RicardoEff

RicardoEffs Bibliothek

76 Bücher, 46 Rezensionen

Zu RicardoEffs Profil
Filtern nach
76 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mit deinen Händen - In dein Herz

Susan Laine , Kathrin Weisenfels
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783958230309
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Weil du mir die Sterne zeigst. Männerherzen schlagen schneller (Gay Romance, schwuler Roman)

Tommy Herzsprung
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei Tommy Herzsprung, 27.11.2016
ISBN 9783960320418
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schweden, krimi, andreasson, reihe, spannung

Tod in stiller Nacht

Viveca Sten , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.04.2016
ISBN 9783462049022
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.146)

1.948 Bibliotheken, 58 Leser, 6 Gruppen, 302 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendamt, jugendgewalt, schwul, coming of age, coming out

Kristallscherben

Svea Lundberg
E-Buch Text: 158 Seiten
Erschienen bei dead soft verlag, 18.12.2016
ISBN B01MXZVBBH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Felix und Jannis sind jetzt zwei Jahre zusammen und dabei sich endlich ihre erste gemeinsame Wohnung zu mieten. Alles wäre im grünen Bereich, wenn Felix nicht einen neuen Fall von einer Kollegin beim Stuttgarter Jugendamt übernehmen müsste. Lucas, genannt Luke, ist ein ziemlich aggressiver 16-jähriger Heimbewohner, der Felix' Arbeitsalltag und auch noch dessen Privatleben mit Jannis auf den Kopf stellt. Als Felix erkennt, welche Probleme Lukas wirklich mit sich herumschleppt, begeht der Junge bereits einen folgenschweren Fehler ...

Felix ist ein warmherziger Typ, der sich als Sozialarbeiter um seine Schützlinge mit Herz und Verstand kümmert. So auch um Luke, für die er wieder alle Hebel in Bewegung setzt, um für ihm eine eigene Wohung zu besorgen. Seine Beziehung zu Jannis ist inzwischen innig und gefestigt. Auch Jannis weiß was er an Felix hat. Beide sind ineinander verliebt und genießen ihr gemeinsames Leben. Felix beste Freundin und Mitbewohnerin Anni sorgt wieder mit ihrer erfrischenden Direktheit dafür, dass sich Felix einen klaren Blick auf die Dinge behält. Auch was aus der kleinen Amelia aus dem ersten Buch "Kristallschnee" geworden ist erfährt man. Gelungen sind erneut die sehr realistischen Schilderungen der Polizeieinsätze und das Handeln des Jugendamtes.

Die Geschichte "Kristallscherben" von Svea Lundberg hat mir richtig gut gefallen, wieder genauso toll und packend wie das erste Buch. Es ist nicht zwingend notwendig dieses gelesen zu habe, doch da es auch sehr gut ist kann ich es nur wärmstens empfehlen. Ich konnte mich auch in diese Geschichte schnell hineinversetzen und fand die Handlung spannend und interessant. Der Schreibstil der Autorin ist zudem sehr flüssig und gefühlvoll. Da kann man sich schon auf ein womöglich weiteres Buch über Jannis und Felix freuen. Beide Protagonisten sind einfach total sympathisch und auch in Luke konnte ich mich trotz seiner vielen Ausraster hineinfühlen. Schön war, dass auch in dieser Story Homosexualität wieder akzeptiert wurde und Schwulenfeidlichkeit keine Rolle spielte. So konnte sich alles um die beiden Männer und Lukes Schicksal drehen. Die romantische Liebe von Felix und Jannis spielt natürlich auch eine wichtige Rolle. Eine gehörige Portion Erotik ist auch dabei. Felix bleibt mein persönlicher Favorit, da er ein sehr lieber Typ ist. In seine Gedanken- und Gefühlswelt konnte ich mich am Besten hinein versetzen. Von Jannis erfährt man diesmal etwas mehr als im ersten Buch. Er ist aber nach wie vor ein eher verschlossener Typ. Insgesamt ist Kristallscherben ein sehr gelungener Roman, den ich in zügig gelesen habe und wirklich empfehlen kann. Für mich klare fünf Sterne.

  (0)
Tags: coming of age, coming out, jugendamt, jugendgewalt, liebesgeschichte, schwul   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay-romance, schwul, coming off age, coming out, liebesgeschichte

Aufgetaut: Gay Romance

Regina Mars
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei null, 18.12.2016
ISBN B01NCNIV45
Genre: Sonstiges

Rezension:

Henrik oder besser Henry, kommt in den idyllischen Wintersportort Ebernau mit einem Rucksack voller Geld. Um sich von seinen Sorgen abzulenken schmeißt er eine Party nach der anderen. Dann trifft man ihn meist angetrunken mit zwei Mädchen im Arm an. Henry hat am Hang das hübsche Chalet gemietet, in dem er mit seiner Familie vor Jahren bereits Urlaub machte. Er kommt damit bei Urlaubern wie Einheimischen super na, weil er so cool ist. Doch cool ist er gerade deshalb, weil er nach dem Unfalltod seiner Eltern und seines kleinen Bruders gar nichts mehr fühlt und dem entsprechend psychisch instabil ist. Der Ortsteil der einheimischen Bevölkerung liegt unten im Tal. Hier wohnt Nils, der sich daheim um seine drei Geschwister kümmert, während seine Mutter mit ihrem Gipsbein wenig tun kann. Da er dringend einen Job braucht, müsste ihm das von Nils Freund Moritz vermittelte Angebot, Henrys Skilehrer zu werden, eigentlich gerade recht kommen. Doch Nils kann "die da oben" gar nicht ausstehen. Schon beim ersten Treffen fliegen die Fetzen und Nils weist Henry brüst ab. Erstaunlicherweise lässt sich Henry davon aber nicht beirren und schon am nächsten Tag trifft er Nils als Kellner in der Gaststätte an, als er zu Mittag essen will und bittet ihn erneut um seine Hilfe. Dort eskaliert die Situation schnell wieder und Nils rastet aus, was Wirtin Marie zu seinem Rausschmiss bewegt. Henry ist hartnäckig und besucht Nils zu Hause bei seiner Familie und Bietet ihm ein fettes Gehalt als Skilehrer. Darauf droht Nils über ihn herzufallen, weil er ein perverser Schwuler sei und sich bei Henry nicht zurückhalten könne. Das geht dann vollkommen nach hinten los, denn Henry hat jetzt so richtig Feuer gefangen. Als beide von einem heftigen Schneesturm überrascht werden und sich in Hernrys Chalet retten, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Henrik ist alles andere als ein cooler, oberflächlicher junger Mann. Vielmehr ist er verletzlich und mitfühlend. Er versucht seine Gefühle einzufrieren, um sich vor dem tiefen Schmerz des Verlustes zu bewahren. Nils dagegen ist liebenswerter, kantiger und überzeugender Mensch, den man einfach gern haben muss. Als er sich schließlich auf Henry einlässt, erkennt dieser sehr bald, dass er mit seiner Gefühlskälte auch alle schönen Dinge aus seinem Herzen verbannt. Henry, Nils und dessen etwas chaotische Familie Winter mit den Geschwistern Marc, Josh und Shirley sowie Mutter Jennifer, schließt man sofort ins Herz. Im Verlauf der Story begegnet der Leser zudem der schrulligen Detektivin aus „Funkenflut“.

Regina Mars hat ihre Geschichte wieder Witzig, jugendlich flott und flüssig geschrieben. Die Story bietet einige kleine Überraschungen und bleibt damit spannend bis zum Schluss. Auch einige zuckersüße sowie sehr romantische Episoden sind diesmal dabei. Die Autorin beschreibt zwei sehr unterschiedliche Protagonisten, die beide ihre Lasten zu tragen haben und schließlich mit einigen Umwegen zusammen finden. Das Cover gefällt mir wieder super. Es ist so süß. Insgesamt eine wunderschöne, heitere und leichte Wintergeschichte, ein weiteres Gay-Romance-Highlight, absolut lesenswert. Ich freue mich schon auf die von Regina Mars geplanten Bücher über Nils Geschwister.

  (0)
Tags: coming off age, coming out, gay-romance, liebesgeschichte, schwul   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

tolle geschichte, intrigen, gay-romance, rebellen, gay romance

Rebellen lieben leidenschaftlich. Männerherzen schlagen schneller (Gay Romance, schwuler Roman)

Tommy Herzsprung
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Tommy Herzsprung, 06.10.2016
ISBN 9783960320388
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ben kommt aus Schottland, wo er sein Studium abgebrochen hat, um in London neu anzufangen. Schon kurz nachdem er in London angekommen ist, lernt er Jordan kennen. Er wacht nämlich nach einem Filmriss auf dem Teppich in dessen Zimmer in einem Luxushotels auf. Auf Jordan fährt Ben total ab und hat auch spontan Sex mit ihm. Ben weiß zu dieser Zeit nicht mit wem er es zu tun hat. Da Jordan aber wegen seiner Profifußballkarriere eine Fassade mit Freundin aufrecht erhält, aber eigentlich auf Männer seht, geht Jordan schnell seiner Wege. Ben kann ihn nur noch nach einem Job fragen, den er dringend braucht. Jordan gibt ihm den Tipp sich an einen Puppy Turner zu wenden, der Sicherheitspersonal sucht. Dessen Telefonnummer bringt ihm schließlich tatsächlich einen Vertrag, der ihn dann auch unerwartet schnell in Jordans Nähe bringt, denn er arbeitet für dessen Freundin Melody. Und damit beginnt eine Achterbahnfahrt von Intrigen, Geheimnissen und schließlich der Kampf um Jordans und Bens Liebe.

Ben ist ein sehr emotionaler und aufgeweckter junger Mann der es problemlos schafft stets in ziemlich schwierige Situationen zu geraten. Jordan ist wirklich wunderbar. Ist er zunächst etwas gefühlskalt, so zeigt er später dafür seine sentimentale und gefühlvolle Seite umso mehr. Dann zeigt er sich als treuer und guter Freund. Aber zu seinem schwul sein steht er nach außen hin nicht. Er hat eine Fassade für die Öffentlichkeit errichtet. Nur Ben und wenigen Freunden gegenüber ist er offen. Dennoch tut er alles für seine Freunde und seine Schwester. Beide Männer sind ziemlich sympathische Typen. Besonders gut gefallen hat mir aber Jordans obercoole Schwester Beth. Sie läuft im Gothik-Look herum und singt in einer Band. Natürlich steckt auch da noch mehr dahinter.

Die Story ist sehr spannend geschrieben. Es geht neben der Liebe zwischen Ben und Jordan auch um heiße Eisen, wie Homophobie im Profifußball, Schwulenhass und Tabus in Islamischen Ländern, hier den Malediven. Daneben spielen Intrigen zwischen Mannschaftskameraden, Depressionen und eine Scheinehe eine Rolle. Das alles ist in eine sehr schöne sowie spannende Geschichte eingebaut, in der auch Humor, einiges an Erotik und natürlich auch Gefühle nicht zu kurz kommen. Tommy Herzsprung schreibt sehr flüssig und spannend. Die Story hat mich absolut gefesselt, denn sie ist alles andere als vorhersehbar. Es gibt viele spannende Wendungen und richtige Aha-Erlebnisse. Langweilig wird es also nie. Dazu zwei glaubwürdige und authentische Hauptfiguren. Auch die Nebenfiguren sind spitze beschrieben. Einmal angefangen, habe ich die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen. Die Mischung aus Liebesroman, Erotik, Krimi und Action hat mir sehr gut gefallen. Das Buchcover finde ich auch sehr ansprechend. Fazit: Ein sehr gutes Erstlingswerk das ich gerne weiterempfehle. Auf jeden Fall ein kurzweiliges Lesevergnügen. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten des Autors.

  (0)
Tags: gay romance, homophobie, intrigen, liebesgeschichte, profi-fußball, schwul   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Doppelaxel ins Glück

Kay Monroe
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei null, 01.11.2016
ISBN B01M8QJ04V
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, schwul, coming of age, coming out, liebesgeschichte

Zu ihm: Gay Romance

Regina Mars
E-Buch Text: 134 Seiten
Erschienen bei null, 31.05.2016
ISBN B01GGM7UM6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Noel ist everybodys Darling und kann es daher einfach nicht fassen, dass ausgerechnet der Neue im Fußballteam ihn einfach ignoriert. Victor, den er, um ihn zu ärgern, nur Vicky nennt, ist in seinen Augen ein absolut arroganter Idiot. Beide liefern sich ein regelrechtes Duell als Beste Spieler des Teams und um den begehrten Platz im Sommertrainingscamp, für besonders begabte Spieler, in Karlsruhe. Genau dahin möchte Noel fahren, um seinem Intimfeind mal so richtig die Meinung zu geigen, oder sowas in der Richtung jedenfalls. Er bekniet daher seine beste Freundin Sarah ihn die kurze Strecke dorthin zu bringen. Doch so schnell wie gedacht geht es nicht. Vielmehr wird der vermeintlich kurze Trip zu einer mehrtägigen Odyssee durch halb Süddeutschland. Ein Unglückliches Ereignis jagt das nächste, insbesondere wenn beide mit den Unbillen des Bahnfahrens in Deutschland konfrontiert werden und dann nach Mitternacht in einem Bahnhof mitten in der Prärie stranden. Da es nun mal viel länger als geplant dauert, nutzen beide die Gelegenheit mal in Ruhe miteinander zu reden und die Erlebnisse der jüngsten Zeit zu reflektieren. Dabei wird Noel so einiges klar ...

Noel ist ein selbstbewusster und in sich ruhender junger Mann, den eigentlich nichts aus der Fassung bringen kann. Daher trägt er es relativ gelassen, dass sich auf der Fahrt nach Karlsruhe scheinbar alles gegen ihn verschworen hat. Dennoch ist er immer mehr verwirrt je länger der Trip dauert, je besser er seine Gefühle ergründet. Victor ist ein Scheidungskind und trägt noch immer am Sorgerechtszwist seiner Eltern. Mehr als er sich selbst eingesteht. Er hat es gelernt nach außen eine coole Fassade zu zeigen, während in seinem Innern ein etwas unsicherer, aber einfühlsamer Charakter schlummert. Victor ist sich klar, dass er schwul ist, aber niemand soll das merken, schon gar nicht Noel. Auch Sarah verändert sich auf dieser Reise. Allerdings geht diese Wandlung vom rosaroten Girlie zum Naturmenschen etwas zu schnell, um glaubwürdig zu sein. Aber Sarah ist schon ziemlich sympathisch beschrieben und sie scheint am Ende der Geschichte auch glücklich zu sein.

Die Reise von Noel und Sarah zu Victor ist schön zu lesen und in dem von Regina Mars gewohnt flüssigen und frischen Stil sowie mit flotten Dialogen, unerwarteten Wendungen und einigen Szenen zum Schmunzeln, geschrieben. Da es ein eher kurzer Roman ist, sind die Hauptfiguren nicht so detailliert herausgearbeitet. Trotzdem ist es ein sehr unterhaltsames Roadmovie, die sehr humorvoll und interessant eine Reise zu sich selbst skizziert. Denn Noel braucht diesen Trip, um sich und seine Gefühle für Victor vor Augen zu führen und sich dessen gewahr zu werden. Am Ende wäre es jedoch schön gewesen noch mehr darüber zu lesen, wie Freunde und beider Familien mit deren unerwartetem Outing umgehen. Die Liebesgeschichte ist stimmig,gefühlvoll und romantisch. Für meinen Geschmack wäre aber noch ein wenig mehr Gay Romance für die Story gut gewesen. Insgesamt eine sehr gelungene und kurzweilige Geschichte die auch ein Happy End hat.

  (0)
Tags: coming of age, coming out, gay romance, liebesgeschichte, roadmovie, schwul   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, weihnachtsgeschichte, schwul, minnesota, liebesgeschichte

Winterfunke

Heidi Cullinan , Jilan Greyfould
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Verlag, 20.01.2016
ISBN 9783958230361
Genre: Romane

Rezension:

Im ersten Teil "Winterkuss" der Minnesota-Christmas-Triologie lebten die drei bärtigen Holzfällerfreunde Marcus, Paul und Arthur noch zusammen in Arthurs Jagdhütte. Vor einem Jahr kam Marcus dann mit dem schwulen Stylisten Frankie zusammen. Beide zogen in Logan in ein Haus. Inzwischen ist auch Paul ausgezogen, der mit Arthur eine Sexbeziehung hatte. Arthurs Mutter Corrina nimmt die Sache für ihren bärtigen, rothaarigen, eher kleinen und muskulösen 39-jährigen Sohn in die Hand. Da sie ohnehin dabei ist Geld für die örtliche Bibliothek einzusammeln, verbindet sie eine geplante Benefiz-Aktion damit, Arthur mit dem Leiter der Bibliothek zu verkuppeln. Gabriel könnte doch der ideale Partner für Arthur sein. Er ist zwar groß, dünn und braunlockig - also ganz anders als Arthur. aber schwul und einsam. Gabe soll bei einer Weihnachtsschlittenfahrt den Elf darstellen und Arthur den Weihnachtsmann. Beide sind ganz und gar nicht begeistert davon und versuchen um jeden Preis wieder aus der Nummer heraus zu kommen. Ein Streit zwischen den beiden Männern endet schließlich im Bett, wovon beide dann doch ziemlich angetan sind. Gabriel hat die Bibliothek richtig in Schwung gebracht, vor allem für Kinder, die seine tägliche Vorlesestunde begeistert besuchen. Arthur restauriert den Schlittenn und will jetzt plötzlich alles für das Event tun. Beide Männer verlieben sich, aber so ganz will es noch nicht in ihre Köpfe und daher wirbt Arthur geduldig um Gabe.

Arthur ist gar nicht der Typ für Dates und Essen gehen. Er ist schon eher ein etwas ruppiger Kerl. Zum Softie wird er in der Geschichte nicht, aber er erkennt seine eigenen Gefühlsverwirrungen und erlebt seine erste richtige Liebe. Leider zeigt die ihm eine Weile die kalte Schulter und Arthur reflektiert in dieser Zeit auch sein Verhalten in Bezug auf Paul, mit dem er doch sehr lange Zeit irgendwie zusammen war. Eigentlich dachte er er wäre mit seinem Leben zufrieden. Seine Mutter Cory ist ein richtiger Sturkopf. Aber so schafft sie es beharrlich die beiden Männer zusammen zu bringen. Gabriel ist eher überängstlich und etwas neurotisch, was ihn bislang daran hinderte eine Beziehung einzugehen. Arthur erkennt schließlich, dass er Gabriels Locken schön findet und total auf seine langen Beine steht. Gabriel merkt, dass Arthur eben grober Klotz ist und ihn für seine Sehnsüchte nicht verurteilt. Es ist eine ruhige und schöne Geschichte über zwei Männer die lernen, dass es doch jemanden gibt bei dem sie sich Zuhause fühlen. Ohne viel Drama durch Dritte. Einfach der Versuch sich seinen Sehnsüchten zu stellen und Mutig zu sein und das Leben anzunehmen.

Gabriels Liebe für Bücher ist wunderbar. Sehr rührend ist Gabriels Vorlesestunde, bei der er selbst, Arthur sowie dessen Neffe Thomas Puppen mitbringen und Gabriel allen männliche und weibliche Rollenklischees vor Augen führt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Auch das Liebespaar ist sehr intensiv und innig geschildert. Mit dem BDSM kann ich selbst wenig anfangen, es ist jedoch gut dargelegt, was in den beiden Protagonisten dabei vorgeht. Ebenfalls schön war, dass wir Einblicke bekommen, wie es mit Frankie und Marcus weiterging. Dieser Teil kommt nicht ganz an den ersten Teil heran, dennoch hat Heidi Cullinan wieder eine tolle, heitere Geschichte zu Papier gebracht. Das Cover finde ich perfekt und absolut passend. Insgesamt eine unterhaltsame und schön romantische Liebesgeschichte. Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags: gay romance, liebesgeschichte, minnesota, schwul, weihnachtsgeschichte   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Winterfeuer

Heidi Cullinan , Uta Stanek
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Verlag, 15.02.2016
ISBN 9783958230385
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Blechdose

Kim Fielding
E-Buch Text: 229 Seiten
Erschienen bei Dreamspinner Press, 08.09.2014
ISBN 9781632166746
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gay romance, schwul, liebesgeschichte, taubheit

Aus der Stille

Susan Laine , Kathrin Weisenfels
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783958230644
Genre: Romane

Rezension:


Nachdem Polizist Jordan Waters angeschossen worden war, hat er nicht nur seine Dienststelle sondern auch gleich die Stadt gewechselt. Nach seinem kompletten Neuanfang in Washington DC hat er noch weniger Freunde als zuvor, denn Jordan hält durch seine direkte und offene Art seine Mitmenschen auf Abstand. Sein neuer Partner Kevin Thompson lädt ihn nach einiger Zeit zu einem Pokerabend mit mehreren Arbeitskollegen ein. Mit am Tisch sitzt der taube ehrenamtliche Cop Sebastian Sumner, der ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Sebastian ist unbeschwert und lebenslustig und er sieht Jordan tief in die Seele. Sebastian kann nicht hören, aber ausgezeichnet von den Lippen ablesen und ist ein Meister darin, jede noch so kleine Gefühlsregung und Geste seines Gegenübers zu interpretieren. Sein Handicap ist gleichzeitig seine Stärke, als er einen sinnlichen Tanz mit Jordan beginnt. Dieser sucht erst den Kontakt zu Sebastian, doch als er seine intensiven Gefühle wahrnimmt, versucht Jordan etwas auf Abstand zu gehen, bevor Sebastian noch die Flucht ergreift. Rasch macht ihm Sebastian aber klar, dass er das gar nicht vor hat und bevor Jordan sich versieht, hat ihn Sebastin eingefangen. Doch Jordan hat bis jetzt noch immer alles versaut...

Sebastian ist hübsch, hat viel Humor, ist aber auch schlagfertig und manchmal auch ziemlich frech. Das alles macht ihn absolut symphatisch. Von allen wird er mit Glacehandschuhen angefasst, nur Jordan sieht seine wirkliche Stärke. Denn er nimmt seine Taubheit als Stärke an und ist sehr viel feinfühliger als andere Menschen. Damit fängt er letztlich Jordans Herz. Jordan ist ein richtiger Held, der keiner Gefahr aus dem Weg geht und alle beschützt die er liebt. Dazu ist er auch noch sehr attraktiv, aber er denkt einfach über alles zu viel nach und zergrübelt dabei alles. Gerade deshalb konnte ich mich in ihn gut hineinversetzen, da ich oft genauso bin. Jordan ist daher selten locker und kann sich schwer fallen lassen. Jordan tritt plötzlich in Sebastians Leben und beeindruckt damit, wie er mit allen Situationen umgeht, obwohl ihm Sebastian immer wieder mal einen sprichwörtlichen "Klaps" geben musste. Die beiden Männer kommunizieren nicht nur mit Worten, sondern auch mit Gesten und Blicken. Sebastian hat gelernt nicht nur auf verbale, sondern auch auf nonverbale Signale zu reagieren. Dass beide mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit ringen, sorgt für Spannung, wobei die Geschichte ohne große Höhepunkte auskommt. Dennoch ist man wegen der Intensität der Protagonisten vollkommen gefesselt. Dazu kommen noch Sebastians kleiner frecher Bruder Bro und auch Jordans Bruder Jack. Alle sind einzigartig liebenswürdige Typen, die einem im Gedächtnis haften bleiben. Es ist schon unvergleichlich faszinierend wie mich diese ruhige und süße Geschichte gefesselt und mitgerissen hat. Es gibt reine und tiefe Gefühle en masse und das ohne jeden Kitsch.

Der Schreibstil von Susan Laine hat mich sehr gut gefallen. Es gelingt ihr die Figuren authentisch zu beschreiben und dem Leser wundervoll nahezubringen. Ich hatte das Gefühl in der Geschichte immer mittendrin zu sein. In der zweiten Hälfte gibt es dann auch einige Sexszenen, bei denen sich Jordan und Sebastian intimer kennen lernen, wobei hier Zärtlichkeit, Liebe und Gefühle im Vordergrund stehen. Besonders gefallen hat mir außerdem, dass Jordan und Sebastian nicht nur für ihre Liebe kämpfen, sondern mehr als eine einfache Beziehung suchen. Sie sehnen sich nach einer Familie, nach Menschen, die einfach füreinander da sind. Für diese tolle Geschichte gebe ich gerne 5 Sterne, für ein wunderschönes Leseerlebnis. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung mit Jordan und Sebastian in "Mit deinen Händen".

  (0)
Tags: gay romance, liebesgeschichte, schwul, taubheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mein Herz schlägt in deinem Takt

Bettina Kiraly
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Dead Soft Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783960890232
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

At home - Teil 1-3

Savannah Lichtenwald
E-Buch Text: 341 Seiten
Erschienen bei BookRix, 13.11.2014
ISBN 9783736855601
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

italien, selbtwertgefühl, vertrauen, homosexualität

Drahtseiltänzer

S. B. Sasori
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.10.2015
ISBN 9783734761218
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, hiv, sex, ballett, coming-out

Fairy-Tale

Rona Cole
E-Buch Text
Erschienen bei null, 13.12.2013
ISBN B00HAZNG2C
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, schwul, coming of age, liebesgeschichte, sexprobleme

Sexy Versager

Regina Mars
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.10.2016
ISBN 9783741299025
Genre: Romane

Rezension:

Ben und Marek sind im ersten Chemie-Studienjahr gemeinsam an der Uni. Beide sind völlig verschiedene Typen. Ben ist mürrisch und abweisend, Marek dagegen ein gutaussehender Sonnyboy. Sie haben beide die Besten Klausurergebnisse und können sich so gar nicht leiden, weil sie sich gegenseitig in der Gruppe der Mobber ihrer Schulzeit wähnen, unter denen beide früher litten. Während Marek gelernt hat, sich zu wehren, blieb Ben in der Rolle des Opfers und hat sich immer weiter zurückgezogen. Zu allem Überfluss fängt Marek dann auch noch zufällig im selben Callcenter einen Job an, bei dem Ben schon einige Zeit arbeitet. Dabei kommen Ben und Marek sich nach und nach näher und sind überrascht, dass sie doch viel mehr als gedacht gemeinsam haben. Beide bekommen nämlich von ihren Familien keine Liebe und Anerkennung. Aber das ist noch nicht alles. Als sie eines Nachts zusammen nach eine Studentenparty in einer Kneipe landen und sich ziemlich die Kante geben, gestehen sie sich gegenseitig ihr spezielles Problem beim Sex ein. Als sie die Kneipe betrunken verlassen müssen, küsst Marek Ben und der kotzt ihm dafür über die Jacke. Doch das ist nur der Anfang ihrer Zweisamkeit, denn beide tun sich zusammen, um sich bei ihrem Problem gegenseitig zu helfen. Was zuerst als nüchterne Zweckgemeinschaft gedacht war, entwickelt sich schleichend zu sehr viel mehr. Die gegensätzlichen Jungs geben einander Halt und beginnen zu erkennen, dass sie gemeinsam alles durchstehen können. Dabei geraten sie in einen Wirbel der Gefühle, lernen die Familie des jeweils anderen kennen und dadurch das Verhalten des Anderen besser verstehen.

Regina Mars hat die Protagonisten der Geschichte wieder aus dem wirklichen Leben gegriffen. Sie sind ganz normale Typen und gerade deshalb muss man sie einfach gerne haben - auch weil sie wie Jeder, ihre Ecken und Kanten haben! Ben und Marek haben ihre individuellen Überlebensstrategien entwickelt, die in ihr Erwachsenwerden hineinwirken, obwohl sie hier mehr schaden als nutzen. Beide haben wenig Selbstwertgefühl und aufgrund dessen auch Probelme mit ihrer Sexualität. Gegenseitig geben sie sich das, was sie so verzweifelt vermissen: Liebe, Rückhalt und Geborgenheit, Der Autorin gelingt es dennoch die Geschichte nicht zu überziehen. Es ist ihr daher ein kurzweiliges, einfühlsames und das Herz erweichendes Buch gelungen. Wie ich es von Regina Mars schon kenne, sind die Dialoge spritzig und jugendlich frisch. Etliche Situationen sind richtig humorvoll und zauberten mir ein Lächeln auf die Lippen. Neben „Seine Narben“, "Funkenflut" und "Sonnengeküsst" gehört „Sexy Versager“ daher zu meinen persönlichen Lieblingsbüchern von Regina Mars. Es hat mir prima gefallen und gebe daher 5 Sterne sowie eine Leseempfehlung. Es lohnt sich!

  (0)
Tags: coming of age, gay romance, liebesgeschichte, schwul, sexprobleme   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

541 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

david hunter, thriller, simon beckett, england, backwaters

Totenfang

Simon Beckett , Sabine Längsfeld , Karen Witthuhn
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 14.10.2016
ISBN 9783805250016
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

David Hunter wir nach einer längeren Zeit ohne Polizeiaufträge endlich wieder zu einem interessanten Fall gerufen. In den Backwaters in einem Mündungsgebiet in Essex wird nämlich die schrecklich entstellte und stark verweste Leiche eines Mannes gefunden. Leo Villiers, der Sohn der reichen und einflussreichsten Familie der Gegend, wird schon länger vermisst und daher liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Toten um ihn handelt. Er soll Selbstmord begangen haben und auch für das Verschwinden seiner Geliebten, Emma Darby, verantwortlich sein. Doch Hunter kommen nach und nach Zweifel an dieser Theorie. Er kommt in einem einsam gelegenen Bootshaus unter, das Darbys Ehemann Andrew Trask gehört. Dieser zeigt unverhohlene Abneigung gegenüber Hunter und nur seine Schwägerin Rachel Darby scheint ihm offen zu begegnen. Dann findet er Tags darauf einen Fuß im Wasser, der eindeutig zu einer weiteren Leiche gehört. Doch wie hängt das alles zusammen und was ist wirklich passiert?

Simon Beckett hat sich selbst mit seinen ersten drei David-Hunter-Thrillern die höchsten Maßstäbe geschaffen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht ganz leicht wieder einen Volltreffer zu landen. Beckett versteht es ausgezeichnet eine Geschichte spannend zu erzählen. In Totenfang entwirft er vor dem Hintergrund einer unwegsamen Brackwasser-Landschaft an der Themse-Mündung einen idealen Rahmen für eine gute und spannende Story. In der Tat sind die Schilderungen der Bewohner und deren Eigentümlichkeiten sowie Absurditäten und die Ereignisse die nach dem Fund von zwei verwesten Wasserleichen ans Licht kommen sehr gut gemacht. Die Figuren des Krimis sind authentisch sowie nachvollziehbar gezeichnet und so kann man sich sehr gut in die Geschichte hineindenken. Auch David Hunters Gedankengänge die ihn langsam auf die Spur der Ursachen für die rätselhaften Ereignisse führen sind wirklich gelungen. Allerdings beginnt das Buch mit einem etwas langen Anlaufphase, bevor die Ereignisse so richtig in Gang kommen. Dann aber ist die Dynamik der Ereignisse absolut spannungsgeladen. Ich möchte hier nicht zuviel verraten, aber die in seinen ersten drei Hunter-Büchern einzigartigen Wendungen und unerwarteten Begebnisse gibt es hier nur wenige. Für mich war die gesuchte Person schon nach gut zwei Dritteln des Buches klar und so gab es zum Schluss nur noch eine kleine Überraschung. Die atemlose Spannung der früheren Hunter-Bücher, die mich diese förmlich verschlingen ließ, wollte aber einfach nicht aufkommen. So bleibt am Ende ein durchaus spannender, facettenreicher und lesenswerter Krimi, der den selbst gelegten Beckett-Maßstäben nicht völlig gerecht wird. Dennoch kann ich Totenfang wirklich als Lektüre empfehlen, da für gute Krimiatmosphäre mit spannender Unterhaltung gesorgt ist.

  (1)
Tags: david hunter, forensischer anthropologe, krimis, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

buch, online

Am Ende des Tages

Robert Hültner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei btb, 08.12.2014
ISBN 9783442748471
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, coming-out, schwul, coming of age, liebesgeschichte

Sonnengeküsst

Regina Mars
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.10.2016
ISBN 9783741281242
Genre: Romane

Rezension:

Sandro, genannt Sunny, wohnt mit seiner Mutter in einer 2-Zimmer-Wohnung und besucht das örtliche Gymnasium. Er ist in seine besten Freund Alex verliebt, der als einziger von seinem schwul sein weiß. Doch Alex ist ein Mädchenschwarm und eindeutig hetero. Mit seinem Klassenkameraden Luca verbindet ihn dagegen nichts. Luca, der Kapitän der Schulfussballmannschaft, ist auf Sunny wegen eines früheren Vorfalls nicht so gut zu sprechen und bezeichnet ihn abwertend als Lusche oder Lappen. Als Luca nach einer Feier betrunken in einer eiskalten Winternacht im Park einschläft, findet ihn Sunny und bringt ihn zu sich nach Hause. Dort übernachtet Luca und wird von seinem strengen und alleinerziehenden Vater Aaron abgeholt, den Sunny informiert hatte. Aaron lernt dabei Sunnys Mutter Marianne kennen und da beide danach ein Paar werden, werden Sunny und Luca plötzlich und unerwartet Stiefbrüder. Die beiden Familien ziehen zusammen in ein altes Haus. Als Sunny eines Tages in Lucas Zimmer kommt, entdeckt er, dass Luca auch auf Männer steht. Da Luca panisch reagiert, outet sich Sunny spontan. Die beiden Jungs verbindet nun ein gemeinsames Geheimnis, das sie einander deutlich näher bringt.

Sunny ist wirklich ein absoluter Sonnenschein. Er hat immer ein Lächeln auf den Lippen und ist stets gut gelaunt. Mit seiner fröhlichen Art schaffte er es auch Luca aus der Reserve zu locken und für sich zu begeistern. Luca ist ein ganz anderer Typ. In seiner Familie schreit mach sich in der Regel eher an und pflegt vor allem die körperliche Ertüchtigung. Luca hat riesige Angst vor einem Outing, da er bei seinen drei älteren Brüdern und seinem Vater mit klarer Ablehnung rechnet. Im Laufe der Geschichte erkennt Sunny auch Alex wahren Charakter und Luca findet immer mehr zu sich selbst. Daneben spielen auch verschiedene verständnisvolle Mädchen bei der langsam aufblühende Liebe eine unterstützende Rolle in der Geschichte. Natürlich kommt es zu einigen Verwicklungen bei der romantische Liebe zwischen Luca und Sunny. Aaron und Marianne habe ihre Anteile als Eltern am Geschehen und sorgen für besondere Komplikationen. Das alles ist so liebenswert beschrieben, zumal Sunny ein unglaublich süßer Sonnenschein ist und Luca nur außenhin ein harter Brocken ist, sondern ein ziemlich liebenswerter junger Mann.

Es ist nun schon das fünfte Buch von Regina Mars, welches ich lese und mir haben bisher alle ausgesprochen gut gefallen. In der Story spielt das Coming-out der beiden Jungs eine wichtige Rolle, für das die Autorin diesmal einen sehr gelungenen Höhepunkt im Buch kreiert hat. Beide Protagonisten sind sehr sympathisch und lieb dargestellt und mir schnell ans Herz gewachsen. Regina Mars flüssiger und empathischer Schreibstil, ihre humorvolle Schilderung von Alltagssituationen, die jugendlich-leichten sowie frischen Dialoge und die lebendigen Figuren machen auch Sonnegeküsst zu einem schönen und tollen Lesevergnügen. An dieser Stelle möchte ich auch die Buch-Cover einmal herausheben, die ich absolut toll und passend finde. Sehr individuell gestaltet und wirklich einzigartig. Zusammenfassend ist es ein schönes Buch für vergnügliche und entspannte Stunden, das ich sehr empfehlen kann.

  (1)
Tags: coming of age, coming-out, gay romance, liebesgeschichte, schwul   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, gay, beziehung, blume, florist

Zwischen den Zeilen

Rona Cole
E-Buch Text: 423 Seiten
Erschienen bei Cursed Verlag, 17.03.2014
ISBN 9783944686325
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der 26-jährige Janosch Köhler, genannt Josh, studiert gerade Germanistik und macht ein Praktikum bei einer Modezeitschrift. Mit seiner schlanken Figur, blauen Augen und schwarzen Haaren ist er ziemlich attraktiv. Sein Traum ist es einmal als Journalist in einer Sportredaktion zu landen. Um Geld zu verdienen jobbt er nebenbei noch in einer Porno-Videothek. Josh ist zur Hochzeit seiner Cousine eingeladen und kommt als er sich in der Zeit irrt - ganz gegen seine Gewohnheit - fast eine Stunde zu früh in die Kirche. Dort lernt er den Floristen Ben Lehmann (29) kennen, der gerade den Blumenschmuck arrangiert. Josh ist von dem blonden, durchtrainierten und sehr attraktiven Ben fasziniert, denn in seiner persönlichen Skala von 1-10 ist Ben ein Volltreffer, nämlich eine eindeutige zehn. Josh hält sich selbst allenfalls für eine acht. Er will Ben unbedingt kennenlernen und so fragt er seine Cousine nach dem Blumenlieferanten, kauft bei Ben einen Strauß Rosen und hinterlässt seine Handynummer. Doch so einfach klappt es nicht. Es braucht drei Anläufe, um zu seinem Date zu kommen, da Ben Josh zwar sehr sexy findet, jedoch noch seiner letzten Beziehung nachhängt. Sein Ex hatte sich getrennt, als er von Bens Handicap erfuhr. Doch Josh lässt nicht locker und bleibt hartnäckig. Nach dem 2. Date landen beide im Bett und sind bald total in einander verliebt. Sie verbringen eine tolle Zeit zusammen. Alles scheint super zu laufen. Doch dann gibt es einige irritierende Vorkommnisse, die beider Liebe auf eine harte Probe stellen.

Die zarten Annäherungsversuche zwischen Josh und Ben sind wirklich sehr einfühlsam und emotional beschrieben. Ben zögert zunächst mit der Beziehung zu Josh und es wird schnell klar, dass Ben eine Defizit bei einer wichtigen Grundkompetenz hat. Im Laufe der Geschichte klärt sich jedoch auf, woran es Ben mangelt. Dieser tut alles, um sein Problem zu vertuschen, zum teil mit geradezu abenteuerliche Ausreden, Begründungen und Notlügen. Aufgrund dessen entstehen zahlreiche Unsicherheiten, zwiespältige Situationen, Geheimniskrämerei und Missverständnisse, die zu zahlreichen Verletzungen auf beiden Seiten führen. Doch es ist auch Ben klar, dass es eigentlich nicht gut gehen kann. Ben wählt wieder einmal den scheinbar einfachsten Weg, welcher sich aber bei näherem Hinsehen als der wohl den schwerste entpuppt. Ich konnte mich sehr in Ben hinein fühlen, da die Autorin seine Gedankenwelt sehr eindringlich offenlegt. Er hat einen sehr ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex entwickelt, der ihn letztlich auch daran hindert Josh sein Problem einfach zu erzählen und in beider Liebe und Beziehung zu vertrauen. Er hält es einfach nicht für denkbar, das ausgerechnet ein Journalist seinen Makel akzeptiert. Dabei würde Josh, soviel wird schnell klar, alles für Ben tun. Rona Cole thematisiert eine fehlende Alltagskompetenz, von der in Deutschland rund 2 Millionen Erwachsene betroffen sind. Er ist geradezu typisch, wie Ben damit umgeht, denn das tun die Betroffenen in der Regel aus Scham fast immer. Daher ist uns die Größe des Problems auch gar nicht präsent. Ich bin darüber sehr nachdenklich geworden, da wir über diese Menschen allzu schnell ein Urteil fällen und sie in eine Ecke stellen.

Rona Coles Schreibstil, ihre typischen Formulierungen und ihre treffende Wortwahl haben wieder dafür gesorgt, dass ich die beiden Protagonisten wieder sehr ins Herz geschlossen habe. Wieder gelang es ihr, die Ereignisse aus beider Sicht so eindringlich und einfühlsam zu beschreiben, dass man Einblick in ihre Gedanken, Gefühle und Beweggründe ihres Handelns erhält. Die Story ist sehr realistisch und glaubwürdig. Ihre Liebesgeschichte ist bewegend, mitunter witzig und wunderschön romantisch. Die Liebesszenen sind zärtlich sowie absolut erotisch. Alle Charaktere sind überzeugend dargestellt und liebenswert, vor allen natürlich die zauberhaften sowie liebenswerten Josh und Ben. Aber auch Daniel, Bens Arbeitgeber und Freund.  Ich habe diesen romantischen Schmöker verschlungen und möchte daher dieses wunderbare Buch sehr gerne weiter empfehlen.

  (0)
Tags: analphebetismus, gay romance, liebesgeschichte, schwul   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, liebesroman, schwul, coming of age, coming out

Ein Hugo zuviel

Kay Monroe
E-Buch Text: 156 Seiten
Erschienen bei null, 03.09.2016
ISBN B01LJH2XAW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der 25jährige Manfred ist angehender Lehrer und ernst, ordentlich und eher langweilig. Er trägt schwarze Kleidung, Rollkragenpullover und Hosen mit Bügelfalte. Hugo ist 22 und das krasse Gegenteil. Er entwirft glitzernden, flippige Kleidung, die er selbst näht und ist eine echte Dramaqueen. Dennoch teilen sich die beiden Jungs seit Jahren eine Wohnung. Nach dem Tod ihrer Eltern auf einer Busreise vor zehn Jahren wuchsen sie nämlich zusammen bei Manfreds Oma auf. Diese schwere Zeit hat sie fest zusammen geschweißt und sie sehen sich wie Brüder. Weder Manni noch Hugo rechneten damit, dass sich das mal ändern würde. Hugo  ist offen schwul und hat sich längst in seinen Manfred verguckt, aber er fühlt sich nicht ebenbürtig und gesteht Manni seine Liebe daher nicht. Manni wiederum hat ebensolche Gefühle für Hugo entdeckt und will aus Angst vor einer Ablenhung und davor ihr gutes Verhältnis zu zerstören, eine Fassade einstudiert, mit der er Hugo täuscht. Beide Jungs sind nun damit beschäftigt, den anderen nicht hinter das Geheimnis kommen zu lassen. Hugo arbeitet in einem Nachtclub, um sich sein Studium zu finanzieren. Sein Arbeitgeber ist Lady Loretta. Die zwei Meter große schillernde Dragqueen erkennt was bei den Beiden los ist und ist nicht länger willens, tatenlos mit anzusehen, wie die Freunde umeinander herum schleichen und nicht den Mut aufbringen, sich ihre offensichtlichen Gefühle füreinander einzugestehen. Denn sie findet, dass Hugo und Manfred geradezu füreinander geschaffen sind. Sie, oder besser Otto, der hinter der Kunstfigur steckt, schreitet zur Tat und schnappt sich den unscheinbaren Manni, um ihn ein wenig aufzupeppen. Ob ihre Typveränderung von Erfolg gekrönt sein wird?

Kay Monroe hat eine süße, absolut liebenswerte und gut geschriebene Liebesgeschichte zu Paprier gebracht. Ich habe Hugo und Manni sehr sympathisch, sehr lieb und nett gefunden. Gott sei dank gibt es Otto, alias Lady Loretta, der den Amor mimt und beide zusammen bringt. Gewürzt wird die Story mit einer ganz kleinen Kriminalgeschichte. Alles ist ist natürlich ziemlich lieb und zuckersüß. Die Geschichte ist flüssig und ohne Kitsch geschrieben. Zwar erreicht das Buch nicht ganz Kay Monroes "Oh boy - sweet as candy" oder "Und dannn kam Titus", aber ich habe diesen Kurzroman als sehr schöne und kurzweilige Lektüre für einen Nachmittag empfunden. Die Geschichte kann ich jedem daher gerne empfehlen.

  (1)
Tags: coming of age, coming out, gay romance, liebesgeschichte, liebesroman, schwul   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gay romance, schwul, gay romanc, coming of age, coming out

Willst du ein Eis?

Karo Stein
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei null, 03.04.2016
ISBN B01DSTIQLE
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der 19-jährige Tobias bereitet sich gerade auf das Date mit seiner Jungedfreundin Daniela vor, die er seit Kindertagen kennt und mit der er eine platonische Beziehung pflegt. Nun wollen beide erstmals miteinander schlafen. Hastig kauft Tobias im Supermarkt ein und stößt dabei mit einem Mann zusammen. Nach einem Blick in dessen faszinierend grüne Augen ist für Tobias auf einmal nichts mehr wie es war. Noch nie da gewesene Gefühle stürzen plötzlich auf ihn ein und lassen ihn verwirrt innehalten. Der Fremde heißt Markus und Tobi bittet ihn zu sich nach Hause, um dessen durchnässten Anzug zu trocknen. Dabei lädt er Markus nach dessen Termin zu einem Eis als Entschädigung ein, was dieser auch annimmt. Tobis Leben lief zuvor in geordneten Bahnen. Treffen mit seinen Freunden, vor allem mit seinem besten Freund Mike sowie Floorballtraining mit den Kindern des Jugendteams. Mutig beschließt er, seinen unbekannten Empfindungen nachzugeben. Voller Energie stürzt er sich in ein Abenteuer, das ihm völlig neue und aufregende Seiten des Lebens eröffnet. Trotz einiger Widrigkeiten und Rückschläge, ist Tobias davon überzeugt, dass am Ende der Reise die ganz große Liebe auf ihn wartet, wenn er nur hartnäckig genug um sie kämpft. Doch ganz so geradlinig wie erhofft geht es nicht, insbesondere als Markus enger Kumpel Oliver ins Spiel kommt, gibt es zahlreiche Verwicklungen und Missverständnisse.

Tobias ist ein noch unerfahrener Junge, der seine Gefühle gerade erst entdeckt und teilweise von der Wucht seiner Empfindungen für Markus überrollt wird. So ist es nicht verwunderlich, dass er sehr unsicher handelt und manchmal überreagiert. Neben der Selbsterkenntnis schwul zu sein, hat er eine tiefe Liebe für Markus entwickelt und hat auch noch sein Coming Out zu bewältigen. All das geht er letztlich mutig an. Markus, der mit seinen 28 Jahren deutlich älter ist, erwidert Tobias Gefühle. Doch schleppt er die verletztenden Erfahrungen seiner früheren Beziehungen mit sich herum und handelt so auch manchmal impulsiv und für Tobi nicht erklärlich. Markus ist ein sehr zartfühlender und liebevoller Mensch, der Tobias in seine Arme schließt und behutsam eine Beziehung mit Tobi aufbaut. Dabei versucht er diesen langsam in die schwule Liebe einzuführen und nicht zu überfordern. Tobias, der unerfahrene Twink mit all seinem Mut und seinen inneren Gefühlsstürmen hat sich nach kurzer Zeit in mein Herz geschlichen, doch auch Markus hat sich ziemlich schnell dorthin gestohlen. Wer würde sich nicht so einen ersten festen Freund wünschen? Aber auch Mike und Oliver und alle anderen Figuren hat die Autorin sehr gut und gelungen in die Geschichte integriert.

Karo Steins berührende Geschichte über das plötzliche Gefühlschaos von Tobias, wartet mit äußerst sympathischen Protagonisten auf, die einem schnell ans Herz wachsen. Das Buch lässt sich wunderbar flüssig lesen. Ihre Art, wie sie all das Emotionale greif- und fühlbar aufs Papier bringt, hat mich fasziniert. Es gelang ihr mich mitzureißen, mich in die Story eintauchen zu lassen und miterleben und –fühlen zu lassen wie sich die beiden Jungs näher kommen. Tobias berührendes Coming-out voller Gefühle, voller Veränderungen, Missverständnissen und einigen Wirrungen hat mir sehr gut gefallen. Praktisch aus erster Hand, aus Tobias Sicht geschildert, bekam ich einen tiefen Einblick in seine Gedanken, Wünsche und Gefühle. Der Verwirrtheit über seine plötzliche Liebe zu einem Mann, seiner Angst über die Reaktionen seiner Freunde und vor allem seiner Familie. Und ich war genau wie Tobias hinsichtlich Markus mitunter irritierendem Verhalten unsicher, was ich davon halten soll und wollte ihn am liebsten tröstend in die Arme schließen. Alles in allem ein sehr schönes Buch, das ich gerne weiter empfehlen kann.

  (0)
Tags: coming of age, coming out, erste liebe, gay romance, schwul   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schwul, coming out, liebesgeschichte, coming-of-age

Sommer Sonne Liebesfrust

Ashan Delon
E-Buch Text: 114 Seiten
Erschienen bei null, 01.10.2016
ISBN B01LXZJZAM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Samuel (22) hat gerade seine Lehre als Chemielaborant abgeschlossen und ist nach dem Prüfungsstress völlig groggy. Da kam die Urlaubseinladung seines Bruders Aaron gerade recht. Doch anders als Samuel dachte, fahren sie nicht zu zweit, sondern mit ihrem besten Kumpel Jörn an den Gardasee. Zwei Wochen Sommer, Sonne und Badespaß, aber auch 14 Tage Liebeskummer. Denn was keiner weiß, Samuel ist schwul und über beide Ohren in Jörn verknallt. Selbst Aaron ist völlig ahnungslos. Nun muss Samuel 14 Tage mit Jörn verbringen und so zu tun, als wären sie einfach nur Freunde. Doch alles an Jörn turnt Samuel an und er kann es nicht zeigen, denn seine langjährige Freundschaft mit ihm will er nicht in Gefahr bringen. Dem entsprechend ist seine Laune am Boden, was natürlich den anderen nicht verborgen bleibt.

Dieser Kurzroman ist ausgesprochen schön und die Jungs verhalten sich genau so ausgelassen wie man es so in den Urlaubsorten ständig beobachten kann. Samuel hat sich selbst mit seiner Angst eine schwere Bürde auferlegt, mit der er letztlich nicht umgehen kann. Es geht in der Story um eine innige Liebe, aber auch um den Mut zum Coming-out und um das Vertrauen in die Menschen, die einen lieben und denen man wichtig ist. In dem Samuel versucht sein Geheimnis zu wahren verletzt er permanent sich selbst sowie  Aaaron und Jörn. Die Autorin beschreibt diese süße und wunderbare Geschichte in einem flüssigen und erfrischenden Stil. Schade, dass sie so schnell zu Ende war, ich hätte noch sehr gerne länger von den drei "Brüdern" gelesen. Eine schönes Lesevergnügen, dass eine klare Empfehlung verdient.

  (0)
Tags: coming-of-age, coming out, liebesgeschichte, schwul   (4)
 
76 Ergebnisse