Leserpreis 2018

Sarih151s Bibliothek

541 Bücher, 444 Rezensionen

Zu Sarih151s Profil
Filtern nach
541 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"mila summers":w=2,"liebe":w=1,"weihnachten":w=1,"wunder":w=1,"noah":w=1,"weihnachtswunder":w=1,"cailin":w=1,"liebe und andere weihnachtswunder":w=1

Liebe und andere Weihnachtswunder: Liebesroman

Mila Summers
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Independently published, 25.09.2018
ISBN 9781723860287
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

The Hardest Fall

Ella Maise , Nina Bader
Flexibler Einband
Erschienen bei Forever, 22.02.2019
ISBN 9783958183681
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebesroman":w=3,"lyx":w=3,"one more chance":w=3,"liebe":w=2,"roadtrip":w=2,"ziegenbock":w=2,"vi keeland":w=2,"erotik":w=1,"reise":w=1,"witzig":w=1,"love":w=1,"australien":w=1,"2018":w=1,"new-adult":w=1,"chance":w=1

One More Chance

Vi Keeland , Penelope Ward , Antje Görnig
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736309142
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"geneva lee":w=1,"now and forever":w=1,"mein größter wunsch bist du":w=1

Now and Forever - Mein größter Wunsch bist du

Geneva Lee
E-Buch Text
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 05.11.2018
ISBN 9783641230067
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"biker romance":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"jugendliebe":w=1,"stalker":w=1,"ärztin":w=1,"architekt":w=1,"jenny":w=1,"dean":w=1,"sarah glicker":w=1,"breakung you":w=1,"jugendbekanntschaft":w=1

Breaking You. Jenny & Dean (A Biker Romance 2)

Sarah Glicker
E-Buch Text: 251 Seiten
Erschienen bei Forever, 05.11.2018
ISBN 9783958182653
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"lieb":w=1,"famili":w=1,"junge lieb":w=1

Save Us (Maxton Hall Reihe 3)

Mona Kasten
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 31.08.2018
ISBN 9783736306752
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"magie":w=1,"weihnachten":w=1,"wg":w=1,"josie charles":w=1

Wunschzettel zu Weihnachten: 2 Zimmer, Küche, Brad: Kurzroman

Josie Charles
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei null, 12.11.2018
ISBN B07K8RJL8V
Genre: Liebesromane

Rezension:

Trotz bitterer Enttäuschung in der Vorweihnachtszeit

will sich Weihnachtsfan Hazel die Stimmung nicht verderben lassen.

Vom Ex betrogen, und ein wenig alkoholisiert,

macht sie sich auf die Suche nach einer neuen Bleibe …

Und landet dabei ausgerechnet in dem Loft des Weihnachtsmuffels Brad.

Dieser sieht nicht nur verboten gut aus,

Hazel könnte auch schwören ihn bereits zu kennen …


Mit „Wunschzettel zu Weihnachten: 2 Zimmer, Küche, Brad“ lässt Autorin Josie Charles gefühlvolle, weihnachtliche Stimmung aufkommen.


Bei einem Blick aufs Cover ist klar: es weihnachtet sehr.

Die Farbkombination und Gestaltung ist perfekt gewählt.

Kurzum: ein tolles Cover!

Der Klappentext weckt die Lust sich in Hazels Weihnachtsabenteuer zu stürzen.


Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und locker.

Man taucht hier in die Sicht von Hazel ein,

und erlebt mit ihr gemeinsam Enttäuschung,

weihnachtliche Überraschungen und Freude.


Wenn Josie Charles ein Weihnachtsbuch ankündigt, kann ich einfach nicht widerstehen!

Mit Hazels und Brads Geschichte

erzählt sie auf turbulente Weise vom Weihnachtsglauben und einem kleinen Wunder.


Dabei beginnt alles mit einer eher tristen Stimmung,

einer argwöhnischen Verwechslung

und einer hoffnungslosen Aussicht auf Weihnachten.

Hazels gewünschte Weihnachtsstimmung

lässt da erst mal zu wünschen übrig …


Doch als taffe Protagonistin steht sie

nach herbem Rückschlag wieder auf

und weicht auch hitzigen Wortgefechten mit ihrem neuen Mitbewohner nicht aus.


Brad ist nicht nur ein Muffel, was Weihnachten betrifft,

sondern auch so zunächst eher ein Griesgram.

Dabei versteckt sich hinter seiner Fassade,

ein verletzter, junger Mann.

Grinch 2.0 – nur menschlicher und sexier ;).


Zwischendrin war ich von der eher ernsten und beinah aussichtslosen Stimmung betrübt.

Brad und seine miese Laune, machen es einem schwer, festliche Atmosphäre aufkommen zu lassen und ließen die Story eher dahinplätschern ...

Doch dann nahm die Story eine überraschende Wendung,

und alles war so, wie bei Josie Charles gewohnt.

Gefühlvoll. Mitreißend. Herzerwärmend.


Eine schöne „Charlessche“ Weihnachtsgeschichte

mit bewegender Beschaffenheit und sanfter, aufkommender festlicher Stimmung.


Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

New York Affair - Manhattan für immer (New-York-Affairs-Reihe 3) (German Edition)

Louise Bay
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.12.2018
ISBN 9783736309272
Genre: Liebesromane

Rezension:

Obwohl es zwischen Anna und Ethan nur eine lockere Geschichte sein sollte,

ist nun genau das entstanden, was keiner von ihnen wollte: eine Beziehung.

Die Liebe hat nun einmal ihre eigenen Regeln.

Doch die räumliche Trennung macht ihnen zu schaffen,

weshalb einer von ihnen letztendlich für das gemeinsame Glück zurückstecken muss.

Außer der Entscheidung, wo es mit ihnen weitergeht,

steht dann plötzlich noch eine immens wichtigere Frage ihrer Beziehung betreffend im Raum …


In „Manhattan für immer“ erzählt Louise Bay den Abschluss der Liebesgeschichte von Anna und Ethan.

Natürlich wollte ich mir das Ende der Trilogie nicht entgehen lassen,

haben mich doch Anna und Ethan mit ihrer lockeren und leidenschaftlichen Art bisher gut unterhalten. ;)


Das Cover ist wieder ganz im Stil der Reihe gehalten

und so auch hier wieder ganz toll anzuschauen!

Der Klappentext schaffte es erneut mein Interesse zu wecken,

um mich nach London und New York, nun dem Ende stellen zu wollen.


Der Schreibstil ist wieder sehr locker und leicht.

Auch hier wird die Story sowohl aus Annas als auch aus Ethans Perspektive erzählt

und für den Leser lebendig.


Ich habe mit Anna und Ethan große Leidenschaft,

Verzweiflung, Sehnsucht und Hoffnung erlebt,

sodass ich nun bereit für das Finale war.


Dieses knüpft nahtlos an den zweiten Teil an

und nimmt den Leser direkt mit hinein in

eine Geschichte voller Leidenschaft und süßen Neckereien.


Das unterhaltsame Geplänkel zwischen ihnen

verbreitet eine harmonische Stimmung während des Lesens.

Manchmal ist es ein wenig kitschig, aber eben doch herzallerliebst,

sodass ich mir das stetige Lächeln nicht verkneifen konnte.


Natürlich können sie auch in diesem letzten Teil ihrer Geschichte

nicht die Finger voneinander lassen,

weshalb es auch hier wieder einige heiße Szenen gibt.

Im Vordergrund steht dieses Mal jedoch die Zukunftsperspektive,

wodurch es außerdem noch zu einigen besorgniserregenden Momenten kommt,

die für etwas Spannung sorgen.


Anna und Ethan haben sich in ihrer dreiteiligen Geschichte

verführt, berührt und weiterentwickelt,

sodass letzten Endes beide bereit sind für den nächsten Schritt zu wagen.


Ich hatte definitiv Spaß und Freude daran,

sie auf ihrem Weg zu begleiten.

An manchen Stellen hätte die Geschichte,

wie auch schon in den Bänden zuvor, ausführlicher und tiefgründiger sein dürfen.

Letztendlich bieten sie aber für einen Moment

Entspannung und kurzweiligen Lesespaß.


Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Vielen Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=1,"romance":w=1,"beauty":w=1,"darkromance":w=1

Loving the Beauty

Peyton Dare
E-Buch Text: 228 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2018
ISBN 9783736308961
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Wiedervereinigung mit ihrem Bruder hat Celeste einiges gekostet,

nicht nur ihre volle Hingabe sondern vor allem ihr Herz …

Doch die Erkenntnis über Bradens Vergangenheit erschüttert sie zutiefst.

Und plötzlich findet sie sich zwischen den Fronten wieder,

als auch noch seine Feinde die Krallen nach ihr ausstrecken.

Und Braden ist der Einzige, der sie retten kann ...


„Loving the Beauty“ ist der abschließende Band der „Tempting“-Dilogie von Peyton Dare.


Nach dem fesselnden Auftakt der Geschichte um Celeste und Braden,

und dem gemeinen Ende

musste ich den zweiten Teil natürlich unbedingt lesen!


Das Cover ist ein tolles Pendant zu dem des ersten Bands.

Schlicht, dunkel und verheißungsvoll.

Der Klappentext versprach eine vielversprechende und packende Fortsetzung.


Der Schreibstil ist erneut sehr angenehm und flüssig

und zieht den Leser direkt ins Geschehen hinein.

Auch hier erhält man einen Einblick in die Perspektiven von Celeste und Braden.


Zunächst noch zweifelnd an die Menschen,

die sie liebt, entwickelt die schöne Celeste

einen starken und unbändigen Willen

für sich und ihre Lieben zu kämpfen!

Und überzeugt dennoch mit ihrer Güte und ihrem reinen Herzen.


Braden, „the Beast“ verliert ein wenig von seiner herrischen Persönlichkeit,

obwohl er noch immer unbarmherzig seine Ziele verfolgt.

Mit Celeste an seiner Seite

schmelzen die harten Mauern um sein Herz,

und geben den Blick auf einen fürsorglichen Beschützer preis.


Wie schon im ersten Teil

lassen sich auch hier Parallelen zum Märchenklassiker finden.

Dabei ist die Story von Peyton Dare

nur dunkler und gefährlicher.


Ein explosives Wiedersehen,

ein neuer Deal zwischen dem „Beast“ und seiner „Beauty“

sowie die drohende Gefahr im Hintergrund schaffen ein fesselndes Leseerlebnis.

Dabei erfährt man nicht nur endlich, was damals geschah,

sondern deckt auch noch viel dunklere Abgründe auf.


Obwohl auch Band 2 den Leser zu fesseln weiß,

konnte mich die Story nicht ganz so in ihren Bann ziehen, wie beim noch bei Band eins.

Die anhaltende nervenzerreißende Spannung endete in einem

sich aus Ereignissen überschlagenden Showdown,

der etwas übertrieben wirkte …

und zudem auch noch einige offene Fragen

zu den Nebencharakteren ließ.


Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"adriana popescu":w=2,"paris":w=1,"weihnachten":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"paris clara und ich":w=1

Paris, Clara und ich

Adriana Popescu
E-Buch Text: 42 Seiten
Erschienen bei cbj, 19.12.2016
ISBN 9783641215934
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Weihnachten verbringt man gemeinsam mit seinen Liebsten,

doch wenn diese leider nicht mehr dabei sein können,

erinnert man sich gerne an die schönen Momente mit ihnen zurück …

So begleitet man in „Paris, Clara und ich“

den liebevollen, älteren Mann Jean-Luc gemeinsam mit Emma und Vincent ins Jahr 1950,

wo er seine große Liebe kennen lernte.


Es handelt sich dabei um kurzen Ausflug,

der mich aber dennoch bezauberte

und eigentlich sogar Lust auf mehr macht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm

und zieht den Leser direkt mit hinein ins Paris von 1950.

Das Kennenlernen von Jean-Luc und Clara ist eine süße Geschichte,

die ein wenig Wärme ins Herz zaubert

und leider wieder viel zu abrupt zu Ende war.


Trotzdem konnte ich für ein paar Minuten alles um mich herum vergessen,

nicht zuletzt dank des angenehmen Schreibstils

und der liebevollen Verbindung von Jean-Luc und Clara spüren.

Ein wirklich berührender Zusatz zur eigentlichen Story mit wohl tuender Stimmung!


4 von 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

295 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"anna todd ":w=8,"liebe":w=5,"the brightest stars":w=4,"liebesroman":w=3,"militär":w=2,"soldat":w=2,"heyne-verlag":w=2,"attracted":w=2,"familie":w=1,"krieg":w=1,"erotik":w=1,"vertrauen":w=1,"rezension":w=1,"trilogie":w=1,"band 1":w=1

The Brightest Stars - attracted

Anna Todd , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453580664
Genre: Liebesromane

Rezension:

In ihrem Job als Masseurin lernt Karina häufig neue Menschen kennen,

so auch den mysteriösen Kael,

der eigentlich nur wegen ihrer Freundin ins Studio kam.

Als Kael einen Schlafplatz braucht,

ist Karina die Letzte, die ihm den Platz auf ihrer Couch verwehrt.

Und je mehr Zeit sie fortan miteinander verbringen,

je näher kommen sie sich.

Doch noch immer bleibt eine gewisse Distanz,

da Kael noch immer so vieles vor Karina geheim hält ...


„The Brightest Stars – attracted“ ist der Auftakt der „Karina und Kael“-Reihe von Anna Todd.


Mit der Ankündigung, um die neue Reihe der Autorin,

stand für mich fest, dass ich sehr gerne in diese einsteigen möchte.

Das Cover ist ein wahrer Blickfang fürs Auge.

Der Klappentext klang sehr vielversprechend,

müsste jedoch eigentlich überarbeitet werden,

da er mehr verspricht als drin ist.


Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und leicht.

Man erlebt Verlauf der Handlung, Gedanken und Gefühle

aus der Sicht von Karina.


Nachdem das Buch doch eher mangelhaft bei seinen Lesern

abschneidet, war ich zwiegespalten,

ob ich es wirklich noch dieses Jahr lesen wollte …

Doch letztendlich siegte die Neugierde

und der Wunsch mir meine eigene Meinung zu bilden.


Der Beginn war doch recht vielversprechend,

das Thema „Militär“ eben auch mal etwas Neues.


Karina ist eine junge, ambitionierte Frau,

die schon früh selbstständig sein musste.

Die angespannte, familiäre Situation

scheint sie nur schwerlich zu verkraften.

Karina ist etwas verträumt und auch sehr naiv,

wenn sie ihre Umwelt betrachtet.

Ihre Entscheidungen wirken oftmals noch sehr unausgereift

und übereilt getroffen.


Mit seiner ruhigen Art

ist Kael ein wahres Mysterium.

Er gibt nur wenig von sich und seinem Leben preis,

macht aber einen recht sympathischen und verschlossenen Eindruck.


Mir fehlen ein wenig die Worte …

Den Beginn fand ich noch angenehm und vielversprechend,

war ich doch neugierig,

in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird.

Doch dann begann die Story nachzulassen.

Immer mehr Ereignisse wurden überspringen,

und / oder nur in einem Nebensatz angedeutet.

Wie Kael und Karina

sich da kennenlernten

und gar eine Beziehung oder Intimität eingehen konnten,

ist mir noch immer unverständlich ...


Mittendrin, war die Story sehr oberflächlich

und ohne große Handlung,

ehe wieder etwas Schwung aufkam.


Den ach so bösen Cliffhanger,

den viele beschrieben haben,

konnte ich nur mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen.

War mir doch längst klar, dass Kael ein Geheimnis hat,

das Karin „zerstören“ wird …


Auch, wenn sich das jetzt alles ziemlich negativ anhört,

muss ich doch sagen, dass das Lesen ganz unterhaltsam war,

nur die Geschichte eben sehr oberflächlich erzählt wird.


Ich werde sicher zu Band zwei greifen,

auch wenn ich bezweifle, bis dahin noch etwas von der Handlung zu wissen …


Ich vergebe 3 von 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Devon`s Darkness – Verlorenes Herz

Ava Innings , Ava Innings
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.09.2018
ISBN 9783964433947
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vom ersten Augenblick an, ist die Anziehung zwischen Parker und Devon zum Greifen nah. Doch Devon ist der personifizierte Bad Boy – und sollte für Parker nichts weiter als ein heißer Tagtraum bleiben …

Doch da hat sie die Rechnung ohne ihn und vor allem ohne ihre Tochter gemacht!

Denn diese hat ihr Kinderherz längst an den Mann mit dem ungewöhnlichen Haustier verloren.

Und selbst Parker muss einsehen, dass hinter der rauen Schale des Bad Boys,

ein unheimlich guter Küsser und warmherziger Mann steckt …

dem die Vergangenheit gnadenlos zugesetzt hat.


Der „Millionaires Club“-Reihe entsprungen, ist

„Devon's Darkness – Verlorenes Herz“ ein eigenständiger Roman voller Höhen und Tiefen,

aus der Feder von Ava Innings.


Das Cover ist unheimlich anziehend, dunkel und sinnlich.

Die rosa-schwarze Farbkombination sprüht voller Leidenschaft.

Aufgrund des Klappentextes war ich so neugierig geworden,

dass ich die Story von Devon, Parker, Zoey und Sir Lancelot

unbedingt kennen lernen wollte!


Der Schreibstil ist locker-leicht

und zieht den Leser direkt ins Geschehen hinein.

Dieses erlebt man hautnah aus Devons und Parkers Perspektiven mit.


Einem Bad Boy kann ich nicht widerstehen!

Und so zog mich die Geschichte von Parker und Devon

in einen Rausch aus Schmachten, einem verzweifeltem Schnauben

und der Hoffnung, auf eine unwiderstehliche Liebesgeschichte, in ihren Bann.

Trotz mancher längerer Kapitel,

flogen die Seiten nur so dahin!


Ein einschneidendes Erlebnis stellte Parkers ganzes Leben auf den Kopf.

Seitdem muss sie Kind, Studium und Job unter einem Hut kriegen.

Kein Wunder, dass Parker also manchmal etwas genervt und gestresst mit Sarkasmus reagiert.

Denn obwohl sie sich fürsorglich um Zoey kümmert,

sind es einfach die Umstände, die Parker manchmal zu schaffen machen …


Hinter dem Bad Boy, den Devon verkörpert,

versteckt sich ein mehrfach gebrochener Mann,

der vom richtigen Weg abgekommen ist

und mit seinem Lebensstil versucht zu vergessen.

Mit seiner arroganten, düsteren Art

und der Überzeugung nicht „gerettet“ werden zu können,

versucht er seine Mitmenschen von sich fern zu halten


Obwohl bei Parker und Devon von Beginn an, knisternde Funken sprühen,

ist es nervenaufreibendes Auf und Ab

aus Anziehung, Widerstehen, Sehnsüchten und Missverständnissen.

So konnte man schon darauf warten,

dass nach Momenten der Annäherung

auch wieder der nächste Krach folgte …

Es ist zwar unheimlich mitreißend,

manchmal aber auch ein bisschen monoton.


Lange Zeit war ich mir nicht sicher,

ob Devon und Parker den Spagat

zwischen ihrer distanzierten Art und der flimmernden Leidenschaft schaffen.

War es doch ein sehr aufregendes Hin und Her.


Mit der Einbeziehung von Parkers Schwester und ihrer Beziehung zu Tanner,

erlebt man zudem Familienbande, Freundschaft und Zuversicht.

Außerdem wurde mein Interesse an den „Millionaires Club“ erfolgreich geweckt. ;)


Und dann war da noch die kleine Zoey,

die mit ihrer süßen und direkten Art – wie Kinder eben sind ;) -

es stets schaffte angespannte Situationen

aufzulösen und mit ihrer kindlichen Süße, lustige Momente schaffte.


Devons und Parkers Geschichte

steckt voller emotionaler Abgründe,

und der Zuversicht auf Hoffnung.

Und auch, wenn mir das Auf und Ab

manchmal zu nervenaufreibend war,

so ist es doch eine unvergessliche Lovestory.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Mein Dank gilt Ava Innings für das bereitgestellte Rezensionsexemplar

und Ela von Sonnenblümchen's Dreams für die Leserunde auf Facebook!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"sexy":w=1,"rasant":w=1,"rennfahrer":w=1

Racer - Stürmische Liebe (REAL Serie 7)

Katy Evans
E-Buch Text: 330 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.05.2018
ISBN 9783736308480
Genre: Liebesromane

Rezension:

Um den Traum des Formel-1-Sieges des Rennstall ihres Vaters zu verwirklichen,

macht sich Lana auf die Suche nach dem besten Fahrer überhaupt.

Und hat dabei einen kleinen Zusammenstoß mit einer dieser heißen Rennkarossen.

Ausgerechnet der arrogante Fahrer dieser, will ihr den besten Fahrer überhaupt präsentieren – sich selbst!

Racer brennt darauf es sich, der Welt

und Lana zu beweisen.

Und dafür gibt er nicht nur auf der Strecke sein Bestmögliches,

sondern auch, wenn er Lana und ihr angeschlagenes Herz umwirbt …


„Racer – Stürmische Liebe“ ist der siebte Teil der „Real“-Reihe von Katy Evans

und erzählt, wie der Titel es schon verrät, die Geschichte von Racer, dem Sohn von Remy und Brooke.


Nachdem man Racer in den Büchern von klein auf an begleitet,

war ich neugierig auf seine Geschichte und seinen Weg.


Der Klappentext klang einfach viel zu gut, um widerstehen zu können,

und steigerte mein Interesse.

Das Cover ist nicht nur nett anzuschauen,

sondern spiegelt auch sehr schön einen wichtigen Inhaltspunkt der Story wieder.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und mitreißend.

Mit den abwechselnden Perspektiven von Racer und Lana erhält man einen tollen Einblick

in ihre Gefühlswelten, Gedanken und Handlungen.


Racer ist ganz und gar der Sohn von Remington Tate

- unglaublich von sich eingenommen, starrköpfig, aber mit einem charmanten Charakter.

Und außerdem von dem selben Leid geplagt …


Lana weiß was sie will,

und das ist eigentlich kein arroganter Fahrer,

der sich stets und ständig in Gefahr begibt.

Immer ist sie um das Wohl ihrer Mitmenschen, allen voran ihrer Familie,

besorgt, ohne an sich selbst zu denken.

Ganz klar, dass sie mit ihrer Fürsorglichkeit und taffen Art,

dem Macho das Herz stiehlt … ;)


Vom ersten Moment an,

konnten mich Lana und Racer in ihren Bann ziehen.

So viel Liebe gemischt mit einer angenehmen Dosis

Spannung und Anspannung.

Ich bin sprichwörtlich durch die Seiten geflogen.

Dabei stachen mir auch die Parallelen zur Story seiner Eltern ins Auge.

Diese haben mir zwar wirklich gut gefallen, und beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, zugleich entstand dadurch zum Ende hin jedoch auch eine gewisse Monotonie,

- es passierte eben nichts Neues, da man den Ablauf zu großen Teil ja schon kannte …


Racers und Lanas Geschichte

spricht von einer Liebe mit kleinen Hindernisse.

Eine wirklich schöne Story,

die man als Fan der „Tate's“ unbedingt lesen sollte!


4 von 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

New York Affair - Wiedersehen in London (New-York-Affairs-Reihe 2) (German Edition)

Louise Bay
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2018
ISBN 9783736309258
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die gemeinsame Zeit, die Anna und Ethan in New York verbracht haben,

hat Spuren hinterlassen.

Trotz all ihrer Regeln, haben sie Gefühle füreinander entwickelt.

Zurück in ihrer Heimat versucht Anna ihr altes Leben wieder aufzunehmen.

Der überraschende Umbruch in der Firma trifft sie umso härter,

als auch plötzlich Ethan vor ihr steht

und dadurch alles, was sie gemeinsam erlebt haben, in Frage gestellt wird ...


Mit „Wiedersehen in New York“ geht die Lovestory von Anna und Ethan, aus der Feder von Louise Bay, in die zweite und vorletzte Runde.


Nach dem leidenschaftlichen Beginn ihrer Liebesgeschichte,

musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.


Das Cover hat seinen vornehmen Stil beibehalten.

Der wechselnde Hintergrund, angepasst an die Stadt,

in der die Liebesgeschichte gerade spielt, ist einen Blick mehr wert!

Der Klappentext weckt das Interesse die Story auch weiterhin zu verfolgen.


Der Schreibstil ist angenehm und leicht.

Auch hier wechseln sich die Perspektiven von Ethan und Anna ab.


Ich war direkt wieder mitten im Geschehen

und habe dem Wiedersehen der Zwei entgegen gefiebert!

Hier geht es direkt wieder heiß her.

Verschlingende Blicke, süße Flirts

und berauschendes Verlangen.


Während Ethan bereit ist,

seine Einstellung Beziehungen gegenüber

für Anna zu ändern,

verfällt diese trotz ihrer taffen Ausstrahlung

oft in Zweifel.

Anstatt einfach zu genießen, analysiert sie

Aussagen und Verhalten Ethans bis ins kleinste Detail.

Was mich mehr als einmal genervt mit den Augen rollen ließ …


Trotzdem das luftig-leichte Verhältnis von Anna und Ethan

der Story eine angenehme Frische verleiht,

verfallen sie in ihren gewohnten Trott

ständig übereinander her zu fallen.

So muss ich beim Lesen zwar ständig Schmunzeln,

vermisse aber noch die tiefere Bindung dahinter.


Ich bin schon sehr gespannt,

ob Ethan und Anna

die erneute räumliche Trennung überwinden,

als auch die noch bestehenden Probleme lösen, können.


4 von 5 Sterne.


Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

374 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"liebe":w=6,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"vergangenheit":w=3,"geheimnis":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Was passiert ist, ist passiert.

Und eine einzige gemeinsame Nacht hat alles verändert.

Während Tate bereit ist für Trevor ihre heilige One-Night-Stand-Regel zu brechen,

versucht er, sie zu meiden.

Doch die Anziehungskraft, die sie auf ihn ausübt, ist zu unwiderstehlich,

um ihr lange stand zu halten.

Und das obwohl er weiß, dass seine Vergangenheit und Tates familiärer Verlust zu eng verknüpft sind, um auf ein glückliches Ende hoffen zu können ...


Mit „Die letzte erste Nacht“ ist die „Firsts“-Reihe von Bianca Iosivoni in die dritte Runde gegangen.

Sie erzählt die bewegende Liebesgeschichte des hitzköpfigen Duos Trevor und Tate, kurz TNT genannt.


Ich liebe das Cover.

Die Farben und die Sinnlichkeit des Paares – hach, ich kann es gar nicht oft genug anschauen!

Der Klappentext ist verführerisch und weckte mein eh schon vorhandenes Interesse an diesem explosivem Paar.

Obwohl das Ende der der Reihe unmittelbar bevorsteht,

und ich es eigentlich lieber noch etwas hinauszögern möchte, „tschüss“ zu sagen,

musste ich jetzt einfach in Trevor und Tates Geschichte eintauchen.

Hätte ich sie doch eh schon viel eher lesen wollen ;) ...


Der Schreibstil ist gewohnt locker und angenehm.

Innerhalb weniger Seiten erwachte die College-Welt rund um die „Firsts“-Reihe zum Leben und zog mich erneut in ihren Bann.

Abwechselnd taucht man dabei in die Perspektiven von Tate und Trevor ein.


Die ehrgeizige Musterschülerin Tate offenbart ihre unperfekte Seite.

Feiern mit Alkohol und illegalen Substanzen, einfach um zu vergessen – den Schmerz, der Verlust und auch die neusten Erkenntnisse.

Ich liebe Tate mit ihrer taffen Art,

aber auch die sensible, verletzte Seite, die sie hier offenbart.


Das viele Lernen haben Trevor und Tate gemeinsam.

Doch während Tate auf Parties das Vergessen sucht,

spielt er den Anstandswauwau.

Einerseits aus Pflichtgefühl,

andererseits, aufgrund der Gefühle, die Tate in ihn weckt.


Ich bin noch gerührt, aufgrund der intensiven Gefühle,

die beim Lesen auf mich einstürzten.

Obwohl sich das Hin und Her der Beiden

zunächst etwas zog,

kam ich nicht umhin die Story zu verschlingen.

Trevor und Tate haben ein wahren Sturm an Gefühlen auf mich losgelassen

und dem Namen „TnT“ alle Ehre gemacht.

Auch wenn es Tate einem mit ihrer dickköpfigen Art

echt nicht immer leicht macht,

konnte mich die Story mit dem emotionalen Hintergrund

absolut begeistern und mitreißen.


Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"jana von bergner":w=2,"keiner glaubt an uns":w=2,"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"hoffnung":w=1,"jugendknast":w=1,"weltveränderung":w=1,"gemeinsam durch schwere zeiten":w=1

Keiner glaubt an uns

Jana von Bergner
E-Buch Text
Erschienen bei null, 23.10.2018
ISBN B07JPKVK8Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ihr Kennenlernen diente der Abschreckung.

Stattdessen entwickelten Pia und Tom ein Band der Zuneigung und Liebe,

entstanden in Zeilen aus Schrift und Wort.

Mit dem Tag seiner Entlassung müssen

sie sich erstmals der Realität stellen,

wodurch ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt werden.

Nicht zuletzt, weil jeder gegen sie zu sein scheint,

sondern weil Pia und Tom selbst mit Zweifel aufgrund der Bürde

ihrer vergangenen Entscheidungen kämpfen …



„Keiner glaubt an uns“ ist der dritte und abschließende Teil der „Keiner“-Reihe von Jana von Bergner.


Nachdem die Autorin in einem Bonuskapitel bereits die erste Begegnung von Pia und Tom darstellte, war ich Feuer und Flamme für ihre Geschichte!

Der Klappentext macht definitiv wieder neugierig in die Welt der Familie Jannsen einzusteigen und sich nun Pias und Toms Geschichte zu stellen.

Das Cover ist wieder ähnlich stylisch und anziehend verziert

und gliedert sich wunderbar in die Reihe ein.


Der Schreibstil ist gewohnt locker und angenehm.

Erneut wird die Story aus der Sicht der dritten Person erzählt

und konzentriert sich dabei auf Pias und Toms Handlungen, Gefühle und Gedanken.


Mit dem ersten Satz ist man direkt mitten drin in Toms und Pias aufregender Lovestory.

Man wird sofort in ihren Bann gezogen – vom ersten Treffen in der Freiheit, dem unsichtbaren Band, das sie miteinander verbindet und den zärtlichen Gefühlen, die erblühen.


An Gefühl wird hier zunächst nicht gespart,

denn Pias und Toms Liebe sorgt für so einiges an Aufregung,

einem gewaltigen Hoffen, Bangen und Mitfühlen.


Obwohl sich Pia in ihrem kontroversen Aussehen,

stets wohl gefühlt hat,

kämpft sie mit den Vorurteilen der anderen,

sowie dem Gefühl in ihrer Familie unsichtbar zu sein.

Dabei ist Pia mit ihrer starken Persönlichkeit

und dem leicht vorlautem Mundwerk

keineswegs unsichtbar!

Und wären da nicht,

die paar Fehltritte in der letzten Zeit,

könnte sie glatt als liebes Mädchen

mit einem sensiblen Wesen durchgehen.

Denn das versteckt sie hinter ihrer punkigen Mauer ganz gut …


Gezeichnet von einigen Schicksalsschlägen,

fand sich Tom in einer Abwärtsspirale wieder,

die ihn eigenes im Leben kostete …

Obwohl er sich um ein besseres Leben bemüht,

ist er voller Zweifel sich und der Liebe anderer Menschen gegenüber …

Mit einem tieferen Einblick erkennt man seinen liebevollen Charakter

und guten Willen.


Wahrscheinlich ist es das Image des Bad Boys,

weshalb solche Geschichten so einen starken Reiz ausüben.

Andererseits versprechen sie schon viel Gefühl.

Ein Grund, warum ich vielleicht so gespannt

und so viele Erwartungen an die Geschichte von Pia und Tom hatte.


Obwohl mich die Story vom ersten Moment an,

wirklich mitgerissen und gut unterhalten hat,

fehlten mir zum Schluss die großen Emotionen.

Man spürt war die Verbindung,

weiß das es Liebe ist,

aber so ganz konnten sie mich damit nicht überzeugen.

Vielleicht auch weil ich mir eine intensivere Ausarbeitung

von Toms Vergangenheit mit Pias Hilfe gewünscht habe,

und stattdessen mit einem leicht überzogenem, aber sehr spannenden Ende überrascht wurde …


Nichtsdestotrotz erlebt man eine sehr bedeutungsvolle Liebesgeschichte,

mit bewegendem und fesselndem Hintergrund.

Und trotz einer gewissen Schwermütigkeit,

erlebt man einen einen tollen und intensiven Abschluss

einer unglaublich warmherzigen Reihe!


Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Mein Dank gilt Jana von Bergner für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und die Ausrichtung der Leserunde bei Lovelybooks!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"party":w=1,"lyx":w=1,"lübbe":w=1,"katie":w=1,"andy":w=1,"sarina bowen":w=1,"the ivy years":w=1,"tiernamen":w=1,"studentinnenverbindung":w=1,"was wir uns bedeuten":w=1

The Ivy Years - Was wir uns bedeuten (Ivy-Years-Reihe)

Sarina Bowen
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736309418
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf eine Verbindungsparty ohne einen Sportler als Date aufzutauchen?

Ein absolutes No-Go!

Nur gut, dass Katies Mitbewohnerin ihr den Basketballspieler Andrew vermittelt hat.

Mit seiner fürsorglichen Art, erweckt er, ganz ungeahnte Gefühle bei Katie ...


„The Ivy Years – Was wir uns bedeuten“ ist eine Novelle zur gleichnamigen New-Adult-Reihe von Sarina Bowen.

In dieser begleitet man Andrew und Katie, die man beide bereits in „The Ivy Years – Was wir verbergen“ kennenlernt, zu einem süßen Abstecher ans „Harkness College“.


Das Cover erstrahlt im bereits bekannten süßen Stil mit Blumenapplikation.

Der Klappentext lädt den Leser ein, beim Date von Andrew und Katie dabei zu sein.


Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht.

Man findet sich direkt in der Kurzgeschichte wieder.

Man taucht auch hier in die Perspektiven beider Protagonisten ein.


Andrew ist ein liebevoller Nerd.

Obwohl er Basketball spielt, strahlt er nicht das typische Image eines Sportlers aus.

Er ist sehr hilfsbereit und fürsorglich,

und bemüht, für ein wohliges Umfeld zu sorgen.


Katie sehnt sich nach dem Ansehen, der beliebten Jungs …

wäre da nur nicht diese unangenehme Erfahrung,

die sie machen musste.

Doch so langsam beginnt in Katie ein Umdenken.


Auf nicht ganz 150 Seiten

kreierte Sarina Bowen

eine sehr niedliche Geschichte,

die ein verträumtes Lächeln ins Gesicht zaubert

und gleichzeitig noch eine wichtige Botschaft sendet.


Ich hätte liebende gerne noch einen Epilog gehabt,

in dem man erfährt, was die Zukunft für Katie und Andrew bereithält,

so bleibt das vorerst der Fantasie überlassen ...


4 von 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"liebe":w=4,"molly mcadams":w=3,"freundschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"missbrauch":w=2,"texas":w=2,"tyler":w=2,"cassidy":w=2,"gage":w=2,"from ashes - herzleuchten":w=2,"from ashes":w=2,"familie":w=1,"drama":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

From Ashes - Herzleuchten

Molly McAdams , Justine Kapeller
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.11.2018
ISBN 9783956498596
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit Hilfe ihres besten Freundes Tyler

kann Cassidy ihrem alten Leben endlich entfliehen

und in Texas einen Neuanfang wagen.

Dort lernt sie auch dessen Cousin Gage kennen,

der ihr vom ersten Moment an die Sprache raubt.

Obwohl sie beide die tiefe Verbindung spüren,

stellt sich ihrer Liebe so mancher in den Weg,

nicht zuletzt Tyler, der selbst endlich seine Chance bei Cassidy gekommen sieht ...


In „From Ashes – Herzleuchten“ erzählt Molly McAdams die sehr umfangreiche und höchst dramatische Liebesgeschichte von Cassidy und Gage.

Um es gleich vorne weg zu nehmen … wenn ich das Buch nicht kostenlos vom Verlag für eine Leserunde bekommen hätte, hätte ich es abgebrochen.


Dass Molly McAdams mit ihren Büchern polarisiert und alles vom Leser verlangt, weiß ich inzwischen.

Trotzdem hat mich eine Geschichte noch nie so verzweifeln lassen, wie diese!

Dabei war ich am Anfang noch höchst motiviert.


Das Cover strahlt eine harmonische Stimmung aus, obwohl es mit seiner Darstellung schon auf eine spannungsreiche Dreiecksbeziehung schließen ließ.

Der Klappentext klang dennoch sehr vielversprechend, weshalb ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.


Der Schreibstil war zwar ganz nett, ich habe da aber schon Besseres von ihr gelesen.

Abwechselnd gewährt sie dem Leser einen Einblick in die Perspektiven von Cassidy und Gage.


Obwohl die Story schon mit übermäßig viel Drama und Liebe startete,

kam ich doch gut in die Story hinein.

Es schien eine recht klassische Dreiecksgeschichte zu werden,

die dann nur völlig aus dem Ruder lief ...


Im Mittelpunkt steht Cassidy, die schon viel Übles im Leben erfahren musste,

und nun die Chance zu einem Neuanfang bekommt.

Cassidy ist eine nette, junge Frau,

die dabei ist das Leben und die Liebe zu entdecken.

Leider kommt sie im Verlauf mit einer starken Naivität daher,

die mir teilweise die Nerven raubte …


An die Seite gestellt, werden ihr Tyler,

ihr bester Freund seit Kindertagen

und dessen Cousin Gage.


Völlig überdreht entsteht eine abgöttische Liebe auf den ersten Blick,

die zwar wirklich süße Szenen bietet,

durch einen hinterhältigen besten Freund / Cousin,

sowie mehrerer überflüssiger Verehrer

total untergeht.


Mir fehlen noch die Worte, um dieses Buch zu beschreiben.

Es gab vielversprechende Ansätze und Momente,

die die Geschichte unterhaltsam machten.

Überwiegen tun nur leider die vielen negativen Aspekte.


Die Story hat irgendwann überhaupt keinen Sinn mehr ergeben,

und wurde mit unnötig viel Drama in die Länge gezogen.

Die letzten hundert Seiten habe ich nur noch überflogen,

eher ein netter Epilog das Buch endlich enden ließ!


Dieser und der ganz nette Anfang sind für mich

das einzige ganz gut Gelungene an der Geschichte.

Ich vergebe 2 von 5 Sterne.


Ich danke dem Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und die Leserunde auf Lovelybooks!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=2,"kathrin lichters":w=2,"lucy & darrell":w=2,"familie":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"betrug":w=1,"geschwister":w=1,"schwestern":w=1,"gefühl":w=1,"enttäuschung":w=1,"ex-freund":w=1,"carhill sisters":w=1,"carhill":w=1,"carhill sisters 2: lucy & darrell":w=1

Carhill Sisters - Lucy & Darrell

Kathrin Lichters
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Feelings, 14.09.2016
ISBN 9783426215890
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vor zehn Jahren, brach ein Stück aus Lucys Herz heraus,

das ihr noch heute Kummer bereitet.

Seitdem hat sie nicht nur die Verbindung zu ihrer Zwillingsschwester verloren,

sondern vor allem den Glauben an die Liebe und das Vertrauen in ihre Mitmenschen.

Als plötzlich ihre Jugendliebe/ ihr Exfreund vor ihr steht,

wird ihr strukturiertes Leben aufgewirbelt und ihre Gefühle in ein Chaos gestürzt.

Vom ersten Moment des Wiedersehens an, ist Darrell bereit um Lucy zu kämpfen, selbst wenn er dafür sowohl in Lucys als auch in seiner Familie für gewaltigen Aufruhr sorgt …


Viel zu lange habe ich damit gewartet in erneut in die Welt der „Carhill Schwestern“ von Kathrin Lichters einzutauchen.

Die Geschichte, um Lucy und Darrell, ist der zweite Teil der Reihe,

in der der familiäre Zusammenhalt und die große Liebe ganz oben an stehen!


Das Cover ist sehr süß und zum Schmachten schön.

Der Klappentext verspricht eine turbulente und aufregend Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist angenehm und locker.

Aus Erzählweise der dritten Person, taucht man hier

vorwiegend in Lucys und Darrells Perspektive ein.

Zusätzlich bekommt man aber auch andere Sichtweisen geboten,

Dazu gehört vor allem Lukes Sicht der Dinge, und eben auch seine ganz persönliche Geschichte.


Obwohl es schon einer Ewigkeit gleicht,

dass ich Emilys und Jakes Story gelesen habe,

fand ich mich wieder gut in Jarbor Hydes

und in der Familie Carhill zurecht.

Lucys und Darrells Geschichte spielt zeitweise schon

während des ersten Teils und beginnt genau genommen viel früher.


Von außen betrachtet, macht Lucy einen sehr starken Eindruck.

Stets ist sie für ihre Familie da.

Und obwohl sie dies aus freiem Willen tut,

fühlt sie sich zurückgesetzt und ausgenutzt.

Obwohl ich ihre selbstbewusste Art, sehr mochte,

wirkt sie doch distanziert und voreingenommen.

Erst im späteren Verlauf offenbarte sie ihre sanfte Seite,

die sie mir sofort sympathischer machte!


Für sich und seine Zukunft verließ Darrell Jarbor Hydes.

Bei seiner Rückkehr ist er nicht nur fest entschlossen,

Lucy zurückzugewinnen,

sondern auch den Respekt seines Vaters zurück zu erlangen.


Langsam und mit ein wenig Spannung verbunden,

geht man dem Geheimnis der Trennung auf der Spur

und erlebt dabei Verzweiflung, Wut und Trauer.


Neben der zaghaften Wiederannäherung,

erlebt man ein Auf und Ab der Gefühle.

Denn vor allem Lucys starke Abwehrhaltung,

führt zu einige Szenen an unnötigen Hickhack.

Ich war schon manchmal der Verzweiflung nah

und daher teilweise auch genervt.


Neben Lucy und Darrell

bekommt man zudem einen Einblick in das Leben der anderen Carhill-Geschwister.

Vor allem Luke steht ein großer Teil davon zu.

Es ist toll, dass man hier nicht nur eine Geschichte geboten bekommt,

sondern gar zwei, und nebenbei auch noch einen Einblick

auf das Leben der anderen erhält.


Lucys und Darrells Geschichte ist sowohl aufwühlend als auch aufregend.

Mit viel Gefühl und spannungsreichen Momenten,

obwohl mir das teilweise auftretende Hin und Her

mit der uneinsichtigen Lucy auch mal die Nerven raubte.


Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne …


und hoffe, die noch verbliebenen Geschwister nicht wieder so lange warten zu lassen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"new york":w=1

New York Affair - Eine Woche in New York (New-York-Affairs-Reihe 1) (German Edition)

Louise Bay
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736309265
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anna hat, nach einer erneut gescheiterten Beziehung, die Nase von Männern gestrichen voll.

Ein gemeinsamer Trip mit ihrer Freundin nach New York soll ihr Ablenkung bringen.

Doch schon am ersten Abend lernt sie den charismatischen Ethan kennen und erlebt

nach einem heißen One Night Stand außerdem eine Woche voller Lust und Leidenschaft mit ihm, ohne Reue und ohne Aussicht ein ein Wiedersehen.


„New York Affair – Eine Woche in New York“ ist der Auftakt der gleichnamigen Trilogie, von Louisa Bay.

In dieser erzählt sie vom brisanten ersten Drittel der Story um Anna und Ethan.


Durch das stylische Cover und dem interessanten Klappentext,

bin ich auf das Buch aufmerksam geworden.

Der Schreibstil ist leicht und angenehm.

Abwechselnd taucht man sowohl in Annas als auch in Ethans Perspektive ein.


Den Beginn fand ich sehr vielversprechend.

Man wird direkt ins Geschehen hineingezogen,

das so federleicht seinen Verlauf nimmt.


Sowohl Anna als auch Ethan waren mir auf Anhieb sympathisch.

Obwohl Annas Selbstbewusstsein angegriffen ist,

besitzt sie eine sehr liebevolle und kecke Art.

Ethan lebt für seine Arbeit und One Night Stands.

Er ist selbstsicher, sexy und ,seiner Meinung nach, kein Typ für Beziehungen.


Obwohl es mir zunächst zu viel Techtelmechtel gab,

habe ich die Story, dank ihrer Leichtigkeit und charmanten Protagonisten, verschlungen!

Die überschäumende Leidenschaft und die neckenden Gespräche zwischen ihnen sind mitreißend und ließen die Seiten nur so dahinfliegen.

Mit zunehmendem Verlauf wechselt die Stimmung

von heiß zu vertraut, was sich auch auf die Beziehung von Anna und Ethan auswirkt.

Das Ende ist zwar ein wenig schwermütig, tut der Story jedoch keinen Abbruch.

Ich möchte definitiv wissen, wie es mit Ethan und Anna weitergeht

und vergebe hier 4 von 5 Sterne.


Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Liev: Ein Herbst auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 2)

Drucie Anne Taylor
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958183612
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das It-Girl Bailey ist wenig begeistert, als sie von ihren Eltern nach Texas geschickt wird,

wo sie ihren Onkel Moe kennen lernen, und wie ihre Mutter früher, auf seiner Ranch aushelfen soll.

Doch nicht nur ihr Onkel, der als wahrlich schwieriger und vergrämter Zeitgenosse gilt,

macht ihr die Eingewöhnung schwer, auch die Jungs der benachbarten McBannon Ranch bringen sie mit ihren Vorurteilen regelmäßig auf die Palme.

Nur zu Liev fasst sie nach und nach Vertrauen

und er ist auch der Einzige, der ihre Welt zusammenhält, als sie ein folgenschweres Familiengeheimnis aufdeckt ...


„Liev – Ein Herbst auf der McBannon Ranch“ führt die Leser zurück nach Texas

und hinein in die Welt der vier McBannon-Brüder, die auf dem Weg sind die Liebe zu finden.


Nachdem ich bereits den ersten Teil mit der Geschichte von Logan und Charlie gelesen hatte, war meine Neugierde auf den zweiten Band geweckt.

Das Cover ist in einem ähnlichen Stil gestaltet, wie das vom ersten Buch

und gibt einen schönen Einblick in die texanische Landschaft.

Der Klappentext klang nach einer interessanten Mischung

aus zickigem Großstadtmädchen und gestandenem Landmann.


Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, manchmal hätte ich mir etwas mehr Ausführlichkeit gewünscht.

Die Story wird hauptsächlich aus der Perspektive von Bailey erzählt,

wodurch man sich, trotz ihrer verwöhnten Art, gut in sie hineinversetzen kann.


Der Einstieg ist ganz angenehm gestaltet,

und nimmt den Leser direkt ins Geschehen mit hinein.

Die Unterschiede zwischen dem Mädchen aus der großen Stadt und ihrer neuen Umgebung werfen Klüfte auf, die zunächst ein wenig Spannung verursachen.

Nach und nach kristallisiert sich der eigentlich Kern der Story heraus.


Man begleitet Bailey und Liev bei ihrer ersten Annäherung,

beobachtet die sich entwickelnden Gefühle

und Baileys langsame Eingewöhnung ins Umfeld.


Die einstige verwöhnte Zicke wird ruhiger

und sympathischer,

und beginnt ihre Handlungen abzuwägen.

Auch der zunächst voreingenommene Sprössling der McBannons

beginnt seine Ansichten zu überdenken,

und kann mit einer wahrlich umsichtigen und liebevollen Art punkten.

Es ist süß zu beobachten, wie aus anfänglicher Abneigung,

Gefühle bis hin zu wahrer Verbundenheit entstehen.


Das Familiengeheimnis bringt eine entscheidende Wendung,

die meines Erachtens jedoch schon im Vorfeld sehr offensichtlich ist,

aber dennoch etwas Spannung in die Handlung bringt,

die bisweilen eher oberflächlich war.


Die Story ist zwar süß,

konnte mich jedoch nicht durchgehend fesseln.

Obwohl es hier durchaus Möglichkeiten gegeben hätte,

fehlte mir der Tiefgang.

Immer wieder entstand eine gewisse Monotonie.


Leider reichte der Herbst mit Liev und Bailey nicht,

an meine recht guten Erinnerungen, an den Sommer mit Logan und Charlie heran.

Es ist eher eine seichte Liebesgeschichte, aber ganz nett für zwischendurch.


3 von 5 Sterne.


Ich danke Forever by Ullstein für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"sohn":w=1,"cousine":w=1,"boxer":w=1,"underground":w=1,"remy":w=1,"katy evans":w=1,"scorpion":w=1

Revenge - Niemand außer dir

Katy Evans , Beate Bauer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 09.12.2016
ISBN 9783736303089
Genre: Romane

Rezension:

Um ihre Cousine mit ihrem Sohn zu unterstützen,

wagt sich Reese in die Gefilde des Underground-Kämpfers Remy Tate.

Zufällig lernt sie so, in einem Sportstudio, auch Maverick Cage kennen.

Obwohl er es ebenfalls auf den Titel abgesehen hat,

und Reese weiß, dass sie Remy unterstützen sollte,

entsteht schon bald eine ungewöhnliche, aber verlässliche Freundschaft zwischen ihnen.

Erstmalig fühlt sich Reese verstanden, geborgen und beschützt.

Doch die Enthüllung Mavericks Herkunft,

bringt ihre Welt neu entdeckter Gefühle gehörig ins Wanken ...


„Revenge – Niemand außer dir“ ist der sechste und eigentlich abschließende Band der „Real“-Reihe von Katy Evans.


Dieser lockte mich mit einem anziehenden Cover und einem Klappentext, der meine Neugierde weckte! Ich musste auch diesen Teil der Reihe unbedingt lesen.


Der Schreibstil ist angenehm und leicht.

Katy Evans erweckt erneut die Welt rund um den Underground-Kämpfer Remy, seiner Familie

und ihren Freunde zum Leben.


Im Mittelpunkt dieser Story stehen nun der geheimnisvolle Maverick und Reese, die Cousine von Brooke, im Mittelpunkt.

Aus deren Perspektive erlebt man ihren Werdegang hautnah mit.


„Revenge – Niemand außer dir“ vereint Ende und Neuanfang einer Ära.

Neben Maverick und Reese spielen auch Remy und Brooke eine entscheidende Rolle.

Relativ schnell konnte ich mich in die Geschichte einfinden.

Erneut sorgt ein Kämpfer mit starkem Willen für ein fesselndes Leseerlebnis.


Mavericks Identität stellt zudem ein Geheimnis dar,

das man unbedingt lösen möchte!

Zwar wirkt er mit seiner Willensstärke sehr furchteinflössend,

doch besitzt er auch eine sehr besitzergreifende und sanfte Seite,

der man einfach nicht widerstehen kann!


Reese ist eine sehr liebe, junge Frau,

auf dem Weg zu sich selbst.

Obwohl sie schon so manche Herausforderung gemeistert hat,

ist sie sehr zurückhaltend und zweifelt oftmals an sich selbst.


Die Kombination des einsamen und unnachgiebigen Kämpfers

und der eingeschüchterten und verunsicherten Frau hat mir gut gefallen,

besonders im Zusammenhang mit den Hintergründen,

die eine Liebe eigentlich unmöglich erscheinen lassen.


Man fiebert mit den Protagonisten mit,

fühlt sich in ihrer Welt daheim

und erlebt bewegende und berauschende Moment.


Auch, wenn inzwischen noch ein siebter Teil erschienen ist( („Racer“),

ist die Geschichte von Maverick und Reese

in Kombination mit dem Wiedersehen von Remy und Brooke

ein toller Abschluss.


Viele Gefühle prasseln auf den Leser ein.

Familiäre Szenen des Glücks.

Berührende Momente der Vergangenheit,

inklusive der Verarbeitung unangenehmer, aber bedeutender Themen

und natürlich der finale Kampf um einen Titel!


Eine wundervoll fesselnde und fulminante Geschichte!

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

127 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"liebe":w=2,"kanada":w=2,"abenteuer":w=1,"reise":w=1,"suche":w=1,"natur":w=1,"wildnis":w=1,"new-adult":w=1,"ravensburger buchverlag":w=1,"julie leuze":w=1,"das glück an meinen fingerspitzen":w=1

Das Glück an meinen Fingerspitzen

Julie Leuze
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401666
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für eine Weile das Leben ausschalten, die Natur genießen und vergessen ... einfach nur vergessen.

Kein so schlechter Plan,

auch wenn Janas Eltern die Ausschlaggebenden für ihre Reise nach Kanada sind.

Gemeinsam mit ihrem Onkel macht sie sich auf, um ein paar Tage fernab der Zivilisation, die Fauna und Flora zu erforschen.

Plötzlich steht Jana jedoch alleine da, als dieser nach einer kurzen Expedition nicht zurückkehrt.

Stattdessen trifft sie auf einen jungen Mann, der zwar, verletzt, aber voller Tatendrang ist, Jana zu helfen.

Auf ihrem Weg durch die Natur entwickeln sie nicht nur innere Stärke,

sondern auch Gefühle füreinander ...


Nachdem ich nun schon so viel Gutes über die Bücher von Julie Leuze gelesen habe, wollte ich mich unbedingt einmal selbst überzeugen.

„Das Glück an meinen Fingerspitzen“ weckte sowohl durch ein wirklich anschauliches und toll gestaltetes Cover, als auch durch einen Klappentext, der neugierig macht, meine Aufmerksamkeit.

Was als Selbstfindungstrip beginnt, wird eine abenteuerliche Reise durch die Wildnis.


Der Schreibstil ist anschaulich, locker und leicht.

Abwechselnd erhält man einen Einblick in die Perspektiven von Jana und Luke.


Sowohl Jana als auch Luke befinden sich im Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen.

Beide suchen ihren Weg.

Ehrgeizig kämpft Jana für ihren Wunsch Ärztin zu werden.

Doch seit einem traumatischen Erlebnis leidet Jana unter einer Angststörung.

Unbekannte Menschen zu vertrauen fällt ihr besonders schwer.

In den kanadischen Wäldern will sie zurück zu sich selbst finden,

und entdeckt dabei in sich noch so viel mehr …


Luke liebt es sich auf Abenteuertouren zu begeben,

der Adrenalinkick verleiht ihm Flügel und soll auch anderen Menschen Mut machen.

Seine Besessenheit es allen zu beweisen,

beruht auf seinen inneren Unmut und der Angst hilflos zu sein.


Nicht nur die Story, auch das Buch an sich, nimmt den Leser mit auf eine Reise.

Diese beginnt recht ruhig und geheimnisvoll im familiären Umfeld der Protagonisten,

ehe das Abenteuer auf der einsamen Insel beginnt.


Von einer beginnenden Verachtung ausgehend,

entwickeln sich zarte romantische Gefühle,

die ein sanftes Kribbeln beim Lesen auslösen.

Trotzdem gliedert sich die Geschichte statt im Genre „New Adult“,

wohl besser bei den Jugendbüchern ein.


Das Feeling ist so a la „Robinson Crusoe“,

naturverbunden und sehr abenteuerlich.

Die Spannungskurve steigt kontinuierlich

und fesselt mit packenden und gefährlichen Momenten ans Buch.

Man fühlt sich stets wie mittendrin und fiebert mit!

Leider fand die Geschichte ein abruptes Ende,

von dem man sehr oberflächlich in ein paar Nebensätzen erfährt.

Neben der abenteuerlichen Geschichte inklusive der Suche nach sich selbst,

verarbeitet die Autorin Themen, die vor allem in der heutigen Zeit mit all den sozialen Medien eine große Rolle spielen und zum Nachdenken anregen.


Ein abenteuerlicher Trip zum Selbst mit spannenden und mitreißenden Elementen.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Ich danke dem Ravensburger Buchverlag und WasLiestDu für die Leserunde

und die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Wild Atlantic Way – Desire

Susan Liliales
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei null, 01.11.2018
ISBN B07JV7J4S2
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zwar ist Joshua der letzte verbliebene Single in der Gruppe,

doch verspürt er deswegen keinen Druck, es seinen Kumpels gleich zu tun.

Hat er doch sein Herz eigentlich schon längst an die Technik verschenkt.

Doch dann scheint Joshua der Retter in der Not gleich für zwei weibliche Wesen zu werden ...

Während die Eine ihn mit ihrer kalten Schnauze und dem Drang nach Bewegung auf Trapp hält, braucht die Andere seinen technischen Verstand

und weckt außerdem noch ganz andere Sehnsüchte in ihm.

Wären da nur nicht dieses schlechte Gewissen und die ungeahnten Entdeckungen, die sie vor so manche Herausforderung stellen …


Mit „Wild Atlantic Way – Desire“ endet die gleichnamige Reihe von Susan Liliales,

die von fünf Motorradfreunden, auf ihrem Weg zur Liebe, erzählt.

Auf Joshuas Geschichte habe ich mich schon sehr gefreut,

hat er doch mit seinem ruhigen Gemüt schon im Vorfeld stark mein Interesse geweckt!


Das Cover gliedert sich stilvoll in die Reihe ein.

Die Farben sind toll gewählt, optisch definitiv ein Hingucker!

Der Klappentext machte neugierig, war ich zwar zunächst etwas zwiegespalten,

ob es sich hier nicht, um eine Dreiecksbeziehung handelt, kann ich nun sagen, dass die Autorin sich hier wirklich etwas hat einfallen lassen!


Der Schreibstil ist erneut sehr locker und leicht.

Auch hier bekommt man wieder Einblick in die Perspektiven

der Hauptprotagonisten, somit also Joshua und seiner Herzensdame.


Die Geschichte von Joshua beginnt mit einer kleinen Herausforderung für ihn,

sowie einer überraschenden Kontaktaufnahme.

Ich war wirklich fasziniert aufgrund der ihm zugeteilten Dame

und ab diesem Zeitpunkt dann auch Feuer und Flamme für die Story!


Neben so einigen prickelnden Momenten,

enthält diese auch viel Gefühl – Leidenschaft, Zweifel, Hingabe, Liebe -,

eine gut verborgene Familiengeschichte

und natürlich auch ein Wiedersehen mit der ganzen Clique.

Die wiederum auch für so manch witzige Konversation sorgt.


Joshuas Geschichte hat mich nicht nur am meisten interessiert,

sondern mir insgesamt auch am besten gefallen!

Es ist ein toller Mix aus Spannung, Glücksgefühlen,

süßen Neckereien, Skepsis und natürlich Liebe!

Ich habe die Story von Anfang bis Ende aufgesogen,

gehofft, gebangt und geliebt.


Ich vergebe 5 von 5 Sterne.



Ich danke Susan Liliales für das Gewinnspiel auf ihrer Facebookseite und die Bereitstellung des Leseexemplars!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"jennifer snow":w=8,"eishockey":w=5,"maybe this time":w=5,"liebe":w=3,"scheidung":w=3,"lyx":w=3,"liebesroman":w=2,"tochter":w=2,"colorado":w=2,"jackson":w=2,"abigail":w=2,"und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"maybe this time - und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"glenwood falls":w=2,"colorado ice":w=2

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach Jahren kehrt Abigail zurück nach Glenwood Falls und in ihr Elternhaus.

Ermattet von einer Ehe, die sich zunächst zwar richtig anfühlte,

im Laufe der Jahre jedoch im Schein und Sein der Profil-Eishockey-Karriere ihres Mannes unterging.

Jetzt zählt nur noch eines: sich und ihrer Tochter ein schönes Leben bereiten,

fernab vom Eishockey und von Männern!

Ganz oben auf ihrer Liste steht auch „Jackson meiden“, ein Mann der schon früher ihr Blut zum Kochen brachte, heute jedoch auch noch ganz andere Dinge in ihr hervorruft!


„Maybe this Time – und auf einmal ist alles ganz anders“ ist der Auftakt der „Colorado Ice“-Reihe von Jennifer Snow.


Obwohl mich die Leseprobe eher mittelmäßig begeisterte, wollte ich die Story von Abigail und Jackson trotzdem lesen!

Der Klappentext klang eben nach einer vielversprechenden Lovestory

mit Charme.

Das Cover besitzt eine tolle Aufmachung und gefällt mir rein optisch gut.


Der Schreibstil ist ganz angenehm und locker.

Es dauerte etwas, bis die personale Erzählperspektive (in der dritten Person) auf mich wirkte.

Hierbei wird Bezug auf Abigails und Jacksons Gedanken, Gefühle und Erlebnisse genommen.


Der Neustart von Abigail und ihrer Tochter in Glenwood Falls

ist sogleich der Start in die Geschichte,

die mich mit ihrem süßen Kleinstadt-Charme lockte.

Die Story beginnt recht ruhig

und braucht etwas, um in Schwung zu kommen.

Die greifbare Spannung zwischen Abigail und Jackson bringt

Dynamik in die Handlung und ehe ich mich versah, blätterten die Seiten nur noch so dahin.


Von einer Liebe, die ewig hält, träumt wohl ein jeder.

So auch Abigail.

Leider, musste sie den Tatsachen ins Auge sehen,

dass eben ihre Jugendliebe nicht dazu gehört.

So ist Abigail, inzwischen eben keine liebe und naive Abby mehr,

sondern eine verantwortungsbewusste, zurückhaltende

Frau und alleinerziehende Mutter,

die sich fortan durchs Leben schlägt.

Die Enttäuschung und die Verunsicherung,

die auf die Scheidung ihrer Ehe folgten,

sind Abigail anzumerken.


Jackson scheint irgendwie in seinem Leben festzustecken.

Er hatte Träume und Hoffnungen, die ihm leider verwehrt blieben.

Vielleicht macht auch gerade das seinen Charme aus,

dass er sich eben mit weniger zufrieden gibt.

Obwohl Jackson zunächst erst einmal etwas vom Rebellen hat,

versprüht er seinen sexy Charme, dem man sich nicht entziehen kann!


Neben Jackson und Abigail spielen auch noch ihre Familie,

die Kinder und Freunde eine wichtige Rolle,

und da bahnen sich auch schon die nächsten Geschichten an,

die man unbedingt entdecken will!


Es ist so ein Feeling von Kleinstadt, Harmonie und viel Liebe in der Luft

und das gemischt mit einer kleinen Portion Witz und ganz viel Charme!

Man fiebert mit den Charakteren mit,

wird von Gefühlen mitgerissen

und fühlt sich einfach nur pudelwohl.

Wie der erste Teil einer Seifenoper,

in der man sich sofort heimisch und wohl fühlt!


Im Verlauf ist natürlich klar, worauf es letztendlich hinausläuft.

Der nahende Konflikt und die Bewältigung dieses,

bringen noch ein wenig Aufregung,

in die ansonsten eher harmonische Kleinstadt-Romanze.

Wobei, meiner Meinung nach, vor allem das Ende etwas dürftig ausfielen.

Ein abschließender Epilog wäre toll gewesen,

obwohl man dazu wohl einfach die nächsten Bände lesen muss.


Eine süße Kleinstadt-Romanze mit Wohlfühlgarantie!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Mein Dank geht an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

  (3)
Tags:  
 
541 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.