Sabrina80s Bibliothek

96 Bücher, 95 Rezensionen

Zu Sabrina80s Profil
Filtern nach
96 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, hass, kämpfen, freundschaft, seelensplitter

Seelensplitter

Michael Schöck
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.05.2016
ISBN 9783946172093
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Er krallte sich mit aller Kraft an die Gitterstäbe und zog sich hoch, um einen Blick nach draußen zu erlangen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Die Gruppe um Laurin und Ferdinand suchen immer noch nach der Truhe. Nach einem Missverständnis, welches sich zum Glück aber aufklärte, hat sich auch Bree ihnen angeschlossen. Zusammen landen sie in Etalon, genau zu der Zeit, in der Selon in Brandan´s Taverne "Alter Drache" wütet...

Meine Meinung

Es geht spannend weiter!

Laurin, Ferdinand und die anderen suchen immer noch nach der Truhe. Dicht gefolgt von Atan. Luriel sucht seinen Ziehsohn Selon. Dieser geht immer mehr in dem Erbe seines Vaters auf. Die Orks wollen sich zusammen schließen und wieder Krieg beginnen. Der Rat von Yadmar hat auch so seine Schwierigkeiten usw.

Neben den alten Bekannten aus Band eins, kommen hier auch einige Neue hinzu. Nicht viele bleiben einem erhalten, da einige davon sterben. Man sollte beim lesen aber dran bleiben, sonst verliert man eventuell den Überblick, da es inzwsichen doch recht viele Leute sind, die man sich merken muss.

Und viel Zeit zum Luftholen bleibt dem Leser eh nicht, da sich die Ereignisse ganz schön überschlagen. Dadurch kommt man auch nicht dazu, das Buch zur Seite zu legen. Man will einfach nur wissen wie es weitergeht. :)

Ein paar witzige Momente hat das Buch auch. Bree und ihre Vernarrtheit in Lyle ist schon herzallerliebst und lässt einem immer wieder schmunzeln.

Der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach und ich bin sehr gespannt, wie der dritte Band sein wird! Ich freu mich darauf!!

Fazit
Spannende Fortsetzung!

Seelensplitter
Band 1: Erwachen
Band 2: Blutnacht

  (4)
Tags: band 2, fantasy, michael schöck, seelensplitter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

jack deveraux, 2016, mystery, 29, 04

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Erster Roman: Pforte der Finsternis

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 57 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958242999
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Ich stand vor dem Antiquariat und konnte es immer noch kaum glauben. »Deveraux’s Antique Books« stand da, in goldenen Buchstaben."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack Deveraux hat den Buchladen seines Vaters geerbt. Er ist nicht so begeistert davon und kommt regelmäßig zu spät, was seine Mitarbeiterin, Emma Lancaster, immer wieder auf die Palme bringt. Dann erscheint ein komischer Kauz im Laden, der ein ganz bestimmtes Buch sucht. Ein Erbstück seines Vater, in dem alles über Kreaturen der Unterwelt steht. Kurze Zeit später lernt Jack eine wunderschöne Frau kennen, Selina, die ebenso nach diesen Buch sucht...


Meine Meinung

Guter Auftakt der Reihe!

Jack war mir sehr schnell sympathisch. Auch wenn er nicht so wirklich Lust hat, den Buchladen seines Vaters zu übernehmen, macht er es. Und dann muss er auch noch erfahren, das sein Vater ein Dämonenjäger war und  ein Buch besaß, welches nur Deveraux´ lesen können, in dem über Wesen der Unterwelt alles wichtig drin steht. Damit muss Jack erstmal klarkommen. Aber viel Zeit, um das Erbe seines Vaters anzunehmen, lassen die Dämonen ihm nicht, denn der erste taucht schon bald im Buchladen auf.

Emma Lancaster, Mitarbeiterin im Buchladen, weiß was Jacks Vater nebenbei noch machte und ist Jack dadurch eine große Hilfe. Sie ist ein wandelndes Lexikon, merkt sich sehr viel und hilf Jack öfter mal aus der Patsche. Ich mochte sie.

Mir gefiel die Kurzgeschichte sehr gut. Sie ist witzig und hat Charme. Ein paar Seiten mehr, wären nicht schlecht gewesen, dann hätte man das eine oder andere ausführlicher darstellen können, aber das Wichtigste ist dennoch drin. :)

Jack & Emma sind ein unschlagbares Team und ich bin sehr gespannt auf ihre nächsten Abenteuern.


Fazit
Kurzweiliger Spaß für Mystery-Fans!


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (0)
Tags: band 1, jack deveraux, mystery, xenia jungwirth   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Dritter Roman: Ravanas Herz

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 65 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958243019
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "`Warum fahren wir gleich wieder stundenlang quer durch Maine?´, fragte ich Emma zum dritten Mal innerhalb der letzten Stunde."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack und Emma sind auf dem Weg zu einer Buchhändlertagung in Maine. Doch plötzlich streikt ihr Auto. Jack kann keinen Fehler finden und Benzin ist auch noch im Tank. Sie machen sie dann auf den Weg zum nächsten Ort, Blackwater. Dort hilft ihnen ein Mechaniker, Frank, aber vor dem nächsten Tag wird es nichts mehr mit der Reparatur. Sie müssen dort übernachten und checken im Hotel ein...


Meine Meinung

Der dritten Geschichte mit Jack & Emma spielt diesmal nicht im heimischen Örtchen Cumberland.

Sie sind auf dem Weg zu einer Buchhändlertagung. Emma freut sich richtig darauf, aber Jack ist genervt. Er hat keine Lust dazu. Ich denke mal, als das Auto plötzlich liegen bleibt, kommt ihm das sehr gelegen und man könnte ihn ja Vorsatz unterstellen, aber so wie die Geschichte weiter geht, ist er daran komplett unschuldig. :)

Hier wird auch endlich die Frage geklärt, ob Emma mit Jacks Vater etwas hatte und was die Kette bedeutet, welche sie von John (Jacks Vater) geschenkt bekam.

Ein paar witzige Szene gab es auch wieder. Zum Beispiel als Jack Emmas Alter schätze. Da lag er sehr daneben. Da hatte er echt Glück gehabt, das er dies überlebte. *gg*


Fazit
Gruseln mit Jack & Emma.
Die kleine Episoden machen echt Spaß. :)


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Fünfter Roman: Dunkle Flut

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 48 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958243248
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "`Du könntest mir ruhig helfen, Jack!´"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Emma und Jack entdecken nasse Spuren in ihrer Wohnung. Emma denkt zuerst, das hängt mit dem Regen und ihrem offenen Fenster zusammen, aber da Jack das gleiche erzählt, tippt sie auf einen Wasserdämon oder so etwas. Nur gibt es davon zu viele. Aber nachdem Jack in seinem Auto fast ertrinkt und der Utgard-Dolch seines Vater nichts gegen den Dämon ausrichten konnte, beschließen Emma und Jack in den alten Sachen von John nach seiner Ausrüstung zu suchen. Er muss ja noch mehr gehabt haben, als nur den einen Dolch...


Meine Meinung

Nach Nachtalb  ist dies mein Lieblingsepisode Nummer zwei aus der Reihe. :)

Jack ist zur Zeit nicht mehr der Alte. Seitdem er versucht hat bzw. von Selina gezwungen wurde Emma fast zu töten, kommt ihm kein lockerer Spruch mehr über die Lippen. Er macht sich ziemliche Vorwürde deswegen. Obwohl er dafür ja nichts kann, schließlich stand er unter den Einfluss einer fremden Macht. Emma ist auch nicht nachtragend. Sie weiß das und möchte den alten Jack zurück haben.

Der Wasserdämon war ziemlich gruselig. So alltäglich das Wasser ist, töten kann es einen auch, besonders, wenn ein Dämon dahinter steckt.

Ziemlich lustig fand ich die Suche nach Johns Ausrüstung, als Emmas Verstand auf einmal nicht mehr viel brachte, sondern Jack denken musste wie sein Vater. *hihi*
Ach, und die Sache mit der Armbrust, da musste ich so lachen.


Fazit
Grusel, Spannung und Witz mit Jack & Emma. :)


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Vierter Roman: Sirenengesang

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958243231
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Die hübsche Brünette lächelte und legte den Kopf schief."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack hört Stimmen in seinem Kopf und Emma nimmt eine Pflanze an, welche sie fast umbringt. Alles weist auf Selina hin: Sie scheint sich erholt zu haben...


Meine Meinung

Selina ist zurück und noch gefährlicher geworden. Außerdem hat sie ja mit Emma noch ein Rechnung offen, siehe "Pforte der Finsternis", gebrochene Nase und halbweggeätzter Arm. Noch schlimmer ist aber, das sie scheinbar mächtigere Kräfte hat wie zuvor. Irgendetwas geht in der Dämonenwelt vor sich...

Die Geschichte zeigt mal wieder, das Jack ohne Emma ziemliche Probleme hätte. Sie besorgt eine Schutzzauber. Jack wüsste wahrscheinlich nicht mal, wenn er fragen müsste deswegen. *gg*

Umgekehrt verhält es sich aber so ähnlich: Wenn Emma in Gefahr schwebt, muss Jack sie retten. - was er auch macht. Obwohl diesmal für Emma nicht nur die Sirenen eine Gefahr sind...

Auch der vierte Band hat mir wieder viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf die nächsten zwei.:)


Fazit
Es geht spannend weiter.


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Sechster Roman: Dämonendämmerung

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958243255
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Emma und ich saßen vor Vaters geheimem Dämonenjäger-Arsenal und arbeiteten uns durch diverse Ordner."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Als Jack in einem Laden ist um Büromaterial für den Buchladen zu kaufen, scheint die Zeit stehen zu bleiben. Alle stehen wie erstarrt da, Kugelschreiber, die im Begriff sind herunter zufallen, hängen in der Luft fest, nur Jack kann sich bewegen. Er hört ein merkwürdigen Summen und findet einen Riss in der Mauer und dahinter ein seltsames rotes Licht und schwarzes Gestein. Doch so schnell das passierte, war auch schon wieder alles normal.

Emma ruft ihn dann ganz panisch an. Sie hat im Buchladen dasselbe erlebt. Anscheinend sind beide geschützt und können als Einzige diese Veränderungen wahrnehmen. Sie machen sich dann auf, das Archiv von Jacks Vater zu durchsuchen, um heraus zu finden, was gerade passiert...


Meine Meinung

Der Finale Endkampf gegen einen mächtigen Gegner steht bevor und Jack & Emma müssen alles geben, wenn sie nicht sterben wollen.

Dämonendämmerung ist der sechste und damit letzte Band der ersten Staffel und zur Zeit auch allgemein die letzte Episode rund um Jack & Emma. Es wird wohl weitere geben, aber wann, das steht noch nicht fest.

Lustig war wie Emma so einen kleinen Dämon, einen Molossus, in einer Falle von Jacks Vater einfing und Jack ihn dann töten sollte aber nicht konnte und ihn wieder freiließ.

Die Schlacht danach war alles andere als lustig. Die war ziemlich heftig. Aus einem Molossus wurden Hunderte und Jack wird bestimmt nie wieder weich werden bei einem Dämon und ihm am Leben lassen.

Die Sache mit dem Brief von Jacks Vater am Ende fand ich sehr schön.

Ich finde die ganze Reihe sehr gelungen. Sie hat etwas von Jahn Sinclar und Supernatural. Das lesen machte mir viel Spaß und auch wenn die einzelnen Episoden sehr kurz sind, ist doch das wichtigste da drin verpackt.


Fazit
Spannender Abschluss der Reihe!


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkle Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

15, jack deveraux, 2016, mystery, 05

Jack Deveraux, Der Dämonenjäger - Zweiter Roman: Nachtalb

Xenia Jungwirth
E-Buch Text: 53 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 03.11.2015
ISBN 9783958243002
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Ich betrat den Buchladen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Jack ist alleine im laden, als ein kleines Mädchen hereinkommt. Sie ist etwa zehn Jahre alt und sucht ein Buch von Edgar Allen Poe. Er sucht ihr welche heraus.. und dann beißt ihn die Kleine! Er schreit vor Schmerz und Emma taucht auf. Doch dann ist von dem Biss nichts mehr zu sehen und er kann sich Emma nicht erklären. In der nächsten Nacht hat er einen Albtraum. Emma taucht in diesen Albtraum auf und ersticht ihn. Dadurch wird Jack wach, aber obwohl es nur ein Traum war, spürt er immer noch den Schmerz des Messer in seiner Brust und hat auch einen sichtbaren Bluterguss....


Meine Meinung

Mir gefiel die Geschichte rund um den Nachtalb sehr gut. Sie war kurz und knackig, schlüssig aufgebaut und mit einem gutem Ende!

Jack hat sich inzwischen damit abgefunden, ein Dämonenjäger zu sein, so wie sein Vater, und macht Jagd auf diese, auch wenn er nicht immer heil heraus kommt.

Seiner Umwelt muss er deswegen immer neue "Lügen" auftischen, wo die diversen Kratzer und sonstigen Verletzungen herkommen. Das ist recht witzig. Inzwischen ist er für eine seiner Stammkundin ein "Hundbesitzer". Ein junger Hund, der ihn am Anfang ziemlich zurichtete. Nur merkt er sich nie, wie dieser imaginäre Hund heißt. *gg*

Außerdem erfahren wie etwas mehr über seine Vater und Emma. Jack muss sich die Frage stellen, ob beide ein Verhältnis hatten, da er bei den Sachen seines Vater eine Kette für Emma findet...


Fazit
Spannender zweiter Band der Reihe!


Dämonenjäger, Jack Deveraux
Band 1: Pforte der Finsternis
Band 2: Nachtalb
Band 3: Ravanas Herz
Band 4: Sirenengesang
Band 5: Dunkel Flut
Band 6: Dämonendämmerung

  (0)
Tags: band 2, jack deveraux, mystery, xenia jungwirth   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

robert karjel, geheimagent, thriller, agententhriller, usa

Der Schwede

Robert Karjel ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734100352
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erster Satz: "In der Notaufnahme des Wyckoff Heights hatten sie alle Hände voll zu tun mit dem zuletzt eingelieferten Patienten."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ernst Grip arbeitet für die Sicherheitspolizei in Schweden. Wenn er frei hat, ist er in New York bei seinem Freund. Jetzt fordert das FBI ihn an, um zu Bestätigen, ob ein Gefangener der Vereinigten Staaten, Schwede ist. Er wird zu einer Insel, irgendwo im Indischen Ozean gebracht. Zu einem Gefangenen, der, so wie er aussieht, schon jede Art der Folter hinter sich hat. Grip schafft es tatsächlich, ihn zum reden zu bringen, doch dadurch bringt er sich auch selber in Gefahr und muss sich fragen, gegen wen ermittelt das FBI wirklich....

Meine Meinung
Geniales Buch!!

Das Buch hat mich ziemlich überrascht. Die Geschichte, die sich beim lesen vor mir ausbreitete, hatte ich nicht mal ansatzweise so auf dem Plan. Das fand ich richtig gut. Passiert selten. :)

Das Buch erzählt uns drei Geschichten. Parallel, aber ich hatte nie das Gefühl durcheinander zu kommen.

Einmal wird die Geschichte vom Geheimagenten Ernst Grip erzählt. Von seiner Arbeit bei der Sicherheitspolizei, seine Eskapaden mit den Frauen und das es mit einer Beziehung nie klappte, bis er in einer Bar landete, wo nur Männer waren und er das andere Geschlecht ausprobierte.

Dann noch die Geschichte des Gefangenen, welcher sich einfach nur N.  nennt. Wie er den Tsunami Weihnachten 2004 überlebte, mit anderen Überleben im Weejay´s  strandete und irgendwann mit ihnen plante u.a. eine Bank in Topeka, USA auszurauben.

Und der dritte Erzählstrang beinhaltet das aktuelle Geschehen, in dem Grip von dem FBI angefordert wird und N. befragt.

Es dauerte eine ganze Weile bei mir, bis ich dahinter kam, wie die einzelnen Geschichten zusammen hängen bzw. wodurch und ich muss sagen, das war genial gemacht! Richtig gut.

Ein sehr spannendes Buch, welches sogar noch mit einem überraschenden Schluss (obwohl ich darauf auch schon ein paar Seiten eher hätte kommen können) aufwartet.

Ich habe das Buch sehr, sehr gerne gelesen und freue mich auf weitere Bücher des Autors!

Fazit
Ein spannender Thriller mit einer überraschenden Story!
Genial!

Geheimagent Ernst Grip
Band 1: Der Schwede

  (0)
Tags: band 1, robert karjel   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

geist, jugendbuch, familie, umzug, geister

Lily Frost

Nova Weetman , Friederike Levin
Fester Einband
Erschienen bei Beltz, J, 29.02.2016
ISBN 9783407746542
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erster Satz: "Als ich fünf Jahre als war, wäre ich beinah gestorben."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Nachdem Lilys Vater arbeitslos wurde und auch ihre Mutter ihre Arbeit verliert, allerdings bekommt sie eine gute Abfindung, beschließen Lilys Eltern aus Melbourne wegzuziehen. Sie kaufen ein Haus in den kleinen Ort Gideon, zwei Autostunden von Melbourne entfernt. Genau 196 Kilometer, wie Lilys beste Freundin Ruby herausfindet.

In dem neuen Haus in Gideon, stellt Lily sehr schnell fest, das etwas merkwürdig es vor sich geht. In ihrem Zimmer, sie hat sich den Speicher ausgesucht, passieren mysteriöse Sachen: nasse Fußspuren, es ist eisig kalt, das Licht geht aus usw. Sie findet heraus, dass das Mädchen, welches vor ihr dort wohnte verschwunden ist. Angeblich weggelaufen um ihren Vater zu finde. Doch ist das die Wahrheit?n

Meine Meinung

Eine geheimnisvolle Geschichte.

Lily zieht mit ihren Eltern und ihren jüngeren Bruder Max in das kleine Örtchen Gideon. Es hat sage und schreibe 1.489 Einwohner. Allein Lilys alte Schule in Merlbourne hatte mehr Schüler. Ihr Bruder, gerade zehn Jahre alt, ist davon begeistert. Es dauert auch nicht lange, nicht mal einen Tag, und er hat sich eingelebt. Hat Freunde gefunden und zwei Wochen später wird er schon Kapitän des hiesigen Basketballteams.

Aber Lily ist da anders. Ihr fällt es schwer neue Freunde zu finden bzw. Freundschaften zu schließen. Dafür war immer Ruby zuständig. Sie kennen sich seit ihren fünften Lebensjahr, also jetzt seit zehn Jahren und sind die allerbesten Freundinnen.

Zitat, Seite 36:
"Ich will keine Freunde finden. Ich hasse neue Freundschaften."

In der neuen Schule, ihr Jahrgang hat zehn (!) Schüler, dauert es nicht lange - bis zur Mittagspause an ihren ersten Schultag - und sie hat alle gegen sich aufgebracht. Reife Leistung! Wenn auch etwas unbeabsichtigt, weil es mit einer Jacke zu tun hat, die nicht ihr gehört.

Lily ist aber auch allgemein ein schwieriger Charakter, nicht nur ein Teenager mit dem es schwer ist auszukommen. Sie ist ziemlich launisch, antwortet oft mit viel Sarkasmus (besonders auf Fragen von ihrer Mutter) und reagiert gereizt oder enttäuscht, wenn es nicht so läuft, wie sie es will. Das ihre beste Freundin Ruby zum Beispiel plötzlich einen Freund hat, passt ihr überhaupt nicht. Sie fühlt sich "ausgewechselt".

Was mir gut gefiel, was das mysteriöse. Die nassen Fußspuren im Zimmer die plötzlich da sind, die Eiseskälte je näher sie den Speicher kommt, das Licht, welches an und ausgeht und dann völlig erlöscht usw.

Merkwürdig fand ich, das ihre Eltern ein Haus kauften, ziemlich billig, welches schon eine Weile leer stand und nicht nachgefragt hatten, warum, weshalb, wieso.

Aber das Lily ihren Eltern nichts erzählte, fand ich auch komisch. Wenn ich rausgefunden hätte, das in unseren neuen Haus ein Mädchen lebte, welches spurlos verschwand und welches mir sehr ähnlich sieht, hätte ich das schon angesprochen. Besonders vor dem Hintergrund, das Lily gar nicht nach Gideon wollte.

Mir gefiel das Buch. Das lesen hat Spaß gemacht. Allerdings hat mich diese ganze Geschichte auch sehr an Whisper  von Isabel Abedi erinnert (welches mir aber besser gefiel).

Fazit
Ein schönes, mysteriöses und spannendes Jugendbuch.

Zitat, Seite 54:
"Als ich mich an die Wand lehne, um mich mit ihr zu vergleichen, drückt etwas schweres gegen meine Brust, als ob mich jemand an die wand pressen würde. Ich will weg, schaffe es aber nicht. Ich stecke fest. ich weiß, das da nichts ist, und strecke trotzdem die Hände von mir, als ob ich jemanden abwehren müsste. Und die Luft vor mir ist plötzlich eiskalt."

  (0)
Tags: jugendbuch, nova weetman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay romance, cat t. mad, liebe, kurzgeschichte

lovesong

Cat T. Mad
E-Buch Text: 52 Seiten
Erschienen bei null, 06.02.2016
ISBN B01BJTGI1K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "Sein Dodge hustete verdächtig beim Anlassen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Noah kann gerade so mit seiner Musik leben, damit er was zu essen hat und die Pacht für seinen Wohnwagen bezahlen kann. Nach einen Gig, der katastrophal war, sammelt er Chad auf. Dieser wurde von seinem Bruder aus dem gemeinsame Haus geworfen, weil er ihn für Pervers hält. Nah nimmt ihn erstmal mit zu sich...

Meine Meinung

Ich liebe diese Geschichte. :)

Eine zauberhafte Kurzgeschichte mit zwei ganz tolle Charakteren, die wundervoll miteinander harmonieren.

Noah versucht seit gut fünfzehn Jahren sein Traum als Musiker zu verwirklichen. Doch die Euphorie von den ersten Jahren ist inzwischen dahin. Kein Talentscout hat ihn entdeckt und in letzter Zeit macht ihm nicht mal mehr das komponieren und schreiben von eigenen Songs Spaß. Er hangelt sich von einem Gig zum nächsten und ernährt sich von FastFood und Jim Beam. Mit Frauen hatte er auch nie Glück

Chad ist schwul, aber nicht geoutet. Sein großer Bruder hat es jetzt erfahren und schmeißt ihm aus dem gemeinsamen Haus, welches nach dem Tode ihrer Eltern ihnen Beiden zu gleichen Teilen gehört. Er weiß jetzt nicht, was er machen soll, doch Noah lässt ihn bei sich wohnen. Er hilft ihn auch mit seinem Bruder und bei der Jobsuche. Chad dafür räumt bei Noah erstmal auf, begleitet ihn auf seinen Gigs und auch sonst verstehen die Beiden sie sich.

Chad tut Noah auch sehr gut. Er fängt wieder an Songs zu schreiben, hat mehr Spaß am Leben und Chad wächst ihm mit der Zeit immer mehr ans Herz. Am Ende muss Noah dann entscheiden, ob er es wagen kann, Chad seine Gefühle zu gestehen.

Fazit
Kurz, aber wunderschön!
Kann ich mir immer wieder durchlesen. :)

Zitat, 75%:
"´Ne richtig feste Beziehung hatte ich aber auch noch nie", gestand Chad. Dann kicherte er leise. "Du bist der erste Mann, neben dem ich morgens aufwache und mit dem ich zusammen frühstücke, Noah."

  (0)
Tags: cat t. mad, gay romance, kurzgeschichte, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

freundschaft, kinderbuch, tod, wildschwein, fuchs

Nur ein Tag

Martin Baltscheit , Wiebke Rauers
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 25.01.2016
ISBN 9783791527024
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die ersten zwei Sätze: "`Steh auf! Es gibt Frühstück!´"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Die Freunde Fuchs und Wildschwein sehen einer Eintagsflieg beim schlüpfen zu. Und weil sie so wunderschön ist, trauen sie sich nicht ihr zu sagen, das sie nur einen Tag zu leben hat. Und weil die beiden so traurig sind, der Fliege aber nicht sagen wollen, warum, sagt das Wildschwein, es wäre so traurig, weil der Fuchs hierzulande nur einen Tag zum leben hat. Das findet die Fliege auch ganz traurig und beschließt, der Fuchs soll einen wunderschönen ersten und letzten Tag erleben...

Meine Meinung

Ein wunderschönes und poetisches Buch.

Ein Geschichte die genauso lustig wie sie auch traurig ist, da sie vom Leben und auch dem Tod handelt.

Es ist ab sechs Jahren gedacht. Ob die Kinder in dem Alter das schon verstehen bzw. über den Tod etwas wissen sollte, muss jeder selber entscheiden. Aber bei uns ist vor kurzen die Uroma gestorben, somit war der Tod gerade ein Thema und da kam das Buch genau zur rechten Zeit. (Meine Kinder sind sieben und neun.)

In diesem Buch gibt es alle Höhen und Tiefen des Lebens an einem Tag zu erleben. Da die Fliege ja denkt, der Fuchs hat nur einen Tag, wird in diesem Tag soviel wie möglich hineingepackt.

Witzige Szenen sind zum Beispiel die Hühnerjagd oder auch als Fuchs und Wildschwein heiraten und ein Kind kriegen. *gg*

Und Dank den wundervollen  Illustrationen von Wiebke Rauers wird auch nur das reine Anschauen zu einem Erlebnis. Die Fliege ist sowas von süüüüüüüß.

Mich und meine Kinder hat das Buch absolut überzeugt. Ich bin auch am überlegen, mir die CD zu zulegen und vielleicht auch mal das Theaterstück anzuschauen. :)


Fazit
Eine wunderschönes Kinderbuch über das Leben und den Tod.


Zitat, Seite 12:
"Der Tod ist wie das Leben - unvermeidbar. Niemand weint über das Leben und deshalb sollte auch keiner über den Tod weinen."

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

england, historisch, gay, liebe, celia jansson

Sunford - Verführung eines Gentleman

Celia Jansson
Buch
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.12.2015
ISBN 9783864435218
Genre: Romane

Rezension:

Erster Satz: "Leonard blickte aus der Kutsche auf die vorbeiziehende Landschaft."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Leonard ist gerade von seiner Reise nach London wieder zurückgekehrt. Kaum ist er zu Hause, und wurde von seiner Schwester Florence begrüßt, kommen Nachbarn, die Dawsons, zu Besuch vorbei. Sie selber haben gerade Lord Vincent Fanbury zu Besuch, den sie kurzerhand mitbringen.

Leonard, nicht erfreut darüber, merkt sofort, das Vincent ihm gefährlich werden kann. Und obwohl er sich von Fanbury fernhalten möchte, schafft er es nicht nein zu sagen, wenn dieser ihn zum Ausritt oder so einlädt. Er lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, bis Vincent plötzlich nach London verschwindet...


Meine Meinung

Eine wunderschöne Gay Romance im historischem Ambiente.

Die Geschichte des Buches ist in drei Teile geteilt.

Im ersten Teil erzählt uns Leonard seine Geschichte. Wie er Vincent kennen lernt und sich in diesem verliebt. Wie sie sich zaghaft näher kommen und Leonard, der zuerst davon ausgeht, das Vincent recht unerfahren in diesen Dingen ist, merkt, das Vincent alles andere als unerfahren ist.

Im zweiten Teil kommt dann Vincent zu Wort. Dieser beginnt etwas früher mit dem erzählen der Geschichte, als er noch in London ist und sich gerade mit einem Mann wegen einen anderen Mann duelliert hat. Deshalb muss er erstmal aus der Stadt verschwinden und geht zu seiner Tante nach Sunford, wo er auf Leonard trifft und in ihm schnell einen Kandidaten dafür sieht, sich das Leben auf dem Lande etwas zu versüßen.

Im ersten Moment ist man geschockt, wenn man die Kapitel aus Vincents Sicht liest. In dem Kapitel von Leonard klang alles nach einer wunderschönen Liebesgeschichte, welche aber daran scheitern könnte, das die Liebe zwischen zwei Männern zu der Zeit verboten ist.

Aber aus Vincents Sicht sieht es eher so aus, das Leonard nur einer von vielen Männern ist mit denen er sich vergnügt und es sowieso nicht ernst meint. Das eigentlich Leonard der ist, der keine bzw. nicht solche Erfahrung hat. Da hat Vincent ihm wirklich einiges voraus, aber ich glaube, das Leonard diese Erfahrung gar nicht alle haben möchte.

Mich hat das Leben von Vincent in London sehr stark an das Buch "Teleny"  von Oscar Wilde erinnert. So (oder so ähnlich) muss sich Vincents Leben in London abgespielt haben.

Im dritten Teil erzählt dann jeder parallel wie es mit ihm weiterging, nach Vincents Weggang aus Sunford.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Autorin hat das unterschiedliche Empfinden der beiden Protagonisten wirklich gut dargestellt. Vincent ist erst der geheimnisvolle Lord, dann der berechenbare Mistkerl und am Ende leidet man mit Beiden.

Ob die beiden es schaffen oder nicht, müsst ihr selber herausfinden.
Aber auf jeden Fall lohnt es sich für jeden zu lesen, der Historisch und Gay mag. :)


Fazit
Eine wunderschöne Gay Romance im historischem Ambiente.


Zitat, Seite 4%:
"Leonard [...] schnitt jedem eine Rose ab, auch Mrs Dawson und – Fanbury. Er wusste selbst nicht wieso, er hatte plötzlich eine zu viel in der Hand und Fanbury nahm sie genauso strahlend entgegen wie die Frauen. Ihre Fingerspitzen berührten sich. Leonard zog seine Hand zurück. Er spürte die Berührung noch einen Moment lang als seltsames Kribbeln in seinen Fingern. Niemand schien sich über die Geste zu wundern, aber er wollte dem warmen Gefühl in sich lieber nicht näher nachspüren."

  (1)
Tags: celia jansson, gay, historisch, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

paris, musik, orchester, 1920er, taktstock

Der Bund der Zwölf

Miriam Pharo
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei null, 10.01.2016
ISBN B01AG9HXH2
Genre: Romane

Rezension:

Erster Satz: "Der Tanz auf dem Dorfplatz wirbelt gerade auf seinen Höhepunkt zu, als die ersten Anzeichen des Gewitters erklingen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

In Paris gibt es merkwürdige Todesfälle. Junge Menschen sterben an Altersschwäche. Methusalemseuche wird es genannt. Keiner weiß, was daran Schuld ist. Der Klubbesitzer Vincent Lefèvre beschließt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Erstens versaut es ihm das Geschäft, da immer weniger Gäste seinen Klub besuchen - alle haben Angst-, und zweitens hat die Polizei eine Belohnung für den entscheiden Hinweis, der zur Aufklärung der Methusalem-Todesfälle führt, ausgesetzt. 10.000 Franc. Und Vincent kann dieses Geld gut gebrauchen. Er hat geliehenes Geld bei Pferdewetten verloren. Wenn er es nicht zurückzahlt, verliert er seinen Klub...

Meine Meinung

Ein mystisch angehaucht Krimi, in dem man die Musik spüren kann!

Vincent versucht die mysteriösen Todesfälle aufzuklären, da sein Klub kurz vor dem Ruin steht. Zum teil ist er da dran selber Schuld, da er nicht die Finger von den Wetten lassen kann und auch öfter mal Geld verwettet, welches er sich bei zwielichten Gestalten borgt, wo der Zins dann bei dreißig Prozent liegen kann.

Magali, welche gerne Auto fährt und Männerkleidung trägt, womit sie ihre Art der Emanzipation zum Ausdruck bringt, ist davon gar nicht begeistert. Aber da sie Mitinhaberin des Klubs ist, hilft sie ihm bei den Nachforschungen und damit bringen sie sich alle in Gefahr.

Erzählt wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven. Neben Vincent und Magali, erfährt man auch einiges über Anna. Sie spielt die Klarinette in dem Orchester "Philharmonie der Zwei Welten".

Ich finde die ganzen Ideen der Geschichte außergewöhnlich: Die Seuche, die Legende des Orchester usw. Ich darf da gar nicht zu viel verraten, sonst lohnt sich das lesen ja gar nicht mehr, aber soviel sei gesagt: Wer die zwanziger Jahre mag, Paris, Musik und Krimi, der liegt bei dem Buch genau richtig. :)

Fazit
Es ist wunderschön geschrieben, spannend und hält auch Überraschungen bereit. Ein rundum gelungen, sehr schöner Roman!

  (2)
Tags: krimi, mariam pharo, paris   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

high fantasy, seelensplitter, trilogie, michael schöck

Seelensplitter - Erwachen

Michael Schöck
E-Buch Text: 470 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.12.2015
ISBN 9783946172116
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "In dem Leichenberg regte sich eine Gestalt und sah benommen an sich herab."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Vor zwanzig Jahren gab es die letzte Schlacht auf Materia und das Böse schien besiegt. Doch wie es jetzt aussieht, ruhte das Böse nur...

Drei Halblinge treffen nach einen etwas misslungen Einbruch auf dem Sharru'k Ferdinand Adebar Rainforst, Selon wird von seinem Onkel auf die Suche nach seiner Vergangenheit geschickt und der Seher Luriel verschwindet...

Meine Meinung

Ein sehr guter Auftakt der Trilogie!

Der Prolog, bestehend aus einem Brief, war schon ziemlich spannend und machte mich total neugierig auf die Geschichte.Im Laufe des Buches erfährt man auch, von wem der Brief stammt und was er zu bedeuten hat.

Sehr schön fand ich die Landkarten über den Kapitelüberschriften. So wusste man immer, wo die Charaktere sich gerade aufhielten.

Faszinierend fand ich auch, das die Leute durch Tore reisen um zu andere Städte oder Länder zu kommen. So würde mir das Reisen auch Spaß machen. :)

Es gibt in diesem Buch unheimlich viele Personen die wichtig sind für die Geschichte. In den ersten Kapiteln lernen wir sie nach und nach kennen. Die Halblinge Laurin, Lyle und Roscoe, den Magier Longollion, den Sharru'k Ferdinand Adebar Rainforst (nicht zu verwechseln mit einem Ork), Bree (ein Mephlingweibchen), den Seher Luriel, Selon (der seine Wurzeln sucht - unfreiwillig), Xartsardrak, ein Drache und noch ein paar andere.

Trotzden kommt man aber gut mit der Menge klar. Nach den ersten paar Kapitel weiß man, wer wer ist und dann klappt das lesen gut, ohne das man überlegen muss, wer war das nochmal.

Das Gesschichte endet natürlich mit einem Cliffhanger. Geht ja nicht anders, da es erst Band eins ist. Ich bin aber sehr gespannt wie es weitergeht und freue mich auf den zweiten Teil der Trilogie.

Fazit
Sehr guter Auftakt der Trilogie!

  (0)
Tags: high fantasy, michael schöck, seelensplitter, trilogie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

297 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

vietnam, berlin, liebe, saigon, corina bomann

Die Jasminschwestern

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.05.2014
ISBN 9783548285276
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: corina bomann   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kate sherwood, gay, liebe, kanada

Unter der Oberfläche

Kate Sherwood
E-Buch Text: 193 Seiten
Erschienen bei Dreamspinner Press, 20.10.2015
ISBN 9781634769457
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "DAS GEMEINDEZENTRUM war brechend voll, als Caleb Sinclair durch die Tür trat."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Peter Carr kommt als Anwalt der Firma, die die Kiesgrube bauen will nach Rocky Creek. Caleb Sinclair ist gegen die Kiesgrube. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, doch eigentlich stehen sie auf verschiedenen Seiten. Sie versuchen ihre "beruflichen Interessen"  außen vor zu lassen und verabreden sich Privat. Aber sehr schnell müssen sie merken, dass das gar nicht so einfach ist...

Meine Meinung

Es war eine schöne, ruhige Geschichte.

Caleb lebt schon seit seine Geburt in Rocky Creek, Ontario. Er wohnt in dem Haus, welches noch sein Ururgroßvater erbaut hat, betreibt eine kleine Farm und baut aus Holz Möbel. Einfache Sachen wie Küchenschränke, aber auch ausgefallenen Sonderwünsche, die auf der ganzen Welt gefragt sind.

Aber Caleb hat es nicht einfach auf dem Land. Als geouteter Schwuler gehen die meisten Leute ihm aus dem Weg. Inzwischen hat er sich aber auch schon mal die Frage gestellt, ob es den Ärger überhaupt wert war sich zu outen: Er hat keine Beziehung, keine One Night Stands und Liebe gab es noch nie für ihm. Bis ihm Peter über den Weg läuft...

Peter Carr, seine letzte Beziehung ist vier Monate her, ist im Großen und Ganzen mit seinem Leben zufrieden. Bis er nach Rocky Creek kommt, Caleb Sinclair über den Weg läuft und seine Partnerin Riva, die seit neuestem verlobt ist, anfängt alles in Frage zu stellen was sie seit Jahren tun.

Zitat, 7%:
"Hast du auch manchmal genug davon? Durch die Weltgeschichte zu reisen, in Absteigen wie dieser zu schlafen, das Leben der Leute auf den Kopf zu stellen?"

Peter tut das zuerst ab, aber je länger sie dort sind und er mit Caleb zu tun hat, umso mehr versteht er Riva und ihre Überlegungen. Auch kann er nicht verleugnen, das er für Caleb etwas empfindet. Da sie beide aber auf zwei verschiedenen Seiten stehen, ist das alles nicht einfach.

Ich fand es sehr schön, das sich die Liebesgeschichte zwischen Peter & Caleb langsam entwickelt. Ging ja auch nicht anders, da sie beruflich nicht auf derselben Seite standen.
Calebs homophoben Bruder brachte noch für etwas Spannung rein, da er versuchte, seinen Bruder übers Ohr zu hauen.

Der Rest verlief aber alles recht gradlinig. Die ganze Kiesgrubengeschichte war total unspektakulär, da hätte ich etwas mehr Dramatik erwartet. Und ich hätte mir auch etwas mehr Informationen über Caleb und sein Leben in Rocky Creek gewünscht bevor Peter da auftauchte.

Aber ansonsten war es ein schönes Buch und ich habe es gerne gelesen. :)

Fazit
Eine schöne und ruhige Liebesgeschichte ohne viel Dramatik.

  (0)
Tags: gay, kanada, kate sherwood, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

froschkönig, liebe, märchen, märchenadaption, kurzgeschichte

Viktorias Kuss

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 84 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 08.08.2015
ISBN 9783945298176
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "Es war einmal in unserer Zeit in einer großen Stadt, da lebte ein strebsames Mägdelein."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Viktoria hat eine wichtige Präsentation, doch die Unterlagen dazu hat sie ausversehen in einem Müllcontainer versenkt, den man nicht so einfach öffnen kann. Der Hausmeister Nik hilft ihr dabei und sie verspricht ihm dafür, einmal mit ihm Essen zu gehen. Doch dazu hat sie alles andere als Lust. Schließlich hat sie einen Doktor und er ist nur ein Hausmeister...

Meine Meinung

Ich liebe diese Geschichte!! :)

Nachdem ich von "Lucindarella", den ersten Band der Reihe "Es war einmal... war gestern", recht begeistert war, musste ich gleich den zweiten Teil lesen. Hier wird das Märchen "Der Froschkönig" modernisiert und ich muss sagen, das ist sehr gut gelungen!

Es ist alles drin, was man von dem Märchen kennt - nur halt anders: Die Kugel sind wichtige Unterlagen, der verwunschene "Prinz"  ist der Hausmeister (aber ob er ein Prinz ist....) und sogar ein Mann namens Heinrich kommt vor. :)

Viktoria ist eine liebenswerte Person. Sie war mir sofort sympathisch. Ihre Arbeit ist ihr Leben und darin hat kein Mann ein Platz. Sie vergisst sogar ihre eigene Schwester Patrizia vom Flughafen abzuholen, weil sie spätabends noch im Büro ist und arbeitet. Doch je länger sie Nik kennt, umso mehr wirbelt er ihr Leben durcheinander und Viktoria muss sich fragen, ob ihre Arbeit und der berufliche Erfolg, wirklich alles ist, was sie vom Leben erwartet.

Nik & Viktoria sind ein wunderschönes Paar und ihre Liebesgeschichte wird sehr schön erzählt. Es ist zwar nur eine Kurzgeschichte, 84 Seiten sind ja nicht viel, aber ich finde sie wunderschön und der Zauber des Märchens ist deutlich auf jeder Seite zu spüren.

Fazit
Eine wunderschöne Froschkönig-Variante!!
Ich liebe sie!! :)

Es war einmal... war gestern
Band 1: Lucindarella
Band 2: Viktorias Kuss

  (0)
Tags: märchen, nadin hardwiger   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, märchen, aschenputtel, cinderella, nadin hardwiger

Lucindarella

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 81 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.05.2015
ISBN 9783945298107
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "Es war einmal zu unserer Zeit, in einem kleinen Städtchen an der Mosel, da lebte eine Winzerfamilie."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Cinda reist zum 70. Geburtstag ihrer Großeltern an. Die Feier findet auf deren Weingut statt. Doch kaum ist sie da, wird sie von ihrer Mutter und ihren zwei Stiefschwestern in Beschlag genommen. So soll deren Ballkleider fertig schneidern. Ihre Großeltern sieht sie erstmal gar nicht und bekommt nur zu hören nur, das ihr Opa krank ist und sie immer zu Arztterminen müssen...

Meine Meinung

Ich liebe Märchen und wenn diese auf modern gemacht sind umso besser.

Bei diesem hier hat mich das Cover sofort angesprochen. Gefiel mir sehr gut und nachdem lesen des Buches weiß ich jetzt auch, das es nicht nur gut aussieht, sondern auch sehr passend zum Buch ist. :)

Das Buch ist in zwölf Kapitel eingeteilt. Zwölf Kapitel, da das Wort Aschenputtel  zwölf Buchstaben hat. Jeder Buchstabe hat somit sein eigenes Kapitel bekommen und steht für ein anderes Wort (A wie Ankunft, S wie Staub, H wie Hilfe usw.) Die Idee fand ich sehr, sehr schön und die Wörter sind in den jeweiligen Kapitel wirklich gut umgesetzt.

Die Personen dieser Aschenputtel-Geschichte sind alle unschwer zu erkennen. Cindarella, genannt Cinda, ist nett & hilfsbereit - zu nett & hilfsbereit, das haben weder ihre Stiefschwester, noch ihre Mutter (hier die leibliche, kleine Abweichung zum Märchen) verdient.

Die drei (Mutter & Stiefschwestern) sind auch auch hervorragend getroffen: Sie sind genauso böse wie im Märchen. Sie behandeln Cinda wie ihre Leibeigene, die nur da ist um deren Bedürfnisse (hier: verschiedene Kleider die noch geschneidert werden müssen) zu erfüllen und sabotieren sie dabei noch, wo sie nur können (Schlafmittel im Kaffee usw.).

Es ist zwar eine moderne Variante von Aschenputtel, aber ich hatte mit Cinda trotzdem so meine Schwierigkeiten. Sie ist erwachsen, Mitte zwanzig und hat ihre eigene Boutique in Berlin. Und trotzdem lässt sich so dermaßen von ihren Stiefschwestern runtermachen und herumkommandieren, als ob sie keinen eigenen Willen hätte. Auch wenn das so ist in diesem Märchen ist, konnte ich Cindas Reaktionen nicht mehr verstehen und nachvollziehen.

Fazit
Kurzweiliger Spaß für Märchen-Fans!

  (0)
Tags: liebe, märchen, nadin hardwiger   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

freundschaft, astrid schneider, sprachen lernen, bilderbuc, kindergartenkinder

Mirelle und ihre Freunde

Astrid Schneider
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei tredition, 09.12.2015
ISBN 9783732374946
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Erster Satz: "Der Frühling ist da, es ist herrlich, die Welt sieht so bunt und fröhlich aus."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Mirelle ist unglücklich mit ihrem Leben. Sie ist die einzige Schildkröte im Wald, fühlt sich total allein und hat keine Freunde. Als das Nilpferd Trampi sie beinahe zertrampelt, beschließen beide zusammen nach dem sagenumwobenen Wunschkraut zu suchen und machen sich auf die Reise...

Meine Meinung

Ein wunderschönes Kinderbuch mit sehr schönen Illustrationen und einer spannenden Geschichte.

Jedes der Tiere ist allein. Aber zusammen merken sie, wie schön es doch ist, wenn man Freunde. Das man sich so untereinander helfen kann und wo der eine nicht weiter weiß, hat meist der andere einen Rat. Den Kinder wird so gezeigt das Freundschaft und Zusammenhalt wichtig ist.

Man kann es wunderbar zum vorlesen nehmen oder die Kinder können es auch selbst lesen. Da es mit wundervollen Illustrationen aufgelockert ist, klappt das wirklich gut.

Am besten gefiel mir persönlich ja die Schildkröte mit ihren Akzent. Das war so goldig und süß. Das hatte ich noch in keinem Kinderbuch. *gg*

Fazit
Ein wunderschönes Kinderbuch!

  (0)
Tags: astrid schneider, kinderbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay, mathilda grace, liebe, reihen-bände, band 1

Nachtfalter

Mathilda Grace
E-Buch Text: 339 Seiten
Erschienen bei null, 20.12.2015
ISBN B01845OCGA
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "`Er kann nicht dein Mann werden.´"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Trent Morgan hat die Nase voll von Hollywood und möchte austeigen. Das gefällt aber nicht allen seinen Fans. Einer davon legt ihm eine tote Katze vor die Tür. Sein Agent Greg Rivers engagiert deshalb einen Personenschutz, nämlich Sebastian Monroe, für Trent.

Sebastian kennt Trent seit der Kindheit. Vor zwanzig Jahren aber trennten sich ihre Wege und Trent ist nicht erfreut ihn wieder zu sehen. Da Sebastian ein Gestaltwandler ist, durfte er sich damals nicht auf einen Menschen einlassen - geschweige denn Trent von der Sache erzählen. Deshalb hat er ihn verlassen, doch jetzt zwanzig Jahre später, wegen dem Stalker und umdenken in der Gemeinschaft, bekommen beide eine neue Chance...


Meine Meinung

Ein wunderschönes Buch!

Seit den Büchern von Bianca Nias bin ich Gestaltwandlern nicht mehr ganz so abgeneigt und da ich die Bücher von Mathilda Grace sehr gerne lese, war dies die perfekte Kombination für ein gutes Buch. Dachte ich  mir jedenfalls und ich wurde nicht enttäuscht: Ich habe das Buch verschlungen und freue mich jetzt schon wie verrückt auf den zweiten Band der Reihe... der leider erst zu Weihnachten erscheinen wird... *seufz*... also ist warten angesagt...

Trent Morgan ist ein sehr erfolgreicher Hollywoodschauspieler, welcher zu viel trinkt und auch Drogen nimmt. Er möchte raus aus dem Geschäft, da er genug hat von der Schauspielerei und dem ganzen verlogenen Gehabe. Zum Beispiel musste er Verträge unterschreiben, durch die er sich in der Öffentlichkeit als Hetero zeigen muss. Nur damit seine Filme keinen Schaden nehmen und vielleicht nicht erfolgreich sind, weil ein schwuler Schauspieler mitspielt. Ich finde es schlimm, das man in der heutigen Zeit immer noch so denkt und man sich verstellen muss. Sollte man da nicht längst drüber hinaus sein?

Sebastian Monroe ist Personenschützer und hat Trent nie vergessen. Er liebt ihn immer noch und als sie jetzt wieder aufeinander treffen, kann er sich nur schwer zurückhalten. Aber Trent braucht vor allem Zeit und niemanden der über ihn herfällt. Erstens muss er einen Entzug machen, das ist das Wichtigste, und zweitens muss er die ganze Gestaltwandlergeschichte verarbeiten, ehe er dazu stehen kann, das er Sebastian auch immer noch liebt.

Es machte mir sehr viel Spaß das Buch zu lesen. Es ist eine wunderschöne Geschichte, gespickt mit prickelnder Erotik (Keine ausschweifenden Sexszenen! Das fand ich sehr erholsam.) und lustigen Szenen (Ich nenne mal das "markieren"  als Beispiel. Mir ging es da wie Adam und Jasper: Ich habe mich weggeschmissen vor Lachen. *gg*).

Spannend ist es aber auch, da man den Stalker nicht vergessen darf. Der schleicht da draußen herum und ein paar Kapitel sind auch aus seiner Sicht erzählt. Dadurch bekommt man einen Einblick in sein Denken und, um es mal in Umgangsprache zu sagen, der hat ganz schön einen an der Waffel. Aber die sind ja immer die Gefährlichsten.


Fazit
Eine wunderschöne und spannende Gestaltwandler-Geschichte! :)


Nacht-Trilogie
Band 1: Nachtfalter
Band 2: Nachtschwärmer (erscheint noch)
Band 3: Nachtjäger (erscheint noch)

  (1)
Tags: band 1, gay, liebe, mathilda grace, nacht-trilogie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay, lane hayes

Die Wahrheit, die ich meine...

Lane Hayes
E-Buch Text: 265 Seiten
Erschienen bei Dreamspinner Press, 08.01.2016
ISBN 9781634771115
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz: "Die Tür schloss sich mit einem leisen Klicken, das in meinem Kopf widerhallte, als hätte man sie zugeschlagen."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Rand ist zusammen mit seiner Band Spiral  nach New York gekommen um einen Manager zu finden, der ihnen zum große Erfolg helfen soll. Als erstes brauchen sie einen neuen Leadgitarristen. Sie engagieren Terry, obwohl Rand der Meinung ist, er passe nicht zu ihnen. Aber er war der Beste beim vorspielen und somit versucht Spiral  es mit ihn...

Nebenbei nimmt Rand privat Gitarrenunterricht bei dem Collegestudenten Will Saunders um sein Spiel zu verbessern. Will ist im Gegensatz zu Rand mit seinen ganzen Tätowierungen ziemlich unscheinbar, aber trotzdem kriegt ihn Rand mit der Zeit nicht mehr aus dem Kopf...

Meine Meinung

Eine wunderschöne Geschichte über die Liebe und die Musik.

Rand will mit seiner Band Spiral  Erfolg haben. Dafür haben sogar er und sein Bandkollege Tim beschlossen, ihre Bi-Seite zu unterdrücken und ab sofort nur noch mit Frauen auszugehen. Dass das von vorherein zum scheitern verurteilt ist, kann man sich denken, da man die Gefühle ja nicht abstellen kann. Auch wenn Rand durchaus mit Frauen etwas anfangen kann, hatte keine Frau eine Chance mehr bei ihm, nachdem er Will kennen lernte.

William Saunders ist ein begnadeter Musiker: Gitarre, Klavier, Trommel, er kommt mit allem klar. Er wäre auch absolut perfekt für Rands Band, aber Will möchte nicht in einer Band spielen, sondern hauptsächlich Musik komponieren. Am liebsten für Musicals.

Es war sehr schön zu lesen, wie die beiden sich näher kennen lernen, sich näher kommen und sich schließlich verlieben. Mir waren beide sehr sympathisch. Rand, der uns auch diese Geschichte erzählt, ist ein sehr ungeduldiger Mensch, der am liebsten alles immer gleich sofort will. Mit warten hat er es nicht so. *gg*

Und Will ist auf den ersten Blick das genaue Gegenteil von Rand. Gerade dadurch passen sie so gut zusammen. Aber Will ist vielmehr. Das stellt Rand auch sehr früh fest. Ich fand es interessant zu lesen, wie Will seinen eigenen Weg findet, um zu sich selbst zu stehen und sich so zu akzeptieren. Egal was andere, besonders seine konservativen Eltern, davon halten. Und Rand hilft ihm dabei.

Und nebenbei wird uns die Geschichte von Spiral  erzählt. Wie sie einen Manager finden, Auftritte absolvieren, Angebote von Plattenlabel bekommen usw. Eine schöne Geschichte über den Anfang einer vielleicht bald erfolgreichen Band. :)

Fazit
Ein wunderschönes Buch, mit zwei sympathischen Charakteren, die man einfach lieben muss.

  (1)
Tags: gay, lane hayes   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

gwailor chronik, schmerz, fantasie, zukunft, gefühle

Die Gwailor-Chronik (2): Schicksalspfade

Susanne Gavénis
E-Buch Text
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.12.2014
ISBN 9783845914909
Genre: Fantasy

Rezension:

Erster Satz: "Die Sonne stand im Zenit und brannte heiß vom tiefblauen Himmel herab, als Wendar Dayin zum Strand Shinnors begleitete."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Inzwischen sind sechs Jahre vergangen und Dayin ist immer noch auf Shinnor. Seine Vater sah er in der Zeit nur sehr selten. Als diese jetzt einen angekündigten Besuch absagt, weil Dörfer in Grenznähe überfallen wurden, macht sie Dayin auf nach Tarell, nachdem er zu der Vermutung kam, die Räuber haben eine Seherin in ihrer Bande. Da die Räuber jede Falle umgehen, die ihnen gestellt wird. In Treffnor angekommen, wird er von seinem Bruder Gerrent erwartet und seine Vermutungen bezüglich der Seherin, weiss sein Vater schon längst...

Lilell geht immer noch der Kunst des Heilens nach. Etwas wovon ihr Vater überhaupt nichts hält. Deshalb beschließt er, sie endlich zu verheiraten...

Meine Meinung

Was für ein grandioses Buch!

Den ersten Band hatte ich auch schon verschlungen, aber irgendwie kam ich nicht dazu den zweiten zu lesen. Jetzt habe ich es endlich nachgeholt und muss mich wirklich fragen: Warum habe ich damals nicht gleich damals weiter gelesen? Ich weiß es einfach nicht.

Dayin ist immer noch ein netter Junge der unter der last der Prophezeiung ziemlich zu leiden hat. Er ist ein sanftmütiger Kerl und ich kann mir einfach nicht vorstellen, auf was auch immer für einen Lebenspfad, er zum Vatermörder werden sollte..

Gerrent ist das genaue Gegenteil von Dayin. Ja älter er wird, umso gemeiner, hinterhältiger und grausamer wird er. Wenn sein Vater ihn wirklich mit fünfundzwanzig zum König krönt, wird es das Volk nicht leicht haben unter ihm. Er erinnert mich stark an Rohn Lumaar, den Vater von Lilell. Die Beiden sind vom selben Schlag. Die Bewohner von Lumaar haben Angst von den Soldaten ihres Königs. So sollte es nicht sein, aber unter Gerrent wird es den Bewohner von Tarell mit Sicherheit nicht anders ergehen.

Lilell und ihr Mitgefühl ist ihrem Vater immer noch ein Dorn im Auge. Sie stellt das Leben eines Einzelnen über ihr eigenes, was er absolut nicht verstehen kann. Deshalb will er das er einen der Herzogssöhne aus Lumaar heiratet, einen der so ähnlich denkt wie er. Nicht das Lilell noch auf die Idee kommt, mit Tarell "freundschaftliche Beziehungen" zu führen, so wie seine Seherin das vorausgesehen hat.

Das einzige negative, naja nicht direkt negativ, sagen wir, dass einzige was mir nicht so gut gefallen hat, ist das Cover. Es passt (wieder) so gar nicht zum Buch und diesmal hätte ich das Buch auch nie in die Hand genommen, wenn ich nicht den ersten schon gelesen hätte.

Fazit
Ich kann diese Reihe jeden Fantasyfan nur als Herz legen. Sie ist spannend, sehr komplex und es steckt viel mehr dahinter, als es auf den ersten Blick erscheint. Sie lohnt sich, sie zu lesen!

Zitat, 4%:     Dayin stieß verächtlich Luft aus. "Mein Leben ist stets gefährdet. Das wird sich niemals ändern. Diejenigen, die mich für eine Gefahr für meinen Vater halten, werden ihre Überzeugung nicht von meinem Wohnort abhängig machen."
    Der Herzog senkte den Blick. "In Shinnor hat es nur zwei Anschläge gegeben."
    "Zwei oder zwanzig, was spielt das schon für eine Rolle? Ich lebe nur von einer Stunde zur nächsten, solange ich den Menschen Tarells nicht gezeigt habe, dass ich stets auf der Seite meines Vaters stehen werde. Ich muss ihnen klarmachen, dass ich meinem Vater helfen möchte und auch helfen kann. Wenn ich das tue, werden sie vielleicht aufhören, mich mit soviel Hass zu verfolgen."

Die Gwailor-Chronik
Band 1: Im Schatten der Prophezeiung
Band 2: Schicksalspfade

  (1)
Tags: band 2, gwailor chronik, high fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

181 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, schulklasse, schweden, versetzung, konstruierte handlung

Und morgen du

Stefan Ahnhem ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 26.06.2015
ISBN 9783548612904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erster Satz: "Er wurde von einer Krähe geweckt, die auf seinem nackten Bauch landete und ihre scharfen Krallen in seine Haut hieb."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Fabian Risk ist zusammen mit seiner Familie in seinen Heimatort zurückgekehrt. Es ist Sommer, die Kinder haben Ferien, die Eltern Urlaub und bis alles wieder losgeht, wollen sie die Zeit zusammen als Familie verbringen. Doch kaum sind sie im Haus angekommen, steht Risks neue Chefin vor der Tür und bitten ihn um Mithilfe. Sie haben in seiner alten Schule einen Toten gefunden, der früher in Risks Klasse war...

Meine Meinung

Ein super spannender Krimi.

Kommissar Fabian Risk war  früher in Stockholm tätig. Bei einem Fall ging aber etwas schief und er ist da mehr oder weniger rausgeflogen und hat jetzt Sonderurlaub, bis er in seiner alten Heimat bei der Polizei anfängt. Eigentlich sollte er sich um seine Familie kümmern. Sein Sohn im Teeniealter, sitzt meistens nur vor dem PC, spielt Onlinespiele und hört dabei lautstark Marilyn Manson. Und mit seiner Frau müsste er sich mal richtig aussprechen, da der Verdacht einer Affäre seinerseits besteht. Aber der Fall, der sich anbahnt mit seiner alten Klasse, lässt ihn nicht los. Kann ich auch nachvollziehen, der hat es in sich, aber für seine Familie wird das gefährlich.

Was mich etwas entsetzt hat war, wie man früher in Risks Klasse miteinander umgegangen ist. Ein Junge wird immer wieder von zwei anderen Jungs verprügelt und schikaniert bis zur neunten Klasse und keiner macht etwas dagegen. Alle Mitschüler schauen weg und sogar die Lehrerin ignoriert das offen. Nur ein Beispiel. Kann ich mir kaum vorstellen.
Das alles spricht nicht unbedingt für Risk, aber wahrscheinlich ist er zur Polizei gegangen, um etwas wieder gut zu machen.

Der Krimi war super spannend. Es stand sehr schnell fest, wer der Täter ist. Das dachte ich zumindest, aber so leicht war es am Ende dann doch nicht. Der Autor hat es gekonnt geschafft, mich auf die falsche Fährte zu schicken. Und das nicht nur einmal. :)

Fazit
Ein super spannender Krimi!

Kommissar Fabian Risk

Band 1: Und morgen du
Band 2: Herzsammler

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

otto de kat, london, berner oberland, wissen, überfall

Eine Tochter in Berlin

Otto Kat , Andreas Ecke , Otto de Kat
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei btb, 12.01.2015
ISBN 9783442748129
Genre: Historische Romane

Rezension:

Erster Satz: "Die Abfahrt vom Lauberhorn zum Dorf hatte Oscar so oft gemacht, dass er die strecke blind hätte zurücklegen können."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. 
Bei einem Treffen in Genf erfährt Oscar von seiner Tochter Emma ein brisantes Geheimnis. Ein Geheimnis über einen Angriff den die Deutschen planen. Oscar ist jetzt am überlegen, was er mit dem Wissen macht. Gibt er es weiter? Doch würde er damit nicht seine Tochter in Gefahr bringen...

Meine Meinung

Es ist das zweite Buch nach Julia, welches ich von diesem Autor las und auch dieses hat mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte spielt während des zweiten Weltkrieges und wird aus drei Perspektiven erzählt. Einmal Oscar, der hauptsächlich in Bern lebt und arbeitet. Dann Emma, die in Berlin lebt und verheiratet ist mit einem Deutschen. Und Kate, Oscar Ehefrau und Emmas Mutter, welche in London lebt und dort in einem Krankenhaus arbeitet und sich um verletzte Soldaten kümmert.

Nachdem Emma ihren Vater das Geheimnis verraten hat, ist dieser die ganze Zeit am überlegen, wen er es erzählen könnte, da man die betroffenen Leute ja warnen muss. Aber wie auch immer er es dreht und wendet, kommt er immer wieder zu der Entscheidung, das es besser ist den Mund zu halten, da ihm ja doch keiner glauben und wenn, es immer auf seine Tochter zurückfallen würde.

Es ist eine schwierige Gradwanderung: Gibt er sein Wissen weiter? Mit dem Wissen das er seine Tochter damit gefährdet? Oder macht er sich zu viele Gedanken und es würde eh keiner darauf kommen, woher diese Information kommt?

Es ist schwer das zu entscheiden. Er stellt das Leben seiner Tochter, über das von Millionen unbekannten. Aber welcher Elternteil würde sich nicht so entscheiden? Vor allem in einer Zeit, wo der Krieg allgegenwärtig ist und jeder morgen schon tot sein könnte. Dann lieber doch die anderen, als das eigene Kind.

Fazit
Eine beklemmende Geschichte. Sehr zu empfehlen!

  (1)
Tags: otto de kat   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

farefyr lovers, farefyr, tharah meester, historical gay romanc, der liebreiz einer hyazinth

Der Liebreiz einer Hyazinthe

Tharah Meester
E-Buch Text: 578 Seiten
Erschienen bei null, 10.12.2015
ISBN B01998D154
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erster Satz: "In den riesigen Fenstern spiegelte sich der Kerzenschein."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Hyacinthe Black hatte es nicht leicht in seinem bisherigen Leben und jetzt wurde er nach einer öffentlichen Demütigung Hals über Kopf mit Gavrila Ardenovic verheiratet.

Und während die Eheleute dabei sind, sich irgendwie zusammen zu raufen, ist Gavrila mit Freunden beschäftigt einen Geheimbund aufzuspüren, der Schuld am Tode seines Bruders sein soll...

Meine Meinung


Ich liebe ja Tharahs Bücher über alles und freue mich jedes mal riesig, wenn es ein Neues gibt. Und diesmal hat sie einen Wälzer mit über 500 Seite geschrieben, so dass man lange von der Geschichte etwas hat. Naja okay, nach nur zwei Tagen hatte ich auch dieses durch gehabt, aber egal. *gg*

Josephinian Hyacinthe Black hatte keine leichte Kindheit. Er wurde von seinen Eltern nicht gut behandelt und als sie jetzt erfahren müssen, das er "sexuelle Dienste für finanzielle Gegenleistungen anbot", um Geld für die Familie zu verdienen, welches sie dringend benötigen, wird er vom seinem Vater fasst totgeprügelt, da er eine Schande für die Familie ist. Ich sehe das andersrum: Die Eltern sind eine Schande für Hyacinthe. Er soll froh sein, das er von denen weg ist. Die haben ihn nicht verdient.

Gavrila Ardenovic hatte es ebenfalls nicht leicht in seine Kindheit und auch nicht in seinem Leben als Erwachsener. Unter seinem Vater musste er leiden, in der Schule wurde er nur gehänselt und weil ihn viele als hässlich ansahen verpassten sie ihm den Namen `Seine Abscheulichkeit´.

In der Öffentlichkeit wird er oft gekränkt, auch von Leuten die er nicht kennt. Er ignoriert das aber, weil es schon seit Jahren passiert und er inzwischen ein dickes Fell diesbezüglich hat. Naja, bis sie seinem Mann in die Kränkungen miteinbeziehen. Das ist ein großer Fehler, denn das jemand seinen Eheman beleidigt oder kränkt, kann er nicht zulassen und will dies auch nicht akzeptieren.

Da beide eine schwere Kindheit hinter sich haben, könnte man meinen dadurch passen sie gut zusammen. So nach dem Motto "Geteiltes Leid ist halbes Leid". Allerdings so einfach ist das dann doch nicht. Liebe kann man ersten nicht erzwingen und zweitens muss man auch zu ihr stehen und sie zulassen. Und während Hyacinthe ganz gut damit klar kommt, das er so nach und nach für seine Eheman Gefühle entwickelt, hat selbiger Probleme zu seinen eigenen Gefühlen zu stehen und zu glauben, das sein so junger und schöner Eheman etwas für ihn empfinden kann. Besonders der er ihn in den ersten Tage ihrer Ehe nicht nett behandelt hat.

Besonders schön fand ich, wie das Zusammenleben zwischen Hyacinthe und Gavrila dargestellt wurde. Diese ganzen alltäglichen Sachen wie zum Beispiel Essen kochen, auf dem anderen daheim warten usw. Diese Szenen fand ich einfach sehr, sehr schön und sind für mich der Mittelpunkt des Buches.
Total witzig war, als einmal Hyacinthe das kochen übernahm, da Gavrila später heimkam. Das Essen war nicht genießbar und Gavrila kochte etwas Neues. *lach*

Und dann gibt es ja noch die diversen anderen Charaktere die das Buch so lebendig machen.
Zum Beispiel Mister Wiplay. Ein alter Lehrer von Gavrila, der jetzt im Ruhestand ist und ein kleines Antiquariat führt. Er ist Gavrila ein guter Freund und mehr Vater wie sein eigener ihm je war.
Oder der Obdachlose Sergej, der mit zu der Truppe gehört, die auf der Spur des Geheimbundes ist. Von dem man lange nicht weiß, warum er eigentlich mit dabei ist, da er seine Geschichte nicht erzählt bzw. behauptet, es gäbe keine.

Fazit
Ein weiterer sehr schöner Roman aus dem Farefyr-Universium.
Bitte mehr davon! :)

Zitat Bartie, 59%:
"Du redest Unsinn! Ich sagte dir einmal zuvor, dass du dich zusammennehmen musst! Der Junge scheint nicht abgeneigt, die Ehe mit dir aufrechtzuerhalten! Du musst dich nur etwas mehr anstrengen!"

------------------------------------------------------------------------------------

Farefyr Lovers

Die Legenden des Blutwolfes | Ein Mann von minderem Wert | Ein eisig kalter Lord | Der Mitternachtskuss | Ihre Liebe sei sein Sieg | Der Kuss des Dichters | Der Schurke des Gentleman | Save me | Die Zähmung des Prinzen | Die Verführung des Teufels | Die Laster seines Ehemannes | Der Anwalt des Don | Der Liebreiz einer Hyacinthe

  (0)
Tags: farefyr lovers, gay, tharah meester   (3)
 
96 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks