Postbote

Postbotes Bibliothek

212 Bücher, 121 Rezensionen

Zu Postbotes Profil
Filtern nach
212 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

verstecke, finnische literatur, finnland, kurzprosa

Verstecke

Petri Tamminen , Stefan Moster
Fester Einband: 104 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 21.02.2005
ISBN 9783518416860
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

126 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

glühbirne, edison, stromkrieg, westinghouse, erfinder

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

potsdam, kleinwüchsig, insel, gartenkunst, berlin

Pfaueninsel

Thomas Hettche
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 08.02.2016
ISBN 9783442749836
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sherlock holmes, annelie wendeberg, anna kronberg, krimi, wissen

Die lange Reise

Annelie Wendeberg , ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462047622
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

61 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

nsu, georg dengler, verfassungsschutz, zschäpe, bka

Die schützende Hand

Wolfgang Schorlau
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 12.11.2015
ISBN 9783462046663
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

krieg, liebe, schiffsjunge, korsar, historischer roman

Der Korsar und das Mädchen

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 16.01.2017
ISBN 9783957341884
Genre: Historische Romane

Rezension:

1797. Eine junge Frau wird Zeugin eines Mordes, ausgeführt von ihrem brutalen Ehemann. Die Frau flieht in die dunklen Wälder, ohne Zukunft.

1814 lebt auf einer Plantage in South Carolina eine Familie recht harmonisch. Vater Hansen hat zwei Töchter die er gerne, gut, ohne Zwang, verheiraten möchte um seine Plantage evtl. zu retten. Catherine ist ein Wildfang, erzogen wie ein Junge. Klettern, reiten und fechten, stehen täglich auf dem Programm. Ganz anderst Emily, eher die Teekränzchendame.

Für beide geht es los, auf einem Schiff, das Richtung England fährt wo die Heiratskanditaten warten.  Unfreiwillig kommen sie in die Wirren des Britisch-Amerikanischen Krieges und landen dadurch auf einer Kriegsfregatte, Namens Silver Eagle.
Wie kann es anderst nicht sein, Catherine will sich als Schiffsjunge ausgeben. Haare ab,  lange Hosen an, drüber eine weite Weste, ihre Abenteuerlust ist geweckt.  Ihre Begleiter halten dicht, sind aber skeptisch.
Cato ist ihr neuer Name.
Lennart Montiniere, ist der attraktive Lieutenant, der Silver Eagle. Er ist über Catos Art verwundert, doch auch gleichzeitig begeistert was der Junge, so alles kann.
Cato wird sein Äffchen.
Wie lange kann Cato ihre wahre Identität geheimhalten? Ihre Gefühle für Lennart muss sie geschickt verbergen. Und sie sind lange zusammen, auf dem turbulenten Schiff und auf der stürmischen See.

Dieser Roman hat mich ausgesprochen  Spannend, Turbulent, Gefühlvoll und mit viel Witz unterhalten.
Von Anfang an haben mich zwei Schlüsselfragen durch das Buch begleitet.
Der Roman war so lebendig beschrieben, das ich oft das Gefühl hatte, selbst dabei zu sein.
Es war der Autorin  wichtig, einige Werte des Menschlichen miteinanders einzubringen. Besonderst auch auf den Bezug des damaligen Sklavenhandels. Auch das Thema des schlechten Gewissens, war Romaninhalt. Neuentwicklung einiger CHaraktere hatten auch ihren Stellenwert. Gerechtigkeit ist ebenfalls zum Thema geworden.
Somit ist ein abwechslungsreicher Mix an charakterlichen Protagonisten entstanden. Unheimliche starke Szenen an Bord und Land,haben mich ans Buch gefesselt und das Ende hat mich sichtlich überrascht.
Eine absolute Leseempfehlung.
Ein muss für Elisabeth Büchle Fäns oder die es werden wollen.
5 Punkte
 




  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

glaube, jesus, religion, zukunft, alltag

Jesus unser Schicksal

Wilhelm Busch
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Neukirchener Aussaat, 09.01.2017
ISBN 9783761553558
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Eine kleine Geschichte der Reformation

Jörg Kailus
Flexibler Einband
Erschienen bei Brunnen, 15.08.2016
ISBN 9783765543074
Genre: Sachbücher

Rezension:

Martin Luther. Dieses Jahr hat er ein Jubiläum, das Jahr der Reformation. Es sprießen viele Informationen aus allen erdenklichen Medien. Sebst wusste ich wirklich auch nicht viel darüber, so hat mich "Eine kleine Geschichte der Reformation", als Buch angesprochen.

Wer als Neuling in das mittelalterliche Leben und Wirken rund um Luther und seine bewegende Geschichte eintauchen möchte, liegt mit diesem Bändchen von Jörg Kailus genau richtig.
Interessant zu lesen, was Luther bewegt Mönch zu werden. Vor allem zum Schrecken seines Vaters.
Von dem damaligen kirchlichem Glauben, der Bevölkerung, erfährt man einiges. So dann, Abgaben und Verhalten führten zum wahren geschätzt werden vor Gott. Besonderst hoffte man noch vor seinem Tot, das man genügend Verdienste vorzuweisen hatte, um nicht im Fegefeuer zu landen.
Hier kommen dann die ersten Zweifel von Martin Luther zu Tage. Er will die kirchlichen Gesetze ändern, den wahren Inhalt an die Menschheit bringen. Seine Mission beginnt, ohne zu ahnen, was dies für die Kirche im Glaube, und Bibel in der Zukunft für eine bedeutung haben wird.
Es war damals seine Aufgabe, die ihn von innen raus bewegt hat.

Eine bewegende, spannende Zeitreise und Geschichte kommt hier ins Rollen. Von den ersten Frauenbewegungen in Klöstern bis hin zu Skepiktern gegenüber Luther. Besonderst nach der Heirat einer Nonne, die ihm sechs Kinder gebar.
Von seiner Ankunft in Wittenberg und seiner unermüdlichen Schaffenskraft, kann man hier lesen wie in einem Roman. Das er Psalm 23 erfunden hat wusste ich so auch nicht. Oder das, das Sprichwort, wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein, ebenfalls aus seiner Feder stammt.
Sein Glück nicht als Ketzer verbrannt zu werden, hat mich ebenfalls, spannend unterhalten.
Seine Kämpfe mit den kirchlichen Obrigkeiten, sein Fehler gegenüber den Bauern machten sein Leben nicht gerade einfach. Auch Auseinandersetzungen mit anderen Reformatoren haben ihre Spuren hinterlassen.
Der langsame Fluss an Informationen damals, überzeugte die Bevölkerung eben, nicht aus dem Stehgreiff.
Doch hat er es geschafft, seine Spuren so zu hinterlassen, das sie heute noch Wirken.
Kurz vor seinem Tot, brachte Luther immer weiter verbesserte Bibeln in deutscher Sprache raus. Somit florierte das Wittenberger Buchdruckgewerbe.
Dank sei auch seinen getreuen Begleitern und seiner Frau.
Mehr an geschichtlichen Informationen, hält dieses Buch bereit. Z.B. Mit Kapiteln über Melanchton, Ärger mit dem Mönch, Verfolgten der Reformation, Streit mit den Schweitzern und vielem mehr.
Lesenswert, sachlich informativ. Für mich ein super Einstieg in die Reformation. Nun möchte ich noch mehr wissen.
5 Punkte 
 


  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

köln, kolumbien, krimi, judith krieger, pendo verlag

Die Toten, die dich suchen

Gisa Klönne
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783866124004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hauptkommissarin Judith Krieger ist zurück. Ein neuer Fall um eine Vermisstenfahndung soll sie übernehmen. Sie hofft auf keinen Mordfall. Doch es kommt anderst. Ein kolumbianischer Geschäftsmann wurde entführt und ist dazu noch qualvoll verdurstet.

Nach einer Auszeit kehrt Judith zu ihrem Polizeiarbeitsplatz zurück. Sie hofft auf keine Totenfälle. OK, ist sicher ein harter Job, aber einen Job bei der Polizei ohne Tote, gibts sicher kaum.

Der Einstieg in den Krimi fand ich äußerst spannend. Ich hoffte auf mehr. Doch meine Erwartungen wurde eher enttäuscht.
60 Seiten Spannung und dann fast nur Privatleben der Protagonisten. Von Ermittlungsarbeit kaum eine Spur. Ab und an ein aufflackern zum Fall von Jaramillo, das wiederum auch kurz gehalten worden ist. Toll fand ich die Beschreibung, wie sein Weg aus dem Hotel rekonstruiert wurde.
Sicher, Judith hat einige Zeit in Kolumbien gelebt, so wurden ihre Lebenserinnerungen auch mit eingebaut. Ich konnte aber zum Fall da keine paralellen Entdecken.
Ihre Kollegin Dinah hatte auch einiges zu verbergen, diese gab mir mehr Rätsel auf als Judith.
Inez, war auch verschwunden. Doch, wegen ihr und Dinah, wollte ich schon wissen was los war. Sie waren auch das Zugpferd, das ich die Lust nicht verloren habe weiterzulesen.
Judiths Kollege Manni, hatte echte private Probleme, auch hier kam der Fall zu kurz.
Erst an den letzten 70 Seiten kam endlich gewisse Action auf die ich mir,  schon vorher gewünscht hätte. Hier hat die Autorin es verstanden mich zu unterhalten.
Jaramillos Schicksal, ging für mich in diesem 430 seitigen Buch echt unter. Insgesammt 140 Seiten Spannung, der Rest zu viel Privates der restlichen Protagonisten.
Der Lesefluss war für mich auch nicht einwandfrei. In unterschiedlichen Reihenfolgen hatten die Protagonisten in etwa einen 15- 20 seitigen Auftritt.
Schade, ich kannte auch andere Krieger Krimis, die mir besser gefallen haben.
3 Punkte für die Rückkehr von Judith Krieger
 

  (70)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

overcoat, ddr, freud, stasi, hopi

Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

Christa Wolf
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 19.09.2011
ISBN 9783518462751
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sumpfgift

Birgit Hummler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 01.03.2016
ISBN 9783842514577
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Am Stuttgarter Rotwildpark auf einem Parkplatz wurde der Europa-Abgeordnete Ewald Angelhoff tot aufgefunden. Sitzend in seinem Wagen mit einer Schusswunde am Kopf und der Pistole in der Hand. Man tippt auf Selbstmord.
Doch Angelhoffs Umfeld spricht absolut dagegen.
Auch der Leiter der Abteilung für Wirtschaftskriminalität am LKA, Gerd Stoevesandt, zweifelt daran. Denn Angelhoff hatte Tage zuvor Stoevesandt angerufen und wollte ihm von unterschlagenen Informationen berichten.
Andreas Bialas, Hauptkommissar, der den Fall ebenfalls untersucht, findet immer mehr Ungereimtheiten. Vor allem hatte Angelhoff sehr viel Wissen in der Umweltpolitik und über die Machenschaften der Chemieindustrie. War Angelhoff ein Dorn im Auge? Hätte sich womöglich ein Skandal entwickeln können? Sich mit diesen Riesen anzulegen, wahr mit Risiko behaftet. Oder was steckte wirklich hinter Angelhoffs Tot?

Ein Regionalkrimi der mich sehr gut unterhalten hat. Ein Mix aus spannenden und abwechslungsreichen Ermittlungswegen und Ermittlungsorten.
Die Wahl der Protagonisten ist ideenrech gestaltet worden. Interessant fand ich den Auftritt einer wichtigen Zeugin. Der Schreibstil ist flüssig, verständlich.
Das Polizeiteam hatte alle Hände voll zu tun. Das Ende hätte ich so nicht gedacht.
Lesenwerter Krimi zum Thema Chemieindustrie.
5 Punkte



  (93)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

glaube, hoffnung, hirte, bibel, liebe

Denn du bist bei mir: Psalm 23 - eine Einladung zu vertrauen.

Sefora Nelson
Fester Einband
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341457
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sefora Nelson, ist eigentlich eine christliche Sängerin. Sie textet, singt und ist auf vielen Konzerten vertreten. Momentan hat die Sängerin, aus gesundheitlichen Gründen, alle ihre Konzerte bis Sommer 17 absagen müssen. Sie hat mit ihren Stimmbändern Probleme, auf diesem Wege, erst mal gute Besserung.

Die Autorin bringt sehr viele private Beispiele mit ein, die sie selbst mit dem Psalm 23 mit in Verbindung bringt.
Sie sagt selbst, dunkle Täler haben mehr Potenzial, als man denkt. Also, nicht Augen zu und durch, sondern die Augen auf. Was willst Du mir, mein Hirte zeigen?
Das sie mit ihrer einjährigen Pause, mit in Verbindung bringt.
Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit, ich fürchte kein Unheil und sein Stecken und Stab, trösten dich. Ein kleiner Auszug aus dem Psalm.
Wer von dem Psalm 23 mehr kennenlernen möchte, liegt mit diesem Bändchen genau richtig. Man kann sein eigenes Leben mit dem Psalm in Verbindung bringen.
Ein lesenswertes Büchlein, zur Anregung für sich selbst oder für andere die ihren Weg durch andere Augen sehen wollen.
Es sind im Buch kleine Verse mit integriert, die einen zum Nachdenken bringen.
5 punkte
 

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

roman rausch, würzburg, geschichte, bombennacht, zerstörung würzburgs

Bombennacht

Roman Rausch
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Echter, 26.09.2016
ISBN 9783429038854
Genre: Historische Romane

Rezension:

Würzburg, den 16. März 1945. Ein schöner Frühlingstag beginnt, doch der zweite Weltkrieg ist nicht wirklich zu Ende.
 Dresden, Hamburg, Berlin. Diese Städte wurden von den Rächern völlig Niedergemacht, fast komplett ausgebombt.
Die Deutsche Wehrmacht, geschwächt, zerstört liegt so ziemlich am Boden. Die Soldaten erschöpft, verletzt oder tot.
Deutschland verliert den Krieg, der Wahnsinn muss doch ein Ende haben.
Würzburg bleibt sicher verschont. Viele Bewohner hoffen darauf. Sie sind doch die Stadt, die Verletzte und Verwundete aufnimmt und gar viele Flüchtlinge. Würzburg, ihre Hoffnung auf Verlorenes.
Diese Stadt kann und darf man doch nicht angreifen.
Doch es kommt anderst.

Dieser Roman erzählt die letzten 24 Stunden, bevor Würzburg zu einem glühenden Inferno gemacht wurde.

An diesem einem Tag haben sehr viele Protagonisten ihren Auftritt. Da ist Funny, Krankenschwester in der Nervenheilanstalt, die ihren Chef Prof. Werner als Vorbild sieht. Funny macht eine böse Entdeckung. Ein totgeglaubtes Mädchen taucht auf.
Ein deutsch-russischer Flüchtling Namens Eugen muss sich vor der SS hüten.
Der Jude Paul soll eine NS-Sängerin am Klavier begleiten. Charlotte ist beim Nachrichtendienst im Bunker tätig. Henry rangt mit seinem schlechten Gewissen.

Alle diese Protagonisten und mehr, bekommen ihren Auftritt am 16. März. Sie spielen einen Teil in diesem Roman, so wie es evtl. damals einige Würzburger erlebt haben. Es sind fiktive Personen dabei, doch im Roman spielen auch reele dagewesene Personen ebenso eine Rolle. Diese Romanform in der Handlung ist dem Autor sehr gelungen. Mich hats überrascht wie gekonnt, viele Menschen hier an einem Tag, erwähnt werden. Auch dies ist dem Autor gelungen. Und ich konnte sie mir alle merken, wer, wer war.

Ich habe diesen Roman sehr Naherlebt beim lesen. Der Autor hats verstanden die Szenen sehr Realistisch, Zeitgerecht und Bildhaft   rüberzubringen.
Es gab ständig wechselnde Handlungsorte, denen ich permanent folgen konnte. Der Lesefluss war sehr verständlich.
Das Ausmas an Zerstörung, des Hasses, die peniblen Vorgangsweisen und Vorbereitungen, wurden sehr detailiert beschrieben. Schrecken der Vernichtung gabs zu Hauf.
Was mich sehr berrührt hat.
Diese Bombennacht gehört zur Würzburgs Geschichte. In diesem Roman informativ und spannend rübergebracht.
5 Punkte


 

 

  (101)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

194 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

allgäu, liebe, maierhofen, landleben, genuss

Kräuter der Provinz

Petra Durst-Benning
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.09.2015
ISBN 9783734100116
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

literaturgeschichte, literatur, christa wolf, biographie, werk

Literatur Kompakt: Christa Wolf

Georg-Michael Schulz
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Tectum, 12.09.2016
ISBN 9783828837584
Genre: Sonstiges

Rezension:

Christa Wolf war für mich eine unbekannte Schriftstellerin, sie lebte und wirkte in der DDR. Vom Tectum Verlag gibt es eine Reihe: Literatur Kompakt, zu verschiedenen Autoren. Ich wurde Neugierig auf diese Autorin, die trotz DDR, auf Leserreisen gehen konnte. Gelesen habe ich von der Autorin bisher noch nichts. Das werde ich in geraumer Zeit nachholen.

Christa Wolf, eine Autorin aus der DDR, die viele ihrer Lebensstationen zu Romanen verarbeitet hat. Sie lebte sehr Charakterstark zu dem Regime, der DDR. Erst später, als sie ein Ende des Systems sah wurde ihre Meinung kritischer. Das Widerum zu absoluter Zensur führte.
Trotz der Kontrolle, verlor sie nicht ihre Schreibkraft. Sie selbst sagte einmal, in ihrem tiefsten Tief hat ihr die Schreiberei aus der Misere geholfen.
Ihre Erfolge im Schriftstellerleben konnte sie auf Leserreisen präsentieren, selbst im Ausland.
Eine besondere Station in ihrem Leben, gab es, als sie einige Zeit gar in der USA lebte und dort schriftstellerisch tätig war. Aus dieser Zeit stammt der Roman "Stadt der Engel", der mich persöhnlich interessiert. Zu der Zeit, zwei Grundverschiedene Mentalitäten, die da auf einander prallten.
Der Literaturführer informiert in kleinen übersichtlichen Kapiteln über den Schriftstellerischen Werdegang der Autorin. Eine Zeittafel von Geburt bis Tot, gibt am Anfang Auskunft, die Neugierig auf mehr machen.
Beschrieben sind ihre Buchtitel und warum sie entstanden sind. Oft sind es selbst erlebte Ereignisse oder von engen Freunden, dessen Leben sie auch zu Romanen verarbeitete.
In ihrer politische Einstellung war sie immer wieder zerissen.Faschismuss, Neonazismus und DDR prägten sie. In der Frauenbewegeung spielte sie gerne eine Rolle mit. Ihr Mann hat sie in viellerlei Dingen stark unterstützt.
Vom Regime wurde ein Projekt ins Leben gerufen, das sich der Bitterfelder Weg, bezeichnet. Auch hier hat Wolf mitgestaltet.
Trotz des Erziehenden Schreibstils, waren ihre Bücher in der BRD genauso beliebt wie in der DDR.
Zudem hatte Christa eine Selbsterforschende Ader an sich, das mir symphatisch war. Daraus entstanden auch die "Kindheitsmuster".

Das war nur ein kleiner Ausschnitt zum Inhalt des Buches. Viel mehr kann man hier erfahren. Das einen bestimmt animiert, Bücher von C.Wolf zu lesen. Während des Lesens, sind sehr großzügig, in Klammern, Quellenangaben dabei. Sicher für Studierende und Schüler sehr hilfreich.
Die Literaturangaben sind sehr umfangreich angegeben. Mir persöhnlich hätte mehr Autobiographie gefallen. Die Klammern mit den Quellenangaben, haben etwas meinen Lesefluss beinträchtigt, allerdings ist das widerum Geschmackssache.
Ein Literatur Kompakt gelungener Band zu der Autorin Christa Wolf, die mein Interesse an ihr geweckt haben.
Ein kleines Geheimnis zu Christa Wolf kann man 2021 dazu erfahren.
4 Punkte   



  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wer die Nachtigall stört

Harper Lee

Erschienen bei Bechtermünz, 01.01.1996
ISBN 9783860473429
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mallorca, rezepte, krimi, essen, finca

Mallorca mörderisch genießen

Sabine Giesen , Paul Decrinis , Klaus Stickelbroeck , Kai Riedemann
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Wellhöfer, Ulrich, 01.06.2016
ISBN 9783954281886
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wer eine Reise nach Mallorca plant, gerne liest, ist mit dieser Lektüre bestens versorgt.
22 Krimis, jeder auf seine Art anderst. Mal spannend, so mancher hinterlässt Fragen aber es fehlen einmal manchmal die Worte, wie  der Zufall es will. Der Ähm- und Wow- Effekt, wie zum Beispiel bei Ausgenockt oder die Verhältnisse der Finca Abuela Hierbas, regen auch zum Nachdenken an.

22 Krimis für jeden Geschmack etwas dabei,mit abwechslungsreiche Handlungen.

Vor allem sticht das Buch besonderst heraus das jeder Krimi einen anderen Schauplatz der Insel hat. Zudem gibts in jedem Krimi eine kulinarische Köstlichkeit, die eine oder andere führte auch zum Tote.
Toll, fand ich das nach jedem Krimi die kulinarische Köstlichkeit samt Rezept aufgeführt wird. Das Nachkochen ist sehr einfach.
Bei einem Rezept, wurde die einmalige benützte Giftmischung, in dessen Krimi, selbstverständlich, nicht mit aufgeführt.

Schön fand ich das nach dem Rezept, es eine ausführliche touristische Beschreibung zu den Handlungsorten gab. Oft mit geschichtlichen Erläuterungen und Sehenswürdigkeiten zum Ort, wie z.B Santany, die Drachenhöhlen oder der wunderschöne Hafen von Cala Figueras.

22 Krimis, 22 Rezepte, 22 Sehenswürdigkeiten und 22 verschiedene Autoren.
Die Krimis sind kurz gehalten, ca.10-14 Seiten.
Auf den letzten Seiten werden die 22 Autoren und ihr Werdegang ebenfalls erwähnt.
Eine tolle Idee vom Wellhöfer Verlag, dies Buch so zu gestalten. Man kommt in Urlaubstimmung, hat Spannung und man darf sich reinkochen in das wunderschöne Mallorca. Ich persöhnlich habe mich während des Lesens mit einer Paella verwöhnt. Ole, die wahr lecker.
Eine interessante Lektüre, vor dem Urlaub, nach dem Urlaub, im Urlaub und für weitere Wartezeiten zum Urlaub.
5 Punkte.

  (96)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kraftquelle Ahnen

Monnica Hackl
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ansata, 20.06.2016
ISBN 9783778775110
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

87 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

lissabon, portugal, krimi, erbe, mord

Portugiesisches Erbe

Luis Sellano
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453419445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Henrik Falkner, ehemaliger Polizist erbt überraschender Weise ein Haus mit Antiquitätengeschäft von seinem Onkel, das in Lissabon steht.
Henrik fährt, eher verunsichert in der Erwartung, nach Lissabon und kommt dem Erbe näher.
Schon beim betreten des Geschäftes erwartet ihn große Unordnung. Doch er wühlt sich etwas durch. Er findet diverse Zeichen, die ihm, etwas merkwürdig vorkommen. Er, eine alte Spürnase macht sich dran, denn es liegt was in der Luft. Auch die Mieter in diesem Haus haben Angst das Henrik verkaufen könnte, oder gar durch teure Renovierungen die Mietpreise steigen könnte. Hier beginnt für Hendrik ein Stressvolle Zeit, die er so nicht erwartet hätte. Der Krimi ist auf Kurzzeitiges Spielniveau gehalten. Die gesammte Handlung spielt sich innerhalb sechs Tagen ab. So ist Hendrik sogleich vom ersten Tag im Geschehen. Schlimm, ihm will man nichts gutes. Stört der deutsche Erbe hier?

Der Krimi hat mein interesse geweckt was hinter diesen verborgenen Zeichen im Antquariat stecken könnte.
Ich war ziemlich geschockt was hier abging. Die Auswahl der Idee und auch die Handlung waren gut überlegt. Doch im Schreibstil kam kein Schwung der Spannung rein.
Beim lesen hatte ich eher das Gefühl der Leere. Die Handlungen waren zwar da, auch konnte man mit Henrik mitbibbern, doch auch nach 200 Seiten kam für mich doch nicht die erwartete Spannung auf.
Das Ende hat doch überzeugt warum Hendrik in sechs Tagen verschwinden sollte. Doch das Ende lässt für mich Fragen auf.
Ein solider Krimi, der verbesserung im Spannungsbogen nötig hätte.
3 Punkte


  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

333 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

buchhandlung, wien, bücher, buchhandel, familie

Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.12.2014
ISBN 9783832197438
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

adenauer, schwarzwald, israel, bühlerhöhe, nachkriegszeit

Bühlerhöhe

Brigitte Glaser
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783471351260
Genre: Romane

Rezension:

Da ich die Bühlerhöhe selbst schon besucht habe, war mein Interesse geweckt das Buch zu lesen.

Bühlerhöhe, ein Hotel das einen Namen hat und sich dort die Gäste sichtlich wohl gefühlt haben. So auch der Bundeskanzler Konrad Adenauer, der hier regelmäßig Erholung suchte. Es war wieder soweit, 1952,  Adenauer hat sich angekündigt. Die Bundesrepublick ist jung, Altlasten aus der Nazivergangenheit stehen als Diskussion an. Es geht um das Widergutmachungsgesetz den Juden gegenüber. Kann Adenauer sicher auf der Bühlerhöhe Urlaub machen?
Rosa Silbermann bekommt einen geheimen Auftrag um den Bundeskanzler zu schützen. Sie lebt in Israel und arbeitet für den Israelischen Geheimdienst.
Sie bekommt Anweisungen, allerdings geht sie widerwillig in den Schwarzwald. Ihre Flucht aus dem Nazideutschland hat sie eben geprägt.
Im Hotel arbeitet die misstrauische Hausdame, Sophie Reisacher, Witwe. Nach dem Verlust ihrer Heimat Strassbourg, möchte die Reisacher alles drum geben um den Gesellschaftlichen Aufstieg zu erreichen, viele Mittel sind ihr recht. Gleichwohl stellt sich bei ihr ein starkes Misstrauen gegenüber Rosa ein.

Zwei Frauen die nach ihren Plänen handeln, jede will ihren Weg gehen. Beide haben ihre eigene Vergangenheit und Rosa ihren geheimen Auftrag.

Mir ist der Leseinstieg in den Roman gut gelungen. Rosa, soll eine Unterstützung erhalten, die allerdings nicht eintrifft. Hier hat  für mich der Spannungs- und Erwartungseffekt begonnen. Ihre verunsicherten Alleingänge als Agentin waren nicht einfach, ein gefundenes Fressen für die Reisacher.

Tiefergehende und Traumatische Ereignisse prägen den Roman. Ein Toter Marokaner gibt Fragen auf. Eine" Waldfee" will Rache. Waffenhandel floriert, auch nach dem Krieg. Ein Hausmädchen rennt um ihr Leben. Böse grüne Augen und ein Schwelk in der Vergangenheit, dienen ebenfalls für beste Unterhaltung.

Ereignisse und mehr, die absolut keine Langeweile im Roman aufkommen liesen. Diese Stimmung wurde so bis zum Schluss gehalten. Ein Prädikat der Kopfkinoedition, so wird das Buch ausgezeichnet. Ich finde zurecht. Abwechlungsreiche Protagonisten, Ausdrucksstark in verschiedenen Charakteren. Die Beschreibung der Schauplätze fand ich sehr realistisch, bildlich vorstellbar gelungen.
Sehr schön fand ich die Atmosphärische Stimmung vom Schwarzwald, wo so manche spannende Szene spielte.
Der Schreibstil ist flüssig, verständlich. Ausser bei ein paar Beschreibungen aus dem Orient, die etwas schwer zu kappieren sind.
Zum Schluss gibts Erläuterungen zu Adenauer, ebenso zur Deutsch- Israelischen Geschichte.
Ein Intervieuw mit der Autorin zum Buch liegt bei.
Ein gelungener Roman aus dem Geschehen der 50 Jahre
5 Punkte
   
 



  (112)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

geschichte, shakespeare, bildband

Auf den Spuren von William Shakespeare

Ellen Alpsten , Helene Sandberg
Fester Einband
Erschienen bei Knesebeck, 14.03.2016
ISBN 9783868739282
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

73 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

zweiter weltkrieg, krieg, zeitzeugen, nachkriegsdeutschland, verlorene heimat

Die vergessene Generation

Sabine Bode , Luise Reddemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 28.11.2016
ISBN 9783608947977
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

127 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

england, krimi, agatha raisin, mord, cottage

Agatha Raisin und der tote Richter

M. C. Beaton , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.07.2013
ISBN 9783404168286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

england, historischer roman, biographie, könig, 15. jahrhundert

Heinrich VIII. - Mein Leben

Margaret George , Rainer Schmidt (Übers.)
Flexibler Einband: 1.334 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.11.1991
ISBN 9783442097463
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
212 Ergebnisse