Robby10

Robby10s Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu Robby10s Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bali, fc bayern münchen, fußball, fussball

Nachspielzeit

Timo Heinze , ,
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2012
ISBN 9783499630118
Genre: Biografien

Rezension:

Angeregt durch die derzeitigen Erfolge des FC Bayern habe ich endlich auch das Buch von Timo Heinze gelesen, das schon lange in meinem Lesegerät schlummerte...

Anfangs fand ich interessant, wie der Autor seinen Werdegang beim FC Bayern bis zum Kapitän der Amateurmannschaft schildert. Vermisst habe ich jedoch die Namen von Mitspielern, denn viele müssen ja jetzt in den diversen Profivereinen spielen und es wäre interessant gewesen zu wissen, wer es ausser Niedermayer das noch geschafft hat.

Überzeugend fand  ich auch die Schilderung seiner Verletzungsmisere und deren glückliche Überwindung. Aber überhaupt nicht zu verstehen ist die Schilderung seiner "Ausmusterung"! Es kann doch nicht sein, dass ein Junge alle Jugendmannschaften erfolgreich durchläuft und in den diversen Jugendnationalmannschaften spielt, um dann schlussendlich sang- und klanglos als Kapitän der Amateurmannschaft "abgesägt" zu werden. Der Autor versäumt hier glaubhaft zu beschreiben, was zu seiner Ausmusterung geführt hat und es ist völlig unglaubwürdig, dass keiner der Verantwortlichen beim FC Bayern ein Gespräch mit ihm darüber geführt haben soll. Wenn schon nicht sein damaliger Trainer (wer war das?), so doch sicher dessen Vorgesetzter oder der Sportdirektor, denn der Verein hat eine Verantwortung einem Spieler gegenüber, der sein halbes Leben erfolgreich im Verein verbracht hat, wie Timo Heinze immer wieder betont. Auch wenn der Verein keine Verwendung mehr für einen Spieler hat, so bin ich sicher, dass es beim FC Bayern ein "Counseling" gibt mit Ratschlägen, welchen Weg der Spieler weiter gehen bzw. verfolgen sollte. Und nicht zuletzt hat auch Ulli Hoeneß immer ein Ohr für solche Situationen...

Fazit: Die larmoyante Schilderung seiner "Ausbootung" ist nervig und aus meiner Sicht völlig unglaubwürdig. Es muss daher irgendetwas vorgefallen sein, was uns der Autor verschweigt, denn anders ist das Verhalten des Vereins nicht zu verstehen.

Robert Doerner aus München

  (0)
Tags:  
 
1 Ergebnisse