Saphir610

Saphir610s Bibliothek

249 Bücher, 246 Rezensionen

Zu Saphir610s Profil
Filtern nach
249 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

121 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, true north, vermont, cider, farmer

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen , Nina Restemeier , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736305601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit dem gewünschten Beruf läuft es nicht so rund wie gedacht. Von einem großen Restaurantkonzern wird Audrey nach Vermont geschickt um Erzeugnisse direkt von den Farmen einzukaufen. Dort trifft sie auf Griffin, mit dem sie eine Affäre auf dem College hatte. Und Beide können es nicht leugnen, es knistert.

Dieser Roman hat mir richtig gut gefallen, das Lesen hat Spaß gemacht. Die beiden Hauptcharaktere sind glaubwürdig und nicht übertrieben dargestellt. Natürlich dauert es einige Zeit bis sie ihre Gefühle füreinander eingestehen, doch nichts wirkt künstlich in die Länge gezogen, hier können die Leute auch tatsächlich miteinander sprechen. Daneben sind auch die anderen Personen in dieser Geschichte gut beschrieben, runden das Ganze prima und haben selbst Potential. Hier stimmt irgendwie alles, eine Liebesgeschichte mit angenehm beschriebenen Sexszenen, vernünftiger Rahmenhandlung, guten Dialogen und passendem Drumherum. Gerne hätte ich noch weiter über Griffin und Audrey gelesen, da steckte noch mehr Potential in der Geschichte und das Ende war gut, aber noch nicht notwendig. Einfach nur, weil es mir die Geschichte richtig Lesespaß verschafft hat.

Mal sehen, ob die Folgebände um Jude und Zack, die einem hier schon begegnen, an diesen Roman anknüpfen können.

Auf jeden Fall hat True North (Bitterweet) von mir eine absolute Leseempfehlung als beste Unterhalung.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

glück, augenzwinkern, nein-sagen, der blick in den spiegel, zitate

Ich will so bleiben, wie ich war

Monika Bittl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426788929
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Leben über 40 ist möglich und man sollte es mit Humor betrachten. Nicht nur die äußerlichen Zeichen des Älterwerdens werden zunehmend sichtbar und dann doch gerne auch bekämpft. Auch innerlich, die Einstellung, ändert sich durch die sogenannte Lebenserfahrung und äußere Umstände und natürlich kann sich der veränderte Körper auch auf die Psyche niederschlagen.

Monika Bittl beschreibt auch in diesem Buch unterhaltsam die Alltagsschwierigkeiten der Frau jenseits der Vierzig. Doch von den Jahren auf dem Buckel kann frau ja auch profitieren. Die Grenze fürs Aufregen über Ärgernisse des Alltags verschiebt sich und vieles kann doch mit einem Augenzwinkern und etwas Humor betrachtet werden. Das erleichtert das Leben doch ungemein und macht gelassener.

Die Autorin beschreibt in einem schön zu lesenden Schreibstil Alltagssituationen mit Mann, Kindern, Freundin, Kollegin und anderen Mitmenschen. Betrachtet auch sich selber, entdeckt Kiwis und andere Stimmen, die einem versuchen schlechte Laune und andere, unnötige Dinge einzureden.

Mir hat das Buch gut gefallen, oft musste ich während des Lesens grinsen. So gut beschrieben. Richtig gut ist einfach die Gewissheit, dass frau nicht alleine ist mit ihren Problemen, An- und Einsichten ab einem gewissen Alter. Zum Grinsen, zum Nachdenken und zum Weiterempfehlen.

In dem Sinne: Nicht von Bosheit ausgehen, wenn Dummheit als Erklärung reicht“

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

orgasmus, lust, männer, höhepunkt, sex

Engel, Sex & Flügel

Sabine Neb
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 28.03.2017
ISBN 9783862776238
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Eine Bekanntschaft in einer Bar, die zusammen im Bett endet, doch leider zu keinem befriedigenden Ergebnis für sie. Er kommt als Engel ohne Flügel zurück und bekommt diese nur, wenn er ihr zum Orgasmus verhilft. So weit, so interessant. Der Einstieg in diesen erotischen Roman ist gut. Der Schreibstil eher knapp gehalten, mal was anderes und hat mir durchaus gefallen.

Die Dialoge zwischen Pierre, der auf seine Flügel wartet, und der namenlosen Ich-Erzählerin haben teilweise richtig Spaß gemacht zu lesen. Zwischen den Beiden entwickelt sich im Lauf der Zeit tatsächlich schon eine Beziehung, jedenfalls kam es mir so vor. Mit den Erkenntnissen wären sie und Pierre für mich dann schon ein gutes Paar gewesen und in diese Richtung wäre die Geschichte durchaus ausbaufähig gewesen. So aber rutscht sie von Sexpartner zu Sexpartner, was kein befriedigendes Ergebnis bringt, bis….

Es werden verschiedene Settings für schnellen und spontanen Sex beschrieben, doch bei mir sprang er Funke nicht über, da war keine Erotik. Die Idee hinter der Geschichte finde ich gut, den knappen Schreibstil ebenfalls und er hätte so auch durchaus mehr vermitteln können. Das besagte Kribbeln beim Lesen stellte sich bei mir nicht ein und für einen erotischen Roman fehlte da etwas um mich vollends zu überzeugen.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

familiengeschichte

Die Rübenkönigin

Louise Erdrich , Helga Pfetsch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 07.04.2014
ISBN 9783746630120
Genre: Romane

Rezension:

Ihre Kinder stehen plötzlich alleine da. Der Roman erzählt die Geschichte von Mary Adare, Tochter von Adelaide, die bei ihrer Tante im Ort Argus Zuflucht findet, deren Cousine Sita, ihrer Freundin Celestine. Nach Jahren taucht Marys Bruder Karl hin und wieder auf, bringt einiges aus dem Gleichgewicht.

Zu Anfang gefiel mir die Geschichte recht gut, auch wenn ich das Verhalten von Adelaide nicht wirklich nachvollziehen konnte. Ebenso was Karl in Argus macht. Sehr lieb, dass die Tante Mary aufnimmt, das anfängliche Verhalten der Cousine ist nachvollziehbar. Doch alle Charaktere wirken überwiegend gefühllos und das Handeln, oder nicht Handeln für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Mit zunehmenden lesen machte sich bei mir eine Depressivität breit. Das Leben in Argus und der Protagonisten wirkt absolut freudlos und hat seinen Höhepunkt in Celestines Tochter Dot, die in ihrer Art gefürchtet ist. Adelaide Adare steigt während eines Jahrmarkts in einen Doppeldecker und verschwindet.

An sich ein guter Schreibstil, doch die Geschichte nahm für mich keinen packenden Verlauf, es wurde eher verwirrend. Der Eindruck ist recht schlecht zu beschreiben, hinterlässt bei mir ein niedergedrücktes Gefühl und keiner der Protagonisten ist mir wirklich nahe gegangen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

jack reacher, reacher, fbi, serienkiller

Zeit der Rache

Lee Child , Georg Schmidt
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 24.05.2006
ISBN 9783442365487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

kochbuch, kochen, einfach, lecker, gemüse

Smart Cooking

Björn Freitag , Hubertus Schüler
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.04.2017
ISBN 9783954531288
Genre: Sachbücher

Rezension:

Einfacher geht es nicht.

Nach ausprobieren und Durchsicht der Rezepte stimmt die Aussage schon. Es ist wirklich simpel in der Zubereitung und die Zutaten halten sich in Grenzen. Dazu wirklich ansprechende Fotos zu den Rezepten, die übersichtlich gestaltet sind.

Die Rezepte teilen sich nach Einfaches mit Fleisch, Geföügel, Gemüse, Fisch, Suppen und Salate auf. Dazu die Grundrezepte und eine Basics-Liste. Dann gibt es noch den Mengenrechner übers Internet, wo die Rezepte schnell auf entsprechende Personen ergänzt werden können, Nährwertangaben abgerufen werden können und nach Rezepten für bestimmte Zutaten gesucht werden kann. Bald soll es diese Funktion für alle Kochbücher des Verlags geben. Eine tolle Sache. Wenn man denn schnell aufs Smartphone im Supermarkt gucken kann.

Gefallen haben mir auch die Grundrezepte zum Ende Buches, besonders für Kartoffelpuffer, was dann demnächst von mir auch nachgemacht wird. Zudem geben mir die Rezepte eigene Ideen für leichte Veränderungen, da die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind. Neue Kombinationen wie Entenbrustfilet auf Reisplätzchen.

Ansehen, aussuchen, ausprobieren, viel mehr kann ich dazu nicht mehr sagen. Und das werde ich in nächster Zeit auf jeden Fall weiter machen.

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

drogen, altersheim, heyne, alter, seniorenresidenz

Alte Schule

Charles Hodges , Andrea Kunstmann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.08.2016
ISBN 9783453270763
Genre: Romane

Rezension:

Tom Knight, ehemals beim Militär, inzwischen in den besten Jahren oder schon ein wenig drüber, lebt in Eastbourne und hält sich mit durchaus heiklen Jobs über Wasser. Sein größter Wunsch ist allerdings das Zusammensein mit einer netten, schönen Frau. Dafür macht er so einiges. Morde in einem Altenheim und die Verdächtigung seiner sog. Herzdame als Mörderin lassen Knight zusammen mit seinem Kumpel Merv in Aktion treten. Dabei zieht sich Knight einige Blessuren zu, erlebt irre und gefährliche Situationen. Seine Ideen haben es in sich, das merkt auch ein sehr von sich überzeugter, höherer Polizist.

Ab und zu musste ich schon grinsen, aufgrund der Situationen, andererseits ist es schlimm, wie das Altern einen so innovativen Privatdetektiv behindern. Eine interessante Geschichte, mal etwas anderes als Kriminalroman und Knights Ermittlungen zu verfolgen hat mir gefallen. Zwischendurch störten einige Längen den Lesefluss.

Die Beschreibung dieses Romans hat mich neugierig gemacht und mir gefiel das Buch, hat mich aber nicht zu Begeisterungsstürmen hin gerissen. Dafür fehlte etwas, vieles war angedeutet, vom spannenden Mordfall, einem anderen Ermittlerformat und skurrilen Charakteren. Gute Unterhaltung auf jeden Fall.

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

cowboy, mustang creek, ranch, liebe, wyoming

Mustang Creek - Sehnsucht ist mein Wort für dich

Linda Lael Miller , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.02.2017
ISBN 9783956496387
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Kleinstadt Mustang Creek in Wyoming. Hier übernimmt die ehemalige Polizistin Grace eine Stelle als Hotelmanagerin. Dazu kümmert sie sich um ihren Stiefsohn, da ihr Ex-Mann im Militärdienst dauernd unterwegs ist. Grace trifft auf Slater Carson, einen der drei Carson Brüder, als ihr Stiefsohn in Schwierigkeiten gerät. Slater hilft und er und Grace lernen sich näher kennen. Und es funkt erkennbar zwischen ihnen, es braucht nur seine Zeit um gewisse Einstellungen über Bord zu werfen und sich an ein anderes Leben zu gewöhnen. Dazu wird Grace bedroht.

Auch wenn von Anfang an klar ist, dass Slater und Grace ein Paar werden ist der Weg dahin von der Autorin wieder sehr schön dargestellt. Dazu eine gut aufgebaute Rahmenhandlung und ein tolles Setting. Die Darstellung der Hauptcharaktere und der anderen Figuren finde ich sehr gelungen. Der Schreibstil ist gut, die ganze Geschichte hat sich nur so weggelesen. Es hat mich gut unterhalten und für dieses Genre fast schon perfekt. Linda Lael Miller, immer wieder gerne.

Dies ist der Auftakt zu einer Trilogie um die drei Slater Brüder und diesen Auftakt finde ich gelungen.

  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kanada, täuschung, erpressung, krimi, verrat

Dunkler Schnee

Barbara Klein
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 15.08.2012
ISBN 9783943121117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

3,5 Sterne

Marisa arbeitet als Physiotherapeutin und mit ihrem Kollegen beginnt sie eine Beziehung. Die Hochzeit wird geplant, doch als es konkreter wird, ändert sich das Verhalten von Laurens und auch in Marisas Umfeld geschehen seltsame Dinge. Ihre Eltern geraten auch in diesen Strudel von Erpressung und Hilflosigkeit. Sie flüchtet nach Kanada, findet aber auch dort keine Ruhe und die Geschehnisse spitzen sich zu.

Der Einstieg in diesen Krimi fiel mir etwas schwer, doch die Geschichte entwickelte sich zügig und interessant. Zum Ende kamen noch wirklich überraschende Hintergründe zu Tage. Die Geschichte um Marisa ist sehr gut aufgebaut und durchdacht, das hat mir richtig sehr gefallen. Alles ergibt Sinn und wird zum richtigen Zeitpunkt aufgeklärt.

Ich wurde aber mit der Hauptperson nicht so ganz warm, bei den anderen Charakteren war das nicht unbedingt nötig, doch mit Marisa konnte ich nicht so mitleiden. Da fehlte mir vom Stil etwas und das ist mir einen Punktabzug wert. Geschichte super, Schreibstil für mich persönlich nicht ganz überzeugend.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

207 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

lara adrian, erotik, for 100 days, for 100 days - täuschung, liebe

For 100 Days - Täuschung

Lara Adrian , Firouzeh Akhavan-Zandjani
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783802598210
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Durch einen glücklichen Zufall kann Avery ein Luxusapartment betreuen und bekommt sogar noch Geld dafür. Das kommt gerade richtig für sie. Dadurch trifft sich auf Nick Bain, gutaussehend, reich und sehr selbstsicher. Schnell kommen er und Avery zusammen.

Das passt soweit in das derzeit erfolgreiche Genre a la Shades of Grey usw. Der Autorin habe ich zugetraut hier eine gute und fesselnde Geschichte zu entwerfen. Gut zu lesen war dieser Auftaktroman zu einer Reihe schon, doch die Handlung blieb eher im Hintergrund, Avery wirkte immer unselbständiger. Wie üblich gab es reichlich Sex. Die Schilderungen dieser Szenen waren nun aber auch nichts neues und gewissen Ausdrücke wiederholten sich einfach zu oft. Die Täuschung fand ich nun nicht so schlimm und eher unverständlich, dass Avery ihre Vergangenheit nicht einfach erwähnte. Nette Settings, die durch Nicks Reichtum kein Problem sind, diese sind auch ganz gut beschrieben. Als stärkere Frau kommt allerdings eher Averys Freundin rüber. Am Ende bleibt natürlich wieder einiges offen.

Die Geschichte konnte mich nicht überzeugen, es reicht nicht, dass der männliche Hauptcharakter so gut aussehend und reich ist. Ebenso wie die hübsche Protagonistin, die für mich etwas farblos wirkt. Die Rahmenhandlung fand ich recht dürftig. Der Schreibstil der Autorin konnte noch punkten. Ich habe das Gefühl, dass hier unbedingt auf der entsprechenden Welle dieser Art von Roman mit geritten werden soll.

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

hunde, dackel, hundeerziehung

Dackelblick und Ringelschwanz

Anna Marie Birken
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Vonjournalisten.De, 19.10.2016
ISBN 9789463181990
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Autorin hat schon immer mit den unterschiedlichsten Hunden zusammen gelebt. Darüber berichtet sie in diesem Buch. Ob Doggen-Mischling, Jagdhund oder Dackel. Jeder Hund hat seinen eigenen Kopf mit dem Mensch sich auseinandersetzen muss. Dabei lässt Anna Marie Birken auch sehr gut die verschiedenen Sichtweisen auf die Hundeerziehung einfließen und wie sehr der Mensch doch auf den sog. Dackelblick reinfällt. Sich vom jeweiligen Hund vorführen lässt, damit das Tier dann doch zum Ziel kommt. Die Änderung der Denkweise des Menschen auf Hundeebene führt dann schnell vor Augen was anders gemacht werden sollte.

Liebevoll werden die verschiedenen Erlebnisse mit den Hunden geschildert, wobei der Hund auch Hund bleibt und nicht vermenschlicht wird.

Mir hat das Buch gut gefallen, es ist in einem gut lesbaren Stil geschrieben und ich konnte mir das Geschildert fast schon bildlich vorstellen, wenn z.B. Dackeldame Loni durch die kleinsten Lücken im Zaun auf Abwege geriet. Die Entscheidung, wann dann eine Operation nicht mehr erfolgen soll macht sich sicherlich kein Hundebesitzer leicht. Auch das wird gut und verständnisvoll beschrieben. Auf jeden Fall zeigt dieses Buch auf, wo die Freuden der Hundehaltung liegen, zeigt aber auch auf, was zu Bedenken ist, auf was zu achten ist, am besten bevor man sich einen Hund zulegt. Mehr möchte ich gar nicht aufführen, ohne zu viel zu verraten.

Gut gefallen hat mir auch, dass es Bilder von den Hunden gibt, von denen im Buch erzählt wird.

  (53)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

indien, kashmir, konflikt, waisenhaus, liebe

Das Haus des Friedens

Simone Dorra
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei tredition, 06.02.2017
ISBN 9783734597183
Genre: Romane

Rezension:

Kashmir, ein Land was nicht zur Ruhe kommt, zerrissen wird zwischen zwei anderen Ländern. Hierher kommt die erfahrene Traumtherapeutin Sameera Sullivan für eine Hilfsorganisation zu arbeiten. Es gibt viele traumatisierte Menschen in Kashmir. Nicht weit von ihrer Arbeitsstelle führt der indische Ex-Agent Vikram Sandep ein Kinderheim. Sameera kümmert sich um die Kinder und diese Bekanntschaft verändert viel.

Die Buchbeschreibung hat mich schon sehr angesprochen und von Anfang an ließ sich die Geschichte von Sameera und Vikram sehr gut lesen. Nicht nur die zwei Hauptcharaktere sind richtig gut dargestellt, auch die anderen Protagonisten konnte ich mir gut vorstellen. Die Beweggründe kommen beim Lesen gut dargestellt an, alles wirkt stimmig. Dazu bekommt man noch einen kleinen Einblick in die verworrenen und korrupten Verhältnisse im Land. Es geht um so viel in diesem Roman, Tragik, Liebe, Traumata und ich gebe zu, dass ich recht oft feuchte Augen bekommen habe, ohne dass ich das Gelesene rührselig fand.

Von mir eine klare Leseempfehlung für Das Haus des Friedens. Es hat mich von Anfang bis Ende voll überzeugt, der Schreibstil gefiel mir wirklich gut und von mir aus hätte die Geschichte auch noch weiter gehen können.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

aktie, finanzratgeber, börse, geld, vermögensaufbau

Geld Gedanken: Mit finanzieller Bildung mehr Geld verdienen, sparen und investieren

Johannes Schuh
Flexibler Einband: 185 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.02.2017
ISBN 9781543149401
Genre: Sachbücher

Rezension:

Aktien, Fonds, ETF, Charts u.v.m. Wer sich damit nicht auskennt ist bei diesem Buch absolut richtig. Bei Geld Gedanken wird dem Leser ein langfristiger Vermögensaufbau erklärt und warum sparen vor der Investition vorweg so wichtig ist. Dazu wird erklärt, aus welchen Gründen Aktien langfristig zu betrachten sind, was für Kosten auftreten und welche Risiken bestehen.

Gut nachvollziehbaren Gedanken und Tipps,

Der Autor schreibt in einer wirklich gut verständlichen und lockeren Art. Es wird betont, wie wichtig Grundsatzwissen über Geld ist, was einem leider nicht in der Schule vermittelt wird und doch so wichtig ist. Denn ohne Bildung, Wissen über die wichtigsten Dinge in der sog. Finanzwelt schafft man es nicht sich einen finanziellen Grundstock aufzubauen um über das Einkommen durch Arbeit hinauszukommen, sich finanzielle Reserven zu schaffen. In Zeiten von Negativzinsen ist es wichtiger denn je geworden. Gerade für jüngere ist es wichtig in einem längeren zeitlichen Rahmen zu planen.

Dieses Buch hält genau das was es verspricht. Dazu hat mir auch der Schreibstil gefallen, der dieses eher sachliche Thema angenehm auflockerte.

  (52)
Tags: aktie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

riesen, zwerge, elfen, die anderen, tunnel

Die Anderen und Johannes der V.

Tauchmaske , The wooky people
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei The wooky people, 13.07.2015
ISBN 9783200041981
Genre: Romane

Rezension:

Das zweite Buch über Johannes den V. Er ist nun in der Welt der Anderen angekommen, in der Welt unter uns. Hier leben verschiedene Völker friedlich zusammen. Ohne Gier und Machtstreben, in Einklang mit der Natur und ohne Tiere zu halten um sie zu essen, mit einer sehr fortschrittlichen Technologie die den Verzicht auf fossile Brennstoffe möglich macht.

Fasziniert lebt Johannes Jahre bei den Anderen und lernt von ihnen. Doch seine Anwesenheit bei ihnen hat einen Grund. Kann Johannes dem gerecht werden?

Ein fantastische Welt, eine tolle Geschichte, die den Menschen den Spiegel vor hält, was in unserer Welt falsch läuft. Ich nehme an, dass wir das grundsätzlich durchaus wissen, doch Macht- und Gewinnstreben verhindert vieles in Richtung Veränderung. Man stelle sich nur mal vor, dass die Geschichte von Johannes wahr wäre!

Es ist auf jeden Fall toll geschrieben, die Erlebnisse von Johanes lassen sich gut lesen und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Joannes in der fantastischen (und gut durchdachten) Welt der Anderen weiter geht.

Ich denke, der Autor hat mit diesem Buch auf jeden Fall etwas erreicht, selber zu denken, zu hinterfragen, quer zu denken und nicht einfach alles zu glauben. Die Anderen sagen, wir wissen es, oder wir wissen nicht. Punkt.

Für mich eine toll aufgebaute Geschichte, gut durchdacht und regt auf jeden Fall zum Nachdenken über unser Tun auf der Erde an und vielleicht auch dazu ein wenig von sich aus zu ändern. Lesespaß mit Sinn. Ich bin auf das dritte Buch über (von) Johannes gespannt!

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(633)

1.127 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 317 Rezensionen

paper princess, erin watt, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ella ist gerade mal siebzehn Jahre alt und schlägt sich seit dem Tod ihrer Mutter neben der Schule mit verschiedenen Jobs alleine durchs Leben. Plötzlich taucht ein Vormund für sie auf, der Millionär Callum Royal, der sie mit auf sein Anwesen nimmt. Dort trifft Ella auf dessen fünf Söhne, die ihr feindselig begegnen. So einiges ist nicht in Ordnung mit dieser Familie. Ella muss in diesem neuen Luxusleben mit der neuen Schule und den Royal-Söhnen klar kommen. Dazu erfährt sie ein wenig mehr von ihrem Vater, seinem Verhältnis zu Callum Royal.

Geschrieben aus der Sicht von Ella lässt sich dieser Auftaktband einer dreiteiligen Serie ganz fantastisch lesen. Ella lernt die Royals und deren Umfeld immer mehr kennen und zwischen ihr und einem der Royals knistert es dann doch sehr. Wie sich das alles entwickelt ist gut geschrieben und ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen. Einige Dinge fand ich dann aber etwas zu übertreiben oder gewisses Verhalten unreif, auch die große Sprachlosigkeit der Royals gegenüber Ella und untereinander. Es gibt Situationen die dann tatsächlich recht klischeebeladen sind, wie die Eliteschule und die dortigen Schüler. Das bringt bei mir dann auch einen Punkt Abzug. Da bin ich noch hin und her gerissen, ob ich das einfach nur gut finde, da es in diesem Genre etwas anderes, neues ist, mit Geheimnissen und Spannung dabei, oder ob ich es ein wenig zu viel finde. Das Thema Sex kommt ebenfalls nicht zu kurz. Ich hoffe, dass mich der zweite Band überzeugen kann und es nicht einfach zu viel wird mit er Beziehung von Ella zu einem der Royals, es noch ein wenig realistisch bleibt. Der Stil ist auf jeden Fall sehr gut zu lesen.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

alzheimer, kreuzfahrt, familie, krankheit, venedig

Tage zwischen Ebbe und Flut

Carin Müller
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426519738
Genre: Romane

Rezension:

Judith hatte eine Kreuzfahrt auf einem Segler mit ihrem Vater geplant. Nun reisen auch ihre Mutter mit und ihre Nichte mit. Geballter Konfliktstoff, denn die Nichte wollte eigentlich zu Castings, Judiths Vater hat Alzheimer worunter auch die Mutter leidet.

Allein die Alzheimererkrankung bringt einiges durcheinander, belastet alle. Und gerade die veränderte Art des Vaters, Felix, bringt auf dieser Reise auch etwas in Gang. Können Judith und ihre Mutter miteinander umgehen, ohne einander sprachliche und emotionale Spitzen auszutauschen?

Mir hat die Mischung aus den ganzen zwischenmenschlichen Bereichen sehr gut gefallen. Eine alleinstehende Frau, deren Eltern und Alzheimer, ein Teenager und andere Mitreisende auf dem tollen Kreuzfahrtschiff. Dazu noch das Miterleben der Reise im Mittelmeer.

Der Schreibstil ist wirklich prima zu lesen, die Dialoge wirken wie aus dem Leben gegriffen und auch die Untertöne, die Gefühle werden dadurch gut beschrieben. Die Geschichte von drei Generationen einer Familie, nun noch unter den schwierigen Umständen mit Alzheimer. Ein ernstes Thema, in einer locker geschriebenen Geschichte, die auch gerne noch umfangreicher hätte sein können.

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

202 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, freundschaft, dani atkins, familie, verlust

Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426519356
Genre: Romane

Rezension:

Die Männer von Charlotte und Ally werden am selben Tag mit lebensbedrohlichen Umständen ins Krankenhaus eingeliefert. Im Warteraum der Intensivstation treffen die beiden Frauen aufeinander. Erst voller Misstrauen, denn Charlottes Mann war vor Jahren mit Ally zusammen.

Doch die Umstände bringen die beiden Frauen dann doch näher zusammen als ihnen unter normalen Umständen lieb ist. Doch normal ist gerade in Allys Leben gar nichts mehr. Ihr Mann Joe ist bei einem Rettungsversuch selber ins Eis eingebrochen und Ally ahnt, dass nichts mehr sein wird wie vorher.

Eine sehr emotionale Geschichte, die sich gut lesen lässt und wo die verschiedenen Seiten gut dargestellt werden. Allerdings hat mich das Buch erst zum Ende hin gepackt, da wurde ich gefühlsmäßig wirklich voll in die Geschichte rein gezogen. Vorher kam es mir doch etwas in die Länge gezogen vor, mit vielen Rückblenden um das Verhältnis der Protagonisten untereinander darzustellen. Das hätte für mich kürzer, anders geschrieben werden sollen. Das Ende punktet dann aber nochmal, auch wenn es sehr zufällig und vorhersehbar ist, aber emotional toll geschrieben.

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hinweis, tarot, beruf, liebe, arbeit

TARI TARA TAROT: ...aber bitte mit Sex und Sahne!

Margret Marincolo
E-Buch Text: 395 Seiten
Erschienen bei tao.de in J. Kamphausen, 23.01.2017
ISBN 9783960514503
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein total anderes Buch, man kann es nicht einfach durchlesen und zur Seite legen. Es ist ein Buch für immer, für jeden Tag, für besondere Fragen, oder auch für alltägliche Fragen.

Es beinhaltet 89 Tarotkartenkombinationen als Orakelantwort auf persönliche Fragen.

Mir hat von Anfang an die unheimlich positive Art von Margret Marincolo gefallen. Sehr offen und selbst in schlechten Zeiten voller Mut und positiver Energie erzählt die Autorin wie sie zum Schreiben dieses Buches kam. Die Themen Sex. Liebe, Beruf, Menschen, Allgemein und entsprechende Assoziationen werden per Tarot angesprochen.

Der Schreibstil reißt einen einfach fröhlich mit, sich mutig dem Tag und der Zukunft zu stellen. Genieße den Tag, den Sex, die Liebe, das Leben, wenn du scheiterst lass es hinter dir, es passte nicht zu dir und gehe das Nächste an. Bleibe gelassen und dir selber treu.

Allein die das Coverbild strahlt einer enorme Freude aus, hat mich sofort angesprochen. Dieses Buch liegt neben meinem Bett, für ein tägliches orakeln mit Tarot und Margret Marincolo, für mehr Leichtigkeit. Tari Tara Tarot gefällt mir gut und ist jedem zu empfehlen, der Spaß am orakeln hat, oder damit beginnen möchte.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

Sam Pivnik hat den Holocaust überlebt und jetzt, nach so vielen Jahren, schreibt er über seine Erlebnisse in dieser schlimmen Zeit. Die ganze Kriegsgeneration hatte keine Therapie, müssen mit ihren Erlebnissen einfach weiter machen, egal wie unter den Erinnerungen gelitten wird und es dann irgendwie tot geschwiegen wird.

Als gerade mal Teenager wird Sam Pivnik nach Auschwitz gebracht, sieht wie seine Familie in Richtung Gaskammern gewunken wird, er überlebt Krankheit und Mengele, Todesmärsche und den Untergang der Cap Arcona. Er musste nach dem Krieg seinen Weg finden, über England und Israel und versucht zu verstehen, aufzuklären. Wie danach die vielen Nazis einfach weiter machen konnten, er besucht seine alte Heimat.

Ein ergreifendes Buch, was fassungslos macht. Alle machten mit, aus Überzeugung oder Angst, die Menschlichkeit blieb irgendwo. Warum hörten so viele Leute auf den Einen mit der irren Idee der Arier als was besseres und Juden als Untermenschen sieht. Verstehen kann man das auch jetzt nicht, aber es sollte nie vergessen werden! Sam Pivnik beschreibt die Zeit der Naziherrschaft sehr intensiv. Was er durchlebte möchte ich mir gar nicht näher vorstellen, so schlimm, das Lesen reichte. Wie übersteht man so etwas, wo der Horror scheinbar kein Ende nimmt? Woher kommt die Kraft, nicht einfach aufzugeben?

Diese wahre Geschichte ist sehr gut aufgeschrieben, hat deutlich mehr als aufgeschriebene Erinnerungen. Schade, dass dies alles wahr ist und kein Roman.

Ein wichtiges Buch über eine schlimme Zeit. Vor Sam Pivnik kann ich mich nur verbeugen und niemand sollte die Geschehnisse vergessen, damit es nie wieder passiert.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

sterben, leben, tod, krebs, erfahrungsbericht

Sterben: Eine Erfahrung

Cory Taylor
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.02.2017
ISBN 9783843715614
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cory Taylor erfährt, dass sie den Kampf gegen den Krebs verlieren wird. Daraus ist dieses Buch entstanden. Mit Gedanken zum Tod und Sterben, Erinnerungen an das eigene Leben, Gedanken an ihre Eltern.

Das Buch ist in drei große Bereiche aufgeteilt, bis dass der Kreis sich schließt. Am Anfang beschäftigt sich die Autorin mit dem Sterben und dem Tod, nicht nur speziell für sich. Dieser Abschnitt hat mich sehr berührt. Gerade wenn man auch schon sterbende Angehörige erlebt hat, sich mit der eigenen Endlichkeit zwangsläufig beschäftigt, spricht das extrem an. Allein die Gedanken zum Selbstmord, was man den Angehörigen damit antut und wie viele Leute sich eher im Geheimen treffen über sich darüber auszutauschen. Der Glaube spielt für viele eine Rolle, doch ein Dasein irgendwie nach dem Tod?

Dann lässt Cory ihre Familiengeschichte Revue passieren, das Verhältnis zu ihren Geschwistern, zu ihren Eltern und deren Tod. Sicherlich wichtig für das eigene Leben.

Am Ende reflektiert sie nochmal mehr sich selbst, ihre Körperlichkeit. Das erste Wahrnehmen und am Ende das Nachlassen der körperlichen Kräfte. Hier hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht. Die Beschreibung von tieferen Gefühlen auch ihre eigene Familie betreffend haben mir dann gefehlt. Vielleicht wollte die Autorin ihre Familie da nicht so sehr involvieren. Das ist verständliche, hat mir jedoch gefehlt.

Doch dieses Buch ist ein intensives Buch mit ganz vielen Zwischentönen, die ich hier gar nicht so beschreiben kann. Ein Thema, was uns alle in irgendeiner Weise betrifft und mich dann doch wieder nach Worten suchen lässt. Lesenswert.

Das Buch hat eine tolle, passende Aufmachung. Schlicht und hochwertig.

 

  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

erotik für frauen, erotik, blue panther books, erotische geschichten, sex

DreamLust | 12 Erotische Stories Geschichten

Kira Page
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei blue panther books , 17.01.2017
ISBN 9783862775880
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zwölf erotische Kurzgeschichten.

Zwölf völlig verschiedene Schauplätze und verschiedene Spielarten. Verführung vor Augen anderer, oder im Club. Geplant, oder überraschend, in privater Umgebung oder am Arbeitsplatz, in einem Motel, zu Zweit oder mit mehreren. Kira Page deckt mit diesen Geschichten wirklich viele Vorlieben ab, da ist dann für jeden etwas dabei. Mir hat der Stil gut gefallen, es ließ sich jede Geschichte prima lesen und vorstellen. Natürlich gibt es ein paar, die mir besser gefallen als andere, halt je nach Geschmack, wo es besonders geprickelt hat.

Durch die Kurzgeschichten kann man immer wieder mal eine erotische Story bis zum Ende lesen und sie wirken lassen. Zudem auch das oft lange Drumherum wie bei einem Roman wegfällt und es zügig zur Sache geht. Gerade das ist bei Kurzgeschichten das Angenehme, was ich bewusst wähle. Das heißt nicht, dass es bei den Geschichten hier kein gutes Rahmengerüst gibt, denn das wird, knapp aber ausreichend, ebenfalls beschrieben und trägt zur guten Story bei. Mir hat das Buch gut gefallen, das Lesen hat Spaß gemacht.

  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

krebs, weltreise, roman, leben, überleben

Überleben ist ein guter Anfang

Andrea Ulmer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548613086
Genre: Romane

Rezension:

Eine Selbsthilfegruppe für krebskranke Frauen. Anja ist nicht sehr begeistert, doch um ihrem Mann eine Gefallen zu tun geht sie hin. Dort lernt sie weitere fünf Frauen mit dieser unheilvollen Diagnose kennen. Besonders die 83-jährige Sieglinde steckt voller Lebensfreude und plant eine Weltreise. Leider kann sie diese nicht mehr antreten, doch die Frauen von der Selbsthilfegruppe nehmen diese Reise gemeinsam in Angriff, für sich und ihre verstorbene Freundin. Es wird eine interessante Reise über fünf Wochen, die alle verändert und die keiner missen will.

So ein übles Thema und so viel Lebenskraft in diesem Roman. Die Charaktere sind mit ihren Eigenheiten ganz toll dargestellt und ich musste einige Mal schmunzeln, still für mich lachen, da einige Situationen so trocken und humorvoll geschrieben sind. Diesen Roman hat die Autorin ihrer Mutter gewidmet und ich dachte, was muss das für eine lebensstarke Frau gewesen sein! Die Geschichte von Anja und ihren Selbsthilfefreundinnen ließ sich einfach nur richtig gut lesen und erstmal auf Reisen konnte ich kaum eine Pause einlegen, da ich den weiteren Reiseverlauf und die Erlebnisse der Frauen unbedingt weiter verfolgen wollte. Schön fand ich auch, dass die Frauen, jede für sich, irgendwie innerlich gewachsen sind. Das Ende ist stimmig, lässt noch Raum und das Cover finde ich sehr ansprechend, ebenso wie den Schreibstil. Ein Buch, was ein gutes Gefühl hinterlässt

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, raven, agenten, kran, romanze

Raven

Andrea Mertz
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.07.2013
ISBN 9783864431357
Genre: Fantasy

Rezension:

4,5 Sterne

Eine britische Eliteeinheit, deren Mitglieder außergewöhnliche Fähigkeiten haben und die in geheimen Kampf- und Spionageeinsätzen agieren.

In diesem Auftaktroman zur Shadow Force-Einheit geht es hauptsächlich um „Raven“ John McDermott. In Libyen während eines Einsatzes durch einen Hinterhalt in Gefangenschaft geraten hat er nach seiner Flucht mit den Nachwirkungen der Folter zu kämpfen. Dazu muss er auf die Schwester seines Teamkollegen aufpassen, die bei ihm völlig ungeahnte Gefühle auslöst.

Mit hat die Geschichte um Raven richtig gut gefallen und ich hatte diesen Roman innerhalb kürzester Zeit durch gelesen. Hier war die Mischung zwischen Kampf, Gefühlen, Zusammenhalt des Teams, technischen Erklärungen sehr gut. Die Autorin hat nicht nur eine gute Geschichte konstruiert, sondern dazu noch technische Detail hinzugefügt. Das Ganze ließ sich sehr angenehm lesen, war voller Spannung und überraschenden Wendungen. Die besonderen Fähigkeiten von Raven und den anderen der Shadow Force geben dem Geschehen nochmal einen besonderen Reiz. Die Protagonisten wurden für mich wirklich gut und glaubwürdig dargestellt und das Lesen hat mir wirklich gefallen. Da kann man über das Lieblingswort „holy moly“ drüber wegsehen. Das Cover passt komplett zum Thema des Romans, richtig gut.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

lottogewinn, familie, soziales engagement, geldanlage, grünenpolitiker

Millionärin wider Willen - Elenas Geheimnis

Brigitte Teufl-Heimhilcher
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.04.2017
ISBN 9783743142381
Genre: Romane

Rezension:

Elena gibt ihre Hausarztpraxis aus gesundheitlichen Gründen auf und weiß nun nicht wirklich was sie mit ihrer Zeit anfangen soll. Einkaufen ist es auf Dauer auch nicht und eher aus Langeweile kauft sie einen Lottoschein und gewinnt tatsächlich. Was macht man mit dem plötzlichen Geldsegen? Wie geht man auch mit den Familienmitglieder in der Beziehung um?

Ein wunderbarer Unterhaltungsroman, in dem die verschiedenen Figuren sehr gut dargestellt sind. Der Sohn, die Tochter von Elena, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Schwiegertochter, die für das Familieneinkommen sorgt und weitere Personen. Dieser Roman kommt ohne riesigen Spannungsbogen aus und lässt sich dabei gut lesen. Elenas Geldproblemlösung hat mir gut gefallen und war für mich sehr verständlich. Dass die Autorin Hobbyköchin ist merkt man beim Lesen auch, was nicht schlecht ist. Schöne Rezeptideen, grob angerissen, geben noch eine besondere Note. Etwas Witz und ein zwinkerndes Auge beim Lesen auf die kleinen Besonderheiten der verschiedenen Charaktere finde ich gut. Erzählt wird aus verschiedenen Sichtweisen, was ich als gut empfand.

Das Cover gefällt mir gut, die Farben mit der Frau am Schreibtisch im Gegenlicht wirkt interessant und dezent. Ein gelungener Roman, finde ich.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

musik, glück, krankheit, gesundheit, achtsamkeit

DULIDU – Geduldig habe ich den Krebs besiegt

Rosemarie Hofer
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Edition Forsbach, 01.01.2015
ISBN 9783943134636
Genre: Sachbücher

Rezension:

Als sehr nahe Angehörige eines an Krebs verstorbenen Menschen habe ich von diesem Buch recht viel erwartet. Wie z.B. das Erleben von schulmedizinischer Therapie, eine intensivere Beschreibung von Behandlung, so genannter Heilung.

Leider wurden meine Erwartungen nicht groß erfüllt. Der Schock der Diagnose wird erwähnt, das damit klar kommen. Aber dann geht es zügig in die schulmedizinische Behandlung mit Chemo und Bestrahlung. Das wird eher schnell abgehakt und sich auf die weitere Genesung konzentriert, die sich auf die Änderung des Lebens, der Lebenseinstellung konzentriert. Das geht durch mehr Ruhe, Achtsamkeit mit sich selber, Kreativität, Meditation und Musik. Das sind durchaus bekannte Dinge und ich denke, dass die Autorin auch ein gutes Umfeld hat um sich mit diesen Dingen beschäftigen zu können, leben zu können.

Ein von mir oft erlebter und von anderen gehörter unpersönlicher Umgang mit den Erkrankten während der schulmedizinischen Behandlung kam hier nicht zur Sprache, da hatte die Autorin wohl sehr viel Glück, oder es wurde nicht erwähnt.

Ziemlich irritierend fand ich die reichlichen Vorworte die voll des Lobes über Frau Hofer sind. Dann wieder Nachworte und ausgiebige Werbung. Einzig, die für „Stark gegen Krebs“ fand ich an dieser Stelle nun sehr gut platziert. Nun kenne ich in groben Zügen die Tätigkeit des Ehemannes von der Autorin, habe von Herrn Etrillard Kenntnis und besonders Peter Kater.

Sicher, es wird erwähnt, dass es je nach dem einzelnen Menschen verschiedene Formen gibt die als Hilfe passen, die Ansätze sind alle gut und richtig und geben Hilfestellung.

Dieses Büchlein war mir für das Thema zu kurz, zu knapp. Für einen Anstoß bei Betroffenen, oder auch bei (noch) nicht Betroffenen, mag es bei dem Einzelnen vielleicht reichen.

  (42)
Tags:  
 
249 Ergebnisse