Pi-314

Pi-314s Bibliothek

80 Bücher, 28 Rezensionen

Zu Pi-314s Profil
Filtern nach
80 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Thondras Kinder

Aileen P. Roberts
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.04.2012
ISBN 9783442476800
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Thondras Kinder: Die Zeit der Sieben

Aileen P. Roberts
E-Buch Text: 604 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 26.04.2010
ISBN B004P1JDEO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

301 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 20 Rezensionen

schottland, liebe, zeitreise, 18. jahrhundert, fantasy

Wind der Zeiten

Jeanine Krock
Flexibler Einband: 558 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2011
ISBN 9783453534001
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

252 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

liebe, erotik, rom, kunst, italien

Colours of Love - Verführt

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783404169597
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

323 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, erotik, italien, kunst, rom

Colours of Love - Verloren

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.01.2014
ISBN 9783404169603
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

568 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

liebe, erotik, kathryn taylor, colours of love, sex

Colours of Love - Entblößt

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404168651
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(500)

680 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

liebe, erotik, colours of love, grace, praktikum

Colours of Love - Entfesselt

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.11.2012
ISBN 9783404168644
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(370)

676 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 54 Rezensionen

liebe, märchen, hexe, die schöne und das biest, fluch

Beastly

Alex Flinn , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 16.03.2012
ISBN 9783843200691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

für immer vergeben, madline schachta, buch, familie, book

Für immer vergeben

Madline Schachta
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 28.06.2016
ISBN 9783943799903
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Firelight – Flammende Träne

Sophie Jordan , Viktoria Fuchs
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.07.2014
ISBN 9783785579244
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fabelwesen, 4-sterne-buch, drachen, firelight, zwillingsschwestern

Firelight – Brennender Kuss

Sophie Jordan , Julia Sroka
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.02.2014
ISBN 9783785579237
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Eine außergewöhnliche Romantic Fantasy-Reihe um eine verbotene Liebe. Um das Leben des Jungen zu retten, den sie über alles liebt, hat Jacinda das Unvorstellbare getan: Sie hat sich vor den Augen von Menschen in einen Draki verwandelt. Nun wird sie in die nebelverhüllte Siedlung in den Bergen zurückgebracht, wo sie nicht nur lernen muss, sich den Gesetzen des Rudels unterzuordnen, sondern auch Will zu vergessen. Während die Tage vergehen, fühlt sie sich widerwillig zu Cassian hingezogen, dem Drakiprinzen, der schon immer in sie verliebt war. Und doch klammert sie sich an die Hoffnung, dass sie eines Tages wieder mit Will zusammen sein wird. Als dieser Wunsch zum Greifen nah erscheint, muss Jacinda sich entscheiden: Wird sie alles aufs Spiel setzen, um ihrer großen Liebe zu folgen?

Inhalt: Achtung Spoiler!
Jacinda und ihre Familie mussten vor ihrem Rudel fliehen. Seit ihre Zwillingsschwester sich nie verwandelt hat und sie selbst beim heimlichen Fliegen nur knapp den Jägern entkommen ist, sind sie in der Siedlung nicht mehr sicher.

In der einer neuen Stadt wagen sie den Neuanfang, doch Jacinda kann ihren inneren Drachen einfach nicht verkümmern lassen. Vor allem wenn Will in der Nähe ist, zu dem sie eine hohe Anziehungskraft spürt, erwacht ihr Draki zum Leben.
Doch will gehört zu den Jägern und wenn er jemals rausfinden sollte, was Jacinda ist, steht das Leben aller Draki auf dem Spiel.

Meinung:
Die Idee der Story finde ich sehr interessant – endlich mal keine Vampire oder Werwölfe. Auch der Schreibstil hat mir von Anfang an gut gefallen, er lässt sich locker und leicht lesen und man kommt schnell voran.

Was mich allerdings etwas gestört hat, war dieses ständige Hin und Her von Jacinda. Ich kann verstehen, dass sie verwirrt war und nicht wusste, ob sie auf Herz oder Kopf hören sollte – Aber dieses Umentscheiden alle 2 Minuten zwischen „Ich darf ihn nie wiedersehen“ und „ich kann nicht ohne ihn leben“ war einfach etwas too much für meinen Geschmack.

Ansonsten aber eine sehr schöne und angenehm zu lesende Story und ich beginne sofort mit Teil 2 :-)

  (25)
Tags: drachen, drachengestalt, draki, dreiecksgeschichte, fabelwesen, liebesgeschichte, sophiejordan, zwillingsschwestern   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

675 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

fantasy, liebe, tod, summer, nina blazon

Ascheherz

Nina Blazon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.09.2012
ISBN 9783570308233
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Eine Liebe stärker als der Tod - Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Doch sie weiß, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Als sie mit dem geheimnisvollen, engelhaft schönen Anzej in das ferne Nordland flüchtet, muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mar, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde ...

Inhalt: Achtung Spoiler!
Summer, das Mädchen ohne Gedächtnis wird von unheimlichen Träumen verfolgt, in denen sie von jemandem umgebracht werden soll. Als der Henker tatsächlich in der Realität auftaucht, muss Summer mit dem fremden Anzej Richtung Norden flüchten.

Erst im Nordland angekommen, erfährt Summer wer sie wirklich ist – eine Zorya, die Lady Tod um ein Opfer betrogen hat. Um ihre Schuld zu begleichen, muss sie sterben. Doch da gibt es noch Loved, für den sie vor über 200 Jahren diese Tat begangen hat und den sie immer noch liebt…

Meinung:
Wieder mal eine traumhaft schöne Story voller Fantasie und Romantik – ich mag den Schreib- und Erzählstil von Nina Blazon sehr und bin immer wieder überrascht, wie viel Ideenreichtum in dieser Autorin steckt!

Ab und an wird die Geschichte etwas verzwickter und man hat ein wenig Mühe mitzukommen, aber dieses anspruchsvolle Lesen mag ich sehr.

  (81)
Tags: fabelwesen, fantasie, fantasy, liebesgeschichte, romantik   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

537 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, dämonen, zauberer, magie, bartimäus

Bartimäus - Die Pforte des Magiers

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 599 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 12.10.2009
ISBN 9783442373338
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Heiß ersehnt, atemberaubend spannend, umwerfend komisch: der krönende Abschluss des brillanten Fantasy-Abenteuers! Der jüngste Informationsminister der Geschichte, Nathanael, sein starrköpfiger Helfer Bartimäus und Widerständlerin Kitty verhindern in allerletzter Sekunde, dass die Dschinn – wehe, wenn sie losgelassen! – die alte Ordnung aus den Angeln heben. Doch der Preis für den Frieden ist hoch …

Inhalt:
Nathanael ist mittlerweile zum Informationsminister aufgestiegen und genießt ein hohes Ansehen – das jedoch durch den ausgebrochenen Krieg leidet. Er muss Bartimäus und seine anderen Helfer stets in Bereitschaft halten, um neue Feinde zu bezwingen und die „Gewöhnlichen“ ruhig zu halten. Doch Bartimäus leidet, war er doch schon viel zu lange nicht mehr am „anderen Ort“, um seine Substanz erholen zu lassen.

Doch auch die alten Feinde schlafen nicht und planen den letzten großen Akt, um die Macht über London an sich zu reißen.

Meinung:
Ein schöner letzter Teil – auch wenn ich mir das Ende etwas anders vorgestellt habe bzw. es mir anders gewünscht hätte.

Trotz allem wieder ein toll zu lesendes Buch mit viel Sarkasmus und Witz.

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(429)

827 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 23 Rezensionen

fantasy, bartimäus, zauberer, magie, dschinn

Das Auge des Golem

Jonathan Stroud , ,
Flexibler Einband: 669 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.10.2008
ISBN 9783442370030
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Der junge, ehrgeizige Nathanael strebt eine Karriere im von Zauberern beherrschten britischen Weltreich an. Doch die immer dreistere Widerstandsbewegung der 'Gewöhnlichen' macht der Regierung schwer zu schaffen. Und dann versetzt auch noch ein Golem London in Angst und Schrecken. Nathanael wird mit den Ermittlungen beauftragt. Als er auf der Stelle tritt, entsinnt er sich seines alten Vertrauten Bartimäus – und auch das Mädchen Kitty, mit dem er schon einmal einen unliebsamen Zusammenstoß hatte, taucht wieder auf …

Inhalt:
Nathanael ist mittlerweile Teil der Londoner Regierung und soll die so genannte Widerstandsbewegung der Gewöhnlichen zerschlagen. Dies ist jedoch nicht der einzige Feind, denn als auch noch ein Golem die Stadt unsicher macht muss Nathanael sich an seinen alten Freund Bartimäus wenden.

Meinung:
Nicht ganz so stark wie der erste Teil – teilweise etwas langatmig, vor allem während Kittys gesamte Lebensgeschichte erzählt wird.

Trotzdem wieder herrlich sarkastisch mit einer Prise Action und Neugier auf den letzten Teil!

  (66)
Tags: bartimäus, dämon, dschinn, freundschaft, lieblingsreihe, sarkasmus, sarkastisch, spannend   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

362 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

fantasy, bartimäus, zauberer, dschinn, dämonen

Das Amulett von Samarkand

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei cbj, 05.03.2007
ISBN 9783570216958
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Bartimäus – spitzzüngig, liebenswert und hinreißend komisch! Dass Dämonen überaus heimtückische Wesen sind, ist dem Zauberlehrling Nathanael durchaus bewusst, als er den 5000 Jahre alten Dschinn Bartimäus beschwört. Aber Nathanael braucht einen mächtigen Gehilfen an seiner Seite. Denn er verfolgt einen äußerst gefährlichen Plan: Mit Bartimäus Hilfe will er das berühmte Amulett von Samarkand stehlen, das sich im Besitz des berüchtigten Zauberers Simon Lovelace befindet. Dieses Vorhaben bringt die beiden bald in tödliche Gefahr …

Inhalt:
Der begabte Zauberlehring Nathanael fühlt sich missverstanden und unterschätzt. Als er auch noch vor den Zaubererfreunden seines Meisters gedemütigt wird, fasst er einen Plan um sich zu rächen. Doch was als kleiner Streich beginnt, endet in einem absoluten Desaster und Nathanael muss sich auf dem mächtigen, aber heimtückischen Dschinn Bartimäus verlassen.

Meinung:
Ich liebe Bartimäus! Der sarkastische und dennoch so schlaue Dschinn hat es sofort in mein Herz geschafft und die kleine, sehr laue Freundschaft, die sich zwischen ihm und Nathanael entwickelt, ist einfach toll :-)

Das Buch ist durchweg spannend und lustig – ab und an mal kleine Hänger, in der die Spannung verloren geht, doch das fängt sich ganz schnell wieder.

Ich freue mich schon tierisch auf die weiteren Teile!

  (39)
Tags: dämonen, dschinn, fantasy, freundschaft, intrigen, zauberer   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(592)

1.118 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 71 Rezensionen

fantasy, liebe, faun, jade, nina blazon

Faunblut

Nina Blazon
Flexibler Einband: 478 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.12.2010
ISBN 9783570307083
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Als Jade, das Mädchen mit den flussgrünen Augen, den schönen und fremdartigen Faun kennenlernt, ist ihre Welt bereits am Zerbrechen. Aufständische erheben sich gegen die Herrscherin der Stadt und die sagenumwobenen Echos kehren zurück, um ihr Recht einzufordern. Jade weiß, auch sie wird für ihre Freiheit kämpfen. Doch Faun steht auf der Seite der Gegner …

Inhalt:
Jade lebt in einer Stadt, die von einer bösen Lady und Ihren Lords regiert wird. Jeder, der nicht gehorcht, wird auf die Gefängnisinsel gebracht und nie wieder gesehen… zu allem Überfluss lauern am Rande der Stadt die Echos, die als unberechenbar und gefährlich gelten. Jade’s Intuition sagt ihr allerdings, dass die Echos keine gefährlichen Monster sein können, sind sie denn Menschen doch viel zu ähnlich. Als sie den hübschen Faun kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, nichts ahnend, dass er ein Echojäger ist, beginnt sich die Situation zu verstricken…

Meinung:
Einfach nur WOW – ich habe ein neues Lieblingsbuch!

Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen, die ganze Welt rund um Jade und Faun hat mich so fasziniert und ich könnte mir die Geschichte super gut als Anime-Verfilmung á la Chihiros Reise ins Zauberland vorstellen.

Normalerweise bin ich sehr kritisch was Bücher angeht, aber bei diesem habe ich absolut nichts zu meckern. Es hat von allem etwas – Liebe, Action, Spannung, ohne dass es von einem zu viel wird.

Man wird mitten ins Geschehen geschmissen, aber im Gegensatz zu Zweilicht konnte ich mich direkt in die Geschichte einfinden und war sofort begeistert!

Ein MUSS für alle Fantasy-Fans!

  (85)
Tags: action, fantasy, gefühle, liebesgeschichte, märchenwelt, spannung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

422 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

spin-off, maggie stiefvater, liebe, wölfe, schimmert die nacht

Schimmert die Nacht

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei script5, 09.03.2015
ISBN 9783839001776
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
In Maggie Stiefvaters Spin-off zur "Nach dem Sommer"-Trilogie erlebt das explosive Traumpaar Cole und Isabel eine prickelnde Liebesgeschichte im sommerlichen Los Angeles. Romantisch, mitreißend und ungemein sexy! Nach einer längeren Zeit der Trennung hat Isabel den Schmerz über die gescheiterte Liebe zu dem unberechenbaren Ex-Rockstar Cole endlich überwunden und konzentriert sich auf ihr neues Leben in L.A. An Cole denkt sie selten. Als er plötzlich vor ihr steht, beginnt ein nerven- und gefühlsaufreibendes Spiel aus unwiderstehlicher Anziehung und abgrundtiefer Abneigung. Cole ist hinreißend und verführerisch wie immer, und Isabel kann seinem Charme nur schwer standhalten. Doch zugleich fürchtet sie, dass seine dunkle Vergangenheit wieder Macht über ihn erlangt. Deshalb hat sie sich geschworen, sich nicht noch einmal in ihn zu verlieben, und kämpft verzweifelt gegen ihre Gefühle an. Cole hingegen tut alles, um Isabel von der Aufrichtigkeit seiner Liebe zu überzeugen. Aber eine Frage bleibt: Weshalb ist er wirklich zurückgekommen?

Inhalt:
Nachdem Sam und Grace ihr Glück gefunden haben, zieht Isabel mit ihren Eltern zurück nach L.A., wo sie sich auf ihr Studium konzentrieren und über Cole hinweg kommen möchte.
Doch auch Cole kommt nach Los Angeles, um dort an einer Reality TV Show teilzunehmen und seine Musikkarriere zu pushen.
Isabel wehrt sich gegen ihre Gefühle zu Cole, doch die zwei ziehen sich an, wie zwei Magnete…

Meinung:
Insgesamt ein nettes Spin-off, das mich vor allem durch die Leidenschaft zwischen Cole und Isabel angezogen hat, die mir bei Sam und Grace gefehlt hat. Leider fehlte mir hier aber etwas die Spannung. Das Ende kam dann doch sehr plötzlich und ich konnte Isabel’s Umdenken nicht so ganz nachvollziehen.
Auch hätte ich mir ein, zwei kleine Details gewünscht, wie es Sam & Grace weiter mit dem Wolfsgen ergangen ist – die zwei werden zwar erwähnt, das Wolfsgen scheint mir aber sehr in den Hintergrund zu rücken.
Abschließend würde ich sagen: Kann man lesen, muss man aber nicht.

  (77)
Tags: liebesgeschichte, rockstar, spin-off, werwölfe, wölfe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

spannung, schweiz, abenteuer, das verlorene dorf, liebe

Das verlorene Dorf

Rahel Hefti
Buch: 466 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 01.09.2012
ISBN 9783952392737
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Die Region Zürich entgeht nur knapp einer Katastrophe, als in den 1970er-Jahren der Damm eines grossen Stausees bricht. Vierzig Jahre später holt das Unglück einen jungen Mann wieder ein. Realität und Einbildung liegen manchmal nahe beisammen. Davon ist der 18-jährige Stefan überzeugt, seit er und seine Eltern in das verlassene Dorf Wylen gezogen sind. Zu Beginn begrüsst er den Umzug noch als willkommene Flucht vor seiner dunklen Vergangenheit. Schon bald aber fragt er sich, ob er nicht einfach von einem Albtraum in den nächsten gerutscht ist. Dass an seinem neuen Wohnort mysteriöse Dinge geschehen, ist für ihn ein Faktum. Oder doch nur Einbildung? Selbst die Aussenseiterin Rebecca scheint seinen Verstand allmählich anzuzweifeln. Stefan sieht nur einen Ausweg: Er muss hinter das Geheimnis von Wylen kommen und mit seiner Vergangenheit abschliessen, bevor ihn alle für wahnsinnig halten.

Inhalt:
Stefan zieht mit seiner Mutter und seinem ungeliebten Stiefvater in das vollkommen verlassene Dorf Wylen. Sofort merkt er, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt – seltsame Dinge gehen von statten, auch alle Einwohner der übrigen Dörfer meiden Wylen, wo es nur geht. Als Stefan die Außenseiterin Rebecca kennenlernt, findet er in ihr eine Verbündete, die ihm helfen kann, die seltsamen Ereignisse in Wylen aufzuklären. Leider kommt Rebecca dabei auch Stefans eigenem dunklen Geheimnis langsam, aber sicher auf die Spur…

Meinung (Achtung Spoiler):
„Das verlorene Dorf“ hat mich von der ersten bis zur letzten Seite durchweg gefesselt. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, so dass man das Buch mühelos in einem Sitz durchlesen könnte. Die Personen und Orte sind liebevoll und detailreich beschrieben, ich konnte mir alle Situationen mühelos vorstellen. Die Protagonisten besitzen sehr viel Tiefe und vor allem Rebecca ist mir im Laufe des Buches wirklich sehr ans Herz gewachsen.

Ich persönlich hätte mir noch ein kleines bisschen mehr Grusel gewünscht, ich war schon ganz schön aufgeregt, als plötzlich Handabdrücke am Fenster erschienen :-)

Alles in allein ein ganz wunderbares, unterhaltsames und spannendes Buch von einer unglaublich sympathischen Autorin, dass ich jedem weiterempfehlen kann!

  (96)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(749)

1.540 Bibliotheken, 15 Leser, 7 Gruppen, 134 Rezensionen

wölfe, liebe, grace, fantasy, sam

In deinen Augen

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei script5, 15.08.2012
ISBN 9783839001264
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald. Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Inhalt (Achtung Spoiler):
Grace‘ Freundin Olivia – mittlerweile ja auch Wölfin – wird tot aufgefunden. Aus diesem Anlass will Tom Culpepper die Wölfe ein für alle mal ausrotten und organisiert eine großflächige Treibjagt. Sam, Cole, Isabel und Grace starten zwischen Experimenten, Verwandlungen und anderen Ablenkungen, den verzweifelten Versuch, das Rudel und somit Sam’s Familie zu retten.

Meinung:
Mir hat Teil 3 tatsächlich besser gefallen, als die vorhergehenden Teile. Endlich ist etwas Spannung in das Geschehen gekommen, auch wenn sie zwischenzeitlich doch immer mal wieder abflaut.
Leider war ich mit dem Ende nicht zufrieden, es bleibt die ein oder andere Frage offen, sodass die Geschichte für mich einfach nicht rund wirkt.
Ich werde auf jeden Fall den Sonderband zu Cole und Isabel noch lesen und hoffe, dass vielleicht erwähnt wird, wie die Wolfgeschichte letztendlich ausgegangen ist.

  (75)
Tags: liebesgeschichte, werwölfe, wölfe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, aurinja, könig, held, liebe

Aurinja

Sabine Niedermayr
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Elvea Verlag, 19.11.2015
ISBN 9783945600818
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll …


Inhalt (Achtung Spoiler):
Der einfach Bauernjunge Argon macht sich mit seiner Mutter auf den Weg in das nächste Dorf, nichtsahnend was ihn zukünftig erwartet. Seine Mutter wird von grausamen Soldaten entführt und Argon muss sich mit seiner Freundin Ismina aufmachen, um Sie zu retten. Als die beiden auf die Krieger Aurinjas treffen, findet die Truppe heraus, dass Argon der zukünftige König des Landes sein soll und somit das Schicksal aller Einwohner in seiner Hand liegt… denn Korthan - Argons böser Onkel - ist zurückgekehrt, um die Macht an sich zu reißen.


Meinung:
Das wunderschöne Cover hat mich sofort dazu animiert, „Aurinja“ zu lesen.

Der Einstieg fiel mir etwas schwer, da der Schreibstil der Autorin sehr anspruchsvoll ist. Einige Male habe ich mich dabei ertappt, dass ich Absätze mehrmals lesen musste, um den ganzen Sinn zu erfassen. Das gibt sich jedoch mit der Zeit. Hat man sich erstmal an die Sprache und Wortwahl gewöhnt, ist der Schreibstil sehr außergewöhnlich und schön. Die Beschreibungen des Landes und der einzelnen Situationen sind ganz zauberhaft und mit etwas Fantasie kann man es sich ganz wunderbar vorstellen. 

„Aurinja“ ist ein wunderschöner Fantasyroman, der alles hat was man braucht: Liebe, Action und Gefühl – sehr empfehlenswert 

  (74)
Tags: action, fantasie, fantasieroman, fantasy   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

island, familiengeheimnis, geheimnis, liebe, vergangenheit

Das Leben ist nur ein Moment

Heike Fröhling
Flexibler Einband
Erschienen bei Amazon Publishing, 09.02.2016
ISBN 9781503935129
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Im Nachlass ihrer Großmutter findet Isabell Hinweise auf eine rätselhafte Vergangenheit. Sie reist nach Island, um Antworten zu finden. Dort lernt sie den jungen Isländer Gabríel kennen, der ihr bei ihrer Spurensuche hilft. Gemeinsam mit ihm findet sie immer mehr Hinweise, dass ihre Großmutter nie die Frau war, die sie vorgab zu sein, und dass das Schicksal der Verstorbenen bis heute sogar ihr eigenes Leben bestimmt …
Ein Roman über Island und die Liebe, die stärker ist als die Schatten der Vergangenheit.

Inhalt:
Die junge Studentin Isabell findet im Nachlass ihrer Großmutter seltsame Briefe und Gegenstände, die sie auf der Suche nach der Vergangenheit schließlich nach Island führen. In zwei Zeitebenen beschrieben erfährt man von der Vergangenheit der Großmutter & wie Isabell ihre Verwandtschaft in Island findet.

Meinung:
Ich lese sehr gerne diese verwobenen Vergangenheitsgeschichten, die am Ende zusammengeführt werden & auch das tolle Cover hat mich auf den Roman „Das Leben ist nur ein Moment“ aufmerksam gemacht.

Positiv aufgefallen ist mir der Schreibstil der Autorin. Er ist sehr flüssig und liest sich gut, man könnte das Buch direkt in einem Rutsch durchlesen.
Auch die wunderschöne Landschaft von Island war sehr toll beschrieben und man bekommt direkt Lust auf einen Besuch der Insel.

Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte einfach nicht abgeholt hat. Ich konnte mich in keinen der Charaktere hinein versetzen, fand die meisten Reaktionen übertrieben und konnte so keinerlei Sympathie für die Protagonisten aufbringen.

Am Ende hatte ich noch einige Fragen, die offen blieben (Wie geht Isabell mit der wenig schönen Vergangenheit ihrer Großmutter um? Was wird aus Ursula? Warum verhielt sich Rita am Anfang so verbissen, was wusste sie? Hat sie jemals nach ihrem Vater gesucht?), deshalb war die Gesamtheit der Story für mich einfach nicht rund.

Fazit: Eine nette Geschichte für zwischendurch, wenn man nicht allzu viel Tiefe erwartet & man es nicht als störend empfindet, wenn die Charaktere nicht nachvollziehbar handeln.

  (47)
Tags: familiengeheimnis, familiengeschichte, familienvergangenheit, reise in die vergangenheit, vergangenheit, zwei zeitebenen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fantasy, trywwidt, klar, elfen, menschenwelt

Trywwidt - Der Verdacht: Ein Prequel zum Roman "Trywwidt - Die Kaiserin der ewigen Nacht (German Edition)

Klara Bellis
E-Buch Text: 28 Seiten
Erschienen bei BookRix, 27.10.2015
ISBN 9783739620008
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

vampire, elfen, trywwidt, klara belli, technologie

Trywwidt: Die Kaiserin der ewigen Nacht (German Edition)

Klara Bellis
E-Buch Text: 643 Seiten
Erschienen bei null, 01.09.2015
ISBN B014U1OMK8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Käferkacke! - Die Elfe Trywwidt hat es vermasselt. Ausgerechnet während ihrer Wache ist die gefährlichste aller Pflanzen aus dem Gewächshaus verschwunden: die »Kaiserin der ewigen Nacht«. Die gesamte Menschheit ist in Gefahr. Schnell weiß Trywwidt, wo die blutsaugende Pflanze steckt: ausgerechnet bei Klaus, dem wohl vertrotteltsten Botaniker der Welt! Die Zeit wird knapp. Gestrandet in der Menschenwelt, sucht die Elfe einen Verbündeten für ihre Jagd auf die Blutsaugerin. Am besten einen, der sich ebenfalls mit dem Saugen von Blut auskennt. Aber kann sie ihrem Helfer wirklich vertrauen? Schon bald muss Trywwidt begreifen, dass die mörderische Pflanze ihr geringstes Problem ist.

Inhalt:
Die Gärtnerelfe Trywwidt muss die verschwundene Pflanze „Kaiserin der Nacht“ wiederfinden, denn diese hat die Macht nicht nur die Menschen- sondern auch die Elfenwelt dem Untergang zu weihen. Doch auf Ihrer Mission geht so einiges schief und so muss sich Trywwidt mit dem Vampir Korwin und der Menschin Ira zusammen tun, um das Schlimmste zu verhindern.

Meinung:
Das Cover haut einen nicht gerade um, wenn man es auf den ersten Blick sieht und macht dennoch neugierig. Wenn man erstmal die ersten Kapitel durch hat, merkt man aber, wie gut das Cover doch eigentlich zur Geschichte passt.

Anfangs kann man sich mit den „Loser“-Charakteren so gar nicht identifizieren, doch im Laufe der Story, wachsen sie einem ganz langsam ans Herz. Vor allem Ira hat es mir sehr angetan, denn man kann ihre Veränderung ganz genau mit verfolgen. Sie wird selbstbewusster und wächst über sich hinaus und das fand ich wirklich klasse.
Die kleine Elfin Trywwidt war mir auch sofort sympathisch. Mit ihrer ulkigen Art und den lustigen Elfenflüchen ist sie einfach ein kleines Highlight.
Korwin ist ein typischer Vampir, gutaussehend und selbstbewusst.

Was mir am Buch besonders gut gefallen hat, war die Tatsache, dass es ganz anders war, als man denkt. Wenn man von Elfen hört, erwartet man hoheitsvolle Wesen mit Glitzer und Flügeln, doch diese Elfen sind unserer Technologie weit voraus und auch ihre Gestalt ähnelt nicht dem klassischen Bild der Fabelwesen.

Es ganz einige Situationen im Buch, die man eventuell ahnen könnte, aber trotzdem nicht damit gerechnet hätte und das gefällt mir sehr gut. Ich finde es toll, wenn ich überrascht werde und mir nicht vorher schon alles denken kann.

Der Schluss war für mich sehr stimmig – er befriedigt alles was man wissen möchte und lässt doch einige Fragen offen, die neugierig auf den Weitergang der Geschichte machen.

Ein kleiner Kritikpunkt für mich war die Spannung. Die Geschichte hat ein gewisses Grundniveau an Spannung und man möchte natürlich immer wissen wie es weiter geht, allerdings kommt es nie zu irgendwelchen Höhepunkten. Selbst wenn die Situationen mal brenzlig wurden, wurde trotzdem ohne großes Anstrengung alles wieder gut – da hätte man den Spannungspegel durchaus etwas höher drehen können.

Fazit: Insgesamt eine wirklich tolle und einfach etwas andere Story , die einen wirklich begeistern kann.

  (58)
Tags: anders als erwartet, elfen, epidemie, pflanzen, technologie, vampire   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.057)

2.047 Bibliotheken, 23 Leser, 13 Gruppen, 217 Rezensionen

liebe, wölfe, grace, sam, fantasy

Ruht das Licht

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei script5, 01.09.2011
ISBN 9783839001189
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr. Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen. Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.

Inhalt:
Endlich scheint alles gut zu sein, Sam wird für immer ein Mensch sein und hat eine gemeinsame Zukunft mit Grace vor sich. Doch dann wird Grace immer kränker und niemand weiß, was es mit ihren Schmerzen auf sich hat. Zu allem Übel spielen auch noch die neuen Wölfe verrückt – während sich Victor alle paar Minuten verwandelt, bleibt Cole die meiste Zeit ein Mensch, dabei wünscht er sich doch nichts sehnlicher, als endlich ein Wolf zu sein und endlich vergessen zu können…

Meinung (Achtung Spoiler):
Auch im zweiten Teil fand ich die Story sehr schleppend. Zu Beginn des Buches wird man bereits darauf aufmerksam gemacht, dass Grace sich verwandeln wird und dann passiert das ganze Buch lang absolut nichts. Es gibt ein paar Stellen an denen man denkt „Ja, jetzt geht’s los!!“ und das wars dann auch schon wieder. Wenigstens wird es am Ende doch noch mal halbwegs spannend, als Sam sich entscheiden muss, ob er Grace sterben oder sich verwandeln muss.

Kleiner Lichtblick war Cole, der im Laufe der Geschichte immer mal wieder ein paar Sympathie-Punkte sammelt, je mehr man ihn kennen lernt. Die Beziehung zwischen ihm und Isabel gefällt mir auch, denn sie bildet einen sehr starken Kontrast zu Grace & Sam. 

Grace‘ Eltern sind einfach zum Kotzen und ich hoffe, dass sie im dritten Teil noch ordentlich ihr Fett wett bekommen! 

  (67)
Tags: beziehungsdrama, schicksal, werwölfe, wölfe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.041)

1.655 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

liebe, wölfe, winter, fantasy, sommer

Nach dem Sommer

Maggie Stiefvater , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei script5, 10.03.2014
ISBN 9783839001677
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe nach Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. Es ist September, als Grace und Sam sich verlieben. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Inhalt:
Seit Grace als Kind von einem der Wölfe in Mercy Falls vor dem Rest seines Rudels gerettet wurde, wartet sie jeden Winter darauf „ihren“ Wolf mit den gelben Augen endlich wieder zu sehen. Eines Tages, als ein Mitschüler von Grace tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf die Wölfe. Während einer Jagd auf das Rudel wird der Wolf mit den gelben Augen verletzt und schleppt sich angeschossen auf Grace‘ Veranda. Doch was sie dort findet, sieht ganz und gar nicht nach einem Wolf aus…

Meinung (Achtung Spoiler):
Die Grundidee der Story finde ich wirklich sehr schön. Es geht endlich mal nicht um Vampire, sondern um Wölfe – und dann auch nicht die herkömmlichen, die sich bei Vollmond verwandeln, sondern welche, die temperaturabhängig sind.
Auch die Liebesgeschichte zwischen Grace & Sam finde ich als Grundgedanke sehr romantisch.

Leider hat es mir aber an der gesamten Umsetzung gemangelt. Die Liebesbeziehung grenzt sehr ans kitschige. Klar, die zwei haben 6 Jahre aufeinander gewartet, aber für den Leser sind die Gefühle völlig neu und für meinen Geschmack ging das verlieben und zusammen sein viel zu schnell und viel zu unspektakulär von statten.

Ich konnte mir auch Sam nicht besonders gut vorstellen. Er wird meistens beschrieben wie ein kleiner schlaksiger Loser, was es mir schwer gemacht hat, da in ihm zu sehen, das Grace in ihm sieht.

Am meisten zu kritisieren ist aber, dass während des Buches NULL Spannung auf kommt. Die Geschichte plätschert vor sich hin und wenn mal was passiert (z.B. als Shelby Grace angreift) ist die Spannung schneller vorbei, als man gucken kann.
Erst ganz am Ende, als Sam und Grace den Autounfall haben und Sam’s Verwandlung nicht mehr aufzuhalten ist, kommt endlich etwas Spannung und Emotion ins Spiel – dann ist das Buch aber auch schon so gut wie fertig.

Alles in allem, war das Buch in Ordnung und ich hoffe, dass in den weiteren Teilen die Spannung mehr Raum bekommt.

  (78)
Tags: fabelwesen, liebesgeschichte, werwölfe, wölfe   (4)
 
80 Ergebnisse