Pixibuchs Bibliothek

591 Bücher, 586 Rezensionen

Zu Pixibuchs Profil
Filtern nach
592 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

spreewald, krimi, klaudia wagner, fehde, familienfehde

Spreewaldrache

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548289519
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Prolog beginnt im Jahr 1993, als ein Bootshaus in die Luft fliegt und ein Mensch dabei getötet wird. Über 20 Jahre später: Ein junger Mann wird brutal niedergeschlagen, wenige Tage später findet man einen Obdachlosen tot in einer Datsche auf. Wie die Ermittlungen ergeben, wurde er ermordet. Klaudia Wagner und ihr Team ermitteln in dieser Sache. Dabei taucht der Vater des jungen Mannes plötzlich nach 20 Jahren wieder auf. Bei der Vernehmung von Zeugen spürt man den Hass der verfeindeten Familien. Der Krieg zwischen den Kahnführerfamilien herrscht schon seit über 20 Jahren. Aber warum wurde dann der Obdachlose Opfer der Fehde? Die Kommissarin sticht da in ein Wespennetz und es werden familiäre Zusammenhänge aufgedeckt, die bisher unter dem Mantel der Verschwiegenheit lagen. Jeder der Familienangehörigen hat etwas zu verschweigen, es könnte jeder etwas mit dem Mord zu tun haben. Die Autorin beschreibt sehr gekonnt und wunderbar die Landschaft des Spreewalds, die Wasserläufe, idyllische Kahnfahrten. Ihre Naturbeschreibungen lassen beim Leser ein Kopfkino vorüberziehen.  Dies ist bereits der dritte Band dieser Spreewaldserie mit Kommissarin Wagner und ihrem Team. Man kann aber jedes Buch für sich extra lesen, da jeder Krimi in sich geschlossen ist. Was mir an diesen Büchern besonders gut gefällt ist die Tatsache, dass auch die Ermittler ihre privaten Probleme haben und nicht die tollen Helden sind. Christiane Dieckenhoff hat damit wieder einen exzellenten Krimi geschaffen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Oktoberblut (Pott Mortem, Band 1)

Andi Maas
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Independently published, 14.02.2018
ISBN 9781980270683
Genre: Sonstiges

Rezension:

So einen authentischen Krimi habe ich schon ewig nicht mehr gelesen. Es ist das Erstlingswerk von Andi Maas und an Grauen und Spannung bestimmt nicht leicht zu überbieten. Schon der Prolog beginnt wirklich gänsehautmäßig, Ein Mann stürzt sich mit Selbstmordabsichten in die Nordsee. Dann zum eigentlichen Teil selbst. Jonas Kompalla, Kommissar aus Berlin, lässt sich nach Bochum versetzten, da er in Berlin ein sehr traumatisches Ereignis hatte. Doch kaum tritt er die neue Dienststelle an, erleidet sein Kollege einen Herzinfarkt und ein bekannter Schauspieler wird ermordet aufgefunden vor dem Schauspielhaus. Der Kopf wurde extra aufgespießt. Und weitere brutale Morde geschehen. Der Täter schreibt mit Blut immer ein paar Silben an die Wand. Kompalla, der seelisch noch immer nicht auf dem Damm ist, ermittelt mit einer jungen noch unerfahrenen Kollegin und kann den Morden keinen Einhalt gebieten und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, zumal er nun erfahren hat, welchen Personenkreis der Mörder im Visier hat. Der Autor schreibt wirklich blutig, er lässt wirklich nichts aus, was auch die Ermittler im realen Leben sehen müssen. Dann lässt er wieder nach einigen Kapiteln den Mörder selbst zu Wort kommen, der immer von Rache und Gerechtigkeit spricht. Als dann am Ende der Mörder entlarvt ist, ist der Leser schon etwas überrascht, da man eigentlich nie wusste, wer hinter diesen Gräueltaten steckt. Andi Maas schreibt in frischer und moderner Form, sein Buch lässt sich sehr gut und schnell lesen, da so viel Handlung drin steckt, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Auflockern tut sich das ganze durch den Ruhrpotthumor, der immer wieder auf den Seiten auftaucht. Die Leute im Ruhrpott haben einen sehr trockenen Humor, was mir sehr gut gefällt. Auch das Cover schaut sehr bedrohlich aus. Ein Förderturm, hinter dem sich dunkle Wolken ballen und die Schrift sieht aus, als wäre sie mit gestocktem Blut geschrieben. Interessant finde ich auch, dass die Kriminaler in diesem Buch keine Helden sind, sondern auch ihre Fehler und Schwächen habe und das Grauen nicht einfach verarbeiten können. Der Zeilenabstand des Buches war ein wenig größer, weshalb die Schrift auch angenehm zum Lesen war. Dies ist der erste Fall aus der Pott Mortem Reihe und ich hoffe, dass esnoch mehrere Bände geben wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

norwegen, frauenbewegung, 20. jahrhundert, historischer roman, unabhängigkeit

Das Lied des Nordwinds

Christine Kabus
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404176434
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein wunderbarer skandinavischer Roman, der den Leser total in seinen Bann zieht. Das Buch besteht aus zwei Handlungssträngen, die dann am Ende zu einer Geschichte zusammenführen. Schon das zauberhafte Cover lädt den Leser zum Träumen ein. Durch Berge zwängt sich ein Fluß. Natur pur. Karoline, eine Industriellentochter, ist mit Max, Graf von Blankenburg-Marwitz in Schlesien verheiratet. Sie bewohnen das alte Schloß Katzbach. Karoline wird von der Schwiegermutter nicht akzeptiert, die Heirat fand nur dadurch statt, dass die Braut eine hohe Mitgift in das verarmte Schloß mirbrachte. Moritz befindet sich ständig auf Reisen und vergnügt sich mit anderen Frauen. Leider blieb die Ehe bisher kinderlos. Moritz erkrankt schwer und durch Zufall findet Karoline einen Brief, wonach ihr Mann eine Frau in Norwegen geschwänger haben soll. Karoline will dieses Kind nun finden. Gestärkt durch ihre Freundin Ida nimmt sie die Stelle einer Gesellschafterin bei einer älteren Dame und, die sie auf ihrer Reise nach Norwegen begleiten soll. Beim nächsten Handlungsstrang geht es um die junge Liv.Ihre Eltern sind total verarmt und können ihre Kinder nicht mehr ernähren. Deswegen kommt sie in Stellung zu dem Ehepaar Reske, die zwei Kinder haben. Sie hat dort viel zu tun, zumal Herr Treske ein sehr strenger Mann ist. Besonders seinen älteren Sohn behandelt es sehr schlecht. Er bestraft ihn wegen jeder Kleinigkeit, sperrt ihn in den Keller und droht ihm mit dem Erziehungsheim. Da beschließt Liv, mit Jungen zu fliehen. Die Autorin versteht es geschickt, den Leser immer in Spannung zu halten. Trotz der 600 Seiten liest sich das Buch recht flott. Die Sprache ist leicht verständlich und auch die Liebe kommt hier ins Spiel. Wir erfahren viel über die politische Situation im Jahr 1905 und über die Frauenbewegung in dieser Zeit. Auch die Naturbeschreibungen führen den Leser direkt nach Norwegen, lassen einen die Fjorde und die klare Luft spüren. Mich hat das Buch total fasziniert und das wird nicht das letzte sein, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Sehr gefallen hat mir auch das Namensverzeichnis, denn dadurch lernt man die Personen schnell kennen. Ich muß bei der Bewertung alle 5 Punkt vergeben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

aarau, dissoziative amnesie, fehlende erinnerung, gehirnerschütterung, betrug undd lüge

Der Fluch von Aarau

Ina Haller
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783740802844
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Andrina Kaufmann liegt bewußtlos neben einer Leiche. Als sie wieder im Krankenhaus zu sich kommt, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Sie leidet an einer Amnesie. Sie hat das Gefühl, dass die Polizei sie verdächtigt, die Mörderin zu sein. Seit der Trennung von ihrem Verlobten Marco Feller lebt sie nun bei ihrer Schwester Seraina. Diese will Andrina von der Umwelt abschotten, insbesondere verbietet sie ihr den Besuch eines Psychologen. Doch dann wird auf Andrina ein Mordanschlag verübt. Man wollte sie ertränken und eine weitere tote Frau wird aufgefunden. Andrina hat Angst, mit den Morden etwas zu tun zu haben und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Dies ist der 6. Band der Aargaureihe über Andrina Kaufmann. Auch dieses Buch ist bis zur letzten Seite wieder voller Spannung. Die Autorin hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf, macht keine langweilgen Ausschweifungen. Man fühlt sich derart vertraut mit vielen der im Buch vorkommende Personen, sei es Seraina, Gabi, Marc oder Susanne. Aber auch wenn man die Vorgängerbände nicht kennt, hat man keine Schwierigkeiten, bei den einzelnen Bänden in die Materie hineinzukommen. Am Ende des Buches ist wie gewohnt das Glossar, das uns die schweizerischen Begriffe uns deutsch übersetzt. Gut gelungen finde ich auch die jeweiligen Natur-oder Ortsbeschreibungen. Denn als Leser meint man, selbst an den Schauplätzen dabei zu sein. Auch das schlichte Titelbild paßt hervorragen, eben wie man die Cover vom Emonsverlag gewohnt ist. Ich war wie immer begeistert von diesem Krimi.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

krimi, havel, mord, rache, tim pieper

Tiefe Havel

Tim Pieper
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783740802851
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein mitreißender Krimi in der Manier von Tim Piper. Er handelt wie immer im Osten von Deutschland, wie immer steht die Havel dabei im Mittelpunkt, die wunderschönen Landschaften des Havellandes und teils die einsamen Gegenden der früheren DDR. Wie immer ermittelt gegen das Grauen Kommissar Toni Sanftleben. Ein Binnenschiffer wird ermordet auf seinem Frachtschifft aufgefunden und alles ist durchwühlt. Sein Bootsmann hat tief und fest in seiner Koje geschlafen und von alledem nichts mitbekommen, da er am Abend zuvor zu tief ins Glas geschaut hat. Der Schiffer Seitz hat sich jahrzehntelang nichts zuschulden kommen lassen. Doch als Sanftleben bei der Schwiegertochter des Toten vorbeischaut, sagt ihm diese, dass Seitz das Geld aufgebracht hat, damit seine schwerkranke Enkelin in Amerika behandelt werden kann. Die Ehefrau der Sohn von Seitz sind vor einigen Jahren durch einen Unfall ums Leben gekommen. Zwei junge Männer hatten damals ein Wettrennen veranstaltet und die beiden Fußgänger totgefahren. Waren es diese Raser, die Seitz ermordet haben? In einem anderen Handlungsstrang wird von Sandro berichtet. Ein sehr traumatisierter junger Mann, der im Gefängnis schwer mißhandelt wurde. Er hatte damals seinen besten Freund mit unzähligen Messerstichen getötet. Der einzige, der zu ihm im Knast gehalten hat und auch heute noch sein Mentor und Beschützer ist, ist Herms. Sandro arbeitet auf einem Pferdegestüt und wird von dessen Besitzer ausgebeutet. Sandro hat einen sehr guten Freund, das Pferd Bonita. Es sollte zum Schlachter, aber Sandro hat es hochgepäppelt, so dass es heute erfolgreich an Turnieren teilnimmt. Sanftleben hat Ärger mit seinem Vorgesetzten und auch seine Frau ist in eine WG gezogen, so er große persönliche Probleme hat. Der Krimi ist wieder spannungsmäßig total gut aufgebaut. Keine einzige der fast 300 Seiten ist langweilig oder hat ausschweifende Erklärungen. Ich finde es prima, dass auch das Privatleben der Ermittler hier mit einbezogen wird, denn diese sind auch nur Menschen mit Problemen. Dies ist der 3. Band in der Havel-Reihe und ich kann nur sagen, von mal zu mal wird es interessanter. Schön ist auch das schlichte Cover, das Gräser vor einem sich verdunkelndem Himmel zeigt. Man muß die Vorgängerbücher nicht gelesen haben, denn man kommt ohne weiteres in den einzelnen Band rein, da kurz auf die Geschichte in dem jeweiligen Band zurückgeblickt wird. Ich kann diese Krimireihe nur weiterempfehlen, denn die Spannung, die Dramatik und das Gänsehautgefühl kommen hier nicht zu kurz.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

schmunzelkrimi, fredenbüll, hidde kist, krimi, dtv-verlag

Pannfisch für den Paten

Krischan Koch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423217217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der 6. Band einer Krimiserie, die in Friesland spielt von Krischan Koch. Mit Witz, Esprit und Humor dürfen wir am Leben der Fredenbüller teilhaben. Da es sich um Krimis handelt, stet natürlich immer im Mittelpunkt Polizeiobermeister Thies Detlefsen und seine junge Kollegin Nicole. Der Geflügelkönig Dossmann hat Grundstücke an einen Investor verkauft, der darauf einen Windpark errichten möchte. Die Naturschützer sind aber total dagegen, sie wollen die Rotbauchfrösche retten. Und dann wird plötzlich ein Ingenieuer der Windwindwerke ermordet und in einem Betonbett versenkt. Auch die Dame vom Bauamt, Frau Barkowsky ist spurlos verschwunden. Aber Oma Ahlbeck und ihr Kurschatten Kurt wollen eetwas gesehen haben. Nach Ansicht der Fredenbüller ist jetzt auch noch die Mafia vor Ort. Der amerikanische Italiener Tony ist mit seiner Familie in die Villa des HNO-Arztes gezogen und bei Renate hat sich ein asthmatischer Italiener einquartiert. Natürlich wird in de Hidden Kist eifrig debattiert. Wie immer treffen sich hier Bounty, Piet, Klaas um zu trinken und Antjes Spezialitäten zu verzehren. Zum Lachen brachte mit das Sit In, allem voran Oma Ahlbeck, die gegen den Windpark protestieren. Auch in diesem Band kommt der friesische Humor nicht zu kurz und es wird hier nicht nur von der ganzen Bevölkerung nach dem Mörder gesucht. Nein, wir lernen auch die verschiedenen Probleme der einzelnen Menschen hier kennen und die sind bei diesem heißen Sommer wirklich mehr als genug.  Wer einmal ein Buch von Krischan Koch und den Fredenbüllern gelesen hat, hat sich mit einem Virus infisziert und möchte alle bereits erschienenen Folgen lesen, die jeder für sich ein Erfolg sind und auch die Lachmuskeln strapazieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

friesland, historisch, reale ereignisse, roman

Die Rückkehr der Lebenspflückerin

Regine Kölpin
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei KBV, 05.02.2018
ISBN 9783954414048
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein wunderbarer historischer Roman, der ins kriminalistische abdriftet. Dies ist der zweite Band in der Reihe um die Hebamme Hiske, man braucht aber keine Vorkenntnisse und dieser Band kann alleine für sich gelesen werden, ohne dass man dabei Schwierigkeit hätte, nicht alles mitbekommen zu haben. Hiske wohnt inzwischen mit ihrem Mann, dem Ar t Jan Valkenstein in Gödens, als sie von Anneke einen Brief erhalten, dass diese sich in Gefahr befinde. Das Ehepaar macht sich mit ihrem behinderten Ziehsohn auf den Weg nach Jever machen. Anneke hat einen Mord gesehen und wird seitdem verfolgt. Ein zweiter Handlungsstrang handelt von Sarina und dessen Mann Frankus, einem Waidhändler aus Frankfurt. Aber bald ereignet sich ein zweiter Mord, der auf das Konto des vorigen Mörders zu gehen scheint. Nun beginnt ein Suchen nach dem Mörder, der stets den Duft von Lavendel hinter sich läßt. Zur gleichen Zeit schreitet die Reformation mit großen Schritten voran. Man munkelt, dass die Morde damit in Zusammenhang stehen könnten. Aber auch Hiske ist in Gefahr, wäre sie vor Jahren doch beinahe als Hexe in Jever auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden. Aber die Herrscherin Maria von Jever nimmt sie unter ihre Fittiche, da Hiske für sie einen Auftrag zu erfüllen hat. Ein unheimlich interessante Zeitreise, die uns in das Jahr 1550 führt. Die Autorin schreibt gekonnt, so dass man sich das Leben, die Kleidung, die Wohnung und die Nahrung zu dieser Zeit sehr gut vorkommen kann, Keine einzige der über 300 Seiten ist langweilig oder zieht das Buch unnötig in dien Länge. Nach jedem Kapitel trachtet man danach, weiterlesen zu wollen, um nur nichts zu versäumen. Am Anfang des Buches ist ein Register der geschichtlichen Personen und der fiktiven Personen dieses Romans. Am Ende befindet sich ein Glossar über die friesischen Ausdrücke, mit denen ich mich am Anfang schon etwas schwer getan habe. Alles in allem. ein Buch, das den Leser unheimlich fasziniert. Auch das historische Cover mit den Windmühlen und den Schiffen und dem Frauenkopf, der einem Gemälde entnommen wurde, ist hier lobend zu erwähnen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

sachbuch, michalsky, michael michalsky, mode, biografie

Lass uns über Style reden

Michael Michalsky
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 06.04.2018
ISBN 9783841906052
Genre: Sachbücher

Rezension:

Es war interessant, das Buch eines Stylisten und Designers zu lesen und dessen Äußerungen über dieses Thema zu lesen. Auf 217 Seiten erklärt er uns seine Meinung zu diesem Thema. Man sagt doch oft: Dieser Mann/Frau hat Stil. Doch Stil ist mehr als Mode. Dazu zählt vor allem Benehmen, Persönlichkeit, Freundeskreis, Freizeitbeschäftigung wie Kino, Musik, Literatur. Wie wir wohnen, Haus oder Wohnung, Einrichtung usw. Syle hat nicht nur mit Geld zu tun. Man kann stylistisch up to date sein, ohne all zu viel Geld. Das Zueinander muß passen, der Stil zur Person. In verschiedenen nicht zu langen Kapiteln nimmt er dazu Stellung und versucht, dem Leser vieles zu erklären. Sehr gut gefallen haben mir seine persönlichen Anmerkungen, sein Lebenslauf und wie er zu seinem Beruf gekommen ist. Auch gibt er vieles über seine Freundschaften und sein Lebensumfeld bekannt. Dieses Buch ist ein guter Leitfaden, um seinen eigene Style zu finden und nachzuschauen, was angesagt ist. Man sollte dieses Buch nicht unbedingt ins Regal stellen, sondern es sollte unser Begleiter werden, beidem wir im Zweifelsfalle immer wieder nachschlagen und durchlesen sollten. Ich kann hierfür mit gutem Gewissen 4 Punkte geben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

buchverlosung, christina feiersinger, erkrankung, hilfe, angst

Die Stille, die im Schatten blüht

Christina Feiersinger
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Athesia Tappeiner Verlag, 13.12.2017
ISBN 9788868392963
Genre: Romane

Rezension:

Schon lange habe ich kein so eindrucksvolles Buch mehr gelesen, das so in die Tiefe geht und den Leser etwas ratlos zurückläßt. Christina Feiersinger beschreibt das Leben und die Krankheit des Südtiroler Simon Mayr. Simon, hineingeboren in eine kinderreiche Bauersfamilie, war schon seit klein auf immer etwas zurückgezogen und ziemlich introvertiert. Dann bekam er Schmerzen und wußte nicht, wie ihm geschah. Es folgten mehrere längere Krankenhausaufenthalt, alle ohne Erfolg. Damals war er erst 23 Jahre alt. Seine Arbeit als Goldschmied mußte er aufgeben. Ein Irrfahr durch viele Kliniken und Ärzte brachte schließlich die Gewißheit: Simon Mayr leidet an Morbus Still, einer seltenen rheumatischen fiebrigen Erkrankung, die den ganzen Körper erfaßt. Trotz der schweren Erkrankung übernahm er den Hof seiner Eltern, als sein Vater sehr schnell am Krebs verstarb. Und immer wieder mußte Simon seiner Krankheit den Vortritt lassen. Aber er kämpfe mit allen Mitteln, heiratet und bekam zwei Töchter. Sein unbeugsamer Wille, seine Kraft, sein Mut, trotz der Krankheit und der damit verbundenen großen Schmerzen sein Leben zu leben, das imponiert nicht nur mir, sondern auch die anderen Leser. Ein Buch, das Kranken Mut machen soll. nicht mit dem Schicksal zu hadern und aufzugeben, sondern die Krankheit anzunehmen und das beste daraus zu machen. Auch das Buchcover mit der Rosenknospe und den darauf befindlichen Wassertropfen gibt dem Buch seine besondere Note. Ich kann und muß das Buch nur weiterempfehlen. Besonders Leute, die ständig unzufrieden sind, könnten von Simon Mayr sehr viel lernen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

dürkheim, ertränkt, genaue obduktion, gottesurteil, dackel alli

Skatspieler sind erbarmungslos: Ein Pfalz Krimi

Angelika Godau
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei SWB Media Publishing, 13.03.2018
ISBN 9783946686507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon das Cover mit dem Teddy, der mitten in der Landschaft liegt zeigt uns, dass hier Kinder im Spiel sind. Privatdetektiv Detlev Menke führt seinen Dackel Alli Gassi, als er eine schreckliche verstümmelte Leiche findet. Dies meldet er sofort der Polizei. Die Inspektion K11 muß sich der Sache annehmen. Bei dieser Crew ermittelt auch Tabea, eine Flamme von Detlef. Gleichzeitig erfahren wir, dass eine Skatrunde, bei der ein Rechtsanwalt und ein pensionierter Richter mitwirken, Jagd auf Pädophile machen. Auch der von Detelev getötete Mann war im Darknet auf der Suche nach Kindern. Weitere Morde geschehen, auch Detlev recherchiert und kommt dann auch   verschiedene Spuren. Der Richter und seine Skatbrüder planen die Morde sehr akribisch, bis ihnen ein Fehler entsteht und die Männer panisch reagieren. Obwohl von Anfang an klar ist, wer die Mörder sind, hat die Autorindie Spannung derart gut aufgebaut, dass man sich fürchtet, wann und bei wem der nächste Mord durchgeführt wird. Auch die Kriminalisten arbeiten mit Hochdruck, um weitere Morde zu verhindern. Die 4 Skatbrüder fühlen sich als Gott und lassen die Triebtäter erst lange leiden, bevor der Tod sie erlöst. Da das Buch nur 274 Seiten hat, wird es an keiner Stelle langweilig oder langatmig, weil auf jeder Seite das Geschehen weiter geht, ohne dass viel drumrum geredet wird. Es ist der zweite Band der Pfalz Krimis. Man muß aber nicht unbedingt den Vorgängerband gelesen haben, um in das Buch hineinzukommen, da jeder Band eine Geschichte für sich ist. Wer Spannung liebt, der liegt bei diesem Krimi genau richtig.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

indien, pakistan, reise, reiseführer

Per Anhalter nach Indien

Morten Hübbe , Rochssare Neromand-Soma
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492404846
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dies ist ein Buch der Superlative. Ein Pärchen möchte per Anhalter auf dem Landweg von Hamburg durch die Türkei, den Iran und Pakistan nach Indien reisen. Morten und Rochssare wählen dazu Couchsurfing, übernachten  bei Einheimischen, denn nur so kann man wirklich gut Land und Leute kennenlernen. Die Beiden sind 224 Tage unterwegs, haben 19207 Kilometer zurückgelegt und dabei 185 Mitfahrgelegenheiten genutzt. In wirklich guter Sprache, fast romanmäßig erzählen sie uns über ihre Reise, ihre Abendteuer, über die Sehenswürdigkeiten und natürlich auch über die politischen Verhältnisse des jeweiligen Landes. Nichts wirkt hier bei diesem Buch oberlehrerhaft oder gar wissenschaftlich. Sie bringen uns die Naturschönheiten näher, wir dürfen einen Sandsturm miterleben, eisige Kälte wie auch angenehmes Klima. Sie sind dabei, als illegaler Alkohol hergestellt wurde, in einem Land, wo Alkohol unter Höchststrafe verboten ist. Das Paar wurde von Polizeibeamten in die Wache genommen und am Weiterreisen gehindert, Leute, die fast selbst nichts zum Leben haben, haben mit ihnen das Essen geteilt. Übernachtungen an Tankstellen, Bekanntschaft mit Mafiosi und korrupte Beamte haben ihre Reiseerlebnisse um einiges bereichert. Am Anfang des Buches ist eine Landkarte, die die ganze Tour ab Hamburg zeigt, später ist eine genaue Karte von dem jeweiligen Land abgedruckt. So kann der Leser mit dem Finger die Reise nachspielen. Besonders schön sind die Fotos in der Mitte des Buches. Unbeschadet kommt dann das Paar in Indien an. Für jeden Leser ist das Buch eine Bereicherung. So brillant geschrieben, dass das Kopfkino ohne Schwierigkeiten abläuft. Nicht nur für Reisende interessant, sondern auch die Daheimgebliebenen haben viel Spaß an dem Buch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

80 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

krimi, ruhrgebiet, polizeiseelsorger, mord, ruhrpott

Tiefer denn die Hölle

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548290355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

     

Ein Thriller, der seinen Namen verdient, ein Thriller der Spitzenklasse. In einem stillgelegten Bergwerk wird eine bestialisch zugerichtete Leiche gefunden, mit vielen Messerstichen versehen und mit Honig einbalsamiert. Der junge Beamte bekomm bei der Leiche Angstzustände, als er den Toten sieht. Der ihm zu Hilfe kommende Polizeigeistliche Vaal bekommt in der Tiefe einen sehr schweren Herzinfarkt. Nun muß der evangelische Geistliche Bauer in de Grube einfahren. Als Bauer bei seinem Kollegen ankommt, nennt dieser ihm einen Namen, bevor er vollständig zusammenbricht. Nun beginnt Bauer Nachforschungen anzustellen. Und er stößt auf unsagbare Intrigen, kommt auf Zusammenhänge, die weiter als 15 Jahre zurückliegen. Mit Kommissarin Dohr ermittelt er gemeinsam, die sich dazu noch gegen Mobbingvorwürfe eines Kollegen wehren muß. Die beiden Autoren verstehen es gekonnt, den Leser die Spannung nicht abbauen zu lassen. Wenn man meint, das Schlimmste schon gelesen zu haben, kommen weitere Vorfälle hinzu, die noch weitaus schlimmer und grausamer sind, als man ahnt. Gekonnt werden Spuren verfolgt, die am Ende den wahren Mörder zum Vorschein bringen. In dem Buch sind sehr viele Bibelsprüche enthalten, was sehr gut in die ganze Materie hineinpaßt. Gekonnt wird auch auf das Privatleben der Ermittler hingewiesen, das nicht immer einfach ist. Ein Krimi, den man durch aus weiterempfehlen kann. Das Buch liegt gut in der Hand und die Kapitel sind kurz und gut aufgearbeitet. Auch das Titelbild mit dem Fluß in urbarer Natur paßt zu dem Thema

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

stille, arktis, die welt aussparen, ruhe, antarktis

Stille

Erling Kagge , Wolfgang Berger
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 18.12.2017
ISBN 9783869743127
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Hörbuch, das sich so mancher gestreßte Manager anhören sollte. Der Sprecher erzählt uns mit sonorer, unheimlich gut klingeneder Stimme private Geschichten, von der Stille der Antarktis, die Stille in Abwasserkanälen. Dann zitiert er Schriftsteller, Wissenschaftler und erörtert uns die Stille und zeigt uns auf, wo wir Stille finden. Und dies ist überhaupt nicht schwer, denn Stille können wir - wenn nur wollen - überall finden. Ich muß sagen, dass dieses Hörbuch fast wie eine Meditation ist. Ich kann das mit Worten nicht so genau beschreiben, denn was zählt. ist die Stille. Dieses Hörbuch kann und soll man immer wieder anhören. Gerade jetzt in der vorösterlichen Zeit hält es uns zum Inehalten an.  Man kann dieses Buch nur weiterempfehlen,

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, hochzeit, band 11, gefühle, reihe

Hochzeitsglocken auf Gansett Island

Marie Force , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 17.10.2017
ISBN 9781542047890
Genre: Liebesromane

Rezension:

Für Fans von Liebesgeschichten und Honey Moon ist dies das richtige Buch, zumal es eine Fortsetzung von einer Reihe von Bänden ist aus der Feder von Marie Force. Die moderne Liebesgeschichte, bei der auch der Sex nicht fehlen darf. Am Anfang sind es einfach zu viele Namen und man kommt schon ganz schön durcheinandern, wer zu wem gehört und wer mit wem verwandt ist. Jedenfalls sind fast alle Einwohner der Insel miteinander irgendwie verwandt. Seamus und Carolina laden zu einem Sommerfest, das in Wirklcihkeit ihre Hochzeit ist und alle sind total überrascht. Stephanie gibt Grant endlich ihre Einwilligung zur Hochzeit. Owennund Laura wollen heiraten, da Lauren Zwillinge erwartet und auch Owens Mutter hat endlich wieder Vertrauen zu einem Mann gefunden, nachdem sie von ihrem Ehemann jahrelang gedemütigt und geschlagen worden war. Ebenso wie Owen und ihre anderen Kindern. Nun wird ihrem Exmann der Prozeß gemacht und auch Owen muß als Zeuge aussagen, was ihn sehr mitnimmt. Wird der brutale Mann seine Strafe im Gefängnis absitzen müssen oder wird er frei kommen? Davor haben alle eine Heidenangst. Und bei Big Mac, Vater von 5 Kindern, kommt plötlich eine junge Frau ins Spiel. Mallory? Wie nimmt das seine Familie auf. Und wie das so ist bei jungen Paaren, sind auch einige schwanger. Ein Buch für Romatikerinnen. Man braucht nicht die Vorgängerbände zu lesen, man kann auch jedes Buch für sich lesen. Aber wer von Anfang an dabei ist, tut sich natürlich sehr viel leichter mit den Familienzugehörigkeiten und mit den jeweiligen persönlichen Schicksalen. Bücher, die zum Träumen verführen und für Stunden den Leser in eine Traumwelt führen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

dorfleben, familie, großfamilie, gutshaus, hausbau

Wo ist Norden: Roman

Barbara Handke
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.03.2018
ISBN 9783746089584
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch beginnt kurz nach der Wende und endet im Jahr 2003. Die Familie kauft günstig ein altes Gutshaus in einem abgelegenen. Mit der Familie und ihren drei Kinder kommen auch die Großeltern. Im und ums Haus ist alles heruntergekommen, es gibt viel zu sanieren und reparieren. Nachdem der Putz abgeschlagen wurde, kommt ein sehr großes Bild, ein Fresko zum Vorschein, vor dem alle sehr begeistert sind. Am Wochenende gesellt sich noch meistens der Bruder des Hausherren zu der Familie, der in der Stadt als Arzt arbeitet und der auch Vermögen in das alte Haus gesteckt hat. Marlene die Hausherrin richtet Haus und Garten voller Elan her, während ihr Mann mehr recht als schlecht als niedergelassener Hausarzt praktiziert. Doch die Dorfbewohner haben kein Vertrauen zu dem Arzt und machen es der gesamten Familie schwer, sich zu integrieren. Beschrieben wird ein ewiger Kampf mit den Kindern, den alten Eltern, nichts läuft wie es soll, zudem kommen auch noch finanzielle Schwierigkeiten dazu. Schließlich entschließt sich Marlene, ein Kaffee in dem alten Gemäuer zu eröffnen. Wird sich dies lohnen und zum Erfolg führen. Die Autorin versteht es gekonnt, die Zwistigkeiten der Familienmitglieder untereinander in Szene zu setzten und die verschiedenen Meinungen aufeinandertreffen zu lassen. Es war mir ein Vergnügen, als Zaungast bei der Familie mitwirken zu dürfen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alpenstrick


Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Dorling Kindersley, 26.09.2014
ISBN 9783831026364
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Handarbeitsbuch der höheren Klasse. Hier werden Trachten modisch aufbereitet und die im Alltag von allen getragen werden. Richtig schick und voller Scharm. Es werden alte Muster aufgegriffen und so wunderbar erklärt, dass man es wirklich gut verstehen kann. Es werden hier 40 Strickprojekte beschrieben, angefangen vom traditonellen Herrenjanker über Mützen, Schals Stulpen bishin zu Wohndekos. Schritt für Schritt wird alles erklärt und der jeweilige Schwierigkeitsgrad angezeigt. Ein MUSS für alle handarbeitsbegesterten und modebewußten Leute.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, kiel, richter, kommissarin lisa sanders, jegor stepanow

Küstentod

Angelika Svensson
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2018
ISBN 9783426521656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein hervorragender Krimi, bei dem der Leser vor lauter Spannung und Angst manchmal das Atmen vergißt. Angelika Svensson hat schon einen Vorgängerband geschrieben. Wer hier mit diesem Buch seinen Einstand nimmt, tut sich schwer mit den vielen Personen und den vielen Namen, die den Anfang machen. Lisa Sanders von der Kieler Mordkommission muß wegen dem Tod zweier Richter ermitteln. Beide waren wegen ihrer allzu milden Urteile bekannt, Während Lisa und ihr Team nach dem Mörder suchen, geschieht wieder ein Mord, wieder ein Richter. Trotz umfangreicher Recherchen wird der Täter nicht gefunden, sämtliche Verhöre und Ermittlungen laufen ins Leere. Da legt Lisa ein Facebookprofil an und kommt zu ganz neuen Erkenntnissen. Hier wird auch vieles private der Ermittler bekannt, viele haben Beziehungsprobleme, was der tiefgreifende Dienst mit sich bringt. Die Autorin verwebt gekonnt das Private mit dem Beruflichen.  Die Polizeiinspektion hat eine neue Chefin erhalten, was den Männern und den Altgedienten überhaupt nicht paßt und was weitere Schwierigkeiten mit sich bringt. Wirklich gut geschrieben und der Mörder macht uns schon zu schaffen, weil wir an diesen Person nie gedacht hätten. Das Ende ist offen, was darauf schließen läßt, dass eine Fortsetzung folgen wird. Krimistunde in höchster Vollendung, die süchtig macht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

krimi, fremdes manuskript, gefeuert, geschäftsmann, fahrradtour

Zwentibolds Rache

Jürgen Schmidt
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 15.02.2018
ISBN 9783958131286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Regionalkrimi von Jürgen Schmid, spannend und das tägliche Leben beschreibend, wie wir es von seinem Vorgängerband gewohnt sind. Der Krimi spielt in Bad Münstereifel, wo die Straßen und die Lokale, die im Buch genannt sind, auch im wirklichen Leben existieren. Das Ehepaar Bödecker feiert ausgelassen seinen 10. Hochzeitstag. Mit eingeladen ist auch Mücke, Privatdetektiv und Freund des Hausherrn mit seiner Freundin Jessica. Es ist ein warmer Sommerabend und es wird fleißig dem Alkohol zugesprochen. Das Fest wird zunächst durch einen pöbelnden Nachbarn gestört und dann durch einen Gast, dem Schriftsteller Scharner, der im betrunkenem Zustand alle Frauen anmacht. Bernd Bödecker nimmt ihn und befördert ihn trotz Scharners Protest an die frische Luft. Am frühen Morgen wird Bernd zusammengeschlagen auf der Straße aufgefunden, kurz darauf verstirbt er im Krankenhaus. Der Verdacht fällt sofort auf Scharner, da sich auf seinem Hut Blutspuren des Getöteten befunden haben, Scharner beteuert seine Unschuld und beauftragt Mücke mit der Suchen nach dem wirklichen Mörder. Ein paar Tage später aber wird die Freundig von Scharner überfallen und niedergeschlagen. Und Mücke muß  nun alles daran setzten, den wirklichen Mörder zu finden. Schmidt schreibt nicht überzogen, sondern so, wie das Leben eben ist. Auch Bödecker hatte so seine Geheimnisse. Mücke ist schon zweimal geschieden und muß sich an den Wochenenden um seine beiden Kinder aus diesen Ehen kümmern, was manchmal nicht ganz einfach ist. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, man vermutet so manches Mal den Mörder gefunden zu haben, was sich aber dann immer wieder als Fehlschlag erweist. Als man dann am Ende den wirklichen Mörder präsentiert bekommt, fehlen einem wirklich die Worte. Wirklich ein gut geschriebenes Buch. Ich hoffe, dass von Schmidt noch weitere Bücher folgen werden. Im übrigen erfahren wir auch geschichtliches über Zwentibold, den es wirklich gegeben hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

mädchen, schule, streit, tagebuch, zicken

Ellas Welt - Das verflixte neue Schuljahr

Meredith Costain , Meredith Costain , Ann Lecker , Danielle McDonald
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Boje, 24.04.2017
ISBN 9783414824769
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein Buch, das junge Mädchen zwischen 10 und 12 Jahren total begeistert. Ella freut sich schon auf das neue Schuljahr, doch sie wartet und wartet und Zoe kommt nicht. Auf den Platz neben Ella, der für Zoe vorgesehen war, setzt sich Penny. Und diese ist ein falsches Biest. Ständig schwärzt sie mit Lügereien Ella bei der Lehrerin an, aber dann kommt nach ein paar Tagen Zoe doch noch zur Schule. Das Buch ist wunderbar pink mit vielen kleinen Vögeln und Blumen verziert. Ein Mädchenbuch. Und das Innere des Buches ist in Tagebuchform geschrieben, wieder mit kleinen Zeichnungen, durchgestrichenen Wörtern usw. Eine liebe Geschenkideee für, Omas, Tanten und Paten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

beziehung, debüt 2018, eifersucht, familie, fernbeziehung

Die Unversehrten

Tanja Paar
Fester Einband
Erschienen bei Haymon Verlag, 13.02.2018
ISBN 9783709934166
Genre: Romane

Rezension:

Ein wunderbares Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und das in mir bis heute noch nachklingt. Trotz der nur 159 Seiten und der vielen sehr kurzen Kapiteln wurde inhaltlich kurz und präzise alles genannt und erzähl, ohne viel Drumherum, das zwar die Bücher dicker macht, den Inhalt um so langweiliger, Martin ist in diesem Buch die Bezugsperson. Er studiert und promoviert dann als Augenarzt in Berlin. Mit Vio, die mit ihrer Familie lange Zeit IN Amerika lebte, hat er eine innige, wenngleich auch offene Beziehung. Vio studiert in Bologna, Sie treffen sich in München in einem Hotel und haben wunderbaren Sex miteinander, dann trennen sie sich wieder für 4 Wochen. Eines Tages lernt Martin in einem Lokal Klara kennen. Klare verliebt sich in ihn und wird schwanger. Martin rät zur Abtreibung, Klare möchte das Kind. Sie heiraten und Vio macht Karriere. Viele Jahre später treffen sich beide auf einem Kongreß, nicht zufällig, sonder Vio hat darauf hingearbeitet. Sie beginnen wieder eine Beziehung, Klare erfährt es, der Rosenkrieg beginnt bis alles am Schluß ein dramatisches Ende nimmt. Selten habe ich ein so gutes Buch gelesen, das mit wenigen Worten die Geschehnisse auf einen Punkt bringt. Das Ende ist offen und läßt den Leser mit sehr vielen Fragen zurück, die ihn noch lange beschäftigen werden. Leider kann ich für dieses Buch nur 5 Punkte geben, 10 wären angemessen gewesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bonhoeffer, andacht, fastenzeit, schlafen, enttäuschung

40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer

Sandro Göpfert
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 15.02.2018
ISBN 9783765509926
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Andachtsbuch ist wirklich wunderschön und ideal dafür, die Fastenzeit damit zu verbingen. Ich habe zwar einen immerwährenden Fastenkalender mit Sprüchen, Lobungen und Gebeten, jedoch dieses Buch über und mit Bonhoeffer ist schon etwas besonderes. Für jeden Tag wird ein anderes Thema angesprochen wie z.B. Schöpfung, Sünde, Gebet, Leiden, Not. 40 Themen überhaupt. Und jedes Thema wird erläutert, sehr intensiv ausgeführt, Meinungen und Thesen von Bonhoeffer darin verwertet. Nachdem man dann diesen Text wirklich in Ruhe und zurückgezogen studiert hat, werden Fragen gestellt. Und das geht dann in die Tiefe, hier kann man Antwort und Anregung zugleich finden. Bonhoeffer hat trotz seiner Inhaftierung als Widerständlicher im Dritten Reich sich nicht unterkriegen lassen und immer an Gott geglaubt und hat in seiner tiefen Gläubigkeit nie verzagt oder an Gott gezweifelt. Der Autor bringt diese positive Fähigkeit Bonhoeffers in seinem Andachtsbuch gut dem Leser rüber. In der Einleitung erklärt uns der Autor die Handhabung dieses Buches explizit. Wer kennt das Gedicht nicht "Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost was kommen mag. Ich persönlich meine, wenn wir diesen Spruch in uns tragen, kann uns nichts geschehen. Sehr zu Herzen gegangen ist mir das Kapitel: Abschied. Dieses Buch soll man nicht nur zur Fastenzeit zur Hand nehmen, sondern es soll und kann uns das ganze Jahr über begleiten. Noch zu erwähnen ist das stimmige Cover und als Markenzeichen die runde Brille von Bonhoeffer.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

krankenhaus, kinder- und jugendliteratur, kinderpsychologisch, abenteuer, ärzte

Elmedin und der Zaubertukan

Bernadette Nemeth , Bernadette Nemeth
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei Dortmund Verlag.de / Franz Krämer, 24.05.2013
ISBN 9783943262582
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Schon alleine des Einbandes wegen möchte man das Buch in die Hand nehmen. Es ist in einem freundlichen orange und darauf ist der bunte Tukan und der kleine Geist Elmedin abgebildet. Rico ist noch ein junger Tukan und wird im Nebelwald von einem Tierhändler gefangen und nach Europa in einen Zoo gebracht. Von dort kann er aber fliehen und kehrt frierend zufällig in der Kinderklinik ein. Dort findet ihn der orangefarbene zottelige Spitalgeist der zaubern kann und die Kinder in der Klink aufheitert. Rico wird sein Assistent und zusammen geben sie den kranken und ängstlichen Kindern Mut, spielen Streiche und sorgen sogar dafür, dass Ärzte und Schwestern freundlicher zu den Kindern sind. Am Ende fügt sich alles zum Guten. Mehr wird hier nicht verraten. Das Buch ist für Vorschulkinder zum Vorlesen, wie auch für Kinder geeignet, die schon zur Schule gehen und selbst lesen können. Die Kapitel sind kurz und auf manchen Seiten sind wunderschöne schwarz-weiß Zeichnungen. Das Buch soll helfen, den Kindern die Angst vor Krankenhäusern zu nehmen, was es in spielerischer Art auch tut. Hier spricht niemand mit erhobenem Zeigefinger und es ist deswegen auch so schön, weil am Ende alles wieder gut wird, bei Mensch und Tier.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Reisepudel Archibald

James Krüss
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Boje, 16.02.2017
ISBN 9783414820945
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein wunderschönes Buch mit Versen von James Krüss. Auch die Bebilderung dieses Buches ist wunderbar gelungen und führt die Kinder in fremde Länder und deren Städte. Erzählt wird von einem Pudel. der mit seinem Auto die Welt bereist. Er fährt in Paris los, kommt nach Bern, Rom, Madrid, nach Athen, Konstantinopel, Moskau usw. Und auf jeder Doppelseite ist ein stimmiges und lustiges Gedicht angebracht und von den Ländern bzw. Städten sind die Wahrzeichen zu sehen. Lustig und belehrend zugleich, Und am Ende seiner Reise findet Archibald eine Pudeldame und sie haben viele kleine Pudelkinder. Auch den Erwachsenen macht es Spaß, sich dieses Buch anzusehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

humor, reha, berlin, lustig, rentner

Das bisschen Hüfte, meine Güte

Renate Bergmann , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 31.07.2015
ISBN 9783499270444
Genre: Humor

Rezension:

Ein weiteres Buch von Renate Bergmann, bei dessen Lektüre man immer nur lachen muß, denn die Frau erzählt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Ihre kennt Renate Bergmann nicht? 82 Jahre alt, viermal verwitwet, eine esotherische Tochter. Sie ist ein Putzteufel, trinkt gern Korn und hat einige gute Freunde: Ilse und Kurt, Gertrud und Günther. Sie geht mit ihren Freundinnen auf Beerdigungen (bei den vielen Leuten fällt das nicht auf) und nimmt dann Torten, Kuchen und Aufschnitt in den Tupperdosen mit nachhause, als Kleinrentner steht ihr das zu, meint sie. Renate wohnt in Berlin. Endlich heiratet ihr Neffe. Bei dessen Hochzeit will sie den Brautstrauß nicht auffangen und springt deswegen zur Seite, stürzt zu Boden und bricht sich die Hüfte. Sie kommt ins Krankenhaus, wo ihr eine neue Hüfte eingesetzt wird. Aber Renate wäre nicht Renate, wenn sie dies alles widerstandslos mit sich geschehen ließe. Immer hat sie was zu motzen und einen Satz bereit. Dann kommt sie auf Reha, nur eine Stunde von ihrer Wohnung entfernt. Und hier hat sie so manches zu berichten. Von ihren Anwendungen, von den harten Handtüchern, dem Essen und sie lernt auch noch einen Kurschatten kennen. Wirklich witzig und auch sehr ironisch erzählt sie von ihrer Kur. Wie sie die Fremdwörter verwendet, manchmal weiß man erst im zweiten Anlauf, was sie damit meint. Jede Seite dieses Buches macht Spaß, gelesen zu werden. Ich bin ein großer Fan von Renate und hoffe, dass sie uns noch vieles mitzuteilen hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ostern schmecken Eier nach Schokolade - Kinder über Ostern, Hasen und die Eiersuche

Sophie Schoenwald
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 23.02.2018
ISBN 9783833905445
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wie bereits schon mehrere kleine Büchlein vom Baumhaus-Verlag, so wurde auch dieses humorvolle Buch von Kindern gestaltet und mit Zeichnungen versehen. Diesmal ist das Thema Ostern. Man muß schon staunen und wundert sich, welche Ideen und Einfälle die Kinder haben und welche Gedanken sie sich über Ostern machen. Solche Fragen: Warum teilt der Osterhase die Eier aus und nicht die Hühner oder der Osterhase versteckt die Eier, damit Papa sie nicht aufißt, bringen den Leser zum Schmunzeln und lassen ihn einfach Alltag und Hektik vergessen. Kindermund ist ehrlich und kennt keine Falschheit. Ein wunderbares Buch, das man zu Ostern den Erwachsenen schenken kann.

  (1)
Tags:  
 
592 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks