Leserpreis 2018

Sandrica89s Bibliothek

370 Bücher, 143 Rezensionen

Zu Sandrica89s Profil
Filtern nach
382 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.168)

3.749 Bibliotheken, 125 Leser, 8 Gruppen, 251 Rezensionen

"liebe":w=45,"opal":w=43,"fantasy":w=32,"lux":w=32,"katy":w=25,"aliens":w=21,"daemon":w=21,"jennifer l. armentrout":w=18,"freundschaft":w=16,"jugendbuch":w=15,"obsidian":w=15,"verrat":w=14,"onyx":w=13,"schattenglanz":w=13,"licht":w=11

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich hat sich der grösste Schock gelegt. Dawson geht es gut und ist wieder bei seiner Familie. Man sieht ihm zwar an, dass ihn das Ganze ganz schön mitgenommen hat, aber er macht das Beste draus. Dee trauert immer noch und hängt mittlerweile lieber mit Ash ab. Dafür sind sich Katy und Daemon näher gekommen. So gut es geht versuchen sie normale Dates zusammen zu haben und den Schrecken zu vergessen. Doch auf einmal taucht wieder Blake in der Schule auf. Und bittet Katy um einen Gefallen. Natürlich weigert sie sich zuerst mit voller Inbrunst, auch nur in seiner Nähe zu sein. Doch schnell wird für sie klar, dass sie keine Wahl hat. Auch wenn Blake sie in gewisser Weise erpresst, müssen sich Katy und ihre Freunde doch darauf einlassen. Denn er hat sehr gute Argumente hervorgebracht, damit sie ihm helfen. Besonders Dawson möchte sich am liebsten gleich ins Zeug legen. Gemeinsam errichten sie einen Plan aus, um an ihr Ziel zu kommen. Doch wie sehr können sie Blake vertrauen? Und was wird mit Dawson passieren, wenn sie es nicht schaffen sollten? Sie scheinen gleich ans Ziel gekommen zu sein. Nur noch ein paar kleine Schritte bis zur Freihat. Doch genau da, werden sie wieder verraten. Und diesmal ist es weder für Katy, noch für Daemon angenehm.

Zuerst einmal ein grosses HALLELLUJA wegen Katy und Daemon. Endlich bekennen sich die beiden ihrer Gefühle. Ich fand es süss, wie Daemon sich dauernd um Katy gekümmert und sie ausgeführt hat. Vor allem, wie er sich über die Rückkehr seines Bruders gefreut hat. Dee tat mir am meisten Leid. Sie beschimpft Katy zwar nicht, aber sie geht dennoch auf Distanz. Und als Blake aufgetaucht war, ist wieder die Hölle ausgebrochen. Allerdings konnte man hier den Fortschritt von Katy beobachten. Nicht zur das: sie scheint sich sogar zu fürchten, ihre Macht zu benutzen. Es gab manche Szenen, die echt gruselig waren. Einfach nur weil sie so dachte und handelte. Einige Personen mussten daher büssen. Ausserdem erfuhr man auch mehr über deren Schwäche. Hier kommt der Opal ins Spiel. Und dieser Luc, ich weiss nicht wie ich ihn einschätzen soll. Der scheint gefährlich zu sein, aber er ist doch ein junger, kleiner, schlauer Knirps? Als die Zeit gekommen ist, führen sie den Plan aus. Hier konnte man endlich mitfiebern und hoffen, dass alle es schaffen werden.  Und das war wirklich am Ende des Buches. Man konnte locker die Hälfte der Geschichte weglassen und der Sinn wäre immer noch der selbe. Und wie auch bei den letzten Bändern, war erst der Schluss unglaublich genial und spannend. Und der Schluss ist auch der Grund, weshalb ich nun zum nächsten Teil rübergehe und weiterlese.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"märchen":w=1,"dunkel":w=1,"grimm":w=1,"schneewittchen":w=1

Die Grimm-Chroniken (Band 7): Das Aschemädchen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 02.11.2018
ISBN 9783038960072
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Maggy und Joe wieder in Berlin angekommen sind, waren sie so fix und fertig, dass sie erst Mal nur schlafen wollten. Doch sie wurden nicht in Ruhe gelassen: da sie ohne Kommentar eine Woche lang weg waren, und niemand wusste wo sie waren, mussten sie sich ihren Freunden und der Polizei stellen. Schnell mussten sie improvisieren und sich eine Geschichte überlegen. Dass sie in einer Parallellwelt waren, würde ihnen eh niemand glauben. Leider können sie nicht mehr nach Königswinter zurück. Und Jacob scheint ihnen auch keine grosse Hilfe zu sein. Doch Maggy will nicht aufgeben: sie bittet Joe um einen Gefallen, damit sie irgendwie in der Intensivstation zu Jacob kann. Während Joe vor einer Krankenschwester flennt, da er ja Jacob's Sohn ist und sie ihn nicht reinlassen wollen, nutzt Maggy die Gelegenheit und schleicht sich rein. Sie fängt an mit ihm zu reden und tatsächlich macht sich Jacob ein wenig bemerkbar, dass er sie hört. Er gab ihr einen Hinweis und Maggy will das Rätsel schnellstmöglichst lösen. Später möchte Joe ins Fitnessstudio, um sich auszupowern und die neuen Informationen verarbeiten zu können. Maggy geht nach Hause. Nach dem Training, bevor er sich anzieht und nach Hause geht, holt er die Grimm Chroniken raus, da ihm sein Gefühl sagt, es sei der richtige Moment. Zwei Stunden sass er einfach da und las, bis das Studio geschlossen hat. Danach begab er sich in ein Restaurant und las dort bis zum Schluss. Und tatsächlich fand er einige wichtigen Details heraus. Und das machte ihn richtig wütend. Warum? Weil er tatsächlich nicht Teil der Geschichte ist, Maggy jedoch schon... Und was Maggy betrifft: sie hat eine Entscheidung getroffen, die Joe gar nicht toll finden wird...

Nach sieben Tagen Schlaf sind Dorian und Mary endlich aufgewacht und finden sich in ihrem neuen Reich wieder. Sie können es kaum erwarten, es zu erkunden und dass sich bald eine Bevölkerung ansammelt. Nach mehreren Wochen ist auch eine schwangere Frau auf Mary's Insel gestrandet. Sie heisst Marie Hassenpflug. Zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn wollen sie einen Neubeginn. Mary fühlt sich gleich mit ihr Verbunden und sie beginnen sich regelmässig zu treffen. Natürlich bemerkte Marie, dass Mary schwanger ist und schon redeten sie über die Namen ihrer Baby's. Marie machte aber auch ein paar komische Bemerkungen wegen ihrer ungeborenen Tochter. Deswegen konnte sie so genau sagen, dass Mary ein Mädchen in sich trug. Mary wird zwar unsicher, aber überlegte nicht länger nach. Die Nächten waren steht's düster und kalt. In dieser Nacht ging Dorian auf die Jagd, um sich mit Blut zu stärken. Sie blieb daher allein. Und genau in dieser Nacht, hörte sie, wie jemand das Tor öffnete. Als sie aus dem Fenster sah, sah sie sogleich, um wen es sich handelte. Schnell verliess sie ihr Zimmer, ging hinaus und rannte in die Nacht hinein. Doch sie kam nicht weit, denn Dracul fand sie unmittelbar und erklärte ihr, dass ihr Blut für ihn gesungen hat und für jeden anderen den Selben Effekt habe. Sie müsse sich unbedingt wandeln lassen, denn das Kind in ihr würde entweder die Menschheit, oder die Vampire ausrotten. Natürlich weigert sich Mary seine Bitte nachzugehen und droht ihm sogar. Plötzlich hören beide ein furchterregendes Knurren. Dracul verabschiedet sich von ihr mit dem Wissen, dass nicht er sie töten wird. Als sie sich umdreht standen drei ausgewachsene Wölfe vor ihr, die sie gleich angreifen. Sie dachte, dass nun ihr Ende gekommen ist und wartete auf den Tod. Und tatsächlich kam er. Oder besser sie. Der Tod ist eine Sie! Sie trug einen roten Umhang und eine Sense. Irgendwie schaffte es Mary den Tod zu überzeugen sie am Leben zu lassen. Der Tod kennt jedoch die Prophezeiung ihres ungeborenen Kindes, und dennoch lässt sie sie am Leben, mit der Bitte, sie nicht ein weiteres Mal zu hintergehen. Als Mary aufwachte war sie im Bett in ihrem Zimmer. Neben dem Bett wachten die Wölfe. Als Dorian eintraf erzählte sie ihm was passiert ist. Er verlangte von ihr, sich zu wandeln, damit er sie nicht verliert, doch sie bekam stattdessen sein Versprechen, dass er immer auf ihre Tochter aufpassen und sie immer lieben würde. 

Diesmal entführte Ember Margery in ein Lebkuchenhaus. Dort erwartete sie auch eine Freundin: Gretel. Sie ist die Magd der bösen Baba Zima und hält ihr Haus sauber, da die Hexe fast blind ist. Ember holt ihre Sachen raus und beginnt ihre Schuhe zu formen. Als sie fertig waren erklärte Ember, dass sie verzaubert sind und für Margery bestimmt seien: sie machen sie nämlich unsichtbar. Als die Hexe vorzeitig zurückkehrt, versuchen Ember und Margery zu fliehen. Ember verlor ein Schuh und als sie ihn holen wollte, hing sie an Süssigkeiten fest. Daraufhin ist Ember in Flammen aufgegangen und drohte der Hexe sie zu töten, sollte sie die Königin über sie drei informieren. Die Hexe liess sie gehen und Ember erzählte Margery was sie ist. In einer früheren Zeit, als sie mit ihrer Mutter in Paris gelebt hat, wurde ihre Mutter am Scheiterhaufen verbrannt, weil sie angeblich eine Hexe war. Margery wusste nicht wohin und ging in den Wald. Sie bereitete sich auf den Tod vor, da es zu schneien anfing und sie nichts warmes zum Anziehen hatte. Plötzlich geht sie in Flammen auf. Es tat nicht weh, aber es fühlte sich komisch an. Als sie zu sich kam rief eine Frau nach ihr, sie solle gefälligst aufstehen und Frühstück machen. Sie ist irgendwo anders als neuer Mensch wieder auferstanden...


Du grosser Gott! Das Ganze ist ja sowas von spannend. Endlich richtet sich die Geschichte wieder mehr auf Mary und Joe. Man erfuhr nun einige Informationen mehr, wer die Geschwister wirklich sind. Sie sind alles andere als unbedeutend in der Geschichte. Doch Joe kann im Gegensatz zu Mary nicht weitermachen. Ich verstand seine Wut und was ihm und seiner Familie widerfahren ist. Doch was wird er tun, wenn er Maggy sieht, die zu Hause im Bett liegt und einen waghalsigen Plan hat?

Über Ember erfährt man auch endlich mehr. Wir haben einen kurzen Einblick in ihr früheres Leben und erfahren nun, weshalb sie in Flammen aufgeht. Echt traurig. Gretel kommt auch vor. Dieses Zusammenspiel mit den Märchenfiguren ist einfach nur genial gemacht. Die Verbindungen sind so cool und es passt alles. Auch während der Zeit bei Mary. Dort fing im Grunde alles mit den Geschwistern an. Was mich langsam sorgen macht, sind Mary's Schulden. Wie oft kann sie ihr Schicksal noch herausfordern? Und kann sie all ihre Schulden abbezahlen? 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"fantasy":w=1,"märchen":w=1,"dunkel":w=1,"märchenadaption":w=1,"schneewittchen":w=1

Die Grimm-Chroniken (Band 6): Der Tanz der verlorenen Seelen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 05.10.2018
ISBN 9783906829944
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dorian und Mary stiegen mutig die Ranken empor. Als er dunkel wurde haben sie die Pflanze endlich erklommen und standen vor einer Tür. Diese ist jedoch verschlossen und plötzlich erwischen sie die Wellen. Im Sack konnten sie einen Gegenstand ausfindig machen, um die Tür aufzuschliessen. Im Raum selbst sah es verlassen aus, als ob nie jemand darin gewohnt hätte. Mary hat schon die Hoffnung aufgegeben, aber da erkannte sie etwas. Im Sack fand die den Gegenstand und plötzlich verändert sich der Raum. Und vor ihnen stand eine wunderschöne junge Frau mit goldenem Haar: Die Erdenmutter! Doch auch sie verlangte nach einem Preis und Mary und Dorian wurden langsam aggressiv. So weit haben sie es geschafft, gibt es gar kein Happy End für sie? Die Erdenmutter erklärte ihnen einiges und eröffnete Mary die Wahrheit. Und zwar genau das, was Dorian ihr nicht erzählt hatte. Zuerst scheint ihre Welt in Stücke gerissen zu werden, so absurd ist die Wahrheit. Doch sie kann immer noch nicht leugnen, dass sie ihn über alles liebt. Entschlossen erschaffen sie nun ihre neue Welt, zusammen mit der Erdenmutter.

Maggy und Joe konnten tatsächlich aus dem Walt zurück zum Bahnhof laufen. Überall um sie herum waren nun Menschen. Es brannten überall Lichter, Geschäfte sind geöffnet, es gab sogar nun jemanden am Schalter, der Zugtickets verkaufte. Die Königin hat sie tatsächlich gehen lassen, denn niemand würde ihre Geschichte glauben. Sie kauften sich Tickets und fuhren zurück nach Berlin. Doch dort, in der Psychiatrie, erwartete sie eine böse Überraschung. Was sollen sie jetzt tun?

Margery und Ember sind aus dem Schloss geflohen. Gemeinsam gingen sie zur Dornenhecke. Dort sollte doch der Krieg führen, aber sie sahen weit und breit niemanden. Ember erklärte ihr, dass die Dornenhecke alles Böse tötet, während sie all die Menschen, die ein gutes Herz haben, passieren lässt. Ember geht tapfer durch die Hecke und die Hecke macht ihr tatsächlich Platz. Margery ging ihr langsam hinterher und die Hecke scheint sie passieren zu lassen. So überglücklich sie auch war, so verletzt war sie, als die Hecke sie plötzlich einschliesst und sie mit ihren Dornen zerkratzt. Plötzlich war da ein Feuer und Margery konnte irgendwie aus der Hecke raus. Ember war voller Russ und Asche, ihr Kleid ist zerstört, doch sie selbst hat nichts abbekommen. Gemeinsam sahen sie sich die andere Seite der Hecke an. Überall waren Mohnblumen zu sehen. Diese Wiese ist voller Seelen, die tanzen. Erst nach sieben Jahren, dürfen die Seelen Frieden finden. Plötzlich sahen sie die Jäger auf sie zureiten. Ohne zu zögern nahmen die Jäger die beiden Mädchen wieder zurück zum Schloss. Margery hat nun Angst, dass die Königin ihr die Freundin wegnimmt. Als sie tatsächlich von der Königin in den Keller gerufen wird, erschrak sie, als sie eine neue Leiche sah. Doch es war zum Glück nicht Ember, ihre Mutter hatte ihr nur einen Streich gespielt. Sie versuchte aber einen Keil zwischen den beiden Mädchen zu treiben, jedoch erfolglos. Gelangweilt schickt die Königin sie wieder weg. Als sie wieder in ihrem Turm war, klopfte jemand ganz hart und laut an ihrer Tür. Als sie ihn hereinliess, überraschte sie zu sehen, dass es Wilhelm war. Er liess sie wissen, dass der Krieg vorüber ist und geleitet sie zum Thronsaal. Doch sie vernahm komische Laute. Ehe sie sich Gedanken darüber macht, wird sie reingeschubst und erschrak was sie sah. Ihre Mutter amüsiert sich mit einem anderen Mann! Sie zwingt Margery zuzusehen, für sie war das einfach zu viel und würgte. Nach ihrem "Vergnügen" gestand ihre Mutter ihr ein paar Sachen. Für Margery ist eine Welt zusammengebrochen und übergab sich vor den Füssen des Mannes. Sie wird nun von Hass und Wut erfasst und beschloss, dass sie sich ab sofort gegen ihre Mutter wehren würde. Im Turm angekommen wartete sie, bis Wilhelm sie alleine liess, doch das tat er nicht. Plötzlich sah sie Tränen in seinen Augen, aber nicht nur das. Sie entdeckte etwas in seinem Auge. Langsam reimt sie sich die Geschichte zusammen, weshalb ihre Mutter plötzlich so böse wurde. Und Wilhelm gestand ihr, dass er nicht mehr weiss, wieso er sie gehasst hatte... Nach dem Abendessen lotste sie Ember in die Stadt. Sie brauchte noch ein paar Zutaten für ihre Schuhe. Danach gönnen sich die beiden ein Bier. Plötzlich standen Jäger vor ihnen und liessen alle Menschen sich auf dem Platz versammeln. Die Jäger schauten jedem genau ins Gesicht und nahmen die fest, die etwas zu haben scheinen, die die Königin haben möchte. Kurz bevor die Jäger vor ihnen standen, umhüllte sie ein grüner Nebel. Sie konnte weder etwas sehen noch Geräusche hören. Da wird sie grob am Handgelenk gepackt und tauchte gleich vor der Hecke auf. Vor ihr stand jemand, den sie vor langer Zeit nicht mehr gesehen hat.


Ach du meine Güte, das wird ja immer besser! Jedes Märchen scheint einen Zusammenhang mit allem zu haben. Langsam kommen wir dem Geheimnis auf der Spur, was mit Mary passiert ist. Amber scheint auch etwas zu verbergen, etwas, dass die Königin wohl haben möchte. 

Das Geheimnis, was Dorian so sehr vor Mary verheimlichen wollte, ist einfach nur... unnatürlich... ich hab keine anderen Worte für das. Das war der grösste Schreck aller Zeiten! Mit sowas hab ich echt nicht gerechnet. Vor allem auch, wen die Königin ins Schloss gelassen hat. Oh mein Gott, das ist so krank! Ich hoffe wirklich, dass Margery bald die Königin besiegen wird, oder ihr das Böse austreiben kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"märchen":w=4,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"hass":w=1,"gold":w=1,"buchserie":w=1,"grimm":w=1,"apfel":w=1,"maya shepherd":w=1,"märchenadaptionen":w=1,"die grimm chroniken":w=1,"der goldene apfel":w=1

Die Grimm-Chroniken - Der goldene Apfel

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783906829937
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit Tagen treiben Mary und Dorian schon auf dem Meer. Dorian springt ab und zu ins Wasser, um sich vom Blut der Fische zu ernähren. Die Fische selber gibt er ihr, damit sie sich stärken kann. Seitdem weicht der dichte Nebel nicht, sie können kaum noch ihre Hände vor ihren Augen sehen. Doch plötzlich taucht ein Schiff vor ihnen auf. Und es ist kein geringeres als das von Graf Dracul. Dorian will versuchen das Schiff zu kapern, doch Mary lässt ihn nicht allein und kommt mit. Langsam konnten sie sich ins Innere schleichen. Dabei entdeckten sie einen Zwischenraum voller Särge. Alle Vampire scheinen darin zu schlafen: sie sind alle im Lazarus-Zustand. Nichts und niemand kann sie wecken. Dorian hofft seinen Vater unter ihnen zu finden, doch leider ist dies nicht der Fall. Sie bemerken jedoch, dass sich seelenlose Jäger auf dem Schiff befinden und einen anderen Sarg bewachen. Natürlich werden die beiden entdeckt und versuchen auf die schnelle sich zu verstecken. Er hilft Mary sich in einem Sarg zu verstecken, während er danach von den Jägern festgenommen wird. Mary muss zuhören, wie er mit seinem Vater spricht: Er will sie! Nachdem er sich weigert zu sagen, wo Mary sich befindet, schmeisst Dracul seinen Sohn in ein Sarg. Dieser fällt ebenfalls im tiefen Schlaf, wie die anderen Vampire. Da sie nun auf sich allein gestellt ist, versucht sie das Beste daraus zu machen und spioniert. Dabei findet sie heraus, dass sich in diesem bewachten Sarg die namenlose Hexe befindet. Jene Hexe, die sie einst verflucht hat. Plötzlich bemerkt sie, dass noch ein anderer Mensch bei ihr ist. Gerade wollte er sie töten, da er dachte, dass sie ein Vampir sei. Sie konnte ihn gerade noch überzeugen, dass dies nicht so ist. Er stellt sich als Jacob Grimm vor. Genauso wie Mary sucht er seit Jahren nach der Erdenmutter. Er will seinen Bruder Wilhelm retten, welcher sich in einem gläsernen Sarg befindet. Einst hatte der Teufel ihm sein Herz gestohlen, und nur der schlafende Tod kann ihn am Leben behalten. Jacob bietet ihr seine Hilfe an, jedoch muss sie seine Bedingung erfüllen: sie muss ein Herz für Wilhelm finden. Nachdem sie eingewilligt hat, überreicht er ihr einen Lederbeutel: die Bezahlung für die Erdenmutter. Irgendwie schafften sie es auf das Beiboot, doch Jacob muss zurückbleiben, damit er sie sicher aufs Wasser befördern kann.
Schnell verliert sie im Boot die Orientierung, doch der Mond scheint ihr die Richtung zu zeigen. Sobald es Tag wurde, konnte sie dem Strahlen nicht mehr folgen. Sie versucht nun irgendwie Dorian aufzuwecken. Sie gibt ihm ihr Blut und tatsächlich wacht er auf. Als sie ihm vom Mond erzählt hat, meine er, er sei eine lebende Person, die auf dem Meeresgrund schläft, sobald es Tag wird. Mary bittet ihn ins Meer zu tauchen, um den Mond zu suchen. Und tatsächlich: Dorian taucht mit einem kleinen Mädchen wieder auf. Sie kann ihnen die Richtung zeigen, doch dafür braucht sie einen Gegenstand vom Lederbeutel. Mary sträubt sich zuerst, da sie Jacob versprechen musste, nicht reinzuschauen, aber schlussendlich gab sie ihr was sie wollte. Als sich der Neben verzog, konnten sie tatsächlich die Erdenmutter entdecken. Es ist allerdings kein Gebäude, sondern ein grosser Baum auf einem Wal. Es scheint jedoch keinen Eingang zu haben. Sie beschliessen sich auszuruhen, um auf den Baum hochklettern zu können. In dieser Nacht schliefen sie miteinander. Am nächsten Morgen überredet Dorian sie, den Lederbeutel auszuleeren. Wieder sträubt sie sich, doch die Lösungen scheinen tatsächlich alle im Lederbeutel zu stecken. Schnell wird klar, dass die Gegenstände keine Bezahlungen sind, sonder der Weg bis zur Erdenmutter.
Am Abend von Schneewittchens siebten Geburtstags, nachdem sie Prinz Philip gebissen hat, hat ihre Mutter eine Überraschung für sie. Sie erwartet sie im Westflügel. Dort wartete bereits Jacob auf sie, ein guter Freund von ihrer Mutter. Sie stellt ihr seinen jüngeren Bruder Wilhelm vor, der im Sarg schläft. Sie erzählte ihr, dass er kein Herz hatte und daher nicht erweckt werden konnte. Die Königin habe sich aber um dieses Problem gekümmert. Sie muss ihm nur ihr Blut geben, damit er aufwacht.
Neun Jahre später ist alles Gute von der Königin gewichen. Sie sperrt ihre Tochter im Nordturm ein, wo sie ganz allein ist. Sie hat niemanden mehr, denn ihre Mutter nimmt ihr jeden weg, den sie liebt. Folter und Mord wurde zur Routine. Täglich badet sie im Blut junger Mädchen. Doch ihr Vater Dorian ahnt nichts von dem. Er bekämpft täglich die Dornenhecke, damit Dracul nicht an seine Enkelin rankommen kann. Doch die Dornenhecke ist das Werk von der Königin selbst. Unerwartet bekommt Margery eine neue Kammerzofe. Sie sind etwa gleich alt und haben ein ähnliches Schicksal. Zuerst hatte sie Angst vor Margery, doch bald öffnet sie sich ihr: ihre Stiefmutter hat sie an die Königin verkauft. Ihr Vater ist kaum zu Hause und ahnt von nichts. Ausserdem beichtet sie Margery, dass sie Magie betreiben kann. Sie stellt sich als Ember vor.
Als will und Margery das Lebkuchenhaus erreichten, fanden sie gleich Maggy und Joe. Die Königin gleich neben sie. Sie erzählt Wilhelm, dass sie selber ihre Tochter nicht töten kann, da sie nicht ihr Herz in sich trägt. Einst retteten sie fremde Männer und splitteten ihr Herz für sich alle auf. Daher muss die Königin diese vergessenen Sieben suchen. Und nur Will weiss, wo sie sind. Er kann sich nur nicht mehr erinnern. Im Traum stahl die Königin Will's Medaillon. Das heisst, dass sie nun Macht über Will hat. Sie zwingt ihn den goldenen Apfel zu nehmen und es Schneewittchen in den Hals zu stecken. Nachdem sie wieder im schlafenden Tod gefallen ist, beisst er auch rein. Nur im Traum, kann er diese Männer aufspüren. Und die Königin muss nur zuschauen, da sie Will nun wie eine Marionette benutzen kann. Sie lässt die Geschwister laufen, da ihnen eh niemand glauben würde. Sie beschliessen zurück nach Berlin zu fahren, um Jacob um Hilfe zu bitten.

Also in diesen 143 Seiten passierte so viel. So viele Märchen haben sich zusammengefunden, aber auf eine ganz coole Art und Weise. Wir kommen der Königin immer näher auf der Spur, weshalb sie so geworden ist. Und auch, was ihr vorher Wiederfahren ist, bevor sie schwanger wurde. Ich habe da so eine Ahnung... Schnell zum nächsten Band!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"das spiel des dunklen prinzen":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"rezension":w=1,"rätsel":w=1,"chaos":w=1,"königin":w=1,"spiel":w=1,"prinz":w=1,"2018":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"spiegel":w=1,"albträume":w=1,"freundschaften":w=1

Das Spiel des dunklen Prinzen

Ney Sceatcher
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 19.04.2018
ISBN 9783946955078
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

118 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"märchen":w=3,"grimm":w=3,"fantasy":w=2,"maya shepherd":w=2,"magie":w=1,"rache":w=1,"vampire":w=1,"schloss":w=1,"seefahrt":w=1,"schneewittchen":w=1,"sirenen":w=1,"sternensand verlag":w=1,"die suche":w=1,"die grimm chroniken":w=1,"grimm-chroniken":w=1

Die Grimm-Chroniken - Der Gesang der Sirenen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 142 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 04.05.2018
ISBN 9783906829739
Genre: Sonstiges

Rezension:

Maggy und Joe versuchen gerade damit klar zu kommen, dass Will nun in der anderen Welt ist: im Schneewittchens Traum. Um nicht tatenlos zusehen zu müssen, möchte Maggy in die original Grimm-Märchen reinlesen, um eventuell eine Lösung zu finden. Rumpelstein zeigt ihr die Bibliothek des Schlosses. Der Raum ist so riesig, dass Maggy fast nicht die Bibliothek betreten hätte, so sehr verschlug es ihr den Atem. Sie liebt Bücher über alles und genau hier fühlt sie sich wohl. Als sie beginnt nach brauchbaren Bücher zu suchen, gibt ihr Rumpelstein ein ganz besonderes Exemplar. Als sie das Buch aufschlägt, verschlägt es ihr die Sprache. Das kann doch nicht möglich sein...
Zum Übernachten gehen sie wieder ins Lebkuchenhaus zurück. Dort sind sie vor Schneewittchen in Sicherheit und auch dort erzählt Maggy ihrem Bruder, was sie entdeckt hat. Am nächsten Morgen gehen sie wieder ins Schloss zurück und finden Will genau dort an, wo sie ihn zurückgelassen haben. Schneewittchen scheint ihm nichts anzutun, vorerst!
Mary und Dorian sind nun auf dem Schiff von Kapitän Blaubart. Ihre Kajüte ist nicht gerade gross, aber wenigstens haben sie einen Zufluchtsort. Dorian schien die ganze Zeit beim Kapitän zu sein, Mary blieb daher den ganzen Tag allein. Eines Tages hört sie einen lieblichen Gesang. Für die Männer jedoch scheint es eine Qual zu sein. Sie gibt Dorian Ohrstöpsel, doch sein Vampirgehör ist einfach zu gut. Er bittet sie, ihn einzuschliessen. Sie begriff, dass er kurz bevor war die Kontrolle zu verlieren und geht aufs Deck. Plötzlich hört sie ihren Namen. Als sie ins Meer schaut, sieht sie einige Sirenen. Sie griffen zwar nicht an, doch sie redeten auf Mary ein. Die Seemänner schienen das falsch verstanden zu haben und wollen sie tot sehen. Blaubart schritt jedoch dazwischen und bringt sie in seine Kajüte. Dort schliessen die beiden einen Packt zusammen.
Will riss die Augen auf, als er plötzlich einen metallischen Geruch wahrnahm. Er war wieder im Traum von Schneewittchen. Diesmal zeigte sie ihm ihre Mutter, die in eine Badewanne voller Blut badete. Nur war sie nicht mehr als, sondern wunderschön und jung. Margery erzählte ihm was ihre Mutter nun vor hat: sie will ihren Tod! Es kam wie es kommen musste, und Mary erwischte die beiden. Doch Will wird von einer Person gerettet, von der er niemals damit gerechnet hätte, ihn ausgerechnet hier zu sehen. Er erzählt Will, wer er wirklich ist, was ihn so ziemlich durcheinander bringt. Schnell nehmen sie die Spur der Königin auf. Und Will erfährt noch ein weiteres Geheimnis.
Als Will erwachte sah er als erstes Schneewittchen. Wieder ist dieses Gefühl da, als sie sich berührten. Er ist sich sicher: es war die richtige Entscheidung. Doch sie werden von Rumpelstein unterbrochen. Die Königin warte im Lebkuchenhaus. Zuerst verhöhnt er die Königin, doch Rumpelstein macht ihm schnell klar, dass sie den Ofen anmachen würde, wenn er nicht gleich dort hin gelangt. Als er sich umsah, wusste er, wen sie meinte...

Das wird ja immer wie kurioser. Will kann doch unmöglich diese Person sein? Hierzu bin ich richtig baff, aber es fasziniert mich dennoch. Die Autorin hat sich da was wirklich spezielles überlegt. Vor allem hat mir die Geschichte von den Geschwistern sehr gefallen. Endlich konnten wir die beiden etwas besser kennen lernen. Die grössten Überraschungen blieben jedoch bei Will. Echt traurig, wenn eine Mutter zu sowas fähig ist. Interessant fand ich auch die Szene mit den Sirenen. Ist schon komisch, dass aller Welt zu wissen scheint, wer Mary später sein wird. Nur sie nicht. Und dafür wird sie bestraft, obwohl sie nichts dafür kann. Ausserdem weiss ich gerade nicht, ob ich Dorian lieber killen, oder töten soll... Was wird Will nun tun? Bin gespannt auf den nächsten Teil!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

179 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"märchen":w=4,"vampir":w=3,"schneewittchen":w=2,"der schlafende tod":w=2,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"vergangenheit":w=1,"reise":w=1,"eltern":w=1,"träume":w=1,"düster":w=1,"traum":w=1,"schlaf":w=1

Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783906829722
Genre: Fantasy

Rezension:

Will und seine Freunde sind wieder zurück ins Schloss gegangen. Meggy hat nämlich verstanden: sie können erst nach Hause, wenn sie akzeptieren, dass die Geschichte wahr ist und sie mitmachen müssen. Natürlich haben sie so ihre Zweifel, aber Will kann nicht leugnen, dass er sich zu dieser Welt angezogen fühlt. Oder eher zu Schneewittchen. Etwas verbindet sie, nur was? Sobald sie ins Schloss spaziert sind, kommt wieder unerwartet Rumpelstein und führt sie direkt ins Zimmer von Schneewittchen. Denn, solange die Sonne scheint ist jeder vor ihr sicher. Nochmal macht er Will klar, dass er sie im Schlaf töten muss, denn in zwei Wochen wird es zu spät sein. Will willigt ein, in den goldenen Apfel zu beissen, um Schneewittchen in ihrem Traum zu begegnen. Doch er verheimlicht allen, dass er sich zuerst seine eigene Meinung bilden möchte. Was wäre, wenn die Königin die Böse ist, und nicht Schneewittchen? Obwohl sie ein Vampir ist, muss sie doch nicht böse sein, oder? Dann biss er in den Apfel, und alles um ihn herum wurde Schwarz... Als er erwachte befindet er sich direkt bei Schneewittchen. Genau heute ist ihr Geburtstag, so wie er gleich erfahren hat. Niemand kann ihn sehen, er kann sich frei bewegen und Margery ist die einzige, die ihn sehen kann. Sie zeigt ihm ihr Geburtstag und er ist alles andere als schön... Was soll er jetzt noch glauben?

Also jetzt wird es echt interessant. Langsam verbindet sich die Geschichte von der Vergangenheit in der Zukunft. Man weiss immer noch nicht, wem man vertrauen kann. Genau das macht es so spannend. Muss Will sie jetzt töten, oder soll er ihr helfen? Den Geburtstag von Margery fand ich sehr interessant: endlich einen Einblick in das Leben der Familie Dracul. Man sah zwar einige Elemente vom originalen Märchen, aber es gab dennoch einige Unstimmigkeiten, was es wiederum so spannend machte. Was war es, dass Mary so geworden ist und den Tod ihres Mannes und ihrer Tochter gewünscht hat? Bei Will war es nicht anders: man kann herauslesen, dass er eine Verbindung zu dieser Welt hat. Doch was verbindet ihn mit ihr? Wie konnte er vergessen, wer er war? Süss fand ich wiederum, wie Schneewittchen den Kontakt zu ihm gesucht hat. Es ist so verwirrend, wer jetzt die Wahrheit sagt. Und was Will jetzt machen soll. Ausserdem frage ich mich: wer ist diese Person im Spiegel? Fragen über Fragen. Jetzt erst mal den vierten Band lesen, dann sehen wir weiter...

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

195 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"märchen":w=7,"vampire":w=2,"düster":w=2,"märchenadaption":w=2,"serie":w=1,"blut":w=1,"vampir":w=1,"rätsel":w=1,"band 2":w=1,"schnee":w=1,"prinzessin":w=1,"2018":w=1,"mary":w=1,"asche":w=1,"grimm":w=1

Die Grimm-Chroniken - Asche, Schnee und Blut

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 02.03.2018
ISBN 9783906829715
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Geschichte beginnt genau da, wo sie aufgehört hat. Will und seine Freunde versuchen mit ihrer neuen Situation zurechtzukommen. Sie glauben weiterhin, dass das alles nicht möglich sein kann. Aber eigentlich wissen sie, dass alles real ist. Die neue Welt ist ganz anders als sie sich gewohnt sind und dennoch scheint Will sich wohl zu fühlen. Als ob er endlich seinen Platz gefunden hat. Er weigert sich das zu glauben, dennoch sagt ihm stets sein Instinkt was zu tun ist. Rumpelstein wies ihn ja an, Schneewittchen zu töten. Er sei der einzige, der das tun könne. Wieso er das glaubt, sagt er jedoch nicht. Als sie endlich das Schloss erreicht haben, wollen sie nur ihren "Auftrag" erledigen und nach Hause fahren. Gar nicht so einfach, wenn plötzlich ein Mädchen im weissem Kleid, über und über mit Blut besudelt, vor ihnen steht und sich bereit macht auf sie stürzen. Das kann doch nicht Schneewittchen sein, oder? 
Mary kann nicht glauben, dass Dorian sie nun verlassen muss. Sie kann nicht mehr ohne ihn sein, aber sie kann auch nicht ihr zu Hause verlassen. Bevor sie sich endgültig trennen bitten Dorian sie um einen Gefallen. Um Mitternacht kommt sie an dem Ort, wo sie sich verabredet haben. Doch nicht Dorian ist gekommen um sie zu sehen, sondern ein Fremder, der sie bewusstlos schlägt. Als sie erwacht ist sie eine Gefangene. Als sie Dorian sah, wollte sie nur noch mit ihm abhauen. Doch was er ihr erzählt, lässt ihr das Blut gefrieren. Sie kann sich doch nicht so in ihm getäuscht haben?

Diesmal ging es etwas düsterer zu. Will lernt seine Gabe kenne, weiss jedoch nicht, wem er trauen soll. Mary ging es auch nicht besser, dennoch konnte sie ihm irgendwie ins Gewissen reden. Das Schicksal nimmt mehr und mehr seinen Lauf und die Geheimnisse werden mehr und mehr aufgedeckt. Es ist wirklich schwer vorauszusehen, was nun passiert. Und vor allem: wie wird sich Will entscheiden?  Die Offenbarung kam wirklich unvorhersehbar und ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob ich es als Kitsch und Schwachsinn abtun, oder es toll finden soll. Band 3 halte ich bereits in den Händen und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"märchen":w=2,"maya shepherd":w=2,"adaption":w=1,"märchenadaption":w=1,"sternensand verlag":w=1,"die grimm chroniken":w=1,"mayashepherd":w=1,"maya shephard, die apfelprinzessin, die grimm-chroniken 1, sternensand verla":w=1

Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

Maya Shepherd
E-Buch Text: 91 Seiten
Erschienen bei null, 31.01.2018
ISBN B079HSTM3Q
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich bin ein absoluter Märchen-Fan und liebe alles, was mit Märchen und/oder Disney zu tun hat. Daher hat mich nicht nur das Cover, was im übrigen wunderschön ist, sondern auch der Inhalt in den Bann gezogen. Als ich danach noch herausfand, dass die Autorin jeden Monat ein weiteres Buch veröffentlichen wird, konnte ich es mir nicht schöner vorstellen. Vor allem all die schönen Cover in meinem Regal stehen haben. Ich schlug das Buch auf und fing an zu lesen...

Wir lernen gleich Will kennen. Einen Waisenjungen, der noch einen Vater hat, er jedoch in einer Psychiatrie steckt. Sein Vater redet andauernd über eine böse Königin und anderen Märchenfiguren. Will kann es gar nicht mehr hören, doch zwingt sich jeden Freitag nach der Schule ihn zu besuchen. Zusammen mit seinen Freunden Maggy und Joe gehen sie regelmässig zu ihm. Doch nach diesem Besuch wird plötzlich alles anders. Steckt doch mehr dahinter, als Will lieb ist? Das kann doch nicht möglich sein. Märchen können doch nicht real werden, oder? Will und seine Freunde betreten eine neue Welt. Und keiner von ihnen möchte glauben, dass das alles wirklich passiert. Doch die Fakten werden immer deutlicher und die Zeit spielt gegen sie. Was hat das alles auf sich?

Wie gesagt, ich liebe Märchen-Adaptionen. Hier geht es ganz klar um Schneewittchen. Es war so interessant zu lesen, was (anscheinend) wirklich mit ihr passiert ist. Die Geschichte wechselt ständig zwischen Will (2012) und der Königin (1590). Ich hatte zuerst so einen Verdacht, doch die ist relativ schnell verflogen. Ich konnte echt nicht erahnen, was nun mit dem Mädchen passieren wird. Kein Wunder möchte die Autorin mehrere Bände jeden Monat rausbringen. Denn der erste Band hatte lediglich nur 130 Seiten. Und darin wird lediglich der Beginn der Geschichte beschrieben. Man kann es zwar kaum erwarten weiterzulesen und was nun alles auf sich hat, aber im ersten Band passiert nicht sonderlich viel. Man wird lediglich noch neugieriger zurückgelassen und kann nicht anders, als den nächsten Band zur Hand zu nehmen. Echt schlau von der Autorin, uns so zu quälen... genau so bleibt es eben spannend.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"geschichte":w=1,"macht":w=1,"paris":w=1,"schreiben":w=1,"ebene":w=1

Die Fabelmacht-Chroniken - Brennende Worte

Kathrin Lange
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Arena, 24.08.2018
ISBN 9783401603681
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

344 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

"magie":w=6,"dystopie":w=6,"fantasy":w=4,"sklaverei":w=4,"geschick":w=4,"sklaven":w=3,"england":w=2,"reihe":w=2,"dark palace":w=2,"freundschaft":w=1,"politik":w=1,"macht":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"jugendroman":w=1,"tessa":w=1,"verlag carlsen":w=1,"cohen":w=1,"seelenleserin":w=1,"animistin":w=1,"aodren":w=1

Auf immer gefangen

Erin Summerill , Nadine Püschel
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551583543
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

135 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"die wellen singen":w=2,"romantik":w=1,"sommer":w=1,"fortsetzung":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"fantasy buch":w=1,"erster teil":w=1,"fantasy, romantasy, liebe, magie, all age":w=1,"wenn der sturm tobt":w=1,"dilys merimydion":w=1,"gabriella coruscate":w=1,"mystral saga":w=1,"c. l. wilson":w=1

Die Wellen singen

C. L. Wilson , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.09.2018
ISBN 9783404209231
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"romantik":w=1,"sommer":w=1,"fortsetzung":w=1,"finale":w=1,"zweiter teil":w=1,"c.l. wilson":w=1,"gabriella coruscate":w=1,"dilys merimydion":w=1,"wenn der sturm tobt":w=1,"die wellen singen":w=1

Wenn der Sturm tobt

C. L. Wilson , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.09.2018
ISBN 9783404209224
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

521 Bibliotheken, 36 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"laura kneidl":w=10,"die krone der dunkelheit":w=8,"fae":w=6,"magie":w=5,"fantasy":w=4,"high fantasy":w=4,"larkin":w=4,"piper":w=3,"freya":w=3,"elva":w=3,"weylin":w=3,"ceylan":w=3,"kheeran":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492705264
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"dystopie":w=4,"die vereinten":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"science fiction":w=1,"kampf":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"blut":w=1,"freiheit":w=1,"leid":w=1

Die Vereinten

Caroline Brinkmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

155 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"caraval":w=2,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"spiel":w=1,"magisch":w=1,"legend":w=1,"donatella":w=1,"stephanie garber":w=1,"legendary":w=1,"valenda":w=1,"medianreich":w=1

Legendary

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492704021
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

171 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=4,"das herz der kämpferin":w=4,"fantasy":w=3,"kampf":w=3,"adrienne young":w=3,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

116 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"gott":w=1,"mythologie":w=1,"dieb":w=1,"museum":w=1,"wikinger":w=1,"team":w=1,"club":w=1,"griechische mythologie":w=1,"akademie":w=1,"piper verlag":w=1,"rachel":w=1,"anwesen":w=1,"zoe":w=1

Hard Frost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492703840
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

313 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"dystopie":w=1,"high fantasy":w=1,"endlich":w=1,"muss ich haben":w=1

Wütender Sturm

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2018
ISBN 9783551583819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

171 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=4,"das herz der kämpferin":w=4,"fantasy":w=3,"kampf":w=3,"adrienne young":w=3,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

148 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"fantasy":w=1,"drachen":w=1,"orientalisch":w=1,"zorn und morgenröte":w=1

Iskari - Die gefangene Königin

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.10.2018
ISBN 9783453271241
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

313 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"dystopie":w=1,"high fantasy":w=1,"endlich":w=1,"muss ich haben":w=1

Wütender Sturm

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2018
ISBN 9783551583819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

516 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"liebe":w=8,"fantasy":w=5,"venedig":w=5,"unsterblichkeit":w=3,"pearl":w=3,"julie heiland":w=3,"jugendbuch":w=2,"romantik":w=2,"jugendroman":w=2,"jäger":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"urban fantasy":w=1,"love":w=1

Pearl - Liebe macht sterblich

Julie Heiland
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.05.2017
ISBN 9783841440174
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich hatte mal wieder Lust auf einen Einzelband. So hab ich nach den neuen Roman "Pearl" gegriffen. Ist glaub ich der einzige Einzelband den ich habe... Nein, ich bin schon lange gespannt auf ihre Bannwald-Reihe, die immer noch ungelesen in meinem Regal stehen. Daher war ich auf den Schreibstiel der Autorin gespannt und wollte unbedingt die Geschichte von Pearl kennenlernen. Da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, wie diese Welt aussehen soll. Nun, meine Gefühle sind recht gespalten.

Pearl lebt in Venedig und sucht die grosse Liebe. Doch das ist nicht ganz so einfach. Denn Pearl ist bereits über zweihundert Jahre alt und sieht immer noch wie zwanzig aus. Das liegt daran, dass sie eine Suchende ist. Das bedeutet: als Mensch hatte sie nie die Liebe kennengelernt. Als sie gestorben ist, ist sie als eine Suchende wiedererwacht. Seitdem weilt sie auf der Erde, um ihre Sehnsucht zu stillen und endlich von der Liebe erlöst zu werden. Zusammen mit ihren Freunden Damien und Alexa teilen sie sich einen riesen Palazzo mitten in Venedig. Was eigentlich ganz schön ist, aber keiner von ihnen empfindet etwas noch als schön. Erst wenn sie die wahre Liebe findet, kann sie wieder richtig und wahrhaftig fühlen. Doch alles hat seinen Preis: wenn sie nämlich jemanden küsst und die Liebe nicht wahrhaftig ist, stiehlt sie dem Mann seine Liebe, für immer. Diese Person kann dann an Depressionen leiden und sich das Leben nehmen. Deswegen haben die Suchende Angst, immer wieder auf falsche Liebe zu stossen. Dennoch werden einige Suchende böse, da dieses Gefühl, die Liebe eines anderen zu stehen, einen Glücksmoment auslöst. Wie eine Droge. Für dieses "Problem" gibt es dann noch die Jäger. Sie spüren die Suchenden auf, welche nur aus Egoismus die Liebe andrer stehen, und halten sie auf. Hier kommt nun Pearl ins Spiel. Sie wird von einem Jäger entdeckt und dieser verfolgt sie nun und beobachtet sie. Bis Noah in ihr Leben auftaucht. Oder eher, bis sie Noah aus dem Kanal rausfischt, der gerade verprügelt wurde. Sie treffen sich oft wieder, doch er macht ihr gleich klar, dass niemals etwas zwischen ihnen werden kann. Eigentlich interessiert sie sich nicht für ihn, aber dennoch ist da eine Anziehung. Sie fühlt sich gekränkt, obwohl es ihr egal sein soll. Und dennoch will er sie immer und immer wieder wiedersehen. Pearl ist überfordert und versteht Noah überhaupt nicht. Doch je öfter sie sich treffen, desto tiefer werden ihre Gefühle für ihn. Gleichzeitig merkt sie, dass Noah ein Geheimnis hütet. Als sie dahinter kommt, bricht vorerst ihre Welt zusammen. Doch es kommt ganz anders als erwartet.

Einerseits hat mich diese Geschichte ziemlich berührt. Ich konnte Pearl so gut verstehen. Ihre Vergangenheit war so grausam, und dennoch gibt sie die Hoffnung nicht auf. Damien fand ich ebenfalls super, wie er sie immerzu ermutigt, nie aufzugeben. Bei der Alexa merkt man gleich, dass sie keine Freude mehr empfinden kann. Und dieser Hubertus... Liebe kann einem richtig zerstören. Auf so viele Weisen. Er tat mir unendlich Leid, aber das entschuldigt überhaupt nicht sein Handeln. 
Das Buch wird nicht nur von Pearl's Perspektive erzählt, sondern auch von Hubertus'. Hier konnte man beider Verzweiflung sehen und fühlen, jedoch auf einer ganz anderen Ebene. Das hat mir einiges zum Nachdenken eingebracht. Denn genau so ist es: niemand will allein sein! Doch jeder hat sein Schicksal in der Hand, wie man damit umgeht. Hier konnte man auch erkennen, wie alt die Charaktere eigentlich sind. Klar, alles noch junge Teenager, gefangen in einem alten Körper, mit einer mentalen Reife. Die Geschichte an sich war nicht sonderlich spannen in dem Sinne. Es war ganz sicher nicht langweilig. Man lernt jeden kennen, auch die wunderschöne Stadt Venedig. Die wachsende Liebe und die Verzweiflungen anderer. Ein lockeres Buch für Zwischendurch, welches jedoch zum Nachdenken anregt. Ich konnte mich richtig in Pearl hineinversetzen. Obwohl ich nicht gerade zweihundert Jahre alt bin, merkte ich doch, dass ich mich mit ihr identifizieren konnte. Passiert mir auch nicht gerade oft. Daher hat mich die Geschichte dennoch recht mitgenommen, obwohl es nicht zu viel mit Informationen überlastet ist. Sie fliesst einfach so dahin und man merkt gar nicht, wie schnell man durch die Seiten blättert. Eine wunderschöne Jugendgeschichte mit einem traurigen Happy End, mit einer kleinen Prise Kitsch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

354 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"märchen":w=15,"melissa albert":w=7,"hazel wood":w=7,"fantasy":w=6,"alice":w=5,"dressler verlag":w=5,"hinterland":w=4,"düster":w=3,"finch":w=3,"entführung":w=2,"wald":w=2,"verschwinden":w=2,"ella":w=2,"vanella":w=2,"wo alles beginnt":w=2

Hazel Wood

Melissa Albert , Fabienne Pfeiffer , Frauke Schneider
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
382 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.