Raccoon

Raccoons Bibliothek

6 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Raccoons Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

252 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 90 Rezensionen

zeitreise, zukunft, liebe, jugendbuch, dystopie

Wer weiß, was morgen mit uns ist

Ann Brashares , Sylvia Spatz
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.09.2014
ISBN 9783570159477
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

mode, humor, hamburg, frauen, lügen

Dicke Hose

Mia Morgowski , , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2012
ISBN 9783499259234
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Der 30-jährige Immobilienmakler Alexander Held tut einem Freund einen Gefallen und springt für eine Woche bei dessen Arbeit ein – als Geschäftsführer in einem Modegeschäft. Doch abgesehen davon, dass er weder Prada noch Versace kennt und verschiedene Farben und Taschenmodelle nicht auseinanderhalten kann, verstrickt er sich in viele Lügen und Missgeschicke und hat von Frauen und der Modewelt keine Ahnung. Da ist es für ihn gar nicht so einfach die Situation unter Kontrolle zu behalten und sowohl mit seinen neuen Arbeitskollegen Kai und Victoria als auch seinem eigentlichen Chef bei Hambitare Immobilien klarzukommen und alle zufriedenzustellen.
Meine Meinung:
Die Charaktere sind einfach gestrickt und die Story relativ vorhersehbar und doch hat es Mia Morgowski geschafft mich mit ihrem neuesten Roman zu überzeugen, jedoch muss man sich hierfür auf kurzweilige Unterhaltungsliteratur, verpackt in eine unrealistische Geschichte mit vielen Vorurteilen und Klischees, einlassen, denn Alex ist ein Macho wie er im Buche steht.
Ich fand vor allem die bissigen Kommentare und Gedanken des Protagonisten Alex zum Teil sehr unterhaltsam. Es war zwar unter anderem unglaubwürdig, dass er sich so gar nichts merken kann und selbst von den bekanntesten Modemarken wie Prada und Gucci noch nie etwas gehört hat, aber dass ein Mann sich über die Größe von Frauenhandtaschen lustig macht, die Farbe Desert Rose nicht kennt und diese nicht von Amber-Litschi unterscheiden kann, ist wahrscheinlich keine Seltenheit. Alex ist jedoch ein guter Kerl, der im Laufe der Geschichte merkt, dass nicht alles was glänzt Gold ist.
Viele Details wie zum Beispiel die Innenseite des Covers und das Daumenkino am unteren Buchrand, aber auch inhaltliche Kleinigkeiten, auf die ich an dieser Stelle jedoch nicht näher eingehen möchte, um nicht zu viel zu verraten, haben das Buch für mich abgerundet.
Fazit:
Wenn man sich anstatt auf ein tiefgründiges Buch auf Unterhaltungsliteratur einstellt, ist es insgesamt ein Buch, das man in kurzer Zeit lesen kann, da es gut und flüssig geschrieben ist und mit Witz und Bildhaftigkeit überzeugt. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

161 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

selbstmord, liebe, trauer, tod, schweden

Der Himmel so fern

Kajsa Ingemarsson , Stefanie Werner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.10.2012
ISBN 9783596194407
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Rebecka ist eine Frau Mitte dreißig und hat bereits viel erreicht, sie ist verheiratet mit ihrer großen Liebe, hat Erfolg in ihrem Job und viel Geld. Trotzdem nimmt sie sich selbst das Leben. Im Laufe des Buches erfährt der Leser mehr über Rebecka, ihr Leben und die Beweggründe für ihren Selbstmord.

Meine Meinung:
Ein Roman, der auf der einen Seite gut und einfühlsam geschrieben ist und ein Tabuthema von verschiedenen Seiten beleuchtet und zum Nachdenken anregt. Auf der anderen Seite ist die Handlung bis auf einige wenige Überraschungsmomente ziemlich vorhersehbar und plätschert daher zum Teil ein wenig vor sich hin und wird in einigen Teilen zu unglaubwürdig.

Fazit:
Bezüglich eines Fazits bin ich sehr zwiegespalten, da das Für und Wider stark auseinander gehen und die Story sicher noch mehr Potenzial gehabt hätte. Insgesamt würde ich jedoch sagen, dass es ein Roman mit einem außergewöhnlichen Thema ist, den man gut nebenbei lesen kann und der zum Nachdenken anregt, den man jedoch nicht gelesen haben muss. Von mir gibt’s daher drei Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

norwegen, mord, thriller, gefängnis, krimi

Vergiftet

Thomas Enger , Günther Frauenlob , Maike Dörries
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 29.10.2012
ISBN 9783764503949
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

prag, sandmann, krimi, krieg, vergangenheit

Kinder des Bösen

Jan Hellstern
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 01.07.2012
ISBN 9783036956558
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Der zwanzigjährige Honsa soll trotz seiner Behinderung 1945 zur Wehrmacht eingezogen werden, doch er schafft es Fahnenflucht zu begehen und in seine Geburtsstadt Prag zu fliehen. Dort trifft er auf die junge Lenka und den Arzt Jiri Pavelik. Mit Hilfe der beiden findet er heraus, warum er als gebürtiger Tscheche mit seiner Familie damals nach Deutschland auswanderte und welche Geheimnisse seine Vergangenheit birgt.
Meine Meinung:
Jan Hellstern hat mich mit seinem Debütroman vollends überzeugt. Gerade weil ich mir das Buch aufgrund des Covers und der Kriegsspielzeit eher nicht gekauft hätte, bin ich umso mehr froh es gelesen zu haben. Der Autor versteht es den Leser in die damalige Zeit zu versetzen, nicht zuletzt aufgrund seines gelungenen Schreibstils und seiner plastischen Erzählweise.
Der Spannungsbogen hält über das ganze Buch hinweg an, die Handlung wird nie langweilig und es wird nie zu viel vorweggenommen. Ganz im Gegenteil bleibt die Auflösung bis zum Schluss eher unvorhersehbar und doch erhält der Leser am Ende auf alle offenen Fragen eine Antwort.
Insgesamt greift das Buch eine sehr tiefsinnige Thematik auf und so kann man sich selbst nach dem Lesen noch über das ein oder andere seine Gedanken machen.
Fazit:
5 Sterne, unbedingt selber lesen und sich ein Bild davon machen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

159 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 47 Rezensionen

krimi, schweden, barbarotti, mord, trauer

Am Abend des Mordes

Hakan Nesser , Håkan Nesser , Paul Berf
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (HC), 01.10.2012
ISBN 9783442753178
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Nach dem Tod seiner Frau Marianne wird Inspector Barbarotti von seinem Chef beauftragt einen fünf Jahre alten unaufgeklärten Fall zu bearbeiten. Dieser hängt mit einem weiteren Mord vor zwanzig Jahren zusammen und auch die aktuellen Ermittlungen von Barbarottis Kollegin Eva Backman in Bezug auf den Tod eines Politikers scheinen damit zu tun zu haben.
Barbarotti fällt es schwer wieder wie gewohnt zu arbeiten, da die Trauer noch zu tief in ihm sitzt. Doch nach anfänglich losen Ermittlungen und Gesprächen findet er mehr heraus und will in Erfahrung bringen was damals wirklich passiert ist.
Meine Meinung:
Insgesamt ein eher ruhiger Krimi, da sich alle Ermittlungen auf schon geschehene Morde beschränken und die Trauer von Barbarotti und die Rückblenden aus Ellen Bjarnebos Sicht eine große Rolle spielen. Trotzdem wird die Handlung nie langweilig, da das Buch gut geschrieben ist und immer eine untergründige Spannung bestehen bleibt. Vor allem am Ende erlebt der Leser eine Überraschung und die vielen Handlungsstränge laufen zusammen.
Einen Stern Abzug gibt es, weil mir persönlich ein paar inhaltliche Dinge nicht so gut gefallen und weil die Ermittlungen für mich alles in allem zu sehr auf Vermutungen anstatt auf wirkliche Beweise basieren.
Fazit:
4 Sterne. Ein gut geschriebener Krimi mit einer durchdachten Handlung.

  (8)
Tags:  
 
6 Ergebnisse