Perserkatzes Bibliothek

69 Bücher, 53 Rezensionen

Zu Perserkatzes Profil
Filtern nach
69 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Schattenmond: Die Schatten-Trilogie 1

Nora Roberts
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, Deutschland, 10.08.2018
ISBN B07FQZWKJ6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"wien":w=5,"krimi":w=3,"zwischenkriegszeit":w=3,"alex beer":w=2,"reihe":w=1,"österreich":w=1,"historischer krimi":w=1,"nachkriegszeit":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"1. weltkrieg":w=1,"österr. krimi":w=1,"wien-krimi":w=1,"hist. krimi":w=1,"kriegsverletzung":w=1,"wien 1920":w=1

Die rote Frau

Alex Beer
Fester Einband
Erschienen bei Limes, 21.05.2018
ISBN 9783809026761
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"düstere macht":w=1,"gylills":w=1,"schatten":w=1,"zadou":w=1

Satinshades: Dunkler Samt

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei null, 10.07.2018
ISBN B07FF4RJ2N
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zadou kann es kaum glauben, sie bekommt eine zweite Chance ein Mitglied der Band zu werden! Doch zu welchem Preis? Ihre Freundin Gylills dessen Platz sie einnehmen soll ist spurlos verschwunden. Trotz Recherchen, Hinweisen und gar Warnungen ringt sie mit sich selbst eine Entscheidung zu treffen. Beim lesen hätte ich Zadou am liebsten schütteln können denn obwohl sie Ahnt das mit der Plattenfirma samt Ensemble etwas nicht stimmt will sie es immer noch. Aber genau das macht teil der ganz vielen Spannung in der Geschichte aus. 

Dieser Zwiespalt in dem Zaodou steckt lässt den Leser spekulieren ob ihre Entscheidungen, Denken und Handeln ihren eigenen Willen entsprechen oder doch von einer hören Macht sprich Reyn kontrolliert wird der sie immer tiefer in die düstere Szene der Musikindustrie hineinsieht. Wie Zadou sich entscheidet oder ob sie überhaupt eine Wahl hat und welche Abgründe sich noch auftun …ich würde sagen unbedingt lesen!!

Ich bin hellauf begeistert. Die Geschichte ist Spannend, fesselnd von Anfang bis Ende. Verdiente 5 Sterne und ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.


  (5)
Tags: düstere macht, gylills, schatten, zadou   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Robin - Die Rückkehr (Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna 3)

Rebecca Gablé
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 28.04.2017
ISBN B01M3SWCYC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Robin muss sich großen Veränderungen gegenüberstellen, seine zwangs Ernennung zum Earl of Burton nach dem tragischen Ereignis im zweiten Teil der Wringham Saga 1 passt ihm ganz und gar nicht. Aber auch hier muss er sich seinem Schicksal ergeben und das Beste daraus machen. Mit Titel und der stätig waschsende Freundschaft zu Henry of Lancaster ist er unweigerlich mit dem englischen Königshaus verbunden. Aufgrund seiner Position und den dazu gehöhrenden Privilegien ist er nicht nur vielen Neider aus seinen Kreisen ausgesetzt, sondern wird immer mehr in die Politische Situation in England hineingezogen. Natürlich bleib er auch nicht von Persönlichen Schicksalsschläge ob positiv oder negative verschont. Wobei ich sagen muss das Robin in mancherlei Hinsicht auch ein echtes Glückspils zu sein scheint.

Weiter geht es im dritten Teil der 1 Waringham Saga.  Es ist Endspurt angesagt und das merkt man eindeutig an der Dynamik in der Geschichte. Sie kommt wieder in Bewegung, ist Spannend, emotional, die Hauptfiguren entwickeln sich weiter werden angreifbar geraten kurzzeitig in aussichtslose Situationen aus den sie gemeinsamen mit Freunden und Familien wieder rauskommen und ein gutes Ende nehmen. Aber sie werden auch härter, sind gezeichnet vom Leben ,ihrer Position und der desaströsen politischen Lage in England  in dem das Gesetz einen kleinen Jungen auf Tron setzt und ihm die absolute Macht erteilt. Es ist ein historischer Roman mit viel Substanz, identischen Ereignissen der damaligen Zeit, Liebe, Hoffnung und traurige als auch schreckliche Schicksale.

Fazit: 5 Sterne 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Robin - Die Wende

Rebecca Gablé
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 28.02.2017
ISBN B01M307TE8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem Robin für König Edward in den Krieg gegen Spanien und Frankreich gezogen ist treffen wir im Lager der Soldaten nach der Schlacht von Najera. Dort bringen sein Gerechtigkeitssinn und seine Ehrlichkeit den Schwarzen Prinzen gegen ihn auf- ein gefährlicher Feind. Nur mithilfe des Duke of Lancaster, dem Bruder des Prinzen kann er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen und schließlich wieder nach England zurückkehren. Die Verbindung zu Lancaster wird weitreichende Folgen für Robin haben. Sein Weg ist weiterhin voller Gefahren, aber sein Schicksal hat sich gewendet.

Im zweiten Teil der Saga hat es Robin sehr weit gebracht. Als Belohnung für seine Dienste bekommt er vom Duke of Lancaster eine eigene Länderei zugesprochen. Mit seiner gerechten und ehrlichen Weise ist er bei seinen Pächtern und Arbeitern bald sehr beliebt und erlangt ihren Respekt und mit dessen Hilfe   erblüht die Länderei zur vollen Pracht. Was folgt ist Heirat, Kinder, Aufstände, Tod. Sprich das Leben mit all seinen Positiven Ereignisse, Tücken und Schicksalsschlägen die diese Zeit auszeichnen. Nach wie vor wird der Höherer auch im zweiten Teil durch eine Atmosphäre und Geräuschkulisse gleich einem Film in den Bann gezogen, fast so als wäre man hautnah mit dabei. Und genau das hebt die Geschichte hervor und macht sie für den Höherer interessant und aufregend, denn leider gibt es im zweiten Teil der Saga keine al zu aufregende Geschehnisse die etwas Spannung in die Geschichte gebracht hätten außer in der Endphase als das Schicksal Robin mit voller Wucht trifft.  Auch im Erwachsenen alter hat sich Robins Sinn für Gerechtigkeit, Hilfsbereitschaft benachteiligten Menschen gegenüber nicht geändert. Er tut alles um seiner Familie und seinen Leuten ein schönes sorgloses Leben zu bieten und macht ihn so zu einem Helden wie im Märchen. Was mich etwas gestört hat war Robins Mangel an Emotion, es ist sehr schwer für ihm  Menschen denen er am Herzen liegt Gefühle zu zeigen, ihnen ein Hauch Eifühlungsvermögen entgegenzubringen. Meist ist er ihnen gegenüber distanziert, kurz angebunden manchmal sogar sehr kühl, geht ihnen aus dem Weg und flüchtet sogar vor jeglicher Diskussion. Dinge die er mit seinem Verstand erklären kann fallen ihm viel leichter. 

Nichts destotrotz ein herausragender historischer Roman und in Punkto Hörbuch ein wahres Erlebnis aber der Inhalt war für mehr wie eine Zwischenfolge um Robins Rolle im Leben zu festigen und seinen Werdegang aufzuzeigen. Jedoch die Endphase erzeugt von Spannung ist aber auch sehr traurig. Hier nur 4,5 Sterne!!


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

127 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"backen":w=3,"michigan":w=2,"obstplantage":w=2,"familie":w=1,"belletristik":w=1,"romantik":w=1,"leidenschaft":w=1,"familiengeschichte":w=1,"rezepte":w=1,"tradition":w=1,"unterhaltungsliteratur":w=1,"2018":w=1,"fischer":w=1,"familienroman":w=1,"wohlfühlroman":w=1

Weil es dir Glück bringt

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.05.2018
ISBN 9783810530486
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"nachkriegszeit":w=4,"verbrechen":w=2,"trümmerkind":w=2,"stll":w=1,"krimi":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"deutschland":w=1,"krieg":w=1,"verlust":w=1,"erinnerungen":w=1,"kind":w=1,"familiengeschichte":w=1,"hamburg":w=1,"überleben":w=1

Trümmerkind

Mechtild Borrmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.12.2017
ISBN 9783426304921
Genre: Romane

Rezension:

1945 Nachkriegszeit alles ist zerstört viele Menschen kämpfen ums Überleben so auch der 14-Jährige Hanno Dietz mit seiner Familie. 1946/1947 erlebt Deutschland den schwersten Winter. An einem bitter kalten Tag entdeckt Hanno bei der Suche nach brauchbaren Dingen, den Steine klopfen, Altmetallsuche und Schwarzhandel gehörten zum Alltag, fand in den Trümmern einen dreijährigen Jungen und eine tote nackte Frau. Den kleinen Jungen nimmt er mit nach Hause und Joost, so wird er seitdem genannt, wächst bei der Familie auf, aber von der toten Frau erzählt er niemanden, jedoch beherrscht es seine Gedanken Tag und Nacht.

Erst Jahre später wir das Trümmerkind Joost per Zufall einem Versbrechen auf die Spur kommen, das auf eine schreckliche Weise mit der Geschichte seiner Familie verbunden ist. Der Zufall ist das Gut Anquist doch die Büchse der Pandora wird erst gänzlich von Anna Meerbaum geöffnet. Zeitpunkt, Ort, August,1992 Köln. Anna Meerbaum erfährt von ihrem Ex Mann einem Anwalt, dass ihre Mutter eventuell einen Anspruch auf das Gut Anquist in Uckermark das früher in Besitz ihrer Familie war, hätte. Ihre Neugier und Recherche bringen sie einer erschreckenden Wahrheit, in der ihre eigene Mutter verstrickt ist, immer näher.  

Die Geschichte hat mich von Anfang an sehr beeindruckt vor allem, weil sie in der Nachkriegszeit stattfindet. Sie zeigt auf in welche Verhältnisse die Menschen nachdem Ende des 2. Weltkrieges leben mussten, welche Grausamkeiten und Ängsten sie ausgesetzt waren. Die Sprache liest sich flüssig und Kapiteln haben genau die richtige Länge und präsentiert dem Leser keinen langatmigen Inhalt. Die Autorin schafft es drei Familiengeschichte mit einen roten Faden mit einander zu verbinden und mit der Aufklärung am Ende abzurunden, jedoch ist am Ende mehr ein Sprintlauf zur Zielgeraden. Ich hätte mir gewünscht das einiges etwas ausführlicher emotionaler, wie es im laufende des Romans auch der Fall war, beschrieben wurde. Das ist keinesfalls als Kritik zu verstehen den das von der Autorin gewählte Ende rundet die Geschichte gänzlich ab, aber ein oder zwei Kapiteln mehr mit weiteren Details und mehr Gefühl hätte der Geschichte auch keine Falls einen Abbruch getan.

Ein spannender historischer Roman mit Kriminalistischen Elementen und einer geheimnisvollen Familiengeschichte dessen schreckliche Enthüllung erst in der Gegenwart zutage kommt. 4,5 Sterne von mir! 


  (10)
Tags: nachkriegszeit, trümmerkind, verbrechen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

79 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"england":w=8,"mittelalter":w=5,"historisch":w=3,"liebe":w=2,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"verrat":w=2,"hörbuch":w=2,"pferde":w=2,"könig":w=2,"ritter":w=2,"earl":w=2,"lancaster":w=2,"robin of waringham":w=2,"familie":w=1

Das Lächeln der Fortuna

Rebecca Gablé ,
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 20.09.2004
ISBN 9783785714294
Genre: Historische Romane

Rezension:

Vorerst müsste ich darauf hinweisen, dass mein Hörbuch die überarbeitete ungekürzte Version mit Detlef Bierstetd als Sprecher der Geschichte ist. Die Figuren werden von unterschiedlichen Sprecher gesprochen. Insgesamt herrscht eine lebendige Atmosphäre mit samt Geräuschkulisse, wie in einem Film nur ohne Bilder.

Gut jetzt zum Inhalt. Der Junge Robin von Waringham   erfährt während seinem Aufenthalts in der Klosterschule vom Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham. Durch dieses schwerwiegende Ereignis hat er den Anspruch auf sein Erbe und den Titel gänzlich verloren. In der Klosterschule hält ihm nichts mehr und er flieht kurzerhand zurück nach Hause, nach Waringham.  Robin ist sehr zielstrebig, eigensinnig selbstbewusst und lässt sich nicht leicht unterkriegen mit diesen Charaktereigenschaften und dem Streben nach Gerechtigkeit passt er nicht so in die Zeit der Korruption, Unterwerfung Gewalt mit samt den Kriegen aber er ist auch in der Lage sich der jeweiligen Situation anzupassen wobei ihm ab und an das Temperament etwas durch geht.  Ohne den Anspruch auf sein Erbe ist er zu einem auf Arbeit angewiesen und zu allem Übel den Launen der aktuellen Obrigkeiten besonders den von Mortimer der Sohn des neuen Earls of Waringham vollkommen ausgeliefert.  Er quält und schikaniert Robin bei sich jeder bietenden Gelegenheit mit grässlich abscheulichen Taten. Zwischen den beiden entsteht eine abgrundtiefe Feindschafft die sich bis zum Erwachsenenalter hinsieht.

Im besagtem Erwachsenenalter findet Robin seinen Weg erneut in die Welt des Hofes von Edward des III. An der Seite des Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände, und politische Triumphe. Es ist in jeder Hinsicht eine ganz andere Welt für ihn. Ob er sich dieser Welt fügen kann wird sich noch herausstellen.

Ein Hörbuch ist jetzt nichts Neues für mich aber dieses war ein echtes Abenteuer in jeder Hinsicht.  Wie oben schon erwähnt hat der Höherer durch die verschiedenen Stimmen der zugehöhrenden Rollen und der Geräuschkulisse das Gefühl hautnah am Geschehen dabei zu sein. Die sehr gut recherchierte historische Ereignisse b z w authentische Gegebenheiten und die leicht verständliche Sprache heben die Geschichte um Robin noch mehr hervor. Ein Historischer Roman der die 5 Sterne absolut verdient hat!!


  (43)
Tags: england, mittelalter, robin von warinhgham   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

castingshow, erste liebe, fantasy, fantasy buch, glamour, glitzerwelt, jugendbuch, jugendträume, licht- und schattenseiten, mmp, mystische welt, scheinwelt des erfolgs, showbusiness, spannend, talentschmiede

Satinshades: Verborgene Schatten

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 27.03.2018
ISBN B07BRM1BMN
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Einstieg in die Geschichte ist ganz einfach jetzt zwar nicht Alltag aber Wer ganz besondere Ziele hat wie Zadou ist es durchaus normal, denn ihr größter Wunsch ist bei einer der größten Plattenfirmen der Stadt aufgenommen und zum Idol aufzusteigen. Auf der Bühne fühlt sie sich wohl, das ist ihre Welt, alles andere wie zum Beispiel die Schule ihre Eltern und später sogar ihre Freunde aus ihrer Tanz AG sind für sie nicht so vom Belang. Schließlich schafft sie es unter Tausend Bewerberinnen einen begehrten Platz als Voluntee zu bekommen. Ab dem beginnt für sie eine harte Zeit. Ihr Alltag in jeder Hinsicht wird von der Plattenfirma gänzlich Kontrolliert. Vor lauter Freude und Aufregung ihrem Ziel ein ganzes Stück näher zu sein ignoriert Zadou das drohende Unheil der sich immer näher auf sie und auch den anderen Bewerberinnen zu bewegt. Ob es noch ein Entkommen gibt?

Die Sprache ist einfach, leicht verständlich und passt zum Gesamtbild sprich Showbissness Glamour Teenager Welt die bei Goethes Faust wahrscheinlich an den neuen Film von E. M.B denken würden. Okay anderes Thema. Auf alle Fälle finde ich die sprachlichen Gegebenheiten durchaus positive um den Sichtwechsel und Zeitsprünge besser verfolgen und verstehen zu können. Ein Lob an die Autorin es ist nicht immer leicht für die richtige Zeit, das entsprechende Thema auch die richtige sprachliche Ausdrucksweise zu finden. Die zwischendurch auftretende Zeitsprünge und Sichtwechsel haben mich zu Anfang überrascht, jetzt nicht im Negativem Sinne, sondern eher „Ah jetzt kommt ein anderer Charakter“  oder in Hinsicht auf die Zeitsprünge „ sind es schon 3 Jahre“ für mich Persönlich war das  kein Problem, weil es  sich schließlich um die dieselbe Thematik handelte  die  a) aus unterschiedlichen Perspektiven dargestellt wurde  und b) die  zeitliche Entwicklung mit einbezog. Die einfache sprachliche Ausdruckweise hat das Ganze natürlich noch unterstützt.

Was die charakterlichen Eigenschaften und die dementsprechenden Einstellungen der Figuren betriff ist jeder durch seine Position sprich die MMP, Tilarin und ihr Team deren Ziel es ist die Machenschaften der Firma aufzudecken und die Voluntees von denen einige mit dem Strom schwimmen oder zweifeln und die Seite wechseln, festgelegt, geprägt. Nur Zadou und Reyn sind mir  ein Rätsel. Zadou ist anders, wie heißt es so schön sie hat sich noch nicht gefunden und strudelt in ein ständiges auf und ab mal naive mal Selbstbewusst mal Zielstrebig mal zweifelnd. Ich glaube sie ist eine starke Persönlichkeit die noch ihren Weg finden und die richtige Entscheidungen treffen muss. Reyn ist Geheimnisvoll und ich finde unberechenbar. Er ist sehr nett und Einfühlsam zu Zadou gewinnt ihr vertrauen was er damit beabsichtigt liegt noch im Verborgenen aber vielleicht ist es auch anders als gedacht. Ich freu mich auf alle Fälle wenn’s weiter geht und welche Überraschungen uns noch erwarten.

Also ich bin echt begeistert vom spannenden, geheimnisvollen, mystischen Auftakt der Serie die mit dem wunderschönem Cover und der Geschichte eine Einheit bildet. Verdiente 5 Sterne!!

 

 

 

 

 

  (41)
Tags: mmp, mystische welt, zadou   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

abenteuer, fantasytriologie, freunde, geheimnisvoll, obsidianssphären, opsidianssphären, patricia jane castillo, p j castillo, r.e.v.e : kein traum, rivanee, träume, traumsphären, traumwelt, traumwelten, wer

R.E.V.E.: Kein Traum

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei BookRix, 28.03.2018
ISBN 9783736833685
Genre: Fantasy

Rezension:

Traum und Wirklichkeit verschwimmen in Rivanees Welt.

Der Schleier fällt enthüllt eine Wirklichkeit die sie nie für möglich gehalten hätte. Sie kann auf einmal Parallelwelten betreten, in denen die Regeln ihrer bekannten Realität völlig außer Kraft gesetzt werden

Doch warum wird sie verfolgt?

Rivanee gerät zwischen den Fronten der dunklen und der hellen Traumwelt und muss bald erkennen, dass sie eine wichtige Rolle in diesem Kampf spielt.

 

Auf den Inhalt möchte ich keinesfalls näher eingehen als die Info im Klapptext den die Geschichte muss man unbedingt gelesen haben. Es ist ganz anders als die üblichen Fantasy Geschichten über Vampire Dämonen den hier existiert eine Traumwelt die auch noch in unterschiedlichen Dimensionen präsent ist und von den Protagonisten beliebig verändert werden kann. Das spannende ist von jeder Traumwelt existieren Figuren die teils in eigener Mission unterwegs sind und quasi den Schlüssel zum Ziel für sich beanspruchen sprich Rivanee mit ihrer Macht dessen sie sich selbst noch nicht ganz bewusst ist. Wichtig ist (keines Falls als Kritik zu verstehen) eine erforderliche Konzentration um die jeweiligen Ereignisse richtig zu begreifen.

Das Lesen der Geschichte war für mich ein richtiges Erlebnis, die durch eine leicht Verständlich aber nicht zu einfach gestaltete Sprache noch mehr hervorgehoben wurde. Ob in stummer schleichender oder mit voller Wucht treffender Form- die Spannung war immer ein ständiger Begleiter. Definitiv verdiente 5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!!


  (36)
Tags: abenteuer, geheimnisvoll, rivanee, traumwelt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

auschwitz, deutschland, kz, nazi-deutschland, widerstand im dritten reich, zweiter weltkrieg

Marlene

Hanni Münzer , Anne Moll
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 01.09.2016
ISBN 9783869523101
Genre: Romane

Rezension:

 Dezember 2012

„Lange zögerte Marlene ihre Geschichte aufzuschreiben. Wollte sie alles aus dem Dunkel hervorzerren, die Geister und Dämonen ihrer Vergangenheit, und sich Ihnen erneut aussetzen? Doch da gab es auch die schönen Erfahrungen. Wunderbare Menschen hatten ihren Weg gekreuzt, Menschen die sich das Menschsein bewahrt hatten, de selbst unter den furchtbarsten Bedingungen noch füreinander da gewesen waren. Und im Krieg hatte sie nochmals die Liebe erlebt, eine Liebe, so groß und weit, dass sie bis heute erfüllte…  „

 

München 1944 ein wahrer Alptraum für die Menschen, der Krieg wütet immer noch unerbittlich und trotz Erkenntnisse herrscht grenzenlose Ausweglosigkeit. Das einzige was zählt ist den Krieg und das Grauen zu überleben. Ihre Freundin Deborah und ihren kleinen Bruder Jakob glaubt sie tot. Mit Ehrgeiz, Mut und das Streben nach Rache und Freiheit stürzt sich Marlene in den Strudel des Krieges. Sie ist sprichwörtlich durch die Hölle gegangen, hat alles über sich ergehen lassen, dass jeden anderen bereits gebrochen hätte. Aber sie bleibt standhaft und lässt sich nicht unterkriegen immer die Hoffnung und den Glauben an die Liebe stets bei ihr. So überlebt sie den Krieg mit all seinen Grauen und beginnt ein neues Leben.

 

Die Geschichte „Marlene“ steht „Honigtot“ an nichts nach! Die Sprecherin leistet hier wiedermal hervorragende Arbeit und lässt den Höherer hautnah miterleben welches Grauen Marlene und die anderen Frauen durchleben mussten um nicht von den Nazis getötet zu werden obwohl sie sich manchmal wünschten doch zu sterben. Aber sie zeigt uns auch die andere Seite mit Liebe und Hoffnung das alles gut und die Gerechtigkeit siegen wir. Nach dem Kriegsende und dem Beginn des Wiederaufbaus wird die Geschichte nicht mehr in dieser Ausführlichkeit erzählt   lässt aber an Tiefgang und Gefühlen nicht fehlen. Eine Kleinigkeit die mich gestört hat und dies ist meine persönliche Meinung, war das Interview am Ende der Geschichte. Diese rundet sie zwar ab wirkt aber auch etwas langatmig, doch nichtsdestotrotz verdiente   5 Sterne!!

 

 

 

 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

deutsche geschichte, dritte reich, drittes reich, elisabeth, familie, familiensaga, freundschaft, gewalt, hass, historischer roman, honigtot, juden, judenverfolgung, liebe, zweiter weltkrieg

Honigtot

Hanni Münzer , Anne Moll
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 13.04.2015
ISBN 9783869522661
Genre: Romane

Rezension:

Als sich die junge Amerikanerin Felicity in Rom auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis ihre Familiengeschichte, Ihre Nachforschungen führen sie zurück in die dunkelsten Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter der berühmten Opernsängerin Elisabeth Malpran und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne zerstörte beide Frauen und warf über Generationen einen Schatten Felicitys eigenes Leben.

 

Zu aller müsste man klarstellen das Felicitys Mutter  die Aufzeichnungen gefunden b z w ihr gehöhrend und sie verstört um Antworten zu finden nach Rom gereist ist. Felicity findet sie in einm Hotelzimmer im Mitten von teilweise zerrissenen alten Zeitungsartikel und Aufzeichnungen die eine Geschichte aus längst vergangenen grausamen Zeit erzählen. Die Aufzeichnungen beginnen in den 1920 er und beinhaltet die Lebens und Leidensgeschichte von Elisabeth Malpran einer berühmten Opernsängerin und ihrer Tochter Deborah für diese man keine Worte findet. Für beide war es die Höhle auf Erden, die eine begleitet sie bis in den Tod und der anderen bestimmt es ihr ganzes Leben.

Die Geschichte hat es wirklich in Sich und beschäftigt den Höherer in jeder Hinsicht. Die tolle Sprecherin hebt das Ganze mit ihren sprachlichen Fertigkeiten noch mehr hervor. 

Mit dem immer voranschreitenden Unheil und bis sie ihre drohende Hand über die Menschheit gelegt hat, wussten die ,zu der Zeit lebenden Menschen, nicht ob sie den nächsten Tag, die nächste Stunde überleben würden. Es war unberechenbar und schlug jederzeit ohne Vorwarnung zu. Ich habe schon viele Bücher gelesen in der die erschütternden Ereignisse des dritten Reiches Ansatzweise erzählt, beschrieben erwähnt oder angedeutet wurde, aber so nah und intensive wie in dieser Geschichte habe ich es selten erlebt. Von spannend oder fesselnd ist für mich hier nicht die Rede das trifft eher auf einen gutgeschriebenen Krimi oder Thriller zu doch diese Geschichte hat mich entsetzt, erschüttert und nachdenklich gemacht. Manchmal vergessen wir welch höchstes Gut die Freiheit in jeder Hinsicht ist und wir deshalb  es oft nicht zu schätzen wissen.

 

Verdiente 5 Sterne!!!

  (14)
Tags: angst, deborah, dritte reich, elisabeth, gewalt, judenverfolgung, krieg, liebe, mut, verzweiflung   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"prag":w=7,"liebe":w=5,"theresienstadt":w=5,"konzentrationslager":w=4,"flucht":w=3,"holocaust":w=3,"judenverfolgung":w=3,"trennung":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"überleben":w=2,"juden":w=2,"drittes reich":w=2,"auschwitz":w=2,"ghetto":w=2

Abschied in Prag

Alyson Richman , Norbert Möllemann , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359598
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Ich kenne sie irgendwoher“, brachte Josef heraus und Plötzlich hatte er das Gefühl mit einem Geist zu sprechen und nicht mit einer Frau die er soeben kennenglernt hatte. Sein Körper reagiert auf eine Weise die er nicht verstand.

„Sie müssen sich irren“, erwiderte die Frau höfflich. „…..

Wir befinden uns in den 1930er Tschechien / Prag. In Deutschland hat Hitler bereits die Macht ergriffen und es ist eine Frage der Zeit bis er in Tschechien einmarschiert. Lenka und Josef lernen sich während ihres Studiums kennen. Lenka studierte Kunst und Josef Medizin. Als der Einmarsch der Deutschen immer näher rückt stehen beide vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Lenka liebt Josef über alles aber sie möchte ihre Familie keines Falls in größter Gefahr zurücklassen. So trennen sich ihre Wege. Josef flieht nach Amerika studiert dort weiter Medizin und Lenka bleibt zurück in Prag entrinnt im Konzentrationslager knapp dem Tod und baut sich nach Kriegsende ein neues Leben in Amerika auf. Über 6 Jahrzehnte glaubten sie einander für Tod bis sie sich in New York per Zufall wiedersehen.

Dieser Roman ist wirklich etwas ganz Außergewöhnliches für mich. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt, einerseits von Lenka und zum anderen von Josef, beide sehr emotional und fesselnd. Seitweise musste ich echt schlucken so ergriffen und berührt war ich von ihren Erzählungen. Hier hat sich die Autorin wirklich Zeit gelassen für ihre Haupt und Nebenfiguren hat sie ernstgenommen und sie dadurch Lebendig werden lassen. Ein großes Lob  den dies erfordert sehr viel Energie, Ausdauer und vor allem sehr viel Geduld.

Mich hat die Geschichte von Anfang bis Ende überzeugt, begeistert und beeindruckt. Sie ist fesselnd, emotional und als Leser hat man das Gefühl das Geschehene aus nächster nähe mitzuerleben. Verdiente 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung. 

  (3)
Tags: 1930, amerika, lenka und josef, liebe, prag   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"hörbuch":w=2,"dan brown":w=2,"origin":w=2,"thriller":w=1,"religion":w=1,"wissenschaft":w=1,"langweilig":w=1,"weltuntergang":w=1,"unglaubwürdig":w=1,"konstruierte handlung":w=1,"alter herr stimme":w=1,"flac":w=1,"nerviger vorlese":w=1

Origin

Dan Brown , Wolfgang Pampel , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 04.10.2017
ISBN 9783785756003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Edmond Kirsch ein bekannter Wissenschaftler und früherer Student von Robert Langdon beschäftigt sich mit den Fragen „Woher kommen wir“ und „Wohin gehen wir“. Seine bahnbrechende Entdeckung will er der ganzen Welt Präsentieren und die Menschen, so mein Eindruck, zu bekehren. Am Ende seiner langen Ankündigung in mitten einer spektakulären Kulisse und bevor die Präsentation beginnen kann wird er erschossen. Sein Freund und früherer Harvard Professor Robert Langdon, den wir schon aus den vorherigen Bücher kennen und der bei der Präsentation anwesend und sogar einen Teil zur Vorankündigung beigetragen hat, ist regelrecht erschüttert über die Tat. Er macht sich zur Aufgabe Edmunds Mörder zu finden seine Entdeckung unbedingt der Welt zu zeigen. Ambra Vidal die Kuratorin des Guggenheim Museum, in der auch dir Präsentation hätte stattfinden sollen, unterstützt ihm bei der Suche.

Soviel worum es in der Geschichte geht, nämlich um Edmunds Entdeckung einerseits zu Enthüllen und anderer Seite zu verhindern. Drum herum die Geschichten der Nebenfiguren dessen Tun und Handeln teilweise bis gar nicht mit der eigentlichen Thematik zu tun haben. Hinzu kommt das der Autor die Vergangenheit der Nebenfiguren durchleuchtet und bis ins kleinste Detail ausführlich darstellt um deren agieren und Entwicklung in der Gegenwart dem Hörer besser verständlich zu machen. Eine noble Idee aber diese Abzweigungen bringen den Hörer völlig aus dem Konzept, zumindest war es bei mir so, denn des Öfteren musste ich die Kapitel davor hören um wieder den Faden in der Geschichte zu gewinnen.

Es ist wie im Film oder einem Theaterstück mit Drehbuch, Regisseur Hauptdarsteller Nebendarsteller, Kulisse und Mitwirkende. Das entscheidende an der ganzen Geschichte ist das keiner vom Ensemble oder Stab weis was im Drehbuch steht, sie werden praktisch vom Regisseur zum Ziel hingeführt und damit das Programm auch reichlich gefüllt wird gab es noch die Nebengeschichten. Durch diese Vorgehensweise des Autors hat sein Held Robert Langdon an Glanz, Substanz und Präsent verloren die in den ersten Bändern keines Falls in Frage gestellt wurden. Bei den anderen Figuren sieht es auch nicht anders aus, sie plätschern nur so dahin ohne Dynamik und Spannung und machen das Gesamtwerk einfach nur langatmig, langweilig. Vom großen Edmond Kirsch Entdeckung möchte ich gar nicht anfangen den ich glaube sein Reichtum, Forscherdrang Rachegedanken sind ihm wohl zu Kopf gestiegen. Natürlich sollte man sein persönliches Schicksal nicht außer Acht lassen aber es Rechtfertigt nicht seine Vorgehensweise. 

Ich mag die Bücher von Dan Brown aber leider hat es von Band zu Band immer ein wenig mehr nachgelassen. Das "Inferno" hat mich noch überzeugt dieser leider ganz und gar nicht. Von mir gibt es nur 2 Sterne. 

  (12)
Tags: religion, wissenschaft   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

büsum, butterflay effect, butterfly effekt, demenz, deutschland, kaja bergmann, kopfschmerzen, liebeswahn, mord, nordsee, schafe, schmetterling, schmetterlingseffekt, thriller, tod

30 Sekunden zu spät

Kaja Bergmann
Buch: 176 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 30.11.2016
ISBN 9783956690754
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Also dieses Buch ist wirklich sehr außergewöhnlich. Der Inhalt oder sagen wir mal was im Klapptext steht dreht sich um Nepomuk und Miranda ein Pärchen um die 20 Jahre alt.

 Für mich war die Lektüre emotional sehr bewegend vor allem wegen der relativ jungen Protagonisten. Zum andern hat mich diese auch etwas verwirrt, weil ich die Geschichte dahinter nicht ganz erfassen konnte. Hilfreich ist diesen Aspekt nicht länger zu analysieren, den im Grunde genommen geht es darum die „Was wäre, wenn Frage „Psychologisch tiefgründig mit dramatischen Gegebenheiten darzustellen.

Sehr interessant, etwas unheimlich ….4 Sterne.


  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

amber, freundin der mutter, freundschaft, glitzer, goldener käfig, großeltern, headset, höhen und tiefen, kette mit medaillion, kinderheim in rio, konzertreiese, l.a., liebe, los angeles, musik

Famous in L.A.: Liebe mit Hindernissen

M. W. Fischer
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 04.12.2017
ISBN 9783958182370
Genre: Sonstiges

Rezension:

Amber ist 26 Jahre alt und arbeitet als Helpdesk bei der Softwarefirma MegaSolution. Ihr Traum ist es zu singen und vielleicht berühmt zu werden, aber seit dem peinlichen Vorfall vor 10 Jahren auf der Bühne hat sie sich geschworen nie wieder aufzutreten. Doch ihre Freundin Rose meldet sie heimlich bei der Casting Show „Famous in L.A“ an. Zur gleichen Zeit lernt sie Christopher kennen und verliebt sich in ihn. Er ist es auch der Amber ermutigt und motiviert beim Casting mitzumachen. Schließlich willigt sie ein und gewinnt sogar die Show und darf für einen Monat in die Welt der reichen und berühmten eintauchen. Schon bald muss sie jedoch  feststellen das nicht alles Gold ist was glänzt.

Für Amber eröffnet sich nach dem Sieg eine völlig neue Welt. Sie ist plötzlich berühmt, beliebt und wird überall bejubelt. Sogar ein Team, für ihre Bedürfnisse, Wünsche und natürlich um auf den Erfolg zu achten, steht ihr zu Verfügung. Das alles ist Amber nicht gewohnt und sie ist absolut überfordert mit ihrer Situation, unterschreibt einen Vertrag ohne es genau zu lesen und zu prüfen. Zu alldem zweifelt sie an der Beziehung zu Christopher der sie doch von Anfang an unterstützt hat aber plötzlich ein distanziertes und abweisendes Verhalten ihr gegenüber aufweist. Ihr einziger Lichtblick ist die Suche nach ihren Großeltern. Die Glitzer und Glamour Zeit ist für sie ein regelrechtes auf und ab, natürlich erlebt sie auch Positive Augenblicke wie zum Beispiel der Aufenthalt in einem Waisenhaus aufgrund einer Notsituation, der mich sehr berührt hat, jedoch überwiegt die negative Seite des Erfolges mit, Skandale, die immer mehr eingeschränkte Privatsphäre und  ihr divenhaftes Verhalten andern Gegenüber. Diese Gegebenheiten versetzen Amber auf dem Boden der Tatsachen und sie zieht endgültig die Notbremse, wird langsam erwachsen und findet sogar ihr persönliches Glück.

Die Thematik der Geschichte „Mädchen vom Lande in der Glitzer und Glamour Welt von L.A“ hat mich sehr interessiert und begeistert. Man kennt es ja schon ein wenig von den Castings Shows im Fernsehen, in der die Kandidaten ihr Talent vorführen, aber so richtig was hinter den Kulissen passiert kriegt der Zuschauer nicht mit. Wir sehen nur die schöne heile Welt und nicht das was dahintersteckt. Deshalb kann ich es mir vorstellen, dass sich einige Stars so ein Benehmen wie Amber zu Tage legen. Das Alter spielt hier meiner Meinung nach keine al zu große Rolle. Der Autor hat dem Leser schon ein wenig veranschaulicht wie ist in der Welt der berühmten und erfolgreichen im Zeitalter von Facebook Twitter, WhatsApp zugeht. Nachrichten ob Skandale oder positive werden in Sekundenschnelle weitergeleitet. So was wie die Privatsphäre existiert kaum mehr. Das rechne dem Autor wirklich positiv an, aber leider hat es mir in der gesamten Geschichte an Tiefe gefehlt, vieles wurde nur oberflächlich und ganz kurz erwähnt, Christopher ist mir nach wie vor ein Rätsel und nach der Aufklärung warum und wieso er Amber so behandelt hat, bin ich noch verwirrter. Auch die anderen Charaktere und ihre Geschichten kamen viel zu kurz, denn gerne hätte ich mehr über Matthew, Ambers restliches Team und ihre Großeltern erfahren, sie besser kennen gelernt. Wirklich sehr schade den der schreibstill und die fließende Sprache haben mir echt gut gefallen und vor allem der Letze Abschnitt  hat  mich sehr überzeugt.

Fazit: Wirklich ganz, ganz lieb gemeinte 3,5 Sterne.

  (43)
Tags: amber, freundschaft, glitzer, l.a., liebe, musik   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

"drogen":w=5,"gewalt":w=4,"obdachlosigkeit":w=4,"armut":w=3,"gefängnis":w=2,"wut":w=2,"obdachlos":w=2,"soziale gerechtigkeit":w=2,"literarische belletristik":w=2,"gregor bach":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"gegenwart":w=1,"natur":w=1,"verzweiflung":w=1

Die Schulter des Riesen

Raffael Rauhenberg
E-Buch Text: 438 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.11.2017
ISBN B076B7FC9H
Genre: Romane

Rezension:

Gregor  Bach ist 34 Jahre alt Silberschmied, verheiratet, Kinder, eine gutbezahlte Arbeit und Freunde. Sprich er hat alle was er sich wünscht und braucht. Sein ganzes Leben verändert sich als eines Tages eine wildfremde Frau in sein Haus eindringt und er sie an den Haaren herbei aus dem Haus schleift. Seit diesem Ereignis frisst sich der Soziale Abstieg Häppchen Weise durch seine Existenz. Er verliert seine Familie, seine Ehe geht in die Brüche seine Freunde wenden sich von ihm ab und guter Letzt verliert er seine Arbeit und landet schließlich mit fast nichts als Obdachloser auf der Straße. Immer mehr und tiefer gerät er in eine für ihn aussichtlose Situation aus dem ihm nur ein Ausweg bleibt…

 

Mit Spannung und der mitreisenden Sprache zieht der Autor den Leser mit seiner Geschichte in den Bann.  Ein Mensch der alles in seinem Leben hatte steht plötzlich vor dem Nichts, begegnet andere die ihr halbes Leben um ihre Existenz kämpfen. Manche schlagen sich durch egal wie, andere verzweifeln und wissen keinen Ausweg konsumieren Drogen, Alkohol, sind Gewalt und sozialen Ungerechtigkeiten ausgesetzt. Das schlimmste ist sie wissen auch nicht wie sie aus al dem rauskommen und wieder Leben können und dieses „nicht wissen wie“ treibt sie dazu alles so zu belassen wie es ist, sich damit abzufinden und versuchen egal wie zu überleben.  Gregor  ist  der Jenige der auf alle Fälle sein Leben zurückhaben will und die Hoffnung nicht verliert. Eine Arbeit im Hotel bescheren ihm für eine Gewisse  Zeit Essen und ein Dach über den Kopf doch als er dabei beobachtet wird wie er einen Obdachlosen was zu essen gibt, wird er gefeuert und steht wieder ohne nichts da. Erneut auf der Straße begegnet er Silke, sie hat er damals aus dem Haus geschleift, sie brachte ihn ins Gefängnis von dem Zeitpunkt sein Unheil begonnen hat. Eine dramatische Kindheit geprägt von Unmengen an Drogen begleiten sie durch ihr Leben bis es schließlich auf eine tragische Weise endet. Für Ricky, der sein Geld auf dem Straßenstrich verdient, ist Gregor  wie ein Vater, er will ihn beschützen und ihm Helfen aus sich diesem Strudel zu befreien. Doch eines Tages ist Ricky verschwunden. George musste viel durchmachen, erlebt Gewalt lernt unterschiedliche Menschen kennen, stellt sich aussichtlosen Situationen aber das Schicksal von Silke und Ricky lassen ihn den Glauben an das Leben und dem System gänzlich verlieren.

 

Soziale Ungerechtigkeit, gescheiterte Existenzen, Gewalt, niemand bleibt verschont ob Alt oder Jung. Deshalb sollte jeder das war er im Leben hat auch zu schätzen wissen und die Augen für anderen Menschen öffnen, ihnen Helfen und sie in ihrem Leben unterstützen. Vor allem in der Familie und bei Freunden ist es wichtig für einander da zu sein und im Not zu helfen. Die Geschichte zeigt das diese Aspekte heutzutage leider nicht immer Selbstverständlich sind. Viele denken nur an sich selbst, schließen die Augen halten sich die Ohren zu und nehmen den Menschen der dahinter steckt nicht wahr, weil diese in ihren Augen keine Leistung erbringen und der Gesellschaftlichen Norm nicht mehr entsprechen.  Diese Einstellung trifft man ganz besonders in Behörde dessen Beamte zum Teil keine Ahnung vom wahren Leben haben, nichts von der Realität Außerhalb ihrer Büroräume wissen und sich auch nicht dafür interessieren. Raffael Rauhenberg rüttelt uns, die Gesellschafft, mit dieser Geschichte wach und zeigt vorauf es im Leben ankommt, was von heute auf morgen geschehen kann wie schnell jeder von uns alles verlieren kann und sich gegenüber der harten Realität bewerten muss.

Eine Geschichte die zum nachdenke auffordert und immer Gedächtnis bleibt. 5 Sterne absolute Lesenswert!!

  (22)
Tags: drogen, erschreckend realistisch, gewalt, gregor bach   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"krimi":w=3,"schweden":w=3,"mord":w=2,"reihe":w=2,"fjällbacka":w=2,"erica falck":w=2,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"entführung":w=1,"missbrauch":w=1,"fortsetzung":w=1,"band ":w=1,"seri":w=1,"schwedischer krimi":w=1,"patrik hedström":w=1

Die Schneelöwin

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2016
ISBN 9783548288680
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

chancen, entscheidungen, zeitlinien

Exymetrie: 3. Chance

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 245 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 31.10.2017
ISBN B0772VX6HX
Genre: Fantasy

Rezension:

„Alles hätte geschehen können, im Traum der Zukunft, der in unserer Gegenwart bereits Vergangenheit ist.
Alles ist geschehen, in unserer Realität und in allen parallelen Dimensionen.
Alles könnte geschehen, denn wir haben eine Chance.“

Sie befinden sich am Rande des Chaos. Das Schicksal ihrer Welt steht auf der Waage.
Narilenne und Ciel begeben sich auf die Suche nach Antworten und diese finden sie nicht nur in ihrer Vergangenheit, sondern auch auf anderen Zeitlinien. Werden sie es schaffen ihre Erinnerungen wiederzuerlangen, bevor es zu spät ist?

Im 3 Teil der Reihe kommt Schrittweise Licht ins Dunkeln. Einige bei denen man es schon vermutet hatte zeigen endlich ihr wahres Gesicht. Diese Tatsache beweist auch warum die Ranxour der Estra immer um Längen voraus war. 

Der finale Teil erfordert Konzentration um die unterschiedlichen Zeitlinien im Überblick zu behalten und zu verstehen. Am Anfang war es für mich etwas schwierig  aber je mehr ich in der Geschichte und dem Geschehen voran gekommen bin desto klarer und übersichtlicher wurde es.  Die klare Rollenverteilung Gut und Böse, wie in den ersten beiden Teilen existiert so in der Form nicht mehr. Es herrscht Entscheidungsfreiheit, die Möglichkeit neue Weg einzuschlagen und Chancen zu nutzen sowohl für Estra als auch für Ranxour diese von Anfang an gelenkt und gesteuert wurden.

 

Fazit 5 Sterne

  (33)
Tags: chancen, entscheidungen, zeitlinien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

ciel und narilenne, erinnerung, exymetrie, exymetrie prelude, fantas, liebe, paranormal, patricia jane castillo, psi, vergangenheit, zeitreise, zeitreisen

Exymetrie: 2. Memoire

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 269 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.04.2017
ISBN B06ZZN1HJJ
Genre: Fantasy

Rezension:

Spannend geht es weiter. Im zweitem Teil erfährt der Leser mehr über die beiden Organisationen Estra und Ranxour Insbesondere über Ciel und Narilenne deren unsichtbares Band sie immer wieder zu einander zieht. Während Narilenne vom Feind in die Vergangenheit befördert wird versucht Ciel endlich Licht in diese zu bringen. Mit Erfolg. Er findet endlich heraus wer er ist und warum er sich mit Narilenne so verbunden fühlt. Doch als beide endlich die Wahrheit erkennen und erfahren, wird Ciel von seiner Organisation aufgespürt und all seine Erinnerungen ausgelöscht.


Wie schon erwähnt geht es im zweiten Teil noch tiefer ins Detail. Beide Organisationen befinden sich auf eine Emotionale Ebene, sachliche Entscheidungen bilden nur die Basis um voran zu kommen. Ich hatte im ersten Teil schon den Eindruck das der Kampf zwischen Estra und Ranxour einen Persönlichen Hintergrund haben könnte, besonders in Bezug auf den Anführern, diese bestätigt sich nicht voll und ganz aber deutet darauf hin.


Es sind noch einige Fragen offen, manche Vermutungen suchen nach Bestätigung oder verlaufen im Sande. Das Cover spiegelt genau die nächste Stufe wieder  das Muster kann man schon  etwas  erkennen obwohl einiges noch im Dunkeln verborgen liegt. Auf alle Fälle freu ich mich schon auf die Auflösung.


 


Fazit:  5 Sterne!!!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  (42)
Tags: ciel und narilenne, erinnerung, liebe, vergangenheit, zeitreise   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

böse, estra, exymetrie, exymetrie prelude, fantasy, gut, narilenne, patricia jane castill, patricia jane castillo, ranxour, schwarz, tjore, urban fantasy, vero, weiß

Exymetrie: Prelude

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 191 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 05.11.2016
ISBN B01MFHXWZN
Genre: Fantasy

Rezension:

 Hast du dir ausgesucht auf welche Seite des Schachbretts du stehst? Narilenne wird bei der Geheimorganisation Estra zur Agentin mit Parapsychologischen Fähigkeiten ausgebildet. Während einer gefährlichen Mission begegnet sie Ciel. Sie fühlt eine besondere Verbindung. Die es nicht geben dürfte. Denn Ciel ist ihr Feind. Er gehört einer dunklen Organisation die Estra vernichten will.

 

Narielenna, Olay, Vero, Tjore und Jolanie sind Kadetten der Organisation Estra und stehen eindeutig auf der weißen Seite des Schachbretts.

Narilenna war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist sehr neugierig, sehr ehrgeizig sehr wissbegierig und emotional, Eigenschaften die sie ab und an in brenzlige Situation bringen aus der sie nicht immer alleine rauskommt. Anders bei Vero, er ist geheimnisvoll, ruhig, agiert im Hintergrund und erfasst die Situation in Sekundenschnelle und beobachtet bevor er eingreift. Tjore ist fast aus demselben Holz geschnitzt wie Narilenne, vielleicht sogar etwas extremer. Schon deshalb verstehen und ergänzen sie sich sehr gut. Olay gehört zu denen die dem Teamleiter Daqari organisatorisch zur Seite stehen, die jeweilige Mission Planen und die Durchführung beobachten.  Jolanie agiert meiner Meinung nach ganz unterschiedlich. Mal ist sie mittendrin und ein anders mal bleibt sie im Hintergrund.

Ranxour zu der Ciel gehört, ist die schwarze Seite des Schachbretts und der Estra meistens einen Schritt voraus. Sowie auch in der Mission als Tjore durch sein unvorsichtiges Handeln in die Hände der Ranxour gerät die für alle beteiligten einen „nicht aus dieser Welt“ stammenden Ausgang für beide Seiten des Schachbretts nimmt.

Die Geschichte ist von Anfang an Spannend, sprachlich fesselnd, fließend und strukturiert. Ich als Leser konnte dem Geschehen stets Folgen und die unterschiedlichen Kulissen im Überblick behalten. Dies ist auch dem Verdienst der Autorin zuzusprechen die, die Protagonisten und Figuren in den jeweiligen Kulissen sei es Estra, Ranxour oder normalen Menschenwelt, mit ihren Fähigkeiten und unterschiedlichen Charakteren, integriert hat. Ein großes Lob auch für  die Covergestaltung die in ihrer individuellen Darstellung die Geschichte abrundet. Absolute Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne!

  (29)
Tags: ciel, estra, narilenne, ranxour, tjore, vero   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"ostfriesland":w=13,"krimi":w=10,"klaus-peter wolf":w=5,"arzt":w=4,"serienmörder":w=3,"norddeich":w=3,"roman":w=2,"mord":w=2,"serienkiller":w=2,"watt":w=2,"ann kathrin klaasen":w=2,"dr sommerfeldt":w=2,"sommerfeldt":w=2,"dr. bernhard sommerfeldt":w=2,"totenstille im watt":w=2

Totenstille im Watt

Klaus-Peter Wolf
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783596297641
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dr. Bernhard Sommerfeldt richtiger Name Johannes Theisen ist auf der Flucht. In einem kleinen Städtchen namens Norddeich in Ostfriesland baut er sich ein neues Leben als praktizierender Arzt, obwohl er nur ein paar Semester studiert hat, auf. Seine Patienten ahnen nichts, im Gegenteil sie lieben ihn und sind froh darüber das er da ist. Wer hinter der Fassade von Dr. Sommerfeldt steckt und zu welchen Taten er fähig ist merkt keiner von ihnen. 

Irgendwie passt das alles nicht so zusammen, natürlich ist es interessant das ganze aus der Sicht des Killers zu lesen das Problem ist sich nur “ Dr.  Sommerfeldt“ mit einem Serienkiller in Einklang zu bringen.

Sein Auftreten ist höfflich, er ist intelligent, belesen kümmert sich um andere schon allein sein Beruf spricht für ihn. So betrachtet ist Sommerfeldt ein sympathisches Mitglied der Gesellschaft. Die Beziehung zu Beate macht das Bild Komplett. Er blendet die Menschen und ist gefährlicher weise von seinem Verhalten und Taten völlig überzeugt und fühlt sich im Recht. Die Idee so eine Figur morden zu lassen finde ich echt gut, aber die völlig absurden Motive kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Warum die Morde? Bringt ihn das so eine Art inneren Frieden? Oder ist es sein Verständnis von Gerechtigkeit in dem er mit seinen Taten in Not geratene Frauen insbesondere seine Beate beschützen will?

Niemand schöpft Verdacht noch nicht einmal die Polizei, mit seinen Ausreden wickelt er alle um den kleinen Finger. Urplötzlich geht alles ganz schnell und er wird von einer Person von der ich es nie erwartet hätte entlarvt.  Erneut ist er auf der Flucht und so endet auch der erste Band der Dr.  Sommerfeldt Reihe.  

Es ist mein erstes Buch von Klaus Peter Wolf, die Geschichte ist anders als den üblichen Krimis in denen der Täter mordet und zum Schluss von den Behörden gefasst wird. Die Idee des Autors den Täter in der Ich- Form seine Taten erzählen zu lassen findet meinen Zuspruch aber bezüglich der Umsetzung bin ich mir nicht so sicher.  Auf der einen Seite ist sein „normales Leben“ auf der anderen Seite die Morde deren Motive völlig absurd sind.  Es macht den Eindruck als hätte der Autor eine Figur mit einigermaßen „normalen Leben“ erschaffen und ihm mit dem Titel Serienkiller etwas Spannung einhauchen wollen. Das Ganze ist einfach zu Flach zu Oberflächlich ohne Spannung und hinterlässt einige Fragezeichen.  

Ich würde sagen 3 Stern !

 

 

 

 


  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

299 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"australien":w=12,"thailand":w=5,"roman":w=3,"kunst":w=3,"aborigines":w=3,"lucinda riley":w=3,"reihe":w=2,"malerei":w=2,"familiensaga":w=2,"perlen":w=2,"cece":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1

Die Perlenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.10.2017
ISBN 9783442314454
Genre: Romane

Rezension:

Die 4 Schwester CeCe, legte mir in den vorigen Bändern ein viel zu herrisches bestimmendes und teils sogar egoistisches Verhalten zutage und war mir demnach auch nicht sonderlich sympathisch. Ein Punkt an die Autorin der es gelungen ist diesen Eindruck bis dato zu vermitteln.  

Ihre Reise führt sie nach Australien mit Zwischenstation in Thailand wo sie einen geheimnisvollen Fremden begegnet und eine schöne Zeit mit ihm verbringt. Erst im Laufe der Geschichte stellt sich heraus wer der Fremde der sich „Ace“ nannte wirklich ist. Von ihm bekommt sie auch die Biographie von Kitty Mercer, deren Spur CeCe laut Pa Salts Brief verfolgen soll. In Australien lernt sie Chrissie eine Flughafenangestellte kennen, die ihr bei den Recherchen und Suche unterstützt. Mit der Zeit erfährt CeCe mehr über ihre Herkunft, findet dabei zu sich selbst und ihrer Kunst, trifft Entscheidungen fürs Leben und bekommt Liebe und Geborgenheit von ganz besonderen Menschen die sie neu gefunden hat.

 

Die Geschichte um die 4 Schwester spielt teils in der Vergangenheit teils in der Gegenwart mit CeCe. Die Vergangenheit um Kitty Mcbrides  später Mercer hat mich sehr gefesselt, berührt und ich empfand Bewunderung und Respekt ihr gegenüber wie sie nach al den Schicksalsschlägen ihren Mut und die Hoffnung nie verloren hat und später sogar ihr Glück wiederfindet. In der Gegenwart habe ich ehrlich gesagt etwas mehr Substanz und mehr Gefühl erwartet. Natürlich ist CeCe s Entwicklung von eine (von mir in der Geschichte  erst realisiert) ängstlichen, nicht gerade selbstbewussten und mit wenig  mit ausgeprägten Selbstwertgefühl ausgestatteten Person zu einer starken, mutigen wenn auch immer noch etwas bestimmenden Jungen Frau sehr bemerkenswert und erfreulich aber die Geschichte in der Vergangenheit rund um Kitty Mercer war für mich im Vergleich mehr Präsent. Vor allem war mir die Reise nach Thailand als Zwischenstation erst nicht ganz so schlüssig. Mir war nicht so ganz klar warum sie dorthin geflogen ist doch nach dem Lesen der jeweiligen Episode würde ich das der Stärkung ihres Selbstwertgefühls und der Frage „Wie geht’s weiter?“  zuschreiben.

 

Sumasumarum ist es eine schöne Lesenswerte Geschichte. Die Sprache ist fließend und ausdruckstark besonders in den Episoden die in der Vergangenheit abspielten. Was ich schade fand war wie schon erwähnt die fehlende Substanz als auch die emotionale Tiefe in den Episoden die in der Gegenwart stattfanden und  die Geschichte um Kittys Vater die später nicht mehr erwähnt wurde obwohl sein Verhalten ausschlaggebend war für Ihre Entscheidungen in der Zukunft. 4 Sterne und ich freu mich schon auf den 5 Teil.

 

 

 

  (5)
Tags: australien, cece, kitty mercer, perlen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"neuseeland":w=6,"liebe":w=4,"erdbeben":w=4,"vergangenheit":w=2,"geheimnisse":w=2,"mystik":w=2,"seismologie":w=2,"seismologin":w=2,"filipa":w=2,"angst":w=1,"vertrauen":w=1,"los angeles":w=1,"ausflug":w=1,"fotograf":w=1,"ava":w=1

Weil mein Herz sich nach dir sehnt: Ein Neuseeland-Roman

Kate Dakota
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 06.11.2017
ISBN 9783958182240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Randy und Ava lernen sich in einer Kneipe kennen, nun ja vielleicht mehr eine stürmische Begegnung inklusive hitzige Wortgefechte das schließlich zum   one night stand  führt. Gleich danach ist Ava verschwunden und Randy nicht gerade erfreut darüber. Doch wie es der Zufall so will begegnen sich die beiden am nächsten Morgen wieder den Randy Hall ist Fotograf  und soll ein Forscherteam zu der auch die Seismologin Ava McNeal gehört durch den Tongariro Nationalpark führen. Hier kann sich der Lesser wohl denken das keiner der zwei grade sehr erfreut darüber ist. Ava benimmt sich abweisend und Randy wird immer wütender über Avas Verhalten. Das alles ändert sich als Ava Gefahr droht und sie sich Randy anvertraut. Er beschließt sie zu beschützen und kommt dabei Avas persönlichem Geheimnis auf die Spur...

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit zwei beindruckenden Protagonisten die Kate Dakota mit ihren Zauberhänden hervorgebracht hat!

Ava ist eine selbstbewusste starke Frau die es in beruflicher Hinsicht sehr weit gebracht hat, jedoch in der Vergangenheit sehr viel Leid ertragen musste. Die Angst ist seitdem ihr ständiger Begleiter. Bis sie Randy begegnet dem sie von Anfang an ihr Vertrauen schenkt und auf dem sie sich verlassen kann. Er beschützt sie nicht nur sondern hilft ihr, wenn auch nicht ganz überzeugt davon, bei der Auflösung ihres Persönliches Geheimnisses.

Randy Hall kennen wir ja schon vom Vorgänger Roman „Für dich bis ans Ende der Welt“ in dem mehr sein Bruder Mathew im Vordergrund stand. Von seinem Temperament und die Eigenschaft das Herz auf seine Zunge zu tragen hat sich nicht viel geändert, aber er ist ausgeglichener und Familienverbundener seit diese furchtbare Geschichte von damals endlich geklärt wurde. Und obwohl er seinen Beruf als Fotograph liebt spürt man das ihm etwas fehlt. Er ist unzufrieden, dieser Zustand ändert sich als Ava in sein Leben schneit und ihn in jeder Hinsicht fordert. Ein Leben ohne sie kann er sich nicht mehr vorstellen aber bis er sie davon überzeugen kann müssen beide noch einige Hürden überwinden von denen manches nicht von dieser Welt ist.

 

Kate Dakota hat es mal wieder geschafft der Bücherwelt ein weiters Meisterwerk hinzuzufügen! Ihre authentische und aus dem Herzen kommende Art und Weise zu schreiben hat mich schon in ihren Vorgänger Werken sehr beindruckt und vollsten begeistert. Auch bei dieser Geschichte ist es nicht anders. Ich war voller Spannung, emotional berührt, hab gelacht und geweint, überrascht und tief bewegt und absolut hin und weg von der ihr beschriebenen Landschaft Neuseelands. Ich hatte das Gefühl alles Hautnah und mit meinen eigenen Augen mitzuerleben und zu sehen.

Absolut von Herzen kommende und verdiente 5 Sterne. Freu mich auf mehr von Kates Zauberhände kommende Geschichten!!

 

 

 

 

  (26)
Tags: ava, filipa, geheimnisse, liebe, neuseeland, randy   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(330)

727 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"thriller":w=15,"cody mcfadyen":w=9,"mord":w=5,"fbi":w=5,"die blutlinie":w=4,"spannung":w=3,"usa":w=3,"horror":w=3,"serienkiller":w=3,"jack the ripper":w=3,"blutlinie":w=3,"codymcfadyen":w=3,"tod":w=2,"blut":w=2,"psychothriller":w=2

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169368
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

mein erstes Buch von diesem Autor, eine Bekannte hatte mich schon vorgewarnt das die Geschichte einem Psychothriller absolut gerecht wird und nicht für zart besaitete Seelen geeignet ist. Nun ja sie hat recht das Buch hat es wirklich in sich. Der Inhalt:  FBI Agentin Smoky Barett verliert ihre Tochter und ihren Mann durch die brutale Tat eines Psychopathen. Auch sie hat immense körperliche und seelische Schaden davon getragen die ihr die Arbeit bei der FBI für eine Zeit schier unmöglich gemacht hat.

Doch jetzt heißt es für sie den Verstand und die Ruhe zu bewahren den eine Freundin von ihr wurde auf brutale weise ermordet Es beginnt ein Wettlauf in jeder Hinsicht, den der Psychopath mordet weiter, ist ihnen immer einen Schritt voraus und ist nicht allein...

Das Buch war für mich wirkliche eine Herausforderung, zwischendurch musste ich es auch weglegen um diese schrecklichen Szenen in dem der Mörder seine Taten vollbringt und sogar stolz darauf ist, sich damit  zu brüstet allen überlegen zu sein, aus dem Kopf zu kriegen. Ich bin relativ schnell dahinter gekommen wer es sein könnte, dennoch war ich am Ende doch ziemlich entsetzt darüber.

Mann darf hier das Genere „Psychothriller“ nicht außer Acht lassen, wenn man die Geschichte liest und sich damit beschäftigt denn ich habe mich beim Lesen des Öfteren dabei ertappt wie ich mir Fragen oder Gedanken darüber machte wie „Das kann so doch nicht wirklich sein?“ „Oder warum wird aus dem harten, starken selbstbewussten Charakter plötzlich verletzlich und eingeschüchtert?“ Manche Geschehnisse waren für mich etwas fragwürdig und nicht nachvollziehbar. Diese Punkte waren wirklich ein Problem, denn meiner Meinung nach hat der Autor nicht gänzlich geschafft die jeweilige Stimmung sei es bei den Charakteren als auch in den Szenen fließend hinzubekommen. Es erschien mir alles irgendwie abgehackt, urplötzlich, manchmal ohne Zusammenhang.

Die Geschichte als Ganzes betrachtet war anhand der brutalen Szenerie zum Beispiel wie der Mörder sich an seine Opfer auf bestialische Weise vergangen hat erschreckend und Psycho pur für mich als Leser und die Ermittlungsarbeiten von Smoky Barett und ihr Team fand ich sehr aufregend und fesselnd. Dennoch hat es für mich einfach an emotionale Tiefe und sogar ein wenig an Substanz gefehlt. Ich hatte das Gefühl es wurde auf die grausamste weise gemordet, psychisch und physisch gefoltert, hervorragende Ermittlungsarbeit gleistet und das Ganze auf hohem Niveau um der Geschichte dem Stempel „Psychothriller“ aufzudrücken anstatt sie auch mit  dem  nötigem  Tüpfelchen auf dem i zu polstern, abzurunden.

 

Nichts destrotzt ist der Thriller Spannend und aufregend. Schon allein bei den Ermittlungsarbeiten war ein regelrechtes mitfiebern ein ständiger Begleiter. Kriegen sie ihn oder kriegen sie ihn nicht…hoffentlich bekommt er nicht mehr die Gelegenheit noch jemanden umzubringen…Wer ist er dieser Mensch? Darf er sich überhaupt so nennen?

Doch mehr  als 3 Sterne ist es für mich leider nicht.

  (32)
Tags: die blutlinie, fbi, mord, smoky berett   (4)
 
69 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.