Saria

Sarias Bibliothek

7 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Sarias Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(327)

636 Bibliotheken, 7 Leser, 18 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, flucht, tod, london, zahlen

Numbers - Den Tod im Blick

Rachel Ward
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Chicken House, 17.03.2010
ISBN 9783551520074
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Jam hat eine besondere Gabe: Sie kann in den Augen von anderen Personen deren Todesdatum sehen. Als sie Spinne kennenlernt, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Sie verliebt sich in ihn und als sie vor einem Anschlag auf das London Eye flüchten, weil Spinne nur die gleichen Daten, nämlich diesen Tag, in den Augen der Menschen dort sah, geraten sie ins Visier der Polizei. Sie flüchten und Spinnes Todesdatum rückt näher und näher...

Meine Meinung: Spannend von der ersten Seite an! Ein sehr überraschendes Ende lässt Raum für einen zweiten Teil, den es auch geben soll. Ich habe von vielen gehört, dass sie die manchmal vulgäre Sprache der beiden Jugendlichen stört, mich hat das gar nicht gestört, es sind eben zwei Jugendliche zur heutigen Zeit.

Zusammenfassung: Absolut lesenswert und, meiner Meinung nach, nicht zwangsläufig ein Jugendbuch. Glatte fünf Sterne für ein Meisterwerk.

  (16)
Tags: flucht, jam, jugendbuch, liebe, london, spannend, spinne, tod, todesdatum   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(784)

1.394 Bibliotheken, 13 Leser, 9 Gruppen, 219 Rezensionen

selbstmord, kassetten, schule, jugendbuch, mobbing

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei cbt, 16.03.2009
ISBN 9783570160206
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(553)

976 Bibliotheken, 11 Leser, 21 Gruppen, 224 Rezensionen

computerspiel, thriller, london, sucht, erebos

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.01.2010
ISBN 9783785569573
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Nick beobachtet schon einige Tage lang, wie ein merkwürdiges Paket in der Schule herumgegeben wird, bis er es eines Tages selber bekommt. Als er es zuhause öffnet findet er eine CD, schiebt sie in den Computer und startet das Computerspiel Erebos. Nick wird richtig süchtig nach dem Spiel, denn es ist kein normales Spiel: Erebos spricht mit ihm, Erebos erteilt ihm Aufgaben in der Wirklichkeit und Erebos belohnt ihn. Doch bald merkt Nick, dass mit dem Spiel etwas nicht stimmt und er und andere Spieler bzw. Nichtspieler geraten in Gefahr.

Meine Meinung: Super spannend von der ersten Seite an. Die Charaktere in gut beschrieben und man kann sich richtig in die Geschichte hineinversetzen.

Zusammenfassung: Unbedingt lesen! Für jung und alt! Eindeutig fünf Sterne.

  (21)
Tags: computerspiel, mord, nick, spannend, virtuell, virtuelle welt   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

922 Bibliotheken, 14 Leser, 17 Gruppen, 79 Rezensionen

schweden, krimi, mädchenhandel, thriller, mord

Verdammnis

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 751 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 04.08.2008
ISBN 9783453433175
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(766)

1.383 Bibliotheken, 22 Leser, 11 Gruppen, 106 Rezensionen

schweden, krimi, thriller, mord, journalist

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn , Knut Krüger
Fester Einband: 687 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 01.03.2006
ISBN 9783453011816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Es geht im wesentlichen um die Zeitschrift Millenium, die der Trilogir auch ihren Namen gibt. Mikael Blomkvist, der Mitbegründer der Zeitschrift, gerät in eine Komplizierte Verschwörung und muss eine kurze Gefängnisstrafe absitzen. Plötzlich tritt ein alter Mann, Henrik Vanger, in sein leben und bittet ihn für einen guten Gehalt auf eine kleine Insel, seinen Wohnsitz, zu ziehen und sich ein komplettes Jahr nur mit dem Fall der Verschwundene Henriett Vanger zu beschäftigen. Obwohl Mikael nicht daran glaubt, dass er etwas herausfinden kann, lässt er sich hinreisen und findet, gemeinsam mit der Hackerin Lisbeth Salander, tatsächlich einige anhaltspunkte. Lisbeth hat nebenbei noch ein paar Probleme mit ihrem Vormund, aber ich will nicht zu viel verraten, lest selbst...

Meine Meinung: Durch die ersten 50 Seiten musste ich mich furchquälen, hier geht es vorallem um die Zeitschrift und es passiert nichts spannendes, hätte ich nicht so viele positive Meinungen gehört, hätte ich vermutlich aufgegeben. Danach konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und es war eigentlich der Neuanfang beim lesen, nachdem ich fast 2 Jahre kaum gelesen hatte. Nun subt auch schon der zweite Band der Trilogie. Die Personen werden gut dargestellt und ich fand vorallem Mikael sehr glaubwürdig.

Sonstiges: Die Trilogie wurde auch verfilmt, hierüber kann ich allerdings nicht sagen, da ich die Filme nicht gesehen habe, den Trailern nach zu urteilen sind alle drei Filme sehr düster und grausam. Die Altersfreigabe liegt bei 16 Jahren.

Zusammenfassung: Absolut lesenswert, aber teils nichts für schwache Nerven...
Vier sterne, wegen des langweiligen Auftakts.

  (19)
Tags: ermittler, familiengeschichte, hackerin, journalismus, journalist, lisbeth salander, mikael blomkvist, mord, schweden, spannend, stieg larsson, thriller, verbrechen   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(949)

1.569 Bibliotheken, 8 Leser, 13 Gruppen, 210 Rezensionen

thriller, psychothriller, schizophrenie, therapie, psychiater

Die Therapie

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2006
ISBN 9783426633090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die 12jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz verschwindet unter mysteriösen umständen: Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche.
Vier Jahre später zieht Viktor sich auf eine einsame Insel zurück und lernt eine merkwürdige, schöne und zugleich mysteriöse Frau kennen, Anna Spiegel. Sie berichtet von ihren schitzophrenen Visionen, in denen immer wieder ein kleines Mädchen auftaucht, das ebenso spurlos verschwindet, wie Josy. Viktor beginnt mit der Therapie, die immer mehr zum Verhör wird.
Meine Meinung: Mein erstes Buch des Autors und sicher nicht das letzte. Sehr spannend geschrieben und unvorhersehbar. Ständig dachte ich "Ich weiß, wie es ausgeht, ich weiß wer ... ist, ich weiß was mit Josy passiert ist." Doch immer kam es anders. Was mich, wie viele Amazon - Rezensenten auch, ein wenig gestört hat ist, dass sich die Frage von Viktor nach dem Verbleib seiner kleinen Tochter alle 3 Seiten wiederholt und man hier langsam ein bisschen genervt ist.
Zusammenfassung: Trotz des kleinen Kritikpunktes, bekommt das buch von mir 5 Sterne, weil es ein absolut gelungener Auftakt ist.

  (16)
Tags: anna spiegel, entführung, hoffnung, josy, leiche, psychiater, schitzophrenie, tot, verschwinden, viktor larenz   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

196 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

tod, bücher, freundschaft, krieg, 2. weltkrieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst [Übers.]
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.02.2008
ISBN 9783570132746
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
7 Ergebnisse