Rebecca1493s Bibliothek

338 Bücher, 153 Rezensionen

Zu Rebecca1493s Profil
Filtern nach
343 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

591 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=61,"vampire":w=46,"lamia":w=34,"fantasy":w=27,"vampir":w=26,"julien":w=22,"dawn":w=20,"blut":w=12,"highschool":w=10,"jugendbuch":w=9,"lynn raven":w=8,"familie":w=7,"geheimnis":w=7,"tod":w=6,"romantik":w=6

Der Kuss des Dämons

Lynn Raven
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, 01.01.2008
ISBN 9783800053513
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"todbringer":w=1,"neal shusterman":w=1,"scythe":w=1,"die hüter des todes":w=1,"scyth":w=1

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze , Torsten Michaelis
Audio CD
Erschienen bei Argon, 21.09.2017
ISBN 9783839815649
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

130 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"frauen":w=1,"drama":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1,"es":w=1,"carlsenverlag ":w=1,"vergewaltigungsfall":w=1,"doch":w=1,"louiseoneill":w=1,"wolltest":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erschienen am 25.07.2018 bei Carlsen für 18,00€

Klappentext: Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?  

Das Cover  ist unglaublich ansprechend. Die Blumen, die nackten Beine und  die Aufmachung des Titels der Geschichte machen einiges her und haben zusammen mit der Inhaltsangabe direkt mein Interesse geweckt. Auch nachdem ich den Roman beendet habe, finde ich das Titelbild trotz seines doch eher romantischen Charakters und der Verspieltheit passend, denn es vermittelt eine trügerische Idylle, die das Buch zu Beginn noch vermittelt, aber im Verlauf zerschlagen wird.

Darauf, dass die Geschichte alles andere als eine typische Lovestory ist, war ich schon durch diverse andere Leserstimmen und den Klappentext des Buches vorbereitet worden. Eigentlich mag ich solche sehr realistisch gehaltenen Romane nicht, aber einem Buch mit solch einem wichtigen Thema wollte ich dennoch eine Chance einräumen.

Wo hört der Spaß, die Unbeschwertheit und das Einvernehmen auf und wo fängt eine Vergewaltigung an? Ist ein Mädchen selbst schuld an ihrem Unglück, wenn sie Alkohol trinkt oder Drogen konsumiert oder gar einen zu knappen Rock trägt? Und wie geht das Umfeld der Missbrauchsopfer damit um, vor allem wie im Falle der jungen Emma, die scheinbar nie etwas hat anbrennen lassen? Diese Fragen versucht Louise O’Neill für sich durch ihren Roman mit dem provokanten Titel  „Du wolltest es doch“ zu beantworten. Die Umsetzung ihrer Idee dieses doch sehr heiklen Themas ist ihr sehr gut geglückt und hat mich am Ende der Geschichte sprachlos zurückgelassen. Ein Mädchen wurde zum Opfer und ihre Mitmenschen wenden sich von ihr ab. Wie kann das sein? Und noch viel erschreckender ist, dass solche Fälle – nicht unbedingt immer im Ausmaß wie in diesem Roman geschildert – keinen Seltenheitswert haben.

Natürlich hat Emma sich willentlich bei einer der vielen Partynächte zugedröhnt und war nicht mehr die Herrin ihrer Sinne, aber das gibt niemand das Recht eine solche Situation derart schamlos auszunutzen und ein wehrloses Mädchen in dieser Form bloßzustellen. Aber das Buch zeichnet sich nicht durch die Beschreibung der in dieser Nacht geschehenen Dinge aus, sondern vielmehr durch die unglaublich verstörende Reaktion ihrer Mitmenschen aus. Während des gesamten Romans waren meine Gedanken: zum Glück ist mir so etwas nie passiert! Im Zeitalter von Facebook, Instagram und Snapchat machen Bilder und Videos schnell die Runde und können innerhalb weniger Sekunden ein Leben auf den Kopf stellen und zerstören. Das hat Louise O’Neill wirklich hervorragend herausgearbeitet.

So wichtig die Thematik und schockierend der Inhalt allerdings auch waren, die sprachliche Umsetzung konnten mich leider absolut gar nicht überzeugen. Wie bereits angedeutet, sind solch deprimierende Geschichten schon nicht unbedingt mein Fall, aber durch den sehr gewöhnungsbedüftigen Sprachstil viel mir der Einstieg besonders schwer gefallen. Ich konnte den Rückblenden durch Klammern gekennzeichnet, teilweise aber auch ohne nicht wirklich folgen. Es war einfach nicht meins und irgendwie war ich froh, als ich das Buch zur Seite legen konnte.

Fazit: Die Idee für das Buch, ebenso wie die Handlung sind wirklich authentisch und für sich genommen 5 Sterne wert. Der Schreibstil hat mir das Leseerlebnis allerdings leider deutlich geschmälert!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=2,"hörbuch":w=1,"band 1":w=1,"leigh bardugo":w=1,"grisha":w=1,"frank stieren":w=1

Das Lied der Krähen (2 MP3-CDs)

Leigh Bardugo , Frank Stieren
Schallplatte: 2 Seiten
Erschienen bei Audiobuch, 02.10.2017
ISBN 9783958620360
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

148 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"fantasy":w=5,"seele":w=3,"izara":w=3,"liebe":w=2,"kampf":w=2,"verrat":w=2,"dämon":w=2,"romantasy":w=2,"primus":w=2,"brachion":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"politik":w=1

Izara - Stille Wasser

Julia Dippel , Carolin Liepins
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522506229
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Ronin-Hörverlag, 01.05.2018
ISBN 9783961540570
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(538)

1.516 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 218 Rezensionen

"mondprinzessin":w=40,"mond":w=31,"ava reed":w=26,"fantasy":w=24,"liebe":w=21,"prinzessin":w=15,"sterne":w=10,"drachenmond verlag":w=10,"lynn":w=8,"waschbär":w=8,"drachenmondverlag":w=7,"juri":w=7,"entführung":w=6,"mondkrieger":w=6,"krieger":w=5

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

146 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erschienen am 25.07.2018 bei Fischer Sauerländer für 19,99€

Klappentext: Auf der Erde hätten Jules und Amelia sich gehasst: Er ein verwöhntes Oxfordgenie, sie eine Plünderin aus der Unterwelt Chicagos. Zwei wie Feuer und Wasser – doch als sie sich auf dem Planeten Gaia begegnen, ist sofort klar, dass sie einander brauchen werden. Eine pragmatische Zweckgemeinschaft für eine halsbrecherische Mission, nichts weiter. Oder ist da etwa doch mehr?

Zunächst hat das Titelbild auf mich einen eher unspektakulären Eindruck gemacht, ich konnte mit den Symbolen einfach nichts anfangen und auf die zwei schwebenden Kids konnte ich mir keinen so rechten Reim machen. Mit ein wenig Hintergrundwissen die Geschichte betreffend, finde ich das Cover wiederum mehr als passend. Aber es ist trotzdem irgendwie schade, dass der erste Wow-Effekt ein wenig fehlt.

Vorweg noch eine kurze Anmerkung: es handelt sich um den Auftakt zu einem Mehrteiler. Ob Meagan und Amie eine Dilogie oder gar mehr Bücher geplant haben, kann ich im Moment nicht sagen, aber das Ende ist auf alle Fälle offen und vor allem sehr spannend gehalten!

Entfernt hatte ich schon einmal von den beiden Autorinnen gehört, aber noch kein Buch von ihnen gelesen. Das gemeinsame Projekt, der, wenn man der Beschreibung auf der Titelseite glauben möchte Bestseller-Schriftstellerinnen, hat mich aber vor allem wegen der Inhaltsangabe von sich überzeugen können. Ich war auf alle Fälle gespannt, wie sich die beiden Protagonisten zusammenraufen und sich ihre Zusammenarbeit gestalten würde.

Natürlich hatte man durch die Inhaltsangabe eine grobe Vorstellung davon, welche Richtung der Roman einschlagen würde. Nach den ersten Seiten wurden meine doch eher wagen Vermutungen aber über den Haufen geworfen, denn eine Dystopie, die ein wenig wie eine moderne Indiana Jones Adaption daherkam, hatte ich nun nicht unbedingt erwartet. Mein letzter Satz wird vielleicht den ein oder anderen stutzen und es sich vielleicht doch nochmal überlegen lassen, ob er dieses Buch tatsächlich in die Hand nehmen soll. Ich kann euch versichern, dass ich diese Mischung, obwohl ich Geschichten und Filme mit zu viel Action eigentlich nicht wirklich mag, einfach nur genial finde! Am liebsten hätte ich gar nicht aufhören wollen zu lesen!

Dazu beigetragen haben aber auch der unaufdringliche Schreibstil, die zu den Protagonisten passende jugendlich angehauchte Sprache und die ständigen Perspektivenwechsel, die die Spannung zu jeder Zeit aufrechterhalten haben.

Ich vermeide es absichtlich zu viel über den Inhalt des Buches zu erzählen, denn ich glaube, jedes weitere Wort über die Geschichte würde zu viel vorwegnehmen und das möchte ich natürlich nicht!

Fazit: Indiana Jones meets Dystopie – eine gewagte, aber umso wirkungsvollere Idee, die mich begeistern konnte!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

244 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"bossman":w=10,"liebe":w=5,"boss":w=5,"erotik":w=4,"sexy":w=4,"vi keeland":w=4,"goldmann-verlag":w=3,"reese":w=3,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"amerika":w=2,"sex":w=2,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"beziehung":w=2

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"halbdämonen":w=1,"caitlyn":w=1,"banphrionsa":w=1

Himmelstochter

Lea Ringpfeil
E-Buch Text
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 29.06.2018
ISBN 9783522621670
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erschienen am 29.06.2018 bei loomlight (Thienemann-Esslinger) für 3,99€

Klappentext: Als Caitlyn den gut aussehenden Aiden trifft, gerät ihr bisheriges Leben aus den Fugen. Er offenbart ihr ein Geheimnis über ihre Herkunft und gesteht ihr seine Bestimmung: Als ihr Protector ist er gekommen, um sie zu beschützen. Gejagt von dunklen Mächten begeben sie sich auf Spurensuche nach Irland, wo Caitlyns Wurzeln liegen. Dabei entwickeln die beiden tiefe Gefühle füreinander. Doch es stellt sich heraus, dass eine Liebe zwischen ihnen nicht sein darf. Während Caitlyn um Aiden kämpft und mehr über die magische Blutlinie, der sie entstammt, erfährt, kommt das Böse immer näher ...


Bisher haben mir die Titelbilder der im Loomlight Verlag erschienen Bücher sehr gut gefallen, so auch dieses hier. Im Verlauf der Geschichte wird schnell klar, worauf Titel und die eigentliche Covergestaltung hinweisen sollen. Beide passen in meinen Augen sehr gut zum Inhalt des Romans und sind gleichzeitig ein absoluter Eye-Catcher.


Das Buch ist der Debütroman der Autorin Lea Ringpfeil, weshalb ich nicht die gleichen Maßstäbe wie bei einem bereits erfahreneren Schriftsteller  anlegen werde. Die Idee der Geschichte ist auf alle Fälle sehr durchdacht. Ich konnte mich ohne weiteres in die neu erdachte Weltordnung hineinversetzen und war nicht zu vielen neuen Begrifflichkeiten zusätzlich zu neu eingeführten Personen ausgesetzt. Das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt! Allerdings merkt man Leas Schreibstil doch immer wieder an, dass er noch nicht hundertprozentig ausgereift ist und noch Luft nach oben besteht. Ab und zu waren es mir in aufeinanderfolgenden Sätzen zu viele Worte, die sich wiederholt haben und zusätzlich klang die ein oder andere Formulierung etwas holprig, aber wie gesagt, das sind Dinge, die sich in kommenden Romanen ändern lassen!

Leider haben mir die in doch recht großer Zahl vorkommenden Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler den Lesefluss erschwert. Dazu kam, dass immer wieder das Setzen von Abschnitten vergessen wurde, sodass zusammenhängende Passagen oft als solche nicht zu erkennen waren. Wirklich schade, aber vielleicht kann das in kommenden Ausgaben behoben werden!

Nach dieser Kritik möchte ich mich aber nochmals den positiven Seiten des Buches zuwenden: die im Roman vorkommenden Personen sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Bei der Figurengestaltung hat die Autorin also alles richtig gemacht! Die für die mitwirkenden Protagonisten gewählten Namen wie Caitlyn oder Aiden waren ein besonderes Highlight ebenso wie das gewählte Setting für die Geschichte. Außerdem war ich zu jeder Zeit gefesselt, da der Spannungsbogen konstant aufrechterhalten werden konnte und die Ereignisse nicht vorhersehbar waren.

Es handelt sich um den ersten Teil einer Reihe, wobei ich nicht weiß, wie viele Teile noch folgen werden! Ich werde Band 2 auf jeden Fall eine Chance geben und bin gespannt, welche Richtung die Geschichte einschlagen wird.

Fazit: Ein Debütroman der vor allem durch seine Figurengestaltung und seinen Spannungsbogen punkten kann. Allerdings sehe ich beim Schreibstil noch Luft nach oben.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Der Anfang zwischen Jetzt und Hier

Cara Mattea
E-Buch Text
Erschienen bei books2read, 15.06.2018
ISBN 9783733711849
Genre: Romane

Rezension:

Erschienen am 15.06.2018 bei books2read für 0,99 € (E-Book)

Klappentext: Leo und Emilia haben so viele Hürden gemeistert und sind nun endlich glücklich vereint. Doch das, was ihre Liebe vervollständigen könnte, erweist sich plötzlich als das, was die beiden voneinander trennt: der Wunsch nach einem Kind. Zwischen den Liebenden tut sich ein Abgrund des Schweigens auf, der unüberwindbar erscheint. Bis sie sich wieder auf das Fundament ihrer Liebe besinnen - auf den Anfang zwischen Jetzt und Hier …

Was soll man zu einem so schönen Cover anderes sagen als "Wow"?! Es vereint die beiden Titelbilder des ersten und zweiten Teils auf sehr harmonische Art und Weise. Die Farbgebung ist ein wahrer Hingucker, die Gestalter haben wirklich alles richtig gemacht.


Einerseits habe ich mich riesig gefreut, dass Cara Mattea ein neues Buch veröffentlicht hat, denn bisher haben mich ihre Werke immer überzeugen können, ebenso auch „Der Anfang zwischen Jetzt und Hier“. Aber andererseits ist dieser Teil der letzte der Reihe rund um Mila und Leo und das macht mich wehmütig, denn mit der letzten Seite gehen die Protagonisten ihrer Wege. Aber wie ich gehört habe, wird das Buch nicht das letzte aus der Feder der Autorin sein!


Cara Mattea hatte mich im Vorfeld schon gewarnt, dass die Geschichte ganz anders sein würde als die vorherigen Bände, auch wenn Mila und Leo weiterhin die Hauptpersonen der Geschichte sind. Zunächst wusste ich nicht so recht, was ich mit dieser Aussage anfangen sollte, aber schon nach den ersten Seiten ist klar, dass die beiden Protagonisten sich in einem ganz neuen Abschnitt ihres Lebens befinden und damit auch ganz andere Themen in den Vordergrund rücken. Waren Teil 1 und 2 noch geprägt vom Kennenlernen und der Krankheit Leos bzw. der Bewältigung des Alltags, hält nun die Familienplanung unverhofft Einzug in ihr Leben.


Ich finde es super, dass Cara Mattea diesen Sprung in ein gänzlich anderes Gebiet wagt und sich besonderer Probleme in der Beziehung zwischen Mila und Leo annimmt, über die man nur selten liest, denn oft enden Bücher nur mit einem Friede-Freude-Eierkuchen-Epilog, in dem das Thema Kinder oft nur kurz angeschnitten wird und alle zufrieden und glücklich sind mit ihrer Elternschaft. Der Weg, den die bei den Protagonisten gehen müssen, ist deutlich steiniger und hat mich einiges an Nerven und Tränen gekostet, aber ich habe jede einzelne Seite der Geschichte in mich aufgesogen und genossen.


Man merkt, dass Mila und Leo sich zwar gewisse Charakterzüge aus den vorherigen beiden Bänden bewahrt, aber sich auch deutlich verändert haben. Ebenso hat sich der Schreibstil der Autorin weiterentwickelt, aber ist sich grundsätzlich treu geblieben. So wird auch in dieser Geschichte zwischen der Perspektive Leos und Milas gewechselt, sodass man ihre Meinung zu bestimmten Problemen, die sich im Verlauf der Story ergeben, sofort aus der Sicht beider Protagonisten erfährt. Wie gewohnt haben es die beiden alles andere als leicht, aber im Gegensatz zu Teil 1 und 2 rückt dieses Mal Mila etwas mehr in Fokus, wo vorher eher die gesundheitlichen Probleme Leos standen. Vor allem das Thema „Adoption“ und Elternschaft im Allgemeinen prägen diese Geschichte und sind in meinen Augen hervorragend umgesetzt.


Wie gewohnt lässt Cara keine Gelegenheit aus, um das Buch mit dramatischen Elementen zu füllen und so blieb mir vor allem am Ende der Geschichte nichts anderes übrig  als Taschentücher neben meinem Lesesessel zu deponieren. Das Ende hat genau meinen Geschmack getroffen und lässt mir als Leserin genügend Spielraum, um mir Leos und Milas weiteren Lebensweg vorstellen zu können!


Fazit: Eine in meinen Augen hervorragende Debüt-Reihe findet ihren Abschluss. Noch einmal darf man mit Mila und Leo ihre Freude,  ihr Glück und ihre Probleme teilen.


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"drogen":w=2,"sucht":w=2,"essstörung":w=2,"liebe":w=1,"london":w=1,"young adult":w=1,"therapie":w=1,"carlsen":w=1,"jugendbücher":w=1,"selbsterkenntnis":w=1,"psychotherapie":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1,"versuchung":w=1,"entzug":w=1,"rausch":w=1

Clean

Juno Dawson , Christel Kröning
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.06.2018
ISBN 9783551583826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erschienen am 28.06.2018 bei Carlsen für 17,99€

Klappentext: Lexi ist reich, cool, ein It-Girl – und heroinsüchtig. Nach einer Überdosis landet sie in der Clarity-Klinik. Ihr Entzug ist hart, die Therapie schier unerträglich, vor allem die Treffen mit den „Mitinsassen“: Aufputschmittel-Junkie Saif, Trans-Mädchen Kendall, Guy mit der Zwangsneurose, Bulimikerin Ruby, Ex-Kinderstar Brady. Doch ausgerechnet diese fünf werden zu echten Freunden. Und Brady vielleicht mehr. Lexi öffnet sich vorsichtig, beginnt ihr zerstörerisches Leben zu hinterfragen. Aber ist ein anderer Weg überhaupt möglich?

Die sechs abgebildeten jungen Menschen auf dem Cover stehen für die Personen, die im Buch mitwirken. Ich weiß nicht so wirklich, ob mir die Auswahl gefällt, vor allem Brady habe ich mir eigentlich ganz anders vorgestellt. Diese Gefahr besteht natürlich immer, wenn man sich für diese Art von Titelbild entscheidet. Allerdings gefällt mir die Farbgebung sehr gut, da das Cover dadurch unscharf wirkt und im weitesten Sinne gesehen dadurch nicht hundertprozentig real, was sehr gut zum bisherigen Leben der Jugendlichen passt.

Geschichten von Juno Dawson waren mir bisher nicht bekannt. Dadurch konnte ich aber vollkommen unvoreingenommen in den Roman starten. Nach nur wenigen Seiten hatte mich die Autorin vollkommen von ihrem Können überzeugt. Die Sprache, die gewählt wurde passte einfach hervorragend zu den Jugendlichen und vor allem zur aufmüpfigen Erzählerin Lexi.

Schonungslos lässt Juno Dawson uns am Entzug und der Bewältigung der anderen psychischen Probleme der mitwirkenden Personen teilhaben. Mehr als einmal dachte ich bei mir, dass ich mich glücklich schätzen kann, bisher nie mit Substanzen wie Extasy, Heroin oder anderen harten Drogen in Kontakt gekommen zu sein. Denn relativ schnell merkt man als Leser, dass das Entgiften ein sehr schmerzhafter und vor allem auch erniedrigender Vorgang ist, aber noch anstrengender das anschließende „Clean“ bleiben ist. Das schwierige Themengebiet psychischer Erkrankungen wurde wirklich hervorragend umgesetzt!

Man bekommt nach und nach Einblicke in das teilweise doch sehr verstörende Leben sechs Jugendlicher, von denen man meint, dass sie durch ihr Geld eigentlich auf der Sonnenseite des Lebens stehen müssten. Aber schnell wurde mir als Leserin klar, dass gerade der Reichtum ebenfalls ein enormes Druckpotential in sich birgt. Die Krankheiten Magersucht, Zwangsstörung oder die verschiedenen Abhängigkeitserkrankungen sind oft nur die Spitze des Eisbergs. Unter der Oberfläche jedes Protagonisten brodelten einige an unausgesprochene Probleme, die sich durch die Psyche Bahn gebrochen haben.

Diese Geheimnisse, die Lexi und Co. Mit sich herumschleppen, wurden nach und nach ans Licht befördert und konnten den Spannungsbogen der Geschichte konstant hoch halten. Was mir natürlich immer gut gefällt ist, wenn eine Liebesgeschichte ebenfalls Platz findet. Allerdings hätte ich sie bei diesem ernsten Themengebiet auch nicht unbedingt vermisst. Bradys und Lexis Annäherung fand ich allerdings zu jeder Zeit stimmig, sie passte zur Ernsthaftigkeit des Romans.

Fazit: Ein wirklich schwieriges Themengebiet wurde in meinen Augen erstklassig umgesetzt. Es war definitiv kein 0815-Roman, sondern beleuchtet das Leben der Jugendlichen schonungslos.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

238 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

"liebe":w=8,"schwester":w=5,"sarina bowen":w=5,"the ivy years":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"new-adult":w=3,"eishockey":w=3,"scarlet":w=3,"bridger":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 29.06.2018 bei LYX für 12,90€

Klappentext: Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Kurzerhand nimmt sie für ihr erstes Semester am College eine neue Identität an. Als sie Bridger McCaulley kennenlernt, lässt dieser ihr Herz sofort schneller schlagen. Doch Bridger hat selbst ein Geheimnis, das er um jeden Preis hüten muss: Weil seine Mutter drogenabhängig ist, versteckt er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim. Und genau das droht aufzufliegen, als die Journalisten, die Scarlet noch immer verfolgen, plötzlich auch Bridger im Visier haben.

Die Gestalter sind sich treu geblieben, sodass man sofort die Zugehörigkeit zur "The Ivy Years"-Reihe erkennen kann. Ich mag das Cover sehr, es sticht ins Auge und macht wirklich einiges her. Vor allem die Farbe der Blumen gefällt mir ausgesprochen gut.

Da ich schon einige Bücher der Autorin gelesen habe, war mir der Schreibstil vertraut. Man merkt allerdings einen deutlichen Unterschied zwischen ihren Liebes- und Young-Adult-Romanen, vor allem bei der Schilderung der Sex-Szenen. Aber nichtsdestotrotz konnte mich ihre Art zu schreiben von Beginn an fesseln und hat mich im Verlauf keine Sekunde gelangweilt. Außerdem sucht man die allseits beliebten Perspektivenwechsel zwischen Scarlet und Bridger in diesem Roman nicht vergebens. Dadurch weiß man als Leser zwar schon ihre Geheimnisse voreinander, aber ich finde, dass die Spannung dadurch nicht verloren geht. Vielmehr ist es leichter ihre Beweggründe zu verstehen, da man nicht die ganze Zeit im Dunkeln tappt, welches Problem die beiden mit sich herumtragen.

Besonders angetan hat es mir die Thematik des Buches. In Band 1 wurde die Drogensucht der Mutter ja bereits angesprochen, dass er daran zu knabbern hat, konnte man allerdings durch seine Vorliebe für Parties und One-Night-Stands nicht wirklich erahnen. Dadurch dass der Fokus aber nun direkt auf ihn gerichtet wird, bekommt man aus nächster Nähe mit, welche Probleme sich daraus ergeben und wie er versucht Herr der Lage zu bleiben. Sein Einsatz für seine kleine Schwester ist bewundernswert! Aber nicht nur Bridger schleppt einiges mit sich herum, Scarlet hat derart große Geheimnisse, dass sie sogar ihren Namen ändert, um endlich wieder ein halbwegs normales Leben zu führen. Schon relativ früh wird klar, dass ihre Familie nicht so bilderbuchhaft ist wie sie nach außen hin erscheint. Dass sie für etwas verurteilt wird, dass sie nicht einmal selbst zu verschulden hat, war für mich kaum zu ertragen.

Aber nicht nur Scarlet und Bridger habe ich in mein Herz geschlossen, sondern auch Lulu seine kleine Schwester hat sich einen Platz darin erkämpft, ebenso wie Andy, Bridgers Nachbar. Nachdem ich Teil 2 beendet hatte, habe ich in Erfahrung gebracht, dass sich Band 3 der Reihe um ihn und eine von Scarlets Zimmernachbarinnen drehen wird. Darauf freue ich mich schon jetzt, denn spätestens nach dieser Geschichte bin ich zum „The Ivy Years“-Fan geworden, nachdem mich Teil 1 noch nicht restlos überzeugen konnte.

Fazit: In meinen Augen hatte das Buch nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte zu bieten, sondern gleichzeitig einen Tiefgang, den man in vielen Romanen dieses Genres häufig vermisst. Damit kann ich dieses Buch jedem New-Adult-Fan wärmstens ans Herz legen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

478 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 148 Rezensionen

"mafia":w=11,"vanessa sangue":w=8,"cold princess":w=8,"liebe":w=6,"palermo":w=5,"erotik":w=4,"lyx":w=4,"dark romance":w=4,"mord":w=3,"liebesroman":w=3,"rache":w=3,"verrat":w=3,"leidenschaft":w=3,"cosa nostra":w=3,"mafiafamilie":w=3

Cold Princess

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304369
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

287 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"tnt":w=5,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"liebe":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"tod":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"firsts reihe":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"liebe":w=3,"sekte":w=3,"styx":w=3,"tillie cole":w=3,"hades hangmen":w=3,"erotik":w=2,"glaube":w=2,"biker":w=2,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"kampf":w=1,"gewalt":w=1,"entführung":w=1

Hades' Hangmen - Styx (Hades-Hangmen-Reihe 1)

Tillie Cole
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.06.2018
ISBN 9783736308114
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erschienen am 07.06.2018 bei LYX für 3,99€

Klappentext: Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!


Ich muss leider gestehen, dass mich vor allem das Titelbild eher davon abgehalten hat, das Buch näher in Augenschein zu nehmen. Das Tattoo auf dem Rücken wirkt so unecht und der Schriftzug gefällt mir gar nicht. Der Untertitel "Styx" wiederum passt für mich deutlich besser zur Rückenansicht von River. Allerdings muss man dem Cover zu Gute halten, dass sofort klar wird, welches Genre das Buch bedient.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir ausgesprochen gut. Bisher habe ich noch kein Buch von Tillie Cole gelesen und bin ohne große Erwartungen an die Leseprobe und an den eigentlichen Roman herangegangen. Viel besser hätte der Einstieg in die Geschichte kaum sein können - von der ersten Seite an war ich so gefesselt, dass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte! Schon die ersten Kapitel waren zu jeder Zeit flüssig und absolut spannend geschrieben! Sehr gut war, dass man durch das Glossar zu Beginn schon einen Überblick über die Strukturen innerhalb der beiden Gruppierungen erhalten hat. Das hat mir das Verständnis deutlich erleichtert.

Auch in diesem Buch gibt es einen Wechsel der Perspektiven zwischen Salome (Mae) und River (Styx). Mir gefielen die Dynamik zwischen den beiden und die Darstellung der gegensätzlichen Welten, in denen die Protagonisten aufgewachsen sind. Die Themen „Sekte“ und „Outlaw Motorcycle Gang“ haben mir zugesagt. Die Umsetzung entsprach zwar nicht zu jeder Zeit meinem Geschmack, allerdings konnte ich mich sehr gut in die handelnden Personen hineinversetzen. Die Ausdrücke, die Tillie Cole Mae und Styx, ebenso wie seinen Gang-Mitgliedern in den Mund gelegt hat, haben definitiv zu den Figuren gepasst. Man bekam einen guten Eindruck vom Leben in einer religiösen fanatischen Vereinigung und wie schwer es sein kann, diese zu verlassen. Die Beschreibungen der dortigen Vorgänge, genauso wie die bei den Hades Hangmen waren teilweise brutal und ziemlich blutig, aber durchaus stimmig.

Die Idee den Anführer eines Motorrad-Clubs stottern bzw. stumm sein zu lassen, fand ich genial! Seine Durchsetzungskraft konnte ich nur bewundern. Außerdem finde ich die Gebärdensprache wirklich faszinierend muss ich sagen.

Im Verlauf bekommt man einen guten Eindruck, wie die Geschichte um die Hades Hangmen sich weiterspinnen wird. Das Ende ist zwar in gewisser Form abgeschlossen gestaltet, allerdings werden gewisse Informationen über die mögliche weitere Handlung preisgegeben und ein Ausblick über die möglichen Paarungen zwischen den vorkommenden Personen gegeben. Es bleibt also spannend und freue mich schon auf die kommenden Romane der Autorin!

Fazit: Dieser Roman ist nichts für schwache Nerven, die Handlung ist teilweise ziemlich brutal. Allerdings gefiel die Thematik, die behandelt wird und deren Umsetzung ausgesprochen gut! Es gab zwar kleinere Schwächen, aber die sinnlichen Momente haben dem Roman an Schärfe genommen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"kein prinz für riley":w=1,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"new-adult":w=1,"anna katmore":w=1

Kein Prinz für Riley (Grimm war ein Bastard 1)

Anna Katmore
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.05.2018
ISBN B07CKBLCS1
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

954 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 195 Rezensionen

"mona kasten":w=14,"save you":w=12,"liebe":w=10,"new-adult":w=9,"maxton hall":w=6,"freundschaft":w=5,"young adult":w=5,"oxford":w=4,"familie":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"monakasten":w=3,"james beaufort":w=3,"ruby bell":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erschienen am 25.05.2018 bei LYX für 12,90 €

Klappentext: Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen -

Glamour - das ist das erste Wort, das mir einfällt, wenn ich die Cover der Maxton-Hall-Reihe ansehe. Daran führt im Buchladen beim besten Willen kein Weg vorbei. Nachdem ich jetzt das E-Book gelesen habe, konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir das Taschenbuch geleistet, einfach nur, um es in meinem Regal zu betrachten.

Da es sich bei den drei Teilen um eine zusammenhängende Geschichte handelt, ist das Lesen von "Save me" ein Muss, um die Erzählung nachvollziehen zu können. Mona Kasten fackelt nämlich nicht lange, sondern setzt mit Band 2 genau dort an, wo der ziemlich gemeine Cliffhanger des ersten Romans uns Leser zurückgelassen hat.

Am Schreibstil habe ich überhaupt nichts zu kritisieren. Monas lockerer Erzählstil konnte mich wieder einmal packen und hat mich durch die Handlung fliegen lassen. An nicht einmal einem Tag habe ich das  Buch beendet. Der Drang zu erfahren, wie es mit Ruby und James weitergeht und ob die beiden sich noch einmal zusammenraufen können nach einem solchen Vertrauensbruch, hat mich fesseln können.

Band 2 erzählt aber nicht nur die Geschichte zwischen Ruby und James, sondern dieses Mal kommen auch andere Charaktere zu Wort. Aus der Perspektive von Lydia und Ember gewisse Passagen zu lesen, hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen. Manchmal hatte man fast den Eindruck, als ob in den "Nebenhandlungen" mehr passieren würde. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass Ruby und James immer wieder das gleiche erzählen, immer wieder die gleichen Phrasen benutzen und immer wieder mindestens einer der beiden in Tränen ausbrechen würde. Mir fehlte James unbändiger Wille seine Ruby zurückzuerobern, wie es im Klappentext angedeutet worden war

Für meinen Geschmack hätten Alistair und Kesh ein wenig mehr Raum bekommen können. Jeder andere Handlungsstrang wurde ausführlicher erzählt, als die sich möglicherweise entwickelnde Beziehung zwischen den beiden Jungs.

Man hatte irgendwie das Gefühl, dass es zum Teil nur um die Planung von unterschiedlichen Festivitäten ging. Insgesamt wurden bereits vier Bälle bzw. Wohltätigkeitsveranstaltungen in Maxton Hall abgehalten. Natürlich ist es der Job von Ruby diese Feiern zu planen, aber mal abgesehen davon ist gefühlt gar nicht viel passiert. Ich hoffe, dass sich das in Band 3 ändern wird!

Das Ende habe ich in dieser Form nicht kommen sehen. Natürlich war klar, dass bei drei Teilen kein Friede-Freude-Eierkuchen-Schluss zustande kommen würde, aber mir war es fast schon eine Spur zu viel Dramatik. Aber das Bedürfnis Band 3 auf der Stelle zu lesen, wurde damit auf alle Fälle geweckt.

Fazit: Auch wenn Teil 2 mich nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte, fiebere ich nach einem Cliffhanger der Extraklasse definitiv auf das Finale der Maxton-Hall-Reihe hin.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

117 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"victorian rebels":w=3,"mein schwarzes herz":w=3,"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"schottland":w=2,"lyx":w=2,"highlands":w=2,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"kinder":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"verbrechen":w=1,"strand":w=1

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306943
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"fantasy":w=5,"c.s. pacat":w=3,"liebe":w=2,"homosexualität":w=2,"sklaverei":w=2,"die prinzen":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"erotik":w=1,"kampf":w=1,"drama":w=1,"verrat":w=1,"intrigen":w=1,"romance":w=1,"könig":w=1

Die Prinzen

C.S. Pacat , Viola Siegemund , Melike Karamustafa
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453318205
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"ilsa madden-mills":w=1,"#hotenglish-'#verbotenwild #netgalleyde":w=1

Hot English - verboten wild

Ilsa Madden-Mills , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498138
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Erschienen am 04.06.2018 bei Mira Taschenbuch für 8,99€ (E-Book)

Klappentext: Bewaffnet mit einer Flasche Tequila stürzt sich Studentin Remi Montague ins Londoner Nachtleben, um ihren Liebesfrust zu vergessen. Dabei trifft sie ausgerechnet auf Dax. Auch dieser britische Bad Boy hat ihr vor Jahren das Herz gebrochen. Seither macht sie einen Bogen um ihn. Denn er ist einfach zu sexy. Zu gefährlich. Zu viel von allem. Nur will ihr Körper das dummerweise in dieser wilden Partynacht nicht hören.

Das vor sich hin lächelnde, kuschelnde Paar auf dem Cover passt zwar irgendwie nicht so ganz zum Titel und Untertitel der Geschichte, aber vermittelt eine entspannte, fast schon gelöste Atmosphäre, die zwischen den beiden Personen herrscht. Großes Plus für mich ist, dass die Haarfarben zu den im Buch beschriebenen passen und ich mir Remi und Dax in etwa so vorstelle wie sie auf dem Titelbild zu sehen sind.

Es handelt sich um den zweiten Teil der „Dirty English“-Reihe. Während sich Band 1 noch um Declan drehte, wird jetzt Dax in den Vordergrund gerückt. Ich hatte zwar das erste Buch gelesen, aber das war schon mindestens ein Jahr her, weshalb ich praktisch ohne Vorkenntnisse in die Geschichte gestartet bin. Trotz dieser Tatsache hatte ich keinerlei Probleme dem Roman zu folgen. Ich kann also mit gutem Gewissen sagen, dass keinerlei Vorwissen von Nöten ist, um sich zurecht zu finden. Allerdings spielen Declan und Elizabeth aus Teil 1 nochmal eine kleine Rolle, ohne jedoch zu viel über das vorherige Buch zu verraten, falls man Blut geleckt hat und doch noch den ersten Band lesen möchte.

Insgesamt gefiel mir die Art und Weise wie Autorin Ilsa Madden-Mills die Geschichte rund um Dax und Remi aufgezogen hat. Sie zaubert zwar keine gänzlich neuen Themen aus ihrem Schriftsteller-Zauberhut, konnte mich aber dennoch durch ihren Plot bei Stange halten. Manchmal verhielten sich ihre Protagonisten zwar etwas naiv, aber dennoch konnte ich ihre unterschiedlichen Probleme nachvollziehen und bis zu einem gewissen Punkt auch auf mich selbst übertragen. Störend waren für mich allerdings die immer wieder vorgekommenen Schreibfehler und die ein oder andere etwas fragwürdige Übersetzung, die meinen Lesefluss vor allem zu Beginn ins Stocken gebracht haben.

Wie bei vielen Liebesromanen üblich, wurde der Roman aus Sicht beider Hauptpersonen erzählt. Dadurch konnte ich mich sehr gut mit Remi und Dax identifizieren. Vor allem Remi konnte sich mit ihrem doch eher unkonventionellen Auftreten in mein Herz stehlen. Dax wiederum war der typische Bad Boy, wobei man nicht jedes Klischee auf ihn anwenden konnte. Vor allem hat es mir gefallen, dass das Thema Autismus etwas Raum gewonnen hat durch die Einführung von Remis Bruder Malcom.

Da in diesem Buch immer wieder Spider (Dax und Declans Cousin) erwähnt wurde, könnte ich mir vorstellen, dass es in Zukunft noch einen weiteren Band über diesen jungen Mann geben wird. Wir dürfen gespannt sein. Band 1 und 2 haben mich definitiv nicht abgeschreckt!

Fazit: Für mich ein prickelnder Liebesroman mit dem gewissen Etwas.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"leben":w=1,"seele":w=1,"sein":w=1,"augenblick":w=1,"körperwanderung":w=1

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan , Martina Tichy , Adam Nümm
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 27.03.2014
ISBN 9783839840610
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke , Julian Greis , Paul Grote
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 26.02.2016
ISBN 9783867425636
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

68 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"a court of frost and starlight":w=2,"liebe":w=1,"highfantasy":w=1,"sequel":w=1,"sarah j. maas":w=1,"feyre":w=1,"nesta":w=1,"rhysand":w=1,"high lord of the night court":w=1

A Court of Frost and Starlight (A Court of Thorns and Roses)

Sarah J. Maas
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury YA, 01.05.2018
ISBN 9781408890325
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"gefühl":w=1,"erotisch":w=1,"lyx":w=1,"millionär":w=1,"erotischer roman":w=1,"erotikroman":w=1,"netgalley":w=1,"katy evans":w=1,"wenn du mich loslässt":w=1,"ladies man":w=1

Ladies Man - Wenn du mich loslässt

Katy Evans , Michaela Link
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306875
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Erschienen am 27.04.2018 bei LYX für 8,99€ (E-Book)

Klappentext: Seit Gina von ihrer ersten großen Liebe verletzt wurde, will sie nie wieder einem Mann vertrauen. Nur ihr bester Freund Tahoe Roth schafft es, hinter Ginas Fassade zu blicken. Sich auf ihn einzulassen, wäre jedoch mehr als riskant. Denn der attraktive Milliardär ist ein Herzensbrecher, wie er im Buche steht. Und doch existiert in beiden eine Leere, die nur der andere zu füllen vermag ― auch wenn der Verstand sie warnt -

Der junge Mann auf dem Titelbild ist als Eye-Catcher sehr gut geeignet. Er strahlt ein gewisses Maß an Sexappeal aus und ist gar nicht so weit von meiner Vorstellung von Tahoe entfernt. Allerdings wirken seine Haare etwas zu dunkel, könnte aber auch an der schwarz-gräulich-weißen Farbkonstellation liegen.

Da es einige positive Stimmen aus meinem näheren Freundeskreis zu diesem Buch gegeben hat, wollte ich der Geschichte eine Chance geben. Von der Autorin selbst hatte ich schon einige Romane durch den LYX-Verlag zumindest optisch wahrgenommen, allerdings noch keines ihrer Werke gelesen. 

Dass es sich bei "Ladies Man" um eine Art Spin-Off der "Saint"-Reihe handelt, war in meinen Augen nicht wirklich aus dem Klappentext hervorgegangen. Da das Buch einen etwas unvermittelten Einstieg hat, der sich vermutlich mit den Vorkenntnissen aus den bisherigen Teilen leichter gestaltet hätte, wäre ein etwas eindeutigerer Klappentext hilfreich gewesen. Allerdings werden einige Szenen, die sich bereits zwischen Tahoe und Gina abgespielt haben, nochmal als eine Art Rückblende erzählt, sodass man schnell versteht, wie sie sich einander bereits auf eine doch recht innige Art kennengelernt haben.

Die Bezeichnung als "bester Freund" im Klappentext finde ich etwas irreführend, denn zu Beginn des Buches sind die beiden höchstens voneinander angezogen und entwickeln erst im Verlauf der Geschichte eine innige Freundschaft.

Den Schreibstil bzw. die Übersetzung fand ich teilweise etwas anstrengend. Manchmal bestanden Kapitel nur aus einer Aneinanderreihung von alltäglichen Ereignissen ohne wirklich Gefühle zu vermitteln oder die Handlung entscheidend weiter zu bringen. Andererseits waren mir die Gedankengänge und Unterhaltungen ab und an zu sprunghaft, sodass ich nicht immer gleich verstanden habe, um was es eigentlich ging. Außerdem war mir die Handlung leider eine Spur zu vorhersehbar.  

Insgesamt war die Geschichte ganz nett, aber umgehauen hat sie mich nicht. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen an Tahoe und Gina. Mir hat das gewisse Etwas, der "Wow"-Effekt gefehlt! So war es eine netter Liebesroman für Zwischendurch, aber nicht mehr!

Fazit: Nicht schlecht, aber die Geschichte war für mich teilweise zu sprunghaft - das gewisse Etwas hat gefehlt

  (5)
Tags:  
 
343 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.