Pixibuch

Pixibuchs Bibliothek

459 Bücher, 453 Rezensionen

Zu Pixibuchs Profil
Filtern nach
460 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Schattenstauden

Katrin Lugerbauer
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 16.03.2017
ISBN 9783800108312
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bis ich das Buch gelesen hatte, wußte ich noch gar nicht, dass es verschiedene Arten von Schatten gibt. Auch wir hatten im Garten verschieden dunkle Ecken, in denen eigentlich nichts gedeihen wollte. Hier werden Stauden und Pflanzen aus Nordamerika und Asien vorgestellt, die auch in unseren Breiten wachsen und den Garten mit wunderbaren Pflanzen und Blüten das ganze Jahr über verzieren. Mir gefallen besonders die verschiedenen Farne oder auch das Ahornblatt. Im Frühjahr blühen der Schachtelhalm und die Märzenbecher. Das Buch kann man fast als Bildband bezeichnen, da auf jeder Seite wunderschöne Fotos der jeweiligen Pflanze ist mit genauer Beschreiben von Pflanzung, Pflege. Blüte usw. Am Ende des Buches ist ein alphabetisches Verzeichnis der Pflanzen und Stauden. Hier wird genauestens aufgelistet, welche Pflanzen das ganze Jahr übe von Januar bis Dezember in den dunklen Ecken den Garten verschönern. Ein Buch, das es lohnt, es immer wieder in die Hand zu nehmen und es durchzublättern. Die Autorin hat sich viel Mühe gemacht und man merkt ganz genau, das sie großes fachliches Wissen besitzt. Das Buch selbst ist durch den weichen Einband leicht in der Hand zu halten und die Seiten sind aus Hochglanzpapier .Man kann das Buch durchaus auch Leuten empfehlen, die keinen grünen Daumen haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

friedliche revolution, wende, dreiecksbeziehung

Montagsnächte

Kathrin Wildenberger
Flexibler Einband
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 17.03.2017
ISBN 9783946086185
Genre: Romane

Rezension:

Ein schwarzes Cover und wenn man das Buch genau betrachtet, dann sieht man eine dunkle Masse von Leuten an einer Mauer stehen: Maueröffnung. Das Buch erzählt uns die Geschichte der DDR, in verschiedenen Zeitebenen lernt man das Leben einer typischen DDR Familie kennen. Vater ein Mann in der Partei, Mutter schafft in einer Klinik, dann die beiden Töchter, die Oma und natürlich was nicht fehlen darf: Westverwandte. Eigentlich hat die Familie ihr sicheres Auskommen und die Kinder Brit und Ania kennen nichts anderes. Die Autorin läßt uns die letzten Tage der Demokratischen Republik hautnah erleben, die Ausreise über Ungarn, die Montagsdemonstrationen, das Treffen in der Nikolaikirche, Bürger die gegen das Regime sind, die auch einmal selbst entscheiden wollen. Ania ist seit ihrem 13.Lebensjahr in Bernd verliebt, ein Außenseiter, ein Revoluzzer. Sie verliert ihn aus den Augen, lernt Tom kennen, verbringt mit ihm einen Zelturlauf auf Rügen. Sie will Medizin studieren, arbeitet vorab im Labor einer Klinik und dann trifft sie durch eine Freundenin Bernd wieder, ein Freiheitskämpfer. Doch der ist inzwischen der Freund ihrer Freundin und Mitstudentin Miriam, Ihre Selbstzweifel und Gewissensbisse beginnen, sie nimmt mit teil an der politischen Bewegung. Und immer mehr muß sie sehen, dass Bekannte und Freunde von ihr sich in den Westen absetzen. Ein wunderbarer Roman, der die Zeitgeschichte der Maueröffnung haut- und lebensnah beschreibt. Dazwischen steht immer wieder das Gefühlsleben eines jungen Mädchens, das noch keine Wurzeln gefaßt hat. Ich war von diesem wunderbaren Buch gefangen und erstaunt, wie gekonnt die Autorin über die politische Situation berichtet hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

lustig, freundschaft & familie, kunststücke, mädchen, kinderbuch

Erst ich ein Stück, dann du - Luca wird der Klassenheld

Patricia Schröder , Eva Czerwenka
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 28.03.2016
ISBN 9783570171356
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein weiteres Buch aus der Reihe  - Erst ich ein Stück dann Du -. Hier werden die Lesestücke in zwei Kategorien unterteilt. Das kleinere Geschriebene lesen die Eltern, dann kommt ein Stück mit großen Buchstaben, das dann die Kinder lesen sollen. Luca ist ein richtiger kleiner Stubenhocker. Am liebsten liest oder bastelt er, oder  er löst liebend gerne Matheaufgaben. Dagegen haßt er es, Fußball und Fangen zu spielen oder überhaupt sich draußen aufzuhalten. Da zieht ein neues Mädchen in seinen Block, Es heißt genauso wie er: Luca-Sofie. Sie wird ein paar Wochen  bei ihrer Oma leben und sie geht in die gleiche Klasse wie Luca. In der Schule angekommen, bringt sie alles durcheinander: Sie jongliert mit Kreiden und macht so manches Kunststück. Da fällt der Direktorin ein, am nächsten Tag einen Zirkustag zu machen. Und so führen die Kinder Kunststücke vor. Aber dann passiert etwas Schreckliches und der Tüftler Luca hat eine gute Idee. Danach feiern ihn alle als Superhelden. Gut geschriebene und leicht zu lesende Geschichte für Kinder in den ersten beiden Jahren der Grundschule. Die Kapitel sind sehr kurz und auf jeder Seite sind lustige bunte Bilder, die die Vorgänge noch untermalen,. Wie alle Bücher dieser Reihe ist auch dieses Buch sehr zu empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schreiner, hölderlin, ende, schwäbischen alb, huber

Hubers Ende

Dorothea Seckler
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Edition M, 27.12.2016
ISBN 9781477848555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannender Krimi, mit einem ganz anderen Ende, als man erwartet. Das Buch beginnt mit einem Gedicht von Hölderlin, bezugnehmend auf den Namen der Kommissarin Patrizia Hölderlin. Kuno Huber, ehemaliger Schreiner und Gemeinderat, Vorsitzender in verschiedenen Gremien und Vereinen, wird tot in seinem Schuppen aufgefunden. Der Schuppen fiel einem Brand zum Opfer. Brandstiftung mit Mord. Die Kommissarin Hölderlin wird mit dem Fall beauftragt. Sie hat privat große Probleme, ihr einziger Sohn wird flügge, der Lebensgefährte trennt sich von ihr. Ihr Chef nervt sie total mit seinen Ansichten, er scheint von seiner Kommissarin nicht viel zu halten. Zusammen mit ihrem schwäbischen Kollegen Pfeifle kommen sie in dieser Sache dann auf eine Spur, die mehr als 50 Jahre zurückliegt. In diesem Buch erfährt man auch über das Privatleben der Polizisten, dass sie nicht die unfehlbaren Menschen sind, wie man sich denkt. Die Autorin läßt uns in das Alltagsgeschehen einer schwäbischen Kleinstadt sehen. Beim Lesen haben wir immer eine andere Person in Verdacht, die Huber umgebracht haben könnte. Der Verdacht erstreckt sich vom Ratskollegen über die Ehefrau, den eigenen Sohn bishin zum Rotlichtmilieu. Der Krimi ist sehr kurzweilig geschrieben, sehr interessant. Es fließt kein Blut und er ist nicht brutal. Dies war der erste Band über das Polizeigespann Hölderin/Pfeifle und wir können noch auf weitere Fortsetzungen hoffen. Ein Kriminalroman ganz nach meinem Geschmack mit einer anderen Lösung als erwartet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Liköre – regional und saisonal

Susanne Oettle
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 11.04.2017
ISBN 9783800108305
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wirklich sehr interessantes Buch für Leute, die gerne selbstgemachte Liköre trinken oder verschenken. Über 40 Liköre sind darin beschrieben. Jeder Handgriff ist ganz genau dargestellt, so dass es auch Ungeübten leicht fällt, ihren eigenen Likör herzustellen. Das Buch ist in die Rubriken von Frühling bis zum Winter eingeteilt. Hier findet man z.B.vom Fliederlikör über den Kräuterlikör alles bis hin zum Adventslikör. Die Zutaten und die Mengen davon sind übersichtlich aufgeschlüsselt. Die Einleitung berichtet über die Herstellung der Liköre, es wird sogar Pannenhilfe angeboten. Das Buch selbst ist von sehr guter Qualität und zu jedem Likör gibt es ein wunderbares Foto. Die Liköre selbst werden aus natürlichen Zutaten ohne irgendwelche künstlichen Stoffe hergestellt und man weiß, aus welchen Kräutern und Gewürzen das Getränk besteht. Ich selbst bin von diesem Buch angenehm überrascht. Es ist auch eine sehr gute Geschenkidee. Wenn man aber lieben Freunden eine Freude machen will, dann stellt man einen dieser wunderbaren Liköre selbst her, füllt ihn in besondere Flaschen ab und verschenkt ihn.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

romanserie, akademie, serie, jeanp

Die Akademie: Undercover-Reloaded 7

Jean P.
E-Buch Text
Erschienen bei telegonos-publishing, 11.05.2017
ISBN B0725LG3TN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Esther hat sich nicht so benommen, wie es von der Chefin der Akademie erwartet wurde. Deswegen hat sie Hausarrest in einer Art Zelle und vor ihrer Tür steht sogar ein Aufpasser. Für das Handy hat sie keinen Empfang, so dass sie nicht einmal mit Felix telefonieren kann. Aber sie hat das Manuskript von Claire und beginnt darin zu lesen. Was da alles ausgeführt wird. An einiges kann sie sich erinnern, andere Sachen geben ihr aber sehr zu denken, Inzwischen ist sie aber hungrig. Die Tür geht auf und Isabell, sie sie von früher her kennt, bringt ihr Essen. Die beiden Frauen kommen ins Gespräch und Esther erfährt da so manches von Isabell. Wird da hinter den Kulissen etwa ein Komplott geschmiedet. Lassen wir uns überraschen und waren auf die nächste Folge.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

emily, haslinger, lichterrege

Lichterregen: Das Kind der Zeit

Cristina Haslinger
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.03.2017
ISBN 9783743188020
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Dies ist der zweite Teil von Christin Haslingers Lichterregendilogie. Auch hier ist das Cover wieder wunderbar, diesmal lilafarben mit Lichtersternen übersät. Ein Genuß fürs Auge. Emily erfährt, dass sie schwanger ist aus ihrer Zeitreise, Das Kind ist von Mark. Leider trifft sie ihn nicht mehr und sie ist hin und hergerissen, was sie machen soll. Auch Daniel, der ebenfalls Zeitreisender ist, läßt sich länger nicht mehr blicken. Dann setzt Ava Leute auf sie an. Ava möchte nämlich Blut von Emilys Kind und Emily möchte dies auf jeden Fall verhindern. Ihre Schwester Carlotta wird von ihrem Mann schwer enttäuscht. Emily muß sich mehrmals in die Vergangenheit beamen, um Ava zu entkommen. Ganz besonders schön wird hier ein Ball im Jahr 1925 beschrieben, wo sie Erika, eine ihrer Urahninnen kennenlernt. Frau Haslinger versteht es gekonnt, den Leser in verschiedenen Zeitebenen zu führen, wo Emily mit ihren Vorfahren in Kontakt tritt. Gut beschreibt die Autorin die Mode und die Einrichtung der verschiedenen zeitlichen Epochen. Durch die Zeitreise ist das Buch für den Leser wie ein modernes Märchen und man ist versucht, selbst auszuprobieren, ob man durch die Kraft des eigenen Willens in eine andere Epoche sich hineinversetzen kann. Ein schönes Buch für Leute, dje nicht nur reine Realisten sind, sondern sich auch wegträumen können.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

münchen, reise, historisc, krie, sklaven

Die wilde Reise des unfreien Hans S.

Martin Arz
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Hirschkäfer Verlag, 10.12.2016
ISBN 9783940839534
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein Buch wie aus 1001 Nacht, manche Passagen erinnern mich sogar an Odyseus. Hier wird das Leben und die Reisen des Johannes Schiltberger aus München in Romanform und mit einiger Fiktion erzählt. 1394 machte sich Hans als 14jähriger Knappe auf, um an den Kreuzzügen teilzunehmen. Denn sein Wunsch war es, die Wunder dieser Welt kennenzuler5nen. Er lernte Max und Josef kennen, mit denen er die Welt unsicher machen wollte. Doch Josef wurde tödlich verwundet und Max wurde durch ein traumatisches Kriegserlebnis  stumm. Max geriet in Gefangenschaft und diente mehreren Herren, Sultanen und Emiren. Er lernt viele fremde Sitten und Gebräuche , Religionen und Kulturen kennen, kämpft an den verschiedensten Orten der Welt. Kaffee und Haschisch werden seine täglichen Begleiter. Er verliebt sich in die verschiedensten Frauen, macht seine Erfahrungen und erlebt auch tiefste Trauer macht sich von seinen Erlebnissen Tagebuchaufzeichnungen, die teilweise der Nachwelt bis heute erhalten geblieben sind. Der Autor erzählt in einer durchgehend flüssigen SpraChe, teilweise meinte der Leser, auf den Reisen mit dabei gewesen zu sein. Als Laie erfährt man viel über die  Länder im 15. Jahrhundert, deren regierende Oberhäupter und der Bauweisen. AUCH DIE Aufmachung des Buches ist bewußt gut gewählt. Der Einband mit den arabischen Schriftzeichen und der junge Mann im Tigerfell geben dem Buch sein exotisches Flair. Außerdem sind die Ecken abgerundet und das Buch liegt deshalb sehr gut in der Hand. Die Erläuterungen zu den einzelnen Personen  auf den Buchseiten und die mittelalterlichen Drucke lassen den Leser tiefer in die Materie blicken. Das einzelne Manko für mich war die etwas zu kleine Schrift. Ansonsten kann die Lektüre nur weiterempfohlen werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

japan, tokio, liebe, krieg, spionage

Demnächst in Tokio

Katharina Seewald
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 27.03.2017
ISBN 9783958901063
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch hat mich voll in seinen Bann gezogen und mich in ein andere Welt, die Welt um 1930, gebracht. Elisabeth ist 18 Jahre, als sie von heute auf morgen mit dem Juniorchef ihres Vaters verheiratet wird und sich dann auch noch mit dem über 20 Jahre älteren Mann nach Japan begeben muß, wo er als Botschafter tätig ist. Das junge Mädchen ist sehr naiv, muß sich gegen die Gattinnen der anderen Botschaftsangestellten durchsetzen. Doch nach und nach gewöhnt sie sich an die Sitten und Gebräuche des fremden Landes. Ihr Mann behandelt sie höflich und respektvoll, doch die Ehe der beiden wurde nie vollzogen. Doch dann tritt Alexander in ihr Leben, ein Freund ihres Mannes  und ein Dreieckverhältnis tut sich auf, in dem jeder seinen eigenen Part zu spielen hat. Hier wird das Hitlerdeutschland in erschreckend wirklichkeitsnaher Weise dargestellt, aber auch der Einfluß Hitlers auf die restliche Welt bis hin zum Untergang. Die Geschichte geht aber weiter im Wirtschaftswunderland Deutschland in den 50iger Jahren. Elisabeth erzählt dabei in wúnderbar lebendiger Art ihrer Tochter Karoline ihr Leben. Die Zeit in Japan, der Wiederaufbau und das Zusammenleben mit ihrem Ehemann, alles bekommt seine Präsenz. Die Sprache ist einfach und sehr gut zu lesen, der Roman ist in verschiedene Kapitel unterteil, diese wieder in einzelne Abschnitte. Der Autorin gelingt es wunderbar, die Natur zu beschreiben, z.B. der rote Ahorn usw. Wenn man einmal begonnen hat, das Buch zu lesen, kann man es nicht mehr aus der Hand legen, denn zu interessant und verworren ist das Leben der drei Hauptakteure. Fast ist man enttäuscht, auf der letzten Seiten angelangt zu sein. Ein wunderbare Reise in die Vergangenheit

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

kinderbuch, geburtstag, apfelhexe, geschenke, hexe

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Sabine Städing , Sabine Büchner
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Boje ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783414824752
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wir kennen schon die anderen Bände von der kleinen netten Hexe im Apfelbaum. Aber dieses Buch ist für Grundschüler zum Selberlesen. Ich muß sagen, total schöne Geschichte und die vielen bunten Bilder von Petronellas Freunden. Da gibt es natürlich Lucius, für den sie heimlich ein Geburtstagsfest veranstaltet. Dann  die beiden Menschenkinder Lea und Luis, Merilla und die Blumenfeen, das Nussweiblein, der Waldkobold, die Apfelmännchen und noch viele mehr. Aber bevor das Fest stattfindet, gib es noch viel zu erledigen. Und vor lauter Hektik verzaubert sich dann auch noch Petronella. Bei diesem Buch möchte man selbst wieder Kind sein und mit den lustigen Gesellen mitfeiern. Sabine Städing hat sich mit dieser Geschichte von Petronella selbst übertroffen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

akademie, fortsetzungsroman, serie, manuskript

Die Akademie: Undercover-Reloaded 6

Jean P.
E-Buch Text
Erschienen bei telegonos-publishing, 16.04.2017
ISBN B06ZY1VBFR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jetzt sind wir bei Esther in der Akademie. Sie hat verschlafen, da sie mit Felix die halbe Nacht telefoniert hat. Leider bekommt sie kein Frühstück mehr. Sie geht in den Aufenthaltsraum und blättert ihr Manuskript durch. Da kommt eine Durchsage, sie möge sich sofort ins Direktorat begeben. Die Stimme kennt sie, von früher. Und es ist Eva, die Vize. Möchte sie wieder an die Macht, Die, ja die von Schloß B. Sie will Esther bestrafen, wegen Nichteinhaltung von Regeln. Esther muß ihre Tasche ablegen (mit dem Manuskript). An ihrem Hinterteil werden Elektroden befestigt und dann wird Esther befragt. Aber die Anworten passen Eva nicht, die Stromstöße werden immer stärker. Dann hält sie auch schon das Manuskript in der Hand, sie liest es aber nicht. Endlich darf Esther gehen, Jetzt kommt der Pendell. Ja, Esther öffnet die Tür, erschrickt, sie meint zu träumen. Leider beendet JeanP hier seine Leseprobe und läßt  uns wieder vier Wochen zappeln............................................

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

abenteuer, geheimnisse, kinderbuch, lilo, freundschaft

Lilo auf Löwenstein

Mara Andeck , Eleni Livanios
Fester Einband
Erschienen bei Boje ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.02.2017
ISBN 9783414824776
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dies ist der erste Band einer neuen Reihe von Mädchenbücher von Schloss Löwenstein. Lilo, ihr Bruder Ben und die Eltern wohnen in einer kleinen Wohnung, deren Vermieter immer schimpft und an allem etwas auszusetzen hat. Da findet die Familie eine Wohnung in Schloss Löwenstein. Der Schlossherr hat einen Teil seines Anwesens in Wohnungen umbauen lassen und diese dann vermietet. Die sehr chaotische Familie Chevalier hat mit ihren drei Kindern ebenfalls dort eine Wohnung bezogen und man freundet sich miteinander an. Da gerade große Ferien sind, können die Kinder den ganzen Tag spielen, Sie baden im Fluß, spielen in der alten Scheune, Lilo päppelt einen kleinen Siebenschläfer auf. Mehr möchte ich nicht vorwegnehmen. Das Buch ist wirklich gut geschrieben, hat viele lustige Sprüche drauf und sehr viele Wortspielereien, die zum Nachdenken anregen. Da Lilo und ihre Freundin Anni ja ein Buch schreiben wollen, sind diese Passagen abgegrenzt und in anderer Schrift mit grüner Farbe geschrieben. Der Anfang eines jeden Kapitels ist mit dem passenden Bild illustriert. Die ersten beiden und die letzten beiden Seiten sind mit Bildern vom Schloss bzw. dessen Umfeld gestaltet. Dieses Buch ist für Mädchen ab10 Jahren geeignet und und sorgt für kurzweilige Unterhaltung, Es sind mehrere Bände von Schloss Löwenstein geplant.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

mord, autorin, krimi, lesereise, eifel

Lesereise in den Tod

Jürgen Schmidt
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 19.01.2017
ISBN 9783958130807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch macht schon allein durch sein ansprechendes und heimeliges Cover auf sich aufmerksam. Es ist der erste Kriminalroman des Autors Jürgen Schmidt und er ist ihm auf Anhieb total gut gelungen. Hauptfiguren in dem Roman sind die ermordete Schriftstellerin Mona de la Mare und der Privatermittler Andreas Mücke. Mona gibt sich als Urenkelin des Schriftstellers Walter de la Mare aus, was er in gewissen Kreisen etwas Ansehen verschafft. Da die Verkaufszahlen ihrer Bücher nicht so sind, wie von ihr gewünscht, kauft sie ihre eigenen Exemplare auf und pusht somit die Bestellerlisten damit nach oben. Mitte in ihrer Lesereise zu ihrem Buch Passwort Hurensohn wird sie ermordet im Fluß aufgefunden. Ihr Vater beauftragt den Privatermittler Mücke, den Mörder zu finden. Mücke ist in diesem Beruf noch ein Neuling, da er bisher in der Druckerei seines Ex-Schwiegervaters gearbeitet hat und sich nun eine neue Herausforderung gesucht hat. Mücke ist ein mitten im Leben stehender Mann, zweimal geschieden, zwei Kinder von zwei verschiedenen Frauen. Er beginnt seine Ermittlungen, wobei der Bruder der Ermordeten sofort in den Focus der Verdächtigen fällt. Aber Mara hat ein ausschweifendes Leben geführt, mehrere Liebhaber gehabt und dann wird auch noch einiges Unklare aus ihrem früheren Arbeitsverhältnis ans Licht gezerrt. Alles in allem in sehr interessanter Krimi, sehr gut und vor allem wirklichkeitsnah geschrieben. Die Personen sind keine besonderen Menschen, sondern haben Sorgen und Macken wie Du und ich. Der Leser fühlt sich auf keiner der 215 Seiten gelangweilt, der Autor führt mit Witz und Esprit durch das Buch. Eine Fortsetzung dieses Romans wäre durchaus wünschenswert. Unbedingt weiterzuempfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Milli und Magnus - Der Raub der Kaiserin

Jürgen Banscherus , Ralf Butschkow
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783833904103
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein weiterer Band in dieser Reihe. Milli wohnt noch immer bei Magnus Friedrich August Heinrich Johannes Josef Karl Hieronymus Wilhelm Theodor Adam Baron von Sternenburg. Dieser ist nämlich ein Erfinder. Da erhält sie plötzlich einen Anruf von ihrem Onkel Ede. Dieser ist in Gefangenschaft bei dem angeblichen Freiherr von Wetterstein, einem üblen Kunsträuber. Wetterstein läßt Ede erst wieder frei, wenn er ihm aus dem Londoner Museum die Statute der Kaiserin besorgt, Und da seine Nichte Milli eine schlaue Diebin ist, bittet er sie um Hilfe. Ihr bleibt nicht anderes übrig, als Magnus und dessen Riesenschnauzer und weltbesten Koch und Angestellten in die Sache einzuweihen, Und nun beginnt das Abenteuer. Sie fliegen unter den kuriosesten Umständen nach London und begehen den Raub. Wird es ihnen gelingen, den Onkel von Milli zu befreien?????? Ein Buch für Leseanfänger mit sehr großer Schrift und kurzen Kapiteln. Das ganze Buch hat der Illustrator Ralf Butschkow wunderbar bebildert. Auf der ersten und letzten Seite ist eine Drohne ganz genau gezeichnet und beschrieben, die in dem Buch auch zum Einsatz kommt, Ein kriminalistischen Lesevegnügen für jüngere Schulkinder.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

cherringham, britisch, whodunit, reihe, lübbe

Cherringham - Folge 1 & 2

Matthew Costello , Neil Richards , Sabine Schilasky , Sabina Godec
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785753569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass mir diese Hörprobe sagenhaft gut gefallen hat und ich von der angenehmen Stimme der Sprecherin angenehm überrascht wurde. Auch die Hülle der CDs war gut gemacht. Sepia-braufarben mit englischem Motiv. Die Musik am Anfang und am Ende jeder CD erinnert mich irgendwie an Sherlock Holmes. Sarah ist nach der Scheidung von ihrem Mann mit ihren beiden Kindern wieder in ihren Heimatort Cherringham zurückgekehrt. Eine Tages wird ihre ehemalige Freundin Sammy tot im Fluß aufgefunden. Die Polizei glaubt an Selbstmord oder an einen Unglücksfall. Aber Sarah gibt sich damit nicht zufrieden. Sie beauftragt den ehemaligen Cops Jack, der Sache nachzugehen. Sie erfahren, dass Sammy gar nicht die Schauspielerin war, für die sie sich ausgegeben hat, sondern sich von einem reichen Mann aushalten ließ. Warum sie an ihren Heimatort zurückgekommen ist, ist zunächst unklar. Zunächst kommen so einige Personen in den Kreis der Verdächtigen, der sich dann aber nach und nach verringert und am Schluß die Lösung überrascht. Ein interessanter und spannender Krimi, der den Hörer auf die Folter spannt ohne blutrünstig zu sein.



Auch die zweite Geschichte war ein voller Erfolg. Der reiche und einsame Victor Mogdon stirbt bei einem Brand im alten Mogdon Manor Anwesen. Anstatt sich ins Freie zu retten, geht er hinauf in ein Zimmer. Er versucht, dort etwas zu retten. Seine Haushälterin findet dies alles etwas saltsam, weshalb sie Sarah und Jack bitte, nachzuforschen. Sie finden heraus, dass seine drei Kinder finanziell gar nicht so gut dastehen und endlich erben wollen. Dann stoßen sie auf das Geheimnis, das in dem Zimmer bewahrt wurde, wo Victor starb. Eine tolle Geschichte, die dann aber eine unerwartete Wendung nimmt und für den Hörer eine große Überraschung darstellt. Alles in allem zwei sehr gut gemachte Kriminalfälle im englischen Stil und mit etwa englischem Humor. Gerne würde ich eine Fortsetzung der beiden Hobbydetektibve hören.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

thriller, psychothriller, mord, fiktion, buch

Dafür wirst du büßen

Guido Kniesel
Flexibler Einband: 258 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.12.2016
ISBN 9781540484017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies war mein erstes Buch von Guido Kniesel und ich muss gestehen, dass es mich total umgehauen hat. Es ist wirklich ein Psychothriller ersten Grades. Karl Baumann hat bei einem Verkehrsunfall seine Ehefrau verloren und muss seither seinen Sohn Sid allein großziehen. Er ist von Beruf Schriitsteller, hat aber seit dem Unfall eine totale Schreibblockade und ist finanziell sehr  angespannt. Doch als er eines Tages im Park ein Liebespaar bei erotischen Spielen sieht, beschließt er, einen Liebesroman zu schreiben. Um sich in diese Materie etwas einzuarbeiten, meldet er sich bei einem  erotischen Onelineportal an und bekommt auch prompt Zusagen. Er trifft sich in einem Hotel mit einer tollen Geschäftsfrau. Doch das Date endet damit, dass man Karl verdächtigt, diese Frau ermordet zu haben. In U-Haft beginnt er zugleich mit seiner Liebesgeschichte. Die Hauptperson darin ist Anna, die sich von ihrem Mann vernachlässigt fühlt und einen Sexualpartner sucht. Aber auch ihr Dating endet bei der Kriminalpolizei. Die beiden Geschichten  Karl und Anna sind zeitgleich geschrieben und laufen nebeneinander her, so dass sich der Leser immer wieder umorientieren muss,  was aber der Spannung absolut keinen Abbruch tut. Nach seinem Gefängnisaufenthalt wird Karl derart gestalkt und verfolgt und man fragt sich wirklich, zu was Menschen alles fähig sein können. Das Buch ist an Grausamkeiten und menschlichen Greueltaten nicht mehr zu überbieten. Nur für Leser mit sehr starken Nerven zu empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

jakob martin strid, kinderbuch, anderssein, liebe, frosch

Ein kleiner Frosch macht Ärger

Jakob Martin Strid , Sigrid C. Engeler
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Boje ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783414824738
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Bei Familie Frosch schlägt ein Meteorit ein und als er zerbricht, kommt ein kleiner Frosch heraus. Da die Familie Frosch schon zwei Kinder hat, nehmen sie ihn als drittes Kind auf. Aber der kleine Frosch ist besonders unartig und er macht viele Sachen kaputt. Er gibt das Telefon in die Bachröhre vom Herd, er wäscht die Bücher im Spülbecken mit Spülmittel, er zündet die Haare vom Schulpsychologen an und er pinkelt in die Aktentasche. Seine Eltern sind darüber sehr böse und schimpfen ihn deswegen. Da reicht es dem kleinen Frosch aber, er setzt sich in den Zug und fährt weit weg. Für immer. Dann trifft der kleine Frosch auf einen alten Mann und am Ende wird alles gut. Das Buch ist mit wunderschönen Zeichnungen versehen und die Texte sind sehr kurz und prägnant.  Ein Buch für Vorschulkinder und zum selbst lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

kunst, dominic smith, kunstfälschung, das letzte bild der sara de vos, malerei

Das letzte Bild der Sara de Vos

Dominic Smith , Sabine Roth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.03.2017
ISBN 9783550081873
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch der Stille und des in sich Tragens. Schon der Einband ist etwas ganz besonderes, fühlt sich doch der obere Teil rau wie eine Leinwand an, der untere Teil glatt und fein. Hier wird in drei Zeitebenen geschrieben. Der erste Teil spielt in den Jahren um 1637, der nächste Teil um 1958 und der letzte Teil im Jahre 2000. Auch die Schauplätze wechseln von Amerika, zur Niederlande und nach Australien. Erzählt wird die Geschichte der Landschaftsmalerin Sara de Vos, die als erste Frau in die Gilde aufgenommen wurde. Sie hat ein wunderbares Landschaftsbild gemalt, das von der jungen Australierin Ellie meisterhaft gefälscht wurde. Durch Zufall kommt der Besitzer des Originals, der reiche Erbe und Patentanwalt Marty aus Amerika, auf die Fälschung und lernt dann auch Ellie kennen, nachdem er einen Privatdetektiv eingeschaltet hatte. Detailgetreu wird das Leben und die Beziehung dieser Menschen untereinander über vier Jahrzehnte beschrieben. Wir schauen dabei in die Tiefe der menschlichen Seele, erleben das traurige Schicksal der Sara de Vos und erkennen, wie die Bekanntschaft der Fälscherin mit dem Besitzer des Kunstwerks deren ganzes Leben beeinflußt hat. Selten habe ich ein so interessantes Buch gelesen, das so ruhig und fließend zu lesen ist, anderseits hat man sehr viel über die flämische/niederländische Kunst erfahren und hat Einblick bekommen, durch welche Tricks und Mittel die Fälschung dem Original sehr nahe kommt. Dominic Smith hat hier eine Lektüre geschrieben, die dem Leser bestimmt noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

170 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

marmelade, trauer, familiengeheimnis, freundschaft, boddenlandschaft

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:

Schon das Cover zeigt, dass dies ein wunderschönes Buch sein wird. Nora hat mit noch nicht einmal 30 Jahren ihren Ehemann durch einen plötzlichen Herztod verloren. Jetzt jährt sich sein Todesstag und sie ist noch immer voller Trauer. Ihre Freundin Katharina, die selbst Beziehungsprobleme hat, steht ihr dabei tröstend zur Seite. Da Julian Noras Marmelade liebte, kocht sie auch jetzt an jedem Wochenende Marmeladen und Liköre und stapelt ihre Erzeugnisse in Julians Arbeitszimmer. Durch Zufall findet sie dann einen Brief von der Großtante ihres Mannes, in dem sie ein Marmeladenrezept für eine köstliche Brombeermarmelade findet. Julian hat mit Tante Klara heimlich Kontakt aufgenommen und wollte Nora damit zum Geburtstag überraschen. Als Nora dies begreift, fährt sie spontan in den Osten in eine verschlafene vorpommersche Boddenlandschaft. Schnell findet sie Kontakt zu der alten Dame und lernt auch noch Mandy kennen, mit der sie sofort Freundschaft schließt. Julians Familie wollte jedoch vehement verhindern, dass sie Kontakt aufnimmt, denn sie sollte die alten Geschichten ruhen lassen. Gekonnt erzählt uns die Autorin die Widrigkeiten über Generationen, wobei sie aber immer wieder auf die die netten Menschen in dieser Region verweist. Die Landschaft wird uns durch wunderbare Naturereignisse beschrieben. Vor allem wird in den Buch sehr viel über Essen und Trinken (Marmeladen, Liköre, Fische, Torten usw, geschrieben. Es sind auch 7 Rezepte beschrieben, deren nacharbeiten schon beim Leser vorprogrammiert ist. Trotz des Anfangs ziemlich traurigen Textes finden alle in der Geschichte íhr Happy End. Ein Buch, das man wirklich zum Entspannen lesen kann, das die hektische Welt vergessen läßt und man an das Gute im Menschen und an die Freundschaft glaubt. Ein wirklich nennenswertes Lesevergnügen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, bregenzer wald, bregenzerwald, verbrechen, eifersucht

Eiskalte Spur

Daniela Alge
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Verlag Federfrei, 01.11.2016
ISBN 9783903092471
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Einband zeigt eine tiefverschneite Landschaft. Das Buch spiet in Österreich, im Bregenzer Wald. Es ist zwei Wochen vor Weihnachten und der erste Schnee fällt und es will gar nicht mehr aufhören zu schneien. Helga Waldinger möchte über das Wochenende mit den anderen Mitgliedern des Jahrgangstreffens zum Körbersee, wo ihre Schwester ein Skihotel betreibt. Reinhild Waldinger sieht das nicht gerne, ersten das schlechte Wetter und zweitens ist er auf den Organisator des Treffens eifersüchtig. Es schneit dann das ganze Wochenende durch, es wird Katastropenalarm gegeben und es gehen auch Lawinen ab. Waldinger ist sehr besorgt, da auch das Telefon nicht mehr funktioniert. Doch am Abend des gleichen Tages kommt die ganze Gruppe wieder zurück mit Ausnahme seiner Frau. Niemand hat darauf geachtet, wo sie ist. Unter großen Schwieirgkeiten macht sich Waldinger auf den Weg zum Skihotel. Aber als er dort ankommt, fndet er seine Frau nicht vor, aber eine tote Person. Da in dem Hotel wegen des schlechten Wetters aber keine Gäste waren und sich nur die Wirtsfamilie dort aufgehalten hat, tappt die Kriminalpolizei im Dunkeln. Auch Waldinger, selbst Kripobeamter, wird verdächtigt. Aber nicht nur Helga ist spurlos verschwunden, sondern auch Linus, der Zwillingsbruder der jungen Wirtin. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Dies ist mein erster Krimi mit Kommissar Waldinger und er hat mir sehr gut gefallen. Es steht hier nicht der Mord allein im Fokus, sondern es werden auch die Probleme der einzelnen Familien erörtert, die alle irgendwie in Zusammenhang stehen. Ein kurzweiliges und spannendes Lesevergnügen, das dem Leser noch einmal so richtig den Winter zuückkommen läßt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Avantgardening

Torsten Matschiess , Jürgen Becker
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 19.01.2017
ISBN 9783800108725
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wundervoller Bildband über die etwas andere Gartenkultur. Hier kommt man ab von dem Blumengarten mit seinen klaren Strukturen, den Ziersträuchern und dem Wimbledonrasen. Der Autor entführt uns in sein riesiges Gartenarsenal. Hier läßt er der Natürlichkeit seinen Lauf. Pflanzen, die wir als Unkraut betrachten, finden hier ihr Dasein. Ihre Blüten sind überraschend schön und haben durchaus ihren Reiz. Wie der Autor uns erklärt, liegen diese Samen und Boden und keimen dann von selbst. Dort haben sie alles das, was sie zum Wachsen und Gedeihen brauchen, ihre natürliche Umgebung, ihr natürliches Umfeld. Wunderschöne Gräser mit ihren filigranen Blütendolden zeigen uns ihre Schönheit. Denn in jeder der Jahreszeiten hat dieser Garten seinen Reiz, in jedem der zwölf Monate sind die jeweiligen Pflanzen präsent. In fünf Kapiteln erklärt uns der Autor seinen Garten, vom ersten Jahr an bis hin zum vollständigen Bewuchs. Vor allem haben mich die wunderbaren Fotos fasziniert. Mit diesem Buch will uns Tosten Matschiess zurück zur Natur führen. Für manchen wird dieser Garten als Wildnis erscheinen, für mich aber hat dieses Arsenal seinen Reiz. Nicht zu vergesssen ist dabei, dass durch den natürlichen Bewuchs die heimischen Insekten, Bienen und Vögel voll auf ihre Kosten kommen. Dost, Eisenkraut, Schmiele,Federkraut und so manche Stauden erleben hier ihre Wiedergeburt. Warum nicht einmal etwas Neues wagen und in einem kleinen Eckchen seines Gartens der Natur ihren Lauf lassen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

milgram experiment, stanley milgram, fortsetzungsroman, klasse fortsetzung, experimente

Die Akademie: Undercover-Reloaded 5

Jean P.
E-Buch Text
Erschienen bei telegonos-publishing, 08.03.2017
ISBN B06XHKCHNM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der 5. Teil war um einiges länger als die vorherigen und hatte schon so einiges zu bieten. Felix mußte in einen Raum, der einem Labor glich. Die Mandeläugige war natürlich dabei. Nun mußte er am PC Experimente anschauen und diese auch benoten bzw. beurteilen. Das war mehr als harter Tobak. Die Elektroschocks waren nicht gerade zimperlich und Felix wollte, dass man das Experiment abbricht. Aber alles war nur ein Fake und Felix ist darauf hereingefallen und die beiden Frauen haben mitgemacht. Na toll. Wir sind alle darauf hereingefallen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

197 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 184 Rezensionen

liebe, rocky mountains, wilderer, virginia fox, tiere

Rocky Mountain Lion

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 02.12.2016
ISBN 9783906882048
Genre: Romane

Rezension:


Nur durch Zufall kam ich zu diesem Buch. Mir hat sogleich das Cover mit der verschneiten, verträumten Landschaft und dem Puma darauf gefallen. Irgendwie strahlt der Einband Frieden und Weite aus. Es ist der 9. Teil einer Reihe von de Rocky Mountain Büchern. Obwohl ich noch keinen Vorgängerband gelesen hatte, kam ich sehr gut und sehr schnell in die Geschichte hinein. Mittelpunkt des Romans ist das kleine fiktive Städtchen Independence am Fuße der Rocky Mountains. Hier lebt die Ethologin Quinn, die in einer Wildstation arbeitet. Da in den einsamen Wäldern in letzter Zeit sehr viele Fallen aufgestellt wurden und auch sehr viele Tiere getötet wurden, ist der Undercover-Agent Archer dorthin geschickt worden, der sich allerdings als einfacher Wildhüter ausgibt. Quinn weiß nicht, was sie von diesem Mann halten soll. Teilweise verdächtigt sie ihn, mit den Wilderern gemeinsame Sache zu machen, andernteils hat sie sich in ihn verliebt. Die ganze Situation eskaliert eines Tages und es geschieht auch ein Mord. Im Laufe des Buches treten auch andere Personen in Erscheinung, die aus dem Vorgängerbänden stammen. Die Autorin bringt dem Leser die Natur mit ihrer grenzenlosen Schönheit derart Nahe, dass man glaubt, sich selbst in den winterlichen Wäldern zu befinden. Trotz der brenzeligen Situation strahlt die Landschaft Ruhe und Schönheit aus. Ich erinnerte mich beim Lesen an die vielen Abenteuerromane meiner Jugendzeit. Die Hauptpersonen haben auch persönliche und familiäre Probleme, die hier zur Sprache kommen und aufgenommen werden und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Alles in allem hat mir das Buch sehr großen Spaß gemacht und diese Reihe hat einen neuen Fan gefunden. Eine Lektüre für lange und kalte Winterabende.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

krimi, nordirland, irland, adrian mckinty, mord

Rain Dogs

Adrian McKinty , Peter Torberg
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.02.2017
ISBN 9783518467473
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Krimi ist sehr hart, realistisch und ohne viel Schnörksel geschrieben. Er liest sich stellenweise wie ein Polizeibericht. Ich hatte die ersten 100 Seiten so meine Schwierigkeiten, Interesse an dem Buch zu finden. Oft hatte ich den Gedanken, es zur Seite zu lesen. Deswegen brauchte ich auch sehr lange, bis ich mit der Lektüre fertig war. Da ich noch nie etwas über den katholischen Bullen Sean Duffy in Irland gelesen habe, war mir der ganze Sachverhalt neu und fremd. Beginnend war die Geschichte mit dem täglichen Einerlei im Dienst des Polizisten. Gleich am Anfang hat sich seine um 10 Jahre jüngere Lebensgefährtin von ihm getrennt, da sie meinte, dass der Altersunterschied viel zu krass sei. Daran hat Duffy, bzw. sein Ego zu knabbern. Duffy wird in ein Hotel zu einem Einsatz gerufen, da einem Mitglied einer finnischen Delegation die Brieftasche gestohlen wurde. Dabei lernt er kurz die englische Journalistin Lily Bigelow kennen, die ihm sehr gut gefällt. Ein paar Stunden später wird er zu einem Einsatz gerufen. In Carrickfergus Castle wird eine tot Frau gefunden. Sie scheint von der höchsten Stelle des Castles gesprungen zu sein. Selbstmord. Aber etwas an der Leiche sagt Duffy, dass es ein Mord war. Als er die Leiche nächer betrachtet, sieht er, dass es Lily Bigelow ist. Bei der Untersuchung ihrer persönlichen Sachen wird auf dem Laptop eine Undercover-Recherche gefunden. Darin geht es um Korruption, Unterschlagung und Kindesmißbrauch. Die junge Frau war einer heißen Sache auf der Spur, deswegen wurde sie auch aus dem Weg geräumt. Nun beginnt die Suche nach dem vermeintlichen Mörder. Es wird in Regierungskreisen ermittelt, der Fernsehstar Jimmy Savile wie auch der Hausmeister des Castles geraten in Verdacht. Bis fast zum Schluß ziehen sich die Ermittlungen der Kripo, bis dann endlich der Mörder gefunden wird. Das Buch spielt im Jahr 1978. Hier wird auch auf die IRA mehrmals verwiesen, wie auch auf Politiker, Sänger und Schauspieler aus dieser Zeit. Viele Songs und Hits aus dieser Zeit begegnen und in diesem Buch. Alles in allem kein Thriller zum schnell durchlesen, sondern ein Buch, das irgendwie anders geschrieben wurde. Hinzuweisen ist aber noch auf das schwarz-weiße Titelbild mit dem Wolf zwischen den Baumstämmen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

jazz, chicago, musik, roaring twenties, liebe

Die Musik der verlorenen Kinder

Mary Morris , Gabriele Weber-Jaric
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 05.12.2016
ISBN 9783746632728
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover besticht durch die Fassade von Chicago. Ein Buch der leiseren Töne. Hektik wäre hier fehl am Platz. Das Buch erzählt uns die Geschichte von Benny, Napoleon und Pearl. Benny ist der Sohn eines jüdischen Fabrikanten, der Mützen herstellt. Seit sein kleiner Bruder damals im Schneesturm starb und er sich schuldig an dessen Tod führt, ist das Klavierspiel seine einzige Leidenschaft. Hier kann er vergessen. Bei seinen Botengängen für seinen Vater kommt er auch in die nicht so zu empfehlenden Ecken der Stadt. Hier wird Jazz gespielt, was Benny total fasziniert und er eignet sich diesen Stil und diesem Swing an. Napoleon ist ein Waisenkind, er kam aus den Süden nach Chicago und spielt die Trompete wie ein junger Gott, er läßt sie schluchzen, jauchzen und Tierstimmen produzieren. Pearl verliert drei ihrer Brüder bei einem Schiffsunglück, mit den verbliebenen Brüdern und ihren beiden Schwestern betreibt sie eine Bar. In dem Buch erfahren wir, wie diese drei Personen zusammenkommen, lesen über ihr Schicksal, über ihr Leben. Jeder von den Dreien ist unglücklich, mit seinem Leben nicht zufrieden. Wir bekommen Einblick in die goldenen 20iger Jahre des 20. Jahrhunderts. Hier werden fiktive Personen mit Al Capone, Benny Goodman, Duke Ellington, Louis Armstrong vermischt. Das Leben der einfachen Bevölkerung während der Prohibition ist ärmlich und sehr hart und es herrscht überall Arbeitslosigkeit. Und doch ist der Jazz immer und überall zu hören. Mary Morris führt uns in eine andere Welt, sie beschreibt die Wege von Benny derart plastisch, man fühlt sich selbst auf den Wegen in Chicago unterwegs. Mir hat dieses Buch einige Dinge nähergebracht, die ich so noch nicht gesehen habe.

  (4)
Tags:  
 
460 Ergebnisse