Sakle88s Bibliothek

563 Bücher, 213 Rezensionen

Zu Sakle88s Profil
Filtern nach
570 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lena Stern / Lena Stern: Thanatos

Ulli Eike
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei epubli, 29.03.2017
ISBN 9783745045260
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lena Stern: Thanatos

Ulli Eike
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei Qindie, 13.07.2014
ISBN B00LSH9Q7C
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"humor":w=7,"theater":w=6,"theaterstück":w=5,"komik":w=3,"theaterstücke":w=3,"klassentreffen":w=2,"kritisch":w=2,"monolog":w=2,"beamte":w=2,"beamter":w=2,"martin schörle":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"witzig":w=1

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

Martin Schörle
Flexibler Einband
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 06.12.2016
ISBN 9783960084082
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"gefängnis":w=3,"kettenreaktion":w=3,"liebe":w=1,"roman":w=1,"gewalt":w=1,"beziehung":w=1,"verbrechen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"unterdrückung":w=1,"stockholm":w=1,"knast":w=1,"traumata":w=1,"gefägnis":w=1,"haftstrafe":w=1,"stockholm-syndrom":w=1

Kettenreaktion

Alesia Fridman
Flexibler Einband: 406 Seiten
Erschienen bei M. Schmidt, 02.07.2018
ISBN 9783947651139
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"urban fantasy":w=1,"band 1":w=1,"reihenauftakt":w=1,"auftakt":w=1,"autor: thalea storm":w=1,"lebensfunke":w=1,"thalea storm":w=1,"roots of life":w=1,"buch: roots of life - lebensfunke":w=1

Roots of Life: Lebensfunke (Roots of Life-Trilogie, Band 1)

Thalea Storm
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.08.2018
ISBN 9781718199682
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"schule":w=1,"hexe":w=1,"prinzessin":w=1,"romantic fantasy":w=1,"entführungen":w=1,"seelenverwandtschaft":w=1,"hexengeschichte":w=1

Wenn die Nacht stirbt und dein Herz aufhört zu schlagen

Lisa Lamp
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.08.2018
ISBN 9783845926667
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

PSYCHO-PAT: Die Vergangenheit ist noch nicht fertig mit dir ...

Mari März
E-Buch Text: 338 Seiten
Erschienen bei null, 13.08.2018
ISBN B07GFTQHF8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Patrizia Fischer ist eine wunderschöne Frau. Sie ist ein erfolgreiches internationales Model. Doch sie hat auch eine andere Seite die sie versucht mit Alkohol, Drogen und schnellen Sex zu verstecken, denn niemand ahnt auch nur das geringste.
Doch nach einem sehr ausschweifenden Abend mit zwei Herren, fällt sie in ein dunkles Loch. So dunkel, dass sie den Abend nur knapp überlebt. Patrizias Karriere ist beendet. Sie entscheidet sich für eine Auszeit in Dänemark, fernab von vielen Menschen, dem Blitzlichtgewitter und den Drogen. Alex ihr Zwillingsbruder, rät ihr dazu, sich zu erinnern um ihr Leben in den Griff zu bekommen. Doch Pat hat dies nicht vor, bis sie auf einen Mann trifft. Ein Mann, aus ihrer Vergangenheit. Ein Mann, der eine Sehnsucht in ihr hervor ruft. Ein Mann, der es schafft sie zum nachdenken zu bringen.
Und somit fängt sie an sich ihren Dämonen zu stellen. Doch diese Dämonen halten eine Wahrheit bereit, die kaum zu verkraften ist. Kann Pat sich ihnen stellen und ein neues Leben beginnen?

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Der Schreibstil ist einnehmend, berührend und doch angenehm leicht zu lesen.
Schon nach dem ersten Kapitel war mir klar, das dies keine einfache Kost ist.
Eigentlich Patrizias Leben voll von Leid und Einsamkeit. Diese Frau ist für ihr Leben gezeichnet.
Ohne ihre Medikamente (und das sind eine Menge) kann sie mit ihrer bipolaren Störung nicht umgehen. Sie ist wie eine tickende Zeitbombe. Ist all das denn wirklich nötig?
Diese Frage hat nie einer gestellt auch Pat nicht.
Sie nimmt ihr Leben irgenwie hin und versucht klar zu kommen.
Bis ihr in Dänemark ihre Dämonen eine Wahrheit zeigen, die schrecklicher nicht sein könnte.

Eigentlich ist Pat wirklich sehr stark, denn den Schritt zu gehen den sie geht um ihre Erinnerungen herauf zu beschwören und sie willkommen zu heißen, braucht eine Menge Mut.

Diese Geschichte ist spannen und tiefsinnig, schrecklich und schön zugleich. Ich musste an vielen Stellen schwer schlucken.
 Es war mir nicht möglich das Buch aus der Hand zu legen.

Mari März hat es geschafft mich aufzuwühlen, mich zu bewegen und mich zum Nachdenken gebracht.
Danke für ein Werk das größer nicht sein könnte. Danke für eine Geschichte die tiefsinniger nicht sein könnte. 
Und danke für eine Achterbahnfahrt der Gefühle die einem lange im Kopf bleibt, auch wenn es ein offenes Ende gibt.

Fazit:
Eine tief traurige und gleichzeitig wunder volle Story, die zeigt das selbst das dunkelste Loch nicht das Ende sein muss!
Daher gibt es von mir fünf Sterne ( wenn ich könnte wären es deutlich mehr!!!) und eine unbedingte Lese- und Kaufempfehlung :)

Achtung! Da es expliziete Sexszenen enthält, ist es absolut ungeeignet für jüngere Leser.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"urban fantasy":w=2,"reihe":w=1,"irland":w=1

Im Zeichen des Lotus: 19 - Abschied nehmen

Valerie Loe
E-Buch Text: 91 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.07.2018
ISBN 9783752841183
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"steampunk":w=10,"london":w=4,"pinkerton":w=4,"frost & payne":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"jagd":w=2,"team":w=2,"greenlight press":w=2,"detektei":w=2,"luzia pfyl":w=2,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"thriller":w=1,"england":w=1

Frost & Payne - Die mechanischen Kinder 1: Die Jagd beginnt

Luzia Pfyl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 22.05.2017
ISBN 9783958342415
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
Nach dem die ehemalige Diebin Lydia Frost ihren neuesten Auftrag, für ihre Agentur für Verlorenes und Vermisstes, zurück zu der berüchtigten Madame Yueh und ihre "Dragons" führt, hat sie eigentlich schon genug Probleme. Denn dort hat sie sich ihre Freiheit gerade erst erkämpft. Doch dann muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne finden. Lydia Frost steht plötzlich zwischen den Fronten und muss eine Wahl treffen. Doch wie entscheidet sie sich, wenn es heißt Paynes Leben oder ihre Freiheit?


Meine Meinung:
Ehrlich gesagt bin ich lange um diesen Auftakt herum geschlichen. Das Cover und auch der Klappentext finde ich sehr spannend und obwohl ich mir nicht sicher war ob Steampunk was für mich ist, habe ich es gelesen. Und ich muss sagen, ich bin begeistert und wirklich überrascht.
Der Schreibstil ist locker und sehr angenehm zu lesen. 
Ich hatte viel Freude dabei Frost auf ihren Weg zu begleiten.
Luzia Pfyl hat es geschafft eine tolle Welt zu erschaffen die überzeugen kann und gelesen werden sollte!
Ich hatte das Gefühl nur so durch die Seiten zu fliegen und zack war es auch schon zu Ende.

Die Spannung ist gegeben, schlägt aber auch Wellen. Mal ging es rasant zu und mal konnte man ganz gut durchatmen.
Die Charaktere sind für mich sehr interessant und authentisch geschrieben.

Fazit:
Mit "Die Schlüsselmacherin" hat Luzia Pfyl es geschafft mich für ihre Serie zu begeistern. Ein wirklich toller Auftakt, der gelesen werden muss. Sehr gerne werde ich weiter lesen um Frost & Payne weiter zu begleiten, daher fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an Greenlight Press für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

205 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

"mord":w=14,"krimi":w=11,"drogen":w=10,"jugendliche":w=7,"freundschaft":w=6,"jugendkrimi":w=5,"andreas suchanek":w=5,"vergangenheit":w=4,"freunde":w=4,"olivia":w=4,"ein m.o.r.d.s-team":w=4,"marietta king":w=4,"jugendbuch":w=3,"serie":w=3,"geheimnisse":w=3

Ein Mords-Team - Der lautlose Schrei

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 116 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 19.08.2014
ISBN 9783958340046
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Mason, Olivia, Randy und Danielle haben eigentlich nichts miteinander zu tun. Sie sind sehr unterschiedlich. Doch das ändert sich, denn Mason, einst der große Star der Schule wird des Drogenbesitzes beschuldigt. Dadurch kommt es zu einigen Ereignissen, die dazu führen das die vier sich anfreunden und zusammen versuch die Wahrheit zu finden. Dabei entdecken die vier einen Mordfall, der 30 Jahre zurück liegt. Bei dem Mordfall gab es 4 Zeugen. 4 Freunde die mehr mit dem M.O.R.D.s-Team zu tun haben als ihnen lieb ist. Doch das hindert sie nicht daran, zu ermitteln um herauszufinden wer vor 30 Jahren Marietta King ermordet hat.


Meine Meinung:
Das Cover finde ich nicht schlecht. Es passt einfach, denn im Hintergrund sehen wir ein großes Gebäude das die Schule sein könnte und im Vordergrund sehen wir einen schwarzen Schatten der Mason, der Basketball Star ist.
Der Schreibstil hat mir gefallen. Es ist angenehm und flüssig zu lesen.  
Leider hat mir an Spannung gefehlt. Der Klappentext hatte mehr in mir hervorgerufen, als die Story halten konnte. Zwischen drin hatte ich auch das Gefühl das es schleppend vorwärts geht.

Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Ich empfand sie schon authentisch, nur stelle ich mir die Frage wie es vier Jugendliche schaffen können einen 30 Jahre alten Fall zu lösen, wenn die Polizei augenscheinlich versagt hat.
Außerdem habe ich das Gefühl mal wieder auf dieses typische Klischee zu treffen. Denn die Charaktere sind ein junger Sportler, ein typischer Nerd, die reiche und Schöne und dann noch das arme aber coole Taffe Mädchen. Gut, es passt. Schließlich geht es hier um ein Team, aber muss es denn immer ein Klischee sein?

Trotz der fehlenden Spannung habe ich mich immer wieder gefragt was Marietta King wirklich passiert ist und ich wollte unbedingt wissen wie es endet.

Fazit:
Ein solider Krimi, der gut ist für zwischendurch aber mich nicht überzeugen konnte. Ich gebe 3 Sterne, aber auch eine Leseempfehlung für all diejenigen die solche Geschichte im Stil von TKKG mögen.

Vielen Dank an Greenlight Press für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"die krieger von luft und wasser":w=1,"fluch der elemente":w=1

Fluch der Elemente - Die Krieger von Luft und Wasser

Lilyana Ravenheart
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.07.2018
ISBN 9783752824056
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Lyra und Amia sehen sich nach langer Zeit endlich wieder. Nach dem Lyra mit Mirkvi auf Abenteuerreise gegangen ist, hat sich Amia auf ihre Rolle als Königin vorbereitet. Die Schattenwesen sind besiegt und somit sollte alles gut sein, wenn da nicht eine neue Bedrohnung in Form von der Totengöttin Hel wäre. Die Göttin plant Asgard zu vernichten und alle Götter zu töten. Doch der Schattenkönig hat vor seinem Tod noch für einen Erben gesorgt, welcher sehr mächtig sein wird und in die Fußstapfen seines Vaters treten und somit die Alben vernichten soll.

Können die Schwestern Amia und Lyra diesen Kampf gewinnen?

Meine Meinung:
Das Cover ist wirklich schön gewählt. Wir sehen hier auch den Hirsch und die Rabenfeder, doch im Gegensatz zu Band 1 ist hier eine männliche Person drauf und die Farbwahl fiel dieses mal auf blau. Ich finde es wirklich passend.
Der Schreibstil ist mir durch den ersten Teil "Die Schwestern von Feuer und Erde" schon bekannt. Da der zweite Teil an den ersten anschließt sollte man eben diesen schon kennen.

Auch wenn ich den ersten schon gelesen habe, fehlten mir hier leider auch Informationen. Gerade was die Totengöttin und die anderen Götter angeht. Das wäre eine kleine Einführung schon hilfreich gewesen.

Das der Schattenkönig einen mächtigen Sohn bekommen hat um sein Vorhaben doch noch durchzusetzten gefällt mir richtig gut.
Und auch die Charaktere fand ich hier wieder gut dargestellt. Trotzdem muss ich leider sagen das mir der erste Teil deutlich besser gefallen hat.

Fazit:
Aufgrund von fehlenden Informationen (aus meiner Sicht) finde ich das dieser Teil deutlich geschwächelt hat und da auf jeden Fall noch Luft nach oben ist, daher gebe ich 3,5 Sterne.


Vielen lieben Dank an Lilyana Ravenheart für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"high fantasy":w=1

Ized - Die Magierinnen

Esther Barvar
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 29.03.2018
ISBN 9783959622806
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Atesch, ein junger Magier, wird ungewollt der Oberste Lord im Land Ized. Doch tief in seinem Herzen ist er ein Krieger, denn diese ganzen Gesellschaftlichen Zwänge gefallen ihm immer weniger und machen es ihm nicht leicht. 

Es zieht ihn in die Ferne zu neuen Abenteuern. 
Als es dann zu Überfällen und Entführungen kommt, zieht Atesch los um die Entführten zu finden. In Nenok werden Atesch und seine Freunde gefangen genommen, wo sie das erste mal auf Magierinnen treffen. Atesch schließt einen Handel ab, der sie und die Entführten zwar befreien kann, doch der Preis ist hoch. 
Denn Atesch darf Nenok erst wieder verlassen, wenn er sein Versprechen erfüllt hat.

Meine Meinung:
Das Cover ist nicht ganz meins, aber der Klappentext konnte mich überzeugen das Buch zu lesen.
Der Schreibstil ist gut und angenehm zu lesen, aber es gibt auch einige Wiederholungen, die zwar nicht gestört haben aber aufgefallen sind.
Zu Beginn fiel es mir etwas schwer in die Geschichte rein zu kommen bedingt durch sehr viele Charaktere.
Dadurch das wir so viele Charaktere beim lesen begleiten, finden wir auch hier einige Wiederholungen.

Die Charaktere sind zwar interessant aber es sind halt viele, wodurch der Lesefluss erst mal etwas langsamer und schwieriger war.
Nach dem ich dann durchgestiegen bin, konnte die Story mich gut abholen und mitnehmen. 
Doch am Ende erwartet den Leser einen fiesen Cliffhanger. Gemein! :D
Aber hier handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie, wodurch der Cliffhanger schon in Ordnung ist.

Fazit:
Eine gute Story mit vielen Charakteren, wodurch es mir nicht sehr leicht fiel die Geschichte zu lesen. Der Lesefluss nahm erst später zu. Trotzdem eine Geschichte die gut erzählt wird auch wenn es einige Wiederholungen gibt, daher gebe ich vier Sterne und eine Leseempfehlung.

Vielen lieben Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezieexemplar. 
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Melvins Blutcamp

Dagny S. Dombois
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei Redrum Books, 09.07.2018
ISBN 9783959570770
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Louis verliert seinen kleinen Bruderund dadurch auch seine Freiheiten, denn seine Mutter hat Angst das ihm ebenfalls etwas zustößt. Er hat es sich hart erkämpfen müssen, wenigstens den Schulweg alleine gehen zu dürfen. Als er kurz nach seinem 12. Geburtstag auf dem Nachhauseweg beim Rauchen von einem Jungen erwischt wird, sieht er seine Freiheit in Gefahr und schlägt auf den Jungen ein. Der Junge überlebt den Übergriff nicht und Louis fühlt sich gut, sogar sehr gut. Der Mord scheint ihn nicht zu stören.

Es ist sein Geheimnis, auch Jahre später weiß keiner von seiner Tat, nicht mal seine Freunde Tobi, Igor und Paul.
Sie sprechen immer mal wieder über ihre Fantasien, darüber Menschen zu foltern und zu töten. In ihnen reift ein Plan heran. Denn aus Fantasien sollen Taten werden!

Melvin ist immer unterwegs. Denn überall wo er sich länger aufhält bekommen seine Mitmenschen langsam eine Ahnung von seinen Taten und bevor er zu viel Aufsehen erregt ist er schon längst über alle Berge. 
Jedes mal nimmt er eine andere Identität an. Als er auf seinem neuen Weg einen Mann tötet, der gerade seinen neuen Job als Lehrer antreten wollte, übernimmt Melvin seine Rolle.
Als Lehrer einer Schule hat er immerhin die freie Auswahl an Opfern.

Als Melvin mitbekommt was Louis, Tobi und Igor planen reift in ihm eine Idee heran. Er wird ihnen zeigen wie sie ihre Fantasien richtig umsetzen und ausleben können, aber vorerst beobachtet er ihre erste Aktion.
Es geht beinahe alles schief, denn die Jungs haben ihr Opfer unterschätzt, doch Melvin kommt ihnen zur Hilfe.

Meine Meinung:
Das Cover ist passen gewählt, wie ich finde.
Der Schreibstil hat mich sofort mitgenommen.
Er ist flüssig und angenehm zu lesen, aber er ist auch sehr detailliert und bildlich.

Ganz davon abgesehen, was die Jungs und auch Melvin dort alles tun, finde ich die Charaktere sehr authentisch.
Die Jungs sind Schulschwänzer und nutzen ihre gewonnene "Freizeit" für Drogen, Alkohol und Horrorfiilme.
Was ich toll finde ist das wir nicht nur Einblicke in die Vergangenheit von Melvin bekommen sonder auch von den Jungs.
Wie oft heißt es das Mörder mit ihrer Kindheit nicht zurecht gekommen sind, dass ihnen schlimme Dinge angetan wurden?
Ich muss sagen das es sich auch hier bestätigt. Jeder von ihnen hat seine Vergangenheit zu bewältigen, zu tragen und damit klar zu kommen- oder eben nicht!
Natürlich kann ich ihre Gefühle, ihr Handeln und ihr Denken nicht hundertprozentig nachvollziehen. Aber das muss ich auch gar nicht.
Es geht hier zum Schluss sehr viel um Vergewaltigungen, was ich ein wenig schade finde, denn die Jungs machen ihren ersten sexuellen Erfahrungen eben dadurch.
Zumindest haben Igor, Tobi und auch Paul früher oder später ein kleines bisschen Gewissensbisse und fangen im Stillen an ihre Taten zu hinterfragen. Sie sind also nicht völlig abgestumpft.

Die Spannung ist für mich durchgehend gut. Gegen Ende geht es noch einmal steil nach oben.
Aber man muss ganz klar sagen das die Story voll ist von Gewalt, Blut, Drogen, Alkohol und Vergewaltigungen. Seit euch dessen bitte bewusst bevor ihr anfangt zu lesen!

Aber warum können drei Jugendliche, ein Halberwachsener (Paul) und ein Erwachsener, der auch noch Lehrer sein soll einfach so verschwinden? So ganz ohne das man nach ihnen sucht? Das ist mir nicht ganz klar. Aber das ändert nichts an meiner Meinung zu dem Buch. Diese Fragen stellt man sich einfach irgendwann.

Fazit:
Melvins Blutcamp hält einiges an Gewalt, Tod und Vergewaltigungen bereit, hat aber auch eine Geschichte (wie ich finde).
Nämlich, was muss passieren um soweit gehen zu können. Wie kann man das Foltern und Töten lieben und auch noch genießen?
Ich wurde sehr gut unterhalten und würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen, das das Ende doch irgendwie offen geblieben ist. Ich gebe fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung!
Aber Achtung! Nichts für schwache Nerven!

Vielen Dank an Redrum Books für das Reziexemplar.
Die hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"fantasy":w=6,"high fantasy":w=4,"zwerge":w=4,"elben":w=4,"stephan m. rother":w=3,"die prophezeiung des magischen steins":w=3,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2,"magier":w=2,"prophezeiung":w=2,"trolle":w=2,"gnome":w=2,"magischer stein":w=2,"thienemann-esslinger verlag ":w=2,"liebe":w=1

Die Prophezeiung des magischen Steins

Stephan M. Rother , Maximilian Meinzold
Flexibler Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522202442
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: (Klappentext übernommen)

Er ist ein Meisterwerk der alten Elben, eine der mächtigsten Schöpfungen ihrer Magie: der singende Stein. Dass ausgerechnet Dafydd, Lehrling des Barden Palatin, der Träger des magischen Steins sein soll, um dessen Besitz Kriege geführt wurden, vermag er kaum zu glauben. Und doch findet er sich bald mit Palatin, Prinzessin Livia, einem Gnom, einem Zwerg und der schrulligen Hexe Morgat im größten Abenteuer seines Lebens wieder. Können die Gefährten verhindern, dass das Land, wie sie es kennen, vergeht? Und kann die Magie des Steins auch Dafydds persönliches Glück beeinflussen? Denn trotz aller Standesunterschiede schlägt sein Herz für Prinzessin Livia ...

Meine Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es erinnert mich an Herr der Ringe und das gefällt mir sehr gut.
Der Schreibstil ist gut, flüssig und angenehm zu lesen.
Wer "Die Königschroniken" kennt weiß, das dies nicht immer der Fall ist. Dort fand ich den Schreibstil anspruchsvoll.
Was aber nicht heißen soll, das es hier weniger Bildgewaltig geschrieben ist. 
Es ist eine tolle Mischung geworden, die sich super lesen lässt.

Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Wodurch man viel mehr an Eindrücke erlebt. Trotzdem gab es eine Vielzahl an Charakteren was zum Teil sehr verwirrend war.

Die Charaktere fand ich gut dargestellt. Vor allem die Liebe von Dafydd zur Prinzessin Livia war deutlich zu spüren. Ich habe mit ihm mitgefiebert und mich an ihm erfreut, da er mir sehr sympathisch ist.
Livia erscheint oft verzogen, aber auch bodenständig. Was mir persönlich gut gefallen hat. Ich mag keine Prinzessinnen die abgehoben wirken und sich auch so geben.

Die Orte konnte ich mir gut vorstellen. Durch den bildlichen Schreibstil hatte ich die ganze Zeit eine Art Kino im Kopf, auch wenn sich dies oft mit Herr der Ringe vermischte. Leider blieb manchmal die Spannung aus.

Fazit:
Das Buch konnte mich nicht gänzlich überzeugen, dennoch ist es ein toller Einstieg in die Welt der Fantasy.
Für Jugendliche aber auch Erwachsene eine gute Geschichte mit authentischen Charakteren, magischen Orten und einer tollen Portion Humor, daher drei Sterne und eine Leseempfehlung 

Vielen Dank an Netgalley.de und den Thienemann - Esslinger Verlag für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine persönliche und ehrliche Meinung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"familie":w=1,"gefühle":w=1,"vergebung":w=1,"romatik":w=1,"achterbahnfahrt":w=1,"jenna stean":w=1

Mia und Niklas: Keine Liebe ist auch keine Lösung

Jenna Stean
E-Buch Text: 253 Seiten
Erschienen bei null, 01.07.2018
ISBN B07BVM6PXJ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Mias Freundin Toni überredet sie zusammen mit Tonis Freund und deren Kumpel in eine WG zu ziehen. Diesen Kumpel lernt Mia erst kennen als es schon zu spät für einen Rückzug ist, denn dabei handelt es sich um ihren Ex Freund Niklas. Er ist ihre erste große Liebe aber er hat mit ihr per SMS Schluss gemacht. Und nun ist er mit Rebecca, einer ehemaligen Freundin von Mia, zusammen.

Doch Mia wird klar das Niklas ihr auch nach zwei Jahren Trennung nicht egal ist. Können sie die Vergangenheit hinter sich lassen?

Meine Meinung:
Das Cover hat mich nicht sofort angesprochen, da ich reale Personen einfach nicht mehr auf Buchcovern sehen kann. Aber ich wollte das Buch sehr gerne mitlesen, da ich Vakouja von Irina Grabow alias Jenna Stean schon gelesen und geliebt habe. 
Der Schreibstil ist locker und flüssig. Er lässt sich super lesen.

Die Charaktere finde ich gut dargestellt und ich habe zum Teil mit Mia mitgefühlt. Nur die Sache mit Noah konnte ich nicht nachvollziehen. Niklas war mir am Anfang nicht geheuer, leider hat er erst gegen Ende gezeigt wie er wirklich ist.
Wodurch es mir schwer fiel ihm seine Rolle abzunehmen.
Das Ende war recht vorhersehbar, aber gut und nachvollziehbar geschrieben.

Fazit:
Die Geschichte von Mia und Niklas hat mich gut unterhalten und auch amüsiert. Eine tolle Liebesgeschichte passend zum Sommer, daher gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Vielen lieben Dank an Irina Grabow alias Jenna Stean für das Leseexemplar im Rahmen einer Leserunde.
Die hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Vindex

J. S. Hartmann
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Chaospony Verlag, 05.05.2018
ISBN 9783947682003
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:

Vindex feiert mit seiner Familie den Geburtstag von seinem kleinen Bruder Janash als plötzlich die Leute des Speakers auftauchen. Was ein toller Tag hätte werden sollen, endet für Vindex in einem Alptraum. 
Denn nur er überlebt diesen Tag!
Und eher er sich darüber klar wird, was das alles bedeutet, findet er sich in der Ausbildung der Truppen beim Speaker wieder.
Doch Vindex hat insgeheim einen anderen Plan, denn er will Rache. Rache für seine Familie!

Meine Meinung:
Das Cover passt zum Buch. Es zeigt eine zerstörte Stadt und einen Krieger im Vordergrund. Genau so stelle ich mir Vindex vor. 
Der Schreibstil ist flüssig, angenehm, gut verständlich und klar zu lesen. Er ist aber auch detailliert, gerade im Bezug auf die Gewalt ist das nicht für jeden etwas!
Action hat die Handlung auf jeden Fall, auch wenn es mir persönlich zu wenig war :D
An Spannung fehlt es hier absolut nicht!
Die Handlung hat ein ordentliches Tempo, was mir besonders Spaß gemacht hat. 
Es gibt viele Töte, Blut und sehr viel Ungerechtigkeit in diesem Buch, was mir ebenfalls besonders gut gefallen hat. 

Vindex ist absolut authentisch. Er passt sich den Situationen an, beweist Härte aber auch eine Portion Herz. Seine Weiterentwicklung ist deutlich erkennbar. Und er ist halt einfach Vindex, bekannt unter allen die dem Speaker dienen!
Auch die anderen Charaktere sind gut gezeichnet. Ich konnte jedem seine Rolle abnehmen. 

Gerade Richtung Ende kommt hier nochmal einiges auf den Leser zu!
Das Ende.. .Ich hätte mir ein anderes gewünscht, aber ein anderes hätte weder zur Handlung noch zu Vindex gepasst! Auch wenn mir das Ende Tränen in die Augen getrieben hat, passt es einfach.

Fazit:
Eine Dystopie die gewaltig, blutig und brutal daher kommt aber auch eine Portion Herz beweist. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, daher gebe ich fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung :) 

Aber Achtung! Nichts für leichte Mägen!!! :D

Vielen lieben Dank an den Chaospony Verlag für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung  

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"thriller":w=3,"flucht":w=2,"blanvalet verlag":w=2,"entführung":w=1,"serienmörder":w=1,"heirat":w=1,"todeszelle":w=1,"todestrakt":w=1,"juli 2018":w=1,"wendungsreich":w=1,"gefangenenhochzeit":w=1

Die Braut

Anita Terpstra , Simone Schroth
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.07.2018
ISBN 9783734105760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Mackenzie Walker hat Kontakt zu Matt Ayers, der in der Todeszelle sitzt, denn er soll mehrere Frauen entführt, festgehalten und vergewaltigt haben. Doch er beteuert seine Unschuld und Mackenzie glaubt ihm. Als sie ihn dann auch noch heiratet, kann ihre Umwelt das nicht verstehen. Sie wird bedroht, von der Straße abgedrängt und angefeindet. Doch all das bringt sie nicht davon ab, Matt seine Unschuld zu beweisen und ihm somit das Leben zu retten. Doch es sieht nicht gut aus und deswegen beschließt sie ihm zur Flucht zu verhelfen, denn was keiner ahnt ist das für sie viel mehr auf dem Spiel steht. Würde Matt wirklich sterben wäre für Mackenzie alles aus...


Meine Meinung:
Dieses Cover ist Hammer, Diese düstere Stimmung die es in mir hervorbringt. Ich liebes es, dazu noch dies gelbe Schrift. Ich finde es wirklich sehr passend gewählt
Der Schreibstil ist einnehmend und temporeich. Leicht und flüssig zu lesen gibt einem aber auch das Gefühl der Beklemmung.
Zumindest sind das meine Gefühle beim lesen gewesen, es geht hier ja um meine persönliche Meinung :)

Die Handlung beginnt mit ein paar der Briefe die sich Matt und Mackenzie geschrieben haben. Allein das fand ich schon mega toll. So in ein Buch zu starten hat auf jeden Fall etwas interessantes.
Die Handlung selbst wird aus Mackenzie's Sicht geschrieben, aber wir sehen hier auch die Perspektive von zwei der Opfer. Es war toll in ein Kapitel zu starten aus der Sich einer Person die nicht mal ansatzweise im Klappentext erwähnt wird.

Mackenzie ist manchmal schon ein bisschen komisch. Man merkt das sie auch keine leichte Kindheit hatte und nach und nach erzählt sie davon. Doch welches Ausmaß all das nehmen wird, habe ich nicht geahnt.
Genau wie sie, bin ich von Matt's Unschuld überzugt.
Der Mann ist so manipulativ. Er hat mich sofort in den Bann gerissen und ich glaube ihm jedes Wort.
Was dann aber wirklich passiert ist und wie all das zusammenhängt, das war mir nicht klar.
Ab der Mitte habe ich gedacht ich wüsste wer hinter all dem steckt, doch leider habe ich mich ganz schön getäuscht.

Dieses Buch enthält so viel Manipulation, Intrigen, Geheimnisse und Wendungen. Es wird temporeich erzählt.
Ich bin wirklich gefesselt gewesen und musste einfach wissen was mit Matt seiner Unschuld ist und wie Mackenzie da rein passt.
Ich konnte mir nicht vorstellen, dass man einen Menschen, einen Mann lieben kann der so vielen Frauen weh getan haben soll und das ohne Gewissen.
Es ist für mich unbegreiflich, aber auch auf dieses Phänomen geht das Buch ein. Denn es scheint gar nicht so weit hergeholt zu sein, dass es wirklich Frauen gibt die sich mit verurteilten Männer einlassen wollen.

Fazit:
Ein gut recherchierter und Spannungsvoller Thriller, den man schon fast einen Psychothriller nennen kann. Ich wurde verdammt gut unterhalten und deswegen kann ich nur fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung geben.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal Random House und den Blanvalet Verlag für das Reziexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

162 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 124 Rezensionen

"thriller":w=7,"spannung":w=4,"rache":w=4,"mord":w=3,"berlin":w=3,"skorpione":w=3,"geheimnis":w=2,"feuer":w=2,"explosion":w=2,"sand":w=2,"sahara":w=2,"gewalt":w=1,"unfall":w=1,"hilfe":w=1,"opfer":w=1

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Video eines Mordes taucht im Internet auf. Darauf sieht man das der Mörder seinem Opfer noch etwas ins Ohr flüstert bevor das Opfer stirbt. Als Laura Kern dies sieht und hört, ist die Ermittlerin zutiefst schockiert. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Während Laura und ihr Team versuchen die Leiche zu finden, taucht schon das nächste Video auf. Können sie den Mörder finden?


Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir gut. Die Pusteblume ist sehr düster und die rote Schrift dazu lässt einen nicht kalt.
Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen. Die Kapitel springen zwischen der Gegenwart mit den Ermittlungen und der Vergangenheit mit einem Urlaub von Freunden hin und her.
Was aber sehr angenehm zu lesen ist. Und trotzdem fragt man sich was die Freunde mit dem Fall in der Gegenwart zu tun haben.

Die Charaktere finde ich sehr gut dargestellt. Laura hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich, an der sie heute noch zu kämpfen hat. Trotzdem ist sie hartnäckig, mutig und stark.
Taylor ist Laura irgenwie immer einen Schritt voraus. Er ist ein geduldiger Mann und passt gut an Lauras Seite.

Die Spannung geht gegen Mitte/Ende nochmal ordentlich nach oben. Und bis zum Schluss hatte ich wirklich keine Ahnung wer der Mörder sein soll. 
Das hat mir sehr gut gefallen, so lange im Dunkeln zu tappen. Das macht für mich einen guten Thriller aus.

Fazit:
Ein spannender Thriller, der es schafft mir ein Gefühl von Beklemmung zu verschaffen und einen mitdenken lässt. Da ich wirklich keine Ahnung oder Vorstellung vom Mörder hatte.
Von mir gibt es fünf Sterne und eine Lese- und Kaufempfehlung.

Vielen lieben Dank an Catherine Shepherd das ich an der Leserunde teilnehmen durfte. 
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

The Coven - Der Zirkel

Tracy Kae
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 04.02.2018
ISBN 9783947288366
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Majory Loving und Kunststudentin mit Leidenschaft. Sie hat, durch einen Vorfall den Kontakt zu ihrer ganzen Familie abgebrochen. Denn ihre Familie, die Bellamours hüllen sich in Schweigen und haben schon immer viel zu viele Geheimnisse gehabt. So hüllen sie sich auch in Schweigen darüber was mit ihrer Schwester Samantha passiert ist.
Erst als ihre Cousine Phaedra auf einem Ball blutüberströmt reinrauscht und dann vor ihren Augen von furcht einflößenden Männern entführt wird, fängt sie an sich das alles genauer anzuschauen. Sie ahnt nicht in welche Gefahr sie sich begibt. Denn Majory ist eine Hexe und gehört einen 7-köpfigen Zirkel an, genau wie Phaedra.
Doch als man ihr von all dem erzählt und sie den Blutschwur halten soll, ist Majory immer noch nicht überzeugt. Die Zweifel in ihr sind viel zu groß.

Meine Meinung:
Das Cover finde ich mega toll. Das Pentagramm das im Feuer steht passt einfach so gut zu der Handlung.
Der Schreibstil lässt sich eigentlich sehr gut lesen, doch ich habe oft den Faden verloren.
Ich muss gestehen das ich zu Anfang absolut nicht durchgestiegen bin, bis Phaedra ihren ersten Auftritt hatte. Irgendwie wurden es immer mehr Charaktere und Orte. Sodass ich leider bald angefangen habe die Zeilen zu überfliegen.
Nachdem Phaedra aufgetaucht ist, fiel mir das lesen wieder leichter und ich konnte der Handlung folgen.
Da habe ich dann auch wieder angefangen richtig zu lesen.

Majory finde ich toll dargestellt und auch Phaedra hat mir gut gefallen. Die Handlung steckt voller Intrigen, Macht und Geheimnissen.

Am Ende hat die Autorin Trcy Kae mich dann komplett bekommen. Denn das Ende hat mich mit einer Gänsehaut und einem "WTF" Moment zurück gelassen, natürlich mit einem krassen Cliffhanger! 
Dieser sorgt auf jeden Fall dafür, dass ich dir Fortsetzung lesen möchte :)

Fazit:
Nach starken Schwierigkeiten durch zu viele Charaktere und Orte wollte ich dem Buch nur 2,5 Sterne geben, doch das weiterlesen und vor allem das Ende haben mich dermaßen überzeugen können, dass ich vier Sterne gebe. Eine Leseempfehlung spreche ich für alle diejenigen aus, die mit vielen Charakteren und Orten kein Problem haben, ich empfehle aber die Leseprobe vorne weg.

Vielen lieben Dank an Hawkify Books für das Reziexemplar. 
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"fantasy":w=3,"verrat":w=3,"aura":w=3,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"flucht":w=2,"gabe":w=2,"clara benedict":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"sex":w=1,"geheimnis":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1

Aura 2: Aura – Der Verrat

Clara Benedict , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522202428
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: (Klappentext übernommen)
Romantasy über die Macht der Gedanken – für Mädchen ab 13 Jahren.
Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

Meine Meinung:
Der Auftakt konnte mich schon nicht ganz überzeugen, aber nach dem Ende musste ich trotzdem erfahren wie es weiter geht.

Das Cover ist genauso schön wie das vom ersten Band und gefällt mir sehr gut. Man sieht sofort das sie zusammen gehören.
Der Schreibstil ist hier ebenfalls einfach gehalten und leicht zu verstehen.


Genau wie beim ersten Band muss ich mich hier fragen warum das Buch ab 13 zu lesen ist?!
Denn hier werden Bestrafungen aufgezeigt die es in sich haben! Nun gut...

Die Handlung fängt genau da an wo der Cliffhanger in Band 1 aufgehört hat. Sodass es nahtlos weiter geht.
Die Spannung war die ganze Zeit vorhanden. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Vor allem nachdem Hannah sich nun auf einer Akademie mit Gleichgesinnten wieder findet.
Doch da geht es ganz schön ab, denn die Lehrer gehen sehr brutal vor.
Doch leider fühlte ich mich auch hier wieder genervt von Hannah. Irgendwie macht sie keine wirkliche Entwicklung durch. Was ich sehr schade finde. Denn wie schon im ersten Band, war es nervig Hannah zu verstehen. Ich konnte Ihre Handlungen und Ihr Denken oft nicht nachvollziehen.

Auch hier gibt es wieder einen Cliffhanger, das auf eine weitere Fortsetzung hoffen lässt. Doch, so leid es mir tut, werde ich diese dann nicht mehr lesen wollen.

Fazit:
Im Gegensatz zu Band 1 macht der zweite Band eine Steigerung nach oben, doch trotzdem konnte mich die Handlung nicht ganz überzeugen, daher gibt es von mir 3,5 Sterne.

Vielen lieben Dank an Netgalley.de und den Thienemann Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"magie":w=1,"schicksal":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"meer":w=1,"erinnerungen":w=1,"schmerz":w=1,"anthologie":w=1,"zauber":w=1,"piraten":w=1,"ozean":w=1,"meerjungfrauen":w=1,"sirenen":w=1,"nymphe":w=1,"unter wasser":w=1

When Oceans fade away: Anthologie

Nancy Pfeil , Aurelia L. Night , K.K. Summer , Veronika Rothe
E-Buch Text
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783946843139
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: (Klappentext übernommen)
***Wenn das Rauschen des Meeres die Zeilen von Geschichten mit Leben erfüllt*** Verfluchte Schiffe, starrsinnige Freibeuter und Magie - Zehn Geschichten erzählen vom Verblassen der Ozeane und von Sonnenuntergängen, die blutrot die Wasseroberfläche durchbrechen. Von jener unergründlichen Sehnsucht, die Menschen innewohnt, wann immer sie das Meer betrachten.

Meine Meinung:
Vorneweg muss ich sagen, dass ich kein Typ für Anthologien bin.
Es fällt mir schwer mich nach einer Kurzgeschichte direkt auf die nächste einzulassen. Ich bin lieber länger in einer Geschichte / einem Buch unterwegs.

Das Cover ist mystisch und wunderschön. Es spiegelt das Thema Ozean sehr gut wieder und lädt zum träumen ein. 

Hier finden wir zehn Kurzgeschichten die sich alle mit dem Ozean beschäftigen. Aber auch Fantasy ist vorhanden. Von verfluchten Schiffen, Meerjungfrauen und Sirenen, Freibeutern und eine menge Magie ist alles dabei.

Die Geschichte sind alle von unterschiedlichen Autorinnen geschrieben und haben demnach auch ihren eigenen Schreibstile.
Trotzdem sind sie alle angenehm und flüssig zu lesen.
Jeder einzelne Schreibstil lädt auf seine eigene Art zum träumen ein.

Manche Charaktere konnten überzeugen und mit anderen wurde ich einfach nicht warm.

Fazit:
Für mich eine gute Mischung an Kurzgeschichte. Leider konnte mich nur sechs von zehn Geschichten mitreissen und überzeugen, daher gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"blooddestiny":w=1,"bloodmagic":w=1

Blood Destiny - Bloodmagic (Mackenzie-Smith-Serie 2)

Helen Harper
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.06.2018
ISBN 9783736308978
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: (Klappentext übernommen)
Nachdem sie den Klauen von Corrigan, dem Lord Alpha der Bruderschaft, entschlüpfen konnte, versucht Mack sich nun auf ein ruhiges Leben in der ländlichen Idylle von Inverness. Weit weg von allem - insbesondere fort von den Gestaltwandlern. Als Mack dann noch einen Job in einer kleinen Buchhandlung ergattern kann, scheint das Leben perfekt zu sein - für einen kurzen Moment! Denn die Besitzerin des Ladens - eine rätselhafte ältere Dame - scheint nicht nur ein Faible für Kräuterkunde zu haben, sondern weiß auch mehr, als sie vorgibt. Plötzlich findet sich Mack zwischen den Fronten des Ministeriums für Magie, den Fae und der Bruderschaft wieder. Und sie muss sich entscheiden: Bleibt sie in Deckung oder stellt sie sich Corrigan - mit seinen faszinierend grünen Augen - entgegen.

Meine Meinung:
Das Cover sieht genauso toll aus wie beim ersten Band, auch wenn es doch schlicht gehalten ist. Doch die Schrift ist ein Hingucker.
Der Schreibstil ist mir von Bloodfire (dem ersten Teil) schon bekannt. Auch hier empfinde ich ihn als flüssig und super zu lesen.

Und nun kommt leider das "Aber"...
Während Bloodfire mich richtig begeistern konnte, hatte ich hier oft das Gefühl das es sich sehr zieht. Die Handlung wirkt leider oftmals zäh.

Mack finde ich toll dargestellt. Sie ist sehr impulsiv, aber auch mutig. Sie gerät oft in Schwierigkeiten, lässt sich aber nicht davon abschrecken oder durcheinander bringen.
Leider siueht man hier nicht viel mehr von Corrigan und auch die Welt wird hier nicht näher gezeigt! Was ich sehr schade finde, denn im ersten Band war ich schon total von Corrigan fasziniert.
Ich empfand den Auftakt wirklich toll, doch das Gefühl habe ich hier leider nicht.

Fazit:
Mir persönlich fehlte in diesem Teil einiges mehr rund um die Welt und auch um Corrigan. Das Lesen war zäher als beim Auftakt und mir fehlte zum Teil die Lust weiter lesen zu wollen, daher gibt es von mir leider nur drei Sterne.

Vielen lieben Dank an Netgalley.de und den LYX Verlag für das Reziexemplar.
Das hat meine ehrliche und persönliche Meinung nicht beeinflusst!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"irrwitzig und sehr sexy":w=1,"kinder der götter, verfolgung":w=1

Verfolgung: Die Kinder der Götter

Aurelia Velten
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei Hippomonte Publishing e.K., 03.08.2018
ISBN B07FZRQ9DF
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Alecs (Alecto) ist eine der drei Töchter der Göttin Nyx. Sie ist eine Furie und sorgt mit ihrem Wahnsinn für Gerechtigkeit. Doch dann wird sie verraten und landet unschuldig in der Hölle der griechischen Mythologie, dem Tartaros. Aber Alecs findet einen Weg dem Tartaros zu entkommen, denn sie sinnt nach Rache und ist dabei wahnsinnige als jemals zuvor. 
Dann trifft sie allerdings auf Cal, ein Hundertarmiger, der meint sie beschützen zu müssen. Sie kann ihn leider nicht abschütteln, denn er ist zu schnell und lässt sich werder durch ihren Wahnsinn noch durch ihre freche Zunge verscheuchen. Doch Alecs hat vor langer Zeit gelernt, dass sie niemanden trauen kann.
Aber da ist eine gewisse Bekanntheit, ein Band zwischen ihnen das sich nicht leugnen lässt. Wodurch es ihr schwerer und schwerer fällt sich von ihm zu lösen und ihr Geheimnis zu bewahren. 

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir gut. Es zeigt Alecto in ihrem Wahn! Es ist sehr passend gewählt worden.

Der Schreibstil ist einfach gehalten aber sehr angenehm zu lesen und verständlich geschrieben. 
Die Kapitel haben eine gute Länge. 
Die Handlung selbst ist aus Alecto's und Cal's Sicht geschrieben. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, denn so konnte ich mich in beide einfühlen und ihr Denken und Handeln besser verstehen.

Die Charaktere finde ich sehr gut dargestellt. 
Besonders Alecs finde ich toll. Sie ist oft von ihrem Wahnsinn befallenen wird durch alte Erinnerungen aus der Realität gerissen. Immerhin ist dieses Leben schon ihr drittes und die Erinnerungen aus den vorherigen Leben holen sie nun ein. 
Sie ist witzig, stark, mutig, stur und kämpft für Unschuldige!
Cal ist, ja, er ist wie ein Bär von einem Mann (Alecs empfindet ihn ebenfalls so). 
Er ist mutig und stark, hat Köpfchen und auch Humor. 
Außerdem ist er sehr Verständnisvoll und nimmt seine Aufgabe Alecs zu beschützen sehr ernst.
Sie konnten mich beide überzeugen, mitreißen und mich berühren. 
Vor allem an Alecs Gefühlen habe ich gehangen. 
Aber auch die anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben. 

Die Spannung finde ich gut gehalten und zum Ende hin steigt diese nochmal an. 
Genau wie Alecs, hatte ich als Leser, oft Fragen. Diese werden aber im Verlauf nach und nach gelöst. 

Fazit:
Eine mystische, humorvolle Story voller Kämpfe ( und sei es nur der persönliche Innere Kampf) und Liebe, die mich sehr gut unterhalten hat und begeistern konnte, daher gebe ich fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung :)

Vielen lieben Dank an Hippomonte Publishing e.k. Für das Rezensionsexemplar. 
Dies hat keinen Einfluss auf meine persönliche und ehrliche Meinung! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=2,"rezension":w=1,"band 1":w=1,"elfen":w=1,"helden":w=1,"blanvalet":w=1,"blogger":w=1,"bücherliebe":w=1,"dunkelelf":w=1,"bloggerin":w=1,"bloggen":w=1,"#bloggerportal":w=1,"spinnenkönigin":w=1,"r.a.salvatore":w=1,"dunkelelfs":w=1

Das Buch der Gefährten - Die Nacht des Jägers

R.A. Salvatore , Imke Brodersen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734161087
Genre: Fantasy

Rezension:

Zu Anfang ein kleiner Hinweis!
Hier geht die Welt von Forgotten Realms weiter. Was ich leider nicht wusste. Denn "Die Nacht des Jägers" ist der unmittelbare Nachfolger des Buches "Die Gefährten". Sollten die Bücher rund um Drizzt und seinen Gefährten von Angang an unbekannt sein (Dunkelelfen-Saga, Die Legende des Dunkelelfen und weitere), so wie mir auch, könnte es schwierig werden einzusteigen. Es ist unabdingbar das Wissen rund um Obould Todesfeil und die Eroberung des alten Zwergenreiches Gauntlgrym zu kennen. Leider war mir das nicht bewusst, daher fehlten mir sehr viele Informationen im voraus.

Inhalt:
Die Freunde von Drizzt, Regis, Wulfgar, Bruenor und Catti-brie wurden neugeboren und bringen neue Fähigkeiten mit in ihre Welt. Jeder von ihnen hat einen (göttlichen) Auftrag. Drizzt wird, mit der Hilfe von der Göttin Mielikki gerettet, geheilt und erwacht nach gut zwanzig Jahren in Kelvin's Steinhügel zum Leben. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg um den Orks, die das Königreich von Oblould Todesfeil aufgebaut haben, ein für alle Mal zu zeigen, dass Orks nun mal von Grund auf böser sind.
Aber vorher wollen sie nach Grauntlegrym um einen Freund zu retten, der dort als Vampir sein Unwesen treibt. Es handelt sich um Tribbledorf Pwent der ehemalige Schlachtenwärter von Bruenor Heldenhammer.


Der Assassine Artemis Enteri, die Elfe Dahlia, die Zwergenpriesterin Amber und der Mönch Afafrenfere erwachen zeitgleich aus tiefem Schlaf, hervorgerufen von einer Medusa vor zwanzig Jahren. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Luskan. Obwohl es Dahlia wiederstrebt, wollen sie alle einen Neuanfang wagen. Dieser ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Es macht alles Sinn und ist stimmig.

Meine Meinung:
Das Cover gefiel mir sofort und daher wollte ich es unbedingt lesen.
Ich finde es passt gut in die ganze Reihe, wenn man sich die anderen Cover anschaut.
Der Schreibstil ist angenehm und ich habe ihn als flüssig empfunden. Dies war leider mein erstes Buch in der besagten Reihe. Es wird hier auch emotional und lustige Begebenheiten, sowie eine Menge Humor und Sarkasmuss finden ihren Platz und runden das Bild ab.
Hier laufen viele Fäden zeitgleich zusammen.
Menzoberranzan rückt hier in den Mittelpunkt aber ebenso die Drow. Die Handlung weist eine ausgewogene Mischung auf.
Auch Intrigen und Allianzen werden hier geschmiedet.

Aber auch hier muss ich nochmal drauf hinweisen, dass es wirklich schwierig ist die ganzen Zusammenhänge zu verstehen, wenn man wie ich die anderen nicht kennt. An vielen Stellen ist es wirklich Voraussetzung dieses Wissen zu kennen..

Gleich zu Beginn wird man in das Geschehen geworfen und die Messlatte für das kommende ist direkt sehr hoch. Man will sofort wissen, wie es weitergeht, nachdem man das Buch beendet hat. Und dennoch werde ich vorerst nicht weiter lesen, da ich mir das fehlende Wissen erst noch aneignen möchte.

Fazit:
Wer den kompletten Neueinstieg wagen möchte, sollte den Schritt wagen, denn nach "Die Nacht des Jägers" ist mir klar, das ich unbedingt alles über Drizzt und seine Welt wissen möchte. 
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und finde die Welt wirklich toll beschrieben. R.A. Salvatore hat es geschafft eben diese komplett neu auferstehen zu lassen, daher gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung! 

Vielen Dank an das Bloggerportal Random House und den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar, das meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"mara lang":w=1,"im licht der nacht":w=1

Im Licht der Nacht

Mara Lang
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 15.06.2018
ISBN 9783961115891
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Die 18-jährige Alicia kann es kaum glaube, als sie ein Stipendium für die renommierte Dance Academy auf Schloss Tarnek erhält. Denn tanzen ist für sie einfach alles!
Vor Ort, am Bahnhof trifft sie auf den mysteriösen Jannes und lauter Spukgeschichten. Doch weder der eine noch das andere lässt sie in Ruhe. Trotz seiner maßlosen Arroganz fühlt sie sich zu Jannes hingezogen. Fasziniert von der Dunkelheit die ihn umgibt, kommt Alicia einem Geheimnis auf die Spür das nicht nur sie in tödliche Gefahr bringt!

Meine Meinung:
Vorneweg, es handelt sich hier um eine Neuauflage des 2015 bei Impress erschienen E-Books "Im Licht der Nacht"

Das Cover ist traumhaft schön. es passt so gut zu der Story. Am besten gefallen mir die grünen Flügel.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Ich muss gestehen, dass mich das Buch zu Beginn ein wenig gelangweilt hat. Was aber mehr daran lag, das ich mit diesen ganzen Tanzausrdücken nichts anfangen kann.
Aber je mehr Alicia "rumgeschnüffelt" hat, desto mehr Interesse wurde in mir geweckt. Sodass ich es einfach weiter lesen musste. 
Und im Nachhinein wurde ich nicht enttäuscht.

Am besten gefiel mir Jannes. Er ist sehr düster und geheimnisvoll. Sehnt sich nach dem Tod und ist gleichzeitig sehr liebevoll und gibt zum Glück nicht so schnell auf.
Alicia wird hier sehr mutig gezeigt. Ich würde nicht so viel in der dunklen Nacht herum laufen und versuchen das Geheimnis zu lüften. Außerdem ist sie hartnäckig und, dank der Weisheiten ihrer Mutter, weiß sie stets wieder aufzustehen.
Auch die anderen Charaktere werden hier gut dargestellt.

Die Umgebung rund um Schloss Tarnek wird detailliert beschrieben, sodass ich stets ein Bild im Kopf hatte.
Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gut gelungen.

Fazit:
Da meine Neugierde im Verlauf erst geweckt wurde und nicht direkt zu Beginn, gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung.
Das Buch ist düster und magisch.

Vielen lieben Dank an Mara Lang für das Rezensionsexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

  (2)
Tags:  
 
570 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.