Samjiras Bibliothek

3 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Samjiras Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

schweden, sebastian bergman, krimi, mord, reichsmordkommission

Das Mädchen, das verstummte

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt , Ursel Allenstein ,
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 15.10.2014
ISBN 9783805250771
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

freundschaft, entscheidung, fotografie, liebe, betrug

Entscheidung

Gerry Stratmann , Nathan Jaeger
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Gay-fusioN GbR, 10.08.2014
ISBN B00MLNXB96
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es gibt Autoren, die schreiben von Gefühlen und der Leser fühlt nichts. Manche Autoren schreiben von Gefühlen und schicken den Leser auf eine emotionale Reise.

In diesen beiden stilistisch ungewöhnlichen Geschichten nehmen uns die Autoren wortgewandt und sehr emotional mit auf eine persönlich wirkende, ungewöhnliche Reise durch das Seelenleben der Protagonisten.

Dies ist nicht immer leicht zu ertragen!

Zum Einen der sehr lebendige Schmerz und die tragischen Selbstzweifel des Protagonisten in der ersten Geschichte von Gerry Stratmann: Gefangen in einer im Laufe der Zeit zerstörerisch gewordenen Beziehung, ohne die Fähigkeit sich, aufgrund plastisch geschilderter Schuldzuweisungen und Ängste, allein aus ihr zu befreien. Erst die Begegnung mit dem seelenverwandten, starken Fremden, der bald zu seinem besten Freund wird, festig ihn. Mit der Erkenntnis, dass es mehr als Freundschaft zwischen ihnen gibt, kommt die Bereitschaft eine Entscheidung zu treffen.

Zum Anderen der in sich selbst gefangene, vergrabene und emotional isolierte Protagonist in der zweiten Geschichte von Nathan Jaeger. Der scheinbar stärkere Charakter, der sich nicht von seiner Vergangenheit lösen kann. Auch er findet erst in der Begegnung und der daraus entstehenden Freundschaft die Kraft, sich mit der Erinnerung auseinanderzusetzen und erst in dem Bewusstsein, dass ihn mehr als Freundschaft mit dem Anderen verbindet, die Kraft mit ihr abzuschließen.

Ein Buch, das man bis zur letzten Seite nicht aus der Hand legt, das einen durch die verschiedensten Gefühlswelten schickt, in dem man mit den Protagonisten leidet und das mit jedem Wort fesselt.

 Fraglos fünf Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, gefühlschaos, schwul, missbrauch, gefahr

Zweifel in Worten

Nathan Jaeger
E-Buch Text
Erschienen bei null, 25.05.2013
ISBN B00D0TZH6K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Frank ist aufgrund einschneidender Erlebnisse aus seinem Leben in Köln geflohen und hat alles hinter sich gelassen. In Berlin versucht er, seine schlimmen Erfahrungen in einem neuen Leben zu vergessen.

Ohne sich wirklich etwas davon zu versprechen, antwortet er im Internet auf die originelle Kontaktanzeige eines Pärchens.
Aus dem Kontakt entwickelt sich die romantische, spannende und erotische Geschichte zwischen Frank, Sam und Gabriel.

Das tragende Element der Story ist die ungewöhnliche Liebesgeschichte der drei Männer. Wie Frank fragt sich der Leser, ob diese Konstellation überhaupt funktionieren kann? Kann man – er – zwei Männer mit der gleichen Intensität lieben?

Sam und Gabriel, die schon seit sieben Jahren ein glückliches Paar sind, nehmen den Umstand, das sie sich beide in den selben Mann verlieben – zusätzlich zu der weiterhin zwischen ihnen bestehenden Liebe – erstaunlich gelassen hin. Sie akzeptieren diese Gefühle und kämpfen nicht, wie Frank, dagegen an.

Franks Vergangenheit holt die Drei dramatisch ein und zwingt Frank zum Handeln.
Mehr werde ich dazu nicht schreiben, das muss der Leser selber herausfinden.

Die Geschichte hat einen Spannungsbogen, der den Leser von den ersten Worten bis zum Ende gefangen hält.

Stilsicher und in klaren, jedoch immer sehr lebendigen Beschreibungen erzählt der Autor die Geschichte und hält den Leser zu jedem Zeitpunkt gefangen.
Die beschriebenen Gefühle berühren und lassen den Leser mit den Protagonisten lieben und leiden. Die teilweise sehr erotischen Beschreibungen dienen nie dem Selbstzweck, sondern sind jederzeit Teil der Handlung und bringen diese weiter. Ihre zärtliche Sinnlichkeit unterstreicht die intensive Verbindung der drei Protagonisten.

Gekonnt verhindert es der Autor in kitschige Klischees abzurutschen. Eine Gefahr, die bei Liebesgeschichten immer besteht. Der Leser nimmt den Protagonisten ihre Gefühle, Ängste – oder einfach ihr Leben jederzeit ab.

Diese Geschichte verdient ohne Zweifel jeden der fünf Sterne und hat eine klare Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 
3 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks