Rayuelas Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu Rayuelas Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

426 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

jay kristoff, assassinen, nevernight, fantasy, mia corvere

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:

Nevernight war in meiner Leseliste für 2017 auf den ersten Plätzen, u.a durch die vielen sehr positiven Bewertungen bei goodreads (4.21/5 !!) und amazon.com. Nachdem ich das Buch vor ein paar Tagen beendet habe muss ich sagen, wow was ein unglaublich tolles Buch, das Warten hat sich wirklich gelohnt (auch für die deutsche Übersetzung).

Eine Warnung vorweg: Nevernight ist KEIN Jugendbuch. Es gibt Sex-Szenen die super detaillreich sind, die Sprache ist "ausdrucksstark". Zudem gibt es Gewalt und Gore. Für Leser, die mit solchen Szenen Erfahrung haben, wird es kein Problem sein.

Nevernight erzählt die Geschichte von Mia Corvere, die Rache an den Leuten nehmen will, die ihren Vater umgebracht und ihre Familie entzwei gerissen haben. Mia findet in Gottesgrab einen Mentor, der sie in das Brauchtum der Assassinen einführt. Wir erleben diesen Anfang jedoch nur kurz, denn Mias Mentor schickt sie weg, um die Rote Kirche zu finden und eine vollwertige Attentäterin zu werden. Die Rote Kirche ist genau so, wie ich mir eine Attentäter-Schule vorstelle. Mia lernt dort, mit anderen Schülern, die "Künste" des Tötens in all ihren "Facetten". Bei diesem Hintergrundwissen kann man ahnen, dass das Ende sehr sehr blutig wird. Mehr sage ich dazu nicht :D

Der Schreibstil wird für den Leser das Stilett (:D) auf der Waage sein, ob er das Buch bis zum Schluss lesen wird oder nicht. Mir hat es sehr gut gefallen. Schon allein die ersten beiden Kapitel haben es in sich. Zwei Kapitel aus scheinbar unterschiedlichen Perspektiven, zwei sehr unterschiedlichen "Ersten Malen", aber erzählt mit fast den gleichen Wörtern.
Zurück zum Schreibstil; der detaillreich, vllt sogar ein bisschen schnörkelig ist, aber sehr anschaulich. Gut gefallen haben mir auch die "Satzversetzungen" die Mia's Gabe verdeutlichen.

Die Handlung erscheint zunächst einfach. Das Worldbuilding und eine Anzahl von unglaublichen, faszinierenden Charakteren bauen letzendlich die Schichten des Plots auf, die am Ende alle perfekt ineinanderpassen.

Unser Hauptcharakter ist Mia, die aggresiv, "bitchy" und VERDAMMT schlau ist. Ich mochte sie auf Anhieb. Was ich am meisten an ihr mochte ist ihre Bescheidenheit. Sie erkennt, dass es Schüler gibt die viel besser als sie sind, aber trotzdem versucht das beste daraus zumachen, soviel lernt wie möglich und sich auf ihre Stärken konzentriert. UND verdammt nochmal versucht, nicht bis zum Ende ihrer "Ausbildung" ermordet zu werden :D Die Sekundär-Charakter sind mir auch sehr ans Herz gewachsen. Alle hatten eine einzigartige Geschichte, die Mia entdecken konnte und verdammt interessant waren.
Herr Freundlich stellte ich mir manchmal als Mias' Yang vor (so in der Art). Er ist Mias "Köpfchen", er holt sie runter wenn sie impulsiv ist oder Alpträume hat. Ein toller weiterer Charakter in diesem Buch.

Zu einem Kritikpunkt: Die Fußnoten, welche eigentlich eine sehr coole Idee sind, aber doch sehr den Lesefluss schon allein durch die Länge stören (Einige gehen über eine Seite). Am Anfang las ich diese noch, aber sie rissen mich so aus der Handlung heraus, das ich ca. ab 25% des Buches diese Nicht mehr gelesen habe. Letzten Endes habe ich das Buch aber auch ohne sie verstanden & glaube nicht, dass ich dadurch etwas verpasst habe.

Zurückblickend kann ich sagen, auch wenn ich ein paar Startschwierigkeiten bei 10-20% des Buches hatte, ist es immernoch ein verdammt intensives, unvorhersehbares Buch, das einige Momente hatte, mit den ich ÜBERHAUPT nicht gerechnet habe.

Wir sehen uns in Gottesgrab wieder.

  (0)
Tags: adul, assassinen, cover-lov, fantasy, kick-ass heroin, magie, triologie   (7)
 
1 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks