RickyLotus

RickyLotuss Bibliothek

22 Bücher, 8 Rezensionen

Zu RickyLotuss Profil
Filtern nach
22 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(907)

1.688 Bibliotheken, 20 Leser, 7 Gruppen, 155 Rezensionen

thriller, mord, insel, david hunter, krimi

Kalte Asche

Simon Beckett , Andree Hesse ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2008
ISBN 9783499241956
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.139)

1.928 Bibliotheken, 12 Leser, 13 Gruppen, 236 Rezensionen

thriller, psychothriller, schizophrenie, therapie, psychiater

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783426633090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

656 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

drohne, jugendbuch, thriller, elanus, ursula poznanski

Elanus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.08.2016
ISBN 9783785582312
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.862)

4.922 Bibliotheken, 22 Leser, 9 Gruppen, 111 Rezensionen

thriller, david hunter, krimi, simon beckett, england

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

thriller, politthriller, kongo, afrika, rohstoffe

Todesdeal

Veit Etzold
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426304341
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

zukunft, organe, organhandel, dystopie, starkey

Undivided

Neal Shusterman
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei S&S BOOKS FOR YOUNG READERS, 14.10.2014
ISBN 9781481409759
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt (Spoiler) 

Risa, Gace und Connor haben einen Plan, wie sie das proaktive Bürgerforum zerstören können. Das selbe Ziel verfolgt auch Cam auf seine Art. Lev durchlebt eine schwierige Phase. Starkeys Größenwahn und Machtkomplex nimmt uneinschätzbare Ausmaße an, wobei er (!ACHTUNG SPOILER!): verraten wird. Für die Helden bieten sich natürlich auch wieder Bedrohungen wie die Teilpiraten, die JuPos und weitere Gegner. 

Meinung 
Der Abschluss der Vollendet-Dystologie ist wahrscheinlich das Buch, an das ich die höchsten Erwartungen denn je gestellt habe. Ich muss sagen, sie wurden erfüllt. 
Dadurch, dass ich UnDivided in Originalsprache gelsen habe, kann ich den Schreibstil von Neal Shusterman nun noch besser beurteilen und er gefällt mir sehr. Die wechselnden handlungsstränge, die eingeschobenen Werbetexte, das Präsens, die Stilmittel; alls in allem macht den Stil einmalig, angenehm und schön. 
Die Story ist mal wieder sehr gut durchdacht, emotional, interessant und teils sogar "schön". Mal wieder wird das Motto "There isn't just black and white in this world." Sehr gut umgesetzt  und gezeigt.  Das einzige, was ich nicht ganz akzeptieren kann, ist das Ende, das mir etwas zu unrealistisch und zu romanhaft erscheint. 
Ebenso gefallen mir –nach wie vor- die Charaktere und deren Schicksale: ihre Handlungen sind zumeist nachvollziehbar und verständlich.  

Fazit 
UnDivided  erfüllt mit einer genialen Story und sympathischen Charakteren alle meine Anforderungen. Das Ende ist für meinen Geschmack etwas zu romanhaft, aber darüber kann ich hinwegsehen. Ich empfehle es allen weiter, die Vollendet mögen, auch wenn für manche Leser Vollendet - die Rache etwas enttäuschend war. 

Lieblingszitat
“AWOL’s most valuable commodity: hope. It’s something in short supply for those who have been deemed not worth the sum of their parts.”
Divan

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

550 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, spannung, fitzek, mord

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2008
ISBN 9783868006704
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

klassiker, novelle, gottfried keller, kleider machen leute, arm

Kleider machen Leute

Gottfried Keller
E-Buch Text: 72 Seiten
Erschienen bei Reclam Verlag, 18.07.2012
ISBN 9783159600291
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(666)

1.676 Bibliotheken, 85 Leser, 17 Gruppen, 112 Rezensionen

dystopie, virus, justin cronin, endzeit, vampire

Der Übergang

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 1.019 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2011
ISBN 9783442469376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (ACHTUNG SPOILER)

In einer zerstörten, von " Virals" verwüsteten, fast ausgerotteten Welt lebt eine Gruppe von den letzten lebenden Menschen in einer " Kolonie". Generationen lang leben die Bewohner dort, bis Amy, ein junges Mädchen, vor den Mauern der Kolonie auftaucht. Bald stellt sich heraus, dass Amy mit der ganzen Apokalypse und den Virals etwas zu tun hat. Es beginnt eine lange Reise zum Ursprung des Grauens.

Meinung

Der Übergang ist - wie man dem dicken Schinken ansehen kann- SEHR langatmig. Die Idee an sich ist wirklich genial und erschreckend, aber durch die endlose Art zu erzählen, entsteht eine eher langweilige Leseatmosphäre. Insbesondere, dadurch, dass Cronin häufig vom Thema abkommt und so beispielsweise Seitenlang von den Kindheitsgeschichten der Charaktere erzählt. Ich kann gut nachvollziehen, dass er auf diese Art den Leser über jedes kleine Detail informieren möchte, aber in der Praxis ist dieser Gedanke leider wie der Kommunismus - eine utopische Wunschvorstellung, die leider nicht wirklich aufgeht. Die einzige Motivation den Roman zu beenden, war wirklich der j etzt-hab-ich-schon-800-Seiten-gelesen- wenn-ich-aufgebe-war-das-umsonst-Gedanke. Andererseits muss ich sagen, dass ich irgendwie im nachhinein froh bin, das Buch gelesen zu haben. 
Die Handlung ist sehr komplex und vernetzt, aber dennoch irgendwie logisch und komischerweise, erscheint sie sogar durchdacht! Vermutlich ist diese komplexe Handlung auch der Grund für die Langatmigkeit.
Mein größtes Lob gilt den Charakteren: auch wenn Amy als Hauptfigur eher passiv dargestellt wird, und eigentlich sämtliche Gedanken und Emotionen außer den ihren beschrieben werden, wird ihr somit Leben auf eine interessante Art eingehaucht: Amy ist den anderen Charakteren genauso ein Rätsel, wie dem Leser. Die anderen vielen Figuren gefallen mir auch sehr gut, ihre Taten sind verständlich und dadurch, dass man dank der vielen Hintergrundinformationen  sämtliche Lebensläufe und Krankenakten der Figuren kennt, werden ihnen Seelen geschenkt und sie wachsen einem tatsächlich nach 450 Seiten ans Herz.
Die Gewichtung ist auch ein Aspekt der Langatmigkeit. Normale Menschen würden behaupten, ein Buch habe eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss- hier ist das etwas anders: ich zähle zwei Einleitungen, einen Hauptteil und einen halben Schluss. 

Fazit

Nachdem ich nun gefühlte zehn mal "langatmig" geschrieben habe, muss ich dennoch betonen, dass dies im Grunde der einzige nennenswerte Kritikpunkt an dem Buch ist. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, eine genial durchdachte Handlung und eine krasse Idee, die Klischees und Revolution verbindet, brauchen nun mal wohl oder übel ihren Platz. 
Wer mal eine lange Flugreise oder einen Aufenthalt im Krankenhaus vor sich hat und nicht an der Bibel interessiert ist, dem empfehle ich diesen Roman. Letztendlich ist es Geschmackssache, ob man endlose Erzählungen mag oder nicht, ich persönlich habe mich am Ende für vier Sterne entschieden. 
Mal sehen, ob  ich mich an den zweiten Band traue.
Aber eine Verfilmung - oder noch besser, eine Serie von der Geschichte - würde ich für gut heißen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

81 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

humor, zitate, schwarzer humor, sprüche, sarkasmus

Schwarzer Humor

Andreas Ehrlich
Fester Einband: 179 Seiten
Erschienen bei Edition XXL, 01.09.2010
ISBN 9783897369177
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

Mein böses Blut

Geoffrey Girard , Anja Hackländer
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.04.2015
ISBN 9783846600078
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Beurteile ein Buch nie nach seinem Einband! Beurteile es erst, ein par Monate nachdem du es gelesen hast, denn wenn es dir dann noch im Kopf bleibt, ist es gut, wenn du dich aber nicht einmal daran erinnern kannst, was du beim lesen gefühlt hast, dann ist es ... naja. Bei kaum einem Buch habe ich das mehr zu spüren bekommen, als bei Mein Böses Blut. 
 Klappentext und Titel wirkten sehr ansprechend und interessant, wodurch für mich schon Monate vor dem Kauf feststand: Das will ich lesen. Aber die Geschichte die sich hinter dem Einband verbarg, die mich so neugierig machte, war nicht annähernd so, wie erwartet.


Inhalt
Ob Menschen lieber anderen Menschen helfen, oder ihnen lieber schaden, wird -unter anderem- durch die Gene bestimmt. Es ist also unser Schicksal, Held, Täter, oder Opfer zu sein. Aber wie stark ist dieser genetische Einfluss? Wie viel trägt die Erziehung, die Lebenseinstellung und die sozialen Umstände zur Persönlichkeitsbildung bei? Ein Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dieser Fragestellung, indem berühmte Serienkiller geklont werden und ihre Klone verschiedenen Erziehungsstilen ausgesetzt werden. Jeff ist einer von ihnen. Steckt in ihm ein... Monster? 


Meinung
Die Thematik und die Grundidee sind sehr interessant und spannend. Gerade das motivierte mich zum lesen. Hinzu kommt, dass das Buch sehr gut recherhiert ist. Es wirkt teils eher wie ein psychologischer Sachtext, als ein Roman, wobei mich das nicht stört. Im Gegenteil, die Zusatzinformationen zu amerikanischen Geheimdienstarbeiten, psychologischen Fachbegriffen oder einfach nur den Handlungsorten sind sehr informativ und machen das Geschehen realistischer. 
 Die Story selbst, also der Handlungsverlauf, ist aber nicht wirklich genial. Klar erwarte ich keine literarisch, komplex durchdachte Meisterleistung, aber... dennoch finde ich, dass Geoffrey Girard etwas mehr Zeit für den Plot investieren hätte können.
 Genauso die Charaktere. An sich sind mir Jeff und Castillo nicht unsympathisch, aber wirklich mit ihnen mitfühlen konnte ich kaum. Zwar werden sie sehr ausführlich beschrieben und sind recht gut ausgearbeitet, aber irgendwie fehlt mir diese... Seele. Diese literarische Genialität, dem Charakter Leben einzuhauchen war einfach nicht wirklich da. Genauso wenig gefiel mir die Charakterentwicklung. Es gab zwar eine Aussgangssituation und ein Ende, aber das, was dazu führte war nicht wirklich überzeugend. Erst keine Freunde, dann am Ende Freunde. Aber diese Entwicklung dazwischen war nicht vorhanden.
 Ebenfalls dazu beigetragen hat der Schreibstil, der zwar einfach und dennoch interessant ist, aber nicht wirklich einfühlsam. 
 Dieser gesamte Konflikt zwischen Erziehung und Genetik kam einfach nicht überzeugend bei mir an.


Fazit
Das Buch ist sehr interessant und gut recherchiert. Handlung und Charaktere sind leider nicht allzu überzeugend. Ich empfehle das Buch allen weiter, die keine “normalen” Jugendromane lesen wollen, sondern lieber psychologisch interessante Konflikte erleben möchten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

235 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 17 Rezensionen

dystopie, umwandlung, jugendbuch, flucht, freundschaft

Vollendet – Die Rache

Neal Shusterman , Anne Emmert , Ute Mihr
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.09.2014
ISBN 9783737350471
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Den Friedhof gibt es nicht mehr und die Charaktere - so verschieden sie auch sein mögen - verfolgen ein gemeinsames Ziel: Das Proaktive Bürgerforum vernichten. Auf ihren Wegen treffen sie auf neue Gefahren und Verbündete. 
Währenddessen gewinnt der Storchclub an immer mehr Einfluss, aber so wie der IS dem Ruf des Islams schadet, so nährt der Storchclub das schlechte Bild der Zivilbevölkerung von Wandlern.

Schreibstil
Shusterman bleibt seinen verschiedenen Handlungssträngen im Präsenz treu und verwendet mal wieder den altbekannten sehr verständlichen, rasanten, schönen Schreibstil, den ich seit dem ersten Band liebe. 

Meinung

Vollendet - Die Rache ist ein Buch, an das ich sehr hohe Erwartungen hatte, da ich von den Vorgängern wahnsinnig begeistert war. Leider muss ich zugeben, dass mich das Buch nicht so sehr begeistert hat. Zum einen muss ich im Nachhinein sagen, dass auch wenn ich nun die 522 Seiten hinter mir habe, habe ich nicht das Gefühl,  dass die Handlung tatsächlich einem Ende wesentlich näher kam, denn wenn man das eigentliche Ziel, die Umwandlung abzuschaffen betrachtet, dann erkennt man schnell, dass die 522 Seiten eigentlich (außer in wenigen Kapiteln) kaum zu diesem Ziel beigetragen haben. Natürlich waren interessante und wichtige Informationen über neue und alte Charaktere dabei, aber wirklich relevant für die Haupthandlung waren diese eigentlich nicht. So würde ich den dritten Band eher als Zusatzband sehen, denn eigentlich waren es hauptsächlich Nebenhandlungen, die Beschrieben wurden. 

Fazit
Der obige Kritikpunkt wirkt sich sehr auf meine Gesamtwertung aus, insbesondere da ich so hohe Erwartungen an das Buch hatte, vergebe ich nur drei Sterne. Dennoch ist Vollendet - Die Rache für Fans lesenswert! Ich freue mich schon sehr auf das Finale.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

133 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

selbstmord, mein, leid, mädchen, andreas

Stirb leise, mein Engel

Andreas Götz
Buch: 368 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2016
ISBN 9783841504081
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt
Sascha wurde bereits mit dem Tod konfrontiert. Dem Tod seines Vaters, doch nach einem Jahr  bringt sich eine enge Freundin von ihm um. Mit Zyankali, dem gleichen Gift, mit dem sich zu vor einige Mädchen in der Stadt umgebracht hatten. Besteht zwischen den Toden ein Zusammenhang? Sascha will antworten und beginnt zu ermitteln.


Meinung
Titel und Cover sind sehr schlicht, passend und in meinen Augen schön gestaltet. 
 Die Thematik von Liebe, Tod und Depressionen ist an sich schön, wobei teils etwas zu romantisch (muss man ernsthaft Nachts ein Date in einem Kunstmuseum haben?) 
 Sehr gut durchdacht und schön ausgearbeitet ist vor allem der Handlungsverlauf. Einige spannende oder emotionale Wendungen haben mich echt getroffen. Wobei manches auch bewusst vom Autor vorhersehbar gemacht ist. 
 Ich mag auch sehr die Charaktere, die mir authentisch und sympatisch vorkommen. Ein par "Klischeechataktere" sind zwar schon vorhanden, aber nicht wirklich störend.
 Der Schreibstil ist nicht wirklich originell, aber trotzdem verständlich und schön. Das Erzähltempo könnte etwas schneller sein, ist aber keineswegs zu langsam.

Fazit
Ich vergebe vier wohl verdiente Sterne. Das Buch ist kein Thriller, bei dem man mit zitternden Fingern umblättert, aber bei dem man nachdenkt und mitfühlt. Es hat für meinen Geschmack etwas zu viel Romantik und zu wenig Ermittlung, aber nicht störend viel.

Lieblingszitat
Aber Hass ist doch eine Art von Liebe. Oder?

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(470)

884 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 150 Rezensionen

jugendbuch, thriller, ursula poznanski, layers, obdachlos

Layers

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.08.2015
ISBN 9783785582305
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

431 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 56 Rezensionen

dystopie, umwandlung, jugendbuch, freundschaft, verrat

Vollendet - Der Aufstand

Neal Shusterman , Ute Mihr , Anne Emmert
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.08.2013
ISBN 9783737367189
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Nach Happy Jack sind Connor, Lev und Risa getrennt. Jeder von ihnen bekommt es mit neuen Herausforderungen zu tun: Erpressung, Verrat und Piraten (ich verrate nicht, wer mit was konfrontiert wird). Dazu kommen ein paar neue Figuren: Starkey, Rebelle und Unruhestifter; Miracolina, prinzipientreue Christin; Nelson, rachsüchtiger Kopfgeldjäger; Cam, sensibler Desiger-Mensch.

Meinung: Zunächst konnte ich mir kaum vorstellen, dass die Geschichte überhaupt fortgesetzt, oder gar übertroffen werden könnte, allerdings waren meine Zweifel unberechtigt. Die Handlung wurde zwar fortgesetzt, es kamen allerdings auch noch einige neue Handlungsstränge hinzu, wodurch es auch nie langweilig wird. Langatmig ist Vollendet definitiv nicht, manchmal vermisse ich sogar ausführlichere Beschreibungen des Geschehens, aber genau das macht den Stil so genial, denn so wird das Kopfkino angeregt. In vielen Buchreihen passiert kapitelweise so gut wie nichts, hier gibt es immer interessante Infos und überraschende Wendungen. Die Charaktere wachsen dem Leser ALLE ans Herz, genau das macht es verwirrend, wenn sie sich untereinander streiten. Ebenfalls genial ist,  dass in einer unglaublich surrealen Gesellschaft dennoch einige reale Verhaltensweisen und Vorgänge sichtbar sind. Es gibt also einige Parallelen zur Realität, die geschickt kritisieren. Gleichzeitig schafft es Shusterman trotz Politischen Vorgängen das Buch als Jugendroman zu schreiben.
 
Fazit: Vollendet - Der Aufstand ist definitiv lesenswert und dem ersten Band MINDESTENS ebenbürtig.


Lieblingszitat:
Ich werde es nicht zulassen, dass du dir das Leben nimmst! Es gehört dir nicht! 
 -Roberta


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, agatha christie, hercule poirot, orientexpress, klassiker

Mord im Orientexpress

Agatha Christie , Otto Bayer
Fester Einband: 361 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 08.10.2009
ISBN 9783596511136
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(439)

979 Bibliotheken, 11 Leser, 16 Gruppen, 117 Rezensionen

dystopie, umwandlung, organspende, jugendbuch, flucht

Vollendet

Neal Shusterman
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Bibliographisches Institut, 31.07.2012
ISBN 9783411809929
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn dein Bewusstsein in viele winzige Stücke geteilt wird, wenn DU in viele winzige Stücke geteilt wirst...lebst du dann noch? Die USA haben sich in eine Dystopie entwickelt, in der Eltern die Möglichkeit haben, ihre Kinder 'umwandeln' zu lassen. (Auseinander nehmen und die Teile spenden). Connors Eltern haben den Glauben an ihn verloren und sahen es als beste Option an, ihn umwandeln zu lassen.Risa hatte keinen Platz mehr im Waisenhaus.Lev ist ein religiöses Opfer.Sie alle sind auf der Flucht vor dem Gesetz.
Die Grundidee ist erschreckend und genial. Sie zeigt, wie leicht sich der Staat gegen Minderheiten wenden kann. Die moralische, medizinische Frage gefällt mir sehr, ist dann aber dennoch ein Stück weit hergeholt. Die Charaktere sind mir auch sehr ans Herz gewachsen und ihre Schicksale haben mich auch tief berührt  (vor allem bei Lev,Hayden und Mai). 
Titel und Cover schienen mir zwar anfangs relativ langweilig, aber im nachhinein doch sehr passend. 'Ein Leben vollenden.'
Auch der Schreibstil war sehr passend. Durch den häufigen Wechsel der Perspektiven wurde die Spannung weiterhin erzeugt und man kann sich gut vorstellen, wie die Schicksale zusammen führen.

Das Buch ist also meiner Meinung nach sehr empfehlenswert und gelungen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.641)

3.877 Bibliotheken, 74 Leser, 6 Gruppen, 301 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

121 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

mord, forensik, geheimnis, jugendbuch, virus

VIRALS - Tote können nicht mehr reden

Kathy Reichs , Knut Krüger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.03.2013
ISBN 9783570401330
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, krimi. agatha christie

Und dann gab's keines mehr

Agatha Christie , Sabine Deitmer
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 12.11.2014
ISBN 9783455650099
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(745)

1.240 Bibliotheken, 9 Leser, 12 Gruppen, 89 Rezensionen

insel, jugendbuch, mord, thriller, brasilien

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2010
ISBN 9783401501987
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vera kennt niemanden,  alle um sie herum zeigen ihr ein Gesicht. Zwangsweise muss sie mitspielen, obwohl sie eigentlich nur eines will, ihre Schwester wieder sehen. Jeder könnte es sein, sie alle sind gute Schauspieler.  
Ich habe den Roman geliebt und vor den Ferien,  für die er bestimmt war beendet. Die Charaktere haben mir gut gefallen und ich fühlte mich auch oft wie am Strand.  Die Geschichte geht in einem angenehmen Tempo voran (ist also nicht in die Länge gezogen oder so). 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.050)

3.250 Bibliotheken, 54 Leser, 4 Gruppen, 253 Rezensionen

computerspiel, jugendbuch, thriller, erebos, sucht

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785573617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
22 Ergebnisse