Panaa

Panaas Bibliothek

60 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Panaas Profil
Filtern nach
60 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

endzeit, highschool, dilogi, science fiction, liebe

This New World

Laura Newman
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.04.2017
ISBN 9783743187832
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(410)

820 Bibliotheken, 30 Leser, 3 Gruppen, 239 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, griechische mythologie, jugendbuch

GötterFunke - Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

58 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, fantasy, gestaltwandler, tschechien, kolkrabe

Rabenblut - Nur einen Flügelschlag entfernt

Nikola Hotel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.02.2015
ISBN 9781507805022
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

111 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

taub, liebe, autorin, viking moon, buchverfilmung

Among the Stars

Samantha Joyce , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486236
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

tod, liebe, mariella heyd, schicksal, hoffnung

Als der Tod die Liebe fand

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei epubli, 03.02.2017
ISBN 9783742700988
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, lets play, freunde, helena, verspieltes herz

Let's Play. Verspieltes Herz

Jennifer Wolf
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603101
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

177 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

thriller, fahrerflucht, trauer, psychothriller, häusliche gewalt

Meine Seele so kalt

Clare Mackintosh ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.01.2016
ISBN 9783404172924
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

immergrün, liebe, romantasy, sylvia steele, sylvia steel

Gestohlene Vergangenheit

Sylvia Steele
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783981782929
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

dystopie, gedanken, zukunft, jugendbuch, freundschaft

Die Schattensurfer

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.10.2013
ISBN 9781493556175
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein spannendes Buch über eine vernetzte Welt und Freundschaften die auf die Probe gestellt werden

„Deine Gedanken sind zu kostbar um sie für dich zu behalten.“

Eine Welt in der jeder deiner Gedanken aufgezeichnet wird und du dir nie sicher sein kannst, wann du für dich alleine bist, was würdest du tun?
Ich finde die Thematik um die vernetzte Welt und das Netzwerk RUHL sehr interessant. Immer wieder erfährt man etwas mehr über das System und die wichtigen Kristallprüfungen sowie der Kristallfeier. Bestehen sie die Kristallprüfung und dürfen zur Kristallfeier, werden sie zu vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft und bekommen einen Kristall mit denen ihre Gedanken an RUHL übertragen werden oder die Jugendlichen weigern sich die Prüfung abzulegen beziehungsweise werden davon ausgeschlossen, dürfen sie keinen Computer mehr bedienen und werden ausgestoßen aus der Gesellschaft.
Beides ist nicht gerade verlockend, aber die Charaktere haben nur diese beiden Möglichkeiten.
Neben dem System finde ich die Welt auch sehr gut gestaltet. Man kann immer wieder etwas neues entdecken. Der Autor hat alles so liebevoll gestaltet und auch beschrieben, dass es Spaß gemacht hat mit den Charakteren durch Mallinport, dem Lunapark und der Schattenstadt zu streifen.
Was ich mir auch noch sehr gefallen hat war, dass man sehr gut herausfinden kann, wie sich das System auf die Gesellschaft auswirkt.
Alle Menschen verlassen sich auf die Technik und vergessen, wie wichtig eigene Privatssphäre ist. Jeder vertraut ausnahmslos RUHL und hinterfragen nichts.
Damit hat Hubert Wiest auch gut an die Gegenwart angeknüpft. Heutzutage verlassen sich auch sehr viele Menschen nur auf die Technik und gehen davon aus, dass die Maschinen fehlerlos sind. Auch entwickelt sich die Gesellschaft immer weiter, weswegen diese sehr technische Welt bei uns auch sehr gut möglich wäre.
Ein paar Kleinigkeiten haben mir dennoch nicht gefallen. An manchen Stellen kamen die Charaktere zu schnell auf die Lösung des Problems und kamen auch sehr leicht aus gefährlichen Situationen heraus. Natürlich ist es ein Jugendbuch und für jüngere Leser als mich gedacht, aber die Lösung des Problems hätte dennoch etwas herausgezögert werden können.

Die beiden Hauptcharaktere waren mir sehr sympathisch.
Luan lebte schon immer im Häppy Kidz. Schon seit er denken konnte, lebte er dort mit den anderen Waisen zusammen. Er ist sehr schlau und kann trotz seiner 15 Jahre binnen kurzer Zeit jedes System hacken und programmiert sehr gerne. So verdiente er sich in seiner Freizeit etwas Geld dazu indem er Computer baute.
Er hatte seine Kristallprüfung noch vor sich, aber leider wurde er erwischt, als er sich Geld leihen wollte und wurde somit von der Kristallprüfung ausgeschlossen. Als er die Chance bekam ein Teil der Schattensurfer zu werden, nutzte er sie sofort.
Er ist der Hauptprotagonist und „Held“ der Geschichte. Er ist ein sehr starker und schlauer Charakter, der fast jedes Problem auf Anhieb lösen kann. Für mich war er teilweise zu schlau für ein Kind in seinem Alter und alles klappte für ihn zu leicht. Zum Beispiel baute er sich ein eigenes CeeBand, welches sehr teuer im Handel ist oder er kann die Systeme zu schnell hacken. Dennoch mag ich ihn sehr gerne, weil ich seine Geschichte sehr gut folgen konnte.
Die zweite Hauptprotagonistin ist Sansibar. Im Gegensatz zu ihm hat sie ihre Kristallprüfung noch vor sich. Zusammen mit ihrer besten Freundin Marella besucht sie eine normale Schule. Sie ist eine sehr nachdenkliche Person und hat ihren Weg noch nicht gefunden. Am Anfang war sie sehr begeistert von RUHL und wollte unbedingt ein Teil der Gesellschaft werden. Bestärkt wurde sie durch ihre beste Freundin, da diese schon ihre Kristallprüfung und die Kristallfeier schon hinter sich hat und im Besitz eines eigenen Kristalls ist.
Je näher es jedoch auf die Prüfung zugeht, umso unsicherer wird sie.

Sie und Luan treffen im Laufe des Buches öfters aufeinander. Zwei gegensätzliche Charaktere, die dennoch etwas verbindet.

Die Freundschaft zwischen ihnen, aber auch mit anderen Charakteren wird auf die Probe gestellt. Wem kann man vertrauen und wem nicht?

Fazit

Mir hat das Buch sehr gefallen, vorallem weil ich die Idee mit dem Netzwerk RUHL und den Folgen für die Gesellschaft sehr interessant finde. Positiv ist auch, dass man merkt, dass sich der Autor sehr viel mit seiner Welt beschäftigt hat. Ich empfehle dieses Buch auf jeden Fall weiter und finde, dass es nicht nur 12-Jährige bzw. Jugendliche lesen können. Wer keine Probleme mit 14- und 15-jährigen Protagonisten hat und sich auf neue Ideen gerne einlässt, für den ist das Buch auf jeden Fall etwas! Vielen Dank auch an Hubert Wiest, der mich freundlicherweise zu der Leserunde eingeladen hat und ich somit auf dieses Buch gestoßen bin!

  (2)
Tags: dystopie, freundschaft, gedanken, geheimnisse, gesellschaft, hubert wiest, jugendbuch, programmieren, technik, verrat, vertraue, zukunft   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

schulradio, projektarbeit, freundschaft, mobbing, schule

Heartbeats - Meine Zeit mit Dir

Shelley Coriell , Birgit Schmitz
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421531
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: freundschaft, gruppe, projektarbeit, radio, schule, schulradio, second hand, shelley coriell, zusammenhalt   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mobbing, jugendliche, hass, telekinese, kinder

Die Kinder der Kirschblüte - Teil 1 & 2

Cardo Polar
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.08.2016
ISBN 9783741285110
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurze Info:
Ich habe die beiden Teilen als jeweils einzelne Bände behandelt, weil es so für mich leichter ist.

Der Klappentext war der eigentliche Grund warum ich bei der Leserunde mitmachen wollte. Ich finde ihn sehr interessant und hatte ein spannendes Buch erwartet.

Leider war das nicht ganz der Fall. Zunächst einmal finde ich die Idee mit den Kindern der Kirschblüte sehr interessant und finde dass die Themen Mobbing und Einsamkeit ganz gut in die Geschichte passen, auch wenn die Themen leider sehr aktuell und nicht leicht zu verdauen sind. Leider konnte ich mich nicht richtig in die Geschichte hineinfinden, weil mich die jugendliche Sprache gestört hat. Es sind natürlich alles Jugendliche und die Sprache ist auch aktuell und bewusst gewählt worden, aber ich habe damit immer Probleme bei Büchern. Leider fehlte mir auch das gewisse etwas in dem Buch. Etwas das mich in den Bann zieht und an das mir im Gedächtnis bleibt.
Eine sehr interessante Perspektive war Sarah. Ihre Kapitel habe ich gerne gelesen, weil sie besser ausgearbeitet war als die der Anderen und bei ihr auch Spannung aufkam.


Der erste Teil war im Vergleich zum zweiten deutlich langweiliger, weil kaum etwas passiert ist. Ich finde es gut, dass die Charaktere vorgestellt wurden und man ein wenig  Einblicke in ihren Alltag bekam. Auch finde ich gut, dass die Kinder sich gegenseitig unterstützen und sich zusammenschließen. Ich hätte mir allerdings etwas mehr Handlung gewünscht und es hätte auch deutlich länger sein können als nur etwas über 100 Seiten (ich habe es auf meinem Handy-Reader gelesen). Zudem hat es, wie viele auch angemerkt haben, ein zu abruptes Ende und es erscheint gar nicht so, als wäre das Buch zu Ende sondern nur ein weiteres Kapitel.
 Der zweite Teil war da deutlich besser, weil auch einige Fragen aufgegriffen wurden und es mehr Handlung gab. Es gab einige Momente, die ganz interessant waren, aber leider fehlte mir auch hier die durchgängige Spannung und ein richtiger und unerwarteter Höhepunkt.

Die Kinder der Kirschblüte besteht aus Hannah, Nicole, einer Schulkameradin von Hannah, Sven und einem anderen Jungen, dessen Nickname im Forum „BloodAngel“ ist.
Ich finde es toll, dass die Charaktere sich zusammenschlossen um gegen die Mobber und vorzugehen, aber ich finde ihre Art sich zu wehren nicht gut. Natürlich haben sie alle ein schweres Schicksal, aber man sollte es nicht mit gleichen bzw. schwerwiegenderen Mitteln zurückzahlen. 
Teilweise fiel es mir schwer die Handlungen zu verstehen und nachzuvollziehen. Ich finde nicht, dass sie sich sehr realistisch verhalten haben. Sie hinterfragten zu wenig und nahmen alles nach einem kurzen Widerspruch an und stimmten dem Gesagten zu oder nahmen es kommentarlos hin. Wäre ich in ihrer Situation hätte ich viel mehr hinterfragt und nicht jedem einfach so vertraut und die Geschehnisse hingenommen.  Auch hätte ich gerne mehr von den Geschichten der einzelnen erfahren und warum sie so sind, wie sie sind. Bei manchen wurde es aufgegriffen, aber nicht weiter angesprochen.
Allerdings finde ich es gut, dass die Charaktere nicht komplett ihre ursprünglichen Charakterzüge verloren haben und noch immer an sich selbst zweifeln und unsicher sind.

Fazit

Wie bereits gesagt, konnte mich das Buch leider nicht überzeugen, auch wenn mir die Idee richtig gut gefallen hat.  Auch die verschiedenen Perspektiven haben interessante Einblicke in die Geschichte gegeben.
Ich werde den dritten Teil wahrscheinlich nicht lesen, weil mir schon bei diesen beiden Teilen die Motivation öfters gefehlt hat.
Ich hätte gerne besser bewertet, aber dafür überwiegen für mich leider die Schwächen.
Ich empfehle das Buch für alle weiter, die keine Probleme mit jugendlicher Sprache haben und sich mit den Themen Mobbing und Misshandlung auseinander setzen können, weil es im Laufe des Buches öfters erwähnt wird.
Deswegen gebe ich dem Buch 3 Sterne.

  (4)
Tags: außenseiter, fähigkeite, jugendliche, misshandlung, mobbing   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

454 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, eiskönigin, liebe, eis, feuer

Der Spiegel von Feuer und Eis

Alex Morrin
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.06.2009
ISBN 9783570305027
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: abenteue, alex morrin, cassi, einkönigi, eisprinz, fantasy, firnwölfe, lynn rave, morgwe, spiege   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(761)

1.451 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

fee, fantasy, feen, nimmernie, julie kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453528574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(604)

1.112 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

feen, fantasy, liebe, fee, nimmernie

Plötzlich Fee - Winternacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453314450
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

fantasy, aura, urban fantasy, bianca fuchs, seele

Seelenläufer

Bianca Fuchs
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 30.05.2016
ISBN 9783837063578
Genre: Fantasy

Rezension:

"Seelenläufer" ist Bianca Fuchs Debüt Roman, welchen sie über Books on Demand veröffentlicht hat. Es hat 244 Seiten und ist auf Deutsch.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen und fesselnden Schreibstil, weshalb der Einstieg auch sehr leicht fiel und ich ständig weiterlesen wollte. Es konnte mir gut vorstellen, wie es dort aussieht und was die Charaktere fühlen. Die Kapitel haben auch eine angenehme Länge.
Der Prolog war echt gut, auch wenn er traurig gestaltet war. Der Epilog war auch sehr gut, vorallem da er weitere spannende Teile verspricht.
Ihre Idee mit den Seelenläufern gefällt mir wirklich gut und auch die Sache mit den Auren sehen. Es ist mal etwas neues und eine angenehme Abwechslung zu den ganzen Vampiren und Co. Gerne hätte ich etwas mehr Einblicke in die Welt der Seelenläufer gewünscht, weil ich noch immer viele offene Fragen habe und vieles noch nicht verstehe.
Eine schöne Sache sind die ganzen Zitate aus dem "Buch der Seelen", die jeweils am Anfang eines Kapitels stehen. Dadurch erfährt man ein wenig mehr über diese Gruppe und kann einiges im Buch besser verstehen. Zumindestens erging es mir so.
An manchen Stellen ging es mir ein wenig zu schnell und ich wusste nicht genau was gerade passierte. Auch fehlte für mich die Romanze, was ich aber nicht schlimm finde.

Das Cover ist wirklich toll. Das war auch eines der Gründe, warum ich dieses Buch lesen wollte. Es ist sehr stimmungsvoll und die kräftigen Farben unterstützen es.Der Hintergrund wirkt geheimnisvolles mit den Umrissen der Häuser und der Straße. Die Lichtgestalt steht im Mittelpunkt des Bildes und soll wahrscheinlich Zoya darstellen (was auf jeden Fall passen würde). Ich finde nur ihre Pose ein wenig komisch, auch wenn ich mir denken kann wie sie dort steht.Die Schrift des Titels gefällt mir auch sehr gut und passt zu dem Rest.
Alles in allem ist es echt ein tolles Cover, was die Atmosphäre im Buch wiederspiegelt und auf jeden Fall zu dem Buch und die Thematik passt.

Zoya Saffin ist Studentin am Cambrigde Universität und die Protagonistin des Buches. Ihr Tutor und guter Freund ist Jasper, der ihr zur Seite steht. Durch den Tod ihres Großvaters wurde ihre Gabe ausgelöst. Mir ist Zoya sehr sympathisch. Im Laufe des Buches sieht man  eine gute Verwandlung. Am Anfang war sie noch sehr skeptisch und auch sauer, dass man ihr vieles vorenthalten hat und sie wie ein kleines Kind behandelt hat, am Ende akzeptiert sie jedoch ihr Schicksal und nimmt es an. Sie handelt auch sehr realistisch und nachvollziehbar. Allerdings handelt sie mir an manchen Stellen zu schnell. Auch verstehe ich nicht, wie schnell sie über Rob urteilt und warum sie plötzlich gegen Rob ist.
Jasper ist der Tutor von Zoya und besucht dieselbe Universität wie Zoya. Er ist nett und hilfsbereit und hat einen starken Beschützerinstinkt, allerdings lässt er sich zu sehr von seinen Gefühlen und der Eifersucht leiten. Dennoch kann ich ihm nicht böse sein.
Rob ist ein Student vom Trinitiy College und gilt als ein Seelenräuber. Anfangs mochte ich ihn überhaupt nicht und er war mir auch ein wenig unheimlich. Im Laufe der Geschichte konnte ich ihn jedoch besser verstehen und meine Meinung hat sich über ihn geändert. Mittlerweile mag ich ihn sehr gerne. Schade finde ich es nur, dass er Zoya nicht mehr unterstützt und nicht ganz aus sich herausgekommen ist.
Die Gruppe der Seelenläufer ist sehr interessant. Ich bin allerdings noch nicht ganz warm mit ihnen geworden, weil sie vieles verschwiegen haben und Zoya nicht in ihre Gespräche miteinbezogen haben, obwohl es um sie ging.

Mir gefällt das Buch gut, auch wenn der erste Band ziemlich kurz ist. Schlimm ist es aber nicht, denn es ist auch mal angenehm ein kürzeres zu lesen. Es ist dennoch ein schönes Debüt mit kleineren Schwächen und Luft nach oben. Ich hoffe, man wird in Zukunft noch mehr von Bianca Fuchs hören! :)
Definitiv eine Kaufempfehlung für alle die sich auf etwas neues einlassen wollen und keinen dicken Wälzer erwarten.

  (6)
Tags: aura, bianca fuchs, cambrigde, england, fantasy, geheimnisse, macht, seelen, vertrauen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

597 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 41 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, dämonen, himmel

Flügelschlag

Jeanine Krock
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453527072
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

841 Bibliotheken, 27 Leser, 7 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, dämonen, arlen, leesha, jardir

Das Flüstern der Nacht

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453526112
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(817)

1.676 Bibliotheken, 35 Leser, 13 Gruppen, 97 Rezensionen

dämonen, fantasy, magie, arlen, siegel

Das Lied der Dunkelheit

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei Heyne, 04.05.2009
ISBN 9783453524767
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

124 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, dämonen, jenny-mai nuyen, sturmjäger, magie

Die Sturmjäger von Aradon - Magierlicht

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 18.03.2013
ISBN 9783570307281
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

360 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, drachen, jenny-mai nuyen, magie, liebe

Rabenmond - Der magische Bund

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.04.2010
ISBN 9783570306703
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

361 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fantasy, jenny-mai nuyen, sturmjäger, abenteuer, liebe

Die Sturmjäger von Aradon - Feenlicht

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.10.2011
ISBN 9783570307274
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

746 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

fantasy, liebe, tod, summer, nina blazon

Ascheherz

Nina Blazon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.09.2012
ISBN 9783570308233
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(590)

1.108 Bibliotheken, 8 Leser, 6 Gruppen, 72 Rezensionen

fantasy, liebe, faun, jade, nina blazon

Faunblut

Nina Blazon
Flexibler Einband: 478 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.12.2010
ISBN 9783570307083
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

243 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

jonah, liebe, jugendbuch, laura newman, wundervoll

Jonah

Laura Newman
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 21.12.2015
ISBN 9783739212548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein wirklich erfrischendes Buch, welches vor allem mit seinen Charakteren und dem wirklich schönen Handlungsort punktet.

Emily verbringt ihre Sommerferien wie jedes Jahr in Devlins Hope, wo ihre Familie ein Grundstück gepachtet hat. Sie liebt diese Zeit dort und möchte auch dieses Jahr die Abgeschiedenheit genießen. Doch jemand macht ihr damit einen Strich durch die Rechnung – Jonah. Der Enkel der Carsons, die das Grundstück neben den ihrem gepachtet haben. Er ist impulsiv und gutaussehend.
Jedoch merkt Emily schnell, dass ein Geheimnis ihn umgibt, welches niemand erfahren sollte. Doch sie möchte dieses unbedingt lösen!


Laura Newmans Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist sehr leicht und locker zu lesen und typisch Jugendbuch. Ihre Beschreibungen sind detailiert genug, um einen guten Eindruck von dem Handlungsort zu bekommen.
Sie greift verschiedene Ideen auf und verbindet diese zu einer außergewöhnlichen Geschichte mit verschiedenen Elementen aus dem Bereich Krimi, aber auch Fantasy.

Der Anfang liest sich wie eine normale Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die zu selben Zeit am gleichen Ort Ferien machen. Es war etwas langweilig, aber es wurde ab einer gewissen Stelle von Seite zu Seite spannender. Mir hat das Spiel, welches Jonah und Emily gespielt haben um sich besser kennen zu lernen, wirklich gut gefallen. Es ist mal etwas anderes und auch eine Überlegung wert es zu verwenden, wenn man jemanden besser kennen lernen möchte.

Als Jonahs‘ Geheimnis gelüftet wurde, war ich echt sprachlos. Mit so etwas hatte ich wirklich nicht gerechnet. Es war wirklich traurig und ich dachte nur: Das kann doch nicht wahr sein! Ich war wirklich sprachlos, aber genau diese Stelle hat das Buch spannend gemacht. Es war irgendwie passend und erklärte auch vieles auf den vorherigen Seiten. Nach und nach wurden auch die meisten der restlichen Fragen geklärt, die während des Lesens aufgekommen sind.
Der Schluss war auch sehr passend für das Buch, auch wenn ich gerne ein Happy End für Jonah und Emily gehabt hätte. Aber so wie es ist, ist es auch in Ordnung und irgendwie gab es auch ein Happy End.

Emily hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie an manchen Stellen zu vorschnell gehandelt hat.
Ich konnte ihre Gefühle in Bezug auf die Ferien sehr gut nachvollziehen und sie war mir in manchen Dingen auch sehr ähnlich. Allerdings konnte ich mich bis zum Ende nicht mit ihrer Gran anfreunden.
Jonah war auch ein sehr interessanter Charakter. Im Laufe des Buches hat er eine deutliche Verwandlung durchgemacht. Auf dem ersten Blick wirkte er wie ein typischer Sunnyboy und ein wenig machohaft. Wenn man ihn jedoch näher kennen lernt, wirkt er nachdenklicher und in manchen Dingen auch sehr unsicher.

Das Cover ist einfach toll. Mir gefällt der Aufbau sehr gut, denn er wirkt dynamischer und sehr passend zu einem Jugendbuch. Die Farben des Bildes und der beiden Schriften harmonieren sehr schön zusammen. Es verrät nicht zu viel von dem Buch und bewahrt die Spannung.
Alles in allem gefällt mir das Cover sehr gut und es macht Lust auf das Buch.

Fazit
Es ist eine außergewöhnliche Geschichte mit frischen Ideen. Ich empfehle es jedem, der gerne eine spannende und auch etwas traurige Geschichte mit Krimi- und Thriller-Elementen lesen möchte.
Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen :)

  (4)
Tags: emily, ferien, jona, krimi, laura newman, liebesgeschichte, sommer, überraschende wendung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(389)

803 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 218 Rezensionen

paris, liebe, shakespeare, gayle forman, jugendbuch

Nur ein Tag

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421067
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine Geschichte über das Leben eines Mädchens, welches lernt selbstständig zu sein, ihrer Suche nach der Person, welche ihr Leben verändert hat und über Zufälle.

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Er ist ein freier und reiselustiger Schauspieler und all das, was die 18-Jährige Allyson nicht ist. Es entsteht eine Verbindung zwischen den Beiden und spontan lädt Willem Allyson für einen Tag nach Paris ein. Obwohl sie unsicher ist und es überhaupt nicht üblich für sie ist, sagt sie zu. Die beiden haben nur einen gemeinsamen Tag um Paris zu erkunden und dieser Tag wird Allysons Leben verändern.

Das Buch ist in zwei Hälften geteilt, der erste Teil heißt „ Ein Tag“ und der zweite Teil „Ein Jahr“. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der sehr angenehm zu lesen ist. Sie hat sich vorab sehr gut über die Stücke von Shakespeare und der verschiedenen Orten informiert, weshalb man sich leicht in die Geschichte hineinfinden kann und eine bildliche Vorstellung bekommt.
Schön finde ich, dass Allyson von Shakespeare begleitet wird. Sie beschäftigt sich viel mit seinen Stücken und zieht auch Parallelen zu ihrem Leben.

Der Anfang beginnt direkt mit dem letzten Tag ihrer Europatour. Sie lernt auch sehr schnell Willem kennen, der sie durch seine charismatische und geheimnisvolle Art verzaubert. In Paris legt sie ihre alte Persönlichkeit ab und gewinnt zunehmend an Selbstsicherheit und traut sich viel mehr. Als Willem sie verließ, war Lulu, ihre neu gewonnene Persönlichkeit, nur noch eine Erinnerung.
Den zweiten Teil finde ich wesentlich besser und auch spannender. Sie besucht nun das College in Boston. Der zeitliche Sprung ging mir zu schnell und ich wusste nicht genau, wie ich die Situation einschätzen sollte. Man ist direkt mitten im Geschehen. Am Anfang des zweiten Teiles übertrieb und dramatisierte Allyson manche Situationen zu sehr und ihr Verhalten erschloss sich mir nicht wirklich. Aber nach und nach machte sie eine spürbare Veränderung durch und sie wurde mir sehr sympathisch. Sie löst sich immer mehr von ihren Eltern und wird erwachsener, während sie sich auf die Suche nach Willem begibt.
Das Ende hat mir ganz gut gefallen, auch wenn es leider mit so einem miesen Cliffhanger endet. Es ruft förmlich danach, den zweiten Teil, der aus Willems Sicht geschrieben ist, zu lesen. Ich möchte gerne wissen, wie er das Jahr empfunden hat und was er in dieser Zeit alles erlebt hat.

Die 18-Jährige Allyson ist ein braves und geordnetes Mädchen, die nichts riskiert und allem Ärger aus dem Weg geht. Als sie in Paris ist, hat sie nichts mehr von der braven Allyson. Ich finde es gut, dass sie aus sich herauskommt, auch wenn ich ihre Verwandlung zu Lulu zu schnell und unrealistisch finde. Auch verstehe ich nicht, wie sie so naiv sein konnte, mit einem Fremden alleine nach Paris zu fahren. Im Laufe des Buches hat es sich zum Glück verbessert, weil sie von sich aus mehr aus sich herauskommt und endlich ihren eigenen Weg geht, auch wenn dies ihren Eltern nicht gefällt.
Willem ist ein niederländischer Schauspieler und reist seit mehreren Jahren durch verschiedene Länder. Als er Allyson trifft, lädt er sie spontan für einen Tag nach Paris ein. Leider erfährt man nicht sehr viel über ihn, da er sehr verschlossen ist, was sein Leben betrifft. Auch hat er nur sehr wenige Auftritte im Buch, was ich sehr schade finde.

Mir hat das Buch sehr gefallen, auch wenn mich manche Stellen etwas gestört haben und ich Allyson teilweise sehr nervig fand. Ich rate jedem, es lohnt sich dieses Buch bis zum Ende zum Lesen, vor allem da die Hauptperson eine positive Verwandlung durchmacht.
Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Sternen.

  (7)
Tags: amerika, bosto, college, europatour, gayle forman, london, paris, reisen, suche   (9)
 
60 Ergebnisse