Sarah67s Bibliothek

10 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Sarah67s Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

alleinreisende frau, unterstützung, scheinehe, neuanfang, beschwerlicher weg

Elisabeth - Aufbruch ins Land der Zarin

Sheila Seifert , Jeanne Dennis
Fester Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 20.01.2009
ISBN 9783865912923
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

97 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

israel, aserbaidschan, liebe, tod, migration

Der Russe ist einer, der Birken liebt

Olga Grjasnowa
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2013
ISBN 9783423142465
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mao und seine verlorenen Kinder

Frank Dikötter , Jörn Pinnow , Marlies Glaser
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806233841
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wer noch glaubt, daß Hitler der größte "Massenmörder" der Geschichte war, liegt leider falsch- es war Mao. Während der Kulturrevolution starben geschätzte 40 Millionen Menschen- durch strikte Umerziehung, Folter, Lagerhaft, Gefängnis, Verfolgung. Einem Diktator wird im eigenen Land immer nur eins gefährlich- die Intelligenz eines Landes- Dichter, Denker, Politiker...man sieht es gerade an der Türkei u.a.- oder nehmen wir Nordkorea.
Mao verfolgte in Sippenhaft, dh bis ins letzte Glied der Familie. So kamen auch Menschen in Haft, die überhaupt nicht wussten, worum es ging. Viele wertvolle literarische Werke wurden zerstört.
Dikötter beschreibt die Ereignisse so hervorragend recherchiert, daß man fix im Bilde ist und die ganze Tragweite wirklich nicht fassen kann. Es gibt eine alten chinesischen Film über die Kulturrevolution, in der ganzen Härte- Dikötter reiht sich in das Grauen ein, beschreibt es eingehend und man zweifelt am Geisteszustand der "Mitläufer", wie bei jedem Diktator.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hörbuch, krimi, sebastian fitzek, thriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible Studios, 25.10.2017
ISBN B075SC93Q1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich muss ehrlich gestehen, daß ich von "AchtNacht" und "Das Paket" doch etwas enttäuscht war- die Ideen für beide Bücher waren gut, aber es fesselte mich dann doch nicht so. Das kann Fitzek besser, dachte ich, zudem ich es nicht so toll finde, wenn Autoren ständig neues herausbringen- sprich- jedes Jahr ein Buch- oder zwei- darunter leidet dann auch die Qualität und man kann nicht immer Hammereinfälle haben.
Fitzek ist in seinem Metier sicher ein Meister- "Das Kind", nun endlich auch in einer tollen Hörspielfassung erschienen, "Splitter" und viele mehr fand ich einfach klasse- Spannung von der ersten Seite bis zur letzten, oder vom ersten Ton bis zum letzten.
Die beste Waffe ist sicher der Mensch selbst und das kann man sich anhand des Klappentextes denken- er ist manipulativ, wenn es um seine Lieben geht und wer eignet sich dazu besser, zur Manipulation, als ein Seelenklempner. Ich fand es fesselnd, ein Hörgenuss und finde hier hat Fitzek mal wieder etwas sehr Solides abgeliefert. Wer Psychothriller mag, wird bestens bedient.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Von küssenden Engeln und reißenden Wölfen - Thriller

Silke Ellenbeck
Flexibler Einband: 610 Seiten
Erschienen bei Verlag DeBehr, 15.09.2017
ISBN 9783957534385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller ist etwas anders geschrieben, als normale und es geht im Wesentlichen um die Russenmafia in einer Kleinstadt- Bückeburg, was mir gar nichts sagte zuerst. Ich hatte nie von der Stadt gehört, aber wohl vom Fürsten zu Schaumburg-Lippe aus Omas Gala- Zeitschriften.
Ich möchte hier auch nicht spoilern. Aidan, der beruflich von seinem Boss wie alle seine Angestellten mit einem russichen Namen belegt wird, fungiert unter dem Namen "Aljoscha" als Handlanger eben dieses Bosses, der in alle Richtungen die Fäden zieht- von einem Bordell, bis zu Drogenhandel, Kunsthandel- weitgefächert. "Aljoscha" und sein Kumpel "Pjotr" sind die Handlanger, die die wie man so sagt "Drecksarbeit" verrichten müssen. "Aljoscha" soll auf die Zwölfjährige Tochter seines Chefs aufpassen, als dieser verreist und das kleine verwöhnte Gör, überreif (in geistiger Hinsicht) , intelligent und allzu anders geartet, als andere Kinder, muss nun tagtäglich zur Schule gefahren werden, daneben zum Ballettunterricht und zur Geigenstunde, wobei sie, die keine Freunde hat, sich bald in Aljoschas Leben einmischt und das auf eine sehr unangenehme Art und Weise...was ich aber nicht verraten möchte.
Ich fand es gut, daß man in anderen Handlungssträngen Aljoschas Vorleben kennenlernt, seine doch recht chaotischen Freunde, die Frau, die in sein Leben tritt und dem Beziehungsgestörten Manne das Leben auch bald recht schwer macht. Zeitweise erinnerte er mich etwas an eine männliche "Samantha" aus Sex and the City, die mir neben Charlotte immer am besten gefiel in der Serie.
Auch prima, daß man merkt, wie der Hauptcharakter doch auch ein Gewissen hat, manches anzweifelt und es alles dann als reinen Job ansehen muss.
Es gab viele Stellen zum Schmunzeln über die Freunde, auch nachdenkliche und traurige- vor allem zum Schluss hin. Es hat mich auf eine tolle Reise mitgenommen und ich konnte nicht aufhören zu lesen, um zu erfahren, was das kleine "Biest" noch so vorhat.
Ein wirklich spannender Thriller und ich wäre wirklich auf einen zweiten Teil gespannt. Vor allem finde ich es gut, daß die Autorin in der Rolle des Mannes (also literarisch) sehr überzeugend ist. Das kann nicht jede Schriftstellerin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Prickelbeeren: erotische Höhenflüge, stilvoll erzählt

Bernd Daschek , Hailey J. Romance , Mila EnWood , A. E. Eiserlo
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei null, 12.05.2017
ISBN B071F5W73X
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erotik kann alles sein- jeder hat da andere Vorlieben und dadurch besticht das Buch, welches ich als Anthologie einordnen möchte, denn es haben sich mehrere Autoren zusammengefunden, die zu dem Thema etwas verfasst haben- mal herb, mal derb, mal sanft, mal nachdenklich- in der Liebe und Erotik becirct auch die Variation. Bei solchen Kurzgeschichten-Sammlungen ist nicht jeder Autor auf dem Niveau des anderen, damit meine ich nicht vom Können- bewahre- sondern vom Stil her- bei dem einen ist es tiefstrukturiert, der andere schreibt leichter. Doch das mag ich. Kurzgeschichten einer Autorin oder eines Autoren in dem Bereich werden manchmal schnell langweilig, da es immer ein Stil ist.
Ich bin auf der Suche nach erotischen Kurzgeschichten auf das Buch gestoßen und wurde nicht enttäuscht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

virtuelle realität, dystopie, science fiction, fantasy

Cronos Cube

Thekla Kraußeneck
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Liesmich, 26.05.2017
ISBN 9783945491041
Genre: Romane

Rezension:

Der kleine Liesmich- Verlag produziert nur ein Buch pro Jahr, mal ganz kurz erwähnt. Man möchte eben ausgewählte Literatur präsentieren und pickt sich daher das raus, von dem man meint, es sei "neu" und gut geschrieben. Dann und wann greife ich gerne mal auf ein Buch aus einem kleinen Verlag zurück, denn da verstecken sich manchmal auch wirklich super Bücher- abseits von Bestsellern, die ich oftmals meide. Was andere für Bestseller halten, sehe ich meist anders. Aber das wäre zu weitschweifend, denn jeder liest anders und Geschmäcker sind verschieden, sonst wäre es auch langweilig an sich.
Der "Cronos Cube" wurde bejubelt in diversen Rezis, zudem erwartete ich das Buch doch recht gespannt. Woran mag es liegen, daß ich mich durch 480 Seiten oftmals quälen musste? Immer in der Hoffnung, es wird noch? Vielleicht ist es meinem Alter geschuldet. Vielleicht ist das Buch eher ein Jugendbuch, denn mittlerweile halte ich es dafür mehr, als für ein Buch für Erwachsene. Es ist leicht geschrieben, zu leicht für meinen Geschmack.
Und eigentlich ist da nichts Neues- es hat eben in der Story aus allem etwas- "1984" (Überwachungsstaat), eine Prise "Vaterland", die "Matrix" , "Tron" und, und, und...das wäre auch nicht tragisch, wenn da wenigstens die Handlung dann der Hammer wäre. Aber die Story spielt dann auch kaum im erwähnten "Cube", und ich finde alles sehr "flapsig".
Ich möchte hier nicht spoilern, daher war es das dann auch.
ABER: ich würde gerne wissen, ob das nun ein Jugendbuch sein soll, denn für die ältere Generation ab 30 plus halte ich es  nicht empfehlenswert- doch meine Nichte, sechzehn, fand es auch nicht gut und hat es nicht ausgelesen.
Und dann dachte ich, wenn nun jüngere Leser diese ganzen Sci- Fi- Filme und Bücher nicht kennen- für die könnte das Buch spannend sein. Da ich das aber alles kenne- hat es mich eben nicht gefesselt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

poltik, thrillerleser

München

Robert Harris , Wolfgang Müller
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 30.10.2017
ISBN 9783453271432
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

48 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

nationalsozialisten, hass, neonazi-szene, nationalsozialismu, nazi-ideologie

Ein deutsches Mädchen

Heidi Benneckenstein , Tobias Haberl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Tropen, 14.10.2017
ISBN 9783608503753
Genre: Biografien

Rezension:

Wenn man politisch interessiert ist, sei es auch nur ein bisschen, weiß man um den "Rechtsruck" (den ewigen) in der Bevölkerung. Sachlich gesprochen- das ist einfach nicht aus vielen Köpfen herauszubekommen und Benneckenstein beschreibt eine Kindheit, die mich noch bewegte- "braune" Ferienlager, in denen die Kinder erzogen werden wie zu Zeiten des NS-Regimes. Und das gleiche Bild zu Hause. Wobei hier der Vater die eigentlich treibende Kraft war und sicher noch in seinem Denken ist.
Ich habe also die Kindheit durchaus bewegt verfolgt, aber als es dann mit der "Liebe unter Rechten" begann, wurde das Ganze zäh wie Kaugummi. Natürlich gleitet Beneckenstein in die "braune Soße" hinein, aber dieses ist doch absehbar. Von Kindheit an eingebläut- da muss man erstmal rauskommen und vor allem einsehen, daß der Weg nicht der richtige ist.
Aber aus meiner Sicht zog sich das Ganze hin und ich war auch weder erschreckt, noch angewidert von Schlägereien oder rechten Parolen und ähnlichem. Der Schreibstil der Autorin war dann doch zu langweilig.
Da fand ich das Buch "Die Abrechnung" um Längen besser und schockierender.
Dennoch als Fazit: Es ist schon schlimm, wenn auch heute noch zwei Dinge unendlich sind und dieses braune Herumgesuppe aus den Köpfen nicht zu bekommen ist, man aus der Geschichte keine Lehren zieht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

weimar, historischer roman, anfang 20. jahrhundert, soziales engagement, romanbiografie

Im Leiden beginnt mein Sterben - Das kurze Leben der Großherzogin Caroline von Sachsen-Weimar-Eisenach, Prinzessin zu Reuß, ä. L., 1884-1905

Silke Ellenbeck
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei Verlag DeBehr, 19.09.2017
ISBN 9783957534378
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich habe mir das Buch gekauft, nachdem ich die Autorin bei einer Kulturveranstaltung daraus lesen hörte und ich bin bereits mit ihrer Biographie über Maria Romanow vertraut. Das Besondere ist, daß die Biographien stets sehr gut und überaus ausführlich sorgfältig recherchiert sind und einem die Personen nahebringen, weil es nicht trockene Geschichte ist, reine Fakten und Tatsachen, sondern mit vielen Bildern garniert und die betreffenden Persönlichkeiten erzählen ihre Lebensgeschichten selbst. Ich lese sehr gerne historische Bücher, auch Biographien, aber zumeist schreckt mich die Sachlichkeit ab, die ich als trocken empfinde und zu kalt. Damit kann ich keinen Bezug zu der Person, die beschrieben wird, aufbauen. Dies mag aber vielleicht nur mir so gehen.
Mich hat Carolines Lebensgeschichte berührt, weil sie in die Ehe gezwungen wurde und leider auf einen Mann traf, der preußisch erzogen, kühl war, gefangen in eben diesen steifen Traditionen. Caroline steht mit der auferzwungenen Ehe sicher nicht alleine- damals war das in Adelskreisen durchaus üblich- aber sich diese Frau als Beispiel dafür herauszupicken, finde ich eine sehr gute Idee.
Ich kannte nur die Schwester Hermine, doch nun weiß ich auch um Carolines Schicksal und wie sie versucht, Ihr Selbst in dieser Ehe unterzubringen, sie selbst zu sein und immer wieder an höfische Grenzen und Etikette stößt, das ist wunderbar umgesetzt.

  (0)
Tags:  
 
10 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks