Sagittaria

Sagittarias Bibliothek

47 Bücher, 37 Rezensionen

Zu Sagittarias Profil
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

drogen, krimi, altglück, verbrechen, dunkels gesetz

Dunkels Gesetz

Sven Heuchert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Unter dem Titel "Dunkles Gesetz" von Sven Heuchert steht auf der ullstein Auflage `Kriminal Roman`. Diese zwei Worte assozieren in meinem Kopf direkt ein Bild.
Leider kann dieses Bild in dem Buch nicht ausrecht erhalten werden. Als ich die Leseprobe gelesen habe nahm ich an dies wird ein Kriminal Roman, der auch in diese Richtung geht. Aber der Kiriminalfall kommt relativ kurz, bzw. es ist nicht wirklich spannend. Es wir kein großer Fall darüber gemacht.
Leider hat dies meine Erwartungen und meine Begeisterung für das Buch geschmällert. Es geht um die Geschichte von Dunkel. Seine suche nach einer Art Erlösung für einen Vorfall in seiner Vergangenheit, sowie um Marie und Ihre Mutter, die bei dem Kriminellen Achim leben. Es scheint mehr eine Selbstfindungsgeschichte zu sein, als ein Krimi.

Am Ende war ich leider etwas enttäuscht, wie bereits gesagt. Kaum Spannung, das Interesse war einfach nicht da.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

historisches, lesbisch, lesbische liebe

Claire

Nathalie C. Kutscher
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.06.2017
ISBN 9783744839112
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Buch 'Claire' von Nathalie C. Kutscher ist ein historischer Roman, der sich mit dem Leben von Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts beschäftigt. 
Claire, die einzige Tochter der Familie, darf Kunst studieren, trotz des Wiederstandes der konservativen Mutter. Sie merkt schnell das sie sich von Frauen angezogen fühlt, was Ihrem Leben weitere Probleme verursacht. Wir folgen Claire bis in die 1960 Jahre. Dabei werden immer wieder Probleme die Frauen in der Gesellschaft der damaligen Zeit hatten, sowie die speziellen Probleme der lesbischen Claire beschrieben und diskutiert.
Leider wechselt die Erzählweise zwischen die einzelnen Abschnitte. Manche Abschnitte die man gekürzt hätte beschreiben können, werden ausgeschmückt, dann wird duch andere Passagen schnell durch geschrieben.
Einige Stellen waren desweiteren leider auch vorhersehbar.
Im ganzen war es doch ein interessantes Buch über Problematiken der damaligen Gesellschaft udn die Frauen die darunter leiden mussten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

nationalsozialismus, propaganda, goebbel, führern, standartenführe

Machtmenschen

Torunn Siegler
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.05.2017
ISBN 9783744817493
Genre: Romane

Rezension:

Was wäre wenn?
Eine Frage die man sich in vielen Situationen zu vielen Zeiten stellen kann.
Dies macht auch die Autorin Torunn Siegler in Ihrem Buch "Machtmenschen". Was wäre wenn die Nazis nie besiegt wurden wären, sondern sich weiter ausgebreitet hätten. Wie sähe unsere Welt aus?
Dieses Szenario kommt schon in dem Buch/Serie "The Man in the High Castle." vor. Jedoch spielt diese Idee in Amerika und in einer anderen Zeit. Nun sind wir in unseren Zeit, mit Smartphones, Sozial Media und mehr. Halt nur alles anders.

Eingeteilt ist das Buch in 5 Abschnitte, wobei Teil 1 und 2 und Teil 3 und 4 zusammen gehören. Viele Begriffe die Torunn Siegler erfunden bzw. recherschiert hat werden in einem Glosar erläutert.

Der Anfang des Buches fiel mir schwer, da ich doch einige Zeit brauchte in die Geschichte rein zukommen und ich konnte auch schwer einen emotionallen Kontakt zu den Figuren aufbauen, etwas, das für mich doch wichtig ist in einer Geschichte.

Die zweite Geschichte hat mich hierbei doch am meisten berührt, da sie nicht so realitätsfern ist. Leider.

3 1/2Punkte

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

dämonen, zombies, john sinclair, jack the ripper, dämpfe

Zwielicht Classic 1

Michael Schmidt , Torsten Scheib , Malte S. Sembten , Christian Weis
Flexibler Einband: 174 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 06.04.2013
ISBN 9781483970509
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zwielicht Classics 1 ist eine Sammlung von Horror und Fantasy Kurzgeschichten.

Einigen von diesen Geschichten beleuchten die möglichen Fortsetzungen von Klassikern, andere betrachten sehr spezielle Ernährungsweisen.
Nicht jede Geschichte konnte mich begeistern, einige haben mich einfach nur verwirrt. Die Art wie sie geschrieben waren, der Wechsel der Szenerie, der Zeit oder des Blickwinkels haben mich verwirrt und ich konnte aus ihnen keine Bedeutung herraus ziehen.
Jedoch war es auf jeden Fall mal etwas anderes.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

geheimnis, panama, freundschaft, eliteuniversitäten, amakunasaga

Das Panama-Erbe

Susanne Aernecke
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 28.04.2017
ISBN 9783958900530
Genre: Romane

Rezension:

Sina hat alles was man sich nur wünschen kann. Sie ist die Alleinerbin des Bankenimperiums von Panama, sie hat in Harvard studiert, ist jung und hat einen reichen und erfolgreichen Verlobten, Felipe. Doch nicht alles ist perfekt.
Als Sie noch ein Kind war kamen Ihre Eltern bei einem Unfall um. Sie war Zeugin des ganzen in der auf Lager Palma belebenden Forschungsinstitut, das ihre Eltern betrieben haben. Als sie beginnt sich wieder an die Ereignisse aus der Vergangenheit zu erinnern, verliert sie sich selbst.
Bald darauf legt sie Neri kennen, einen Umweltaktivisten der zu dem Volk der Kuna gehört die immer noch in Panama leben. Sie folgt Neri nach Panama um mit seiner Hilfe wieder zu sich selbst zu finden. Dort stößt sie auf viele Geheimnisse, auch wegen des Todes ihrer Eltern und beginnt gegen ihr Erbe des Panamaimperiums anzutreten.

Tamanca ist einer junger Arzt in Spanien des 16. Jahrhunderts. Erist der Sohn einer Ureinwohnerin von La Palma und einem Spaniers. Dadurch findet er spirituellen Zugang zu den Geheimnissen der Ureinwohner der Kanaren, dem Amakuna, welches ihm anvertraut wird. Mit seinem Vater bricht er in die neue Welt Westindiens auf und begegnet dort den Konquistadoren, die versuchen die Ureinwohner zu unterdrücken. Tamanca verliebt sich in die junge Kuna Itapiu und lässt sein bisheriges Leben hinter sich. Beide versuchen sie das Geheimnis von Amakuna vor den Konnquistadoren zu verstecken.

"Das Panama Erbe" ist der zweite Teil von Susanne Aerneckes Amakuna-Sage. Da ich den ersten Teil nicht gelesen hatte, hatte ich zunächst Zweifel genug der Geschichte zu verstehen. Dies war Gott sei. Dank nicht nötig. Beide Zeitebenen und damit beide Geschichten drehen sich um Amakuna. Ein Heilmittel das von La Palma nach Panama kam und was nun beschützt werden muss bis sich eine Generation als würdig erweist. Je ein Paar bewahrt das Geheimnis und gibt es anschließend an die nächste Generation weiter.
Schnell findet man in die Welt hinein und findete Sina sympatisch. In einer zweiten Erzählebene treffen wird Tamanca. Auch seine Geschichte ist spannend. Beide leiden unter Selbstzweifel und die Geschichten sind Ihre Reise zu sich selbst.

Der Roman ist gut und flüssig geschrieben und wunderbar recherchiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

351 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 126 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, natur, hoffnung

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

3 Zeiten.3 Personen. 3 Geschichten. Alle drehen sich um Bienen. Bienen beeinflussen die Welt von William, Goerge und Tao. Die Bienen verbinden alle 3 und noch mehr.

William lebt in England im 18ten Jahrhundert und ist Wissenschaftler. Nach einem Rückschlag liegt er jedoch mit einer Depression nur noch im Bett. Doch die Bienen holen ihn wieder hervor.

George lebt heute in Amerkía. Er ist Imker und hat Probleme mit seinem Sohn, der nicht in seine Fußstapfen treten will und mit seiner Frau die nach Florida ziehen möchte. Außerdem beunruhigt ihn die Fälle von Bienensterben immer mehr.

Tao lebt in der Zukunft, in einer Welt in dem es keine Biene mehr gibt. Menschen müssen die Bäume von selbst bestäuben. Das Leben der Menschen ist extrem hart und sie wünscht sich nichts mehr als eine bessere Zukunft für Ihren Sohn Wei-Wen. Der bricht auf einmal zusammen und muss in ein Krankenhaus.

Alle 3 Geschichten beeinflussen sich gegenseitig und in allen spielen Bienen eine wichtige Rolle. Das Buch ist spannend geschrieben, clever, interessant und emotional und es wirft ein Problem auf, dass wir auch heutzutage sehen, im sterben der Bienen.

Eine wunderbare Hommage an diese kleinen Insekten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

93 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

sagen, thor, mythen, nordische mythen, odin

Nordische Mythen und Sagen

Neil Gaiman , André Mumot
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906360
Genre: Fantasy

Rezension:

Thor und Odin und Loki. Seit den Filmen von Marvel sind die diese Namen mehr Menschen gebräuchlich als zuvor. Die 3 Götter der nordischen Sagenwelt wurden durch Hollywood nur bekannter. Aber die Götter der Marvel Comic Welt haben wenig gemein mit den ursprünglichen Göttern der alten Sagen.

Loki ist hinterlistig und gerissen. Er steht nur auf seiner eigenen Seite und arbeitet für sein eigenes Wohl. Thor ist grob und etwas infantil. Er ist hitzköpfig und leicht aufbrausend. Odin ist gefühlsarm und etwas kalt, aber auch weise und vorherschauend.

Die Geschichten der nordischen Mythen und Sagen Welt werden in diesem Buch vorgestellt und ihre Lebensgeschichten erzählt. Es wird von der Entstehung der Welt und von derem Ende erzählt. Dabei kommen neben den Göttern auch andere Gestalten aus der Sagenwelt vor, wie der Fenriswolf oder die Midgardschlange. Das Buch ist wunderbar flüig geschrieben und leicht und schnell zu lesen. Ein toller Einstieg in die Sagenwelt der Nordmänner.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

666 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, liebe, elias und laia, jugendbuch

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Elias und Laia sind aus Schwarzkliff geflohen und sind nun auf den Weg nach Kauff um Laia´s Bruder zu befreien. Au der Flucht aus der Stadt wird Elias vergiftet und kämpft nun mit dem Tod. Sie werden auch nicht nur von der Kommandantin verfolgt sondern auch noch von Elias Partner Helena. Und dann ist da noch dieser Schatten und was für eine Seltsame Gabe hat Laia.

Ich hatte mich sehr über den zweiten Band dieser Reihe gefreut. Auch hier kann Sabaa Tahir die Welt von Laia und Elias in wunderbarer Weise beschreiben. Ich habe mich noch mehr in Elias verliebt und leidetet die gesamte Reise mit ihm. Laia mag ich auch aber Elias ist eindeutig mein Liebling. Ich gebe diesem Teil jedoch nur 4 Sterne, da mir doch irgendetwas gefehlt hat. Der erste Teil hat mich einfach noch mehr gefesselt.

Was ich außerdem vermisse ist eine Karte. Es war teilweise wirklich schwer sich die Wanderung der Figuren vor Augen zu führen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

154 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

fantasy, magie, andreas suchanek, lichtkämpfer, wechselbalg

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Das Erwachen

Andreas Suchanek
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.11.2016
ISBN 9783958342262
Genre: Fantasy

Rezension:




Die Welt wie wir Sie sehen ist eine Illusion. Sie ist eine Lüge. Es gibt Magie in Ihr und alle nicht magischen Geschöpfe, die Nimags, wissen nichts mehr davon. Der Wall wurde vor 166 Jahren erschaffen, von der Seite des Licht`s und der Schatten um die Menschen von der Magie abzuschirmen un Sie zu schützen.

In dieser Welt findet sich Alexander Kent plötzlich wieder, den er wird zu einem Erbe der Macht.

Der Anfang dieses Buches (welches eine Zusammenfassung der ersten 3 Teile ist) erinnert stark an die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare. Eine Buchreihe die ich persönlich nicht sonderlich mag. Der Beginn der Handlung, die Einführung der Figuren war für mich etwas hölzern. Ich hatte Schwierigkeiten mich in die Personen der Geschichte hineinzudenken. Ich konnte mich nicht wirklich mit den Figuren anfreunden.

Erst im letzten Teil fand ich eine Verbindung zu den Figuren. Die Hauptfigur Alex wurde mir sympatisch und ich konnte mehr Interesse für das Leben dieser aufbringen. Das Buch endet mit einem Cliffhanger und hat mich schlussendlich neugierig auf die weitere Geschichte gemacht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

116 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

thriller, cruelty, cia, scott bergstrom, agenten

Cruelty

Scott Bergstrom , Christiane Steen
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 17.02.2017
ISBN 9783499272660
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch "Cruelty" von Scott Bergstrom behandelt die Geschichte von Gwen, die als Adoptivtochter eines Diplomaten in verschiedenen Ländern aufwächst. 
Zur Zeit befindet sich in New York und besucht dort eine teure Privatschule. In dieser Schule stellt Sie eine Aussenseiterin dar, die von den größtenteils aus sehr wohlhabenden Schülern und Schülerinnen kritisiert und gemobbt wird. Ihr Verhalten in diesen Situationen scheint distanziert und teilweise emotionslos. Sie beleidigt zwar eine Mitschülerin, aber ihr Verhalten gegenüber der Diskriminierung, wirkt oberflächlich und, wie bereits erwähnt emotionslos. Diese Emotionslosigkeit, vielleicht besser beschrieben als Distanziertheit an die Umwelt, eine Eigenartige Abgehobenheit von der Gesamtsituation zieht sich durch das gesamte Buch. Ich persönlich glaube ihr keine emotionalen Ausbrüche, oder generelle Gefühlsregungen ab.
Ihr Vater reist nach Frankreich zu einem Gespräch nach Paris und wird bei diesem Entführt. In folge dieser Entführung, erfährt Gwen, dass Ihr Vater kein Diplomat, sonder ein Geheimagent war. Sie wird von seinen Kollegen ausgefragt (Wollte ihr Vater aussteigen? Hat er irgendwas zu ihr gesagt?) Sie scheint mit der Situation überfordert zu sein (vielleicht die einzige Situation im gesamten Buch, in dem ich ihr Ihre emotionale Gefühlsverfassung ernst nehme). Nach bereits kurzer Zeit stellen die Kollegen Ihres Vaters die Suche ein und Gwen steht ohne Antwort dar. 
Nun setzt die Haupthandlung der Geschichte ein. Der Nachbar von Gwen ist (was für eine Überraschung) ein ehemaliger Geheimagent, mit dessen Hilfe Sie einen Kontakt in Paris aufbaut. Mit der weiteren Hilfe von ihrem Freund/Junge für den sie sich interessiert, auch hier für mich persönlich habe ich in keinster Weise das Gefühl das Ihre Gefühle in irgendeiner Weise echt sind, der Überraschung, Überraschung ein Mathe Genie und Hacker ist noch weitere Informationen, die Ihr im späteren Verlauf helfen.
Nachdem sie in Paris ankommt, wird sie unter die Fitiche von Yeal genommen. Ein Mitglied des israelischen Geheimdienstes. Yeal, wie auch Gwen spiegelt eine Gefühlskälte und Distanziertheit an der Gesellschaft wieder. Ich empfand Sie als zu tiefst unsympathisch. Von Yeal wird Sie in Krafmaga unterreicht, einer Kampfsportart. Und hier setzt nun die Übertreibung der Unglaubwürdigkeit noch einen drauf. Allein die Vorstellung (selbst mit dem vorherigen Kunstturnen) das ein Teenager in so kurzer Zeit zur skruppellosen Kampfmaschine ausgebildet wird ist in meinen Augen, und Verzeihung für die Verwendung dieses Wortes, Lachhaft. Die gesamte Ausbildungsphase und die 'Fähigkeiten' die Gwen dadurch erhält waren mehr als unrealistisch für mich. Natürlich kann man argumentieren, dass Bücher immer einen Funken Unrealismus wieder spiegel, aber bei einem, nicht in einer Fantasiewelt gelegenen Thriller, sollte man jedoch ein gewisses Mass an Realismus bewahren.
Nachdem Yeal und Gwen die letzte Kontaktperson Ihres Vaters aufspüren kommt es zu einer Verfolgungsjagt mit mehreren Toten. Auch wieder an dieser Stellen, die Reaktion von Gwen erscheint emotionslos und unrealistisch. 
Nach dem Gwen eine weitere Spur nach Berlin hat (hier ein Lob an den Autor, dass er die Tristlosigkeit und die Abgründe der Stadt sehr gut darstellt), wo Sie nach einem kleinen Rollenspiel Ihrerseits, nach mehrern absolut skrupellosen Handlungen, eine weitere Spur nach Prag verfolgt. 
Dort kommt es dann zu einem Showdown und einer Wendung am Ende (wer steckte hinter dem Verschwinden von Gwen´s Vater), welches mich doch etwas erstaundt hat.


Fazit (eigene Meinung):


Die Emotionslosigkeit, Gefühlskälte und Abgesetztheit von allem die Gwen zu Tage legt, ließen mich in keinster Weise Sympathien für die Hauptfigur aufbauen. Ich verabscheute sie in einigen Situationen fast schon. Die Handlung können sicherlich mit ihrem Hintergrund zu tun haben (wie Ihre Mutter umkam, die Gefahr in der Sie sich befindet und die Verzweiflung wegen Ihres Vaters), jedoch war alles an Ihrem Verhalten für mich einfach nur fremd und seltsam. 
Die Darstellung von Gwen´s Verhalten in Situationen wirkte häufig (fast immer) unrealistisch und vollkommen unglaubwürdig (Beispiel: Die Reaktion nach dem Mord an dem Agenten im Zug).
Die Aneignung der Fähigkeiten und der Ausübung (Training mit Yeal) war überzogen und realitätsfern. Es ist für mich in keines weise erklärbar, dass sich ein Teenager, der kein Psychopath ist, so verhalten würde. 


Es ist zu sagen, dass auch das Ende für mich einen bitteren Beigeschmack aufweist. Es stellt keine Antwort da, es wirkt unausgegoren und abgehackt.


Im ganzen hat mir diese versuchte Mischung aus YA und Thriller nicht zu gesagt. Logikfehler, Unsympathien gegen die Hauptfigur und unglaubwürdige Verhaltensweisen waren für mich nicht tragbar. 
Nur die (einigermaßen) Überraschende Wendung am Ende, und die einzige Realistische Darstellung von Gefühlen beim Verlust des Vaters rechtfertigen für mich 2 Sterne. Vielleicht wäre eine 1 1/2 Stern Bewertung jedoch besser angebracht.
 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

471 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

diabolic, liebe, science fiction, weltall, dystopie

Diabolic

S.J. Kincaid , Ulrich Thiele
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2017
ISBN 9783401602592
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nemesis ist eine Diabolic, ein künstlich erschaffendes Wesen, mit ausgewöhnlicher Kraft und Brutalität das durch eine Manipulation des Gehirns auf einen Menschen geprägt wird. Dieser Mensch bedeutet dem Diabolic anschließend mehr als alles andere. Er liebt Sie/Ihn und würde alle Feinde des Besitzters und alle Gefahren ausschalten. Diabolic sind somit die perfekten Leibwächter. Nemesis Besitzerin ist Sidona Imperean, die Tochter eines Senators. Das Leben der beiden ist ruhig mit Ausnahme der Bestrebungen von Sidonias Vater die Wissenschaft und Forschung, die durch den Helionistischen Glauben verboten sind wieder zu erlauben, was ihm mehr als einmal Ärger mit dem Kaiser einbringt. Für Sidonia ist Nemesis so wichtig, dass sie sogar ihre Eltern überzeugt den Kaiserlichen Befehl alle Diabolic zu vernichten zu missachten.

Eines Tages kommt die Nachricht, das Sidonia sich ins Chrysantheum begeben soll, dem Hof des Kaisers. In der Angst um Ihre Tochter schickt Sidonia´s Mutter Nemesis hin. Nun muss sich diese Diabolic die kein Mensch ist als einer Ausgeben und das an einem Ort wo jeder Fehltritt Ihren Tod bedeuten kann. Und bald merkt Nemesis, das ein erbitterter Kampf in den Reihen der Elite stattfindet.

 

Ich hatte am Anfang etwas Probleme mit diesem Buch. Ich hatte ein paar Schwirigkeit in die Welt einzutauchen. Wenn man jedoch einmal drin ist in Nemesis Welt, dann geht alles rasend schnell. Weglegen konnte ich das Buch nicht mehr. Es ist aus der Ich Perspektive von Nemesis geschrieben und beschreibt Ihre inneren Konflikte und die Probleme am Hof. Die Charakterentwicklung, die man dabei bei Ihr erkennen kann ist sehr glaubwürdig. Man leidet und zweifelt mit ihr mit.

Sehr hat es mich gefreut zu hören, dass dieses Buch kein Einzelband bleiben wird, sondrn, das 2 weitere Teile in den nächsten 2 Jahren folgen werden.  

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

humor, krimi, mobbing, altwarp, provinz

Moin

Richard Fasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.04.2014
ISBN 9783548285696
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 
Polizist Boris Kröger fährt mit Tarek (Fischer mit Imigrationshintergrund) auf dem Fischkutter ins Haff hinaus um ihn von der Seekrankheit zu kurieren. Dort werden sie von einer Segeljacht ("fliegenden Holländer"), gerammt. Es ist kein Skipper an Bord, aber jede Menge Ratten und es fehlt das Beiboot. Wieder auf der Wache von Ueckermünde erscheint die Kriminalschriftstellerin Dora Pan. Sie möchte Kröger in seinem Dienst begleiten. Als eine Leiche gefunden wird, entwickelt Kröger Verschwörungstheorien. Seine Oma Machentut sorgt indessen für andere Probleme. 

Meine Meinung: 
Die ganze Geschiche ist lustig geschrieben. Leider trifft sie überhaupt nicht meinen Humor. Die Sprache ist seltsam, fast schon schrecklich an manchen Stellen. Ich habe mich eher durchgequällt durch dieses Buch. FürLeute die trotzdem interesse haben kann ich nur empfehlen eine Leseprobe zu lesen. Wenn der Still gefällt kann weiter lesen. Ich persönlich fand es nicht gut.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

422 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 157 Rezensionen

gift, liebe, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da ich das Buch vor einem Jahr auf englisch gelesen habe, habe ich es auch in englisch rezensiert. Hier meine Orginal Gedanken zu dem Buch. 


Twylla growed up as the daughter of the Sin Eater. People were getting away from her because of this. Than the queen asked to come to the castle with her and start a new destiny and still Twylla is always alone. She lives in a castle full of people but the people are afraid of her. No one comes near her. Then she is Daunen Embodied, the daugther of the Gods. The executioner. One touch of her and the person dies. Only the royal family, blessed by the gods can touch her. No one treat her like a girl, till her new guard Leif comes to the castle. 

A nice, short, fast readable story. Apparently the first book in a trilogy. It was nice but maybe not the best story I have read in a while. The end was kind of rushed and in my eyes there was a possiblity for more story/backgroundstory.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

223 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

dystopie, maze runner, jugendbuch, james dashner, prequel

Phase Null - Die Auserwählten

James Dashner , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551520777
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Vorgeschichte zu den Mazerunner Büchern. Man kann dieses Buch auch ohne Vorwissen lesen, jedoch fallen einem deutlich mehr Dinge auf wenn man das Vorwissen aus den anderen Büchern der Reihe hat.

Was ist zum Inhalt zu sagen, es war ganz interessant ein paar Hintergrundinformationen zu erhalten. Wie kam es zu dem Labyrinth, was war Thomas Aufgabe und so weiter. Aber unbedingt von Nöten war diese Geschichte in meinen Augen nicht. Stellenweise hat sich das Buch leider auch ziemlich gezogen. Manche Ereignisse erstreckten sich auf zu viele Seiten, dabei ging die Luft raus.
Teresa war mir schon in der ursprünglichen Triologie unsympathisch und meine Meinung hat sich auch bei diesem Buch nicht geändert. Sie ist mir einfach furchtbar unsympatisch.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

chantal schreiber, backen, gingerbread girl, zuckerbäckerin, krimi

Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeitstorten

Chantal Schreiber
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 12.07.2016
ISBN 9781503994379
Genre: Liebesromane

Rezension:

Helden , Herzen, Hochzeitstorten ist die Geschichte von Cleo, die nach vielen privaten Problemen eine kleine Konditorei unter dem Namen "Gingerbread Girl" eröffnet. Schnell stellt Sie jedoch fest das sie nicht das einzige Lebkuchenmädchen in der Straße ist. Auch eine 'Liebesgöttin' bietet unter diesem Namen ihre Dienste an und es kommt zu allerlei Verwechselungen. So lernt sie auch Gregor kennen der sie mehr als nur etwas interessiert. Und auch die Vergangenheit des anderen Lebkuchenmädchen spielt eine Rolle.

Eine nette Geschichte über Verwechselungen und Süßigkeiten. Nett geschrieben an manchen Stellen etwas zu langatmig. Das Buch hätte kürzer sein können ohne an Tiefgang der Handlung zu verlieren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

indien, bombay, philosophie, gewalt, clankämpfe

Im Schatten des Berges

Gregory David Roberts , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 1.060 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.10.2016
ISBN 9783442313624
Genre: Romane

Rezension:

Die Fortsetzung zu "Shantaram". Den ersten Teil habe ich leider nicht gelesen, weshalb es mir zunächst schwer viel in die Geschichte hineinzukommen. 
Nach einiger Zeit habe ich dies jedoch geschafft.
Lin hat im letzten Buch anscheinend schon einiges durchgemacht. Lin ist der Hauptcharakter und wie begleiten ihn bei seinen nicht ganz legalen Aktivitäten durch Indien und auch Sri Lanka. Verlust spielt in diesem Buch eine wichtige Rolle und auch der Leser spürt diesen Verlust deutlich. 
Man erfährt vieles über die indische Kultur und Mentalität, die sich doch deutlich von der westlichen unterscheidet. Die Suche nach sich Selbst spielt in diesem Buch auch eine wichtige Rolle, jedoch nicht das Hauptthema des Buches.
Ich würde jedoch jedem Empfehlen das erste Buch zu lesen, da ich doch einige Probleme hatte in die Geschichte hineinzufinden.
Im großen und ganzen war es jedoch eine unterhaltsame Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

motorrad, liebe, tierarzt, sarah saxx, liebesroman

Außergewöhnlich verliebt

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2016
ISBN 9783741289521
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sam liebt es mit ihrem Motorrad über die Highways zu brettern. Immer auf der Flucht vor Ihrer Vergangenheit und der Polizei. Kein Ort kann Sie lange binden, Sie fühlt sich nirgends zu Hause. Dann trifft Sie den Tierarzt Ted, der eine Panne hat und hilft ihm. Es knistert zwischen den beiden, doch Ted ist bodenständig, heimatverbunden und so ganz anders als alle von Sam´s Ex. Haben die beiden überhaupt eine Zukunft.

Dies ist das erste Buch von Sarah Saxx das ich gelesen habe. Es ist der vierte Band der Grennwater Hills Reihe, kann aber ruhig eigenständig gelesen werden. Die beiden Hauptfiguren sind mir sehr sympatisch und ich mochte es, dass diesmal die weibliche Hauptfigur der "Bad Boy" war. Ein Phänomen, dass in der Liebesroman Literatur leider nicht häufig genug vorkommt. Auch der Schreibstil ist nett, flüssig und leicht verständlich.

Als negativ Kritik würde ich das abrupte Ende eines Erzählstranges (nicht mehr Details wegen Spoilern) nennen, der für mich nur oberflächlich aufgeklärt wurde, im Sinne: jetzt muss da schnell noch ein Ende gefunden werden.
Im ganzen ist es eine nette Nebenbei Geschichte, die ganz unterhaltsam ist. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

373 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

mars, dystopie, pierce brown, red rising, science fiction

Red Rising

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.10.2014
ISBN 9783453269576
Genre: Science-Fiction

Rezension:

The Earth is dying. Darrow is a Red, a miner in the interior of Mars. His mission is to extract enough precious elements to one day tame the surface of the planet and allow humans to live on it. The Reds are humanity's last hope. Or so it appears, until the day Darrow discovers it's all al lie. That Mars has been habitable - and inhabited - for generations, by a class of people calling themselves the Golds. A class of people who look down on Darrow and his fellows as slave labour, to be exploited and worked to death without a second thought. Until the day that Darrow, with the help of a mysterious group of rebels, disguises himself as a Gold and infiltrates their command school, intent on taking down his oppressors from the inside. But the command school is a battlefield - and Darrow isn't the only student with an agenda. Break the chains. Live for more.

What can I say about it? I heard for a while now about this book, so many really impressed reviews and I just had to read it. I was fascinated! Pierce Brown created a wonderful, full world, full of history, science, political system and interesting concepts. His writing is good and well done. His story takes again and again turns I would not expect or even think about.
"Red Rising" is a emotional darining and action packed start of a triology.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

high fantasy, grisha, young adult, fantasy, mal

Siege and Storm

Leigh Bardugo
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Orion, 06.06.2013
ISBN 9781780621623
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Nachdem Alina und Mal dem Dunklen entkommen konnten halten Sie sich versteckt, werden jedoch von dem Dunkeln schnell wieder gefunden. Rawka befindet sich mittlerweile in einem Ausnahme Zustand. Die Grishas wurden nach den Ereignissen in Novokirbirks aus dem Palast was vollständig vertrieben und die Gläubigen die der heiligen Alina folgen werden immer mehr. Der Dunkle bringt Alina und Mal nach Norden um den Eisdrachen Rusalje zu finden, einen zweiten Kräftemehrer. Sie sind unterwegs auf der Wolkwolnij, geführt von Sturmhond, Kaptain und Freibeuter der Wahren See. Doch erstellt sich als jemand ganz anderes herraus, mit eigenen Plänen.

Meine Meinung (Achtung Spoiler!):

Zuerst zu den guten Dingen:

Ich liebe die komplxe Weltenbildung von Leigh Bardugo. Die Historie, die Landschaft, die Traditionen, es ist wunderschön. Ihr Schreibstill ist auch beeindruckend und das allgemeine Konzept der geschichte fasziniert.

Nun zu meinen Problemen (meine Meinung, Ihr müsst mir nicht zustimmen): I mag leider die 2 Hauptcharaktere überhaupt nicht. Alina ist noch ganz okay, manchmla etwas nervig und (versteht mich nicht falsch, nervende, nicht perfekte Charaktere können unglaubliche Anziehungskraft haben wie z.B. Katniss everdeen aus der Tribute von Panem Reihe) aber sie ist einfach...ich finde nicht mal wirklich Worte dafür. Ihr Verhalten (besonders bei einigen Situationen mit Mal) sind einfach nur nicht nachvollziehbar für mich, einfach seltsam.

Und Maljen...sorry, aber ich kann ihn einfach nicht leiden. Ja, er ist tapfer, mutig und loyal von Zeit zu zeit, aber seine reaktion und besonders sein Verhalten nach dem "Beinahe Kuss" war einfach nur arschig...der Typ ist ein Idiot. Und nein, ich werde jetzt nicht den Dunklen in den Himmel loben und ihm sagen er ist nur missverstandung und verdient eine Chance zur Wiedergutmachung, so wie andere in dem Fandom die Mal auch nicht leiden können es anscheind machen. Ich mag den Dunklen auch nicht und zweite Chance, sogar 3te, 4te hat er schon lange verspielt. Ich mag Mal einfach nicht.

Ich mochte Nikolai sehr gerne und nein nicht als mögliche Beziehung für Alina (obwohl ich ihn mir als ihren Freund gut vorstellen könnte. Die beide sind Freunde und er ist witzig und nett). Ich mochte ihn einfach, seine lustiga Art, sein Charme seine Empathie, auch mit seinem tiefen Ehrgeiz der nächste König von Rawka zu werden, haben ihn nicht unsympatischer werden lassen.
Aber um ehrlich zu sein, hoffe ich, dass Alina mit keinem der Beiden zusammen kommte, ich empfände es sogar als passend wenn Sie die Reihe nicht überlebt.

Im großen und Ganzen mochte ich diese Buch mehr als das erste. Die Geschichte hat mich mehr gefesselt und ich liebe Nikolai und auch Tolya und Tamar

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Dumplin'

Julie Murphy
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Balzer + Bray, 15.09.2015
ISBN 9780062327185
Genre: Sonstiges

Rezension:

Willdowdean is fat. But she's OK with that. Willowdean reckons the best thing to do with a bikini is to wear it. Her mother organises the annual town beauty pageant, and fondly calls her daughter Dumplin'. Willow's OK with all that too, but when love comes to call, and best friends start to change, then suddenly Willow isn't quite as okay with everything, so how is she going to deal with these new challenges? And when is she going to get another kiss like THAT one, 

 

A bit unsure with this book. I liked some pages but than again I didn´t really got into the story at all...I am also a big girl but I could not really identified myself with Willowdean. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

143 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

krebs, liebe, leben, leukämie, freundschaft

Auf Null

Catharina Junk
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 26.08.2016
ISBN 9783463406688
Genre: Romane

Rezension:

Auch wenn es in erster Linie um eine Krankheit geht, ist dies nicht eine typische Krankheitsgeschichte. Denn die Frage ist nicht Wie überlebt man so eine Krankheit? Sondern wie findet man ins Leben zurück wenn man so lange krank war? Wie kommt man der Angst zurecht, dass es einen Rückfall geben könnte? Wie verhält man sich gegenüber den Menschen denen man am nächsten steht? All diese Fragen werden in dem Buch "Auf Null" thematisiert.

Nina´s Geschichte wird immer abwechselnt erzählt. Ein Kaptiel aus der Gegenwart, eins aus der Vergangenheit. Dabei erfahren wir immer mehr über Nina. Wie sie versucht wieder ins Leben zu kommen, indem Sie auf Konzerte und Partys geht, aber nicht wirklich loslassen kann von der Angst, dass ihre Krankheit wieder zurück kommt.

 

Dass Buch ist eine Achterbahn der Gefühle die mich bewegt hat.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

275 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

familie, anna mcpartlin, homosexualität, roman, irgendwo im glück

Irgendwo im Glück

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499272233
Genre: Romane

Rezension:

Maisie Bean ist alleinerziehende Mutter von 2 Kindern. Sie hat sich von Ihrem gewalttätigen Ehemann getrennt und lebt nun mit den Kindern Jeremy und Valerie bei Ihrer Mutter.

Nach vielen Überlegungen akzeptiert Sie die Einlagung eines Mannes zu einem Date und fühlt sich nach langer Zeit wieder glücklich. Gleichzeitig verschwindet jedoch Ihr Sohn Jeremy und die Verzweiflung ist groß.

In Anna McPartlin´s Buch werden mehrere Themen angesprochen, wie Demenz, Misshandlungen in der Ehe, Toleranz, Homosexualität. All diese Themen werden aus der Sichtweise der einzelnen beteidigten Personen geschildert.

Ein emotionales Buch, dass einen berührt und zum Nacchdenken bringt. Manche Stellen sind jedoch etwas vorhersehbar.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, everything everything, nicola yoon, freundschaft, krankheit

Everything, Everything

Nicola Yoon
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Random House Children's, 27.08.2015
ISBN 9780552574235
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Madeline Whittier is allergic to the world. Since she can remembers didn´t she left her house, or her father and brother who both died when she was just a baby. Going outside would mean to die. She created her own world in her 4 walls. The only contact she has with other people are her mother, who is also her doctor and Carla her nurse. 
Than one day a new family moves into the house next door and Madeline starts to watch them. Especially the boy Olly is interesting for her. And after a while she asks herself if her life is enough and if love is it worth to take risks.

'Everything, Everything`is a beautiful written book about the risk we take in life for love. It also aks s the questions what people would do for love, how a broken heart can change a person and shows that sometimes love don´t beats everything but that it can also destroy you.
The story is nicely written, emotional and funny in many scenes.

I think the twist was pretty much predictable and the end also. It was not such a deep moving or stimulating 'to think more' story than other books I read in the past. It is still a nice and short while story.
I am also happy, that the story will now be made into a movie and I think Amandla Stenberg will be a great Madeline.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

jane austen, ratgeber, zitate, mode, stolz und vorurteil

Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

Rebecca Smith
Flexibler Einband
Erschienen bei Lambert Schneider, 01.07.2016
ISBN 9783650401632
Genre: Sachbücher

Rezension:

In „Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen“ werden in unterschiedlichen Kapiteln verschiedene Problembereiche des heutigen, modernen Lebens unter die Lupe genommen. In Familie& Freunde dreht es sich zum Beispiel um peinliche Eltern, nervende Freunde und andere Themen. Auch ein Kapitel über das Liebesleben darf bei Austen natürlich nicht fehlen.
Als ein großer Austen Fan fand ich die Idee dieses Buches witzig. Besonders interessant fand ich die Tatsache, dass es von einer Verwandten der berühmten Autorin geschrieben wurde.
Die eingebrachten Zitate aus Austens Werken oder Ihren persönlichen Korrespondenzen sind lustig und erfrischen und zeigen, wie das Leben in England im 19 Jahrhundert war. Leider sind diese Umgangsformen und Normen heutzutage von wenig belang.
Die „Ratschläge“ sind nicht wirklich Ratschläge sondern eher logische Schlussfolgerungen, auf die man mit Leichtigkeit auch selbst kommen kann. In vielen Fragestellungen wird auch keine Lösung gegeben oder ein Ratschlag erteilt, da diese Problemstellungen für die Zeit Austens einfach belanglos oder utopisch waren.
Das Buch ist eine wunderbare Hommage an Jane Austens Bücher und Ihr Genie, doch nicht wirklich ein Ratgeber im eigentlichen Sinne. Es ist vielmehr eine amüsante Lektüre.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

368 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

vergewaltigung, thriller, manipulation, wendy walker, therapie

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.06.2016
ISBN 9783651025424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jenny Kramer, ein 15-jähriger Teenager aus einer Kleinstadt wird an einem Abend während einer Party auf brutale Art und Weise vergewaltigt. Als die Eltern von Jenny mit dem Ausmaß der Verletzungen und der Grausamkeit der Tat konfrontiert werden, entscheiden Sie sich eine neue Therapieform anzuwenden. Durch eine medikamentöse Behandlung verliert Jenny jede Erinnerung an das Erlebnis. Der Täter kann nicht gefunden werden. 

Was für sie ein Geschenk sein sollte, wird zu einer Quall. Das nicht Wissen ist für sie schlimmer als alles andere. Alan Forrester, Psychiater soll ihr nun helfen. Aber nicht nur Jenny hat Problem, sondern auch ihre Eltern. Der Fall wird noch komplizierter, da nicht nur die Kramers in den Fall der Vergewaltigung mit hineingezogen werden.


Das Buch wird in einer Art Rückblickerzählung aus der Ich- Perspektive erzählt. Wer der Erzähler ist erfahren wir erst auf Seite 77, was mich zugegebener Massen etwas irritiert hat. Alan Forrester ist ein Psychiater, der auf eindrucksvolle Weise die Psychologie von Menschen und ihren Problemen darlegt.

Die Darstellung der Autorin und die Erklärungen und Erläuterungen der einzelnen Schritte einer Traumatherapie/einer Therapie im allgemeinen, die Sie dabei gibt sind sehr anschaulich und gut beschreiben.

Ein intressanter Thriller, der für manche Leute aber vielleicht etwas zu psychologisch und tiefgründig ist.

  (2)
Tags:  
 
47 Ergebnisse