Rabentochters Bibliothek

220 Bücher, 143 Rezensionen

Zu Rabentochters Profil
Filtern nach
220 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"fantasy":w=1,"tod":w=1,"geschichten":w=1,"menschen":w=1,"jenseits":w=1,"vogel":w=1,"krähe":w=1,"dar eichling":w=1

KA – Das Reich der Krähen

John Crowley , Annette Charpentier , Melody Newcomb
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 09.10.2018
ISBN 9783946503453
Genre: Fantasy

Rezension:


Zu zäh

Die Krähe Dar Eichling flattert durch die Weltgeschichte, erlernt die Sprache der Menschen und vieles mehr.
Ich breche eher selten Bücher ab, denn die den meisten kann ich dann doch etwas abgewinnen: Sei es die fesselnde Handlung oder der tolle Schreibstil. 
 
Bei diesem Buch musste ich allerdings kapitulieren. Mich konnten weder Handlung, noch Schreibstil begeistern. Erstere plätscherte nur so vor sich hin und letztere war mir zu sehr von Beschreibungen und indirekter Rede geprägt. Wenn Dialoge vorhanden waren, so waren sie stumpf und es fehlte ihnen an der nötigen Pointiertheit, damit die Geschichte mehr Fahrt aufgenommen hätte. Das Buch wurde zunehmend langweiliger und langatmiger und konnte mich nicht überzeugen.

Fazit: Nichts für mich

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"sauerteig":w=5,"brot":w=4,"backen":w=3,"glück":w=2,"anstellgut":w=1,"roggenvollkornmehl":w=1,"küche":w=1,"philosophisch":w=1,"backbuch":w=1,"lebensweisheiten":w=1,"inspiration":w=1,"rezept":w=1,"geduld":w=1,"brot backen":w=1,"brotbacken":w=1

Ca. 750 g Glück – Das kleine Buch über die große Lust sein eigenes Sauerteigbrot zu backen

Judith Stoletzky , Lutz Geißler , Hubertus Schüler
Fester Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.09.2018
ISBN 9783954531592
Genre: Sachbücher

Rezension:

Lutz Geißler bäckt mit Vorliebe Brot und hat in Zusammenarbeit mit Judith Stoletzky ein Buch über das Backen von Sauerteigbroten geschrieben. Doch es geht nicht nur um die Herstellung, sondern auch und vor allem darum, wie viel und welche Philosophie hinter dem Brotbacken steckt. Zeit und Langsamkeit stehen dabei besonders im Fokus. 

Es wird gezeigt, was Achtsamkeit und Brotbacken verbindet und wie viel Befriedigung es verschafft, wenn man seinen eigenen Sauerteig hegt und pflegt. Die einfache Formel Glück = Brot backen führt über die ersten Seiten. Für Neugierige gibt es natürlich auch das Rezept für den Sauerteig, vom Ansatz bis zum fertigen Brot beschrieben. Bei mir, als absolutem Sauerteigneuling, blieben allerdings noch Fragen offen. Was mache ich mit dem Rest des Sauerteigansatzes? Was mit dem Rest des Anstellgutes? Tonne? Antworten fand ich auf dem Blog des Bäckers (im Buch wird auch darauf verwiesen) in der Kommentarspalte. Das half immer recht gut weiter. Ausprobiert habe ich das Ganze noch nicht, aber nach den Bildern im Buch habe ich große Lust, das mal auszuprobieren. Alles in allem ein tolles Buch, das viel Lust aufs Brot backen macht und das ist ja auch die Intention der Autoren. 


Fazit: Schnell gelesen und in Kombi mit dem Blog zudem ein gutes Starterrezept für eine ganze Herde von Sauerteigbroten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"prag":w=4,"krimi":w=1,"mord":w=1,"historisch":w=1,"ermittlung":w=1,"historisches":w=1,"verdacht":w=1,"kaiser":w=1,"hof":w=1,"hist. roman":w=1,"habsburger":w=1,"hist. krimi":w=1,"nachts":w=1,"verdächtiger":w=1,"alchemist":w=1

Alchimie einer Mordnacht

Benjamin Black , Elke Link
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 04.10.2018
ISBN 9783462049190
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der junge Alchemist Christian Stern kommt nach Prag und wird direkt des Mordes an einer jungen Frau verdächtigt. Nachdem er als unschuldig angesehen ist, erhält er auch gleichzeitig den Auftrag, den wahren Mörder zu finden. Dabei verstrickt sich Christian sehr schnell in den Fallstricken des Ränkespiels um Macht und die Gunst Rudolfs II. Bald sieht er sogar sein Leben bedroht. 

Richtige, echte Handlung ist in diesem knapp 400 Seiten langen Buch eher rar. Es wird mehr Wert darauf gelegt Figuren zu charakterisieren und das sehr facettenreich. Ganze Lebensläufe werden vor dem Leser ausgebreite. Gerade zu Beginn häuft sich diese Figurenvorstellung, was ich nicht mochte, da viel vorweggenommen wird. Besser wäre es gewesen, die Figuren mit all ihren negativen Seiten nach und nach vorzustellen. So, wie der Protagonist sie auch kennenlernt. Dieses enorme Vorwissen, dass und die Hauptfigur von Anfang an zukommen lässt, war mir viel zu viel. Zudem werden am laufenden Band Bemerkungen fallen gelassen wie: Aber das sollte ich erst im Nachhinein merken. Oder: Erst später wurde mir die wahre Bedeutung seiner Worte klar. Ich mag es mehr, wenn der Leser selbst solche Schlüsse ziehen kann und nicht bei wirklich jeder Gelegenheit darauf gestoßen wird. Ich fühlte mich hier als Leser stark bevormundet, was mir etwas das Lesevergnügen verleidete. Ansonsten war der Schreibstil gut zu lesen und wer detaillierte Charakterstudien zu den einzelnen Figuren mag, der ist hier auch am richtigen Buch. Das Ränkespiel des Hofes ist sehr geschickt und undurchsichtig aufgebaut. Man sieht nicht sofort dahinter, was es spannend zu lesen macht. Es klärt sich erst gegen Ende auf, wenn die Verbindungen klarer werden und auch die Hauptfigur versteht, was da eigentlich gespielt wird. 

Fazit: Für mich lag der Fokus zu sehr auf den Figuren und zu wenig auf der Handlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

75 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"krankheit":w=3,"roman":w=2,"angelika waldis":w=2,"anglikawalds":w=1,"ichkommemit":w=1,"tod":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"flucht":w=1,"deutsch":w=1,"sterben":w=1,"krebs":w=1,"alter":w=1,"emotionen":w=1

Ich komme mit

Angelika Waldis
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 27.08.2018
ISBN 9783336547975
Genre: Romane

Rezension:

Lazy hat Leukämie und Vita die Lust am Leben verloren. Zusammen schmiedet das ungleiche Paar einen Plan für die letzte gemeinsame Reise. ?Ich komme mit? erzählt von einer skurrilen, aber letztlich doch tief empfundenen Freundschaft und auch davon, das Ende selbst zu bestimmen. Erzählt wird abwechselnd aus Lazys und Vitas Sicht. 

Bei Vita übernimmt ein auktorialer, ein allwissender Erzähler das Berichten. Ihre Kapitel lesen sich gut, wie ein ganz normaler Roman. Lazy berichtet selbst aus der Ich-Perspektive. Ihm merkt man seinen aktuellen Gemütszustand immer gleich an. Ist er verliebt, dreht sich alles um die Liebste. Wird der Krebs präsenter, bestimmt er sein Leben. Langsam und schleichend nähern sich Lazy und Vita, die von Lazy nur ?Maier? genannt wird, einander an. Dafür, dass die beiden sich eigentlich nicht leiden können, entsteht eine tiefe Freundschaft. Beide Charaktere sind unterschiedlich und doch beide sehr liebenswert. Lazy lebt mehr oder weniger in den Tag hinein und lässt sich durch Studium treiben. Antrieb gibt ihm nur die Liebe zu Elsie. Als sie ihn verlässt und der Krebs nach und nach sein Leben bestimmt, wird er zunehmend hoffnungsloser. Sein einziger Halt bleibt Vita. Die ist mit ihrem Leben eigentlich soweit zufrieden, nimmt sich aber trotzdem des jungen Mannes an, als sie ihn vor ihrer Tür findet. In ihm findet sie einen neuen Freund und Enkelersatz. 

Man lebt mit den Beiden mit, leidet mit ihnen, lacht mit ihnen und hofft doch, dass alles wieder gut wird. Das Buch nimmt mit auf ganz unaufgeregte Weise. Es wird keine Zeit damit verschwendet gefühlsduselig zu werden oder auf die Tränendrüse zu drücken. Teilweise kommt der Schreibstil regelrecht poetisch daher. Das mag auch daran liegen, dass Lazy und Vita es sich zum Spiel gemacht haben, Sätze zu bilden, in denen sie das Leben definieren. Jeder auf seine Weise und immer auf die jeweilige Situation zugeschnitten. So entsteht nebenher eine gewisse Alltagsphilosophie, die auch immer wieder die Gefühls- und Stimmungswelten der beiden Protagonisten widerspiegelt. 

Fazit: Eine Hommage an das Leben und ein Angstnehmen vorm Sterben. Ein Buch, das das Herz erwärmt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stella Termogen oder Die Versuchungen der Jahre. Roman.

Utta Danella
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442413546
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"magie":w=6,"kinderbuch":w=5,"zauberei":w=5,"zauber":w=2,"neil patrick harris":w=2,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"vertrauen":w=1,"rätsel":w=1,"zusammenhalt":w=1,"diebstahl":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1

Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen

Neil Patrick Harris , Katrin Segerer , Lissy Marlin , Kyle Hilton
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 06.09.2018
ISBN 9783505141881
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Carter hat flinke Finger und einen hinterhältigen Onkel, der ihn für seine Trickbetrügereien missbrauchen will. Nicht mit Carter! Als es ihm zu bunt wird, haut er ab und findet in einer neuen Stadt nicht nur neue Freunde, sondern stürzt auch von Abenteuer zu Abenteuer.

 

Der HIMYM-Star Neil Partrick Harris hat mit seinem Kinderbuch-Debüt einen Roman geschaffen, der vor Witz, Abenteuer und Magie nur so Funken schlägt. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und zieht Groß und Klein direkt in ihren Bann. Geschrieben ist sie so, dass man wirklich den Eindruck hat, es sitzt gerade jemand neben einem und erzählt von Carters Erlebnissen.

 

Dreimal wir die eigentliche Handlung unterbrochen um  Zaubertricks zu erklären, die dann von den Lesern erlernt und geübt werden können. Begleitet wird alles von schönen Illustrationen und zudem ist auch noch das ein oder andere Rätsel versteckt, das es zu lösen gilt. Die Leidenschaft und Liebe, die in diesem ersten Teil der Reihe steckt, merkt man jeder Seite an, was das Buch nur noch schöner macht. Ganz subtil werden durch die Handlung außerdem wichtige Werte wie Freundschaft, Ehrlichkeit, Loyalität und Aufgeschlossenheit vermittelt. In diesem Zusammenhang möchte ich noch anmerken mit welcher Selbstverständlichkeit hier vor allem die Aufgeschlossenheit vermittelt wird. Eins der Kinder sitzt im Rollstuhl - Na und?

 

Eins der Kinder ist schwarz - Na und?

 

Leila hat zwei Papas, als ein schwules Paar - Na und?

 

Alles doch ganz normale Menschen. Auch die Kinder - die magischen Sechs -  haben unterschiedliche Temperamente, Talente und familiäre Hintergründe und schaffen es dennoch offen aufeinander zuzugehen, sich zu unterstützen und letztendlich eine tiefe, ehrliche Freundschaft aufzubauen. Wenn man sich daran nicht ein Beispiel nehmen sollte!

 

Fazit: Ein unterhaltsames, lehrreiches, spannendes Kinderbuch, das alle, egal welchen Alters lieben werden!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"bildung":w=3,"mormonen":w=2,"idaho":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"gewalt":w=1,"religion":w=1,"bruder":w=1,"autobiografie":w=1,"vorablesen":w=1,"cambridge":w=1,"abgeschiedenheit":w=1,"hinterwäldler":w=1,"lesempfehlung":w=1

Befreit

Tara Westover , Eike Schönfeld
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2018
ISBN 9783462050127
Genre: Biografien

Rezension:

Tara wächst auf ohne in die Schule zu gehen, weil ihr Vater glaubt, dass die Regierung sie einer Gehirnwäsche unterziehen will. Bis sie neun ist, gibt es von ihr nicht mal eine Geburtsurkunde. Doch Tara will ans College, will studieren, will mehr sehen als den Berg, an dessen Fuß sie aufgewachsen ist.

 

Das Buch ist sehr intensiv, ohne dabei aber zu sehr auf die Tränendrüse zu drücken oder zu emotional zu werden. Die Schilderungen ihrer Biografie sind schlicht, fast schon nüchtern. Sie zeugen vom Abstand, mit dem Westover auf das Geschehene blickt. Es ist ein Rückblick, der sehr reflektiert scheint. Sie gibt zu, wenn sie sich an bestimmte Dinge nur aufgrund ihrer Tagebuchaufzeichnungen erinnert. Selbst diese zweifelt sie manchmal an, da ihr von ihrer Familie andere Dinge eingeimpft wurden. Und genau das ist es auch, was dieses Buch so faszinierend, so erschreckend, so bewegend macht: Die Wurzeln zur Familie, die nicht gekappt werden können obwohl sie teilweise manipulativ, gewalttätig, beschönigend, gefährlich sind und versuchen Tara am Wachsen zu hindern. Lange kommt sie davon nicht los, wird immer zurückgezogen in den angeblich so beschützenden Schoß der Familie, in dem sie aber doch nur Härte, Gewalt und strenge Regeln vorfindet. Bis sie es schafft, auf bewundernswerte Art und Weise alles hinter sich zu lassen und ihren eigenen Weg zu finden.

 

Fazit: Ein Buch, dessen Geschichte einen von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Eine bewundernswerte Frau!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

117 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"sachsen":w=6,"rassismus":w=4,"gewalt":w=3,"ddr":w=3,"brüder":w=3,"ausländerhass":w=3,"roman":w=2,"nazis":w=2,"hoffnungslosigkeit":w=2,"rechtsradikalismus":w=2,"perspektivlosigkeit":w=2,"familie":w=1,"jugend":w=1,"gesellschaft":w=1,"literatur":w=1

Mit der Faust in die Welt schlagen

Lukas Rietzschel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 07.09.2018
ISBN 9783550050664
Genre: Romane

Rezension:

Tobi und Philipp wachsen in Ostsachsen auf. In all der Perspektivlosigkeit weiß der eine Bruder nicht so richtig, was er will, während der andere immer mehr in die rechte Szene abrutscht. Ein Portrait unserer Zeit.

 

Man wünscht sich fast, das, was Lukas Rietzschel da schreibt wäre nicht so schrecklich glaubwürdig, wäre nicht so schrecklich wahr. Das Gegenteil ist der Fall, was das Buch nur umso wichtiger macht. Es besticht durch seine klare, schlichte Sprache, die gerade in ihrer Einfachheit überzeugt. Es bleiben Leerstellen im Text, die der Leser füllen muss. Teilweise sind mir diese Leerstellen zu groß, wirkt der Text noch zu unfertig, zu unausgegoren. Manche Motive der Brüder werden mir zu wenig beleuchtet, Philipp geht gegen Ende fast völlig unter. Manches hätte klarer formuliert sein können. Oft fehlt mir gerade dort Klarheit, wo die Andeutung und die Ungewissheit wohl gerade eine kunstvolle Spannung schaffen soll. Das ist mir dann doch zu viel Leerstelle mit zu viel Interpretationsspielraum. Grundsätzlich habe ich aber den Eindruck, dass der Roman die Situation in den beschriebenen Landstrichen sehr gut abbildet und auch unsere Zeit gut darstellt.

 

Fazit: Ein gutes Buch zur richtigen Zeit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

60 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"england":w=3,"natur":w=3,"vögel":w=3,"ornithologie":w=3,"len howard":w=3,"verhaltensforschung":w=2,"vogelkunde":w=2,"frauen":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"wissenschaft":w=1,"kommunikation":w=1,"starke frauen":w=1,"beobachten":w=1,"tierliebe":w=1,"sussex":w=1

Das Vogelhaus

Eva Meijer , Hanni Ehlers
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei btb, 27.08.2018
ISBN 9783442757947
Genre: Romane

Rezension:

Len Howard hat sich in ihrer zweiten Lebenshälfte intensiv mit Gartenvögeln auseinandergesetzt. Das Buch beschreibt ihr Leben, wie es gewesen sein könnten und berichtet von ihren Vogelexperimenten und -forschungen.

 

Ich mochte die Protagonistin auf Anhieb und als sie dann auch noch begann ihren eigenen Kopf durchzusetzen und sich durch nichts mehr so schnell unterkriegen ließ, hatte sie mich vollends für sich eingenommen. Eva Meijer zeichnet eine Figur, deren Leidenschaften – Musik und Vögel – ihr Leben bestimmen und die gerade dadurch sehr inspirierend und faszinierend wirkt. Auch die kleinen Schrullen, die sie im Alter entwickelt lassen sie nur noch sympathischer und glaubhafter wirken. Die geschilderten Experimente klingen spannend und man bekommt direkt Lust, sie eingehender mit der Vogelkundlerin zu befassen. Zudem lernt man noch Einiges über Vögel und ihr Verhalten.

 

Fazit: Ein spannendes Buch mit Wohlfühleffekt. So umschmeichelnd wie eine flauschige Decke.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"raf":w=3,"rote armee fraktion":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"terrorismus":w=1,"attentat":w=1,"kapitalismus":w=1,"stasi":w=1,"bka":w=1,"treuhand":w=1,"baader-meinhof":w=1,"holger meins":w=1,"gudrun ensslin":w=1,"bundeskrimininalamt":w=1

Die letzte Terroristin

André Georgi
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.08.2018
ISBN 9783518467800
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zwischen RAF-Anschlägen und Treuhandmachenschaften wechselt dieser Roman, den ich nur empfehlen kann. 
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Die Beschreibungen sind sehr treffend, ufern teilweise in sehr lange Aufzählungen aus, bestechen aber gerade dadurch. Der Stil changiert zwischen nüchtern abgeklärt und fast poetisch anmutend. Es liest sich wirklich gut und bleibt durch die wechselnden Perspektiven, die alle Seiten bespielen konstant spannend. Die Geschichte wirkt - soweit ich das beurteilen kann - einigermaßen plausibel. Wie realitätsnah und authentisch das Ganze dann tatsächlich ist, mögen diejenigen beurteilen, die sich mit diesem Kapitel der deutschen Geschichte besser auskennen als ich. Ich fühlte mich auf jeden Fall gut unterhalten. Die einzigen Minuspunkte gehen für die Darstellungen der Figuren Dahlmanns und Sandras raus. Dahlmann war mir zu sehr gewollter Guter und Opfer. Der Reine, der eigentlich nur das Beste will, es aber nicht immer erreicht, weil mächtigere Männer im Hintergrund Fäden ziehen. Bei Sandra störte mich ihr Hintergrund und das Motiv, aus dem sie in die Rolle gerutscht ist, die sie nun innehat. Das war mir zu platt, zu unkreativ, zu stereotyp, zu vorhersehbar und ich hätte schlicht mehr erwartet. Ich hätte sie gerne als starke, unabhängige Frau gesehen, die sie dann doch nicht ist. Dennoch bekommt das Buch die volle Sternenanzahl, weil es mich trotz dieser beiden im Vergleich schwächeren Figuren voll und ganz überzeugt hat. 
Fazit: Ich kann die Ausstrahlung der Verfilmung kaum erwarten. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

144 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"schweiz":w=8,"französische revolution":w=8,"versailles":w=4,"roman":w=3,"frankreich":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"kuhhirte":w=3,"liebe":w=2,"verbotene liebe":w=2,"wahre begebenheit":w=2,"vorablesen":w=2,"eingeschneit":w=2,"königskinder":w=2,"alex capus":w=2,"ludwig xvi":w=2

Königskinder

Alex Capus
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 20.08.2018
ISBN 9783446260092
Genre: Romane

Rezension:

Tina und Max bleiben mitten auf einem Pass in den Alpen mit dem Auto im Schnee stecken. Sie sind gezwungen die Nacht dort zu verbringen und so erzählt Max Tina die Geschichte von Jakob und Marie. Er ist Hirte, sie reiche Bauerntochter. Er liebt sie. Sie liebt ihn. Ihr Vater ist gegen die Verbindung. 
Max erzählt eine Liebesgeschichte zweier Menschen, die sich über Jahre hinzieht, weil ihnen alle Widrigkeiten in die Quere kommen. Dabei wird Max immer wieder von Tina unterbrochen, die sich über Details beschwert oder kritische Fragen in die Runde wirft. Besonders gut gefällt mir, dass sich die Figuren über die Figuren unterhalten. Die Liebesgeschichte ist schön erzählt mit Details an den richtigen Stellen, aber nicht zu ausschweifend. Die nicht mal 200 Seiten sind fix an einem Tag gelesen. Der Schreibstil ist auch sehr ansprechend. Die Gespräche wirken sehr natürlich, die Diskussionen ebenso durch die schnellen Wortwechsel und Unterbrechungen. Die historischen Gegebenheiten wirken auch überzeugend und schaffen ein passendes Hintergrundbild der franz. Revolution. 
Fazit: Ein rundum gelungenes Buch mit tollen Figuren und einer zauberhaften Geschichte. Leseempfehlung! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"sachbuch":w=7,"bakterien":w=6,"keime":w=5,"hygiene":w=4,"mikroben":w=4,"humorvoll":w=2,"krankheiten":w=2,"viren":w=2,"keim":w=2,"einzeller":w=2,"humor":w=1,"ratgeber":w=1,"wissenschaft":w=1,"gesundheit":w=1,"bedrohung":w=1

Ein Keim kommt selten allein

Markus Egert , Frank Thadeusz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 10.08.2018
ISBN 9783864930683
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wer leicht hypochondrisch veranlagt ist was Keime, Bakterien und Viren angeht, für den ist dieses Buch Pflicht. Übrigens auch für Putzmuffel und alle anderen. 
Schön übersichtlich gegliedert und mit angenehmer Kapitel- und Unterkapitellänge liest sich das Buch sehr leicht und führt durch die wichtigsten Bereiche der Haushaltskeime. Zudem ist der Schreibstil gut verständlich und durch die angenehme Sprache leicht nachzuvollziehen. Fachchinesisch findet man hier nur in Form der korrekten Bezeichnung der Mikroorganismen. Es wird aber immer erklärt, worum es sich da genau handelt. Sehr humorvoll geschrieben, lässt der Autor aber auch den nötigen Ernst nicht vermissen. Viele vermeintliche Keimherde werden entschärft und der Blick auf die eigentlichen Hygiene-Problemzonen gelenkt. Dabei - und jetzt kommt ein großes ABER - wird keinesfalls Panikmache betrieben, sondern vernünftig erklärt, wie es zu den Gefahrenstellen kommt und noch viel wichtiger, wie man sie bekämpft und vermeidet. 
Das Buch macht einen sensibler für krankmachende oder ungesunde Keime, lässt einen aber nicht Hysterie verfallen, da es auch die guten erwähnt und die Normalität, mit der sie auftreten. Ich fand die gewährten Einblicke in die Welt der Mikrobiologie sehr interessant und spannend und vergebe deshalb die volle Sternenanzahl. 
Fazit: Ein Buch, das in keinem Haushalt fehlen sollte! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Frauen.Geschichten.

Andreas Altmann
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492055888
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

134 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"liebe":w=6,"new york":w=3,"roman":w=2,"drogen":w=2,"usa":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"nacht":w=1,"liebesgeschichten":w=1,"konflikt":w=1,"autorin":w=1,"obsession":w=1,"amerikanische autorin":w=1,"die":w=1,"diogenes":w=1

Uns gehört die Nacht

Jardine Libaire , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.07.2018
ISBN 9783257300727
Genre: Liebesromane

Rezension:

Elise und Jamey kommen aus unterschiedlichen Welten. Sie, Halb-Puertoricanerin und in einer miesen Gegend aufgewachsen. Er, aus gutem Haus, der Stolz seiner reichen Familie. Sie scheinen auf den ersten Blick nicht zusammen zu passen und was als leidenschaftliche Affäre beginnt entwickelt sich zu einer stürmischen Romanze, die nicht jeder im Umfeld der beiden gut heißt.
Jardine Libaire erzählt in einer unglaublich dichten Atmosphäre, die einen erdrücken könnte, wären ihre Figuren selbst nicht so freiheitsliebend. Schönes wird ebenso detailliert beschrieben wie schlechtes und beides wechselt in so rasantem Tempo, dass einem davon schlecht werden könnte. Wie seine Protagonisten schwankt das Buch zwischen Luxus und Gosse und berichtet von einer umwerfenden, toxischen, leidenschaftlichen Liebesgeschichte, die mitreißt und nicht mehr loslässt.
Fazit: was soll ich mehr über dieses Buch erzählen... lest selbst! Mein bisheriger Jahresfavorit!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"schweden":w=2,"psychiatrie":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"vertrauen":w=1,"herz":w=1,"verrückt":w=1,"lebenskrise":w=1,"midlife-crisis":w=1,"nervenheilanstalt":w=1,"nervenzusammenbruch":w=1,"hotel mama":w=1

Verrücktes Herz

Liv Eiken
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 19.07.2018
ISBN 9783945362419
Genre: Romane

Rezension:

Als Ava alles über den Kopf wächst, findet sich die zweifache Mutti in einer Nervenklinink wieder. Sie soll wieder zu sich selbst finden und ihre eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen. Dabei entdeckt sie noch ganz andere wichtige Werte.

Das Cover gefällt mir ganz gut, nur hätte man die Herzchenluftballons auch weglassen können. Das ist mir etwas too much. Die Handlung war dann aber weit weniger kitschig als von mir befürchtet und las sich trotz der Ich-Perspektive - von der ich ja kein großer Fan bin -  sehr flüssig und gut. Das Ende, will sagen das letzte Kapitel, war mir dann zu romantisch. Aber da sind Geschmäcker ja auch verschieden.

Ava als Figur wächst einem schnell ans Herz. So offen, führsorglich und warmherzig wie sie ist. Man wünscht ihr von Beginn an mehr Selbstbewusstsein und dass sie wieder zu sich selbst findet. Auch für die anderen Patienten hat man gleich Sympathien. Alle Emotionen und Gedanken, speziell Avas, werden anschaulich dargestellt. Überladen mit Gefühlsduseligkeit ist die Schilderung allerdings nicht, was sehr angenehm zu lesen ist. Der Schreibstil ist locker flockig zu lesen und man fiebert bei jedem Satz mit Ava mit und wünscht ihr nur das Beste.

 

Fazit: Schön dargestellte Innensicht der Figuren, liest sich sehr gut. Ein tolles Buch!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.899)

10.638 Bibliotheken, 79 Leser, 10 Gruppen, 387 Rezensionen

"krebs":w=126,"liebe":w=107,"tod":w=67,"john green":w=58,"krankheit":w=57,"schicksal":w=38,"amsterdam":w=33,"jugendbuch":w=31,"freundschaft":w=29,"das schicksal ist ein mieser verräter":w=28,"trauer":w=23,"traurig":w=18,"selbsthilfegruppe":w=17,"hazel":w=17,"roman":w=16

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

117 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"verrat":w=1,"furcht":w=1,"raben":w=1,"odin":w=1,"rabenklinge":w=1,"ymling":w=1

Die Rabenringe - Odinskind

Siri Pettersen , Dagmar Mißfeldt , Dagmar Lendt
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783038800132
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hirka Schwanzlos. So wird sie im Dorf genannt. Als Baby haben Wölfe ihr den Schwanz abgebissen, so wurde es allen erzählt. Doch Hirka kam bereits ohne Schwanz auf die Welt. Sie ist ein Odinskind und gehört eigentlich gar nicht nach Ymsland. Ehe Hirka sich versieht steht ihre Welt Kopf und zusammen mit alten und neuen Freunden nimmt sie den Kampf auf gegen eine große Lüge und sehr reale Feinde.

 

Die Handlung, das Konzept der Welt und der dortigen Gesellschaft gefällt mir sehr gut und ist schön ausgearbeitet. Allerdings haben sich die Zusammenhänge bezüglich des Glaubens und des Lebens mit diesem Glauben für mich erst recht spät erschlossen. Da hätte früher mehr Information gut getan. Aus diesem Grund war das Buch auch erst ab dem letzten Drittel wirklich fesselnd für mich. Ich empfand es gerade zu Beginn sehr zäh zu lesen. Die Handlung wollte nicht so recht in Schwung kommen.

 

Die Figuren gewannen aber von Anfang an mein Herz. Sie sind abwechslungsreich und sehr überzeugend gestaltet. Besonders Hirka als Protagonistin gefiel mir gut. Ihre Entwicklung über die Handlung hinweg war toll mitanzusehen. Zudem hat sie eine schnelle Auffassungsgabe und ist sehr reflektiert was ihr eigenes Verhalten betrifft. Ihren Reife- und Verstehensprozess mitzuerleben hat mir am Roman mit am besten gefallen.

 

Fazit: lesenswert obwohl zu Beginn etwas zäh.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"liebe":w=1,"humor":w=1,"sex":w=1,"leidenschaft":w=1,"götter":w=1,"affaire":w=1,"aphrodite":w=1,"familienalltag":w=1,"berufstätige mütter":w=1,"sucht nach liebe":w=1,"kunst des liebens":w=1

Drei Küsse für Herkules

Eva Engelken
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Edition Eva & Adams, 18.07.2018
ISBN 9783981990218
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vivian steckt fest zwischen Kindern, Ehe und Homeoffice und während sie versucht alles unter einen Hut zu bekommen wird sie zunehmend unglücklicher. Ablenkung und Aufmerksamkeit erfährt sie, als sie an Karneval den Halbgott Herkules alias Herk kennenlernt. Der muss dringend die große Liebe finden um wieder unsterblich zu werden. Bald steht Vivian vor der Entscheidung, was sie will: Familie oder Herk.

An sich eine gute Plotidee, vor allem die griechischen Götter miteinzubeziehen, aber leider gefiel mir die tatsächliche Umsetzung gar nicht. Die Figuren waren teilweise sehr eindimensional gestaltet und gingen mir schnell auf die Nerven. Zudem mochte ich die Art und Weise wie hier mit einem Seitensprung und der darauf folgenden Affäre umgegangen wird überhaupt nicht. Nur weil die Protagonistin ihre Bedürfnisse nicht klar formulieren kann und ihr die Anerkennung fehlt ist das Fremdgehen noch lange nicht gerechtfertigt oder entschuldbar. Wenn Herk dann wenigstens ein sympathischer Typ wäre... Aber nicht mal das ist der Fall, denn der Halbgott ist ein Macho und Idiot sondergleichen, der seine Gefühle nur betrunken ausdrücken kann. Was Vivian an ihm findet kann ich nicht nachvollziehen.

Die Handlung war mir auch zu langatmig. Da hätte man sich wesentlich kürzer fassen können, denn Vivians Beteuerungen, wie sehr sie Mann und Kinder doch liebe obwohl sie unbedingt mit Herk in die Kiste will, kann und will man irgendwann nicht mehr lesen. Der Schreibstil an sich war aber flüssig und leicht zu lesen.

Fazit: Von der Idee her schön. Leider hat mich die Umsetzung nicht überzeugt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

195 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"furious rush":w=5,"new adult":w=3,"motorrad":w=3,"s.c. stephens":w=3,"verbotene liebe":w=2,"goldmann":w=2,"mackenzie":w=2,"hayden":w=2,"motorradrennen":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"erotik":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"band 1":w=1

Furious Rush - Verbotene Liebe

S. C. Stephens , Babette Schröder
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442483815
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Marcel Reich-Ranicki

Uwe Wittstock
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blessing, 20.04.2015
ISBN 9783896675439
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

590 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"paper passion":w=8,"erin watt;":w=7,"liebe":w=5,"familie":w=5,"geheimnisse":w=5,"royal":w=5,"freundschaft":w=4,"easton royal":w=4,"erotik":w=3,"schule":w=3,"love":w=3,"alkohol":w=3,"verlangen":w=3,"high school":w=3,"piper verlag":w=3

Paper Passion

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2017
ISBN 9783492061162
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

229 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 26 Rezensionen

"geschwister":w=29,"frankreich":w=23,"hochzeit":w=19,"familie":w=17,"liebe":w=10,"autofahrt":w=9,"erinnerungen":w=8,"schwägerin":w=8,"leben":w=7,"kindheit":w=7,"sommer":w=7,"zusammenhalt":w=7,"geschwisterliebe":w=7,"erwachsen werden":w=6,"flucht":w=5

Ein geschenkter Tag

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 08.02.2010
ISBN 9783446234895
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

383 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"erin watt;":w=6,"paper party":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"royals":w=3,"erotik":w=2,"trennung":w=2,"erpressung":w=2,"new-adult":w=2,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1

Paper Party

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492061223
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(716)

1.415 Bibliotheken, 18 Leser, 14 Gruppen, 91 Rezensionen

"schattenjäger":w=44,"fantasy":w=32,"london":w=26,"vampire":w=24,"liebe":w=20,"dämonen":w=19,"cassandra clare":w=19,"tessa":w=18,"jem":w=16,"will":w=15,"nephilim":w=11,"institut":w=10,"schattenweltler":w=10,"engel":w=9,"steampunk":w=9

Clockwork Angel

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2011
ISBN 9783401064741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=2,"penhaligon":w=2,"schicksal":w=1,"rache":w=1,"intrigen":w=1,"verzweiflung":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"zweiter teil":w=1,"zweiter band":w=1,"penhaligon verlag":w=1,"robin hobb":w=1,"grandiose fortsetzung":w=1,"robin hob":w=1,"die chronik der weitseher":w=1,"weitseher chronik":w=1

Der Bruder des Wolfs

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 16.10.2017
ISBN 9783764531843
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
220 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.