Paperheartss Bibliothek

59 Bücher, 39 Rezensionen

Zu Paperheartss Profil
Filtern nach
59 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

521 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"fantasy":w=7,"hexen":w=7,"magie":w=6,"liebe":w=5,"everflame":w=5,"kampf":w=4,"scheiterhaufen":w=4,"hexe":w=3,"feuer":w=3,"josephine angelini":w=3,"jugendbuch":w=2,"jugendroman":w=2,"lily":w=2,"zirkel":w=2,"bienen":w=2

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

268 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

"stephen king":w=15,"kurzgeschichten":w=11,"horror":w=10,"basar der bösen träume":w=5,"grusel":w=3,"thriller":w=2,"sammlung":w=2,"king":w=2,"maine":w=2,"stephenking":w=2,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"usa":w=1,"amerika":w=1,"düster":w=1

Basar der bösen Träume

Stephen King , Ulrich Blumenbach , Bernhard Kleinschmidt , Karl-Heinz Ebnet
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Heyne, 18.01.2016
ISBN 9783453270237
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

Mit dem Basar der bösen Träume legt Stephen King eine Sammlung von 20 Kurzgeschichten vor, von denen ein Großteil hier zum ersten Mal auf Deutsch erscheint. Nicht immer blanker Horror, doch stets psychologisch packend! Folgen Sie dem Meister des Erzählens, wenn er Sie einlädt: „Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für Sie geschrieben. Aber seien Sie vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.“

Meinung

Basar der bösen Träume war mein erstes Werk von Stephen King, da ich schon viele gute Meinungen über seine Bücher gehört habe, hat mich ganz besonders dieses Buch von ihm interessiert. Basar der bösen Träume ist keine klassische Geschichte, sondern ein Roman bestehend aus achtzehn Kurzgeschichten und zwei Gedichten. Die Kurzgeschichten sind nicht nur gruselig sondern gehen auch in die Tiefe, indem sie die guten und schlechten Seiten des Lebens anderer Menschen wieder spiegeln.

Jede einzelne Geschichte ist etwas ganz besonderes, durch die Stimme des Lesers taucht man tief in die Geschichte ein und kann gar nicht mehr aufhören zu lauschen. Die Kurzgeschichten sind sehr unterschiedlich, daher ist es schwer das Buch im ganzen zu bewerten. Jedoch gab es kaum eine Kurzgeschichte, welche mich am Ende nicht begeistern konnte. Für mich ist Basar der bösen Träume ein gelungene Kurzgeschichten Sammlung und ich werde definitiv mehr von Stephen King lesen. Auch finde ich das David Nathan die perfekte Wahl als Sprecher für dieses Hörbuch darstellt, da er eine unvergleichliche und markante Stimme hat, welche den Zuhörer packt und fesselt.

4/5 Punkte erhält Stephen Kings Basar der bösen Träume von mir. Ich bin wirklich begeistert von ihm und freue mich seine anderen Werke weiterhin zu entdecken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(516)

1.008 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 209 Rezensionen

"selbstmord":w=30,"liebe":w=24,"suizid":w=21,"depression":w=15,"freundschaft":w=13,"jennifer niven":w=13,"trauer":w=12,"verlust":w=10,"tod":w=9,"all die verdammt perfekten tage":w=9,"finch":w=8,"jugendbuch":w=7,"leben":w=7,"angst":w=6,"depressionen":w=6

All die verdammt perfekten Tage

Jennifer Niven ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes, 28.12.2015
ISBN 9783809026570
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht alleine ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke - das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann - ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden.

Meinung

All die verdammt perfekten Tage ist für mich eine wirklich wunderbare und besondere Geschichte. Nicht nur die Aufmachung des Buches ist toll sondern auch die Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Denn das Thema Depressionen und die Sehnsucht danach sein Leben zu beenden ist sehr schwer umzusetzen. Mit viel Herz und Verständnis erzählt Jennifer Niven die Geschichte von Violet und Finch. Zwei ganz normale Teenager, die sich auf einem Glockenturm treffen und obwohl dort ihr Leben eigentlich enden sollte, hat es den Anschein das etwas ganz Großes und Neues beginnt.

Violet und Finch sind wie zwei unterschiedliche Farben, die man eigentlich nicht kombinieren kann. Denn während Violet beliebt ist, ist Finch der Freak der Schule. Durch ein Schulprojekt sind sie gewissermaßen dazu gezwungen zusammenzuarbeiten. Zusammen sollen sie Außergewöhnliche Orte besuchen und daraus entwickelt sich ein intensives und vielseitiges Abenteuer, welches die beiden auf viele Proben stellt.

Ganz besonders an der Geschichte gefällt mir nicht nur wie gut das Thema aufgefasst wird sondern auch, dass es nicht nur um Depressionen und Selbstmord geht, Trauer und wie man das Leben bewältigt spielen ebenfalls eine zentrale Rolle. Man begibt sich nicht nur in eine Welt voll düsterer Gedanken vielmehr lernt man die Vielschichtigkeit der Psyche kennen und wie nur eine einzige Person dein ganzes Leben verändern kann.

Ich muss ehrlich gestehen dieses Buch hat mich gepackt wie kaum ein anderes, der Schreibstil ist genial und einfach auf dem Punkt. Von der ersten Seite an wurde ich das Gefühl nicht los, das jedes einzelne Wort mit bedacht gewählt ist. Ich bin vollkommen sprachlos wie gut diese Geschichte ist, endlich mal wieder ein Buch mit Seele, eines das mich zum nachdenken bewegt und mich das Leben hinterfragen lässt. Es ist nicht nur einfach genial sondern auch poetisch und voller Lebensweisheiten, aus denen man jede Menge lernen kann.

All die Verdammt perfekten Tage erhält von mir 5/5 Punkte und bekommt obendrein noch eine riesen Empfehlung. Begeistert, traurig, glücklich und vor allem sprachlos hat mich diese Geschichte zurückgelassen. Jennifer Niven ist für mich jetzt schon eine Weltklasse Autorin und ich freue mich auf weitere Werke von ihr. Und weil dieses Buch so verdammt perfekt ist, sind hier noch ein paar meiner vielen Lieblingszitate.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(401)

701 Bibliotheken, 8 Leser, 8 Gruppen, 24 Rezensionen

"tempe brennan":w=9,"krimi":w=8,"thriller":w=8,"serienmörder":w=7,"kanada":w=7,"forensische anthropologin":w=7,"mord":w=6,"bones":w=6,"montreal":w=6,"forensik":w=4,"anthropologie":w=3,"quebec":w=3,"spannung":w=2,"ermittlungen":w=2,"band 1":w=2

Tote lügen nicht

Kathy Reichs , Thomas A. Merk
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.01.2011
ISBN 9783453435599
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

Tempe Brennan ist forensische Anthropologin in Montreal. Skelette und verweste Körperteile gehören zu ihrem Alltag. Als die 23-jährige Isabelle missbraucht, erdrosselt und zerstückelt in Müllsäcken aufgefunden wird, erinnert sich Tempe an einen Fall ein Jahr zuvor. Sie versucht, die beiden Verbrechen mit drei weiteren Leichen in Verbindung zu bringen. Doch Detective Luc Claudel nimmt sie nicht ernst. Sie recherchiert auf eigene Faust und lenkt so die Wut des Serienkillers zunächst auf ihre Freundin Gabby, dann auf ihre Tochter Katy und schließlich auf sich selbst.

Meinung

Erstmals aufmerksam bin ich über die Serie Bones - Die Knochenjägerin auf die Buchreihe geworden, denn bis dahin war mich nicht bewusst, dass die Serie ursprünglich auf Büchern basiert. Daher war ich auch sehr gespannt, wie mir das Buch im Vergleich zur Serie gefallen wird.

Tempe Brennan arbeitet als forensische Anthropologin in Montreal. Als an ihrem freien Wochenende, in einem Park, menschliche Knochen gefunden werden und sich herausstellt das es sich um die Überreste einer jungen Frau handelt, hat Tempe keine andere Wahl als sich an den Ermittlungen zu beteiligen. Schon nach kurzer Zeit wird Tempe klar, dies ist kein gewöhnlicher Fall, denn es tauchen weitere weibliche Leichen, mit ähnlicher tötungsweise auf. Doch niemand findet großen anklang an den Vermutungen der Anthropologin, dass es sich hier um einen Serienmörder handeln muss. Als Temperance eigene Ermittlungen anstellt, gerät sie schnell ins Visier des Mörders und bringt damit nicht nur sich selbst in Lebensgefahr.

Das fachmännische Wissen der Autorin, ihr flüssiger und spannender Schreibstil hauchen der Geschichte und deren Figuren viel Leben ein. Ich konnte mir Tempe als Protagonisten sehr gut vorstellen und auch an Einfühlungsvermögen für die einzelnen Charaktere fehlte es mir nicht. Ganz toll hat mir neben Tempes Persönlichkeit, auch die Tatsache gefallen, dass sie eine Schattenseite besitzt. Denn hinter dem klugen Kopf und ihrer hervorragenden Arbeit, ist Tempe trockene Alkoholikerin und hat Probleme mit Männern. Dies lässt sie verwundbar und echt wirken, denn meist gehen genau solche Eigenschaften, welchen einen Charakter rund machen, sehr schnell verloren oder hinter einer scheinbar perfekten Fassade verloren.

Mein Fazit ist daher, das ich dieses Buch wirklich jedem empfehlen kann, der gerne Thriller und Krimis liest. Geeignet ist die Geschichte aber auch für diejenigen, die sich für anthropologische und forensische Vorgänge interessieren, da die Autorin selbst in diesem Bereich arbeitet und somit auch detailliertes Wissen wiedergibt. Außerdem mangelt es nicht an Spannung, sodass man flüssig und ohne größere Durststrecken durch die Geschichte kommt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.067)

1.971 Bibliotheken, 63 Leser, 6 Gruppen, 192 Rezensionen

"fantasy":w=26,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"sarah j maas":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

176 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"sherlock holmes":w=7,"liebe":w=5,"london":w=5,"mord":w=4,"krimi":w=3,"sherlock":w=3,"verbrechen":w=2,"holmes":w=2,"my dear sherlock":w=2,"regent's park":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"gewalt":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1

My Dear Sherlock - Wie alles begann

Heather Petty ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.09.2015
ISBN 9783570171523
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

London 2015: Als das 17-jährige Genie Sherlock auf die 16-jährige James „Mori” Moriarty trifft, ist er fasziniert von ihrem Scharfsinn und ihrem Witz. Zwei Seelenverwandte haben sich gefunden – und als kurz nach ihrer ersten Begegnung im Regentspark ein schauerlicher Mord geschieht, dessen Opfer in der Jugend mit Moris verstorbener Mutter befreundet war, begibt sich das Mädchen auf die Suche nach dem Täter. Sherlock immer an ihrer Seite werden sie beide tief hineingezogen in die Vergangenheit von Moris Familie und decken ein schreckliches Geheimnis auf. Sollte Moris gewalttätiger Vater ein Mörder sein – und hat er sein nächstes Opfer womöglich schon im Visier?

Meinung


In My Dear Sherlock - Wie alles begann erfindet Heather Petty die Geschichte des berühmten Sherlock Holmes und dessen Erzfeind Moriarty, auf eine ganz erstaunliche und besondere Weise neu.

Erzählt wir die Geschichte aus der Perspektive der 16-jährigen James Moriarty, auch Mori gennant, und anders als man erwartet ist Mori kein Mann, sondern eine junge Frau. Scharfsinnig und sehr sympathisch berichtet sie aus ihrem täglichen Leben und erzählt sowohl von den guten, wie auch den schlechten Seiten. Denn Moris Familiäres Umfeld ist alles andere als in Ordnung, Tag für Tag versucht sie sich und ihre Geschwister, vor ihrem tyrannischen Vater zu schützen. Durch Moris ehrlicher Schilderung bekommt man einen tiefen und sehr bedrückenden Eindruck ihres Alltags, welchen man so hautnah mit erlebt und welcher der Geschichte viel Leben einhaucht.

Mori und Sherlocks Wege kreuzen sich Zufällig und aus dieser simplen Begegnung entwickelt sich schon bald eine tiefe Freundschaft die sich langsam zu einer erfrischenden und schönen Liebesgeschichte entwickelt. Sherlock dem man wie seinem "Vorgänger" wenig Interesse am weiblichen Geschlecht zutraut, überrascht sowohl dadurch, wie auch mit seinem intelligenten und schamlos charmanten Gemüt, welches sich zwar nicht sehr von dem seines "Vorgängers" unterscheidet, aber mich als Leser trotzdem sehr begeistern und in seinen Bann ziehen konnte.

Zu dem Fall, den die beiden bearbeiten kann ich nur sagen, das er die Geschichte nur noch spannender macht und man bis zur letzten Seite gar nicht aufhören kann zu lesen. In Verbindung mit den außergewöhnlichen und sehr sympathischen Charakteren, macht die Handlung und der Verlauf der Geschichte eine große und eine wortwörtlich atemberaubende Entwicklung mit.

Ich vergebe 4 Punkte und empfehle die Geschichte nicht nur allen Sherlock Fans, sondern auch denjenigen die gerne Jugendbuch-Krimis lesen. Mit My Dear Sherlock seit ihr wirklich bestens bedient und könnt euch sowohl auf einen spannenden Kriminalfall freuen, wie auch auf eine Geschichte in der Familie, Freundschaft und Liebe eine wichtige und nicht zu verachtende Rolle spielen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(704)

1.358 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 154 Rezensionen

"dämonen":w=31,"fantasy":w=23,"gargoyles":w=17,"dark elements":w=17,"jennifer l. armentrout":w=15,"wächter":w=12,"liebe":w=11,"roth":w=11,"layla":w=9,"jugendbuch":w=8,"dämon":w=8,"steinerne schwingen":w=8,"jennifer l armentrout":w=7,"zayne":w=6,"gargoyle":w=5

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.09.2015
ISBN 9783959670036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

540 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"dystopie":w=7,"überleben":w=7,"rennen":w=7,"liebe":w=6,"pandora":w=6,"jugendbuch":w=5,"heilmittel":w=5,"tella":w=5,"victoria scott":w=5,"brimstone bleed":w=5,"fantasy":w=4,"abenteuer":w=4,"wettrennen":w=4,"guy":w=4,"gebirge":w=3

Salz & Stein

Victoria Scott , Michaela Link
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.11.2015
ISBN 9783570163450
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?

Meinung

Nachdem mich der erste Band der Brimstone Bleed Reihe positiv überrascht hat, musste ich unbedingt wissen wie die Geschichte ihr vermeintliches Ende findet, Vermeintlich sage ich deshalb, weil das Ende sehr offen gestaltet ist. Man könnte das ganze also noch mit einer Fortsetzung weiter oder gar wirklich zu Ende führen.

Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive von Tella, auch war der Einstieg ins Geschehen wieder sehr flüssig und ich konnte mich schnell wieder auf alles einlassen. Bevor das nächste Rennen beginnt, verbringt man einige Kapitel im Camp, wo Tella sich mit dem Konflikt ihr gegenüber selbst, auseinander setzen muss.

Obwohl ihre Gedankengänge teils wirklich naiv waren, ich manchmal das Gefühl hatte, die entwickle sich null weiter und sie auch auf Grund dieses Denkens einige komische und auch dumme Entscheidungen trifft, blieb sie mir trotzdem sehr sympathisch, Das schafft selten eine Figur aber Tellas Kampfgeist hat mich sehr überrascht und auch sehr bei Laune gehalten, was die Charakterzüge der Figuren angeht. Denn wie im ersten Teil, habe ich immer noch das Problem, das die meisten Figuren nur Oberflächlich bleiben und kaum in die Tiefe gehen.

Von Charakteren, dummen Entscheidungen und Oberflächlichkeiten mal ganz abgesehen, hat sich die Idee der Geschichte wirklich weiter entwickelt. Die Spannung wird stets aufrecht erhalten, der Schreibstil ist ohnehin wirklich toll, locker und bringt den Leser zügig durch die Geschichte, ohne das man dass Gefühl hat, etwas zu verpassen. Das Setting ist wie schon im ersten Band interessant gestaltet und bringt viel Aufregung mit sich. Auch haben mir die Pandoras wieder sehr gefallen, sie sind ein großer Teil der Geschichte, welchen ich wirklich mag und welcher auch diesen besonderen Touch mitbringt.

Ich vergebe 4 Punkte an Salz und Stein, denn obwohl die Figuren keine große Entwicklung erfahren, hat sich die Idee der Geschichte nochmal verbessert und auch an Spannung hat es nicht gemangelt. Das Ende ist zwar sehr offen und einige Dinge hätte man noch etwas ausbauen können, aber ich würde dennoch weiterlesen, falls ein weiter Buch der Reihe erscheinen sollte, im eigentlichen bin ich jedoch mit dem Ende zufrieden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

502 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"familie":w=10,"lügen":w=10,"liebe":w=9,"freundschaft":w=7,"jugendbuch":w=7,"solange wir lügen":w=6,"drama":w=5,"unfall":w=5,"wahrheit":w=5,"insel":w=4,"feuer":w=4,"e. lockhart":w=4,"roman":w=3,"geheimnis":w=3,"erinnerungen":w=3

Solange wir lügen

E. Lockhart ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.11.2015
ISBN 9783473401307
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

345 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

abenteuer, auserwählte, elisa, fantasy, feuerstein, gott, humberto, jugendbuch, königin, krieg, liebe, prinzessin, rae carson, rezension, wüste

Der Feuerstein

Rae Carson , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.08.2012
ISBN 9783453267183
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Selbst wenn du mich belügst

Jessica Alcott ,
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 31.08.2015
ISBN 9783570163849
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Die 17-jährige Charlie fühlt sich nicht besonders wohl in ihrer Haut. Ganz anders als ihre hübsche und überall beliebte Freundin Lila steht sie nicht gerne im Mittelpunkt. Lieber vergräbt sie sich mit ihren Büchern. Keiner versteht sie und schon gar nicht ihre Mutter – findet Charlie. Doch dann kommt der neue Englischlehrer Mr Drummond an die Schule und bringt die Mauern von Charlies Welt ins Wanken. Mr Drummond ist klug, witzig, sexy und der Einzige, der wirklich begreift, was Charlie bewegt. Und sieht er sie nicht manchmal ganz seltsam an? Aus Nähe wird Liebe. Eine Liebe, die nicht sein darf. Bis zu dem schicksalhaften Tag, an dem Charlie achtzehn wird und beschließt, alle Tabus zu brechen.

Meinung

Charlie steht nicht gerne im Mittelpunkt, sie ist lieber für sich und liest. Niemand versteht das, doch dann kommt der neue Englischlehrer Mr Drummond an die Schule und Charlies Welt gerät plötzlich ins Wanken.

"Selbst wenn du mich belügst" behandelt ein ernstes Thema, das sowohl interessant wie auch als schokierend angesehen wird. Mich persönlich interessieren solche Tabu-Themen immer sehr, weswegen ich das Buch auch gelesen habe.

Charlie hat mir als Protagonistin wirklich sehr gut gefallen, mit ihrer ruhigen und bodenständigen Persönlichkeit, konnte sie mich schnell für sich gewinnen. Die Beziehungen die sie in ihrem Umfeld pflegt sind gut beschrieben und geben einen tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt. Auch hat es mir gefallen in welcher Beziehung sie zu ihrem Lehrer steht. Zuerst hatte ich erwartet das die Figuren direkt aufs ganze gehen, es kein Platz für Entwicklung gibt und die Geschichte wie man es eigentlich erwartet mit einem Happyend zu ende geht. In diesem Fall trat das Gegenteil ein, die Personen hatten Zeit und Raum für Entwicklung und auch das Ende der Geschichte ist wirklich unerwartet und hat mir deshalb sehr gut gefallen.

Fazit

Das Thema ist wirklich gut gut umgesetzt, die Personen sind interessant und vielseitig. Der Schreibstil lässt sich gut und schnell lesen, weswegen man das Buch auch relativ schnell durch gelesen hat. Wer Lust auf eine leichte Lektüre hat, dessen Thema sich etwas ernster aber nicht zu komplex äußert, dem kann ich "Selbst wenn du mich belügst" wärmstens empfehlen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

166 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

abenteuer, all age fantasy, assassine, assassinen, fantasy, high fantasy, ileni, leah cypess, liebe, lovestory, magie, reihen-bände, sorin, stern, weise

Death Marked - Die Magierin der Assassinen

Leah Cypess , Katja Theiß
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.08.2015
ISBN 9783570402849
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Ileni ist der aufgehende Stern am Magierhimmel der Renegai – bis sie auf unerklärliche Weise ihre Kräfte verliert, und damit ihr Ansehen, ihre Zukunft und sogar ihre große Liebe. Gemäß einem alten Abkommen wird sie alleine ins Höhlenreich der verfeindeten Assassinen gesandt, um diese in Magie zu unterrichten. Ein Himmelfahrtskommando, wurden ihre beiden Vorgänger doch ermordet! Als Ileni Nachforschungen anstellt, findet sie in dem gut aussehenden Assassinen Sorin einen unerwarteten Verbündeten. Doch dann kommt sie einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur, das alles erschüttert, woran sie je geglaubt hat – und steht vor einer tödlichen Entscheidung …

Meinung

Ileni ist Magierin, dazu noch eine der Mächtigsten der Renegai, doch dann ändert sich alles schlagartig und Ileni verliert auf unerklärliche Weise ihre Kräfte. Und damit auch ihr Ansehen, ihre Zukunft und ihre große Liebe. Nun muss Ileni auf Grund eines alten Abkommens ins verfeindete Höhlenreich der Assassinen gesandt, um dort Magie zu unterrichten. Schnell merkt Ileni das es dort nicht mit rechten Dingen zu geht und muss schon bald eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Der Einstieg in die Geschichte ist relativ flüssig, mir fiel es nicht schwer in das Geschehen zu finden und auch der erste Kontakt mit der Protagonistin war sehr Positiv. Auf den ersten Blick scheint Ileni etwas seltsam, man weiß nicht so recht wie sie tickt und was hinter ihrer Persönlichkeit steckt. Ileni bleibt immer etwas geheimnissvoll und das macht sie als Protagonistin so interessant.

Auch die Handlung hat mir wirklich gut gefallen, die Idee ist mir bisher in keinem anderen Buch das ich gelesen habe begegnet. Jedoch muss ich auch sagen das die Handlung zwischendurch etwas abnahm, es ein paar Durststrecken gab und es dadurch schwierig war in der Geschichte zu bleiben. Dennoch ist die Story weitest gehend spannend, die Figuren sind interessant gestaltet und auch der Schreibstil hat mir sehr gefallen.

Fazit

Eine spannende Geschichte, die durch einen tollen Schreibstil schnell und flüssig zu lesen ist, kann ich jedem ans Herz legen der Lust auf eine leichte Fantasy Lektüre hat. Zwar gibt es zwischendrinn ein paar tiefen, dennoch ist die Geschichte gut geschrieben und bringt einige tolle Figuren mit sich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(750)

1.306 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 203 Rezensionen

"liebe":w=25,"erotik":w=15,"rockstar":w=11,"thoughtless":w=11,"betrug":w=10,"dreiecksbeziehung":w=9,"s.c. stephens":w=9,"kiera":w=8,"sex":w=7,"goldmann":w=7,"musik":w=6,"seattle":w=6,"erstmals verführt":w=6,"freundschaft":w=5,"leidenschaft":w=5

Thoughtless - Erstmals verführt

S. C. Stephens , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 650 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482429
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Meinung

Kiera führt eine tolle Beziehung mit Denny, als dieser ein Jobangebot in Seattle bekommt, zögert sie nicht lang und zieht mit ihm in die neue Stadt, um dort ihr Studium zu beenden. Bei Dennys Freund Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Kellan ist der lokale Rockstar, sieht unverschämt gut und hat den Ruf weg ein Herzensbrecher zu sein. Als Denny nach kurzer Zeit geschäftlich verreisen muss, kommen Kiera und Kellan sich näher. Was unschuldig beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Ernsterem, Verbotenen - zu etwas das einfach alles zerstören könnte.

Momentan ist das Young Adult Genre groß am kommen und auch ich finde immer mehr gefallen an diesen Büchern. Nach dem ich "After Passion" gelsen hatte, habe ich nach einer ähnlichen Geschichte gesucht und bin über Facebook auf den Trailer von "Thoughtless" gestoßen. Welcher mich so in den Bann gezogen hat, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Von Anfang an mochte ich die Figuren der Geschichte sehr gerne. Mit Kieras ruhigem und sympathischen Wesen, konnte ich mich sehr gut anfreuden. Und auch ihre Verbindung zu Denny gefiel mir echt gut. Manchmal jedoch konnte ich ihre Naivität nicht nach voll ziehen und auch das hin und her mit Kellan und Denny war an manchen stellen etwas nervig. Überraschender Weise hat mir Kellan unheimlich gut gefallen, sein Auftreten wird als unnahbar, arrogant und eben der typische Bad Boy hingestellt. Wenn man ihn jedoch besser kennenlernt, merkt man das er eigentlich das komplette Gegenteil ist. Auch Kellans Bandkollegen bleiben nicht außen vor und werden sehr gut in die Geschichte integriert, besonders gut hat mir Griffin gefallen. Mit seiner etwas vulgären art sich zu äußern und seinen oft schmutzigen Witzen, hat Griffin mich wirklich jedes mal zum lachen gebracht.

Neben den Figuren, hat mir auch die Handlung sehr gut gefallen. Die Idee ist zwar nichts neues aber der Schreibstil ist so toll und flüssig zu lesen, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Die Geschichte bietet also nicht nur Herzschmerz, Liebe und Spannung, sondern auch ein großes Lesevergnügen.

Fazit

"Thoughtless" ist im großen und ganzen zwar keine neue Idee, hat dafür jedoch eine Menge toller Charaktere zu bieten. Die Geschichte ist spannend und macht definitiv süchtig. Ich bin gespannt wie die nächsten Teile werden, und kann wirklich jedem Young und New Adult fan diese Geschichte empfehlen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(340)

776 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"fantasy":w=15,"engel":w=14,"chimären":w=11,"laini taylor":w=11,"karou":w=9,"liebe":w=8,"jugendbuch":w=8,"krieg":w=8,"prag":w=8,"daughter of smoke and bone":w=8,"zwischen den welten":w=7,"chimäre":w=5,"akiva":w=5,"kampf":w=4,"wünsche":w=4

Daughter Of Smoke And Bone

Laini Taylor
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596191987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

362 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"nerd":w=13,"liebe":w=9,"comics":w=6,"jugendbuch":w=4,"comic":w=4,"liebesgeschichte":w=3,"sommer":w=3,"erste liebe":w=3,"flirt mit nerd":w=3,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"amerika":w=2,"jugendroman":w=2,"young adult":w=2,"highschool":w=2

Flirt mit Nerd

Leah R. Miller , Larissa Rabe , Edigna Hackelsberger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.05.2015
ISBN 9783570309957
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele!

Meinung

Maddie führt das perfekte Leben, so scheint es zumindest, denn eigentlich ist sie mit Leib und Seele ein Nerd. Bisher konnte sie diese Seite von sich gut verbergen, bis zu dem Tag, als der letzte Teil ihres Lieblings-Comics es nicht bis zu ihr nach Hause schafft. Maddie bleibt nichts anderes übrig als gut getarnt in den Comic-Laden ihrer Stadt zu gehen. Undercover trifft Maddie dort auf Logan, den süßesten Nerd überhaupt und was für Maddie mit einem einfachen Comic-Heft beginnt, entwickelt sich zu einem verrückten Sommer voller Flirts und Nerds.

Direkt nach dem tollen Cover hat mich der Titel angesprochen, ich persönlich LIEBE ja solche Geschichten. Nerd-Kram vereint mit einer charmanten und humorvollen Liebesgeschichte ist gerade jetzt im Sommer voll mein Ding. Von Beginn an, weiß man woran man ist und kann sich in eine leichte Sommerlektüre fallen lassen.

Am meisten hat mich wohl die Protagonistin überrascht, denn wo ich am Anfang eine eingebildete Zicke erwartete habe, war ein sympathisches junges Mädchen mit viel Humor. Mit ihrer frechen und etwas verklemmten Art sorgt Maddie für viel Drama und einigen witzigen Szenen. Ihr komplettes Doppelleben gefiel mir sehr gut und und brachte viel Spannung in die Handlung. Auch die Art und Weise wie sie sich im laufe der Geschichte durch Logan entwickelt, gefiel mir sehr gut. Die beiden harmonieren einfach toll miteinander und besonders gut hat mir auch gefallen, dass obwohl Maddie in Logan verliebt ist, er nicht der Mittelpunkt ihres Lebens wurde. Gerade hier war besonders schön das sich die Liebesgeschichte locker und leicht entwickelt hat, es etwas langsamer zu ging und beide Zeit hatten, sich in die richtige Richtung zu bewegen.

Einen riesigen Pluspunkt konnte sich die Geschichte auch auf Grund der Nebencharaktere holen. Denn diese wurden nicht einfach in den Hintergrund gestellt, sondern wurden voll in die Geschichte integriert. Die Familien der beiden konnten sich auf an hieb einen Platz in meinem Herzen sichern, denn beide passen super zu Logan und Maddie. Platz eins hat sich jedoch Dan geholt oder besser gesagt Dan the Man. Er ist Logans bester Kumpel und ein richtiger Witzbold, aber wenn es drauf an kommt ist er für seine Freunde da. Dan ist ein super toller Nebencharakter und bald bekommt auch er seine eigene Geschichte. Ja richtig gehört, die Autorin schreibt momentan an Dan's Geschichte.

Fazit

"Flirt mit Nerd" hält definitiv was es verspricht. Die Autorin hat mit diesem Buch, eine wunderbare Lektüre für jeden der auf leichte und humorvolle Geschichten steht geschaffen. Die Figuren sind super toll und auch die Geschite überzeugt durch Spannung und viel Herz. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin und kann wirklich jedem diese s Buch weiter empfehlen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

195 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"liebe":w=9,"jugendbuch":w=6,"erste liebe":w=6,"katrin bongard":w=6,"stolz und vorurteil":w=5,"freundschaft":w=3,"bücher":w=3,"jane austen":w=3,"loving":w=3,"jugendroman":w=2,"young adult":w=2,"jugendliebe":w=2,"3 sterne":w=2,"buchmesse":w=2,"buchblog":w=2

Loving

Katrin Bongard
Buch: 296 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783841503480
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

"Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich!

Meinung

Ella scheint das einzige Mädchen zu sein, welches Luca's Charm nicht verfallen zu sein scheint. Außerdem findet sie Luca nicht besonders interessant, ja sogar ziemlich arrogant. Doch als die beiden sich bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil besser kennen lernen, merkt Ella das hinter Lucas Auftreten jemand ganz anderes steckt. Sich nicht zu Luca hingezogen zu fühlen - einfach unmöglich!

Das Cover gefällt mir wirklich gut und auch der Inhalt klingt sehr schön. Da ich bisher noch nichts von Katrin Bongard gelesen hatte, war ich sehr gespannt was auf mich zu gekommt. Mittlerweile kann ich sagen das mich die Geschichte wirklich gut unterhalten konnte und ich auf jeden Fall wieder zu einem Buch der Autorin greifen werde.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Ella war mir sehr sympathisch, zwar ein bisschen naiv aber dennoch ein toller Charakter. Gefallen hat mir auch das sie Bloggerin ist und ein bisschen was davon erzählt. Luca mochte ich ebenfalls sehr gerne, es war mir von beginn an sehr sympathisch und dazu muss ich auch sagen das ich ihn weder arrogant, noch als oberflächlich empfunden habe.

Die Handlung behinhalt keine großen Spannungsbögen oder behandelt ein tiefsinniges Thema. "Loving" ist eine einfache und schöne Liebesgeschichte, die sich locker und schnell liest. Durch den Schreibstil der Autorin wirkt alles sehr klar und mir hat das sehr gut gefallen. Meine einzigen Kritikpunkte jedoch sind, das die Verliebtheit zwischen Ella und Luca so plötzlich kam und die Handlung generell keinen Raum für Entwicklung der Charaktere und Beziehung ließ. Im großen und ganzen war die Geschichte aber sehr schön und konnte mich gut unterhalten.

Fazit

"Loving" behandelt zwar kein tiefergehendes Thema, kann aber durch eine schöne Handlung und tollen Charaktere den Leser gut unterhalten. Perfekt ist diese Geschichte für zwischen durch und gerade dann wenn man mal einfach eine ruhige und weniger anspruchsvolle Geschichte lesen möchte.

3,5/5 Sterne

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(644)

1.180 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 236 Rezensionen

"fantasy":w=34,"liebe":w=28,"masken":w=25,"sabaa tahir":w=21,"elias":w=19,"jugendbuch":w=16,"laia":w=16,"dystopie":w=15,"freundschaft":w=14,"kampf":w=14,"widerstand":w=13,"elias & laia":w=11,"gewalt":w=10,"unterdrückung":w=9,"schwarzkliff":w=8

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE, 15.05.2015
ISBN 9783846600092
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

beziehung, drama, eifersucht, liebe, streit, teil 2, young adult

After truth

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther , Nicole Engeln
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 14.04.2015
ISBN 9783837130829
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Meinung

Hardin und Tessa sind nicht mehr zusammen, seit sie die Wahrheit kennt fühlt Tessa sich verraten und zu tiefst gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück, doch wie kann sie weiter machen, wenn die Erinnerungen an Hardin zu stark sind. Ihr Verlangen nach ihm ist zu groß und auch Hardin will Tessa zurück. Nur kann er sich ändern und wird das zwischen ihnen jemals inordnung sein?

Nach dem der erste Teil mich schon sehr begeistern konnte, war ich sehr gespannt wie es nun weiter geht. Ich hatte relativ hohe Erwartungen, einige konnten erfüllt werden, andere jedoch nicht. Zum einen hatte ich gehofft das mehr Spannung und Abwechslung ihren Weg in die Geschichte finden und zum anderen, dass das hin und her zwischen den beiden etwas nach lässt. Das hin und her hat nicht nach gelassen, dafür ist die Geschichte Spannender und Abwechslungsreicher geworden und auch die Charaktere haben sich mehr gewandelt. Die Figuren bleiben frisch, charmant und es macht großen Spaß in die Geschichte ein zu tauchen.

Was mir auch sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass die Geschichte ihre Klischees nicht verloren hat, denn genau das war das ausschlaggebende Argument, warum mich Band eins so begeistern konnte. In manchen Büchern nervt es alles so überdreht und Hollywoodfilm mäßig darzustellen, aber die Autorin hat es auf erfrischend witzige weise geschafft, das mir diese Seite der Geschichte sehr gut gefällt.

After Truth wird nicht wie im ersten Band nur von Nicole Engeln gelesen, sondern auch von Martin Bross, denn der spricht Hardins Rolle. Mir hat diese Kombination wirklich sehr gut gefallen. Beide Sprecher haben angenehme Stimmen, denen man sehr gerne lauscht. Außerdem bringen mehrere Sprecher mehr Frische und Abwechslung mit rein.

Fazit

After Truth konnte mit seinem Vorgänger definitiv mithalten. Die Geschichte bleibt Spannend und bietet noch mehr Abwechslung, zwar wird das hin und her zwischen Hardin und Tessa nicht weniger, dafür aber bleibt es wunderbar locker und durch so manches Klischee einfach witzig.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(484)

1.051 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"dystopie":w=14,"liebe":w=13,"dschungel":w=13,"victoria scott":w=13,"wüste":w=12,"pandora":w=12,"jugendbuch":w=11,"heilmittel":w=11,"rennen":w=11,"tella":w=10,"fantasy":w=9,"guy":w=9,"krankheit":w=7,"wettkampf":w=7,"wettrennen":w=7

Feuer & Flut

Victoria Scott , Michaela Link
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.05.2015
ISBN 9783570162934
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

Meinung

Auf "Feuer & Flut" war ich sehr gespannt, jedoch habe ich mir keine zu hohen Erwartungen gesetzt, da ich sowohl gute wie auch schlechte Meinungen über das Buch gehört habe. Jetzt da ich das Buch gelesen habe, bin ich froh zu sagen das mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat.

Der Einstieg in die Geschichte ist flüssig, man bekommt die wichtigsten Information um sich zu recht zu finden und die Story nimmt langsam an Fahrt an. Zu Beginn war ich aber noch ziemlich skeptisch was sowohl den Verlauf der Geschichte angeht als auch die Entwicklung der Protagonistin Tella. Auch konnte ich mir nicht wirklich vorstellen wie die Ideen der Auorin miteinander agieren werden. Nach den ersten Kapiteln konnte ich meine Skepsis dann komplett beiseite schieben und mich auf das Brimstone Bleed und seine Kandidaten konzentrieren.

Bei Tella als Protagonistin bin ich immer noch etwas zwiegespalten, auf der einen Seite kann ich sie echt gut leiden, sie ist sympathisch, nett und hat ein großes Herz und beweist wie stark ihr Wille zum gewinnen ist. Auf der anderen Seite sind ihre Handlungen oft fragwürdig, und vor allem zu Beginn der Geschichte ist sie sehr naiv, nimmt verschiedenen Dinge einfach so hin und hinterfragt vor allem das Brimstone Bleed wenig.

Auch die Kandidaten die Tella im laufe des Rennens kennenlernt bleiben eher Oberflächlich, man erfährt zwar ein paar Dinge über sie aber so wirklich kommt man nicht an sie heran. Tellas love interest Guy konnte ich zum Beispiel gar nicht so gut einordnen, er ist mehr der mysteriöse Typ am Rande der Gruppe und zugegeben ist es schon Spannend, denn man würde gern mehr über diese Person erfahren. Gernerell jedoch konnte ich mich sehr gut mit den einzelen Personen anfreunden und für den zweiten Band hoffen das die neben Charaktere mehr in die Tiefe gehen.

Sehr gut an der Geschichte gefällt mir das Brimstone Bleed, welches in vier verschieden Ökosystemen stattfindet. Die ersten beiden Etappen des Rennens konzentrieren sich auf den Dschungel und die Wüste. Als Begleiter und Helfer bei diesem Rennen bekommt jeder Kandidat ein Pandora. Mich haben die Pandoras auf Grund ihrer Fähigkeiten an Pokemons erinnert und an Hand ihrer Bindung zu den einzelen Kandidaten an Dæmonen aus "Der goldene Kompass". Die Idee Pandoras in das Rennen zu integrieren finde ich total cool und es macht einfach riesen Spaß das Rennen zu verfolgen. Über die Hintergründe des Rennes erfährt man sehr wenig, was den Spannungsfaktor steigen lässt. Und auch zum Ende hin geht es in der Geschichte noch mal sehr rasant und spannend zu. Das Ende des Buches kommt wirklich auf einen Schlag mit einem fiesen Cliffhänger und lässt den Leser mit vielen offenen Fragen zurück.

Fazit

"Feuer & Flut" ist für mich ein gelungener Auftakt, welcher durch Spannung, vielen interessanten Ideen und einem tollen Schreibstil überzeugen kann. Ich bin gespannt wie es mit Tella und ihren Freunden im zweiten Band "Salz und Stein" weiter gehen wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

264 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=5,"freundschaft":w=4,"krebs":w=4,"familie":w=3,"tod":w=3,"trauer":w=3,"eishockey":w=3,"survival kit":w=3,"donna freitas":w=3,"jugendbuch":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"lieb":w=2,"high school":w=2,"leben":w=1,"drama":w=1

Wie viel Leben passt in eine Tüte?

Donna Freitas , Christine Gallus
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2014
ISBN 9783423782838
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Papiersterne – das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift Roses Survival Kit, die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk ihrer Mutter und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein und jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen, für den sie schon bald mehr empfindet als bloße Freundschaft.

Meinung

Als Rose Mutter stirbt ist alles was sie ihr hinter lässt ein riesger Scherbenhaufen, eine einsame Katastrophe und ein Survival Kit, das sie zwischen den Sachen ihrer Mutter findet. Jedes der enthaltene Gegenstände soll Rose helfen zurück ins Leben zu finden und führt sie dabei auf Seltsame Weise zum schüchternen Will, für den sie bald mehr empfindet als Freundschaft.

Rose, die Protagonistin, war mir von der ersten Seite an mehr als sympathisch. Sie ist eine liebevolle, spannende und den Umständen entsprechend eine starke Person. Man kann sich sehr gut in ihre Lage hinein versetzten und spürt den Druck, die Angst und Einsamkeit ohne ihre Mutter.

Neben Rose ist natürlich auch Will ein wundervoller Charakter. Er hat genau wie Rose jemanden sehr wichtiges in seinem Leben verloren. Hinter seiner ruhigen und schüchternen Maske steckt ein junger Mann, voll wunderlichkeit und charme. Will ist hinreissend, seine Art liebevoll und seine Beziehung zu Rose ist wunderschön. Die beiden passen einfach unheimlich gut zueinander.

Die Handlung ist kurz gesagt wunderschön und vollkommen. Ich habe mich von der ersten Seite an wohl, geborgen und angekommen gefühlt. Jede Seite ist gefüllt mit behutsamer liebe, Abenteuer und etwas das ich nur als dieses Gefühl das man beim Duft vom Frühling zum Sommer hat beschreiben kann. Die Geschichte verbindet Glück, Verlust, Liebe, Familie und Freundschaft perfekt miteinander.

Auch ganz besonders gefällt mir der Schreibstil der Autorin, welcher ruhig wirkt aber gleichzeitig wild und poetisch ist. Ich hatte das Gefühl ein 300 Seitiges Gedicht zu lesen und als es vorbei war hatte ich den unendlich starken Drang gleich noch mal von vorne zu beginnen! Unterstrichen wird dieses unheimlich schöne Geschichte von Songst zu jedem Kapitel und rundet die schönheit dieses Buches ab.

Fazit

"Wie viel Leben passt in eine Tüte" ist ein wundervolles Buch, voll Liebe, Verlust und Familie. Eine Geschichte die mich vom ersten Satz in ihren Bann gezogen hat und mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit genommen hat. Ich bin begeistert, verliebt, verletzt und kann diese unheimlich schöne Geschichte nur jedem mit auf den Weg geben. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(467)

860 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 185 Rezensionen

"selbstmord":w=39,"liebe":w=34,"depression":w=17,"depressionen":w=16,"jugendbuch":w=11,"suizid":w=10,"freundschaft":w=8,"schuldgefühle":w=8,"tod":w=7,"jasmine warga":w=7,"trauer":w=6,"hoffnung":w=6,"familie":w=5,"leben":w=4,"jugendliche":w=4

Mein Herz und andere schwarze Löcher

Jasmine Warga
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.04.2015
ISBN 9783737351416
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

Meinung

Aysel mag nicht mehr Leben, sie wartet nur auf den Richtigen Moment, für immer zu gehen. Doch um endlich zu gehen sucht Aysel den richtigen Partner, als sie im Internet auf einen User namen Frozenrobot stößt, scheint sie ihren Selbsmordpartner gefunden zu haben. Während sie ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel etwas anderes als finstere leere, sie freut sich auf die treffen mit Roman und merkt wie leicht das Leben mit ihm sein kann. Und dann fängt Aysel an zu kämpfen, für sich, für das Leben und für allem für Roman und ihre gemeinsame Liebe.

Um das Buch bin ich schon seit es auf englisch erschienen ist geschlichen. Das Thema hat mich sehr interessiert und auch die Aufmachung des Buches, sowohl auf englisch wie auf deutsch hat mich sehr angesprochen.

Erzählt wird die Geschichte aus Aysel's Sicht. Nach einem schrecklichen Ereignis in ihrer Vergangenheit will Aysel nur noch sterben, weg von den Menschen die sie verurteilen, die klebrige dunkelheit in ihrem inneren hinter sich lassen und die Welt von sich befreien. Für mich ist Aysel ein besondere Figur, sie versucht zu verstehen was hinter dem Tod steckt, stellt Physik verbundene Fragen und hinterfragt das Leben. Ihre art zu erzählen ging mir wirklich nah und ich konnte mich wirklich gut in sie hinein versezten.

Auch Roman ist ein wirklich interessanter Charakter, seine Gründe für den Tod bleiben lange im Dunkeln und haben mich traurig und nachdenklich gestimmt. Für mich passen Aysel und Roman sehr gut zueinander, sie ergänzen sich und verstehen sich wohl besser als jeder andere. Zusammen geben sie eine traurig schöne Mischung ab und als Leser möchte man das es einen anderen, einen besseren Weg als den Freitod für sie gibt.

Mich hat die Geschichte wirklich sehr berührt, die Autorin schafft es einen wundervollen Klang zwischen Leben, Liebe, Verzweifelung und Todeswunsch zuschaffen. Zwischen wundervollen Dialogen und verzweifelten Momenten, lernt man sehr viel von den Protagonisten und sammelt mit ihnen viele Erfahrungen. Zwar hätte ich mir für das Thema noch etwas mehr Tiefe und Auseinandersetzung gewünscht aber im großen ganzen war die Geschichte wunderschön und ist wirklich empfehlenswert!

Fazit

Eine wundervolle Geschichte, die zeigt wie viel wert das Leben sein kann in den noch so dunkelsten Momenten. Ich bin berhürt von den unheimlich tollen Charakteren, deren Liebe sich langsam entwickelt und einem das Gefühl von Hoffnung in schwerster Zeit gibt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

186 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

cbt, ellie, freundschaft, geheimnisse, jake, jess, jugendbuch, missbrauch, sarah, schuldgefühle, selbstmord, selbstverletzung, suizid, trauer, verlust

Du bist das Gegenteil von allem

Carmen Rodrigues , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 30.03.2015
ISBN 9783570161586
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt

Und ich lag da, erdrückt vom Gewicht meiner Angst...

Die 16-jährige Ellie hatte etwas Besonderes an sich. Etwas Dunkles, Charismatisches, Gebrochenes … Jetzt ist sie tot. Gestorben an einer Überdosis Tabletten. Zurück bleiben ihr Bruder Jake, ihre beste Freundin Sarah und deren jüngere Schwester Jess – und vierunddreißig Zettel von Ellie in einem Schuhkarton. Vierunddreißig Hinweise, die Ellie hinterlassen hat. Vierunddreißig Geheimnisse eines viel zu kurzen Lebens voller Schmerz. Auf der Suche nach dem Warum müssen sich Jake, Sarah und Jess nicht nur ihren eigenen Abgründen stellen, sondern auch dem, was Ellie so lange vor ihnen verborgen hat …

Meinung

Ellie war erst 16 als sie an einer Überdosis Tabletten starb. Schon immer hatte sie etwas dunkles und gebrochenes an sich, jetzt nach ihrem Tod ist alles was zurückbleibt, 3 Menschen die ihr nah standen und ein Schuhkarton mit vierunddreißig Zettel. Vierunddreißig Hinweise mit Geheimissen ihres viel zu kurzen Lebens voller Schmerz.

Du bist das Gegenteil von allem erzählt die aufwühlende Geschichte von Ellie. Ellie die immer schon anders war, jeden von sich stieß und trotzdem Menschen um sich hatte, die sie liebten, die etwas mit ihr verbanden. Aus den Sichten ihres Bruders Jake, ihrer besten Freundin Sarah und deren jüngeren Schwester Jess wird Ellies Geschichte vor und nach ihrem Tod durch deren Leben erzählt. Jeder dieser Menschen hatte eine besondere Verbindung zu Ellie, jeder trägt ein Geheimniss mit sich in welches Ellie involiviert war.

Die Geschichte wird in einem Zeitraum von 5 Jahren erzählt, jedes dieser Jahre ist schmerzlich, dunkel und man braucht Zeit diese als Leser zu verarbeiten. Ellie schien vielleicht nicht allein aber die Narben in ihrem jungen Leben sitzen tief. Der Schmerz in ihr ist Ohrenbetäubend und man selbst fühlt ihn zwischen jeder Zeile. Ihre Erlebnisse gehen bis ins Mark und man sinkt immer tiefer ins dunkle und mit einem mit, Ellie.
Ihre Geschichte wird nicht plump in den Raum geschmissen und das ist mit das besondere an diesem Buch. Errinerungsfetzen tauchen auf, Geschehnisse schimmern durch den Schleier ihres Schmerzes und geben Hinweise auf ihre Erlebnisse preis, die jedoch immer wieder verschwimmen und verdeckt werden.

Ellie hinterlässt Risse, klaffende Wunden und Schuldgefühle im inneren der Menschen, die ihr nahe standen. Doch man merkt im laufe der Zeit das sie abschliessen möchten obwohl es schwer scheint. Denn manchmal muss man den Schritt gehen und einen neuen Lebensabschnitt wagen auch wenn die Vergangenheit mit samt den Erinerrungen immer da sein wird.

Ellie war kein einfacher Mensch, schwer zugänglich aber trotz aller ihrer Narben war sie ein Mensch mit einem großen Herzen. Jemand der versucht hatte all ihr Leid zu verstecken und damit klar zu kommen, jemand der Menschen um sich brauchte die sie einfach halten. Trotz all dem konnte sie sich nicht öffnen und in Form von Zetteln, Bildern und Notizbücher hinterließ sie ihr Leben zwischen Schmerz und Hochgefühlen.

All diese Zettel stehen nicht weit im Vordergrund aber geben der Geschichte den richtigen halt. Sie zeigen Ellies innerste Gedanken und manifestieren ihre Gefühle die tief verborgen scheinen. Jede Zeile auf diesen Zetteln hängen irgendwie zusammen und stehen doch alleine da.

Fazit

"Du bist das Gegenteil von allem" ist ein besonderes Buch, welches genau den richtigen Ton zwischen laut und leise trifft. Die Autorin schafft eine tiefgehende und authentische Atmosphere und bringt durch wundervolle Charaktere leben in die Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch und als Leser fühlt man jedes Wort so wie sie es meint. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen und mit auf den Weg geben, es ist unheimlich toll!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

115 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

familie, freundschaft, geheimnis, geheimnisse, geschwister, gigi, großartig, jugendbuch, kat yeh, kinderbuc, kinderbuch, kirschen, kirschen im schnee, neubeginn, rezepte

Kirschen im Schnee

Kat Yeh , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Magellan, 20.02.2015
ISBN 9783734847059
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt
Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …

Meinung

Nicht nur der Klappentext hat mich in den Bann gezogen, sondern auch die unheimlich schöne Gestaltung des Buches. Alles harmoniert perfekt miteinander, die Farben, die Schrift und mein ganz persönliches Higlight was das ganze Buch abrundet, sind die Rezept die zwischen den einzelenen Kapitel immer wider auftauchen.

Als ich das Buch begonnen habe war ich zuerst sehr überrascht, die Geschichte war nämlich ganz anders als ich sie mir ausgemalt hatte. Die Protagonistin GiGi ist erst 12 Jahre alt und steckt mitten in einer Zeit in der sie versucht sich den Regelen ihrer großen Schwester zu beugen, ihr eigenes Ding machen will und vor allem sich selbst finden muss.

Ich bin es eher gewohnt Bücher mit älteren Figuren zu lesen aber GiGi ist irgendiwe ganz eigen. Ganz besonders. Sie erzählt nicht kindlich, sonder klug mit leidenschaft und auch erwachsen. Es macht großen Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und an ihrem und dem Leben ihrer großen Schwester DiDi teilzunehmen. Zusammen haben die beiden schon eine Menge durch gemacht.

Man begleitet die beiden nicht nur durch schöne Momente, sondern auch durch leise und traurige Momente, so müssen die beiden den Tod ihrer Ma durchstehen. Man merkt den beiden den Verlust an, so hält sich DiDi streng an jedes Detail eines Rezeptes ihrer Ma und will es nicht im geringsten verändern und GiGi hängt an der "Was-wäre-wenn" Frage und jagt etwas hinter her was es gar nicht mehr zu geben scheint.

Auch ganz besonders hat mir der Schreibstil von Kat Yeh gefallen. Sie schreibt total schön und einfühlsam, man hat das Gefühl jede einzelne Figur ist real. Die Ideen sind fabelhaft und die Geschichte ist in jedem Moment besonders, in jeder Szene echt und in jedem Detail laut und leise zu gleich.

Fazit

Kat Yeh schafft es mich mit "Kirschen im Schnee" in den Bann zu ziehen. Die Charaktere sind toll und die Geschichte ist einfühlsam, irgendwie chaotisch und einfach nur ganz besonders. Ein großartiges Buch mit viel liebe und einer wunderschönen Gestaltung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

217 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

chaos, coming-of-age, contemporary young adult, erwachsen werden, freundschaf, gewinn, helden, heldentage, heldentum, heldin, held sein, jugendbuch, jugendproblem, jugendroman, leben

Heldentage

Sabine Raml
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.03.2015
ISBN 9783453269606
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inahlt

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

Meinung

Lea ist fünfzehn und muss sich schon jetzt mit vielen Problemen rumschlagen. Ihr Vater hat die Familie verlassen und lebt auf Ibizia, ihre Mutter badet in Selbstmitleid und trinkt, Lea ist sitzen geblieben und dazu hat ihr erster Freund Lenny mit Lea Schluss gemacht. Dabei hätte Lea gerne so ein tolles Leben wie ihre beste Freundinn Paola. Während Lea sich mit all diesen Schwierigkeiten rumschlagen muss, bemerkt sie das auch in ihr eine Heldin steckt.

Zu Beginn des Buches wusste ich erstmal so gar nicht worauf ich mich einlasse. Trotzdem war ich sehr gespannt auf die Geschichte, zwar wurden meine Erwartungen nicht gänzlich erfüllt aber Spaß beim lesen hatte ich auf jeden Fall.

Während der ersten Kapitel war mir Lea nicht besonders sympathisch und ich brauchte eine Weile um mit ihr warm zu werden. Doch irgendwie blieb Lea für mich nur eine Oberflächlich bemalte Persönlichkeit, man lernt sie zwar eib bisschen durch ihre Probleme und Erzählungen kennen aber was ihre Persönlichkeit betrifft, so konnte ich nicht wirklich erkennen was sie ausmacht. Lea hat es auf keinen Fall leicht, sie wäre gerne jemand anderes, eine Heldin, jemand der alles schafft und stark ist. Ich konnte mich stellenweise gut in Lea's Situation einfühlen aber oft wirkte alles ein bisschen Überladen, überladen von Drama und einem von mir seltsam epfundenen Verhalten Lea's.

Das drum herum hat mir meist sehr gut gefallen. Paola - Lea's Freundinn fand ich auch echt sympathisch aber auch sie blieb nur Oberflachlich gehalten für mich. Über ihre Clique erfährt man so viel auch nicht, es fallen hier und da ein paar Namen und gemeinsame Erlebnisse werden kurz angeschnitten. Trotzdem ist die Geschichte durch den Schreibstil total locker und leicht für zwischen durch zu lesen. 

Fazit

Heldentage ist also auf keinen Fall eine schlechte Wahl für ein leichtes Buch für zwischendurch. Der Erzählstil dazu ist auch noch echt gut und irgendwie auch mal was anderes. Das Thema liegt nicht zu schwer im Magen und trotzdessen das einiges etwas zu überspitzt dargestellt ist hatte ich meinen Spaß. Und ich finde das ist mit am wichtigsten bei einem Buch, die Handlung und die Charaktere mögen zwar nicht die beste sein aber der Spaß am Lesen muss da nicht unbedingt gleich fehlen. Wer also etwas leichtes für zwischen durch mag, ist mit Heldentage gut bedient!

3,5/5 Sterne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

330 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

"dystopie":w=9,"liebe":w=5,"usa":w=4,"jugendbuch":w=3,"ruby":w=3,"spannung":w=2,"verrat":w=2,"liam":w=2,"alexandra bracken":w=2,"die überlebenden":w=2,"furchtlose liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1

Die Überlebenden - Furchtlose Liebe

Alexandra Bracken , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442479092
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Inhalt

Ruby ist eine der wenigen, die das Virus überlebt haben. Dafür ist ihr eine Gabe geblieben, die sie verflucht: Sie kann Gedanken lesen und manipulieren. Das macht sie für viele sehr wertvoll. Die berüchtigte Children’s League will sie im Kampf gegen die Regierung einsetzen. Als Ruby entdeckt, dass ihr Freund Liam erneut in großer Gefahr ist, begibt sie sich auf eine gefährliche Mission, die auch der Children’s League nicht gefallen wird. Denn niemals könnte sie ertragen, dass sie den einzigen Menschen, den sie liebt, verlieren könnte ...

Meinung

Nachdem Band eins mir schon so gut gefallen hat, war klar das der nächste Teil auch her muss. Erfahrungsgemäß habe ich mich schon mal drauf eingestellt, dass dieser Band nicht so gut wie der erste wird. Was nicht heißen soll das "Furchtlose Liebe" schlecht war, nein ganz und gar nicht, er war schwächer als "Die Überlebenden" aber trotzdem sehr gut. Wie im ersten Buch auch war der Schreibstil natürlich wieder ein echter Genuss, ich kann es gar nicht oft genung sagen aber Alexandra Bracken kann einfach bombastisch gut schreiben. Auch ist die Atmosphäre nicht zu kurz gekommen, es bleibt düster und vorallem sehr spannend.

Die Geschichte wird in der Children's League weiter erzählt, nachdem Ruby Liam wie es scheint erfolgreich retten konnte. Nun ist sie Teamführerin einer Gruppe Jugendlicher und wird in verschiedenen Einsätzen der League eingesetzt. Mir haben die neuen Figuren sehr gut gefallen und auch alte Bekannte trifft man wieder. Außerdem mochte ich sehr wie sich die verschiedenen Charaktere seit dem ersten Band entwickelt haben, sie sind stärker, selbstbewusster und vorallem mutig genung um für ihre Zukunft zu kämpfen!

Auch war dieser Band wieder sehr spannend, man erfährt mehr über das Virus und die Welt wird ein bisschen weiter gesponnen. Allgemein hat es wieder großen Spaß gemacht in die Geschichte abzutauchen, sich in witzigen und actionreichen Situationen wieder zu finden und die Geheimnisse hinter IAAN aufzudecken.

Fazit

Zwar konnte dieser Band nicht ganz mit dem ersten mithalten aber trotzdem ist er sehr gut gelungen. Neue Charaktere gibt es hier zu treffen und das Lesevergnügen ist geblieben. Ich bin gespannt wie Ruby's Geschichte in Band drei wohl enden wird.

  (1)
Tags:  
 
59 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.