Pixibuchs Bibliothek

513 Bücher, 508 Rezensionen

Zu Pixibuchs Profil
Filtern nach
514 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Flaschenpost

Rainer Güllich
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.09.2015
ISBN 9783959860093
Genre: Biografien

Rezension:

Ein Buch, das ich beim Lesen nicht mehr aus der Hand legen konnte, denn es hat gezeigt, wie schwach und willenlos Alkoholiker sein können. Paul Schlosser ist schon als Kind schüchtern und in sich gekehrt und er traut sich sehr wenig zu. Er hat aber auch kein Durchsetzungsvermögen und überhaupt keine Ausdauer und läßt sich sehr leicht verführen. Die Schule schafft er mit Ach und Krach, er macht keine Ausbildung, alles ist ihm zu viel und er beginnt zu trinken und mit eine Mitschüler sogar zu kiffen. Sein Elternhaus ist streng, der Vater im Finanzamt, sagt nicht viel, die Mutter hat das Sagen. So trinkt er mit den Arbeitskollegen, nach Dienstschluß und er merkt, wenn er trinkt, wird er lockerer. Bis er eines Tages die Arbeit schmeißt. Bei den Frauen hat er auch nicht viel Erfolg und seine erste Therapie bringt auch nichts. Bis es dann bei der zweiten Therapie in seinem Kopf klick macht und er trocken wird. Leider erfahren wir dann nicht, wie es dann im normalen Leben für ihn weitergeht. Der Autor schildert hier ganz genau das Leben, die seelischen Nöte eines alkoholabhängigen Menschen. Selbstzweifel, Depressionen und natürlich finanzielle Engpässe sind bei ihnen an der Tagesordnung. Paul hat auch fast keine sozialen Kontakte bis auf seine Saufkumpane. Mit über 20 Jahren wohnt er noch bei seinen Eltern in seinem kleinen Kinderzimmer und síeht keine Zukunftsperspektive. Er ist ein einem Teufelskreis gefangen. Als er dann in der Therapie ist, nehmen ihn die Therapeuten teilweise nicht richtig ernst. Traurig, was der "Teufel" Alkohol mit den Menschen alles macht. Ein Buch, das uns normalen Menschen die Augen öffnet, in welch einem Dilemma diese Suchtkranken stecken. Die 193 Seiten dieses Buches habe ich im Fluge durchgelesen und bin jetzt noch richtig schockiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

digitalisierung, cyberangst, big data, smartphones im cyberspace, cyberkran

Cyberkrank!

Manfred Spitzer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.08.2017
ISBN 9783426301043
Genre: Sachbücher

Rezension:

Sehr interessant sind hier die Ausführungen des Gehirnspezialisten Manfred Spitzer über unsere heutige digitale Welt. Aber obwohl ich allem neuen und modernen gegenüber sehr aufgeschlossen bin, muß ich dem Autor hier in vielen Dingen zustimmen. Natürlich möchte ich Internet, Wikipedia und so manch andere Dinge heute nicht mehr missen, kann man doch alles und ohne viel Zeitaufwand erfahren und hinterfragen. Nicht zu verachten die e-mails, man kann Tag und Nacht und sofort viele Dinge einfach erledigen. Aber hängen unsere Jugendlichen nicht wirklich zu viel am Smartphone, Killerspiele am PC, Parship, Dates nur aufgrund einer Cyberfreundschaft. Der persönliche Kontakt geht verloren, die mündliche Kommunikation fehlt. Und geht das Handy mal einen halben Tag lang nicht, dann geht die Welt unter. Alle paar Minuten wird im Bus, im Wartezimmer immer wieder auf das Gerät geschauf, wer, wo welche Whats up. Die Menschlichkeit geht verloren. Prof. Spitzer erläutert anhand von Beispielen leichtverständlich die Probleme die auf uns zukommen und immer mehr werden. Ein sehr interessantes Sachbuch, das sehr empfehlenswert ist, einmal durchgelesen zu werden. Ich mache mir jetzt schon zu einigen Punkten schon selbst meine Gedanken. Ich habe ja auch sehr viele Freunde auf Facebook und werfe immer wieder einen Blick auf Instagram.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

braunschweig, magdebur, krimmi, spannun

Das Blutspiel

Hardy Crueger
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.06.2017
ISBN 9783954413669
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist ein sehr blutiger und grausamer Thriller, nicht für schwache Nerven geschaffen. Schon das Cover wirkt beeindruckend. Bluttropfen aus nassem Asphalt. Ein Angler findet in einem Gebüsch eine grausam zugerichtete Leiche. Zuerst schien die Identität des Toten schwer zu ermitteln, da dem Opfer Zähne und die Fingerkuppen fehlten. Kommissar Carsten Sanders, spezialisiert  auf organisierten Verbrechen und Menschenhandel bekommt diesen Fall auf den Tisch. Zusammen mit seiner Kollegin Mandy aus Magdeburg, die zugleich auch seine Lebensgefährtin ist, übernehmen sie den Fall. Dabei kommen sie in das Rotlichtmilieu. Sie ahnen, dass der Tote etwas mit den Prostituierten und den Zuhältern zu tun hat, kommen aber nicht zum Zugriff. Hier wird die Brutalität, das Lügengespinst dieser Szene sehr deutlich. Ein Menschenleben zählt nicht viel, Kampfhunde werden zum töten abgerichtet. Im Zuge der Ermittlungen kommen auch Sanders behinderter Bruder und Mandy und Sanders selbst in lebensgefährliche Situationen. Der Thriller hat mehrere Handlungsstränge und auch Handlungsorte, was ihn sehr interessant erscheinen läßt. Im Hintergrund lassen Mächtige die Fäden laufen, die Zuhälter und Luden sind nur die Ausführenden. Dieses Buch läßt einen tiefen Blick in die Abgründe der menschlichen Seele zu. Ich habe mir beim Lesen oftmals gedacht, wie kalt und abgebrüht müssen Menschen sein, um solche Dinge zu tun. Der Krimi-Thriller war außerordentlich lesenswert, wußte man doch bis zum Schluß keinesfalls, was Grund für die Ermordung des Rumänen war und von wem der Mord ausgeführt wurde. Es ist schon ein Band von dem Ermittlerpaar Sanders/Kolwicz erschienen und ein weiterer ist schon in Bearbeitung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

Die schwarze Jagd

Bauer Dinesh
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 14.09.2017
ISBN 9783709934043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein uriger Bayernkrimi, der alle Sinn in Anspruch nimmt. Etwas zum Lachen und die vielen bayerischen Wörter und Sätze. Natürlich mir, die auch Bayerin bin, sehr gängig. Immer wieder mußte ich über die Worte wie Kini, Schweinernes, Gspusi, Gurgl usw. Die vier Polizeikollegen gehen wie jedes Jahr zu Ehren ihres Wildschützenidols an dessen Todestag zum "Wildern". Dabei geraten sie unfreiwillig in eine Schießerei. In der Nähe derSchlipfgrub-Alm werden nacheinander zwei Tote gefunden. Man denkt, dass die  Toten etwas mit Waffenschieberei oder Menschenhandel zu tun haben. Schors Wammetsberger und seine Kollegen müssen sich nun ins Zeug legen, um den Fall aufzuklären und der Polizeipräsident sitzt Ihm und seinen Kollegen sehr im Nacken. Doch dann steckt jemand ganz anderer hinter den Morden, als man vermutet. Dinesh Bauer schreibt in einer liebenswerten, mit bayerischem Humor durchwirkten Art und bringt den Leser mit seinen diversen Ausdrücken immer wieder zum Schmunzeln. Seine Figuren beschreibt er so genau, dass man meint, sie direkt vor sich zu finden. Sie haben alle ihre Schwächen, sind keiner Superhelden, sondern Menschen wie Du und ich. Besonders den Polizeihauptmeister Wammetsberger stellt er als einen übergewichtigen Beamten dar, der immer nur ans Essen denkt und ansonsten sehr phlegmatisch ist und nur seine Ruhe haben will. Ein Buch, das manchmal mit Kraftausdrücken protzt. Aber genau dadurch erhält der Krimi seine Natürlichkeit und Liebenswertigkeit. Jedes neue Kapitel beginnt mit einer zusammengewürfelten kulinarischen Überschrift. Dies ist der zweite Band einer Regional-Krimiart und es werden weitere Teile folgen. Besonders gut ist das Cover gelungen, das gemalte Bild einer bayerischen Landschaft. Auf den Innenseiten sind die Polizisten vortrefflich als Karikatur gelungen. Ein Buch zum Abschalten und genießen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

239 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

liebe, hochzeit, the one, liebesroman, maria realf

The One

Maria Realf , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499273148
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ein wirklich sehr zu Herzen gehender Roman an dessen Ende der Leser sehr nachdenklich wird. Lizzie steht voll in ihren Hochzeitsvorbereitungen. Sie will den Sportlehrer Josh heiraten und denkt, mit ihm den richtigen Mann fürs Leben gefunden zu haben. Aber Josh ist ihre zweite Liebe. Vor zehn Jahren hat sie Alex, die Liebe ihres Lebens sang- und klanglos verlassen. Auf Lizzies Anrufe und Mails reagierte er überhaupt nicht. Nur schwer und mit Hilfe ihrer Freundin Megan kam sie über diese schwierige Zeit hinweg. Ein paar Wochen vor ihrer Hochzeit tritt plötzlich Alex wieder in ihr Leben, denn er hat ihr etwas sehr wichtiges mitzuteilen. Zuerst widerspricht Lizzie einem Treffen aber dann läßt sie sich doch überreden. Und sofort fühlt sich Lizzie wieder zu Alex hingezogen und hat Zweifel an ihrer Hochzeit. Das Buch ist in zwei Zeitebenen geschrieben, abwechselnd die Zeit mit Alex und die Zeit mit Josh. Die Geschichte hat sehr viele traurige Komponenten, die unwillkürlich an die Gefühle der Leser appellieren. Das Buch läßt sich nicht mehr aus der Hand legen. Der Einband gestaltet sich in weiß-rot sehr minimalistisch. Wer auf Gefühle und Romantik setzt, für den ist dieses Buch genau richtig. Eine Unterhaltung, die nicht immer mit einem Happy End endet.



  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

krimi, detmold, zeitreisen, angelika godau, sozialisten

Vier Morde und ein Weihnachtsbraten

Angelika Godau
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 11.10.2017
ISBN 9783839221181
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein wunderbares Buch, in dem die Autorin gekonnt die heutige Zeit und die Zeit um 1898 verknüpft, indem sie sich des Phänomens der Zeitreise bedient. Sabrina ist nun endlich mit ihren zwei Kindern und zwei Katzen mit ihrem Freund Karsten, einem Tierarzt in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Bei all dem Streß erscheint nun ihre Ururgroßmutter aus dem Jahre 1898 und bittet um eine Medizin für ihren kleinen Sohn, der schwer erkrankt ist. Nun muß Sabrina es ihrem Karsten beichten, dass sie mit der alten Granny Kontakt hat. Und plötzlich sieht auch Karsten Heinrich, Grannys Verlobten und kann mit ihm kommunizieren über Karl Benz, die neue Technik usw. Granny ist sehr emanzipiert, ihrer Zeit sehr voraus. Als auf den Regenten ein Attentat vorbereitet wird, möchte Heinrich das vereiteln und hat schon einen Verdächtigen. Dabei wird Granny entführt und Heinrich gerät selbst unter Mordverdacht. Jedoch mit Hilfe aus der heutigen Zeit durch Sabrina und Karsten kann der Fall erfolgreich gelöst werden. Die Autorin versteht es gekonnt, Grannys Reise nach Berlin und das Treffen mit dem Kaiser so darzustellen, dass man meint, selbst im Jahr 1998 zu sein. Die Erzählweise ist sehr interessant, zumal seitens Grannys sehr viele Pointen gemacht werden. Ein kurzweiliges Buch, in dem der kriminalistische Charakter nicht zu kurz kommt. Außerdem darf ich hier noch erwähnen, dass die Schrift des 400 Seiten starken Buches sehr angenehm zu lesen ist. Auch der Einband ist ein Eyecatcher und der Titel stimmt uns auch auf den baldigen Advent ein. Dieses Buch war bereits  der dritte Band um die zeitreisende Granny.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

111 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

spreewald, erntehelfer, krimi, gurkenbauern, fließ

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der zweite Krimi in der Reihe um Kommissarin Klaudia Wagner, der sich im Spreewald abspielt. Schon das Cover zeigt eine idyllische Landschaft mit einem Fließ und Boot darauf. Wie sich aus dem Buch ergibt, hat Klaudia Wagner im vorherigen Krimi einen Kollegen erschossen, deswegen ist sie psychisch noch sehr labil und leidet noch an Panikattacken. Beim Hechtfest, bei dem auch reichlich Alkohol geflossen ist, wird Klaudia Zeugin einer Schlägerei. Am nächsten Tag wird der junge Mann tot aus dem Fließ geborgen mit einer Kopfwunde. Es ist ein rumänische Erntehelfer, der während der Saison beim "Gurkenkönig" arbeitet. Klaudia muß zusammen mit Demel den Fall aufklären, Aber mit Demel versteht sie sich überhaupt nicht, sie hat eine richtige Abneigung gegen diesen Mann. Es werden bei den Gurkenbauern Nachforschungen angestellt, man vernimmt die rumänischen Kollegen, doch man stößt auf eine Mauer. Zudem befindet sich in einem Schließfach eine Menge Geld, das dem Getöteten gehört hat. Im Zuge der Ermittlungen kommt man auf illegale Spiele im Hinterzimmer einer Gastwirtschaft. Die beiden Ermittler müssen sich durch eine zähe Ermittlungsarbeit quälen, zumal Klaudia selbst erhebliche private Probleme hat. Die Autorin beschreibt den Spreewald landschaftlich  mit all seiner Schönheit. Man spürt beim Lesen due hochsommerlichen Temperaturen direkt auf der Haut. Das Buch ist bis zur letzten Seite voller Spannung, denn mit dieser Auflösung hat bestimmt kein Mensch gerechnet. Leider wird öfters auf Sachen und Menschen Bezug genommen, die man eigentlich nur weiß, wenn man den ersten Teil gelesen hat. Aber irgendwie kann man sich das dann doch zusammenreimen. Alles in allem ein gelungener Krimi, viel Lokalkolorit und es werden Menschen beschrieben wie Du und ich.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Vollmondmärchen: Romantische Kunstmärchen

Ted Sylvester
E-Buch Text: 112 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 26.04.2017
ISBN B071NHG7BQ
Genre: Fantasy

Rezension:

Zuallererst möchte ich sagen, dass das Layout dieses Buches wunderbar gelungen ist. Jede Seite ist mit verschnörkselten Zierleisten in einem wunderschönen blau eingerahmt und es ist mit sehr vielen Bildern illustriert. Die Märchen sind kurz und schnell gelesen, entführen den Leser aber in eine Welt, wo Träume und Wunder nach an der Tagesordnung sind. Wir erleben Zauber und Hexerei und am Ende eines jeden Märchens steht eine Moritat, die uns mit erhobenen Zeigefinger auf die Untaten hinweist, die man besser lassen soll. Die Geschichten sind in einer altertümlichen Sprache verfaßt, erinnern uns in etwa an grimmsche Märchen oder die von Andersen. Es sind kurzweilige Anektoden, die uns sehr zum Nachdenken anregen. Der Autor entführt uns auch in seinen Erzählungen in ferne Länder, läßt uns den Zauber des Orients spüren. Mir hat dieses Büchlein sehr gut gefallen, läßt es uns doch für eine kurze Zeit dem Alltag entfliehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

rache, sekte, verbotene liebe, thriller-roman, thriller

Racheblind

Julia Starck
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Independently published, 08.08.2017
ISBN 9781522042075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Buch, das dem Leer unter die Haute geht und ihn sehr zum Nachdenken anregt. Allein schon das minimalistische, in schwarz gehaltene Buchcover ist sehr beeindruckend. Rahel lebte als Kind mit ihren Eltern und ihrem Bruder in einer Sekte, doch diese Familie wurde ihr vor fast 20 Jahren durch diese Sekte genommen, Sie hat ihr Leben lang darunter gelitten, machte Therapien und wurde letztendlich adoptiert. Nun will sie Undercover zu dieser Sekte zurück und Rache nehmen bzw.  diese Machenschaften aufdecken, Mit neuem Namen und anderer Haarfarbe tritt sie erneute in die Sekte ein. Gabriel ist noch immer der große Sektenguru, so wie damals. Die Mitglieder leben immer noch ohne Kommunikationsnmittel, ärmlich, arbeiten in Küche und Landwirtschaft und sind sehr einfach gekleidet. Jede noch so kleinste Verfehlung wird mit großen Strafen geahndet, wobei auch körperliche Züchtigung dazugehört. Zu allem Unglück verliebt sich der Sohn des Sektenführers in Rahel. Dieser erkennt sie, bestraft sie hart und setzt sie unter Drogen. Ob es der jungen Frau gelingen wird, die Sekte auffliegen zu lassen, bleibt dahingestellt. Jedenfalls ist jede einzige Seite sehr spannend, man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen aus lauter Angst, etwas zu verpassen. Dies war der erste Teil, eine Fortsetzung wird es demnächst geben. Man wird hier sehr genau in des Sektenmilieu mit hineingenommen und die Autorin versteht es gekonnt, den Leser in eine für ihn fremde Welt mitzunehmen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Braune Hemden-Gelbe Sterne-Schwarze Spiegel-Grüne Helme

Anton Kapfer
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei tredition, 27.10.2016
ISBN 9783734569425
Genre: Romane

Rezension:

Ein Stück Zeitgeschichte, die jeder gelesen haben soll und die nicht spurlos an einem vorbeigeht. Geschildert wird die Geschichte eines kleinen Dorfes (ich selbst wohne nur 3 km davon entfernt, was im Buch als nächste Kreisstadt genannt wird, deshalb kenne ich auch die Örtlichkeiten wie die Judenfriedhof usw. genau). Dort wohnten die Juden schon immer und hatten ihr gutes Auskommen. Der Ortsgruppenleiter dieses Dorfes war ein besonders goßer Nazi, der den Juden das Leben schwer machte. Einigen gelang es noch, nach Palästina oder Amerika auszuwandern, andere wurden zwangsenteignet und in die Konzentrationslager nach Dachau oder Theresienstadt deportiert. Hier wird uns das Lagerleben sehr gut vor Augen geführt, Elend, Hunger, Leid und Tod. Einige überlebten und nachdem Hitlers Herrschaft zu Ende ging, flohen die Gefangenen vor den Russen. Zum Glück trafen sie dann auf die amerikanischen Befreier. Doch als die ehemaligen Häftlinge in ihrem Dorf ankamen, waren sie schockiert: Ihre Häuser teilweise zerstört, die Synagoge niedergebrannt. Sie fuhren dann weiter und halfen einem anderen jüdischen Mann, seine Fabrik wieder aufzubauen. Der Autor hat das Buch in einer sehr eindrucksvollen und verständlichen Sprache geschrieben. In zeitaufwendigen Recherchen in den Archiven und auch in Interviews mit noch lebenden Zeitzeugen hat er sich an Tatsachen gehalten. Wir nachfolgende Generation können nur hoffen, dass dies nie mehr wiederholt werden wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

garten, kochbuch, kochen, backen, gemüse

Mein Gartenkochbuch

Katrin Schmelzle
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 22.06.2017
ISBN 9783818601133
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wundervoll gestaltetes Kochbuch vom Ulmer Verlag. Allein schon die Gestaltung mit den schönen Fotos macht große Lust aufs Nachkochen. Das Buch enthält saisonale Rezepte aufgeteilt nach den vier Jahreszeiten. Am Beginn eines jeden Rezeptes wird das Gemüse/Frucht genau beschrieben, die Eigenheiten, Anbau und Pflege und Tipps. Danach werden die Rezepte so ausführlich dargestellt, dass sogar Anfänger damit keine Schwierigkeiten haben. Ich selbst habe schon etliche Rezepte nachgekocht und war bisher hellauf begeistert. Alles gelingt ohne all zu großen Aufwand. Das das Buch auch viele Gartentipps enthält, ist es auch für jeden Hobbygärtner eine große Bereicherung. Am Ende dieses Kochbuches ist ein tabellarischer Gartenkalender, an dem man die Saison des jeweiligen Gemüses ablesen kann. Im Register findet man nach dem Alphabet die Obst- und Gemüsesorten aufgelistet. Dieses Buch wäre eine Bereicherung für jede junge Frau und sollte in keiner Küche fehlen. Ich persönlich bin mehr als begeistert von dieser lehrreichen Lektüre.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebesroman, nachdenklich, schicksal, schicksalsroman, macht nachdenklich

Sehnsuchtswege

Martin Matheo
Buch
Erschienen bei Berger & Söhne, Ferdinand, 04.08.2017
ISBN 9783850288170
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Ich muß ehrlich sage, dass dieses Buch bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ich habe selten ein Buch mit so viel Tiefgang gelesen und das so zu Herzen ging. Paul ist Mitte 40, Werbemanager, die Firma floriert. Er hat eine bildschöne Frau, zwei Kinder wie aus dem Katalog, ein wunderschönes Haus und einen Porsche. Er fühlt sich als Sieger und all seine Träume sind wahr geworden. Doch eines Tages ist er unter Termindruck und verunglückt mit seinem Porsche schwer. Tagelang schwebt er in Lebensgefahr und als er erwacht, sitzt er im Rollstuhl. Er verzweifelt, doch sein Pfleger bringt ihm durch seine Religiostät wieder auf den richtigen Weg. Paul beginnt zu kämpfen. Seine Firma will ihn fallen lassen, seine Frau greift zum Alkohol, da beginnt er auch noch mit seiner Krankenschwester ein Verhältnis. Er muß sehr Schweres durchmachen, doch ihm erscheint in seinen Träumen immer wieder ein Mann, der ihn auf den richtigen Weg bringen will. Und nach vielen schweren Kämpfen, mit sich und seiner Umwelt, findet Paul in seinem Leben wieder Erfüllung. Ich kann nur sagen, dass diese Geschichte mich zum Nachdenken gebracht hat. Nicht alles ist selbstverständlich, von heute auf morgen kann unser Leben sich verändern, aus der Sonnenseite können wir plötzlich in den Schatten geworfen werden. Und dann nicht verzweifeln, sondern das Leben so annehmen, wie es ist, das ist unheimlich schwer. Aus der Lektüre kann man nur lernen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

krimi, zigeuner, köhler, meiler, 1816

Das Mädchen im schwarzen Nebel

Ivonne Hübner
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783839221266
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein wunderschöner historischer Krimi, der im Jahre 1813/16 in der Oberlausitz spielt. Ein Zigeunerclan kommt im Jahre 1813 in die Oberlausitz, ob dort nach einem Winterquartier zu suchen. Bei einem Braumeister finden sie Arbeit und Unterschlupf. Doch dann wird Rosanas Vater wegen Bierpanscherei ins Gefängnis geworfen und stirbt. 1816 findet der junge Köhler Lorenz in seinem Meiler eine Leiche. Vom örtlichen Polizisten wird er zugleich beschuldigt. Dr. Waldeck untersucht die Leiche nach irgendwelchen Spuren. Zur gleichen Zeit befindet sich der Zigeunerclan wieder in der Nähe und man vermutet, dass sie zurückgekommen sind um Rache zu nehmen an dem Tod des Zigeunervaters. Die Autorin schreibt sehr flüssig und man wird tief in das Leben der Zigeuner mit einbezogen. Man sieht ihr bunte Kleidung, hört ihre Musik und kann sich den Seiltanz und die Wahrsagerei gut vorstellen. Auch die Liebe kommt in diesem Buch nicht zu kurz, die junge Rosana ist von dem Kohler fasziniert und der Doktor verliebt sich in die Wahrsagerin. Bis zum Schluß versteht es die Autorin, den Leser im Unklaren zu lassen, wer der Mörder ist. Von Kapitel zu Kapitel hat man einen anderen Verdächtigen im Visier. Sie versteht es gekonnt, die Spannung immer mehr aufzubauen. Wirklich eine Lektüre, in die man versinken kann und in längst vergangene Zeiten eintaucht. Jedoch einen Wermutstropfen hat das Ganze: Der Schluß ist irgendwie nicht ganz schlüssig und der Leser bleibt unbefriedigt und mit einigen Fragen zurück. Aber die Autorin möchte über Dr. Waldeck als Kriminologen weitere Bänder herausbringen. Vielleicht offenbart sich hier dann die Lösung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

christlicher roman, schwarzwald, liebe, verlust, weihnachten

Unter dem Mitternachtsmond

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957342324
Genre: Romane

Rezension:

Schon das winterliche Cover mit dem runden Vollmond unter dem schwarzen Himmel zieht den Blick des Betrachters sofort auf sich. Auch der Inhalt dieses vorweihnachtlichen, christlichen Romans ist sehr beeindruckend. Patrick hat seine Frau durch einen Unfall verloren. Seither lebt er mit seinem 7jährigen Sohn allein, den er vor lauter Angst überbehütet. Als ihm eine Wohnung in einem alten Gutshof, der abgelegen im Schwarzwald liegt, angeboten wird, zieht er ohne viel nachzudenken dort hin. Der Vermieter ist ein älterer Herr, der den gegenüberliegenden Trakt an Debora, einer unkonventionellen Künstlerin vermietet hat. Sie trägt Dreadlocks und Stahlkappenschuhe. Sie ist das genaue Gegenteil von Patrick. Dieser ist sehr genau, alles muß seine Ordnung haben, ein fast perfekter Mensch. Natürlich bleibt es da nicht aus, dass da die beiden Naturelle aufeinandertreffen und der Streit dabei nicht ausbleibt, jedoch versucht der Vermieter immer wieder zu schlichten. Der kleine Leo liebt diese Frau und er  sieht in ihr eine Ersatzmutter. Aber Patrick hat sie schon öfters beobachtet, wie sie um Mitternacht im Garten umherschleicht. Am liebste möchte er seinem Sohn den Kontakt mit dieser Person verbieten. Aber auch Debora hat tieferliegende Probleme, was man ihr auf den ersten Blick aber nicht ansieht. Ein Roman, der tief ins Herz geht und der zeigt, was man mit Güte und Liebe im Leben alles erreichen kann. Obwohl es ein christlicher Roman ist, wird hier nicht mit erhobenen Zeigefinger der Leser bekehrt. Die Autorin Elisabeth Büchle schreibt interessant, einfühlsam und gibt der ganzen Geschichte noch eine gewisse Spannung. Ich war direkt enttäuscht, als nach 200 Seiten das Buch schon zu Ende war. Aber am Ende erwaret uns noch eine Überraschung: Das Rezept für den Apfel-Zimt-Punsch, eine Spezialität von Debora. Denn schon beim Lesen ist mir immer das Wasser im Munde zusammengelaufen,

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

144 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

nordsee, hotel, insel, sommer, liebe

Das kleine Inselhotel

Sandra Lüpkes , , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2014
ISBN 9783499266485
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das Urlaubsträume wahr werden läßt. Janni, eine bekannte Sängerin und Moderatorin wird von ihrem Sender gefeuert, da sie angeblich Schleichwerbung gemacht haben soll. Aus Frust zieht sie sich auf eine kleine Nordseeinsel zurück und kauft sich dort ein kleines, heruntergekommenes Hotel. Dort auf der Insel, kennt sie kein Mensch (sie hat sich ihre falschen Locken entledigt) . Sie möchte in Ruhe über die Zukunft nachdenken. Aber ehe sie sich versieht, hat sie schon den ersten Feriengast, der es ihr überhaupt nicht leicht macht. Aber nach und nach hat sie mehr Spaß an der Sache, sie bekommt Kontakt mit der Inselbevölkerung und dann kommt auch noch ihr (Schein)Verlobter an und beteiligt sich an dem Hotel. Doch das ist nicht alles so einfach wie es aussieht. Ihr ehemaliger Chef und Geliebter will auf der Insel eine Sendung machen und dabei kommt es nicht zu unerheblichen Verwirrungen. Ein heiteres Buch, gut zu lesen, das zeigt, dass man aus jeder Krise mit ein bißchen gutem Willen wieder herauskommen kann.  Sandra Lüpkes hat noch zwei weitere Inselromane, praktisch eine Fortsetzung, geschrieben, die bestimmt auch lesenswert sind. Ich kann für diese unterhaltsame Lektüre nur alle Punkte geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

krimi, schweiz, verlag: emons, aargau, bern

Aargau-Fieber

Ina Haller
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 29.06.2017
ISBN 9783740800581
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover dieses Buches hat es mir besonders angetan. Zuerst wußte ich damit nichts anzufangen. Aber dann später beim Lesen kommt man drauf, warum es so ist, wie es ist. Andrina wird wieder in einen Kriminalfall verwickelt, ohne viel dazugetan zu haben. Ihren Job macht sie nicht gerade mit  großer Lust, als plötzlich ein ominöser Bruder ihres Mannes auftaucht. Er behauptet, er und Marco hätten den gleichen Vater. Marco hat Andrina endlich einen Heiratsantrag gemach. Doch dann wird Andrinas Schwester plötzlich von einer unbekannten Krankheit getroffen, sie schwebt in Lebensgefahr. Dann gerät die Pharmafirma Enricos in die Schlagzeilen und Enrico wird wegen Mordes gesucht. Andrina flieht mit ihm und beide werden verfolgt und nach deren Leben wird getrachtet. Eine Verfolgung wie bei James Bond echt. Marcos Mutter hat Andrina mit Enrico zusammen gesehen und falsche Schlüsse gezogen. Deswegen schaltet auch Marco auf stur und will von der Hochzeit nichts mehr wissen. Andrina steckt mitten im Schlamassel. Kommt sie da heil wieder heraus?????? Ina Haller hat auch mit diesem Band ihrer Aargau-Krimis wieder ins Schwarze getroffen. Dieser Teil steht in seinen Vorgängerbänden in nichts nach. Spannung pur.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

schweden, familiengeheimnis, ddr, mauerfall, kindheit

Preiselbeertage

Stina Lund
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.09.2017
ISBN 9783499291449
Genre: Romane

Rezension:


Ein sehr schönes Buch, das wirklich zu Herzen geht. Ariane und ihre Schwester Jolante wachsen in Schweden auf. Die Eltern der Beiden sind als junge Leute aus der DDR geflüchtet und haben sich in Schweden niedergelassen. Sofort nach dem Abitur geht Ariane zum Studieren nach Deutschland. Nach dem Studium findet sie dann auch in Dresden eine Anstellung in einem Lokalsender. Auch die Großeltern mütterlicherseits wohnen noch immer in Dresden. Als Arianes Vater Jörg plötzlich sehr jung an einem Herzinfarkt stirbt, fährt Ariane zur Beerdigung nach Söderby. Da ihre Beziehung in Dresden gerade in die Brüche gegangen ist, entschließt sie sich spontan in Schweden zu bleiben. Sie zieht in das Sommerhaus am See, in dem ich Vater schriftstellerisch gearbeitet hat. Laut dem Testament hat er seinen Töchtern ein Manuskript vererbt. Trotz intensiver Suche ist das Manuskript nicht aufzufinden und die Mutter Ina bestreitet ganz vehement die Existenz eines solchen Schriftstückes. Doc Ariane gibt nicht auf und beginnt zu forschen. Dabei erfährt sie ungelüftete Familiengeheimnisse, erfährt vieles über ihre Mutter und den Vater und begreift endlich, warum die Mutter des öfteren so unnahbar war. Zwischen den schwedischen Kapiteln sind immer wieder Kapitel aus der Vergangenheit und aus Deutschland eingefügt, die im Jahre 1986 beginnen. So erfährt der Leser einiges über das damalige Regime in der DDR, lernt die Verhältnisse dieses Staates näher kennen. Man erkennt, wie sich der Staat in die Familien eingemischt hat und wieviel Leid dadurch entstanden ist. Die Autorin schreibt derart gefühlvoll und realistisch. Man meint selbst, sich in der Natur und in den Wäldern Schwedens zu befinden. Ein Buch, das das Gemüt beeinflußt und uns ein Stück der deutschen Geschichte näherbringt. Ich kann dieses fabelhafte Buch nur weiterempfehlen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

hochseilgarten, krankenschwester, familie, yoga, kinder

Wurzelflügel

Nadine Teuber
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Independently published, 24.07.2017
ISBN 9781521928264
Genre: Romane

Rezension:

Ein Top-Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Es ist für die  Frau von heute. Es wird das unterschiedliche Leben zweier Schwestern erzählt. Die eine Hausfrau und Mutter, die andere selbständig und berufstätig. Da wird die eine schwanger von ihrem Ehemann verlassen und kommt mit dem Leben nicht mehr klar. Da nimmt die andere Schwester KINDER und HAUSHALT In die HAND UND ´gibt der Schwester wieder die Lebensfreude zurück. Ein wirklich zu HERZEN gehendes BUCH. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zum Lesen. Hier spürt man dirket, dass Familie füreinander da sein muß.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

istanbul, türkei, geschichte, krimi, hass

Die Gärten von Istanbul

Ahmet Ümit , Sabine Adatepe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442715138
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Krimi, der in Istanbul spielt. Hier werden nacheinander innerhalb von 7 Tagen 7 Menschen ermordet und an hinstorischen Orten niedergelegt mit jeweils einer alten Münze in den Händen. Inspektor Nevzat ist mit seinem Team bei der Aufklärung der Morde befaßt. Die Ermittler tappen im Dunklen, denn die Mörder verhalten sich sehr raffiniert.  In dem Buch wird sehr viel auf die geschichtliche Vergangenheit von Istanbul Bezug genommen, auf die Herrscher, die vielen Sehenswürdigkeiten und die historischen Hintergründe. Man meint zeitweise, einen Reiseführer in Händen zu halten. Anfangs kommt man auch mit den vielen türkischen Namen, die in unseren Ohren fremd klingen, etwas durcheinander. Meiner Meinung nach kommt die Spannung etwas zu kurz. Zwar ist die Gegend sehr eindruckSvoll beschrieben, doch an manchen Stellen wird es etwas langatmig. Für einen Krimi hätte ich mir Pep erwartet. Wer natürlich den Orient liebt, hat in diesem Buch eine wunderbare Beschreibung gefunden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

163 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, freundinnen, klassenkampf

Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.08.2017
ISBN 9783518425756
Genre: Romane

Rezension:

Auch der dritte Teil der Geschichte der Ferrante ist wieder phänomenal. Lila und Elena sind jetzt Mitte 20 bis Anfang 30. Es sind die 70iger Jahre. Politischer Umbruch, Studentenbewegungen. Lila hat sich von ihrem Mann getrennt, ist mit ihrem Sohn in eine eigene Wohnung gezogen, die sie sich mit Enzo teilt. Sie arbeitet hart in einer Wurstfabrik, läßt sich aber nichts gefallen. Am Abend lernt sie mit Enzo für ein Fernstudium. Sie ist Mitglied in der Gewerkschaft. Elena hat studiert, ein Buch herausgebracht und schreibt für Zeitungen. Sie heiratet einen Uniprofessor, zieht nach Florenz, bekommt zwei Kinder und ist nur Hausfrau. Doch mit diesem Leben ist sie nicht zufrieden. Sie ist unglücklich, die Ehe kriselt. Dann trifft sie ihre Jugendliebe Nini wieder. Lila und Enzo sind inzwischen in der Computerbranche eingestiegen. Sie arbeitet nun für ihren Schwager und verdient gutes Geld. Die beiden Freundinnen sehen sich nur selten, telefonieren ab und zu und haben sich auseinanderentwickelt. Auch dieser Band war wieder total interessant. Man fühlt sich direkt in den Straßen des Rione. Hier herrscht noch immer die Armut und die jungen hübschen Frauen werden nach ein paar Kindern schnell alt und verbraucht und resignieren. Ich bin schon auf den letzten Band dieser Reihe total gespannt. Ferrante hat hier ein Lebensbild der einfachen Leute aus Neapel gezeichnet, wie es eindrucksvoller überhaupt nicht sein kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

schinderhannes, hunsrück, räuberbande, räuberhauptmann, räuberbraut

Die Räuberbraut

Astrid Fritz
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.07.2017
ISBN 9783805202930
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein historischer Roman, der auf Tatsachen beruht. Man schreibt das Jahr 1800. Juliana tritt mit ihren Geschwistern und dem Vater als Bänkelsängerin auf. Die Familie lebt von der Hand in den Mund. Da lernen sie eines Tages nach einem Auftritt den berühmten Räuber Hannes Bückler "Schinderhannes" kennen. Juliana und ihre Schwester sind von dem gutaussehenden und charmanten Mann derart angetan, dass sie mit ihm ziehen, wollen sie doch der Armut entkommen. Sie leben von Diebstählen und Schutzgeld. Juliana wird Hannes Geliebte und dann seine Ehefrau. Doch dann erfährt Juliana, dass die Truppe um Hannes auch vor Mord nicht zurückschreckt und sie bittet Hannes, mit ihr ein Leben als Händler zu führen. Er verspricht es, hält es aber nie. Sie werden verfolgt, gejagt und hetzen von einem Versteck zunächsten, bis sie eine Tages alle ins Gefägnis kommen. Es nimmt ein gutes Ende. Juliana überlebt Hannes um 40 Jahre. Ein sehr gut geschriebener Roman, bei dem Wahrheit und Fiktion gekonnt gemischt ist. Man erfährt in dem Buch sehr viel über das Leben zu dieser Zeit. Das Leben der Juliana geht einem sehr zu Herzen. Die Autorin hat über diese Zeit sehr umfangreich recherchiert und man ist richtig enttäuscht, wenn das Buch zu Ende ist.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

sennerin, alm, bayern, archaische bauernwelt, demut

Harte Tage, gute Jahre

Christiane Tramitz
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.08.2017
ISBN 9783426214312
Genre: Biografien

Rezension:

Hier hat Christiane Tramitz über das Leben der Sennerin Maria Wiesbeck eine wahre Hommage geschrieben. Diesem Lebenslauf kann sich wirlich kein Leser entziehen und er ist begeistert von der Zähigkeit und Entshlußfreudigkeit dieser Frau. Mare wächst zusammen mit zwei Geschwistern, der Mutter und dem Großvater auf einem Bauernhof im Chiemgau auf. Der Vater, mit Verletzungen aus dem 1. Weltkrieg, hat sich das Leben genommen. Von den Geschwistern interessiert sich die Mare als einzige für die Landwirtschft. Als junges Mädchen verliebt sie sich unsterblich in einen Bauernsohn, doch der läßt sie schmächlich sitzen und heiratet ihre Schwester,nachdem diese von dem jungen Mann geschwängert wurde. Da die Schwester nun mit ihrem Mann auf dem Hof wohnte, ging Mare mit 17 Jahre als Sennerin auf die Kaseralm und beshloß, nie mehr ins Tal zu kommen. Sie fast 70 Jahre auf dem Berg. Sie diente dort mehreren Herren, betrieb Ausschank, sah im Krieg Grenzgänger und Flüchtlinge, erlebte den Beginn des Fremdenverkehrs und blieb sich aber stets treu. Nie verließ sie die Alm für einen Mann. Auch im Alter von über 90 Jahren bewohnte sie weiterhin die Kaseralm, ohne technischen Fortchritt unter primitivsten Bedingungen. Nachdem sie einmal von einer Lawine verschüttet wurde, wollte man sie in ein Altenheim bringen, sie weigerte sich jedoch bis zum Schluß, ihre Heimat zu verlassen, für die ihr der Großvater lebenslanges Wohnrecht zugesichert hatte. Im Alter wurde die Mare etwas sonderlich, sie sah überall Terroristen und sprach mit dem Berggeist. Die Mare war die letzte Sennerin, die noch genauso gelebt hat, wie man vor 50 Jahren auf dem Berg lebte. Mit ihr ist ein Stück Geschichte aus dem Chiemgau gesorben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

akademie, serie, erziehungsmethoden

Die Akademie: Undercover-Reloaded 11

Jean P.
E-Buch Text
Erschienen bei telegonos-publishing, 17.08.2017
ISBN B074XD323M
Genre: Sonstiges

Rezension:


Die letzte Stunde - es wird aus einem erotischen Buch vorgelesen. Esther träumt von Felix. Eine Geschichte - jEAN P. Halt, was da vorgelesen wird stimmt nicht. Esther war doch bei der LIEBESSCHULE dabei. Sie melde sich zu Wort, muß das berichtigen. Der Nadelstreifentyp lächelt süffisant, läßt sie zu Wort kommen. Sie muß sprechen.....

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Eine Schultüte voller Geschichten

Max Kruse , Max Kruse , Stefanie Scharnberg
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Boje ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783414824790
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein wunderbar illustriertes Buch zum Schulanfang. Zehn Geschichten von Kindern, die zur Schule kommen. Hier wird berichtet, mit welchen Erwartungen und auch Ängsten die kleinen Menschen ihren neuen Lebensabschnitt antreten. Da wird z. B.von Kevin erzählt, der Angst hat, allein in der Schule zu bleiben. Oder von Lasse, dessen Opa mit einem PiratenT-Shirt ihn in die Schule begleitet, oder von JoJo, der sich aus lauter Angst im Baumhaus versteckt und von Lis, deren Vater fast zu spät zur Einschulung kommt und von dem kleinen Fuchs, der unbedingt etwas lernen will und deswegen zur Schule will. Alles ist kindgerecht dargestellt. Am Anfang des Buches ist eine Einleitung für die Eltern. Ein passendes Geschenk für die Schultüte, aber auch zum Selberlesen für die älteren Kinder.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

84 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

usedom, rosen, neuanfang, ostsee, liebe

Ein Sommer im Rosenhaus

Nele Jacobsen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746632629
Genre: Liebesromane

Rezension:


Nachdem die Kinder zum Studieren weg sind, sucht die Witwe Sandra eine neue Aufgabe. Per Zufall findet sie im Internet ein Gärtnerhaus mit großem Rosengarten zum Ersteigern. Wie der Zufall es will, kennt sie das Haus auf Usedom vom gemeinsamen Urlaub mit ihrem verstorbenen Mann. Sie bekommt den Zuschlag, verkauft ihre Eigentumswohnung in Hamburg und zieht in das verwilderte Haus. Aber auch der Engländer Julian hat mitgesteigert. Er will unter allen Umständen das Anwesen, gehörte es doch vor dem Krieg zu dem Gutshaus, das seine Vorfahren gehörte. Als Sandra per Inserat einen Gärtner sucht, meldet er sich bei ihr und wird prompt eingestellt. Er erweist sich als fundierter Rosenexperte. Er hat aber nur ein Ziel, das Haus und den Garten für sich zu beanspruchen. Nun beginnt eine Geschichte voller Verwirrungen und natürlich geht es sehr viel um Rosen. Am Ende des Buches stehen ein paar wunderschöne Rosenrezepte. Ein Buch fürs Herz und die Seele

  (1)
Tags:  
 
514 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks