RalphHauptmanns Bibliothek

7 Bücher, 6 Rezensionen

Zu RalphHauptmanns Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

belfast, nordirland, thriller, konflikte, serienmörder

Psalmen des Todes

Chris Petit
Flexibler Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442443901
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Wie auch schon bei „Attila“ von William Napier muss ich gestehen, dass ich hier die englische Originalausgabe rezensiere, in der stillen Hoffnung, dass die deutsche Uebersetzung – ohne sie gelesen zu haben – dem  hervorragenden englischen Text gerecht wird.
Gereizt hat mich dieser Titel, als ich den Klappentext ueberflogen habe, indem angedeutet wird, dass dieser Thriller im wesentlichen im politisch zerrissenen Nordirland der spaeten 80er Jahren ansiedelt ist, was fuer mich eine doppelte Relevanz hatte, da ich zum einen meine Masterarbeit ueber verschiedene Aspekte der Entstehung des Nordirlandkonfliktes geschrieben habe und zum anderen, weil ich mich genau zu diesem Zweck 1987/88 in Belfast aufgehalten habe. Ich war also sehr gespannt auf die Atmosphaere des Thrillers, die ich ja damals live miterleben konnte.
Kurz vorab zum Buch und zur Handlung. Ich halte den deutschen Titel „Psalmen des Todes“ fuer nicht sooo gluecklich gewaehlt, ich denke, er wird dem nicht gerecht, was den Leser wirklich erwartet, ebenso wie die zwar mit ein paar Leichen „geschmueckte“, aber ansonsten eher „friedliche“ Covergestaltung. Aber das ist nur meine persoenliche Meinung. 
Im Belfast der 80er Jahre ist Detective Inspector Cross konfrontiert mit einer Reihe von Morden, die auf den ersten Blick den Eindruck der zu dieser Zeit ueblichen „sektiererischen“ Morde – Katholiken an Protestanten und umgekehrt – erwecken. Kompliziert wird die Sache zum einen, als man herausfindet, dass alle Morde durch einen in einer Zeitung veroeffentlichen Psalm angekuendigt werden, zum anderen, als der Moerder ploetzlich beginnt, die religioesen Grenzen zu ueberschreiten. Ohne spoilen zu wollen, aber die letztendliche Aufloesung fuehrt in die tiefsten Abgruende der menschlichen Natur.
Faszinierend ist, wie der Nordirlandkonflikt – speziell durch die staendige Einfuegung von Rueckblendung – aus seiner scheinbaren Hauptrolle in die einer Kulisse mit eigentlich nur noch wenig Relevanz abgleitet. Faszinierend vor allem deshalb, weil er in all seinen komplizierten politischen Details wie der Stalker-Ermittlung gegen Kompetenzueberschreitungen der Sicherheitskraefte, die die Ermittlungen natuerlich massiv erschweren, minutioes beschrieben wird, das auf eine Art und Weise, die selbst jemanden wie mich, der sich jahrelang intensivst mit diesem Konflikt auseinandergesetzt hat, was Wahrheit, was Fiktion, was gesicherte Information oder gut gemachte Spekulation ist. Die intensive Beschreibung der durch den Konflikt schwer belasteten Ehe des Protagonisten sowie die tragische Liebesgeschichte runden das Bild von einem extrem gut gemachten Thriller mit einem ueberraschenden Ende perfekt ab.
Zusammengefasst: ein toller Thriller, der eine beklemmende Stimmung verbreitet, definitiv keine Gutenachtgeschichte.

  (1)
Tags: belfast, konflikt, nordirland, serienmord, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

teil iv, familienzusammenfuehrung, indiana jones, abenteuer, rollins

Indiana Jones IV

James Rollins , Andreas Kasprzak , George Lucas , Jeff Nathanson
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 19.05.2008
ISBN 9783442370924
Genre: Romane

Rezension:

Ich gebe zu, ich bin kein Fan des IV. Teils des Filmes. Als er angekuendigt wurde, habe ich gerade als Interim-Manager fuer eine grosse Kinokette gearbeitet, und als der Plot bekannt wurde, war mein erster Gedanke: 'Ausserirdische? Echt jetzt?' Und leider war ich mit dieser Meinung nicht allein, der Kinofilm ist abendfuellend gefloppt.

Erst vor knapp einem Jahr, als ich einmal am Flughafen auf meinen verspaeteten Flug gewartet habe, bin ich im Airport-Buchladen ueber das Buch gestolpert, haette es wahrscheinlich auch gleich wieder ins Regal gestellt, wenn ich nicht den Namen James Rollins gelesen haette. Und wieder habe ich Recht behalten. Diesmal zum Glueck.

Natuerlich erzaehlt das Buch die Geschichte des Films, doch die Figuren sind ungleich besser gezeichnet, und interessanterweise wirkt das Buch tempo- und spannungsreicher als der Film. Die Erzaehlstraenge sind uebersichtlicher, besser strukturiert, sodass man den Spruengen durch Zeit und Raum problemlos folgen kann. Dazu kommt James Rollins' Sprache, bei der man Harrison Ford, John Hurt und Cate Blanchet foermlich hoert.

Da eine Rezension ein Buch als Gesamterlebnis beschreiben soll, muss ich den kleinen Abstrich an der Handlung als solchen vornehmen, an der James Rollins keine Schuld traegt. Im Gegenteil, ihm ist es zu verdanken, dass aus diesem Plot tatsaechlich ein spannender Roman geworden ist.

  (10)
Tags: familienzusammenfuehrung, indy und ausserirdische, temporeiches abenteuer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Attila

William Napier
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 16.10.2008
ISBN 9780752893907
Genre: Sonstiges

Rezension:

... und hier ist das Dritte auch noch einmal ein echtes Highlight.

Ehrlicherweise muss ich sogar eingestehen, dass der dritte Band, was die Zeichnung der Figuren und Konflikte angeht, der beste dieser Trilogie ist. General Aetius kaempft an allen Fronten - inneren und aeusseren - gleichzeitig, und scheint der einzige zu sein, dem die unglaublichen Opfer auf roemischer Seite nahe zu gehen scheinen, und der gleichzeitig begreift, dass Rom sehenden Auges seinem Untergang entgegenrudert.

Doch auch innerhalb des hunnischen Heeres kriselt es, die Konflikte werden vielschichtiger, doch zu keinem Zeitpunkt unuebersichtlich oder verworren. Im Gegenteil, die klaren Erzaehllinien, die wohldosierten Spannungskurven, die Cliffs, das alles macht "The Judgement" zu einem spannenden Leseerlebnis.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vorgeschichte des hunnensturms, rom und die hunnen

Attila

William Napier
Flexibler Einband: 451 Seiten
Erschienen bei St Martins Pr, 26.10.2010
ISBN 9780312599003
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es mag sich in dem Rueckseitentext etwas droege und langatmig anhoeren, dass Attila 30 Jahre lang durch die Steppe zieht und sein Heer formt, waehrend das angeschlagene, aber noch lange nicht besiegte roemische Reich mit seinen leeren Kriegskassen und inneren Unruhen kaempft und sich die Westgoten und Vandalen inwischen friedlich innerhalb der Reichsgrenzen angesiedelt haben.

Doch der zweite Teil der Attila-Trilogie laesst nichts von der Spannung vermissen, die den ersten Band schon zum Page-Turner gemacht haben. William Napier beschreibt im Detail die inneren Konflikte des Attila, seine Kaempfe, wie sein Charisma auf seine Freunde, Kampfgefaehrten und Feinde wirkt. Auf roemischer Seite durchlebt General Aetius seine eigenen Konflikte bis hin zu einer Liebe, die nicht sein darf.

William Napier beschreibt quasi minutioes, wie sich - dem mehr als passenden Titel entsprechend - der hunnische Sturm ueber Europa zusammenbraut und spart dabei auch nicht mit zum Teil recht unappetitlichen Details, die allerdings auf exakten historischen Forschungen beruhen. Unterschwellig wird schliesslich die Frage angedeutet, ob es den Hunnensturm ohne den Mord an Alten, Frauen und Kindern in einem fast wehrlosen hunnischen Lager durch eine roemische Grenzlegion nicht gegeben haette - viel Raum fuer Spekulation ...

Zusammenfassend also auch hier wieder: Geschichte zum Miterleben.

  (9)
Tags: rom und die hunnen, vorgeschichte des hunnensturms   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hunnische gesellschaft, spannender historienroman, niedergang des roemischen reiches, kindheit attilas

Attila

William Napier
Flexibler Einband: 402 Seiten
Erschienen bei St Martins Pr, 02.02.2010
ISBN 9780312598983
Genre: Sonstiges

Rezension:

Man macht es sich oft zu einfach: die wilden, unzivilisierten Barbaren ueberfallen die gebildeten, zivilisierten und natuerlich mit makellosem Charakter und Heldenmut ausgestatteten Roemer.

William Napier oeffnet mit "Attila" ein ganz anderes Fenster. Er beschreibt Attilas Kindheit als Geisel Roms, seine Flucht und seinen Weg zurueck zu seinem Volk, zeigt die hochkomplexe Struktur der hunnischen Gesellschaft, gleichzeitig aber auch den schleichenden Verfall Roms, gegen den der Protagonist auf roemischer Seite, General Aetius, auf verlorenem Posten kaempft. Dies alles tut Napier mit einer Treue zum historischen Detail, die ihresgleichen sucht und quasi im Vorbeigehen eine wissenschaftlich fundierte Geschichtsstunde liefert, die den Leser ganz tief eintauchen laesst, in einer Sprache, die der beschriebenen Zeit angemessen ist und dabei gleichzeitig Naehe schafft. Er verknuepft komplexe Sachverhalte wie die Rolle der Westgoten in dieser Zeit mit einer Leichtigkeit, dass man als Leser ohne Probleme den Ueberblick behalten kann und nicht zurueckblaettern muss, wie das bei vielen historischen Romanen leider der Fall ist.

In der Original-Kurzbeschreibung wird von Attila als "einem der groessten Schurken der Geschichte" gesprochen; je laenger man liest, desto mehr stellt sich die Frage, ob die groesseren Schurken nicht vielleicht doch eher auf roemischer Seite zu finden sind ...

Warnung: Dieses Buch ist ein Page-Turner und sollte erst angefangen werden, wenn man den zweiten Band schon bereitliegen hat.

  (6)
Tags: hunnische gesellschaft, kindheit attilas, niedergang des roemischen reiches, spannender historienroman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

europa, völkerwanderung, hunnen, germanen, rom

Invasion der Barbaren

Peter Heather , Bernhard Jendricke , Rita Seuß , Thomas Wollermann
Fester Einband: 667 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.07.2012
ISBN 9783608946529
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich muss an dieser Stelle beichten: ich rezensiere hier nicht die deutsche Fassung, sondern das englische Original. Ja, die mehr als 650 Seiten (im Paperback) flößen einen gewissen Respekt ein, doch wer sich seelisch-moralisch auf eine trockene Geschichtsabhandlung eingestellt hat, der wird positiv überrascht. Gerade die Leichtigkeit, mit der der Autor die Geschehnisse, die Europa letztendlich geprägt haben, im wahrsten Sinne des Wortes "erzählt", lassen den Leser komplett in diese Zeit eintauchen. Um es einmal in ein anderes Medium zu übersetzen: Ich habe beim Lesen dieses Buches vor meinem inneren Auge ein Drehbuch gesehen, eine lebendige Darstellung im Stil der BBC-Dokumentationen, die auch dem Laien den Einstieg in die Materie erlaubt - ein großes Manko vieler historischer Sachbücher. Eher unterschwellig nimmt man Heathers unglaubliches Faktenwissen wahr, es bleibt unaufdringlich, verständlich für den Laien und immer noch wissenschaftlich genug für den Historiker. Sicher kann man darüber streiten, ob man wirklich ein Glossar von fast 50 Seiten braucht, aber das ist ja genau die Wahl, die der Autor dem Leser lässt: Wie tief will er eintauchen? Fußnoten zerreißen den Erzählfluss, ebenso das "Einbauen" in den Text, was neben der Überfrachtung an Informationen auch meist in stilistischen Katastrophen resultiert. Der Kartenteil und die Illustrationen im Bildteil runden den guten Eindruck ab. Ein Must-Read für jeden, der sich für europäische Geschichte interessiert.

  (6)
Tags: enormes fachwissen, guter erzählstil, lesbare geschichte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.163)

2.741 Bibliotheken, 20 Leser, 7 Gruppen, 65 Rezensionen

japan, geisha, liebe, kultur, schicksal

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
7 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks