Romanticbookfan

Romanticbookfans Bibliothek

1.113 Bücher, 469 Rezensionen

Zu Romanticbookfans Profil
Filtern nach
1113 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

62 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

funkenmagie, drachen, liane mars, 2017, tiamad

Funkenmagie

Liane Mars
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959910842
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

135 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

bin so aufgeregt, wird wieder wundervol, liebe, neuer roman, diversity

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Brausepulverherz

Leonie Lastella , Yara Blümel , Elmar Börger
Audio CD
Erschienen bei Argon, 27.04.2017
ISBN 9783839893203
Genre: Romane

Rezension:

Jiara lebt in Hamburg und möchte bald ihr Studium beginnen. Vorher jobbt sie den Sommer noch in der Heimat ihres Herzens: Italien. Dort lernt sie Milo kennen. Milo ist Musiker und reist durch ganz Italien ohne festen Wohnsitz. Jiara ist gegen ihren Willen sofort von ihm hingerissen, doch eigentlich hat sie einen festen Freund und Milo ist sowieso nicht der Typ für Beziehungen...

Das Hörbuch wird von zwei Sprecherin vorgelesen. Die weibliche Stimme fand ich sehr angenehm und hat gut zu Jiara gepasst, die Anfang 20 ist und eigentlich ziemlich vernünftig. Doch ihre wirklichen Wünsche behält sie für sich und ist ziemlich in ihrem Alltag gefangen. Nur in Italien fühlt sie sich wirklich zu Hause.

Die männliche Stimme verkörpert Milo. Auch er ist noch recht jung und rennt davon: vor seiner Familie und der Verantwortung, die sie ihm aufbürden wollen. Denn er lebt seinen Traum, der darin besteht, Musik zu machen.

Grundsätzlich hat mir die Story gut gefallen. Milo und Jiara scheinen auf den ersten Blick sehr gegensätzlich, sind es aber eigentlich gar nicht. Sie setzen nur andere Prioritäten und stellen sich unterschiedlich den Anforderungen, die vor allem ihre Familien an sie stellen.

Ich fand jedoch, dass Jiara sich manchmal doch zu nachgiebig zeigt. Milo ist oft sehr abweisend und behandelt sie eher distanziert. Jiara widerspricht jedoch nur selten und das fand ich schade, denn sonst ist sie eine recht selbstbewusste Person.
Es ist sicherlich auch ein Buch über das Erwachsenwerden und den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.

Das italienische Flair und die erste große Liebe machen Brausepulverherz zu einer schönen Story. Leider fand ich Jiaras Art manchmal doch arg unterwürfig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

lara adrian, vampire, lyx verlag, orden, romantic fantas

Verführte der Dämmerung

Lara Adrian , Firouzeh Akhavan-Zandjani
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783736303515
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

258 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

elfen, holly black, fantasy, prinz, liebe

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

J. Lynn
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 09.12.2016
ISBN 9783736303652
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

460 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 157 Rezensionen

caraval, magie, spiel, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Scarlett Dragna wird bald heiraten und obwohl sie ihren Verlobten noch nie gesehen hat, hofft sie darauf, dass er sie und ihre Schwester von ihrem Vater retten und ihnen einen besseres Leben bieten kann.Doch schon immer lockte sie der Zauber des mehrtägigen Schauspiels Caraval - bis sie völlig überraschend Eintrittskarten erhält, von Legend selbst, demjenigen, der die Spiele leitet. Doch die Grenzen zwischen Spiel und Wahrheit verschwimmen sehr schnell in der magischen Welt von Caraval und bald scheint Scarlett um ihr Leben fürchten zu müssen...
Caraval ist ein ganz besonders Buch. Die Autorin lässt die Grenzen von Wirklichkeit und Traum verschwimmen und betritt eine magische Welt. Doch gibt es diese Magie wirklich oder ist alles nur ein kunstvoll inszeniertes Spiel? Diese Frage habe ich mir durchweg gestellt während ich Scarlett auf ihrem Abenteuer begleitet habe.Scarlett selbst fürchtet nichts mehr als ihren grausamen Vater, der sie und ihre Schwester wie in einem Gefängnis hält. Sie liebt ihre Schwester und ist ihr gegenüber bedingungslos loyal. Ihre Schwester hingegen ist abenteuerlustig und möchte endlich aus dem Gefängnis ausbrechen, welches ihr Zuhause darstellt.
Eine weitere sehr interessante Figur ist Julian. Er ist ein Seemann und hilft Scarlett und ihrer Schwester nach Caraval zu gelangen. Doch in Caraval ist niemand der, der er zu sein scheint und so hat Julian auch sehr viele Geheimnisse, die Scarlett immer wieder an ihm zweifeln lassen, obwohl sie langsam aber sicher Gefühle für ihn entwickelt.
Die Autorin entführt uns in Caraval in eine wundersame Welt, in der man mit Geheimnissen bezahlt, die Zeit unterschiedlich schnell vergeht und Rosen eine ganz besondere Bedeutung haben. Ich war bezaubert, aber die Angst bzw. Vorsicht ist doch ein ständiger Begleiter, denn bis zum Ende wird nicht klar, was wirklich wahr ist und was nicht.
Caraval ist ein ganz besonderes Schauspiel, in der die Grenzen zwischen Magie und Wirklichkeit verschwimmen. Selbst als Leser tut man sich schwer zwischen Wahn und Wirklichkeit zu unterscheiden und das macht sicherlich einen großen Zauber des Buches aus.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

82 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

jennifer estep, spinnengift, bria, gin blanco, vampir

Spinnengift

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492280723
Genre: Fantasy

Rezension:


Gins Leben scheint zur Ruhe gekommen zu sein, doch die Vergangenheit holt einen doch immer wieder ein. Diesmal ist es die Ex-Freundin von Owen, die plötzlich in das halbwegs geordnete Leben in Ashland eindringt: die wunderschöne Salina Dubois. 
Doch hinter der perfekten Fassade lauert ein perfider Plan und Gin muss nicht nur um das Leben ihrer Lieben fürchten sondern auch um ihre Beziehung zu Owen.


Diese Band der Elemental Assassin Serie habe ich wieder verschlungen! Gin glaubt, dass nun endlich etwas Ruhe in ihr Leben einkehrt, doch wie aus dem Nichts taucht die Ex von Owen, die wunderschöne Salina Dubois, auf. Sie ist nicht nur entschlossen, Owen wieder zurückzugewinnen, sondern scheint noch einen weiteren Plan zu verfolgen.
So präsentiert die Autorin einen wahnsinnig spannenden Plot, in dem es so einige Wendungen gibt. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Gut hat mir auch der Rückblick in Owens Vergangenheit gefallen und dass man mehr über ihn erfährt. Das rundet das Bild von ihm ab und zeigt wieder, wie loyal er gegenüber denen ist, die ihm nahe stehen. 


Mir hat auch gefallen, dass Gin dieses Mal auf Herzensebene kämpfen muss, denn ihre Beziehung zu Owen gerät ganz schön in Schieflage. Salina ist eine würdige Gegnerin und auf eine Weise grausam, dass es einem kalt den Rücken runter läuft. Gin zeigt jedoch wieder, aus welchem Holz sie geschnitzt ist und stürzt sich ohne Rücksicht auf ihre eigene Sicherheit in einen gefährlichen Kampf.


Gin bekommt es mit einer sehr gefährlichen Gegnerin zu tun und muss plötzlich nicht nur ums nackte Überleben kämpfen, sondern auch um die Liebe zu Owen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

gefühle, liebe, fantasy, fear, jugendbuch

Winterseele - Kissed by Fear

Kelsey Sutton , Ursula Held
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 19.04.2017
ISBN 9783473585083
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elisabeth Caldwell ist anders als die anderen Teenager, denn sie fühlt nichts. Dafür kann sie jedoch die Gefühle in Form von Personen sehen. Sehnsucht, Wut, Schuld, sie alle sind zugegen, wenn ein Mensch sehr intensiv von diesem Gefühl durchströmt wird. Die Gefühle sprechen sogar mit Elisabeth und sind faszniert von dem Mädchen, welches sie selbst nicht berühren können.
Fear jedoch gibt nicht auf. Er möchte wissen, wie es dazu kam, dass Elisabeth so ungerührt bleibt und möchte ihr Geheimnis lüften. Das ist auch bitter nötig, denn ein mächtiger Feind hat es auf Elisabeth abgesehen.


Elisabeth ist ein interessanter Charakter, der sich inzwischen darum bemüht, Gefühle vorzutäuschen, die sie nicht besitzt. Ihren Eltern, vor allem ihrer Mutter, ist sie unheimlich und ihr Vater ist ein Säufer, der oft genug seine Frau und Elisabeth schlägt. So hat sie auf einer Farm im Nirgendwo ein eher tristes Leben, doch Elisabeth ist davon seltsam unberührt, denn ihre Gefühle sind wie in einer Blase von ihr getrennt und in ihr ist nur eine Leere.

Ich fand die Grundidee der Geschichte wirklich interessant und ich fand die Autorin hat sie auch gut umgesetzt.  


Ein sehr interessanter Charakter ist Fear. Er ist das Element der Angst und kann schreckliche Bilder entstehen lassen. Er besucht Elisabeth regelmäßig und versucht zu ihr durchzudringen. Es scheint fast, als würde er für sie schwärmen, denn er ist fest entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen und ist nicht bereit, aufzugeben. 

Der Schreibstil ist lange Zeit eher ruhig. Das hatte ich nicht unbedingt erwartet, fand aber, dass es gut zur Geschichte gepasst hat. Die Autorin hält die Spannung mittels Elisabeths geheimnisvoller Träume oben, die ihr anscheinend Hinweise geben sollen. Ich fand es sehr interessant, dass Elisabeth manchmal doch so wirkte, als ob sie Gefühle hat. Das war z.B. der Fall, als sie immer wieder die schwer kranke Maggie besucht. Diese hat Krebs und liegt im Sterben und obwohl Elisabeth nichts fühlt, besucht sie sie regelmäßig und steht ihr als Freundin zu Seite.

Besonders spannend wird es im letzten Viertel. Hier taucht plötzlich eine unbekannte Gefahr auf und Elisabeths Leben hängt davon ab, dass sie sich erinnert!  Jetzt beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und die Ereignisse überschlagen sich.


Winterseele ist ein sehr interessanter Roman, der mir gut gefallen hat. Elisabeth ist natürlich eine besondere Protagonistin und ich fand, die Autorin hat die Idee gut umgesetzt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

283 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, bianca iosivoni, der letzte erste blick

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein Neuanfang! Das ist es, was Emery Lance sich mehr als alles andere ersehnt. Mit ihrem Studienbeginn in West Virginia will sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Blöd nur, dass sie aus Versehen einen männlichen Mitbewohner zugeteilt bekommen. Nach einem schlechten Start trifft sie jedoch dessen Freund Dylan und der lässt ihr Herz höher schlagen.

Der Anfang war schon mal sehr witzig, denn Emery hat ihrem Mitbewohner Mason nichts anderes als die Nase gebrochen. So bin ich schon mal mit einem breiten Grinsen in das Buch gestartet :-) Biancas Schreibstil ist gewohnt leichtgängig und humorvoll und hat mir wieder sehr gut gefallen. 

Emery ist eine starke Persönlichkeit, die sich nichts gefallen lässt.Das kommt daher, dass Emery Schreckliches durchgemacht hat. Vom beliebten Mädchen zur Ausgestoßenen....und das innerhalb kürzester Zeit, das alles hat sie viel Kraft gekostet. Was genau passiert ist, deckt die Autorin allerdings erst mit der Zeit auf.

In West Virginia passiert allerdings etwas, mit dem sie nicht gerechnet hat: Sie findet Freunde und dazu gehört auch Masons bester Freund Dylan. Auch er hat seine Päckchen zu tragen und kommt nur gerade so über die Runden. Dennoch ist die Chemie zwischen den beiden faszinierend, denn beide spielen sich einen Streich nach dem anderen. Teilweise sind sie ziemlich kindisch, aber nie bösartig. 

So ist die Liebesgeschichte ein Auf und Ab und Emery holt leider auch ihre Vergangenheit ein... 

Humorvoller charmanter New Adult mit ernsten Tönen. Bianca Iosivonis Schreibstil ist gewohnt leichtgängig und toll.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton nehmen an einem Quiz in Seatlle dabei. Zak ist als Ersatzmitglied ebenfalls unfreiwillig mit von der Partie, obwohl er dadurch seine liebste Veranstaltung des Jahres verpasst: Die Science-Ficion-Comic-Convention.

Clayton entscheidet sich ausgerechnet an diesem Wochenende dazu, auszubrechen und abzuhauen. Ana findet sich unfreiwillig an Zaks Seite wieder, denn er ist der Einzige, der ihr helfen kann, Clayton rechtzeitig zu finden.


Ana und Zak sind absolut gegensätzlich. Ana ist die perfekte Tochter und Schülerin. Ihr Alltag ist perfekt durchgeplant, ja sogar ihr ganzes Leben. Das hat auch einen bestimmten Grund, denn als ihre Schwester Mist baute, wurde sie von ihren Eltern vor die Tür gesetzt und Ana hat Angst, dass es ihr genauso ergehen könnte.


Zak wiederum lebt so in den Tag hinein. Er ist relativ sorglos und lebt vor allem für seine Spiele und Conventions. Sein Highlight ist jedes Jahr die Science-Fiction-Comic-Con. Dummerweise muss er, um seinen Abschluss zu retten, ausgerechnet dieses Wochenende sausen lassen.

Dass Ana und Zak plötzlich doch einen ganzen Tag zusammen verbringen und das ausgerechnet auf der Convention, fand ich ganz gut gemacht. Was sie dann aber alles auf der Convention erleben, war dann teilweise spannend, aber leider auch teilweise ziemlich absurd. Das geht von wilden Prügeleien bis hin zu einer Geiselnahme; vor allem am Ende hätte der Autor für mich kürzen dürfen.

Was der Autor großartig gemacht hat, ist die Entwicklung der beiden Protagonisten. Sowohl Zak als auch Ana öffnen sich und kommen sich dadurch näher und entwickeln erste Gefühle füreinander. Beide müssen erkennen, dass sie in ihrem Leben etwas ändern sollten und den Weg dahin beschreibt der Autor wirklich gut.


Ana und Zak ist ein interessantes Jugendbuch, welches sich in wenigen Tagen abspielt und dass hauptsächlich auf einer Convention spielt. Die Entwicklung der Protas ist toll, die Handlung aber stellenweise etwas crazy.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

82 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, armut, miasheridan, imnächstenlebenvielleicht, im nächsten leben vielleicht

Im nächsten Leben vielleicht

Mia Sheridan , Uta Hege
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2017
ISBN 9783492309431
Genre: Liebesromane

Rezension:


Tenleigh lebt mit ihrer älteren Schwester und ihrer Mutter in einem Minenarbeiterdorf in Kentucky. Bittere Armut dominiert das Leben der Bewohner und auch Tenleigh kann sich kaum über Wasser halten. Kyland geht es nicht besser. Er hofft auf das Stipendium, welches jährlich vergeben wird und welches ihm ermöglichen kann, die elende Armut endlich hinter sich zu lassen. Doch dann lernt er Tenleigh besser kennen und sie kämpft auch um das Stipendium...
Im nächsten Leben vielleicht hat in dem Sinne kein typisches Setting, weil die Autorin den Leser wirklich in tiefste Armut entführt. Tenleigh lebt mit ihrer Mutter und Schwester in einem kleinen alten Wohnwagen. Sie besitzt nur ein paar Schuhe, die fast auseinander fallen und sie kämpft darum, genug Essen auf den Tisch zu bekommen.




Auch Kyland geht es nicht besser. Sein Vater und Bruder sind bei einem Minenunglück ums Leben gekommen. Da die beiden die Hauptverdiener waren, fehlt es auch ihm an allem und sein größter Wunsch besteht darin, den Ort zu verlassen. Ansonsten bleibt er jedoch als Person recht blass.


Das Setting bietet sich eigentlich für viele Gefühle an. Dennoch konnte mich die Autorin nicht so richtig packen. Es war an vielen Stellen dann doch recht vorhersehbar und das hat dann den Lesefluss gehemmt. Am Ende macht die Autorin einen Zeitsprung und ab da hat mir die Story wesentlich schneller gefallen. Für mich hätte das schon viel früher passieren können.


Im nächsten Leben vielleicht bietet ein interessantes Setting, welches die Autorin in meinen Augen nicht richtig genutzt hat. Leider hat die Story eine gewisse Vorhersehbarkeit, was ich etwas schade fand.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

139 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

matt haig, echo boy, dystopie, jugendbuch, zukunft

Echo Boy

Matt Haig , Violeta Topalova
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.12.2016
ISBN 9783423717120
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Audrey Castle lebt in einer Zukunft, in der moderne Technik an der Tagesordnung ist. Auch Echos, moderne Roboter, fast wie künstliche Menschen, sind gang und gäbe; nur Audreys Vater ist ein überzeugter Gegner der Echos. Doch dann geschieht das Unfassbare: Audreys Eltern werden auf grausame Art ermordet und das ausgerechnet von einem Echo.  
Audrey überlebt nur knapp und flieht zu ihrem Onkel. Dort ist es ausgerechnet das Echo Daniel, dass häufig Audreys Nähe sucht und sie zu beschützen scheint... 


Ich war ja gespannt, eine Liebesgeschichte von einem männlichen Autor zu lesen. Tatsächlich hat Matt Haig einen für mich eher nüchternen Schreibstil, an den man sich jedoch schnell gewöhnt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Daniels und Audreys Sicht erzählt. 


Audrey ist eine intelligente junge Frau. Ihr Vater ist absoluter Gegner der künstlichen Menschen, sogenannter Echos, die in fast allen Bereichen eingesetzt werden von der Haushaltshilfe bis zur Security. Auch Audrey hat einige seiner Ansichten übernommen und als ihre Eltern brutal von einem Echo angegriffen werden, scheint sich ihre Sorge zu bestätigen.


Daniel ist ein Echo, ein Prototyp, den es so nur einmal auf der Welt gibt. Er ist etwas ganz besonderes, doch etwas besonderes zu sein, ist oft gefährlich und auch Daniel wird damit konfrontiert.


Der Autor stellt die Frage in den Raum, was eigentlich einen Menschen ausmacht. Was macht uns zu dem, was wir sind? Sind es Gefühle? Unsere Fantasie? Ich finde der Autor hat sich auf sehr interessante Weise mit dieser Frage auseinander gesetzt. Die Liebesgeschichte gibt es, beginnt aber natürlich sehr sehr langsam und ist nur ein kleiner Part in der interessanten, ungewöhnlichen Story.


Echo Boy wirft einen interessanten Blick in eine technisierte Zukunft. Neben einer Liebesgeschichte setzt sich der Autor vor allem mit der Frage auseinander, was einen Menschen eigentlich so einzigartig macht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, game, liebe, computerspiel, daphne unruh

Regenbogenamsel: Zauber der Elemente

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 468 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.11.2016
ISBN 9781539986492
Genre: Sonstiges

Rezension:

Yuma lebt mit ihrem Stiefbruder Linus, ihrer Stiefmutter und ihrem Vater zusammen. Mit Linus, einem leidenschaftlichen Gamer, versteht sie sich nicht besonders gut. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Erst trifft sie Amon, einen Jungen mit leuchtend türkisfarbenen Augen. Dann wird sie plötzlich in eine Gamewelt katapultiert und findet sich im sehr gefährlichen Lost City wieder.

Regenbogenamsel ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernen wir Yuma kennen. Sie hat mit Computergames nicht viel am Hut, im Gegensatz zu ihrem Stiefbruder Linus. Als sie plötzlich in die Gamewelt Lost City versetzt wird, beginnt für sie ein gefährlicher Kampf ums Überleben, denn wie der Name schon verrät, ist Lost City ein sehr gefährlicher Ort, an dem alles davon abhängt, genug Level zu erspielen und sich vor Gefahren zu schützen.


Ich fand die Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, sehr kreativ. Lost City hat mich total in ihren Bann gezogen. Yuma als Nicht-Gamerin hat es natürlich sehr schwer. Doch überraschend taucht Amon auf und gibt ihr Tipps und verschwindet aber auch sofort wieder, was Yuma, die sowieso nicht weiß wie ihr geschieht, vor noch mehr Rätsel stellt.

Yuma wird vor viele Herausforderungen gestellt und trifft später auch andere Spieler und findet neue Freunde. Sie kann mehr von der Welt erkunden und findet mehr über Lost City heraus.

Im zweiten Teil erfährt man dann mehr über Lost City und die Hintergründe, wie es entstanden ist. Auch hier hat die Autorin sehr viel Kreativität bewiesen, doch sie führt den Leser auch auf einige falsche Fährten. Ich muss gestehen, dass mir die endgültige Auflösung etwas zu crazy war und doch sehr überraschend kam.

Regenbogenamsel ist ein kreativer Fantasyroman mit einer kleinen Liebesgeschichte. Das Setting in einem Game fand ich total spannend und sorgt dafür, dass man am Liebsten alles in einem Rutsch durchlesen möchte!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

familie, liebesroman, romance, contemporary, selfpublishing

Ain't all Silver: Ketten aus Gold

Amelia Reyns
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei null, 07.01.2017
ISBN B01MSYYS7O
Genre: Sonstiges

Rezension:

Darren Flax ist der Sicherheitschef der Goldmine  Ain't all silver und dafür da, Probleme aller Art zulösen. Als seine Chefin die Köchin  Kirby Lutresque einstellt, die samt ihrem Sohn Jamie auftaucht, ist es mit Darrens ruhigem Leben vorbei, denn Kirby berührt etwas in ihm. Dabei hat er noch genug Ärger mit seiner Bald-Ex-Frau und auch Kirby scheint ein Geheimnis zu haben....


Darren ist ein Mann der Tat, der schon einiges mitgemacht hat. Am Schlimmsten hat ihn der Verrat seiner Frau getroffen, denn er hat sie geliebt und ihr bedingungslos vertraut. 
Kirby wiederum flieht mit ihrem Sohn und nimmt daher einen Job als Köchin weitab vom Schuss an. Sie spürt ebenfalls die Anziehungskraft zwischen Darren und ihr, möchte ihr aber eigentlich nicht wirklich nachgeben.


Das Setting rund um die Goldmine hat mir gut gefallen. Die Autorin streut auch immer wieder ein, wie dort gearbeitet wird und wie Gold geschürft wird. Das fand ich spannend und interessant und mal etwas komplett anderes.

Generell sind alle auf dem Claim eine große Familie, denn alle arbeiten tagtäglich miteinander und leben auf engstem Raum zusammen. Auch die anderen habe ich ins Herz geschlossen. Man merkt, dass sie zusammen stehen und auch Kirby mit offenen Armen aufnehmen.Sowohl Darren als auch Kirby holt ihre Vergangenheit wieder ein. Im letzten Drittel überschlagen sich die Ereignisse und es wurde verdammt spannend. 



Schöne Lovestory zwischen zwei sehr vorsichtigen Charakteren, die mich richtig gut unterhalten hat. Das Setting rund um den Claim war ebenfalls mal etwas komplett anderes.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

556 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 104 Rezensionen

black blade, magie, fantasy, jennifer estep, monster

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lila Merriweather hat ein Ziel: Sie will Victor Draconi besiegen. Dieser schmiedet einen heimtückischen Plan, die anderen drei Familien endgültig auszuschalten und die Herrschaft über Cloudburst Falls an sich zu reißen. Lila arbeitet mit Hochdruck daran, diesen Plan zu vereiteln, doch lässt sich Victor wirklich hinters Licht führen?

Band 3 setzt genau da an, wo Band 2 endet. Victor Draconi schmiedet einen geheimen Plan, um die Macht an sich zu reißen. Das will Lila mit allen Mitteln verhindern. Für sie ist Victor Draconi nicht nur machthungrig und eiskalt sondern auch der Mörder ihrer Mutter, für die sie sich an ihm rächen will. Um den Plan zu vereiteln, sind Lila, Devon und Felix immer noch dabei, die mit Monstermagie aufgeladenen schwarzen Klingen zu stehlen, um das Schlimmste zu verhindern. Das Problem: Den genauen Plan inkl. Zeitpunkt von Victor kennen sie nicht.

In diesem Band wird es sehr spannend und die Handlung steuert auf ihren Höhepunkt zu. Victor startet seinen schon lange gefürchteten Angriff, doch vollkommen anders als von Lila erwartet. In diesem Fall geht es wirklich um Leben und Tod und Lila muss all ihre Fähigkeiten in eine Waagschale werfen, um ihre Freunde, die Sinclairs, zu retten.

Die Gefühle zwischen ihr und Devon schimmern immer wieder durch, aber bei so viel Action bleibt Lila kaum eine ruhige Minute. Lila sind die Sinclairs wirklich ans Herz gewachsen. Während sie nach dem Tod ihrer Mutter sich ja als Diebin verdingte und bis auf Pfandleiher Mo keine Freunde hatte, hat sich das nun radikal geändert und sie ist auch bereit, für ihre Freunde zu kämpfen, die ihr inzwischen schon so nah stehen, wie eine Familie. Besonders die Pixies, die kleinen Hauselfen, sind mir sehr ans Herz gewachsen!

Ein spannendes Finale einer tollen Urban Fantasy Serie. Jennifer Estep liefert wieder tolle Unterhaltung!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, affäre, contemporary, freundschaft, amerika

Liebe ist wie Drachensteigen

Ashley Herring Blake , Birgit Salzmann
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2017
ISBN 9783734850240
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Hadley macht im Moment eine schwierige Phase durch, denn ihre Familie droht, auseinander zu brechen. Ein Umzug soll den Neuanfang bringen, doch für Hadley ist es schwer, zur Normalität zurückzukehren; sie hat den Glauben an die große Liebe mit den Eheproblemen ihrer Eltern verloren.


Auch Sam ist gerade umgezogen und trifft bei einer Gruppenarbeit auf Hadley. Hadley mag Sam wider Erwarten sehr gerne, doch auch Sam hat ein großes Geheimnis, welches ihre Freundschaft überschatten kann.


Während der Leser von Anfang an Sams Geheimnis kennt, ist Hadley absolut unwissend. Ich fand es schön, dass das Buch aus der Perspektive von Beiden erzählt wird, so kann man die Gefühle der beiden besser nachvollziehen. So ist es für den Leser vollkommen klar, warum Sam Hadley immer wieder von sich wegstößt, während Hadley viel eher irritiert ist.

Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Während Hadley mir am Anfang nicht ganz so sympathisch war, weil sie willkürlich mit Jungs rummacht, ändert sich das recht schnell und beide wachsen mir ans Herz. Die Umstände machen es den beiden wahnsinnig schwierig, doch trotzdem geben die beiden nicht auf, was ich sehr schön fand!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

340 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

liebe, elle kennedy, the mistake, college, eishockey

The Mistake – Niemand ist perfekt

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2016
ISBN 9783492308670
Genre: Liebesromane

Rezension:

Logan ist einer der Star-Spieler der College-Eishockey-Teams und unglücklich in die falsche Frau verliebt. Daher sucht er Vergessen in belanglosen Flirts und vielen Frauen. Als er durch einen Zufall Grace kennen lernt, läuft die Begegnung nach einem ähnlichen Muster ab...und er macht einen Fehler. Denn als er erkennt, dass ihm Grace doch mehr bedeutet, scheint es zu spät zu sein.

Logan ist ein loyaler Kumpel. Seine familiären Verhältnisse sind sehr schwierig und es macht ihn absolut fertig, dass er Gefühle für die falsche Frau hat. Grace hingegen ist im ersten Jahr an der Uni und hat noch nicht so richtig Anschluss gefunden. Dass sie mit 19 noch Jungfrau ist, nervt sie selbst ein bisschen, denn sie hätte schon Lust, einen sexy Typen kennen zu lernen.


Logan und Grace sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich. Auch wenn Logan seine Frauen häufig wechselt, ist er ein loyaler Typ, der niemandem etwas vormacht. Nur Grace berührt erstmals seit langer Zeit eine Seite an ihm. Doch da hat er es schon verbockt.

Sowohl Grace als auch Logan wollen letzlich ihr Leben umkrempeln. Während Logan in einer familiären Zwickmühle steckt, die ihm kaum Spielraum für seine Zukunft lässt, ist Grace fest entschlossen, sich von falschen Freunden zu lösen und endlich selbstbewusster zu werden. Ein erfrischender Nebencharakter war Claires etwas verrückte Mutter, die Claire wieder aus ihrem Schneckenhaus lockt und ihr zeigt, wie man das Leben genießt. Dabei begegnen sich Logan und Grace immer wieder und Logan muss sich richtig ins Zeug legen, um Grace wieder für sich zu gewinnen.

 The Mistake Niemand ist perfekt ist eine lockere Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

369 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

weltall, science fiction, meagan spooner, these broken stars, liebe

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551583611
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jubilee und Flynn leben beide auf dem vergessenen Planeten Avon. Jubilee ist Kommandantin einer Armee-Einheit und kämpft mit aller Härte gegen die Rebellen, die die Sicherheit auf Avon gefährden. Flynn gehört zu eben dieser Rebellion, doch er kämpft für die Freiheit seiner Leute, für Schulbildung und medizinische Versorgung.
Als Flynn in den Stützpunkt eindringt, wird er jedoch von Lee gestellt und kann nur fliehen, als er Lee gefangen nimmt. Damit bringt er nicht nur Lee in eine unmögliche Situation, sondern auch sich selbst, denn er will Lee nicht gefährden, doch die anderen Rebellen haben ihre eigenen Pläne...

Jubilee und Flynn ist der zweite Teil von These broken stars, doch eine Überschneidung gibt es erst im letzten Drittel der Story. Jubilee ist verdammt taff und sie lebt für das Kämpfen und ihre Einheit. Ihre Kameraden liegen ihr am Herzen und dementsprechend steht sie den Rebellen eher feindselig gegenüber.

Flynn ist Teil der Rebellen und versucht vergeblich eine friedliche Lösung zu erzielen, denn der Frieden zwischen beiden Parteien ist brüchig. Für diesen Frieden ist er immer wieder auf der Suche nach Informationen, denn er vermutet, dass so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht auf Avon.

Avon ist ein Planet, der terraformiert werden soll, so dass Pflanzen wachsen und eine gesunde Tierwelt entsteht. Doch die Terraformierung macht schon seit Jahren keine Fortschritte. Stattdessen gibt es eine geheimnisvolle Krankheit, der Furor, die um sich greift.

Die Geschichte wird wie Band 1 abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt. Als die beiden das erste Mal aufeinander treffen, läuft nichts wie geplant und beide stellen sich schon da gegen ihre eigenen Leute, in dem sie den jeweils anderen nicht ausliefern. Die Autorin scheut nicht davor zurück, beide in arge Gewissenskonflikte zu stürzen. Doch sowohl Lee als auch Flynn sind integere Personen, denen das Wohl ihrer Leute am Herzen liegt und so tun sie fast alles, um die Wahrheit aufzudecken.

Ich fand Band 2 nicht ganz so spannend wie Band 1. In diesem Fall sind sowohl Lee als auch Flynn kampferfahren und eher "vom gleichen Schlag". Die Umgebung ist auch eher düster, denn Avon wird hauptsächlich vom Sumpf beherrscht. Die beiden können auf Grund ihrer Situation als "Feinde" auch nicht so viel Zeit miteinander verbringen so wie Tarver und Lilac, die ja zusammen abgestürzt sind. Dennoch ist auch dieser zweite Teil wieder spannend und ich bin gespannt, was sich die Autorin für Band 3 ausgedacht hat!

Jubilee & Flynn ist ein toller zweiter Teil, der eine sehr interessante Geschichte erzählt und wieder Science Fiction Elemente mit einer Liebesgeschichte und viel Spannung verknüpft. Die Geschichte kann auch unabhängig gelesen werden, schließt aber an Band 1 an.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

389 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 149 Rezensionen

liebe, gift, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Twylla ist 17 Jahre alt und lebt im Schloss. Sie ist die so genannte Göttliche Daun, die Tochter zweier Götter. Ihre Berührung ist für jeden tödlich außer für die Königsfamilie und in naher Zukunft wird sie den jungen Prinzen heiraten, den sie kaum kennt.
Twylla ist sehr einsam...bis ihr ein neuer Wächter an die Seite gestellt wird. Er ist frech und lässt sich von Twylla nicht verunsichern. Und er macht Twylla auf so einige Ungereimtheiten aufmerksam: Ist sie wirklich die Tochter zweier Götter? Und ist eine Heirat mit dem Prinzen tatsächlich ihr Schicksal?

Twylla ist 17 und sehr einsam. Ihre Haut ist wie Gift und daher kann sie auch niemand berühren. Die anderen Bewohner des Palastes haben Angst vor ihr und weichen ihr aus. Nur die grausame Königin fürchtet sie nicht. Twylla selbst hasst ihr Leben im Palast inzwischen. Vor vier Jahren, als sie aus bitterer Armut in den prächtigen Palast einzog, glaubte sie noch an einen Traum...der sich für sie inzwischen in einen Albtraum verwandelt hat. Mit der Zeit lernt man Twylla immer besser kennen und fiebert mit ihr mit.

Das Setting fand ich ebenfalls interessant: Dem Land Lormere geht es gut, dennoch haben die Nachbarländer einige Dinge, auf dass sich das Auge der Königin richtet: Da wären zum einem fortschrittliche Medizin, aber auch die Kunst der Alchemie, mit der man z.B. Dinge in Gold verwandeln kann. Und so strebt die Königin immer nach mehr Macht und Twylla ist eines der Werkzeuge, um ihre Ziele zu erreichen.

Twylla muss sich auch mit zwei jungen Männer auseinander setzen. Da ist einmal Merek, der Prinz und ihr zukünftiger Gemahl. Sie kennt ihn eigentlich kaum und kann ihn nur schwer einschätzen. Und da ist ihr neuer Wächter Lief, der so etwas wie ein Freund wird. Die Geschichte lebt viel von der Chemie zwischen den Protagonisten und auch von der Chemie zwischen Twylla und den beiden jungen Männern.

Die komplette Handung spielt fast ausschließlich im Schloss. Ein wenig mehr Abwechslung hätte ich schön gefunden. Zudem gab es für mich im Mittelteil einige kleine Längen, dennoch fand ich die Geschichte grundsätzlich spannend. Die Geschichte zieht im letzten Viertel noch mal richtig an und nun will ich unbedingt Teil 2 lesen!

Eine interessante Geschichte, die vor allem von den interessanten Protagonisten lebt und die am Ende eine sehr unerwartete Wendung nimmt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, verlust, liebesroman, jugendliebe, arzt

Kein Tag mehr ohne dich

Claire Contreras , Nele Junghanns , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.12.2016
ISBN 9783956496301
Genre: Liebesromane

Rezension:

Elle versucht die Scherben ihres Lebens zu ordnen, denn vor rund einem Jahr ist ihr Verlobter überraschend gestorben. Als ihre erste Liebe Oliver wieder vor ihr steht, versucht sie, ihn auf Abstand zu halten, denn einen erneuten Schmerz würde sie nicht ertragen. Doch Oliver ist hartnäckig...

Elle war mir sympathisch und ihr Verlust hat sie tief getroffen. Ihr Verlobter starb überraschend und hinterlässt ihr ein leeres Haus und die gemeinsame Kunstgalerie. Nun möchte Elle langsam nach vorne blicken und trennt sich von dem gemeinsamen Haus. 


Elle zieht zu ihrem Bruder Rob und trifft dort auch auf Oliver, ihre erste große Liebe. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Zeit als Elle und Oliver Teenager waren und sich die ersten Gefühle zwischen ihnen entwickelten. Damals waren ihre Gefühle sehr unschuldig, aber so richtig hat Oliver nicht zu ihr und seinen Gefühlen für Elle gestanden, was ich sehr schade fand. Letztlich kamen die beiden dann auch nie richtig zusammen und Elle verlobte sich irgendwann mit einem anderen.

Man merkt, dass sowohl Elle als auch Oliver noch Gefühle füreinander haben. Dennoch schleichen sie ziemlich umeinander rum. Irgendwann ist es dann eher Elle, die vor einer Beziehung zurückschreckt. Es gibt ein ziemliches Hin und Her zwischen den Beiden, was mich etwas genervt hat.  

Die Idee eines Neuanfangs nach einem schweren Verlust finde ich als Plot eine tolle Idee, aber insgesamt konnte mich die Umsetzung nicht ganz überzeugen und gefühlsmäßig packen.

Ein Buch über einen schweren Verlust und einen möglichen Neuanfang, welches sehr gefühlvoll anfängt, sich dann aber etwas in einem Hin und Her verliert

 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

116 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

fantasy, gestaltwandler, nalini singh, psy changeling, mediale

Der letzte Schwur

Nalini Singh , Patricia Woitynek
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783736302976
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Medialnet scheint sich durch die Empathen zu stabilisieren, doch das Dreierbündnis aus Medialen, Menschen und Gestaltwandlern steht noch auf fragilen Beinen. Gerüchte kursieren, dass Naya, die Tochter von Sasha und Lucas ins Visir von Kräften gerät, die das Dreierbündnis zerstören wollen und Naya als Tochter einer Medialen und eines Gestaltwandlers bietet so ein Angriffsziel. Werden Lucas, Sasha und ihre Verbündeten Naya schützen und den Frieden wahren können?

Ich liebe Nalini Singhs Gestaltwanderserie und bin immer wieder begeistert, in diese tolle Welt eintauchen zu können. Und tatsächlich ist dieses Band vor allem für Fans gedacht, denn diesmal steht kein einzelnes Paar im Mittelpunkt sondern viele lieb gewonnene Protagonisten und Paare, die man als Leser in 13 Bänden kennengelernt hat.


Im Zentrum steht weiterhin das fragile Konstrukt des Medialnetzes. Ivy, Vasics Gefährtin und eine mächtige Empathin muss erkennen, dass der Verfall des Medialnetzes noch nicht gestoppt ist. Zusammen mit Sasha und dem mächtigen Medialen Kaleb sucht sie verzweifelt nach einer Lösung.

Auch die Entführung eines Mitglieds der Black Sea-Gestaltwandler sorgt für viel Wirbel und zwingt die Verbündeten zur Handlung. Hier zeigt sich eindrucksvoll, wie stark die geknüpften Bande inzwischen sind und das über Rassen hinweg. Im Hintergrund versucht immer noch das Konsortium Einfluss zu nehmen und das Dreierbündnis zu zerstören. Interessant fand ich in diesem Zusammenhang den "Architekten", der hier die Fäden zieht.

Parallel stehen die Familienbande des Rudels im Mittelpunkt und zwar sowohl der Snow Dancer Wölfe mit Hawke und Sienna an der Spitze als auch der Dark River Leoparden mit Lucas und Sasha. Zuckersüß ist die inzwischen einjährige Naya, die jedes Herz erweichen dürfte. Doch Naya ist auch etwas Besonderes, denn sie vereint Medialen- und Gestaltwandler-Gene in sich und wird damit zum Angriffsziel. Mit Lucas und Sasha hat sie jedoch sehr mächtige Eltern, die zahlreiche Verbündete haben und damit alle Mittel in Bewegung setzen, um ihr Kind zu schützen.

Es sind also viele Handlungsstränge, die parallel verlaufen und geschickt ineinander übergehen und obwohl es einige spannende Momente gibt, überwiegt für mich doch die Wohlfühlatmosphäre innerhalb der Rudel und das erfolgreiche Zusammenarbeiten über Rassengrenzen hinweg.

Intelligente und warmherzige Fortsetzung der Gestaltwandler-Serie, die dieses Mal auf vielen Handlungssträngen basiert und für ein Wiedersehen mit sehr vielen lieb gewonnen Charakteren sorgt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

dirty secrets, liebe, j. kenner, erotik, entführung

Dirty Secrets

J. Kenner , Janine Malz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.10.2016
ISBN 9783453359154
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dallas Sykes ist Millionär, Geschäftsmann und wechselt seine Frauen wie die Unterwäsche. Die Erinnerung an den Mann, der er einst war, brennt in Jane. Sie ist mit ihm aufgewachsen, sie hat eine schreckliche Zeit mit ihm durchlebt, die sie sie nur zusammen durchstehen konnten. Dallas ist ihr Fels in der Brandung...ohne den sie nicht leben kann und doch muss. Doch die Anziehungskraft zwischen Jane und Dallas brennt...


J. Kenner ist für ihre erotischen Liebesromane bekannt, wobei Dirty Secrets mir von der Grundidee sogar noch besser gefallen hat als ihre Bände rund um Stark damals. Jane und Dallas kennen sich schon von klein auf. Als Teenager werden sie entführt und mussten Schreckliches durchstehen.

Dieses Schreckliche wird auch immer zwischendurch in kleinen Szenen dargestellt und die beiden haben dies nur überlebt, da sie so nah zusammengestanden haben. Inzwischen sind viele Jahre vergangen und in Dallas brennt immer noch der Wunsch nach Rache. So setzt er alle Hebel in Bewegung, um die Entführer ausfindig zu machen.

Jane hingegen ist Autorin geworden und widmet sich Entführungsfällen. Was sie nie hinter sich lassen konnte, ist ihre Liebe zu Dalles, die jedoch hoffnungslos zu sein scheint. Die Autorin legt gut dar, welche Gefühle und Gedanken die beiden bewegen. Dabei helfen auch die beiden Perspektiven, denn die Handlung erlebt man abwechselnd aus Janes und Dallas Sicht. Die Leidenschaft und Liebe brennt durchgehend zwischen den beiden und wurde sehr eindringlich von der Autorin dargestellt.

Die erotischen Szenen sind auch wieder recht detailliert beschrieben, wie in den Büchern von J. Kenner üblich. Ich fand sie sehr ästhetisch, es hätte für mich persönlich auch etwas weniger sein dürfen.



Ein schöner Auftakt der Dirty Secrets Reihe. Die Chemie zwischen Dallas und Jane brennt regelrecht und auch die Hintergrundstory war spannend und hat mir gut gefallen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

spinnenfeuer, jennifer estep, gin blanco, blue marsh, elementar

Spinnenfeuer

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280815
Genre: Fantasy

Rezension:

Gin Blanco hat Mab endlich besiegt, doch damit ist auch ihre Identität als "die Spinne" aufgedeckt. Für Finn steht schnell fest, dass Gin endlich mal Urlaub braucht und das am besten mit ihrer kleinen Schwester zusammen. Doch Gin stellt schnell fest: Feinde gibt es überall. Als ein Vampir die beste Freundin von Gins Schwester bedroht, muss die Auftragsmörderin eingreifen. Als dann auch noch ihr ehemaliger Liebhaber Detective Donovan Caine auftaucht, ist das Chaos perfekt...

Gin hat die Schnauze voll: Von überall aus der Stadt strömen Leute in ihre Kneipe, die sie entweder bestaunen oder sie gleich umbringen wollen, denn ihre Identität als die Spinne wurde gelüftet. Kurz entschlossen macht sich Gin mit ihrer kleinen Schwester Bria auf nach Blue Marsh, um Urlaub zu machen.


Diesmal steht auch das Verhältnis zu Bria im Mittelpunkt, denn seitdem diese von Mab gefoltert wurde, hat Gin ein schlechtes Gewissen und das Verhältnis ist angespannt. Als sie dann noch sieht, wie glücklich Bria in ihrer alten Heimat Blue Marsh ist, ist sich Gin sicher: sie hätte nie ein Teil von Brias Leben werden sollen.

Gin ist wieder gewohnt taff, auch wenn man merkt, dass sie der Kampf um Mab geschlaucht hat. Doch für sie ist endlich ein wichtiges Kapitel abgeschlossen und sie will nach vorne schauen. Dabei steht Owen ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite.

Auch in Liebesdingen wird einiges geboten, denn Donovan Caine, Gins ehemaliger Liebhaber, taucht wieder auf. Das Ende war damals mehr als unschön, denn Donovan kam so gar nicht damit zurecht, dass Gin Leute um die Ecke bringt, selbst wenn es die Bösen sind.

Die Rahmengeschichte dreht sich allerdings um einen Vampir, der Brias beste Freundin bedroht und damit auch Gin auf den Plan ruft. Diese Story steckte voller Überraschungen und unvorhergesehenen Hindernissen und Gin und ihre Freunde geraten in Lebensgefahr, denn hinter dem Vampir steckt wesentlich mehr, als Gin anfangs vermutet.

Fazit:
Spinnenfeuer bietet für mich beste Unterhaltung mit der taffen Gin, die jedoch auch ihre weiche Seite zeigt, wenn es z.B. um ihre kleine Schwester Bria geht. Die Story ist spannend, aber auch für Romantiker wird einiges zwischen den Zeilen geboten!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

susanna ernst, nur einen traum entfernt, feelings

Nur einen Traum entfernt

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 454 Seiten
Erschienen bei Feelings , 07.09.2016
ISBN 9783426215487
Genre: Liebesromane

Rezension:


Lorena und Lennard kennen sich aus der Schule und lernen sich bei einer Schulaufführung kennen, in der sie beide mitspielen. Doch ihre vorsichtige Freundschaft und spätere Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Lennard ist ein sehr verschlossener Mensch, der sich niemanden anvertraut, auch Lorena nicht. Als Lennard sie ohne ein Wort verlässt, scheint alles vorbei, doch einige Jahre später treffen sie wieder auf der Bühne aufeinander. Haben die beiden noch eine Chance?
Susannas Liebesgeschichten sind immer sehr gefühlvoll und auch in "Nur einen Traum entfernt" entführt sie ihre Leser in eine bewegende Lovestory. Lorena ist dabei eine eher zurückhaltende Person, die Spaß am Schauspiel hat, aber darin nicht ihre Berufung sieht. Erst Lennard öffnet ihr die Augen, welches Talent tatsächlich in ihr steckt. Sie fühlt sich von Anfang an zu dem schweisamen Lennard hingezogen, doch dieser ist sehr verschlossen.


Dennoch entwickelt sich langsam eine zarte Liebe zwischen den beiden...bis Lennard ohne ein Wort verschwindet. Generell ist die Geschichte der beiden durch verschiedene Zeitsprünge und ein Auf und Ab der Gefühle geprägt. Man merkt durchgehend, dass sich die beiden lieben, doch gerade Lennard kann nicht aus seiner Haut und man fragt sich natürlich, was ihn zu dem zurückhaltenden Menschen gemacht hat, der er ist. 

Die verschiedenen Zeiten, in denen die Geschichte spielt, sind ebenfalls ein interessantes stilistisches Element. In der Gegenwart treffen die beiden erneut aufeinander, doch Lorena ist eine andere. Zu viele Enttäuschungen haben Lorena verschlossen und hart gemacht während Lennard nun derjenige ist, der um sie kämpft. Die intensiven Gefühle der beiden kommen sehr gut rüber und diese drücken sich auch immer wieder in ihrer schauspielerischen Leistung auf der Bühne aus.

"Nur einen Traum entfernt" sorgt für eine intensive Achterbahnfahrt der Gefühle durch verschiedene Zeitebenen hinweg. Lorena und Lennard - das sind zwei Menschen, die zusammengehören und doch nicht richtig zusammen finden.

  (5)
Tags:  
 
1113 Ergebnisse