Postbote

Postbotes Bibliothek

223 Bücher, 127 Rezensionen

Zu Postbotes Profil
Filtern nach
223 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

glaube, ermutigung, verlag: gerth, sachbuch

Heute ist dein Tag

Joel Osteen
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 19.06.2017
ISBN 9783957342515
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

politik, flüchtlinge, wählen, kultur, familie

Bürgerlich, christlich, sucht ...

Klaus Kelle
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 16.02.2017
ISBN 9783038481072
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tödliches Blau

Katharina M. Mylius
E-Buch Text
Erschienen bei Dryas Verlag, 07.03.2017
ISBN 9783940258717
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Frederick Collins und Heidi Green, beide Inspectoren der Thames Valley Police in Oxford, ermitteln in ihrem 4. Fall.

Frederick will am frühen morgen joggen gehen, doch ein Anruf seines Kollegen Seargent Simmons verändert seinen sportlich Plan.

Simmons ist etwas Wortkarg in seiner Beschreibung. Schliesslich erzählt er Collins das eine Joggerin einen Mann aus der Themse gezogen hat. Sie hat versucht ihn Wiederzubeleben, doch dies scheiterte. Der Mann ist tot, er ist ertrunken. Die Kollegen der Police sind dieser Meinung.

Simmons kennt den Toten und zweifelt sogleich daran das der Tote ertrunken sei. Er kennt den Mann, Marcus Hind, er ist der Trainer des Ruderteams der Universität Oxford. Ein Leistungssportler sei er, so einer ertrinkt doch nicht gleich. Vor allem hatte Hind eine Wunde am Hinterkopf und einige Schrammen an den Armen. Collins, nun am Fundort des Toten ( in der Nähe des Pubs Head of the River) hört sich Simmons Vermutungen und Theorien zu dem Fall an. Collins kontaktiert Inspector Heidi Green um sofort mit ihr, die Ermittlungen zu beginnen. Nach einigen Recherchen der beiden, verdichten sich die Hinweise das Hind hinterlistig ermordert worden sei. Vor allem hat sich der ehrgeizige Trainer mit seiner harschen Art, Privat und im Ruderteam, keine guten Freunde gemacht. Collins und Green haben fast schon einen Verdächtigen. Doch wenig später wird auch der tot aufgefunden.

Collins und Green, tappen im Dunkeln.

Dieser Krimi hat meine Spürnase aktiv gemacht. So wie Collins und Green, musste ich mich auf neue evtl.Verdächtige einlassen. Die Autorin hat reichlich Protagonisten eingestreut, die im Endeffekt auch tatverdächtig gewesen sein könnten. Zum Beispiel Hinds betrogene Ehefrau, das mir allerdings von Anfang an zu offensichtlich war. Oder gabs Probleme mit der Konkurenz? Oder, Oder.....

So entstand der gewünschte, langanhaltende und spannende Lesefluss in diesem undurchschaubaren British Style Krimi.

Green und Collins kannte ich schon von den 3 vorherigen Krimireihen, die wieder in gewohnter Weise äußerst symphatisch, Privat und Dienstlich, rüberkamen.

Die Autorin selbst hat in Oxford gelebt, dies bringt sie in ihren örtlichen Beschreibungen tief mit ein. Ein kleiner Ortsplan mit den Handlungsorten ist auf der letzten Seite beschrieben. Selbst kenne ich Oxford auch, ich spürte Hautnah die Orte, insbesondere den Tatort und einige Pubs, während des Lesens.

Ein gelungener 4. Teil

Die drei Vorgänger sind ebenso lesenswert. Man kann jeden Band auch einzeln lesen.

Die Auswahl der Charakter der Protagonisten, entspricht dem Oxfordstyle.

5 Punkte




  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hundert saarländische Weisheiten

Charly Lehnert
Geklebt
Erschienen bei Lehnert, C, 01.01.2013
ISBN 9783926320803
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, whalsay, mord, jimmy perez, shetland-inseln

Im kalten Licht des Frühlings

Ann Cleeves , Anja Schünemann , any.way
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.04.2010
ISBN 9783499247101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

240 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

schizophrenie, thriller, therapie, berlin, entführung

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2009
ISBN 9783868001280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die schützende Hand

Wolfgang Schorlau
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 06.04.2017
ISBN 9783462049312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ist Privatermittler Denglers achter Fall.
Dengler, wohnhaft im Bohnenviertel von Stuttgart bekommt eines Tages einen anonymen Brief. 15000 Euro sind enthalten und er soll raus finden: wer erschoss Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die beiden Neonazis? Beide Täter haben sich laut Ermittlungsakten selbst getötet.
Dengler macht sich an die Arbeit, denn er ist sehr auf das Geld angewiesen. Dabei kann er alte Freunde aus der BKA Zeit für sich gewinnen, die ihm helfen an geheime Akten zu kommen. Ihm wird im laufe seiner erkundungen immer mehr bewusst, auf was er sich da eingelassen hat. Immer tiefer dringt  Dengler in die Ermittlungsakten. Ein Geflecht aus der Neonaziszene und dem Verfassungsschutz.
Vor allem fällt ihm dabei ein Name besonderst auf. Harry Nopper, Denglers größter Gegenspieler  während der BKA Zeit. Nopper, nun Vizepräsident des Thüringers Verfassungsschutzes leitete die damaligen Ermittlungen.

Der Krimi beginnt mit einem Anschlag, in Köln auf der Keuperstr. am 9. Juni 2004. Es explodiert eine Nagelbombe, es gab Tote und schwer Verletzte.
Im Laufe der Monate und Jahre gab es immer wieder ähnliche Anschläge, gegen ausländische Einrichtungen. Dahinter stecken 3 Buchstaben. NSU
Wolgang Schorlau hat hier ein Krimiwerk geschaffen, das an Heftigkeit, im politischen Sinne, an Recherchen und Spannung  nichts offen lässt. Ein Gemisch an Fiktion und Wahrheit stellt den Leser vor die Frage, was ist hier wirklich passiert?

Vor allem hat mich eine Frage besonderst beschäftigt, warum konnten so viele Polizisten schweigen und wer hat das alles angeordnet?  Wer ist die schützende Hand?
Dengler kommt den Antworten gefährlich Nahe. Seine tiefgehende, unermüdliche, immer wieder wiederholende  Art des Ermittelns, Detail für Detail, lassen den Leser genauso nicht los, endlich beim weiterlesen die Wahrheit zu erfahren.  Wichtige Kronzeugen sterben kurz vor Ihren Aussagen. Warum?
W. Schorlau schreibt sehr verständlich um diesen ganzen Akten- und Datendschungel der Staatssicherheit zu verstehen.
Ein Krimi der die Tatsächlichkeit als Thema aufgreift, ein Krimi, der einen aufmerksam werden lässt, da der Fall bis heute nicht abgeschlossen ist.
Bei Anmerkungen kann man sehr viel über W. Schorlau  Recherchequellen erfahren. Bilder geben ebenfalls nötige Informationen.
Mich hinterlässt der Krimi nachdenklich.
5 Punkte

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

illustriert, naturforscher, südamerika, humboldt, teilweise farbig illustriert

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Andrea Wulf , Hainer Kober
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 11.10.2016
ISBN 9783570102060
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, siggi baumeister, politiker tot in badewanne, eifelkrimi

Eine Reise nach Genf

Jacques Berndorf
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.04.2017
ISBN 9783954413553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Tot von Uwe Barschel,(hier genannt Watermann) heute noch ein Rätsel. Dieser Krimi beschreibt den möglichen Tot des Politikers.

Die Reise nach Genf endet für Watermann mit dem Tot in der Badewanne.  Siggi Baumeister hört die Nachricht und sieht das Bild des toten Politikers. Seine Neugier ist geweckt, schliesslich ist Siggi ein Vollblutjournalist. Er recherchiert in viele mögliche Richtungen und seine Spuren deuten auf einen Mord hin. Baumeister macht sich mit seinen Ermittlungen absolut nicht beliebt. Er Ermittelt diesmal in der ganz großen Politik.
 
Die Handlungen sind sehr reel und verständlich geschrieben. Man ist mit Siggi mitten in seinen Ermittlungen, die einen an verschiedene Orte und zu interessante Personen führt. Vor allem fährt Siggi auch nach Genf ins Hotel Beau Rivage, wo Watermann tot aufgefunden wurde. Intervieuws mit damaligen Beschäftigten und wechselnden Scheinschichten von Mitarbeitern, Manipulationen an Computern, machen diesen Krimi zu einem spannenden Krimileseerlebnis. Berndorf schreibt so authentisch das man das Gefühl hat, so musste es gewesen sein. Langeweile kommt in diesem Buch nicht auf.
Einige wichtige Fragen waren: Warum ist Watermann von Gran Canaria, aus dem Urlaub, nach Genf geflogen? Wer hat ihn dort hinbestellt? Und in was für Geschäfte war Watermann verwickelt?

Bester Lesefluss.
5 Punkte
 

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

verstecke, finnische literatur, finnland, kurzprosa

Verstecke

Petri Tamminen , Stefan Moster
Fester Einband: 104 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 21.02.2005
ISBN 9783518416860
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

192 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

glühbirne, erfinder, edison, stromkrieg, westinghouse

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Romane

Rezension:

Die Glühbirne, jeder kennt sie und macht sich heute kaum mehr Gedanken über den oder die Erfinder, wenn man sie per Lichtschalter einschaltet. Dabei hat dieses Leuchtmittel, besonderst der Glühfaden, 1888 in New York, das Gemüt der Erfinder ums Patent  die tiefen der Justizia, lange beschäftigt. Edison, bekannt auf der ganzen Welt hält daran fest das er der Erfinder dieses Phänomens der Glühbirne ist. Sein Gegner ist Westinghouse, der behauptet seine Erfindung wäre zwei Generationen im voraus der Glühbirne, und seine Qualität wäre die Beständigere.
Hier prallen große Geschäftemacher aufeinander, da es um sehr viel Geld geht, mehr Geld als man sich denken kann. Und Edison hat nur ein Ziel, er will gewinnen.
Noch sind erst kleine Teile von New York mit Elektrik beleuchtet.Beide Gegner wussten um ihre Erfindung und das ausmas des Reichtums und Macht.
Die besondere Hauptrolle in diesem spannend gemachten Lichterkampf, spielt der junge Anwalt, Paul Cravath. Von Anfang an, mir sehr symphatisch in seinem auftreten, hatte ich das Gefühl auch er will hartnäckig gewinnen. Paul ist sehr jung und hat den größten Patentkrieg als Auftrag bekommen. Seine Neider stehen somit  auf der Agenda, das es für ihn nicht einfacher macht sich auf diesen Machtkampf einzulassen. Doch meiner Meinung nach, hat er gute Gene seines Vaters mit auf seinen Lebensweg mitbekommen, so machte ich mir um ihn weniger Sorgen.
Im Roman tauchen viele bekannte Erfinder mit auf, wie z.B Tesla, Bell und oder als Gegenstand der erste elektrische Stuhl. Fürsorge, Attentate und angebliche Romanzen, schreckliche Tierversuche, das elende Ende von Kemmler machen diesen Roman zu einem abwechslungsreichen Leseabenteuer. Vor allem Moores Schreibstil löst das Kopfkino absolut mit aus. Das Wechselspiel der Gegner, deren Mitarbeiter, ausgesuchte Spione und gekaufte Journalisten fordern den Leser raus.

Ein Buch das auf einer wahren Geschichte beruht, ein Kampf damit Amerika erleuchtet werden kann.
4 Punkte.  
 

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

historischer roman, potsdam, berlin, kleinwuchs, märchenhaft

Pfaueninsel

Thomas Hettche
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 08.02.2016
ISBN 9783442749836
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sherlock holmes, annelie wendeberg, anna kronberg, krimi, wissen

Die lange Reise

Annelie Wendeberg , ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462047622
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, krieg, schiffsjunge, kriegsschiff, historischer roman

Der Korsar und das Mädchen

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 16.01.2017
ISBN 9783957341884
Genre: Historische Romane

Rezension:

1797. Eine junge Frau wird Zeugin eines Mordes, ausgeführt von ihrem brutalen Ehemann. Die Frau flieht in die dunklen Wälder, ohne Zukunft.

1814 lebt auf einer Plantage in South Carolina eine Familie recht harmonisch. Vater Hansen hat zwei Töchter die er gerne, gut, ohne Zwang, verheiraten möchte um seine Plantage evtl. zu retten. Catherine ist ein Wildfang, erzogen wie ein Junge. Klettern, reiten und fechten, stehen täglich auf dem Programm. Ganz anderst Emily, eher die Teekränzchendame.

Für beide geht es los, auf einem Schiff, das Richtung England fährt wo die Heiratskanditaten warten.  Unfreiwillig kommen sie in die Wirren des Britisch-Amerikanischen Krieges und landen dadurch auf einer Kriegsfregatte, Namens Silver Eagle.
Wie kann es anderst nicht sein, Catherine will sich als Schiffsjunge ausgeben. Haare ab,  lange Hosen an, drüber eine weite Weste, ihre Abenteuerlust ist geweckt.  Ihre Begleiter halten dicht, sind aber skeptisch.
Cato ist ihr neuer Name.
Lennart Montiniere, ist der attraktive Lieutenant, der Silver Eagle. Er ist über Catos Art verwundert, doch auch gleichzeitig begeistert was der Junge, so alles kann.
Cato wird sein Äffchen.
Wie lange kann Cato ihre wahre Identität geheimhalten? Ihre Gefühle für Lennart muss sie geschickt verbergen. Und sie sind lange zusammen, auf dem turbulenten Schiff und auf der stürmischen See.

Dieser Roman hat mich ausgesprochen  Spannend, Turbulent, Gefühlvoll und mit viel Witz unterhalten.
Von Anfang an haben mich zwei Schlüsselfragen durch das Buch begleitet.
Der Roman war so lebendig beschrieben, das ich oft das Gefühl hatte, selbst dabei zu sein.
Es war der Autorin  wichtig, einige Werte des Menschlichen miteinanders einzubringen. Besonderst auch auf den Bezug des damaligen Sklavenhandels. Auch das Thema des schlechten Gewissens, war Romaninhalt. Neuentwicklung einiger CHaraktere hatten auch ihren Stellenwert. Gerechtigkeit ist ebenfalls zum Thema geworden.
Somit ist ein abwechslungsreicher Mix an charakterlichen Protagonisten entstanden. Unheimliche starke Szenen an Bord und Land,haben mich ans Buch gefesselt und das Ende hat mich sichtlich überrascht.
Eine absolute Leseempfehlung.
Ein muss für Elisabeth Büchle Fäns oder die es werden wollen.
5 Punkte
 




  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

glaube, jesus, religion, zukunft, alltag

Jesus unser Schicksal

Wilhelm Busch
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Neukirchener Aussaat, 09.01.2017
ISBN 9783761553558
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Eine kleine Geschichte der Reformation

Jörg Kailus
Flexibler Einband
Erschienen bei Brunnen, 15.08.2016
ISBN 9783765543074
Genre: Sachbücher

Rezension:

Martin Luther. Dieses Jahr hat er ein Jubiläum, das Jahr der Reformation. Es sprießen viele Informationen aus allen erdenklichen Medien. Sebst wusste ich wirklich auch nicht viel darüber, so hat mich "Eine kleine Geschichte der Reformation", als Buch angesprochen.

Wer als Neuling in das mittelalterliche Leben und Wirken rund um Luther und seine bewegende Geschichte eintauchen möchte, liegt mit diesem Bändchen von Jörg Kailus genau richtig.
Interessant zu lesen, was Luther bewegt Mönch zu werden. Vor allem zum Schrecken seines Vaters.
Von dem damaligen kirchlichem Glauben, der Bevölkerung, erfährt man einiges. So dann, Abgaben und Verhalten führten zum wahren geschätzt werden vor Gott. Besonderst hoffte man noch vor seinem Tot, das man genügend Verdienste vorzuweisen hatte, um nicht im Fegefeuer zu landen.
Hier kommen dann die ersten Zweifel von Martin Luther zu Tage. Er will die kirchlichen Gesetze ändern, den wahren Inhalt an die Menschheit bringen. Seine Mission beginnt, ohne zu ahnen, was dies für die Kirche im Glaube, und Bibel in der Zukunft für eine bedeutung haben wird.
Es war damals seine Aufgabe, die ihn von innen raus bewegt hat.

Eine bewegende, spannende Zeitreise und Geschichte kommt hier ins Rollen. Von den ersten Frauenbewegungen in Klöstern bis hin zu Skepiktern gegenüber Luther. Besonderst nach der Heirat einer Nonne, die ihm sechs Kinder gebar.
Von seiner Ankunft in Wittenberg und seiner unermüdlichen Schaffenskraft, kann man hier lesen wie in einem Roman. Das er Psalm 23 erfunden hat wusste ich so auch nicht. Oder das, das Sprichwort, wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein, ebenfalls aus seiner Feder stammt.
Sein Glück nicht als Ketzer verbrannt zu werden, hat mich ebenfalls, spannend unterhalten.
Seine Kämpfe mit den kirchlichen Obrigkeiten, sein Fehler gegenüber den Bauern machten sein Leben nicht gerade einfach. Auch Auseinandersetzungen mit anderen Reformatoren haben ihre Spuren hinterlassen.
Der langsame Fluss an Informationen damals, überzeugte die Bevölkerung eben, nicht aus dem Stehgreiff.
Doch hat er es geschafft, seine Spuren so zu hinterlassen, das sie heute noch Wirken.
Kurz vor seinem Tot, brachte Luther immer weiter verbesserte Bibeln in deutscher Sprache raus. Somit florierte das Wittenberger Buchdruckgewerbe.
Dank sei auch seinen getreuen Begleitern und seiner Frau.
Mehr an geschichtlichen Informationen, hält dieses Buch bereit. Z.B. Mit Kapiteln über Melanchton, Ärger mit dem Mönch, Verfolgten der Reformation, Streit mit den Schweitzern und vielem mehr.
Lesenswert, sachlich informativ. Für mich ein super Einstieg in die Reformation. Nun möchte ich noch mehr wissen.
5 Punkte 
 


  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

köln, kolumbien, krimi, judith krieger, pendo verlag

Die Toten, die dich suchen

Gisa Klönne
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783866124004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hauptkommissarin Judith Krieger ist zurück. Ein neuer Fall um eine Vermisstenfahndung soll sie übernehmen. Sie hofft auf keinen Mordfall. Doch es kommt anderst. Ein kolumbianischer Geschäftsmann wurde entführt und ist dazu noch qualvoll verdurstet.

Nach einer Auszeit kehrt Judith zu ihrem Polizeiarbeitsplatz zurück. Sie hofft auf keine Totenfälle. OK, ist sicher ein harter Job, aber einen Job bei der Polizei ohne Tote, gibts sicher kaum.

Der Einstieg in den Krimi fand ich äußerst spannend. Ich hoffte auf mehr. Doch meine Erwartungen wurde eher enttäuscht.
60 Seiten Spannung und dann fast nur Privatleben der Protagonisten. Von Ermittlungsarbeit kaum eine Spur. Ab und an ein aufflackern zum Fall von Jaramillo, das wiederum auch kurz gehalten worden ist. Toll fand ich die Beschreibung, wie sein Weg aus dem Hotel rekonstruiert wurde.
Sicher, Judith hat einige Zeit in Kolumbien gelebt, so wurden ihre Lebenserinnerungen auch mit eingebaut. Ich konnte aber zum Fall da keine paralellen Entdecken.
Ihre Kollegin Dinah hatte auch einiges zu verbergen, diese gab mir mehr Rätsel auf als Judith.
Inez, war auch verschwunden. Doch, wegen ihr und Dinah, wollte ich schon wissen was los war. Sie waren auch das Zugpferd, das ich die Lust nicht verloren habe weiterzulesen.
Judiths Kollege Manni, hatte echte private Probleme, auch hier kam der Fall zu kurz.
Erst an den letzten 70 Seiten kam endlich gewisse Action auf die ich mir,  schon vorher gewünscht hätte. Hier hat die Autorin es verstanden mich zu unterhalten.
Jaramillos Schicksal, ging für mich in diesem 430 seitigen Buch echt unter. Insgesammt 140 Seiten Spannung, der Rest zu viel Privates der restlichen Protagonisten.
Der Lesefluss war für mich auch nicht einwandfrei. In unterschiedlichen Reihenfolgen hatten die Protagonisten in etwa einen 15- 20 seitigen Auftritt.
Schade, ich kannte auch andere Krieger Krimis, die mir besser gefallen haben.
3 Punkte für die Rückkehr von Judith Krieger
 

  (77)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

oxford, christ church meadow, mord, tee trinken, ruderteam

Tödliches Blau

Katharina M. Mylius
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 13.03.2017
ISBN 9783940258687
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Frederick Collins und Heidi Green, beide Inspectoren der Thames Valley Police in Oxford, ermitteln in ihrem 4. Fall.

Frederick will am frühen morgen joggen gehen, doch ein Anruf seines Kollegen Seargent Simmons verändert seinen sportlich Plan.

Simmons ist etwas Wortkarg in seiner Beschreibung. Schliesslich erzählt er Collins das eine Joggerin einen Mann aus der Themse gezogen hat. Sie hat versucht ihn Wiederzubeleben, doch dies scheiterte. Der Mann ist tot, er ist ertrunken. Die Kollegen der Police sind dieser Meinung.

Simmons kennt den Toten und zweifelt sogleich daran das der Tote ertrunken sei. Er kennt den Mann, Marcus Hind, er ist der Trainer des Ruderteams der Universität Oxford. Ein Leistungssportler sei er, so einer ertrinkt doch nicht gleich. Vor allem hatte Hind eine Wunde am Hinterkopf und einige Schrammen an den Armen. Collins, nun am Fundort des Toten ( in der Nähe des Pubs Head of the River) hört sich Simmons Vermutungen und Theorien zu dem Fall an. Collins kontaktiert Inspector Heidi Green um sofort mit ihr, die Ermittlungen zu beginnen. Nach einigen Recherchen der beiden, verdichten sich die Hinweise das Hind hinterlistig ermordert worden sei. Vor allem hat sich der ehrgeizige Trainer mit seiner harschen Art, Privat und im Ruderteam, keine guten Freunde gemacht. Collins und Green haben fast schon einen Verdächtigen. Doch wenig später wird auch der tot aufgefunden.

Collins und Green, tappen im Dunkeln.

Dieser Krimi hat meine Spürnase aktiv gemacht. So wie Collins und Green, musste ich mich auf neue evtl.Verdächtige einlassen. Die Autorin hat reichlich Protagonisten eingestreut, die im Endeffekt auch tatverdächtig gewesen sein könnten. Zum Beispiel Hinds betrogene Ehefrau, das mir allerdings von Anfang an zu offensichtlich war. Oder gabs Probleme mit der Konkurenz? Oder, Oder.....

So entstand der gewünschte, langanhaltende und spannende Lesefluss in diesem undurchschaubaren British Style Krimi.

Green und Collins kannte ich schon von den 3 vorherigen Krimireihen, die wieder in gewohnter Weise äußerst symphatisch, Privat und Dienstlich, rüberkamen.

Die Autorin selbst hat in Oxford gelebt, dies bringt sie in ihren örtlichen Beschreibungen tief mit ein. Ein kleiner Ortsplan mit den Handlungsorten ist auf der letzten Seite beschrieben. Selbst kenne ich Oxford auch, ich spürte Hautnah die Orte, insbesondere den Tatort und einige Pubs, während des Lesens.

Ein gelungener 4. Teil

Die drei Vorgänger sind ebenso lesenswert. Man kann jeden Band auch einzeln lesen.

Die Auswahl der Charakter der Protagonisten, entspricht dem Oxfordstyle.

5 Punkte




  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

overcoat, ddr, freud, stasi, hopi

Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

Christa Wolf
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 19.09.2011
ISBN 9783518462751
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sumpfgift

Birgit Hummler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 01.03.2016
ISBN 9783842514577
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Am Stuttgarter Rotwildpark auf einem Parkplatz wurde der Europa-Abgeordnete Ewald Angelhoff tot aufgefunden. Sitzend in seinem Wagen mit einer Schusswunde am Kopf und der Pistole in der Hand. Man tippt auf Selbstmord.
Doch Angelhoffs Umfeld spricht absolut dagegen.
Auch der Leiter der Abteilung für Wirtschaftskriminalität am LKA, Gerd Stoevesandt, zweifelt daran. Denn Angelhoff hatte Tage zuvor Stoevesandt angerufen und wollte ihm von unterschlagenen Informationen berichten.
Andreas Bialas, Hauptkommissar, der den Fall ebenfalls untersucht, findet immer mehr Ungereimtheiten. Vor allem hatte Angelhoff sehr viel Wissen in der Umweltpolitik und über die Machenschaften der Chemieindustrie. War Angelhoff ein Dorn im Auge? Hätte sich womöglich ein Skandal entwickeln können? Sich mit diesen Riesen anzulegen, wahr mit Risiko behaftet. Oder was steckte wirklich hinter Angelhoffs Tot?

Ein Regionalkrimi der mich sehr gut unterhalten hat. Ein Mix aus spannenden und abwechslungsreichen Ermittlungswegen und Ermittlungsorten.
Die Wahl der Protagonisten ist ideenrech gestaltet worden. Interessant fand ich den Auftritt einer wichtigen Zeugin. Der Schreibstil ist flüssig, verständlich.
Das Polizeiteam hatte alle Hände voll zu tun. Das Ende hätte ich so nicht gedacht.
Lesenwerter Krimi zum Thema Chemieindustrie.
5 Punkte



  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

glaube, hoffnung, hirte, bibel, liebe

Denn du bist bei mir: Psalm 23 - eine Einladung zu vertrauen.

Sefora Nelson
Fester Einband
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341457
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sefora Nelson, ist eigentlich eine christliche Sängerin. Sie textet, singt und ist auf vielen Konzerten vertreten. Momentan hat die Sängerin, aus gesundheitlichen Gründen, alle ihre Konzerte bis Sommer 17 absagen müssen. Sie hat mit ihren Stimmbändern Probleme, auf diesem Wege, erst mal gute Besserung.

Die Autorin bringt sehr viele private Beispiele mit ein, die sie selbst mit dem Psalm 23 mit in Verbindung bringt.
Sie sagt selbst, dunkle Täler haben mehr Potenzial, als man denkt. Also, nicht Augen zu und durch, sondern die Augen auf. Was willst Du mir, mein Hirte zeigen?
Das sie mit ihrer einjährigen Pause, mit in Verbindung bringt.
Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit, ich fürchte kein Unheil und sein Stecken und Stab, trösten dich. Ein kleiner Auszug aus dem Psalm.
Wer von dem Psalm 23 mehr kennenlernen möchte, liegt mit diesem Bändchen genau richtig. Man kann sein eigenes Leben mit dem Psalm in Verbindung bringen.
Ein lesenswertes Büchlein, zur Anregung für sich selbst oder für andere die ihren Weg durch andere Augen sehen wollen.
Es sind im Buch kleine Verse mit integriert, die einen zum Nachdenken bringen.
5 punkte
 

  (95)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

roman rausch, würzburg, geschichte, bombennacht, zerstörung würzburgs

Bombennacht

Roman Rausch
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Echter, 26.09.2016
ISBN 9783429038854
Genre: Historische Romane

Rezension:

Würzburg, den 16. März 1945. Ein schöner Frühlingstag beginnt, doch der zweite Weltkrieg ist nicht wirklich zu Ende.
 Dresden, Hamburg, Berlin. Diese Städte wurden von den Rächern völlig Niedergemacht, fast komplett ausgebombt.
Die Deutsche Wehrmacht, geschwächt, zerstört liegt so ziemlich am Boden. Die Soldaten erschöpft, verletzt oder tot.
Deutschland verliert den Krieg, der Wahnsinn muss doch ein Ende haben.
Würzburg bleibt sicher verschont. Viele Bewohner hoffen darauf. Sie sind doch die Stadt, die Verletzte und Verwundete aufnimmt und gar viele Flüchtlinge. Würzburg, ihre Hoffnung auf Verlorenes.
Diese Stadt kann und darf man doch nicht angreifen.
Doch es kommt anderst.

Dieser Roman erzählt die letzten 24 Stunden, bevor Würzburg zu einem glühenden Inferno gemacht wurde.

An diesem einem Tag haben sehr viele Protagonisten ihren Auftritt. Da ist Funny, Krankenschwester in der Nervenheilanstalt, die ihren Chef Prof. Werner als Vorbild sieht. Funny macht eine böse Entdeckung. Ein totgeglaubtes Mädchen taucht auf.
Ein deutsch-russischer Flüchtling Namens Eugen muss sich vor der SS hüten.
Der Jude Paul soll eine NS-Sängerin am Klavier begleiten. Charlotte ist beim Nachrichtendienst im Bunker tätig. Henry rangt mit seinem schlechten Gewissen.

Alle diese Protagonisten und mehr, bekommen ihren Auftritt am 16. März. Sie spielen einen Teil in diesem Roman, so wie es evtl. damals einige Würzburger erlebt haben. Es sind fiktive Personen dabei, doch im Roman spielen auch reele dagewesene Personen ebenso eine Rolle. Diese Romanform in der Handlung ist dem Autor sehr gelungen. Mich hats überrascht wie gekonnt, viele Menschen hier an einem Tag, erwähnt werden. Auch dies ist dem Autor gelungen. Und ich konnte sie mir alle merken, wer, wer war.

Ich habe diesen Roman sehr Naherlebt beim lesen. Der Autor hats verstanden die Szenen sehr Realistisch, Zeitgerecht und Bildhaft   rüberzubringen.
Es gab ständig wechselnde Handlungsorte, denen ich permanent folgen konnte. Der Lesefluss war sehr verständlich.
Das Ausmas an Zerstörung, des Hasses, die peniblen Vorgangsweisen und Vorbereitungen, wurden sehr detailiert beschrieben. Schrecken der Vernichtung gabs zu Hauf.
Was mich sehr berrührt hat.
Diese Bombennacht gehört zur Würzburgs Geschichte. In diesem Roman informativ und spannend rübergebracht.
5 Punkte


 

 

  (106)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

208 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

allgäu, liebe, landleben, maierhofen, genuss

Kräuter der Provinz

Petra Durst-Benning
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.09.2015
ISBN 9783734100116
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

literaturgeschichte, literatur, christa wolf, biographie, werk

Literatur Kompakt: Christa Wolf

Georg-Michael Schulz
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Tectum, 12.09.2016
ISBN 9783828837584
Genre: Sonstiges

Rezension:

Christa Wolf war für mich eine unbekannte Schriftstellerin, sie lebte und wirkte in der DDR. Vom Tectum Verlag gibt es eine Reihe: Literatur Kompakt, zu verschiedenen Autoren. Ich wurde Neugierig auf diese Autorin, die trotz DDR, auf Leserreisen gehen konnte. Gelesen habe ich von der Autorin bisher noch nichts. Das werde ich in geraumer Zeit nachholen.

Christa Wolf, eine Autorin aus der DDR, die viele ihrer Lebensstationen zu Romanen verarbeitet hat. Sie lebte sehr Charakterstark zu dem Regime, der DDR. Erst später, als sie ein Ende des Systems sah wurde ihre Meinung kritischer. Das Widerum zu absoluter Zensur führte.
Trotz der Kontrolle, verlor sie nicht ihre Schreibkraft. Sie selbst sagte einmal, in ihrem tiefsten Tief hat ihr die Schreiberei aus der Misere geholfen.
Ihre Erfolge im Schriftstellerleben konnte sie auf Leserreisen präsentieren, selbst im Ausland.
Eine besondere Station in ihrem Leben, gab es, als sie einige Zeit gar in der USA lebte und dort schriftstellerisch tätig war. Aus dieser Zeit stammt der Roman "Stadt der Engel", der mich persöhnlich interessiert. Zu der Zeit, zwei Grundverschiedene Mentalitäten, die da auf einander prallten.
Der Literaturführer informiert in kleinen übersichtlichen Kapiteln über den Schriftstellerischen Werdegang der Autorin. Eine Zeittafel von Geburt bis Tot, gibt am Anfang Auskunft, die Neugierig auf mehr machen.
Beschrieben sind ihre Buchtitel und warum sie entstanden sind. Oft sind es selbst erlebte Ereignisse oder von engen Freunden, dessen Leben sie auch zu Romanen verarbeitete.
In ihrer politische Einstellung war sie immer wieder zerissen.Faschismuss, Neonazismus und DDR prägten sie. In der Frauenbewegeung spielte sie gerne eine Rolle mit. Ihr Mann hat sie in viellerlei Dingen stark unterstützt.
Vom Regime wurde ein Projekt ins Leben gerufen, das sich der Bitterfelder Weg, bezeichnet. Auch hier hat Wolf mitgestaltet.
Trotz des Erziehenden Schreibstils, waren ihre Bücher in der BRD genauso beliebt wie in der DDR.
Zudem hatte Christa eine Selbsterforschende Ader an sich, das mir symphatisch war. Daraus entstanden auch die "Kindheitsmuster".

Das war nur ein kleiner Ausschnitt zum Inhalt des Buches. Viel mehr kann man hier erfahren. Das einen bestimmt animiert, Bücher von C.Wolf zu lesen. Während des Lesens, sind sehr großzügig, in Klammern, Quellenangaben dabei. Sicher für Studierende und Schüler sehr hilfreich.
Die Literaturangaben sind sehr umfangreich angegeben. Mir persöhnlich hätte mehr Autobiographie gefallen. Die Klammern mit den Quellenangaben, haben etwas meinen Lesefluss beinträchtigt, allerdings ist das widerum Geschmackssache.
Ein Literatur Kompakt gelungener Band zu der Autorin Christa Wolf, die mein Interesse an ihr geweckt haben.
Ein kleines Geheimnis zu Christa Wolf kann man 2021 dazu erfahren.
4 Punkte   



  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wer die Nachtigall stört

Harper Lee

Erschienen bei Bechtermünz, 01.01.1996
ISBN 9783860473429
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
223 Ergebnisse