SaintGermains Bibliothek

553 Bücher, 495 Rezensionen

Zu SaintGermains Profil
Filtern nach
553 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nackt über Berlin

Axel Ranisch , Axel Ranisch , Thorsten Merten
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 23.02.2018
ISBN 9783957131300
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Der Schlüssel des Salomon

J.R. Dos Santos
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 15.03.2018
ISBN 9783946621027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Lichter auf dem Meer

Miquel Reina , Anja Rüdiger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 01.02.2018
ISBN 9783851794045
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Körpersammler (Agent Steps Craig 1)

Spencer Kope
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 13.03.2018
ISBN 9783732551170
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Eine unverhoffte Zeitreise: Rachels Tagebuch

Britta Keller
E-Buch Text: 257 Seiten
Erschienen bei Angelwing Verlag, 22.01.2018
ISBN B0797ZRQ9Q
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

reihe, thriller, serienmörder, nachahmungstäter

Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei null, 02.03.2018
ISBN B077WKZ3V7
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sadie wird von ihrem Freund Nathan zu Hilfe gerufen, da er einen verängstigten Jungen bei sich hat, der beim Mord an seiner Mutter ins Badezimmer eingesperrt war. Sadie erinnert der Fall an den BTK-Killer und entdeckt, dass er schon mal gemordet hat. Und in Briefen kündigt er neue Taten an - immer will er einen anderen Serienkiller nachahmen.

Das Cover zeigt wie immer Sadie, passt daher perfekt, ist aber nicht sehr ansprechend für mich. Auch den Titel finde ich (obwohl er mir gefällt) nicht so passend gewählt.

Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch, ihre Protagonisten entwickeln sich ständig weiter und sind sehr plastisch beschrieben, sodaß man sich die Personen perfekt vorstellen kann, ebenso die Orte.

Die Idee des Buches ist einfach brilliant; zwar hatte bereits Andrea Thornton (die andere Hauptprotagonistin einer anderen Reihe der Autorin) einen ähnlichen Fall, aber beide entwickeln sich ganz anders. Dabei erfährt man auch sehr viel über reale Serienkiller  - sehr gut recherchiert.

Auch die Briefe die der Täter schickt sind spannend und passend, v.a die Idee mit den Liedertexten; wobei ich selbst nicht wusste, dass es soviele Songs über Mörder/Serienmörder gibt.

Ich durfte bisher die ganze Reihe dieser Serie lesen und war grundsätzlich von allen einzelnen Büchern begeistert, dieser ist allerdings mein bisheriges Highlight.

Fazit: Spannung von Anfang bis Ende mit geballter Emotion rund um Sadies Leben. 7 von 5 Sternen (wenn das möglich wäre)

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

sadie scott, sierra nevada, folter, mord, profiling

Die Seele des Bösen - Stumme Schreie

Dania Dicken
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei null, 16.09.2016
ISBN B01I8MRO8C
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die junge Polizistin Nicky Sheridan bittet Sadie um Mithilfe in einem fast zwanzig Jahre alten Mordfall. Nickys kleiner Bruder Billy wurde als Sechsjähriger auf dem Heimweg von der Schule entführt und Wochen später ermordet und verbrannt aufgefunden. Sadie glaubt, dass dies nicht der einzige Mordfall des Täters war.

Das Cover zeigt wieder Sadie und ist daher passend, auch wenn es nicht ganz meinen Geschmack trifft.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr gut, nicht nur Orte und Personen werden gut beschrieben, ebenso kommen auch immer wieder Fälle aus der Vergangenheit vor.

Der Plot selbst war wieder hervorragend  gestaltet, auch die Vergangenheitsszenen des Täters gefielen mir gut, auch wenn dann die Kapitelüberschrift, wenn es in die Gegenwart ging, nicht mehr übereinstimmte.

Auch der Täter,war diesmal schnell lokalisiert, kurz nach Veröffentliochung des Profils, kann man ihn bereits vernehmen.

Mit der Vernehmung hatte ich (obwohl sie natürlich wichtig für die Handlung war) einige Probleme. Da ich im medizinischen Bereich arbeite, fielen mir einige Ungereimtheiten auf. Die Krankheit wird zwar ziemlich gut beschrieben, allerdings ist es nicht möglich so viel und so laut zu sprechen, wenn man auf ein Beatmungsgerät angewiesen ist.

Ohne zuviel zu verraten: Auch das Kissen war unnötig, kann man aber aufgrund der Aufregung und des Zustandes einer wichtigen Protagonistin noch verstehen, allerdings hätte auch das Abkoppeln des Beatmungsschlauchs (wie es auch getan wurde) genügt. Zudem kann ein Heimbeatmungsgerät ausgelesen werden. Auch das EKG an dem der Protagonist angeschlossen war, ist nicht realitätskonform; zuhause hat man dann nur einen Pulsoxymeter.

Fazit: Sehr emotionaler, aber auch spannender 7. Teil der Reihe, der mich trotz groben Fehlers überzeugen konnte. 4,5 Sterne

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

inka, per, abenteuer, expedition, südamerik

Geheimakte Inkarrí

André Milewski
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 31.01.2018
ISBN B078JPQBLZ
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Professor Crichton und sein Studententeam (allen voran natürlich Max Falkenburg) machen sich auf nach Peru um die sagenhafte Inka-Stadt Paititi zu finden. Dabei geraten sie in große Gefahr.

Dies ist der 5. Band der Max Falkenburg- Reihe - chronologisch allerdings an 2. Stelle gereiht, denn es spielt im Jahr 1954. Für mich war es das erste Buch deiser Reihe, trotzdem kam ich sofort super in dei Geschichte rein.

Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, Orte und Protagonisten werden detailgetreu beschreiben.

Das Cover des Buches passt zur bisherigen Reihe, ist auffällig und detailreich.

Die Spannung beginnt bereits im Prolog und endet erst mit dem Epilog ohne je einzubrechen.

Vom Autor durte ich bereits "Die Totentafel" lesen, in dem ja auch Max Falkenburg einen Chameo-Auftritt hat.

Sehr gut fand ich am Ende des Buches auch die kurzen Erklärungen, was Realität und was Fiktion entspringt.

Genau diese Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit liebe ich in Büchern und dem Autor ist es in diesem Buch perfekt gelungen beides perfekt zu durchmischen. Dazu wirkte es auch sehr gut recherchiert.

Im Sommer 2018 soll der 6. Band dieser Reihe veröffentlicht werden, bis dahin werde ich mir wohl auch die anderen "Geheimakten" besorgen und lesen.

Fazit: Spannungsreicher Abenteuer-Action-Roman in Indiana-Jones-Manier. Absolute Topempfehlung.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

zeitreise, zeitreisen, genre der zeitreisegeschichten, chaos, eine liebesgeschichte

Superluminar - Verliebt in die Zeit

Melissa Mai
E-Buch Text: 157 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2018
ISBN B07814Q6HG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die 18-jährige Danica wird von ihrem eigenen Ich aus der Zukunft ins Jahr 1783 geschickt. Dort soll sie dem Grafen das Medaillon stehlen, sonst wird ihre Blutlinie gelöscht und sie wird nie existieren. In der Vergangenheit verliebt sich Danica auch, was ihre Aufgabe nicht gerade erleichtert.
Es handelt sich dabei um Teil 1 einer Dilogie und um das Debüt der Autorin.

Das Cover des Buches ist herausragend gemacht,; absolut passend und ein absoluter Blickfang.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, die Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt, sodass man absolut in die Atmosphäre des Buches eintaucht.
Das Buch wirkt wie eine Mischung aus der Edelstein-Trilogie (Kerstin Gier) und der Flederzeit-Trilogie (Noel/Wienacht) und ist gleichzeitig total anders.
Die Spannung baut sich kontinuierlich auf ohne abzubrechen, dabei ist das Buch aber auch witzig und romantisch.
Die Hauptprotagonistin - die Antiheldin Danica - ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, da dieser Teil natürlich ein Open-End bzw. einen Cliffhanger hat.
Fazit: Fantastisches Debüt, das jedem den die Edelstein-Trilogie oder die Flederzeit-Trilogie gefallen hat, ebenfalls faszinieren und überzeugen wird.



  (111)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bastelideen, kreativbuch, geschenkbuch, katja muggli, mach mich zu deinem buch

Mach mich zu deinem Buch

Katja Muggli
Flexibler Einband
Erschienen bei Südwest, 25.09.2017
ISBN 9783517096162
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich weiß nicht ganz, was ich mit dem Buch anfangen soll. Vom Inhalt her würde ich es zu 98% für Kinder produziert halten, das Cover passt allerdings eher ins Erwachsenengenre, denn Kinder spricht das sicher nicht an (für ein Erwachsenenbuch passt es).

Da keine Altersangabe steht, nehme ich an es soll für beide Altersgruppen gelten..

Zugegeben Mandalas ausmalen oder Marmeladeetiketten sind noch recht nett anzusehen und zu machen, aber falsche Schnurrbärte, Discokugeln etc. im Comicstil ausschneiden und ein Foto damit machen, also das ist mir wirklich zu kindisch. Auch Kleider anmalen und so eine gezeichnete Figur verschieden anziehen, das macht nicht mal mehr meine 6-Jährige Nichte.

Dazu Sprüche, die man seinen Freunden schenken soll. Die Art der Sprüche würde ich aber jhöchstens im Vollrausch verschenken.

Wenn wenigstens zu den Marmeladeetiketten noch ein Rezept dabeigewesen wäre.

Zudem ist das mit dem Ausschneiden zwar gut gemeint, aber da das Buch ja doppelseitig bedruckt ist, kann man (wenn man keinen Kopierer hat) nur eine Seite verwenden.

Fazit: Gute Idee, aber sehr schlechte Umsetzung. Die Kreativität konnte ich leider (fast) nie spüren. Mit viel Augenzudrücken 2,5 Sterne.

  (78)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

181 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

thriller, berlin, marc raabe, schlüssel, mord

Schlüssel 17

Marc Raabe
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.02.2018
ISBN 9783548289137
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Berliner Dom wird die schrecklich zugerichtete und inszenierte Leiche der Dompfarrerin gefunden. Um ihren Hals hat sie einen Schlüssel mit der Nr. 17 darauf. Den gleichen Schlüssel sah Ermittler Tom Babylon schon mal und seine Schwester verschwand spurlos.

Das Cover des Buches ist gut gemacht, ein absoluter Hingucker, passend für das Genre, passend auch zum Buch (und das obwohl es keinen Schlüssel zeigt!).

Der Schreibstil des Autors ist sehr gut; Orte und Protagonisten werden perfekt dargestellt und in Szene gesetzt,

Die Spannung beginnt bereits ab der ertsen Seite und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los; dabei ist der Spannungsbogen sehr hoch.

Alle Hauptprotagonisten auf Polizistenseite haben ihre Geheimnisse; einige werden davon gelüftet, die meisten allerdings nur zum Teil. Vor allem Toms Suche nach seiner Schwester kann noch weitergeführt werden, denn dies soll ja nur der Auftakt über den Ermittler Tom Babylon sein.

Ich freue mich jetzt schon auf eine spannende Fortsetzung rund um diese außergewöhnlichen Ermittler und bin gespannt, wie Tom dem näher kommt.

Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen: Sita hat einen Doktortitel, obwohl sie nicht approbiert hat, sondern "nur" Diplom-Psychologin ist; sie müsste also einen Magistertitel haben.

Fazit: Hochspannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Kann einen weiteren Band um die Ermittler rund um Tom Babylon kaum erwarten.

  (113)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

205 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

thriller, hangman, daniel cole, london, köder

Hangman - Das Spiel des Mörders

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783548289212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eineinhalb Jahre ist es her, dass Emily Baxter und ihr damaliger Partner Wolf die Morde um den Ragdoll-Killer aufgeklärt haben. Lethaniel Masse sitzt hinter Gittern und nur die Angst, was damals wirklich geschah, bedroht Emilys Position, die mittlerweile zum Chief Inspector aufgestiegen ist.
Als eines Abends die Special Agents Curtis und Rouche von FBI und CIA in ihrem Büro erscheinen, wird sie um Mithilfe gebeten: in New York wurden mehrere Morde begangen, die an den Ragdoll-Fall erinnern.

Das Cover des Buches ist sehr auffällig, sehr passend zu einem Thriller, allerdings ist es ebenso wie bei Ragdoll nicht wirklich zum Buch passend. Auch den Titel "Hangman", als auch den deutschen Untertitel "Das Spiel des Mörders" finde ich nicht wirklich passend gewählt.

Der Schreibstil ist gut, Orte und Hauptprotagonisten werden gut beschrieben.

Insgesamt ist der 2. Teil stark mit dem Vorband verbunden, sodass es kaum Sinn macht dieses Buch zu lesen ohne "Ragdoll" zu kennen.

Das Buch ist laut Nachwort des Autors düsterer und witziger als "Ragdoll". Beides stimmt im Großen und Ganzen, nur die Witze sind tiefer und trockener als britischer Humor.

Nach einem spannenden Einstieg flachte das Buch leider sehr ab, ab der Mitte war es dann ein echter Pageturner.

Dazu kamen kuriose Szenen, die möglicherweise witzig sein sollten, aber völlig unnötig und daneben waren - Stichwort Spinne. Auch das oftmalige Herumgetue, wie man "Rouche" ausspricht, nervte nach kurzer Zeit.

Insgesamt gab es sehr viele Tote, aber fast genausoviele Ermittler - auch wenn die wenigsten oft vorkamen.

Wie schon im 1. Teil waren sämtlicher Ermittler unsympathisch, nur manchmal kamen kurze Sympathiemomente auf, die aber gleich wieder verschwanden. Der sympathischte Ermittler (und das heißt schon was), ist Wolf, der in diesem Teil aber erst im Epilog vorkommt. Naja gut Edmunds ist eigentlich der Sympathischte.

Auch agierten sie teilweise unlogisch, in einer Szene so, in der nächsten ganz anders.

Warum auch das CIA in Form von Rouche dabei ist, war für mich nicht ganz logisch.

Ein Wort noch zur Übersetzerin: Wie schon in Teil 1 hängt sie an einer sehr alten Rechtschreibung (Alptraum, Phantasie, ...).

Insgesamt war der Fall aber sehr gut konstruiert.

Fazit: Wer sich durch die 1. Hälfte quält, wird mit einem Top-Thriller belohnt, denn das Ende ist noch besser als bei "Ragdoll".

  (123)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

neutrons, freundschaft, mord, regierung, brad meltzer

Das Spiel

Brad Meltzer , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 471 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 11.12.2009
ISBN 9783746625676
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es beginnt mit einem harmlosen Zeitvertreib. Harris und Matthew, die beiden Mitarbeiter hochrangiger Politiker in Washington  schließen Wetten auf unwichtige Entscheidungen des Kongresses ab, doch aus den harmlosen Wetten werden schnell mörderische Verschwörungen.

Was den spannungsgeladenen Beginn betrifft kann Melzer wahrlich mit einem Meister des Genres mithalten.
Meltzer schildert hier durch die Augen seiner Protagonisten ein anscheinend harmlos aussehendes geheimes Spiel, welches dem trockenen Alltag von Büromitarbeitern des Senats und des Repräsentantenhauseseine eine ungemeine Würze verleiht.
Die detailgetreue Beschreibung des Politikbetriebes auf dem Capitol Hill sowie der packenden Hauptcharaktere sorgt dafür, dass man sich tatsächlich mitten im Zentrum des politischen Herzens der USA wähnt.
Leider fällt der Spannungsbogen im Mittelteil stark ab, was nach dem starken Beginn doch ein wenig den Lesespaß trübt. Auch das Ende vermag die Durststrecke des mittleren Teils nicht wieder auszugleichen.

Fazit: Ich finde das Buch recht unterhaltend, aber auch nicht mehr. Der Anfang ist vielversprechend, leider flacht die Story zum Finale hin extrem ab.

  (111)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

undercover, thriller, los angeles, sadie scott, profiling

Die Seele des Bösen - Undercover

Dania Dicken
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei null, 17.07.2016
ISBN B01G7TAT7G
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sadie ist nach den schwerwiegenden Erlebnissen mit ihrem Ehemann Matt wieder nach L.A: gezogen, wo beide beim FBI arbeiten. Auch Phil ist mit dabei, der beim SWAT-Team beschäftigt ist.

Das Buch beginnt gleich von der ersten Seite an, direkt mit dem neuen Fall; wobei Sadie ja eigentlich 2 Fälle hat.

Beide Fälle haben es in sich und Sadie steckt wieder mitten in den Ermittlungen, genauso wie Matt, der Undercover unterwegs ist, um ein mexikanisches Kartell zu überführen.

Das Cover ist wie immer passend, da es Sadie zeigt, auch wenn es nicht ganz meinen Geschmack trifft.

Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Orte und Protagonsiten werden hervorragend dargestellt, die Hauptdarsteller entwickeln sich stetig weiter.

Die Spannung ist von der ersten Seite an vorhanden und steigt ohne je abzubrechen.

Zum Schluss gibts wieder einen kleinen Cameo-.Auftritt von Andrea Thornton.

Fazit: Wer jemals ein Buch der Autorin gelesen hat, wird auch die anderen Teile verschlingen.

  (115)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, astrid korten, brutal, psychopath, mörder

Eiskalte Umarmung

Astrid Korten
Flexibler Einband: 374 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 03.02.2016
ISBN 9783839218853
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, wissenschaft, hirnforschung, jesus, bernd rossbach

Das Jesus-Experiment

Bernd Roßbach
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 16.01.2018
ISBN 9783945362334
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tom Jennings ist Gehirnforscher und macht aus Erinnerungen Bilder. Diese Erinnerungen werden vererbt und können durch Nachkommen ans Tageslicht gebracht werden. So gelingt es ihm etwa, Jack the Ripper zu demaskieren. Plötzlich findet Jenning einen direkten Nachfahren von Pontius Pilatus. Das Mädchen ist zwar Autistin, trotzdem will Jennings alles über Jesus herausfinden. Allerdings klagt ihn ein Kollege, der behauptet diese Technologie erfunden zu habe. Und plötzlich wimmelt es in Jennings Umfeld nur so vor Morden.

Das Buch interessierte mich im Vorfeld sehr, da ich sowohl Wissenschafts-Thriller als auch Religions-Thriller liebe. Das Genre wird hier vom Verlag/Autor als Mystery-Thriller angegeben, dem ich mich nicht 100%ig anschließen kann.

Das Cover des Buches ist, obwohl es nicht sehr farbenfroh ist, trotzdem sehr ausdrucksstark. Es passt perfekt zum vorliegendem Buch und gefällt mir ausgezeichnet.

Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, die Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt. Die Spannung ist das ganze Buch über auf hohem Niveau ohne jemals nachzulassen.

Der Plot, die Geschichte sind sehr gut durchdacht und auch perfekt recherchiert - im Anhang befinden sich Links bzw. Büchertipps zu den Themen.

Leider fehlte dem Buch ein aufmerksames Lektorat bzw. Korrektorat. Diverse Tippfehler und fehlende Worte sind immer wieder zu finden; auffällig hier vor allem Nazaret statt Nazareth, und mehrmals sogar Aspis statt Apsis. Zudem sind auch Logikfehler vertreten: In den Katakomben werden zuerst eine Laterne und dann diverse Kerzen angezündet, als eine Kerze gelöscht wird ist es stockdunkel. Einen Puls fühlt man am Hals, aber nicht unter dem Ohr. Giulia wird zum Schluß reanimiert, eine Seite später wird mit der Reanimation begonnen.

Ein Lektorat wurde in diesem Buch angegeben, meiner Meinung nach ist dieser nicht für den Job geeignet. Schade um das Buch, denn dem Lektorat/Korrekturat würde ich gerade mal einen Stern geben.

Das Buch an sich allerdings hätte sich 5 Sterne verdient.

Fazit: Spannender, gut recherchierter Wissenschafts-Religions-Thriller, der noch dringend ein Lektorat/Korrekturat benötigt um 5 Sterne zu bekommen. 4,5 Sterne für den Autor und die Handlung.

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

geschichte, schiffswrack, tauchen, roman, schatz

Der Bornholm-Code

Thorsten Oliver Rehm
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Ruhland, 08.12.2017
ISBN 9783920793306
Genre: Romane

Rezension:

Dr. Frank Stebe, der mittlerweile als Tauchlehrer arbeitet, aber eigentlich Archäologe ist, kehrt an die Ostsee zurück, um seine Thesen zur Nibelungensaga zu beweisen. Dabei hat er es aber gegen mächtige Gegner zu tun.

Das Cover gefällt mir leider überhaupt nicht, auch ist es für mich nicht 100%ig passend zum Buch und eher unauffällig.

Ich wollte das Buch lesen, da ich mehr sehr für Bücher interessiere, die gekonnt Realität und Fiktion mischen. Dies ist dem Autor hier garantiert gelungen. Für mich wäre ein Anhang was der Wahrheit entspricht, allerdings noch hilfreich gewesen.

Der Autor verwebt nicht nur Fiktion und Realität gekonnt (obwohl dies sein Debüt-Roman ist), sondern bringt auch verschiedene Themen wie Archäologie, Korruption, Politik, Zeitgeschehen und natürlich Tauchen in das Buch ein. Dabei wirkt das Buch perfekt recherchiert.

Der Schreibstil des Autors ist gut; die Orte werden perfekt beschrieben; ebenso die Hauptprotagonisten; die Nebendarsteller, die trotzdem häufig vorkommen werden leider etwas vernachlässigt.

Trotz vieler gute Vorzeichen konnte mich das Buch leider nicht 100%ig packen, obwohl ich nicht genau benennen kann warum. Auch dass sich manches wiederholt nervte teilweise.

Fazit: Spannender Archäologie-Abenteuer-Action-Roman, der gekonnt Realität und Fiktion vermischt, aber trotz Spannung etwas farblos blieb. 3,5 Sterne

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

thriller, vergangenheit, rituale, visionen, wahn, wirklichkeit, vergangenheit, leserunde, bucherseele79, mord, realitä, geheimnis

LILITH - EISKALTER ENGEL

Astrid Korten
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Independently published, 13.12.2017
ISBN 9781973531456
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Einige Jahre sind vergangen seit Anna Gavaldo nur knapp dem Mörder ihrer Schwester entkommen konnte und ihr Leben könnte perfekt sein. Ihre mittlerweile 16jährige Tochter Katharina ist schön und intelligent und Anna erwartet ihr 2. Kind. Doch plötzlich wird Anna bedroht und die Vergangenheit scheint sie einzuholen. Zudem plagen ihre Tochter düstere Visionen.

Das Buch ist das 3. einer Reihe:

1. Teil: Poesie der Angst: Eiskalte Umarmung

2. Teil: Jasper: Das Böse in dir (bzw. Poesie des Bösen: Eiskalter Schlaf)

3. Teil: Lilith: Eiskalter Engel

Aufgrund von geschickten Rückblicken kann man das Buch auch lesen ohne die Vorgänger zu lesen. Ich selbst kannte z.B. bisher nur Teil 1.

Das Cover passt zwar nicht wirklich zu einem Thriller, passt aber dennoch gut zum Buch und ist sehr gut gemacht und auffällig.

Der Schreibstil der Autorin ist schnörkellos, aber teiilweise auch etwas verwirrend, wahrschienlich auch bedingt durch die Visionen und den Plot an sich.

Die Protagonisten werden wieder sehr gut dargestellt, man sieht auch wie sie sich weiterentwickelt haben.

Das 1. Kapitel ist sehr spannend, da man erst am Schluß erfährt, wer hier von van Cleef verhört wird. Ansonsten steht der Täter ja schon zu Beginn des Buches fest; trotzdem blieb die Spannung auf relativ hohem Niveau, auch wenn es ab dem 2. Kapitel etwas schleppend voranging.

Fehler, die ich im 1. Teil noch zu beanstanden hatte, waren hier kaum mehr vorhanden; nur Selmas Alter wechselt zwischen vierzig und neunundvierzig Jahren (auch im Buch ausgeschrieben!).

Auch das Verhalten von Katharina war mir nicht immer nachvollziehbar: Mal die nette Tochter, dann eine "Furie".

Insgesamt wirkt die Atmosphäre des Buches sehr düster, was bei einem Psychothriller natürlich auch so sein soll.

Fazit: Fans der Autorin bzw. auch der bisherigen Reihe wird dieses Buch sicher nicht enttäuschen.

  (88)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

ermittlungen, verlag knaur, hellseher, cyberkriminalität, thrille

NEXX: Die Spur

Volker Dützer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2017
ISBN 9783426520727
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Journalistin Valerie de Crécy versucht den Wahrsager Gabriel Nexx als Schwindler zu entlarven. Doch dieser stalkt sie und weiß dabei Dinge aus Valeries Vergangenheit, die er nicht wissen kann. Zusätzlich sagt er auch ihren Tod voraus. Währenddessen häufen sich in Valeries Umfeld seltsame Todesfälle. Der Ermittler Leonhard Koriatias beschäftigt sich jetzt mit Nexx und Valerie.

Das Cover des Buches ist einfach ein echter Hingucker - auffällig, thrillermäßig, gut gemacht.

Der Schreibstil des Autors ist perfekt, Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt.

Die Spannung beginnt bereits auf der ersten Seite und steigt kontinuierlich bis zur letzten Seite, ohne jemals abzusinken. Dabei ist ja eigentlich von Beginn an klar, wer der Täter ist. Trotzdem denkt man sich: WIe? Warum? Wirklich?. In keinster Weise ist dieser Spitzenthriller vorhersehbar.

Dabei wirkt das Buch bestens recherchiert und kann durch seine Realitätsnähe schocken. Man ertappt sich immer wieder dabei, sein eigenes Verhalten zu reflexieren.

Im Nachwort berschreibt der Autor auch seine Recherchearbeiten bzw. was der Wahrheit entspricht - und diese ist wahrlich schockiernd.

Obwohl mir bereits "Der Schacht" des Autors sehr gut gefallen hat, konnte mich dieses Buch noch mehr gefangen halten. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand nehmen - ein echter Pageturner.

Sehr gerne würde ich dieses Buch noch besser bewerten, aber mehr als 5 Sterne gibt es ja nicht zu vergeben.

Fazit: Jedem Thriller-Leser kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Eines meiner Lesehighlights 2017!

  (161)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, folter, fbi, sadie scott, profiler

Die Seele des Bösen - Blut, Angst und Tränen

Dania Dicken
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei null, 03.06.2016
ISBN B01DT04JF4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gerade hat sich Sadie eingermassen von der Entführung durch ihren Vater erholt, da taucht plötzlich ein Nachahmer ihres Vaters auf.

Das Cover des Buches ist das beste der ganzen Reihe bisher, es passt absolut.

Der Schreibstil der Autorin ist sowieso ausgezeichnet, schon die bisherigen Bände waren ein Lesegenuss.

Nach dem etwas letzten ruhigeren Teil, geht es hier wieder richtig zur Sache und Sadie wird mit ihren schlimmsten Albträumen konfrontiert, was einerseits sehr emotional ist, andererseits aber totale Spannung bietet.

Besonders gefreut hat mich natürlich erneut der Auftritt von Andrea Thornton, die mir ja längst ans Herz gewachsen ist.

Man merkt hier wieder wie sich die Protagonisten allen voran Sadie weiterentwickeln und sie trotz aller Rückschläge immer wieder aufsteht und stärker wird, auch wenn sie dazwischen immer wieder in Tiefs verfällt. 

Fazit: Ein absolutes Highlight dieser Reihe, das ich jedem Thriller-Fan ans Herz legen möchte. 5 Sterne, da es nicht mehr zu vergeben gibt.

  (137)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

aliens, weltuntergang, science fiction, .teufel, pyramiden

LOST GOD

Spörri Gregor
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Z-Productions, 01.10.2017
ISBN 9783952486016
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ein geheimnisvoller Satellit erscheint in der Nähe der ISS. Während die IS ein Zeichen Allahs darin sieht, lädt. US-Präsident Erich von Däniken ein.

Das Cover des Buches ist sehr passend und auffällig gemacht, obwohl es eigentlich schlicht ist.

Mit dem Schreibstil des Autors hatte ich zu Beginn meine Probleme, v.a. die Tagebuchform irritierte mich etwas. Nach einiger Zeit gewöhnte ich mich allerdings gut daran.

Die Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt, wissenschaftliche Begriffe etc. werden sehr gut erklärt. Auch die Mischung aus realen und fiktiven Personen fand ich gut.

Was im 1. Kapitel wie ein Indiana-Jones-Abenteuer beginnt, setzt sich schließlich in einem fulminatem Endzeit-Thriller fort.

Die Spannung war auf sehr hohem Niveau und riss nie ab.

Einziger Wermutstropfen des Buches ist das letzte Kapitel, das mich leider nicht vollkommen überzeugen konnte. Auch das nicht ganz abgeschlossene Ende trug dazu bei.

Insgesamt spielt das Buch sehr realitätsnah, die realen Personen werden passend dargestellt.

Fazit: Ein Endzeitthriller der Sonderklasse, der gekonnt mit Paläo-SETI zu spielen weiß. 4,5 Sterne

  (178)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

cyberworld, london, freundschaft, jugendbuch, zukunft

CyberWorld 5.0: Burning London

Nadine Erdmann
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 29.11.2017
ISBN 9783958342835
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hacker bauen immer wieder Neues in die Cyber-Welt von London ein, doch plötzlich wird aus dem Spaß bitterer Ernst, denn die RATS bedrohen die Spieler. Und mittendrin sind natürlich Jamie, Jemma, Zack und Will.
Das Cover des Buches ist auffällig, sehr gut gemacht und passt perfekt sowohl zu diesem Band als auch zu den anderen Bänden.
Der Schreibstil der Autorin ist sowieso fantastisch, die Protagonisten entwickeln sich (zumindest in den meisten Bereichen) weiter, die Orte werden hervorragend dargestellt, die Spannung ist von der ersten Seite an auf sehr hohem Niveau.
Die Autorin beweist auch sehr gute Ortskenntnisse von London.
Diesmal spielt die Story nicht in einem Spiel, sondern in der Cyber-Version von London. 
Die Story ist sehr gut durchdacht, auch der Nebenstrang ist sehr gut.
Eigentlich wollte die Autorin ja nur 4 Bände schreiben, jetzt sollen es 7 werden.
Zum Glück hat die Autorin die Reihe weitergeschrieben, denn schon die ersten 4 Bände waren absolut spitze und 5 Sterne wert, dieser Teil ist aber bisher der Beste. Leider gibt es aber nicht mehr als 5 Sterne zu vergeben.


Fazit: Tolle Fortsetzung der Reihe mit dem bisherigen Höhepunkt. Ich warte gespannt auf den nächsten Teil. 7 von 5 möglichen Sternen :-)

  (142)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

erlebnisse, andreas wassner, der kleine prinz wird erwachsen, kinder, lebenweisheiten

Der kleine Prinz wird erwachsen

Andreas Wassner
Fester Einband: 104 Seiten
Erschienen bei Bucher GmbH & Co. Druck Verlag Netzwerk, 19.10.2017
ISBN 9783990184318
Genre: Romane

Rezension:


Der Pilot aus der Wüste und der kleine Prinz treffen sich nach vielen Jahren wieder auf einem Asteroiden und lassen ihre Erfahrungen mit den Menschen Revue passieren. Dabei geben sie viele Denkanstösse.

Zum Cover: Hochwertiges Cover mit schöner Illustration. Schlicht und ausdrucksstark.


Meine Meinung zum Buch: Die Illustrationen im Buch sind etwas härter als die von Exupery - aber das passt auch so, denn der kleine Prinz hat seine Kindlichkeit verloren und ist nun ein junger Mann geworden. Man erkennt am Schreibstil schon sehr deutliche Unterschiede zum kleinen Prinzen, jedoch versteht es auch Andreas Wassner zum nachdenken anzuregen und greift gesellschaftliche, politische, religiöse Themen auf und zergliedert sie in ihre Basis. Es geht um Umgangsformen und auch den Tod. Meiner Meinung nach ist dies eine würdige Fortsetzung eines Klassikers, wobei ich dieses Büchlein nicht in die Kinderbuch - kategorie aufnehmen würde sondern eher ab dem Jugendalter ansiedeln würde. Es ist ein Buch, das man öfter lesen kann und dabei immer wieder profitieren kann. 


Fazit: Eine würdige erwachsenere Fortsetzung eines Klassikers.




  (166)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

humor, adventskalender, ex-freund, e-bike, ein humorvolles buch

Weihnachten mit Anna von IKEA

Thomas Kowa
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.10.2017
ISBN 9783960872580
Genre: Sonstiges

Rezension:

Matthias ist mit Anna in Göteborg zusammengezogen, doch plötzlich scheint (wieder) alles schief zu gehen. Er vergisst Annas Adventskalender, Annas Ex-Freund Viggo will wieder zu Anna und Kemal verspekuliert sich mit Dönereis.

Das Cover ist in der gleichen Optik, wie der 1. Teil und passt hervorragend.

Der Schreibstil des Autors ist wie immer sehr gut. Durch seine Worte bekommen die Personen Tiefe und er beweist hiermit wieder, dass er nicht nur Thriller schreiben kann.

Das Buch ist wie ein Adventkalender aufgebaut - gute Idee des Verlages. Es war ja auch so geplant - jeden Tag ein Kapitel. Ich habe das ganze Buch innerhalb eines Tages verschlungen. 

Man kann das Buch auch lesen ohne den ersten Teil zu kennen - es macht allerdings sicher noch mehr Spass, wenn man ihn kennt, denn es kommen einige alte Bekannte vor.

Und im Nachwort wird Hoffnung gemacht auf einen 3. Teil. - Juhu. Ich kann es kaum erwarten.

Fazit: Weihnachtliche Romantik-Komödie, die keine Wünsche übrig lässt.

  (134)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

thriller, sadie scott, fbi, profiler, boston

Die Seele des Bösen - Ruhe in Frieden

Dania Dicken
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei null, 15.04.2016
ISBN B01BVBPKQA
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach den traumatischen Ereignissen aus dem letzten Teil ist Sadie soweit körperlich wieder in der Lage zu arbeiten und kehrt zu ihrem Team bei der BAU zurück. Dort trifft sie auf Andrea Thornton, einer britischen Profilerin, die zur Zeit als Gast bei der BAU ist. Beide Frauen verbindet das überleben traumatischer Ereignisse und haben beide bald ein gemeinsames Gesprächsthema gefunden. Auch ein neuer Fall beschäftigt das Team wieder, diesmal geht es nach Boston. Mehrere junge Männer werden tot aufgefunden, ohne Anzeichen von Gewalteinwirkung, die Polizei tappt im Dunkeln und der nächste junge Mann ist bereits verschwunden.

Das Cover des Buches passt zum Buch und ist wie die ganze Serie gestaltet - Sadie alleine nimmt das Cover ein.

Der Schreibstil ist wie immer sehr gut, die Protagonisten und Orte werden ausgezeichnet dargestellt.

Nach den turbulenten Vorgängen im letzten Band ist dieser der ruhigste bisher erschienene Roman aus der  Hand der Autorin. Der Fall an sich ist zwar spannend, aber dieser nimmt nicht die Hauptgeschichte ein. Vielmehr ist dies ein sehr emotionaler Teil, der sich viel mit Sadie und ihrer Gefühlswelt beschäftigt. Ledier wiederholt sich dies dann etwas oft im Buch (Klar: Sadie bleiben ja ihre Gedanken), trotzdem nahm dies oft auch die Spannung aus dem Buch, die aber sehr wohl vorhanden war. 

Man merkt auch klar, wie sich Sadie weiterentwickelt, obwohl sie hier ja noch am Anfang ihrer Karriere steht.

DIe englische Profilerin Andrea Thornton hat hier einen großen Auftritt, sie bekommt immer wieder kleine Cameo-Auftritte und ist mir durch ihre eigene Buch-Reihe der Autorin sehr ans Herz gewachsen ("Die Profilerin" -Reihe). Ein Wiedersehen mit ihr hat mich sehr gefreut.

Andrea und Sadie haben viel gemeinsam und sind trotzdem in vielen Belangen ganz unterschiedlich. Sadie wird sich aber auch noch festigen, sowohl beruflich als auch emotional.

Fazit: Lesenswerter Thriller aus der Reihe, der aber diesmal ruhiger ist. 4,5 Sterne

  (206)
Tags:  
 
553 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks