SarahDenises Bibliothek

75 Bücher, 64 Rezensionen

Zu SarahDenises Profil
Filtern nach
75 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(414)

885 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

"marissa meyer":w=18,"wie monde so silbern":w=14,"märchen":w=13,"cyborg":w=12,"cinder":w=11,"cinderella":w=10,"fantasy":w=8,"aschenputtel":w=8,"zukunft":w=6,"mond":w=6,"liebe":w=5,"prinz":w=5,"science fiction":w=4,"luna-chroniken":w=4,"jugendbuch":w=3

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im ersten Teil der Luna-Chroniken „Wie Monde so silbern“ lernen wir Cinder die Mechanikern kennen. Cinder hat kein einfaches Leben, denn sie ist ein Cyborg. Ein Fuß, eine Hand und teile in ihrem Körper wurden als sie 11 Jahre alt war durch Technik ersetzt. Ein Leben als Cyborg ist nicht leicht, zudem sieht ihre Stiefmutter und eine ihrer Stiefschwestern sie als Monster und Last an.

Aber Cinder hat gelernt damit zu leben, sie trägt zwar immer Handschuhe und Stiefel, damit niemand es sieht, aber sie versucht damit klar zu kommen. Zudem ist sie die beste Mechanikern der Stadt und ihr kleiner Stand am Markt hilft ihr, wenigstens tagsüber, vor ihrer Stiefmutter zu fliehen.

Allerdings ist sie ziemlich überrascht als eines Tages niemand geringeres als Prinz Kai von Neu-Peking vor ihr steht und sie bittet seinen Androiden zu reparieren. Der Prinz hätte wohl nie damit gerechnet, dass der beste Mechaniker der Stadt eine junge Frau ist und Cinder erklärt sich natürlich bereit, den Androiden für ihn zu reparieren. Das dieser Androide noch eine wichtige Rolle für Cinder spielen würde, hätte sie wohl nie gedacht.

Nach dem Besuch von Prinz Kai überschlagen sich die Ereignisse bei Cinder und ihr Leben wird sich schnell verändern....

Wird sie irgendwann ein gutes Leben führen können?

Nur sind Cyborgs für Menschen, keine Menschen mehr...

Ich hab dieses Buch auf Grund einer Empfehlung von einer Freundin gelesen und fand es ehrlich gesagt ziemlich schräg... Cinderella ist ein Cyborg? Hallo? :-D

Aber, ab der Mitte hatte mich das Buch wirklich in seinen Bann gezogen und es war sehr interessant. Auf die Idee zu kommen, die Märchen so zu interpretieren ist echt unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass es mir doch noch gefällt, aber die anderen Bücher müssen nun auch bald in meinen Besitz, denn ich möchte schon wissen, wie es noch weiter geht und wie andere Märchen noch interpretiert werden!

Also, jeder der Märchen mag sollte aufpassen, denn es ist schon schräg, aber dennoch gut!

Viel Spaß beim Lesen und wundern :-D

  (1)
Tags: aschenputtel, cinderella, cyborg, liebe, märchen, prinz, stiefmutter, stiefschwester, zukunft   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebe":w=3,"paris":w=3,"freunde":w=2,"abenteuer":w=1,"frankreich":w=1,"zukunft":w=1,"glück":w=1,"selbstfindung":w=1,"bücher":w=1,"briefe":w=1,"autor":w=1,"liebesgeschichten":w=1,"buchhandlung":w=1,"überraschungen":w=1,"liebe zu büchern":w=1

Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

Rebecca Raisin , Annette Hahn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 15.02.2019
ISBN 9783746634456
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, welches mich mitten ins Herz getroffen hat, dass Herz einer Buchhändlerin!

Im Buch lernen wir Sarah kennen. Sarah ist eine Buchhändlerin aus Leib und Seele und liebt es sich in ihrem kleinen Buchladen zu verschanzen und in den Geschichten ihrer Bücher zu leben. Da sie insbesondere auch alte, antiquarische Bücher verkauft, fällt es ihr manchmal wirklich schwer diese Schätze zu verkaufen. Bevor sie ein Buch an jemanden abgibt, will sie sich sicher sein, dass es zu demjenigen passt.

Neben ihrer kleinen Buchhandlung gibt es noch ihre wundervollen Freundinnen, die praktischerweise in dem Café gegenüber arbeiten und Ridge. Ridge ist ein angehender, erfolgreicher Journalist und immer auf der Suche nach der nächsten Story und somit so gut wie nie bei Sarah. Sie liebt ihn wirklich, aber er lebt komplett anders als sie. Sie will eigentlich keine Veränderungen, sondern einfach ihr Leben in dem kleinen Städtchen und Ridge ist immer auf dem Sprung.

Als eine befreundete Buchhändlerin aus Paris Sarah nun einen Buchhandlungstausch vorschlägt, weil sie unter Liebeskummer leidet, hätte niemand damit gerechnet das Sarah „Ja!“ sagt, am allerwenigstens Sarah selbst. Sarah und Sophie tauschen somit ziemlich schnell ihre Leben.

Sarah hofft auf ein Abenteuer in der Stadt der Liebe mit Ridge und einer wunderschönen Buchhandlung. Allerdings gestaltet sich alles etwas schwieriger als erwartet, denn die Mitarbeiter von Sophie´s Buchhandlung sind speziell und es ist soviel mehr arbeitet, als erwartet und mit Ridge läuft auch alles anders als erwartet....

Sophie muss versuchen sich als Geschäftsführerin zu behaupten und dennoch die Stadt der Liebe kennen zu lernen.

Wird Paris eine Katastrophe werden, oder sich dennoch alles zum Guten wenden?

Wie schreibt man eine Liebeserklärung an ein Buch?

Bis vor kurzem konnte ich nie sagen, ob ich ein Lieblingsbuch besitze, denn ich finde alle irgendwie schön und jedes hat seine eigenen Vorzüge, aber dieses Buch toppt alles. Ich habe es letztes Jahr von meinem besten Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen, denn klar es ging um eine Buchhändlerin und sie heißt Sarah, wie ich :-D

Von der ersten Seite an wusste ich, dieses Buch ist MEINS! Rebecca Raisin hat Sarah und ihre Welt der Bücher so unglaublich toll beschrieben, dass ich dachte, sie spricht mir aus der Seele. Sei es in Sophies kleiner Buchhandlung oder der großen von Sophie, diese Buchhandlungen scheinen aus den Herzen von Buchhändlern entstanden zu sein, mit all den Marotten und herrlichen Momenten des Buchhändler-Lebens!

Aber auch Sarah selbst sprach mir teilweise aus der Seele, in diesem Buch habe ich nicht nur eine wunderschöne Geschichte gefunden, sondern auch mich selbst. Wobei es auch Nachteile hatte, denn ich habe angefangen mein aktuelles Leben wirklich in Frage zu stellen, insbesondere da ich aktuell nicht mehr aktiv als Buchhändlerin arbeite... leider...

Im Buch „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ lieben und leiden wir mit Sarah mit. Wir erkunden mit ihr zusammen Paris, lernen einen unglaublichen Autor kennen und entdecken Liebesbriefe. Zudem lernen wir die Tücken einer Geschäftsführerin kennen und sehen uns mit der Situation von Diebstahl konfrontiert. Sarah muss sich beweisen und wir fiebern mit ihr mit.

Dieses Buch ist für alle Buchliebhaber ein MUSS zum Lesen! Wenn man Rebecca Raisin einmal im Internet such findet man die Information, dass sie Bücher seit sie klein ist lieb und sie schafft es unglaublich gut diese Liebe zu verarbeiten und zu teilen!

Ich kann dieses Buch nur von ganzem Herzen empfehlen und hoffe es gefällt euch auch allen. Nächste Woche wird mich meine Buchliebe auf jeden Fall in die nächste Buchhandlung führen, um das zweite Buch von Rebecca Raisin „Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eifelturms“ zu holen, denn in diesem Buch gibt es auch ein wiedersehen mit einer Person aus dem ersten!

Einfach unglaublich schön!

Ich liebe es!

  (1)
Tags: abenteuer, autor, briefe, buchhandlung, eifelturm, freunde, liebe, liebesgeschichten, liebe zu büchern, paris   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

106 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=5,"götter":w=3,"rebecca sky":w=3,"love curse":w=3,"fantasy":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"eros":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"drama":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendroman":w=1,"love":w=1,"erwachsenwerden":w=1

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky , Cornelia Röser , Diana Mantel
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453271647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rachel und Marissa sind zwei junge Mädchen, die an eine nicht ganz gewöhnliche Schule gehen, denn die zwei sind Liebesgöttinnen. Genauer gesagt sind die zwei Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros und haben die „Gabe“ Männer mit nur einem Kuss zu verwandeln. Die Männer lieben sie dann und liegen ihnen buchstäblich zu Füßen. Die meisten Frauen genießen dies und kosten ihre Gabe voll aus, allerdings nicht Rachel.

Rachel genießt es nicht eine Liebesgöttin zu sein und findet nicht, dass sie eine „Gabe“ besitzt. Sie sieht sich eher als Monster, denn was kann daran gut sein Männern den Willen zu rauben?

Allerdings steht Rachel mit dieser Meinung ziemlich alleine da und fällt daher oft unangenehm in der Schule auf und auch ihre Schulpartnerin Marissa versteht sie einfach nicht, denn sie genießt ihre Gabe in vollen Zügen.

Als Rachel und Marissa auf dem Weg zur Schule einen Jungen treffen und Marissa diesen aus einer Art Trotz verwandelt, ändert sich bald alles im Leben der beiden Mädchen.

Und welche große Rolle dieser Junge (Ben) spielen wird, werdet ihr nur erfahren, wenn ihr das Buch lest :-D

Ich will wirklich nicht zu viel verraten, denn dieses Buch muss selbstständig erkundet werden. Von außen sieht es gar nicht wie ein Fantasy-Buch aus und daher ist es umso mehr eine Überraschung.

Die Story der Liebesgöttinnen fand ich sehr interessant und ein wenig bizarr. Am Anfang des Buches war ich auch etwas verwirrt, denn dem Klappentext zufolge spielt Ben für Rachel eine wichtige Rolle, das Marissa dann einen Ben am Anfang verwandelt, fand ich selstam...

Aber nach und nach ergab alles einen Sinn!

Es gab immer wieder Wendungen mit denen ich nicht so gerechnet hatte und somit hatte das Buch mich schnell in seinen Bann gezogen (muss an der Gabe der Liebesgöttinnen liegen)! ;-)

Allerdings habe ich mit dem Ende nun wirklich nicht gerechnet und dachte nur, verdammt.... gibt es eine Fortsetzung? Ich hoffe, hoffe sehr!!!!

Auch hier kann ich nur wieder sagen, UNBEDINGT LESEN, LESEN, LESEN!!!!


  (2)
Tags: drama, eros, fantasy, liebe, liebesgöttin, zwang   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

111 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=5,"flughafen":w=5,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cora ist eine junge Frau, die allerdings so von der Liebe enttäuscht wurde, dass sie sich eigentlich nie wieder verlieben will. Zudem weiß sie nicht so wirklich, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Um vorübergehend einen Job zu haben ist sie froh eine Stelle am Flughafen bekommen zu haben, an dem bereits ihre Mutter gearbeitet hat. Der Job ist ok, aber erfüllt sie nicht, bis sich die Check-In Situation am Flughafen ändert. Passagiere können nun nicht mehr selbst online einchecken, sondern müssen dies (wie früher) beim Personal machen und da kommt Cora die Idee.

Cora schaut sich die Passagiere genau an und versucht kurzfristig online herauszufinden, ob die Passagiere Single sind und zu wem sie passen könnten. Wenn sie zwei passende Passagiere findet setzt sie diese in Reihe 27 und praktischerweise ist die Flugbegleiterin Nancy eine Freundin von ihr und zu zweit spielen sie Amor, teilweise mit Erfolg. Cora geht komplett darin auf andere zu verkuppeln und versucht für jeden den idealen Partner zu finden.

Manche Passagiere lernt Cora mit der Zeit immer besser kennen, da sie oft und regelmäßig fliegen und gerade bei denen versucht sie alles herauszufinden um den idealen Partner zu finden. Da ist Ingrid die Geschäftsfrau, die wirklich schwierig zu vermitteln ist und Aidan....

Aidan, der nicht viel von sich preis gibt und Cora teilweise wahnsinnig macht. Jeden Freitag versucht sie mehr über ihn herauszufinden, um die ideale Person für ihn zu finden. Gar nicht so leicht...

In ihrer Familie geht alles drunter und drüber, am Flughafen bekundet plötzlich ein Kollege Interesse an ihr und ein Streit mit Nancy wirft sie aus der Bahn und dennoch hat sie nur ein Ziel vor Augen, Menschen verkuppeln!

Das sie dabei ihr eigenes Glück übersieht und eventuell aufgibt, sieht sie nicht....

Das Buch „Liebe in Reihe 27“ ist ein wunderschönes Buch und hat mich berührt, denn wir lernen nicht nur Cora kennen, die die Fädenzieherin bei vielen Passagieren ist, sondern auch die Passagiere, die Kollegen und die Familie. Wir bekommen viele Einblicke in die Leben der anderen und die sind teilweise lustig, charmant und traurig. Man fiebert nicht nur mit Cora mit und hofft, dass sie die Liebe findet, sondern auch mit den Passagieren!

Die Passagiere wissen ja nicht, dass sie verkuppelt werden sollen, aber wir und wir fiebern mit, ob es klappt :-)

Zudem ist der Schreibstil der Autorin sehr, sehr flüssig und das Buch lässt sich in einem Rutsch lesen! Einfach schön!

Das Buch zeigt uns nicht nur eine Lebens- und Liebesgeschichte, sondern mehrere und diese fließen perfekt ineinander über.

Unbedingt lesen!


  (1)
Tags: familie, flughafen, kollegen, liebe, verkuppeln, vielflieger   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

156 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"bretagne":w=10,"liebe":w=8,"frankreich":w=7,"familie":w=5,"eltern":w=5,"jugendbuch":w=3,"meer":w=3,"sommerferien":w=3,"deutschland":w=2,"drama":w=2,"trauer":w=2,"sommer":w=2,"selbstfindung":w=2,"verwechslung":w=2,"gefühlschaos":w=2

Herzmuschelsommer

Julie Leuze
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.05.2016
ISBN 9783473401017
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kim ist ein ganz normales Mädchen und steht kurz vor ihrem Abitur. Ihre Eltern haben sich leider scheiden lassen und manchmal kommt Kim mit ihrer Mutter nicht klar, aber das ist ja ganz normal, oder?

Aber Kim ist glücklich, sie hat ihren Freund Titus und ihre beste Freundin Mia. Mehr braucht sie nicht. Doch eines Tages ändert sich alles schlagartig, denn ihr Vater verlangt einen Vaterschaftstest, eigentlich „nur“ um kein Geld mehr zahlen zu müssen, doch was er damit auslöst ahnt niemand...

Denn Bernd ist nicht der Vater von Kim, aber Sabine ist auch nicht die Mutter von Kim!? Im Krankenhaus gab es eine Verwechslung und Kim ist das leibliche Kind von ganz anderen Menschen. Für Kim bricht eine Welt zusammen und sie weiß nicht mehr vor und zurück.

Schließlich beschließt sie in die Bretagne zu fahren, denn dort leben ihre leiblichen Eltern. Sie will diese Menschen kennen lernen und sehen, ob sie eventuell dort leben will. Alles läuft momentan schief in ihrem Leben und sie will dem entkommen, denn auch mit ihrem Freund Titus läuft es nicht mehr gut. Er versteht nicht, wie schlecht es Kim geht, daher ist Ablenkung doch gut, oder?

Allerdings fällt es Kim schwer, sich mit ihren neuen Eltern zurecht zu finden, sie fühlt sich eher wie in einem Film und ihr wird alles zu viel. Wie gut das sie Ablenkung bekommt, in Form eines jungen mit unglaublich blauen Augen. Padrig hilft Kim sich wieder zurecht zu finden, doch auch er hat mit Schatten der Vergangenheit zu kämpfen...

Wie wird Kim sich entscheiden? Deutschland oder Frankreich?

Und eigentlich gibt es in Deutschland ja auch noch Titus...

Bei diesem Buch dachte ich am Ende nur: Klein, aber OHO! :-D

Ich liebe so kleine Bücher, da sie immer perfekt in jede Tasche packen und sich für unterwegs super eignen, auch wenn ich es diesmal nur zu Hause gelesen habe :-D

Mir tat Kim von Anfang an total leid, denn ich glaube keiner kann sich vorstellen wie das sein muss, wenn man erfährt das die eigenen Eltern, nicht die leiblichen Eltern sind....

Die Gefühlswelt von Kim wurde genial dargestellt und man fieberte mit. Generell bin ich super in das Buch reingekommen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Das kleine Buch eignet sich ideal für den Sommer und beinhaltet eine große Geschichte mit Emotionen, Dramatik und Hoffnung.

Unbedingt lesen!



  (1)
Tags: deutschland, eltern, frankreich, geheimnisse, liebe, töchter, tragisch, verwechslung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

215 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"jugendbuch":w=4,"aphasie":w=4,"liebe":w=3,"krankheit":w=3,"schwester":w=3,"drama":w=2,"unfall":w=2,"einsamkeit":w=2,"erste liebe":w=2,"familie":w=1,"belletristik":w=1,"kampf":w=1,"hoffnung":w=1,"traurig":w=1,"tragödie":w=1

Wie das Licht von einem erloschenen Stern

Nicole Boyle Rodtnes , Gabriele Haefs
Fester Einband: 243 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 29.04.2016
ISBN 9783407821041
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In „Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ lernen wir Vega kennen. Vega steht kurz vor ihrem Abitur, hat einen tollen Freund und eine super beste Freundin. Also ist alles perfekt, bis auf den einen Abend auf dem Sommerfest. Vega rutscht aus und fällt rückwärts in den nicht vollständig gefüllten Pool und ihr Leben nimmt einen anderen Lauf als geplant....

Vega verletzt sich schwer und muss mehrmals wieder belebt werden, als sie im Krankenhaus zum Glück aufwacht ist jedoch alles anders. Sie versteht die Leute um sich gar nicht und sprechen kann sie auch nicht. Die Diagnose: Aphasie. Nach und nach kann Vega die Leute um sich zwar wieder verstehen, aber sie muss wieder lernen zu sprechen, lesen und schreiben.

Somit beginnt ein Kampf für Vega, denn sie will wieder normal sein. Allerdings klappt dies nicht so, wie es sollte und nachdem mit ihrem Freund, ihrer besten Freunden und ihrer Familie auch nicht alles gut läuft ist sie froh Theo kennen gelernt zu haben.

Theo ist ein Junge, den sie aus einem Workshop zum Thema Aphasie kennen gelernt hat und er versteht sie endlich, wie kein anderer, denn er hat auch Aphasie.

Allerdings macht Theo mehr Fortschritte und Vega fühlt sich eingeschüchtert und dann sind da noch Vega´s Träume... Hatte sie wirklich nur einen Unfall oder wurde sie geschubst?

Keiner glaubt ihr....

Dieses Buch hat mich wirklich berührt und ich habe es innerhalb von einem Tag gelesen. Die Autorin schafft es die Emotionen so gut zu beschreiben, dass man das Gefühl hat neben Vega zu stehen und ihr helfen zu wollen. Die Krankheit Aphasie war mir vorher nicht wirklich bekannt, aber ich stelle es mir schrecklich vor, von einem Tag auf den anderen, mich nicht mehr ausdrücken zu können. Sowas sollte keiner erleben.

Aber in „Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ wird nicht nur die traurige Seite dieser Krankheit gezeigt, sondern auch die von einer starken Vega und einer süßen, sich langsam entwickelnden Liebesgeschichte. Einerseits hatte man Tränchen in den Augen und andererseits musste man schmunzeln.

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch!


  (0)
Tags: aphasie, familie, hoffnung, krankheit, liebe, schubsen, schwester, tragödie, traurig, unfall   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"liebe":w=4,"#j. kenner":w=4,"erotik":w=3,"tanzen":w=3,"deep love":w=3,"vergangenheit":w=2,"bruder":w=2,"model":w=2,"fotograf":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"sex":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1

Deep Love

J. Kenner , Emma Ohlsen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.04.2018
ISBN 9783453359659
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Kelsey und Wyatt lernten sich in einem Sommer vor 12 Jahren kennen und verliebten sich, trotz aller Umstände die dagegen sprachen, sie genossen die gemeinsame Zeit. Allerdings war ihr kleines Glück nur von kurzer Dauer, denn eine Nacht änderte alles...

Kelsey ist mittlerweile eine junge Frau und arbeitet als Vorschullehrerin, im Sommer jedoch gibt sie Unterricht als Tanzlehrerin für Kinder oder als Zumbalehrerin für Frauen. Ihren eigentlichen Traum als Tänzerin Karriere zu machen hat sie bereits früh aufgegeben, denn sie hat nur noch ein Ziel, ihrem Bruder ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch dafür benötigt sie 15.000 Dollar.

Wyatt hat bereits sein Leben lang mit dem Erfolg seiner Familie zu kämpfen. Seine Großmutter die Hollywood-Berühmtheit überhaupt, seine Mutter schreibt Drehbücher und seine Schwester ist eine erfolgreiche Star-Köchin. Wyatt ist Fotograf aus Leidenschaft, aber möchte Erfolg auf Grund seiner Bilder haben und nicht auf Grund seines Namens. Daher hat er sich ein Pseudonym zugelegt und nun steht er kurz vor dem Durchbruch, allerdings benötigt er noch das eine, bestimmte Model, ansonsten könnte seine Karriere beendet sein....

Das ausgerechnet die Geldnot von Kelsey und die Ausstellung von Wyatt die beiden wieder nach Jahren zusammenführen hätte keiner erwartet. Aber kann dies klappen?

Die Vergangenheit hat beide sehr verletzt und wie sehr die Vergangenheit mit Kelseys Geldnot verknüpft ist, ahnt Wyatt noch nicht...

Beide sind noch tief verletzt von diesem einen Sommer, kann dieser Deal klappen?

Können Wyatt und Kelsey die Vergangenheit besiegen?

Ich habe bereits mehrere Bücher von J. Kenner gelesen und liebe sie alle, daher habe ich mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu können und es hat mich nicht enttäuscht!

Die Geschichte von Kelsey und Wyatt ist voller Geheimnisse, Missverständnissen und unglücklichen Umständen. Allerdings sehen Kelsey und Wyatt die Wahrheit zu Anfang gar nicht, da sie einfach nur überrascht und schockiert sind, sich wieder zu sehen.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe mit beiden mitgefiebert und gehofft, dass es diesmal besser endet, als in diesem einen Sommer vor 12 Jahren!

Der Schreibstil der Autorin ist einfach schön und leicht. Ihre Bücher lassen sich flüssig lesen und man findet direkt einen guten Einstieg ins Buch.

Wer bereits Bücher von ihr gelesen hat, wird auch dieses mögen und ein Wiedersehen mit Protagonisten aus den anderen Büchern gibt es auch :-)

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, aber ihre andern Büchern haben mir tatsächlich noch einen ticken besser gefallen, daher gibt es einen kleinen Abzug.

Aber ansonsten kann ich nur sagen: lesen, lesen, lesen!

  (0)
Tags: bruder, fotograf, geheimnisse, liebe, mißverständnisse, sommer, tanzen   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

193 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

bex, england, freddie, heather cocks, jessica morgan, könig, krone, liebe, liebesroman, mein herz deine krone, mein herz und deine krone, nick, oxford, prinz, royal

Mein Herz und deine Krone

Heather Cocks , Jessica Morgan , Anja Hackländer
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734102950
Genre: Liebesromane

Rezension:

In „Mein Herz und deine Krone“ lernen wir Rebecca, Nick, Lacey, Frederick und noch viele mehr kennen. Rebecca kommt nach England um ein Auslandssemester zu begehen und hätte nie im Leben gerechnet in Oxford im selben Wohnheim zu landen wie Nick, dem Prinzen und irgendwann König von England!

Allerdings interessiert sich Rebecca nicht wirklich für ihn, sondern ist eher froh neue Freunde zu finden und irgendwie gehört Nick halt dazu. Sie hätte nie im Leben gedacht, dass sie und Nick sich einmal näher kommen könnten und das durch eine eigentlich sehr schlechte TV-Serie, die ihre Zwillingsschwester Lacey regelmäßig aus den USA zu ihnen schickt.

Nick und Rebecca verlieben sich ineinander und alles wird kompliziert, immerhin wird er eines Tages die Krone erben und dann ist da auch noch Lacey. Rebecca liebt ihre Zwillingsschwester, aber diese kommt nicht immer gut damit zurecht, dass plötzlich Rebecca im Mittelpunkt steht und nicht Lacey....

Ärger ist somit leider vorprogrammiert und am Ende wird sich noch zeigen, ob die Freunde aus Oxfrod wirklich Freunde sind und kann diese Beziehung überhaupt klappen?

Eine Amerikanerin und der britische Thronfolger?!

Ich war im Mai total im Royal-Fieber bezüglich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, somit passte das Buch perfekt in die Zeit! Ich musste wirklich immer wieder schmunzeln, welche Parallelen es gab und habe das Buch sehr genossen, obwohl es so ganz anders war, als gedacht.

Die meisten Bücher erzählen eine Geschichte und spielen innerhalb kürzester Zeit, nicht jedoch bei „Mein Herz und deine Krone“. Wir erleben hier eine sehr lange Zeitspanne über mehrere Jahre und dies hat mich anfangs etwas irritiert, doch dann fand ich es genial! Man lebt wirklich mit den Figuren und erlebt die gesamte Geschichte, mit so vielen Facetten. Das Buch ging dort weiter, wo andere Bücher enden und man auf den zweiten, dritten, vierten Teil warten muss.

Der Schreibstil ist zudem so schön flüssig, dass man gar nicht aufhören möchte zu lesen!

Allerdings habe ich bei dem Ende etwas geschluckt und dachte verdammt!!! Kommt ein zweiter Teil???

Aber als „Entschädigung“ gab es noch eine kleine Überraschung am Ende.

Das war jetzt alles sehr kryptisch, aber ich will auch nicht zu viel verraten. Bitte lest diese schöne Buch, wenn ihr auf Royals und Liebe steht!

Viel Spaß beim Lesen!

  (0)
Tags: beziehung, england, liebe, oxford, prinz, prinzessin, royal, schwierigkeiten   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

evie, fantasy, flammen, freundschaft, geschichte, gestalt, gestaltwandler, jugendbuch, kiersten white, lend, leuchten, paranormal, pink, vampire, werwolf

Flames 'n' Roses

Kiersten White , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551314161
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In der Trilogie „Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White lernen wir Evie kennen und Evie ist anders. Sie arbeitet für eine geheime Organisation die die übernatürlichen Wesen in unserer Welt kontrolliert und einfängt. Evie lebt und arbeitet in dieser Organisation, denn als Kind hat sie schon festgestellt, dass sie die Paranormalen sehen kann. Sie sieht die wahre Gestalt der Vampire, Gnome und was es alles noch gibt, hinter dem menschlichen Äußeren.


Warum sie dies allerdings kann ist ihr nicht bekannt und der Organisation auch nicht. Da sie es eigentlich nicht anders kennt erledigt sie die Arbeit gern und schaut in ihrer Freizeit gerne Serien, die das Highschool-Leben der „normalen“ zeigen. Auch, wenn sie es nicht kennt, sehnt sie sich nach einem normalen Leben. Freundinnen und Jungs und Partys...


Ob sie dies jemals haben wird?


Auf jeden Fall ändert sich ihr Leben schlagartig, als ein seltsamer Junge in der Organisation auftaucht, der das Äußere von anderen Menschen annehmen kann. Lend gefällt Evie und sie freunden sich etwas an, aber eine Freundschaft kann nicht bestehen, wenn sie weiterhin in der Organisation bleibt...


Wie wird Evie´s Leben weiter gehen?


So, dies war ein kleiner Einblick in den ersten Teil „Flames ´n´ Roses“. Die anderen Teile „Dreams ´n´ Whispers“ und „Tears ´n´ Kisses“ müsst ihr selber lesen.


Ich fand diese Reihe wirklich sehr, sehr süß. Evie ist eigentlich ein typisches Mädchen mit einer leicht übertriebenen Liebe zu der Farbe Pink :-D

Und doch ist sie nicht typisch, denn sie ist anders als alle anderen.


Der zweite Teil ist eine schöne Ergänzung zum ersten Teil und die vielen fantasievollen Wesen finde ich toll, die Elfen fand allerdings sogar ich irgendwann nervig. Den dritten Teil, in dem sich vieles entscheiden wird, fand ich etwas lang gezogen und ich habe auch etwas länger gebraucht um ihn zu beenden.


Die Reihe ist ideal für zwischendurch und alle geeignet, die gerne Bücher mit Fantasy lesen :-).

Eigentlich ist die Altersempfehlung für das Buch 12 – 15 Jahre, aber ich denke das auch 10 oder 11 jährige Mädels schon viel damit anfangen können!


Einfach süß!

  (0)
Tags: fantasy, mädels, paranormale, pink   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

396 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

"geneva lee":w=14,"liebe":w=8,"secret sins":w=8,"drogen":w=6,"secret sins - stärker als das schicksal":w=6,"geheimnis":w=5,"erotik":w=3,"liebesroman":w=3,"sucht":w=3,"blanvalet verlag":w=3,"familie":w=2,"tod":w=2,"vergangenheit":w=2,"schicksal":w=2,"drama":w=2

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.03.2017
ISBN 9783734104770
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Viele Bücher haben ein Vorwort, aber ich muss gestehen, meistens überfliege ich diese nur. Bei

diesem Buch habe ich es jedoch gelesen und etwas Angst bekommen. Geneva Lee warnt regelrecht vor diesem Buch und ich kann es verstehen. Beim Lesen hatte ich Angst vor dem, was kommen mag...


Aber jetzt erst einmal zum Buch!


Im Buch lernen wir die Zwillinge Faith und Grace kennen, die auf Grund eines Schicksalsschlages bei ihrer Großmutter leben. In ihrer Jugend wollen sie natürlich viel ausprobieren und während Grace gerne feiern geht, ist Faith eher zu Hause, bis sich dies eines Tages ändert.


Die Zwillinge erleben eine Verwandlung, die wir mehr und mehr im Buch erfahren...


Hauptsächlich erleben wir jedoch das aktuelle Leben von Faith, wie sie in einem kleinen Küstenstädtchen zu einer Selbsthilfegruppe geht und sich um ihren kleinen Sohn kümmert, der leider taub ist. Eigentlich führt sie mittlerweile ein ruhiges Leben. Sie lebt mit ihrem Sohn und ihrer besten Freundin in einer WG, arbeitet im Büro eines Restaurants und geht zu der Selbsthilfegruppe.


Als eines Tages jedoch Jude in der Selbsthilfegruppe auftaucht, spürt sie direkt, dass dieser Typ nichts gutes heißen kann. Sie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und kann dies auch nicht lange leugnen, denn ihm scheint es genauso zu gehen.


Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, wobei Faith mehr als vorsichtig ist. Langsam fängt sie an ihm zu vertrauen, doch als sie eines Tages ihre Großmutter im Heim besucht ändert sich alles schlagartig...


Die Vergangenheit kann man vielleicht verdrängen, aber nicht vergessen...


Dieses Buch hat mich verschlungen, nicht ich habe es verschlungen, sondern eher umgekehrt :-D

Ich musste mir wirklich Zeit lassen, denn beim Lesen war es zwischendurch einfach zu krass...


Faith und Grace haben beide kein einfaches Leben und wie sehr sie das Leben der anderen prägen und beeinflussen ist erschütternd.


Aber so krass diese Story auch ist, sie hat mich mitgenommen und ich habe es gerne gelesen. „Secret Sins“ ist ein Buch, dass ich nicht so schnell vergessen werde und wer gerne auch einmal ein Buch mit ernsterem Hintergrund lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen!


Allerdings war mir das Ende dann doch zu sehr ein Happy End, es ging zu schnell finde ich und war doch etwas abgedreht... was genau ich meine, müsst ihr selbst erleben ;-)


  (1)
Tags: geneva lee, krass, liebe, zwillinge   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=3,"krimi":w=1,"roman":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"new-adult":w=1,"highlight":w=1,"tolle charaktere":w=1,"books on demand":w=1,"april 2018":w=1

Die Flamme in meiner Dunkelheit

Aydan Naghiyeva
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.04.2018
ISBN 9783744894821
Genre: Romane

Rezension:

Im Buch „Die Flamme in meiner Dunkelheit“ lernen wir Haven und Throne kennen und lieben. Haven verlor in früher Kindheit ihre Eltern und hatte großes Glück mit ihrer Großmutter in einer Stadt leben zu können. 15 Jahre später allerdings sieht sie sich damit konfrontiert mit ihrer Großmutter zurück in die Heimat und zurück in ihr Elternhaus zu ziehen.

Allerdings ist es nicht nur das Elternhaus, das sie nervös macht und die Stadt, in der sie ihre Eltern verlor, sondern auch Throne. Throne und Haven waren beste Freunde in Kindheitstagen und seit sie wegzog, hat sie ihn nie wieder gesehen. Das sie nun auf das gleiche College gehen wird er macht sie nicht nur nervös, sondern sie fragt sich auch die ganze Zeit, ob er sie wiedererkennen wird und wie es sein wird.

An ihrem ersten Tag am College wird schnell klar, Throne erkennt sie wieder und er ist das reinste Ekelpaket geworden. Haven ist schockiert, wie ein Mensch sich so verändern kann und Throne ist einfach nur verschlossen und rebellisch.

Auf Grund ihrer Vergangenheit ist ihre Zukunft jedoch miteinander verknüpft, genau wie ihre Familien, allerdings scheint dies Throne herzlich egal zu sein und ein Schlagabtausch zwischen den beiden beginnt, wie er herrlicher nicht sein könnte!

Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen. Die Personen und deren Gefühle werden so genau und unglaublich gut beschrieben, dass man mitten in das Buch hinein tauchen kann. Der Leser ist an der Seite von Haven und Throne.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist einfach herrlich und ich musste zwischendurch herzlich lachen, allerdings hat genau dieser Schlagabtausch auch dunkle Seiten und somit wurde man nicht nur unterhalten und schockiert, sondern auch enttäuscht. Die Gefühlsachterbahn der beiden Hauptprotagonisten war auch meine...

Haven und Throne, Throne und Haven.

Sie sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber dennoch besteht eine Anziehungskraft zwischen ihnen, wie man es kaum kennt. Doch die Vergangenheit hat bei beiden Spuren hinterlassen, die die Zukunft zerstören könnte....

Mehr möchte ich jetzt wirklich nicht mehr zu dem Buch sagen, außer, dass es eins meiner neuen Lieblingsbücher ist und ich die Bedeutung des Titels liebe! :-)

Ich hatte das Glück, dieses Buch für eine Lovelybooks-Leserunde zu gewinnen und bisher würde ich sagen, war es das beste Buch aus allen Leserunden zusammen!

Ich hoffe ich kann noch ganz viele mit diesem Buch begeistern und freue mich mehr von der Autorin zu lesen :-)


  (3)
Tags: liebe, vergangenheit   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

chaosstifter, der schwur der elemente, die welt retten, doppelgänger, elementa, elemente, erde, familie, feuer, freunde, freundschaft, gargoyle, intrigen, liebe, magie

Der Schwur der Elemente

Marie Hoehne
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei epubli, 03.01.2018
ISBN 9783745077445
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Freia ist 18 Jahre alt und ist zur Zeit sehr glücklich. Sie hat mit ihrem besten Freund Rory eine tolle WG in London gefunden und kann studieren gehen. Nebenbei jobbt sie in einem kleinen Cafe und alles ist gut. Bis zu dem Tag, als ein seltsamer Herr im Cafe auftaucht und sie immer wieder mustert, sie findet ihn mehr als gruselig und ist froh bald Feierabend zu haben.

Auf dem Weg nach Hause allerdings erscheint dieser seltsame Herr plötzlich, doch irgendwie sieht er auch anders aus. Freia beginnt schon zu glauben ihr Verstand spielt verrückt und sie versucht einfach wegzurennen und zu flüchten, doch dieser Mann oder doch irgendwie ein sehr hässlicher Hund, verfolgen sie und plötzlich wird sie gerettet. Von dem unausstehlichen Bruder ihres besten Freundes. Mit einem Schwert. :-D

Als Nate dann auch noch behauptet nicht der Nate zu sein den sie kennt, ist sie komplett verwirrt und kurzerhand verschleppt dieser Nate sie in eine Parallelwelt. Freia´s Kopf schwirrt und sie muss versuchen zu verstehen, was vor sich geht.

Sie soll die Doppelgängerin der aktuellen Erbin dieser Welt sein, die entführt worden ist, und mal eben alle Welten retten, mit Hilfe der 5 Elemente..... ist klar... :-D

Freia kann es einfach nicht glauben, doch Nate ist wirklich anders als der Nate aus ihrer Welt und sie versucht erst einmal das zu versuchen, was diese seltsamen Leute von ihr wollen. Das dieser „Ausflug“ in eine andere Welt ihr Leben verändern wird, ahnt sie noch nicht. Eigentlich will sie ja nur wieder nach Hause.....

Ich habe dieses Buch durch eine Lovelybooks-Leserunde lesen dürfen und bin soooo glücklich darüber. Ich liebe dieses Buch und bin restlos begeistert! Der Schreibstil von Marie Hoehne gefällt mir sehr und ich war direkt im Buch drin. Auch, das es im Buch um die Beherrschung der Elemente geht ist unglaublich faszinierend und ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher!

Mehr möchte ich eigentlich gar nicht mehr verraten, denn jeder sollte dieses Buch selber lesen! Wirklich jeder :-)

  (1)
Tags: die welt retten, elemente, liebe, magie, parallelwelt, täuschung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dreams 'n' Whispers

Kiersten White , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551314338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

203 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

"schlaganfall":w=14,"liebe":w=13,"die liebe ist ein schlechter verlierer":w=7,"träume":w=5,"neuanfang":w=5,"schicksal":w=4,"ehe":w=4,"krankheit":w=4,"roman":w=3,"hoffnung":w=3,"trennung":w=3,"katie marsh":w=3,"liebesgeschichte":w=2,"neubeginn":w=2,"freundschaft":w=1

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Katie Marsh , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 28.03.2016
ISBN 9783453285224
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hannah und Tom waren einmal sehr glücklich, dies ist allerdings schon länger her. Hannah fühlt sich in ihrem eigentlichen Traumjob als Lehrerin nicht mehr wohl und Tom ist der klassische Workaholic, ein Anwalt der eigentlich auf der Karriereleiter aufsteigen will.


Das Hannah in ihrem Job gar nicht mehr glücklich ist merkt Tom überhaupt nicht und auch das Tom eventuell an seinem Job zweifelt, merkt auch Hannah nicht. Sobald einmal beide zu Hause sind streiten sie sich und keiner ist mehr glücklich. Nach einer langen Tortur der Traurigkeit und Zweifel will Hannah nun einen Schlussstrich ziehen und ihren Traum etwas zu bewirken verwirklichen, Sie will sich von Tom trennen und nach Tansania gehen.


Eine Nacht verändert jedoch alles. Plötzlich wacht Hannah auf und findet Tom auf dem Fußboden wieder, bereits die Sanitäter vermuten, dass er einen Schlaganfall erlitten hat. Ab diesem Zeitpunkt ist Hannah eins klar, sie kann ihren Traum nicht verwirklichen und muss bei Tom bleiben, er braucht sie.


Somit beginnt für beide ein völlig anderes Leben als geplant. Tom kann sich kaum bewegen und fürchtet das Hannah ihn verlassen wird und Hannah gibt alles auf und fühlt sich eingesperrt. Das sie sich beide durch diesen Schlaganfall neu kennen lernen können, ahnen sie noch nicht, auch nicht, dass alte Gefühle hochkommen könnten....


Ich fand dieses Buch unglaublich toll! Vor einiger Zeit habe ich bereits „Du erinnerst mich an Morgen“ von Katie Marsh lesen dürfen und fand das Buch unglaublich gefühlvoll und intensiv. „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ hat mich wieder genauso begeistert. Man erlebt und fühlt die Ereignisse von Tom und Hannah regelrecht mit und dank der Rückblicke, die beschreiben wie Tom und Hannah sich kennengelernt haben, taucht man immer tiefer in ihre Welt ab.


Ich finde Katie Marsh hat die Personen und die Gefühle die bei einem Schlaganfall anfallen müssen sehr gut beschrieben und hat auch die Begleitpersonen nicht außer acht gelassen. Zudem ist es ihr wirklich toll gelungen die Rückblicke, die nach jedem Kapitel vorhanden sind, mehr und mehr in die Wirklichkeit zu führen, sodass es am Ende ein großes ganzes war.


Bei dem Ende musste ich erst weinen und dann schmunzeln. Einerseits hätte ich gerne noch mehr erfahren, aber andererseits bleibt dank diesem Ende der Fatansie keine Grenzen gesetzt. Es war ein sehr gefühlvolles Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.


Ich kann es nur jedem empfehlen und freue mich auf weitere Werke von Katie Marsh!


  (1)
Tags: ehe, hoffnung, liebe, schlaganfall, trauer, träume   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=1:wq=37941,"flucht":w=1:wq=4597,"flüchtlinge":w=1:wq=416,"erneute flucht":w=1:wq=4,"lovestory romance":w=1:wq=4

MORGENLAND

Luise Rist
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2018
ISBN 9783570311394
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Frida ist jung und verspürt gerade großen Liebeskummer, da ihr Freund sich von ihr getrennt hat. Um sich abzulenken und anderen helfen zu können entscheidet sie sich nach Serbien zu reisen um dort eine Organisation zu unterstützen und Flüchtlingen zu helfen.

Sie weiß, wie schlimm eine Flucht oder eine Abschiebung sein kann, da sie bereits eine Abschiebung bei ihrer Freundin miterleben musste. Somit reist Frida ganz allein nach Serbien und dann kommt alles anders als gedacht. Nachdem ihre Ankunft komplett anders verläuft als erwartet sucht sie sich ein Hotel um dort erst einmal Unterschlupf zu finden. Am nächsten Tag versucht sie Flüchtlingen am Bahnhof zu helfen und trifft dort auf Ali.

Ali stammt aus Afghanistan und ist bereits lange auf der Flucht. Frida fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und möchte ihn besser kennen lernen. Als Ali jedoch weiter ziehen möchte um illegal nach Ungarn zu gelangen beschließt sie ihn zu begleiten und somit beginnt ein Abenteuer für Frida, mit dem sie nicht gerechnet hat und sie an ihre Grenzen bringen wird.

Auf ihrer Reise lernt Frida viele interessante und auch furchteinflößende Menschen kennen und erlebt hautnah, wie es sich anfühlt, auf der Flucht zu sein.

Ich habe dieses Buch vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen und war sehr gespannt darauf. Da das Thema Flüchtlinge zur Zeit überall zu finden ist, fand ich es interessant ein Jugendbuch über dieses Thema zu lesen.

Am Anfang fiel es mir jedoch etwas schwer in dieses Buch hinein zu finden und nach und nach waren mir Frida´s Entscheidungen und Vorgehensweisen nicht immer ganz klar. Sie ist mit Ali auf der Flucht und ihr geht es wirklich schlecht und angeblich haben sie keinen Ausweg, doch eigentlich ist Frida deutsch, auch ohne Pass, müsste dies ihr anzusehen sein und sie hätte jederzeit ihre Mutter anrufen können.

Dies fand ich allerdings eh etwas seltsam, welche Mutter lässt ihre junge Tochter alleine nach Serbien reisen und wundert sich nicht, dass diese sich nicht meldet? Auch Frida´s beste Freundin scheint dies nicht zu verwundern und es handelt sich hier um einige Tage. Als Frida dann zu Hause ist nimmt ihre Mutter ihre Geschichte ganz locker auf....

Zudem ist die „Liebesgeschichte“ zwischen Ali und Frida sehr zurück haltend und das durchgehend. Am Anfang kann ich dies verstehen, doch zum Ende hin hätte ich etwas anderes erwartet und nachdem Ali sich etwas seltsam verhalten hat ist plötzlich alles wieder gut?

Mein Fazit zu diesem Buch ist ziemlich zweigeteilt. Ich glaube die Autorin hat wirklich lange recherchiert, wie sich die Menschen auf der Flucht fühlen müssen und wie dies so vor sich geht und diese Passagen fand ich sehr interessant und beängstigend. Die Liebesgeschichte hat mir allerdings weniger gefallen und irgendwie konnte der Funke nicht überspringen.

Vielleicht lag dies aber auch etwas an Frida selbst.

Generell denke ich, dass das Buch einigen Jugendlichen helfen könnte das Thema Flüchtlinge mehr zu verstehen.


  (1)
Tags: flucht, flüchtlinge, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

diktatur, gewaltfreier widerstand, historisch, liebe, liebesgeschichte, lissabon, nelkenliebe, nelkenrevolution, neuanfang, portugal, portugal der 70er jahre, roman, sehnsucht, sturz der diktatur, suche

Nelkenliebe

Anja Saskia Beyer
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 27.12.2017
ISBN 9781503949348
Genre: Romane

Rezension:

Katharina war schon immer ein Papa-Kind und hat eine enge Bindung zu ihm, als sie nun erfährt, dass er einen Tumor im Kopf hat, der vermutlich nicht geheilt werden kann, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie will noch soviel Zeit wie möglich mit ihm verbringen, doch er hat einen anderen Plan.

Gerd wünscht sich für seine Tochter ein Leben voll Liebe und Kindern. In Arne sieht er bisher auch seinen perfekten Schwiegersohn und Katharina bejaht dies auch. Somit kann Katharina einen der letzten Wünsche ihres Vaters mit Sicherheit erfüllen, denn er möchte ihre Hochzeit miterleben. Arne weiß dies zwar noch nicht, aber sie lieben sich ja schließlich....

Den zweiten Wunsch von Gerd zu erfüllen wird etwas schwieriger. Katharina erfährt von ihrem Vater, dass er eine Frau vor ihrer Mutter mehr als alles andere geliebt hat, Marisa. Gerd lernte Marisa in Portugal kennen und lieben und blieb für sie dort. Was eigentlich ein kleiner Trip nach der Schule werden sollte, wurde zu einem großen Lebensabschnitt für Gerd und seine Zukunft mit Marisa stand eigentlich fest. Doch eines Tages verschwand sie spurlos und als sie nach langer Zeit wieder auftauchte, bat sie Gerd zurück nach Deutschland zu gehen, ohne sie. Sie hätten keine gemeinsame Zukunft. Dies hat Gerd nie ganz losgelassen und bevor er diese Welt verlässt, möchte er erfahren, welche Beweggründe Marisa hatte.

Während Gerd sich weiteren Untersuchungen unterzieht und Zeit mit seiner geliebten Frau verbringt machen Katharina und Arne sich auf die Reise nach Portugal um nach Marisa zu suchen. Das diese Suche sich als sehr schwierig und sehr emotional erweisen wird, ahnt noch niemand. Doch durch diese Reihe lernt Katharina nicht nur ihren Vater besser kennen, sondern auch das Leben und sich selbst.

Und Nuno, den interessanten Surfer-Boy der ihnen den Camper, mit dem sie durch Portugal reisen, vermietet. Ein Camper, kein Hotel und nur unterwegs, so gar nicht der Urlaub, den Arne gerne hätte...

Ich habe Nelkenliebe bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und habe eine schöne Geschichte mit viel Liebe erwartet und soviel mehr bekommen. Dieses Buch hat mich zutiefst erschüttert, zum Lachen und zum Weinen gebracht und mich hungrig auf Törtchen gemacht. Wir erleben nicht nur wie Katharina ihren Vater besser kennen lernt, sondern erleben auch hautnah die Geschichten von Gerd und Marisa. So schön und zart die Liebe zu Anfang war, so plötzlich und hart wurde sie getrennt.

Zudem erfährt man etwas für die Nelkenrevolution in Portugal, dies ist sehr interessant, aber auch erschütternd... Portugal hingegen wird so traumhaft beschrieben, dass man das Gefühl hat selbst mit Katharina durch die kleinen Gassen zu gehen und es macht Lust auf Urlaub.

Am Ende des Buches finden wir sogar noch 2 süße Rezpete, die ich auf jeden Fall einmal ausprobieren werden :-)

Das Buch hat für mich eine eindeutige Botschaft: Lebe im Hier und Jetzt!

Das Leben kann viel zu schnell vorbei sein und man sollte es genießen und sich nicht zu sehr über etwas aufregen, an dem man eventuell nix ändern kann oder es einfach nichts bringt.


  (0)
Tags: liebe, nelkenrevolution, portugal, sehnsucht, tochter, vater   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=1

Die Honigtröpfer / Tausendfürst

Nick Finkler
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei epubli, 28.11.2017
ISBN 9783745058819
Genre: Romane

Rezension:

In „Die Honigtröpfer – Tausendfürst“ von Nick Finkler erleben wir, wie die Reise auf der Suche nach dem sagenumwobenen Kriegsschiff, der Solid Yol, weiter geht. Der zweite Teil schließt sich direkt an den ersten Teil an und wir erleben, wie die zwei Reisegruppen, voller unterschiedlicher Charaktere, zusammen treffen.

Allerdings gestaltet sich das lang ersehnte Zusammentreffen etwas schwieriger als erwartet, da die Belagerung vor der Villa sehr stark ist. Caspar und seine Freunde werden zu Gefangenen und müssen sich erst aus dieser misslichen Lage befreien. Nachdem sie dies jedoch geschafft haben und in der Villa eintreffen ist die Freude aller groß. Schnell bildet sich eine große Runde und ein weiteres Vorgehen wird besprochen.

Nach einigen Verlusten und viel Kampf schaffen es die Freunde aus der Villa zu entkommen und die Suche nach der Solid Yol kann endlich vereint beginnen. Auf der Suche treffen die Freunde jedoch auf viel Widerstand und müssen immer mehr Verluste einstecken. In Angelswin herrscht Krieg und ausgerechnet dort müssen sie einen Schalter finden, den sie dringend für die Steuerung der Solid Yol benötigen.

Das selbst scheinbare Freunde in der Gruppe, nicht alle Karten offen legen, ahnt noch niemand.

Die Frage ist jedoch, werden unsere Helden, die unterschiedlicher nicht sein können die Solid Yol finden?

Ich weiß, dass diese Rezension sehr kryptisch ist, aber ich wollte einfach nicht zu viel verraten. :-)

Ich fand den ersten Teil der „Honigtröpfer“ bereits sehr gut, auch wenn die vielen Charaktere sehr verwirrend waren. Daher habe ich, bevor ich den zweiten Teil angefangen habe, mir das Personen-Verzeichnis aus dem ersten Teil zur Hand genommen und mich vorher noch einmal rein gelesen. So war der Sprung in den zweiten Teil etwas leichter.

Wobei ich (auch diesmal) die vielen verschiedenen Wesen und Orte sehr verwirrend fand. Diese fantasievolle Welt ist unglaublich komplex und die Namen sehr schwierig. Dies macht dieses Buch jedoch aus und es gefällt mir, beim Lesen ist es allerdings ein wenig hinderlich.

Auf jeden Fall geht der zweite Teil sehr spannend weiter und mit jeder Seite fiebert man mehr mit, ob die Freunde die Solid Yol finden werden oder nicht. Auf der Reise verlieren jedoch sehr, sehr viele Freunde und Reisegefährten ihr Leben. Es herrscht wirklich ein erbitterter Kampf und durch die vielen Tode spürt man immer mehr, wie gefährlich dieses Kriegsschiff ist. Eigentlich weiß man gar nicht welcher Fall der bessere wäre, das Schiff finden oder das es lieber für immer verschwunden bleibt...

Zum Ende des Buches habe ich mich allerdings immer mehr gefragt, worum es wohl im dritten Teil gehen wird. Wir erfahren zum Ende noch sehr viel, auf was wir uns im dritten Teil freuen können. Allerdings glaube ich, ich hätte das Buch bereits etwas früher beendet und nicht zu viel verraten. Wobei der Cliffhanger am Ende des Buches schon krass war :-D

Ich bin wirklich auf den dritten Teil gespannt und freue mich schon jetzt darauf, auch diesen Teil zu lesen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

auserwählte, fantasy, katiemacalister, kobolde, kurzgeschichte, liebe, london, magie, mährische dunkle, novelle, romantic fantasy, vampir, vampire, wächterin, zombie

Beißen will gelernt sein

Katie MacAlister
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei e-book LYX, 13.09.2012
ISBN 9783802590696
Genre: Fantasy

Rezension:

Ysabelle Raleigh führt ein nicht ganz so normales Leben. Ehrenamtlich hilft sie neu gewordenen Zombies sich in ihrem „neuen Leben“ zurecht zu finden und dies in ihrer eigenen Wohnung, die sie sich mit ihrer Mitbewohnerin und einem Kontrollgeist teilt. Da sie von diesem Job nicht leben kann, unterrichtet sie nebenbei auch noch Nachhilfeschüler.

Das ihr neuster Nachhilfeschüler ein „Dunkler“, also ein Vampir, ist überrascht sie jedoch sehr. Zudem die Nanny dieses Jungen bei ihrer Ankunft flüchtet. Damien ist der festen Überzeugung das ein anderer Dunkler namens Sebastian ihn umbringen will. Dass dieser Sebastian, genau dieser große, Unbekannte ist, den Ysabelle noch vor kurzem geküsst hat, als er ihr das Leben vor einem Dämon gerettet hat, ahnt sie noch nicht...

Als jedoch plötzlich Zombies, Sebastian und ein Dämon vor der Tür stehen, ahnt Ysabelle das es etwas holprig werden könnte.

„Beißen will gelernt sein“ ist eine süße, spannende Kurzgeschichte aus der Dunklen-Reihe von Katie MacAlister. Wir treffen bekannte Personen aus den bisherigen Büchern wieder und auch, wenn es nur ein kurzes Vergnügen ist, ist es genauso schön, wie die anderen Geschichten.

Perfekt für Zwischendurch! :-)

  (1)
Tags: dunkler, fantasy, katiemacalister, kurzgeschichte, liebe, magie, vampir   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(654)

1.478 Bibliotheken, 52 Leser, 0 Gruppen, 172 Rezensionen

"wolkenschloss":w=25,"kerstin gier":w=22,"liebe":w=18,"hotel":w=17,"jugendbuch":w=15,"schweiz":w=14,"weihnachten":w=9,"winter":w=8,"humor":w=6,"silvester":w=6,"schnee":w=5,"kerstin_gier":w=5,"fanny funke":w=5,"krimi":w=4,"freundschaft":w=4

Wolkenschloss

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 09.10.2017
ISBN 9783841440211
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Willkommen im gemütlichsten und schönsten Hotel, welches es in den Bergen gibt! 

Mit ein paar kleinen und großen Geheimnissen :-)

Im Wolkenschloss lernen wir viele tolle, lustige, nervige und spannende Personen und Tiere kennen, die alle

eine kleine Geschichte zu erzählen haben. Allen voran unsere Hauptprotagonistin Fanny Funke. Fanny absolviert ein Jahrespraktikum im Hotel, nachdem sie kurzer Hand ihr Abi einfach mal geschmissen hat.

Sie freut sich einmal fernab von Deutschland zu sein und liebt das Hotel von Anfang an. Manche der Hotelangestellten, wie Fräulein Müller oder sogar einer der Hoteldirektoren, sind zwar nicht so nette Zeitgenossen, aber trotzdem fühlt sie sich wohl.

Kurz vor Weihnachten füllt sich nun das Hotel mit Stammgästen und neuen Gästen mit vielen Kindern. So wird Fanny von ihren üblichen Jobs abgezogen und mit zur Kinderbetreuung eingeteilt. Wäre da nicht der besonders nervige 9-jährige Don, wäre es wirklich eine schöne Beschäftigung. Aber neben Don gibt es zum Glück noch einige liebe Kinder und die Hotelgäste wachsen Fanny schnell ans Herz.

Als Ben, der Sohn des Hoteldirektors für die Ferien eintrifft, um dort zu arbeiten, versprechen die nächsten Wochen besonders interessant zu werden. Wie interessant, ahnt Fanny allerdings nicht.

Eine reiche russische Familie im Hotel, ein ziemlich teures Schmuckstück und viele Kinder reicher Eltern... wenn da mal nicht ärger vorprogammiert ist... und Fanny ist mittendrin! Mit Ben, dem Sohn des Hoteldirektors und dem süßen Gast, der an Hausfassaden entlang klettert....

So, das ist eine ziemlich grobe Fassung von dem Buch, denn ich möchte einfach nicht zuviel verraten! Wenn man das Buch liest, ist es wirklich so, als wäre man Gast im Hotel. Sei es auf einen Cappuccino mit dem Concierge oder beim Füttern der sieben Hugo´s ;-)

Dass das Hotel gar nicht "Wolkenschloss" heißt, ist eigentlich allen egal :-D

Am Anfang dachte ich ehrlicherweise erst, dass sich die Story ein wenig zieht, aber dann kommt man wirklich gut ins Buch rein und fühlt sich ein wenig in die weihnachtliche Zeit letztes Jahr zurück versetzt! Man lernt, wie Fanny, die einzelnen Hotelgäste und Angestellten kennen und lieben. Bei dem Ende war ich allerdings sehr überrascht, aber psst....

Viel Spaß beim lesen, es lohnt sich!

Wie immer, bei Kerstin Gier!


  (2)
Tags: gäste, geheimnisse, hotel, kerstin_gier   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

130 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"liebe":w=4,"wellington":w=4,"polo":w=4,"familie":w=3,"vergangenheit":w=3,"pferde":w=3,"nacho figueras":w=3,"trilogie":w=2,"verlangen":w=2,"blanvalet":w=2,"wellington saga":w=2,"jessica whitman":w=2,"polosport":w=2,"die wellington saga - verlangen":w=2,"berlin":w=1

Die Wellington-Saga - Verlangen

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734103742
Genre: Liebesromane

Rezension:

Antonia Black ist Hufschmiedin und liebt ihren Job. Umso glücklicher ist sie für die Del Campos arbeiten zu können, denn die Del Campos sind nicht nur begnadete Polo-Spieler sondern auch ihre Familie. Ihr Leben lang dachte Antonia, dass die Familie ihres Vaters nichts mit ihr zu tun haben will, da sie das Kind einer Affäre ist.

Als ihr Vater jedoch stirbt erfahren die Brüder Del Campo durch sein Testament, dass es Antonia überhaupt gibt und somit macht sich Alesandro Del Campo sofort auf den Weg, um seine Schwester zu finden und zu sich zu holen.

Somit beginnt für Antonia ein neues Leben, sie kann als Hufschmiedin arbeiten und hat plötzlich mehr Familie, als nur ihre sprunghafte Mutter. Die einzige, die sich nicht mit ihr anfreunden kann ist Pilar Del Campo, die Mutter ihrer Brüder...

Aber vielleicht kann sie die uneheliche Tochter ihres Mannes irgendwann akzeptieren?

Enzo hingegen arbeitet seit Jahren für die Del Campos als „piloto“ und kümmert sich nicht nur liebevoll um die Pferde, sondern auch ab dem ersten Tag um Antonia. Das er für sie mehr, als nur Freundschaft empfindet darf sie niemals erfahren, denn eine Beziehung unter Kollegen und dann noch mit der Schwester seiner Chefs darf nicht sein...

Zudem lässt seine Vergangenheit das nicht zu, oder doch?

Im dritten Teil der „Wellington Saga“ lernen wir Antonia und Enzo kennen, die im Grunde füreinander bestimmt scheinen, wären da nicht die Geister der Vergangenheit.... 

 Ich mochte beide Protagonisten von Anfang an, teilweise kannte man sie schon aus den vorherigen Bänden, in denen es um die Brüder ging, aber auch diesmal konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen!

Man hofft die ganze Zeit auf ein Happy End für Antonia und Enzo, ist sich jedoch nicht sicher, ob sie ihre Vergangenheit wirklich überwinden können. Bei den ganzen knisternden Momenten zwischen ihr und Enzo, hofft man es jedoch wirklich sehr ;-)

Und am Ende des Buches wird man auch noch etwas reingelegt, finde ich zumindestens! Somit habe ich das Buch mit einem großen „Schmunzeln“ beendet!

  (1)
Tags: brüder, familie, liebe, pferde, vergangenheit   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

172 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"erotik":w=3,"e. l. james":w=3,"shades of grey":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"literatur":w=1,"fiktion":w=1,"4 sterne":w=1,"sm":w=1,"millionär":w=1,"seattle":w=1,"erotische literatur":w=1,"goldmann-verlag":w=1

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

E L James , Andrea Brandl , Karin Dufner , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.12.2017
ISBN 9783442487936
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

In „Darker“ erleben wir den 2. Teil der Geschichte von Christian und Anastasia aus Christians Sicht und, wie auch beim ersten Teil, finde ich diese Version sehr, sehr gut! 

Beim ersten Teil war ich damals sehr skeptisch, ob die Geschichte aus Christians Sicht wirklich gut sein kann, aber ich fand den ersten Teil super. Ebenso begeistert bin ich nun vom zweiten Teil!

Im Buch starten wir wieder direkt nach der Trennung von Christian und Ana. Nachdem Christian Ana im letzten Teil gezeigt hat, wie „schlimm“ die Bestrafung werden kann, flüchtet Ana.... und Christians Welt bricht zusammen....

Er merkt nun wie sehr er Ana mittlerweile braucht und will sie zurück gewinnen. Ana liebt Christian und stimmt auf einen neuen Versuch ohne „Perverse Nummern“ zu.

Aber kann eine „Blümchensex-Beziehung“ Christian glücklich machen? Reicht ihm das?

In „Darker“ lernen wir Christian noch besser kennen, seine Gefühle und auch seine Ängste und seinen „Größenwahn“. Ana arbeitet in einem Verlag? Ok, er kauft ihn einfach mal :-D

Zudem erfährt man einige Dinge, die man aus Ana´s Sicht natürlich nicht erfahren hat. Was bespricht Christian mit Dr. Flynn, wie war die Begegnung mit Leila, nachdem Ana fort ist?

Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr auch den dritten Teil aus Christians Sicht geben wird, denn ich liebe sie! Man erfährt soviel mehr und fühlt sich den Personen noch verbundener. Ich hätte nie gedacht, dass ein und dieselbe Geschichte aus unterschiedlichen Sichten so interessant sein kann!

Ich kann die Bücher nur jedem Shades of Grey Fan empfehlen!


  (1)
Tags: e.l.james, fifty shades darker   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

146 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=1,"deutschland":w=1,"magie":w=1,"romantik":w=1,"urban fantasy":w=1,"erste liebe":w=1,"feinde":w=1,"geheimbund":w=1,"auren":w=1,"liebe schmerz":w=1,"reise in eine andere welt":w=1,"magie liebe":w=1,"wahre geheimnisse":w=1

ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

Diana Dettmann
E-Buch Text: 397 Seiten
Erschienen bei null, 23.12.2013
ISBN B00HH8UBB6
Genre: Fantasy

Rezension:

Eva´s Leben ist bisher nicht leicht. Die Eltern haben sich getrennt, sie war eher immer ein Einzelgänger und nun lebt sie mit ihrer Mutter bei ihrer Großmutter. Im Haus ihrer Großmutter ist viel zu tun, aber irgendwie werden sie es schon schaffen.


Schnell freundet sie sich mit ihrer Nachbarin an und findet über sie sogar einen Job im Krankenhaus. Endlich läuft es mal gut bei Eva und dann trifft sie Victor, als dieser den Zaun ihrer Großmutter streicht....


Victor ist irgendwie anders und Eva ist sich sicher mit ihm stimmt etwas nicht, denn welcher Junge verursacht einen dermaßen elektrischen Schlag?


Dennoch fühlt sich Eva zu ihm hingezogen und gerade dieses geheimnisvolle will sie lösen.


Victor weiß hingegen, dass er sich wirklich von Eva fernhalten sollte, dass es nicht gut gehen kann. Doch Victor fühlt sich auch unbeschreiblich von Eva angezogen und so beginnt eine Liebesgeschichte, die nicht sein darf, denn Victor ist kein normaler Mensch...


Der 1. Teil der Trilogie „Wen der Wind liebt“ hat mich wirklich überzeugt und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht, auch wenn der Anfang vielleicht etwas langatmig war.


Man erlebt mit Eva zusammen die Entdeckung einer neuen Welt, die Entdeckung von Victor, der so ganz anders ist, als sie erwartet hatte und die Entdeckung von Kräften, die tief in ihr geschlafen haben....


Im 2. Teil „Feuerhauch“ und 3. Teil „Kriegerblut“ lernen wir die Welt von Victor noch genauer kennen und Eva durchlebt eine Veränderung, die sie und auch mich beim lesen sehr verwirrt. Sie ist sich sicher sie liebt Victor, doch plötzlich gibt es auch diesen Widersacher, der scheinbar gar nicht so böse ist, wie zuerst gedacht. Eva´s Kräfte entwickeln sich weiter und ihre Gefühle auch....


Am Ende stellt sich die Frage, wie wird Eva´s Leben nur verlaufen?


Mehr möchte ich von Teil 2 und 3 nicht verraten, denn ihr müsst es selber lesen!


Soviel kann ich aber sagen, ich habe die Elementar Reihe verschlungen und am Ende konnte ich nicht mehr aufhören zu weinen! Ob vor Glück oder Traurigkeit müsst ihr selber herausfinden ;-)


Diese Trilogie, in einer fantastischen Welt, enthält so viele Wendungen und Veränderungen und so viele interessante Protagonisten, dass man nicht aufhören kann zu lesen.


Wer fantasievolle Geschichten und tolle Charaktere mag, dem kann ich diese Bücher nur empfehlen!!


Ich werde sie immer wieder lesen und das Ende war unglaublich und vielleicht etwas zu abgedreht, aber trotzdem genau richtig! :-D


Unbedingt lesen!


  (3)
Tags: liebe schmerz, magie liebe, reise in eine andere welt, wahre geheimnisse   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

blanvet verlag, dorf, dorfgemeinschaft, dorfleben, dorothea böhme, hoffnung, jugendliebe, lieb, liebesroman, lustig, missverständnisse, münsterlan, omas, phantasievoll, rezension

Ein Dorf zum Verlieben

Dorothea Böhme
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734103384
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wanda lebt glücklich in ihrem kleinen Dorf in Osterbüren und ist froh dort einige Yogakurse leiten zu können. Klar hätte sie lieber eine ganze Yoga-Schule, aber man kann ja nicht alles haben. Genauso wie sie damals nicht die Beziehung zu Ihrer großen Liebe Richard aufrecht erhalten konnte, als dieser mit seinen Eltern nach München zog…

Aber eigentlich hat Wanda, nach so langer Zeit, auch gar keine Zeit an Richard zu denken, denn sie hat schließlich nicht nur ihre Yogakurse sondern hilft auch bei der Post, beim Wirtshaus und überall wo sie gebraucht wird, gerne aus. Wanda ist ein wenig die gute Seele dieses kleinen Dorfes.

Richard studiert Medizin und wird bald praktizierender Arzt sein. Naja, wenn es nach seiner Freundin und dessen Vater geht wird er bald an einer renommierten Schönheitsklinik arbeiten und Brüste, Lippen etc. verschönern. Genau so etwas hat er sich eigentlich nie vorgestellt, er wollte immer Menschen helfen und Leben retten. So richtig glücklich ist er also zur Zeit nicht und nach dem er an seiner alten Uni einen Aushang sieht, nimmt er die Chance war. In seinem Heimatdörfchen Osterbüren sucht der dortige Arzt eine Urlaubsvertretung. Nur eine kleine Urlaubsvertretung, klingt doch entspannend und er kommt einmal aus München raus, bevor die Schönheitsklinik sein Alltag wird. Sollte er dann noch aus Zufall seine alte Jugendliebe Wanda wiedertreffen, wäre es ja ganz schön.

Als Richard jedoch in Osterbüren ankommt, läuft er prompt einer von Wandas Oma´s in die Arme und die Mission geht los. Die Oma´s sorgen dafür, dass sich ein ganzes Dorf verbündet, um Wanda zu retten. Ihr darf nicht nochmal das Herz gebrochen werden und promt gibt es Wachposten zu jeder Zeit und die zwei dürfen sich nicht treffen.

Dies geht auch gut, bis ein Vorfall eintrifft, an dem Richard einfach gerufen werden muss!

Ich fand dieses Buch einfach herrlich und süß! Ein ganzes Dorf, dass sich so verschwört und zwei alte Oma´s die ihre Enkelin über alles vergöttern. Ich fand es schön, dass sich nicht nur das Dorf zusammen schließt, sondern das auch die Omas, die sonst überhaupt nicht miteinander können, plötzlich verstehen. Immerhin haben die Dorfbewohner es auch wirklich lange geschafft, dass Wanda und Richard sich nicht sehen.

Dieses Buch ist perfekt für zwischen durch, wenn man einmal kurz der Wirklichkeit entfliehen will. Beim Lesen muss man einige Male einfach nur schmunzeln und das Ende ist natürlich schön. Zwar etwas zu kitschig (selbst für mich :-D) und kurz, aber schön!

Vielen Dank an das Bloggerportal, die mir dieses süße Buch zur Verfügung gestellt haben!

  (4)
Tags: dorf, dorfgemeinschaft, jugendliebe, missverständnisse   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

235 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=4,"rose snow":w=4,"zwillinge":w=3,"sterne":w=3,"sternzeichen":w=3,"die 11 gezeichneten":w=3,"romantasy":w=2,"uni":w=2,"liebe":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"rezension":w=1,"trilogie":w=1,"urban fantasy":w=1

Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne

Rose Snow
Flexibler Einband: 339 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.06.2017
ISBN 9781521539620
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Stella und Cas sind Zwillinge und ganz normale Jugendliche, die sich auf das Abenteuer Uni freuen. Bevor sie allerdings zusammen ihr Elternhaus verlassen, steht noch ein gemeinsamer Familienurlaub an. Als ihre Eltern sie allerdings an die Westside Universität bringen, sind sie etwas verwirrt...


Ihre Uni steht eigentlich schon fest und ihre Eltern benehmen sich sowieso plötzlich etwas seltsam. Die Universität sieht auf den ersten Blick wirklich toll aus, aber irgendetwas ist anders und der Direktor und ihre Eltern scheinen sich zu kennen....


Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet und Stella und ihr Bruder erfahren, dass sie aus einer Familie von Sternenzeichnern stammen. Sie haben Magie in Blut, also könnten sie. Für Stella und Cas ist dies alles unglaublich verwirrend und aufregend. Könnten sie wirklich magische Fähigkeiten haben?


In einem Aufnahmetest für die Universität soll sich zeigen, was in den Studenten liegt. Als sich bei Cas Magie zeigt, aber bei Stella nicht, ist sie sehr enttäuscht. Cas ist hingegen Feuer und Flamme und freut sich darauf, seine magischen Fähigkeiten zu erkunden, aber kann Stella auf der Uni bleiben? Ohne Magie?


Vielleicht kommt ihre Magie etwas später?

Und irgendwie sind plötzlich viele Exfreundinnen von Cas auf der Uni, ist dies wirklich alles nur Zufall? Stella hat das Gefühl, das auf der Uni etwas vor sich geht, nur was?


Sooo, soviel zum Anfang von „Die 11 Gezeichneten“! Ich habe diese Bücher wegen einer Kollegin gelesen, die vollkommen begeistert war und ich bin es auch!


Wir erleben wie Stella diese neue Welt der Magie kennen lernt und auch, wenn sie keine Magische zu sein scheint, ist sie fasziniert und hofft einfach, dass ihre Magie sich etwas später zeigt. Allerdings ist sie auch etwas skeptisch und hat das Gefühl, dass Cas sich immer mehr vor ihr verschließt... 

 

Als aktiv Magischer darf er ihr nicht mehr alles sagen und es tauchen wirklich immer mehr seiner Ex-Freundinnen auf. Ebenfalls seltsam sind die Missionen, auf die Studenten geschickt werden. Studenten wie Ethan und Cedric, zwei Jungs die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber Stella fühlt sich zu beiden hingezogen...


Das die „normale“ Erziehung von Stella und Cas Schwierigkeiten mit sich gebracht hat, merken Stella und Cas ziemlich schnell.


In allen drei Büchern erleben wir, wie Stella versucht über sich hinaus zu wachsen und merken ziemlich schnell, dass es viele Geheimnisse auf dieser Universtät gibt. Was hat es genau mit den Missionen zu tun? Was war falsch an der Erziehung der Eltern und wird Stella ihre Magie noch finden?


Ich war wirklich froh, dass es bereits alle drei Bücher gab, als ich angefangen habe zu lesen, denn es war einfach spannend und es gab Entwicklungen mit denen ich nicht gerechnet hätte :-)


Für jeden Liebhaber von Romantik, Fantasie, Magie und den Sternen sind diese Bücher ideal! Einfach schön :-)


Und es wird wieder zwei Teams geben, Team Ethan oder Team Cedric ;-)

Wer wird euch mehr begeistern? 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

alltag, england, fantasie, humor, junge, kinder, kurzgeschichten, witzig, zum vorlesen

Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos

David Henry Wilson , Gerda und Helmut Winter , Axel Scheffler
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 23.01.2017
ISBN 9783789107795
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Im Zuge einer Lesechallenge mit einer guten Freundin von mir musste ich ein Kinderbuch lesen, von einem Autoren den ich nicht kenne!

Meine Wahl fiel dann auf das eBook „Jeremy James – Elefanten sitzen nicht auf Autos“ von David Henry Wilson. Scheinbar scheint es schon sowas wie ein Klassiker zu sein, doch ich hatte tatsächlich noch nie davon gehört.

Jeremy James ist ein kleiner Junge, der mit seinen Eltern in einem kleinen Haus mit Garten lebt und er erlebt allerlei aufregende Sachen, die die Erwachsenen einfach nicht verstehen! Keiner glaubt ihm, wenn er sagt „Da sitzt ein Elefant auf Papa´s Auto und macht grad einen Haufen“ oder wenn er das erste Mal bei einem Fußballspiel ist und irgendwann endlich mal ein Tor fällt und er jubelt! Dass es ein Tor für die falsche Mannschaft war, kann er ja nicht wissen :-D

In „Jeremy James – Elefanten sitzen nicht auf Autos“ erleben wir einige süße Kurzgeschichten, die (glaube ich) den Alltag eines Kindes ziemlich gut darstellen. Manchmal stellen Kinder Dinge an, worüber sich Erwachsene einfach nur ärgern und es nicht fassen können…. dass es für das Kind vielleicht eine logische Erklärung gibt, wird manchmal außer Acht gelassen.

Die Illustrationen von Axel Scheffler sind einfach herrlich, aber das ist man von ihm ja gewöhnt :-)

Ich fand die Kurzgeschichten süß geschrieben und sie eignen sich denke ich super als Vorlesegeschichten für das zu Bett gehen. Das einzige was mich etwas gestört hat war allerdings, dass die Kinder in den Bücher schon einmal einen kleinen „Klapps“ bekommen haben. Das mag vielleicht eine Grundsatzdiskussion sein und ich weiß, dass das Buch schon etwas älter ist, aber naja das hat mich halt gestört.

Wenn man sich dieses Buch holt begeht man auf jeden Fall keinen Fehlkauf, es war ganz süß.


  (3)
Tags: fantasie, kinder, kurzgeschichten   (3)
 
75 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.