PeggyLanghans

PeggyLanghanss Bibliothek

8 Bücher, 8 Rezensionen

Zu PeggyLanghanss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, missbrauch, mord, psychopath, wahnsinn

Eric

Marco Monetha
Flexibler Einband: 243 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 15.06.2016
ISBN 9783898418935
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Böse verbirgt sich im Gebüsch des kleinbürgerlich gepflegten Gartens.

Es lauert im Kleinstadtidyll in den Einfamilienhäusern, gejagt und doch nicht zur Strecke gebracht.

Schlummert in Partnern, Freunden und Nachbarn.

 

Marco Monetha hat die berühmte Mischung - Sex, Crime and Drugs - neu miteinander vermengt und daraus einen bis zur letzten Seite spannenden Thriller konstruiert. Dramaturgisch gekonnt entwickelt, liest sich die Geschichte einer mörderischen Freundschaft zwischen Eric und Buck sehr flüssig. Gespickt mit psychologischem Hintergrundwissen sind die Figuren plastisch aufgebaut und ihre fatalen Handlungen für den/die Leser/in nachvollziehbar.

Allerdings sollte der/die Leser/in Thriller mögen und nicht vor den teilweise sehr detaillierten Schilderungen blutrünstiger, sexualmotivierter Taten zurückschrecken.

 

Dieses gelungene Debüt des Autors ist nichts für schwache Nerven.

  (0)
Tags: debüt, detektiv, psycho, spannend, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, olivera lloyd, kurzgeschichten, stark, erzählungen

Nach Wolke 7

Olivera Lloyd
Flexibler Einband: 155 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 01.10.2015
ISBN 9783898417877
Genre: Romane

Rezension:

Werde ich geliebt?

Dieser Frage geht Olivera Lloyd sprachlich gewandt in neun kurzweilig zu lesenden Erzählungen nach.

 

Darin spannt sie einen Bogen von der Liebe zum noch ungeborenen Kind über die Liebe zum mehr oder minder erreichbaren Partner bishin zur Liebe zum alten, kranken Menschen. Dabei beschreibt sie sehr sinnlich alltäglich anmutende Szenarien, in denen sie die greifbar realistischen Charaktere in Grenzsituationen führt, die sie zum Nachsinnen über das größte aller Gefühle regelrecht treiben. Doch lässt die Autorin ihre Figuren nicht in romantische Gefühlsduselei verfallen, sondern ist darauf bedacht, dass sie ihren eigenen Wert erkennen, behaupten und letztlich dazu in der Lage sind, sich selbst anzunehmen und zu lieben.

 

Ein sehr zu empfehlender Erzählband mit spannenden Geschichten, die ausnahmslos das Potenzial eines Romans in sich tragen.

  (0)
Tags: erzählungen, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, familie, konflikt, fremdgehen, roman

Als wir uns sahen

Gloria Träger
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Juneberry, 15.06.2016
ISBN 9783898419017
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der perfekte Mann.

Die perfekte Ehe.

Das perfekte Leben.

 

Doch dann zerfetzt ein hässlicher Riss dieses traumhafte Bild der Perfektion.

 

Für Carly und Gerrit ist vom ersten Moment ihrer Begegnung alles wunderbar – geradezu magisch. Ein Leben, wie es perfekter nicht sein könnte. Fast schon zu perfekt. Bis es zu diesem „Fehler“ kommt, der dazu führt, dass sich das Paar in Selbstvorwürfen und gegenseitigen Beschuldigungen zerfleischt. Wie kann jemals wieder sein, was einst war?

 

Gloria Träger baut auch in ihrem zweiten Roman ein sehr stimmungsreiches Bild auf. Es gelingt ihr wieder einmal, den/die Leser/in mit sehr gefühlvoll-detailliertem Schreibstil in eine gedankliche Welt zu tragen, in der die Figuren und Situationen greifbar nah erscheinen. So nah, dass man mit ihnen am liebsten das Geschehen steuern möchte.

 

Es gibt sie noch, die friedliche, romantische Wirklichkeit. Zumindest in den Romanen von Gloria Träger. Auch wenn sie ihre Charaktere und Leser durch eine wilde Achterbahn der Gefühle führt und niemand bis zur letzten Seite sicher ist, wie diese Fahrt endet.

  (0)
Tags: konflikt, liebe, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

warten, erwachsen werden, freundschaft, coming of age, liebe

Daniel und Ella

Gloria Träger
Flexibler Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Juneberry, 01.08.2015
ISBN 9783898418362
Genre: Romane

Rezension:

Warten auf den richtigen Zeitpunkt.

Warten bis an den Rand des Wahnsinns.

Warten auf die Erfüllung des Unerfüllten.

 

Daniel scheint das Warten zur Meisterschaft zu perfektionieren. Um seine innige Freundschaft mit Ella nicht zu gefährden, tut er alles, damit sie keinen Verdacht schöpft.

Denn Daniel ist verliebt in seine beste Freundin. So verliebt, dass es ihn körperlich schmerzt. Doch bis zum Schluss gibt er die Hoffnung nicht auf.

Wird sich erfüllen, wonach er sich sehnt?

 

Die Autorin schafft es, bis zur letzten Seite den/die Leser/in zu fesseln. Man hofft, freut und leidet mit dem Protagonisten wie mit dem besten Freund. Glaubhaft erzählt sie eine berührende Geschichte einer wahrhaften Liebe mit viel Gefühl, ohne dabei in den Kitsch abzudriften.

 

Ein Buch, das, wenn man einmal mit der Lektüre begonnen hat, nicht wieder zur Seite legen möchte.

  (0)
Tags: coming of age, erwachsen werden, freundschaft, liebe, warten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die nächste Limette ist Meine

Jan A. Freyer
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei epubli GmbH, 06.02.2014
ISBN 9783844284218
Genre: Humor

Rezension:

Vom Stotterer zum Schulsprecher. Vom Schulabbrecher zum Lehrer.

Wie das funktioniert, beschreibt Jan A. Freyer in seinem Debütroman in sehr kurzweilig zu lesenden Sequenzen. Nüchtern und klar schildert seine Hauptfigur Johannes Engler seinen Weg von der Grundschule in Berlin bis zum Beginn seiner Ausbildung in der Hotellerie auf Rügen. Die Erfahrungen, die er auf diesem Weg macht, sind so sauer und so süß zugleich, dass er sie lieber mit Limetten, statt mit Zitronen vergleicht. Denn durch eine durchweg positive Grundeinstellung zum Leben ansich, nimmt er jede Hürde als Herausforderung an und stellt sich dieser. Dem Stottern begegnet er durch die Leidenschaft im Theaterspielen. Den Ungerechtigkeiten an der Schule durch seinen unermüdlichen politischen Einsatz als Schulsprecher. Der unfairen Bewertungen durch die Lehrer durch den entschiedenen Abgang von der Schule. Er beweist, dass es sich lohnt, sich für sich selbst und andere einzusetzen. Dass man auch ohne Abitur durchs Leben kommt und seine Träume verwirklichen kann. Und dass man sich dem Druck, der durch die Gesellschaft, Eltern, Lehrer und Schüler gleichermaßen erzeugt wird, nicht aussetzen muss, sondern für sich frühzeitig entscheiden sollte, was tatsächlich notwendig und richtig ist.

Ein durchweg gelungenes und sehr sympathisches Debüt des jungen Autors, der darin eigene Erlebnisse geschickt zu einem fiktiven Geschehen verwoben hat. Dabei sind seine Darstellungen so realistisch, dass sie aufwecken und zum Nachdenken anregen.

Ein sehr empfehlenswertes und anregendes Buch für alle SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und all diejenigen, die mit der Bildungspolitik befasst sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jacobsweg, muschelwe, europa, frankreich, spanie

Der Muschelweg - Auf den Spuren von Gott der Mutter

Kirsten Armbruster
Flexibler Einband: 204 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.11.2014
ISBN 9783734732430
Genre: Sachbücher

Rezension:

Auf den Pfaden des Krieges wandern oder dem Weg der zyklischen Wandlung folgen?

 

Pilgern ist zu unserer Zeit moderner, denn je. Jeder kennt ihn, jeder spricht über ihn, einige haben ihn bereits bewandert: den Jacobsweg mit dem Kennzeichen der Muschel.

Was treibt Menschen unserer Zeit auf diesen beschwerlichen Pfad?

Sie erhoffen sich Heilung, Erkenntnis und Klarheit in einer Zeit der Konflikte, Verwirrungen und Unsicherheit.

Die hat es immer gegeben und wird es auch weiterhin geben. So ist das Pilgern älter, viel älter als die drei hauptsächlichen monotheistischen Religionen. Es ist ein Bedürfnis des Menschen, einen äußeren Weg zu beschreiten, um nach innen zu gelangen.

 

Kirsten Armbruster geht diesen Weg ganz bewusst und offen und nimmt den/die Leser/in sprachlich gewandt mit. Sie führt uns auf den verschiedenen derzeit bekannten Muschelwegen vornehmlich durch Frankreich und Spanien zu diversen Heiligtümern, die sich bei genauerer Betrachtung als Orte, in denen Gott als MUTTER verehrt wurde, offenbaren. Durch viele Fragen, die sie aufwirft, regt sie an, den Pilgerpfad zu hinterfragen und die wahren Wurzeln des Ursprungs aufzusuchen. Reichhaltig bebildert und unterlegt mit Zitaten aus weiterführender Literatur ist das Buch ein Schatz, der weiter gehoben und an die Öffentlichkeit getragen werden sollte. Birgt sich in ihm doch die Möglichkeit, die Zukunft in unserer Welt friedlicher, harmonischer und im Einklang mit der Natur und unserem wahren Wesen zu gestalten.

 

Kirsten Armbrusters Streifzug durch Europa und die Geschichte macht Lust, sich selbst auf die Suche nach den Spuren von Gott der MUTTER zu begeben und das erfahrene Wissen bewusst zu integrieren.

  (1)
Tags: europa, frankreich, göttin, jacobsweg, muschelwe, mutter, religio, spanie, steinzei   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

religion, entwicklun, ursprung, göttin, mutter

Gott die MUTTER

Kirsten Armbruster
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 30.04.2013
ISBN 9783732231188
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wer kennt nicht die Worte „Rot wie Blut, weiß wie Schnee und schwarz wie Ebenholz“ aus dem Märchen SCHNEEWITTCHEN?

In den von den Gebrüdern Grimm gesammelten und aufgeschriebenen Kinder- und Hausmärchen finden sich die Farben Rot, Weiß, Schwarz durchgängig wieder. Die Farben der Göttin.

Kirsten Armbruster setzt diese Worte an den Anfang Ihrer Abhandlung über GOTT DIE MUTTER und führt den/die Leser/in auf überschaubaren 69 Seiten mit logischen und konsequenten Schlussfolgerungen auf eine hochinteressante Entdeckungsreise durch die Religionsgeschichte. Dabei legt sie fast archäologisch vorgehend frei, wo sich Anzeichen des alten Glaubens an eine Muttergottheit finden lassen. Sei es in den alten Überlieferungen, in der Symbolik der verschiedenen Glaubensrichtungen, in der Sprache oder in uns selbst. Sie bricht über tausende von Jahren geschaffene Denkmuster auf und hinterfragt mutig verfestigte Strukturen. Es gelingt ihr, nicht ein schwarz-weißes (Matriarchat vs. Patriarchat), sondern ein farbiges Bild des Zusammenlebens der Menschen miteinander sowie in Verbindung mit der Natur zu entwerfen, das Freiheit und Entwicklung überhaupt erst ermöglicht.

Ein sehr zu empfehlendes Buch für all diejenigen, die nach den Ursprüngen menschlicher Existenz und Religion suchen.

  (0)
Tags: entwicklun, göttin, mutter, religion, rückbindung, ursprung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

frauen, ddr, böhmen, geschichte, berlin

DreiTagebuch

Anne Hahn
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ventil Verlag, 01.05.2014
ISBN 9783955750176
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte und Geschichten dreier Generationen erzählt an drei Tagen.

Ausgehend von der etwas verschroben wirkenden Sichtweise der träumenden Alba entspinnt sich ein wortgewandetes Netz von Bildern und Geschichten, die alle in einem Knotenpunkt zusammenlaufen. Rasant webt die Autorin die Fäden, führt uns in die Berge, ans Meer und in die Wüste, schickt uns auf gefährliche Expeditionen nach Afrika und in das Innere ihrer Figuren. Sie zwingt uns geradezu, wach und aufmerksam zu sein, um den Faden nicht zu verlieren. So ist es kaum möglich, das Buch, einmal begonnen zu lesen, zur Seite zu legen. Man möchte wissen, wie es weitergeht im Leben der Großmutter Anna, die demutsvoll die verbale und physische Gewalt ihres Mannes erträgt, wie Mutter Dora mutig eigene Wege beschreitet und über sich und ihren Körper selbst entscheidet und wie Alba schließlich vom passiven Dasein, in dem sie Totes für die Ewigkeit präpariert, aktiv ins Leben aufbricht.

Ein Buch, das in kurzen Sätzen fast nüchtern die gesamte Spannweite des Lebens beschreibt und damit trotz der Schilderung der schrecklichen Erlebnisse von Gewalt, Vertreibung, Flucht, Selbstmord und Abtreibung ein Credo auf das Leben ist.

  (0)
Tags: berlin, böhmen, ddr, frauen, geschichte, roman über drei generationen   (6)
 
8 Ergebnisse