Rebecca1493

Rebecca1493s Bibliothek

223 Bücher, 91 Rezensionen

Zu Rebecca1493s Profil
Filtern nach
224 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

abenteuer, fantasy

Funke des Erwachens: (Fantasy, Liebe, Abenteuer) (Geheimnis der Götter-Reihe)

Saskia Louis
E-Buch Text
Erschienen bei DIGITALPUBLISHERS_Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783960872818
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Beauty Dates the Beast

Jessica Sims
Flexibler Einband: 353 Seiten
Erschienen bei Pocket Books, 25.10.2011
ISBN 9781439188231
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Soul Hunters

Gerd Ruebenstrunk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.09.2017
ISBN 9783522505499
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erschienen am 19.09.2017 bei Thienemann-Esslinger Verlag (Planet!) für 14,99€

Klappentext: Hackerin Hannah hat eine Partnerbörse entwickelt, basierend auf einem Algorithmus, der Seelenverwandte findet und zusammenbringt. Doch das Programm ruft machtgierige Feinde auf den Plan. Es gibt nur einen, dem Hannah jetzt noch trauen kann: Jona, ihrem Seelenverwandten. Die beiden finden heraus, dass ihre Verfolger einer gefährlichen Organisation angehören. Wenn sie mit dem Leben davonkommen wollen, müssen sie die ganze Wahrheit herausfinden - bevor es zu spät ist ...

Ein Schmetterling ziert das Cover eines Thrillers? Eher untypisch war der erste Gedanke, der mir dazu einfiel. Allerdings konnte durch diesen scheinbaren Widerspruch im Zusammenspiel mit der Inhaltsangabe mein Interesse geweckt werden. Es wurde also alles richtig gemacht.

Bisher hatte ich kein Buch des Autors Gerd Ruebenstrunk gelesen und war dementsprechend neugierig wie er seine Idee einer Art "Liebesthriller" umsetzen würde. Gespannt war ich in diesem Zusammenhang vor allem auf Seelenverwandtschaft, die zwischen Jona und Hannah bestehen sollte, da die Geschichte in unserer Zeit spielt und sich zumindest nach den ersten Seiten nicht unbedingt als Roman mit Fantasyeinschlag zu erkennen gab.

Der Schreibstil war für mich zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, da Geschichten im Präsens nicht unbedingt meine liebsten sind (natürlich ist das Geschmackssache). Allerdings hatte ich diese kleine Startschwierigkeit relativ schnell überwunden. Positiv war für mich vor allem die Aufteilung des Buches: die einzelnen Tage als Kapitel zu wählen und diese noch einmal zu unterteilen, haben sehr dazu beigetragen, dass ich mich von den neuen Informationen nicht überrollt gefühlt habe. Die Abschnitte hatten in meinen Augen die genau richtige Länge. Dass allerdings manchmal nur schwer erkennbar war, ob aus Jona oder Hannahs Perspektive erzählt wurde, hat mich ein wenig gestört.

Insgesamt gefiel mir die Gestaltung der beiden Hauptpersonen sehr gut. Durch den Wechsel zwischen Jonas und Hannahs Sicht auf die Ereignisse (wenn auch Jona einen deutlich größeren Anteil hatte), war es möglich einen Einblick in deren Gedankenwelt zu bekommen. Aber trotz dieser Möglichkeit, konnte ich einfach keine Verbindung zu den Protagonisten aufbauen. Auch mit den übrigen Personen konnte ich auch im Verlauf nicht richtig warm werden. Beispielsweise ging mir das ständige "Alter,..." von Jonas Freund Chris gehörig auf den Zeiger. Natürlich weiß ich, dass dieses Wort sehr gerne von Jugendlichen benutzt wird, aber ich konnte es nicht in Einklang bringen, dass Chris einerseits als "Alleswisser" dargestellt wurde und andererseits fast jeden Satz mit dem vorher genannten Wort begonnen hat.

Die Stadt Brügge war mir vor dieser Geschichte zwar ein Begriff, allerdings waren meine Kenntnisse zum Ort des Geschehens eher spärlich. Deshalb fand ich die Idee des Autors einige besondere Wahrzeichen einfließen zu lassen prinzipiell keine schlechte Idee, allerdings waren die Beschreibungen zum Teil etwas zu viel des Guten. In meinen Augen ist es nicht notwendig den Namen jeder Straße oder Platzes einfließen zu lassen, denn dadurch wurde ich häufig vom eigentlichen Geschehen eher abgelenkt. Gefallen haben mir allerdings die Erzählungen der ein oder anderen Sage, die in das Buch eingeflossen sind. Diese wurden dosierter eingesetzt als die Benennung der Wahrzeichen der Stadt. Aber gewiss gibt es einige Leser, die das sehr zu schätzen wissen! Vielleicht wäre ein Plan der Stadt hilfreich gewesen.

Spannung war durchaus in der Geschichte vorhanden, allerdings waren mir gewisse Handlungsstränge zu konstruiert um mich wirklich überzeugen zu können. Der Funke konnte somit leider nicht auf mich überspringen.

Fazit: Zum Teil hatte das Buch mehr Ähnlichkeit mit einem Reiseführer als einem Thriller. Der Funke wollte einfach nicht zu mir überspringen.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Simply with you - Eine Nacht mit Eric

Amy Baxter
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 09.05.2017
ISBN 9783732545667
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fae, seelenverwandte, reich der fae, tamlin, das reich der sieben höfe – flammen und finsternis band 2

Das Reich der sieben Höfe – Teil 2: Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst , Ann Vielhaben , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783742402011
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

115 Bibliotheken, 27 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

packend, adlige, junge damen, interessant, unvorhersehbar

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

schweden, erotik, liebe, romantik, kurzroman

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Lia Bergman
E-Buch Text: 82 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.08.2017
ISBN 9783733785963
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Erschienen am 15.08.2017 bei books2read für 2,99 €

Klappentext: Einsamkeit und ein traumhaftes Schwedenhaus direkt am See. Das erhofft sich Lena von ihrer Auszeit im kühlen Norden. Nur damit ist es schnell vorbei, als plötzlich Ivar vor ihr steht. Der gut aussehende Manager behauptet, das Haus gehöre ihm, und sie müsse umziehen. Doch nach einem heißen Wortgefecht spricht er Lena eine verführerische Einladung aus: Sie darf bleiben. Nur wie lange kann Lena dem erotischen Abenteuer widerstehen, das seine Blicke versprechen?

Die abendliche Idylle, die den Hintergrund des Covers einnimmt, hat mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt. Das Bild kommt meiner Vorstellung der Kulisse vor der das Buch spielt sehr nahe. Auch das Paar, das einen großen Teil des Titels einnimmt, passt zu der Beschreibung von Lena und Ivar. Das Cover konnte mich also vom Fleck weg von sich überzeugen.

Eine Geschichte, die in Schweden spielen würde? Da war mein Interesse natürlich sofort geweckt, da ich ein großer Fan der nordischen Länder bin. Auch wenn ich weiß, dass alles nur Fiktion ist, war ich doch das ganze Buch etwas neidisch bezüglich des Sachverhalts, dass Lena ihren "Urlaub" dort verbringen kann und ich im regenverhangenen Deutschland sitzen muss. Die Bilder, die Lia Bergmann in meinem Kopf hat entstehen lassen, haben mich nur noch mehr in meiner Absicht bestärkt in naher Zukunft auch Zeit dort zu verbringen.

Insgesamt ließ sich die Erzählung flüssig lesen, aber ehe man so richtig in die Handlung eintauchen konnte, war sie auch schon wieder vorbei. Im Vorfeld war mir nicht bewusst gewesen, dass es sich bei "Midsommarhitze" eher um einen Booksknack handeln würde, sodass ich etwas irritiert war als mein Ebookreader mir gerade einmal 75 Seiten angezeigt hat. Vorher hatte ich noch nie eine derart kurze Geschichte gelesen, aber da ich im Vorfeld schon einige gute Bücher des Verlages "books2read" gelesen hatte, wollte ich der ganzen Sache eine Chance geben.

Das Buch war in Kapitel mit einer zum Text passenden Überschrift eingeteilt, wobei die Geschichte selbst ausschließlich aus der Sicht der Protagonistin Lena erzählt wird. Irgendwie war es lustig ein erotisch angehauchtes Buch über eine Erotikroman-verfassende Frau zu lesen, aber es hat mich jetzt nicht weiter gestört. Natürlich nahm die Geschichte aufgrund der Kürze schnell an Fahrt auf, was mir aber eigentlich ganz gut gefallen hat. Mal kein Herumschleichen um den heißen Brei.

Lena und Ivar waren mir ebenfalls von Beginn an sympathisch, vor allem bei Ivar konnte ich mir genau vorstellen wie er mit seinem leichten Singsang in der Stimme seine Sätze ausspricht. Aber ich hätte gerne mehr über die beiden Protagonisten erfahren.

Insgesamt bin ich froh, dass ich das Experiment Kurzgeschichte durchgezogen habe, aber ich habe dadurch auch festgestellt, dass ich doch eher ein Anhänger längerer Romane bleiben werde.

Fazit: Prickelnder Buchsnack, aber eindeutig ein zu kurzes Lesevergnügen! Hätte gerne mehr über Ivar und Lena erfahren...

  (100)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

leserunde, hold, san francisco ink, on, amy baxter

Hold on to you - Kyle & Peg

Amy Baxter
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 15.09.2017
ISBN 9783732552146
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 15.09.2017 bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment für 6,99€ (Ebook)

Klappentext: Sieben Jahre hat sie ihn nicht gesehen. Kyle. Den Exfreund ihrer Schwester und Albtraum ihrer Schulzeit. In einer Disco steht er plötzlich vor ihr. Und jetzt, ohne Babyspeck und Zahnspange, dafür mit Kurven und kunstvollen Tattoos unter der Haut, erregt Peg endlich seine Aufmerksamkeit. Aber Kyles Charme und gutes Aussehen können die Verletzungen von damals nicht ungeschehen machen. Peg hat zudem ganz andere Sorgen - die Krankheit ihrer Mutter, unbezahlte Rechnungen... Doch wie heißt es so schön? Die Vergangenheit holt dich immer ein. Manchmal früher als gehofft. Und manchmal verspricht ein Mann die Rettung, den du nie wiedersehen wolltest...

Da mich das Cover zu Buch Nummer 1 der Reihe nicht so recht hatte überzeugen können, bin ich umso mehr begeistert von der Titelbildgestaltung dieser Geschichte. Vor allem die weibliche Hauptperson konnte mich durch das leichte Lächeln auf ihren Lippen gleich für sich einnehmen. Außerdem mag ich die Farbe, die als Blickfang gewählt wurde sehr, dementsprechend kann ich nur sagen: Daumen hoch!

In diesem Jahr hatte ich bereits das Vergnügen den ersten Teil rund um Jakes Tattooshop zu lesen und war hellauf begeistert von diesem Reihenauftakt. Deshalb musste ich nicht lange überlegen als ich das Angebot bekam ein weiteres Buch aus der Feder von Amy Baxter zu lesen. Natürlich erfindet sie das Genre der erotischen Liebesromane nicht neu, aber auch in dieses Mal ist es ihr wieder gelungen mich zum Lachen, zum Weinen, aber auch zum Nachdenken zu bringen und das kann bei weitem nicht jeder Roman dieser Sparte.

Abe von Anfang an: ich muss gestehen, dass ich den zweiten Teil nicht gelesen habe, aber dadurch kann ich aus erster Hand sagen, dass es auch ohne Kenntnis der Erzählung, die sich mit Eric und Joyce beschäftigt, möglich ist, der Geschichte zu folgen. Aber dadurch, dass ich die Umstände von Carries und Jakes Zusammentreffen und Ineinander-Verlieben kannte, habe ich mich natürlich sehr darüber gefreut, dass die beiden auch dieses Mal wieder mit von der Partie waren. Ich habe mich als Leserin wieder direkt heimisch im Skinneedles gefühlt - es war praktisch wie ein nach Hause kommen und ich hoffe, dass ich noch einige Male dorthin zurückkehren werde. Das Thema "Tattoos" finde ich sehr interessant, auch wenn ich mir vermutlich selbst keines zulegen werde. Amy Baxter schafft es aber durch ihre Beschreibungen dieser Kunstwerke auf der Haut ein Bild in meinem Kopf entstehen zu lassen, die ich faszinierend finde. 

Wie gewohnt war der Schreibstil flüssig und spritzig und passte bestens zur Tattoo- und Footballszene. Einmal angefangen konnte ich das Buch nur noch schlecht aus der Hand legen. Dazu beigetragen hat auch der Wechsel der Perspektiven, der für mich einen großen Pluspunkt bei einer Geschichte dieses Genres darstellt. Ebenso kam die Spannung nicht zu kurz, will man doch als Leser erfahren, welche Umstände zum Bruch zwischen Peg und Kyle geführt haben und ob sich die beiden trotz allem wieder einander annähern können. Dabei waren gewisse Aspekte vorhersehbar, andere hatte ich so auf keinen Fall kommen sehen und das macht die Bücher der Autorin für mich zu etwas Besonderem.

Ein weiterer großer Pluspunkt für mich sind die "ernsten" Themen, die in den Büchern behandelt werden. Dieses Mal steht ganz klar das "Mobbing" im Vordergrund und ich finde es klasse wie dieser heikle Stoff von May Baxter umgesetzt wurde. Aber auch der Umgang mit einer schweren Krankheit bekommt in dieser Geschichte Raum und zeigt wie kurz ein Leben sein kann, aber auch, dass es deshalb umso wichtiger ist das beste aus seiner Lebenszeit zu machen.

Was soll ich sagen? Nachdem ich dieses Buch zu Ende gelesen habe, kann ich es kaum erwarten den nächsten Teil in die Hände zu bekommen. Ich bin langsam süchtig danach!

Fazit: Dieses Buch muss man einfach gelesen haben - wieder eine perfekte Mischung aus dramatischen und romantischen Elementen!

  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

128 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, wales, ella simon, das leuchten einer sommernacht, rugby

Das Leuchten einer Sommernacht

Ella Simon
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442485918
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

candis terry, neue liebe in sunshine valley

Neue Liebe in Sunshine Valley

Candis Terry , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497162
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 11.09.2017 bei Mira Taschenbuch für 9,99€

Klappentext: Was ist schlimmer als niemals den richtigen Mann zu treffen? Ihn bereits zu kennen und jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, ohne dass er Notiz von einem nimmt. Brooke könnte verzweifeln: Ihr attraktiver Chef Declan ist auf beiden Augen blind und kennt nur seine Arbeit. Bis ein Roadtrip entlang der amerikanischen Westküste alles verändert und Brooke ihrem Chef beizubringen versucht, dass das Leben aus mehr als nur Arbeit besteht. Was sie nicht ahnt: Declan ist für Brookes Reize durchaus empfänglich …

Ein Sonnenuntergang am Meer, Sandsteinklippen im Hintergrund, kurzum eine märchenhafte Kulisse nimmt das Cover ein. Damit knüpft nicht nur die Geschichte, sondern auch die Titelbildgestaltung an den ersten Teil der Sunshine Valley-Reihe an. Nichts ausgesprochen Spektakuläres, aber das Cover bezieht sich damit auf den Road Trip entlang der Küste, der Brooke und Declan einander näher bringt.

Theoretisch kann man Band 1 als abgeschlossen bezeichnen und die beiden Teile unabhängig voneinander lesen, allerdings gibt es den ein oder anderen Sachverhalt, der zwar meistens nochmals kurz erklärt wird, aber dennoch mit Vorkenntnissen leichter zu verstehen ist.

Schon der erste Teil "Neue Träume in Sunshine Valley" konnte mich für die Schreibkunst der Autorin Candis Terry einnehmen. Und auch dieses Mal ließ der lockere, leichte Schreibstil die Seiten nur so dahinfliegen. Längen kamen auf diese Weise nicht auf. Durch die Beschreibung der Landschaften entlang der Küste, konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen und die Reise mit Declan und Brooke genießen als säße ich selbst im Auto. Wie in vielen Liebesromanen üblich, wird auch in diesem Buch aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, wodurch ein viel besserer Einblick in die Gefühlswelt von Declan und Brooke möglich ist.

Natürlich war die Geschichte über weite Strecken vorhersehbar und den Liebesroman hat Candis Terry mit ihrem Buch auch nicht neu erfunden, allerdings haben mich die Themen, die angesprochen wurden, fasziniert. Bisher hatte noch keine Hauptperson, über die ich gelesen habe, mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche zu kämpfen. Die Umsetzung der Idee dieses Handicap anzusprechen war in meinen Augen sehr authentisch. Ebenso spannend waren Brookes Berichte über ihre Zeit als Mitglied einer fanatischen, religiösen Sekte, die sie hinter sich lassen konnte. Ich fand es sehr schockierend, welche Zustände innerhalb einer solchen "Gemeinschaft" herrschen können und welche Schrecken bereits junge Kinder und Teenager dort erdulden müssen.

Gefreut habe ich mich natürlich auch auf die große Schar der Kincaids, die auch dieses Mal eine große Rolle spielen. Die Geheimnisse rund um das Landgut und die Familienverhältnisse werden vorangetrieben und es kommen einige Sachverhalte ans Licht, die ich so nicht erwartet hätte. Allerdings bleiben weiterhin Fragen offen, die in der Fortsetzung geklärt werden müssen. Es bleibt also spannend. Über Ethans einstige Flamme wurden ja bereits einige Andeutungen gemacht, vielleicht ist er der nächste, um den sich eine Geschichte drehen wird.

Fazit: Die Fortsetzung der "Sunshine Valley"-Reihe finde ich mehr als gelungen und ich freue mich schon jetzt auf einen weiteres Buch, das noch einen Kincaid seiner großen Liebe näher bringt.

  (89)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

cabot

Um die Ecke geküsst

Meg Cabot , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497155
Genre: Romane

Rezension:

Erschienen am 11.09.2017 bei Mira Taschenbuch für 8,95€ (Neuauflage)

Klappentext: Melissa ist auf den Hund gekommen - den Hund ihrer Nachbarin, die ins Krankenhaus musste. Das hat sie nun von ihrer Hilfsbereitschaft! Wie soll sie sich als berufstätige Frau in New York um die Deutsche Dogge kümmern? Hilfe muss her. Sie kontaktiert Max, den einzigen Verwandten der alten Dame. Doch der will sich im Urlaub mit seiner Supermodel-Freundin nicht stören lassen und schickt stattdessen seinen Kumpel John, der ihm noch einen Gefallen schuldet. John gibt sich als Max aus und hilft Melissa. Problem gelöst! Oder doch nicht? Denn John verliebt sich in Melissa und Melissa liebt Ehrlichkeit …

Da es sich um eine neue Auflage beim MIRA Taschenbuch-Verlag handelt, wurde natürlich ein neues Cover für die Geschichte im neuen Gewand gestaltet. Da ich beide Bücher jetzt mein Eigen nennen kann, gestaltete sich der Vergleich relativ einfach. Das neue Titelbild wirkt frischer auf mich und im Zweifelsfall hätte ich mich auch dafür entschieden. Der hübsche Hund mit dem für diese Gattung typischen Bild ist einfach ein Hingucker und auch die Farben konnten es für mich einnehmen.

Die Geschichte an sich ist kein typischer Liebesroman mit fortlaufendem Text, sondern vielmehr eine Aneinanderreihung von Emails, die sich handelnden Personen zuschicken. Wenn also irgendjemand nicht Fan einer solchen Form der Buchgestaltung ist, kann hier getrost das Lesen meiner Rezension beenden, denn die Geschichte besteht ausschließlich daraus.

Wenn ich mich richtig erinnere, war "Um die Ecke geküsst" mein erster Roman, in der die oben beschriebene Textform verwendet wurde. Zunächst war ich etwas skeptisch, ob dadurch nicht die romantischen Aspekte etwas verloren gehen würden, aber eher das Gegenteil war der Fall! Ich habe mich köstlich amüsiert und gleichzeitig konnte Meg Cabot, trotz meiner anfänglichen Zweifel, durchaus eine Liebesgeschichte nur durch dieses Textmedium erzählen.

Vor allem Hund Paco und John konnten sich im er Verlauf des Buches in meinem Herzen einnisten, die mir auch insgesamt sehr gut gefallen hat. Aber mehr möchte natürlich nicht verraten!

Fazit: Ein witzig-spritziger Auftakt der Reihe "Traummänner und andere Katastrophen"!

  (123)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, baseball, baseball love, kunst, freundschaft

Der große Fang: (Chick-Lit, Liebesroman): 5 (Die 'Baseball Love' Reihe)

Saskia Louis
E-Buch Text: 316 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.07.2017
ISBN 9783960870807
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 24.07.2017 bei dp Digital Publishing für 6,99€

Klappentext: Ryan Hale hat alles. Geld, gutes Aussehen, seinen Traumjob – und ein gesundes Misstrauen gegenüber Frauen, denn der Catcher weiß aus Erfahrung, dass seine Freundinnen auf kurz oder lang alle verrückt werden. Alles, was er möchte, ist eine Frau, die ehrlich ist. Eine Frau, die weiß, was sie will.

Grace Hayden weiß nicht, was sie will.Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen, aber nicht vergessen. Sie möchte die Beziehung zu ihrem Vater aufrechthalten, aber sich nicht unter Druck setzen. Sie möchte erfolgreich sein, aber sich nicht selbst verlieren. An diesem Punkt in ihrem Leben war sie schon einmal und dorthin möchte sie nicht mehr zurück. Zumindest bei Ryan weiß sie, dass er nur ein guter Freund ist. Aber wenn sie genauer darüber nachdenkt, dann ist sie sich da auch gar nicht so sicher…

Ich muss zugeben, dass das gewählte Titelbild das bisher beste der Reihe ist. Es strahlt wunderbar die Leichtigkeit, die zwischen Grace und Ryan herrscht, aus. Fast ein bisschen schade, dass nicht Grace orangene Haare abgedruckt sind, aber das ist jetzt eher Jammern auf hohem Niveau.

Seit letztem Jahr bin ich begeisterter Fan der Baseball-Love-Romane rund um die Baseballer der Philadelphia Delphies. Kein Wunder also, dass ich dem neuen Teil schon seit Wochen entgegengefiebert habe. Dieses Mal hatte es auch der Verlag spannend gemacht und erst kurz vor dem Erscheinungsdatum den Inhalt der Geschichte bekanntgegeben. Das Feld der möglichen Paarungen hatte sich im Verlauf der Bücher doch etwas eingegrenzt, sodass ich nicht wirklich überrascht war, dass Ryan und Grace nun zum Mittelpunkt werden würden. Aber natürlich hatte man bisher noch keinen Einblick in ihr "Seelenleben" gewinnen können, sodass ich als Leserin einmal mehr auf einen amüsanten aber gleichzeitig auch tiefgründigen Roman hoffen konnte.

Wer Saskia Louis kennt, weiß, dass sie im Normalfall die Lachmuskeln der Leser sehr stark strapaziert, denn die Wortgefechte und Seitenhiebe der Personen untereinander sind einfach grandios und machen regelrecht süchtig. Auch in dieser Geschichte wurde ich in diesem Punkt nicht enttäuscht und natürlich waren wieder einmal alle bisherigen Pärchen wie Emma und Luke oder Sam und Chloe mit von der Partie. Da ich sie alle ins Herz geschlossen habe, war es fast wie ein "nach Hause kommen" für mich. Ich konnte beim Lesen einfach abschalten und genießen.

Wie immer wurde die Erzählung aus der Perspektive beider Hauptpersonen geschildert, sodass man schnell ein Gefühl für Grace und Ryan entwickeln konnte. Dazu beigetragen hat natürlich auch der lockere Erzählstil der Autorin. Einmal angefangen konnte ich das Buch also praktisch nicht mehr aus der Hand legen und war innerhalb eines Tages durch die Seiten geflogen.

Im Gegensatz zu Teil 4, der von Chloe und Sam handelte, war dieser Roman nicht ganz so melancholisch und düster gehalten, was allerdings nicht heißt, dass das Buch keinen Tiefgang aufgewiesen hätte. Denn auch die jetzigen Protagonisten haben so ihre liebe Mühe mit gewissen Problemen in ihrem Alltag umzugehen. Die harmoniebedürftige Grace versucht es allen recht zu machen und nimmt im Gegenzug viele Unannehmlichkeiten in Kauf nur um keinen Streit zu riskieren. Ryan wiederum hat die Nase von Frauen gestrichen voll, da sie sich immer wieder nach kurzer Zeit als teils hinterhältige und teils verrückte Biester gezeigt haben. Also hatte Saskia Louis genug Stoff, um ihre Geschichte aufs Papier zu bringen. Und was soll ich sagen, ich war auch dieses Mal wieder hellauf begeistert, auch wenn das vierte Buch mein Liebling geblieben ist.

Natürlich bin ich sehr gespannt, wer bei 6.Teil der Reihe die Hauptrollen besetzen wird und kann die Fortsetzung eigentlich schon jetzt kaum erwarten...

Fazit: Wie immer ein amüsanter und zum Lachen anregender Liebesroman mit der genau richtigen Portion Tiefgang und Ernsthaftigkeit! Freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

 

 

  (92)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, fool's gold, brustkrebs, susan mallery, geheimnisse

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956497018
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 07.08.2017 bei Mira Taschenbuch für 9,99€

Klappentext: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Nach diesem Motto hat Maya mit ihrem Freund Schluss gemacht – bevor Del Mitchell sie abservieren konnte. Klingt seltsam, erschien ihr damals aber logisch, um ihr Herz zu schützen. Denn wie könnte ein sexy Bad Boy wie Del ein Mann für immer sein? Bei ihrer Rückkehr nach Fool’s Gold läuft sie ausgerechnet ihm in die Arme. Und es kommt noch dicker: Zusammen müssen sie am Werbefilm für ihre Heimatstadt arbeiten! Da muss Maya scharf aufpassen. Oder ist es Zeit, den Sprung ins Ungewisse zu wagen?

Wie immer bei den Büchern dieser Reihe, ist dieses Cover einmal mehr sehr farbenfroh, wenn auch kein absoluter Eyecatcher. Ein weiterer Kritikpunkt wie so oft ist, dass die Gestalter die Geschichte nicht allzu genau gelesen haben dürften, denn wenn mich nicht alles täuscht, wurde Maya als Frau mit blonden Haaren beschrieben, die sie auf dem Titelbild leider nicht aufweist.

So langsam habe ich den Überblick verloren wie viele Geschichten ich rund um Fool's Gold schon gelesen habe. Bei jedem weiteren frage ich mich, welche Idee Susan Mallery dieses Mal aus dem Hut zaubern wird, um mich an das Buch zu fesseln. Bisher war ich von ihren Erzählungen immer begeistert und auch die letzten 350 Seiten haben bei mir ins Schwarze getroffen. Das Buch kann unabhängig von den bisherigen Teilen gelesen werden, z.B. hatte ich die Liebesgeschichte, die Zane und Phoebe zusammenführt, im Vorfeld nicht gelesen, dem Verständnis hat es allerdings nicht geschadet. Besonders positiv war, dass ich bei diesem Buch allerdings nicht das Gefühl hatte, von zu vielen Namen erschlagen zu werden wie es in den vorherigen Geschichten manchmal der Fall gewesen ist. So langsam wäre ein Stammbaum aller bisher in Fool's Gold entstandenen Pärchen sinnvoll!

Wie gewohnt war der Schreibstil angenehm. Da ich schon einige eher mäßige Übersetzungen gelesen habe, will ich an dieser Stelle auch ein Lob an die Übersetzerin Ivonne Senn loswerden, die die Leichtigkeit des Buches erhalten konnte. Auch dieses Mal kamen wieder sowohl der männliche als auch die weibliche Part zu Wort, was die Geschichte immer wieder aufgelockert und ein Verständnis für Del und Maya vermittelt hat.

Es war sehr erfrischend, dass nicht nur Männer vor Beziehungen gerne einmal Reißaus nehmen, sondern auch Frauen Zweifel oder Ängste quälen können. Diesen Aspekt hat die Autorin sehr gut herausgearbeitet. Eine mindestens genauso schöne Idee war es, Sophie, die Hündin der Mitchells, einem "wahren" Vorbild nachzuempfinden, das verleiht der Beschreibung einfach ein besonderes Maß an Tiefe und man kann sie praktisch auf sich zuspringen sehen. Ein besonderes Lob möchte ich Susan Mallery aussprechen für ihre gelungene Recherchearbeit einerseits zum Thema Film und andererseits zur Krankheit Brustkrebs. Man liest die Geschichte einfach viel lieber, wenn man den Eindruck hat, dass die Autorin Ahnung wovon sie spricht.

Der Inhalt des Buches war in gewissen Punkten zwar leicht zu durchschauen, aber einige Gegebenheiten, die vor allem im letzten Abschnitt ans Licht kamen, hätte ich so beim besten Willen nicht erwartet. Das Paar Del und Maya ist wirklich bezaubernd, weshalb ich wieder einige unbeschwerte Lesestunden in Fool's Gold erleben konnte/durfte. Die Message, dass man gewisse Ziele nur durch Teamarbeit erreichen kann, ist bei mir angekommen! Freue mich schon sehr auf die nächsten Romanzen aus der "Kleinstadt", in der jeder jeden kennt.

Fazit: Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

186 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, gene, perfektion, zukunft

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lieblingszitat: "Gewitter haben keine Angst!"

Erschienen am 25.08.2017 bei One (Bastei Lübbe) für 18€

Klappentext: Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem!

Grüne Augen, wunderschönes Gesicht und eine graue Kapuze - das Cover sticht dadurch definitiv ins Auge. Die Beschreibung der jungen Frau Rain wurde damit bestens umgesetzt. Die Überschrift in Weiß und knalligem Pink trägt ihr Übriges dazu bei, das Titelbild zu etwas ganz Besonderem zu machen. Mir hat es auf jeden Fall von Anfang an gefallen!

Bisher hatte ich noch nichts von der Autorin Caroline Brinkmann gehört oder gelesen. Besonders beeindruckt hatte mich im Vorfeld, dass sie neben der Arbeit als Ärztin die Zeit findet an ihren Büchern, von denen es einige gibt, zu basteln. Da ich selbst Medizinstudentin bin und weiß, wie stressig dieser Beruf ist, kann ich da nur den Hut ziehen.

Von Beginn an habe ich mich in der Geschichte sehr gut zurechtgefunden. Neue Begriffe wurden nach und nach eingeführt, sodass ich mich davon nicht überfordert gefühlt habe. Dazu beigetragen haben außerdem der flüssige Schreibstil und die nicht vorhandenen Rechtschreibfehler. Die Kapitel hatten die genau richtige Länge und den Wechsel der Perspektiven zwischen Lark und Rain nutzte die Autorin aus, um einen Spannungsbogen aufzubauen, der sich durch das gesamte Buch gezogen hat. Langeweile kam dementsprechend nie auf, vielmehr musste mehrfach mein armes Herz beruhigen, wenn in einer dramatischen Szene die Handlung von Lark zu Rain wechselte oder umgekehrt.

Wunderbar herausgearbeitet hat Caroline Brinkmann, dass es schwer ist, immer genau beurteilen zu können, wer nun den richtigen Weg verfolgt. Sowohl die "Perfekten" als auch die "einfache" Bevölkerung, die sich in Gestalt der Rebellen auflehnt, haben ihre Argumente, die durchaus nachvollziehbar sind. Es gibt in der Geschichte keine durch und durch guten oder schlechten Entscheidungen, keine Trennung zwischen Schwarz und Weiß, sodass ich als Leserin auch nicht in der Lage war, einer Seite den Stempel "Feind" zu verpassen. Aber genau das macht eine gute Dystopie in meinen Augen auch aus.

Die Geschichte an sich kann man in gewisser Weise als abgeschlossen betrachten, allerdings sind noch einige Fragen offen geblieben. Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass es schon bald eine Fortsetzung der Reihe geben wird. Das freut mich wirklich sehr, da ich viele der Mitwirkenden u.a. die kleine Rose fest ins Herz geschlossen habe.

Fazit: Klassische Dystopie, die durch einen meisterhaft angelegten Spannungsbogen auf ganzer Linie überzeugen konnte, auch wenn mir mein Herz stellenweise fast aus der Brust gesprungen ist! Ich werde definitiv die Fortsetzung lesen.

  (85)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

geige, musiker, taub

Wovon du träumst

Kira Gembri
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 07.08.2017
ISBN B074NCGQJZ
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erschienen am 07.08.2017 bei Amazon Media EU S.à r.l. für 3,99 €

Klappentext: Die 18-jährige Emilia hat  eine  ganze Liste von Träumen: Zum Beispiel möchte sie gerne Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen oder einfach nur wissen, wie der Regen klingt. Hinter jedem dieser Punkte steckt für sie eine große Herausforderung, denn Emilia ist taub. Nachdem sie ihr Leben fast ausschließlich unter Gehörlosen verbracht hat, muss sie sich in der Welt der Hörenden erst zurechtfinden – und dann begegnet ihr auch noch Nick.
Nick, der sich so locker und oberflächlich gibt, obwohl seine Augen immer müde wirken.
Nick, der als virtuoser Geiger berühmt war, bis ein tragisches Ereignis alles verändert hat ...

Das Titelbild besticht durch seine unaufdringliche Farbgebung und den kleinen Details, die im Verlauf des Buches zur Sprache kommen. Auch das Paar im Vordergrund fügt sich bestens ein und hat wie ich finde durchaus Ähnlichkeit mit den Personen, die ich mir anhand der Beschreibung von Nick und Emilia im Kopf erstellt habe, ohne dabei meine Vorstellung zu sehr einzuschränken.

Im vergangenen Jahr bin ich auf die Bücher der Autorin Kira Gembri gestoßen und was soll ich sagen, die Geschichten hatte ich innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Umso gespannter war ich natürlich auf die "Fortsetzung", der in Wien spielenden Erzählungen. Aber keine Bange, das Buch kann unabhängig von "Wenn du dich traust" und "Wir beide in Schwarz-Weiß" gelesen werde, allerdings tauchen die Namen der vorherigen Romanhelden ab und zu auf, was mich, die ich die beiden Teile schon gelesen habe, natürlich gefreut hat. Aber nun wieder zurück zum wesentlichen: die Erwartungen, die ich an das Buch hatte, wurden auf ganzer Linie erfüllt! Wieder einmal wurde ich mitgerissen durch Einblicken in eine Gruppe der Gesellschaft, die oft missverstanden wird. Allerdings stand dieses Mal nicht die Psyche im Vordergrund, sondern eher ein physisches Problem, denn die Geschichte dreht sich hauptsächlich um das Thema Taubheit und den Umgang nicht nur Betroffenen, sondern auch deren Mitmenschen damit.

Wie immer hat Kira Gembri eine hervorragende Recherchearbeit geleistet und ihre Eindrücke in einzigartiger Weise verpackt. Denn wer ihre bisherigen Werke kennt weiß, dass es ihr nicht nur darum geht die Schattenseiten und Probleme der Erkrankungen aufzuweisen, sondern vielmehr zeigen möchte, dass auch ein Leben mit dieser Krankheit lebenswert ist. Sie weist außerdem auf Vorurteile hin, die nicht nur auf der Seite der "Hearie" (=Hörenden), sondern auch auf der Seite der "Gehörfreien" bestehen. Dabei reiht sie aber nicht nur Fakten aneinander, sondern baut u.a. auch Witze über Gehörlose ein, die die Stimmung immer wieder auflockern. Im Verlauf hatte ich manchmal sogar fast den Eindruck als wäre die Autorin selbst davon betroffen, so einfühlsam und authentisch schildert sie den Umgang der "Erkrankung", die Emilia bereits seit ihrer Kindheit begleitet. Besonders eindrücklich waren für mich vor allem die Szenen, in denen aufgezeigt wird, dass taube Menschen zwar nicht Hören können, dadurch aber keineswegs auch zu stummen Individuen werden.

Aber nicht nur Emilia bekommt in diesem Buch "Gehör" geschenkt, sondern auch Nicks fast schon krankhaftet Streben nach Ruhm und Anerkennung angefacht durch den falschen Ehrgeiz seines Vaters und seines Lehrers. In seiner Beschreibung habe ich mich teilweise wiedergefunden, denn wer war nicht schon in einer Situation, in der man glaubt, dass es nur einen richtigen Weg zum Ziel gibt, auch wenn er noch so steinig ist und an den eigenen Kräften zehrt?

Wie bisher in allen Jugendromanen der Autorin wurde auch in dieser Geschichte das richtige Maß zwischen Ernsthaftigkeit, Romantik, der großen Zahl lustiger Anekdoten und Sprüche der Protagonisten gefunden. Ein besonderes Schmankerl waren für mich außerdem die kleinen Anspielungen auf die Serie "Game of Thrones" und die Bücher rund um Harry Potter. Im Nachhinein frage ich mich, ob der Name Nick nicht nur wegen einer ganz bestimmten Stelle gewählt wurde... ;)

Fazit: Einfühlsam wie eh und je gibt Kira Gembri Einblicke in die Welt der Menschen ohne Gehör! Das Buch hat jeden einzelnen Stern verdient!

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, camp, sommercamp, liebesroman, london

Was sich neckt, das liebt sich... meistens

Anna Katmore
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.07.2016
ISBN 9781535321518
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Petra Hülsmann , Nana Spier
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2015
ISBN 9783838776781
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

lust, scheinehe, extremsportler, chef, liebe

Mit dem Herz durch die Wand

Mariana Zapata , Barbara Först
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736304529
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Erschienen am 21.07.2017 bei LYX für 10 €

Klappentext: Vanessa Mazur weiß, dass ihre Kündigung das einzig Richtige war! Schließlich war ihr Job als Assistentin (und Köchin und Putzfrau und Social-Media-Managerin) von Football-Superstar Aiden Graves nur als Übergangslösung gedacht. Doch jetzt steht Aiden vor ihr und bittet sie, ihn zu heiraten! Aiden? Ihren launischen, unfreundlichen - und zugegeben unheimlich attraktiven - Ex-Chef, der sie zwei Jahre lang wie Luft behandelt hat? Doch was sagt man zu einem Mann, der nicht nur gewohnt ist, immer zu bekommen, was er will, sondern auch Vanessas größtes Geheimnis kennt - und ihr Leben von einem Tag auf den anderen verändern könnte?

Zunächst wieder ein paar Worte zum Cover: leider bin ich etwas enttäuscht. Das Titelbild ist für mich nicht besonders aussagekräftig und eher ein 0815-Liebesroman-Cover. Was mich außerdem stört ist, dass Vanessa eindeutig keine braunen Haare hat. Es hätte also durchaus etwas ansprechender sein können.

Es war jetzt nicht das erste Mal, dass ich eine Liebesgeschichte gelesen habe, in der sich die Protagonisten erst nach der Hochzeit verlieben. Allerdings bin ich ein Fan von Romanen, in denen Football eine Rolle spielt und auch die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht.

Leider war der Beginn etwas zäh. Mariana Zapata war zwar sehr darum bemüht mit witzigen Sprüchen eine lockere Atmosphäre zu schaffen, aber irgendwie hatte man den Eindruck, dass sich die Protagonistin Vanessa eher in ihren Beschreibungen ihres Arbeitgebers widersprochen hat. Die am Anfang in großer Zahl eingestreuten Rückblenden auf die bisherigen zwei Arbeitsjahre waren stellenweise zu viel des Guten und nach der gefühlt hundertsten Erwähnung der ansprechenden Attribute der "Mauer von Winnipeg" hatte ich dann auch verstanden, dass er der wohl bestaussehenste Footballspieler des Jahrhunderts ist. Die Handlung kam einfach nicht richtig ins Rollen und wäre auch mit 100 Seiten weniger ausgekommen. 

Mit der Zeit habe ich mich allerdings an die Ich-Perspektive gewöhnt und wurde von der Geschichte immer mehr in Bann gezogen. Vor allem Aiden hat es mir angetan. Er wirkte fast schon ein wenig sozialinkompetent auf mich, denn ein nettes Wort hat er kaum für seine Mitmenschen übrig, vielmehr war er schonungslos ehrlich. Aber je näher er Vanessa kam, desto liebevoller wurden seine Gesten und ich konnte es sehr gut nachvollziehen, warum Vanessa immer mehr ihr Herz an "Big Guy" verloren hat. Sein Verhalten und seine Äußerungen wirkten auf mich authentisch und ich bin regelrecht dahingeschmolzen, wenn er seine Freundin verteidigt oder tatsächlich ausnahmsweise einen Scherz gemacht hat. Und so kam es, dass ich ab circa der Hälfte des Buches gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen, um zu erfahren, ob es ein glückliches Ende für die beiden geben würde. Durchhalten lohnt sich somit auf alle Fälle!

Fazit: Ein rührendes Buch, das sich mit jeder Seite ein wenig mehr in mein Herz gemogelt hat.

  (110)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

eversea, natasha boyd, netgalley, jazz fraser, eversea - mit dir kam der sommer

Eversea - Mit dir kam der Sommer

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736304536
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 21.07.2017 bei LYX für 5,99€ (Ebook)

Klappentext: Drei Jahre sind seit dem Sommer vergangen, in dem Jazz Fraser den größten Fehler ihres Lebens beging und sich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebte. Drei Jahre seit Joey ihr das Herz brach. Drei Jahre bis sie erkennt, dass sie in Butler Cove niemals über ihn hinwegkommen wird. Sie will nach Kapstadt und alles hinter sich lassen. Doch ausgerechnet jetzt ist Joey zurück und mit einem Schlag schon wieder in ihrem Herzen ...

Zunächst muss ich zugeben, dass mir vor dem Erwerb dieses Buches nicht klar war, dass sich um eine Nebengeschichte der "Eversea"-Reihe handelt, sodass sich mir möglicherweise schon allein aus diesem Grund einige Aspekte nicht erschlossen haben. Leider war das Buch aber auch sonst nicht mein Fall und ich war mehrfach kurz davor abzubrechen.

Zu den Gründen: Wie bereits erwähnt, hatte ich bisher noch nicht Bekanntschaft mit dem Schreibstil der Autorin Natasha Boyd gemacht. Möglicherweise konnte sie ihr sprachliches Können in ihrer Muttersprache besser entfalten, die deutsche Übersetzung war allerdings teilweise nur zum Kopf schütteln, ein absolutes Novum für mich bei einem Buch aus dem LYX-Verlag. Warum man beispielsweise "Wolf of Wallstreet" explizit in der deutschen Sprache ausschreiben muss oder ein Wort für die Übersetzung gewählt wird, das zumindest in meinem täglichen Sprachgebrauch nicht vorkommt, ist mir nicht wirklich klar geworden. Demnach war es kein Wunder, dass ich wer weiß wie oft ich über sehr eigenwillige Formulierungen gestolpert bin, die mir immer wieder die Lust zu Lesen ausgetrieben haben.

Zusätzlich hat mich auch die Idee der Geschichte selbst nicht so recht überzeugen können. Junge Frau verliebt sich in Bruder der besten Freundin... Naja ;) Andererseits war dieses Thema zentraler Punkt der Inhaltsangabe, ich wusste also, was auf mich zukommen würde, die Umsetzung wiederum war nicht besonders berauschend, da hatte ich mir deutlich mehr erhofft. Dafür war der Text einfach nicht spritzig genug, sondern mit sehr viel unnötiger Dramatik gespickt, die mich in den Wahnsinn getrieben hat.

Ebenso waren die Aussagen und Taten der Protagonisten Joseph und Jessica doch sehr widersprüchlich. Die beiden verhielten sich zum Teil unheimlich kindisch, sodass ich mehrfach nicht glauben konnte, was ich da lesen musste. Dass sich Jessica beispielsweise schon nach den gefühlt ersten 10 Seiten Joseph an den Hals wirft, obwohl er sie im Stich gelassen hat und dann noch auf eine eher seltsam anmutende Art und Weise, hat nicht wirklich dazu beigetragen, dass ich mich für die Geschichte erwärmen konnte.

Positiv waren für mich in diesem Falle nur das halbwegs versöhnliche Ende und das gelungene Titelbild, von ich mich etwas zu sehr habe blenden lassen. Wirklich schade!

Fazit: Leider eine ziemlich enttäuschende Übersetzung einer mäßig interessanten Geschichte... Da sind leider nicht mehr als zwei Sterne drin!

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

schurken, helden, freundschaft, held, kinderbuch

Evil Hero

Sandra Grauer , Jann Kerntke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 21.08.2017
ISBN 9783522505482
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Erschienen am 21.08.2017 bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH für 12,99€

Klappentext: Ein Action-Abenteuer über Freundschaft und Vertrauen, Helden und Schurken und darüber, wie man eine Mission gegen alle Widerstände erfolgreich meistert! Wo lernen Superschurken, wie man so richtig böse ist? An der Evil Äcädemy natürlich. Und genau dorthin verschlägt es John, der eigentlich Sohn eines Superhelden ist. Denn John hat eine klare Mission: Er will an der Schurken-Schule den Erzfeind seines Vaters finden. Um nicht aufzufliegen, muss er so schnell wie möglich alles über Schurkische Etikette und Superwaffenkunde lernen! Dabei helfen ihm seine Mitschüler Max und Serena. Aber kann er den beiden trauen?

Drei Superhelden auf dem Cover eines Buches, das sich eigentlich um eine Akademie der Schurken dreht? Dieser Widerspruch hat mich sofort neugierig gemacht. Ebenso der Titel der Geschichte, der genauso widersprüchlich erscheint und das Titelbild zu einem ganz besonderen Blickfang macht. Wer das Buch liest, merkt auch schnell, dass sich der Gestalter die Erzählung zu Herzen genommen hat, denn genauso habe ich mir Max, Serena und John vorgestellt!

Eigentlich lese ich ungern Geschichten, in denen keine herzzerreißende und romantische Liebesgeschichte vorkommt und dass eine solche in diesem Buch eher nicht vorkommen würde, war zu erwarten. Allerdings haben mich Titelbild und Inhaltsangabe so sehr in ihren Bann gezogen, dass der Erzählung eine Chance geben wollte. Ein Buch aus der Sicht eines vermeintlichen Helden zu lesen, der sich unter Schurken mischt, die ihr Handwerk lernen, fand ich faszinierend. Nach den ersten Seiten wusste ich dann auch, dass ich keinen Fehl-, sondern eine wahren  Glückgriff getätigt hatte!

Da bei meiner Ebook-Version keine Absätze angezeigt wurden, war ich zu Beginn etwas irritiert, da nicht klar ersichtlich war, wann ein Handlungsabschnitt beendet und ein neuer begonnen wurde. Da aber der Schreibstil mich als Leserin von der ersten Seite an abholen konnte, war diese Tatsache eher nebensächlich. Die Autorin Sandra Grauer wusste genau wie man einen guten Spannungsbogen aufbaut und konnte mich auf diese Weise die gesamte Geschichte bei der Stange halten. Es gab in meinen Augen keine Längen, sondern es war immer etwas los.

Ich kenne zwar Superhelden-Geschichten und habe einige Marvel-Verfilmungen gesehen, aber bisher nur wenig aus der Sicht der Schurken und Bösewichte gelesen. Ich war wirklich gespannt, wie Sandra Grauer, diese Idee umsetzen würde und war schlichtweg begeistert. Vor allem die Tatsache, dass nicht nur Helden, sondern auch ihre Gegner Regeln haben sollten, an die sie sich halten müssen, war ein super Einfall. Und auch die Beschreibung der Fächer wie „Superwaffenkunde“ oder „Heldenkunde“ haben genau meinen Geschmack getroffen. Irgendwann habe ich mich bei dem Gedanken ertappt, dass ich auch gerne eine solche Schule besucht hätte. Man sieht Schurken und ihre Handlanger einfach ab einem gewissen Punkt in einem ganz anderen, fast schon positiven Licht.

John ist derjenige, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, sodass ich schnell einen Draht zu ihm hatte. Der innere Konflikt sich einerseits am Mörder seines Vaters zu rächen und sich wie ein Held verhalten zu wollen und sich andererseits immer mehr mit den Machenschaften der „Bösen“ zu identifizieren, hat mir sehr gefallen. Etwas zu übertrieben fand ich allerdings, dass immer wieder auf Johns Unwissen bezüglich schurkischen Verhaltens herumgeritten wurde. Das war z.T. etwas zu viel des Guten. Allerdings konnte das meinen positiven Eindruck kaum schmälern.

Max und Serena haben es mir ebenfalls angetan und ergänzen den „heldenhaften“ John bestens. Sie geben ein wirklich gutes Team ab und ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird!

Fazit: 4.5 Sterne für ein wahrhaft schurkisches Lesevergnügen, ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung!

  (110)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann , Nana Spier , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783785754801
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hörbuch, nana spier, hamburg, glück ist wenn man trotzdem liebt, berlin

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783785752302
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, sarina bowen, true north - schon immer nur wir, lyx verlag, new adult

True North - Schon immer nur wir

Sarina Bowen , Wanda Martin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736306004
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen 21.07.2017 bei LYX für 9,99€

Diese Geschichte kann unabhängig von Teil 1 "True North - Wo auch immer du bist" gelesen werden!

Klappentext: Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt.

Bereits das Cover zum ersten Teil der Reihe True North rund um Bundesstaat Vermont konnte mich überzeugen, aber auch dieses Mal war ich wieder hin und weg. Es passt einfach so gut zur Geschichte. Der Weg, der zum Baum im oberen Bereich des Bildes führt, symbolisiert die Strecke, die Jude im Verlauf des Buches zurücklegt, um sein Ziel "clean" zu bleiben zu erreichen und wieder ein halbwegs geordnetes Leben führen zu können. Und die Hintergrund Farbe Grün steht für die Hoffnung, die Sophie auf ihn setzt. Vielleicht gehen da die Pferde etwas mit mir durch, aber ich wollte euch trotzdem an meinem Gedankengang teilhaben lassen!

Wer "True North - Wo auch immer du bist" im Vorfeld gelesen hat, weiß, dass diese Geschichte eher mit witzig-spritzigen Wortwitzen daherkam und nicht besonders viel traurige oder nachdenklich machende Elemente enthalten hat. Umso überraschter war ich, dass Sarina Bowen auch ganz andere Töne anschlagen kann und mich in einen Strudel aus purer Spannung mit einem Schuss Romantik und Witz hineinziehen konnte. Wie man aus dieser Beschreibung schließen kann, war es mir praktisch nach der ersten Seite nicht mehr möglich das Buch für kurze Zeit aus der Hand zu legen. Man brennt förmlich darauf zu erfahren, was an diesem Abend vor dreieinhalb Jahren passiert ist und ob Jude und Sophie sich wieder zusammenraufen können.

Der Schreibstil war wie gewöhnt sehr gut zu lesen. Durch die wechselnden Perspektiven wurde es mir als Leserin sehr leicht gemacht einen Draht zu den beiden Protagonisten Jude und Sophie aufzubauen, die wie man schnell merkt, keinerlei Gefühle füreinander eingebüßt haben, trotz der langen Trennung und den schlimmen Ereignissen. Klasse fand ich besonders die vor den jeweiligen Kapiteln stehende Einschätzung Judes Verlangens nach Drogen und die Hintergrundmusik, die Sophies innerer DJ abspielt.

Natürlich habe ich auch schon im Vorfeld Bücher gelesen, in denen es um Drogen ging, aber irgendwie wurde dieses Thema noch nie so gut umgesetzt wie in dieser Geschichte. Durch Judes authentische Beschreibungen wie er Tag für Tag seine Sucht erlebt hat, konnte ich das Craving, das sich wie ein "Kratzen, als ob ein Zettel am Kragen des Pullovers scheuert" fast selbst körperlich spüren. Und obwohl man weiß, dass er durch seine Unbedachtheit viele schlimme Dinge getan hat, die andere Menschen verletzt haben muss, fühlt man mit ihm mit und hofft, dass er seinem Verlangen auch weiterhin standhalten kann. Seine Aufrichtigkeit und sein Wille durchzuhalten haben mir wirklich sehr imponiert, ebenso wie seine bedingungslose Liebe zu Sophie. Aber auch Sophie konnte mich vom Fleck weg überzeugen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die sich nicht unterkriegen lässt, auch wenn ihre Familie ihr das Leben wirklich schwer macht.

Nach dieser mitreißenden Geschichte warte ich natürlich sehnsüchtig auf den dritten Teil der Reihe mit Lark und Zach und bin gespannt, ob mich Sarina Bowen noch einmal so umhauen kann.

Fazit: Alles andere als eine seichte Liebesgeschichte, die muss man gelesen haben!

  (148)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

111 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

taub, liebe, autorin, viking moon, buchverfilmung

Among the Stars

Samantha Joyce , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486236
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

228 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

thailand, liebe, jo watson, lyx verlag, sommer

Kopf aus, Herz an

Jo Watson , Barbara Först , Hannah Brosch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304215
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 28.06.2017 bei LYX für 9,99€

Klappentext: Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ... Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat.

LYX + Coverwahl = wunderschön! Diese Gleichung hat sich auch bei diesem Titelbild wieder bewahrheitet. Es ist einfach zauberhaft und während ich die Geschichte als Ebook auf meinem Reader gelesen habe, hat es mich immer wieder gewurmt, dass mein Display nicht in der Lage ist Farben abzubilden, denn vor allem diese machen das Cover zu etwas ganz Besonderem. Vielleicht werde ich das Buch doch noch als Print erwerben, nur um ab und zu das Titelbild zu bewundern.

Bereits im Vorfeld hatte ich mich schon durch einige Seiten einer Leseprobe geschmökert und war von Beginn an vom Schreibstil überzeugt. Die Autorin fand immer wieder genau die richtigen Worte, um mir die Gefühle, die in der Protagonistin Lilly vorgehen, als Leserin zu vermitteln. Vor allem zu Beginn fühlt es sich fast an, als ob man selbst vom Fast-Ehemann am Altar sitzen gelassen worden wäre. Aber natürlich wurde nicht nur über Frust und Enttäuschung, Trauer und Leid erzählt, sondern auch der Humor kam nicht zu kurz.

Besonders angetan haben es mir die immer wieder zu Beginn der Kapitel vorkommenden kleinen Anekdoten aus Lillys Leben mit ihrer Mutter oder sonstige Schmankerl, die auf die nächste Szene vorbereitet haben. Da konnte ich mir hin und wieder ein Schmunzeln nicht verkneifen. Ebenso faszinierend waren für mich die Beschreibungen der thailändischen Landschaft und Kultur, die in mir ein klein wenig Fernweh ausgelöst haben.

Allerdings haben mich die Charaktere am meisten überzeugen können. Denn zum einen konnte ich mich mit Lilly sehr gut identifizieren, da ich im selben Alter und auch eher ein Mensch bin, der lieber zu viel als zu wenig plant. In diesem Zusammenhang möchte ich noch kurz erwähnt wissen, dass der Titel der Geschichte bemerkenswert gut passt, denn Lilly findet erst ihr Glück, nachdem sie nicht nur ihrem Verstand, sondern ausnahmsweise einmal ihrem Herz die Kontrolle übergeben hat. Sie macht eine Wandlung durch von pedantisch, prüde und fast schon verbissen zielorientiert zu offen, herzlich und spontan, die mir imponiert hat, verliert dabei aber nicht aus den Augen wie wichtig ihr ihre Familie ist. Ihre Gedankengänge waren manchmal sehr abstrus, aber dennoch witzig. Man merkt glaube ich, dass ich sie ins Herz geschlossen habe.

Auch Damian hat es mir mit seiner aufrichtigen, eher unkonventionellen Art angetan. Er ist auf keinen Fall der typische Bad Boy und das war genau richtig so. Auch Männer können rot anlaufen oder einmal nicht wissen, was sie antworten sollen und genau das war bei Damian der Fall und hat ihn für mich liebenswert gemacht!

Fazit: Eine sehr humorvolle, witzige, aber auch romantische Geschichte, die bei mir ein wenig Fernweh ausgelöst hat! Allerdings keine völlig neue Idee, weshalb ich 4 Sterne vergebe.

  (151)
Tags:  
 
224 Ergebnisse