Ralph71

Ralph71s Bibliothek

31 Bücher, 25 Rezensionen

Zu Ralph71s Profil
Filtern nach
31 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

star trek, tos, sci-fi, invasion, serie

Invasion 1. Der Erstschlag. Star Trek.

Diane Carey
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453139862
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

star trek, science fiction, star trek (tos), zeitreise, tos

Der Entropie- Effekt. STAR TREK

Vonda N. McIntyre
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.11.1994
ISBN 9783453309234
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

star trek, tos, klingonen

Das Klingon- Gambit. STAR TREK

Robert E. Vardeman
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.04.1997
ISBN 9783453309760
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

star trek, tos

Das Netz der Romulaner. Star Trek

M. S. Murdock
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.04.1997
ISBN 9783453311831
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

star trek, tos, mccoy, pille, zeitreise

Star Trek - The Original Series 1

David R. George III
Flexibler Einband: 816 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.09.2011
ISBN 9783942649513
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Der Auftaktroman dieser Jubiläums-Trilogie hat mich nicht rundherum überzeugt. Die Grundidee, den Roman auf der TOS-Episode "Griff in die Geschichte" aufzubauen und McCoys weiteren Lebenslauf in einer alternativen Zeilinie zu erzählen, finde ich sehr reizvoll. In diesem Handlungsstrang streckt für mich die größte Qualität des Romans, weil auch die handelnden Nebenfiguren gut herausgearbeitet sind und der immer etwas grummelige McCoy so gut getroffen ist, dass man meinen könnte, man würde sich eine bisher noch unbekannte TOS-Episode mit DeForest Kelley ansehen. Sehr gut eingefangen ist auch "Pilles" Verzweifelung, als er die von ihm ausgelöste Veränderung der historischen Abläufe erkennt. Im zweiten Handlungsstrang greift der Autor in Ausschnitten auf TOS-Episoden und auf einige Star Trek-Kinofilme zurück und versucht diese in einen Zusammenhang mit der Episode "Griff in die Geschichte" zu bringen. Und hier liegt in meinen Augen die Schwäche des Romans, weil man an vielen Stellen fast den Eindruck gewinnt, dass hier nur irgendwie noch ein paar Zitate für Kenner der Materie untergebracht werden sollten. Es gibt nur wenige Szenen, in denen die Figur McCoy weiterentwickelt wird und die insofern eine echte Bedeutung für den Roman haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

james bond, frankreich, agenten, spion, 1951

James Bond - Casino Royale

Ian Fleming
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 19.09.2012
ISBN 9783864250712
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: James Bond soll den den russischen Agenten "Le Chiffre", der das Geld seines Auftraggebers veruntreut hat, am Baccara-Tisch ausnehmen. Der britische Geheimdienst geht davon aus, dass die Sowjets ihren Agenten für dieses Versagen selbst aus dem Verkehr ziehen. Zunächst läuft alles wie geplant, doch dann geraten James Bond und seine Partnerin Vesper in die Gewalt "Le Chiffes". Die beiden werden ausgerechnet durch einen Agenten der sowjetischen Spezialabteilung SMERSH gerettet. Doch während Bond mit dem Gedanken spielt, seine Agentlaufbahn zu beenden und Vesper zu heiraten, wendet sich das Blatt noch einmal gegen ihn.

Bewertung: Obwohl der Roman aus dem Jahr 1953 stammt, entfaltet er immer noch seine volle Spannung und Faszination. Selbst die Passage, in der es nur um das Baccara-Spiel zwischen Bond und "Le Chiffre" geht, liest sich unglaublich spannend. Besser konnte Ian Flemming seine Kultfigur James Bond 007 nicht einführen...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

james bond, afrika, 1969, thriller

Solo

William Boyd
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei eBook Berlin Verlag, 01.10.2013
ISBN 9783827076175
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

William Boyd hat mit Solo einen Bond-Roman geschrieben, der sich deutlich an den Werken von Ian Flemming orientiert. Die klassische Agentengeschichte besticht durch ihre überraschenden Wendungen, wobei angenehmerweise auf überkandidelte Gadgets verzichtet wird. Ansonsten enthält der Roman alle typischen Bond-Zutaten: Feine Lebensart, hübsche Gespielinnen, finstere Gegenspieler... Mir hat der Roman gut gefallen, und ich würde mir weitere Fortsetzungen wünschen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zyklus: m 87, perry rhodan, science fiction, science-fiction-serie, weltaum

Perry Rhodan 34: Die Kristallagenten (Silberband): 2. Band des Zyklus "M 87"

K. H. Scheer , Kurt Mahr , William Voltz , H. G. Ewers
E-Buch Text: 421 Seiten
Erschienen bei PERRY RHODAN digital, 17.06.2011
ISBN B0056AB5V2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Perry Rhodan folgt der Spur der Hypnokristalle bis in die Große Magellansche Wolke. Bald schon wird ihm klar, dass im Hintergrund eine viel größere Macht ihre Fäden zieht. Die Besatzungen der CREST IV und der FRANCIS DRAKE treffen auf die geheimnisvollen Völker der Generäle, der Perlians und der Gurrads. Perry Rhodan erfährt, dass die Gurrads und die Perlians einen erbitterten Krieg gegeneinander führen. Wenn er die Gefahr für die Milchstraße, die von den Hypnokristallen ausgeht, abwehren will, wird er sich in diese Auseinandersetzung einmischen müssen.


Bewertung: Die Einzelromane, die in diesem Silberband aufgegangen sind, treiben die Handlung des Zyklus zwar nicht wirklich voran, sie sind jedoch für das bessere Verständnis der Folgebände wichtig. Eingeführt wird z. B. der Halbraumspürer, der die Ortung anderer Raumschiffe, die sich im Linearraum befinden, ermöglicht. Außerdem erhalten die Terraner hier einen ersten Einblick in die Machtverhälltnisse in der Großen Magellanschen Wolke. Mit am besten haben mir die beiden Abschlussgeschichten von William Voltz (Das Geheimnis der Regenwelt/Im Lager der Löwenmenschen) gefallen. Insgesamt ist der Roman spannend geschrieben, beim Handlungsbogen in der Unterwasserstadt hätte ich mir gewünscht, dass sich der Autor hier noch etwas ausführlicher auslässt und nicht so sehr auf schlichte Actionszenen setzt. Den Folgeband sollte man am besten schon parat liegen haben, weil dieser Silberband ziemlich abrupt endet.


 


 


 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

oper, venedig, italien, dirigent, krimi

Venezianisches Finale

Donna Leon
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.05.2012
ISBN 9783257231717
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

229 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

thriller, krimi, club der ermittlerinnen, mord, san francisco

Der 1. Mord

James Patterson , Edda Petri (Übers.)
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 11.06.2007
ISBN 9783442369195
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte mir deutlich mehr von diesem Roman versprochen. Die Kapitel sind für meinen Geschmack viel zu kurz, ein richtiger Lesefluss hat sich deshalb bei mir nicht eingestellt. Sprachlich hat mich der Autor bzw. die Übersetzung ebenfalls nicht überzeugt. Die Story ist mit gängigen Krimi-Klischees gespickt, die Liebesgeschichte bewegt sich nur knapp oberhalb des Groschenroman-Niveaus. Ab der Stelle, als ein Erdbeben den Handlungsverlauf sehr unglaubwürdig beeinflusst, bin ich dann nur noch mit dem halben Herzen bei der Sache gewesen. Auch die Auflösung der Geschichte fand ich sehr vorhersehbar, weil der Autor die Charaktere nur in schwarz und weiß gezeichnet hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zyklus: m 87, perry rhodan, science fiction, science-fiction-serie, weltaum

Perry Rhodan 33: OLD MAN (Silberband): Erster Band des Zyklus "M 87"

K. H. Scheer , Clark Darlton , Kurt Mahr , William Voltz
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei PERRY RHODAN digital, 17.06.2011
ISBN B0056AB5G2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Im Jahr 2435 muss sich das Solare Imperium mit einer neuen Bedrohung auseinandersetzen. Die riesige Raumsstation OLD MAN - vor mehr als 50000 Jahren von Terranern erschaffen, um dem Solaren Imperium im Kampf gegen die Meister der Insel beizustehen - wird wegen einer Fehlschaltung zu einem übermächtigen Gegner. Don Redhorse betritt mit einem kleinen Trupp Schiffbrüchiger OLD MAN und bringt in Erfahrung, dass zwei der insgesamt zwölf Hangarsektionen eine gravierende Fehlfunktion aufweisen. Gucky gelingt es in einem Alleingang, ein Ultraschlachtschiff von OLD MAN zu entwenden. Eine Mission zur Übernahme von OLD MAN unter der Leitung von Perry Rhodan scheitert. Es wird klar, dass Teile von OLD MAN durch die Kristallagenten beherrscht werden. Der Koordinator von OLD MAN erkennt die drohende Gefahr für die Terraner und verschwindet mit unbekanntem Ziel im Linearraum. Im System Jellicos Stern kommt es zu einer ersten Auseinandersetzung zwischen dem Solaren Imperium und den Kristallagenten. Die Übernahme des Flagschiffes Crest IV durch die Kristallagenten kann im letzten Augenblick verhindert werden.

Bewertung: Die für diesen Silberband verwerten Heftromane weisen leider starke qualitative Schwankungen auf. Die Abschnitte "Alarm im Sektor Morgenrot", "Die Plattform des Schreckens" sowie "Die Stunde der Hypnokristalle" fand ich spannend und unterhaltsam geschrieben. Den Mittelteil des Buches ("Gucky und Sohn", "Im Labyrinth des Todes" und "Überfall auf OLD MAN") empfand ich als sehr zäh. Der Humor ist platt und überhaupt wirkt die Handlung so, wie für ein mittelmäßiges Computerspiel erdacht. Viel Action, kaum inhaltliche Relevanz.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

milchstrasse, ronald tekener, sinclair marout kennon, 2407, 2408

Atlan-Paket 1: Condos Vasac: Atlan Heftromane 1 bis 49

Ernst Vlcek , H. G. Francis , Hans Kneifel , K. H. Scheer
E-Buch Text
Erschienen bei PERRY RHODAN digital, 01.12.2012
ISBN B00AVXI9EU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

robert ludlum, thriller

Das Bourne Ultimatum

Robert Ludlum , Einar Schlereth , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 813 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 08.02.2011
ISBN 9783453435629
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Carlos, der Schakal, hat Jason Bourne/David Webb und seine Familie ausfindig gemacht und will sich rächen. Bourne weiß, dass er den Schakal töten muss, um endlich seine verhasste Identität als Profikiller abstreifen und in Frieden leben zu können. Er jagt seinen Erzfeind in der Karibik, Frankreich und in der UdSSR, bis es schließlich zum letzten Gefecht in einem geheimen Ausbildungszentrum des KGB kommt...

Bewertung: Der Roman liefert eine spannende Aneinanderreihung von Showdowns, wobei sich bei mir der Eindruck manifestierte, dass Carlos seinem Gegenspieler total überlegen ist. Zumindest bis zu dem Augenblick, in dem er die Logik und Planung gegen das reine Rachemotiv ersetzt. Die Szenen in der Karibik und Frankreich funktionieren sehr gut und sind spannend geschrieben. Im letzten Drittel des Romans schwächelt Ludlum etwas. Der Mikrokosmos des geheimen Ausbildungslagers des KGB ist aus meiner Sicht keine geeignete Bühne für das Duell dieser zwei Erzrivalen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

titanic, kalter krieg, clive cussler, thriller, dirk pitt

Hebt die Titanic

Clive Cussler , Werner Gronwald
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.10.1980
ISBN 9783442039760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die USA wollen sich mit einem Raketenschutzschirm vor feindlichen Erstschlägen schützen. Zum Betrieb der Anlagen wird jedoch das äußerst seltene Element Byzanium benötigt, das nach Recherchen des Geheimdienstes im Wrack der Titanic schlummert. Dirk Pitt von der NUMA erhält den Auftrag zur Bergung des Schiffwracks und muss sich unter anderem mit sowjetischen Agenten in den eigenen Reihen und den tobenden Elementen herumschlagen...

Bewertung: Eine Prise James Bond, dazu ein Schuss Fantasy und Abenteuer und fertig ist ein insgesamt sehr unterhaltsamer und lesenswerter Roman. Clive Cussler hat die Bergungsarbeiten so plastisch beschrieben, dass man sich fast schon wie ein direkter Teilnehmer der Tauchexpeditionen fühlt. Sehr angenehm finde ich auch die knackige Kürze des Romans. Da gibt es keine langatmigen oder überflüssen Sequenzen, sondern die Handlung wird immer weiter vorangetrieben. Das ist bei den neueren Romanen aus diesem Franchise leider nicht immer so.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

zauberei, detektiv, fantasy, werwolf, loup-garou

Wolfsjagd

Jim Butcher , Oliver Graute
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Feder&Schwert, 03.04.2012
ISBN 9783867621229
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Chicago wird von einer Mordserie erschüttert. Die Spuren an den Tatorten und der Vollmond deuten darauf hin, dass ein Werwolf dafür verantwortlich sein könnte. Bei seinen Ermittlungen gerät Harry Dresden in Konflikt mit einer Bande von Lykanthropen, dem Gangsterboss Marcone, der Polizei, Hexenwerwölfen und einem fürchterlichen Loup-Garoux. Kritik: Auch der zweite Band zeichnet sich wieder durch durch die gelungene Mischung von Krimi, Mistery sowie schwarzen Humor aus. Das macht Appetit auf mehr.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

science fiction, honor harrington, manticore, space opera, weltraumkrieg

Auf verlorenem Posten

David Weber , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.09.1997
ISBN 9783404231942
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: Honor Harrington wird mit ihrem Schiff Fearless in das Basilisk-System versetzt, einen abgelegenen Außenposten des Königreiches Manticore. Alleine auf sich gestellt, muss sie ihre Crew, die ihr diese Strafversetzung anlastet, zunächst wieder hinter sich vereinen. Die Republik von Haven plant die Annexion des Basilisk-Systems und des dortigen Wurmloch-Knotens, indem sie auf dem Planeten Medusa die Ureinwohner mit Drogen gegen die Fremdweltler aufwiegelt. Doch dabei hat sie die Rechnung ohne Honor Harrington und die Besatzung der Fearless gemacht.
Kritik: Dieser Roman ist etwas für Freunde des groß aufgezogenen, reinen "Unterhaltungskinos". Es gibt strahlende Helden, finstere Gegenspieler, Ränkespiele und große Raumschlachten... Der Autor liefert genug Hintergrundinformationen, um die politischen Systeme, deren Handlungsweisen und die verwendete Technik gut nachvollziehen zu können. Ich habe mich beim Lesen auf gutem Niveau unterhalten gefühlt und das Buch in nur wenigen Tagen verschlungen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, spionage, cia, kgb, wz reihe 03 fach 04

Der Kardinal im Kreml

Tom Clancy , Hardo Wichmann
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.07.2012
ISBN 9783453436749
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Während zwischen den USA und der UdSSR atomare Abrüstungsverhandlungen laufen, arbeiten beide Staaten parallel an einem Raketenabwehrsystem auf Laserbasis. Beide Projekte sind von Spionen unterwandert. Als der "Kardinal im Kreml", ein Spion der USA in den höchsten Führungskreisen des Politbüros der UdSSR, auffliegt, entwickelt die CIA einen riskanten Plan zu seiner Befreiung...

Kritik: Ein durchweg spannender Thriller, der das Katz-und-Maus-Spiel beider Supermächte während der Phase des "kalten Krieges" anschaulich beschreibt. An der einen oder anderen Stelle ist mir vielleicht etwas zuviel USA-Patriotismus mit im Spiel. Die Sowjet-Agenten, die in den USA eine Entführung durchführen, sind mir etwas zu stümperhaft inszeniert. Gradezu lächerlich ist die Passage, in der sie sich für Moskau zumindest Straßen auf mexikanischem Niveau wünschen. Und auch die etwas hämischen Anspielungen auf Matthias Rust und seine Flugzeuglandung auf dem Roten Platz hätte es aus meiner Sicht nicht wirklich gebraucht (taucht im Roman an mindestens drei Stellen auf). Die Geschichte weiß aber ansonsten zu fesseln, wobei Tom Clancy in seinem Roman mehr Gewicht auf die schachspielartigen Planungen der Geheimdienste und nicht auf reine Action legt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.739)

4.628 Bibliotheken, 19 Leser, 9 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, david hunter, simon beckett, krimi, england

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach dem Lesen dieses Romans bin ich einigermaßen enttäuscht, denn von den Medien wird Simon Beckett ja quasi als neuer "Krimikönig" gefeiert. Ich kann nicht behaupten, dass die Handlung keine spannenden Momente hat, allerdings wirkt mir die Geschichte von vorne bis hinten viel zu konstruiert. Das fängt bei den floskelhaften Andeutungen des Ich-Erzählers an (... ohne darüber nachzudenken, traf ich eine Entscheidung, die nicht nur die kommenden Wochen bestimmen sollte, sondern die mein Leben und das Leben anderer verändern sollte..), geht dann über X-Files-Einschübe (Weissagungen aus Träumen, Schlafwandeln) und endet bei den übertriebenen Widrigkeiten, die dem Titelhelden das Leben noch zusätzlich schwerer machen (ein mediengeiler Geistlicher, unpassende Funklöcher im Handynetz, muskellähmende Betäubungsmittel...). Mehr als gehobener Durchschnitt ist das für mich leider nicht.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

robert ludlum, treadstone, agenten, paris, cia

Das Bourne Imperium

Robert Ludlum , Heinz Nagel
Flexibler Einband: 830 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 08.02.2011
ISBN 9783453435612
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jason Bourne wird in dem zweiten Roman dieser Reihe in Hongkong und China aktiv. Seine Frau Marie wird entführt und er ist dadurch gezwungen, einen Killer zu jagen, der seine Identität angenommen hat. Erst viel später stellt er fest, dass er von den Geheimdiensten der USA und GB manipuliert wird. Die Jagd nach dem Killer stellt eigentlich nur einen Zwischenschritt dar. Den Drahtziehern geht es darum, den Auftraggeber seines Doubles ausfindig zu machen und zu beseitigen, weil dieser einen politischen Umsturz in China plant.

Ludlum hat den Roman sehr temporeich und spannend geschrieben und überrascht seine Leser immer wieder mit neuen Wendungen. Die exotische Kulisse Chinas und Hongkongs und die politische Situation in den 80er Jahren bilden den reizvollen Hintergrund für die Handlung. Bei mir kam zu keiner Zeit Langeweile auf und die rund 800 Seiten des Romans waren deshalb bereits nach realtiv kurzer Zeit gelesen. Von mir gibt es dafür die bestmögliche Bewertung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, magier, dämonen, mörder, düster

Harry Dresden 1 - Sturmnacht: Die dunklen Fälle des Harry Dresden Band 1

Jim Butcher , Oliver Graute
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Feder&Schwert, 03.04.2012
ISBN 9783867621212
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Roman hat mich glänzend unterhalten. Harry Dresden erinnert mich stark an die Detektive aus Kriminalfilmen der 30er. Ewig abgebrannt, ständig auf dem Kriegsfuß mit dem Gesetz, unschuldig verdächtigt... Ja sogar die lakonisch kommentierende Off-Stimme hat es in das Buch geschafft. In seinem ersten Fall sucht Harry nach einem verschwundenen Ehemann, wird von der Polizei als Berater in einem übernatürlichen Mordfall zu Rate gezogen und bekommt es mit der Mafia zu tun. Harry gerät schließlich sogar selbst unter Mordverdacht und muss sich einem gefährlichen schwarzen Magier stellen, der es auf sein Leben abgesehen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erde, jupiter, mond, greg, grag

Captain Future 1: Der Sternenkaiser

Edmond Hamilton , Frauke Lengermann
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 11.03.2012
ISBN 9783942396172
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: Auf dem Jupiter fallen immer mehr Menschen einem geheimnisvollen Atavismus zum Opfer. Präsident Carthew bittet Captain Future und seine Kameraden um Unterstützung. Bereits auf dem Flug zum Jupiter gerät die Future-Crew in einen Hinterhalt. Weitere Nachforschungen ergeben, dass ein Krimineller, der sich selbst als Sternenkaiser bezeichnet, die einheimischen Bewohner des Jupiter, die Jovianer, gegen die Menschen aufhetzt. Dafür nutzt er auch technische Hilfsmittel, die selbst Captain Future vor eine ernsthafte Herausforderung stellen. Wird es Captain Future gelingen, den Verbrecher zu entlarven und Frieden auf dem Jupiter zu stiften?

Kritik: Der Auftaktroman zur Captain Future-Reihe aus dem Jahr 1940 enthält alle Zutaten der klassischen Space Opera, strahlende Helden, fiese Schurken, Raumgefechte, exotische Welten und fremde Völker. Mir gefällt besonders das hohe Tempo, mit dem der Autor die Geschichte immer weiter vorantreibt. Das Pathos an der einen oder anderen Stelle ist dem damaligen Zeitgeist geschuldet, stört jedoch überhaupt nicht, wenn man sich erst einmal darauf eingelassen hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser Reihe. Beide Daumen hoch!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

star trek, tng, romulaner, picard, crusher

Star Trek - The Next Generation 1

Michael Jan Friedman , Stephanie Pannen (Übers.)
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.09.2009
ISBN 9783941248618
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Handlung: Dr. Crusher begibt sich auf den Planeten Kevratas, eine Welt im romulanischen Territorium, um dort ein Heilmittel gegen eine Seuche zu entwickeln, die die dortige Bevölkerung befallen hat. Das romulanische Imperium ist nicht bereit, eine Einmischung der Föderation in die internen Angelegenheiten zu tolerieren, weil es insgeheim befürchtet, dass in der Folge andere Kolonialwelten gegen die romulanische Vorherrschaft aufbegehren könnten. Sela, Tochter von Tasha Yar, nimmt Dr. Crusher gefangen, woraufhin sich Picard mit zwei ehemaligen Besatzungsmitgliedern des Raumschiffs Stargazer nach Kevratas aufmacht, um den medizinischen Auftrag Dr. Crushers zu erfüllen und sie aus den Händen der Romulaner zu befreien.

Bewertung: Der Roman knüpft nahtlos an den letzten Kinofilm der TNG-Reihe an, wobei aber im Gegensatz zu den Kinofilmen wieder mehr Wert auf die handelnden Charaktere, ihre Beziehungen zueinander und die klassischen TNG-Werte (z. B. Freundschaft und Hilfsbereitschaft) gelegt wird. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Beziehung von Captain Picard zu Dr. Crusher sowie die politischen Unruhen im romulanischen Imperium nach dem Sturz von Shinzon. Mir hat dieser Auftaktroman der TNG-Reihe gut gefallen, weil einerseits qualitativ wie eine der besseren klassischen Fernsehfolgen daherkommt und andererseits auch einen vielversprechenden Handlungsrahmen für die zukünftige Romane dieser Reihe entwirft.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

star trek, enterprise, tos, classic, raumschiff

Star Trek, Zeit zu töten

Della Van Hise
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.04.1997
ISBN 9783453042803
Genre: Fantasy

Rezension:

Geschichte: Durch einen Eingriff des romulanischen Praetors in die Geschichte der Erde wird das gesamte Raum-Zeit-Gefüge verändert. Als Folge hat sich eine wesentlich geschwächte Föderation der Planeten entwickelt, in der die Menschen auch keine führende Rolle mehr spielen. Kirk dient in dieser alternativen Realität als Fähnrich unter dem vulkanischen Captain Spock. Spock erkennt schon bald, dass sich die Veränderungen auf Dauer manifestieren und die Galaxis ins Chaos stürzen, wenn es ihm nicht gelingt, die historische Manipulation der Romulaner wieder rückgängig zu machen.
Fazit: Leider ist es Della van Hise aus meiner Sicht nicht gelungen, einen wirklich packenden und vollständig überzeugenden Star-Trek-Roman zu schreiben. Das liegt für mich in erster Linie daran, dass sie viel zu viele Ideen auf rund 350 Seiten unterbringen will. Und so geht es in dem Roman nicht nur um die Wiederherstellung des alten Raum-Zeit-Gefüges sondern auch noch um die feministische Revolution auf Romulus und Spocks Erfahrungen während des Pon Farr mit der romulanischen Praetorin. Es ist so ähnlich wie beim Kochen: Schmeißt man ganz wahllos alle Gewürze in einen Topf, kommt dabei nicht unbedingt eine wahre Delikatesse heraus.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

121 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

monster, fantasy, jagd, rick yancey, monstrumologe

Der Monstrumologe

Rick Yancey , Axel Franken
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.09.2010
ISBN 9783785760406
Genre: Fantasy

Rezension:

1888: In der Stadt New Jerusalem, an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika, verbreitet eine gefährliche afrikanische Monsterrasse Angst und Schrecken. Der Monstrumologe Dr. Warthrop und sein junger Assistent Will Henry stellen sich der Bedrohung durch die menschenfressenden Antropophagen entgegen. Mit Unterstützung des geheimnisvollen Dr. Kearns gelingt es Warthrop und Will Henry, die Gründe für das Auftauchen dieser Monsterrasse in den Vereinigten Staaten zu enträtseln. Auf dem Friedhof von New Jerusalem kommt es schließlich zur finalen Auseinandersetzung zwischen den Menschen und den Antropophagen...

Der Roman ist wie ein Erlebnisbericht aufgebaut, den ein weit älterer und lebenserfahrenerer Will Henry verfasst hat. Das bietet dem Autor Rick Yancey u. a. auch Gelegenheit für tiefergehende und durchaus philosophische Gedankengänge. Ich habe mich beim Lesen auf anspruchsvolle, spannende und gruselige Weise unterhalten gefühlt. Wegen der zum Teil sehr drastischen und expliziten Schilderungen und des nicht unkomplizierten Schreibstils (z. T. umfassen Sätze fast ganze Buchseiten) würde ich diesen Roman eher als Erwachsenenlektüre einstufen, obwohl er von seiner Aufmachung her fast wie ein Jugendroman daherkommt.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

107 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

vampire, new york, vampir, seuche, endzeit

Das Blut

Guillermo Del Toro , Chuck Hogan , Alexander Lang , Guillermo Del Toro
Fester Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 04.10.2010
ISBN 9783453266490
Genre: Fantasy

Rezension:

Diese Fortsetzung von "Die Saat" besticht wieder durch atemberaubende Spannung bis zur letzten Seite und ihr hohes Tempo. Zwar erinnern die Vampire, weil sie meist in Massen auftreten und ohne größere Intelligenz handeln, eher an Figuren aus dem Zombiegenre, das tut der guten Unterhaltung jedoch überhaupt keinen Abbruch. Leser, die sich nur für romantische Vampirgeschichten begeistern, sollten von diesem Roman allerdings die Finger lassen. Der Plot: Die Vampirseuche breitet sich auf der ganzen Welt aus, während die Politiker und Medien noch alles verharmlosen. Die menschlichen Widerstandskämpfer um Professor Abraham Setrakian wollen die Seuche stoppen, indem sie sich das Occido Lumen - ein uraltes Buch, das die Geheimnisse der Vampire und Wege zu ihrer Vernichtung aufzeigt - im Rahmen einer Auktion beschaffen. Der Meister - Auslöser der Vampirseuche - versucht diese Bemühungen zu hintertreiben. Mit Unterstützung der sechs Großvampire gelingt es Setrakian das Buch schließlich zu ersteigern. Der Meister vernichtet jedoch die Großvampire und stürzt die Erde ins nukleare Chaos und eine ewige Nacht. An dieser Stelle endet der Roman mit einem dramatischen Cliffhanger.

  (11)
Tags:  
 
31 Ergebnisse