Rooney

Rooneys Bibliothek

225 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Rooneys Profil
Filtern nach
226 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

bunker, familie, überleben, dystopie, jugendbuch

Überleben

S.A. Bodeen , Christian Dreller , Kristina Höhn
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 16.05.2011
ISBN 9783841500748
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Thema das Buches finde ich sehr interessant. Ein milliardenschwerer Computerentwickler lässt für sich und seine Familie einen Bunker bauen, im Falle eines atomaren Angriffs.

Protagonist ist der mittlerweile 15 jährige Eli. Als er 9 Jahre alt war kam es zu einem atomaren Anschlag und er flüchtete mit seiner Familie in den Bunker um dort die nächsten 15 Jahre abzuwarten, bis jegliche Strahlung verschwunden ist.
Sein Zwillingsbruder und seine Oma haben es nicht rechtzeitig geschafft. Er macht sich Vorwürfe wegen dessen Tod und versucht keine Gedanken an seinen Bruder zuzulassen.

Eli ist ein Eigenbrödler und beschreibt sich selbst manchmal als verzogenes Gör.
Seitdem er im Bunker lebt, hat er niemanden mit bloßen Händen berührt und will auch nicht angefasst werden.
Zuerst konnte ich mit Eli's Charakter gar nichts anfangen, er war arrogaten und gemein zu seinen Geschwistern. Schnell jedoch wurde er sympathischer und im Laufe des Buches nahm man seine charakterliche Entwicklung wahr, wie er vom verwöhnten Jungen zum verwantwortungsbewussten jungen Erwachsenen wurde.

Ein weiterer wichtiger Charakter ist Eli's Vater, bei dem man von Anfang an weiß, dass er seiner Familie etwas verheimlicht. Er hat großes Interessen an Atomkriegen und -Waffen, weswegen er sich einen Bunker bauen ließ.
In seinem Arbeitszimmer im Bunker befindet sich eine, mit Vorhängeschloss gesicherte Tür, von der niemand weiß, was sie dahinter verbrigt.
Außerdem gibt es noch eine gelbe Tür im Bunker, die Eli immer meidet und mit der Zeit erfährt man auch was sich dahinter verbirgt.

Die ersten 50 Seiten haben sich etwas gezogen und waren etwas langweilig, doch sobald Eli glaubt, dass sein Vater der Familie Informationen vorenthält wird es interessant und man möchte unbedingt erfahren um was es sich handelt. Ich habe das Buch innerhalb von einem Tag verschlungen, weil es wirklich sehr spannend war.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 12 Rezensionen

beate teresa hanika, missbrauch, freundschaft, familie, jugendbuch

Rotkäppchen muss weinen

Beate Teresa Hanika
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 01.11.2010
ISBN 9783596808588
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wow, was für ein Buch. Nachdem ich es zu Ende gelesen hatte, musste ich erstmal meine Gedanken ordnen. Rotkäppchen muss weinen behandelt kein leichtes Thema: es geht um sexuellen Missbrauch bei Kindern. Beim lesen musste ich öfters mal inne halten und erstmal verdauen, was ich da gerade gelesen habe. Auch wenn der Missbrauch gar nicht detailiert beschrieben wird, fand ich das Angedeutete doch immer sehr schockierend.

Malvina, fast 14 Jahre alt wird von ihrem Opa seit ihrer frühen Kindheit missbraucht. Er selbst ist Kriegsveteran, hat eine Knieverletzung davongetragen und ein Glausauge. Er bezeichnet sich selbst als Schöngeist; trinkt gerne Wein und schätzt Literatur von Schiller und Goethe. Malvinchen nennt er sie, und das sie der Oma so ähnlich sieht. Er erzählt Malvina, dass wenn es dem Opa gut geht, es auch der Oma gut geht und das will sie doch. Er versucht ihr einzureden, das sie am (Krebs)Tod der Oma Schuld ist, dass sie drei zusammen glücklich waren, bis Malvina anfing ihre Freundin Lizzy zu Besuch mitzubringen.

Auch die Mittäterschaft der Oma wird beschrieben. Wie sie den Missbrauch zulässt um sich selber zu schützen. Lässt Malvina mit ihm mitgehen, um seinen Wutausbrüchen zu entkommen. Sogar an ihrem Totenbett lässt sie Malvina versprechen, das sie den Opa schützen muss. Das heisst, sie muss schweigen und darf nichts sagen.

Malvina's Familie verschließt jahrelang die Augen vor den Vorkommnissen. Was offensichtlich vor ihnen liegt, wird übersehen und abgetan. Malvina soll sich nicht so anstellen, wenn sie sich wieder und wieder weigert, den Opa zu besuchen.

Das Buch hat mir, trotz diesem traurigen Thema sehr gut gefallen und es wurde zurecht 2007 mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Es ließt sich flüssig, auch wenn die Autorin keine Anführrungsstriche bei wörtlicher Rede verwendet, was anfangs etwas ungewohnt war.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

102 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

london, krimi, magie, polizei, fantasy

Rivers of London

Ben Aaronovitch
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 10.01.2011
ISBN 9780575097568
Genre: Fantasy

Rezension:

Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich durch das schön gestaltete Cover, welches mir äußerst gut gefällt. Es passt auch sehr gut zum Buch, denn wie der Titel verrät, geht es unter anderem um die Flüsse in London.

Protagonist ist Peter Grant, seit kurzem Police Constable in London. Er wird zum Tatort eines Mordes gerufen und nimmt dort die Zeugenaussage eines Mannes auf, der sich kurze Zeit später als Geist heraus stellt! Peter wundert sich zwar darüber einen Geist gesehen zu haben, will der Zeugenaussage aber trotzdem nachgehen. Sein Vorgesetzter erfährt daraufhin von Peter's 'Begabung' und teilt Peter der magischen Abteilung der Polizei zu. Dort trifft er auf Nightingale, den letzten Zauber England's und wird sein Zauberlehrling. Nun muss Peter nicht nur Morde aufklären, sondern auch Flußgeister miteinander versöhnen.

Was mich etwas an der Geschichte gestörrt hat, ist dass Peter sich nicht groß wundert, dass es Magie gibt und es auch nicht in Frage stellt. Bei der Polizei gibt es eben eine magische Abteilung, Punkt. Ich hätte mir da ein bisschen mehr Skepsis gewünscht.

Besonders gefallen hat mir, das die Thames Flußgeister hat. So gibt es zum Beispiel Mama Thames, bei der man anfangs nicht genau weiß, ob es einfach nur eine verrückte Frau ist, die in den Fluß gefallen, herausgestiegen ist und von nun an glaubt ein Flußgott zu sein, oder ob sie wirklich über magische Fähigkeiten verfügt.

Was man nicht oft in Fantasy-Romanen findet ist Humor und davon gibt es in diesem Buch jede Menge! Häufig gibt es jedoch Slang-Begriffe, wie zum Beispiel Copper - ich wusste vorher nicht das es Bulle bzw. Polizist bedeutet - oder komplizierte Sätze. Was mir gut gefallen hat ist, dass die Geschichte sehr viele Plätze in London mit einbezieht, wie unter anderem Covent Garden.

Das Buch endet mit einem neuen Fall, der von Peter Grant gelöst werden muss und macht Lust darauf den nächsten Band zu lesen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

529 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 39 Rezensionen

thriller, sekte, jane rizzoli, maura isles, krimi

Totengrund

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2012
ISBN 9783442374816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich endlich wieder ein Buch von Tess Gerritsen gelesen, eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich liebe ihren Schreibstil, es ließt sich einfach so angenehm weg, ist dabei durchgehend spannend und man will einfach wissen wie es weiter geht.

Die Covers zu den Büchern finde ich nie besonders, dafür ist der Inhalt um so besser und diesmal hat mich der Plot total begeistert. Maura Isles ist immer noch in einer 'Beziehung' mit Pater Daniel Brophy und wird immer unglücklicher durch das ewige Versteckspiel und die Heimlichtuerei. Sie sehnt sich nach einer normalen Beziehung, bei der ihr Partner öffentlich zu ihr steht, bei der sie auch mal zusammen ausgehen können und wo sich nicht alle Treffen hinter verschlossenen Türen abspielen müssen.

Als sie zu einer Tagung nach Wyoming aufbricht, endet der Abschied zu Daniel im Streit. Auf der Konferenz angekommen trifft Maura auf ihren alten Studienkameraden Doug und sie entscheidet sich spontan nach der Tagung mit ihm, seiner 13-jährigen Tochter und 2 weiteren Bekannten zu einem Ferienhaus in die Berge zu fahren.

Auf der Fahrt zum Ferienhaus geraten sie in einen Schneesturm, es ist dunkel und das Navigationssystem führt sie angeblich über die kürzeste Route, bei der sie im Schnee stecken bleiben. Die Gruppe sucht nach Hilfe und stößt dabei auf ein Dorf. Doch alle Einwohner sind verschwunden, es scheint als hätten sie es in Eile verlassen. Fenster stehen offen und sogar das Essen steht unangerührt auf dem Tisch.

Maura Isles ist diesmal Hauptprotagonist, Jane Rizzoli kommt eher nebenbei vor. Dieses Buch kann man denke ich auch ganz gut unabhängig von den Anderen lesen, da das Privatleben der Charaktere nicht so sehr im Vordergrund steht. Nur am Anfang dreht es sich kurz um die Beziehung von Maura und Daniel und dann geht die Geschichte auch schon los.

Das Buch hat viele Wendungen und bleibt so absolut spannend. Es ist weniger blutig, als man von Tess Gerritsen gewöhnt ist, aber das finde ich Dank des interessanten Plots gar nicht schlimm.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

familie, alzheimer

Wie ich mich einmal in alles verliebte

Stefan Merrill Block ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2010
ISBN 9783492257800
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(386)

747 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 171 Rezensionen

dystopie, liebe, adam, juliette, gabe

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 23.07.2012
ISBN 9783442313013
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin eigentlich recht unvoreingenommen an dieses Buch herangegangen, ich habe sowohl positive als auch negative Meinungen gelesen, doch ich wollte mich überraschen lassen und so wusste ich auch nicht viel über die Geschichte.

Das Buchcover finde ich sehr schön gelungen. Graue Großstadt im Hintergrund und vorne ein Mädchen in einem kobaltblauen Kleid, das vermutlich die Protagonistin Juliette darstellen soll. Aber was ist da mit dem Fuß los?

Viel erfährt man von der Welt, in der Juliette lebt, nicht. Das Ozonloch ist zerstörrt, es gibt wenig Tiere, es herrscht große Armut. Frische Lebensmittel gibt es wenig, genau so wie Autos.

Seit 264 Tagen ist Juliette eingesperrt und niemand darf sie berühren, denn das kann tödlich enden. Ihre Eltern haben sie weggegeben und jeder hält sie für ein Monster. Auch sie hat dieses Bild von sich, schaut nie in den Spiegel und versteckt ihren Körper unter weiter Kleidung, damit niemand sie anfasst.

Zu ihr in die Zelle wird eines Tages Adam gesperrt, den sie aus der Schulzeit kennt und in den sie heimlich verliebt ist. Adam's Charakter fand ich recht langweilig. Er sieht natürlich total gut aus und die Autorin versuchte ihm wohl mehr Tiefe zu verleihen, in dem sie ihm eine schwere Kindheit aufdrückte. Hat meiner Meinung nach nicht ganz geklappt.

Viel interessanter fand ich Bösewicht Warner, von dem Juliette gegen ihre Willen festgehalten wird. Erst 19 Jahre alt und schon wurde ihm von seinem Vater, das Oberhaupt des Reestablishment, ein ganzer Sektor zur Überwachung überlassen. Er wird als gutaussehend beschrieben und er liebt die Macht. Seinen Charakter fand ich sehr viel tiefschichtiger und ich würde mal behaupten er ist mein Lieblingscharakter. Aber wie ich gerade auf ihrem Blog gelesen habe, bin ich da wohl nicht die Einzige und in Band 2 werden wir noch viel mehr über ihn erfahren. Juhu!

Der Schreibstil der Autorin ist ungewöhnlich, aber fesselt und verzaubert. Sie verwendet schöne Metaphern aber auch mal knappe und kurze Sätze mit denen Gedankenfetzen mitgeteilt werden. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist das die Gedanken von Juliette durchgestrichen abgedruckt wurden. So bekommt man finde ich einen noch besseren Einblick in ihre Gedankenwelt, denn das was sie denkt, ist unaussprechlich, verboten. So etwas habe ich vorher bei noch keinem Jugendbuch erlebt!

  (6)
Tags: dystopie, jugendbuch, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thriller, roman, verlassene häuser, minuten, unfallmeldung

Totengrund

Tess Gerritsen
E-Buch Text: 417 Seiten
Erschienen bei Limes Verlag, 06.11.2010
ISBN B004P1J3AI
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich endlich wieder ein Buch von Tess Gerritsen gelesen, eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich liebe ihren Schreibstil, es ließt sich einfach so angenehm weg, ist dabei durchgehend spannend und man will einfach wissen wie es weiter geht.

Die Covers zu den Büchern finde ich nie besonders, dafür ist der Inhalt um so besser und diesmal hat mich der Plot total begeistert. Maura Isles ist immer noch in einer 'Beziehung' mit Pater Daniel Brophy und wird immer unglücklicher durch das ewige Versteckspiel und die Heimlichtuerei. Sie sehnt sich nach einer normalen Beziehung, bei der ihr Partner öffentlich zu ihr steht, bei der sie auch mal zusammen ausgehen können und wo sich nicht alle Treffen hinter verschlossenen Türen abspielen müssen.

Als sie zu einer Tagung nach Wyoming aufbricht, endet der Abschied zu Daniel im Streit. Auf der Konferenz angekommen trifft Maura auf ihren alten Studienkameraden Doug und sie entscheidet sich spontan nach der Tagung mit ihm, seiner 13-jährigen Tochter und 2 weiteren Bekannten zu einem Ferienhaus in die Berge zu fahren.

Auf der Fahrt zum Ferienhaus geraten sie in einen Schneesturm, es ist dunkel und das Navigationssystem führt sie angeblich über die kürzeste Route, bei der sie im Schnee stecken bleiben. Die Gruppe sucht nach Hilfe und stößt dabei auf ein Dorf. Doch alle Einwohner sind verschwunden, es scheint als hätten sie es in Eile verlassen. Fenster stehen offen und sogar das Essen steht unangerührt auf dem Tisch.

Maura Isles ist diesmal Hauptprotagonist, Jane Rizzoli kommt eher nebenbei vor. Dieses Buch kann man denke ich auch ganz gut unabhängig von den Anderen lesen, da das Privatleben der Charaktere nicht so sehr im Vordergrund steht. Nur am Anfang dreht es sich kurz um die Beziehung von Maura und Daniel und dann geht die Geschichte auch schon los.

Das Buch hat viele Wendungen und bleibt so absolut spannend. Es ist weniger blutig, als man von Tess Gerritsen gewöhnt ist, aber das finde ich Dank des interessanten Plots gar nicht schlimm.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

betsy taylo, mary janice davidson, fashion, vampire, vampir

Weiblich, ledig, untot: Betsy Taylor Roman 1

Mary Janice Davidson
E-Buch Text: 314 Seiten
Erschienen bei e-book LYX, 21.10.2011
ISBN B005ZS9FW6
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

301 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 45 Rezensionen

mond, familie, überleben, tod, weltuntergang

Die Welt, wie wir sie kannten

Susan Beth Pfeffer , Annette von der Weppen
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.03.2010
ISBN 9783551582188
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

211 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

verwandlung, familie, käfer, kafka, klassiker

Die Verwandlung

Franz Kafka
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 01.03.2005
ISBN 9783938484135
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

161 Bibliotheken, 1 Leser, 8 Gruppen, 22 Rezensionen

filme, sohn, vater, schule, erziehung

Unser allerbestes Jahr

David Gilmour , Adelheid Zöfel
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2010
ISBN 9783596182244
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

483 Bibliotheken, 8 Leser, 8 Gruppen, 71 Rezensionen

berlin, freundschaft, auto, jugend, lada

Tschick

Wolfgang Herrndorf ,
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 17.09.2010
ISBN 9783871347108
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

dystopie, liebe, kampf, deliria, teil 2

Pandemonium

Lauren Oliver
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 28.02.2012
ISBN B005MMJ84K
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, dystopi, krankheit, zukunft

Delirium

Lauren Oliver
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.08.2011
ISBN B00526ZKYS
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

301 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 34 Rezensionen

entführung, mord, will trent, thriller, legasthenie

Entsetzen

Karin Slaughter , Klaus Berr
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 21.08.2010
ISBN 9783764503444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

234 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 30 Rezensionen

sara linton, will trent, thriller, atlanta, folter

Tote Augen

Karin Slaughter , Klaus Berr
Fester Einband: 573 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 28.10.2011
ISBN 9783764503437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

youngadult, fantasy

Extra - Wer kennt dein Gesicht

Scott Westerfeld , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2012
ISBN 9783551312143
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

195 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

zukunft, dystopie, liebe, special, krieg

Special - Zeig dein wahres Gesicht

Scott Westerfeld , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.04.2008
ISBN 9783551355836
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

220 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

zukunft, dystopie, liebe, schönheit, jugendliche

Pretty - Erkenne dein Gesicht

Scott Westerfeld , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2007
ISBN 9783551355829
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

338 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

zukunft, schönheit, dystopie, liebe, ugly

Ugly - Verlier nicht dein Gesicht

Scott Westerfeld , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.04.2007
ISBN 9783551355812
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.017)

1.890 Bibliotheken, 22 Leser, 15 Gruppen, 171 Rezensionen

liebe, engel, lucian, hamburg, fantasy

Lucian

Isabel Abedi
Fester Einband: 553 Seiten
Erschienen bei Arena, 15.09.2009
ISBN 9783401062037
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.232)

2.420 Bibliotheken, 27 Leser, 26 Gruppen, 226 Rezensionen

märchen, fantasy, spiegel, cornelia funke, brüder

Reckless - Steinernes Fleisch

Cornelia Funke , Lionel Wigram ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 14.09.2010
ISBN 9783791504858
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

187 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

krebs, mutter, tochter, kühlschrank, tod

Sehen wir uns morgen?

Alice Kuipers , Anna Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Krüger, Frankfurt
ISBN 9783810510631
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.189)

4.966 Bibliotheken, 51 Leser, 36 Gruppen, 426 Rezensionen

liebe, panem, katniss, peeta, hungerspiele

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Hanna Hörl
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2010
ISBN 9783789132193
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

330 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 43 Rezensionen

tod, liebe, leukämie, familie, freundschaft

Bevor ich sterbe

Jenny Downham , Astrid Arz
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 09.11.2009
ISBN 9783442471065
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
226 Ergebnisse