Leserpreis 2018

Pixibuchs Bibliothek

733 Bücher, 728 Rezensionen

Zu Pixibuchs Profil
Filtern nach
734 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

Wege in die Hölle

JD Alexander
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei epubli, 07.09.2017
ISBN 9783745017281
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein zutiefst erschreckendes Szenario. Ein Virus hat sich breit gemacht und ist durch nichts einzudämmen. Es fängt wie ein Novovirus an, doch im Verlauf der Krankheit machen sich tollwutartige Anfälle bemerkbar, die Kranken zerstören ganze Wohnungseinrichtungen, beißen anderen Personen ganze Fleischstücke heraus bevor sie dann elendlich versterben. Da immer mehr Menschen daran erkranken, ist die öffentliche Versorgung nicht mehr gewährleistet, es gibt kein Wasser mehr, die Abwasser- und Stromversorgung klappt nicht mehr, es gibt keine Müllabfuhr, keine Heizung, die Lebensmittel werden knapp. Die Menschen plündern Geschäfte und morden. Dem Leser wird anhand von zwei Paaren in einem Hochhaus die Situation ganz deutlich beschrieben. Während bei dem einem Paar der Mann schwer erkrankt, bleibt das junge Pärchen bisher verschont. Der Autor versteht es, die Situation einmalig zu schildern, man meint, mittendrin im Geschehen zu sein. Leider hört das Buch am Ende mit einem sehr spannenden Cliffhanger auf. Es gibt eine Fortsetzung, auf die bestimmt jeder schon spannend wartet. Hier wird uns gezeigt, wie der Mensch heutzutage von der Technik abhängig ist. Nur ein einzelner Störfaktor und unsere ach so moderne Welt bricht wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Die Geschichte ist sprachlich sehr gut gemacht und auch der schlichte Einband ist ein Eyecatcher. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=3,"krebs":w=3,"depression":w=3,"roman":w=1,"angst":w=1,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"hoffnung":w=1,"krankheit":w=1,"hoffnungslosigkeit":w=1,"emotion":w=1,"newyork":w=1,"selbsthaß":w=1

Good Luck Chuck

Peter Pastuszek
Flexibler Einband: 258 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.10.2018
ISBN 9781726645720
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies ist ein sehr trauriges und problembeladenes Buch. Wer mal so zwischendurch was zum Abschalten braucht, für den ist diese Lektüre nicht förderlich. Man muß dabei sehr viel nachdenken und es geht einem sehr viel durch den Kopf. Die Themen Depression und Krebs sind die Leitfäden. David ist ein junger, gutaussehender Mann mit sehr großen Minderwertigkeitsgefühlen. Er leidet unter schweren Depression, verkriecht sich in seiner Arbeit und danach zuhause. Das einzige, das ihn einigermaßen gefällt, ist seine große Filmsammlung, in dessen Welt er flieht. Nur zu seiner Großmutter, die ihn aufgezogen hat, nachdem seine Eltern tödlich verunglückt sind, hat er ein inniges Verhältnis. Sie besucht er jeden Sonntag in ihrem Altenheim. Dann wird bei ihm die Diagnose Krebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. David verweigert jegliche Behandlung, er ist froh, sterben zu können bzw. zu dürfen. Als letzten Wunsch erfüllt er sich seinen lang gehegten Traum, eine Reise nach New York. Dort trifft er gleich in den ersten Tagen auf Coco, einer unkonventionellen und quirligen jungen Frau. Ihr gelingt es, seinen Panzer zu durchbrechen und er kann plötzlich einen anderen Menschen lieben. Ihr zuliebe beginnt er auch mit der Chemotherpie und er ist glücklich. Kann er sein Glück noch lange genießen? Ich möchte hier dem Ende des Buches nicht vorgreifen. Das hier Gelesene hat tiefe Emotionen in mir geweckt, ich habe lange gebraucht, um dies alles einigermaßen verdauen zu können. Hier hat der Autor sich getraut, Themen aufzugreifen und darüber zu schreiben, was ein manch anderer nicht getan hätte. Der Text liest sich gut und ist ein einfacher Form geschrieben, so dass man zügig fortlesen kann, Auch des Cover mit dem Paar unter dem Sternenhimmel ist gut gewählt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"biographie":w=1,"glaube":w=1,"unfall":w=1,"alltag":w=1,"schuld":w=1,"gefängnis":w=1,"erfahrungen":w=1,"vergebung":w=1,"strafe":w=1,"totschlag":w=1,"neuorientierung":w=1,"verlag: scm hänssler":w=1,"straftaten":w=1,"gottes wirken":w=1

Der Bibelraucher

Wilhelm Buntz
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 09.01.2019
ISBN 9783775158602
Genre: Biografien

Rezension:

Die Biografie des Wilhelm Buntz läßt den Leser mehr als nachdenklich zurück. Ein Leben, wie es unterschiedlicher nicht sein kann. Als Wilhelm zur Welt kam, setzte ihn seine Mutter aus. Fast gestorben, verbrachte er das erste Jahr in der Klinik. Der Vater war mit der Erziehung der Kinder überfordert und es gab nur Schläge. Schon als 6jähriger stahl der Junge Geld und zettelte sämtliche Schlägereien an. Er kam in verschiedene Heime, wo er immer wieder aneckte, ausriß. Als Jugendlicher fuhrt er mit einem gestohlenen Wagen einen Polizisten tot, er kam in Haft, kaum entlassen überfiel er Banken, machte Einbrüche und bei einer Schlägerei tötete er wieder einen Menschen. Er kam wieder in Haft, auch dort stiftete er ständig Unruhe, kam in die Arrestzelle. Dort drehte er sich Zigaretten aus der Bibel und begann in der Bibel zu lesen. Dies änderte seine Meinung vom Leben. Er sah, dass Gott verzeiht, dass Gott hilft. In der Freiheit hatte er es zunächst schwer, hielt sich aber weiterhin an der Bibel fest. Er ging zu den Betstunden, in die Kirche und Gott half ihm tatsächlich. Letztendlich trat er selbst als Prediger auf, hielt Vorträge und betreute Menschen um ihnen den Glauben an Gott wieder näherzubringen. Er heiratete und bekam selbst zwei Söhne. Eindrucksvoll schildert er hier seine Leid, aber auch seine Bekehrung und seinen Willen, an Gott zu glauben und dessen Güte zu erfahren. Ein Mensch wie er, mit unheimlich vielen Straftaten wird friedlich, entschuldigt sich sogar bei den Geschädigten und versucht den von ihm verursachten Schaden wieder gutzmachen. Nach seiner Haftentlassung traten ihm die Leute etwas skeptisch gegenüber, aber nach und nach legte sich das. Es ist erfreulich zu lesen, welche Wandlung in einem Menschen vorgehen kann, wenn er gläubig ist und an das Gute glaubt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"spionageroman":w=2,"kriminalroman":w=1,"frankfurt":w=1,"spionagethriller":w=1,"mordkommission frankfurt":w=1,"stefan bouxsein":w=1,"projekt galilei":w=1,"siebels und till":w=1

PROJEKT GALILEI

Stefan Bouxsein
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Traumwelt Verlag, 15.11.2018
ISBN 9783939362296
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der 9. Krimi in der Reihe der Frankfurter Ermittler Siebels und Till. Siebels ist inzwischen aus familiären Gründen Privatdetektiv,  Till ist nun beim BKA. In einer Hotelsuite wird die Leiche einer mißhandelten jungen Frau gefunden. Sie war Mitarbeiterin eines Elite-Escort-Services. Der Bewohner dieser Suite kommt als Mörder nicht in Frage, da er zur Tatzeit an einem Geschäftstreffen teilgenommen hat. Die junge Kommissarin Lena Leisig ermittelt hier in ihrem ersten Fall. Zeitgleich wird Siebels von einer jungen Frau beauftragt, als Privatdetektiv den Mörder zu finden. Es geschehen weitere Morde, die Chefin des Escortservices gibt ihre Kundenliste nicht heraus. Die Sache wird immer verfahrener, die Ermittler selbst geraten in Gefahr. Die Sache und die Morde haben alle einen politischen Hintergrund. Der Autor schreibt derart spannend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, Immer mehr Personen geraten in den Fokus der Verdächtigen, international gesehen hängen einige Länder mit drin. Mir persönlich ist das hier geschilderte Thema zu komplex, zu politisch und viel zu technisch. Manchmal mußte ich einigen Passagen zweimal lesen, um zu verstehen, was hier eigentlich gemeint ist. Ansonsten aber eine wirklich interessante und sehr spannende Geschichte. Auch das Cover in rot-schwarz-weiß ist sehr gut gelungen und paßt perfekt zu dem Thema.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"marita spang.":w=2,"historischer roman":w=1,"historie":w=1,"exil":w=1,"seitensprung":w=1,"napoleon":w=1,"französische revolution":w=1,"schwarzwald":w=1,"briefwechsel":w=1,"mädchenschule":w=1,"mitreißend geschrieben":w=1,"royalisten":w=1,"halsbandaffäre":w=1,"kardinal rohan":w=1,"geheime hochzeit":w=1

Die Rose des Herzogs: Roman

Marita Spang
E-Buch Text: 683 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 01.09.2018
ISBN 9783426441572
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wer historische Romane liebt, ist mit diesem Roman mehr als gut bedient. Hier erfahren wir von dem Leben von Charlotte von Rohan und ihrer wirklich großen Liebe Herzog von Enghien zur Zeit der französischen Revolution. Die beiden Protagonisten haben tatsächlich gelebt und ihr Leben wird von der Autorin gekonnt mit Fiktion gemischt. Beim Lesen dieses Buches erfährt der Leser so manches politische Statement über die französische Revolution, lernt Ludwig XVI. kennen, Marie-Antoinette, Napoleon und Josephine. Charlotte ist mit Vincent verlobt. Er schiebt die Heirat immer wieder hinaus, da er seine Ziehmutter beschützen will. Doch dann wird er im Zug der Revolution als Königstreuer hingerichtet. Charlotte und der 5 Jahre jüngere Louis-Antoine haben zunächst ein sehr platonisches Verhältnis, bis sie sich ineinander verlieben. Aber Enghiens Großvater verhindert eine Heirat, da er für seinen Enkelsohn eine bessere Partie erwartet, die den Fortbestand der Dynastie sichern wird, Charlotte lebt nach der Flucht aus Frankreich im Zuge der Revolution bei ihrem Onkel, dem Bischof Rohan in Ettenheim. Die Jahre vergehen, die Beiden liebe sich heimlich und Louis-Antoine ist bis in Rußland beim Zaren stationiert. Dort soll er eine Adelige zu Frau nehmen, aber sein Herz gehört Charlotte. Nach einigen Querelen wird er von Napoleons Truppen gefangengenommen und ohne einen  richtigen Prozeß im Schnellverfahren zum Tode verurteil. Jahre zuvor hat er aber Charlotte heimlich geheiratet. Charlotte wird zur Witwe und lebt von nunan alleine. Die Autorin hat gekonnt  Charlotte auf dem Sterbebett ihr Leben Revue passieren lassen. So kommt immer wieder die sterbende Charlotte in dem Buch vor, die im Geiste ihr Leben und ihre Geliebten in Erinnerung hat. Marita Spang versteht es fabelhaft, den Leser mit ihrer Geschichte zu fesseln. Sehr hilfreich ist am Beginn des Buches das Namensverzeichnis und am Ende die Zeittafel und das Glossar. So kann sich der Leser immer wieder informieren. Auch das Cover mit der wunderschönen Frau ist ganz an den Roman angepaßt. Geschichtsunterricht in wirklich interessanter Form.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eine Brennerei einrichten

Günter Röhrig , Werner Albrecht
Flexibler Einband: 122 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 14.09.2017
ISBN 9783818600983
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wirklich sehr interessanter Ratgeber für alle, die ihr Schnäpse und Weinbrände selbst herstellen wollen. Nachdem durch Gesetz das Brandweinmonopol weggefallen ist, ist es nun leichter sich seinen Schnaps selbst zu brennen, nachdem es ja im Herbst Obstüberschuß in Massen gab. Das 122 Seite starke Buch behandelt Fragen wie Genehmigung und Gebäude, Gär- und Lagergefäße, Einmaischgeräte, Destilliergeräte, Automatisierung und Verschluß von Brennanlagen. Diese wichtigen Themen werden von Dr. Günter Röhrig, Leiter der Frucht- und Brennereitechnologie an der staatl. Lehr-und Versuchsanstalt Weinsberg und Herren Werner Albrecht, der im Bundesministerium für Ernährung des Referat Weinbau, Alkohol, Getränke leitet, erklärt und dem Leser nähergebracht. Auch das Thema Hygiene kommt hierbei nicht zu kurz. Die ganzen Vorgänge sind genau beschrieben und hierzu gibt es genaue Zeichnungen und sehr viele Fotos. Am Ende des Buches sind Textstellen vermerkt, wo man sich geeignete Formulareherunterladen kann. Auch sind Bezugsquellen der einzelnen Apparaturen und Gerätschaften benannt. Alles in allem ein wunderbares Lehrbuch, um sich seine eigenen Brände aus dem eigenen Obst herstellen zu können. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"bdsm":w=4,"erotik":w=3,"sex":w=3,"sm":w=3,"unterwerfung":w=3,"abrichtung":w=3,"sub":w=2,"alexandra gehring":w=2,"ehe":w=1,"ausbildung":w=1,"dom":w=1,"devot":w=1,"fetisch":w=1,"liebesleben":w=1,"sven":w=1

Die Abrichtung

Alexandra Gehring
Flexibler Einband: 225 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 10.01.2017
ISBN 9783862775866
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Eigentlich lese ich sehr gerne erotische Romane, aber dieses Buch war ein wenig zu hart für mich. Sari und Sven sind schon viele Jahre verheiratet und möchten ihrem Sexleben wieder mehr Pep geben. Da hat Sven die Idee, seine Frau in ein Elite Camp zu schicken, damit sie eine Sub wird und dort die SM-Praktiken zu beherrschen lernt. Sari liebt ihren Mann und stimmt deswegen auch zu. Aber was sie dort alles zu erlernen hat und auch tun muß, verlangt von ihr so einiges ab. Zwar stört mich die heftige und vulgäre Sprache keineswegs, aber die dort angewandten Praktiken finde ich zu hart und kann überhaupt keinen Gefallen daran finden. Schmerzen beim Sex zu erleiden und untergeben zu sein, das ist nicht jedermanns Sache. Jedoch muß ich zustimmen, dass einige wenige Stellen sehr prickelnd dargestellt werden. Für Leute, die diese Sexartlieben, ist dies bestimmt ein spannendes und stimulierendes Buch. Das schwarze Cover mit der sehr hübschen, erotischen Frau paßt gut zu der Story.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"krimi":w=1,"ruhrpott":w=1,"regio-krimi":w=1,"verlag: edition oberkassel":w=1,"schöne frauen":w=1,"loveparade":w=1,"it firma":w=1,"krimi aus essen":w=1,"exzellent gesichert":w=1,"ruhr2010":w=1,"gardinenkauf":w=1,"russische schwiegertochter":w=1

Mord eines Anderen

Klaus Heimann
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 15.11.2018
ISBN 9783958131545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Siggi uns Ecki treffen sich mal wieder in ihrer Lieblingskneipe bei Guido und Siggi erzählt wieder einmal aus seiner Zeit als Kommissar im Ruhrpott. Es war in der Zeit der Loveparade, als das große Unglück geschah. Auch Siggis Tochter war bei dieser Veranstaltung dabei, diese konnte sich aber noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ungefähr zur gleichen Zeit wurde der Manager einer IT-Sicherheitsfirma in Essen kaltblütig ermordet. Obwohl alles 100 %ig abgesichert war, kam jemand in das Gebäude hinein. Die Polizei verhört alle Mitarbeiter und auch die andere Geschäftsführerin. Dabei kommt heraus, dass der Tote Frauen schlecht behandelt hat, sie teilweise auch sexuell belästigt hat. Außerdem steht die Firma kurz vor der Insolvenz. Man verdächtigt auch die Mutter, die der Firma finanziell unter die Arme gegriffen hat. Zusätzlich Spannung kommt in die ganze Geschichte nochmals dadurch, dass zwischen den Kapiteln immer wieder ein Dialog zwischen zwei Personen eingeschoben wird, in dem von Mord die Rede ist. Der Autor vesteht gekonnt, die Spannung zu halten. Aber es werden auch die persönlichen Probleme der Beamten angesprochen, wir bekommen Einblick in die familiäre Situation. Und dann gibt es ja noch die Sekretärin Mörchen, die alles am Laufen hält und Erich, den Cassanova. Ein wirklich toll geschriebenes Buch, dass von allem etwas zu bieten hat und zwischendurch wirklich viele lustige Episoden sind. Da das nicht das erste Buch ist, das ich von dem Autor gelesen habe, habe ich mich gefreut, die alten Bekannten wieder zu treffen. Auch das Cover mit dem Ruhrpott-Milieu ist gut getroffen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"2. weltkrieg":w=1,"hunger":w=1,"bauernhof":w=1,"vertreibung":w=1,"mitgefühl":w=1,"kriegsende":w=1,"demütigungen":w=1,"bäckerin":w=1,"rachegedanken":w=1,"nonnenkloster":w=1,"gartenhäuschen":w=1,"arbeitsdienst":w=1,"tabor":w=1,"rotarmisten":w=1,"brünn":w=1

Das Barackenmädchen

Peter Mainka
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.10.2018
ISBN 9783752860283
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Buch, das viele Emotionen freilegt und man doch merkt, wieviel ein Mensch ertragen kann. Helene verläßt 1945 Brünn, um sich von der Roten Armee zu schützen. Als sie nach ein paar Monaten zurückkehren, ist ihre Wohnung von den Tschechen besetzt uns sie werden zu einem Flüchtlingstreck gebracht, der sie aus der Stadt bringt. Helenes Vater ist inhaftiert, bei ihr sind nur ihre Mutter und ihr 9jähriger Bruder Karl. Aber dann wird ihre Mutter verschleppt und Helene ist nun für den Bruder zuständig zusammen mit einer Nachbarin. Eine unendliche Odysee beginnt. Sie legen viele Kilometer bei Hitze und Regen zurück. Die Leute werden durch verseuchtes Wasser krank, die Frauen werden vergewaltigt. Alle leiden Hunger. In den verschmutzten Lagern breiten sich Seuchen aus. Doch dann kommt die Mutter zurück und Helene trifft auch auf ihren Freund Jan wieder, einem Tschechen. Doch sie werden beobachtet und Helene wird deswegen bedroht. Mit Hilfe ihres Bruders kann sie sich im letzten Moment vor einer Vergewaltigung retten, doch dafür zahlt sie einen hohen Preis. Mit Hilfe einiger guten Menschen gelangen sie dann endlich nach Österreich und sind in Sicherheit. Da das Buch auf Tatsachen beruht, ist es um so schlimmer, dies alles zu verarbeiten. Man sieht anhand dieser Geschichte, was die damaligen Heimatvertriebenen alles mitmachen mußten. Sehr viele kamen bei diesen widrigen Umständen ums Leben, sehr viele Familien wurden auseinander gerissen, die Väter kamen Jahre später geschädigt an Körper und Geist erst wieder zu ihren Familien zurück. Wir erfahren hier ganz genau, welcher Hass zwischen den Völkern bei einem Krieg herrscht. Hier zählt der Mensch nicht mehr. Der Autor schreibt und schildet die Geschehnisse in so authentischer Weise, dass alles wie in einem Film vor sich sieht. Hat man einmal angefangen zum Lesen, kann man nicht mehr aufhören. Wir können nur Hoffen und Beten, dass uns nicht so ein Schicksal trifft.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"judenverfolgung":w=4,"krefeld":w=4,"juden":w=3,"ulrike renk":w=2,"deutschland":w=1,"krieg":w=1,"historischer roman":w=1,"flucht":w=1,"trilogie":w=1,"familiengeschichte":w=1,"nationalsozialismus":w=1,"verfolgung":w=1,"judentum":w=1,"emotionen":w=1,"hitler":w=1

Jahre aus Seide

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 07.12.2018
ISBN 9783746634418
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dies hier ist der erste Band einer Trilogie um Ruth Meyer. Die Familie Meyer hat wirklich gelebt, im Internet gibt es Fotos darüber. Das Buch basiert auf Tagebuchaufzeichnungen von Ruth, die 1921 in Krefeld geboten wurde und dort auch ihre Jugend verbrachte. Ruth lebt mit der jüngeren Schwester Ilse und ihren Eltern in einem neuerbauten Haus in Krefeld. Es ist eine jüdische Familie. Der Vater ist Handelsreisender für Schuhe und verdient sehr gut. Die Mutter ist Hausfrau und gibt sich sehr viel mit ihren Kindern ab. Sie beschäftigen eine Köchin, eine Kinderfrau, einen Fahrer und natürlich auch eine Frau fürs Grobe. Das Familienleben der Meyers wird hier sehr harmonisch beschrieben, man feiert die jüdischen Festtage, die Großeltern kommen zu Besuch. Und Ruth hat eine Freundin in der beanchbarten Villa Merländer, die einem Stiffhändler gehört. Dort ist sie mit dem Mädchen des Hausmeisterpaares befreundet. Durch Merländer kommt auch ihre Liebe zu Stoffen, den vohn ihm bekommt sie alte Stoffmusterbücher geschenkt. Das Leben gleitet so dahin, doch bald schon spürt man, dass ein politischer Umbruch stattfindet. Die Braunen kommen an die Macht, das Leben wird für die Juden schwieriger, Ruth muß die Schule verlassen. Jüdische Geschäfte werden geschlossen und nach langem Zögern stellt die Familie einen Ausreiseantrag. Doch die Verhältnisse werden immer tragischer, Ruth kommt in ein Internat und dann schlägt der braune Terror voll zu: Ulrike Renk läßt uns an dem Leben einer gut situierten und harmonischen Familie teilnehmen. Sie ist zwar jüdisch, lebt aber nicht streng nach diesen Regeln. Dennoch dürfen wir an einigen Ritualen teilnehmen. Das Buch liest sich ruhig und sehr fliesend. Man spürt förmlich die Liebe, die von dieser Familie ausgeht. Bis dann die politische Situation dieses Leben nicht mehr gewährleistet. Hier läßt die Autorin dann gekonnt Spannung und Stimmung aufkommen. Da es sich um keine fiktiven Personen handelt, sondern die Meyers wirklich gelebt haben, ist das Buch um so interessanter zu lesen. Das Ende das Buches läßt noch viele Fragen offen.Man kann es kaum erwarten, bis man den nächsten Band lesen kann. Am Anfang des Buches findet man ein Personenverzeichnis. So tut man sich dann beim Lesen mit den einzelnen Protagonisten relativ leich. Auch das Cover ist wunderbar gelungen. Es zeigt eine schicke Frau mit einem lila Kleid der damaligen Mode. Ein Familienepos, bei dem man mitfiebert.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Zerrissene Gefühle

Ricarda Jo Eidmann
Flexibler Einband: 217 Seiten
Erschienen bei Principal Verlag, 02.07.2018
ISBN 9783899692198
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch zeigt uns die dunkelste Seite der Menschheit. Schon das Cover zeigt einen Kopf mit vorgehaltener Hand. Es hat die Farbe von Blut und soll das wahrscheinlich auch darstellen Zweit verstümmelte Leichen werden gefunden. Die beiden Kommissare Tess und Mike ermitteln in dem Fall. Mike ist von seiner Frau getrennt lebend. Die Ermittlungen führen die Kommissar in das Black Noire, ein Establishment der SM-Szene. Dort lernt Mike auch Lilith kennen, eine junge Frau mit Borderline-Störung. Und Mike findet Gefallen an der Erniedrigung. Tess führt eine glückliche Beziehung mit Sebastian, doch dieser kann auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen, Deswegen läßt sich Tess auf eine künstliche Befruchtung ein. In diesem Buch wird auf die verschiedenen Probleme der Protagonisten eingegangen. Insbesondere erfahren wir so einiges aus der SM-Szene. Ich kann mit dieser Erniedrigung gar nichts anfangen, deshalb mußte ich bei der Bewertung einen Punkt in Abzug bringen. Ansonsten geht die Autorin voll auf alle Probleme ein. Ein Buch, das nichts für Zartbesaitete ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"krimi":w=1,"mord":w=1,"vergangenheit":w=1,"entführung":w=1,"psychopath":w=1,"stasi":w=1,"bestie":w=1,"banküberfall":w=1,"halle":w=1,"regio-krimi":w=1,"verlag: edition oberkassel":w=1,"foltermethoden":w=1,"seilschaft":w=1,"mansfelder land":w=1,"hk richard störmer":w=1

Ich schenke dir den Schmerz

Ralf Gebhardt
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 13.12.2018
ISBN 9783958131569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist schon der zweite Band um Kommissar Störmer. Eigentlich möchte er sich erholen, da er im letzten Band von dem Psychopathen Michels ziemlich herangenommen wurde. Doch dann werden zwei verbrannte Frauenleichen vor einer Autobahnkirche gefunden, es werden zwei Köpfe per Kurier geschickt und Haarbüschel von Frauen gefunden, die über 20 Jahre alt sind. Wer streckt hinter diesen Banküberfällen? Denn es haben sich der Psychopath Michel und sein frühere Freund Hagen, eine Bestie, wieder getroffen. Und diese Beiden leben unbehelligt im Keller eine einbruchgefährdeten Burg. Leute verschwinden, Mädchen und Frauen werden gefangengehalten und unter Drogen gesetzt. Auch mit den Geschäftsführern der Bank scheint etwas nicht in Ordnung zu sein, Viele Jahre nach dem Mauerfall scheint es noch eine aktive Seilschaft der ehemaligen Staatssicherheit im Mansfelder Land zu geben. Staatsanwalt Nagel und natürlich auch Störmer stehen unter enormen Druck, Von oberster Stelle wird ihnen befohlen, die Mörder innerhalb von 48 Stunden zu finden. Ein Thriller, der seinen Namen durchaus verdient. Für schwache Nerven ist dies allerdings keine Lektüre. Hier fließt viel Blut, Folterszenen werden detailgetreu beschrieben. Man braucht den ersten Teil überhaupt nicht gelesen zu haben, den der Folgeband ist gut für sich alleine zu lesen. Wenn man einmal begonnen hat, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, zu spannend sind die darin enthaltenen Handlungen. Schion das blutrote Cover mit den schwarzen Schattenrissen einer Burg sagt schon, dass dieser Thriller grausam sein wird.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Frauen vom Karlsplatz - Auguste (Die Lichterfelde-Trilogie 1)

Anne Stern
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei null, 14.11.2018
ISBN B07KKL5K6Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit diesem historischen Roman hat Anne Stern wieder eine Meisterleitung vollbracht. Es ist der erste Teil einer Trilogie. Als wir Auguste kennenlernen, ist sie gerade 15 Jahre alt. Ihre Eltern haben in der neu gegründeten Villenkolonie Lichterfelde in Berlin ein Haus gebaut. Von nun an besucht sie die Krahmersche Schule für Höhere Töchter, nach deren Beendigung die Mädchen verheiratet werden sollen. Auguste selbst hat noch einen jüngeren Bruder. In der Schule lernt sie Lotte kennen, einen Freigeist. Ihre Eltern sind Besitzer des größten Kaufhauses in Berlin. Lotte möchte nicht unterdrückt werden, sie möchte studieren, Ärztin werden, aber dies ist zur damaligen Zeiten  unmöglich. Mit ihren modernen Ansichten steckt dann auch Auguste an, die aber in der Zwischenzeit von ihren Eltern verlobt wurde. Auguste rebelliert gegen Eltern und den damaligen Gepflogenheiten, was aber kein gutes Ende nimmt. Die Autorin schreibt hier gekonnt und sehr interessant über das Leben der beiden jungen Frauen in der Zeit zwischen 1892 und 1899. Die technische Entwicklung schreitet zwar voran, Lilienthal macht seine ersten Flugversuche und in Berlin gibt es bereits die Elektrische. Aber die Frauen wurden noch immer unterdrückt, wurden verheiratet, durften nicht studieren, mußten für ihren Mann da sein -Kinder, Küche, Kirche. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Auch das Cover ist sehr eindrucksvoll. Man sieht eine eng geschnürte Frau mit Wespentaille von hinten und kann sie so auch vorstellen, wie unbequem die Kleidung damals war.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wandlungen

Liv Ullmann
Fester Einband
Erschienen bei Scherz Verlag, 01.01.1976
ISBN B0020HVDTS
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Buch beschreibt Liv Ullmann ihre Kindheit, wie sie den Beruf einer Schauspielerin ergreifen wollte.Die Schule hat ihr nie sehr zugesagt. Wir erfahren von ihren Beziehungen, sie erzählt uns sehr viel von ihrer Tochter, von Ingmar Bergmann und von ihren Filmaufnahmen, ihren Amerikaaufenthalten. Sehr ruhig geschrieben ohne Höhepunkte. Eben eine Erzählung mit einigen Fakten. Was mir in dem Buch einfach fehlte waren Fotos. Fotos der jungen Liv, Fotos dann bei ihren Filmaufnahmen, Da sie größtenteils eine alleinerziehende Mutter war, erzählt sie uns von ihren Schwieirgkeiten der Kinderbetreuung und von dem Schuldgefühl, ihre Tochter zu vernachlässig, Ganz genau werden uns die Filmaufnahmen zur Szenen einer Ehe beschrieben. Hier greiften die Aufnahmen auch tief in das Seelenleben und die Psyche von Liv ein. Alles in allem eineschnörkellose Biografie.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"salzburg":w=5,"krimi":w=4,"bayern":w=3,"regionalkrimi":w=2,"brauchtum":w=2,"regio-krimi":w=2,"berchtesgaden":w=2,"österreich":w=1,"2018":w=1,"lokalkolorit":w=1,"sünden":w=1,"fee empfiehlt":w=1,"verlag: emons;":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"emons":w=1

Treibts zua!

Lisa Brandstätter , Clemens Wenger
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 11.10.2018
ISBN 9783740804558
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Regionalkrimi, der sich zwischen dem Berchtesgadener Land in Bayer und Salzburg in Österreich abspielt. Genau dort an dem Grenzgebiet wird die Leiche eines jungen Roma gefunden. Die zuständigen Polizeiinspektionen sind dabei, die Leiche hin und her zu schieben, damit keiner mit der Klärung zuständig ist, dennkurz zuvo wurde die Leiche einer wohnsitzlosen Frau gefunden. Beide Ermordeten trugen ein Medaillon bei sich mit runenartigen Schriftzeichen. Die aus Norddeutschland stammende Polizistin Lilly Engel und der Österreicher Sigmund Huber versuchen, die Fälle gemeinsam zu lösen, doch die Beiden verstehen sich überhaupt nicht, weswegen es immer Streitereien und Sticheleien gibt. Die Ermittlungen führen in das Obdachlosenmilieu in Salzburg. Und jeder  will kurz vor der Ermordung den Teufel gesehen haben. Dann wird ein Apotheker getötet und dessen Frau sag ihn mit einem Mann fort gehen, der eine Teufel glich. Dann wird auch noch der Pater des Klosters getötet. Beim Recherchieren der Medaillons kommt man dann endlich drauf, dass diese mit dem Karolus Artefakt zu tun hat, dass Kaiser Karl geschaffen hat und das an die 10 Gebote erinnert. Danach sollen Leute bestraft  werden die Ehebruch begangen haben, sich der Völlerei hingegeben haben und dergleichen. Insgesamt sind es 7 solche Thesen und  es werden dann auch 7 Menschen sterben. Doch als sie dann endlich den Täter finden, sind sie erstaunt. Er hat sich als Haderer ausgegeben und die alte Tradition wieder aufleben lassen. Der Krimi ist sehr gut geschrieben, besonders echt wirkt er durch die geschichtliche Einflechtung Karls des Großen. Bis zum Schluß ahnt man nicht, wer der Täter sein kann und ist dann wirklich mehr als erschlagen, als dieser entlarvt wird. Das Buch ist sprachlich gut zu verstehen und läßt sich sehr schnell und leicht lesen. insbesonders auch deshalb, weil man wissen möchte, wie es weiter geht. Auch das Titelbild ist wunderbar gestaltet, aber das ist man bei den Büchern vom Emons-Verlag ja gewohnt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

173 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

"berlin":w=7,"takis würger":w=6,"zweiter weltkrieg":w=3,"holocaust":w=3,"stella":w=3,"1942":w=3,"roman":w=2,"verrat":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"judenverfolgung":w=2,"hanser verlag":w=2,"stella goldschlag":w=2,"liebe":w=1,"historisch":w=1,"liebesgeschichte":w=1

Stella

Takis Würger
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 11.01.2019
ISBN 9783446259935
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen, so interessant und gut geschrieben fand ich. Außerdem hat mich die reale Figur der Stella Goldschlag sehr interessiert. Diese Frau hat in den 40iger Jahren wirklich in Berlin gelebt. Sie war Jüdin, was man ihr allerdings nicht ansah, da sie blondes Haar und blaue Augen hatte. Sie arbeitete für die Geheime Staatspolizei und sie verriet die Juden, spürte ihre geheimen Verstecke auf und lieferte sie an die Gestapo aus. Stella wurde 72 Jahre alt und beendete ihr Leben durch Selbstmord. In dem Buch handelt es sich um eine fiktive Liebe. Friedrich wächst wohlbehütet in eine begüterten Elterhaus in der Schweiz auf. Sein Vater war viel geschäftlich unterwegs und seine Mutter tröstete sich mit Alkohol. Durch einen Unfall verlor er sein Gespür für Farben und konnte deswegen die von seiner Mutter gewünschte Karriere als Maler nicht anstreben. Mit Anfang 20 ging er nach Berlin und mietete sich in ein Grandhotel ein. Er wollte endlich die Großstadt erleben. Dort lernt er Kristin kennen, Aktmodell, Sängerin, immer gut drauf und wunderschön. Sie verlieben sich ineinander, sie trinkt viel Champagner, schluckt Aufputschmittel. Eines Tages kommt sie kahlrasiert und den Körper voller Wunden zu ihm ins Hotel und outet sich. Sie ist Jüdin, heißt Stella und ihre Eltern sind inhaftiert. Die Beiden verbringen ein ganzes Jahr miteinander. Die Kapitel sind nach Monate aufgeteilt. Am Anfang eins jeden Kapitels sind die Ereignisse, Geburten bekannter Persönlichkeiten und dergleichen im Jahr 1942 aufgelistet. Leider gibt es für die beiden Liebenden kein Happy End. Aber Stella ist nicht die einzige reelle Person in diesem Buch. Nach der Lektüre des Buches habe ich mich weiterhin mit dem Leben von Stella beschäftigt und nachgelesen. Ein Buch, das den Leser sehr nachdenklich macht und das Gelesene klingt noch lange in einem nach. Ein Buch mit Tiefgang.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"tod":w=4,"familie":w=3,"trauer":w=2,"unfall":w=2,"kind":w=2,"frauen":w=1,"biographie":w=1,"mutter":w=1,"tochter":w=1,"traurig":w=1,"autobiographie":w=1,"medien":w=1,"nachdenklich":w=1,"mutter-tochter-beziehung":w=1,"loslassen":w=1

Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr

Petra Schürmann
Fester Einband: 267 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur
ISBN 9783426272756
Genre: Biografien

Rezension:

Petra Schürmann war zu ihren Lebzeiten die Grande Dame der Moderation.Immer gepflegt, hübsch anzusehen und über ihr Leben ließ sie wenig verlauten. Nach dem Unfalltod ihrer Tochter hat sie nun dieses Buch verfaßt. Mit großer Neugier habe ich dieses Buch gelesen und Einblick in ihr Privatleben erhalten. Sie und ihre Tochter schienen eine Symbiose zu sein, zu der andere nur schwer Eingang fanden. Der Mann mußte auf das Kind Rücksicht nehmen. In eindrucksvoller Weise beschreibt sie die Liebe zu ihrem Kind und auch das Kind hatte nur die Mutter im Sinn. Sie schrieb ihr Briefe, viele Zettelchen mit Nachrichten. Mir persönlich ist das alles zu viel Nähe, mir scheint fast, dass sie ihr Kind vor lauter Liebe erdrückt hat. Als dann Alexandra erwachsen war, unternahmen sie immer nicht sehr viel gemeinsam. Mit dem Tod der Tochter brach dann natürlich auch die Welt von Petra Schürmann zusammen und sie verlor ihre Stimme dabei. Das Buch läßt sich leicht lesen, es werden wunderbare Fotos darin veröffentlicht und natürlich sehr viele kindliche Briefe und Zettel von Alexandra. Mir kam Alexandra immer etwas altklug vor. Aber auf jeden Fall ist das Buch eine Bereicherung für alle, die mehr über Petra Schürmann und dessen Leben wissen wollen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"krimi":w=5,"mord":w=4,"ermittlungen":w=3,"andreas suchanek":w=3,"barrington cove":w=3,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"graf":w=2,"dynastie":w=2,"ein m.o.r.d.s-team":w=2,"all-age-krimi":w=2,"die fünfte dynastie":w=2,"corey parker":w=2,"liebe":w=1,"abenteuer":w=1

Ein MORDs-Team - Der Fall Corey Parker 1: Die fünfte Dynastie (Bände 13-15)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 31.10.2018
ISBN 9783958342989
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es geht hier mit dem Mords-Team gewohnt spannend weiter. Das Buch beginnt im Jahr 1985. Die Freunde Jamie, Shannon, Harrison und Billy sind auf dem Zirkusrummel, als dort plötzlich ein Feuer ausbricht und sehr viele Menschen ums Leben kommen. Darunter ist auch die Familie der Journalistin Sonja Walker. Jetzt, viele Jahre später, möchte sie eine Reportage darüber machen und das Mords-Team steht ihr zu Seite. Doch dann wird eine Leiche gefunden? Dieser Mensch starb nicht durch das Feuer, sondern wurde erschossen. Natürlich beginnen nun die Nachforschungen, was aber einigen Leuten nicht paßt und deswegen die Freunde in Gefahr geraten. Zwischen Danniels Eltern tobt der Scheidungskrieg. Ihr Vater steckt sie ins Internat, doch dort kommt sie nie an, denn sie wird entführt. Und wo ist das Geld aus dem Raub aus den 80iger Jahren? Was hat die fünfte Dynastie zu verbergen. Der Autor Andreas Suchanek schreibt hier in bekannter Manier spannend und voller Gefahr. Man kann nach den einzelnen Kapitel nicht aufhören. sondern mjß immer weiter lesen aus lauter Angst, hier irgendetwas zu verpassen. Mason, Randy,Olivia und Danille sind uns inzwiscehn gute Freunde geworden. Am Ende des Buches ist ein Namensverzeichnis, wo uns noch einmal alle bisher mitwirkenden Personen nähergebracht werden. Das Buch wird durch einige gute Illustrationen aufgelockert. Wenn man einmal mit diesem Mords-Team zu lesen angefangen hat, wird man mit einem Fieber angesteckt und man kann nicht mehr damit aufhören.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"trennung":w=1,"ddr":w=1,"wünsche":w=1,"wende":w=1,"gesellschaftskritisch":w=1,"politische lage":w=1

Fast schon ein ganzes Leben

Rita König
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Lauinger Verlag, 26.10.2018
ISBN 9783765091322
Genre: Romane

Rezension:

Ein minimalistisches Cover in orange-rot mit einem Paar, das in die entgegengesetzte Richtung schaut. Birgit und Paul lernen sich als Studenten kennen und ziehen in eine WG. Sie lustig und lebenshungrig, er still, introvertiert. Sie heiraten bald, bekommen einen Sohn und ziehen in eine Neubauwohnung. Birgit arbeitet nur mehr halbtags, damit sie ihren Sohn fördern kann. Paul ist zufrieden in seinem Job. Birgit jedoch möchte an den Ballaton reisen, neue Kleider und echte Jeans haben. Sie ist mit ihrem Leben unzufrieden, treibt Paul zu mehr Leistung an. Der einzige Freund den Paul hat ist Jürgen und Jürgen tut ihm gut. Dann kommt die Wende und der Mauerfall und Birgit gerät in einen Kaufrausch. Kleidung, Lebensmittel, ein neues Auto und natürlich muß ein Haus her. Paul nimmt Kredite auf, sucht Investoren für sein neues Projekt und läßt sich mit Geld kaufen. Alles nur, damit er Birgit ein gutes Leben führen kann. Aber Birgit ist immer noch nicht zufrieden, Reisen nach Griechenland genügen ihr nicht mehr. sie will mehr. mehr...…… Die Ehe beginnt zu kriseln, jeder geht seine eignen Wege, Dann kommt Pauls Freund Jürgen ums Leben. Ein Unfall. Aber als er dessen Schreibtisch aufräumt, glaubt er nicht mehr an den Unfall. Ein Buch, das die politische Lage zuerst vor de Wende und dann nach dem Mauerfall schildert. Die Menschen sind von der neuen Regierung und demÜberfluß überfordert. Und sie sehen, dass der Konsum nicht alles ist und sie deswegen nicht freier und glücklicher sind. Die Autorin zitiert in ihrem Buch sehr viele Lieder und Texte von Bands und Liedermachern der ehemaligen DDR.  Sie nimmt uns gekonnt mit auf eine Zeitreise, die das geteilte Deutschland durchleben mußte. Ein Buch, das den Leser sehr gefangen nimmt und sehr nachdenklich macht. Eine Zeitreise, die uns besser und näher kein Geschichtsbuch bringen kann.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verschneit liegt um uns die ganze Welt

Volker Bauch
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei St. Benno, 11.09.2015
ISBN 9783746244181
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein wunderbares Buch für die Weihnachtszeit. Ein kleines handliches Büchlein, das in jede Handtasche paßt. Schlesische Geschichten beginnend im Advent. Gedichte von Eichendorff, Silesius lassen uns innhalten und an das Fest denken. Bebildert ist das Büch mit wunderschönen Schneelandschaften, die zum Träumen einladen.  Man kann jeden Tag eine Geschichte oder ein Gedicht lesen, um sich auf Weihnachten und die stille Zeit einstimmen zu können, Ein Buch, das uns auch die Tradition und die Gebräuche Schlesiens näherbringt. Auch zum Vorlesen für Kinder durchaus geeigent. Man kann dabei vom Streß und der Hektik innehalten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Rendezvous in zwanzig Jahren

Lissy Brommer
Buch: 184 Seiten
Erschienen bei Stadler Konstanz, 05.10.2017
ISBN 9783797707376
Genre: Romane

Rezension:

Eine bittersüße Liebesgeschichte, die sehr an die Substanz des Lesers geht. Sie berührt die Seele und das Herz. Alice ist Ende 40, alleilebend, hat Torschlußpanik und leidet an Burn-Out. Deswegen geht sie in eine psychosomatische Klinik. Ein paar Tage vorher lernt sie in einem Restaurant den Piloten Leon kennen. Er ist verheiratet. Die Beiden unterhalten sich den ganzen Abend recht gut, sie sind au einer Wellenlänge und wollen Freunde bleiben. Doch aus der Freundschaft wird Liebe. die geheim bleiben muß. Leon kann sich von seiner Familie nicht trennen, da er einen behinderten Sohn hat. Alice und Leon verbringen wunderbare, gestohlene Stunden miteinander. Sie telefonieren täglich, schreiben sich e-mails und chatten. Als sie ein paar Stunden in Istanbul verbringen, hat Alice plötztlich die Idee, dass man sich in 20 Jahren genau an der gleichen  Bank in Istanbul wieder trifft. Leon ist damit einverstanden und sie tragen den Termin in ihre Handys ein. Aber Alice kann den Zustand der heimlichen Geliebten nicht länger ertragen und so trennen sie sich unter großen Schmerzen. Alice hat dann in der Zwischenzeit geheiratet, ist aber nun Witwe. Jetzt sind die 20 Jahre vorbei. Werden sie sich nun in Istanbul wiedersehen? Ein großartiger Roman, den man in einem Zug durchlesen muß. Voller Emotionen. Der Leser leidet mit Alice und Leon mit. Eindrucksvoll sind auch die Landschaften, die Natur und die Wetterbedingungen rund um den Bodensee beschrieben und man spürt die Wärme und die Gerüche von Istanbul. Ein Buch, dass es Wert ist gelesen zu werden.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"niederlande":w=3,"spionage":w=2,"widerstand":w=2,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"geheimdienst":w=1,"agenten":w=1,"spione":w=1,"provokation":w=1,"stalingrad":w=1,"unterwanderung":w=1,"niederländischer widerstand":w=1,"arthur seyss-inquart":w=1

Im dunklen Nebel

Jürgen Ehlers
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2018
ISBN 9783748151579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der zweite Teil einer Trilogie um den zweiten Weltkrieg. Es spielt in der Zeit zwischen 1942 und 1943 in den Niederlanden, das von den Deutschen besetzt wurde. Der Flugzeugagent Gerhard Prange wollte mit seine jüdischen Freundin Sofieke fliehen, jedoch mißlang ihnen die Flucht. Sie könnten aber die 6jährige Sara auf dem Land bei einer Bauernfamilie in Sicherheit bringen. Anton, ein holländischer Spitzel und Doppelagent, erschleicht sich das Vertrauen von Sofieke. Durch sein falsches Spiel fliegt der ganze Widerstand auf und die Leute werden getötet oder kommen in Haft. Das Buch beruht teilweise auf Tatsachenberichte. Die meisten Personen sind historisch belegt, in dem Roman spielen aber auch einige fiktive Protagonisten mit. Am Anfang des Buches befindet sich eine Personenliste. Hier sind sämtliche Personen mit ihrem Alter im Jahre 1942 aufgeführt und ihre Position dargelegt. So kann man sich während des Lesens immer wieder orientieren. Man kann das Buch nicht so einfach lesen, sondern es gestaltet sich etwas schwierig. Die ganze politische Situation, die vielen Personen, die Agenten, die Doppelagenten, die SS, die Wehrmacht, die Widerstandskämpfer. Es sind einfach zu viele Personen und zu viel geschieht. Man muß während des Lesens innehalten und nochmals zurückblättern, sich das Geschehen vor Augen halten. Das Buch führt uns in die dunkelste Geschichte Deutschlands. Wir erfahren hier vieles, was uns bisher nicht bekannt war. Dem Leser wird hier so einiges vor Augen geführt. Wer hier meint, einen unterhaltsamen Roman lesen zu können, liegt falsch. Das Buch ist Geschichtsunterricht über den zweiten Weltkrieg.  Das Cover paßt sich voll der Situation an. Es ist grau in grau gehalten und zeigt einen Wachtturm und Fallschirmspringer.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"krankenschwester":w=4,"zweiter weltkrieg":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"lazarett":w=2,"krieg":w=1,"historischer roman":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"bedrohung":w=1,"3. reich":w=1,"hoffnungslosigkeit":w=1,"osten":w=1,"front":w=1,"biografischer roman":w=1,"bombardierung":w=1,"münschen":w=1

Hanna

Sandra Jungen
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Rhein-Mosel-Vlg, 06.02.2018
ISBN 9783898011006
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das durchaus als Zeitzeuge der jüngeren Geschichte zu werten ist. Eindrucksvoll werden hier die Erinnerungen er jungen Krankenschwester niedergeschrieben. Es sind Erlebnisse, die sie während ihres Kriegseinsatzes hatte. Teils beruhen diese auf Tatsachenberichte, teils ist gekonnt Fiktion hingewebt. Schon das Titelbild der Krankenschwester mit der blutigen Schürze sagt sehr viel über den Inhalt des Buches aus. Hanna wird 1942 sofort nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester zum Frontdienst eingezogen. Ihr erster Einsatzort ist Rußland. Dort muß sie unter den schwierigsten Bedingungen sterbende Soldaten pflegen, kleine Operationen selbst durchführen. Schmutz und Hungere machen alles noch viel komplizierter. Die schwer verwundeten jungen Männer müssen ohne viel Schmerzmittel auskommen. Die Not und das Elend ist unaussprechbar. Dann wird Hanna selbst krank und nach ihrer Genesung kommt  sie in ein Krankenhaus nach München. Dort erlebt sie hautnah die Luftangriffe auf München, die Tage und Nächte im Luftschutzkeller. Auch sie hat ihren Verlobten bei einem Mombenangriff verloren, Die Autorin schildert hier das Grauen und das Ungemach, das ihre Großmutter während dieser Zeit durchmachen mußte. Und dennoch hat die junge Frau nie den Mut verloren und immer geholfen dort, wo sie gebraucht wurde. Dieses Buch ersetzt den Geschichtsunterricht. Der Leser erfährt hier hautnah die Kriegsjahre zwischen 1942 und 1945.  Nach der Lektüre dieses Buches bleibt man sehr nachdenklich zurück und man ist froh darüber, nicht in dieser Zeit gelebt zu haben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

444 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"bretagne":w=21,"krimi":w=10,"frankreich":w=8,"pont aven":w=6,"hotel":w=4,"künstler":w=4,"gemälde":w=4,"mord":w=3,"kunst":w=3,"kommissar":w=3,"dupin":w=3,"kommissar dupin":w=3,"kriminalroman":w=2,"krimi-reihe":w=2,"erbschaft":w=2

Bretonische Verhältnisse

Jean-Luc Bannalec
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.08.2013
ISBN 9783442479276
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kommissar Dupin ist vor drei Jahren von Paris in die Bretagne versetzt worden. Seine unkonventionelle Methoden scheinen auch hier nicht ganz unbeeindruckt zu sein. Ein 91jähriger Hotelbesitzer wird ermordet aufgefunden. In seinem Hotel sind einst Künstler wie Gauguin ein-und ausgegangen. Zwei Tage später geschieht ein weiterer Mord. Dupin steht vor einem Rätsel. Vor allem wollte der alte Herr ein paar Tage vor seinem Tod sein Testament ändern. Wer hatte Interesse daran, ihn deswegen aus dem Weg zu räumen. Doch Dupin ermittelt und recherchiert umfangreich, er stößt auf alte Familiengeheimnisse und Streitereien. Aber was hat die alte Künstlerkolonie Pont Aven damit zu tun? Der Druck der Öffentlichkeit wird immer größer. Dupin entwirrt langsam aber sicher die ganzen Fäden, die sich im Laufe der Jahrzehnte aufgebaut haben. Ein Buch, das dem Leser die Natur der Bretagne näher bringt. Unheimlich gut und stilvoll beschreibt der Autor die Naturereignisse, egal ob azurblauer Himmel und Sonnenschein oder regengepeitschte Sturmtage. Gekonnt beschreibt Bannalec die Verhöre Dupins mit den einzelnen Verdächtigen und man weiß lange nicht, welche Motive für den Tod der beiden Personen ausschlaggebend waren bis man dann am Ende zu auf die richtige Fährte geführt  wird. Das erste Drittel dieses Krimis gestaltet sich etwas langatmig. Zu viel wird auf die Protagonisten Bezug genommen, zu viel vom Hotel erzählt. Aber danach überschlagen sich die Ereignisse und dann kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man ist gefangen von der Bretagne, dessen wunderbaren Speisen und der rauhen Natur.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"dresden":w=1

Tatort Kuhstall

Thea Lehmann
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Saxo-Phon, 01.07.2018
ISBN 9783943444766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies war mein erstes Buch aus der Reihe Dresdner Kriminal und das war bestimmt nicht das letzte. Der Unternehmer und Wissenschaftlicher Dr. Schüppel wird am Fuße der Kuhsallhöhle tot aufgefunden. Da er unter Depressionen litt, wird ein Selbstmord angenommen. Als dann mit Mitarbeiter des Unternehmens und seine Haushälterin vernommen werden, kommen Ungereimtheiten auf. Warum wollte er mit einer weiteren Person eine Schiffsreise unternehmen? Und dann war der Unfall in der Sylvesternacht vor vielen Jahren. Seit dieser Zeit war Dr. Schüppel gehbehindert. Je mehr die Kommissare Sandra und Leo ermitteln, desto mehr Unklarheiten aus dem Leben von Dr. Schüppel kommen ans Tageslicht. Waren es seine Forschungsergebnisse, die ihm das Leben kosteten? Die Autorin schreibt sehr spannend und lebensecht. Durch sie lernt man die Landschaft im Osten näher kennen, ihre Naturbeschreibungen der sächsischen Schweiz sind sehr schön. Auch das Leben der Ermittler mit all seinen Schwierigkeiten wird hier nicht ausgelassen, Leo kommt aus Bayern und ist mit den Gepflogenheiten in den neuen Bundesländern noch nicht sehr vertraut. ES gibt Beziehungsprobleme und keine geregelten Arbeitszeiten. Vielfach wird der Leser auf die falsche Spur geführt. Man meint den Täter jetzt zu kennen, Und gerade dann tun sich wieder neue Aspekte auf. Auch die Kapiteleinteilung ist sehr gut gewählt. Das Buch ist mehr als eine spannende Unterhaltung. Ein Krimi, der unblutig und sehr interessant ist.

  (3)
Tags:  
 
734 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.