RoccosMom

RoccosMoms Bibliothek

546 Bücher, 232 Rezensionen

Zu RoccosMoms Profil
Filtern nach
547 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sprachförderung

Spannende Englisch-Abenteuer! - Buch mit Audio-CD und Gratis-Downloads

Susan Niessen , Elke Broska
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 03.09.2014
ISBN 9783468207761
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gleich zwei  spannende Geschichten beinhaltet der Doppelband "Spannende Englisch-Abenteuer!" mit der Kindergartenbande aus dem Langenscheidt-Verlag.

In der ersten Geschichte "Froschalarm im blauen Haus" lernen Leonie, Noah und Tobias Sarah kennen, die mit ihren Eltern und Hund Joe aus England hergezogen ist. Als die Kindergartenbande Sarah den ersten Besuch abstattet passiert das unvermeidliche - Leonies Frosch hüpft davon und versteckt sich. Mit der Froschsuche beginnt auch gleichzeitig eine wundervolle Freundschaft zwischen den Kinder.

Bei der zweiten Geschichte "Die Abenteuer-Rallye" handelt es sich um Sarahs ersten Kindergartentag. Zum Glück kommt sie ebenfalls in die Raben -Gruppe, genau wie Tobias, Noah und Leonie. Ihr erster Tag wird dann auch gleich etwas ganz besonderes. Frau Morgenstern hat nämlich eine spannende Abenteuer-Rallye durch den Dschungel geplant, an deren Ende der Schatz der Affen wartet.

Das Konzept dieser Reihe ist sympathisch und gut durchdacht. Eine Gruppe von Freunden lernt ein Mädchen kennen, das sie spielerisch an die englische Sprache heranführt. Kinder können sich mit der Kindergartenbande und den lustigen Geschichten gut identifizieren , während der leichte Fremsprachenanteil kaum auffällt.

Mittig ist, zum erlernen erster Vokabeln, eine Doppelseite mit einzelnen Bildern enthalten (Frosch, Schlange, Krokodil) unter denen die dazugehörigen englischen Begriffe stehen.

Erwähnenswert ist ebenfalls die kindgerechte Bebilderung. Elke Broska hat "Die Kindergartenbande" schön bunt und ansprechend illustriert. Auch als Erwachsener finde ich die großen Bilder sehr fröhlich und habe sie gerne betrachtet.

Ganz hinten im Buch gibt es noch ein Kindergartenbanden-Wimmelbild, bei dem alle Tiere im Garten gesucht werden müssen. Klar, das als erstes der Frosch gesucht werden musste und mein Sohn sich dann noch intensiv den anderen Tieren gewidmet hat. Dabei hat er dann nochmal versucht sich in Erinnerung zu rufen wie diese Tiere auf Englisch heißen, so das man auch gleich beim Wimmelbild nochmal spielerisch lernen kann.

Nicht ganz so gelungen finde ich die Hörspiel-CD mit Liedern im MP3 Format. Wir hatten uns so auf das Hörspiel gefreut und waren dann ganz enttäuscht, das wir diese bei uns nicht abspielen konnten. Jetzt muss erstmal jemand gesucht werden der uns diese CD umwandelt, damit sie auch genutzt werden kann.

"Spannende Englisch-Abenteuer " aus dem Hause Langenscheidt ist auf jeden Fall ein Tipp für das heimische Kinderbuchregal. Richtig Englisch lernen kann man mit diesem Buch zwar nicht, aber zum ersten spielerischen entdecken reicht es allemal. Außerdem nimmt diese schöne Geschichte Kindern die Berührungsängste vor einer Fremdsprache. Für Kinder ab 4 Jahren bis zum Erstlesealter nur zu empfehlen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

252 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 90 Rezensionen

zeitreise, zukunft, liebe, jugendbuch, dystopie

Wer weiß, was morgen mit uns ist

Ann Brashares , Sylvia Spatz
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.09.2014
ISBN 9783570159477
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(370)

654 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 60 Rezensionen

facebook, liebe, zukunft, freundschaft, jay asher

Wir beide, irgendwann

Jay Asher , Carolyn Mackler , Knut Krüger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442480166
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.305)

11.275 Bibliotheken, 172 Leser, 6 Gruppen, 840 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

piraten, abenteuer, magie, schatzsuche, hilary

Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten - Der magische Schatz

Caroline Carlson , Tom Percival ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei KeRLE, 01.09.2014
ISBN 9783451712227
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hillary möchte gerne im FGECP (Fast ganz ehrbarer Club der Piraten) aufgenommen werden. Da gibt es nur ein Problem - Hillary ist ein Mädchen. Und da sind sich ihr Vater, Admiral der königlichen Flotte und der Einbeinige Jones, Mitglied des Piratenclubs, einig - Frauen jeglichen Alters haben auf Hoher See nichts zu suchen. Der Pirat meldet Hillary somit in Miss Pimms Mädcheninternat an, anstatt sie als Piratenlehrling aufzunehmen.
Hillary ist nicht begeistert darüber das sie als feinfühlige Dame ausgebildet werden soll und beklagt sich beim Wasserspeier, der in ihrer Wand eingelassen ist. Der gute Kerl kann sie gut verstehen, hat aber seine eigenen Sorgen, das er z. B.während Hillarys Abwesenheit RENOVIERT werden könnte. Als Hillary nochmal mit ihrem Vater über diese Angelegenheit reden möche passiert etwas magisches. Das Fenster in seinen Arbeitszimmer wird einfach immer größer und gibt schließlich den Blick auf zwei Gestalten frei, die draußen auf dem Rasen stehen und von dort aus ein wichtiges Dokument aus dem Arbeitszimmer klauen. Da beschließt Hillary einfach den Wasserspeier mitzunehmen und heimlich zur Hohen See zu fahren. Mit diesem Entschluss beginnt eine abenteuerliche Geschichte zwischen Petticoats, Piratenschiffen, goldenen Häkelnadeln und einem magischen Schatz!

Bevor es mit dem Abenteuer losgeht ist eine Karte vom Königreich Augusta im Buch abgebildet, umgeben von der Hohen See. Solche Extras finde ich immer sehr ansprechend, da man diese nutzen kann um das gelesene zu verinnerlichen und nachzuschlagen wie weit bestimmte Orte voneinander entfernt liegen. Das hilft gerade jüngeren Lesern beim Leseverständnis, was ich toll finde um den Spaß am Lesen zu behalten.

Jedes Kapitel endet derweil mit einer kleinen Besonderheit. Mal ist es ein Zeitungsausschnitt, dann ein Auszug aud dem Handbuch für junge Damen  oder aus dem offiziellen FGECP Leitfaden für "Schatzsuche für Anfänger" oder mit einem Briefwechsel (z. B. zwischen dem Einbeinigen Jones und Hillary, ein Brief von Miss Pimms Mädcheninternat an Hillary...) Erwähnenswert sind hier die verschieden gestalteten Briefpapiere und Schriftarten, welche das ganze Buch nochmals auflockern.
Der sehr lustige Schreibstil macht Freude die Geschichte zu lesen und hat mir immer wieder mal ein Grinsen auf das Gesicht gezaubert.

An der Protagonistin Hillary ist ein waschechter Junge verloren gegangen. Sie kann kämpfen, sich als Pirat verkleiden, Seemannsknoten knoten und liebt Abenteuergeschichten. Obwohl sie wider willen in Miss Pimms Mädcheninternat landet lässt sie sich davon nicht entmutigen und folgt ihrem eigenen Weg um Pirat zu werden und einen Schatz zu bergen. Immer dabei ist ihr äußerst amüsanter Wasserspeier, der aus Magie besteht und einen Hang zu Liebesgeschichten hat. Er ist für mich der witzigste und liebenswerteste Charakter im Buch und ich bin mir sicher das alle Kinder ihn lieben werden!

Die absolut kindgerechte Aufmachung des Buches macht definitiv Lust auf mehr. Durch die Vermischung von einem Mädchen als Protagonistin und einem typischen Jungen-Piratenabenteuer wird die Geschichte geschlechtsneutral, was gerade in dieser Altersgruppe selten gelingt.

Das Cover finde ich für die angesprochene Altersklasse sehr ansprechend. Hillary steht wie ein waschechter Pirat am Bug des Piratenschiffes, während auf dem riesigen Segel, in großen Buchstaben, der Buchtitel "Hillary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten - Der magische Schatz" prangt. Der Titel ist, zugegebenermaßen, etwas lang für ein Kinderbuch, gefällt mir als Erwachsenen aber ziemlich gut.

"Hillary und der fast ganz ehrare Club der Piraten" ist ein reines Kinderbuch das durch die bezaubernde Aufmachung und kindliche Geschichte einfach nur empfehlenswert ist.
 Mit diesem Buch kann man nicht viel falsch machen und so ist es von mir schon ein Geheimtipp für den Weihnachtsmann!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(710)

1.251 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 274 Rezensionen

liebe, unfall, tod, freundschaft, dani atkins

Die Achse meiner Welt

Dani Atkins , Birgit Moosmüller , Dr. Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783426515396
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

252 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 59 Rezensionen

schnee, kälte, schneesturm, highschool, schule

Kälte

Michael Northrop , Ulrich Thiele
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.08.2012
ISBN 9783785574287
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

250 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 88 Rezensionen

fasten, dienstagsfrauen, heilfasten, freundinnen, entschlacken

Sieben Tage ohne

Monika Peetz
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 14.05.2012
ISBN 9783462044102
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Gestatten, Froschkönig!

Simone Härter , Tanja Donner , Ulrike Härter , Fritz Stavenhagen
Fester Einband
Erschienen bei HÄRTER Kinderbuchverlag, 27.04.2006
ISBN 9783981080704
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Frau Hoppes erster Schultag

Axel Scheffler , Agnès Bertron , Salah Naoura , Axel Scheffler
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 14.01.2017
ISBN 9783407794512
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Henriette Hoppe ist vor ihrem ersten Schultag als Lehrerin etwas aufgeregt, weshalb sie sich auf dem Weg zur Unterrichtsvorbereitung prompt verfährt. Vor Aufregung kann Frau Hoppe auch nicht schlafen und fährt daher am nächsten Tag fast im Nachthemd zur Schule. Gerade noch pünktlich schafft sie es ins Klassenzimmer und beobachtet ihre Schüler mit Herzklopfen heran nahen. Zum Glück ist nicht nur Frau Hoppe aufgeregt, sondern auch die Schüler und Mütter! Doch hinterher haben alle noch Spaß zusammen und verbringen einen schönen ersten Schultag.

Seitdem der Grüffelo bei uns eingezogen ist liebt mein Sohn Axel Scheffler! Ob nun das Grüffelokind, Räuber Ratte, Der Superwurm oder ZOGG – die Zeichnungen und Geschichten sind alle wundervoll und liebenswert. So auch wieder bei „Frau Hoppes erster Schultag“. Anders als beim Duo Scheffler&Donaldson ist der Text jedoch nicht in Reimform geschrieben. Deshalb ist die Geschichte zwar nicht weniger lesenswert, aber der Text prägt sich bei Kindern auch nicht so schnell zum mitsprechen ein.

Mit viel Witz und Charme nimmt die französische Autorin Vorschülern ein kleine wenig Angst vor dem Übergang vom Kindergarten in die Schule. Es ist nicht immer einfach, wenn etwas Neues auf einen zukommt. Gerade der Schulbeginn ist ein großer Schritt ins Unbekannte. Wie schön ist es da doch, wenn man vorher liest das auch eine Lehrerin aufgeregt ist und vor lauter Nervosität ganz viele lustige Dinge passieren.

Die Zeichnungen sind in gewohnter Scheffler-Manier freundlich, bunt und bezaubernd. Mit viel Liebe wurde der Text illustriert, so dass man die Bilder immer wieder betrachten kann. Leser von Axel Scheffler werden hier und dort bekannte Tiere entdecken und Kinder werden rufen: „Den/Die kenne ich doch!“ Schön, wenn so schon die Kleinen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Büchern erkennen können!

„Frau Hoppes erster Schultag“ hat uns sehr gut gefallen. Empfehlen würde ich das Buch für Kinder ab 4 Jahren bis zur ersten Klasse oder als Geschenk für den ersten Schultag angehender Lehrer! Denn auch diese werden sicher ihren Spaß mit der Lektüre haben.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

624 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, drachen, draki, fantasy, jugendbuch

Firelight - Flammende Träne

Sophie Jordan , Viktoria Fuchs
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Loewe, 12.11.2012
ISBN 9783785570463
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(457)

986 Bibliotheken, 14 Leser, 6 Gruppen, 131 Rezensionen

pferde, insel, wasserpferde, liebe, fantasy

Rot wie das Meer

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001479
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Wetter

Heike Herrmann , Daniela Pohl , Heike Hermann
Fester Einband: 25 Seiten
Erschienen bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG, 01.03.2010
ISBN 9783788616083
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wetter? Was ist das überhaupt und warum ist es überall anders? Diese und andere Fragen stellen sich Nele und Justus, als sie in den Ferien an die Nordsee fahren. Über den Niederschlag und Wasserkreislauf, von den Jahreszeiten bis hin zum Klimawandel erfahren die Geschwister dabei allerlei Nützliches.

Nele und Justus gehen im Urlaub elementaren Fragen auf den Grund. Viele Klappen und Anleitungen laden während der Lektüre zum Spielen und Experimentieren ein. Da dürfen beispielsweise die Vier Jahreszeiten hinter ein paar Klappen ausgemalt werden, es gibt ein Wolkenquiz und man kann mit einem einfachen Versuch feststellen, unter welchen Bedingungen Wasser langsamer oder schneller verdunstet. Durch diese aktive Teilnahme am Thema lernen Kinder nicht nur leichter und lieber, das (vor)gelesene vertieft sich auch schneller und wird einfacher verstanden.

Durch das spielerische Erleben des Buches werden die Kinder nicht überfordert, sondern mit Neugierde an sachgerechte Inhalte mit hohem Informationsgehalt heran geführt. Detailreiche, altersgerechte Illustrationen runden das wissensstarke Gesamtbild von „Das Wetter“ ab.

Die zahlreichen Entdecker-Klappen sind bei meinem Sohn immer besonders beliebt. Von anderen Was ist Was Junior Büchern kann ich schon sagen dass sie seit nunmehr 2 Jahren im Dauereinsatz sind und die Klappen immer noch halten.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich als Kind gefreut hätte, wenn es diese Junior-Reihe schon gegeben hätte. Ich habe immer gerne in den Was ist Was Büchern meines Vaters geblättert, aber nie viel verstanden. Mit den kurzen und knackigen Erklärungen der Was ist Was Junior Reihe wäre das nicht passiert!

Die Was ist Was Junior Reihe enthält erste Sachbücher für Vorschulkinder und Erstleser. Auch ich, als Erwachsener, lerne noch immer so manches dazu und kann diese Mitmach-Wissensreihe nur wärmstens empfehlen. Durch die kindgerechte Aufbereitung kann man die Kleinen auch an Sachgebiete heran führen, die sie sonst eher nicht interessiert hätten.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

113 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

weihnachten, liebe, new york, jugendbuch, notizbuch

Dash & Lilys Winterwunder

Rachel Cohn , David Levithan , Bernadette Ott
Fester Einband: 318 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.10.2011
ISBN 9783570161166
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

431 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

dystopie, arcadion, jonan, carya, liebe

Flammen über Arcadion

Bernd Perplies ,
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.09.2012
ISBN 9783802586378
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach dem Sternenfall ist der Großteil der Welt zerstört und verseucht. Der religiöse Orden Lux Dei hat die übrig gebliebenen Menschen in Arcadien um sich gesammelt und sorgt mit den Templern und der Inquisition für Ordnung. Die Mutanten wurden ins Ödland verbannt und die übrig gebliebenen Invitros, Menschen die vor den Dunklen Jahren künstlich hergestellt wurden, werden gejagt. Die sechszehnjährige Carya glaubt mit Hingabe an den Lux Dei. Doch dann wird ein Freund von ihr von den Templern festgenommen und Carya muss mit ansehen wie er gefoltert wird. Geschockt reagiert Carya indem sie auf die Inquisitoren schießt und sich damit zum Staatsgegner Nummer 1 erhebt. Auf der Flucht läuft sie dann gerade jenem jungen Templer in die Arme, den sie vor ein paar Tagen noch bewundert hat.

„Flammen über Arcadion“ ist der Auftaktband von Bernd Perplies Triloge um Carya. In diesem Endzeitszenario ist vieles nach dem Sternenfall und den Dunklen Jahren zerstört. Technik, selbst Autos, gibt es kaum noch und sind heiß begehrt. Am Rande der verstrahlen Orte leben Mutanten und die restlichen „gesunden“ Menschen rotten sich in Städten zusammen. Doch in Arcadion, das ehemals Rom war, herrscht der Lux Dei mit eiserner Hand. Gewaltsam setzen die schwarzen Templer und die Inquisition den Glauben und die Anweisungen des Ordens durch. Abweichungen sind nicht erlaubt.

Carya ist eine äußerst sympathische Protagonistin, die eine gewaltige Veränderung durchleben muss. Vom kleinen Mädchen, das an die Weltordnung des Lux Dei glaubt, wird sie zu einer gefürchteten Rebellin und Staatsfeindin Nummer eins. Dabei findet sie nicht nur zum ersten Mal die Liebe, sondern auch die Spuren ihrer wahren Vergangenheit. Keine leichte Kost, wenn man urplötzlich erkennt dass man eine Lüge gelebt und an Lügen geglaubt hat.
Carya ist aber nicht die einzige die eine Wandlung durchlebt. Auch Jonan lässt sein altes Leben hinter sich. Er hat sich den Zwängen des Lux Deis nur auf Wunsch seines Vaters unterworfen und erkennt an Carya, das es nun endlich Zeit ist auszubrechen. Als ehemaliger Templer besitzt er natürlich einiges an nützlichem Hintergrundwissen. Seinen Charakter habe ich als absolut ehrlich und sympathisch empfunden.

Die Religion erwacht hier wieder zu ihrer alten Macht, da die Menschen sich mit ihrer Raffgier fast zu Grunde gerichtet haben. Als Mittelpunkt des Lux Dei ist Rom somit gut gewählt. Die Inquisition konzentriert sich hier nur nicht auf Hexen, sondern auf künstlich geschaffene Menschen. Ein Überbleibsel aus alten Zeiten, als diese zur Sklaverei gezüchtet wurden. Leider erfährt man nicht viel aus anderen großen Städten, da die Bewohner Arcadions „dumm“ gehalten werden und die Propaganda des Lux Dei gegen alles außerhalb Arcadions gerichtet ist. Wir als Leser erfahren natürlich nur, was auch Carya und Jonan wissen. Deshalb hoffe ich, im März 2013 erscheinenden Folgeband „Im Schatten des Mondkaisers“, sehr auf weitere Informationen.

Das Cover passt zwar zum Inhalt des Buches, gefällt mir persönlich aber nicht so gut. Man sieht eine Hand in der Einöde, die eine Ascherose hält. Im Hintergrund ist die Silhouette Arcadions zu erkennen. Mit den roten Wolken sieht es aus als würde die Stadt brennen. Passend dazu ist ein praktisches Lesebändchen in braun enthalten.
Einfach fantastisch ist der Vorsatz des Buches gestaltet. Sobald man es aufschlägt schaut man auf ein richtiges Gemälde, welches die Straßen Arcadions zeigt.

„Flammen über Arcadion“ war anders als erwartet, aber gerade deswegen gut. Ich möchte diesen Roman auch gar nicht als reines Jugendbuch, sondern eher als All-Age-Titel bezeichnen, der durch die Mischung aus Spannung, Liebe, Intrigen und Geheimnissen gerade auch Erwachsenen gefallen wird.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

534 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

liebe, julia, romeo, shakespeare, fantasy

Julia für immer

Stacey Jay , Antje Görnig
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 09.02.2012
ISBN 9783863960216
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

monster, jäger, internat

Monstrum House - Haus des Grauens

Zana Fraillon , Simon Swingler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 07.08.2012
ISBN 9783440132036
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

advent, weihnachten, rundherum um weihnachten, vorfreude, kinderbuch

LESEMAUS, Band 58: Conni feiert Weihnachten

Liane Schneider , Eva Wenzel-Bürger , Eva Wenzel-Bürger
Flexibler Einband: 24 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.09.2001
ISBN 9783551088581
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Weil schon früh Lebkuchen und Nikoläuse in den Supermärkten stehen, möchte Conni bereits den Weihnachtsschmuck auspacken. Leider gehen dabei ein paar Kugeln zu Bruch und Connis Mutter erklärt ihr, das es noch früh im Herbst ist. Um die Wartezeit bis Weihnachten zu überbrücken hat Conni eine Idee. Sie bastelt Mama und Papa einen Adventskalender, bindet mit ihrer Mutter einen Adventskranz, putzt die Nikolausstiefel, geht auf den Weihnachtsmarkt und unternimmt noch viele andere tolle weihnachtliche Dinge. Ganz nebenbei hat sie auch noch eine Idee, wie sich herausfinden lässt, ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt.

Die Weihnachtszeit ist bei Kindern die beliebteste im ganzen Jahr. Jedenfalls kenne ich das von mir so und stelle fest, dass mein Sohn dem Advent auch schon entgegenfiebert. Nun kann man Weihnachten auch mit der beliebten Bilderbuchfigur Conni erleben. Der einfache Text und die kindgerechten Illustrationen ermöglichen es schon kleinen Kindern erste Zusammenhänge zu verstehen. Sehr schön ist auch Connis Alltag beschrieben, so dass Kinder sich mit ihr identifizieren können.

Manch einen wird es wohl stören das hier nicht das Christkind sondern der Weihnachtsmann die Geschenke bringt. Auch wird hier nur kurz und knapp erwähnt, warum wir genau Weihnachten feiern. Es gibt eben genügend Bilderbücher die sich mit der christlichen Weihnachtsgeschichte befassen. „Conni feiert Weihnachten“ ist ein Buch für die breite Masse und, mal ganz ehrlich, wenn ich mich so in unserem Kindergarten umschaue, sehen die meisten Weihnachtfeiern weniger religiös und mehr kommerziell aus. Eben wie bei Conni! Durch die bekannten Alltagssituationen bekommen daher auch Kinder Zugang zu diesem Büchlein die sonst nicht so viel lesen.

Die handliche Softcoverausgabe ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und enthält sogar noch einen kleinen Brief von Conni. Bei Lebkuchenduft und Keksen lässt sich dieses schöne Buch aus der Conni-Reihe wunderbar vorlesen. Durch das handliche Format passt es sogar in jede Handtasche oder den Nikolausstiefel.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.086)

1.815 Bibliotheken, 19 Leser, 13 Gruppen, 220 Rezensionen

vampire, liebe, hexen, fantasy, werwölfe

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.06.2012
ISBN 9783841421272
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kylie ist deprimiert. Ihre Oma ist gestorben, ihre Eltern lassen sich scheiden und dann macht auch noch ihr Freund Schluss. Als wäre das nicht genug schickt ihre Mutter sie auch noch, wegen einer Kleinigkeit, in so ein idiotisches Sommercamp für Schwererziehbare. Doch was Kylie dann dort erlebt ist unglaublich. Die Jugendlichen im Camp sind zwar alles andere als normal, aber auf eine Weise, die sie sich nie vorstellen konnte. Sie alle sind ins Ferienlager gekommen und mehr über ihre jeweiligen übersinnlichen Kräfte zu lernen – egal ob Fee, Hexe, Vampir, Gestaltwandler oder Werwolf. Kylie wehrt sich mit allen Mitteln gegen ihre Kräfte und kann einfach nicht glauben das sie zu den Übernatürlichen gehören soll. Doch dann fühlt sie sich von zwei unterschiedlichen Jungs total angezogen. Als das Camp dann auch noch in Gefahr gerät, weiß Kylie, das sie handeln muss…

„Geboren um Mitternacht“ ist der Auftaktband zu einer neuen übersinnlichen Buchreihe, aus der Feder von C. C. Hunter.
Ich habe jetzt schon oft gelesen das Leser die Reihe mit „House of Night“ vergleichen und kann das nur bedingt bestätigen. Natürlich spielen beide Bände in einer übersinnlichen Gemeinschaft und haben als Protagonistin eine besonders begabte Jugendliche, aber das war es fast auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Das sollten gerade die Leser wissen, die HoN nicht so toll fanden und deswegen unsicher sind, ob sie zu „Shadow Falls Camp“ greifen sollen.

Die Autorin hat einen schlichten, jugendlichen Schreibstil, der sich wirklich gut lesen lässt. Ohne Längen kann man das Buch flüssig, in einem Rutsch, lesen und fühlt sich dabei die ganze Zeit gut unterhalten. Die Lektüre schwankt zwischen heiter und lustig bis spannend. Ein angenehmes Zusammenspiel, das sich gut die Waage hält.

Kylies Figur finde ich gut durchdacht. Zu Anfang sperrt sie sich noch gegen den Gedanken übersinnlich zu sein, da sie ihre Gabe unheimlich findet. Sie lässt sich alle möglichen Ausreden einfallen und möchte erst gar nichts mit den ganzen Freaks im Camp zu tun haben. Doch nach und nach öffnet sich ihr Blick für die Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler. Kylie beginnt ihre Kräfte und die anderen Jugendlichen im Camp zu akzeptieren. Nicht ganz unschuldig daran ist die sympathische Campleiterin Holly. Die Entwicklung die Kylie im Camp erlebt ist absolut realistisch und nachvollziehbar, was mir gut gefallen hat.

Natürlich spielt auch die Liebe eine große Rolle. Von ihrem Ex-Freund Trey verlassen hat Kylie zunächst großen Liebeskummer. Doch dann trifft sie im Camp auf Lukas und Derek. Vor Lukas hat sie zunächst Angst, da sie ihn noch von früher kennt. Doch sie fühlt sich auch zu ihm hingezogen – genauso wie zu Derek, der sie offen umwirbt. Beide Jungs haben ihre Vorzüge und Geheimnisse und ich wüsste ehrlich gesagt selbst nicht, für wen ich mich entscheiden würde. Ich bin gespannt wie die Autorin das Dilemma im (hoffentlich) nächsten Band lösen wird.

Mir hat „Geboren um Mitternacht“ überraschend gut gefallen. Die Story war einfach und leicht zu verfolgen, konnte mich aber trotzdem von Anfang an in ihren Bann ziehen. Eine locker-leichte Lektüre für zwischendurch!

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

423 Bibliotheken, 3 Leser, 11 Gruppen, 73 Rezensionen

dystopie, liebe, gwen, logan, krieg

Das verbotene Eden - Logan und Gwen

Thomas Thiemeyer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.09.2012
ISBN 9783426653258
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gwen fühlt sich gedemütigt, seitdem Juna zusammen mit David geflohen ist und ihr nur einen Brief hinterlassen hat. Sie gibt sich die Schuld an der ganzen Situation und schließt sich den Brigantinnen an, als diese durch die U-Bahn-Schächte zum Inquisitor vordringen wollen. In den dunklen Tunnels lauern jedoch die Bleichen. Gwen kann nur entkommen, weil ein Mann sie rettet. Logan ist der Champion seines Clans und weiß nicht so recht was er mit der Heilerin anfangen soll. Er will sie als Sklavin verkaufen, wir dann jedoch von seinen Gefühlen übermannt. Doch die Liebe bringt auch mächtige Neider und Feinde hervor, denn nicht jeder möchte zur alten Weltordnung zurückkehren…

LOGAN UND GWEN ist der zweite Band der Eden-Trilogie von Thomas Thiemeyer. Wieder erblüht hier eine frische Liebe zwischen Mann und Frau. Gegen alle Widerstände und die innere Überzeugung kommen Gwen und Logan sich näher. Dabei ist die Handlung aber kein Abklatsch vom ersten Teil sondern knüpft an dessen Ende an und erzählt eine ganz eigene Geschichte. Gwen lernt sogar erst durch Logan mit Junas Entscheidung zu leben und sie sogar zu verstehen.

Logan ist ein faszinierender Charakter und schillert in vielen Farben. Er ist sympathisch und nett, schafft sich mit seiner Liebe zu Gwen jedoch Feinde. Cedric, der Sohn seines Warlords, möchte Gwen für sich - und ihm kommt man besser nicht in die Quere. Während der Warlord den Inquisitor verachtet, ist Cedric wie eine giftige Schlange, die den Inquisitor vergöttert. Klar, dass das nur zu Problemen führen kann.

Die ganze Situation zwischen Frauen und Männern spitzt sich in diesem Band noch weiter. Man merkt, dass es auf das Ende zugeht. Es ist beim Lesen immer wieder präsent, das eine Entscheidung bevor steht, die entweder alles zerstören wird oder Frauen und Männer wieder zusammen führt.
Der Schreibstil war wieder sehr kurzweilig und sorgte durch den Perspektivwechsel für viel Spannung. Da ziemlich viele Fragen offen bleiben dürfte Band 3 ein wahrer Pageturner werden.

Das Cover finde ist total ansprechend. Vor einem lila Hintergrund sieht man Logan und Gwen. Logan schaut kriegerisch zur Seite, so dass man seine Clantätowierung sehen kann. Gwen hat einen Kapuzenmantel an und steht in demütigender Haltung hinter ihm. Dieses Bild fängt gut die Stimmung des Buches ein und es lässt sich auf den ersten Blick erkennen, dass es sich um die Fortsetzung von DAVID UND JUNA handelt.

Mir hat die Fortsetzung noch ein bisschen besser gefallen als DAVID UND JUNA, weshalb das Buch diesmal auch 5 anstatt 4 Sterne erhält. Gemeinerweise enthält das Ende einen ganz üblen Cliffhanger, weshalb ich den dritten Teil mit Spannung erwarte.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Weihnachts-Hits

Marko Simsa
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 01.08.2004
ISBN 9783833711251
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Lieber guter Weihnachtsmann, hör was ich dir sagen kann…“ beginnt Marko Simsa zu erzählen, nachdem man „Weihnachts-Hits für Kinder“ einlegt hat. Er gibt ein Weihnachtskonzert mit unterschiedlichen Musikstücken, einer Geschichte und einem Gedicht, eingerahmt von kurzen Erzählungen, in denen er Tanzanleitungen gibt, Musikinstrumente vorstellt, von Keksen schwärmt und Rätsel stellt.

Marko Simsa ist bekannt für seine tollen Kinderklassikbücher und weiß einfach wie man Kinder an das Thema Musik heran führt. Mit „Weihnachts-Hits für Kinder“ beweist er ein weiteres Mal wie lebendig Musik ist und wie viel Spaß sie machen kann. Die Stücke sind gut ausgewählt und geben sowohl Einblicke in die klassische Musik, als auch in Blues und Jazz. Genauso ist ein A-Capella-Song
enthalten und ein reines Instrumentalstück, während man später nach Irland und Polen entführt wird. Dadurch erhalten Kinder nicht nur Zugang zu den verschiedenen Musikstilen, sondern schulen auch ihr musikalisches Gehör, wenn Marko Simsa ihnen die Aufgabe stellt ein bestimmtes Lied zu erkennen oder die Instrumente vorstellt, bevor es sie zu hören gibt.

Enthalten sind folgende Stücke mit einer Gesamtspielzeit von 1:05 Stunden:
Lieber guter Weihnachtsmann • Jingle Bells • Maryland (O Tannenbaum) • Weihnachts-kekse-Blues • Kling, Glöckchen • Rudolf das Rentier • Der große Bruder und das Christkind • Still, still, still • Little Drummer Boy • Weihnachts Rock'n'Roll (mit Tanzanleitung) • Christmas Eve • Mozart: Morgen kommt der Weihnachtsmann • Vivaldi: Winter, 2. Satz • Leise rieselt der Schnee • Stille Nacht

„Weihnachts-Hits für Kinder“ lässt die Herzen von Kindern und Musikliebhabern höher schlagen. Mein Sohn geht selbst in die Musikschule und ist begeistert von dieser CD. Die Kombination von zuhören, wieder erkennen, mittanzen und singen ist gut durchdacht und man merkt wieder einmal, dass das Konzept von Marko Simsa voll aufgeht. Durch die wunderbare Zusammenstellung aus Erzählung und Musik wird die CD zu einem empfehlenswerten Begleiter durch die Weihnachtszeit für Kinder ab 4 Jahren.

Das schön gestaltete Booklet enthält neben einer Info zu Marko Simsa und der Inhaltsangabe übrigens noch Songtexten zum Mitsingen und das Gedicht vom Knecht Ruprecht.

Wenn in der Adventszeit die Fenster hell erleuchtet sind und die Wohnung nach frisch gebackenen Keksen und Zimt duftet, dann sollte in einem Haushalt mit Kindern diese CD auf keinen Fall fehlen. Groß und Klein haben garantiert gemeinsam ihren Spaß mit der CD und können sie beim weihnachtlichen Basteln oder spielen zusammen hören. Ein toller Tipp für dunkle Wintertage und den Nikolausstiefel!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

733 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 109 Rezensionen

dystopie, zombies, tom, alex, ashes

Ashes - Tödliche Schatten

Ilsa J. Bick , Robert A. Weiß , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher
Fester Einband: 571 Seiten
Erschienen bei INK, 09.08.2012
ISBN 9783863960063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

433 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

tod, trauer, liebe, krebs, freundschaft

Wie viel Leben passt in eine Tüte?

Donna Freitas , Christine Gallus
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Gabriel ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.08.2012
ISBN 9783522303125
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rose ist verzweifelt, als ihre Mutter stirbt. Sie droht an dem schmerzlichen Verlust zu zerbrechen, als sie am Tag der Beerdigung eine Entdeckung macht. Ihre Mutter hat Rose eines ihrer berühmten Survival-Kits hinterlassen. Der Inhalt: ein iPod, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherzanhänger, Buntstifte, ein Papierstern und ein Papierdrache. Jeder Gegenstand hat eine besondere Bedeutung, der Rose dabei hilft die Trauer zu bewältigen und wieder zurück ins Leben zu finden.
Die Aufgaben, die die Mutter Rose durch ihr Survival-Kit gestellt hat, führen das Mädchen immer näher zum zurückhaltenden Will. Der Junge, der sich schon länger um den Garten der Familie kümmert und auf Roses Schule geht, mit dem sie aber noch nie ein Wort gewechselt hat, wird nach und nach zu einem guten Freund…

Als ich den Titel „Wie viel Leben passt in eine Tüte“ zum ersten Mal hörte, konnte ich so gar nichts damit anfangen. Denn was hat eine Tüte mit Leben zu tun? Richtig. Erst mal nichts! Wer dieses besondere Buch jedoch gelesen hat, der weiß, dass es keinen besseren Titel hätte geben können. Denn alles beginnt mit einer Tüte. Einem Survival-Kit, das der Rettungsanker für Rose darstellt. Der Inhalt begleitet sie durch das komplette erste Jahr nach dem Tod der Mutter und nimmt sie mit auf eine Reise zum Leben. Ganz bewusst hat ihre Mutter die Gegenstände ausgewählt um Rose in der schwierigen ersten Zeit zu helfen. Sehr schön finde ich dabei, das man merkt, wie gut die Mutter ihre Tochter kannte und wusste welche Impulse sie setzten muss um ihr bei der Trauerarbeit zu helfen.

Das ganze Buch spielt im Zeitraum von genau einem Jahr und ist in Monaten aufgeteilt (von Juni-Juni). Jeder Monat beinhaltet dabei ein bis mehrere Kapitel, wobei jedes Kapitel als Überschrift einen Songnamen trägt, den man in der Playlist des iPods am Schluss des Buches wieder findet.
Rose erzählt die ganze Handlung aus der Ich-Perspektive, weswegen man anfangs nur am Rande mitbekommt wie sehr auch ihr Bruder leidet. Etwas mehr Gewicht wird da auf den Vater gelegt, der mit dem Tod seiner Frau nicht fertig wird und versucht seine Trauer in Alkohol zu ertränken.

Liebe und Trauer ist im ganzen Buch zu spüren. Dennoch konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen. Immer wollte ich wissen wie es weiter geht und habe mit Rose und ihrer Familie gelitten. Die Autorin hat dieses schwierige Thema mit viel Fingerspitzengefühl aufbereitet und lässt die Thematik trotz der Tiefen leicht und voller Hoffnung wirken. Der Schreibstil ist kurzweilig und bewegend.

Sehr gut haben mir auch die Rückblicke aus dem Leben und den letzten Momenten der Mutter gefallen. Man erfährt nicht nur Details von der Mutter, sondern auch von Rose früheren Leben, das so gar nichts mit ihrem jetzigen zu tun hat, bis sie endlich zu begreifen und akzeptieren beginnt, dass die Trauer nie ganz verschwinden wird.

Selbst der Buchumschlag ist etwas Besonderes. Er besteht aus weißem, fast durchsichtigen, Pergamentpapier und erinnerte an eine ziemliche dicke, reißfeste Tüte. Die Buchstaben des Titels „Wie viel Leben passt in eine Tüte“ sind ausgestanzt, so dass ein kräftiges Orange vom Buchdeckel durchscheint.
Selbst die einzelnen Seiten im Buch fühlen sich durch die gute Qualität einfach besser an.

Ich bin wirklich begeistert von „Wie viel Leben passt in eine Tüte“ und habe es nun schon etliche Male weiter empfohlen. Noch immer juckt es mir in den Fingern selbst ein Survival Kit zu basteln und zusammen mit dem Buch zu verschenken. Berührend, nachdenklich und absolut lesenswert!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

127 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 91 Rezensionen

träume, jando, krankenhaus, liebe, sterne

Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig

Jando , ,
Fester Einband: 131 Seiten
Erschienen bei Koros Nord, 24.07.2012
ISBN 9783981486315
Genre: Romane

Rezension:

"Wenn wir anfangen, auf unser Herz zu hören, werden wir Dinge im Leben erkennen, die uns unvorstellbar erschienen."

Mats ist ein Arbeitstier. Um seine Karriere voran zu treiben, vernachlässigt er regelmäßig seine Frau Kiki und die gemeinsamen Kinder. Bis Mats nach einem Unfall dazu gezwungen wird innezuhalten. Im Krankenhaus hilft ihm dann ein kleiner Junge dabei wieder den Wert des Lebens zu erkennen und zu begreifen, was wirklich wichtig im Leben ist.

Jandos modernes Märchen „Sternenreiter“ ist eine poetische Erzählung mit fünfzehn farbigen Illustrationen von Antjeca. Leider wirkt es oft so, als ob der Autor eine Anzahl schöner Sätze und Ratschläge zusammen getragen hat, die irgendwie verpackt werden mussten. Die kleinen Weisheiten sind auch wirklich schön, nur hat mir das ganze Drumherum nicht so wirklich gefallen, da der Schreibstil für mich nicht authentisch wirkte. Auf einen eher abgehackten Satz folgte einer, der den Eindruck macht erhaben wirken zu wollen. Das passte nicht zusammen. Es kam mir auch so vor, als wäre eher weniger Wert auf die Handlung gelegt worden. Sie wirkte nebensächlich und geht zwischen den ganzen hervorgehobenen Botschaften regelrecht unter.

Mats erzählt diese Geschichte aus seiner Perspektive. Man könnte ihn als verlorene Seele ohne Träume betrachten.
Der kleine Junge ist wie aus dem Nichts aufgetaucht und sterbenskrank. Doch seine Lebensfreude hat er nie verloren, da er nie vergessen hat zu träumen. Seine Weisheit teilt er mit allen Patienten und Mitarbeitern des Krankenhauses.
Was ich merkwürdig fand, war, dass jeder in diesem Buch so klug und verständnisvoll war. Der kleine Junge wäre fast gar nicht mehr notwendig gewesen, weil die anderen genauso weise sind. Besonders über Frau Kiki habe ich so manches Mal den Kopf schütteln müssen. Es hätte dem Buch viel mehr Atmosphäre verliehen, wenn sie sich mal wie eine normale Ehefrau gegenüber Mats geäußert hätte und nicht immer so verständnisvoll-geistreich daher gekommen wäre.
Viel mehr gibt es über die Charaktere auch gar nicht zu sagen, da sie alle nur oberflächlich beschrieben wurden.

Der Bucheinband dieser handlichen Hardcoverausgabe gefällt mir sehr gut. Man sieht den kleinen Jungen im Meer stehen und das Ganze wirkt verspielt und verträumt. Der Vorsatz ist passen zum Titel schwarz mit vielen kleinen und großen gelben Sternen gehalten. Auch die Seitenzahlen werden von Sternchen flankiert.

„Sternenreiter – Kleine Sterne leuchten ewig“ ist eine Geschichte über Mut, Liebe und Hoffnung. Die Grundidee ist gut, aber meiner Meinung nach hapert es noch etwas an der Umsetzung. Es gibt bestimmt ganz viele Leser, denen diese kleine poetische Reise zusagt, aber bei mir reicht es leider nur für 3 Sternchen aus.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen! - Bilderbuch

Thomas Lange , Kerstin Schoene
Fester Einband: 28 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 06.08.2012
ISBN 9783468210211
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Tagein, tagaus, am selben Fleck,
steht unser Freund Finn Vogelschreck.
Auf die Saat gibt er gut acht,
damit kein Vogel Unsinn macht. „

Finn möchte ein Vogelschreck sein. Doch die gemeinen Krähen lachen ihn nur aus, weswegen er sich auf den Weg macht um woanders zu lernen schrecklicher zu werden. Auf seiner Reise trifft Finn einen Limonade spuckenden Drachen, ein zahnloses Nil-Krokodil und einen singenden Löwen. Erst am Ende mag Finn sich dann endlich so, wie er ist.

„Finn Vogelschreck“ ist eine wundervolle Geschichte über die Selbstfindung. Die kleine Vogelscheuche möchte lernen fürchterlich zu sein und sucht dafür von außen Hilfe. Seine Weggefährten können ihn zwar nicht ändern, aber sie werden zu neuen Freunden und helfen Finn dabei, sich so zu akzeptieren wie er ist.

Da diese findige Geschichte gereimt ist, wird auch noch die Sprachentwicklung gefördert. Kinder lernen auf spielerische Art Verbindungen zwischen Wörter zu ziehen, diese zu gebrauchen und vermehren ihren Wortschatz. Zudem lässt sich die Geschichte schnell merken, da sich Reime einfach besser einprägen.

Jede Doppelseite besteht aus einer Zeichnung und einem Reim, der aus zwei Vierzeilern und einem abschließenden Zweizeiler besteht. Das letzte Wort ist jeweils gezeichnet, damit Kinder es erkennen und aussprechen können. Als Hilfestellung kann man bei größeren Kindern auch noch die Silben zum gezeichneten Wort klatschen.

Bsp:
„Haut ab“, schimpft Finn, „hier wächst Spinat!“
Doch die Krähen picken frech die „Hier müsst ihr euch gemalte Samen für das Wort „Saat“ vorstellen“

Die Gestaltung wirkt durch die Vogelscheuche, Krähen und Felder sehr herbstlich, was natürlich momentan gut zur Jahreszeit passt. Die Illustrationen sind ziemlich groß und bieten wenig Ablenkung, so dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Die Figuren sind alle sehr liebevoll und kindgerecht gezeichnet.

Reime sind wichtig für Kinder. Umso besser, wenn sie mit so viel Wortwitz daher kommen und Kinder beim Lesen aktiv mit eingebunden werden. Eine schöne Buchempfehlung für Kinder ab ca. 3 Jahren.

  (12)
Tags:  
 
547 Ergebnisse