PapierLiebhaber

PapierLiebhabers Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu PapierLiebhabers Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

frauen, wohnen, gestaltung, liebhaber, räume

Frauen & ihre Refugien

Stefanie von Wietersheim , Claudia von Boch , Claudia von Boch
Fester Einband: 175 Seiten
Erschienen bei Callwey, G, 10.09.2010
ISBN 9783766718280
Genre: Sachbücher

Rezension:

“… sich ein Refugium schaffen, in dem die innere Welt ein Zuhause findet.”

Gefühlvoll, authentisch und mit dem Blick für die Individualität des Lebens zeigt dieses Buch 21 Frauen und ihre persönlichen Orte des Rückzugs und der Einkehr.

Texte von Stefanie von Wietersheim

Mit gefühlvoller Sprache, ohne kitschig oder aufgesetzt zu wirken, begleitet die Autorin durch dieses Buch. Sie beginnt mit einer historischen Heranführung. Diese ist kurz genug, um nicht die Lust zu nehmen und lang genug, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie wertvoll die heutigen Möglichkeiten sind, sich Raum und Zeit für sich selbst nehmen zu können. Wie kann ich erfolgreich im Job sein, für meine Familie sorgen und den Kontakt zu mir selbst nicht verlieren? Wie kann ich neben all den Erwartungen und Anforderungen Malerin, Autorin, Designerin und vieles mehr sein? Wie kann ich in allen Lebensbereichen Frau sein? Antworten auf diese Fragen können ganz unterschiedlich in Form und Farbe ausfallen, doch werden sie in diesem Buch stets mit besonderen Orten und Freiheiten verbunden. Durch ihre Texte führt uns die Autorin an die portraitierten Frauen heran und erzählt deren Geschichte, untermalt mit Zitaten von Frauen wie Anaïs Nin und Virginia Woolf. Am Ende jedes Portraits antworten die Frauen auf die Frage, was ihnen Ruhe und Frieden bringt.

Fotografien (meist) von Claudia von Boch

Jemandes Rückzugsort zu fotografieren erfordert Respekt, Kunstfertigkeit und Vertrauen. In diesem Buch ist dies augenscheinlich auf ganzer Linie gelungen. Die Fotografien geben Einblick in die privaten Räume von Frauen ohne dabei voyeuristisch zu sein. Sie zeigen herrliche Farben und Formen, sehenswerte Details und nicht zu letzt schöne und interessante Frauen.

Eine Besondertheit sind die Aufnahmen der Hände. Die Fotografin sagt, dass Hände immer authentisch seien, sie können sich nicht verstellen. Ich stimme ihr zu.

Und so war ich immer gespannt auf die Hände der Frau, deren Kapitel ich eben begonnen hatte. Ich wurde nicht enttäuscht, immer waren es private Momente, die durch dieses Bilder eingefangen wurden.

Sehr gut hat mir in diesem Zusammenhang auch gefallen, dass die Fotos der Autorin und der Fotografin ebenfalls deren Hände zeigten.

Layout von Daniela Petrini

Die Anordnung der Texte und der Fotografien ist sehr gelungen, sie wirken als Einheit. Unterstützend sind die Fotounterschriften vom übrigen Text abgehoben und deutlich separiert. Das vorhandene Konzept zieht sich durch das gesamte Buch. Auch die Schrifttypen sind durchgängig und größtenteils stimmig, die Initiale und dezenten Schnörkel kunstvoll und feminin. Das allgemeine Bild ist stilvoll und nie aufdringlich.

Das Inhaltsverzeichnis gibt durch thematische Überschriften eine gute Übersicht und am Ende findet man Kontaktadressen, um weitere Informationen einzuholen.

Fazit

Mich hat dieses Buch sehr begeistert. Das durchgängige stilvolle Konzept, der Respekt im Umgang mit den Privaträumen und die Thematik an sich machen dieses Buch zu einer echten Inspiration und einer Huldigung an die produktive, liebevolle Weiblichkeit. Es geht nicht um die Wahl zwischen Einsamkeit und Gemeinsamkeit, zwischen Liebe für Familie und Liebe zu uns selbst, zwischen Beruf und Privatleben. Es geht um die Balance, um das ganz individuelle Mischverhältnis.

Dieser Link führt zu einer sehenswerten Videopräsentation des Buches und weiteren Informationen: http://www.frauen-und-ihre-refugien.de

Frauen & ihre Refugien, Stefanie von Wietersheim, Callwey Verlag,ISBN: 978-3-7667-1828-0, D 29,95 €

  (7)
Tags: feminin, frau, frauen, liebhaber, papier, räume, refugen, refugien   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

frauen, wohnen, innenausstattung, interior, bildband

Ein Zimmer für Sie allein

Chris Casson Madden , Jennifer Levy , Chris Casson Madden , Dania Martinez Davey
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Gerstenberg, 01.02.1999
ISBN 9783806728507
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch portraitiert 38 Frauen in Bildern und Texten. Es zeigt private Orte der Einkehr, des Auftankens und des wieder zu sich Findens.

Fotografien meist von Jennifer Lévy

Man muss bei diesem Buch bedenken, dass die erste Auflage 1997 erschienen ist. Das relativiert möglicherweise einige meiner Kritikpunkte, die ich aber trotzdem anbringen möchte. Auf mich haben die Fotografien verstaubt und technisch nicht gut umgesetzt gewirkt. Teilweise unscharf und mit schlecht gewählten Bildausschnitten sind sie unruhig und konfus. Allerdings strahlen die meisten (vielleicht aus den eben genannten Gründen) eine intime Authentizität aus. Man meint, dass einige Frauen selbst ihre liebsten Stellen fotografiert haben. Dies erzeugt einen Charme, der eher an ein Familienalbum erinnert, allerdings nicht an kunstvolle Fotografie. Aber vielleicht ist das für den Zweck des Buches auch gar nicht notwendig.

Texte von Chris Casson Madden (übersetzt von Gisela Sturm)

Die Texte unterstreichen gelungen die Intimität, die die Bilder erzeugen. Sie sind gespickt mit Zitaten aus den Interviews, die die Autorin mit den Frauen geführt hat. Kleine Anekdoten und Hintergrundinformationen rücken die Frauen und ihr Leben in den Fokus. Dieses Buch will kein (reines) Einrichtungsbuch sein, sondern Frauen zeigen, die sich selbst ein frohes, ausgeglichenes Leben gönnen. Die Autorin will aufmuntern, sich selbst das in sein Leben zu holen, was man braucht. Das kann ganz unterschiedlich ausfallen, doch es ist wohl immer ein Wechsel zwischen der Welt außerhalb, ihren Ansprüchen und Erwartungen und der Welt, die wir in uns oder in unseren Räumen kreieren. Passend eingeleitet wird diese Haltung durch ein schönes Zitat von Anne Morrow Lindbergh aus „Muscheln in meiner Hand“.

Layout von Dania Martinez Davey

Mein (wahrscheinlich persönliches) Empfinden beim Arbeiten mit diesem Buch war, dass es dem Leser die Lektüre nicht immer einfach macht. Es gibt eine Inhaltsangabe, was ich immer sehr begrüße, doch leider sind auf vielen Seiten die Seitenzahlen nicht gesetzt, das Register war für mich nicht hilfreich und die Anordnung von Text und Bild sind suboptimal. Auch der Einband wirkt verstaubt.

Fazit

Zusammenfassend muss ich leider sagen, dass ich mit diesem Buch nicht wirklich warm geworden bin. Das Thema finde ich allerdings so interessant und inspirierend, dass ich mich versöhnen lasse und über äußere Mängel hinweg sehe. Ich begnüge mich mit den wenigen Fotografien, die mir zusagen, und konzentriere mich auf den Geist, den das Buch verströmt.

Ein Zimmer für SIE allein, Frauen und ihre Refugien, Chris Casson Madden, Gerstenberg Verlag, ISBN 978-3-8369-2596-9, D 16,95 €

  (5)
Tags: frauen, innenausstattung, interior, räume, refugien   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

baumhaus, buch, rezension, baumhäuser, traumhaft

Traumhafte Baumhäuser

Alain Laurens , Daniel Dufour , André Ghislain , Martin Rometsch
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei AT Verlag AZ Fachverlage, 31.08.2011
ISBN 9783038004806
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch präsentiert Räume der Besinnung, des Abenteuers, der Einkehr, der Geborgenheit hoch über dem Boden. Auf 224 Seiten in 120 Farbfotos und Aquarellen unterstrichen mit gefühlvollen Texten.

Die Illustrationen von Daniel Dufour

Jedes Baumhaus wird zunächst durch eine schwarz-weiß Illustration vorgestellt. In spannenden Ausschnitten zeigen sich die Baumhäuser kunstvoll und detailreich. Hier werden erste Impulse geweckt, man malt sich ein Leben in diesen Höhen aus.

Auch werden einige Eckdaten am Seitenrand aufgeführt. Man erfährt so Grundfläche, Höhe, Baumart und Standort der wahr gewordenen Kindheitsträume.

Die Fotografien (meist) von Jaques Delacroix

Aus verschiedenen Perspektiven kann man hier die Baumhäuser betrachten und deren Stimmung nachempfinden. Die Fotos der Innenräume strahlen Lebendigkeit aus und geben das Gefühl der Geborgenheit wider. Großformatig und ausschnitthaft werden Sehnsüchte und Ideen geweckt. Man sieht die Baumhäuser in unterschiedlichen Jahreszeiten, am Tag und bei Nacht und stets wird das Besondere an jedem Unikat herausgearbeitet.

Die Texte von Ingrid Astier (übersetzt von Martin Rometsch)

Ingrid Astier leitet ihre kurzen Texte stets mit einem gefühlvollen Titel ein. Es folgen Worte, die die Atmosphäre der Fotos einfangen und durch szenische Geschichten erweitern. Ihr scheint es um Gefühl zu gehen. Sie spricht direkt die Sehnsüchte und Vorstellungen an, die wir wahrscheinlich alle hatten und hoffentlich noch haben.

Die Projektskizzen von Daniel Dufour

Durch eine kurze Erläuterung des jeweiligen Baumhaus-Projekts wird klar, dass das Team La Cabane Perchée® um Alain Laurens mit großer Sorgfalt vorgeht. Die Bauskizzen zeigen die Innenräume wie auch die Außenansicht aus unterschiedlichen Perspektiven in schönen, aber dezenten Farben. Das Papier ist hier, im Gegensatz zu den auf Hochglanzpapier gedruckten Fotos, ein Naturpapier. Dies unterstreicht den Aquarell-Charakter und zeigt die Arbeit, die in die Wirkungskraft diese Buches gesteckt wurde.

Die Hardware

Das Buch besticht bereits beim ersten Blick durch ein schönes Coverbild. Der Schutzumschlag ist stilvoll und durchgängig gestaltet. Der Einband ist farblich zum Thema grün und schlicht. Das gesamte Layout hat mir gefallen: die Bildanordnung, die Druckqualität, die Schriftarten, die Größe (25 x 35 cm). Allein ein Inhaltsüberblick hat mir gefehlt.

Gesamteindruck

Meinen Nerv hat das Buch absolut getroffen. Es weckt, wie im Eingangstext angekündigt, Kindheitsträume, Sehnsüchte und Ideen. Auf jeder Seite spürt man die Kunst, das Handwerk und die Begeisterung für das Projekt. “In Bäumen träumen…” bleibt keine leere Floskel, sondern wird durch Vielfalt und Intensität des Inhalts und der Aufmachung zur Realität. Sehr schön finde ich auch, dass sich das Team auf Fotos vorstellt und man ein Bild zu diesen tollen Handwerkern und Künstlern bekommt.

Am Ende finden sich noch Kontaktadressen. Und so steht der Übernachtung in luftiger Höhe nichts mehr im Wege.

“Traumhafte Baumhäuser” erschienen 2009 im AT-Verlag, Baden und München, ISBN: 978-3-03800-480-6, Preis: CHF 68.00 EUR D 39.90

  (5)
Tags: baum, baumhaus, baumhäuser, buch, rezension, traumhaft   (6)
 
3 Ergebnisse