Samy86s Bibliothek

981 Bücher, 831 Rezensionen

Zu Samy86s Profil
Filtern nach
982 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (982) Bibliothek (982)
  • Bücherregal (869) Bücherregal (869)
  • Human-Vampire-M... (90) Human-Vampire-Magic Challenge 2017 (90)
    Neue Runde - Neues Glück! Schon letztes Jahr habe ich bei dieser Challenge teilgenommen in der 3 Gruppen unterschiedlicher Genres gegeneinander antreten und es hat mir total viel Spaß gemacht, mich den monatlichen Aufgaben zu stellen und tolle Bücher zu entdecken! Wenn ihr Lust habt mit zu machen, dann schaut auf meiner Challenge-Seite vorbei, entscheidet Euch für ein Team und legt los! Hier die Seite: http://samysbooks.blogspot.de/2016/12/human-vampire-magic-challenge-2017.html
  • Krimi vs. Thril... (22) Krimi vs. Thriller 2014 (22)
  • Themen-Challang... (7) Themen-Challange 2014 (7)
  • Wunschliste Thr... (51) Wunschliste Thriller (51)
  • Wunschliste kun... (38) Wunschliste kunter Bund (38)
  • Bücher ohne Reg... (45) Bücher ohne Regal (45)


LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

92 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fayra, freundschaft, kinderbuch, jugendbuch, nina blazon

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon , Gerda Raidt
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570164938
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Anna-Fee ist mit ihren Eltern erst kürzlich in eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus eingezogen als sich merkwürdige Ereignisse überschlagen. Eigentlich ist sie ein totaler Angsthase und stellt sich nie großen Herausforderungen, sie liebt es unbemerkt zu bleiben und mit ihrer besten Freundin an ihrer Seite erlebt sie dennoch so manch ein Abenteuer.
Doch nach einer heftigen und sehr stürmischen Nacht soll sich all dies ändern als sie in dem verwunschenen Garten des alten Anwesens einem rätselhaften Mädchen begegnet, die ihr offenbart aus einer Parallelwelt zu stammen und von durchtriebenen Jägern aus ihrer Heimat gelockt worden zu sein. Doch was verbirgt Fayra wirklich und welche magischen Fähigkeiten besitzt sie, die sie als wahrhaftige Tochter des Phönixdrachens auszeichnen?
Für Anna-Fee steht fest, dass gemeinsam mit Fayra einen Ausweg aus ihrem Gefängnis suchen müssen und so machen sie sich auf die Suche nach dem Feuertor, dass Fayra den Weg nach Hause ebnet und für Anna-Fee zugleich die mutigste Tat ihres Lebens wird!

Meine Meinung:

Mich persönlich sprach das Buch schon allein durch sein sehr geheimnisvolles und sehr prägnantes Cover an. Es steckt so voller Leben und dennoch verbirgt es so einiges, welches sich in der Handlung anschließend zu entdecken lohnt. Es passt einfach wie die Faust aufs Auge, wenn ich das mal so sagen darf.

Ich habe die Autorin schon aus unzähligen ihrer Bücher kennen und schätzen gelernt. Ihre Bücher beinhalten so viel Fantasy und Realität, dass die Welten in denen sie spielen, aber auch die ganzen Charaktere auf die man so trifft, sich im stimmigen Einklang vermischen und man am Ende nicht mehr zu sagen wagt ob es nun Fiktion oder doch Realität sein könnte. Genau das mag ich an ihren Büchern und machen sie für mich so lesenswert!
Besonders ansprechend empfand ich das Ambiente in dem diese Handlung spielt. Ich liebe alte Häuser und gehe selbst gerne auf Entdeckungstour um ihre persönliche Geschichte herauszufinden. Da Anna-Fee in genauso ein altes Herrenhaus mit ihrer Familie gezogen ist, sprach mich sofort an und der verwunschene Garten im Anwesen lockte meine Neugier und auch meine Fantasy aus dem Nähkästchen.

Sehr ansprechend ist auf jeden Fall der sehr detailreiche und flüssige Schreibstil der Autorin, der nicht nur das Gelesene zu einem wahren Erlebnis werden lässt, sondern mit seinem bildgewaltigen Touch die Geschichte so lebendig und real wirken lässt.

Anna - Fee mochte ich direkt. Ich bin auch ein kleiner Angsthase und dennoch überkommt mich selbst auch als einmal der Entdeckertrieb. So konnte ich mich mit der jungen Protagonistin sehr gut identifiziere und anfreunden.

Fayra ist einfach unglaublich. Sie hat etwas vertrauenswürdiges an sich und so konnte ich mich direkt auf ihre Seite schlagen ohne lange darüber nachzudenken, wo sie eigentlich herstammt oder gar ob sie verrückt sein könnte. Ihr liebliches Wesen macht sie zu einem tollen und interessanten Charakter.

Aber auch die Themen wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt sind in die Handlung wundervoll eingearbeitet und zeigen einem wie wichtig es ist sich selbst und seinem Herzen zu vertrauen, wenn man Entscheidungen fällt.

Fazit:

Ein wundervolles Jugendbuch mit wichtigen Inhalten und einer ordentlichen Portion Spannung, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

432 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

bianca iosivoni, soul mates, seelen, licht, romantasy

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473585144
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Rayne hat früh gelernt, dass sie nicht jedem Menschen, dem sie in ihrem Leben begegnet, dass nötige Vertrauen schenken darf. Doch irrsinniger Weise bekommt ihre Einstellung risse, als sie in einer finsteren Gasse überfallen wird und ausgerechnet von einem düsteren Typen mit überaus gefährlicher Ausstrahlung gerettet wird.
Aus irgendwelchen Gründen und total gegen ihren Willen fühlt sie sich auf Anhieb zu Colt, ihrem Retter, hingezogen.
Es beruht auf Gegenseitigkeit, denn sie sind füreinander bestimmt, denn sie sind Seelenpartner. Bestimmt füreinander einzustehen und gegen das Dunkle auf der Welt zu kämpfen.
Doch auf welche Seite soll sich Rayne schlagen, denn die Licht - und Schattenwelt ist in Aufruhr und Rayne sich ihrer Gefühle absolut nicht im Klaren….

Meine Meinung:

Persönlich war ich total gespannt auf das Werk der jungen Autorin, denn nicht nur, dass mich dieses Cover auf sinnliche Weise verlockt hat, sondern auch der Klapptext und die Leseprobe haben mich auf vielerlei Ebenen total angesprochen.

Ist es nicht interessant zu entdecken, dass in einem selbst mehr schlummert als ein gewöhnliches Leben, besonders, wenn man es mit Angst und schlechten Erfahrungen in Verbindung bringt wie Rayne?!

Mich hat es auf jeden Fall neugierig gemacht. Erwartungen hatte so Einige, aber was ich am Ende nur noch sagen kann ist, dass es endlich einen Knall geben sollte und wir uns im Mai 2018 befinden in dem der zweite Band dieser unglaublich fesselnden Reihe wiederfinden können.

Rayne ist ein unglaublich starker Charakter. Sie hat in ihrem Leben so manch schlechte Erfahrung erlernen müssen und glaubt sich nun an der Seite ihrer Adoptivmutter und kleinen Schwester in Sicherheit. Verwirrend und dies nicht nur für sie selbst, ist die Szenerie, die sich in der dunklen Gasse ereignet.
Zwar empfand ich im Bezug darauf ihre Reaktion etwas „abgehärtet“, aber dennoch sprach mich danach der Rest umso mehr an. Es entpuppt sich für Rayne zu einer Art Selbstfindung, die mit so einigen Hinternissen, Erkenntnissen und Entscheidungen verbunden ist. Der einzige Haken an der Sache - Ist sie überhaupt schon bereit jemandem ihr Vertrauen zu schenken und dann auch noch solch einen Schritt ins Ungewisse zu wagen?
Zwar ist es klar auf was sich diese Handlung letzten Endes aufbauen wird, dennoch finde ich, dass diese kleine „große“ Liebelei zwischen Rayne und Colt auf angenehme Weise entwickelt und sich dem Leser in keinster Weise irgendwie aufdrängt. Es entwickelt sich alles nebenbei und ist super in die gesamte Handlung eingebaut.
Besonders stachen für mich die Welten der Licht - und Dunkelwesen heraus, die durch die Autorin auf sehr fantasievolle und dennoch authentische Weise ins Geschehen eingearbeitet wurden.

Von Anfang hat bekommt man das Gefühl direkt dazuzugehören und auch wenn man erst im Verlauf mehr über Rayne, deren Leben und die der Lichtweltlern erfährt, so erschien es direkt mir als Leserin, als kenne ich alle schon seit Jahren. Diese Erfahrung war einfach toll und macht die Protagonisten bzw. Auch die Handlung so absolut empfehlenswert!

Der Schreibstil ist spitze. Flüssig, anschaulich und voller Leben entführt er den Leser auf eine Reise, die er so schnell nicht mehr vergessen wird und sich an den Ort des Geschehens wieder zurück wünscht.

Zu dem Cover gibt es nicht viel zu sagen, außer sinnlich und geheimnisvoll. Man möchte einfach hinter die Geschichte der Beiden dargestellten Protagonisten dringen und sie mit allem was dazugehört kennen lernen.

Fazit:

Ein Reihenauftakt der Fantasy-Fans-Herzen höher schlagen lässt. Von Action über pure Emotionen und tollen Fantasyelementen ist alles dabei. Mit dem fesselnden und lebendigen Schreibstil schafft es Bianca Iosivoni nicht nur den Leser zu einem unvergesslichen Erlebnis zu entführen, sondern zugleich mit den sehr charismatischen und lebhaften Protagonisten ihm eine klasse Begleitung durch die Handlung zur Seite zu stellen!

Absolute Leseempfehlung!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

436 Bibliotheken, 42 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, cassandra clare, lord of shadows, parabatai

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 831 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.10.2017
ISBN 9783442314256
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

„Nicht immer sind Helden diejenige, die gewinnen. Manchmal sind es diejenigen, die verlieren. Aber sie kämpfen weiter, egal, was kommt. Sie geben nicht auf - und genau das macht sie zu Helden“
Zitat Seite 74

Eigentlich müsste Emma pures Glück verspüren, denn sie hat es geschafft ihre Eltern zu rächen. Doch das pure Glück möchte keine Einkehr finden. Das Glück ist überschattet von Gefühlen, die nicht existieren dürften, denn ausgerechnet zu Julian, ihrem Parabatai, fühlt sich Emma hingezogen. Doch eine Liebe zwischen ihnen darf nicht bestehen, denn sie kann tödliche Konsequenzen für sie mit sich bringen…
Ausgerechnet Mark, bietet ihr einen Ausweg aus dieser misslichen Lage und hilft Emma dabei ihren Gefühlen gegenüber Julian entgegen zu wirken.

Während sich alle ihren Gefühlen klar werden müssen, beginnt sich in der Unterwelt ein Machtkampf anzukündigen. Die Feenwesen rüsten sich für einen Gegenschlag, die Zeit der Unterdrückung soll ein Ende finden. Angetrieben durch die Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze, bahnt sich ein neuer Krieg an, dem Emma und Co entgegentreten müssen um das zu schützen, was sie lieben…

Meine Meinung:

Zwar ist es schon einige Tage her, dass ich den ersten Band beendet habe und dennoch gelang mir ein erneuter Einstieg ins Geschehen stolperfrei.

Es ist immer wieder eine Herausforderung, wenn man dieses Buch in Händen hält, denn mit knapp 830 Seiten ist es ein ordentlicher Schinken, der da auf einen wartet, aber um ehrlich zu sein, doch sind es eindeutig zu wenig, wenn man erst ein Mal in der Geschichte angekommen ist.

Schade ist nur, dass dieses Mal sehr wenig los ist. Zwar gibt es die ein oder andere Szene, die etwas Aktion mit sich bringt und dennoch geht es relativ ruhig und gesittet zur Sache. Einiges kommt zur Sprache und man merkt, dass Cassandra Clare dieses Mal ihr Augenmerk mehr auf die Emotionen und Beziehungen gelegt hat. Zwar finde ich es sehr schade, da ich mir etwas mehr Action erhofft habe, aber es dennoch sehr wichtig genau diesen Input zu erhalten. Es bringt einem auf jeden Fall Emma und all die anderen Charaktere näher. Einiges was im ersten Band noch im Verborgenen schlummerte wird hier thematisiert und wird somit greifbarer und deutlicher.

Dennoch beschlich mich als das Gefühl, dass ich teilweise so gar nicht vorangeschritten bin, sondern manchmal auf der Stelle getreten bin. Ich weiß nicht wie ich es genau in Worte fassen soll, aber ich denke „ein langes herauszögern wichtiger Fakten“ trifft es schon recht gut, denn somit wirkte es an manchen Stellen eben sehr langatmig und es hieß Augen zu und durch.

Der Schreibstil ist trotzdem gewohnt flüssig und hat etwas bildgewaltiges im Gepäck, was den Leser durchhalten lässt.
Die Welt in der die Handlung spielt ist grandios ausgearbeitet und lädt einen auf angenehme Weise zu wohlfühlen ein. Auch die Charaktere sind einfach nur spitze.

Mark, Christina, Julian, Emma und Co - hach - ich habe sie alle ins Herz geschlossen und kann absolut keinen klaren Favoriten benennen.
Schön ist es auf jeden Fall mehr über Kit zu erfahren. Es tritt aus seinen Schatten hervor und hat so einiges zu berichten.

Das Cover passt absolut zu seinem Vorgänger. Es verspricht Geheimnisse, Düsternis und auch etwas Qualvolles, und genau diese Elemente trifft man definitiv während des Lesens an.

Und am Ende wartet dann auch noch ein solch gemeiner Cliffhanger auf den Leser, dass man es kaum auszuhalten vermag, bis es endlich wieder weitergehen wird. Mich hat er auf jeden Fall sprachlos zurückgelassen und ich suchte jetzt schon nach Band 3!

Fazit:

Auch wenn ich diesen Band etwas schwächer empfand als seinen Vorgänger, so ist die Reise an der Seite von Emma und Co absolut lesenswert, denn die Autorin schafft es mit viel Gefühl und Fantasie den Leser zu fesseln und seine Neugier auf mehr zu entfachen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

106 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

izara, primus, träume, dämonen, abenteuer

Izara

Julia Dippel
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 25.10.2017
ISBN 9783522506038
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Ari führt ein recht durchschnittliches Leben und hat früh gelernt für sich selbst zu sorgen. Als Scheidungskind durchlebt sie so einiges, denn mit ihrer sehr labilen Mutter hat sie so einiges um die Ohren, nebenbei steigt Tag für Tag der Hass auf ihren Vater und um selbstständig zu sein jobbt sie neben der Schule um sich ihren eigenen Luxus zu gönnen.
Doch ihr normal geglaubtes Leben bekommt risse als sie von übernatürlichen Wesen überfallen wird.
Einer ihrer Retter ist Lucian, der eigentlich selbst geplant hat Ari zu beseitigen, da sie als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf seiner Abschussliste steht. Erst als er sie näher kennen lernt merkt er, dass sein Vorhaben die falsche Lösung gewesen wäre und begibt sich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach Wahrheiten. Was sie finden ist jedoch tiefgründiger als erwartet und für Ari tut sich die Frage auf auf wessen Seite sie sich schlagen soll und vor allem wie sie das Ganze überhaupt überleben soll….

Meine Meinung:

Beim stöbern auf der Verlagseite des Thienemann-Esslinger Verlags bin ich über dieses Schmuckstück gestolpert. Sofort zog mich das detailreiche und wundervolle Cover an, gemeinsam mit dem Klapptext und der Leseprobe stieg meine Neugier aufs unermeßliche und für mich stand fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Götter, Dämonen, Intrigen, Machtspiele und pure Emotionen machen dieses Buch zu einem glasklaren Highlight. Direkt von Beginn an war ich in der Handlung angekommen und habe total mit Ari mitgefiebert. Es war wie ein Bann und die Ereignisse überschlugen sich auf angenehme Weise, so dass man dieses Schmankerl absolut nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Da es sich hierbei um den ersten Band handelt, wird erst einmal viel Aufklärungsarbeit geleistet, die zu jedem Zeitpunkt plausibel und nachvollziehbar war, auch wenn sie an manchen Stellen mehr Fragen als Antworten aufwarf, die sich jedoch im Laufe der Geschichte von selbst beantworteten…

Obwohl wirklich viel auf Ari und die Leser einbricht, so war es zu keinem Zeitpunkt überfüllt, sondern sehr angenehm gehalten. Mir persönlich gefiel diese Wahl sehr gut, da es mich als Leserin an das Buch und die Hauptprotagonistin gefesselt hat.

Ari ist einzigartig. Mit viel Charme, Ehrgeiz und Selbstvertrauen erzählte sie ihre Geschichte. Sie wirkte sehr authentisch und es entwickelte sich sehr schnell so eine Art Freundschaft zwischen uns beiden. Ich konnte mir lebhaft vorstellen wie das Ganze auf sie wirkte und konnte mich voll und ganz auf sie und ihre Erlebnisse einlassen.

Auch als ihr Leben zusammenbrechen droht und sich ihr Umfeld als alles andere Entpuppt, nur nicht zu dem was sie die ganze Zeit geglaubt hat, wirkt sie sehr souverän und taff. Aber auch die all die anderen Charaktere sind von der Autorin super inszeniert und passen wundervoll in die Handlung.
Egal ob Gut oder Böse man kann allen etwas abgewinnen und sich auf so manch eine Seite schlagen.
Besonders mochte ich Lizzy, die mit ihrer quirligen und recht chaotischen Art mich so manches mal an mich selbst erinnerte.

Neben den unzähligen Fantasyelementen und der Action, entwickelt sich nebenbei auch eine romantische Beziehung, die sehr angenehm gehalten wurde. Auch wenn der Anteil dieser Szenen doch ein hohes Stellenmaß bekam, so wirkte es nie übertrieben und fügte sich super in die Geschehnisse und die Handlung ein.

Fazit:

Eine glasklare Fantasyüberraschung, die auf ganzer Wellenlänge bei mir punkten konnte. Romantik & Action vermischen sich zu einer tollen Einheit und lassen den Leser mitfiebern und dahinschmelzen!

Absolute Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

282 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

mythos academy, fantasy, jennifer estep, bitterfrost, loki

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Rory Forseti hat noch immer mit den Erinnerungen der Vergangenheit zu kämpfen. Dabei sind es nicht ihre eigenen Taten, die ihr das Leben erschweren, sondern die ihrer Eltern. Da hilft es auch nicht, dass sie an der Seite ihrer Cousine Gwen gegen den Mächtigsten der Schnitter Loki gekämpft und die Menschen vor Unterdrückung und dem wahren Bösen bewahrt hat. Sie ist und bleibt was sie war - Die Außenseiterin ihrer Schule, deren Eltern als Schnitter Assassin an der Seite Loki unzählige Opfer gefordert hat.

Rorys Vorsätze, endlich an der Schule wirklich anzukommen und neue Freunde zu finden, wird grundsätzlich über den Haufen geworfen, als ein Schnitter erneut zuschlägt und eine Mitschülerin vor ihren Augen tötet.

Sie beschließt sich einer Spezialeinheit anzuschließen und die Menschen vor den Schergen Lokis zu bewahren und für Rory selbst gibt es kein zurück mehr - Der Kampf für Gerechtigkeit nimmt ein neues Ausmaß an…

Meine Meinung:

Man oh man habe ich die Mythos Academy Reihe rund um Gwen Frost gesichtet und konnte kaum meine Tränen bändigen, als diese ein Ende gefunden hat. So blieb es für mich unausweichlich die neue Mythos Academy Reihe kennen zu lernen.

Dieses Mal geht es um Rory Forseti , Gwens Cousine, die wir auch in den letzten Bänden der Mythos Academy kennen und auch irgendwie lieben gelernt haben. Rory selbst ist eine Kämpferin, was ihr auch als Spartanerin wahrlich im Blut liegt, und dennoch sieht es im wahren Leben umgeben von Mitschülern und Lehrer doch anders aus. Die Erinnerungen an die Taten ihrer Eltern lasten auf ihrer Schulter und diese lassen sich nicht zu einfach abschütteln. Die Chance ergibt sich dennoch als es erneut in der Bibliothek zu einem schrecklichen Vorfall kommt und sie die Chance bekommt sich endlich beweisen zu können.

Das einzige Mango an der Handlung ist, dass sich zu Beginn doch so einiges wiederholt und man etwas langsam voran kommt, weil es einem alles so bekannt und vertraut vorkommt. Dennoch muss ich sagen, dass sich anschließend die Geschehnisse überschlagen und die Spannung ordentlich zu nimmt. Man muss wirklich die alten Erinnerungen ausschalten um wirklich in dieser neuen Reihe anzukommen, was sich manchmal schon etwas schwierig gestaltet.

Die Atmosphäre ist gewohnt Jennifer Estep mäßig. Düster, actionreich und voller Emotionen. Ich liebe die Autorin, ihre Geschichte und vor allem ihren Schreibstil, der den Leser komplett in die Handlung fesselt und erst wieder ausspuckt, wenn man am Ende angekommen ist.

Das Cover erinnert an die erste Auflage der Mythos Bände. Die Abbildung des Gesichts vermittelt mir immer eine intensivere Bindung zur Hauptprotagonisten und lässt ihre Gefühle, wenn auch nur einen Hauch weit, auf mich überschwappen.

Fazit:

Auch wenn der Anfang sehr an die Vorgänger- Reihe erinnert, so konnte mich nach einigen verstrichenen Seiten dennoch Rory Forseti von sich, ihrem Leben und vor allem ihren Kampf für Gerechtigkeit überzeugen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

326 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

drachen, fantasy, iskari, kristen ciccarelli, liebe

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Asha´s Kindheit ist von schrecklichen Erinnerungen und Verlusten geprägt, denn als kleines Kind lockte sie einst den mächtigsten und gefährlichsten Drachen im Glauben einen Freund gefunden zu haben an und zerstörte damit alles.
Um ihre Schuldgefühle loszuwerden und ihre eigene Rache zu finden, wurde sie eine Iskari, eine der mutigsten und besten Drachentöterin aller Zeiten.
Ihre größte Prüfung steht ihr jedoch bevor, denn ihr Vater, der König ihrer Heimat, stellt sie vor eine schreckliche Herausforderung - Entweder sie befreit ihr Land vor Kozu oder sie muss den verhassten Jarek heiraten!

Ein schwerer Kampf steht ihr bevor und doch will Asha den Kampf gegen den unbesiegbaren Drachen Kozu antreten. Und in der Zeit der Not stellt sich jemand an ihre Seite, der sie noch nicht einmal ansatzweise Beachten dürfte - Torwin, Jareks leibeigener Sklave und härtester Gegner….

Meine Meinung:

Als ich den Klapptext gelesen habe, stand für mich fest - Dieses Buch musst du unbedingt lesen. Drachenwesen haben es mir absolut angetan und die Geschichte um die Hauptprotagonisten hat meine absolute Neugier geweckt. Meine Erwartungen waren hoch und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Die Handlung beginnt mit einer Situation, die eigentlich buchstäblich für Asha´s Empfindungen als Iskari spricht, die nach dem unheilvollen Tag auf ihr lasten. Sofort war ich Feuer und Flamme, und kam sehr gut in die Handlung hinein.

Zu Beginn muss ich gestehen war ich von dem Übermaß an Personen und deren Stellungen mit denen man konfrontiert wird, etwas überfordert. Doch nach und nach kam Licht ins Dunkeln und ich fand mich an der Seite der Berichteten sehr gut zurecht.

Asha hat es mir durch ihre sehr eigensinnige und taffe Art sehr angetan. Die Schuldgefühle, die auf ihren Schultern lasten sind enorm und sie lebt von ihrer Hoffnung auf Rache. Aber nicht nur dies machte sie mir sehr sympathisch, sondern auch ihre sehr menschliche Art, wenn man sie als Freundin hat, hat mein einen Freund bis ans Ende des Lebens gefunden.

Die Spannung ist gigantisch, die durch die unzähligen Wendungen mit denen absolut nicht zu rechnen ist, immer wieder aufs Neue angehoben wird.
Der Schreibstil ist absolut super. Spritzig, fesselnd und sehr bildgewaltig fließt er wie ein roter angenehmer Faden durch das Buch und lässt einen nicht los.
Auch die Kapitel längen sind klasse, denn sie sind nicht überfüllt an Informationen, geben genügend Freiraum das Gelesene zu verarbeiten und lassen den eigenen Gedanken Platz zum fließen.

Das Cover - WOW! Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen. Es ist ein absoluter Eyecatcher, der in keinem Bücherregal fehlen sollte. Natürlich neben der Handlung, die sollte man absolut nicht aus dem Auge verlieren!

Fazit:

„Iskari - Der Sturm naht“ beinhaltet wirklich alles was ein grandioses Fantasybuch beinhalten muss und kann daher nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

421 Bibliotheken, 38 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

thriller, dan brown, barcelona, robert langdon, spanien

Origin

Dan Brown
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 04.10.2017
ISBN 9783431039993
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Einer Einladung folgend begibt sich Robert Langdon ins Guggenheim-Museum um einer Präsentation zu lauschen, die sein Freund Edmond Kirsch auf die Beine gestellt hat. Der Milliardär und Zukunftsforscher möchte seine „bahnbrechende Entdeckung“ offenbaren, mit dem Wissen im Hinterkopf, dass diese Millionen Menschen und vor allem Gläubige erschüttern wird.

Doch es kommt erst gar nicht zu dem großen Knall, denn ein unbekannter Täter sorgt für ein schnelles Ende der Offenbarung in dem er Kirsch vor den Augen seiner Zuschauer mit einem einzigen Schuss hinrichtet.

Langdon sieht sich in der Pflicht, die Ermordung seines Freundes aufzudecken und zu erfahren welches Geheimnis er an diesem Abend lüften wollte. Gemeinsam mit der Museumsbesitzerin Ambra Vidal begibt er sich auf die Suche nach Wahrheiten und gerät selbst ins Visier der Verschwörer….

Meine Meinung:

Dan Brown ist ein begnadeter Schriftsteller, der mit seinen Büchern durch seinen anschaulichen und fesselnden Schreibstil, seinen Kulissen und Schauorte, aber auch mit charismatischen Charakteren seine Leser begeistert.

Mit Hochspannung fieberte ich dem 5ten Fall von Robert Langdon entgegen und wurde nicht enttäuscht, denn obwohl es kleine Schwächen aufzuweisen hat, so war dieses Werk wieder einmal ein absolutes Leseerlebnis.

Die Themen, die Dan Brown in seinen Büchern aufgreift, sind brisant, haben stets einen aktuellen und sehr realen Beigeschmack und regen nicht nur zur eigenen Nachforschung an, sondern fordern den Leser quasi auf ein Teil der Ermittlungen zu werden.

Bei Dan Browns Büchern ist Google meist mein steter Begleiter, da die Schauorte auch wirklich gibt und mir so nicht nur ein genaues Bild der Szenerien und Orte vermittelt wird, sondern auch das Leben vor Ort näher gebracht wird.

Die Rätsel, die in die Handlung eingebaut sind, sind kniffelig und meist nervenraubend. Man möchte einfach hinter das Geheimnis geraden und selbst entdecken, was geschehen ist und vor allem was sich dahinter verbirgt. Mit einem guten Mix an Spannung und Nervenkitzel, schaffte es der Autor in Null-Komma-Nix mich vollkommen in sein Werk zu fesseln und erst wieder loszulassen, als das mysteriöse Rätsel um die Ermordung und die Offenbarung rund um Edmond Kirsch gelöst war.

Da es sich bei dem wahren Täter um ein wirklich hochintelligentes Kerlchen handelt, war die Hetztjagd nicht nur erschwert sondern auch sehr aufschlussreich. Bis zum Ende hin hab ich nicht damit gerechnet, dass es solch eine Wendung geben wird und genau dies macht den Autor aus - Er spielt mit den Nerven und Gefühlen seiner Leser und lässt sie zu einem festen Bestandteil seiner Geschichte werden!

Die einzige Schwäche, die es zu vermelden gibt ist, dass es an manchen Stellen einfach viel zu schnell abgearbeitet wirkte und ich mir genau dort etwas mehr Tiefgang gewünscht hätte. Wiederum andere Stellen eben genau dies waren und mir eher weniger davon gereicht hätten. Aber es schadet dem Buch absolut nichts und ich kann es wieder einmal kaum abwarten, bis sich Robert Langdon im nächsten Abenteuer wiederfindet.

Fazit:

Ein gut recherchierter, ausgeklügelter und fesselnder 5ter Fall von Robert Langdon, der mich mit seiner sehr realistischen und sehr bewegenden Handlung absolut gefesselt hat!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

leichte lektüre, jugendbuch

Wolkenschloss

Kerstin Gier , Ilka Teichmüller
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 09.10.2017
ISBN 9783839841624
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Als Fanny ihr Jahrespraktikum hoch oben in den Schweizer Bergen im altehrwürdigen Grandhotel namens „Wolkenschloss“ antritt, ahnt sie nicht, dass sie dort das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens erwarten wird.

Zwischen Zimmermädchen -, Wellnessbereich - und Kindermädchen - Diensten hüpft sie voller Energie und meistert die an sie gestellten Aufgaben mehr oder weniger erfolgreich. Während ihren Multifunktionsaufgaben entgeht ihr nicht, dass nicht alles Gold ist was glänzt und urplötzlich befindet sie sich in einem lebensgefährlichen Abenteuer, dass sie am Ende nicht nur ihr Leben und ihren Job kosten könnte, sondern auch ihr Herz….

Meine Meinung:

Nach der „Silber-„Trilogie war es Langezeit sehr ruhig um die Autorin Kerstin Gier und so habe ich mich tierisch gefreut, dass sie endlich ihr neues Werk veröffentlicht hat.

Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher und der Klapptext hat mich sofort neugierig auf das Abenteuer im Grandhotel an der Seite von Funny Funke gestimmt.

Die Vorstellung weit oben auf den Bergen in einem berühmte Grandhotel ein Praktikum zu erleben, stimmte mich sehr neugierig. Zwar ist das Hotelwesen jetzt nicht direkt meine Berufswahl, dennoch ist es sehr interessant einmal hinter die Kulissen linsen zu können. Mit einem enormen Spannungsgrad lockte der interessante Klapptext und steigerte meine Erwartungen - Am Ende wurden sie nicht enttäuscht!

Die leicht verwirrende, sehr wendungsreiche und humorvolle Gestaltung des Hörbuches ist der Autorin sehr gut gelungen. Man lauscht der Stimme von Inka Teichmüller , hängt mit den Gedanken an den Geschehnissen und wird selbst zur kleinen Ermittlerin.

Funny Funke hat das Herz am rechten Fleck. Mit ihrer liebenswerten, sehr tollpatschigen und mutigen Art, habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Sie ist einfach wundervoll und erinnerte mich so etwas an mich selbst als ich in ihrem Alter war und mich jedem Abenteuer mit Begeisterung entgegen gesehnt habe.

Die Wahl die Handlung aus der Perspektive von Funny zu erzählen, bringt dem Hörer nicht nur die charismatische Protagonisten sehr nahe, sondern auch das Leben im Wolkenschloss.

Die Atmosphäre ist konstant schaurig schön und schwappt voller Energie auf den Hörer über.

Aber nicht nur das Abenteuer, welches Funny durchlebt ist wundervoll beschrieben, sondern auch die Dreiecksbeziehung, die Funny gemeinsam mit dem Hotelierssohn Ben Montfort und dem geheimnisvollen Tristan Brown erlebt, ist herzallerliebst.

Neben den ganzen anderen Nebencharakteren hat sich eine Person besonders doll in mein Herz geschlichen - Mr. Roche. Er erinnerte mich an meinem Opa, denn viele seiner Charakterzüge erinnerte mich an ihn und ließen mich zudem in eigene Erinnerungen schwelgen.

Fazit:

Dieses Hörbuch ist jung, spritzig und voller Abwechslung. Ich habe mich selbst im Grandhotel „Wolkenschloss“ als Gast einfinden können, an der Seite von Funny viel Spass und einige Abenteuer erleben können, und wurde bis zu letzten Minute bestens unterhalten!

Eine glasklare Hörempfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Café Morelli

G. R. Gemin , Gabriele Haefs
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560438
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Für Joe scheint der größte Albtraum seines Lebens einzutreffen, denn zum einen soll das geliebte kleine Café von Nonno geschlossen werden, dann erleidet dieser auch noch einen Schlaganfall und dann setzt ihn seine Mutter auch noch auf eine knallharte Diät.
Dabei ist doch bekannt, dass die Liebe durch den Magen geht und auch die Leidenschaft verbirgt sich hinter einem zauberhaften Essen.
Doch wie soll ihm dies helfen, die glorreichen Zeiten des „Morelli Café“ wieder zurückzubringen?
Aber Joe wäre nicht Joe, wenn er nicht den Dickkopf seines Großvaters geerbt , ein riesen Kämpferherz besitzen und vor allem eine tolle Familie an seiner Seite hat.
Gemeinsam mit seiner Cousine Mimi, die zudem eine begnadete Köchin ist, verzückt er mit leckeren Rezepten und tollen Düften das kleine Walisische Viertel und bringt in kleinen Schritten dem kleinen Café langsam seinen Hauch von Dolce Vita wieder zurück!

Meine Meinung:

Der Königskinder Verlag ist ja berühmt für seine sehr gefühlvollen, lebensechten und intensiven Geschichten, die aus dem wahren Leben erzählen und ihre Leser in einen magischen und sehr intensiven Bann ziehen.

Das „Café Morelli“ berichtet von einer langen Epoche eines kleines Familiencafés, dass um sein Überleben kämpft, denn die Zahlen zeigen, dass es kurz vor dem Ruin steht und der Kampf längst verloren zu sein scheint. Doch dies will der kleine Joe Davis nicht akzeptieren, denn hier geht es nicht allein um sein Erbe, sondern um das Erbe seiner gesamten Familie.

Joe ist ein pfiffiges Kerlchen, dass mir durch seine impulsive, sehr sensible und quirlige Art sehr ans Herz gewachsen ist. Zwar fehlte es mir an manchen Stellen leicht an Nähe zu ihm, dennoch wollte ich ihn einfach nicht missen, denn er zeigt dem Leser, dass wenn man die nötige Mut und einen gewissen Kampfgeist besitzt, Träume auch wahr werden können.

Der Schreibstil von G. Gemin unterstreicht die Erlebnisse durch seine sehr lebendige, gefühlvolle und mit Humor gespickte Art. Der Autor hat ein wahres Händchen dafür seine Leser in die Seiten zu fesseln und seine Geschichte so nahe zu bringen, dass man das Gefühl hat, den Kampf ums Überleben selbst zu kämpfen.

Das Cover ein wahrer Augenschmaus, der mit Liebe zum Detail den Inhalt des Buches aufgreift und einen einfach nur um den Finger wickelt. Man kommt einfach nicht drumherum als es einfach in die Hand zu nehmen und mit dem Lesen zu beginnen.

Auch die unterschiedlichen Themen, die das Buch aufgreift, sind liebevoll und sehr bewegend in die Geschichte eingebunden. Themen wie die erste Liebe, wahre Freundschaft, Familienzusammenhalt und geschichtlichen Inhalt wie Kriegserlebnisse & Co. Es war einfach ein wundervolles Leseerlebnis!

Fazit:

Mit kindlichen Geschick, viel Fantasy, enormen Einfallsreichtum und dem Kampfgeist alles schaffen zu können - erzählte der kleine Joe Davis sich in mein Herz und fesselte mich in seine Geschichte! Ein tolles Buch, dass viele wichtige Themen aufgreift und sie auf eine intensive, humorvolle und liebenswerte Weise seinem Leser näher bringt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

156 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

talon, julie kagawa, drachenblut, bestseller, verrat

Talon - Drachenblut

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 25.09.2017
ISBN 9783453269743
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Ember ist gelähmt vor Angst und Sorge, denn jegliche Ausbildung hat sie zwar auf den Kampf für Gerechtigkeit vorbereitet, jedoch nicht, wie es sein wird den wichtigsten Menschen in ihrem Leben verlieren zu können. Genau dieser Punkt ist eingetroffen als Garret leblos in ihren Armen zusammensinkt und schwer verwundet um sein Leben kämpft. Niemand kann ihr sagen, ob er überleben wird, jedoch bleibt ihr auch keine Zeit sich auf ihn zu konzentrieren, denn der Kampf geht weiter, denn Talon ist für den nächsten Gegenschlag gerüstet um mit allen Mitteln Riley und seine aufständischen Drachen endgültig auszuschalten.

Was Ember noch nicht ahnt ist, dass auch ihr Zwillingsbruder Dante finstere Pläne verfolgt, die sie am Ende vor eine Entscheidung stellen werden, die nicht nur sie, sondern auch ihre Freunde das Leben kosten könnte!

Meine Meinung:

Seit beginn der Talon-Reihe bin ich ein riesen Fan von Ember und Co. Autorin Julie Kagawa hat ein unglaubliches Geschick ihre Leser in ihre Geschichte zu fesseln und löst jedes Mal aufs Neue bei mir eine Sucht aus. Seit der Plötzlich Fee - Reihe bin ich Fan der Autorin und sehne mich nahe zu nach jeden weiteren Werk, welches aus ihrer Feder entsteht.

Mit „Talon - Drachenblut“ ist bereits der vierte Band der Talon - Reihe erschienen und für mich ist dieser Band der bisher spannendste und ereignisreichste.

Nachdem der dritte Band mit einem fiesen Cliffhanger sein Ende fand, beginnt die Autorin erst einmal mit Schadensbegrenzung. Endlich erfährt der Leser wie es mit Garret weitergeht und es war für mich eine Erleichterung, auch wenn dieses Thema leider etwas zuschnalle abgearbeitet wurde.

Toll ist es wieder, wie die Autorin zwischen den einzelnen Hauptcharakteren hin und her switcht. So kommt jeder einmal zu Wort, die Gefühle und auch Ereignisse werden lebendiger und man kann eine noch stärkere Bindung zu den einzelnen Protagonisten aufbauen. Interessant empfand ich die Parte in denen Dante zu Wort kam. Zwar war er immer sehr präsent, doch ich wusste nicht wirklich mit ihm etwas anzufangen. Durch seine Rückblicke und Eindrücke bekommt er nun mehr Glanz, auch wenn er sich eher zu den Bösen zählt. Er ist sympathisch und dennoch mit Vorsicht zu genießen, was ein guter Charakter irgendwie auch aus macht - Egal ob Gut oder Böse!

Ember, hach, ich liebe sie. Wortgewandt, schlagfertig und absolut nicht zu unterschätzen. Sie hat eine enorme Entwicklung seit dem ersten Band durchgemacht und ich habe sie durch ihre Vielschichtigkeit und ihren Wandlungsprozess total ins Herz geschlossen.

Riley und Garret - Kongruenten und Freunde - ich mag die beiden Männer in Embers Leben und will sie absolut nicht missen. Ihre Rivalitäten nehmen in diesen Band einen neuen Ausmaß an und ohne sie wäre die Handlung auch nur halb so lustig, denn sie bringen immer wieder neuen Schwung in die Handlung. Die Dreiecksgeschichte um sie ist toll integriert und wird allmählich seitens der Autorin aufgelöst. Obwohl es bei vielen Geschichten immer das gleiche Ende zu nehmen scheint, so hat sich Julie Kagawa für Ember, Riley und Garret doch etwas anderes und besonderes einfallen lassen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt schlicht, flüssig und sehr bildgewaltig. Er macht das Voranschreiten beim lesen sehr einfach. Man ist immer mitten drin und zittert, hofft und bangt mit den Charakteren.

Wie gewohnt endet auch dieser Band mit einem grandiosen Ende und einem sehr bösen Cliffhanger, welcher meine Neugier und Erwartungen an den fünften und leider letzten Band dieser Reihe enorm steigen lässt!

Fazit:

Auch wenn es jetzt wieder warten heißt bis der letzte Band dieser Reihe erscheinen wird, so kann ich diese sehr wandlungsreiche, fesselnde und auch emotionale Reihe jedem Fantasy-Liebhaber sehr ans Herz legen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

götter, chaos, ägypten, fantasy, hexe

Chaosliebe

Teresa Sporrer
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei Impress, 07.09.2017
ISBN 9783646602548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Es ist soweit! Die junge chaotische Hexe May muss sich ihrer schwersten Aufgabe stellen, denn die Götterdämmerung hat begonnen und nun muss sie sich dem Kampf zwischen Ordnung und Chaos stellen. Sie kann auf ihre neuen Verbündete zählen, aber auch ihre Feinde haben nicht geschlafen und für Verstärkung gesorgt. Nun liegt die Hoffnung auf der vollständige Entwicklung ihre magischen Fähigkeiten, die sie hofft in Ägypten zu finden, dem Land ihrer göttlichen Wurzeln. Die Sehnsucht nach einem normalen Leben mit ihrer großen Liebe treibt sie an, doch statt die Erfüllung ihrer Träume und den Frieden der Welt, findet sie eine Wahrheit, die ein Leben unter normalen schier unmöglich zu machen droht….

Meine Meinung:

Nach den ersten beiden Bänden hat es mir die chaotische Junghexe May total angetan. Mit ihrem quirligen Leben und den magischen Herausforderungen hat sie sich in mein Herz erzählt und so freute ich mich auf die neue Herausforderung und auch der Hoffnung auf Normalität.

Autorin Teresa Sporrer hat einen wunderbarer Schreibstil, der es dem Leser einfach macht sich an der Seite von May, ihren Freunden & Feinden, und ihrem chaotischen Leben zurecht zu finden. Flüssig, bildgewaltig und mega fesselnd führt sie mit ihrem Schreibstil den Leser durch die Handlung und lässt ihn zu einem Teil der Geschichte werden.

Die Welt in der die Handlung spielt ist unglaublich authentisch und malerisch gestaltet. Man fühlt sich mega wohl und findet sich sehr leicht zurecht.

Die mythologischen Element sind klasse in die Handlung integriert und wirken zu jeder Zeit glaubwürdig und nicht übertrieben. Es ist eine Zeitreise zwischen Gegenwart und Vergangenheit, die sich jeder Zeit lohnt.

Neben May als Hauptprotagonistin, sind auch die Nebencharaktere super in Szene gesetzt. Sie machen die Handlung lesenswert und füllen sie mit Leben. Egal ob chaotisch, überheblich oder misstrauisch - Sie sind einfach alle super ganz egal ob Freund oder Feind.

Diese Geschichte bringt trotz allem viel Potential mit um weiter erzählt zu werden. Das Ende war der Hammer und es wurde viel aufgeklärt, beantwortet und gerettet, aber dennoch bietet sie noch so viel mehr.
Ich wünschte mir, dass die Autorin einen weiteren Band oder vielleicht auch eine weitere Geschichte mit den Protagonisten schreibt, denn ich habe sie alle total ins Herz geschlossen und es darf einfach noch nicht mit unsere Freundschaft zu Ende sein…Bitte :) !

Fazit:

War es anfängliches herantasten nach dem ersten Band steigerte sich nicht nur die Autorin in ihren Schreibkünsten, sondern auch die Handlung nahm an Spannung, Action und Verwirrungen zu. Es war von Anfang an ein absolutes Leseerlebnis und ich muss gestehen, dass ich nie wirklich wusste wie die Autorin ihre Vorgänger topen wollte. Mit dem dritten Band ist ihr nicht nur ein actiongeladenes Ende voller Emotionen gelungen, sondern auch ein grandioser Abschluss einer sehr gefühlvollen und lesenswerten Trilogie, der mich total aus den Socken gehauen hat. Er ist das Highlight dieser Trilogie und ich kann diese auch jedem nur ans Herz legen, der auf Magie, Götter und viele spannende Momente steht!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

228 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, jugendbuch

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Während ihre Eltern einen abenteuerreichen Urlaub irgendwo im Nirgendwo verbringen, lässt die 16 Jährige Anouk die Seele in einem kleinen Dorf in der Bretagne bei ihrer Tante baumeln. Doch der Frieden hält nicht lange an, denn ein mysteriöser Circus hält Einkehr in dem kleinen Dorf - klein, düster und besondere Vorstellungen locken die Zuschauer in den Dark Circus.

Auch Anouk und ihre kleine Cousine werden von den mysteriösen Geschehnissen angelockt und finden sich schnell im Bann des Circus wieder, der ihnen eine Welt voller Magie eröffnet. Dort lernt sie Rhasgar kennen, der Zauberer, der ihr einen Kosmos eröffnet von dem sie nie geahnt hat, dass es ihn gibt.

Aber der Dark Circus verbirgt noch mehr Geheimnisse und ehe sich Anouk versieht schwebt sie in Lebensgefahr und kann nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheiden, denn eine Regel des Dark Circus lautet : Nichts scheint, wie es ist…. Und Anouk sieht sich mit dieser Regel mehr als nur Konfrontiert!

Meine Meinung:

Autorin Gesa Schwartz hat es mir schon in ihren vorigen Romanen mit ihrer düsteren, sehr anschaulichen und fesselnden Art ihre Bücher zu schreiben, sie zu erzählen und die Welten & Protagonisten in Szene zu setzen, sehr angetan. Es ist jedes Mal ein wahres Abenteuer an der Seite der sehr lebhaften Protagonisten ihre Geschichte zu bestreiten. Auch bei „ Scherben der Dunkelheit“ schwappte die Atmosphäre direkt auf mich über und ich fand mich selbst im Bann des Dark Circus an der Seite von Anouk wieder.

Anouk ist eine sehr spezielle und sympathische Hauptprotagonistin, an deren Seite ich mich pudelwohl gefühlt hab. Taff, irgendwie in sich gekehrt und sehr schlagfertig bestreitet sie ihr Leben in dem sie auch die Schattenseiten des Daseins kennengelernt hat. Ich mochte sie auf Anhieb und bin habe gerne mit ihr dem Dark Circus den Kampf angesagt!

Die Welt in der die Handlung spielt befindet sich in einer Art Zwischenwelt, bei der man zwischen Realität und Mysterium nicht entscheiden kann. Es ähnelt sich alles, bis auf den Punkt, dass auf der einen Seite quasi die Sonne scheint und auf der Anderen die Finsternis herrscht. Die Atmosphäre ist düster und lies mir mehr als einmal die Gänsehaut den Rücken hoch jagen. Beide Seiten waren sehr lebendig gestaltet und stecken voller Magie, es war ein bewegendes und sehr fesselndes Erlebnis in ihnen abzutauchen.

Zwar weiß man selbst, dass dieses Schauspiel welches Anouk erlebt, nie in der Realität passieren wird, dennoch schweifen die Gedanken während des Lesens immer wieder zu den Fragen :“Was wäre wenn und wie würde ich reagieren ab!“ Die Fantasy kann sich freien Lauf lassen und macht so dieses Buch zu einem grandiosen Erlebnis.

Das Cover ist ein absoluter Augenschmaus. Mit seinem düsteren Charme gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die Atmosphäre, die einen in der Handlung erwartet und durch die abgebildete Person bekommt man einen lebhaften Eindruck von Anouk als Hauptprotagonistin.

Fazit:

Ein finsteres, ergreifendes und durchweg fesselndes Leseerlebnis, welches man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

jugendbuch, humor

Zimt und ewig

Dagmar Bach
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 21.09.2017
ISBN 9783737340496
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Vickys Leben verläuft alles andere als normal, dabei könnte es absolut perfekt sein. Die Sommerferien stehen vor der Tür, sie schwebt in siebten Himmel gemeinsam mit Konstantin und sie wird endlich 15!

Aber ihr Doppelleben fordert seine Tribute und pünktlich zu ihrem Geburtstag befindet sie sich auf einer neuen Reise ihres Parallel-Ich´s wieder.

Chaotischer Ereignisse und trügerische Pläne machen die Herausforderung interessant, aber auch in der realen Welt bahnen sich Katastrophen in der Form von Konstantin Ex-Freundin Lara ihren Weg.

Kämpfen und mit erhobenen Haupt die Szenerie verlassen ist angesagt, doch das Vorhaben ist schwerer als gedacht!

Meine Meinung:

Diese Trilogie habe ich seit dem erscheinen des ersten Bandes absolut genossen und nun heißt es mit Herzschmerz Abschied zunehmen. Autorin Dagmar Bach macht einem aber mit dem Abschlussband den Abschied nicht gerade einfach.

Chaotisch, amüsant und emotional gestaltet sich der dritte Band der Zimt-Reihe und konnte auf ganzer Wellenlänge bei mir punkten!

In Parallelwelten zu springen, Herausforderungen zu bestreiten und für ein gutes Ende zu sorgen, stelle ich mir aufregend vor. Doch bei Vicky ist es meist nicht nur Aufregung, die sie antreibt, sondern auch ein flaues Gefühl welches sich einstellt, denn zum einen weiß sie nie wo sie landen wird und zum anderen nie wann es passieren wird!

Fazit:

Ich mochte diese Reihe, weil sie immer sehr abwechslungsreich ist und absolut nie Langeweile aufkommt. Die Gefühle und die Protagonisten sind authentisch, sehr realistisch und liebenswert gestaltet. Die Handlung um Vicky ist chaotisch und amüsant, und die Welten sehr bildgewaltig und greifbar. In knappen Worten : „Diese Reihe besitzt alles, was man zum wohlfühlen und abtauchen benötigt!“

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

elemental assassin, gin blanco, bria, jennifer estep, gin

Spinnenfalle

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2017
ISBN 9783492281164
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Obwohl Gin Blanco bis zum Hals in Arbeit versinken könnte, will sie die Chance nutzen an den Feierlichkeiten teilzunehmen, die ein angesagtes Kunstmuseum veranstaltet. Bei der opulenten Gala in Ashland sollen die ach-so-schicken Besitztümer ihre jüngst verstorbenen Erzfeindin Mab Monroe ausgestellt werden. Eigentlich sind ihr solche Veranstaltungen zu wider, denn es lockt nicht nur die Unterdrückten zur Show, sondern auch die neuen Mächte der Kriminellen.

So kommt es wie es kommen muss, kaum das Gin den Abend ausgelassen zu genießen beginnt, wird das Museum von einer Diebesbande gestürmt. Gin kann einfach nicht widerstehen und nimmt die Chance doch gleich an, denn ihr Abendkleid ist nicht nur rot wie Blut sondern auch Messerscharf und zu dem bietet diese Gelegenheit ihr auch, die Gedanken um Owen für eine geringe Zeit abzuschütteln…

Meine Meinung:

Jennifer Estep ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen, deren Bücher ich immer wieder mit Begeisterung entgegen sehne und ihre Reihen förmlich verschlinge. Die Elemental Assassin - Reihe hat es mit sehr angetan, da sie durch ihre sehr realistische Weise Fantasyelemente und das reale Leben kombiniert und zu dem mit ansteigender und konstanter Spannung punkten kann. Langeweile kommt bei dieser Reihe absolut nicht auf, da die Autorin eine Gabe besitzt ihre Protagonistin in Abenteuer zu stürzen, die bei jedem neuen Buch anders und abwechslungsreich sind.

Gin Blanco ist eine Auftragskillerin in „Rente“, die mir mit ihrer schroffen und zu gleich herzlichen Art sehr ans Herz gewachsen ist. Sie scheint ein magisches Händchen zu besitzen Katastrophen anzuziehen, egal was sie macht oder wo sie sich gerade befindet, jemand der sie gerne Tod sehen möchte kann nicht weit sein. So auch dieses Mal während einer opulenten Gala in einem Kunstmuseum an dem die Schmuckstücke ihrer toten Erzfeindin ausgestellt werden. Es sind Aktion, Blut vergießen und wahre Gefühlsausbrüche garantiert!

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist gewohnt locker, flüßig und sehr bildgewaltig. Man kann sich in die einzelne Szenerien hineinversetzen, erlebt das Gelesene gekonnt lebendig und die Charaktere sind sehr authentisch gestaltet. Es ist immer wieder aufs Neue ein abwechslungsreiches und gelungenes Erlebnis sich an der Seite von Gin Blanco ist neue Herausforderungen zu stürzen.

Wie gebannt steckte ich Mitten drin in den Geschehnissen, die durch seine mysteriösen und sehr geheimnisvollen Eigenschaften, sehr fesselnd auf mich wirkten. Mit stetiger Neugier verfolgte ich die Handlung und mein eigener Ermittlerinstinkt war total geweckt, denn dieses Mal war nicht direkt klar, wer wirklich hinter dieser Diebesserie steckt und Gin das Leben zudem schwer macht.

Es ist erstaunlich, dachte man, dass das vorhergehende Buch das absolute Highlight der Reihe war, so ändert man jedes Mal die Meinung, denn Jennifer Estep überrascht mit ihrem Ideenreichtum und verwandelt jedes Buch dieser Reihe zu einem Highlight.

Zum Cover braucht man eigentlich nicht viel zu sagen, es fügt sich gekonnt in die Reihe ein und unterscheidet sich höchstens durch Farbwahl und Titelgestaltung von seinen Vorgängern.

Fazit:

Ich liebe diese Reihe, ich liebe Gin Blanco als Hauptprotagonistin und auch die Autorin & ihren Ideenreichtum. Spannend, abwechslungsreich und überraschend, lockt die Autorin ihre Leser aus dem Schneckhäuschen und fordert sie dazu auf ein wichtiger Bestandteil der Ermittlungsarbeiten zu werden. Grandioses Lesevergnügen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

griechische mythologie, young adult, fantasy, usa

Im leuchtenden Sturm

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins ya!, 11.09.2017
ISBN 9783959676823
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Josie hat ihren ersten Kampf bestritten und erfolgreich geschlagen. Doch mit dem Tod von Hyperion ist der Krieg der Götter noch lang nicht vorbei. Um den Gegenanschlag abwenden zu können benötigt Josie jeden Verbundenen, denn sie aufbringen kann, jedoch gibt es erst noch eine andere Schlacht, die sie bestreiten muss - Ihren Eigenen!

Um sich gegen die Mächte der Götter bestreiten zu können, muss Josie sich erst einmal mit ihren eigenen Fähigkeiten auseinandersetzen und sie kontrollieren lernen, aber auch die starken Gefühle für Seth stehen ihr im Weg und hemmen ihre Auffassungsgabe.

Und da gäbe es noch ein größeres und schwerwiegenderes Problem! - Umso mehr sie und Seth sich näher kommen, umso mehr weckt sie die dunklen Seite in ihm!

Ist Josie bereit sich nicht nur den Göttern zu stellen, sondern auch den Schattenseiten ihrer selbst?

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Josie, Seth und der bevorstehenden Bedrohung weitergehen wird, aber gleichzeitig hoffte ich auch, dass der zweite Band sich mehr auf das Wesentliche konzentrieren wird und weniger auf die Liebschaft zwischen Josie und Seht.

Leider folgte gleich ein ordentlicher Dämpfer, denn es wurde zusehends intensiver zwischen den Beiden. Normalerweise finde ich ja, dass Liebesszenen auch zur Fantasyabteilung dazugehören, dennoch war es mir in diesem Falle einfach too much! Irgendwann kam es mir so vor als bestünde jedes Kapitel nur aus Sexszenen, die den Liebesakt der Beiden in allen Varianten präsentiert und dies in sehr ausführlichen und lebendigen Maß. Wie gesagt im Prinzip spricht ja nichts dagegen, nur wenn sich der gesamte Inhalt fast nur darauf bezieht, so sprengt es auch irgendwann mal meinen sehr geduldigen Rahmen.

Da Jennifer L. Armentrout ihr Augenmerk vollkommen auf die Beiden gerichtet hat, geht leider der Inhalt in Bezug auf den bevorstehenden Kampf, die Gegner und die Halbgötter sehr verloren.

Wie gewohnt kann die Autorin auf jeden Fall mit ihrem sehr bildgewaltigen, lebendigen und sehr fesselnden Schreibstil punkten. Schade jedoch, dass es am Ende nicht der Schreibstil ist den man bewertet, sondern der Inhalt der eigentlich begeistern soll. *schnief*

Das Cover ist zu 100% ein absoluter Hingucker. Es beinhaltet viele Details und weckt die nötige Neugier, die man benötigt um sich ins Abenteuer zu stürzen.

Das Alter der Zielgruppe sollte auf Grund des Inhaltes überdacht werden, denn diese Reihe gehört

Fazit:

Wenn man auf Liebe, Sex und Drama steht, gemischt mit ein Paar Götterweisheiten und etwas Aktion, dann ist man bei dieser Buchreihe am richtigen Platz. Leider entspricht dies nicht meinen persönlichen Erwartungen, so dass ich eher enttäuscht als begeistert diesen zweiten Band beendet habe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

steinzeit, 3 sterne

Ivory and Bone

Julie Eshbaugh , Rainer Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737353441
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Kol wächst in einem Clan auf dessen Fortbestand unter einem dunklen Stern steht. Frauen sind sozusagen so etwas wie eine Rarität und das Überleben des Clans ist unmöglich.
Alles ändert sich als die Mammutjägerin Mya mit ihrer Schwester und ihrem Bruder dem Clan von Kol einen Besuch abstattet. Doch statt auf voller Länge zu punkten unterfährt Kol ein Missgeschick nach dem Anderen ein langgehütetes Geheimnis aus der Vergangenheit und die Erwartung als Nachfolger seines Vaters, stehen ihm im Weg. Eine gemeinsame Zukunft mit seiner Auserwählten rückt in weite Ferne.

Kol weiß, dass er den Kampf ums überleben und auch für die Liebe seines Lebens antreten sollte, doch die Last auf seinen Schultern ist so erdrückend, dass er den Befreiungsschlag nicht nur sein eigenes Leben verändern, sondern auch sein Volk retten könnte. Wird er es schaffen die Last abzuschütteln und sein Glück beim Schopfe zu greifen oder wird die drohende Last ihn vor Kampfbeginn erdrücken?

Meine Meinung:

Es gibt Bücher, die einen mit einem spannenden Klapptext überzeugen und die Erwartungen steigern, sie fesseln den Leser und überzeugen ihn im vollen Maße. Leider gibt es auch Bücher, die die Erwartungen nicht erreichen und man ihnen 1,2,3,4 Chancen gibt und seine Erwartungen demnach anpasst. „Ivory & Bone“ ist ein Buch, dass mich total angefixt hatte und ich konnte es kaum erwarten mich in die Handlung zu stürzen, aber leider gelang es mir nicht.

Mehrere Pausen zogen das Leseerlebnis in die Länge und irgendwie wurde ich mit dem Schreibstil und den Protagonisten absolut nicht warm.

Der Schreibstil ist sehr flach und wirkt somit emotionslos. Es wollten einfach die Funken nicht überspringen und ich brauchte ewig um wenigsten Halbwegs mich in die Geschichte einzufinden, doch ein Wohlfühlen wollte sich absolut nicht einstellen.

Auch die Erzählperspektive wirkte durchweg befremdlich. Die Geschichte wird von Kol erzählt, der das Wort in einer Art Dialog an May richtet. Er erzählt Mya wie er empfand als er sie das erste Mal sah, wie er sich fühlte und wie er um ihr Herz kämpfte. An sich ist es ein toller Grundgedanke, doch konnte ich mich nicht mit diesem Stil anfreunden. Wie gesagt es wirkte konstant sehr emotionslos und das Potential der Handlung ging dadurch total verloren.

Kol und Mya sind sehr präsent, aber es wirkten sich der Schreibstil und die Erzählperspektive so negativ auf die Beziehung zu den Beiden aus, dass eine wahre Bindung leider nicht aufkommen wollte.

Kol lernte ich als sehr gefühlvoller und nachdenkliche Protagonist kennen. Er hat das Herz am rechten Fleck, geht auf Wünsche und Hoffnungen ein, steckt seine eigenen Anliegen für seinen Clan zurück. Er ist nicht der Typ für große Worte und Taten, aber wenn er weiß was er will, dann versucht er es mit allen Mitteln zu erreichen. Er ist ein Kämpfer, auch wenn man dies erst auf den zweiten Blick erkennt.

Mya war mir mit ihrer zickigen, abwerteten und nachtragenden Art sehr unsympathisch. Zwar hat sie auch positive Charakterzüge an sich, aber der leicht negative erste Eindruck blieb bis zum Ende hin erhalten und sie konnte ihn nicht mehr abschütteln.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Sein düsterer und geheimnisvoller Auftritt macht neugierig.

Fazit:

Leider konnte mich Autorin Julie Eshbaugh absolut nicht mit ihrem Werk begeistern. Es wirkte bis zum Ende sehr emotionslos, die Charaktere erschienen eher blass und die Erzählperspektive sowie der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig. Auch wenn viel Potential vorhanden war, so wollte sich das Wohlfühlerlebnis und der erste spannende Eindruck bei mir absolut nicht einstellen. Sehr schade, denn es hätte zu einem unvergesslichen Erlebnis in der Steinzeit werden können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

284 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

snow, danielle paige, fantasy, schnee, magie

Snow

Danielle Paige , Anne Brauner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.09.2017
ISBN 9783522202374
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Snow lebt seit sie sich erinnern kann in der psychiatrischen Kinderabteilung von…! Als ihr bester Freund und engster Verbündeter Bale sich gegen sie wendet und ihr offenbart endlich zu wissen wer sie wirklich ist, ist Snow´s Welt auf neue in einen Haufen zerbrochene Scherben zerfallen. Als sich immer ehr merkwürdige Träume bei Snow einstellen wird ihr bewusst, dass zwischen Wahrheit und Magie nur ein kleiner Grad liegt auf dem sie wandelt.

Dann treten Jagger und Kai in ihr Leben, die energisch dafür kämpfen Snow in zurück in ihre wirkliche Heimat Algrid zu bringen, ihre magischen Fähigkeiten zu erkennen und zu erlernen um ihre Bestimmung antreten zu können - Algrid, das Reich aus Eis und Schnee aus den Fängen des frostigen Königs Lazar zu befreien!

Zwischen Wahnsinn und Wahrheit liegt nur ein kleiner Schritt, doch ist Snow wirklich bereit zu erkennen den Unterschied zu erkennen?!

Meine Meinung:

Auf der LBM 17 wurde dieses Buch vorgestellt und ich war direkt von den positiven Meinungen und den bewunderten Worten angetan. Es gab keine Zweifel, denn ich war sowas von neugierig und musste unbedingt herausfinden, was sich hinter diesem atemberaubenden Cover und den geheimnisvollen Klapptext verbirgt!

Der Einstig ist verwirrend und dennoch leichtfüßig. Man lernt Snow von ihrer zerrütteten Seite kennen und lieben! Ich mochte ihre zerrüttete und dennoch taffe Persönlichkeit. Man spürt sofort, dass sie anders ist und dies auf bemerkenswerte bzw. besondere Art.

Die durchweg düstere und bedrückende Atmosphäre zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Handlung und färbt auch etwas auf den Leser ab. Ich mein ein lebenlang in einer psychiatrischen Abteilung zu leben und stetig Tabletten zur Stimmungshebung oder Unterdrückung zu schlucken, ist auch sehr deprimierend, nicht nur für Snow allein.
Leider wirkt sich diese Atmosphäre auf die Stimmung der Protagonisten aus, die die Autorin zwar verzweifelt versucht hat ins rechte Licht zu rücken, ihr leider aber nicht zu 100% gelungen ist. Es möchte einfach keine pure Lesefreude in der Finsternis auftauchen.

Spannung ist auf jeden Fall vorhanden und zieht sich auch auf angenehme und fesselnde Weise durchs Buch. Auch die Magie ist deutlich spürbar, kristallisiert sich aber nich so richtig raus, da das drückende Etwas immer im Rücken sitzt.

Dennoch ist es der Autorin gelungen trotz der Atmosphäre eine wirklich tolle Handlung zu gestalten, die durch ihren sehr lebhaften und bildgewaltigen Schreibstil, sehr erlebnisreich und lesenswert ist.

Ich muss gestehen, dass ich sehr hin und hergerissen bin, und am Ende muss ich sagen, dass die positiven Eigenschaften überwiegen, so dass ich das Buch empfehlen kann mit dem Hinweis das Gesamtwerk auf sich wirken zu lassen und sich selbst ein Bild zu machen. Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht an der Seite von Snow durch ihr Leben, ihre Welten und ihre Bestimmung zu erkunden bzw. zu erleben!

Das Cover überzeugt mit seinem frostigen und geheimnisvollen Flair. Es passt super zum Inhalt und spiegelt das Wesen der Hauptprotagonistin wieder!

Fazit:

„Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis“ besitzt viele Ecken und Kanten, was es dadurch nicht ganz ausgefeilt wirken lässt. Dennoch hat mich die Autorin bestens unterhalten und ich kann es wegen seine besonderen Art beruhigt weiterempfehlen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

576 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 166 Rezensionen

zukunft, lügen, geheimnisse, intrigen, liebe

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.10.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Eine Welt voller Glamour, Intrigen, Macht und puren Neid, bei der Gefühle nebensächlich scheinen!
Manhattan 2118, eine Party, die die Anwesenden so schnell nicht vergessen werden. Die Reichen und Schönen feiern ausgelassen im Penthouse des größten Gebäudes der Welt, doch fünf der feierwütigen Partymeute wird diese Feier nicht überleben. Doch was ist der Auslöser, wer ist das Opfer und gibt es einen Täter? Eine Geschichte, die nicht nur das Leben der Jugendlichen verändern wird, sondern auch die des Beobachters, dem Leser!

Meine Meinung:

Diese Handlung hat mich wirklich überrascht, nicht nur durch die lebendige und sehr authentische Gestaltung der Welt in dem das Buch spielt, sondern auch wegen den sehr unterschiedlichen und realistischen Charakteren und deren Probleme.

Manhattan 2118 wurde von der Autorin so genial und lebendig gestaltet, dass ich mir sehr gut ausmalen konnte, dass irgendwann unsere Zukunft genauso aussehen konnte. Leider heißt es auch für einen, dass die Schichten sich deutlich voneinander distanzieren und wir als Menschen Altes gegen Neues eintauschen müssen, was Verluste und auch neue Ebenen für uns öffnen wird. Der Gedanke und das eintauchen in die Welt war wunderbar und sehr intensiv.

Die Charaktere sind großartig und vielseitig gestaltet. Es ist fast so als kenne man sie persönlich und schon ewig. Als sei es Nachbar, Schwester oder bester Freund, dessen Geschichte man gerade in Buchformat liest. Es ist schwer zu sagen, wer von den Fünf mir ans Herz gewachsen ist, leichter ist es eher zu sagen auf wen ich verzichten könnte.

Der Schreibstil der Autorin ist super. Flüssig, bildgewaltig und sehr lebendig führt er die Leser durch das Leben der fünf Charaktere, bringt einem die Welt unglaublich nahe und vermittelt dem Leser ein fester Bestandteil der Geschichte zu sein.

Das Cover ist atemberaubend. Geheimnisvoll und gefährlich, es beinhaltet viele Details, die die Handlung prägen und die Person auf dem Sims hat etwas verzweifeltes an sich. Es ist wirklich genial gestaltet.

Fazit:

Spannend, rasant und sehr bewegend entführt uns Katharine McGee den Leser in eine Welt voller Intrigen, Glanz und Glamour, aber auch zeigt sie die Schattenseiten des Lebens auf. Mich hat die Handlung sehr gefesselt und somit kann ich nur eine glasklare Leseempfehlung aussprechen!

Mit enormer Neugier warte ich nun auf den zweiten Band der im Juli 2018 erscheint! Lasst euch anstecken und fiebert mit mir ihm entgegen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

391 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, marah woolf, freundschaft

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt:

Jess ist froh endlich wieder zu Hause angekommen zu sein und mit dem neuen Schuljahr auch einen Neuanfang in Sachen Gefühlswelt starten zu können, denn was bietet noch mehr Ablenkung als Schulstress um Cayden aus ihren Gedanken zu vertreiben!?

Doch ihre Pläne werden durchkreuzt, denn Zeus und seine Götter haben anderes mit ihr vor. Was wollen sie von ihr und wieso ausgerechnet an dem Ort an dem sie gehofft hat alle Gedanken um die Geschehnisse im Camp abzuschütteln?

Leider lässt sich die Truppe nicht einfach so abschütteln und Jess will nichts lieber als ein ganz normales Leben zu führen - Doch was ist schon normal?

Meine Meinung:

Nachdem ersten Band war ich total gespannt darauf, was sich Autorin Marah Woolf so ausgedacht hat um unsere Leserherzen höher schlagen zulassen.

War der erste Band eine sehr spannende Einführung in die Trilogie, die mit unzähligen Wendungen, grandiosen Charakteren und Elementen der Mythologie begeisterte. Der zweite Band machte mich daher sehr neugierig, denn ich konnte mir kaum vorstellen, wie die Autorin dies topen wollte.

Dieses Mal spielt die Handlung im wahren Leben von Jess, die sich neue Ziele und Pläne gesteckt hat, um die Geschehnisse und die Gefühlsachterbahn, die im Camp geschehen sind, komplett aus ihren Gedanken zu löschen. Leider sehen das Zeus und seine Götter anders und bringen ungewollten Aufruhr in Jess Leben. Jess gefiel mir sehr gut, denn nicht nur das sie taff und schlagfertig ist, sondern zugleich ist sie sehr authentisch und hat etwas Dickköpfiges an sich, was mir sehr gut an ihr gefällt.
Natürlich macht auch ihr Zwiespalt gegenüber dem was sie will und dem was für sie bestimmt ist, sie so liebenswert.

Die Handlung ist wieder einmal ein purer Lesegenuss, denn durch die zahlreichen Ereignisse, neue Einsichten und gelungene Wendungen entpuppt sich der zweite Band wieder einmal als klasse Abwechslung.

Aber auch die Götter, die Freunde von Jess und alle anderen Nebencharaktere sind einfach spitze und ich kann mich nicht entscheiden wenn ich mag oder auch nicht.

Auch die Geschichte der Mythologie hat Marah Woolf so unverbindlich und gelungen integriert, es liest sich als fester Bestandteil und so nebenbei, dass es sich von selbst erklärt und ohne diesen Inhalt wäre das Buch gewiss nur halb so interessant.

Das Cover gefällt mir auf Grund der Pastellfarben total. Es ist ein toller Eye Catcher, der jedes Regal zieren sollte.

Fazit:

Nach dem ersten Band war ich schon ein riesen Fan von Jess, Hayden & Co und das hat sich nach diesem Buch nicht geändert. Marah Woolf erschafft eine bildgewaltige Welt aus Modernität und Mythologie, der man einfach nicht entkommen kann.

Glasklare Leseempfehlung und sehnsüchtiges warten auf Band 3!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

386 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

liebe, die gabe der auserwählten, fantasy, kaden, mary e. pearson

Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Lia und Rafe haben es geschafft, sie konnten aus den Fängen von Venda fliehen, auch wenn dies nicht ganz unbeschadet geschehen ist. Doch es warten weitere Herausforderungen auf die Beiden. Der Weg ist steinig und hart, und während Rafe seiner Heimat immer näher kommt und sehnt sich Lia ebenfalls um danach Morrighan wiederzusehen und ihr Leben ins rechte Licht zu rücken.

Denn das Land steht vor der Herausforderung einem Krieg die Stirn zu bieten, der unausweichlich näher zu kommen droht.
Aber nicht nur die Zukunft setzt den Beiden zu, als neuer König Dalbrecks warten neue Aufgaben auf Rafe, aber Lia hat andere Pläne, daran ändert auch nicht die Aussicht als Königin an Rafes Seite zu regieren, denn Morrighan schwebt in großer Gefahr und Lia spürt, dass sie an der Seite ihres Volkes gegen das vernichtende Chaos vorgehen muss und dies kann sie nur als wahre Tochter Morrighans.

Gefühle & Glück oder Bestimmung & Kampf an der Seite eines Volkes, welches Lia mit Verachtung ansieht…
Wie wird sich Lia entscheiden?!

Meine Meinung:

Die ersten beiden Bände der „Chroniken der Verliebten“ - Reihe waren schon der absolute Hammer. Ich war total begeistert von dem unglaublich fesselnden und bildgewaltigen Schreibstil. Deshalb waren meine Erwartungen dementsprechend hoch.

Wurde der dritte Band meinen Erwartungen gerecht? - Ja ! -

Weshalb?

Der Schreibstil der Autorin ist einfach einzigartig. Sie weiß mit Emotionen zu spielen, den Leser zu fesseln und die Charaktere so lebendig erscheinen zu lassen, als könnte man selbst diese Verkörpern. Das Gelesene schwappt auf den Leser über und fesselt ihn in eine unsagbar spannende, sehr abwechslungsreiche und überraschende Handlung.

Die Schauorte sind so greifbar, authentisch und voller Leben gestaltet, dass man das Gefühl bekommt selbst vor Ort zu sein und an der Seite von Lia um Liebe, Gerechtigkeit und Ansehen kämpft.

Lia hat eine unglaubliche Wandlung durchlebt. Sie ist stetig an ihren Herausforderungen gewachsen und ist sich dennoch selbst immer treu geblieben. Auch ihre Emotionen wirken echt und machen sie so liebenswert. Auch wenn ich sie manchmal an der Schulter packen und sie durchschütteln möchte, weil sie in manchen Dingen z.Bsp. der Liebe sehr naiv wirkt, so ist sie ein Charakter, der mich durch seine Vielschichtigkeit sehr ans Herz gewachsen ist und ich möchte gar nicht darüber nachdenken, dass unser gemeinsame Weg irgendwann ein Ende nehmen wird.

Rafe und Kaden, die zwei bedeutendsten Personen in Lias Leben, machen es einem sehr schwer herauszufinden ob man sie liebt oder hasst. Sie haben soviel unterschiedliche Facetten an sich, die immer nur bruchstückhaft den Weg ans Licht finden. Da schlägt man sich auf eine Seite des einen und schon schwirrt er mit einer Aktion um die Ecke, die ihn wieder unsympathisch erscheinen lässt. Wie gesagt man weis nicht in wessen Team man sich am Ende wirklich sieht.

Auch die ganzen anderen Charaktere sind einfach wundervoll. Egal ob Gut oder Böse, sie sind allesamt super sympathisch und machen die Handlung zu diesem einzigartigen Erlebnis, was die Reihe am Ende ausmacht!

Das Cover gefällt mir nach den Vorgängerbänden am besten! Ich mag die Farbkombination. Auch spiegelt es auf eine besondere Weise, den Inhalt der Handlung wieder - Der unklare und lange Weg ins Ungewisse! -

Fazit:

„Spannend, emotionsgeladen und wundervoll“ sind nur einige Eigenschaften, die diese Reihe auszeichnen! Der unglaublich bildgewaltige Schreibstil macht die Handlung zu einem atemberaubenden Leseereignis und die Charaktere sind so lebhaft, dass sie ansteckend wirken.

Ein glasklares Lesevergnügen und eine wundervolle Reihe, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

252 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

jugendbuch, moon chosen, gefährten, p.c.cast, fantasy

Moon Chosen

P.C. Cast , Christine Blum
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Als Erbin der einzigartigen Heilkraft ihrer Mutter ist der Weg von Mary in ihrem Stamm der Erdwanderer vorherbestimmt. Denn mit der Gabe der Mondfrau des Clans soll sie einmal den Platz ihrer Mutter einnehmen und den Männern und Frauen des Weberclans dabei helfen sich regelmäßig vom Nachtfieber zu reinigen.

Jedoch birgt sie ein Geheimnis tief in sich drin, welches verheerende Folgen für sie und ihr Schicksal vorenthält, dessen Offenbarung sie sich noch nicht bereit sieht. Erst als ein schrecklicher Übergriff auf ihren Clan erfolgt muss sie über ihre Schatten springen um sich und ihr Volk aus den Fängen der Feinde zu befreien.

Gemeinsam mit ihrem treuen Vierbeiner und der Gewissheit mit ihrer neu entfesselnden Fähigkeit sich dem Feind stellen zu können, mach sie sich auf den Weg für Gerechtigkeit und Freiheit zu sorgen, nichtsahnend, dass am Ende der Feind auch ihr Freund sein wird mit dessen Hilfe sie gegen die bösen Mächte antreten wird…

Meine Meinung:

Es war für mich das erste Buch der Autorin, die mir durch ihre vorherige Bücher zwar nicht unbekannt war, dennoch ich selbst noch nicht in den Genuss ihrer Schreibkünste gelangt bin.

Mit „Moon Chosen - Gefährten einer neuen Welt“ sollte sich dies für mich ändern und ich bereue diesen Schritt absolut nicht.

Mit ihrem sehr bildgewaltigen und lebendigen Schreibstil entführte mich die Autorin sofort in eine Welt volle Geheimnisse, Gefahren und schicksalhaften Begegnungen, aus der ich so schnell nicht mehr entkommen konnte bzw. auch wollte!

Die Welt begeisterte mich auf Anhieb. Das Leben schien sehr gespalten zu sein voller Vorurteile, wundersamen Wesen und ungewissen Bestimmungen, die mich auf sehr angenehme und auch authentische Weise in ihren Bann zog.

Zwar brauchte ich etwas Zeit um mich wirklich zurecht zu finden, die Menschen, Clans und deren Lebensweisen kennen zulernen und mich vollends komplett auf die Handlung einzulassen, aber als dies geschehen war, konnte ich einfach nicht anders als die sehr spannende, voller Fantasyelementen trotzende und sehr abenteuerlich gestaltete Handlung zu inhalieren.

Mary begegnete mir als sehr taffe, schlagfertig und dennoch gebrochene Persönlichkeit. Ich mochte sie auf anhieb, was auch durch ihre sehr selbstbewusste und liebenswerte Art unausweichlich war. Sie birgt ein großes Geheimnis um ihre Abstammung und muss dies mit allen Mitteln verhindern um letzten Endes in die Fußstapfen ihrer Mutter treten zu können. Der Aufbau um dieses Geheimnis, die Geschehnisse um dieses und auch die Gefahren, welches es mit sich bringt, sind sehr greifbar und inszeniert und zeigten die wahren Stärken der Hauptprotagonistin. Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte ist enorm und zu keinem Zeitpunkt wirkt es übertrieben.

Nik, als Sohn des Anführers, fand ich am Anfang ehrlich total bockig und ich brauchte eine Zeitlang, seinen wahren Charakter und dessen Stärken zu erkennen. Mit der Begegnung mit Mary änderte sich auch meine Einstellung zu ihm schlagartig und ich hab mich schon ein klein wenig in ihn am Ende verliebt.

Aber auch die unzähligen anderen Charaktere deren man im Laufe der Handlung begegnet sind super in die Handlung eingefügt. Sie geben ein abgerundetes und sehr unterhaltsames Gesamtbild ab und man weiß bis zum Ende nicht, auf wessen Seite man sich schlagen soll. Absolut gelungen!

Das Cover gefiel mir total mit seiner Schlichtheit und dennoch den versteckten Andeutungen und Details, die man im Laufe der Handlung zu deuten und zu erkennen vermag. Die Farbwahl finde ich super. Ich mag den düsteren Mix und durch die rostfarbenen Blätter wird das Cover geheimnisvoll und aufgelockert.

Fazit:

Durch ihren sehr bildgewaltigen und lebendigen Schreibstil entführte mich die Autorin sofort in eine Welt volle Geheimnisse, Gefahren und schicksalhaften Begegnungen, aus der ich so schnell nicht mehr entkommen konnte bzw. auch wollte! Langsam aber stetig entpuppte sich die Handlung zu einem fesselnden Leseerlebnis und konnte mich mit vielen Detail, ereignisreichen Wendungen und gelungenen Charakteren total begeistern!

Ich kann nicht anders als eine klare Leseempfehlung aussprechen, den dieses Buch beinhaltet alles was ein Fantasyliebhaberherz zum wohlfühlen benötigt!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

178 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, dämonen, intrigen, königsdämonen, lieb

Ein Thron aus Knochen und Schatten

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.03.2017
ISBN 9783959912938
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Der Kampf ist noch nicht zu Ende und es wird ein weiteres Kapitel geöffnet!
Alison muss sich entscheiden, Menschen oder Dämonen - Eins steht fest, sie kann sich nur für eine Seite entscheiden.
Während Alison nicht nur den Kampf der Gefühle bestreitet, sondern auch der des Zusammenhalts, schmieden auf der anderen Seite auch die Dämonen und Menschen ihre Pläne, die die Welt definitiv verändern werden.
Die Frage ist am Ende nur - In welche Richtung wird das alles nehmen…?!

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band war ich ein absoluter Fan der Autorin und ihres lebendigen und bildgewaltigen Schreibstils. Auch im zweiten Band greift sie auf diesen zurück und macht dieses Buch zu einem klaren Leseerlebnis!

Alison hat einen enormen Wachstum durchlebt. Sie ist an ihren Aufgaben gereift, auch wenn ihre Gefühlswelt weiterhin total auf dem Kopf steht. Ich finde sie gerade aus dem Grund total sympathisch, weil sie zielstrebig, intelligent und dennoch zweifelt und unsicher ist. Es ist ein gelungener Mix der sie als Charakter ausmacht und mir somit ans Herz gewachsen ist.

Aber auch die ganzen anderen Charakter und die Nebencharaktere sind absolut genial. Sie passen grandios ins Gesamtbild und geben der Handlung den nötigen Flair, den sie braucht um Perfekt zu werden.

Die Handlung baut nahtlos auf den Vorgängerband auf und es fiel mir sehr leicht, auch nach einiger Zeit, wieder in der Handlung komplett und ohne umschweif anzukommen. Spannungsgeladen, actionreichen und voller Wendungen führte sie mich als Leserin manchmal an den Rande der Verzweiflung, den das lebendige Lesevergnügen ist so intensiv geschildert, dass man sich selbst an die Seite von Alison und an den Ort der Geschehnisse versetzt fühlt - Man erlebt eben dank des grandiosen Schreibstils die Handlung hautnah und in Farbe.

Das Cover gefällt mir durch die Farbwahl sehr gut. Auch beinhaltet es viele Details, denen man in der Handlung begegnet.

Fazit:

Ein durch und durch lebendiger, spannender und wendungsreicher zweiter Band. Ohne zu Spoilern ist es schwer meine Begeisterung in Worte zu fassen, daher kann ich nur sagen :“ Kaufen, lesen und begeistern lassen!“

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

italien, aquila, ursula poznanski, jugendthriller, hörbuch

Aquila

Ursula Poznanski , Tom Appl , Laura Maire , Caroline Neven Du Mont
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 14.08.2017
ISBN 9783844527056
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Als Nika nach einer durchzechten Nacht in den Badezimmerspiegel blickt, steht ihr der Schrecken ins Gesicht geschrieben - Nicht weil sie total verkatert dreinblickt, sondern wegen der Drohung die mit Lippenstift ihren Spiegel ziert! Wer hat das geschrieben und an wen ist sie gerichtet? In der Wohnung gibt es keine weiteren Anhaltspunkte und ihre Mitbewohnerin Jenny kann sie auch nicht befragen, denn die scheint vom Erdboden verschluckt worden zu sein.
Als sie den Fernseher anschaltet folgt die nächste Schreckensbotschaft, denn es ist nicht wie gedacht Sonntag morgen, sondern mittlerweile schon Dienstag!

Was ist geschehen? Hat Nika soviel getrunken und komplette zwei Tage verschlafen? Warum kann sie sich an absolut gar nichts erinnern und wo zum Teufel ist Jenny?

Meine Meinung:

Es war mein erstes Hörbuch von Ursula Poznanski und ich muss gestehen, dass es gewiss nicht das Letzte gewesen sein wird.

Mit einem unglaublich hohen Maß an Spannung fesselte mich die Autorin an die Seite der Hauptprotagonistin Nika. Sie hegte Zweifel und Selbstzweifel an und brachte mit Wendungen, Überraschungen und einen Feuereifer seitens der Protagonistin ein undurchtrennbares Band zum zwischen Nika ,dem Hörer und dem Hörbuch zustande, so dass man es förmlich inhalierte und vor Anspannung eine konstante Gänsehaut erhielt.

Ich versuchte mich unentwegt in die Lage von Nika hineinzuversetzen, Lösungen zu den Rätseln und Fragen zu finden, aber auch mir vorzustellen wie es mir an ihrer Stelle gehen würde - in einer fremden Stadt, weit weg von Freunden und Familie, komplett auf sich allein gestellt und von einem Unbekannten gejagt und bedroht - Meine Erkenntnis : „Es ist unvorstellbar!“

Bis zum Ende hin ist es ungewiss, was sich genau abgespielt hat und wieso Nika sämtliche Erinnerung fehlt. Nur Bruchstückhaft kommt man der Erkenntnis auf die Fährte und bringt Licht ins Dunkeln.

Nika war mir sehr sympathisch. Sie ist bodenständig und hatte bis zu dem Vorfall klare Vorstellungen, die sie befolgt hat. Doch wie schnell sich das Glück gegen einen wendet, dass muss sie am eigenen Leib bitter feststellen.

Auch die ganzen anderen Charaktere sind gut in Szene gesetzt und bringen ihren Teil in die Handlung ein.

Fazit:

Ein durchweg spannender und wendungsreicher Jugendthriller, der mit allen Wassern gewaschen ist. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

House of God

Samuel Shem , Heidrun Adler , Ulrich Noethen , Norbert Schaeffer
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783742402431
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Als der junge Arzt Dr. Roy Basch seinen ersten Arbeitstag als Internist im „House of God“ antritt, ahnt er nicht was in dort so alles erwarten wird!
Sein Enthusiasmus ist enorm und die Erwartungen riesig, doch all seine Träume und Hoffnungen drohen mit einem Schlag zu einem Albtraum zu mutieren - Denn die Medizin ist ein dreckiges Geschäft und er mittendrin.

Verzweifelt versuchen er und seine Kollegen sich den letzten Rest Nächstenliebe zu erhalten und doch wissen es Oberärzte, Schwestern und nervtötende Patienten, den letzten Rest Hoffnung aus den jungen Ärzten auszutreiben!

Meine Meinung:

Das Buch „House of God“ wurde mir damals von einer Kollegin empfohlen als ich mit meiner Ausbildung zur Krankenschwester begonnen habe. Was sie damit bezwecken wollte? - Das weiß ich bis heute nicht, doch beeinflusste es auf ungeahnte Art und Weise meine Sichtweise auf den Beruf, den Umgang mit Patienten und die Arbeit an sich.

Dieses Hörbuch beschreibt auf sehr makabrere und drastische Weise den Alltag im Krankenhausalltag und ich kann all die beruhigen, die mit Angst und Bauchschmerzen ein Krankenhaus besuchen und auf Hilfe hoffen - Es ist beim besten Willen nicht so und dennoch trifft dieses Hörbuch mit seiner Art und Weise doch auf das Leben unter Streß, Mehrarbeit und Hierarchie zu.

Dr. Roy Basch hat einen angenehmen Charakter. Man spürt seine Leidenschaft zum Beruf und seinen Horror den er dann vor Ort mit eigenen Augen erlebt. Er muss den gnadenlosen Alltag bewältigen, Einbußen bringen und die Bettenzahl mit geringem Krankenhausaufenthalt der Patienten bewerkstelligen. Doch passt es absolut nicht mir seiner Philosophie zusammen und man kann sich sehr gut an seiner zerrüttete Person einfühlen.

Dieses Hörbuch hat viele negativen Eigenschaften des Krankenhausalltages aufgegriffen und erzählt das Leben am „House of God“ so lebendig und vor allen sehr realistisch, auch wenn es im wahren Leben nicht so ist.

Geschockt und gefesselt lauschte ich dem Hörbuch und wurde auf merkwürdige Weise durch die sarkastische und makabere Ansichtsweise unterhalten.

Das Cover erinnerte mich etwas an Dr. House, die TV-Serie, aber es passt sehr gut zum Inhalt und gibt dem Krankenhausflair den richtigen Ausdruck.

Fazit:

Durch seine sehr makabere und sarkastische Ansichtsweise hat mich dieses Hörbuch bestens unterhalten, weckte eigene Erinnerungen und Erlebnisse, und lässt einem etwas anderes auf den Alltag im Krankenhaus blicken, auch wenn es nicht so in Wahrheit abspielt!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

35 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fae, seelenverwandte, ungekürztes hörbuch, reich der fae, hörbuch

Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst , Ann Vielhaben , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783742402011
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Feyre hat es geschafft, sie hat überlebt und kann ihr neues Leben mit Tamlin am Frühlingshof antreten. Doch das Glück scheint nicht von langer Dauer zu sein, denn mit dem Ende des Albtraums um Amarantha beginnt ein neuer Albtraum!
Tamlin nimmt einen Wandel durch und raubt ihr ihre neugewonnene Freiheit und ihre Albträume nehmen immer mehr zu - Sie kann nicht vergessen welche Opfer sie bringen musste um ihre große Liebe zu retten!

Dann ist da auch noch der Handel mit Rhys , der zum ungünstigen Zeitpunkt sein Versprechen einfordert. Ehe sich Feyre versieht befindet sie sich im Sumpf von Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft wieder. Hin und hergerissen zwischen Gefühlen, Vergangenheit und der Zukunft muss Feyre sich entscheiden auf wessen Seite sie kämpfen möchte, aber was ist richtig und was ist falsch….?

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band stand für mich fest „Diese Trilogie musst du bis zum Ende suchten!“
Nach dem zweiten Band steht fest „Diese Reihe ist ein absolutes Highlight!“
Und nun heißt es warten bis der dritte Band endlich in Deutschland erscheint und dies ist eine Qual!

Sara J. Maas hat eine wahnsinnige Art ihre Leser oder Hörer zu fesseln, sie mitten in die Geschehnisse zu katapultieren, nicht mehr entkommen zu lassen und am Ende mit gebrochenen Herzen zu verabschieden. Doch alles geschieht mit positiven Schmerz, denn man weiß, dass es bald weitergehen und leider auch, dass dieses spannende Abenteuer um Feyre und ihre Geschichte auch ein Ende finden wird.

Aber dieser zweite Band räumt mit aufgekommenen Fragen auf, bringt neue Erkenntnisse ins Rennen und wirft neue Rätsel ins Spiel.

Ich war oder eher bin immer noch komplett unentschlossen auf welche Seite ich mich schlagen soll.

Tamlin , der eine unerwartete und beängstigende Wandlung durchlebt habt?
Oder zu Rhys, der zwar viele neue positive Eigenschaften zum Vorschein bringt, aber dennoch total unberechenbar erscheint!?
Bin wirklich sehr gespannt mit welchen Überraschungen die Autorin im dritten Band aufschlagen wird!

Feyre hat eine unglaubliche Reifung durchgemacht. Sie ist grandios - willensstark, schlagfertig, bringt in den richtigen Momenten Zweifel auf. Sie ist so unglaublich sympathisch was nicht nur ihr großes Herz ausmacht, sondern auch ihre Loyalität, die sie gegenüber Freund und Feind gleichermaßen aufbringt.

Aber auch die gesamten Nebencharaktere sind absolut spitze. Es ist eine gelungene Mischung und bringt die Handlung zudem auch noch ordentlich ins Rollen.

Die Handlung ist aber auch im Gesamten einfach undurchschaubar. Man weiß nie auf Wesen Seite man sich schlagen soll, wem man vertrauen darf und wem man mit Vorsicht genießen soll. Aber auch die Spannung ist im hohen Maße vorhanden und packt einen mit einem angenehmen Kribbeln. Nebenbei machen die unzähligen Wendungen das Buch so interessant! Es ist einfach nur ein gelungenes und abwechslungsreiches Leseerlebnis in das man total eintauchen und nicht mehr entkommen kann!

Fazit:

Eine grandiose Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Voller Spannung und Überraschungen führen dazu, dass man als Hörer nie weiß was als Nächstes geschehen wird! Ich bin neugierig auf den letzten Band und kann so nur eine glasklare Hörempfehlung aussprechen!!!

  (3)
Tags:  
 
982 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks