Leserpreis 2018

QPetzs Bibliothek

73 Bücher, 73 Rezensionen

Zu QPetzs Profil
Filtern nach
73 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

53 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"nordkorea":w=4,"korea":w=2,"usa":w=1,"thriller":w=1,"amerika":w=1,"flucht":w=1,"entführung":w=1,"china":w=1,"folter":w=1,"geheimdienst":w=1,"cia":w=1,"schmuggel":w=1,"kidnapping":w=1,"thriller-roman":w=1,"zwangsarbeit":w=1

Stern des Nordens

D.B. John , Sabine Längsfeld , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 25.09.2018
ISBN 9783805200325
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Ein ergreifender Roman basierend auf wahren Begebenheiten, was das ganze nochmal so interessant für mich macht und richtig unter die Haut geht.

Der Prolog startet gleich äußert interessant: in Korea verschwindet ein junges Mädchen(Soo-min Williams). 
In der eigentlichen Story gibt es drei Protagonisten und drei Handlungsstränge. Der Autor schafft es, diese drei Personen und ihre Geschichten miteinander zu verwickeln und zusammenzuführen.  

Was ich beim Lesen auch äußerst positiv empfand - mehr über Nordkorea zu erfahren - ein Land, über das ich eigentlich sehr wenig weiß. Das war nur ein positiver Nebeneffekt dieser interessanten und äußerst spannenden Geschichte. Zum Ende hin wird das Buch auch sehr Action reich - vielleicht fast eine Spur zu viel für meinen Geschmack, aber im Großen und ganzen hat das Ende auch hervorragend gepasst. Insbesondere die drei Erzählstränge machen das Buch besonders interessant für mich.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

164 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

"thriller":w=11,"mord":w=7,"bösland":w=5,"ben":w=4,"thailand":w=4,"bernhard aichner":w=3,"kux":w=3,"erpressung":w=2,"psychatrie":w=2,"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"verrat":w=1,"macht":w=1,"rezension":w=1,"österreich":w=1

Bösland

Bernhard Aichner
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 01.10.2018
ISBN 9783442756384
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Sommer 1987. Auf dem Dachboden eines Bauernhauses wird ein Mädchen brutal ermordet. Ein dreizehnjähriger Junge schlägt sieben Mal mit einem Golfschläger auf seine Mitschülerin ein und richtet ein Blutbad an. Dreißig Jahre lang bleibt diese Geschichte im Verborgenen, bis sie plötzlich mit voller Wucht zurückkommt und alles mit sich reißt: Der Junge von damals mordet wieder …

Fazit:
Das Buch setzt sich aus ungewöhnlich kurzen Kapiteln zusammen, was für mich zu Beginn gewöhnungsbedürftig war, mir aber dann eigentlich sehr gut gefallen hat. Ich habe das Gefühl, dass durch diese kurzen Kapiteln deutlich mehr Spannung aufgekommen ist, da Handlungen und Geschehnisse rasant voran geschritten sind. Auch die Kapitelüberschriften finde ich äußerst passend gewählt.
Ich habe den Thriller regelrecht verschlungen und kann ihn jeden Thriller-Freund weiter empfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"wales":w=6,"familiengeschichte":w=2,"familiengeheimnisse":w=2,"stundenglas":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"london":w=1,"geheimnisse":w=1,"hoffnung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"meer":w=1,"großbritannien":w=1,"schwester":w=1

Die Sonnenschwestern

Tracy Rees
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783471351697
Genre: Romane

Rezension:

          London 2006:
Die fast 40-jährige Nora hat keine Ahnung wer sie ist. Warum weiß sie so gut wie nichts über ihre Familiengeschichte? Spontan kündigt sie Job und Wohnung, lässt alles hinter sich und reist nach Tenby, einem kleinen Ort im Süden von Wales, um sich auf die Spuren ihrer Familie zu begeben. 

Tenby, 1956: 
Jedes Jahr verbringt Chloe ihre Ferien im Süden von Wales. An ihrer Seite ist stets ihr Sandkastenfreund LLew, ein kluger Junge aus armen Verhältnissen, der heimlich in Chloe verliebt ist. Doch ein dramatischer Vorfall bringt die beiden auseinander. Sie sehen sich nie wieder, vergessen können sie sich nicht. 50 Jahre später findet Nora in dem idyllischen Ort nicht nur ihren eigenen Frieden, sondern auch eine altes Familiengeheimnis, das nun endlich gelöst werden kann.

Ich mag Geschichten sehr gerne, die mit Zeitsprüngen geschrieben sind und aus der Sicht von zwei Personen erzählt sind. Hier erzählen abwechselnd Nora und Chloe. Von Seite zu Seite fügen sich die Puzzlestücke zusammen, bis ein Ganzes entsteht. 

Was mir immer sehr wichtig ist, dass auch das Ende nachvollziehbar und lückenlos ist - hier konnte meine Erwartung erfüllt werden.
Eine schöne gefühlvolle Geschichte mit einem guten Ende - ich war sehr gefesselt und kann das Buch weiterempfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

"roman":w=3,"karl may":w=3,"orient":w=2,"kara ben nemsi":w=2,"abenteuer":w=1,"deutschland":w=1,"reise":w=1,"biografie":w=1,"italien":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"satire":w=1,"schriftsteller":w=1,"münchen":w=1,"reisebericht":w=1

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

Philipp Schwenke
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2018
ISBN 9783462051070
Genre: Romane

Rezension:

          Jahrelang hat Karl May der Welt vorgespielt, er selbst sei Old Shatterhand – unbesiegbarer Abenteurer, bärenstarker Fährtenleser und Winnetous Blutsbruder. Millionen Leser glauben den Fotos von ihm im Heldenkostüm und verschlingen seine Erlebnisse aus Amerika und dem Orient. Dabei hat er Sachsen praktisch nie verlassen. Er ist fast 60, als es ihn das erste Mal tatsächlich aus Europa hinaustreibt. 

Endlich ist er da - Der Roman mit der Wahrheit und der uns einfach einmal die Realität in unterhaltsamer Weise darstellt - Empfehlung für jeden Karl May Fan.
Man kann es nicht bestreiten - Karl-May muss über unglaubliches Können verfügen, so viele Leser weltweit in den Bann zu ziehen.

Das Buch hat einen sehr großen Umfang - zeitweise ist es etwas "langweilig" zu lesen, aber durchwegs gibt es interessante/unterhaltsame Passagen, die sich absolut zu lesen lohnen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

125 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

"sachsen":w=6,"gewalt":w=4,"rassismus":w=4,"ddr":w=3,"brüder":w=3,"ausländerhass":w=3,"roman":w=2,"nazis":w=2,"hoffnungslosigkeit":w=2,"rechtsradikalismus":w=2,"perspektivlosigkeit":w=2,"rechte szene":w=2,"jugend":w=1,"gesellschaft":w=1,"literatur":w=1

Mit der Faust in die Welt schlagen

Lukas Rietzschel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 07.09.2018
ISBN 9783550050664
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch behandelt ein immer wieder brisantes Thema - daher geht es auch immer wieder unter die Haut. Es handelt sich dabei eben nicht um ein Buch für Zwischendurch - sondern das Buch beansprucht den Leser so richtig voll umfänglich. 
Schreibstil ist äußerst gewandt und passend zu dem Buch - er lies sich schön lesen. 
Inhaltlich und auch vom Schreibstil her hat mir das Buch gefallen. Der Interessensbogen wurde auch das ganze Buch hindurch recht hoch gehalten. 
Womit ich mir schwer getan hatte war, dass ich mich nicht so ganz in die Brüder hineinversetzen konnte - da sprang der Funke einfach nicht so ganz über.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

307 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

"rose snow":w=8,"cornwall":w=7,"fantasy":w=6,"magie":w=6,"wahrheit":w=5,"gabe":w=5,"lügenwahrheit":w=4,"liebe":w=3,"lüge":w=3,"ravensburger":w=3,"rosesnow":w=3,"das erste buch der lügenwahrheit":w=3,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"lügen":w=2

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rose Snow ist ja bekannt für ihre fantasievollen Romane - daher hatte ich ganz spezifische Vorstellungen von diesem Buch, die auch vollumfänglich erfüllt wurden. 
Es enthält einige recht typische Elemente für diese Art Romane: die Protagonistin erfährt erst im Laufe der Handlung von ihren Fähigkeiten - davon gibt es ja schon einiges am Markt, dennoch fand ich die Geschichte auf ihre eigene Art und weise einzigartig. Mich konnte die Autorin begeistern - daher kann ich das Buch auch absolut weiterempfehlen. 
Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen - so ist man auch schnell mit dem Buch durch. 
June war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist schlagfertig und hat ihren eigenen Kopf. 


Ich fiebere schon Teil 2 entgegehen, der im Mai 2019 erscheint!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

109 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"drogen":w=11,"thriller":w=8,"korruption":w=7,"manchester":w=6,"dreckiger schnee":w=5,"spannung":w=3,"joseph knox":w=3,"england":w=2,"sex":w=2,"gewalt":w=2,"entführung":w=2,"polizei":w=2,"schnee":w=2,"heroin":w=2,"speed":w=2

Dreckiger Schnee

Joseph Knox , Andrea O´Brien
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426522103
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Isabelle Rossiter, die Tochter eines einflussreichen Politikers, ist von zu Hause ausgerissen. Detective Aidan Waits, bei seinen Vorgesetzten in Ungnade gefallen, soll sie wiederfinden. Seine Suche auf den nächtlichen Straßen Manchesters führt ihn in einen Sumpf von Drogen und Gewalt: Offenbar setzt ein mächtiger Dealer minderjährige Mädchen, sogenannte „Sirenen“, als Drogen-Kuriere ein, und nicht nur eine von ihnen ist verschwunden. Aidan Waits dämmert, dass Isabelle mit voller Absicht untergetaucht ist, um ihr Leben zu retten. Und auch sein eigenes hängt am seidenen Faden.

"Dreckiger Schnee" ist ein düsterer Thriller von Joseph Knox. Der Schreibstil ist sehr detailliert, was ein gutes Bild vermittelt sowie auch gut zu lesen und die Kapitel an sich recht kurz. 
Der Titel macht schon die ersten Andeutungen auf die Geschichte - Drogen und Gewalt stehen im Mittelpunkt - muss man in einem Thriller mögen; wer diese Thriller Kombination gerne liest, dem erwartet ein spannendes Lesevegnügen bis zum Schluss.
Der Hauptcharakter Waits ist auch sehr individuell - was dem ganzen einen besonderen Touch gibt, ich persönlich finde die Figur jedoch nicht sehr gelungen - einfach nicht mein Geschmack.

        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

105 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"roman":w=6,"blumen":w=4,"familie":w=2,"verlust":w=2,"erinnerung":w=2,"david whitehouse":w=2,"liebe":w=1,"abenteuer":w=1,"belletristik":w=1,"drama":w=1,"new york":w=1,"suche":w=1,"märchen":w=1,"reisen":w=1,"erinnerungen":w=1

Der Blumensammler

David Whitehouse , Dorothee Merkel
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Tropen, 04.11.2018
ISBN 9783608503739
Genre: Romane

Rezension:

Für mich war dies ein wunderbares Buch, das Lesen hat mir Vergnügen bereitet. Vor allem auch ein großes Lob an das Ende - wie sich zum Schluss alles fügt, passt perfekt und man wird nicht mit offenen Fragen zurückgelassen (diese Befürchtung hatte ich einige Male in der Mitte des Buches). Und durch das Buch hinweg blieb die Spannung sehr hoch. 
Das Buch bietet sehr viel mehr als Informationen zu bestimmten Blumen - das sollte niemanden abschrecken, der nicht so der Blumenfreund ist, sich in dieses Lesevergnügen zu stürzen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

209 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 134 Rezensionen

"australien":w=21,"thriller":w=11,"wanderung":w=8,"aaron falk":w=6,"wildnis":w=5,"dschungel":w=5,"spannung":w=4,"polizei":w=4,"suche":w=4,"wald":w=4,"verschwunden":w=4,"vermisst":w=4,"natur":w=3,"ermittler":w=3,"dunkel":w=3

Ins Dunkel

Jane Harper , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.07.2018
ISBN 9783499274732
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Inhalt:
Fünf Frauen unternehmen eine Wanderung durch den australischen Busch, organisiert von ihrer Firma, ausgerüstet nur mit Kompass und Landkarte. 
Tage später kommen nur vier von ihnen zurück.
Aaron Falk, Ermittler der australischen Polizei, steht somit vor einer Herausforderung.

Fazit:
Ab der ersten Seite bis zur letzten Seite ein sehr spannender und interessanter Thriller. Ich finde das Thema inhaltlich toll gewählt - einmal etwas anderes und nicht ein typischer 0815 Thriller wie es sie massenhaft gibt. Gut finde ich auch, dass die Geschichte zu Beginn in zwei Erzählstränge gegliedert ist. Alles in allem ein gelungener Thriller mit viel Spannung.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, und dank des flüssigen Schreibstils bin ich schnell durch die Seiten geflogen. Absolute Empfehlung meinerseits.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=1,"sex":w=1,"new york":w=1,"träume":w=1,"love":w=1,"schauspieler":w=1,"medien":w=1,"auftrag":w=1,"erotisch":w=1,"restaurant":w=1,"verstecken":w=1,"berühmt":w=1,"ausflug":w=1,"bett":w=1,"freizeit":w=1

Dream Maker - New York

Audrey Carlan
E-Buch Text
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716888
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Inhalt:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Lundigren, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ...

Fazit:
Cover und Inhaltsangabe fand ich sehr ansprechend und auch vielversprechend. Leider konnte das Buch dann die Erwartungen nicht erfüllen - es wurde keine Spannung aufgebaut, die Geschichte ist sehr "flach" ohne Tiefgang. 
Vor allem Parker Ellis, der "Dream Maker" ist in meinen Augen Schuld für mein Desinteresse an dem Buch - die Figur ist dermaßen unrealistisch gestaltet, dass einem die Freude verging. Die Figur ist viel zu überheblich gestaltet und auch nur sehr oberflächlich behandelt. 

Schade, mich konnte das Buch nicht überzeugen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

83 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"england":w=7,"familie":w=3,"familiensaga":w=3,"krieg":w=2,"kinder":w=2,"ferien":w=2,"weltkrieg":w=2,"sussex":w=2,"cazalet":w=2,"geheimnis":w=1,"flucht":w=1,"ehe":w=1,"eltern":w=1,"geschwister":w=1,"familiengeschichte":w=1

Die Jahre der Leichtigkeit Die Chronik der Familie Cazalet

Elizabeth Jane Howard , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423146821
Genre: Historische Romane

Rezension:

          Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt zu einer neuen Reihe die in einer unruhigen Zeit, den späten dreißigerjahren, startet. In dieser Reihe geht es um die großbürgerliche englische Familie Cazalets.  Aus dem Familiensitz Home Place in der malerischen Grafschaft Sussex wird unerwartet ein Zufluchtsort für mehrere Generationen. 
Im ersten Band stehen zu Beginn die Cazalet- Brüder Hugh, Edward und Rupert , die wie jeden Sommer in das Haus ihrer Kindheit im Herzen von Sussex zurückkehren, im Fokus. Herrliche Ferienzeiten liegen vor - doch der Schein trügt - der zweite Weltkrieg naht. 

Mir hat der Auftakt in diese neue Buchreihe sehr gut gefallen - Irgendwie hat mich das Buch an die Serie "Downton Abby" erinnert. 
Interessant geschrieben und flüssiger Schreibstil.
Was mir nicht so gefallen hat, war das Ende vom 1. Band - bzw. eigentlich, dass es kein wirkliches Ende vom 1. Buch gibt.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"familie":w=4,"norwegen":w=4,"roman":w=3,"vater":w=2,"schweden":w=2,"erinnerung":w=2,"alter":w=2,"luchterhand":w=2,"new york":w=1,"mutter":w=1,"eltern":w=1,"deutsch":w=1,"meer":w=1,"familiengeschichte":w=1,"münchen":w=1

Die Unruhigen

Linn Ullmann , Paul Berf
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 11.06.2018
ISBN 9783630874210
Genre: Romane

Rezension:

          Die Erzählerin schreibt von den Erinnerungen ihrer Familie, Erinnerungen an ihren Vater und Mutter. Als Kind von Künstlern fehlten ihr Strukturen, aber von Liebe war sie immer umgeben.

Der Roman ist einmal etwas anderes - er folgt keinen richtigen Strukturen, so wie man es von anderen Romanen gewöhnt ist. Dadurch ist dieses Buch ein ganz besonders Leseerlebnis, man muss sich aber auf diesen Buch-Stil einlassen. Im Erzählstil wird auch oft hin und her gesprungen - dennoch zieht sich ein roter Faden durch den Roman, oft werden einige Dinge jedoch nicht ganz aufgelöst. Somit muss man sich darauf einstellen, dass man mit Lücken zurechtkommen muss. 

Das Buch ist sehr interssant zum Lesen, jedoch ist der Spannungsbogen ziemlich flach. Dennoch kann ich es empfehlen, insbesondere für Leser, die auf der Suche nach etwas anderen Romanen sind.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

".teufel":w=3,"piemont":w=3,"liebe":w=2,"krieg":w=2,"historischer roman":w=2,"italien":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"erotik":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"verlust":w=1,"religion":w=1,"leidenschaft":w=1,"hoffnung":w=1

EDELFA UND DER TEUFEL

Caroline Sesta
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ediZioni, 14.05.2018
ISBN 9783963920028
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover finde ich absolut missglückt, und wird dem Buch leider nicht gerecht. Ich hoffe dennoch, dass es die Aufmerksamkeit erlangen wird, die es verdient hätte. 

Inhaltlich macht das Buch einen sehr gute recherchierten Eindruck - insbesondere die historischen Aspekte betreffend. Die Geschichte ist sehr interessant, und zieht einem sofort in den Bann des geheimnisvollen Italiens. Auch ein guter Spannungsbogen wird im Laufe der Geschichte aufgebaut. 

Mein Fazit ist, dass es sich hier um ein besonderes und zugleich ungewöhnliches Buch handelt, welches ich weiterempfehlen kann. Bis auf das Cover erhält das Buch von mir somit eine sehr gute Bewertung. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

311 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 171 Rezensionen

"schweden":w=8,"familiensaga":w=4,"historischer roman":w=3,"erbe":w=3,"saga":w=3,"löwenhof":w=3,"agnetas erbe":w=3,"familie":w=2,"band 1":w=2,"corina bomann":w=2,"die frauen vom löwenhof":w=2,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Corina Bomann
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289960
Genre: Historische Romane

Rezension:

          Dieses historische Buch handelt von Agneta und ihrer Familie, die in Schweden lebt. Durch einen familiären Schicksalsschlag ändert sich für Agneta so einiges - muss sie ihre eigentlichen Pläne nun auf Eis legen? In der damaligen Zeit verfolgte Agneta eine modernere Lebensphilosophie, was ihrer Familie gar nicht gefallen hat. 

Die Figuren in dem Roman sind gut beschrieben, man erhält eine gute Vorstellung. Da es auch nicht allzuviele Protagonisten gibt, hat man von Anfang an einen guten Überblick. 

Mich persönlich konnte das Buch nicht überzeugen. Woran das liegt? Auf der einen Seite denke ich, dass ich von der Autorin einfach zu hohe Erwartungen hatte, da mir die bisherigen Bücher sehr gut gefallen haben. Auf der anderen Seite finde ich, dass das Buch die ganze Zeit ohne wirkliche Höhepunkte oder überraschende Wendungen vor sich hin plätschert. Es bietet nicht wirklich viel Inhalt, die den Umfang des Buches rechtfertigen - das ganze hätte man auch auf 300 Seiten verpacken können, dann wäre es beim Lesen interessanter gewesen. 

Das Buch ist nicht uninteressant - ich habe es gerne gelesen, und ich werde auch die Fortsetzungen lesen, da es eine schöne Familiengeschichte ist. Ein Highlight ist es für mich jedoch nicht.

        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"träume":w=3,"erste liebe":w=3,"wünsche":w=3,"wunder":w=3,"jugendbuch":w=2,"probleme":w=2,"scheidung":w=2,"app":w=2,"sternschnuppengeflüster":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"leben":w=1,"jugend":w=1,"mädchen":w=1

Sternschnuppengeflüster

Sofie Cramer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2018
ISBN 9783551651846
Genre: Kinderbuch

Rezension:

          Inhalt:
Endlich Ferien! Sechs Wochen Zeit für LENI, sich in Nicks Traumfrau zu verwandeln. Doch irgendwie läuft alles schief ... Genau wie bei AMELIE, deren Eltern sich trennen wollen! Und PAULA? Die könnte längst auf der Schauspielschule sein – wenn ihre Eltern es nur erlauben würden! Alle drei hoffen auf ein Wunder, als sie sich bei STERNSCHNUPPENGEFLÜSTER anmelden. Denn die App macht ein unglaubliches Versprechen: "Bis zum Ende der Sommerferien werden all deine Wünsche in Erfüllung gehen ..."

Fazit:
Das Buch ist glaube ich perfekt für die gedachte Zielgruppe - modern, interessant und kurzweilig - auch als Erwachsene hat mir das Buch gut gefallen. An Spannung mangelt es nicht und auch nicht an dem gewissen Etwas. Cover und Titel sind passend mit dem Inhalt abgestimmt - insgesamt ein wundervolles und gelungenes Gesamtpaket.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

396 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 151 Rezensionen

"zeit":w=13,"matt haig":w=11,"roman":w=10,"liebe":w=8,"vergangenheit":w=5,"leben":w=5,"zeitreise":w=5,"wie man die zeit anhält":w=5,"geschichte":w=3,"london":w=3,"suche":w=3,"dtv":w=3,"dtv-verlag":w=3,"langes leben":w=3,"zeitreisen":w=2

Wie man die Zeit anhält

Matt Haig , Sophie Zeitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281676
Genre: Romane

Rezension:

          Das Buch erzählt die Geschichte des 400-jährigen Tom Hazard - er ist Geschichtslehrer und Einzelgänger. Aber warum Einzelgänger? Das ist wohl leider zwangsläufig so, wenn man alle 8 Jahre eine neue Identität annehmen muss. Er hat viel erlebt, aber immer alleine.
Bis eine Frau in sein Leben tritt.

Tolles Thema, welches gut umgesetzt wurde. Im ersten Moment denkt man noch "ewiges Leben" wie toll - aber hier wird einem sehr schnell aufgezeigt, dass das doch gar nicht so toll ist, sondern eher sehr sehr einsam. Die Einsamkeit geht dank des sehr einfühlsamen und detailierten Schreibstils auf den Leser über - man kann sich gut in Tom hineinverestzen. Das Buch bietet einen unglaublichen Tiefgang in die Geschichte von Tom - nach dem Lesen lässt einem die Geschichte lange nicht los.
Bis auf die Tatsache, dass niemand 400 Jahre lebt, wirkt dieses Buch sehr realitätsnah, was mir auch sehr sehr gut gefallen hat, da ich gerne realistische Dinge lese.

       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

104 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

"berlin":w=4,"roman":w=2,"manipulation":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"deutschland":w=1,"gesellschaft":w=1,"beziehung":w=1,"intrigen":w=1,"schriftsteller":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"suizid":w=1,"autor":w=1,"leserunde":w=1,"kritik":w=1

#EGOLAND

Michael Nast
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 06.04.2018
ISBN 9783841905963
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt Das Buch handelt von Obsessionen und Missverständnissen, von falsch verstandener Liebe und Entwurzelung, von Selbstentfremdung und der Sinnsuche in unserer narzisstischen Konsumgesellschaft. Von der großen Sehnsucht, ein ganz neues Leben auszuprobieren und dabei sein altes hinter sich lassen zu können. 
#EGOLAND ist eine Reise in die Psyche unserer Gesellschaft, in der das Ego alles bestimmt. Nast beschreibt, was neue Technologien, verändertes Kommunikationsverhalten und Selbstinszenierung mit der Generation machen, die sich alles offen hält.

Fazit:

interessantes Thema - aber mich konnte das Buch nicht ganz erreichen. Ich wurde einfach nicht warm mit der Geschichte. Die Geschehnisse haben mich nicht berührt/erreicht, und die Spannung kam nicht ganz an.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

"hollywood":w=5,"mutig":w=4,"frauen":w=3,"macht":w=3,"missbrauch":w=3,"leben":w=2,"gewalt":w=2,"biografie":w=2,"intrigen":w=2,"lügen":w=2,"manipulation":w=2,"autobiografie":w=2,"grausam":w=2,"belästigung":w=2,"wegsehen":w=2

MUTIG

Rose McGowan , Regina Schneider
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672535
Genre: Biografien

Rezension:

Gleichberechtigung - ein wichtiges Thema unserer heutigen Zeit, daher hat mich das Buch auch von Anfang an sehr stark interessiert - und ich erachte es für sehr wichtig, dass dieses Buch in breiten Kreisen gelesen wird. 
Das Buch ist sehr authentisch und interessant geschrieben - und es hat den gewissen Touch "Persönliches", der das Buch für mich wirklich außerordentlich interessant macht. 
Der Schreibstil ist schön und detailreich - sodass man beim Lesen wirklich tolle Einblicke erhält.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

273 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"wasser":w=15,"norwegen":w=10,"frankreich":w=7,"roman":w=5,"umwelt":w=5,"klimawandel":w=3,"naturkatastrophe":w=3,"wasserknappheit":w=3,"wassermangel":w=3,"maja lunde":w=3,"london":w=2,"zukunft":w=2,"dystopie":w=2,"umweltschutz":w=2,"klima":w=2

Die Geschichte des Wassers

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 19.03.2018
ISBN 9783442757749
Genre: Romane

Rezension:

          „Die Geschichte der Bienen“ war das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe - und dieses ist ebenfalls toll geworden.

Die Geschichte ist in zwei Teilen aufgeteilt - in unsere aktuelle Zeit und dann gibt es noch eine Zukunftssicht, welche im Jahr 2041 spielt. Das ganze spielt jeweils einmal Norwegen, und einmal in Frankreich. Im aktuellen Teil erfährt man viel aus Sicht von Signe, einer eigenwilligen und rebellischen Frau die mit ihrem Boot die Meere erobert. Der Teil das Jahr 2041 betreffend handelt von dem jungen Vaters David, der in einem Lager in Frankreich festsitzt und auf die Ankunft seiner verschwundenen Frau und seines Sohnes wartet. 

Der Schreibstil ist besonders - da dieser sehr direkt ist und nichts verschönert/verschleiert - er erreicht sein Ziel, den Leser zum Nachdenken anzuregen. 

Ein tolles Buch - die Handlungsstränge der beiden Zeiträume würde ich jetzt nicht als total "spannend" beschreiben, aber als interessant - ein wichtiges Thema wird hier in einer interessanten Form aufbereitet. Ich hoffe, dass dieses Buch viele Leute erreicht, denn es geht um ein sehr bedeutendes Thema und ein erschreckendes Zukunftsbild zeigt.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

"physik":w=4,"quantenphysik":w=4,"wissenschaft":w=3,"einstein":w=3,"j.r. dos santos":w=3,"roman":w=2,"mord":w=2,"thriller":w=2,"cia":w=2,"universum":w=2,"cern":w=2,"tomas noronha":w=2,"quantenauge":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1

Der Schlüssel des Salomon

J.R. Dos Santos , Viktoria Reich
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 15.03.2018
ISBN 9783946621027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Im CERN, dem Europäischen Kernforschungszentrum, findet ein Jahrhundert-Experiment zur Entstehung des Universums statt. Es muss jedoch wegen einer schrecklichen Entdeckung jäh abgebrochen werden: In einem Teilchendetektor liegt die Leiche von Frank Bellamy, dem Wissenschaftsdirektor der CIA. Das einzige Indiz weist auf Tomás Noronha als Täter hin. Und die CIA ist fest entschlossen, den Mörder zu fassen.

Um sein Leben zu retten, muss der berühmte Codespezialist den wahren Täter überführen. Seine Ermittlungen führen ihn in die geheimnisvolle Welt des Mikrokosmos sowie an die Grenzen des menschlichen Wissens und darüber hinaus, dorthin, wo das Bewusstsein und das Universum miteinander verschmelzen.

Der Folgeroman von „Das Einstein Enigma“.


Fazit:

gutes Buch, aber etwas am eigentlichen Thema vorbei - die Inhaltsangabe ist somit in meinen Augen irreführend - man erwartet etwas anderes; der Inhalt ist zwar anders wie erwartet, aber dennoch auch interessant

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

"berlin":w=3,"roman":w=2,"musik":w=2,"coming-of-age":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"belletristik":w=1,"entführung":w=1,"macht":w=1,"selbstmord":w=1,"schuld":w=1,"erste liebe":w=1,"homosexualität":w=1,"zusammenhalt":w=1

Nackt über Berlin

Axel Ranisch
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 23.02.2018
ISBN 9783961010134
Genre: Romane

Rezension:

          Inhalt:Jannik und Tai, von ihren Mitschülern liebevoll Fetti und Fidschi genannt, sind zwei ganz normale Sechzehnjährige. Bis sie eines Tages ihren Rektor sturzbetrunken auf der Straße auflesen und in seiner eigenen Wohnung einsperren. Aus dem Scherz wird schnell eine handfeste Entführung. Tai genießt es, »Gott« zu spielen und zwingt den Lehrer zu einem Seelenstriptease. Ein Höllentrip für Jannik, der schnell bemerkt, dass Tai seine zarte Verliebtheit nur ausnutzt. Er muss handeln…
Fazit:Nach Lesen der Inhaltsangabe sowie Leseprobe habe ich mir ein unterhaltsames Buch mit doch etwas Tiefgang erwartet. Da wurde ich leider enttäuscht. Das Buch ist sehr sehr skurril - ich habe das Gefühl, dass vieles witzig gemeint ist und so vom Leser empfunden werden sollte. Aber für mich ist das Ganze etwas zu viel des Guten. Ich habe mich nicht wirklich in die Geschichte eingefunden und war etwas enttäuscht.        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

158 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"thriller":w=5,"künstliche intelligenz":w=4,"science fiction":w=3,"dystopie":w=3,"privatermittler":w=3,"tom hillenbrand":w=3,"holografie":w=3,"hologrammatica":w=3,"digitale gehirne":w=3,"liebe":w=2,"verrat":w=2,"homosexualität":w=2,"aliens":w=2,"virus":w=2,"kriminalfall":w=2

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

          Das Buch spielt im Jahr 2088 - und somit ist es ein Sci-Fi Thriller. Es ist als befinde man sich in einer anderen Welt - die Technik ist enorm fortgeschritten - mit Hologrammen wird gearbeitet. Man taucht in eine doch andere aber interessante Welt ein, und fragt sich, wie wird es 2088 wirklich sein? Ich finde das hier beschriebene nicht wirklich unrealistisch - daher konnte die Geschichte mein Interesse auch sofort fangen.Auch den Download der zB Gehirne und dessen Übertrag auf andere ist eine spannende Sache. Der Autor hat hier eine tolle Welt erschaffen.Zu Beginn des Buches wird man von den Neuerungen in der Zukunft regelrecht überschüttet - aber man kommt dann dennoch gut in das Buch hinein. Die Handlung selber startet dann erst etwas später, wenn man mit der "neuen" Welt etwas vertraut ist.Der Anfang war in meinen Augen etwas holprig, aber das restliche Buch hat eine spannende und interessante Handlung - mich konnte das Buch überzeugen. Einmal ein etwas anderer Thriller.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

"biografie":w=5,"biographie":w=4,"prinzessin":w=3,"sachbuch":w=2,"amerika":w=2,"niederländisches königshaus":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"mut":w=1,"frau":w=1,"familiengeschichte":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"emanzipation":w=1

Die amerikanische Prinzessin

Annejet van der Zijl , Marianne Holberg
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.01.2018
ISBN 9783806234824
Genre: Biografien

Rezension:

          Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil. Obwohl das Buch aus vielen Fakten besteht - man merkt beim Lesen wirklich, dass hier viel und vor allem genau recherchiert wurde - ist das Buch interessant aufbereitet und auch spannend. Die Zusammensetzung des Romans ist somit absolut gelungen.Besonders gut finde ich die Fotos in der Mitte des Buches - von Allene und ihrer Familie, dadurch fühlt man sich dem ganzen als Leser noch näher.Allene ist eine interessante Frau - eine tolle Persönlichkeit, die es auf Grund vieler Verluste im Leben nicht immer leicht hatte. In dem Buch fiebert man richtig mit ihr mit. Ein einziger Kritikpunkt - im Großen und Ganzen ist die Geschichte gut gelungen, obwohl die amerikanische Geschichte meiner Meinung nach eine Spur zu viel an Gewicht in diesem Roman trägt.Von mir gibt es eine Empfehlung.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"köln":w=4,"nachkriegszeit":w=4,"eifel":w=4,"mord":w=3,"hungerwinter":w=2,"krimi":w=1,"deutschland":w=1,"kind":w=1,"krimi-reihe":w=1,"juden":w=1,"hunger":w=1,"historischer krimi":w=1,"kälte":w=1,"besatzung":w=1,"40er jahre":w=1

Echo der Toten. Ein Fall für Friederike Matthée

Beate Sauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.01.2018
ISBN 9783548289571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Inhalt:Januar 1947: Über dem Land liegt eine Decke aus Schnee und Eis, zwischen Ruinen kämpfen die Menschen ums Überleben, als in der Eifel ein Mord geschieht. Richard Davies von der britischen Military Police soll das Verbrechen aufklären. Doch der einzige Zeuge ist ein sechsjähriger Junge, der sich weigert zu sprechen. Friederike Matthée von der Weiblichen Polizei in Köln wird Richard zur Seite gestellt. Sie kommt, wie der Junge, aus Ostpreußen und findet einen Zugang zu seiner verletzten Seele. Doch die Erinnerungen an die schrecklichen Erlebnisse während der Flucht sind noch so frisch, dass Friederike an ihrer Kraft zweifelt. Und Richard Davies muss mit Menschen zusammenarbeiten, die schwere Schuld auf sich geladen haben.
Fazit:Der Krimi spielt in der Nachkriegszeit - ich liebe Krimis, lese aber normalerweise sehr ungern Bücher mit geschichtlichem Hintergrund.In diesem Fall konnte mich der Autor aber von dem Buch überzeugen - sogar mich hat die Nachkriegszeit, so wie sie in diesem Buch aufbereitet wurde, interessiert und meine Neugierde fangen können.An einigen Stellen hätte ich mir mehr Spannung / überraschende Wendungen gewünscht, aber im Großen und Ganzen ein richtig gelungener und interessanter Krimi. Die Atmosphäre der damaligen Zeit geht richtig auf den Leser über.         

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

"irland":w=12,"familiengeschichte":w=7,"adoption":w=7,"amerika":w=6,"usa":w=5,"kloster":w=5,"geschwister":w=4,"schwestern":w=4,"j. courtney sullivan":w=4,"familie":w=3,"tod":w=3,"belletristik":w=3,"geheimnisse":w=3,"boston":w=3,"familienroman":w=3

All die Jahre

J. Courtney Sullivan , Henriette Heise
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 29.01.2018
ISBN 9783552063662
Genre: Romane

Rezension:

          Das Cover finde ich gut passend - es ist auch sehr im Einklang mit der Geschichte.Die Geschichte selber finde ich sehr interessant. Es geht um Nora und Therese, zwei Schwestern, die von Irland nach Amerika auswandern - und das bereits in jungen Jahren.Das Buch wird quasi in zwei Zeiten geschrieben - Zeit der Auswanderung und 50 Jahre später. Man erfährt viel Über die Zeit nach der Auswanderung - zb wie Theresa im Kloster landet. Und auch wie es zwischen Nora und ihrem Verlobten weitergeht. Viele Jahre später - Nora hat vier Kindern, und der älteste - Patrick - stirbt. In die Geschichte sind viele Geheimnisse eingearbeitet, die sich nach Patricks Tod lüften.Der einfühlsame Schreibstil erlaubt es, dass man sich total gut in die beiden Schwestern hineinversetzen kann.Ich finde den Roman sehr gelungen und die Schwestern zwei interessante Charaktere.        

  (0)
Tags:  
 
73 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.