SanneL

SanneLs Bibliothek

41 Bücher, 34 Rezensionen

Zu SanneLs Profil
Filtern nach
41 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

43 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

moskau, hotel metropol, hausarrest, paris, suite

Ein Gentleman in Moskau

Amor Towles , Susanne Höbel
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783471351468
Genre: Romane

Rezension:

Graf Rostov hat Glück; statt zum Tode wird er im Jahr 1922 dazu verurteilt, sein weiteres Leben im Moskauer Edelhotel Metropol zu verbringen. Nicht in seiner großzügigen Suite, sondern in einem Dachkämmerchen. Was tut er so Tag für Tag? Er schließt Bekanntschaft mit der neunjährigen Nina. Mit ihr erkundet er die Ecken und Kammern des Hotels, zu denen Gäste keinen Zutritt haben. Beobachtungen der neuen Herrschenden spiegeln Zeitgeschichte. Hintergrundinformationen werden lakonisch eingestreut.
Alexander Rostov hat verborgene Reserven.Diese ermöglichen es ihm, weiterhin ausgezeichnet zu speisen und Lieferungen von außerhalb zu empfangen.Gelegentlich trifft er alte Freunde und erhält Informationen, wie die neuen Machthaber ihre Vorstellungen umsetzen. Menschen werden wegen Lappalien verurteilt, Kulturgüter vernichtet, Etiketten von Weinflaschen gelöst, um fehlendes Wissen zu kaschieren, Posten mit unfähigen Emporkömmlingen besetzt. Aufgezeigt wird ein Kaleidoskop der 20-er Jahre und der folgenden Jahrzehnte in historischem Kontext.
Für den Grafen ergeben sich unerwartete Betätigungen und eine ebenso unerwartete Beziehung. Im Mikrokosmos des Hotels findet er neue Freunde und übernimmt Verantwortung für Sofia, ein kleines Mädchen.Dafür vorgesehen waren zwei Monate; es werden Jahre daraus.
Immer wieder erfährt die Handlung interessante Sprünge, die dem Leser Raum für eigene Schlussfolgerungen lassen. Mit bissigem Sarkasmus beschreibt Amor Towles die Entwicklungen in der Sowjetunion, schweift ab in glanzvolle Zeiten vor der Oktoberrevolution, gibt Benimmunterricht in unaufdringlicher Form.

Auf jeden Fall sollte man sich beim Lesen dieses wunderbaren Buches viel Zeit lassen, um all die geschickt eingestreuten Details zu erkennen und zu würdigen.

  (1)
Tags: amüsant   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.09.2017
ISBN 9783426654323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Martin möchte sein Leben beenden: Schlaftabletten nehmen und einschlafen im Schnee, das ist der Plan. Schuldgefühle erdrücken ihn. In der dafür geplanten eiskalten Dezembernacht muss er einen Unfall mit ansehen. Alexandra überschlägt sich mit ihrem Auto. Kurz bevor sich das Benzin entzündet, zieht er sie aus dem Wagen, bedeckt sie mit seinem Mantel. Unglücklicherweise steckt sein Abschiedsbrief darin. Den muss er zurückbekommen! Das erweist sich als schwierig. Martin erfährt Alexandras Adresse, traut sich im entscheidenen Moment aber nicht, seine Geschichte zu erzählen. Stattdessen fegt er für Alexandra und ihre verwitwete Mutter Schnee, führt den Hund aus und wird Gast im Gartenhäuschen. Zunächst mag Alexandra den vermeintlichen Bettler so gar nicht, unterstellt ihm unlautere Absichten. Zeit für einen verzweifelten Familienvater, sich als der bislang unbekannteRetter vom Unfallort zu profilieren. Schließlich taucht noch ihr treuloser Ex auf, möchte sie zurückerobern. Alexandra scheint nicht abgeneigt. Ein übereifriger Polizist und ein skrupelloser Zeitungsreporter machen die Situation nicht leichter. Nach einem weiteren unglücklichen Zwischenfall wird Martin des Hauses verwiesen. Anfänglich etwas lahm, kommt die Handlung aber bald in Fluss. Die handelnden Personen brauchen auch ziemlich lange, um auf einfachste Dinge zu kommen. Allerdings macht es trotzdem Spaß, das Buch zu lesen. Es ist gut geschrieben, die Figuren sind überwiegend sympathisch. Empfehlenswerte Sommerlektüre.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

95 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

thriller, killer, auftragskiller, rache, gregg hurwitz

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Nowhere-Man Evan Soak ist perfekt ausgebildet. Er überlebt, wo Keiner überleben kann, er befreit sich aus Situationen, aus der sich Niemand befreien kann. Als Waisenjunge wurde er von einem knallharten Agenten einer streng geheimen Regierungsorganisation aufgezogen und trainiert. Er wird in das Projekt  Orphan aufgenommen.
Seine Aufgabe: Die weltweite Beseitigung von Verbrechern, Waffenhändlern, Drogendealern, Verhinderung von  Anschlägen. Dabei geht er skrupellos über Leichen.
Evan ist überzeugt, den Tod seines Ziehvaters verursacht zu haben, steigt aus dem Programm aus und hilft, nötigenfalls mit brachialer Gewalt, Menschen in Not.
Einer Reihe von Leuten gefällt das gar nicht: weil er zu viel weiß oder weil sein Vermögen lockt. Er gerät in eine Falle und soll sein gut verstecktes Geld aushändigen. Unglaublich, was dann in seinem Gefängnischalet abgeht: Täuschungen, Folter, Hightecausrüstung für Experimente. Evan schaltet einige Bösewichte aus, übersteht schlimmste Angriffe und verliert sein Ziel, Umschuldigen zu helfen, nie aus den Augen.
Gregg Hurwitz hat eine Helden kreiert, der besser ist als James Bond, MacGuyver und der Terminator zusammen. Detailreiche Kampfszenen, kreative Finten und schurkige Aktionen bestimmen das Geschehen. Evan als der heldenhafte, einsame Wolf mit dem immer noch weichen Herzen führt durch eine spannende Hau-Drauf-Geschichte. Muss auch mal sein und ist gut zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

zeitgenössisch, fantasy, urban, funke, schmetterlingseffekt

Frau Ottmeiers Funke

Mark Silving
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.07.2017
ISBN 9781548996321
Genre: Sonstiges

Rezension:

Da wäre also Frau Ottmeier, Anfang 40. Sie legt Wert auf ihr Äußeres, hört auf ihr Chi und interessiert sich für Esoterik. Von schlechten Nachrichten entsetzt, beschließt Frau Ottmeier, etwas zu unternehmen. Sie lädt Tochter und Freundinnen ein, ein Ritual durchzuführen. Allerdings kündigt sie das nicht an, so dass die Anwesenden überrascht, unwillig oder empört reagieren. Kann ich gut verstehen. Zwei Dinge sind die Folge: ihr Gutmenschentum wird aufgrund vergangener Vorkomnisse in Frage gestellt - sie springt über ihren Schatten und versucht, das Problem zu klären. Und ein Funke, der eine Menge bewirkt, entsteht. Dieser Funke sucht sich Menschen, die in ihren Entschlüssen wanken und flößt ihnen Glücksgefühle, die sie zu positiven Entscheidungen führen, ein. Dabei weilt er in Armenvierteln, im Junkiemilieu, bei Exbankern, die vorübergehend zu fiesen Kerlen mutierten, u.ä. Ob und was er bewirkt, verrate ich hier nicht. Nur so viel: Mark Silving hat ein hoffnungsvolles, phantasievolles Buch geschrieben. Situationen, die sich durchaus so oder ähnlich zutragen können, werden geschildert. Manche Dialoge scheinen so authentisch wie mitgehört, manche etwas hölzern. Eine hoffnungsvolle, märchenhafte Geschichte, die anregt, über eigene Handlungsweisen nachzudenken.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

214 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

dystopie, kerry drewery, marthas widerstand, jugendbuch, roman

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

irland, mord im cottage, bücher, krimi, cottage

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Anna Bednorz
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.08.2017
ISBN 9783958191198
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Aoife, erfolgreiche Autorin von Liebesgeschichten, hat eine Schaffenskrise. Ihr Verleger verordnet eine Auszeit in einem lieblichen Cottage, irgendwo im County Kerry am Meer. Das gefällt ihr zunächst so gar nicht. Noch weniger, als sie eines ihrer Bücher mutwillig zerstört im Garten entdeckt. Wer tut so etwas? Und warum? Tags darauf der nächste Büchermord: ein Exemplar wird verbrannt. Eines an eine Tür genagelt, weitere mit Farbe beschmutzt.
Der sympathische Pubbesitzer Tom wird einbezogen. Leider bekommt auch die autoritäre Nachbarin, die das ganze Dorf herumkommandiert, Wind von der Sache.
Verdächtig ist so mancheiner. Der Ex? Der Dorfdruide? Oder sogar ....?
Eine locker-leicht zu lesende Sommergeschichte, teilweise vorhersehbar, aber schöne entspannende Urlaubslektüre.
Schade, dass in wenigen Sätzen einige Worte fehlen, dass sollte verbessert werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

romeo und julia, dorf, schauspieler, shakespeare, theater

Romeo und Romy

Andreas Izquierdo
Flexibler Einband: 487 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362753
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

157 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

thriller, serienkiller, spannung, targa, berlin

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Attraktiv ist er, ausserdem wohlhabend, gebildet, angesehen. Und ein Serienkiller. Falk Sandmann ist besessen davon, die letzten Worte Sterbender zu hören, zu archivieren und geht dafür buchstäblich über Leichen. Aber allein gibt ihm das nicht den gewünschten Kick. Er sucht eine Gehilfin. Targa lebt abgeschieden in einem alten VW-Bus. Sie meidet Kontakte, ist mit der Gesellschaft von Hund zufrieden. Manchmal wird sie aufgrund ihrer Fähigkeit, extrem rational zu denken und zu handeln zu besonderen Einsätzen einer Spezialeinheit herangezogen. So trifft sie auf Sandmann, der bisher verdächtig, aber nicht zu stellen war. Geschickt nähert sie sich ihm an, er sieht in ihr die ersehnte Gefährtin. Er unterzieht sie als Prüfungen, die er Liebesbeweis nennt. Targa stößt an ihre Grenzen, entdeckt aber auch Schwachstellen bei dem Mörder. Sie ist überzeugt, dass sie ihn besiegen wird. Fast durchweg spannend, viele Überraschungen und rasante Aktionen. Ein Nebenschauplatz in einem Hochsicherheitsgefängnis. Das ist ausbaufähig. Habe ich in einem Rutsch durchgelesen und meine, B.C.Schiller ist ein packender Thriller gelungen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

171 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

russland, liebe, revolution, anastasia, zarenfamilie

Das Haus zur besonderen Verwendung

John Boyne , Fritz Schneider
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2011
ISBN 9783492272650
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(361)

715 Bibliotheken, 14 Leser, 4 Gruppen, 97 Rezensionen

sri lanka, liebe, tee, vergangenheit, teeplantage

Die Schmetterlingsinsel

Corina Bomann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2012
ISBN 9783548284385
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

köln, zahnärztin, krimi, spritzenphobie, zahnschmerzen

Auch Killer haben Karies

Isabella Archan
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800369
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

trennung, liebe, humor, rache, lustig

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ellen Berg
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 14.06.2017
ISBN 9783841213068
Genre: Humor

Rezension:

Carina fällt aus allen Wolken, als die angebliche Sektetärin ihres Mannes den Dienstreisekoffer inclusive Spitzentanga und Luxushotelrechnung im trauten Heim abgibt. Glücklicherweise sind gerade ihre Freundinnen, die nicht unbedingt zurückhaltend sind, anwesend. Der Fremdgänger wird überrumpelt und zieht erst einmal zu seinem Verhältnis. Was dann folgt, ist einfach zu gut, um es in einer Kurzfassung wieder zu geben. Luxushemden werden kreativ umgestaltet, die Geliebte überredet, dem Gatten verhasste Dinge als Liebesbeweise zu verpassen, das Schwiegermonster wird aktiviert... Alles gewürzt mit coolsten Sprüchen, treffsicher angewendet. Ellen Berg begeistert in gewohnter Weise, ruft vielschichtige Emotionen auf und hat wieder einen unterhaltsamen Lesegenuss bereitet. Absolut lesenswert.

  (3)
Tags: coole sprüche, lesenswert, sorgt für gute laune   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, roofer, freundschaft, freiheit, roofing

Roofer

Jutta Wilke
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Coppenrath Verlag, 01.06.2017
ISBN 9783649627036
Genre: Sonstiges

Rezension:

Alice, genervt von Mutter und Stiefvater, hat nur eine richtige Freundin: Nasti. Sie glaubt, sie zu kennen. Allerdings bekommt sie erst spät mit, dass sich Nasti den"Roofern" angeschlossen hat. Diese unternehmen halsbrecherische Klettertouren auf Rohbauten, Kräne oder andere hohe Bauwerke. Mit einer Kopfkamera wird gefilmt und ins Internet gestellt. Je risikoreicher, desto besser. Unter ihnen gibt es harte Konkurrenz; besonders Trasher will alle überbieten. Nach einem Fastabsturz seines Rivalen nutzt er Nastis Liebe zu ihm aus und forfert als Liebesbeweis, dass sie hoch über dem Boden auf einem Eisensteg zu ihm klettert. Die Gruppe findet die Idee cool. Nur Alice und Nik wollen das verhindern. Es gelingt ihnen nicht.
Gruppenzwang, Sucht nach Anerkennung, Egoismus, Verlustängste, ausbrechenwollen aus der Normalität- das reicht für Viele aus, jedes Risiko einzugehen.
Absolut nachvollziehbar geschrieben, auch wenn man oft empört einschreiten möchte. Ich halte das für eine realistische Sicht auf junge Leute, die ihren Weg noch nicht gefunden haben und erst lernen, was Verantwortung heißt.
Flüssig geschrieben, gut zu lesen und eine Aufforderung, über eigene Wertvorstellungen nachzudenken.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

thriller, wissenschaftliches experiement, mord, religio, religiöse morde

Totenengel

Mark Roberts , Angela Koonen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Tatort, wie ihn nur ein psychopathischer Mörder hinterlassen kann: ein 92-jähriger Professor wurde brutal getötet und wie erlegtes Wild inszeniert. DCI Eve Clay, sympathische Ermittlerin mit schwieriger KIndheit, verfolgt mehrere Spuren. Wer könnte dem sprachforschenden, eigenbrötlerischem Wissenschaftler Böses gewollt haben? Gibt es einen Zusammenhang mit dem Refugium, dem Heim für Menschen mit Handycap? Und welche Rolle spielt Louise, altjüngferliche Tochter Lawsons? All diese Fragen werden in einer rasanten und spannenden Ermittlung geklärt, dabei entwickeln sich überraschende Wendungen. Auch religiöser Fanatismus und abartige Gelüste treten zutage. Ganz zu schweigen von unmenschlichen Experimenten, die unter wissenschaftlichem Deckmantel durchgeführt wurden.
Insgesamt ein spannendes Buch mit breit gefächerten Handlungssträngen. Teilweise verwirrend, aber packend zu lesen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

literatur, rezepte, bücher, kochen, yummy books

Yummy Books!

Cara Nicoletti , Tanja Handels , Susanne Kammerer
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.06.2017
ISBN 9783518467763
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Idee: gern gelesene und bekannte Bücher vorstellen, Rezepte herauspicken, nachkochen und nach Gusto abwandeln. Man entdeckt viel bisher Überlesenes und sieht die Bücher aus einem völlig neuen Blickwinkel. Geschickt gemacht ist die Dreiteilung in Kinder-(bücher), Jugend-(literatur) und Erwachsenen(lektüre)-Zeit. Viele der vorgestellten Werke kennt und mag man, es macht Spaß, sie hier wiederzufinden.
Die 50 Rezepte selbst sind durchweg interessant, wenngleich Cara Nicoletti sehr viel Salz verwendet. Die Namen machen Appetit, die Autorin benutzt dafür die Buchtitel, z.B. "Der Indianer aus der Hosentasche", "Hexen hexen", "Der geheime Garten"... . Wer würde da nicht mehr dazu wissen wollen? Ich dachte oft: "Das koche ich nach", und habe das Buch mit Lesezeichen gespickt.
Apropos Buch: der Einband ist aus dicker Pappe, das Cover ziert ein Foto im 60-er Jahre-Style. Schöne Idee. Bilder der Gerichte runden den Lesespaß ab.
Für alle, die sowohl gern lesen als auch kochen, eine klare Empfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

359 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, manuskript, erinnerungen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Peter Katz, Literaturagent, bekommt den Anfang eines Manuskripts. Beschrieben werden die Jugendjahre von Richard Flynn, angehender Autor, seine Liebe zu einer Mitbewohnerin und Arbeit und Tod eines bekannten Psychologieproffessors. Eindeutig Mord, aber wer ist der Täter? An der spannendsten Stelle endet das Manuskript. Das könnte ein Bestseller werden, sind diese Geschehnisse doch real. Aber Mr. Flynn ist gestorben. Eine Spurensuche beginnt. Erste Recherchen bringen neue Erkenntnisse. Nichts passt mehr zusammen. Spannend, wie immer neue Fakten zutage treten. Wer hat Prof. Wieder wirklich ermordet? Und warum? War es seine Lieblingsstudentin, Flynn, ein Krimineller oder Jemand ganz anderes? Geschickt werden mögliche Lösungen präsentiert. Aber sie bringen nicht weiter. Ein anderer Erzähler unternimmt einen neuen Versuch, die Wahrheit zu finden. Durchweg spannend, packend erzählt. Gut zu lesen, ein Leckerbissen für Leser, die es lieben, verschlungenen Pfaden zu folgen und Unerwartetes mögen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

433 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 204 Rezensionen

thriller, london, ragdoll, serienmörder, mord

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der "Feuerbestatter" hat 27 junge Mädchen umgebracht. Als er dafür nicht verurteilt wird, dreht Detective Wolf durch. Das kostet ihn seine Karriere und seine Ehe. Vier Jahre später wird er zu einer Leiche, die aus sechs verschiedenen Toten zusammengenäht wurde, gerufen. Wer hat diese sechs ermordet und warum? Und dann taucht eine Todesliste auf. Weitere sechs Menschen sollen getötet werden. Als letzter Detective Wolf. Wieder steht die Frage: Warum? Bei der Ermittlung der Identität der Toten stellt sich heraus, dass einer davon der Mädchenmörder ist. Ein Katz- und Maus-Spiel beginnt. Eine unrühmliche Rolle spielt dabei die Presse, besonders Wolfs Exfrau, die Journalistin Andrea. Enorm packend enthüllt sich nach und nach ein Puzzle unglaublicher Vorfälle. Können die Todeskandidaten geschützt werden? Der erste schon mal nicht ... . Daniel Cole präsentiert überraschende Wendungen und hält konstant die Spannung. Schwer aus der Hand zu legen fasziniert dieser Thriller seine Leserschaft.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

315 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, zukunft, natur

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Drei Schicksale; je Eins aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. England, Amerika, China. Etwas verbindet sie alle: Bienen sind wichtiger Bestandteil ihres Lebens.
William, in seiner Jugend enthusiastischer Forscher, sieht sich durch Alltagssorgen gescheitert und verfällt in Lethargie. Seinem Sohn zuliebe rafft er sich auf und beginnt sein Lebensprojekt: Bienen erforschen, zähmen, dienstbar machen. Er erfindet den "optimalen" Bienenstock. Wird ihm Ruhm und Anerkennung zuteil?
George reist mit seinen geliebten Bienen zu entlegenen Farmen zur Bestäubung verschiedener Früchte. Er möchte seinem Sohn ein erfolgreiches Unternehmen hinterlassen und kümmert sich hingebungsvoll um das Wohlergehen der Immen. Bis Umweltbedingungen, Krankheiten und Schädlinge schwere Schäden verursachen.
Tao bestäubt von Hand Millionen Baumblüten und träumt von einem zweiten Kind. Bienen gibt es längst nicht mehr, Kleidung und Nahrung sind überwiegend synthetisch. Als ihr Sohn verunglückt, geht sie auf die Suche nach Antworten.
Beeindruckend, wie bedeutsam Bienen für die Menschheit waren und sind. Was als Honigerzeugung begann, wird überlebenswichtig. Imponierend, wie Zusammenhänge gezeigt und wie Denkanstöße vermittelt werden. Manche Zusammenhänge werden durch die Geschichten verdeutlicht, Lebensstile in Frage gestellt. Ein faszinierendes Buch, auch wenn mir einige Figuren mit ihrer Stur- und Ungerechtigkeit nicht sympathisch waren; unbedingt lesenswert.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

282 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

liebe, ruth hogan, freundschaft, england, verlorene dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ruth Hogan , Marion Balkenhol
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 19.05.2017
ISBN 9783471351475
Genre: Romane

Rezension:

Mr. Peardew, ein älterer Herr, sammelt, was andere verloren haben. Sein großes Haus ist voll mit merkwürdigen Dingen, sorgsam katalogisiert und behütet. Laura, Mitte dreißig, ohne Ausbildung, ergreift nach einer voreilig geschlossenen und enttäuschenden Ehe die Chance, in diesem wundervollen Haus eine erfüllende Arbeit zu finden. Als Mr. Peardew stirbt, erbt sie nicht nur Haus und Gärtner, sondern auch die Aufgabe, all die gesammelten Fundstücke ihren Besitzern zurückzugeben. Sunshine, eine junge Frau mit Downsyndrom und feinem Gefühl für Stimmungen, erwählt sie zu ihrer Freundin und wird fester Gast im Anwesen. Das Schicksal einzelner Stücke wird fantasie- und liebevoll erzählt. Parallel dazu erfährt man die Geschichte von Eunice und Ihrem Chef, dem Verleger Bomber. Zunächst ohne direkten Bezug zu Laura. Geheimnisvolle Dinge geschehen im Haus; es scheint, als ob die früh verstorbene Liebe von Mr. Peardew unzufrieden mit den Ereignissen nach dessen Tod ist. Es ist erstaunlich, welche Geheimnisse sich hinter solch simplen Sachen wie einem Knopf, einem Puzzlestück, einer Keksdose oder einem Haargummi verbergen. Sehr schön zu lesen, auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Sehr empfehlenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

190 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

historischer roman, otto der große, rebecca gablé, ottonen, mittelalter

Die fremde Königin

Rebecca Gablé , Jürgen Speh
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 27.04.2017
ISBN 9783431039771
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Die fremde Königin“ ist das neueste Meisterwerk aus der Feder von Rebecca Gablé.

Ein opulenter Roman mit allem, was Leser begeistert: Liebe, Intrigen, Hass, Verrat, Spannung, unerwartete Wendungen.

Schöner Einstieg: eine Übersicht über die wichtigsten Personen und deren Status: historische Persönlichkeit oder fiktiver Charakter.

Sofort ist man mitten im Geschehen: Die verwitwete Königin Adelheid von Burgund wird aus politischem Kalkül entführt und gefangen gehalten. Gaidemar, ein junger Panzerreiter unklarer Herkunft, soll sie befreien. Das tut er und verliebt sich in die unerreichbare Schöne. Adelheid indes heiratet König Otto und wird diesem Vertraute, Mutter seiner Kinder und kluge Ratgeberin.

Gaidemar muss viele Prüfungen und Ungerechtigkeiten durchleben, ist er doch „nur ein Bastard“, wenngleich königlichen Geblüts. Nicht nur der intrigante Bruder des Königs, ebenso sein Ziehbruder versuchen ununterbrochen, ihm zu schaden. Auch in Liebesangelegenheiten läuft Vieles nicht optimal. Edel, tapfer, zuverlässig, aber auch grausam, wenn es sein muss, tritt der Buchheld in Erscheinung.

All das vor bewegtem historischen Hintergrund. Ottos Kampf um Einigung und Stärkung des Reiches wird begleitet von Komplotten, gebrochenen Schwüren, unzuverlässigen Bündnispartnern, Giftanschlägen, blutigen Schlachten. Adelheid und Otto müssen schwere Verluste hinnehmen.

Viele sympathische Charaktere stehen absoluten Fieslingen gegenüber. Man leidet mit den Figuren, durchlebt mit ihnen nervenzerfetzende Abenteuer und erlebt Überraschungen, die selbst erfahrene Leser nicht erwarten konnten. Geschickt einbezogen werden auch beliebte Charaktere aus früheren Büchern, z.B. Slawenfürst Tugomir.

Beschrieben werden nicht nur Machtkämpfe und Bautwerke, sondern auch Alltagsszenen, die Rolle der Frau und Sitten des 10. Jahrhunderts. Faszinierend die vielfältigen Vornamen, die gebräuchlich waren und heute vollkommen verschwunden sind.

Rebecca Gablé hat es wieder geschafft, Geschichte spannend aufzubereiten. Historische Personen sind keine steinernen Denkmäler, sondern werden lebendig.

Ein Buch, das man nicht beiseite legen mag und sich zwar über ein Happy-End, aber nicht über das Ende des Lesevergnügens freut.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

amsterdam, rentner, hendrik groen, altersheim, 2017

Tanztee

Hendrik Groen , Wibke Kuhn
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492058278
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

130 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

liebe, vergangenheit, mode, kragen, roman

Aimées geheimer Wunsch

Kelly Doust , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 11.05.2017
ISBN 9783462049879
Genre: Romane

Rezension:

Aimee wird von ihrem dominanten Vater erzogen und verheiratet. Für ihr Hochzeitskleid fertigt sie einen prächtigen Kragen. Um diesen dreht sich das Buch. Er gelangt in die Hände einer Zofe, einer Artistin, einer Tänzerin, eines Models ... und landet schließlich bei Maggy. Maggy arbeitet erfolgreich in einem Auktionshaus. Bei einem Fernsehauftritt erkennt eine ehemalige Besitzerin das Schmuckstück und hat den dringenden Wunsch, seine Herkunft zu erfahren. Die Suche beginnt, aber birgt dieser Kragen möglicherweise ein unheilvolles Geheimnis? Und ganz nebenbei: wie schafft frau den Spagat zwischen Tochter, aufmüpfiger Stieftochter, Mann, egozentrischer Mutter, Versuchung und Job?
Eine reizvolle Idee, dem Kragen durch die Jahrzehnte zu folgen. Ausführlich beschrieben die Faszination dieses Stücks. Viele Erzählstränge werden angerissen. Vielleicht zu viele? Trotzdem gut zu lesen, nette Unterhaltung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

207 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

marmelade, trauer, familiengeheimnis, freundschaft, familie

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:

Nora ist jung vewitwet und leidet stark unter Julians Tod. Jeden Sonntag kocht sie Marmelade ein und lagert diese in Julians Zimmer. Ihre Freundin Katharina und ihre Mutter versuchen, sie wieder für das Leben zu begeistern, aber erst die Antwort auf einen von Julians Briefen reißt sie aus ihrer Trauer. Sie besucht ihre Schwiegeroma, das schwarze Schaf der Familie. Klara hütet ein Familiengeheimnis, kennt fantastische Rezepte und rekrutiert Nora zu ihrer Unterstützung. Die Enkelin ihrer Bekannten, Mandy, ist Nora sofort sympathisch und beide unternehmen so einiges. Fast nebenbei kommen sie dem Familiengeheimnis auf die Spur.
Anschaulich und nachvollziehbar geschrieben, habe ich das Buch gern gelesen. Liebevoll werden Personen und Landschaften beschrieben, ein Happyend deutet sich an.
Schöne Entspannungslektüre in locker-leichtem Schreibstil.
Als Bonus gibt es interessante Rezepte; einige davon werde ich ganz sicher ausprobieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

verrat;, wikinger bashing, dafür werden den autor die asen bestrafen, grotesk, klischeereiterei

Projekt Rahanna

Uli Wohlers
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Braumüller Verlag, 01.02.2017
ISBN 9783992001774
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es dauert ein wenig, um hinter die erste Grundidee des Buches zu kommen. Die zweite erschliesst sich erst ziemlich am Ende.
Bornholm soll in den Zustand, der zu Wikingerzeiten gegeben war, zurückversetzt werden: jeder hat etwas Land, Vieh, intakte Natur. Weg mit Industriefutter, Massentierhaltung, korrupten Politikern. Dazu verwandeln sich einige Inselbewohner in König Knud, Blut-Eigil, Gullinbursti oder Berserker. Diese besetzen strategisch wichtige Orte wie Armeestützpunkt, Radiosender, setzen die Inselleitung auf See aus, bestrafen Großbauern und öffnen Tierställe mehr oder weniger gewalttätig. Zwei Ordnungshüter versuchen u.a. aus einem alten Nazibunker heraus den Widerstand und holen einen vulgären NATO- Kommandeur zu Hilfe. Norwegerinnen besetzen eine Festung und scheinen zunächst nichts zu tun.
Schwerarbeit, sich durch das Buch zu ackern. Gewaltexzesse, Verbrüderungen, obzöne Sprache, einfältige Inselbewohner - nicht meins. Eine nette Idee, schlecht umgesetzt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

krebs, weltreise, roman, leben, überleben

Überleben ist ein guter Anfang

Andrea Ulmer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548613086
Genre: Romane

Rezension:

Anja, Ende 40, verheiratet, eine erwachsene Tochter. Sie hat Brustkrebs. Durch Zufall und Überredung landet sie in einer Selbsthilfegruppe. Angenehm überrascht stellt sie fest, dass hier nicht gejammert wird, sondern man gibt sich Tipps, lacht zusammen, pflanzt einen Baum. Eine der Frauen, fast 83, stirbt, bevor sie ihren Plan - eine Weltreise- umsetzen kann. Die Planung dafür und das nötige Geld hinterlässt sie ihren fünf Gefährtinnen. Anja, Gret, Hertha, Sabine und Marion beschliessen, diese Reise selbst zu unternehmen. Fünf Stationen sind geplant und werden abgearbeitet.
Wie die Frauen das managen und zugleich die Zuhaus-Gebliebenen einbezogen werden, beschreibt Andrea Ulmer sehr liebevoll. Natürlich ist das eine Riesenherausforderung für die krebskranken Frauen. Ob das wirklich so relativ problemlos bewältigt werden kann?
Egal. Die Autorin, deren Mutter selbst an Krebs verstarb, hat ein optimistisches Buch geschrieben. Was bleibt, ist das unbestritten Mut machende Motto: Nie aufgeben, kämpfen!

  (0)
Tags:  
 
41 Ergebnisse