Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

wermaus, kinderbuch, goldenes kalb, mut, tiere

Kalli Wermaus

I. L. Krauß
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2016
ISBN 9783741293245
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kalli, ein ganz normaler Junge, der mit seiner Familie auf einem Bauernhof lebt, wird von einer Wermaus in die Nase gebissen und verwandelt sich fortan bei jedem Vollmond in eine Maus. Das hat seinen Grund, denn Kallis Hilfe wird gebraucht – er wurde auserwählt, eine Wermaus zu sein und gemeinsam mit den Tieren im Kampf gegen das  Böse anzutreten. Ihm zur Seite stehen seine kluge größere Schwester Luisa und die  gewitzte Großmutter, die zwar im Rollstuhl sitzt, es aber faustdick hinter den Ohren hat.

Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive des neunjährigen Helden, die Autorin lässt ihre Leser auf der Jagd nach Hinweisen auf die Lösung der geheimnisvollen und besorgniserregenden Ereignisse keinen Deut mehr wissen als den Jungen. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende durchgehend hochspannend, lehrreich und humorvoll geschrieben. Nicht allein die fantasievolle Geschichte um das goldene Kalb und die magischen Hintergründe hat mich in den Bann gezogen, auch die Anleihen aus der nordischen Mythologie und ihren Runen haben mich in diesem Kinderbuch sehr verblüfft. Man ahnt das Ausmaß an Fachwissen, das Irene Li Krauss besitzt, doch sie setzt es niemals nach dem Gießkannenprinzip ein, sondern sehr gezielt, so dass auch die jungen Leser hier spielend noch etwas lernen, aber nicht überfordert werden.

Kalli hat das Herz auf dem rechten Fleck. Er hat seine Selbstzweifel, doch auch eine gehörige Portion Mut, und ist für Jungs und Mädels eine ideale Identifikationsfigur. Die Mädels bekommen mit der cleveren, selbstbewussten und fürsorglichen Schwester Luisa noch einen Bonus. Mich hat die Autorin dazu gebracht, das Buch mit Kinderaugen zu lesen, doch für alle Erwachsenen, die gern erwachsen bleiben möchten, gibt es noch Mutter, Vater und Großmutter. Alle Figuren sind mir durchweg sympathisch, weil sie authentisch rüberkommen: Kinder reden wie Kinder, Vater und Mutter wie Vater und Mutter, Tiere reden wie … ich mir vorstellen würde, dass Tiere reden, und die Großmutter – erinnert mich an meine eigene. Ihr sitzt der Schalk im Nacken, man muss sie einfach gern haben.

Eine Botschaft hat dieses Kinderbuch natürlich auch, und ich denke, sogar Erwachsene dürfen sie sich gern noch einmal hinter die Ohren schreiben: »Kalli, um ein Auserwählter zu sein, musst du nicht die ganze Welt auf einmal retten. Wenn du dich bemühst, sie ein kleines bisschen besser zu machen, hast du deinen Wert schon bewiesen. Und: Jeder kann ein Auserwählter sein.«

Meine Leseempfehlung geht an alle Kinder, die gern spannende Kinder-Fantasy lesen. Kinder ab neun Jahren, aber nach oben würde ich keine Altersgrenze festlegen. Meine Großmutter, würde sie noch leben, hätte dieses Buch geliebt. Wer also wissen möchte, wie man aus einer Tasse mit Loch am Boden trinkt oder wie man einen Abrakanator bedient, sollte schnellstens Kalli Wermaus lesen – die coolste Maus seit Speedy Gonzales.

  (3)
Tags: fantasy, kinderbuch   (2)
 
1 Ergebnisse