SDiddys Bibliothek

233 Bücher, 223 Rezensionen

Zu SDiddys Profil
Filtern nach
233 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

geister, belletristik, renovierung, lilibeth, effie

Mitten in der Nacht

Nora Roberts , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 12.01.2009
ISBN 9783442371877
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

mord, liebe, nora roberts, krimi, liebesroman

Verschlungene Wege

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Flexibler Einband: 607 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 03.12.2007
ISBN 9783453352322
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Verschwörung

David Lagercrantz , Ursel Allenstein
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453438743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

helen grace, london, familie, mord, sm

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499290497
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

feuer, brand, serientäte, buecherseele, nicht beachtet

D.I. Helen Grace - In Flammen

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499271533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

689 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

geneva lee, liebe, royal love, royal, hochzeit

Royal Love

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.05.2016
ISBN 9783734102851
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

335 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

crossfire, sylvia day, erotik, liebe, sex

Crossfire - Vollendung

Sylvia Day , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453545809
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

796 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 51 Rezensionen

liebe, crossfire, erotik, sylvia day, hingabe

Crossfire - Hingabe

Sylvia Day , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2014
ISBN 9783453545786
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(798)

1.337 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, erotik, crossfire, sex, sylvia day

Crossfire - Erfüllung

Sylvia Day , ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.07.2013
ISBN 9783453545601
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(945)

1.535 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

liebe, erotik, sex, crossfire, eva

Crossfire - Offenbarung

Sylvia Day , Jens Plassmann , Marie Rahn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453545595
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.603)

2.365 Bibliotheken, 22 Leser, 6 Gruppen, 184 Rezensionen

erotik, liebe, crossfire, sex, sylvia day

Crossfire - Versuchung

Sylvia Day , Eva Malsch , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.01.2013
ISBN 9783453545588
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. In der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings stößt sie mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar, und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.


Story:
Nein die Story ist nicht neu und nein man entdeckt auch in den Teilen der Erotik nichts Neues. Aber: Die Personen sind sehr spannend und interessant, sowohl die Charaktere als auch ihre Geschichten. Es baut sich sogar an manchen Stellen eine gewisse Spannung auf, welche man so nicht erwartet. Es werden viele Dinge ausführlich beschrieben, die man in einem Erotikbuch nicht erwartet. ich würde das Buch auch ohne die sexuellen Handlungen spannend finden.


Personen:
Die verschieden Charaktere sind sehr anschaulich und charakterlich präzise beschrieben. Man kann sich sehr gut in sie hineinfühlen. Die Nebencharaktere sind ebenfalls spannend und interessant und laufen nicht nur nebenbei mit.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist gut, einfach und leicht zu lesen. Die Kapitel haben eine überschaubare Grösse.


Gesamturteil:
Es ist kein typisches erotisches Buch und auch wenn man anfangs denkt das kennt man doch alles schon, wird man immer wieder von Handlungen überrascht. Der Sex steht hier nicht nur an vorderster Front, was ich persönlich ganz gut finde.

  (92)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

entführung, thriller, southampton, england, helen grace

D.I. Helen Grace - Kalter Ort

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.05.2016
ISBN 9783499271526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Als Ruby aufwacht, weiß sie sofort, dass sie nicht in ihrem eigenen Bett liegt. Doch das ist nur Beginn ihres Albtraums. Jemand hält sie gefangen, in einem Zimmer, das an ein Puppenhaus erinnert.
Am anderen Ende der Stadt, Familienidylle, ein Tag am Strand. Bis eines der Kinder beim Spielen etwas entdeckt: eine Frauenleiche, tief vergraben im Sand. Vor Ort birgt die Polizei weitere Opfer. Allerdings hat niemand sie vermisst gemeldet, weder Eltern noch Freunde. Für D.I. Helen Grace Beweis genug, dass sie es mit einem Täter zu tun hat, der extrem klug und vorsichtig agiert. Und plötzlich begreift sie, dass für jemanden die Uhr ticken könnte, der noch am Leben ist.


Story:
Ein weiterer spannender Fall wartet auf Helen Grace, die Hauptperson des Buches und fallführende Ermittlerin. Die Story ist spannend von Anfang bis Ende. Die Perspektivwechsel lassen dich in jede Facette der Geschichte eintauchen und mitfühlen. An keiner Stelle des Buches ist Langeweile zu spüren. Die persönliche Geschichte von Helen wird fortgesetzt und lässt die Polizistin menschlich und sympathisch erscheinen, obwohl ihr Charakter schwierig ist. ich bin wie immer begeistert.


Personen:
Alle Personen sind spannend, angefangen von Helen bis zu jedem kleinen Nebendarsteller. Ich komme neue Menschen hinzu, wie zum Beispiel die neue Chefin, was der Geschichte noch einmal einen neuen Drive gibt.


Schreibstil:
Der Stil ist wahnsinnig gut. Obwohl die Sprache nicht immer einfach gehalten ist, wird es nie langatmig. Die kurzen Kapitel treiben die Story immer voran und man kann das Buch nur schwer weglegen. Man spürt den Drehbuchautor, aber genau hier liegt das Besondere und Bildhafte.


Gesamturteil:
Ich kann nichts finden was mich an dem Buch stört. Alles in allem ein grandioser Fall mit super Protagonisten, wo man den Täter versteht und mit den Opfern mitleidet, abgerundet von einem spannenden Einblick in die Polizeiarbeit.

  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(498)

927 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

geneva lee, liebe, erotik, royal desire, royal

Royal Desire

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734102844
Genre: Erotische Literatur

Rezension:



Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?


Story:
Das zweite Band der Royal Reihe. Da ich jemand bin der bei einer Buchreihe weiterlesen muss, habe ich dies getan, obwohl mich Band 1 nicht wirklich überzeugt hat. Und, was soll ich sagen, es wurde noch etwas schlimmer, leider. Es gab kaum noch Handlung und wenn dann drehte sich alles im Kreis. Sie streiten sich über sinnlose Dinge, haben heissen Sex und streiten sich wieder. Leider wirkt alles etwas künstlich. 


Personen:
Die zwei Hauptpersonen sind ähnlich farblos und langweilig wie im ersten Band, was mich wirklich traurig macht, da sie viel Potential hätten.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist in Anbetracht der Story in Ordnung. Er passt gut, ist nicht zu schwer, man kann das Buch schnell und ohne grosses Nachdenken lesen.


Gesamturteil:
Leider ist die Geschichte in der Handlung stehen geblieben. Das Potential wird nicht wirklich genutzt, was ich wirklich schade finde. Man liebt es oder man liebt es nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(876)

1.278 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 106 Rezensionen

liebe, e-mail, email, freundschaft, roman

Alle sieben Wellen

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 219 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.03.2011
ISBN 9783442472444
Genre: Romane

Rezension:


Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also „Gut gegen Nordwind“ gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie’s! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren Sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist.


Wie schon den Vorgänger habe ich dieses Buch einmal gelesen und hunderte Male als Hörbuch gehört.
Ich liebe es!


Ja, Emmi ist nervig und anstrengend, aber genau das macht es aus. Es ist nicht die perfekte Frau in die sich Leo verliebt, sondern das was er in ihr sehen will. Sie können per EMail einfach sein wie sie wollen und das macht mir Spass und imponiert mir zugleich. Wer kann sich heute schon auf einen Menschen so einlassen, das er ihn immer wieder schreiben muss!


Nach einigen Irrungen und Wirrungen ist das Ende perfekt und gut so! Ich hoffe nicht auf einen dritten Teil!

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(962)

1.668 Bibliotheken, 36 Leser, 1 Gruppe, 298 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, sex

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …




Ich dachte es wäre mal wieder Zeit für einen erotischen Roman, nachdem ich dessen etwas überdrüssig war, und habe mich für Royal Passion entschieden.


Personen:
Eine Frau mit Problemen, ein Mann mit Problemen und eine unsterbliche Liebe, nun ja das ist nichts Neues und nichts Besonderes und leider muss ich das auch von den Personen sagen. Sie wirken auf mich leider sehr langweilig, obwohl viel mehr Potential in ihnen stecken könnte. Sie wirken blass, haben immer dieselben Worte im Mund und lesen sich als hätte man sie schon tausendmal gelesen (was leider auch so ist). Schade!


Schreibstil:
Ich kann mich leider mit dem Schreibstil überhaupt nicht anfreunden. Diese schrecklichen viel zu oft eingebauten Adjektive nerven mich total. Alles wirkt dadurch künstlich übertrieben und das hat die Geschichte nicht mal nötig. Es wirkt dadurch als würde man immer dasselbe lesen.


Story:
Ich als kleine Romantikerin finde die Geschichte an sich schön und natürlich stehe ich auf die grosse Liebe!
Aber es stört mich das sie einmal zu nah am wahren englischen Königshaus angelegt ist und das man diese Art schon zu oft gelesen hat. Ich hätte mir etwas mehr frischen Wind gewünscht.
Die Erotik kommt nicht zu kurz ist aber eher langweilig. Wer sich dominante erotische Prisen wünscht wird eher enttäuscht werden.
Des weiteren missfallen mir diese "Probleme", die in Wirklichkeit nichts für eine Titelseite sind, sondern eher Allerweltsprobleme sind.
Das ist aber wohl Geschmackssache.


Gesamturteil:
Also ich habe mir etwas mehr gewünscht. Was mehr? Etwas mehr von allem. Eine neue Geschichte, neue spannende Personen und spannende Erotik. Leider hat das Buch 3 Teile und ich werde es mir weiter antun müssen, denn natürlich will ich, als Buchjunkie,  wissen wie es weitergeht.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wenn der Kopf zur Last wird: Mein Weg zur Diagnose

Karina Sturm
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei tredition, 03.03.2016
ISBN 9783734511431
Genre: Sonstiges

Rezension:


Dies ist ein sehr authentisches Buch über den Kampf gegen eine unbekannte Krankheit und den langen Weg zur Diagnose.
Jeder der sich in der gleichen oder einer ähnlichen Situation befindet wird sich in dem Buch auf irgendeine Art wiederfinden.


Es ist als Tagebuch geschrieben und beschreibt detailliert, ohne aber zu medizinisch zu sein das Problem der instabilen Halswirbelsäule und dessen Folge- und Begleiterscheinungen. Man spürt die Verzweiflung und den Kampf auf der Suche nach Hilfe.


Ich kann sehr mitfühlen mit ihr, da ich mich in einer ähnlichen Situation befinde. Ich habe geweint, gelacht und das Buch an einem Tag durchgelesen.


Wer sich für dieses Thema interessiert wird es sehr interessant finden, aber man darf sich keine Hilfe erhoffen, es ist rein subjektiv und jeder Fall ist anders. Aber es kann Hoffnung und Hilfestellung geben.

  (75)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(907)

1.416 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 132 Rezensionen

liebe, e-mail, email, freundschaft, e-mails

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.04.2012
ISBN 9783442478019
Genre: Romane

Rezension:


Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?

Ich habe das Buch einmal gelesen und gefühlte hundert Mal als Hörbuch gehört. Ich kann Passagen schon auswendig mitsprechen und rege mich jedes Mal neu auf, wenn Emmi mir tierisch auf die Nerven geht mit ihrer Art. Und trotzdem liebe ich dieses Buch heiss und innig!
Und das gar nicht Mal wegen der Tiefsinnigkeit der Worte, denn die ist über weite Strecken nicht vorhanden, sondern wegen der Zeilen zwischen den Zeilen. Es gibt so viel Zwischenmenschlichkeit die nicht ausgesprochen wird, soviel Unsicherheit und Herzklopfen, die so völlig aus dem Leben gegriffen ist.

Ich verstehe auch die Kritiker wirklich. Wenn man dieses Gefühl beim Lesen nicht bekommt, dann wird es langweilig. Wer aber schon selbst eine solche Situation erlebt hat, der wird nachvollziehen das man manchmal unrationell reagiert, obwohl man eine Person noch gar nicht kennt, aber sich ihr sehr verbunden fühlt.

Probiert es aus! Wenn das Buch euch nicht liegt werdet ihr es schnell merken, oder ihr spürt die Energie.

  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kerry und Theo: Wenn du denkst es geht nicht mehr

Gabriele E. Fleischmann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.10.2015
ISBN 9781518604850
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Wenn du denkst, es geht nicht mehr! Kommt von irgendwo ein Licht daher? Wird dies auch auf Kerry zutreffen? Oder darf sie niemals glücklich werden? Auch im dritten Teil bleibt Kerry nichts erspart. Glücklicherweise hat sie Freunde und Familie, die ihr den Halt geben, der sie nicht gänzlich zerbrechen lässt.

Personen:
Die Hauptpersonen haben sich leider im Laufe der 3 Bände nicht entwickelt. Kerry bleibt leider sehr kindisch und Theo benimmt sich auch sehr oft nicht erwachsen. Mich stört das. Wenn man viel miteinander erlebt, dann wächst man miteinander und vertraut, das kommt mir hier viel zu kurz. Es hat etwas konstruiertes, was wirklich schade ist.

Schreibstil:
Der Stil bleibt gleich, wie in den anderen Banden, logisch da gleiche Autorin, aber vielleicht wäre auch hier eine Entwicklung schöner gewesen. Man hat das Gefühl sie lebt in ihrer eigenen Welt wo sie diese Geschichte vor sich ablaufen lässt und dann genau so abschreibt. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet, muss jeder selbst entscheiden.

Story:
Trennung, Beeinflussung, Affäre, Zwillinge, Körperliche Gewalt, Geburt...soviel wurde in diese Buch gepackt. Das dies Zuviel sein könnte habe ich schon gesagt.

Gesamturteil:
Ich bin etwas enttäuscht von diesem letzten Band. Es wurde noch eine Schippe draufgelegt und Zuviel in die Geschichte gepackt. Die Personen entwickeln sich nicht, reagieren nicht erwachsen und lernen im Laufe der Zeit nichts dazu. Ich finde das etwas schade.
Wer mit Band 1 anfängt, der möchte natürlich wissen wie es am Ende ausgeht, aber man sollte sich überlegen ob das Buch wirklich was für sich selbst ist. Sollte man auf etwas Tiefgründigeres hoffen, dann wird man enttäuscht.
Ich möchte nicht alles schlecht machen, ich weiss Autoren stecken ihr Herz in ihre Bücher und das möchte ich auch würdigen, deshalb gibt es noch drei Sterne, obwohl ich viel Kritik geübt habe.

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Kerry und Theo ...Das Leben ist nicht fair

Gabriele E. Fleischmann
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei null, 27.03.2015
ISBN B00VC1JIFE
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Für Kerry bricht eine Welt zusammen. Erst machte ihr Theo den romantischsten Heiratsantrag, den eine Frau sich nur wünschen kann, und dann scheint ihre unerwartete Schwangerschaft alles zu zerstören. Denn für sie gibt es nur eine logische Konsequenz, wenn Theo seinen Job nicht verlieren soll, muss sie sich von ihm trennen und das Kind ohne ihn aufziehen. Aber Theo wäre ja nicht Theo, wenn er das einfach so hinnehmen würde. Und die besten Freunde des Universums lassen die beiden natürlich auch nicht im Regen stehen und so findet sich doch noch eine Lösung für ihr Problemchen. Somit könnte ihre Geschichte mit >Ende gut, alles gut< enden, wenn nicht ein einziger Augenblick das Leben aller Beteiligten für immer verändern würde.

Personen:
Die Hauptpersonen sind, wie auch im ersten Teil, emotional, aber etwas realitätsfern beschrieben. Manchmal kann ich die Gedankengänge nicht nachvollziehen und ich habe das Gefühl sie schaffen sich selbst mehr Probleme als sie hätten wenn sie "normal" reagieren würden. Nun denn, das darf die Literatur.
Die Nebenpersonen sind ein Highlight! Michelle und Stephan haben mich begeistert und ich litt und lachte mit ihnen. Auch Britta hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Schreibstil:
Dieser ist einfach, klar strukturiert und leicht verständlich. Genau passend zur Geschichte.

Story:
Hier kommt ein wahrer Schwall auf den Leser zu. Schwangerschaft, Trennung, Heimlichkeiten, Schulende, Hochzeit, Baby, Prozess, Herzinfarkt.... von allem ist etwas dabei. Vielleicht ist es letztendlich etwas Zuviel.

Gesamturteil:
Das Buch ist gut, aber nicht wow. Es gibt viele Emotionen in ganz unterschiedlichen Themen und Hinblicken. Mir war es sogar etwas Zuviel auf einmal. Dadurch wirkte es etwas getrieben und die Gefühle wirkten dadurch irrational. Aber das ist meine persönliche Meinung.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

liebe, schüler-lehrer- verhältnis

Kerry und Theo: nicht gesucht und doch gefunden

Gabriele E. Fleischmann
E-Buch Text: 485 Seiten
Erschienen bei null, 25.11.2014
ISBN B00Q6H3A76
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Kerry und Theo ...nicht gesucht und doch gefunden Was passiert, wenn der Zufall Schülerin und Lehrer im Privatleben zusammenbringt? Richtig ...beide wollen auf der Stelle so weit weglaufen, wie es nur geht. Was aber macht man, wenn genau dies einen lieben Menschen ins Unglück stürzen würde? Man redet miteinander und versucht das Beste draus zu machen. Was passiert aber, wenn das Beste so weit geht, dass man sich unsterblich ineinander verliebt? ...dann können nur noch die besten Freunde der Welt helfen ein Jahr Chaos zu überbrücken. Kerry und Theo Eine Geschichte, über eine Liebe, die nicht sein darf, die tollsten Freunde im gesamten Universum und tiefe Schwesternliebe.

Personen:
Die Personen sind sympathisch und realitätsnah. Vor allem die unterschiedlichen Nebencharaktere machen die Geschichte lebendig und humorvoll.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist nicht sehr anspruchsvoll, aber das ist auch gar nicht nötig in dieser Geschichte. Im Gegenteil, so wird das Buch lebendiger und realitätsnäher.
An diesem Punkt ziehe ich dennoch einen Stern ab, da mich die vielen Fehler im Text wirklich stören. Gab es hier kein Lektorat?

Story:
Die Geschichte ist vor allem für Romantiker wie mich. Sie geht ans Herz, man fiebert mit, man weint mit, man lacht mit und wünscht sich trotz der verbotenen Liebe das alles gut wird.
Trotzdem ist es nicht wahnsinnig tiefgründig, was ich aber nicht schlimm finde.

Gesamturteil:
Insgesamt hätte der Geschichte ein bisschen Spannung nicht geschadet. Es war vieles vorhersehbar und einiges auch langweilig. Dennoch hat es mich gut unterhalten und ich werde die Geschichte weiter verfolgen.

  (96)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, spannend, köln, bodyguard

Im Auge des Mörders

Marcus Hünnebeck
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.09.2015
ISBN 9783802597367
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Ein Serientäter vergeht sich auf grausame Weise an Frauen. Zuerst dringt er in ihre Wohnungen ein und vergewaltigt sie. Ein paar Wochen später verschafft er sich erneut Zugriff auf seine Opfer und tötet sie - egal, wie gut sie von der Polizei bewacht werden. Als die Journalistin Eva Haller in ihrem erfolgreichen Blog der Kölner Polizei vorwirft, nicht genug zum Schutz der Frauen unternommen zu haben, gerät sie selbst ins Visier des Täters. Statt an die Polizei wendet sie sich jedoch an einen Mann, den sie im Zuge ihrer Recherchen kennengelernt hat: den Leibwächter Stefan Trapp.

Personen:
Die Personen des Buches finde ich sehr spannend. Sie sind unterschiedlich, passen aber sehr gut in die Geschichte hinein. Sie transportieren Gefühle, die Story wird dadurch lebhaft.
Interessant waren vor allem auch die Nebencharaktere.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig, nicht zu schwierig und stört das Lesevergnügen in keiner Weise.

Story:
Der Anfang des Buches ist mega spannend und ich hätte mir gewünscht, das es immer so weiter geht. Als ich es begonnen habe, war ich gerade allein zu Hause und dies förderte meinen Schlaf leider überhaupt nicht! Besser geht es nicht!
Leider wurde es mir danach etwas zu langatmig. Auch wenn dies immer mal wieder mit Spannung durchbrochen wurde, vor allem wenn der Täter auf der Bildfläche erschien.
Das Ende kam mir etwas zu konstruiert vor und konnte mich deshalb nicht vollständig überzeugen. Das lag auch daran, dass mir das Motiv zu weit hergeholt war und nicht richtig zum voran gegangenen Geschehen stand.

Gesamturteil:
Ich kann das Buch, trotz ein bisschen Kritik auf jeden Fall empfehlen. Es war mal kein typischer Polizei-Krimi, sondern es wird aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.
Teilweise fühlt man sich durch die Spannung mitten in der Geschichte gefangen.

  (95)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

688 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 144 Rezensionen

rockstar, liebe, sea breeze, abbi glines, new adult

Breathe - Jax und Sadie

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.04.2015
ISBN 9783492306942
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Die erste große Liebe, der erste große Herzschmerz ...
Sadie White wird ihre letzten Sommerferien vor dem College nicht entspannt am Strand des idyllischen Küstenorts Sea Breeze verbringen, sondern in einer der Villen der wohlhabenden Sommergäste – als Mädchen für alles. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre hochschwangere Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Star so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen.

Personen:
Die Personen sind meistens eher langweilig. Vor allem die Hauptpersonen bleiben sehr blass, leider. Einzig ein paar Nebenpersonen wirken sympathisch oder authentisch. Vor allem die Mutter ist spannend, wenn sie einen beim Lesen auch schwer nervt.

Schreibstil:
Der Stil ist einfach und daher sehr leicht zu lesen. Er ist nicht anspruchsvoll, aber das ist nicht schlimm, da es sehr gut zur Geschichte passt.

Story:
Es ist ein locker leichtes Märchen und daher ein wenig fernab der Realität. Es ist nichts was man nicht schon gelesen hätte oder was einen überrascht.

Gesamturteil:
Ich bin nicht mehr die Zielgruppe, das habe ich schnell gemerkt. Man kann in diesem Buch von dem "Prinzen" träumen, der dich abholt und mit dir Hand in Hand in den Sonnenuntergang entschwebt. Schöne Vorstellung...


  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bliss - Mein unwiderstehlicher Milliardär, 1

Emma Green
E-Buch Text: 147 Seiten
Erschienen bei Addictive Publishing, 20.05.2015
ISBN 9791025723708
Genre: Sonstiges

Rezension:


Emma ist eine Erfolgsautorin, die Multimilliardäre erfindet, beschreibt und ins Leben ruft. Sie sind jung, gutaussehend und besitzen alle Eigenschaften, die eine Frau sich erträumen kann. Als sie dann eines Tages einem echten begegnet, muss sie sich der Realität stellen: Er sieht umwerfend aus, hat aber ein überdimensioniertes Ego. Noch dazu ist er arrogant… Aber im Gegensatz zu den Märchenprinzen ihrer Romane gibt es ihn wirklich.
Willkommen in Bliss, dem Tagebuch der Emma Green, dem sie fast alles anvertraut. Nein, wirklich alles!

Personen:
Emma, die Autorin. Wird hier als autobiographischer Roman dargestellt. Das Geheimnis darum weiss wahrscheinlich nur sie selbst. Ich vermag es nicht zu beurteilen.
Mr. Black und Mr. White, geheimnisvoll, erotisch und Milliardär.

Schreibstil:
Dieser ist gut, aber nicht überragend.

Story:
Am Anfang tat ich mich ziemlich schwer in die Geschichte hineinzukommen. Ich musste mich mit den Personen erst anfreunden. Im Laufe der Zeit wurden die Charaktere interessanter, jedoch fast zu kitschig mit Prinz und so...
Das Zwischenende finde ich top! Es ist so spannend, das man weiterlesen möchte. Geschickt gemacht!

Gesamturteil:
Eine typische Reihe von Emma Green. Man muss selbst entscheiden ob man sich einer solchen Reihe hingibt.

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Falling - verfallen

Sophia Chase
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.10.2014
ISBN B00P2HEH3W
Genre: Sonstiges

Rezension:


Luisa wird vor eine schwerwiegende Entscheidung gestellt: Das Magazin, für das sie arbeitet, steckt in finanziellen Schwierigkeiten und ausgerechnet sie soll es retten, indem sie einen der unnahbarsten und undurchsichtigsten Männer des Landes um den Finger wickelt.
Die Angelegenheit entwickelt sich vielversprechend – abgesehen von den Gewissensbissen, mit denen Luisa zu kämpfen hat. Irgendwann jedoch beginnt dieser geheimnisvolle Mann auch sie zu locken. Er kitzelt verborgene Seiten in ihr wach, weckt ihre Leidenschaft und schon bald lässt sie sich auf ein gefährliches Spiel ein.
Wie lange schafft es Luisa, ihre Mission geheim zu halten?
Überkommen sie am Ende Skrupel, verliert sie etwa gar ihr Herz?
Wird sie jemals erfahren, wer der Mann ist, der sich hinter dieser abweisenden Maske verbirgt?

Schreibstil:
Das positive stelle ich an den Anfang. Der Schreibstil ist wirklich gut und flüssig zu lesen. Hier zeigt das Buch keine Schwächen. Die Perspektivwechsel sind wirklich gut umgesetzt und geben dem Buch die nötige Spannung die es nötig hat.

Personen:
Insgesamt sind alle Personen angenehm. Egal ob sie mir sympathisch waren oder nicht, kamen sie einem sehr nah.

Story:
Auch wenn viele anderer Meinung sind, aber mich hat die Geschichte leider nicht überzeugen können. Ich hatte zu oft das Gefühl, das ich die Geschichte schon einmal gelesen habe. Dies hat mich leider von Beginn an gestört. Es gab auch im Verlaufe des Buches keinerlei Überraschungen. Insgesamt fand ich die Geschichte lahm und das Ende langweilig.

Gesamturteil:
Es trifft sich ein guter Stil mit einer lahmen Geschichte. Ich denke jeder der das Genre mag, sollte sich ein eigenes Urteil bilden.
Ich vergebe 3 Sterne, weil ich finde man muss auch mal den Autor für den Stil belohnen, das ist nicht mehr selbstverständlich heutzutage.

  (75)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

heiter, romantisch, new york, liebesgeschichte, usa

Bis wir uns wiedersehen

Daniela Felbermayr
E-Buch Text: 274 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.12.2013
ISBN B00GM08M3E
Genre: Liebesromane

Rezension:


Was, wenn das Schicksal dir eine zweite Chance schenkt?

Scarlett Holloway lebt in New York. In ihrem Beruf als Ärztin erfolgreich, ist ihre Beziehung gerade zum Scheitern verurteilt, als sie bei ihrer verpatzten Geburtstagsparty den attraktiven - und ebenfalls vergebenen - Staatsanwalt Charlie kennen lernt.

Sie ahnt nicht, welch besondere Rolle Charlie in ihrem Leben einnehmen wird - und welche er schon lange darin spielt!

Story:
Insgesamt eigentlich eine gute Geschichte, ein bisschen realitätsfern, aber lädt zum Träumen und Entspannen ein. Der Anfang fügt sich nicht so harmonisch in die Geschichte ein. Auch wenn es danach besser wird, sind manche Passagen einfach zu lang und dadurch langweilig geworden. Das Ende war sehr gut gewählt.

Personen:
Scarlett kommt erst nach einiger Zeit sympathisch rüber, als sie natürlich und normal reagiert. Zu oft ist sie naiv.
Jay ist sehr gut beschrieben.
Bob und Wendy sind für mich das Highlight des Buches, ich wollte gern mehr über sie lesen!
Charlie ist mir nicht greifbar genug und wird mir am Ende zu "schmusig", das gefällt mir persönlich nicht so gut.

Schreibstil:
Der Stil ist flüssig und leicht zu lesen, aber die Grammatikfehler nerven auf Dauer ziemlich. Da hat man leider am Lektor gespart.

Gesamturteil:
Man kann es lesen wenn man romantische Liebesgeschichten, mit Irrungen und Wirrungen mag, aber man muss es nicht, wenn man eher tiefgründige Geschichten mag.

  (72)
Tags:  
 
233 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks