SandraHoerger

SandraHoergers Bibliothek

4 Bücher, 4 Rezensionen

Zu SandraHoergers Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fasad Cluster Teil I Kilak

Cara DeWinter
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei null, 14.03.2017
ISBN 9783000557125
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wer aufgrund des Genres gut beschriebenen Sex mit einem Außerirdischen erwartet, wird bei „Fasad Cluster“ nicht enttäuscht. Das Buch bietet jedoch überraschend mehr.

Die Heldin ist rundlich um die Hüften und Mutter zweier Kinder. Man fühlt sich nun versucht zu schreiben „trotzdem“ übt sie eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf den Thronfolger Kilak aus. Das wäre aber nicht korrekt. Sonya fasziniert Kilak nicht „obwohl“, sondern „weil“ sie so ist, wie sie ist. Cara de Winter schafft es, dies allein durch den gut durchdachten Plot ihrer Story rüberzubringen, ohne es im Text plump zu behaupten. Die Autorin kreiert interessante, sympathische Charaktere und entwickelt eine spannende Geschichte, die besonders in der zweiten Hälfte des Buches an Fahrt aufnimmt. „Fasad Cluster“ ist eine kurzweilige Lektüre, die Spaß macht. Ich hoffe, die Fortsetzung gibt es bald zu kaufen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

water love, drachenmondverlag, drachenmond, drachenmond verlag, dystopie

Water Love

Marion Hübinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 27.02.2017
ISBN 9783959912587
Genre: Fantasy

Rezension:

In den Büchern, die ich lese, ist die Welt schon auf vielerlei Arten zugrunde gegangen: von Kriegen verwüstet, von Viren verseucht, von der Sonne verbrannt … Von einer erstickenden Smogwolke verschlungen wurde sie jedoch noch nicht. Zumindest nicht so eindrucksvoll wie in „Water Love“. Hin und wieder war Smog mal eine Begleiterscheinung oder eine graue Hintergrundfarbe, doch das Setting von „Water Love“ nimmt einem buchstäblich den Atem. Alles ist derart realistisch und packend beschrieben, dass ich während des Lesens öfter mal gegen ein Halskratzen anräuspern musste und von nun an jeden Auspuffqualm und jeden rauchenden Schornstein mit neuen Augen sehen werde.
Die Geschichte um die beiden Liebenden Sintje (eine Waters, die dem Tod in einem U-Boot entkommen könnte) und Bela (ein Landers, der an Land zum Sterben verurteilt ist) hat mich gefesselt und sie wird mich auch so schnell nicht wieder loslassen. So einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt nur ein wirklich gutes Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

invasion, carlsen, kytharer, ausserirdische, dark diamonds

Lost in Strange Eyes

Johanna Danninger
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.12.2016
ISBN 9783646300178
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin auf der Leipziger Buchmesse auf dieses Buch aufmerksam geworden und ich muss sagen, allein schon deswegen hat es sich gelohnt hinzugehen.

Wenn man sich den ganzen Tag darauf freut, endlich Feierabend und damit Zeit zu haben, ein Buch weiterzulesen, dann hat die Autorin definitiv alles richtig gemacht. Bei „Lost in Strange Eyes“ ist das der Fall. Die Protagonisten – und sogar die Nebenpersonen – sind eigenständige, unverwechselbare Charaktere, die man unweigerlich in sein Herz schließt. Man fiebert und leidet mit ihnen mit. Die Geschichte fesselt durchgehend und ist absolut durchdacht. Details, die beschrieben werden, beleben nicht nur die Story, sondern erweisen sich unerwartet als wichtig. Immer wieder gibt es überraschende Wendungen und Weiterentwicklungen, die bei näherer Betrachtung absolut logisch und doch während des Lesens – und das ist die große Kunst! – völlig unvorhersehbar und damit höchst spannend sind. „Lost in Strange Eyes“ hat mir ein paar wunderschöne Abende geschenkt. Danke dafür!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

zeitreise, thriller, banküberfall, zeitreisen, vivian vande velde

Nie mehr zurück

Vivian Vande Velde , Regina Jooß
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2016
ISBN 9783492704151
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Manche Bücher bleiben einem in Erinnerung, weil sie außerordentlich spannend oder sehr unterhaltsam oder einfach gut geschrieben sind. „Nie mehr zurück“ ist all das und noch mehr. Es ist etwas Besonderes.

Vivian Vande Veldes Buch entzieht sich der eindeutigen Zuordnung zu einem Genre. Thriller steht auf dem Cover, und in der Tat ist die erzählte Geschichte nervenaufreibend spannend. Mit sicherem Blick für die Realität schildert die Autorin die äußeren Ereignisse und inneren, seelischen Vorgänge während eines Banküberfalls und bereichert das Ganze zugleich mit einem perfekt dosierten Schuss Fantasie, da die Protagonistin die Fähigkeit besitzt, 23 Minuten in der Zeit zurückzuspringen und dadurch neue Tatsachen zu schaffen.

Wie verhindert man ein schreckliches Verbrechen, wenn die Sache bei jedem Versuch, etwas besser zu machen, nur schlimmer wird? Diese drängende Frage stellt sich die Heldin der Story und mit ihr auch der Leser, der bei jedem Schritt mitgrübelt und hofft. Ab einem bestimmten Punkt gilt dieses Hoffen nicht nur dem glimpflichen Ausgang des Banküberfalls. „Nie mehr zurück“ ist auf eine intelligente und einfühlsame Weise romantisch, ohne herkömmliche Erwartungen zu bedienen. Wie fühlt man sich, wenn der Mann, in den man sich verliebt, bei jedem Zeitrücksprung wieder vergessen hat, wer man ist? Was tut man, um so schnell wie möglich sein Vertrauen zurückzugewinnen?

Kurzum: Ich bin sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben. Es wird meine Büchersammlung bereichern.

  (0)
Tags:  
 
4 Ergebnisse