Pheyana

Pheyanas Bibliothek

23 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Pheyanas Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

selbstverwirklichung, das gesetz der anziehung

Hero

Rhonda Byrne , Barbara Steckhan
Fester Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Knaur MensSana, 04.12.2013
ISBN 9783426657461
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

körpersprache, body-mind-effects, selbstwer, selbstbewusstsein, sachbuch

Dein Körper spricht für dich

Amy Cuddy , Henriette Zeltner
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 18.04.2016
ISBN 9783442392964
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ausstrahlung, körpersprache, selbstbewusstsein, selbstwer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.415)

3.887 Bibliotheken, 67 Leser, 12 Gruppen, 114 Rezensionen

fantasy, liebe, schattenjäger, dämonen, vampire

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Von New York nach Idris...


... die Heimat der Schattenjäger, geht es für Clary und ihre Freunde in "City of Glass", dem dritten Band der "Chroniken der Unterwelt" - der mich grade vor ein ziemliches Problem stellt! Denn mitlerweile ist schon einige Zeit vergangen, seit ich es gelesen habe und irgendwie ist es mir wieder entglitten, so dass ich momentan wirklich Schwierigkeiten habe, eine - mich selbst - zufriedenstellende Inhaltsangabe zu verfassen (bzw. hatte ich letztens endlich alles wunderbar fertig und beim Abschicken war dann alles WEG brummel).
"City of Glass" hat mir somit also schon mal die Lektion erteilt, dass man erst die Rezi zu einem Buch schreiben sollte, bevor man ein neues anfängt - gilt jedenfalls für mich! ;) Ich bin eben einfach nicht multitaskingfähig.

Inhalt: Valentins fanatischer Kreuzzug bedroht Schattenjäger wie -wesen gleichermaßen und die gesamte Unterwelt steht kurz vor einem Krieg. Während der Rat die Schattenjäger nach Alicante zurückbeordert, um das weitere Vorgehen zu planen, reist Clary ebenfalls nach Idris, in das Heimatland ihrer Ahnen, mit dem festen Willen endlich ihrer Mutter zu helfen. Doch die Reise ist gefährlich und nicht jeder ist ihr wohlgesonnen. Wird es ihr dennoch gelingen, ihre Mutter endlich wieder in die Arme schließen zu können? Werden die Schattenjäger einer Allianz mit den verhassten Schattenwesen zustimmen? Wer wird den Krieg gewinnen? Und was ist eigentlich mit der Liebe?

"City of Glass" ist brutaler und schneller als die beiden Vorgängerbände "City of Bones" und "City of Ashes" und ich kann nur sagen: WOAH, er beginnt gleich mit einem riesen Knall! Wiedermal habe ich mich gefragt, warum die "Chroniken der Unterwelt" eigentlich als Jugendbuch deklariert werden. Und wiedermal fühlte ich mich beim Lesen an diverse andere Reihen, wie z.B. "Harry Potter" und "Herr der Ringe", erinnert - was aber definitiv kein Nachteil ist, denn ich mag diese Parallelen und Verstrickungen sehr.

Zum ersten Mal nimmt Cassandra Clare ihre Leser wirklich mit nach Idris, in die Heimat der Schattenjäger. Von dieser hatte man in den Vorbänden nur durch Erzählungen oder Erinnerungen einzelner Protagonisten erfahren, doch "City of Glass" spielt nahezu ausschließlich dort. Die landschaftlichen Beschreibungen sind teilweise SEHR detailiert. Sie haben mich nicht so sehr vom Hocker gerissen, dass ich die Begeisterung der Schattenjäger dafür nachempfinden könnte, aber meiner Meinung nach tragen sie noch mal ein Stück dazu bei, die Charaktere im Einzelnen und die Schattenjäger insgesamt besser zu verstehen, einfach weil man sich ihre Welt dadurch besser vorstellen kann. Vor allem aber wird sehr deutlich wer sich wo und weshalb wirklich zuhause fühlt, was ich sehr spannend finde. Ansonsten bleibt Clare ihrer Linie treu, in dem sie weiterhin ausgiebig über Geruch und Geschmack von Blut oder die Wirkung von Jaces Augen(farbe) philosophiert - was mir nach wie vor too much ist - und mal davon abgesehen, dass ich die Charaktere auch wiedermal öfters gerne ohrfeigen wollte, ob ihres pubertären Verhaltens, gab es auch eine Stelle, in der ich mich kurz richtig aufgeregt habe (die bezog ich aber eher auf die Autorin und darauf nun einzugehen wäre ein Spoiler, den ich gerne vermeiden möchte). Darüber hinaus lernen wir in "City of Glass" neue Charaktere kennen und erfahren mehr über die Vergangenheit altbekannter, was mich persönlich immer sehr freut!

Zusammenfassend kann man sagen: mit besserer Kommunikation hätte es die meisten Probleme nicht gegeben, aber dann gäbe es auch nicht dieses Buch (und wohl auch die gesamte Reihe nicht). Alle Dreiecksbeziehungen und die meisten Fragen werden zufriedenstellend gelöst und beantwortet, wodurch man stark merkt, dass die "Chroniken der Unterwelt" ursprünglich als Triologie geplant waren und "City of Glass" damit der Abschlussband gewesen wäre. Es bleibt aber auch noch genug ungeklärt für die nächsten drei Bände und ich bin gespannt, ob Clare die Spannung halten kann.

Auch ich bleibe meiner Linie treu und vergebe dieses Mal wieder 4 Sterne. Ich LIEBE die "Chroniken der Unterwelt" und "City of Glass" war spannend, schnell, unterhaltsam, einfach toll! ABER es nervt mich auch immer wieder etwas, darum kann ich wiedermal keine 5 Sterne vergeben. Dennoch bin ich weiterhin süchtig, zähle die Reihe zu meinen Lieblingsbüchern und empfehle grade für "City of Glass" unbedingt Taschentüscher bereit zu halten!

  (20)
Tags: allianz, cassandra clare, chroniken der unterwelt, city of glass, dämonen, dreiecksbeziehungen, engel, engelsinsignien, familie, familiengeheimnisse, feen, freundschaft, heimat der schattenjäger, hexenmeister, idris, kelch, liebe, new yor, patchworkfamilie, patchworkfamily, schattenjäger, schattenwesen, vampire, verbotene liebe, werwölfe   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.017)

1.753 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 35 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, clary

City of Fallen Angels

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 567 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.10.2013
ISBN 9783401506708
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

139 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, magie, andere welten, dämonenjäger, love

Chroniken der Unterwelt

Cassandra Clare , Heinrich Koop , Franca Fritz
Flexibler Einband: 1.712 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.11.2015
ISBN 9783401508740
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

delphin, leben, mut, träume, verlag: piper

Der träumende Delphin. Eine magische Reise zu dir selbst. Mit 10 farbigen Illustrationen v. Heinke Both.

Sergio: Bambaren
Flexibler Einband
Erschienen bei Serie Piper, 01.01.2000
ISBN B00851NUKI
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: delphin, magische reise, selbstverlag, sergio bambaren, träumer, wellenreiten   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

548 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

depression, liebe, therapie, angst, sarah kuttner

Mängelexemplar

Sarah Kuttner
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.01.2012
ISBN 9783596511891
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

traumhaft schöne photos, quinoa, grünkohl, rote beete, smoothies

Supersnacks und Powerfood

Sabrina Sue Daniels
Fester Einband
Erschienen bei Edition Michael Fischer, 21.01.2016
ISBN 9783863554767
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: clean eating, glutenfrei, grünkohl, kochbuch, powerfood, quinoa, rote beete, smoothies, supersnacks, traumhaft schöne photos, vegan, veggie   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

308 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

familie, liebe, bettelarmband, viola shipman, generationen

Für immer in deinem Herzen

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.05.2016
ISBN 9783810524256
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch bleibt für immer in meinem Herzen!

"Für immer in deinem Herzen"  von Viola Shipman war "das Buch des Monats Mai" im Fischer Leseclub. Ich hatte das große Glück, dieses wunderbare Buch bei der Lovely Books-Verlosung zur Leserunde zu gewinnen und bin dafür einfach von Herzen dankbar!

Inhalt: Lolly ist 70 und lebt allein in einer Blockhütte am Lost Land Lake in Michigan. Sie vermisst ihre Tochter Arden und ihre Enkelin Lauren, die in Chicago leben und die sie beide seit Jahren nicht gesehen hat. Arden war froh, als sie der Kleinstadt endlich den Rücken kehren konnte, doch nun hängt sie fest, geschieden und frustriert in einem Leben, das geprägt ist durch Vernunft und Verpflichtungen. Ihr Traum, Romanautorin zu werden, endete in einem unerfüllenden Job als Onlineredakteurin des "Paparazzi"-Magazins, dessen Namen Programm ist. Ihre Tochter Lauren, eigentlich eine talentierte Malerin, ist ebenso unglücklich in ihrem Wirtschaftsstudium an der Northwestern University. Alle drei Frauen besitzen ein Bettelarmband, voller Charms, doch nur zwei von ihnen tragen es. Als Arden und Lauren jeweils einen Brief mit einem Charm von Lolly erhalten, reisen sie alamiert zurück an den Lost Land Lake und erleben einen Sommer voller Familiengeheimnisse.

Dieses Buch ist einfach wunderschön!!! Ich habe es für die Aufgaben der Leserunde extra noch ein zweites Mal gelesen - innerhalb eines Tages, innerhalb weniger Wochen. Es hinterlässt mich in einer Mischung aus Sprachlosigkeit und überquellender Lobhudelei, nahezu unfähig eine vernünftige Inhaltsangabe zu schreiben, die dem Buch gerecht wird ohne zu viel zu veraten. Es ist, als könnte ich darüber nur schweigen oder in Emotionen zergehen!

Schon bei der Leseprobe kamen die ersten Tränen! Beim ersten Lesedurchgang habe ich dann wirklich durchgängig, in jedem Kapitel geweint, weil es mich so ge- und berührt hat! Es ist einfach so schön geschrieben, einerseits einfach und leicht verständlich, dabei aber voller Weisheit und einer so wunderbar bildhaften Sprache - passend, ohne zu übertreiben! Auch beim zweiten Lesen habe ich wieder viel weinen müssen, obwohl ich die Geschichte nun schon kannte, war ich wieder zu tiefst berührt. Die Familiengeschichte der drei Ladies ist einfach so wunderbar und erinnerte mich immer stark an meine eigene Famillie, die ähnlich kompliziert war wie die zu Beginn des Buches.

Ein wundervolles Buch, das einen lehrt, seine Träume zu leben und einem die wichtigen "Dinge" im Leben zeigt: Familie und Selbstverwirklichung!

Für mich ist dieses Buch so besonders, dass es für immer einen Platz in meinem Herzen und meinem Buchregal haben wird! Eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits, die ich mit 5 Herzen + Sternchen bewerte ;)

Tipp: Als besonderes Bonbon gibt es die schönste Danksagung, die ich bisher je in einem Buch gelesen habe!


  (10)
Tags: charms, demenz, familie, lebensweisheiten, see, selbstverwirklichung, träume   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.663)

4.285 Bibliotheken, 94 Leser, 12 Gruppen, 147 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zurück in New York, der Stadt der Unterwelt...

"City of Ashes" ist der 2. Band der "Chroniken der Unterwelt" und ich möchte Dir ans Herz legen diese Rezension NICHT zu lesen wenn Du die Story insgesamt noch nicht kennst oder "City of Bones" noch nicht gelesen hast! Ich gebe mir zwar große Mühe, nichts wichtiges zu verraten, aber es kann doch mal was durchrutschen und ich möchte wirklich nicht Schuld sein, wenn Dir dadurch der Lesespaß vergeht.

Warum ich das so klar sage? Ganz einfach: weil ich blöder Weise den Fehler gemacht habe die Klappentexte zu lesen und mich somit selbst um eine Menge Spannung gebracht habe. Ich hatte überlegt, ob ich mir zunächst nur den ersten Teil oder gleich die ersten drei Bände im Schuber holen soll und habe mich deshalb zu den Klappentexten verleiten lassen. Diese verraten teilweise aber schon so grundlegende Dinge, dass es echt ärgerlich ist!

Inhalt: Clarys Welt steht Kopf. Nicht nur, dass sie plötzlich einen Bruder hat und einen Vater, der ein ziemlicher Fiesling ist; seit dem sie um ihre Existenz als Schattenjägerin weiß, sieht sie ihre komplette Umwelt mit völlig anderen Augen. Auf einmal sind da Werwölfe, Vampire und Feen - und Dämonen, die sie am liebsten aus ihrer Erinnerung verbannen möchte. Doch Clary hat kaum Gelegenheit die Ereignisse der letzten Tage zu verarbeiten, da wird die Unterwelt von einer msyteriösen Mordserie heimgesucht und die Schattenwesen schieben sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe. Mit ihren Freunden versucht sie dem Täter auf die Spur zu kommen und einen Krieg zwischen den aufgebrachten Schattenwesen zu verhindern - und dann ist da auch noch die Liebe...

Auf "City of Ashes" war ich sehr gespannt, da ich dachte, dieser müsse - als 2. Teil - nun komplett unbekannt sein. Doch dann stellte ich immer mal wieder schmunzelnd fest, dass einige Dinge bereits im Film zu "City of Bones" verarbeitet worden waren. Darüber hinaus fühlte ich mich noch stärker an "Harry Potter" und "Twilight" erinnert als schon im 1. Band. Die "Inquisitorin" erinnerte mich anfangs sehr stark an "Dolores Umbridge" (HP) und die unterschwellig immer währende Frage, wer denn nun zu den Gefolgsleuten Valentins gehört, an "Lord Voldemort" und seine "Todesser". Die Fehde zwischen Werwölfen und Vampiren und die noch zahlreicher gewordenen Dreiecksbeziehungen ließen mich hingegen oft an "Twilight" denken (oder - wo er grade im Free TV lief - den 2. Teil von "Tribute von Panem"...und IMMER sind es 1 Frau und 2 Männer...). Auch in Band zwei wurde Cassandra Clare nicht müde Jaces Augen - und Haarfarbe, sowie den Geruch und Geschmack von Blut, ausführlich zu beschreiben. Darüber hinaus hätte ich die Charaktere so manches Mal gerne geschüttelt und an einen Therapeuten verwiesen - aber das hängt einfach mit meinen eigenen Lebenserfahrungen zusammen...und es sind ja nun mal größtenteils Teenager! zwinker Aus diesen Gründen hat auch "City of Ashes", wie schon sein Vorgänger, nur 4 Sterne von mir bekommen.

Ha, doch nun kommt das große ABER! Denn trotz der obigen Bemängelungen habe ich das Buch geliebt und wieder in ca. 1,5 Tagen verschlungen. Ich mag die Charaktere irgendwie sehr gern (was sicher auch mit daran liegt, dass ich einfach vernarrt war in die Filmschauspieler) und man lernt sie in diesem Buch noch weiter kennen. Die Vergangenheit und Gefühlswelten der bekannten Charaktere werden etwas mehr beleuchtet und Neue hinzugefügt, die ich durchaus auch gleich ins Herz geschlossen habe. Insgesamt finde ich die Story - wenn man bedenkt, dass vieles nun bereits vertraut ist - spannender als im ersten Band, blutrünstiger und mit mehr Action. Hach und auch die Romantik kommt natürlich nicht zu kurz! Wobei das Ganze noch mehr aus Liebeswirrungen und Herzschmerz als aus Romantik besteht.

Ein bisschen bedaure ich, dass ich erst jetzt auf die "Chroniken der Unterwelt" gestoßen bin. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Spannungsbogen größer gewesen wäre, hätte ich nur ein Buch pro Jahr lesen können - so wie damals bei "Harry Potter" - dann hätte ich vielleicht sogar 5 Sterne vergeben. So oder so, ein tolles, empfehlenswertes Buch! Die Sucht hält weiterhin an und der dritte Band ist nur deshalb noch nicht angefangen (und durch) weil ich die Zeit zu den nächsten Büchern (bzw. dem nötigen Kleingeld dafür) noch etwas überbrücken muss.

  (43)
Tags: angstdämon, dreiecksbeziehungen, engelsschwert, familie, feen, fehden, freundschaft, inquisitorin, kinder der nacht, kinder des mondes, lilith kinder, schattenjäger, schattenwesen, vampire, werwölfe   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.482)

6.608 Bibliotheken, 115 Leser, 18 Gruppen, 361 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vom Film zum Buch...


... ist oftmals so eine Sache, doch schlimmer ist es meistens umgekehrt.

Dass ich in Bücher und Filme richtig tief eintauche, gradezu in ihnen versinke und sie quasi körperlich durchlebe ist nicht ungewöhnlich aber es ist noch nie - ich wiederhole, noch NIE - vorgekommen, dass mich ein Film so sehr gepackt hat, dass ich danach wie ein Tiger im Käfig umherschritt und erst einigermaßen Ruhe fand, als ich mir 2 Tage später die DVD und das Buch gekauft habe! Genaugenommen habe ich mir sogar gleich die ersten 3 zugelegt...und gehe außerdem nächsten Monat auf´s Konzert des Hauptdarstellers. Ich weiß auch nicht in was für einen teeniehaften Sog ich da geraten bin... ;)

Inhalt: Die 15-jährige Clarissa "Clary" Fairchild führt im new yorker Stadtteil Brooklyn ein stinknormales Teenagerleben. Den ständigen Streits mit ihrer überfürsorglichen Mutter Jocelyn entflieht sie am liebsten durch Unternehmungen mit ihrem besten und eigentlich einzigen Freund Simon. Als ihre Mutter jedoch kurz vor Clarys 16. Geburtstag plötzlich spurlos verschwindet muss sie feststellen, dass nichts in ihrem Leben so ist wie sie geglaubt hat und sie selbst alles andere als normal ist. Sie lernt die Schattenjäger Jace, Isabelle und Alec kennen und wird durch sie in eine versteckte Welt gezogen, die doch schon die ganze Zeit parallel zu ihrer eigenen Realität existiert hat. Auf der Suche nach ihrer Mutter taucht Clary immer tiefer ein in die Mysterien von Schattenjägern und Schattenwesen und entdeckt dadurch ein Familiengeheimnis, welches sie auf ewig mit der ihr neuen Welt verbinden wird.

"City of Bones" ist der erste Band der 6-teiligen "Chroniken der Unterwelt" und ich habe das Buch in ungefähr 1,5 Tagen durchgelesen. Natürlich glaubte ich den Inhalt durch den Film bereits größtenteils zu kennen und hatte mir daher vorgenommen, am ersten Tag bis zu einer bestimmten Filmszene zu kommen - das betreffende Kapitel heißt " die Mitternachtsblume" und befindet sich jenseits der 300-Seiten-Marke. Ich musste dann aber schnell und vor allem sehr überrascht feststellen, dass das Buch ganz anders ist als der Film! Ich fand´s klasse, gleichzeitig hat es mich teilweise aber in einen regelrechten Konflikt gebracht und meinen Kopf ziemlich verwirrt. Wenn ich ein Buch erst nach dem entsprechenden Film lese habe ich automatisch die Gesichter der jeweiligen Schauspieler vor Augen. Darüber hinaus achte ich hauptsächlich darauf, was das Buch an tieferen Informationen liefert und verknüpfe diese mit Filmszenen, die man oft erst dann wirklich richtig verstehen kann. In diesem Fall aber gab es so viele Unterschiede, dass man die Buchversion fast als neue Geschichte betrachten könnte. Manche Charaktere sind im Film ganz anders als im Buch beschrieben, teilweise wirklich schon gegensätzlich, die Optik passt bei den meisten eigentlich auch nicht überein, die Beziehungen unter einander sind anders und was mich am meisten durcheinander brachte war, dass im Film bestimmte Zitate und Situationen in einem völlig anderen Kontext auftreten als im Buch. (Tatsächlich ist es sogar so, dass bereits Elemente aus dem 2. Buch im Film verarbeitet wurden.) Da mein Kopf die ganze Zeit nebenbei damit beschäftigt war diese Unterschiede abzuscannen, zu vergleichen und in den eigentlichen Kontext zu bringen, habe ich das Lesen des Buches - das an sich recht leicht zu lesen ist - manchmal als etwas anstrengend empfunden. Trotzdem hatte ich grade durch die massiven Unterschiede großen Spaß beim Lesen, da auf diese Weise die Spannung über die gesamten 500 Seiten erhalten blieb. Außerdem bin ich in den gleichen Sog geraten, den schon der Film auf mich ausübte - was vielleicht auch daran lag, dass ich beim Lesen nebenbei den Soundtrack laufen ließ...

Alles in allem ist "City of Bones" ein tolles Fantasybuch und ich bin mir ziemlich sicher, wer den Film mochte wird auch das Buch lieben (umgekehrt bin ich mir da eher nicht so sicher). Mir gefällt wie Cassandra Clare alte "Elemente" wie z.B. Vampire und Werwölfe aufgegriffen aber neu zusammengemischt hat und gekonnt Brücken zu anderen Büchern wie z.B " Harry Potter" geschlagen hat. Ich finde aber auch, dass man dem Buch ihre Wurzeln als Fanfiction-Autorin anmerkt und ich fühlte mich oft an " Twilight" erinnert. Daraus entwickelte sich bei mir während des Lesens ein leicht bitterer Beigeschmack, ein "das ist doch alles nichts neues"-Gefühl, auf Grund dessen - in Verbindung mit einer leichten Genervtheit über die X-Malige Erwähnung der Augenfarbe von Jace und den sich ständig wiederholenden Beschreibungen des Blutgeschmacks/-geruchs - ich dem Buch den 5. Stern vorenthalte. Nichtsdestotrotz habe ich das Buch geliebt und bin zur Zeit regelrecht süchtig nach der "Chroniken der Unterwelt"-Reihe.


  (40)
Tags: cassandra clare, chroniken der unterwelt, city of bones, dreiecksbeziehung, familie, familiengeheimnis, freundschaft, hexenmeister, liebe, new york, runen, schattenjäger, schattenwesen, stele, urban fantasy, urban phantasy, vampire, verbotene liebe, werwölfe   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

253 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

kurzgeschichten, ruhm, daniel kehlmann, identität, schriftsteller

Ruhm

Daniel Kehlmann , any.way , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783499249266
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

spiritualität, glück, freude, aufbruch in ein neues leben, lebenshilfe

Willst du normal sein oder glücklich?: Aufbruch in ein neues Leben und Lieben

Robert Betz
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Ansata, 13.04.2011
ISBN B004W1OZHC
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

349 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

kühe, muh, indien, humor, david safier

Muh!

David Safier , , ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783499256264
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

454 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

geheimnis, ratgeber, esoterik, lebenshilfe, the secret

The Secret - Das Geheimnis

Rhonda Byrne ,
Fester Einband: 237 Seiten
Erschienen bei Arkana, 10.04.2007
ISBN 9783442337903
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sterbebegleitung, sterben, tod, pflege, menschen

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Bronnie Ware , Wibke Kuhn
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arkana, 11.03.2013
ISBN 9783442341290
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(648)

995 Bibliotheken, 11 Leser, 7 Gruppen, 105 Rezensionen

liebe, zeitreise, humor, kerstin gier, schicksal

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2011
ISBN 9783785760505
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: die eine große liebe, ehealltag, schicksal, zeitreise   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(499)

905 Bibliotheken, 51 Leser, 0 Gruppen, 97 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, venedig, istanbul

Inferno

Dan Brown , Axel Merz (Übersetzer) , Rainer Schumacher (Übersetzer)
Fester Einband: 685 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.05.2013
ISBN 9783785724804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

doppelgänger, rafik schami, erzählung, deutsch-arabische literatur, erinnerungen

Sieben Doppelgänger

Rafik Schami
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2001
ISBN 9783423129367
Genre: Romane

Rezension:

Ich muss sagen, zu Rafik Schamis „Sieben Doppelgänger“ bin ich buchstäblich gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Vom Autor hatte ich nie zuvor gehört und war sehr erstaunt, bei lovelybooks zu entdecken, wie viel er bereits geschrieben hat. Auch das Cover hätte mich definitiv nicht zum Kauf angeregt, hätte ich das Buch im Laden erstanden. Ich habe es aber beim Greuelklapp bekommen und dachte mir, wenn es schon mal da ist, kann ich es auch lesen.

„Sieben Doppelgänger“ wird als Unterhaltungsroman deklariert, mir kam es aber eher vor wie eine autobiografische Erzählung. Lediglich beim Schluss war ich mir dann doch sicher, dass dieser wohl Fiktion sein wird, weil ich dem Autor gewisse Dinge nicht zutraue, dafür ist er mir einfach zu sympathisch. Was diesem Buch etwas fehlt oder auch seinen Reiz ausmacht ist, dass es keinen konsequenten roten Faden gibt. Zwar geht es eigentlich darum, wie Rafik Schami seine Doppelgänger ausbildet und wie diese sich dann entwickeln, doch lässt er immer wieder Erinnerungen früherer Lesungen einfließen. Dadurch baut sich jedoch kein wirklicher Spannungsbogen auf, obwohl dem Leser gleich auf der ersten Seite vermittelt wird, dass etwas Schlimmes passieren wird. Das Buch ist aus Schamis Sicht geschrieben und manchmal ist es verwirrend von welchem Doppelgänger er grade spricht oder ob er mal wieder in der Vergangenheit schwelgt. Was mir gefällt ist, dass er sehr detailliert und warmherzig von vergangenen Lesungen oder seiner Heimat Damaskus erzählt und man das Gefühl hat, dass viel vom Autor selbst in diesem Buch steckt.

Ich habe dem Buch 3 Sterne gegeben, weil ich es weder wirklich gut noch besonders schlecht finde. Es ist was Nettes für zwischendurch, weil es eher leichte Kost ist und sich gut "weg liest". Auf der anderen Seite hat man auch nicht viel verpasst, wenn man es nicht kennt. Dennoch sehe ich es nicht als Zeitverschwendung an es gelesen zu haben und möchte sogar noch weitere Werke des Autors lesen.


(Rezension vom 19.01.2011, Originalupload unter meinem alten Nick "Phey")

Zusatz vom heutigen Tag, 09.07.2013: Fragt mich nicht warum, aber mitlerweile muss ich immer smilen, wenn ich in einer Buchhandlung ein Werk von Rafik Schami entdecke. ;)

 

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.223)

1.974 Bibliotheken, 24 Leser, 13 Gruppen, 304 Rezensionen

wiedergeburt, karma, humor, ameise, liebe

Mieses Karma

David Safier , , ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2008
ISBN 9783499244551
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

310 Bibliotheken, 1 Leser, 8 Gruppen, 72 Rezensionen

liebe, tod, familie, musik, koma

Wenn ich bleibe

Gayle Forman , Alexandra Ernst
Fester Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 07.01.2010
ISBN 9783764503512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch wollte ich schon so lange lesen und dann entdeckte ich vor ein paar Tagen, dass ich tatsächlich ein Vorablese-Exemplar davon im Regal stehen habe-sowas! Ich habe es dann innerhalb von ein paar Stunden nahezu verschlungen, was nicht besonders schwer ist: das Buch hat nur 260 Seiten und eine recht große Schrift, zudem ist der Schreibstil flüssig und schnell und ich war sofort in der Geschiche drin.

"Wenn ich bleibe" ist aus der Sicht der 17-jährigen Mia geschrieben und beschreibt einen einzigen Tag ihres Lebens. Ein sehr schicksalshafter Tag, denn bei einem Autounfall verliert sie ihre Familie - Vater, Mutter und den 8-jährigen Bruder Teddy - und landet selbst schwer verletzt auf der Intensivstation. Dort erlebt sie, in einer Art Nahtoderfahrung außerhalb ihres Körpers, mit wie Ärzte, Familie, Freunde und ihre große Liebe Adam verzweifelt um ihr Leben kämpfen. Mia erzählt, was um sie herum auf der Intensivstation geschieht und wie sie sich fühlt. Außerdem lässt sie den Leser an Erinnerungen teilhaben, die von ihrem Familienleben, ihrer Liebe zum Cello und zu Adam aber auch von Problemen, Zweifeln und Unsicherheiten erzählen. Schließlich begreift sie, dass sie selbst über Leben oder Sterben entscheidet. Doch Mia weiß nicht, soll sie bleiben oder gehen, leben, unnd damit lieben, oder sterben?

Über das bisher kaum erforschte Erlebnis der Nahtoderfahrung schreibt Gayle Forman sensibel ohne all zu phantastisch zu werden, sondern lässt den Leser mit dem Gefühl zurück "so könnte es tatsächlich sein".

Ich habe Mia und die anderen Charaktäre sofort in mein Herz geschlossen, habe mitgefiebert, -gelacht, -gezweifelt, -getrauert und -geweint. Dieses Buch trägt einen wirklich durch sämtliche Gefühle und ich habe mir gewünscht selber so eine tolle Familie zu haben.

Ein ganz kleiner Kritkpunkt ist, dass die Autorin manchmal in den Zeiten springt. Damit meine ich aber nicht, die Erinnerungen Mias, die als Rückblenden bewusst in der Vergangenheit geschrieben sind, während sich die eigentlich Story in der Gegenwart abspielt. Auch das Ende war für mich nicht wirklich überaschend, aber beides ändert nichts daran, dass "Wenn ich bleibe" ein wunderschönes Buch ist, das unter die Haut geht und sich einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal gesichert hat! :)


(Rezension vom 30.01.2011, Original gepostet unter meinem alten Nick "Phey")

 

  (8)
Tags: außenwelt, (auto)unfall, cello, entscheidung, familie, freundschaft, innenwelt, intensivstation, koma, liebe, musik, nahtoderfahrung, schnee, tod, verlust, zweifel   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.467)

10.130 Bibliotheken, 110 Leser, 11 Gruppen, 558 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

1.247 Bibliotheken, 18 Leser, 7 Gruppen, 98 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, zukunft, sehnsucht

Die Frau des Zeitreisenden

Audrey Niffenegger , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2007
ISBN 9783596509836
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

tobago, tauchen, karibik, reisebericht, surfen

Die Bucht am Ende der Welt

Sergio Bambaren , Gaby Wurster
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2008
ISBN 9783492262866
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse