Perserkatze

Perserkatzes Bibliothek

43 Bücher, 19 Rezensionen

Zu Perserkatzes Profil
Filtern nach
43 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

78 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bestellt 09.07.2017, verlag: goldmann, roman, erscheint 18.09.2017, riley

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda Riley , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 680 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.09.2017
ISBN 9783442484065
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

218 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 115 Rezensionen

marmelade, trauer, familiengeheimnis, freundschaft, familie

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(848)

1.723 Bibliotheken, 28 Leser, 11 Gruppen, 61 Rezensionen

thriller, freimaurer, dan brown, robert langdon, washington

Das verlorene Symbol

Dan Brown
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404160006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.141 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 110 Rezensionen

liebe, humor, asperger-syndrom, rosie, australien

Das Rosie-Projekt

Graeme Simsion , Annette Hahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.01.2015
ISBN 9783596197002
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

149 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

erinnerungen, hoffnung, familie, als, liebe

So groß wie deine Träume

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.02.2017
ISBN 9783810530394
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

87 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

familie, glücksbringer, leben genießen, freundschaft, lucky charms

Für immer in deinem Herzen

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783596033546
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

124 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

flucht, afghanistan, familie, taliban, krieg

Als die Träume in den Himmel stiegen

Laura McVeigh , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.07.2017
ISBN 9783596299706
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

unzulänglichkeiten, suche nach verlorenem selbst, schwedisch, borg, brit marie

Britt-Marie war hier

Fredrik Backman , Stefanie Werner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596033317
Genre: Romane

Rezension:

 Britt Marie ist 63 Hausfrau verheiratet seit 40 Jahres mit ihrem Ehemann Kent. Nach dem sie erfahren hat, dass er sie mit einer anderen Frau betrügt verlässt Britt Marie ihn und sieht in ein Hotel und beschließt sich eine Arbeit zu suchen. Eine wirklich konsequente Entscheidung, wenn man Britt Maries Naturell bedenkt. Auf alle Fälle landet sie als Hausmeisterin für ein stilgelegtes Jugendzentrum in Borg. Von dem Tag an steht sie der größten Herausforderung ihres Lebens gegenüber.

Hinter dem Klapptext hätte ich nie eine Geschichte mit so einer außergewöhnlichen Protagonistin wie Britt Marie erwartet. Ihr ganzes Leben kümmert sie sich nur um andere sei es ihre Mutter, ihr Mann, die Kinder oder die Mutter ihres Mannes. Stets ist sie auf Achse Putzt wäscht Kocht geht einkaufen immer begleitet wird sie von ihrer Liste mit den täglichen Aufgaben die sie nach einander als erledigt abhackt.

So auch in Borg nur mit dem kleinen Unterschied das die Einwohner dies zu schätzen wissen, ihr Mut machen sie meisten mit ihrer Art und Weise überrumpeln. Sie lernt Gefühle zuzulassen, Entscheidungen zu treffen auch wenn sie in einer oder anderen Situation etwas länger braucht bis der Groschen fällt. Das kleine Städtchen mit ihren außergewöhnlichen Einwohnern verändert Britt Marie in jeder Hinsicht, natürlich kann sie von ihrer Liste und den drang stets Ordnung zu halten nicht lassen aber sie geht mit unerwartet Begebenheiten und Ereignissen nach und nach viel besser um und weiß das sie einfach dazugehören. Einige Ereignisse sind auch sehr einschneidend und bringen sie zum Nachdenken so dass sie am Ende die Entscheidung fürs Leben trifft.

Mich hat diese Geschichte von Anfang bis Ende überzeugt auch wenn ich von ein paar Fragezeichen begleitet wurde aber auch diese lösten sich irgendwann wieder in Luft auf. Sie ist Emotional, Tiefgründing mit einem Hauch von Humor und am Ende sehr traurig durch ein tragisches Ereignis. Und Manchmal hat mich Britt Marie auch Wahnsinnig gemacht aber trotzdem gibt es 5 verdiente Sterne.

 

 

  (14)
Tags: borg, brit marie, finanzkriese, fußball   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

296 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

italien, liebe, sommer, leonie lastella, brausepulverherz

Brausepulverherz

Leonie Lastella
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596035465
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

nora roberts, irland, götter, sternentrilogie, stern-trilogie

Sternenstaub

Nora Roberts
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103414
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

101 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

sternenfunken, nora roberts, liebe, fantasy, wasserstern

Sternenfunken

Nora Roberts
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2017
ISBN 9783734103407
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

174 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

nora roberts, sterne, liebesroman, fantasy, liebe

Sternenregen

Nora Roberts , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.07.2016
ISBN 9783734103117
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trauer, schmetterlinge, freundschaft, hanni münzer, grundschullehrerin

Solange es Schmetterlinge gibt

Hanni Münzer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Eisele Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783961610037
Genre: Romane

Rezension:

Penelope Arendt lebt und arbeitet als Grundschullehrerin in München.  Vor 6 Jahren war sie noch glücklich verheiratet mit ihrer Jugendliebe David, bis das Schicksal ihre heile Welt völlig zerstörte. Ihr Sohn Domenik stirbt bei einem tragischen Unfall. Von Trauer, Verzweiflung und Schuldgefühlen eingenommen trennt sie sich von ihrem Mann und sieht sich von allem und Jeden zurück und stürzt sich in ihrer Arbeit.

Doch dann lernt sie die achtzigjährige Trudi Siebenbürger und ihren neuen Nachbarn Jason kennen. Trudi ist eine schräge, witzige alte Dame die schon sehr viel in ihrem Leben erlebt hat und trotzdem mit Spaß und Freude durch diese geht. Die innige Freundschaft mit ihr prägt Penelope in vielerlei Hinsicht. Ihr Nachbar Jason war mir, mit seiner erfrischenden und optimistischen Art sein Leben und den Alltag zu bestreiten und das trotz seinem außergewöhnlichen Beruf bei der Polizei, auf Anhieb sehr sympathisch. Nur bei Penelope beißt er mit seinem Verhalten auf Granit und bringt sie nicht grade selten zur Weißglut. Aber auch er stellt ihr geordnetes und zurückgezogenes Leben mit Glück und Freude gehörig auf den Kopf. Mit der Zeit öffnet sie sich ihre Umwelt und erkennt was wirklich wichtig ist.

Ganz ehrlich einfach ist es nicht diese Geschichte in eine bestimmte Richtung zu bewerten. Tatsächlich ist sie Tiefgründig aber nur weil der Leser über vielen Ecken denken und graben muss um die Zusammenhänge und den Bezug der einzelnen Figuren zu einander verstehen zu können. Die kleine Krimizugabe trägt nichts zur Handlung bei, aber es entsteht ein Einblick in Jasons Berufswelt und   gibt etwas mehr über seine Persönlichkeit preis. Irritierend ist auch das der Leser erst nach der Hälfte des Buches erfährt welches Schicksal Penelope zugestoßen ist, obwohl Trudi und Jason mit der Mission „Penelope wieder ins Leben führen“ bereits begonnen haben.

Sehr schade und unverständlich war für mich auch warum die übrigen Familienmitglieder und Freunde von Penelope keine größere Rolle auf ihrem Weg zur Selbstfindung gespielt haben. Schon allein David ihr Exmann hätte viel öfter erscheinen müssen, denn schließlich war Dominik auch sein Sohn.

Die Thematik der Geschichte ist sehr ernst und tiefgründig und zeigt wie schlimm und Katastrophal es für Eltern ist ein Kind zu verlieren. Es sieht einem quasi den Boden unter den Füßen weg und jeder versucht auf seine Weise damit umzugehen. Die Autorin hat jedoch für Penelope einen etwas ungewöhnlichen Weg gewählt ihre Trauer, Verzweiflung und Ängste zu bewältigen und zu verarbeiten nämlich   mit der Hilfe ihr zwei völlig fremden Menschen. Natürlich sind der Rat und die Lebensweisheiten unabhängiger Personen manchmal viel hilfreicher als die der Menschen die einem nah stehen aber hier hat die Autorin Prozentual etwas zu hoch gegriffen. Mehr wie 3 Punkte gibt es hier leider nicht.

 

  (16)
Tags: freundschaft, grundschullehrerin, hanni münzer, schmetterlinge, trauer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

411 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 146 Rezensionen

liebe, europa, reisen, reise, liebe findet uns

Liebe findet uns

J. P. Monninger , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548289557
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

paris, trauer, selbstvertraueen, liebe, tod

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.09.2017
ISBN 9783596034772
Genre: Romane

Rezension:

 Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide im Zug sein-auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch dieser flüchtet sich in ihrer Arbeit. Annie begreift nicht was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt

Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber Annie keine Schwäche zeigen-bis diese plötzlich verschwindet. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie vielleicht alles.

 

Ein schwerer Schicksalsschlag für Erika und Annie die sie erstmal verkraften müssen. Doch das ist leichter gesagt als getan, beide sind am Boden zerstört und flüchten sich erstmal in ihre eigene Welt.

 Annie kann den Tod ihrer Schwester nicht akzeptieren, von Schuldgefühlen und Trauer eingenommen, klammert sie sich an Hinweise, die beweisen könnten das Kristen noch lebt. Mit Hoffnung im Gepäck macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester auf Mackinac Island dem Herkunftsort ihrer Mutter und in Paris als Au-pair bei Thomas Barrett und seiner Tochter Olive. Dort lernt sie Freundschafft, Liebe und auch sich besser kennen.

Erika ist eine erfolgreiche Immobilienmaklerin in New York deren Arbeit ihr sehr wichtig ist. Es gibt ihr das Gefühl etwas zu leisten und nützlich zu sein. Als Kristen stirbt wird auch sie von Schuldgefühlen und Trauer überwältigt und verschanzt sich noch mehr in die Arbeit und vergisst dabei für Annie da zu sein die genauso um Kristen trauert wie sie. Und genau wie Annie klammert sie sich an die Hoffnung das Kristen noch lebt. Doch im Laufe der Zeit lernt sie endlich die Wahrheit zu erkennen, sich mit der Vergangenheit und Gegenwart auseinander zu setzen, das Glück und die Liebe neu zu finden.

Die Geschichte wird abwechselnd (manchmal sind es zwei Kapitel) aus der Perspektive von Annie und Erika erzählt, sodass der Leser ein genaues Bild von den beiden bekommt. Annie ist eine Junge verantwortungsbewusste schüchterne junge Frau mit großem Herzen die sich einfach nur nach Liebe und Geborgenheit sehnt. Erika ist eine Mama aber auch ein Mensch der Fehler macht und seine liebsten aus Verzweiflung verletzt. Wichtig ist jedoch, dass sie aus diesen Fehlern lernt, eine Erkenntnis gewinnt und um Verzeihung bittet. Mir war es ein echtes Vergnügen dieses Buch zu lesen. Die Autorin bezieht sich nicht auf die Perfekte Rollenverteilung, sondern zeigt auf, dass Menschen egal welchen Alters ob Mutter oder Vater, Kind unterschiedlich mit Trauer umgehen, Schwäche und Stärke zeigen Fehler machen können und diese auch erkennen und berichtigen.

Fazit: 5 Sterne unbedingt lesen!

  (9)
Tags: liebe, paris, selbstvertraueen, tod, trauer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

447 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

zypern, geheimnis, liebe, familie, lucinda riley

Helenas Geheimnis

Lucinda Riley , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 29.02.2016
ISBN 9783442484058
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

296 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, theosophie, england, feen, mord

Das Haus der vergessenen Träume

Katherine Webb , Katharina Volk
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Diana, 16.10.2012
ISBN 9783453357150
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

liebe, kunst, dr. miranda jones, dunkle lady, nora roberts

Das Haus der Donna

Nora Roberts , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Pavillon, 20.03.2008
ISBN 9783453772342
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

303 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

england, london, liebe, familie, roman

Die Schattenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.11.2016
ISBN 9783442313969
Genre: Romane

Rezension:

 Die nächste auf der Reise zur Herkunftsfindung ist Star die dritte der sieben Schwestern. In den 2 vorherigen Bänden wirkte sie immer sehr ruhig, vorsichtig und in sich gekehrt auch wenn sie in mini Momenten drohte aus der Haut zufahren hatte sie sich immer schnell unter Kontrolle. Auf keinen Fall sind diese Eigenschaften als Schwäche zu bezeichnen wie der Leser im Laufe der Geschichte auch feststellt. Star ist schlicht und ergreifend Verantwortung und Pflichtbewusst, ihr ist es wichtig, dass sich die Menschen die sie liebt glücklich und zufrieden sind auch wenn sie ihre eigenen Wünsche und Träume in den Hintergrund stellt. Diese Aspekte bestätigen auch warum Star mit ihrer Schwester CeCe zusammen lebt, sich nach ihr richtet und immer bereit ist, wenn sie gebraucht wird. All das ändert sich jedoch als Pa Salt stirbt und Star eine kleine Pantherfigur, die Anschrift einer Buchhandlung und den Namen Flora MacNichol hinterlässt. Nach anfänglichen Zögern beschließt Star sich ihrer Herkunft zu widmen und sucht die Buchhandlung auf. Dort lernt sie Orlando den Besitzer der Buchhandlung kennen, der ihr auf ihre  Anfrage um eine Stellung gleich zustimmt.  Orlando ist intelligent, sehr emotional und liebt seine Bücher über alles. Er ist mir trotz seiner Eigenarten sehr sympathisch geworden.

Nicht geplant und völlig Unbewusst lernt sie Orlandos Familie (Maus, Marguerite und Rory) kennen und landet genau in dem Ort dessen Koordinaten sie bereits schon als Hinweis von Pa Salt erhalten hat. In Kent. Gleich von Anfang an herrscht eine Harmonie zwischen Star und der Familie, als würden sie sich schon ewig kennen oder gar zusammengehören. Besonders den kleine Rory den Neffen von Orlando hat sie sofort ins Herz geschlossen. Die einzige Ausnahme ist Maus der sich ihr gegenüber distanziert und teils sogar sehr unverschämt benimmt, doch leider kann ihr er nur helfen licht in Dunkeln ihre Herkunft zu bekommen Er besitzt einige Tagebücher der Flora MacNichol die Star bei ihren Erkundigungen sehr Hilfreich sein können.

Doch wie heißt es so schön „harte Schale weicher Kern“ das trifft definitiv auf Maus zu. Er unterstützt sie bei ihrer Suche wenn auch nur mürrisch!

Anhand der Tagebücher erfährt Star einiges über das Leben von Flora und erhält Hinweise bezüglich ihrer Herkunft. Flora ist eine selbstbewusste temperamentvolle junge Frau die ihr Herz auf der Zunge trägt, ihre Tiere über alles liebt und sich hingebungsvoll um sie kümmert. Gegenüber Menschen ist sie jedoch sehr skeptisch und verhält sich meistens abweisend und unhöflich in ihrem da sein. Durch einen Zufall begegnet   sie Archie Vaughn den sie schon seit ihrer Kindheit kennt und beide verlieben sich, nach einigen Wortgefechten, in einander. Leider meint das Schicksal mit Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl, Entbehrung, neue Erkenntnisse, Geheimnisse, falsche Entscheidungen und eine erschütternde Wahrheit im Schlepptau, dass sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Vergangenheit sieht, nicht besonders gut mit den beiden.  Floras Lebensgeschichte hat mich von Anfang an gepackt, bewegt und berührt und ich habe mich über ihr späteres Glück sehr gefreut aber dennoch hinterlässt sie, anhand der Tatsache das manche Konflikte, Geheimnisse und Gegebenheiten im Schutzmantel Verantwortung und Pflicht einfach unter dem Teppich gekehrt wurden und dessen Konsequenz die zukünftige Generation zu tragen hat, einen bitteren Beigeschmack beim Leser.

Auf die Geschichte von der distanzierten und ruhigen Star habe ich mich besonders gefreut und wurde von meiner Lieblingsautorin nicht enttäuscht. Star hat sich mit neuen Freunden,  Familie und wiedergewonnen Menschen in ihrer Persönlichkeit weiterentwickelt, selbstbewusster geworden, zwischendurch verfällt sie dem alten Trott besonders als ihre Schwester CeCe plötzlich verschwindet, aber auch hier findet sie den Weg zurück. Natürlich befindet sie sich noch am Anfang aber mit dem neu gewonnen Glück in jeder Hinsicht ist sie ihrem Ziel sehr nah dran.

Mich hat die Geschichte vollends überzeugt! Emotional, bewegend, Tiefgründung hervorgehoben durch die fließende Sprache verdient es eindeutig 5 Sterne!!

 

Eine Frage stellt sich mir jedoch:  Ist Pa Salt wirklich gestorben? Nach diesem Band stellen die sich Zweifeln immer weiter in den Vordergrund.

 

  (10)
Tags: buchhandlung, flora, glück, kent, maus, orlando, plicht, verantwortung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

133 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

musik, norwegen, segeln, adoption, geheimnis

Die Sturmschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.04.2017
ISBN 9783442486243
Genre: Romane

Rezension:

Im 2 Band „Die Sturmschwester“ ist Ally als nächste an der Reihe ihre Herkunft auf den Grund zu gehen

 Die Geschichte von Ally unterscheidet sich zu dem von Maia. Für Ally ist die Suche   nach den Hintergründen ihre Herkunft erstmals nicht wichtig den sie glaubt an die Gegenwart und Zukunft, Vergangenes an dem sie nichts ändern kann, spielt für sie erstmals keine Rolle. Diese Einstellung entspricht genau Allys Charakter, denn sie ist selbstbewusst, realistisch und steht für Planung und Struktur und will das Leben in vollen Zügen genießen. Zunächst läuft auch alles so wie sie es sich vorgestellt hat, denn sie lernt Theo, den Kapitän ihrer Segelmannschaft kennen und lieben. Er ist liebenswert, Zielstrebig und liebt Ally genauso wie sie ihn liebt. Doch leider währt diese Liebe nicht lange den Theo kommt bei einem tragischen Unfall auf See ums Leben.  Zwei Schicksalsschläge kurz hintereinander. Für Ally bricht daraufhin endgültig eine Welt zusammen und sie nimmt sich das Versprechen ab nie wieder ein Boot zu betreten. Um sich einer Aufgabe zu widmen und ihren traurigen Gedanken zu entkommen beschließt Ally mehr über ihre Herkunft herauszufinden. Als Hinweise für den Weg hat ihr Pa Salt eine Biographie und eine kleine Froschfigur hinterlassen. Wobei im Laufe der Geschichte nicht so ganz klar ist welcher der beiden am aussagekräftigsten ist. Ich denke jedoch, dass die Froschfigur weit mehr an Bedeutung hat als die Biographie von Jens Halvorsen die den größten Teil der Geschichte bestimmt. Inhaltlich handelt es sich um die tragische Lebensgeschichte von Jens Halvorsen und Anna Landvik. Beide sind musikalisch sehr begabt, Anna verzaubert ihre Umwelt mit ihrem wunderschönen Gesang und Jens spielt Geige, Flöte und hat den Wunsch eigene Stücke zu komponieren. Charakterlich könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein. Jens ist ein Lebemann von Kopf bis zu den Zehnspitzen keine Frau die nicht auf drei auf den Bäumen schafft ist vor ihm sicher. Zudem ist er verantwortungslos, undiszipliniert was das erreichen seine Ziele betrifft und ein Egoist in jeder Hinsicht. Verstärkt wird das Ganze durch übermäßigen Alkoholgenuss und permanenter Geldmangel. Diese Eigenschaften ziehen sich leider wie ein Roter Faden durch die ganze Biographie und werden sogar schlimmer. Anna hingegen ist eine junge, liebenswerte, intelligente und selbstbewusste Frau vom Lande dessen Eigenschaften noch in ihr schlummern und nur darauf warten erweckt zu werden. Eine Chance bekommt sie von Franz Bayer ihrem Mentor der sie Formt und ihr Talent perfektioniert so  das sie  es vor Publikum im Nationaltheater in dem Stück Peer Gynt   mit der Musik von dem berühmten Komponisten Grieg präsentieren kann. Auch Jens schafft es im gleich Nationaltheater als Musiker zu spielen. Die beiden lernen sich kennen und Jens verliebt sich auf den ersten Blick in Anna, sie ist zunächst Skeptisch und distanziert und will absolut nichts von ihm wissen. Doch mit der Zeit verliebt auch sie sich in ihm. Als Jens aus dem Orchester entlassen wird bittet er Anna ihn nach Leipzig in die Stadt der Musik zu begleiten und sie stimmte nach anfänglichen Zögern und dem Versprechen von ihm sie zu heiraten zu.

Es kam leider wie es schon von vielen vorausgesagt wurde, die Rosa Rote Brille verlor ihr Farbe mit samt dem Glanz und die Realität trifft besonders Anna in ihrer härtesten Form. Für Jens blieb alles wie immer er ging seinen Weg ohne Rücksicht auf Verluste und kümmerte sich in jeder Hinsicht überhaupt nicht um Anna und lies sie in der schlimmsten Zeit ihres Lebens allein und im Stich.

Die Geschichte von Jens und Anna hat mich wirklich erschüttert jedoch hilft sie Ally nicht viel bei ihrer Suche es gibt ihr lediglich ein Hinweis auf ihr musikalisches Talent und von wem es eventuell stammen könnte. Mit dem Wissen und der kleinen Froschfigur im Gepäck folgt sie der Koordinaten die sie nach Norwegen führen. Dort angekommen verändert sich ihr Leben in Jeder Hinsicht.  Sie erhält Freudige Nachrichten, bekommt neue Erkenntnisse und erfährt die Wahrheit.

Ein wirklich gelungener 2 Band von Lucinda Riley und exakt auf die Protagonisten zugeschnitten. Ihre Handlung und Vorgehensweise entsprechen genaue dem Charakter von Ally die Anführerin, optimistisch, liebt das Leben freut sich auf die Zukunft.

Fazit 5 Sterne

 

  (14)
Tags: ally, musik, segeln, theo, unfall   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

highlands, verrat, liebe, schottland, zeitreise

Through the Ages: Eine Liebe in den Highlands

Lina Jacobs
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.01.2017
ISBN 9783958181496
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mila Hamilton lebt in England im Jahre 2010. Seit langem wird sie von ein und demselben Alptraum heimgesucht in  dem sie sich im Schottland des 18 Jahrhundert wiederfindet. In einem Museum entdeckt sie ein Porträt von einem Mann namens Jaydan McKenzie und einer Frau aus dem 18 Jahrhundert die genauso aussieht wie Mila. Sie ist Jaydans Frau die damals spurlos verschwunden ist.

Während einem erneuten Besuch im Museum wird Mila kurzerhand von der Besitzerin in das 18 Jahrhundert befördert. Dort bestreitet sie einen Weg der mit Liebe, Freundschafft, Gewalt und Trauer aber auch das mit Vertrauen und Mut gepflastert ist.

Die Geschichte ist sehr spannend und in der Handlung und Verlauf nicht vorhersehbar so dass der Leser von den jeweiligen Geschehnissen fortlaufend überrascht wird. Was mich besonders beeindruckt hat ist die Zeitgemäße Verhaltens und Sprechweise der Protagonisten die von der Autorin Konsequent durchgezogen wurde. Mich hat das Buch wirklich überzeugt und gut gefallen. Es wird nichts beschönigt und bleibt in seinem Handlungsstrang in jeder Hinsicht, und dass trotz Zeitreise, authentisch. Besonders der Mut, die Stärke und das Selbstbewusstsein von Mila sich in dieser für sie Fremden Welt und Zeit zu beweisen hat mich echt beeindruckt. Von Jaydan war ich etwas überrascht den für einen Mann aus dem 18 Jahrhundert ist er äußerst Einfühlsam und Verständnisvoll aber auch Stur und Stolz Eigeschafften die ihm ab und an die falsche Entscheidung treffen lassen.  Dennoch habe ich auch etwas an Kritik im Gepäck, denn für mich ist die Ich-Form für diese Geschichte schlecht gewählt und büßt etwas an Tiefe und Substanz ein die man durch eine Erzählform in der 3 Person hätte vermeiden können.

Fazit: 4Sterne

  (27)
Tags: highlands, jaydan, mila, museum, verrat, zeitreise   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

1.198 Bibliotheken, 42 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, dante, venedig

Inferno

Dan Brown , Axel Merz , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2014
ISBN 9783404169757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

416 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

brasilien, adoption, liebe, vergangenheit, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:

6 Schwestern (Maia, Ally, Star, CeCe, Tiggy und Elektra) die alle von ihrem Pa Salt, den sie liebevoll nannten, adoptiert wurden. Als ihr Pa stirbt hinterlässt er jeden der 6 Schwestern ein Brief und die Koordinaten ihre Herkunftsorte. Maia die älteste von ihnen ist die erste.  Sie ist intelligent, ruhig, liebenswert und etwas verschlossen und zurückhaltend.  Ihr Weg führt sie nach Brasilien auf der Spur von Izabela Bonifacio. Dort angekommen lernt sie den Schriftsteller und Historiker Floriano Quintelos kennen der sie dabei unterstützt Licht in dunkel ihrer Herkunft zu bekommen.

Floriano ist ein liebevoller, Hilfsbereiter, humorvoller, einfühlsamer Mann und Vater. Mit seiner Tochter Valentina lebt er in einer kleinen Wohnung in Rio. Als Schriftsteller und Historiker hat er die Neugier und die kreative weise an Informationen zu kommen quasie im Blut. Zusammen mit ihm begibt sich Maia auf die Reise in die Vergangenheit und  lernt das Glück und die Liebe neu kennen

 

Für den Prozess der Herkunftsfindung verwendet die Autorin abwechselnd die Gegenwart und die Vergangenheit. Hier hat sie sich nicht nur auf einer Form der Erzählung konzentriert, sondern auf kreative Abwechslung geachtet wie zum Beispiel Briefe von Izabela  an Leon ihre Zofe, die Erzählung der Haushälterin yara die mit Maias Großmutter Beatrix aufgewachsen ist und von Beatriz Persönlich. Ergänzt werden diese von Floriano die durch eigene Recherchen auch einiges ans Licht gebracht hat.

Die Lebensgeschichte von Izabela hat mich sehr berührt und traurig gemacht jedoch nicht überrascht. Zu dieser Zeit herrschten Gesellschaftliche strenge Regel die zum einen die Rechte der Frauen nicht gerade wohlgesonnen bzw. mit Verachtung entgegentrat und zu anderem einer Heirat aus Vernunftgründen, sei es Finanziell oder dem Status zu Liebe, weitaus mehr Befürwortung entgegengebracht wurde als einer Liebesheirat zwischen zwei Menschen die unterschiedlichen Gesellschaftsschichten angehören wie es bei Izabela und Laurent der Fall war.

Im letzten Abschnitt geht es um Maia Eltern bzw. Mutter deren Geschichte ihr von ihrer Großmutter Beatriz erzählt wurde.  Von Beatrix erfährt der Leser nicht viel über ihre Person, den die erste Begegnung zwischen Maia und ihr war nicht gerade herzlich, aber im Laufe der Geschichte stellt sich heraus das sie sehr schwer krank ist und bald sterben wird. Ich muss ehrlich gestehen, dass mich Beatriz Erzählungen in manchen Teilen etwas verwirrt haben. Es gab Punkte die ich einfach nicht nachvollziehen konnte. Eines dieser Punkte ist Maias Mutter Cristina. Warum hat sie sich so benommen? Beatrix Erklärung dafür würde Sinn ergeben, wenn sie das was sie für die Wahrheit hält auch wahr wäre. Viele Fragen sind noch offen dessen Antworten immer noch im Verborgenen liegen. Ob dies auch so bleibt? Vielleicht ist es besser manche Geheimnisse Geheimnisse sein lassen?

Viele Bücher von Lucinda Riley haben den Weg in mein Bücheregal gefunden und ich war von allen sehr begeistert. Ihr Schreibstill hat mich immer gefesselt und ihr Timing die Gegenwart mit der Vergangenheit an richtigen Stellen zu verbinden habe ich immer bewundert. Auch hier im 1 Band „Die sieben Schwestern“ ist dieses der Fall. Jedoch sind für mich aufgrund einiger offener Fragen noch ein Paar Fragezeichen auf der Stirn geschrieben, die auf keinen Fall negativ zu bewerten sind, denn für mich ist das Buch ein Auftakt oder die ersten Kapitel einer Geschichte die im siebten Buch ihr Ende findet oder nach und nach die Wahrheit ans Licht bringt. Von mir auf alle Fälle 5 Sterne

 

  (25)
Tags: geheimnisse, schweiz, schwestern, vergangenheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(498)

815 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 139 Rezensionen

liebe, blaubeeren, sommer, mary simses, großmutter

Der Sommer der Blaubeeren

Mary Simses ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.04.2014
ISBN 9783442382170
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ellen Branford eine erfolgreiche Anwältin aus New York landet, um einen Brief von ihrer verstorbenen Großmutter Ruth an Chet Cummings zu übereichen und ihren letzten Wunsch damit zu erfüllen, in den kleinen Küstenort Beacon.

Tja und wie es so in kleinen Orten ist kennt jeder jeden und alle Geschehnisse verbreiten sich in Sekundenschnelle und genauso schnell gerät Ellens Leben, bisher immer strukturiert, geplant vorhersehbar und absolut passend zu ihrem sturen stolzen rechthaberischen und vom Verstand gesteuerten Charakter, völlig aus den Fugen. Alles fing an als  Ellen bei einem Unfall  beinah ertrunken wäre und nur die Rettungsaktion vom äußerst attraktiven Roy sie davor noch bewahren konnte. In ihrer Freude und Glück darüber am Leben zu sein fällt sie ihrem Retter um den Hals und küsst ihn vor lauter neugieriger Kulisse!  Natürlich steht das am nächsten Tag auch noch groß und breit mit Foto in der Zeitung.

Jetzt ist das Chaos perfekt den Ellen ist verlobt und wird in Kürze heiraten aber nicht ihren Retter in der Not, Roy.

Außer dieser explosiven Begegnung erfährt sie mehr über das wahre Leben und Leidenschaft ihrer Großmutter die durch eine falsche Entscheidung die Liebe ihres Lebens verletzt und verloren hat. Diese Erkenntnisse und Wahrheiten gehen nicht spurlos an Ellen vorbei und sie beginnt ihre bisherige Lebenseinstellung in Frage zu stellen und den Gedanken zulassen ob sie so weitermachen möchte wie bisher.

 

Die Geschichte ist nicht besonders Tiefgründung obwohl die Botschaft lautet „lebe deine Träume“ die im 20 Jahrhundert eher zu erreichen ist als in den 50 Jahre zur Zeiten strenger Gesellschaftlichen Regeln. So gesehen ist es für Ellen viel leichter eine Entscheidung zu treffen und ihr Leben zu ändern. In der Geschichte wird auch nicht so genau geklärt warum Ruth damals diese Entscheidung getroffen hat, wenn man sich jedoch an Chats Briefe orientiert steht Ruths Entschluss in einem völlig anderen Licht. Alles in allem ist es eine schöne, erfrischende Geschichte über das Leben, falsche und richtige Entscheidungen und das erfüllen von Träumen  dem ich gerne 4 Punkte gebe.

 

 

  (16)
Tags: anwältin, beacon, blaubeeren, falsche entscheidungen, träume   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

erica falck, schweden, schwedenkrimi, fjällbacka, thriller

Die Engelmacherin

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 04.01.2014
ISBN 9783471350843
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im alten Schulhaus auf der Insel Valö wird ein Mordanschlag auf die junge Ebba Stark verübt. Kommissar Patrik Hedström vernimmt die verstörte Frau, die gerade erst nach Fjällbacka zurückgekehrt ist, um den tragischen Tod ihres kleinen Sohnes zu verkraften. Die Schriftstellerin Erika Falk, Patricks Frau vermutet einen Zusammenhang zwischen den Anschlag auf Ebba und der Geschichte ihrer Eltern. Die Elvanders verschwanden Ostern 1974 ohne jede Spur. Sollten diese unerklärte Fall der Grund für den Mordversuch gewesen sein?

 

Die Geschichte spielt Teils in der Vergangenheit teils in der Gegenwart. Nach und nach erfährt der Leser die Zusammenhänge die durch die laufenden Cliffhanger begleitet werden. Es bleibt einem sozusagen nichts anderes übrig als weiter zu lesen, dass mir um ehrlich zu sein echt schwergefallen ist obwohl ich die Bücher der Autorin wirklich gerne lese.

Es haben einfach zu viele unterschiedliche Personen am Lösung des Falls gearbeitet und zu viele haben ein Geheimnis und versuchen es zu bewahren. Immer wieder kommen Kapitel die nicht mit dem eigentlichen Geschehen zu tun haben und Figuren deren Handlungen für mich keinen Sinn ergeben und total unverständlich waren. Zum Schluss wird der Fall zwar gelöst aber wer hinter diesen Anschlägen steckt und der Grund dafür hat mich überrascht und hätte ich so nicht erwartet.

Ein für sich ist die Geschichte nicht schlecht wenn man sie nach den Sprachlichen Gegebenheiten beurteilt. Sie ist fließend und teilweise herrscht in Kapiteln die sich in der Vergangenheit abspielen eine derbe und harte Ausdruckweise die jedoch für diese Zeit absolut passend ist. Doch trotz dieser positiven Aspekte hat mich die Geschichte einfach nicht überzeugt. Deswegen leider nur 3 Sterne.

  (26)
Tags: anschlag, ebba, insel, mord   (4)
 
43 Ergebnisse