Romanticbookfan

Romanticbookfans Bibliothek

1.097 Bücher, 458 Rezensionen

Zu Romanticbookfans Profil
Filtern nach
1097 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, affäre, contemporary, freundschaft, amerika

Liebe ist wie Drachensteigen

Ashley Herring Blake , Birgit Salzmann
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2017
ISBN 9783734850240
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Hadley macht im Moment eine schwierige Phase durch, denn ihre Familie droht, auseinander zu brechen. Ein Umzug soll den Neuanfang bringen, doch für Hadley ist es schwer, zur Normalität zurückzukehren; sie hat den Glauben an die große Liebe mit den Eheproblemen ihrer Eltern verloren.


Auch Sam ist gerade umgezogen und trifft bei einer Gruppenarbeit auf Hadley. Hadley mag Sam wider Erwarten sehr gerne, doch auch Sam hat ein großes Geheimnis, welches ihre Freundschaft überschatten kann.


Während der Leser von Anfang an Sams Geheimnis kennt, ist Hadley absolut unwissend. Ich fand es schön, dass das Buch aus der Perspektive von Beiden erzählt wird, so kann man die Gefühle der beiden besser nachvollziehen. So ist es für den Leser vollkommen klar, warum Sam Hadley immer wieder von sich wegstößt, während Hadley viel eher irritiert ist.

Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Während Hadley mir am Anfang nicht ganz so sympathisch war, weil sie willkürlich mit Jungs rummacht, ändert sich das recht schnell und beide wachsen mir ans Herz. Die Umstände machen es den beiden wahnsinnig schwierig, doch trotzdem geben die beiden nicht auf, was ich sehr schön fand!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

262 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, elle kennedy, the mistake, new adult, piper

The Mistake – Niemand ist perfekt

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2016
ISBN 9783492308670
Genre: Liebesromane

Rezension:

Logan ist einer der Star-Spieler der College-Eishockey-Teams und unglücklich in die falsche Frau verliebt. Daher sucht er Vergessen in belanglosen Flirts und vielen Frauen. Als er durch einen Zufall Grace kennen lernt, läuft die Begegnung nach einem ähnlichen Muster ab...und er macht einen Fehler. Denn als er erkennt, dass ihm Grace doch mehr bedeutet, scheint es zu spät zu sein.

Logan ist ein loyaler Kumpel. Seine familiären Verhältnisse sind sehr schwierig und es macht ihn absolut fertig, dass er Gefühle für die falsche Frau hat. Grace hingegen ist im ersten Jahr an der Uni und hat noch nicht so richtig Anschluss gefunden. Dass sie mit 19 noch Jungfrau ist, nervt sie selbst ein bisschen, denn sie hätte schon Lust, einen sexy Typen kennen zu lernen.


Logan und Grace sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich. Auch wenn Logan seine Frauen häufig wechselt, ist er ein loyaler Typ, der niemandem etwas vormacht. Nur Grace berührt erstmals seit langer Zeit eine Seite an ihm. Doch da hat er es schon verbockt.

Sowohl Grace als auch Logan wollen letzlich ihr Leben umkrempeln. Während Logan in einer familiären Zwickmühle steckt, die ihm kaum Spielraum für seine Zukunft lässt, ist Grace fest entschlossen, sich von falschen Freunden zu lösen und endlich selbstbewusster zu werden. Ein erfrischender Nebencharakter war Claires etwas verrückte Mutter, die Claire wieder aus ihrem Schneckenhaus lockt und ihr zeigt, wie man das Leben genießt. Dabei begegnen sich Logan und Grace immer wieder und Logan muss sich richtig ins Zeug legen, um Grace wieder für sich zu gewinnen.

 The Mistake Niemand ist perfekt ist eine lockere Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

312 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

weltall, science fiction, these broken stars: jubilee und flynn, dystopie, rebellion

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551583611
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jubilee und Flynn leben beide auf dem vergessenen Planeten Avon. Jubilee ist Kommandantin einer Armee-Einheit und kämpft mit aller Härte gegen die Rebellen, die die Sicherheit auf Avon gefährden. Flynn gehört zu eben dieser Rebellion, doch er kämpft für die Freiheit seiner Leute, für Schulbildung und medizinische Versorgung.
Als Flynn in den Stützpunkt eindringt, wird er jedoch von Lee gestellt und kann nur fliehen, als er Lee gefangen nimmt. Damit bringt er nicht nur Lee in eine unmögliche Situation, sondern auch sich selbst, denn er will Lee nicht gefährden, doch die anderen Rebellen haben ihre eigenen Pläne...

Jubilee und Flynn ist der zweite Teil von These broken stars, doch eine Überschneidung gibt es erst im letzten Drittel der Story. Jubilee ist verdammt taff und sie lebt für das Kämpfen und ihre Einheit. Ihre Kameraden liegen ihr am Herzen und dementsprechend steht sie den Rebellen eher feindselig gegenüber.

Flynn ist Teil der Rebellen und versucht vergeblich eine friedliche Lösung zu erzielen, denn der Frieden zwischen beiden Parteien ist brüchig. Für diesen Frieden ist er immer wieder auf der Suche nach Informationen, denn er vermutet, dass so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht auf Avon.

Avon ist ein Planet, der terraformiert werden soll, so dass Pflanzen wachsen und eine gesunde Tierwelt entsteht. Doch die Terraformierung macht schon seit Jahren keine Fortschritte. Stattdessen gibt es eine geheimnisvolle Krankheit, der Furor, die um sich greift.

Die Geschichte wird wie Band 1 abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt. Als die beiden das erste Mal aufeinander treffen, läuft nichts wie geplant und beide stellen sich schon da gegen ihre eigenen Leute, in dem sie den jeweils anderen nicht ausliefern. Die Autorin scheut nicht davor zurück, beide in arge Gewissenskonflikte zu stürzen. Doch sowohl Lee als auch Flynn sind integere Personen, denen das Wohl ihrer Leute am Herzen liegt und so tun sie fast alles, um die Wahrheit aufzudecken.

Ich fand Band 2 nicht ganz so spannend wie Band 1. In diesem Fall sind sowohl Lee als auch Flynn kampferfahren und eher "vom gleichen Schlag". Die Umgebung ist auch eher düster, denn Avon wird hauptsächlich vom Sumpf beherrscht. Die beiden können auf Grund ihrer Situation als "Feinde" auch nicht so viel Zeit miteinander verbringen so wie Tarver und Lilac, die ja zusammen abgestürzt sind. Dennoch ist auch dieser zweite Teil wieder spannend und ich bin gespannt, was sich die Autorin für Band 3 ausgedacht hat!

Jubilee & Flynn ist ein toller zweiter Teil, der eine sehr interessante Geschichte erzählt und wieder Science Fiction Elemente mit einer Liebesgeschichte und viel Spannung verknüpft. Die Geschichte kann auch unabhängig gelesen werden, schließt aber an Band 1 an.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

316 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 134 Rezensionen

liebe, gift, fantasy, jugendbuch, melinda salisbury

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Twylla ist 17 Jahre alt und lebt im Schloss. Sie ist die so genannte Göttliche Daun, die Tochter zweier Götter. Ihre Berührung ist für jeden tödlich außer für die Königsfamilie und in naher Zukunft wird sie den jungen Prinzen heiraten, den sie kaum kennt.
Twylla ist sehr einsam...bis ihr ein neuer Wächter an die Seite gestellt wird. Er ist frech und lässt sich von Twylla nicht verunsichern. Und er macht Twylla auf so einige Ungereimtheiten aufmerksam: Ist sie wirklich die Tochter zweier Götter? Und ist eine Heirat mit dem Prinzen tatsächlich ihr Schicksal?

Twylla ist 17 und sehr einsam. Ihre Haut ist wie Gift und daher kann sie auch niemand berühren. Die anderen Bewohner des Palastes haben Angst vor ihr und weichen ihr aus. Nur die grausame Königin fürchtet sie nicht. Twylla selbst hasst ihr Leben im Palast inzwischen. Vor vier Jahren, als sie aus bitterer Armut in den prächtigen Palast einzog, glaubte sie noch an einen Traum...der sich für sie inzwischen in einen Albtraum verwandelt hat. Mit der Zeit lernt man Twylla immer besser kennen und fiebert mit ihr mit.

Das Setting fand ich ebenfalls interessant: Dem Land Lormere geht es gut, dennoch haben die Nachbarländer einige Dinge, auf dass sich das Auge der Königin richtet: Da wären zum einem fortschrittliche Medizin, aber auch die Kunst der Alchemie, mit der man z.B. Dinge in Gold verwandeln kann. Und so strebt die Königin immer nach mehr Macht und Twylla ist eines der Werkzeuge, um ihre Ziele zu erreichen.

Twylla muss sich auch mit zwei jungen Männer auseinander setzen. Da ist einmal Merek, der Prinz und ihr zukünftiger Gemahl. Sie kennt ihn eigentlich kaum und kann ihn nur schwer einschätzen. Und da ist ihr neuer Wächter Lief, der so etwas wie ein Freund wird. Die Geschichte lebt viel von der Chemie zwischen den Protagonisten und auch von der Chemie zwischen Twylla und den beiden jungen Männern.

Die komplette Handung spielt fast ausschließlich im Schloss. Ein wenig mehr Abwechslung hätte ich schön gefunden. Zudem gab es für mich im Mittelteil einige kleine Längen, dennoch fand ich die Geschichte grundsätzlich spannend. Die Geschichte zieht im letzten Viertel noch mal richtig an und nun will ich unbedingt Teil 2 lesen!

Eine interessante Geschichte, die vor allem von den interessanten Protagonisten lebt und die am Ende eine sehr unerwartete Wendung nimmt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, verlust, liebesroman, jugendliebe, arzt

Kein Tag mehr ohne dich

Claire Contreras , Nele Junghanns , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.12.2016
ISBN 9783956496301
Genre: Liebesromane

Rezension:

Elle versucht die Scherben ihres Lebens zu ordnen, denn vor rund einem Jahr ist ihr Verlobter überraschend gestorben. Als ihre erste Liebe Oliver wieder vor ihr steht, versucht sie, ihn auf Abstand zu halten, denn einen erneuten Schmerz würde sie nicht ertragen. Doch Oliver ist hartnäckig...

Elle war mir sympathisch und ihr Verlust hat sie tief getroffen. Ihr Verlobter starb überraschend und hinterlässt ihr ein leeres Haus und die gemeinsame Kunstgalerie. Nun möchte Elle langsam nach vorne blicken und trennt sich von dem gemeinsamen Haus. 


Elle zieht zu ihrem Bruder Rob und trifft dort auch auf Oliver, ihre erste große Liebe. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Zeit als Elle und Oliver Teenager waren und sich die ersten Gefühle zwischen ihnen entwickelten. Damals waren ihre Gefühle sehr unschuldig, aber so richtig hat Oliver nicht zu ihr und seinen Gefühlen für Elle gestanden, was ich sehr schade fand. Letztlich kamen die beiden dann auch nie richtig zusammen und Elle verlobte sich irgendwann mit einem anderen.

Man merkt, dass sowohl Elle als auch Oliver noch Gefühle füreinander haben. Dennoch schleichen sie ziemlich umeinander rum. Irgendwann ist es dann eher Elle, die vor einer Beziehung zurückschreckt. Es gibt ein ziemliches Hin und Her zwischen den Beiden, was mich etwas genervt hat.  

Die Idee eines Neuanfangs nach einem schweren Verlust finde ich als Plot eine tolle Idee, aber insgesamt konnte mich die Umsetzung nicht ganz überzeugen und gefühlsmäßig packen.

Ein Buch über einen schweren Verlust und einen möglichen Neuanfang, welches sehr gefühlvoll anfängt, sich dann aber etwas in einem Hin und Her verliert

 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

87 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fantasy, nalini singh, gestaltwandler, psy changeling, mediale

Der letzte Schwur

Nalini Singh , Patricia Woitynek
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783736302976
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Medialnet scheint sich durch die Empathen zu stabilisieren, doch das Dreierbündnis aus Medialen, Menschen und Gestaltwandlern steht noch auf fragilen Beinen. Gerüchte kursieren, dass Naya, die Tochter von Sasha und Lucas ins Visir von Kräften gerät, die das Dreierbündnis zerstören wollen und Naya als Tochter einer Medialen und eines Gestaltwandlers bietet so ein Angriffsziel. Werden Lucas, Sasha und ihre Verbündeten Naya schützen und den Frieden wahren können?

Ich liebe Nalini Singhs Gestaltwanderserie und bin immer wieder begeistert, in diese tolle Welt eintauchen zu können. Und tatsächlich ist dieses Band vor allem für Fans gedacht, denn diesmal steht kein einzelnes Paar im Mittelpunkt sondern viele lieb gewonnene Protagonisten und Paare, die man als Leser in 13 Bänden kennengelernt hat.


Im Zentrum steht weiterhin das fragile Konstrukt des Medialnetzes. Ivy, Vasics Gefährtin und eine mächtige Empathin muss erkennen, dass der Verfall des Medialnetzes noch nicht gestoppt ist. Zusammen mit Sasha und dem mächtigen Medialen Kaleb sucht sie verzweifelt nach einer Lösung.

Auch die Entführung eines Mitglieds der Black Sea-Gestaltwandler sorgt für viel Wirbel und zwingt die Verbündeten zur Handlung. Hier zeigt sich eindrucksvoll, wie stark die geknüpften Bande inzwischen sind und das über Rassen hinweg. Im Hintergrund versucht immer noch das Konsortium Einfluss zu nehmen und das Dreierbündnis zu zerstören. Interessant fand ich in diesem Zusammenhang den "Architekten", der hier die Fäden zieht.

Parallel stehen die Familienbande des Rudels im Mittelpunkt und zwar sowohl der Snow Dancer Wölfe mit Hawke und Sienna an der Spitze als auch der Dark River Leoparden mit Lucas und Sasha. Zuckersüß ist die inzwischen einjährige Naya, die jedes Herz erweichen dürfte. Doch Naya ist auch etwas Besonderes, denn sie vereint Medialen- und Gestaltwandler-Gene in sich und wird damit zum Angriffsziel. Mit Lucas und Sasha hat sie jedoch sehr mächtige Eltern, die zahlreiche Verbündete haben und damit alle Mittel in Bewegung setzen, um ihr Kind zu schützen.

Es sind also viele Handlungsstränge, die parallel verlaufen und geschickt ineinander übergehen und obwohl es einige spannende Momente gibt, überwiegt für mich doch die Wohlfühlatmosphäre innerhalb der Rudel und das erfolgreiche Zusammenarbeiten über Rassengrenzen hinweg.

Intelligente und warmherzige Fortsetzung der Gestaltwandler-Serie, die dieses Mal auf vielen Handlungssträngen basiert und für ein Wiedersehen mit sehr vielen lieb gewonnen Charakteren sorgt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

135 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

dirty secrets, liebe, j. kenner, erotik, entführung

Dirty Secrets

J. Kenner , Janine Malz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.10.2016
ISBN 9783453359154
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dallas Sykes ist Millionär, Geschäftsmann und wechselt seine Frauen wie die Unterwäsche. Die Erinnerung an den Mann, der er einst war, brennt in Jane. Sie ist mit ihm aufgewachsen, sie hat eine schreckliche Zeit mit ihm durchlebt, die sie sie nur zusammen durchstehen konnten. Dallas ist ihr Fels in der Brandung...ohne den sie nicht leben kann und doch muss. Doch die Anziehungskraft zwischen Jane und Dallas brennt...


J. Kenner ist für ihre erotischen Liebesromane bekannt, wobei Dirty Secrets mir von der Grundidee sogar noch besser gefallen hat als ihre Bände rund um Stark damals. Jane und Dallas kennen sich schon von klein auf. Als Teenager werden sie entführt und mussten Schreckliches durchstehen.

Dieses Schreckliche wird auch immer zwischendurch in kleinen Szenen dargestellt und die beiden haben dies nur überlebt, da sie so nah zusammengestanden haben. Inzwischen sind viele Jahre vergangen und in Dallas brennt immer noch der Wunsch nach Rache. So setzt er alle Hebel in Bewegung, um die Entführer ausfindig zu machen.

Jane hingegen ist Autorin geworden und widmet sich Entführungsfällen. Was sie nie hinter sich lassen konnte, ist ihre Liebe zu Dalles, die jedoch hoffnungslos zu sein scheint. Die Autorin legt gut dar, welche Gefühle und Gedanken die beiden bewegen. Dabei helfen auch die beiden Perspektiven, denn die Handlung erlebt man abwechselnd aus Janes und Dallas Sicht. Die Leidenschaft und Liebe brennt durchgehend zwischen den beiden und wurde sehr eindringlich von der Autorin dargestellt.

Die erotischen Szenen sind auch wieder recht detailliert beschrieben, wie in den Büchern von J. Kenner üblich. Ich fand sie sehr ästhetisch, es hätte für mich persönlich auch etwas weniger sein dürfen.



Ein schöner Auftakt der Dirty Secrets Reihe. Die Chemie zwischen Dallas und Jane brennt regelrecht und auch die Hintergrundstory war spannend und hat mir gut gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

spinnenfeuer, elementar, callie reyes, sophia, jennifer estep

Spinnenfeuer

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280815
Genre: Fantasy

Rezension:

Gin Blanco hat Mab endlich besiegt, doch damit ist auch ihre Identität als "die Spinne" aufgedeckt. Für Finn steht schnell fest, dass Gin endlich mal Urlaub braucht und das am besten mit ihrer kleinen Schwester zusammen. Doch Gin stellt schnell fest: Feinde gibt es überall. Als ein Vampir die beste Freundin von Gins Schwester bedroht, muss die Auftragsmörderin eingreifen. Als dann auch noch ihr ehemaliger Liebhaber Detective Donovan Caine auftaucht, ist das Chaos perfekt...

Gin hat die Schnauze voll: Von überall aus der Stadt strömen Leute in ihre Kneipe, die sie entweder bestaunen oder sie gleich umbringen wollen, denn ihre Identität als die Spinne wurde gelüftet. Kurz entschlossen macht sich Gin mit ihrer kleinen Schwester Bria auf nach Blue Marsh, um Urlaub zu machen.


Diesmal steht auch das Verhältnis zu Bria im Mittelpunkt, denn seitdem diese von Mab gefoltert wurde, hat Gin ein schlechtes Gewissen und das Verhältnis ist angespannt. Als sie dann noch sieht, wie glücklich Bria in ihrer alten Heimat Blue Marsh ist, ist sich Gin sicher: sie hätte nie ein Teil von Brias Leben werden sollen.

Gin ist wieder gewohnt taff, auch wenn man merkt, dass sie der Kampf um Mab geschlaucht hat. Doch für sie ist endlich ein wichtiges Kapitel abgeschlossen und sie will nach vorne schauen. Dabei steht Owen ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite.

Auch in Liebesdingen wird einiges geboten, denn Donovan Caine, Gins ehemaliger Liebhaber, taucht wieder auf. Das Ende war damals mehr als unschön, denn Donovan kam so gar nicht damit zurecht, dass Gin Leute um die Ecke bringt, selbst wenn es die Bösen sind.

Die Rahmengeschichte dreht sich allerdings um einen Vampir, der Brias beste Freundin bedroht und damit auch Gin auf den Plan ruft. Diese Story steckte voller Überraschungen und unvorhergesehenen Hindernissen und Gin und ihre Freunde geraten in Lebensgefahr, denn hinter dem Vampir steckt wesentlich mehr, als Gin anfangs vermutet.

Fazit:
Spinnenfeuer bietet für mich beste Unterhaltung mit der taffen Gin, die jedoch auch ihre weiche Seite zeigt, wenn es z.B. um ihre kleine Schwester Bria geht. Die Story ist spannend, aber auch für Romantiker wird einiges zwischen den Zeilen geboten!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

susanna ernst, nur einen traum entfernt, feelings

Nur einen Traum entfernt

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 454 Seiten
Erschienen bei Feelings , 07.09.2016
ISBN 9783426215487
Genre: Liebesromane

Rezension:


Lorena und Lennard kennen sich aus der Schule und lernen sich bei einer Schulaufführung kennen, in der sie beide mitspielen. Doch ihre vorsichtige Freundschaft und spätere Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Lennard ist ein sehr verschlossener Mensch, der sich niemanden anvertraut, auch Lorena nicht. Als Lennard sie ohne ein Wort verlässt, scheint alles vorbei, doch einige Jahre später treffen sie wieder auf der Bühne aufeinander. Haben die beiden noch eine Chance?
Susannas Liebesgeschichten sind immer sehr gefühlvoll und auch in "Nur einen Traum entfernt" entführt sie ihre Leser in eine bewegende Lovestory. Lorena ist dabei eine eher zurückhaltende Person, die Spaß am Schauspiel hat, aber darin nicht ihre Berufung sieht. Erst Lennard öffnet ihr die Augen, welches Talent tatsächlich in ihr steckt. Sie fühlt sich von Anfang an zu dem schweisamen Lennard hingezogen, doch dieser ist sehr verschlossen.


Dennoch entwickelt sich langsam eine zarte Liebe zwischen den beiden...bis Lennard ohne ein Wort verschwindet. Generell ist die Geschichte der beiden durch verschiedene Zeitsprünge und ein Auf und Ab der Gefühle geprägt. Man merkt durchgehend, dass sich die beiden lieben, doch gerade Lennard kann nicht aus seiner Haut und man fragt sich natürlich, was ihn zu dem zurückhaltenden Menschen gemacht hat, der er ist. 

Die verschiedenen Zeiten, in denen die Geschichte spielt, sind ebenfalls ein interessantes stilistisches Element. In der Gegenwart treffen die beiden erneut aufeinander, doch Lorena ist eine andere. Zu viele Enttäuschungen haben Lorena verschlossen und hart gemacht während Lennard nun derjenige ist, der um sie kämpft. Die intensiven Gefühle der beiden kommen sehr gut rüber und diese drücken sich auch immer wieder in ihrer schauspielerischen Leistung auf der Bühne aus.

"Nur einen Traum entfernt" sorgt für eine intensive Achterbahnfahrt der Gefühle durch verschiedene Zeitebenen hinweg. Lorena und Lennard - das sind zwei Menschen, die zusammengehören und doch nicht richtig zusammen finden.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

359 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

hexen, fantasy, liebe, magie, kampf

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lily und ihr Zirkel sind nach Westen gewandert, da Lily das Geheimnis der Wirker dort vermutet. Doch sie geraten mitten in dem Kampf mit dem Schwarm und Lilys Zirkel droht auseinander zu brechen. Wird Lily das Geheimnis lüften können? Und finden Lily und Rowan nochmal zueinander?



Teil 2 endete in einer brisanten Situation für Lily und ihre Freunde. Sie befinden sich mitten im Kampf gegen die Insektenwirker und drohen zu verlieren. Genau an dieser Stelle setzt Band 3 an und es geht sehr rasant weiter.

Generell präsentiert die Autorin eine sehr actiongeladene Fortsetzung, die in beiden Welten spielt. Dabei wird es in beiden Welten sehr brenzlig für Lily. Der Verrat von Rowan hat sie tief getroffen. Sie kann nicht verkraften, dass er sie im Stich gelassen hat.

Ich kann verraten, dass Lily dem Geheimnis der Wirker auf die Spur kommt und dass sich ein komplett neuer Feind auftut. Damit hat mich die Autorin positiv überrascht, weil sie der Handlung noch mal eine komplett neue Richtung gegeben hat und die Entwicklung absolut unvorhersehbar war.

Neben den äußeren Kämpfen, die Lily zuhauf führen muss, muss sich Lily auch vielen inneren Kämpfenstellen. Sie fühlt viele Unterhaltungen mit Lilian und muss erkennen, dass auch sie bestimmte Beweggründe hatte, um ihre Handlungen in Gang zu setzen. Doch wenn der Grad so schmal ist, wie kann Lily dann sich selbst treu bleiben?

Ein kleines Manko habe ich dennoch: Die Liebesgeschichte schwingt zwar immer mit und wird immer mal wieder thematisiert, doch es liegt kein wirklicher Fokus darauf. Das fand ich etwas schade, denn mit Rowan, Tristan und Lily gab es ja doch verschiedene Love-Interests, die man mehr hätte ausbauen können.



Ein würdiges, sehr spannendes Finale, in dem die Autorin der Story um Lily noch mal eine völlig neue Richtung gibt, die mich überrascht und begeistert hat. Nur etwas mehr Liebe hätte es noch für mich sein dürfen.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ullstein, liebe, new adult

Kiss you

Carrie Elks , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.09.2016
ISBN 9783548287546
Genre: Romane

Rezension:

Hanna trifft Richard zum ersten Mal 1999 auf einer Silvesterparty. Ihre Familien werden Freunde und auch Richard und Hanna wachsen nah zusammen. Doch die Gegensätze könnten nicht größer sein: Während Richards Familie sehr wohlhabend ist und aus einer reichen New Yorker Familie stammt, lebt Hanna alleine mit ihrer Mutter in einem winzigen Londoner Appartement. Doch aus Freundschaft wird Liebe, dennoch scheint den beiden kein Happy End vergönnt zu sein. 12 Jahre später steht Hanna plötzlich nach einer langen Zeit in Richards Büro...mit einer explosiven Nachricht.

Hanna und Richards Geschichte ist für mich ein echter Geheimtipp. Die Freundschaft und Liebesgeschichte der beiden geht durch viele Aufs und Abs und zieht sich über viele Jahre hinweg.

Als sich die beiden das erste Mal begegnen, sind sie Teenager und Hanna kellnert auf der Silvesterparty von Richards Eltern. Aus den beiden werden trotz großer Unterschiede Freunde auch wenn sie in verschiedenen Städten leben. Hanna liebt ihre Unabhängigkeit und die Musik und macht ihre Leidenschaft zum Beruf. Auch Richard hat Träume, doch diese werden durch ein schreckliches Unglück zerstört und er findet sich in der ungeliebten Firma seines Vaters wieder.

Man begleitet die beiden und ihre Familien durch verschiedene Schicksalsschläge und fiebert mit den beiden mit. Man merkt, wie beide erwachsen werden und immer mehr Verantwortung übernehmen. Dabei finden sie auch zweimal zueinander und geben ihrer Liebe und Leidenschaft nach. Ihre Gefühle füreinander sind sehr intensiv und jedes Mal glaubt man an ein Happy End...bis das Schicksal wieder zuschlägt.

Carrie Elks präsentiert eine sehr intensive Liebes- und Lebensgeschichte, die man aus beiden Perspektiven erlebt. Durch die lange Zeit, die man die beiden begleitet, wachsen einem beide sehr ans Herz und man fiebert bis zu Ende auf ein Happy End.

In Kiss You wachsen dem Leser die Protagonisten Hanna und Richard besonders ans Herz, denn man begleitet sie über 12 Jahre hinweg und wird mit ihnen erwachsen. Für mich ist das Buch ein echter Geheimtipp.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

abbi glines, rosemary beach, erotik, liebe, piper verlag

Up in Flames – Entbrannt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492309202
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Nan musste schon früh um die Liebe aller kämpfen, um die ihrer Mutter und um die ihres berühmten Rockstar-Vaters Kiro. Daher hat sie sich eine harte Schale zugelegt; sie provoziert gerne und kann verdammt bissig sein. Innerlich sehnt sie sich jedoch nach einer innigen Beziehung, so wie sie ihr Bruder Rush führt.
ch war sehr auf Nans Geschichte gespannt, denn es ist schwer, eine Figur, wie Nan, die sich eigentlich immer unmöglich verhalten hat, nun plötzlich als Protagonistin zu mögen. So ganz gelungen ist es Abbi Glines leider nicht.


Die Geschichte wird hauptsächlich aus Sicht von Nan und Major erzählt. Man bekommt mehr Einblick in Nans Gedankenwelt und tatsächlich versucht sie, sich zu bessern. Nan selbst hat sich auf Grund zu vieler Enttäuschungen eine verdammt harte Schale zugelegt, sehnt sich aber insgeheim nach einem Mann, der sie um ihrer selbst Willen liebt.

Major liebt viele Frauen. Im Moment pflegt er eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen mit Nan und versucht auf Grund eines Auftrags ihr Vertrauen zu gewinnen. Leider scheitert er kläglich, denn Nan ist bewusst, dass sie nicht die Einzige für ihn ist. Hier kommt der sehr geheimnisvolle Cope ins Spiel, Majors Boss, der ebenfalls versucht, Nans Vertrauen zu gewinnen. 

Die Spannung der beiden ist stark sexuell geprägt und ich konnte absolut nicht nachvollziehen, warum Nan Gefühle für ihn entwickelt. Man erfährt praktisch nichts über ihn, was ich sehr störend fand. Zudem sind die erotischen Szenen leicht BDSM-lastig und nicht besonders schön, romantisch oder gefühlsintensiv. Cope dominiert sie sehr stark, was für mich nicht so ganz zu einem starken Charakter wie Nan gepasst hat. Die Chemie hat für mich einfach zwischen den Beiden nicht gestimmt. Major taucht auch immer mal wieder auf und macht das Chaos dann perfekt.

Ich hatte auch ein Problem damit, dass sowohl Cope als auch Major sie durchgehend belügen und ihr falsche Tatsachen vorspielen. Der Vertrauensbruch ist teilweise so groß, dass ich nicht verstehe, wie Nan davon irgendetwas verzeihen kann. 

Fazit:
Lang habe ich auf Nans Geschichte gewartet, überzeugt hat sie mich nicht weder von der Chemie zwischen dem Paar noch von den Gefühlen, die ich völlig unglaubwürdig fand.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

karin kratt, gejagte der schatten, seday, seday academy, kratt

Gejagte der Schatten

Karin Kratt
E-Buch Text: 316 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300130
Genre: Fantasy

Rezension:


Cey ist eine J`ajal. Damit hat sie besondere Fähigkeiten und sieht in den Augen der Menschen einfach nur wahnsinnig gut aus. Cey befindet sich schon ewig auf der Flucht. Auf keinen Fall will sie von den Seday gefasst werden, denn sie traut weder ihnen noch dem System. Das verdammt sie zu einem Leben in Einsamkeit...bis der Seday Xyen sie aufspürt. Zu ihm verspürt sie leises Vertrauen, doch Ceys Vergangenheit holt sie immer wieder ein...
Karin Kratt entführt den Leser in „Gejagte der Schatten“ in die Welt der übernatürlich begabten J`ajal. Zu diesen gehört auch Cey, die sich schon ihr Leben lang auf der Flucht befindet. Sie will auf keinen Fall von den Seday aufgespürt werden und vertraut niemanden. 

Daher ist sie auch sehr einsam, hat aber auch die Begabung relativ schnell Freundschaften zu schließen. Ihre Vergangenheit blitzt immer wieder durch und macht sehr neugierig, allerdings erfährt der Leser nicht im Detail, was Cey widerfahren ist. Es wird aber klar, dass sie sehr viel Schlimmes erdulden musste. Dafür empfand ich Cey als sehr empathisch, vor allem Kinder liegen ihr am Herzen, wie sie mehrmals unter Beweis stellt.

Xyen ist ein Seday und hat die Gabe Gefühle zu beeinflussen. Er macht sich sehr viele Gedanken um Cey und möchte ihr gerne helfen, ihre Fähigkeiten zu entdecken und versucht, ihr Vertrauen zu gewinnen. Dafür ist die Ausgangslage denkbar ungeeignet, denn Cey befindet sich nicht freiwillig an der Seday Academy. Allerdings ahnt Xyen nicht, wie viele Geheimnisse Cey tatsächlich mit sich herum trägt. Dadurch entsteht ein interessantes Spannungsfeld zwischen den beiden, welches mich in den Bann gezogen hat.

Den Weltenentwurf fand ich sehr kreativ, auch wenn vieles noch im Dunkeln bleibt: Woher kommen die J´ajal genau und was hat es mit Ceys Fähigkeiten genau auf sich? Daher freut es mich umso mehr, dass im November schon Teil 2 erscheint. 

Fazit:
Ein sehr spannender Einstieg in die Welt der J´ajal, der Lust auf mehr macht. Ich bin wahnsinnig neugierig, wie es mit Cey weiter geht und freue mich auf Band 2 im November!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

504 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

elle kennedy, liebe, the deal, college, eishockey

The Deal – Reine Verhandlungssache

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2016
ISBN 9783492308571
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hannah Wells ist eine gute Schülerin und eigentlich nicht auf den Mund gefallen. Doch ausgerechnet gegenüber ihrem Schwarm bringt sie kein einziges Wort über die Lippen. Das ist eigentlich auch der einzige Grund, warum sie sich auf einen ziemlich schrägen Deal einlässt: Sie gibt dem ziemlich selbstverliebten Captain des Eishockey-Teams Graham Nachhilfe und er hilft ihr dabei, ihren Schwarm eifersüchtig zu machen...
Der Anfang war schon mal ziemlich witzig, denn Graham kennt noch nicht mal Hannahs Namen, obwohl sie schon ewig im gleichen Seminar sind. Doch der selbstverliebte Eishockey-Capitän hatte noch keinen zweiten Blick für sie übrig...bis er dringend ihre Hilfe braucht und zwar in Form von Nachhilfe.

Graham fährt alle möglichen Überredungskünste auf, um Hannah zu überzeugen, ihm zu helfen und ich fand es zum Totlachen, denn diese prallen alle wirklungslos an Hannah ab, die Graham für einen von sich überzeugten Idioten hält. Hannah selbst ist ziemlich taff, sehr loyal, hat aber in ihrer Vergangenheit schon einiges mitmachen müssen. Dennoch lässt sie sich davon nicht unterkriegen.

Die Chemie zwischen Hannah und Graham war ziemlich auf Konflikt ausgerichtet, was aber die Begegnungen der beiden auch ziemlich witzig macht. Nach und nach lernen sich die beiden jedoch besser kennen und stellen fest, dass sie auch so einige Vorurteile gegenüber dem jeweils anderen hatten.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht der beiden erzählt, so dass man beide nach und nach besser kennenlernt und irgendwie muss man sogar Graham irgendwann mögen :-)

The Deal Reine Verhandlungssache lässt zwei sehr gegensätzliche Charaktere aufeinander treffen, was ziemlich witzig ist. Graham ist ziemlich selbstverliebt, aber Hannah holt ihn schnell auf den Boden der Tatsachen zurück.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Daughters of Darkness: Sydney

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 16.09.2016
ISBN 9783903130081
Genre: Romane

Rezension:

Sie ist auf der Flucht – er ist ihr Jäger

Sydney Pierce befindet sich auf ihrem persönlichen Rachefeldzug. Dabei gerät sie immer wieder ins Visier von Jägern, die sie stoppen wollen. Normalerweise schaltet sie diese mit links aus, umso entsetzter ist sie, dass sie ausgerechnet einem ehemaligen Special Agent in die Falle tappt.
Hunter Coburn befindet sich auf der Jagd und auch wenn das Ziel so sexy ist, wie Sydney Pierce, gibt er noch lange nicht auf. Beide ahnen nicht, dass sie die Vergangenheit schneller einholt, als ihnen lieb ist...

Ich fand ja schon den ersten Teil sehr rasant, aber dieser ist ein richtiger Roadtrip und ein Katz- und Mauspiel der Extraklasse! Sydney fehlen nur noch wenige Puzzleteile, dann kann sie endlich Rache nehmen. Gegen wen sie genau ins Feld zieht, bleibt am Anfang erst mal unklar und wird nach und nach enthüllt. Sydney ist verdammt taff und lässt sich nicht so leicht ins Bockshorn jagen. Umso ärgerlicher für sie, dass sie auf einen Kopfgeldjäger herein fällt.


Hunter war einmal beim CIA; jetzt hat er Schulden bei den falschen Leuten und der Auftrag, Sydney zu fangen, könnte ihn auf einen Schlag davon befreien. Er ist verdammt hartnäckig, dennoch kann er nicht leugnen, dass er sich zu Sydney hingezogen fühlt. Die beiden arbeiten wirklich mit allen Tricks und auch wenn die Lage eigentlich sehr ernst ist, konnte ich mir ab und zu ein Schmunzeln nicht verkneifen, wenn einer von beiden den anderen austrickst.

Die beiden liefern sich ein spannendes Katz- und Mausspiel und eine turbulente Verfolgungsjagd. Dabei holt sie jedoch nicht nur Sydneys Vergangenheit ein sondern auch Hunters und man erfährt so mehr über die beiden. Vor allem bei Sydney merkt man mit der Zeit, dass sich hinter dieser sehr starken Frau jemand verbirgt, der schon lange kämpft und meistens für sich alleine. Sie fühlt sich doch manchmal einsam und wünschte, jemand würde sie unterstützen.

Die anderen Daughters of Darkness haben auch einen kurzen Auftritt, stehen in diesem Band jedoch nicht so sehr im Mittelpunkt des Geschehens.

Fazit:
Spannende Verfolgungsjagd, sexy Protagonisten und eine stimmige Auflösung, das alles bietet der zweite Teil der Daughters of Darkness! Sehr lesenswert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

liebe, blind, blindheit, erste liebe, musik

Die einzige Art, Spaghetti zu essen

Nicole Brausendorf
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548286716
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die siebzehnjährige Liv zieht mir ihrer Mutter in eine Kleinstadt. Zum Glück findet sie schnell Anschluss bei ihrer gleichaltrigen Nachbarin Nessie und lernt den unkomplizierten Felix kennen, der heftig mit ihr flirtet. Doch richtig ihr Herz zum Schlagen bringt der zurückhaltende Schlagzeuger Leo, der jedoch blind ist. Und plötzlich befindet sich Liv mitten im Liebeschaos wieder.
Die einzige Art, Spaghetti zu essen ist ein wirklich schöner liebenswerter und warmherziger Roman. Liv ist 17 und eher kurvig. So richtig verliebt war sie noch nie und das Verhältnis zu ihrer Mutter ist etwas schwierig, da diese unter Stimmungsschwankungen leidet. Ihr Vater lebt schon lange nicht mehr bei der Familie und wenn Liv Kummer hat, wendet sie sich am Ehesten an ihren Opa.

Über den Umzug ist Liv nicht begeistert, doch sie lebt sich dank Nessie, ihrer neuen Freundin, schnell ein und lernt gleich zwei sehr interessante Jungs kennen: den lockeren, unternehmenslustigen Felix und den eher schüchternen, sensiblen Leo. Dass Leo blind ist, stört Liv nicht, doch ihr Umfeld hat so einige Vorurteile, welche die Autorin gekonnt in die Story verpackt und zum Nachdenken anregen.

Generell hat Nicole Brausendorf einen sehr schönen, natürlichen Schreibstil und erschafft warmherzige Bilder und Gedankenkonstrukte von Leo und Liv.
"Für einen Moment schwebte eine scheue Ernsthaftigkeit zwischen uns, als wir uns Bauch an Bauch gegenüberlagen Das sanfte Licht zeichnete weiche Pastellkonturen um unsere Körper..." (Seite 318)

Gut gefallen haben die kleine Auftritte von Livs Opa, der einen schönen Akzent hat und Liv immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber auch Wirbelwind Nessie habe ich ins Herz geschlossen. Wo Liv eher zurückhaltend und unsicher ist, steht Nessie ihr zu Seite und ermuntert sie immer wieder, mutig zu sein. Auch Nessie steht zwischen zwei Jungs, die ihr das Leben schwer machen.

Fazit:
Warmherziger Young Adult mit liebenswerten Charakteren und der ersten großen Liebe laden zum Träumen und Mitfiebern ein. Für mich ein absoluter Wohlfühlroman.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

monster, übernatürliche wesen, martina riemer, vampire, may raven

Monster Geek

May Raven
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.09.2016
ISBN 9783959912716
Genre: Fantasy

Rezension:

45 Jahre in der Zukunft: Jess ist Gildenjägerin und verdient ihr Geld damit, Vampire, Werwölfe und andere magische Wesen zur Strecke zu bringen. Ihr neuester Auftrag führt sie ins abgelegene Dorf nach Tschechien, wo sie sich nur mit Polizeichef Petr auseinander setzen muss sondern auch mit dem gutaussehenden Pfarrer Matej. Doch der Fall ist es, der ihr so richtig an die Nieren geht, denn eine Vielzahl von Kindern ist spurlos verschwunden...

Die Geschichte spielt 45 Jahre in der Zukunft und die Autorin hat immer mal wieder kleine Gimmicks eingebaut, was sich in 45 Jahren getan hat. Vom Implantat fürs Telefonieren bis 4D-Kino hat sich Martina hier sehr kreativ gezeigt und das super in die Handlung eingebaut.


Am besten gefallen hat mir aber Jess. Sie arbeitet am Liebesten alleine, was mit ihrer Vergangenheit zusammen hängt und ist sehr taff. Auch vor schwierigen Aufträgen schreckt sie nicht zurück und ist eine der besten Gildenjägerinnen in ihrem Gebiet in Nordamerika. Dass ihre beiden Cousins sich desöfteren Sorgen um sie machen, berührt sie zwar, hält sie aber trotzdem nicht davon ab, alleine zu jagen.

Ihr neuester Auftrag führt sie nach Tschechien in ein abgelegenes Dorf, in dem Kinder spurlos verschwinden. Dort zeigt sie sich von der kreativen Seite, um an erste Informationen zu gelangen und trifft auf einen sehr sexy Pfarrer, der auch noch verdammt neugierig ist. Mit ihm hat Jess ihre liebe Not, denn er bringt ihren Vorsatz, sich auf nichts ernstes einzulassen, gefährlich ins wanken.

Die Autorin präsentiert eine starke Heldin mit weicher Seite, einen sexy Pfarrer, viel Action und eine Prise Humor. Ich fand Monster Geek absolut super, sowohl von den Protagonistin als auch von der Handlung.

Fazit:
Rasante Urban Fantasy mit einer taffen Heldin, die alles andere als auf den Mund gefallen ist. Eine Prise Humor und eine kleine Liebesgeschichte machen Monster Geek zu einem tollen Lesevergnügen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

355 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 168 Rezensionen

organspende, liebe, transplantation, depression, herz

Die Tage, die ich dir verspreche

Lily Oliver
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426516768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gwen hatte das riesige Glück ein Spenderherz zu bekommen und ihre Transplantation ohne Probleme hinter sich zu bekommen. Doch Sätze wie "Du hast Glück gehabt" stürzen Gwen in tiefe Verzweiflung. Sie wird von schlimmen Albträumen geplagt und fühlt sich von allen Seiten unter Druck gesetzt. Schließlich entschließt sie sich in ihrer Verzweiflung zu einem radikalen Schritt und postet in einem einschlägen Forum "Herz zu verschenken".

Forummoderator Noah traut seinen Augen nicht, als er den Beitrag entdeckt und hält ihn für eine Fake. Doch durch seine sarkastische Antwort ermutigt, steht Gwen mitten in der Nacht plötzlich vor Noahs Tür...

In "Die Tage, die ich die verspreche" greift Lily Oliver ein sensibles Thema auf: Das Thema Herztransplantationen und Depressionen. Gwen geht es nicht gut. Sie hat länger auf eine Herztransplantation warten müssen ohne zu wissen, ob es wirklich klappt. Und als es dann endlich so weit ist und die Transplantation erfolgreich verlaufen ist, fällt es Gwen schwer, in die Zukunft zu schauen.


Die Autorin erzählt sehr einfühlsam und nachvollziehbar, wie es Gwen geht und was sie zu ihren Handlungen treibt. Dabei plagen Gwen u.a. schwere Schuldgefühle gegenüber dem toten Spender und seinen trauernden Angehörigen und sie fasst einen verzweifelten Entschluss: Sie möchte ihr Herz einem anderen Spender schenken.

Noah betreibt mit viel Zeiteinsatz ein Forum, in dem sich Erkrankte von Herzkrankheiten und ihre Angehörigen austauschen können. Ansonsten hängt er ziemlich in der Luft. Sein BWL-Studium macht ihn nicht glücklich und seine Freundin hat ihn betrogen und ist mit ihrem neuen Freund auf und davon. Gwens Aufruf "Herz zu verschenken" hält er erst für einen bitteren Scherz bis er den Ernst der Lage erkennt.

Die Autorin hat es gut geschafft, Noahs Rolle auszufüllen. Noah möchte Gwen helfen und ihr neuen Lebensmut geben. Alleine wäre das unglaubwürdig gewesen, doch Noah sucht Rat bei einem befreundeten Psychiater, der ihm zumindest aus der Ferne hilft. Auch die zarten Gefühle, die sich zwischen den beiden entwickeln, hat die Autorin einfühlsam und glaubhaft beschrieben. Das Ende war rund, kam dann aber für mich einen Tick zu schnell, hat mich aber zufrieden zurück gelassen.

Gefühlvolle Liebesgeschichte, die unter ganz besonderen Umständen entsteht und somit wohltuend hervorsticht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

vlogger, liebesroman, tierheim, new york, j. vellguth

#FolgeDeinemHerzen: Liebesroman

J. Vellguth
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei null, 15.06.2016
ISBN B01H2MXIAW
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sara lebt für ihre Schützlinge, die Hunde ihres Tierheims. Deswegen will sie auch Tierärztin werden. Doch aktuell hat sie ein ganz anderes Problem: Sie sucht das ultimative Geschenk für ihre beste Freundin und ihren Geburtstag. Deswegen bewirbt sie sich, um ein Date mit einem bekannten Vlogger für ihre Freundin zu gewinnen. Dummerweise muss sie im Gegenzug mit Jake ausgehen, der ebenfalls Vlogger ist, doch Sara ist alles andere als begeistert...

Folge deinem Herzen ist eine schöne Sommerromanze, die mir gut gefallen hat. Sara hat dabei ein richtig großes Herz und das verschenkt sie vor allem an ihre Hunde. Deswegen setzt sie sich auch sehr dafür ein, Spenden zu sammeln.
Jake ist Vlogger und gibt viel von seinem Leben im Internet preis. Er hat eigentlich immer eine Kamera dabei und lädt fast täglich etwas auf seinen Channel hoch. Seinen Job und auch seine Fans mag er sehr. Als er über Umwege Sara kennenlernt, sieht er sich mit einem hübschen Mädchen konfroniert, dass jedoch auf keinen Fall vor die Kamera will.

Die beiden wirken anfangs sehr gegensätzlich, was vor allem an Sara liegt. Sie hat viele Vorurteile und Bedenken gegenüber allen Social Media Channels und hält sich daher von all dem fern. Doch langsam lernt sie Jake besser kennen und die beiden kommen sich näher. Das hat die Autorin gefühlvoll und erfrischend geschrieben, so dass die Seiten nur so dahingeflogen sind.

Fazit:
Lockere und schöne Sommerromanze zwischen auf den ersten Blick sehr gegensätzlichen Protagonisten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, ritter, rätsel, paranormal romance, bookshouse

Schwur der Vergangenheit

Ela van de Maan
Buch: 234 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 19.08.2014
ISBN 9789963525836
Genre: Liebesromane

Rezension:


Melanie wird von düsteren Träumen geplagt, in der ein Ritter sie alleine auf ihrer Burg zurücklässt und sie vor Trauer fast umkommt. Jede Nacht plagen sie diese Träume, doch als sie "ihrem" Ritter plötzlich in New York gegenüber steht, glaubt sie nicht so recht an einen Zufall.

Melanie ist Enthüllungsreporterin. Sie liebt ihren Job, bringt sich damit aber auch in Schwierigkeiten und verärgert den ein oder anderen. Der Job ist wie für sie gemacht, denn Melanie liebt es zu feiern und das Leben zu genießen. Als sie von geheimnisvollen Untergrundparties hört, setzt sie sich auf deren Spur...
Als Alexandre Melanie zum ersten Mal erblickt, fühlt er sich sofort mit ihr verbunden. Sie erinnert ihn mit ihren roten Haaren frappierend an seine lange verstorbene Frau. Doch Alexandre und seine Freunde sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Als Melanie in Gefahr gerät, ist Alexandre zur Stelle und Melanie eröffnet sich eine komplett neue Welt.

Alexandre selbst ist sehr verschlossen. Er lebt schon lange auf eine bestimmte Art und Weise und Monogamie gehört nicht unbedingt dazu. Als er Gefühle für Melanie entwickelt, prallen zwei Welten aufeinander, denn Alexandra tut sich mit Veränderungen schwer. 

Nachdem ich schon viele paranormale Romane gelesen habe, ist Schwur der Vergangenheit eine solide Geschichte, die gute Unterhaltung bietet. Für jemanden wie mich, der schon zig paranormale Romane gelesen hat, bietet er allerdings auch nichts wirklich Neues, auch wenn mir die Geschichte von Alexandre und Melanie gut gefallen hat. 

Dieser erste Band bietet im Vergleich zu anderen Romanen des paranormal Romance Genres gute solide Unterhaltung; ich vermute richtig interessant wird es erst in den Folgebänden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

06/2016

Lawless in Leather

Melanie Scott , Nina Bader
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548287584
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Malachi Coulter ist einer von 3 Besitzern der bis jetzt eher erfolglosen Saints, einer Baseball-Mannschaft. Als Army Veteran ist er für die Sicherheit zuständig. Raina ist Varieté-Besitzerin und möchte endlich das Club-Gebäude übernehmen können. Deswegen nimmt sie noch einen zweiten, eher ungewöhnlichen, Job an: Sie trainiert die neue Tanzgruppe der Baseball-Mannschaft Saints. Die toughe Rothaarige lässt sich von niemanden etwas vorschreiben, auch nicht, wenn er so sexy ist, wie Malachi Coulter....


Ach wie schön: Melanie Scott hat wieder zwei starke Protagonisten geschaffen, die Spaß machen. Raina liebt das Tanzen und ihren Club. Um diesen endlich kaufen zu können, willigt sie ein, die Angels zu trainieren, die neue Tanzgruppe der Saints. Als sie Malachi Coulter trifft, bereut sie ihren Entschluss jedoch, denn er ist ein Bad Boy wie er im Buche steht...und an denen hat sich Raina schon mehrmals die Finger verbrannt.

Faszinierenderweise wollen eigentlich beide keine feste Beziehung, doch das Knistern ist von Anfang an da und steigert sich ganz langsam. Die Autorin stellt es auch absolut realistisch da, nicht sie sehen sich, sie lieben sich, sondern eine langsame Steigerung.
Raina selbst ist eine kleine, quirlige Rothaarige, die im Varieté Erotik versprüht und kein Blatt vor den Mund nimmt. Malachi ist durch seine Zeit in der Armee geprägt worden; ihm geht Sicherheit über alles. Er ist etwas ruhiger vom Typ her, kann jedoch auch sehr dominant sein. Als sich Anschläge auf Raina und ihr Eigentum häufen, erwacht Malachis Beschützerinstinkt. Deswegen kracht es auch das ein oder andere Mal zwischen den beiden und zwei starke Charaktere treffen dabei aufeinander. Die Geschichte und die Interaktion zwischen den beiden hat mir großen Spaß gemacht!

Lawless in Leather erzählt die Geschichte des Letzten der drei Freunde, die zusammen das marode Baseball-Team übernommen haben. Knisternde Spannung und ein Schuss Suspense hat die Autorin wieder schön kombiniert und mich damit richtig gut unterhalten.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

966 Bibliotheken, 58 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

gläsernes schwert, fantasy, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Mare und Prinz Cal konnten in letzter Sekunde vor Cals Bruder fliehen und landen bei der Roten Garde. Doch diese verfolgt ebenfalls eigene Ziele und Mare muss eine schwere Entscheidung treffen....

Mare und Cal können knapp der Todesarena entkommen und wurden von der Scharlachroten Garde gerettet. Doch "Traue niemanden" wird für Mare zum Lebensmotto, denn sie merkt, dass auch die Scharlachrote Garde, die Rebellen, ihre eigenen Ziele verfolgt, für die sie Mare einspannen möchten.

Doch Mare hat ein klares Ziel vor Augen: Sie will die anderen aufspüren, die so sind wie sie, mit rotem Blut, aber trotzdem mit besonderen Kräften. Dabei wird sie mit allen Mitteln vom silbernen König verfolgt. Was für mich sehr heraus sticht, sind die Gefühle von Mare. Sie ist sehr unsicher, gibt sich aber nach außen hin taff. Sie hat sehr viel verloren und trauert um den Menschen, den sie für ihren Verbündeten im Palast hielt und der sie aufs Schlimmste verraten hat. Auch dass sie nun eine Galionsfigur ist und so im Mittelpunkt steht, fällt ihr sehr schwer. Viele schauen zu ihr auf und sie weiß nicht recht, wie sie damit umgehen soll.

Ihre Gefühle zu Cal fahren Achterbahn. Einerseits fühlt sie sich bei ihm ruhig und sicher, andererseits weiß Mare nicht, wie lange Cal an ihrer Seite bleiben wird, denn für ihn ist Rache an seinem Bruder das oberste Ziel.

Leider gab es in meinen Augen auch einige Längen, wo ich nicht so recht wusste, wo sich die Story hin entwickelt. Zum Glück dauerten diese nicht lange an. Dafür war im letzten Drittel wieder eine absolut klare Linie zu erkennen und das Ende lässt einen einfach nur atemlos zurück.

Fazit:
Ein grundsätzlich spannender zweiter Teil, bei dem Mare von vielen Zweifeln geplagt wird und der auch einige kleine Längen hatte. Nichtsdestotrotz bleibt die von Victoria Aveyard kreierte Welt sehr spannend und einmalig!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

jamaika, liebe

Fast im Himmel (Not Quite Serie 3)

Catherine Bybee
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 19.04.2016
ISBN 9781503991224
Genre: Liebesromane

Rezension:

Monica Mann liebt ihren Beruf als Krankenschwester. Als ein Tsunami in Jamaika eine humanitäre Katastrophe hinterlässt, meldet sie sich ohne zu Zögern bei Ärzte ohne Grenzen für einen Einsatz.
Trent Fairchild lebt auf Jamaika und arbeitet dort als Pilot. Er hilft nach der Katastrophe wo er kann und fliegt u.a. auch die neuangekommenen Ärzte und Schwestern dorthin, wo sie gebraucht werden. So lernt er auch die taffe Monica kennen, die ihm nicht mehr aus dem Kopf geht...

Meine Meinung:
Fast im Himmel ist der dritte Teil der Not quite-Serie, die sich immer um andere Paare dreht. Beide Vorgängerteile haben mir gut gefallen. Auch Fast im Himmel überzeugt, auch wenn das Setting ein vollkommen anderes ist. Ein Großteil der Handlung spielt auf Jamaica nach einer verheerenden Naturkatastrophe.

Die taffe Monica gerät hier an ihre Grenzen. Sonst für ihre ruhige, distanzierte Art bekannt, bringt das Leid und das Fehlen des Nötigsten sie an ihre Grenzen. In diesem Moment steht ihr Trent Fairschild zur Seite und die beiden kommen sich näher. Trent selbst ist selbst auf eigene Art auf der Flucht. Er stammt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie, hat jedoch seine Eltern verloren. Die Umstände ihres Todes haben ihn hart getroffen und so ist er erst mal nach Jamaica geflohen.

Das Setting war natürlich etwas Besonderes. Das Leid der Menschen in Jamaica berührt und spiegelt für mich die Realität wieder. Es fehlt am Nötigsten, selbst an einfachen Bandagen zum Verbinden von Wunden. Dennoch steht Monica und auch ihre wiederkehrenden Treffen mit Trent im Mittelpunkt des Geschehens.

Im letzten Drittel wird es auf zweifache Weise noch mal richtig dramatisch und spannend. Mehr will ich aber hier nicht verraten.

Fazit:
Ein toller, sehr eindringlicher dritter Teil der Not quite-Serie, der mit dem Setting in Jamaica besticht. Monica und Trent haben es alles andere als leicht, zueinander zu finden und das Happy End scheint weit entfernt. Umso schöner ist es, wenn man die letzte Seite liest.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

ray, ray van black, erotik, black, gay romance

Elfenprinz - Verführung

Ray van Black
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.12.2015
ISBN 9781519725462
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Prinz der Waldelfen ist Telrys verantwortlich für die Verteidigung seines Landes. So wird er ausgeschickt die Grenzen zu bewachen und zu verteidigen. Doch seine Männer werden in den Hinterhalt gelockt und Telrys kann nur knapp den gegnerischen Anführer, den Dunkelelf Nathraen, gefangen nehmen.
Er bringt ihn zurück zu seinem König und ahnt nicht, in welchen Konflikt er hineingezogen und welche Gefühle er für seinen Feind entwickeln wird...



Telrys war für mich ein schwieriger Charakter. Sein Verhältnis zu seinem Vater, dem König, ist angespannt und er wird von ihm teilweise wie ein kleines Kind behandelt. Daran ist Telrys allerdings auch teils selbst Schuld, denn er widerspricht seinem Vater nur selten. Auch wenn er Missstände sieht, wird er nicht wirklich aktiv und so hatte ich mit ihm als Charakter meine Schwierigkeiten.


Nathraen ist ein Dunkelelf und als der Schlächter bekannt. Er ist ein herausragender Kämpfer und wird von seinem Feinden gefürchtet. Selbst als er von Telrys gefangen genommen wird, ist er sehr stolz und selbst in Gefangenschaft wirkt er noch überlegen. Es entwickelt sich eine gewisse erotische Spannung zwischen den beiden, die Telrys sehr verunsichert und bei der er sich hin- und hergerissen fühlt.

Ab einem gewissen Punkt habe ich mich etwas schwer getan mit dem Nachvollziehen von Telrys Verhalten. Dafür waren für mich die Taten, die Nathraen begangen hat, zu schwerwiegend, um einfach darüber hinwegsehen zu können wie es Telrys tut. Auch das Ende ist sehr offen, denn die Geschichte wird in einem der nächsten Bände noch weitererzählt werden.



Fazit:
Elfenprinz Verführung bietet eine interessante Grundkonstellation mit dem Entwickeln von "Gefühlen für den Feind". Doch gerade mit Telrys als dem Hauptprotagonisten habe ich mich sehr schwer getan, weil er einfach ein sehr unentschlossener Charakter ist. Ich hätte mir auch gewünscht, dass er eine Entwicklung erfährt, was leider nicht der Fall war.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

211 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, liebe, drachenmond verlag, magie, jade

Indigo und Jade

Britta Strauß
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.04.2016
ISBN 9783931989934
Genre: Fantasy

Rezension:


Jades Leben wird von kleinen Diebstählen und dem nackten Kampf ums Überleben bestimmt. Als sie der grausamen Königin Scylla in die Hände fällt, glaubt sie, ihr Leben ist verwirkt. Doch wie durch ein Wunder rettet sie der geheimnisvolle Indigo. Er scheint einer der wenigen zu sein, der gegen die grausamen Monster, welche Königin Scylla erschaffen hat, bestehen zu können. Doch seine Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück und ist so voller Geheimnisse und voller Gefahren...

Meine Meinung:
Indigo & Jade ist eine wahnsinnig tolle Geschichte!!! Jades Jahre mit ihren Eltern als Bauern waren voller Glück, doch dann verlor sie alles und muss sich nun als Diebin durchschlagen. Zusammen mit zwei Gefährtinnen und ihrem Bruder hält sie sich in der Hauptstadt von Königin Scylla mehr schlecht als recht über Wasser. 

Die Welt, welche Britta Strauss hier erschaffen hat, ist voller Gefahren, aber auch voller Wunder. Königin Scyllas Herz ist schon lange erkaltet und eine schreckliche Macht hält sie in ihrem Bann. Gruselige Kreaturen bevölkern die Wälder und werden zur tödlichen Gefahr. Das Gute hat keinen Platz in dieser Welt. Nur wenige Kreaturen trotzen ihr noch, z.B. wundersame kleine Vögel, die dem Besitzer Glück bringen.

Indigos Geschichte beginnt jedoch schon viele Jahrhunderte früher. Eine grausame Gefangenschaft lässt ihn fast jede Hoffnung verlieren und der Leser begleitet Indigo durch eine sehr dunkle Zeit, die einen mit ihm leiden lässt. Erst als er Jade entdeckt, erwacht die Hoffnung in ihm, endlich wirklich frei zu sein.  

Es dauert einige Zeit bis Indigo und Jade aufeinander treffen, doch das ist überhaupt nicht schlimm, denn beide Erzählstränge sind sehr spannend und voller Gefahren. Als sie dann zusammentreffen, treten die beiden mit einigen Gefährten eine lange, gefahrvolle Reise an, deren fantasievolle Beschreibung einen als Leser in seinen Bann zieht. Britta Strauss Erzählweise ist wunderschön, detailreich und lässt diese so geheimnisvolle Welt zum Leben erwecken!

Die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt und ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil!

Fazit:
Eine fantasie- und gefahrvolle Welt, zwei Schicksale, die zusammenfinden, Magie und eine lebensgefährliche Reise nehmen den Leser absolut gefangen. Für mich ein Meisterwerk!!!

  (6)
Tags:  
 
1097 Ergebnisse