Sanny-Bunny

Sanny-Bunnys Bibliothek

220 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Sanny-Bunnys Profil
Filtern nach
220 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

154 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

vampire, svetocha, graves, freundschaft, schola

Strange Angels - Verraten

Lili St. Crow , Sabine Schilasky
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 05.01.2012
ISBN 9783426283462
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gebrüder grimm, mythen, thomas weber, märchen, märchenmacher

Der Tod der Märchenmacher

Thomas Weber , Jan Radermacher
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.09.2011
ISBN 9783931989651
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

drachen, firelight, rezension, sophie jordan, englisch

Firelight

Sophie Jordan
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Oxford University Press, 03.03.2011
ISBN B004P5PPDI
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.371 Bibliotheken, 11 Leser, 15 Gruppen, 310 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, zukunft, ferox

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.03.2012
ISBN 9783570161319
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

jugendbuch, internat, krimi, gewalt, geheimbund

Der Bund der Wölfe

Nina Blazon
Flexibler Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.01.2006
ISBN 9783794170395
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Es ist Blankas erster Tag an der Europa-Schule, als sie die Leiche einer Frau nachts im Treppenhaus findet. Für das junge Mädchen steht schnell fest, dass es sich um einen Mord handeln muss, auch wenn die Polizei das anders sieht. Sie ist der Überzeugung, dass der „Geheimbund der Wölfe“ den es schon seit dem Mittelalter in der Stadt gibt, etwas damit zu tun hat.
Als Blanka den Jungen Niklas kennenlernt, gerät ihr Leben aus allen Fugen und die beiden werden immer tiefer in ein tödliches Geheimnis verwickelt, welches auf der Schule lastet.

Kritik
Was soll ich noch dazu sagen? Fünf Bücher habe ich nun von Blazon gelesen und jedes einzelne konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Ich frage mich immer wieder, wie diese Schriftstellerin es schafft in allen Genres einen Hit zu landen. „Der Bund der Wölfe“ ist eine kurzweilige Kriminalgeschichte rund um das Geheimnis des Geheimbundes der Stadt. Auch wenn ich Krimis eigentlich überhaupt nicht mag, konnte ich mich für die Geschichte um Blanka und Niklas begeistern.
Großartig etwas zur Geschichte möchte ich eigentlich gar nicht sagen, denn ich möchte euch nichts vorweg nehmen. Ich kann euch nur ans Herz legen dieses Buch zu lesen.
Blanka ist eine Protagonistin, mit der ich mich auf der Stelle identifizieren konnte. Sie hinterfragt sehr viele Dinge und traut nicht jedem sofort über den Weg. Ihre Neugier ist so groß, dass sie sich dadurch oftmals in Schwierigkeiten bringt und nicht an die Konsequenzen ihrer Taten denkt. Dennoch ist sie ein liebenswürdiger und offenherziger Charakter, der eigentlich nur einen Mord aufdecken möchte, um Klarheit zu schaffen.
Auf ihrem Weg lernt sie Niklas kennen, der, wie er sagt, auch viele Probleme mit den Wölfen hat. Sie sind ein aggressiver, gewalttätiger und unfreundlicher Bund, der alles daran versucht den Mitschülern das Leben schwer zu machen. Niklas besucht jedoch nicht wie Blanka die Europa-Schule, sondern die Universität im nahegelegenen Ort, wo er jedoch nicht vor den Machenschaften der Wölfe in Sicherheit ist.
Blanka und Niklas sind ein gutes Team und helfen einander wo sie nur können. Obwohl die beiden zeitweise ihre Differenzen haben, raffen sie sich auf um das Geheimnis zu lüften.
An dieser Stelle hat mir ein bisschen die Romanze gefehlt. Eigentlich gibt es kaum ein Buch, ohne eine zumindest oberflächliche Liebesgeschichte, doch im „Bund der Wölfe“ fehlt diese gänzlich. Schade eigentlich, denn gegen ein bisschen Romantik in Zeiten der Nöte habe ich nichts einzuwenden.
Doch dieser winzige Aspekt ist eigentlich schon alles, was mir negativ zu diesem Buch aufgefallen ist. Blazons Schreibstil ist wiedermal einzigartig und unverwechselbar und sie liefert uns in diesem Werk sehr viele gelungene Hintergrundinformationen zum Mittelalter, was ich persönlich sehr interessant fand.

Fazit
Ein gelungener Roman um das „Detektiven-Duo“ Blanka und Niklas. Lasst euch in die Gemäuer der Europa-Schule entführen und kommt hinter das Geheimnis der Wölfe! Absolut empfehlenswert!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.057)

2.047 Bibliotheken, 23 Leser, 13 Gruppen, 217 Rezensionen

liebe, wölfe, grace, sam, fantasy

Ruht das Licht

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei script5, 01.09.2011
ISBN 9783839001189
Genre: Jugendbuch

Rezension:

One thousand ways to say good-bye
One thousand ways to cry
One thousand ways to hang your hat before you go outside

Inhalt
Sam hat es geschafft und den Wolf in sich hinter sich gelassen. Ein langes glückliches Leben gemeinsam mit Grace, davon träumt er. Doch plötzlich leidet seine Freundin an einer merkwürdigen Krankheit und die Ärzte können sich keinen Reim darauf machen, was mit dem 17-jährigen Mädchen los ist. Sam und Grace ahnen jedoch beide, dass es die Wölfe sind, die sie in den Wald rufen.
Auch Isabel und der neue Wolf Cole spüren, dass etwas nicht in Ordnung ist und helfen bei der Suche nach einer Lösung für das Problem. Sam ist sich dennoch sicher, dass er Grace bald endgültig verlieren wird.

Kritik
Ich war schon von „Nach dem Sommer“ mehr als begeistert. Die Geschichte rund um Sam und Grace hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen.
Nun habe ich endlich die Fortsetzung gelesen und musste schweren Herzens das Buch nach der letzten Seite zuklappen. Es ist so traurig gewesen!
Was mich besonders begeister hat an „Ruht das Licht“, war die Tatsache, dass die Geschichte aus vier verschiedenen Perspektiven geschildert wurde. Die von Sam, Grace, Isabel und dem neuen Wolf Cole. So hat man einen Einblick in die Gefühlswelt aller drei Charaktere bekommen und mehr über das Wolfsdasein von Cole gelernt.
Cole war in seinem früheren Leben der Leadsänger einer erfolgreichen Rockband. Doch um endlich einen Ausweg aus diesem verkorksten Leben zu finden, hat er sich von Beck zu einem Wolf verwandelt lassen. Sein Problem liegt aber darin, dass er es nichtschafft auf Dauer in seiner Wolfsgestalt zu bleiben. Er sehnt sich nichts lieber, als durch die Form eines Wolfes alles um sich herum zu vergessen und seine Erinnerungen an damalige Zeiten zu verdrängen. Doch es scheint nicht so einfach zu sein, wie er zunächst angenommen hat.
Wir lernen ebenso sehr viel über Isabel. Schon in Teil 1 der „Wolves of Mercy Falls“-Reihe hatte sie eine kleine Rolle als Schwester von Jack, der leider gestorben ist, da das Heilmittel gegen das Wolfsgen bei ihm nicht angeschlagen hat. Isabel ist ein Mensch, der sich gerne hinter einer Fassade versteckt. Anstatt ihre Gefühle zu zeigen, verkriecht sie sich in ihrem Schneckenhaus und scheint kaum jemanden wirklich an sich heranzulassen. Natürlich liegt das auch daran, dass nicht viele Menschen über die Identität der Wölfe Bescheid wissen. Als sie Cole kennenlernt vertraut sie sich ihm an und lernt somit sich den Menschen auch zu öffnen und ihnen zu vertrauen.
Isabel und Cole fand ich in diesem Werk wirklich einmalig. Ich habe beide Charaktere sofort ins Herz geschlossen. Zwar ist Isabel oft ziemlich abweisend und wirkt kaltherzig, doch dadurch dass man als Leser über ihre Vergangenheit Bescheid weiß, fühlt man mit ihr mit. Gemeinsam mit Cole bildet sie ein unschlagbares Team, da beide einen sehr hohen Intellekt besitzen und so ein paar großartige Ideen aufbringen, wie man Grace helfen kann.
Dass Grace Sam überalles liebt spürt man in jedem einzelnen Satz. Auch wenn sie nicht oft die drei Worte über die Lippen bringt, so weiß er, wie sie für ihn fühlt. Zum Geburtstag hat sie ihm ebenfalls ein wundervolles Geschenk gemacht, da sie weiß, wie gerne er Songtexte schreibt und singt. Wie auch schon in „Nach dem Sommer“, sind in diesem Band einige von Sams selbstgeschriebenen Texten, die so tiefsinnig und berührend sind, dass sie einem beim Lesen sofort unter die Haut gehen.
Währenddessen geht es Grace immer schlechter, sie hat hohes Fieber und Magenschmerzen, sodass ihre Eltern sie eine Nacht ins Krankenhaus bringen, die Ärzte jedoch nichts feststellen können.
Die gesamte Zeit über spürt Grace, was mit ihr los ist. Sie hört das Heulen der Wölfe im Wald, wie sie sie anflehen endlich ein Teil von ihnen zu werden. Sie spürt plötzlich eine noch stärkere Verbundenheit mit dem Wald, als sie ihr gesamtes Leben über gespürt hat. Krampfhaft versucht sie Sam dies nicht zu zeigen, denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als für immer mit ihm zusammen zu sein. Schon immer hat sie ihn geliebt, auch als er noch ein Wolf war.
Doch auch ohne, dass Grace ausspricht, was sie denkt, weiß Sam schon längst was mit ihr los ist. Er versucht seine Traurigkeit zu unterdrücken und einfach normal weiterzumachen, als wäre alles in Ordnung. Dies tut er um an Grace Seite zu sein und ihr zu zeigen, dass er immer für sie da sein würde.

Das gesamte Buch über hatte ich das Gefühl, dass mich die Trauer gleich übermannen würde und ich beginnen würde zu weinen. Als Leser weiß man eigentlich von Anfang an, wie diese Geschichte ausgehen wird, schließlich gibt es noch einen dritten Teil. Dennoch gab es einige unerwartete Wendungen.
Maggie Stiefvater hat so viele Emotionen in „Ruht das Licht“ gelegt, wie ich selten in einem Buch gelesen habe. Die Liebe zwischen Sam und Grace wirkt so realistisch und erwachsen. Obwohl beide noch so jung sind, wissen sie, auf was es im Leben ankommt und spüren eine starke Verbundenheit zu einander. An keiner Stelle wirkte ihre Beziehung unreif und kindisch, denn es geht den beiden schlichtweg darum immer füreinander da zu sein und dem jeweils anderen sein vollstes Vertrauen schenken zu können.
Die Charaktere haben mich schon in Band 1 vollkommen überzeugen können, doch in diesem Teil geht die Autorin nochmals in die Tiefe, die Charaktere werden dreidimensionaler und bekommen noch mehr Facetten. Dadurch wirken sie sehr authentisch und es fällt einem leichter, sich mit ihnen zu identifizieren. Die Art und Weise wie sich jeder einzelne von ihnen entwickelt, ist wie im echten Leben geschildert.
So wird nichts ausgelassen. Von Trauer, Schmerz, der ersten Liebe, Vernachlässigung der eigenen Eltern und lernen anderen zu vertrauen. Die verschiedenen Situationen des Lebens werden ziemlich genau an den Schreibstil angepasst, welcher flüssig und wunderschön sich durch das gesamte Buch zieht.
Es scheint sich zwar um keinen wirklich spannenden Roman zu halten, da die Stimmung eher emotional gehalten ist, dennoch gelingt es Stiefvater eine einzigartige Geschichte auf Papier zu bringen, die einen nicht mehr loslässt. Ich für meinen Teil bin mehr als begeistern von der gelungenen Fortsetzung und bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte von Sam und Grace ausgehen wird. Da es viele ungeklärte Fragen rund um die Wölfe gibt, fällt das Warten auf den Abschluss der Triologie „In deinen Augen“ sehr schwer, denn es ist noch fast ein Jahr hin, ehe dieser auf dem deutschen Markt erscheinen wird.

Fazit
Eine großartige Fortsetzung, die besser nicht hätte sein können. Stiefvater schafft es den Leser bei jedem einzelnen geschriebenen Wort mitten ins Herz zu treffen, was das Warten auf Band 3 ungemein erschwert. Ich kann euch nur eines raten: Kauft euch dieses Buch, denn sonst verpasst ihr wirklich etwas!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

612 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 71 Rezensionen

serbien, vampir, aberglaube, liebe, vampire

Totenbraut

Nina Blazon
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.02.2010
ISBN 9783473353040
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 18 Rezensionen

dystopie, liebe, gefühle, action, wizard

Dark Future - Herz aus Eis

Eve Kenin , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2011
ISBN 9783426509241
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(724)

1.380 Bibliotheken, 21 Leser, 14 Gruppen, 257 Rezensionen

insel, fantasy, monster, kinder, zeitschleife

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei PAN, 02.11.2011
ISBN 9783426283684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

schweden, historischer roman, liebe, jugendbuch, historisch

Der Spiegel der Königin

Nina Blazon
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag
ISBN 9783473352579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Das 15-jährige Küchenmädchen Elin träumt von einem besseren Leben. Durch einen glücklichen Zufall läuft sie der Königin von Schweden, Kristina, über den Weg, welche sie mit an den Hof nimmt. Dort lernt sie lesen und schreiben und entdeckt ebenso ihre Liebe zur Mathematik und Astronomie. Elin findet neue Freunde und lernt ihre große Liebe kennen, doch es verläuft nicht immer alles so perfekt, denn das Leben als Hofdame ist komplizierter, als zunächst angenommen.

Kritik
„Der Spiegel der Königin“ ist der erste historische Roman, den ich gelesen habe und ich war begeistert. Ich werde nun sicher häufiger Bücher dieses Genres lesen, denn wieder hat es Blazon geschafft mich mit ihrem Werk zu faszinieren.
Die Geschichte um die junge Magd Elin hat von Anfang bis Ende mein Herz berührt. Ihr Weg war steinig und schwer und doch hat sie es stets geschafft das Beste aus der Situation zu machen.
Elin ist ein willensstarker Charakter, der weiß, was er will. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt immer, was sie denkt. Natürlich ist sie dadurch am Hof nicht von jedermann angesehen, doch genießt sie das volle Vertrauen der Königin. Die Entwicklung, die Elin durchlaufen hat, ist faszinierend. Von einem unscheinbaren Küchenmädchen zu einer jungen Dame am Hof. Sie hat damit begonnen wunderschöne Kleider zu tragen und ausgefallene Frisuren. Sie lernt Dinge, die nur den Reichen vergönnt sind. Lesen, schreiben, rechnen, all dies war im 17.Jahrhundert nicht für jeden eine Selbstverständlichkeit.
Mit ihren neuen Fähigkeiten schreibt sie ihrer ehemaligen guten Freundin über ihr neues Leben und die Dinge, die am Hof geschehen. Denn natürlich ist das Leben dort alles andere als perfekt. Leute versuchen die Königin zu töten und es laufen ungeahnte Intrigen gegen den Philosophen am Hof, da er der Ketzerei beschuldigt wird.
All diese Dinge jedoch, werfen Elin nicht aus der Bahn. Sie macht das Beste daraus und versucht zu helfen, wo sie nur kann. Da solche Taten für junge Damen nicht üblichen waren, ist sie bei vielen der Adligen sehr verhasst. Ebenso bei dem Sohn einer angesehenen Adelsfamilie aus Frankreich, Henri. Sobald Elin und er sich über den Weg laufen kocht und brodelt es nur vor sich hin. Beide können sich nicht leiden und lassen das den jeweils anderen auch spüren. Henris Familie verbringt jedoch einige Zeit in Schweden und so können die beiden sich kaum aus dem Weg gehen.
Henri ist ein arroganter und zu sehr von sich selbst überzeugter Adelssohn. Von Anfang an hat er eine starke Antisympathie für Elin, da sie eine Küchenmagd ist und ein „Hurenkind“, da sie nicht weiß, wer ihre Mutter ist. Diese Beschimpfung hört das Mädchen ständig und von allen Seiten, sodass sie es irgendwann beginnt abzuschalten. Die Worte, die sie am Anfang noch sehr verletzt haben, gingen irgendwann an ihr vorbei und so hat Henri es bald nicht mehr geschafft, Elin zu ärgern.
So passt es ihr nur allzu Recht, als seine Familie das Land wieder verlässt. Dies passt nicht nur Elin sondern auch den meisten anderen am Hofe, da es sich bei seiner Familie um Katholiken handelt, die im protestantischen Schweden alles andere als angesehen waren. Zu jeder Zeit war das Konvertieren zu dieser Religion Hochverrat und wurde mit dem Tot bestraft.
Auch Elins bester Freund, der Student Hampus, kommt im „Spiegel der Königin“ nicht zu kurz. Er ist ein liebenswürdiger Mensch, der Elin jeden Wunsch von den Augen abliest. Bei ihm fühlt sie sich immer sicher und geborgen. Sie schenkt ihm all sein Vertrauen und die beiden haben beim Lesen immer mein Herz berührt. Wenn eine Situation aussichtslos erschien, war Hampus es, der Elin mit Rat und Tat zur Seite stand.
In solchen Situationen befand sich das Mädchen leider zu oft, da sie nie wusste, was in der Königin vorging. In einem Augenblick war sie noch die Fröhlichkeit in Natur, die Elin liebte wie eine Schwester. Doch ihre Stimmung konnte sich auch sehr schlagartig wenden. Das hat mich beim Lesen etwas gestört, doch dieser Charakterzug zeichnete die Königin nun mal aus.
Doch nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere konnten mich völlig überzeugen. Das Zusammenspiel aller hat dieses Buch zu einem unvergesslichen Lesevergnügen gemacht.
Nina Blazon konnte mich wiedermal auf ganzer Linie vom Hocker reißen. Diese Autorin ist einfach einzigartig. In jedem Genre weiß sie zu überzeugen und hat einmalige Ideen, die zu überzeugen wissen. Der flüssige Schreibstil und die Verbildlichung des Ortes, all dies hat dazu geführt, dass ich mich als Teil des Geschehens gefühlt habe. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich eingetaucht im 17.Jahrhundert und habe mit verfolgt, wie Elin weint, wie sie lacht, sich weiterentwickelt und sich schlussendlich Hals über Kopf verliebt. Die Verbindung der historischen und romantischen Elemente hat mein Herz höher schlagen lassen und ich kann euch allen dieses Werk nur wärmstens empfehlen.

Fazit
Mit „Der Spiegel der Königin“ hat Nina Blazon es geschafft auf ganzer Linie zu überzeugen und ein Buch zu erschaffen, welches Jung und Alt voll und ganz begeistern kann. Für Fans der Autorin ein Must-Read, doch auch allen anderen rate ich – taucht ein in das 17.Jahrhundert und lasst euch von Elin und Königin Kristina den Atem rauben.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

321 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, krankheit, tod, jugendliebe, träume

Zeit im Wind

Nicholas Sparks , Susanne Höbel
Fester Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.08.1999
ISBN 9783453159938
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
1958 Beaufort, North Carolina: Landon ist der 17-jährige Sohn eines wohlhabenden Kongressabgeordneten. Sein letztes Jahr an der Highschool beginnt und er muss sich entscheiden, ob er entweder einen umfangreichen Chemiekurs oder die Theater-AG besuchen möchte. Er beschließt am Schauspielunterricht teilzunehmen, bei dem auch Jamie Sullivan, die Tochter des örtlichen Pfarrers, mitwirkt. Gemeinsam spielen die beiden die Hauptrollen der jährlichen Weihnachtsaufführung und kommen sich so immer näher, bis sie sich schließlich Hals über Kopf ineinander verlieben. Zwar machen sich die anderen Schüler lustig über das ungleiche Paar, aber die Liebe der zwei ist stärker und übersteht jede Hürde – sogar einen schweren Schicksalsschlag.

Kritik
Ich habe schon lange, bevor ich das Buch gelesen habe, die Verfilmung „Nur mit dir“ geschaut und war von der ersten bis zur letzten Sekunde einfach nur begeistert. Das Buch ist von der Geschichte her natürlich sehr ähnlich, aber dennoch komplett anders als der Film. Dennoch hat mir „Zeit im Wind“ wirklich sehr gut gefallen und konnte mich von vorne bis hinten überzeugen.
Nicholas Sparks ist wohl einer der bekanntesten Autoren für tragische Leibesgeschichten. Eine solche ist ihm mit der Geschichte von Landon Carter und Jamie Sullivan Hundertprozent gelungen. Beide Charaktere sind etwas Besonderes.
Landon ist zu Beginn der Geschichte wenig von Jamie angetan. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich über sie lustig. Darüber, was sie trägt und was für Dinge sie sagt. Sein ganzes Leben ist er schon mit ihr in einer Klasse, hat aber nie mehr als ein paar Worte mit ihr geredet. Dies ändert sich, als er am Schauspielunterricht seiner Schule mitmacht. Ihm fällt langsam auf, dass hinter Jamies Freundlichkeit mehr stecken muss und notgedrungen fragt er die Pfarrerstochter, ob sie mit ihm auf den Schulball gehen möchte, da sonst alle Mädchen schon einen Partner haben. Ab diesem Tag lernen Landon und Jamie sich besser kennen. Landon beginnt mehr in dem Mädchen zu sehen, als ein langweiliges Mauerblümchen, das immer eine Bibel unter dem Arm trägt. Er blickt hinter ihre Fassade und sieht, was in ihr steckt. Er sieht, dass sie ein herzensguter Mensch ist, der versucht anderen zu helfen und das Beste aus ihnen herauszuholen.
Ohne, dass er es ahnt, verändert Jamie Landon von Grund auf. Aus dem coolen Jungen der Highschool entwickelt sich langsam aber sicher ein reifer Mann. Jamie öffnet ihm die Augen und gibt ihm durch ihren Glauben die Hoffnung etwas aus sich zu machen. Sie glaubt stets an ihn und auch wenn er manchmal nicht gerade freundlich zu ihr war, hat sie stets ein Lächeln für ihn auf den Lippen. Da ist es nicht verwunderlich, dass er sich in das Mädchen verliebt hat.
Landon und Jamie sind ein sehr ungleiches Paar und man würde wohl niemals glauben, dass zwei Menschen, die so verschieden sind, doch eine glückliche und intensive Liebesbeziehung zueinander aufbauen können. Die Entwicklung, die beide Charaktere im Laufe der Geschichte durchmachen, ist faszinierend. Vor allem Landon hat sich um 180 Grad gedreht und sieht die Welt nun mit ganz anderen Augen. Doch auch Jamie ist zu einer starken Persönlichkeit geworden und die Liebe, die Landon ihr gegeben hat, hat sie gestützt und stark gemacht.
Mit „Zeit im Wind“ ist Nicholas Sparks ein herausragender Liebesroman gelungen, bei dem der Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern lässt. Die Geschichte der beiden wurde so realistisch geschildert, dass man sich als Teil der Handlung sieht, was das Ganze noch herzzerreißender und dramatischer macht. Jamie und Landon sind zwar von Grund auf verschieden, doch verbindet die beiden etwas – eine Macht, die bis über den Tot hinausgeht. In jedem einzelnen Wort spürt man, wie sehr die beiden sich lieben und man wünscht sich zu gerne, ebenfalls etwas so Intensives erleben zu dürfen. Die beiden Charaktere sind etwas ganz Besonderes und werden mir vermutlich auf Ewig im Herzen bleiben.
Sparks zeigt einem mit „Zeit im Wind“, dass man Menschen eine zweite Chance geben sollte, denn in jedem steckt etwas Gutes. Jeder sollte die Möglichkeit haben zu zeigen, was in einem steckt und sein wahres Potenzial jedem zu zeigen. Tief im Inneren wusste Landon, dass er sich bessern musste und sein tiefer Hilfeschrei wurde von Jamie erhört. In vielerlei Hinsicht, hat sie ihn auf den rechten Weg gebracht. In der Zeit, in der er am nötigsten jemanden gebraucht hatte, war sie für ihn da. Nein, Jamie war für Landon nicht nur sein persönlicher Engel, für ihn war sie ein Wunder.

Fazit
Eine atemberaubende Liebesgeschichte, die mich oftmals zu Tränen gerührt hat. Immer wieder schafft es Nicholas Sparks seine Leser mitten ins Herz zu treffen, mit seinen Romanen zu berühren. Auch mit „Zeit im Wind“ ist ihm dies gelungen. Die Geschichte von Jamie Sullivan und Landon Carter wird man so schnell nicht wieder vergessen können.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, irland, ehe, new york, ehemann

In Liebe, deine Tessa

Morag Prunty , Renate Reinhold
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 14.12.2005
ISBN 9783442202935
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

164 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, tod, trauer, familie, london

Es soll Liebe sein

Kate Saunders , Karin König
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2007
ISBN 9783596167555
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

zeitreise, liebe, hexe, mittelalter, magie

Im Kreis des Feuers

Marianne Curley , Johanna Walser
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 05.02.2001
ISBN 9783446200098
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

mord, liebe, vergangenheit, wyoming, kleinstadt

Verschlungene Wege

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Fester Einband: 607 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 07.12.2006
ISBN 9783453290280
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

912 Bibliotheken, 18 Leser, 10 Gruppen, 102 Rezensionen

liebe, blutspende, irland, london, dublin

Ich hab dich im Gefühl

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Krüger, Wolfgang, Verlag GmbH, 03.07.2008
ISBN 9783810501448
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(415)

853 Bibliotheken, 6 Leser, 10 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, freundschaft, engel, familie, irland

Zwischen Himmel und Liebe

Cecelia Ahern
Fester Einband: 394 Seiten
Erschienen bei Krüger, Wolfgang, 01.10.2006
ISBN 9783810501424
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

liebe, mystik, thriller, verschwinden, krimi

Kates Geheimnis

Brenda Joyce
Fester Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Weltbild
ISBN 9783828970588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

köln, historisch, historischer roman, beginen, 14. jahrhundert

Die Sünde aber gebiert den Tod

Andrea Schacht
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 17.08.2005
ISBN 9783764502041
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

227 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, peter brandt, mord, unfall, koma

Schrei der Nachtigall

Andreas Franz
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2006
ISBN 9783426632512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

258 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

liebe, schwangerschaft, nicholas sparks, familie, trauer

Das Wunder eines Augenblicks

Nicholas Sparks , Adelheid Zöfel
Fester Einband: 399 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 04.05.2006
ISBN 9783453021006
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fort knox, fbi, london, thriller, paris

Der letzte Coup

James Twining , Dougle Eagle
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 20.02.2007
ISBN 9783404155781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

italien, eifersucht, gefängnis, liebe, unterhaltung

Das letzte Versprechen

Richard Paul Evans
Flexibler Einband
Erschienen bei Lübbe
ISBN 9783404155316
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, 4. fall, dmkb 1121, alex mcknight

Nördlich von Nirgendwo

Steve Hamilton , Volker Neumann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag
ISBN 9783832183080
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

historischer roman, paris, enzyklopädie, französische revolution, liebe

Die Philosophin

Peter Prange
Fester Einband: 558 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur
ISBN 9783426195901
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
220 Ergebnisse