Rainbookworlds Bibliothek

19 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Rainbookworlds Profil
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"liebe":w=5,"hollywood":w=4,"film":w=2,"showbusiness":w=2,"synchronsprecher":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Heute möchte ich euch ein süßes Buch vorstellen das auch schon so ein bisschen die kalte jahreszeit einläutet. Im Rahmen einer Leserunde hier, durfte ich es lesen und bin wirklich begeistert. Lily besucht eine Schauspielschule und dadurch wird sie zu einem Synchronsprechercasting eingeladen für einen der angesagtesten Filme des Jahres. Sie bekommt die Role, doch ihr Sprechpartner entpuppt sich als ziemlich unfreundlich. Was sie nicht weiß er hat einige Probleme. Als Leser lernt man beide Sichten kennen. Ben ist auf das Geld angewiesen , sonst schmeißt ihn sein VVermieter auf die Straße. Trotzallem hat er massive Vorurteile gegenüber Lily und hält sich für ach so erfahren. Die beiden müssen zusammen arbeiten, doch das scheint zunächst nicht so einfach.. Eine zuckersüße Geschichte mit etwas Drama und viel Herz. Ich mochte den Schreibstil, ich konnte mich mal wieder nicht an die Abschnitte hlten und war ganz fasnziniert  von der Geschichte. Zudem konnten mich dann auch die Drehbuchausschnitte packen, allerdings hat es mich genervt, das diese sowohl im Fließtext als auch nchmal extra abgedruckt waren. Die Liebesgeschichte entwic kelt sich langsam und zeigt was Vorurteile anrichten können. Wer ein paar Stunden abtauchen möchte, demlege ich das Debüt von Cleo Leuchtenberg wirklich ans Herz.
Ich gebe 💧💧💧💧 🙂

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"bad boy stole my bra":w=2,"lauren price":w=2,"jugendbuch":w=1,"jugendroman":w=1,"heyne":w=1,"jugendliebe":w=1,"nachbarn":w=1,"bad boy":w=1,"weibliche protagonistin":w=1

Bad Boy Stole My Bra

Lauren Price , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.08.2018
ISBN 9783453271777
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

404 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"thalamus":w=6,"thriller":w=5,"ursula poznanski":w=4,"spannung":w=3,"jugendthriller":w=3,"poznanski":w=3,"jugendbuch":w=2,"unfall":w=2,"gehirn":w=2,"rehaklinik":w=2,"schädelhirntrauma":w=2,"krimi":w=1,"science fiction":w=1,"mystery":w=1,"jugendroman":w=1

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

An einem stürmischen und regnerischen Tag fährt der siebzehnjährige Timo Römer zu seiner Freundin Hannah, doch auf dem Weg geschieht ihm erst beinahe ein Unfall und passiert ihm ein schwerer Verkehrsunfall. Tage später wacht er in einer Klinik auf. Dort stellt er direkt schockiert fest, das er nicht mehr sprechen kann. Die Ärzte raten ihn in eine spezielle Rehaklinik zu schicken. Sobald er transportfähig ist, kommt er dort hin. Auf dem Markwaldhof geht es ihm zunächst besser.

Sein Zimmerpatient ist Magnus Rohrbeck, ein Wachkomapatient. Doch nachts dann der Schrecken… Magnus droht ihm mit den Tod. Jeder seiner neuen Freunde hält das für eine Hallizunation. Irgendetwas scheint mit seinem Zimmernachbarn nicht zu stimmen. Doch Timo wird spüren was die Ärzte verbergen und dann merkt er, das er selbst selbstsame neue Fähigkeiten besitzt. Während eines Sturms kommt es zur Eskalation.

Das Thema , das  Ursula Poznanski hier aufgegriffen hat, ist wirklich schockierend. Hirnforschung im krassesten Stadium. Zunächst zu den Charakteren: Timo macht zunächst einen bemitleidenswerten Eindruck und doch gibt er sich sehr kämpferisch. Er will in sein altes Leben zurück und strengt sich deshalb bei jeder Therapie an. Timo schämt sich für seine Sprachfähigkeiten und genau das fand ich an ihm bewundernswert. An keiner Stelle wirkte Timo künstlich. Ein beeindruckender Protagonist der sich nicht unterkriegen lässt.

Auch die anderen Patienten waren sehr sympathisch oder legten eine entsprechende Entwicklung hin. Die Geschichte baut sich langsam wie ein Sturm auf und entlädt dann auch die entsprechende Spannung. Poznanskis Bücher haben diesen Effekt, das ich sie anfange aber nicht aus der Hand legen kann. Zunächst war ich etwas verwirrt, da es so viele Fäden gab, die zur Lösung führen gekonnt hätten.

Der Schreibstil war gewohnt flüssig aber auch leicht anspruchsvoller als sonst. Zahlreiche wissenschaftliche Erklärungen, die aber alle erklärt werden;  stecken in der Geschichte drinne.

Als Leser ist man gefesselt von den Geschehnissen und ich sage eins. Ihr könnt die Geschichte nicht hervorsehen. Ich konnte es nicht, so sehr ich es versucht habe. Nicht nur das Wetter ist stürmisch , auch die Emotionen sind stürmisch. Im Hintergrund ist eine ganz ganz leichte zarte Liebesgeschichte, die sich wirklich echt anfühlt. Es ist faszinierend was alles an Forschung möglich ist und wozu das führen kann.

Thalamus ist nicht brutal sondern eher im psychologischen Sinne ein Thriller, der einem wirklich den Atem raubt. Ein Pageturner wie ihn nur Ursula Poznanski schreiben kann. Ich muss sagen, in meinen Augen ist Thalamus ihr bisher bestes Buch.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"gabe":w=1,"seelen":w=1,"hilflos":w=1,"daya":w=1,"gefängnisplanet":w=1,"khaos":w=1

KHAOS

Lin Rina
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.07.2018
ISBN 9783959914215
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ich muss noch was dazu schreiben. Ja ich habe das Buch abgebrochen, ich war völlig motiviert daran gegangen, nachdem ich es in meinem örtlichen Thalia gekauft habe. Es hat mich in der JUGENDABTEILUNG direkt angesprochen. Warum betone ich die Abteilung genau? Nun ganz einfach? Diesen Inhalt würde ich keinen Jugendlichen lesen lassen. Denn Daya lebt auf einem Gefängnisplaneten und wie schon so schön erklärt wird leben dort überwiegend Männer und kaum Frauen. So die Männer sehen Daya teils als Sexobjekt da sie ach so triebgesteuert sind und das wird mal auf alle Männer bezogen. Ähm hallo ich bin ein Mann und kann das nicht bestätigen. In diesem Buch flüchtet sie sich in die Tiefe um einer Vergewaltigung durch Krung zu entgehen. Dieser bezeichnet sie noch als Schlampe. Nur er kennt ihr wahres Alter, die anderen halten sie alle für 12? So wären diese Männer ach so triebgesteuert, dann wäre ihnen egal an was sie ihre Lust ausmachen. Wenn sie ach so triebgesteuert sind warum achten sie auf das Alter? UND WARUM KOMMT IN EINEM JUGENDBUCH ( Der Verlag hat es als Jugend gelistet) überhaupt Rape Culture vor. Wegen dem lebt Daya in Angst vor Männern und dann sieht sie eines Tages in einem Reagenzglas einen Körper und sie verliebt sich in das ach so schöne Gesicht, weil die anderen ja alle so hässlich sind. Ich habe gedacht ich sehe nicht richtig? Welche Werte soll es Jugendlichen bitte vermitteln? Man muss sich schämen für unvollkommene Männer bzw sie sind weniger Wert. Dann will ihr Chef der den namen Boz trägt, das sie diese Männer erweckt um sie für seine kriegerischen Zwecke zu benutzen. Er weiß natürlich nicht das sie die Organismen durch Zufall entdeckt hatte. Daya schafft es zwei Menschen zu erwecken und natürlich auch mit dem schönen Geschicht. Sie schmachtet ihn an und kennt ihn nicht mal. Sie betont immer wieder wie gut er aussieht. Er darf sie schlagen und es tat nur weg das er sie schlug.  um so  Allgemein sollte eine Frau von keinem Mann geschlagen werden. Zudem setzte bei seiner Schönheit der Protagonistin der Verstand an und ihre Angst vor Männer war verflogen, weil er ja ach so heiß sei. Ich habe gedacht ich lese ne Standard-NA Story, nur ohne College stattdessen ein Gefängnisplanet. Als ich das Buch  zum ersten Mal gesehen habe dachte ich: "Hey wird vielleicht so leicht wie Diabolic", leider habe ich mich da geirrt, aber ganz gewaltig. Die Tötungsmaschine Khaos die ach so gefährlich sein will, benimmt sich wie Christian Grey in Darker. Nicht mal Save Me hat mich so aufgeregt. Ich mochte Animant Crumb aber das hier ist in meinen Augen einfach mies.

Innengestaltung und Cover schön und gut, aber hier geht es um die Geschichte. Nach 160 Seiten habe ich aufgegeben, wobei ich am Liebsten schon nach 80 Seiten aufgehört habe. Danach habe ich dann das Ende gelesen und ich habe so laut gelacht über dieses Ende, das meine Nachbarn wohl dachten, ich gehöre in die Klapse.

Die Logikfehler haben mich ebenfalls gestört. Für mich ein totaler Flop. Da ich die Geschichte abgebrochen habe gibt es hier auf meinem Blog keine Wertung. Allerdings wird meine Rezension als 1-Stern Rezension in den Portalen erscheinen.

An Thalia und andere Buchhändler: Packt das Buch in die Erwachsenen Science- Fiction rein?

Science Fiction? Das ist meiner Meinung nach übrigens was anderes.

Bildet euch selbst eure Meinung, wenn es euch gefällt ist das okay.

Mein Fall war dieses Buch nicht.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Gem Nation: Herz aus Diamant

Emma K. Sterlings
E-Buch Text: 335 Seiten
Erschienen bei BoD, 22.07.2018
ISBN B07FLVVHW6
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

115 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"verrat":w=1,"furcht":w=1,"raben":w=1,"odin":w=1,"rabenklinge":w=1,"ymling":w=1

Die Rabenringe - Odinskind

Siri Pettersen , Dagmar Mißfeldt , Dagmar Lendt
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783038800132
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gebundene Ausgabe: 656 Seiten

Verlag: Arctis Verlag (20. Juli 2018)

Preis: 20,00€

Autorin: Siri Pettersen

ISBN-13: 978-3038800132

Klappentext:

Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist – ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist nur der Anfang, denn Hirka ist nicht die einzige Fremde, die es durch die Steintore nach Ym verschlagen hat ... ODINSKIND ist der furiose Auftakt der RABENRINGE-Trilogie, das große nordische Epos über eine Welt voller Vorurteile, Machtkämpfe und Liebe.

Meine Meinung:

Ich durfte Odinskind im Rahmen der Lovelybooksleserunde lesen , aber um eins zu sagen, ich konnte mich nicht an Abschnitte halten. Dieses Buch ist eine Droge für sich. 

Normalerweise habe ich meine Probleme mit High Fantasy, wie einige wisse. High Fantasy muss in meinen Augen perfekt sein. Es muss sich auf die Welt konzentrieren und nicht auf eine Lovestory. Mein erstes High Fantasybuch war damals Game of Thrones und ich bin vor langeweile halb weggepennt. Bei Odinskind war dies nicht der Fall. Die Geschichte von Hirka hat mir verdammt gut gefallen. Direkt zu Beginn hatte ich viele Fragen im Kopf und konnte mir es selbst nicht erklären. Wir begleiten Hirka bei einem Neuanfang in ihrem Leben. Ihr ganzes Leben stellt sich als gigantische Lüge herraus. Sie ist ein Odinskind. Sie kommt nicht aus dieser Welt. Aber offenbar ist da nicht allein. 

Als Protagonistin mochte ich Hirka, sie hat  im Gegenteil zu den Meisten Protagonisten ein enormes Selbstbewusstsein. Vergesst die Drachenmutter, Hirka hat mehr Power. Um bei dem Game of Thrones Vergleich zu bleiben kommen wir zum Schreibstil und der hat es in sich. Siri Pettersen schreibt flüssig und vor allem rasant. Die Geschichte ließt sich wie Game of Thrones auf Speed. Einmalige Spannung. Nie blieb es ruhig. Stets herrscht geballte bildhaft beschriebene Action. Bildhaft beschrieben ist hier das richtige Wort. Ich habe noch nie eine solche Wortgewalt erlebt. Siri Pettersen nimmt den Leser am Kragen und setzt ihn direkt in das Geschehen hinein. Das erlebt man wirklich selten.  

Ebenfalls konnte mich auch die Verbindung von politischen Elementen (Korruption... ) und nordischer Mythologie überzeugen. Mir gefällt es wie sich Hirka in dieser Welt behauptet. 

Fazit

Odinskind ist ein Buch, das jeder Liebhaber von GUTER Fantasy unbedingt lesen muss. Soetwas habe ich noch nie gelesen. Man bekommt über 600 Seiten Spannung geliefert. Ich verspreche euch... dieses Buch legt ihr nicht freiwillig aus der Hand. Es bleiben Fragen offen, aber in welcher guten Trilogie ist das denn nicht so? Mit Odinskind bekommt ihr berauschenden Stoff. 

Zum Schluss muss ich zum Thema Folter kommen. Das grenzt an Folter bis 2019 auf Band 2 warten zu müssen. 

Rasant, einzigartige Welt und süchtigmachend! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

351 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 150 Rezensionen

"dystopie":w=11,"virus":w=10,"cat & cole":w=8,"technik":w=7,"seuche":w=6,"emily suvada":w=6,"liebe":w=4,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"kampf":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Darum gehts:

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

 

Cats Vater wurde von der Organisation Cartaxus entführt und seitdem lebt Cat alleine an der Oberfläche. Sie ist eine einzigartige Hackerin und überwindet jede Firewall in Sekunden. Die Gesundheit der Menschen wird gesteuert durch Technik, was mich direkt fasziniert hat, allerdings sind die Panels nicht allmächtig.  Auf der Erde wütet ein Virus, welches Menschen vernichtet. Durch die Wolke der Vernichtung wird das Virus übertragen. Eines Tages wird Cat von einem Soldat von Cartaxus aufgespürt. Doch dieser Soldat namens Cole kennt ihren Vater Lachlan.

Die Geschichte ist sehr technisch und ich bin ehrlich, ohne meine Kenntnisse aus meinem BioLK hätte ich einige Fragen im Kopf gehabt. Vor allem Genspleißing ist etwas, was nicht jeder Jugendliche drauf hat. Cat erfährt, dass ihr Vater an einem Code für einen Virus gearbeitet hat. Nur Cat sei in der Lage diesen zu codieren. Nur muss sie den Code überhaupt erstmal finden.

Mit der Zeit entwickeln sich auch Gefühle zwischen Cat und Cole, aber diese bleiben eher im Hintergrund, was ich großartig fand.

Hier haben wir von Beginn an eine selbstbewusste Protagonistin, die sich nicht einschüchtern lässt. Sie hat ihre Begabung. Auch wenn hier ein gewöhnliches Muster einer Dystopie benutzt wird, ist das Buch besonders. Die Spannung bleibt kontinuierlich im ganzen Buch auf einem Maximalpunkt, es ist so fesselnd, das man nicht einmal aufs Klo gehen will ohne das Buch in der Hand zu haben.

Im Laufe der Geschichte wird mit der Psyche des Lesers gespielt, wem kann man trauen und wem nicht, aber als Leser muss man sich deshalb bewusst sein dies ist keine Geschichte für zwischendurch. Wer das Buch als Bahnbuch wählt, vergesst es. Ihr werdet es so wie ich in einem Rutsch lesen. Dies ist ein purer Sci-Fi All-Age Roman. Der Schreibstil ist zwar noch ausbaufähig, aber das macht nichts. Man gleitet durch die Seiten. Zwar ist es an manchen Stellen sehr brutal, aber so kann man sich durchaus die Zukunft vorstellen.

Ich liebe Endzeitromane und wissenschaftliche Thriller und  zusammen gemischt ergibt dies den Cocktail für den perfekten Jugendroman.  Für alle Dystopiefans ein absolutes Pflichtbuch.

Jetzt fiebere ich gespannt der Fortsetzung entgegen, die hoffentlich bald erscheinen wird. Die Reihe beginnt mit einem wahren Feuerwerk und ich bin gespannt ob es so weitergeht.

Man muss allerdings beachten, dass dieser Roman sehr wissenschaftlich ist. Wenn man dies nicht mag, wäre Pheromon eine tolle Alternative.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

105 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

"island":w=4,"fantasy":w=3,"jugendbuch":w=2,"elfen":w=2,"falke":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"kampf":w=1,"urlaub":w=1,"drachen":w=1

Khyona (1). Im Bann des Silberfalken

Katja Brandis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 13.07.2018
ISBN 9783401603667
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Darum geht es:

Der Islandurlaub mit ihrer neuen Patchworkfamilie ist genauso anstrengend wie Kari sich das vorgestellt hat. Doch als ihr ein silberner Falke begegnet und sie ins Reich Isslar gebracht wird, verändert sich alles. Ehe Kari sich versieht, steckt sie mitten in einer magischen Welt voller Trolle, Eisdrachen und Elfen, in der Geysire über das Schicksal entscheiden und ein geheimnisvoller junger Mann über die Vulkane der Insel herrscht. Doch warum ist sie hier? Als Kari herausfindet, dass sie einer jungen Assassinin zum Verwechseln ähnlich sieht, die im Auftrag der Fürstin einen Mord begehen soll, steckt sie bereits in gewaltigen Schwierigkeiten ...

 

Meine Meinung:

Ein neues Buch von Katja Brandis, himmel wie sehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Und dann noch dieses Traumcover. Von Katja Brandis habe ich bisher einiges großartiges gelesen, deswegen waren meine Erwartungen sehr sehr hoch.

Zunächst beginn das Buch damit, das Kairi mit ihrer Familie Urlaub in Island macht. Allerdings mit dem neuen Freund ihrer Mutter und dessen Sohn. Am liebsten wäre sie alleine mit ihrer Mutter gefahren, was man in einigen Szenen auch merkt. Hier legt bereits Katja Brandis wert auf genaue Beschreibungen, weshalb die Geschichte von Beginn an wie ein Film vor meinen Augen ablief. Doch dann passiert das unfassbare, ein Falke bringt sie in eine andere Welt. Sie hat keine Ahnung warum sie nach Isslar gebracht worden ist. Dort wird jemand erwartet und so nimmt Kairi völlig ungewollt diese Rolle ein. Die Rolle einer Assassinin.

Kairi ist eine sehr interessante Protagonistin, das interessante an ihrer Sichtweise ist, dass man als Leser ihre vielen Gedankengänge mitbekommt. Im Laufe der Geschichte merkt wie Kairi immer selbstbewusst wird so selbstbewusst wie die eigentliche Assassinin, eine sehr interessante Entwicklung trotz allem erwarte ich da schon noch etwas mehr in der Fortsetzung.

Das Setting ist wahnsinnig gut ausgearbeitet. Man muss sich einfach in die Welt Isslar verlieben. Man merkt das die Autorin lange dieses Buch geplant hat, denn alleine beim Setting merkt man wie fein das ganze ausgearbeitet ist (und spätestens in der Danksagung erfährt man es dann ;D)Die Geschichte ist aus der Sicht von Kairi in der dritten Person erzählt, wobei man  auch zwischendrinne die Geschichte aus der Sicht von John sieht. Ebenfalls eine interessante Sicht, ich hoffe in der Fortsetzung übernimmt öfter den Part. Ich muss sagen mich hat die Kälte von Gabrissa leicht beeindruckt. Ab hier hatte ich dann sehnsüchtig auf mehr Spannung gehofft.

Leider habe ich bei der ganzen Geschichten auch einen Minuspunkt, die Geschichte ist mir insgesamt zu ruhig. Ich weiß Katja Brandis ist in der Lage actionreiche Szenen zu liefern und gerade die fehlen mir hier und somit war mir auch der Showdown zu lasch. An sich steckt hinter dem Buch eine tolle Idee und es ist definitiv etwas außergewöhnliches, vor allem da man am Ende eine bestimmte Person kennenlernt. Trotz allem hat mich die Geschichte doch fesseln können, aber das liegt am großartigen flüssigen Schreibstil von Katja Brandis.

Man merkt schon, das die ganze Geschichte noch an jüngere gerichtet ist, aber ich finde etwas mehr Action hätte niemandem geschadet. Besonders das Ende vielleicht etwas impulsiver, sodass man geschockt auf Band 2 wartet.

Ansonsten kann ich das Buch jedem ans Herz lesen, der eine wirklich bildreiche Jugendfantasygeschichte lesen will. Für Woodwalkerfans ist Khyona ein absolutes Pflichtbuch.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"zeilengoldverlag":w=1,"nicole obermeier":w=1,"new arc":w=1

New Arc

Nicole Obermeier
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783946955115
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Geschichte handelt von Caitlyn. Caitlyn ist die Tochter des obersten Regierenden und somit beginnt alles mit einer relativ gehobenen Atmosphäre. Sie steht kurz vor dem 17. Lebensjahr, was bedeutet sie kann ihre Prüfung ablegen um das Amt einer Chronistin aufzuüben. Eine Chronistin ist sozusagen die Hüterin des gesamten Wissens aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Diese Idee fand ich sehr interessant und ich hatte zunächst Angst, das das nur oberflächlich behandelt wird. Im Gegenteil ein wahrer Kern der Geschichte. Zusammen mit ihrem Ausbilder wird sie auf eine Mission geschickt und diese wird ihr Leben von Grund auf verändern. Sie erfährt vieles was sie nie erfahren sollte.

Ich muss sagen ich bin vollkommen begeistert, ich hatte lange keine Ahnung worauf Nicole Obermeier mit ihrer Geschichte hinaus wollte, und habe mich fasziniert fesseln lassen. Allein die Charaktere waren toll, wobei Lennart etwas stereotypisch gezeichnet war aber ansonsten war man von ihm und Caitlyn wirklich gefangen. Ich fand auch ihren Sinneswandels, als sie die Wahrheit entdeckt hat  sehr glaubwürdig dargestellt.

Dystopien haben immer ein bestimmtes Muster, das sie einhalten. Dies war hier nicht immer erkennbar. Nicole Obermeier hat hier durchaus neue Elemente entwickelt und diese fabelhaft und genau an der richtigen Stelle eingebaut. Die Geschichte baut immer mehr Spannung auf und irgendwann denkt man, noch spannender geht es nicht mehr und dann kommt mit einem gigantischen Knall das große Finale. Ich liebe solche Dystopien, die einen einfach wegfegen.

Die Beschreibungen konnten mich auch überzeugen. Nichts wirkte blass. Eine kleine Szene war vielleicht etwas zu lange, aber ansonsten war an dieser Geschichte alles perfekt. Vor allem der Aspekt, das hier die Zukunft wieder vorbei ist und man wieder zurück zu einem Mittelalterähnlichen Aufbau geht. Genial und Chapeau an die Autorin. Zum Cover kann ich nur sagen, es ist das bisher Beste Cover von Rica Aitzetmüller in meinen Augen. Es catcht einen sofort und macht direkt Lust auf die Geschichte. Farblich spricht es auch direkt an.

Taucht am Besten selbst in die Welt von New Arc ein und lasst euch auf eine tolle Dystopie ein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"amerikanischer autor":w=1

Was zu dir gehört

Garth Greenwell , Daniel Schreiber
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 29.01.2018
ISBN 9783446258525
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

601 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 174 Rezensionen

"liebe":w=15,"rollstuhl":w=14,"sarina bowen":w=14,"college":w=12,"the ivy years":w=9,"freundschaft":w=7,"unfall":w=7,"eishockey":w=7,"lyx verlag":w=5,"new-adult":w=5,"corey":w=5,"lyx":w=4,"bevor wir fallen":w=4,"usa":w=3,"beziehung":w=3

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304505
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

247 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"rügen":w=3,"mein sommer auf dem mond":w=3,"psychiatrie":w=2,"adriana popescu":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"ostsee":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext-


Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört
Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...
… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...



M E I N E   M E I N U N G 



Eigentlich wollte Fritzi diesen Sommer mit ihrer besten Freundin auf Rügen verbringen doch es kommt alles anders als gedacht. Sie muss in Therapie und zwar auch nach Rügen aber in den Sonnenhof. Der Sonnenhof ist eine jugendpsychiatrische Einrichtung. Dort gibt es ein vielfältiges Angebot aber trotzdem ist dies kein normaler Urlaub. Sie trifft dort auf den coolen Sportler Tim, die eher stille Sarah und auf Basti. Sie alle vier verbindet etwas... sie haben Krankheit und wollen diese nicht akzeptieren. Stattdessen machen sie aus ihrem wahren Gesundheitszustand ein Geheimnis. Doch mit der Zeit lernen sich die vier näher kennen. 

Ich bin begeistert von der Geschichte, ich bin ehrlich,... in meinen Augen ist "Mein Sommer auf dem Mond" ein Meisterwerk und wirklich jeder sollte es lesen. Dieses Buch... ich musste lachen, seufzen, weinen, dann wieder lachen und so oft schmunzeln. Mir passiert es wirklich selten, das mir die Worte fehlen, nachdem ich ein Buch beendet habe. Ich habe bisher jedes Buch von Adriana Popescu inhaliert und muss sagen, man bemerkt wie wichtig der Autorin dieses Thema ist. 

Zu allererst muss ich sagen ich liebe alle vier Charaktere, jeder hat eine besondere Seite, eine Seite die man einfach lieben muss. Es sind die Macken die alle vier perfekt machen. Adriana Popescu hat es definitiv geschafft Stimmung zu erzeugen. Man fühlt sich als wäre man direkt im Geschehen, als würde man mit den vieren zusammen segeln. Als würde man mithelfen als die Lage eskaliert. 

Aber man merkt natürlich, das es ein klassicher Popescu ist. Es sind zahlreiche Anspielungen zu Harry Potter, Star Wars etc enthalten und hier musste man einfach amüsiert grinsen. 



"Nun, meine Seele hat einfache Zerrung erlitten. Ich sitze jetzt im Hogwartsexpress zum Mond und wünsche mir, ich könnte dir alles sagen."

Ein anderer Punkt der mich begeistern konnte, war die Liebesgeschichte und wie diese sich aufbaut. Die Gefühle konnte man nachvollziehen. Wenn man selbst schon einmal auf dem Mond war, ist dieser Roman eine Erinnerung an eine Wende im Leben. Der Schreibstil ist locker leicht und man kann direkt in den neuen Roman von Adriana Popescu eintauchen. 

Absolute Leseempfehlung für jeden! Um es kurz zu sagen: 

Laut  & Leise,

Schräg und liebenswürdig,

Absolut perfekt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.173)

2.131 Bibliotheken, 84 Leser, 0 Gruppen, 408 Rezensionen

"mona kasten":w=36,"liebe":w=31,"save me":w=24,"new-adult":w=18,"oxford":w=16,"maxton hall":w=15,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"james":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:


KLAPPENTEXT
Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl -
MEINE MEINUNG
Eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen, wurde aber von einer Bloggerkollegin überredet die es offenbar absolut großartig fand. Also habe ich mich schon drauf gefreut und habe es mir direkt gekauft als es in den Handel kam.Nun ja nach dem Lesen hätte ich gerne die Zeit zurück. Die Geschichte an sich orientiert sich an amerikanischen College Romanen und so ist Save Me absolut 0815, allein die Leseprobe ist grauenhaft vom Inhalt her. Man lernt die Protagonistin Ruby kennen, sie will alles in ihrem Leben geordnet haben, doch als sie nach einem Empfehlungsschreiben eines Professors  fragen will bekommt sie mit wie der Professor sich mit einer Schülerin vergnügt. Ähm ja und wozu hatten wir in der Welt die große MeToo Debatte? Die Schülerin bekommt dies mit und rennt zu ihrem Bruder, den männlichen Protagonisten der klischeehafter wirklich nicht sein kann. James beruhigt seine Schwester und nimmt sich Ruby vor, sodass sie niemandem was erzählt. Die weiteren Seiten sind definitiv keine emotionale Achterbahn, wie ich es von anderen Romanen gewohnt bin nein es ist ein ewiges hin und her bis es zum unausweichlichen Cliffhanger kommen muss der dafür sorgt, dass ja jeder das zweite Buch kauft. Der Schreibstil von Mona Kasten ist okay, aber auch nichts Besonderes. Mit beiden Protagonisten hatte ich meine Schwierigkeiten, Bei Ruby hatte ich das Gefühl, sie würde über Leichen gehen um an ihr Ziel gekommen. Bei James kompletter Familie war das auch direkt klar wie sie tickt. Und da muss ich mich sagen fühlte ich mich an die Familie Royal erinnert. Auch von den Dramatikpunkten wirklich absolut nichts Neues, ein normaler Aufbau für New Adult Romane wie man ihn vor allem aus Amerika denkt. Am liebsten hätte ich das Buch abgebrochen. Für Fans von leichter Literatur von der man nichts erwarten sollte lesenswert für alle anderen... lasst die Finger davon. Ich hatte hier oft das Gefühl als würde ich eine Geschichte von Elle Kennedy oder Sarina Bowen lesen. Nach dieser Enttäuschung lasse ich von den restlichen Teilen die Finger weg. Vielleicht schafft es Mona Kasten mich mit einem Buch, welches nicht 0815 ist wieder zu überzeugen. Das Cover ist schimmernd und wirklich eine Augenfreude, aber wie man so schön sagt außen hui, innen pfui. Aber man merkt schon, dass LYX sich wirklich nur um das Buch kümmert den man würde mit Werbung zu Save Me einfach überall zubombardiert komischerweise aber nicht zu den Titeln von amerikanischen Autoren.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

351 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"blut":w=2,"zeit":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"königreich":w=1,"königlich":w=1,"wenig spannung":w=1,"tolle welt":w=1,"bluteisen":w=1,"gehypt":w=1

Everless - Zeit der Liebe

Sara Holland , Sandra Knuffinke , Jessika Komina , Kerstin Schürmann
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 19.02.2018
ISBN 9783789108648
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf der Frankfurter Buchmesse wurde mir Everless zum Ersten Mal vorgestellt und ich war sofort Feuer und Flamme und wusste, dass ich es lesen muss. Die Geschichte handelt von Jules, sie lebt in einem kleinen Dorf im Land Sempera und versucht sich und ihren Vater über die Runden zu bringen. Ihr Vater verschweigt ihr, wie schlecht es wirklich um sie steht. Jules versucht stets ein paar Monate zu verdienen. Denn die Menschen zahlen alles mit ihrer Lebenszeit. Eines Tages berichtet ihre Freundin, dass sie junge Mädchen als Dienstmägde für das Schloss Everless aussuchen. Die Herrschenden des Schlosses beuten sie gnadenlos aus. Ihr Vater ist dagegen, er hat Angst, dass sie jemand erkennt, denn Jules und ihr Vater haben lange Zeit auf dem Schloss Everless gelebt. Doch sie hat ausgerechnet ihr Herz an jemand Mächtigen aus Everless vergeben. Die Mächtigen leben fast ewig, denn sie besitzen die Lebenszeit der Ärmeren und dann kündigt sich noch die mächtigste Person des Landes an.Jules ist eine sehr sympathische Person, sie würde selbst für andere Lebenszeit abgeben. Es war sehr interessant zu erfahren warum sie nicht nach Everless darf, das hat man hier nur Stück für Stück erfahren. Der Vater von Jules wurde als sehr geheimnisvolle Person dargestellt, plötzlich taucht er Bsp. blutverschmiert auf um der Handlung einen enormen Kick zu geben. Die Spannung ist hier im Übrigen vorhanden, die Geschichte hat keinerlei Längen und ist nicht so romantisch wie man erwartet. Trotzdem gibt es hier zwei potenzielle Männer, die Jules seit langem kennt. Den freundlichen Roan Gehrling, er ist gutmütig und hilfsbereit ganz im Gegenteil zu seinem Bruder Liam, der unter dem Volk als grausamer Tyrann bekannt ist. Liam scheut sich auch nicht davor Jules das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch so sehr ich ihn zu Beginn auch hasste, im weiteren Verlauf schloss ich ihn immer mehr in mein Herz. Ich liebe auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Ina Gold, sie ist einfach eine ganz liebe Person, die man direkt mögen muss. Ich hatte wirklich Angst um sie und hab mehrmals gehofft „Nein, das tut mir die Autorin jetzt aber nicht ernsthaft an." Man versteht auch ihre Gründe und sie weiß wirklich viel. Hach auf sie bin ich durch die Aktion everless.de aufmerksam geworden, denn ich wurde ins Team Ina Gold gesteckt. Nun im Nachhinein wirklich passend. Den Aufbau von "Sempera" fand ich einfach genial. Mir haben die Beschreibungen der einzelnen Orte gefallen, man konnte sich die Welt vor dem eigenen Auge vorstellen.es gibt vieles was mich neugierig gemacht hat und gerade verspricht eine geniale Fortsetzung. Zum Ende bahnt sich ein Showdown an, der einen wirklich atemlos das Buch zuklappen lässt. Ich wünschte ich hätte es mir eingeteilt, stattdessen habe ich es in einer Nacht inhaliert und ich brauche Teil 2. Ich kann es nur jedem Romantasyfan absolut empfehlen. Ich denke es wird euch genauso begeistert wie mich.  Es ist jetzt schon eins meiner absoluten Herzensbücher im Jahre 2018. Natürlich gibt es hier die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

204 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

"amoklauf":w=11,"schule":w=7,"jugendbuch":w=4,"spannung":w=3,"rache":w=3,"amok":w=3,"lea-lina oppermann":w=3,"roman":w=2,"geheimnisse":w=2,"gerechtigkeit":w=2,"schockierend":w=2,"beltz verlag":w=2,"was wir dachten was wir taten":w=2,"tod":w=1,"verrat":w=1

Was wir dachten, was wir taten

Lea-Lina Oppermann
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 24.07.2018
ISBN 9783407822987
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Amokalarm. Eine maskierte Person dringt ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, Mitläufertum, Lügen – hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses Buch ist so klein aber der Inhalt ist gigantisch, denn die Thematik könnte jederzeit an Schulen so passieren. Fiona sitzt gerade mitten in ihrer Mathematikklausur, als eine Durchsage erklingt, dass alle Schüler sich direkt in den nächsten abschließbaren Fachraum begeben sollen. Während der Klausur liegen die Nerven von Herr Filler blank, aber er versucht sich nichts anmerken zu lassen. Durch Herrn Fillers Perspektive lernt man die verschiedenen Schülerarten kennen und erfährt aus Lehrersicht wie man damit umzugehen hat. Doch dann kommt der Amokläufer in den Klassensaal und nichts ist mehr so wie zuvor.Der Roman ist aus drei Perspektiven erzählt und fesselt den Leser von der ersten Sekunde an. Der Schreibstil der Autorin ist großartig und flüssig. Die Geschichte baut sehr schnell Spannung auf und spielt dann massiv mit der Psyche der Betroffenen. Man erfährt soviel was sich hinter der Fassade der Mitschüler und des anwesenden Lehrers verbirgt.  Beim Lesen wird man sich bewusst, das dieses Szenario, so jederzeit an jeder Schule eintreten kann. Einige Stellen klingen amüsant, aber genau diese Stellen spiegeln die Gefahr, die sich dadurch aufbaut wider. Lehrer die auf Fortbildungen nicht aufpassen, Schüler die eine Massenpanik auslösen. Diesen Roman sollte jeder Lesen. Packend spannend und unfassbar wichtig. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

324 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"fantasy":w=6,"paris":w=5,"magie":w=3,"kathrin lange":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"schreiben":w=2,"worte":w=2,"arena verlag":w=2,"geschichte":w=1,"drama":w=1,"macht":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"blut":w=1,"urban fantasy":w=1

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Kathrin Lange
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Arena, 19.06.2017
ISBN 9783401603391
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht – und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. 


Mila ist genervt von ihrer Mutter und haut ab zu ihrer besten Freunden nach Paris, doch auf dem Weg dorthin erlebt sie etwas Seltsames. Sie schreibt sehr gerne, doch als Mila Paris betritt vermischen sich Realität und Fiktion. Sie besitzt die Fabelmacht, die nur in Paris funktioniert. Mila spielt in Nicholas Geschichte eine große Rolle und er in ihrer. Doch die Geschichte von Nicolas ist alles andere als ein süßer Liebesroman. Auf dieses Buch habe ich schon so lange gewartet. Allein das Setting "Paris" hat mich neugierig gemacht. Mila mochte ich von Anfang an, sie ist total natürlich und sympathisch und keinesfalls das naive Mädchen. Nach einem bestimmten Einsatz ihrer Fabelmacht mit dem sie Eric verändert (Das Buch lesen!) hat, konnte man sie nur lieben. Nicholas war zu Beginn sehr geheimnisvoll aber mit der Zeit lernt man ihn ins Herz, zu schließen. Eric war wie der Beschützer von Mila, was ich richtig goldig fand. Die Freundin von Mila, Isabelle,war einfach nur knuffig. Ihre aufgeweckte Art strömte durch das Buch. Man wurde nach wenigen Seiten direkt mit Spannung konfrontiert und Spannung beherrscht Kathrin Lange natürlich, danach ist das Buch ein Sog, aus dem man nicht mehr rauskommt. Die Geschichte der Fabelmacht macht sehr neugierig und Stück für Stück bekommt man als Leser alle Fragen beantwortet. Natürlich kommen auch Romantik und Spannung dabei nicht zu kurz.  Die Geschichte hat für jeden Geschmack etwas. Die Geschichte ist in 20 Kapitel unterteilt. Eine neutrale Erzählperspektive ist immer schwierig, doch verbunden mit dem flüssigen Schreibstil kann man das Buch in einem Rutsch lesen. Zum Ende sage ich jetzt mal nichts, außer das ich eine Packung Taschentücher brauchte. Während des Lesens macht man sich Gedanken über Autoren, Fiktion und Realität. Das Cover ist ein Traum für sich, genau die einzelnen Vektoren oberhalb der Kapitelanfänge. 



Ein großartiger Reihenauftakt! Mein neues Lieblingsbuch. Ich kann es jedem Empfehlen, der Geschichten über Bücher in Bücher sowie Paris mag oder generell eine leicht romantische spannende Geschichte. Einfach jeder soll es lesen! Ob das alles wirklich geschehen ist... darüber kann ich nur sagen. In einer anderen Welt gibt es Mila, Nicolas und Eric wirklich und die Autorin wird euch in diese Welt entführen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"dystopie":w=2,"rising sparks":w=2,"rezension":w=1,"buchrezension":w=1,"dilogie":w=1,"angst vor der zukunft":w=1,"berufliches umfeld":w=1,"nico abrell":w=1,"nico abrel":w=1,"rising sky":w=1

Rising Sparks

Nico Abrell
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.12.2017
ISBN 9783744810128
Genre: Jugendbuch

Rezension:





KLAPPENTEXT




An ihrem siebzehnten Geburtstag ändert sich Skyes komplettes Leben. Ihr wird ein Beruf zugeteilt, den sie bis an ihr Lebensende ausführen soll - und es kommt noch schlimmer: Das System bestimmt nicht nur, was Skye zu tun hat und wo sie leben soll, sondern auch über alles andere, was im Leben zählt. Doch als Skye etwas erfährt, was nicht für ihre Ohren bestimmt ist, ist nichts mehr so, wie es vorher war. 










MEINE MEINUNG














Mit Freude habe ich nun zum zweiten Mal, mein Lieblingsbuch gelesen.  Der Grund hierfür ist das Erscheinen der Neuauflage, die einige Verbesserungen enthält. Es sind im Übrigen genau die Kleinigkeiten, die von vielen bei der alten Ausgabe bemängelt wurden.
Die Geschichte handelt von Skye die kurz vor ihrem siebzehnten Geburtstag steht. Sobald ihr Geburtstag erreicht ist, wird ihr das System einen Beruf zuteilen mit dem sie immer für immer Leben muss. Das System schreibt alles vor, sodass Skye sich nicht mehr wie ein freier Mensch fühlt. Doch es gibt Menschen die sich gegen das System wenden, sie werden Outlaws genannt. Skyes Bruder Emilian wird von diesen ermordet. Die Protagonistin hat dadurch einen Hass auf Outlaws entwickelt, der sich auf ihre berufliche Qualifikation auswirkt. Sie bekommt einen Beruf zugeordnet mit dem sie selbst nie gerechnet hätte und der alles von ihr fordert und sie verändern wird. Wenn ihr wissen wollt, welchen Beruf, müsst ihr die Geschichte selber lesen und glaubt mir es lohnt sich.
Nun zum erwähnten temporeichen aber trotzdem teils philosophischen und bildhaften Schreibstil.
Dieser wurde schon von vielen kritisiert, aber dieser Schreibstil ist genau das Richtige. Die kurzen Sätze bauen Spannung auf. Nico Abrell hat ein enormes Erzähltempo drauf, aber führt einen trotzdem erst einmal in das System ein. Währenddessen verliert die Geschichte aber keinesfalls an Spannung. Nico Abrell ist als Vielleser ein Meister darin, eine gute Spannungskurve konstant zu halten und ich bin wirklich in der Geschichte gefangen gewesen und war gespannt was als nächstes passiert, was die Outlaws für eine Rolle spielen und was hinter Skyes Familie steckt. Man merkt gar nicht wie schnell die Seiten dahinfliegen. Irgendwann wacht man schockiert aus einem Rausch auf in den einen der Autor reingeschickt hat. Besonders genial finde ich das man hier zwei verschiedene Perspektiven hat, die eine von Skye in der Gegenwart, die andere von ihrem Bruder Emilian in der Vergangenheit. Es gibt zwar eine Liebesgeschichte die spielt aber erst in den letzten Seiten eine Rolle und das hat mich sehr beeindruckt. Somit ist ihr kein unnötiges hin und her, sondern der Fokus liegt ganz klar auf Skye. Die Protagonistin versteht man, um sie herum werden Intrigen gesponnen von denen sie gar nichts merkt. Wem kann sie wirklich trauen?
Aber trotzdem hat man tausend Fragen rund um Kieran im Kopf und freut sich auf Band 2. Spätestens nach der Leseprobe, will man sofort Band Zwei.
Mit diesem Buch ist Nico Abrell ein genialer Auftakt gelungen, der sehr viel Lust auf den Zweiten Band macht. Und nicht nur von innen ist dieses Buch ein Schatz, sondern auch von außen. Mit viel Liebe hat Nico Abrell dieses Buch komplett gestaltet. Es passt perfekt zur dystopischen Geschichte.
Auch nach dem zweiten Mal verliere ich nicht die Liebe zum Buch, im Gegenteil sie wächst mehr und mehr, je mehr ich mir Gedanken darübermache, wie nah wir an einem solchen System sind.  Es ist wirklich schrecklich, auf was wir zusteuern. In der Welt, die Nico Abrell erschaffen hat, ist die Digitalisierung zu weit fortgeschritten. Tablets, durch die die Regierung alles und jeden kontrollieren kann.  Genau deswegen brauchen wir Geschichten, wie diese. Dystopien bauen alle auf demselben Grundprinzip auf, deswegen kann man jetzt nicht erwarten, dass diese komplett neuartig sind, denn am Ende ist das Worst Case – Szenario, dass uns nach weiteren Kriegen vorsteht, ein System wie dieses. 
Ich ziehe immer noch den Hut vor Nico Abrell, hier haben mich ganz besonders die Umsetzung, der großartige Schreibstil und das Cover beeindruckt. Allen Fans von Jugenddystopien, kann ich Rising Sparks nur ans Herz legen. Eine Geschichte die mich wirklich nachdenklich stimmt und mich natürlich auch unterhält. Hier vergebe ich definitiv den Regenbogen, die höchste meiner Auszeichnungen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

212 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

"aliens":w=6,"jugendbuch":w=3,"science fiction":w=3,"zukunft":w=3,"pheromon":w=3,"usa":w=2,"reihe":w=2,"jugend":w=2,"sci-fi":w=2,"planet":w=2,"wurmloch":w=2,"thariot":w=2,"sie riechen dich":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1

Pheromon

Rainer Wekwerth , Thariot , Frauke Schneider
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.01.2018
ISBN 9783522505536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (16. Januar 2018)
Preis: 17,00
ISBN-13: 978-3522505536

Website zum Buch: http://www.pheromon-buch.de/

Kaufen: *Klick* (Buch)  *Klick* (Hörbuch)


Klappentext

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf. 
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.



Meine Meinung

Wow, ich bin begeistert. Rainer Wekwerth konnte mich bisher immer begeistern aber ich war skeptisch ob er das auch in Verbindung mit Thariot schafft. Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge unterteilt, ob die am Ende zusammenlaufen muss man selbst herrausfinden. Jake ist achtzehn Jahre alt und lebt in Illinois, wir befinden uns hier im Jahr 2018. Jake ist Footballspieler und vermasselt seiner Mannschaft, die Meisterschaft. Das lassen ihn alle spüren. Normalerweise leidet er an einer Pollenallergie, doch am nächsten Morgen ist seine Nase komplett frei, noch dazu riecht er mehr als gewöhnliche Menschen. Er riecht sogar einen Brand am anderen Ende der Stadt. Als wäre das nicht genug wird er Zeuge, wie sich Menschen um ihm herum stark verändern. Im zweiten Erzählstrang geht es um einen trockenen Arzt, der ehrenamtlich in einem medizinischen Hilfszentrum arbeitet. Wir befinden uns hier in derselben Welt  100 Jahre später. Tarvis ist einem von Beginn an, sehr sympathisch und man schließt ihn direkt ins Herz. Unteranderem hegt er heimlich Gefühle für die Leiterin des Centers. Man erfährt einiges über eine Organisation, der auf den ersten Blick nur das Wohl der Menschen am Herz liegt, allerdings umspannt diese Orgainisation die gesamte Welt. Plötzlich taucht ein Mädchen auf, dessen DNA modifiziert ist. Plötzlich wird Tarvis Zeuge eines Verbrechen und wird bedroht. Bei der Polizei stößt er auf taube Ohren, die Polizei nimmt ihn ins Visier.
Hinter Jake steckt ganz klar Rainer Wekwerth, diese Sichtweise erinnert an einen normalen Jugendroman mit speziellen Elementen. Während die Sichtweise von Tarvis, eher weniger wie ein Jugendroman rüberkommt, viel mehr wie ein SoftScienceFiction Roman, trotzdem konnte mich auch diese Sichtweise fangen und begeistern. Sowohl Tarvis und Jake sind beeindruckende Charaktere, besonders mit Jake dürften sich die meisten Jungs identifizieren. Auch ältere Leser werden Freude mit Tarvis haben. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und ich kann eins sagen, diese Geschichte macht süchtig. Eine phänomenale Leistung beider Autoren, auch wenn ich immer genau schauen musste, ob ich mich jetzt im Jahr 2018 oder 2118 befand. Ich bin komplett begeistert, die Geschichte baut sehr schnell Spannung auf und hält diese auch kontinuierlich. Mir hat es Spaß gemacht, selbst beim Lesen zu rätseln, wie diese zwei Erzählstränge zusammenpassen. Am Ende ist man einfach atemlos und möchte sofort Band 2 haben. Intrigen, Spannung, geniale Autoren... definitiv jetzt schon eins meiner Jahreshighlights und Lieblingsbücher des Jahres. Ich vergebe hier die Höchstwertung und freue mich schon auf die Fortsetzung. Ihr müsst es einfach lesen, sonst versteht ihr nichts. Falls ihr nicht gerne selbst lest und lieber Hörbücher hört, mein absoluter Lieblingssprecher Mark Bremer hat das Hörbuch vertont, welches ihr euch ebenfalls überall kaufen könnt. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

587 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 134 Rezensionen

"izara":w=14,"fantasy":w=12,"liebe":w=9,"dämonen":w=9,"primus":w=9,"romantasy":w=8,"freundschaft":w=5,"spannung":w=5,"abenteuer":w=4,"kampf":w=4,"romantik":w=4,"gefühle":w=4,"träume":w=4,"julia dippel":w=4,"hexen":w=3

Izara - Das ewige Feuer

Julia Dippel
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 25.10.2017
ISBN 9783522506038
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
19 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.