Pelikanchen

Pelikanchens Bibliothek

710 Bücher, 278 Rezensionen

Zu Pelikanchens Profil
Filtern nach
710 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

glaube, schicksal, gott, spiritualität, tod

Die Hütte

William Paul Young , Thomas Görden , Johannes Steck
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 14.03.2016
ISBN 9783899038347
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Todesmärchen

Andreas Gruber , Achim Buch
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 15.08.2016
ISBN 9783844521375
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

debütroman, 1968er, familiengeschichte, gesellschaftsroman

Geister

Nathan Hill
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 05.01.2017
ISBN B01MS0BARA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Gefrorener Schrei

Tana French , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann , Nina Petri
Audio CD
Erschienen bei Argon, 29.12.2016
ISBN 9783839815243
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dark Memories – Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling , Sascha Rotermund
Audio CD
Erschienen bei Argon, 24.05.2017
ISBN 9783839893265
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Insomnia

Jilliane Hoffman , Sophie Zeitz , Stefanie Kremer , Andrea Sawatzki
Audio CD
Erschienen bei Argon, 27.12.2016
ISBN 9783839815533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das 5. Opfer

Jennifer McMahon
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2013
ISBN 9783863658434
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Mädchen im Wald

Jennifer McMahon
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei null, 01.01.2008
ISBN 9783828991637
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

kidnapping, blinkerhebel, tintenfisch, gleichgesinnten, epilepsie

Die Insel der verlorenen Kinder

Jennifer McMahon , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 329 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 17.02.2009
ISBN 9783499248504
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

missbrauch, psychothriller, hypnose

Der Feind in mir

Kevin O'Brien
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.04.2016
ISBN 9783404173488
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

regional, krimi, franza, flipper, fund

Sonst kommt dich der Jäger holen

Michaela Seul
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 11.03.2013
ISBN 9783453436091
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

40 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel

Lesley Truffle , Edith Beleites
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.02.2017
ISBN 9783959670609
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

57 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

krimi, münchen, giesing, bayern, serie

Zapfig

Felicitas Gruber
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.02.2017
ISBN 9783453358515
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

wiseman

Das verlorene Medaillon

Ellen Marie Wiseman , Claudia Franz
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2017
ISBN 9783492309820
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ellen Marie Wiseman nimmt uns mit "Das verlorene Madaillon" in eine Bergarbeiterstadt in Coal River.
Emma Malloy, die nach Coal River kommt, weil sie ihre Eltern verloren hat, ist fassungslos über das ganze Elend das in der Stadt herrscht. Das die Schwester ihrer Mutter alles andere als nett ist, das wusste sie schon zuvor, nur leider blieb ihr als Waise nichts anderes übrig. Wo hätte sie hingehen sollen, ohne Geld? Es blieben nur ihre wohlhabenden Verwandten, bei denen sie aber auch für ihren Unterhalt arbeiten musste.
Als sie dann bei ihrem Schwager in dem Laden zu arbeiten anfängt, wo die Bergarbeiterfamilien einkaufen mussten um dort überteuerte Ware zu kaufen, weil sie sonst ihre Arbeit verloren hätten, versuchte sie schnell den Familien irgendwie zu helfen. Sie fängt an Nachts Lebensmittel zu verteilen und ihre größte Sorge sind die Kinder die dort schon in jüngsten Jahren arbeiten müssen, damit die Familie überleben kann.


Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und muss ehrlich sagen, das ich ziemlich große Erwartungen an Ellen Marie Wiseman neuen Buch hatte, da mir ihr letztes Buch wirklich sehr gut gefallen hat. 
Leider konnte sie das ganze meiner Meinung nach leider nicht erreichen, obwohl der Schreibstil wieder wirklich toll und fließend zu lesen ist. Es lag einfach daran das ich keine wirkliche Beziehung zu Emma aufbauen konnte, weil sie ständig gegen den Strom geschwommen ist und sich viele Dinge raus genommen hat, wo sie eigentlich schneller im Waisenhaus gelandet wäre, wie sie bis 3 hätte zählen können. Das sich ihre Tante und ihr Onkel das alles gefallen lassen haben, das wirkt auf mich einfach nur unglaubhaft und hat die Lesefreude schon mal ziemlich getrübt. 
Ellen Marie Wiseman hat zwar das leid der Bergarbeiter gut beschrieben, aber hat es nicht geschafft das ich Emotional in der Geschichte gefangen war. Mir war das ganze einfach zu Oberflächlich und ich finde hier wurde einiges an Potenzial verschenkt.







  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liane sons, high-fantasy, abenteuer, fantasy, das vierte siege

Das vierte Siegel

Liane Sons
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2017
ISBN 9783426518984
Genre: Fantasy

Rezension:

Camora lässt den Großkönig und seine ganze Familie umbringen um endlich auf den Thron zu gelangen.  Er will über die Freien Reiche herrschen, doch die leisten Widerstand und vertrauen auf eine alte Prophezeiung. 
In dieser alten Prophezeiung ist die rede von drei Siegelerben, doch diese sind nicht unbedingt Helden, der eine ist ein Trinker und meistens in irgendwelchen Betten zu finden, eine ist ziemlich verwöhnt und eingebildet und obwohl sie Magierin ist, versteht sie fast nichts von irgend welchen Zaubern. Der andere ist ein Gelehrter, der die Welt nur aus Büchern kennt. Die Rettung der Freien Reiche liegen in ihrer Hand, werden sie Camora besiegen können?


Ich bin total begeistert von diesem High Fantasy Roman und habe mich in die drei Siegelerben und einige andere Charaktere wirklich verliebt. Die Geschichte spielt in den Freien Reichen, was mich ein bisschen an das Mittelalter erinnert. Es gibt zwar Hexen und Magierinnen, doch keine Zwerge oder andere Wesen, die man vielleicht erwartet hätte. Sie fehlen aber in keinster weise, denn die Protagonisten füllen das Buch auch so sehr gut.  
Der Schreibstil von Liane Sons ist wirklich toll und fließend zu lesen, die Charaktere werden so ausdrucksstark beschrieben, mit ihren schwächen und stärken, sie sind lebensecht getroffen. Zwischen Krieg und Grauen sind immer wieder Dialoge die einen zum schmunzeln bringen und die drei Siegelerben verstehen es wirklich einen gut zu unterhalten. 


Der Aufbau ist gut durchdacht und ich habe mich relativ einfach mit der Geschichte angefreundet.  Manches habe ich mal nicht so richtig verstanden, aber das waren eher Kleinigkeiten die nicht weiter wichtig für die Geschichte sind. 


Ein Buch das mich wirklich mit über 850 Seiten von Anfang an begeistern konnte, genau solche Fantasy liebe ich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

besatzung, geheimnis, 2. weltkrieg, wo die ungesagten worte bleiben, wo die ungesagten worte bleiben marie jansen

Wo die ungesagten Worte bleiben

Marie Jansen
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2017
ISBN 9783734103247
Genre: Liebesromane

Rezension:

Audrey lebt in einen kleinen Dorf Paimpont in Frankreich. Als 1940 deutsche Soldaten das Dorf besetzten, verliebt sie sich in den jungen Rudolf, den Sohn des Oberstleutnant. Diese Liebe steht unter keinen guten Stern, eine Französin und ein deutscher Soldat. Rudolfs Vater scheint in irgendwelchen dunklen Machenschaften verwickelt zu sein und Audrey merkt das Rudolf ihr irgend etwas verschweigt. Ist er in die Machenschaften seines Vaters involviert, oder besser gesagt was blieb ihm auch anderes übrig?


Die Architektin Sabine kommt aus Deutschland angereist um das Chateau in Paimpont zu einen Hotel umzubauen und findet im Keller einen alten Koffer mit einem blutgetränkten Brautkleid, einer deutschen Uniform und einigen alten Filmrollen. Was steckt hinter diesem Fund und was ist damals wirklich in diesem Chateau passiert.


Der Schreibstil von Marie Jansen hat mir ganz gut gefallen und das Buch ließ sich fließend lesen. Man lernt Sabine und einige andere Charaktere ganz gut kennen und es macht Spaß mit ihnen, dem Geheimnis von damals immer näher zu kommen. Mehr möchte ich zum Inhalt auch nicht verraten, das sollte jeder Leser für sich selbst erleben.


Dennoch blieben mir Sabine und die anderen Protagonisten etwas zu blass und keiner hat es geschafft, sich wirklich in mein Herz zu schleichen. Es ist nicht so, das ich Sabine nicht mochte, aber die Art wie die Geschichte erzählt wurde, brachte sie mir einfach nicht näher. Auch Audrey mochte ich, aber ich konnte auch zu ihr keinen wirklichen Bezug aufbauen. Die Geschichte selbst berührt einen doch und es ist immer wieder traurig zu lesen, was alles unter den Nazi-Regime möglich war und wie viel Leid der Krieg gebracht hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sigma force, james rollins

Mission Ewigkeit

James Rollins ,
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734101458
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

122 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

historischer roman, londo, london, verrat, nebel

Das Haus in der Nebelgasse

Susanne Goga
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.01.2017
ISBN 9783453358850
Genre: Historische Romane

Rezension:

Matilda Gray ist in London Lehrerin in einer Mädchenschule  und unterrichtet dort junge Frauen, die vielleicht auch nicht nur als brave Ehefrau und nette Gastgeberin an der Seite ihres Mannes enden wollen. Das ist nicht immer leicht, denn eigentlich darf sie mit keiner der Schülerinnen befreundet sein und es wird von ihr erwartet, das sie ihnen genau das beibringt. Nach den Sommerferien kommt Laura eine ihrer besten Schülerinnen nicht  zurück und schickt ihr eine rätselhafte Postkarte aus Italien. Dort ist sie auf Genesungsurlaub mit ihrem Vormund, der sie auch in der Schule abgemeldet hat.
Matilda Gray macht sich auf die suche nach einen Schatz und kommt einen Geheimnis, das älter als 200 Jahre ist, immer näher. Gut das sie von einem Professor unterstützt wird, der sich im alten London sehr gut auskennt. 
Mir hat das Buch, das auch einen gut recherchierten historischen Eindruck bei mir hinterlässt, sehr gut gefallen. Meistens geht es allein um die suche nach diesem Geheimnis, aber mit einigen Wendungen, so das es nicht langweilig wird. Ich persönlich hätte ein paar mehr Nebenhandlungen begrüßt, aber das ist Geschmackssache.
Der Schreibstil ist fliesend zu lesen und die Charaktere wurden lebensecht dargestellt.  Ich kann das Buch jeden empfehlen, der etwas mehr über das alte London erfahren möchte und das ganze nett verpackt mit sympatischen Protagonisten erleben möchte. Matildas Vermieterin hat bei mir auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen, sie hat mit ihrer eigensinnigen Art immer wieder zu einem schmunzeln beigetragen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

thriller, entführung, london, gedächtnisverlust, janet clark

Black Memory

Janet Clark
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453418332
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Orientierungslos wacht Clare vor der indonesischen Küste in einem Boot auf. Sie hat Kopfschmerzen und alles tut ihr weh, aber sie kann sich nicht mal daran erinnern wer sie ist. Uniformierte Leute kommen auf das Boot und schleppen sie hilflos weg und sie versteht nicht mal ihre Sprache. Ein Alptraum wenn man nur darüber nachdenkt. Später beschuldigt man sie, das sie ein kleines Mädchen entführt haben soll. Von dem Mädchen fehlt aber jede Spur. Clare befindet sich in einem totalen Blackout, das wohl von einem sehr schweren Trauma kommt ...............................was ist auf diesem Boot passiert und wo ist das kleine Mädchen.

Janet Clark hat einen wirklich tollen Schreibstil und schafft es einen komplett in die Geschichte eintauchen zu lassen. Man spürt Clares Angst und kann sich vorstellen wie es ihr geht. Es gibt viele Verwirrungen und immer wieder Wendungen und bis zum Schluss weiß auch der Leser nicht, wem er wirklich trauen kann. Die Geschichte wird von Clare in der ich- Perspektive erzählt, was meiner Meinung nach oft schief geht. Hier ist es Goldrichtig, da ich Clare von Anfang an mag und sie ein wirklich toller Charaktere ist.

Einzig die Logik an manchen stellen der Geschichte, die schon am Aufbau beginnt, sind für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Jeder Leser denkt aber nicht gleich und was dem einen gefällt, das findet der andere nicht so gut. Alle Menschen sind verschieden und eben nicht jeder tut es so, wie man es selbst gemacht hätte. 

Clare steht im Mittelpunkt der Geschichte und man lernt sie wirklich gut kennen. Die anderen Charaktere bleiben für mich leider etwas Farblos, denn eigentlich wird sie von allen nur belogen und jeder verschweigt ihr etwas anderes. Die einen wollen sie schützen und die anderen haben andere Gründe. Der Leser weiß aber lange nicht, wer nun die guten und wer die bösen sind und das bringt ziemlich viel Spannung in die Geschichte.
Das Ende war mir persönlich dann etwas zu schnell abgehandelt und vieles blieb mir einfach zu offen..............................aber vielleicht kommt ja noch eine Fortsetzung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

wien, krimi, serienmörder, carlotta fiore, theresa prammer

Mörderische Wahrheiten

Theresa Prammer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 15.04.2016
ISBN 9783471351376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

thriller, nikolaj fedorow, maler, profikiller, agententhriller

Kill Order

Andrea Gunschera
Buch: 280 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.06.2013
ISBN 9783864432484
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

malerei, liebe, andrea gunschera, vermeer, kunst

Die dunklen Farben des Lichts

Andrea Gunschera
E-Buch Text: 420 Seiten
Erschienen bei MD, 12.08.2012
ISBN B008X2Q330
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

agenten, israel, mossad, action, thriller

Das dunkle Fenster

Andrea Gunschera
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.05.2008
ISBN 9783940235206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wendigo, strohmeyer, mystery, ondragon, e-book

Ondragon: Menschenhunger

Anette Strohmeyer
E-Buch Text
Erschienen bei Psychothriller GmbH, 25.03.2012
ISBN 9783942261302
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

china, liebesgeschichte, historischer roman, familie, goldmann challenge

Das Geheimnis der Schneekirsche

Lisa Marcks
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.12.2016
ISBN 9783442484805
Genre: Historische Romane

Rezension:

Berlin im Jahr 1913, Selma Wallenstein arbeitet dort als junge Lehrerin, als sie ein Telegramm von ihren Vater bekommt. Er bittet sie, das sie mit ihrer Schwester und ihrer Tante nach Tsingtau kommt, weil es ihrer Mutter nicht gut geht. Da es um ihre Mutter geht, gibt es nicht viel zu überlegen und die Familie macht sich so schnell wie möglich auf den weg nach Tsingtau. Die Reise ist sehr beschwerlich und wenigstens lernt sie Elisabeth kennen und bals ist sie ihre beste Freundin.
Am ende der Reise entdecken sie eine wirklich bezaubernde neue Welt und als Selma dort auch noch den Paten von Elisabeth sieht, ist sie erst mal geschockt. Es handelt sich um Paul, die ganz große Liebe die sie nie aufgegeben hat.

Lisa Marcks hat einen tollen flüssigen Schreibstil und der Einstieg in die Geschichte hat sehr gut geklappt. Das Buch beinhaltet eine tolle Familiengeschichte, bei der aber vieles leider nur angedeutet wird manches viel zu oberflächlich an einen vorbei geht und eben eine gewisse Tiefe einfach fehlt. Die Liebesgeschichte, die der Klappentext verspricht spielt eine sehr kleine Rolle und ziemlich kurz gehalten.

Die Gegebenheiten von Tsingtau, die Natur, die Häuser wurden wunderschön beschrieben und man konnte sich das ganze wirklich toll vorstellen. Die Charaktere wirkten meist lebensecht und wurden authentisch dargestellt. Selma mochte ich von Anfang an, auch wenn ihre Handlungen öfters entgegen ihren Empfindungen abliefen und ich sie öfters nicht verstehen konnte. Die historischen Settings haben mir auch sehr gut gefallen und auch wenn die Liebesgeschichte eigentlich nicht wirklich da war, zumindest nur am Rande, hat es mir Spaß gemacht, das Buch zu lesen.



 

  (1)
Tags:  
 
710 Ergebnisse