Saruja

Sarujas Bibliothek

163 Bücher, 82 Rezensionen

Zu Sarujas Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
163 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

liebe, cat jordan, freundschaft, sommer, jugendroman

Der Sommer, der uns trennte

Cat Jordan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670371
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Middie und Nate sind das Traumpaar. Nicht nur sie denken das, sondern auch ihre Familien und Freunde. Doch als Nate für ein Jahr ins Ausland geht, um Menschen im Urwald zu helfen, bricht für Middie eine kleine Welt zusammen. Nicht nur, dass sie ihn plötzlich nicht mehr täglich sehen kann, sie ist jetzt einfach am Boden zerstört. Keiner versteht wie sehr sie leidet, bis auf Lee, Nates besten Freund. Dank Lee lernt Middie plötzlich eine ganze andere Seite von Nate kennen und merkt. dass die Seite, die sie von ihm kannte, eine ganz andere ist, als die, von der Lee ihr berichtet. Doch dann kommt alles anders: Das Lager, in dem Nate sich befindet, wird überfallen und niemand wird lebend geborgen. Für Middie bricht eine Welt zusammen und keiner kann ihr den nötigen Halt geben, keiner bis auf Lee.

Middie kommt aus der perfekten Familie, hat den perfekten Freund und auch so scheint ihre Zukunft perfekt durchdacht. Wäre da nicht Nate, ihr perfekter fester Freund, der für ein Jahr ins Ausland gehen will. Doch Middie ist der festen Überzeugung, dass ihre Liebe bestand hat und sie das Jahr ganz locker überstehen werden. Doch da hat sie nicht mit ihren Gefühlen gesprochen!

Lee ist auf den ersten Blick ein wenig neben der Spur, doch mit Verlauf der Geschichte wächst er einem richtig ans Herz. Er ist anders als Nate. Nicht der Vorzeigefreund, nicht perfekt, aber eben das macht ihn aus.

Der Schreibstil ist so leicht und flüssig, dass ich in der Geschichte gefangen war und nicht entkommen konnte, ehe die letzte Seite gelesen war. Es ist so emotional und gefühlvoll, dass mit an bestimmten Stellen die Tränen in den Augen standen.


Fazit

Der Sommer, der uns trennte ist eine Geschichte voller Hoffnung, Liebe und Freundschaft. Ein Buch, das man gelesen haben muss! Ich spreche eine klare Leseempfehlung für alle die aus, die ein bisschen Herzschmerz vertragen können. Und die auf die Liebe auf den zweiten oder sogar dritten Blick stehen!

★★★★★

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

202 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

dämonen, fantasy, rache, blut, dämon

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Alison Talbot lebt in einer Welt, die von Dämonen beherrscht wird. Sie ist als Mensch für die Dämonen nichts wert und bekommt dies auch immer wieder zu spüren. Doch Alison hat ein Ziel, das sie antreibt, und das sie wachsam und mutig macht. Als Kind musste sie mit ansehen, wie Dämonen ihre Familie töteten und seitdem kennt sie nur ein Ziel: Rache! Rache an den Dämonen, die ihr das genommen haben, was sie am meisten liebte.
Doch anders, als von ihr geplant, gerät sie in die Fänge des Dämonen-Königs Dorian Ascia. Er ist König über eine der 21 Dämonenstädte und hat großes mit Alison vor. Als dann auch noch Gareth, der Dämon zu ihrem Trainingspartner und Aufseher auserkoren wird, scheinen die Zweifel gesät. Alison fühlt sich sichtlich zu ihm hingezogen, auch wenn sie es unter keinen Umständen zugeben würde. Doch was ist mit ihrer Rache? Was ist mit denen, die dafür bezahlen müssen?

Alison ist eine starke Protagonistin. Genauso, wie wir es von Laura Labas kennen, ist sie sehr komplex aufgebaut und zeigt im Verlauf der Geschichte viele Seiten von sich. Immer einen flotten Spruch auf den Lippen, in den richtigen Situationen stark und bestimmt. Genauso liebt man die Hauptdarsteller einer Geschichte! Doch Alison riskiert mit ihrer Art immer wieder eine dicke Lippe, was gerade ihre Leidensgenossen bei Dämonen-König Dorian ziemlich auf die Palme bringt. Ebenso zum Leidwesen von Gareth, der es ab und an ausbaden muss.

Das ganze Drumherum war doch ziemlich komplex. Irgendwann fing ich an, mir Stichpunkte aufzuschreiben, damit das Zurückblättern mich nicht aufhalten konnte. Die dämonische Welt rund um Alison schien mir ziemlich finster, passend zu der Stimmung im Buch. Dennoch entwickelten sich Gefühle bei unserer Protagonistin, die nun jede Menge Spielraum für Band 2 lassen.

Wie bereits mit der Pharos-Reihe, hat Laura Labas um Alison, Gareth und die anderen Charakteren eine Welt erschaffen, die Lust auf mehr macht. Und dazu dieser ultra fiese Cliffhanger am Ende. Laura! BÖSE!


Fazit

Ich spreche allen Fantasyfans eine klare Leseempfehlung aus. Wer Pharos gelesen hat, der wird auch "Ein Käfig aus Rache und Blut" lieben. Es ist der Auftakt zu einer tollen Reihe. Ich freue mich tierisch auf den nächsten Teil, auch wenn ich weiß, dass es noch etwas dauert!

★★★★★

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sommer und noch Mehr (Sommer und Mehr 2)

Autoren Netzwerk , Medusa Mabuse , Silvia Nagels , Uwe Tiedje
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei null, 01.07.2016
ISBN B01FV0W6DC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Die Lilienprinzessin

Jennifer Heine
E-Buch Text: 382 Seiten
Erschienen bei Forever, 09.09.2016
ISBN 9783958181366
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

eisphönix, phönix, liebe, feuerphönix, verrrat

Eisphönix

Julia Zieschang
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.07.2016
ISBN 9783646602500
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Chicagoland Vampires: Wie ein Biss in dunkler Nacht

Chloe Neill
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 12.08.2016
ISBN 9783736301962
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

young adult, liebesroman, seattle, badboy, thoughtless-reihe

Untamed - Anna und Griffin

S.C. Stephens , Babette Schröder
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.08.2016
ISBN 9783442483808
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

481 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, s. c. stephens, careless, rockstar, liebesroman

Careless - Ewig verbunden

S. C. Stephens , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 650 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.08.2015
ISBN 9783442482542
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

103 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

krimi, london, litersum, malou, anti-muse

Malou - Diebin von Geschichten

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.08.2016
ISBN 9783646602630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebesroman, selina, trennungsangst, medusa mabus, rezensio

Chandni - Destiny! Liebe meines Lebens

Medusa Mabuse
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.03.2015
ISBN 9781508485025
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung

Nachdem Band 1 so finster endete, war ich bereits nach wenigen Sätzen wieder voll in der Geschichte. Man fragt sich, ob die beiden nicht endlich ihr Glück genießen können. Und wenn es wieder einmal so aussieht, dann fragt man sich: Ist es jetzt für immer? Doch da kommt gleich der nächste Schicksalsschlag und es geht von vorne los. Man will die Protas zwischendurch anschreien und sie fragen, ob sie noch alle Tassen im Schrank haben. Man will die Telefonnummer der Autorin herausbekommen, und sie nach ihren Gründen fragen! WARUM LÄSST DU DIE ZWEI SO LANGE LEIDEN???
Doch dann kommt das Ende und ich schwöre euch, mein Herz ist geschmolzen! Das Ende ist ein wenig anders, als ich es mir zunächst gewünscht habe, aber im Nachhinein und mit einigen Tagen Abstand muss ich sagen: Es ist wunderbar.


Fazit

Zu der gesamten Dilogie kann ich nur sagen, dass es auf gar keinen Fall eine typische Liebesschnulze ist. Nichts ist so, wie man es kennt und alles ist anders. Adrianna und Siddharth sind ein neues Traumpaar, das dringend einen Eintrag auf Wikipedia benötigt. (-> Tragische Liebespaare in der Literatur etc.) Ich spreche eine klare Empfehlung für diejenigen aus, die einmal eine etwas andere Lovestory genießen wollen.

★★★★★

  (12)
Tags: rezension   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

medusa mabus, rezension, siddarth, indien, liebesroma

Chandni - Destiny? Ihre Liebe begann im Traum

Medusa Mabuse
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.11.2014
ISBN 9781503154148
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung

Während meines Sommerurlaubes war ich auf der Suche nach leichter Lektüre und bin bei der Amazonsuche auf Chandni gestoßen. Ich begann morgens zu lesen und legte das Buch erst weg, als es hieß: Komm, wir gehen zum Abendessen. Die Geschichte hatte alles, aber vor allem viel Gefühl und viel Tiefe.

Die Charaktere, besonders Adrianna und Siddharth (bei dem ich mir nicht sicher bin, wie man es ausspricht) könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Adrianna in Europa aufwächst und später ihren Traum vom Tanzen lebt, arbeitet der junge Siddharth als Schauspieler in Indien. Eigentlich dürften die beiden keine Verbindung haben, doch da sind ihre Träumen, in denen sich die beiden Mut zusprechen, Geheimnisse miteinander teilen und in denen Adrianna ihrem Inder das Tanzen beibringt. Doch als sie zu zweifeln beginnt, trennen sich die Wege der beiden, was ich unsagbar traurig fand. seufz Das die beiden auf mehr als eine Weise miteinander verbunden sind, wird spätestens dann klar, als sich Adrianna ein Geheimnis offenbart. (SPANNUNG!)

Als sich die beiden endlich im wahren Leben gegenüber stehen, klopfte mein Herz wie wild, weil die Autorin das ganze Drumherum einfach so ausführlich beschrieben hat, dass ich dachte, ich bin live dabei, statt in Bulgarien am Pool! So kam es dann auch, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, auch nicht dann, als schlimmeres geschah und auch nicht dann, als es wieder toll wurde!

Der Schreibstil war einfach so fesselnd, dass mir gar keine andere Möglichkeit blieb als weiter zu lesen. So habe ich in einem Zug auch gleich den zweiten Teil heruntergeladen und dort weiter gemacht, wo ich nach Teil 1 aufhörte.


Fazit

Eine spannende, für mich noch nie so gelesene Geschichte. Man erfährt viel über das indische Leben und die Kultur. Auch über das Land, das ich bislang nur aus der Jugendbuchreihe "Kuss des Tigers" von Colleen Houck kannte, bin ich nun wesentlich schlauer. Die Charaktere, besonders Adrianna und Sidda sind mir sehr ans Herz gewachsen.


★★★★★

  (7)
Tags: rezension   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

155 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, jugendbuch, impress, liste, geheimnis

Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan

Amelie Murmann
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551300638
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Das Erste, was ich dachte, als ich bei Goodreads entdeckt habe, dass es ein neues Buch von Amelie gibt, war: Wuhuuuuuu!!! <3 Nach ihrer Wanderer-Dilogie habe ich sehnsüchtig auf ein weiteres Werk gewartet, und muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Warum? Das sage ich euch gerne!

Als Amelie das Cover auf Facebook präsentiert hat, war ich überrascht. Ich hatte eher erwartet, dass wieder etwas magisches, phantastisches kommt, doch die Geschichte ist ganz anders. Irgendwie voller Klischees, und doch auch wieder nicht.

Da haben wir auf der einen Seite Lilli. Lilli hat einen Schicksalsschlag erlitten, der ihr Leben verändert hat. Doch sie hat einen Plan: Bis zum Ende des Schuljahres ihre "Klischee"-Liste abzuarbeiten! Party, Drama, Liebe! Tja, mit allem hat sie gerechnet, aber nicht mit Zachery Martinez, dem Draufgänger der Schule! Lilli ist entschlossen, ihre Liste der Reihe nach abzuhaken, dich Zach kommt ihr dabei immer in die Quere, womit die ebenfalls nicht gerechnet hat: Ihr Herz spielt ihr einen Streich!!! Und dann - tadaaaa (Auftritt der Besten Freundinnen) - haben wir noch die zwei Freundinnen, die das Lilli-Trio vervollständigen. Gemeinsam sind die Drei zu allerlei Schandtaten bereit, aber jeder für sich könnte nicht anders sein, was für zusätzliche Spannung sorgt. Ich mag die beiden!!

Die Geschichte ist klasse. Ich mag Lillis lockere und zeitgleich in sich gekehrte Art. Sie ist die perfekte Besetzung für die Rolle, die sie spielt. Auf der anderen Seiten haben wir Zach, den ich mir etwas "böser" und "fieser" gewünscht hätte, doch rückblickend betrachtet ist er eigentlich genau perfekt.



Fazit

Amelies neuer Roman ist einfach herrlich, voller Klischees, die eigentlich keine sind, voller Missverständnisse und Überraschungen. Ich habe mit Lilli gelacht und gefühlt und auch Zach ist mir ans Herz gewachsen! :) Daher gebe ich Living the Dream ganze 5 Sterne!!

★★★★★

  (7)
Tags: impress, rezension   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, hoffnung, despair, hope, kampf

Hope & Despair - Hoffnungsschatten

Carina Mueller
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551300607
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Ich hatte lange Zeit eine Leseflaute, aber nachdem bei Impress wieder tolle neue Bücher erschienen sind, muss ich einfach Lesen! Als Erstes griff ich daher zu "Hope & Despair", einem weiteren tollen Buch von Carina Mueller.

1997 landete ein Ufo in den USA - aus Versehen! Weil die Amerikaner den gestrandeten Aliens halfen, schenkten diese ihnen zum Dank 12 ihrer Kinder. 6 Jungen und 6 Mädchen. Sie sollten dank ihren Gefühlen den Menschen helfen. Doch es kommt anders. Die 6 Jungs wurden entführt und einem radikalen Training unterzogen, während die Mädchen mehr oder weniger behütet aufwuchsen.


Hope - die Hoffnung - Despair - die Verzweiflung
Love - die Liebe - Hate - der Hass
Loyalty - die Loyalität - Treason - der Verrat
Honesty - die Ehrlichkeit - Lie - die Lügen
Mercy - das Mitleid - Cruel - die Unbarmherzigkeit
Modesty - die Bescheidenheit - Greed - die Habgier


Nachdem es Hope gelingt zu entkommen, beginnt für sie eine Hetzjagd, denn Despair ist ihr auf den Fersen.

Die Geschichte war gleich von Anfang an sehr spannend und durch den Perspektivwechsel zwischen Hope und Despair konnte man sich gut in die jeweiligen Charaktere hineinversetzen. Mit Verlauf des Buches erfährt der Leser auch einiges über die Hintergründe der Charaktere. Was ich sehr spannend fand, jedoch hätte ich mir mehr gewünscht. Der absolute Hass-Charakter war, wie sein Name schon sagt: Hate! Seine arrogante Art, seine Ausdrucksweise, die ständigen Schimpfworte waren einfach nur nervig. Am Liebsten hätte ich ihm eine Kugel in den Kopf gejagt.

Der Schreibstil war flott und es gab nur wenige Stellen, an denen man dachte: Jetzt konnte es ein wenig schneller gehen. Doch auch erwähnen möchte ich: Die Geschichte ist brutal, blutig, sadistisch und traurig und daher nichts für schwache Gemüter.

Kommen wir nun zu den einzigen Punkt, den ich bemängeln möchte:
Die Kinder wurden der US-Regierung "geschenkt" - gut!
Doch warum ist eine Regierung mit derart vielen Special Forces und Geheimorganisationen nicht in der Lage, 6 Jungs zu befreien, wo doch der "Hüter" der Mädels dessen Aufenthaltsort kennt? Ist alles etwa ein abgekatertes Spiel der Regierung und die Jungs wurden MIT ABSICHT entführt? Man weiß es nicht, doch ich denke, wir werden der Lösung dieses Rätsels in den nächsten Teilen auf die Schliche kommen!


Fazit

Diese Geschichte ist NICHTS für Kinder unter 14 Jahren. Die Schimpfworte und die Brutalität sind zwar verständlich, wenn man die Erziehung der Jungs berücksichtigt, aber dennoch sollte so etwas nicht von Kids gelesen werden.
Dennoch gebe ich dem Buch vier von fünf Sternen, denn es hat mir wirklich gut gefallen und hat mich aus meiner fast 2 Monate andauernden Leseflaute herausgeholt. :)


★★★★

  (2)
Tags: impress, rezension   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Before us

Anna Todd , Martin Bross
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 08.03.2016
ISBN 9783837133325
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.


Meine Meinung

Nachdem ich die ersten Teile von Hessa förmlich verschlungen habe (wenn auch mit vielen vielen Ausrastern und Wutanfällen) musste ich natürlich auch Before us lesen (hören!) Anders, als die vielen Negativ-Rezensenten auf diversen Portalen, hat mir die Geschichte gefallen. Wer war Molly vorher? Wer war Zed? Und wie kam es zu der Wette? All das wird meiner Meinung nach in Before us beantwortet. Man darf nicht zu viel erwarten, aber hey! Ich bin positiv überrascht und sehne nun den September herbei, wenn die Geschichte rund um Landon veröffentlicht wird =)

Ich weiß, dass diese Rezi sehr sehr kurz ist, aber ich weiß einfach nicht, was ich schreiben soll, ohne zu spoilern, falls jemand noch nicht so weit ist. =) Ich hoffe, ihr entschuldigt die Länge.

Ach! Ich mag den Sprecher von Hardin unheimlich gerne! :)


★★★★

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

657 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

jojo moyes, liebe, kriegsbräute, australien, hoffnung

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes , Katharina Naumann , any.way , Cathrin Günther
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267338
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext

Über das Meer zu dir
Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, dort erwartet die Frauen ihre Zukunft: ihre Verlobten, ihre Ehemänner – englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie wieder trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, ihre Hoffnungen und Ängste miteinander teilen, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht und wie sie Schreckliches erlebt hat im Krieg, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte …
Ein berührender Roman über Hoffnung, Schicksal und Liebe – inspiriert von Jojo Moyes’ eigener Familiengeschichte.


Meine Meinung

Die vier Frauen - Frances, Jean, Avice und Mageret - haben eines gemeinsam: Sie reisen mit über 600 anderen Frauen von Australien nach England, um dort ihre Männer wieder zusehen und ein neues Leben zu beginnen.

Ganz ehrlich?
Die Geschichte - sie ist wirklich so passiert - ist einerseits hart, auf der anderen Seite unglaublich. Ich kann nicht nachvollziehen, dass eine Frau sich ein derart hartes Schicksal freiwillig ausgesucht hat. Okay - Damals waren die Zeiten anders und vielleicht liebten einige ihre Männer wirklich, aber es ist trotzdem für mich nicht nachvollziehbar :D

Anders, als bei den sonstigen Jojo Moyes Büchern, habe ich hier nicht das Gefühl gehabt, mich in die Charaktere hineinversetzen zu können. Das lag wahrscheinlich daran, dass immer wieder die Person gewechselt ist. Mal war es Frances, mal Jean, mal Avice, mal Mageret, und dann mal der Captain des Schiffes, aus deren Sicht erzählt wurde. Was mich am meisten gestört hat, war das man lange nicht wusste, wer denn die Erzählerin des ersten Kapitels ist. Es hätte wirklich jede sein können.


Fazit

Ich möchte gar nicht so viel über das Buch sagen. Der Schreibstil war wieder einmal Jojo Moyes-typisch, jedoch, wie schon erwähnt, fehlte die Charakter-Nähe. Bei allen anderen Büchern habe ich Rotz und Wasser geheult, aber leider hier nicht. Ich habe mir wirklich mehr erwartet. Es heißt nicht, dass ich das Buch schlecht fand. Ich hatte Spaß beim Lesen, aber eben nicht mehr.

★★★

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

328 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 25 Rezensionen

vampire, chicago, liebe, fantasy, merit

Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse

Chloe Neill , Marcel Bülles
Flexibler Einband: 407 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.01.2012
ISBN 9783802583643
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Band 3 knüpft direkt an die Geschehnisse in Band 2 an. Wir blicken zurück: Merit hat am Ende von Band 2 anonyme Mitteilungen erhalten und wusste nicht von wem sie kamen. Nun bitte der anonyme Verfasser Merit um ein Treffen. Bei dem Treffen wird Merit ein Angebot gemacht, dass sie zunächst ablehnt, denn es würde sie nicht nur zu einem Spion in den eigenen Reihen machen, sie würde auch einen Partner an die Seite gestellt bekommen, mit dem sie zu diesem Zeitpunkt nichts anfangen kann. Doch das Angebot geht Merit während des ganzen Buches nicht aus dem Kopf.

Während Merit das Für und Wider des Angebotes, einer Geheimorganisation beizutreten, bedenkt, wird Chicago mit neuen Problemen konfrontiert. Die Gestaltwandler Amerikas haben sich ausgerechnet ihre Stadt ausgesucht, um sich zu treffen. Im Gegensatz zu dem Vampiren wissen die Menschen noch nicht, dass es Gestaltwandler gib. Doch Gabriel Keene (schmelz) will darüber abstimmen lassen, ob sie Wandler sich zurückziehen oder der Öffentlichkeit stellen. Das Verhältnis zwischen den Blutsaugern und den Warmblütern ist nicht gerade friedlich. Vor einigen Jahren, während der großen Säuberungsaktion, haben die Gestaltwandler die Vampire im Stich gelassen, doch Keene ist der Überzeugung, dass vor allem Merit eine gute Freundin des Rudels wird. (Womit er nicht unrecht hat).

Die Beziehung zwischen Merit und Morgan, die in Band 2 knisternd endete, macht Platz für etwas neues, denn Ethan und die Jungvampirin kommen sich endlich näher. Doch es ist gar nicht so einfach, für beide, Privates und ihre jeweiligen Rollen im Haus auseinander zuhalten. Als dann plötzlich Lacey Sheridan, Ethans Ex-Freundin und Meisterin des Hauses Sheridan, im Flur von Haus Cadogan steht, fragt sich Merit zu recht, was das soll.

Ich muss sagen, dass die Charaktere sich klar weiterentwickelt haben, auch wenn die Beziehung zwischen Ethan und Merit mal wieder ein großes Auf und Ab ist, so bin ich doch durchaus zufrieden mit der Entwicklung. Weitere Charaktere, die in den Vordergrund treten, wie beispielsweise Lindsay, mag ich unheimlich gerne. Auch Luc, den Hauptmann der Wachen im Haus Cadogan, liebe ich wegen seiner Sprüche. Herrlich.


Fazit

In einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass Ethan & Merit im Vergleich mit Bella & Edward schwach aussehen. Dem kann ich nur zustimmen. Bei Ethan und Merit ist nicht alles so vorhersehbar. Mit jedem neuen Band kommt eine neue Wendung und, oh Gott, ich LIEBE Ethan und Merit, auch wenn ich mit ihren Handlungen nicht immer einverstanden bin. An Merits Stelle hätte ich mir längst eine anderen "ich will dich Person" gesucht! Aber, und das sage ich nur, weil ich die Folgebände kenne: Es wird besser! Wieder spreche ich eine klare Leseempfehlung aus!


★★★★★

  (7)
Tags: chicagoland, fantasy, vampires   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

416 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 30 Rezensionen

vampire, merit, chicago, fantasy, ethan

Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse

Chloe Neill , Marcel Bülles ,
Flexibler Einband: 445 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.07.2011
ISBN 9783802583636
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Nachdem ich den ersten Teil rereaded habe, durften natürlich auch die folgenden Teile nicht fehlen. Also hier für euch meine Meinung zu Teil 2. Nachdem wir in Teil 1 Merit dabei begleiten durften, wie sie mit ihrem neuen Leben als Vampirin klar kommt, springen wir in Teil 2 gleich auf die fahrende Bahn auf.
Merit ist nun Hüterin des Hauses Cadogan und hat damit eine Position inne, die in der Geschichte der Vampire eine besondere Rolle einnimmt. Sie ist die Beschützerin des Hauses als Ganzes und des Meisters. Als Merit das erste Mal mit vollem Bewusstsein ihre Position nutzt, brockt sie sich ganz schön was ein, denn Morgan, die Nummer eins des Hauses Navarre, bittet sie um ihre Gunst. Tja, Merit kann schlecht absagen, denn das würde zu Streitigkeiten mit ihrem Meister führen. Ich mag Morgan unheimlich gerne. Er scheint eine romantische Ader zu haben, und man merkt ihm an, dass er sich wirklich für Merit interessiert (Im Gegensatz zu Merits bevorzugtem Zielobjekt), nur leider mag Merit Morgan irgendwie gar nicht.

Wie schon in Band 1, merkt man in Band 2 schnell, dass Merit ihre Rolle als Hüterin und ihr Dasein als Vampirin immer mehr akzeptiert. Um ihrer Rolle noch besser nachzukommen, zieht Merit sogar ins Haus. Das hier einige Komplikationen vorprogrammiert sind, ist klar. Merit kommt nun häufiger in Kontakt mit ihrem Meister Ethan Sullivan und kann dafür weniger Zeit mit Mallory verbringen, die damit beschäftigt ist, ihre Ausbildung zur Hexenmeisterin zu absolvieren.


Fazit

Alles in allem kann ich sagen, dass auch Band 2 voll meine Überzeugung schüren konnte. Ich habe die Reihe von Anfang an verfolgt, zum Teil sogar auf Englisch weil ich nicht mehr warten konnte und es gibt für mich keine Vampirreihe, die so ist, wie die Chicagoer Vampire. Ich kann daher auch hier wieder nur eine klare Empfehlung aussprechen. Weiter geht´s mit Band 3 - Mitternachtsbisse

★★★★★

  (3)
Tags: chicagoland, fantasy, vampire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(355)

657 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 68 Rezensionen

vampire, merit, chicago, fantasy, hexenmeister

Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen

Chloe Neill , Marcel Bülles
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.02.2011
ISBN 9783802583629
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Momentan veranstalte ich ein privates Re-Read der Reihe und daher kommt auch endlich die Rezension zu Band 1. (Bislang habe ich nur Band 9 rezensiert)

Merit, Studentin und nicht gerade begeistert von der Übernatürlichen Gesellschaft, die sich vor vier Jahren in Chicago der Welt offenbart hat, wir nachts von einem fremden Vampir angegriffen und beinahe getötet. Wäre da nicht Ethan, der Meister des Hauses Cadogan, der ihr das Leben rettet und sie zu einer der seinen macht - zu einer Vampires eines der größten und ältesten Häuser Amerikas. Da ist Ärger schon vorprogrammiert!Die taffe Merit hat es nicht so mit bedingungsloser Unterwerfung und legt sich gleich am zweiten Tag ihres Vampirseins mit dem Meister an. Doch statt sie zu bestrafen, belächelt er sie, was Merit nur noch wütender macht.

Merit lebt gemeinsam mit ihrer besten Freundin Mallory in Wicker Park, einem Chicagoer Stadtteil. Sie ist Doktorantin der Literatur und arbeitet an ihrer Abschlussarbeit, als das "Vampirsein" dazwischen kommt und ihr alles nimmt. Einzig Mallory steht ihr zur Seite. Die quirlige, blauhaarige hat immer einen witzigen Spruch auf den Lippen und man merkt, dass die beiden Freundinnen etwas verbindet. Dass Merit aus einer neureichen Familie stammt, und dementsprechend eigentlich ihr Näschen ziemlich hochtragen sollte, sie es aber nicht tut, macht sie super sympatisch. Sie hat ihre Ecken, ihre Kanten und dennoch bleibt sie ihrer Linie treu.

Der Schreibstil ist auch nach dem dritten Mal lesen einfach super. Schnell hat man sich in Merit hineinversetzt und leidet, lebt, liebt, zweifelt mit ihr. Auch Ethan, der düstere Vampir-Meister, ist wieder einmal der Traummann schlechthin. Ich sag´s euch. Jeder braucht einen Ethan Sullivan! Aber auch die anderen Nebencharaktere, wie Lindsay, Luce, Morgan und Jeff, Catcher und Merits Großvater schließt man unheimlich schnell ins Herz.


Fazit

Ich sage es euch: Wenn es eine Vampirreihe gibt, die nicht vor Erotik trieft, die mit überraschenden Wendungen punktet und deren Charaktere tiefgründig und mit Charme daherkommen, dann ist es definitv Chicagoland Vampires! Ich empfehle diese Reihe daher allen, die sie noch nicht kennen und mal nicht von Erotik überschwemmt werden wollen. Denn in CV lösen wir Krimis! :D

★★★★★

  (3)
Tags: chicagoland, fantasy, vampire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

711 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

dämonen, liebe, gargoyles, dark elements, fantasy

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.02.2016
ISBN 9783959670043
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Layla leidet furchtbar unter dem Verlust von Roth, dem Dämonenprinzen, der sie in einem Akt der Selbstopferung gerettet hat. Doch da ist noch Zayne, der Gargoyle für den sie schon ewig schwärmt, den sie jedoch nicht berühren darf. Die beiden kommen sich dennoch näher und plötzlich ist er wieder da: Roth! Layla ist hin und her gerissen zwischen dem was sie fühlt und dem was ihr richtig erscheint. Mit dem Auftauch von Roth kommen noch ganz andere Dinge ans Tageslicht, Dinge, die über Leben und Tod entscheiden.

Layla ist zu Beginn der Geschichte deutlich gezeichnet. Erst nach und nach taut sie auf und wird zu dem Mädchen, was wir in Band 1 kennengelernt haben. Und doch ist sie anders. Reifer, vorsichtiger. Man leidet wieder mit ihr, man liebt mit ihr und man freut sich für die kleinen Dinge, die sie erreicht. Ihre Familie, die Gargoyles, kann ich wieder einmal nicht verstehen. Bis auf Zayne, den ich schon im ersten Teil mochte, sind mir nach wie vor alle unsympathisch.

Roth hat mich hingegen zunächst geschockt. Ich dachte erst: WAS? Und dann hat sich alles aufgeklärt und ich konnte sein komisches Verhalten und alles, was dazugehört vollkommen nachvollziehen.

Die Geschichte an sich beginnt zunächst ruhig und wird dann nach und nach immer rasanter. Man ist nach kurzer Zeit sofort drin und fiebert mit Layla mit. An manchen Stellen jedoch will man ihr gerne wieder die Meinung sagen. (Ja, ja... wie in Band 1)

Der Schreibstil ist gewohnt flott und eigentlich kann man Buch nicht aus der Hand legen, ehe man die letzte Seite erreicht hat. Die perfekt ausgewogene Mischung aus Spannung, Romantik, Dramatik und Witz haben mich schon ihre andere Werke verschlingen lassen.


Fazit

Trotz des überaus fiesen, gemeinen Cliffhangers am Ende und der Wendung, die ich so nicht vermutet habe, liebe ich das Buch. :D Ich möchte am Liebsten sofort wissen, wie es weiter geht und kann jedem, der an Band 1 zweifelte nur nahelege Band 2 nicht zu ignorieren. Die Geschichte rund um die Layla und die beiden Dreamies Roth und Zayne ist einfach packend und voller überraschender Wendungen.

★★★★★

  (3)
Tags: rezensionen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

heine, deep, jennifer, secrets

Deep Secrets

Jennifer Heine
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei null, 04.01.2016
ISBN B017UXRTZS
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

324 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

lynn raven, magie, windfire, djinn, fantasy

Windfire

Lynn Raven
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.12.2015
ISBN 9783570161029
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Jessie lebt in Las Vegas, führt ein eher ärmliches Leben und muss mehrere Jobs machen, damit ihr krebskranker Bruder im Krankenhaus behandelt werden kann. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als Shane Hayden vor ihr steht und nach einem Amulett verlangt, dass Jessie von ihrer Mutter geerbt hat. Dieses Amulett hat sie jedoch nicht mehr. Aus Geldnot hat sie es verkauft und dadurch gerät sie gemeinsam mit Shane in ein merkwürdiges Spiel zwischen den Fronten der Djinn und der Hexen!

Shane ist ein Halb-Djinn, nach seiner Beschreibung äußerst attraktiv und Fotograf. Zunächst ist er Jessie gegenüber kritisch eingestellt, doch die Spannung zwischen den beiden ist für den Leser von Anfang an greifbar nah.

Eine Geschichte rund um Djinn habe ich, wenn ich darüber nachdenke, noch nie gelesen. Klar, jeder kennt Aladin, aber das hat wenig mit Windfire zu tun. Die Geschichte ist spannend, mit überraschenden Wendungen und ich war unglaublich schnell am Ende angelangt. Nicht selten ist es in solchen Büchern so, dass der Hintergrund nur wage erzählt wird. Hier jedoch ist dies nicht der Fall. Wie die Djinn und die Hexen entstanden wir schlüssig und nachvollziehbar erklärt und man hat nicht das Gefühl, im Dunkeln zu stehen.

Das Ende... ja. Das kam meiner Meinung nach zu schnell und zu zack zack. Ehe man sich versah war vier Seiten später alles vorbei und ... ja? Was eigentlich? Dazu kommen die vielen in den Raum geworfenen Personen und Handlungen, die einfach keine Auflösung finden. Wieso flüchtet Jessie vor ihrer Tante, wenn die doch eigentlich, ja was eigentlich ist? Mensch? Hexe? Man weiß es nicht.

Kommen wir zum Cover. Alleine das ist doch super, oder? Ich mag es total gerne und es macht sich gut im Regal! =)

Was mich irritiert hat, war der Schreibstil. Immer wieder abgehakte Sätze, tausende Punkte ("..."), Unterbrechungen. Das hat echt wahnsinnig gestört. Auch wurden Sätze, nicht wie üblich, zusammengefasst, sondern immer wieder unterbrochen. ("Du wirst das Mädchen finden. Dafür hast du 48 Stunden. Dann sprechen wir uns wieder.") Oder ("Es sah nicht nach einem Highway aus. Nicht mal nach einer Landstraße. Eher nach ... Die acht vermummten ...") Schon komisch...


Fazit

Windfire ist eine spannende Geschichte rund um die Djinn und Hexen und mit zwei wirklich tiefgründigen Protagonisten. Trotz des merkwürdigen Schreibstils fand ich das Buch genial umgesetzt.

★★★★

  (15)
Tags: fantasy, orient   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(803)

1.567 Bibliotheken, 56 Leser, 1 Gruppe, 143 Rezensionen

liebe, trauer, jojo moyes, familie, verlust

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes , ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 24.09.2015
ISBN 9783805250948
Genre: Romane

Rezension:

Ein ganz neues Leben
(© Rowohlt / Jojo Moyes)

Jojo Moyes

ERSCHIENEN AM 24.SEPTEMBER 2015

INHALTSANGABE

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Kraft, Kraft zu kämpfen, für sich, für das, was Will ihr hinterlassen hat, für ein ganz neues Leben.


Meine Meinung

Nachdem ich von Band 1 so begeistert war (JA verdammt! Es war mein absolutes Highlight 2014!!!!) musste ich natürlich wissen, wie es mit Louisa weiter geht. Es war traurig herauszufinden, was aus ihr geworden ist. Sie vermisst Will nach wie vor sehr, geht aber mittlerweile zu einer Therapiesitzung, an der Leute teilnehmen, die alle jemanden verloren haben. Nach einem Zwischenfall, der alles verändert, weiß Lou nicht, wie sie reagieren soll. Auch ihr Umfeld betrachtet ihr Leben nun kritischer. Doch wie schon in Band 1 merkt man deutlich, dass Lou einen richtigen Dickschädel hat. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht sie es auch durch! :)


Fazit

Die Sprecherin mag ich sehr. Sie bringt es richtig rüber, wie gleichgültig Lou das Leben in manchen Situationen ist und wenn es "haarig" wird, kann sie auch mal die Stimme erheben. Ich empfehle wirklich jedem, der "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen hat, auch dieses Buch zu lesen. Es vielleicht nicht ganz das, was man sich vorstellt, aber ich denke, es kommt der Realität am nächsten!

  (13)
Tags: fortsetzung, traurig   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

305 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

liebe, jennifer wolf, abendsonne, jahreszeiten, herbst

Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.07.2015
ISBN 9783646600902
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext

Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?


Meine Meinung

Dahlia ist keine Hüterin. Sie ist ein einfaches Mädchen aus Hemera und kann sich auch nicht vorstellen, jemals eine Hüterin zu werden. Doch dann kommt alles anders: Die Göttin Gaia will dieses Mal kein Hüter-Mädchen, sondern ein einfaches, welches in Hemera aufgewachsen ist. So kommt es, dass alle Mädchen sich versammeln. Gaia ist nicht sonderlich begeisterst, aber sie denkt, dass sie es sowie so nicht wird - jedoch falsch gedacht! Die Göttin sieht Dahlia und ernennt sie zur neuen Auserwählten der Jahreszeiten. Dass Dahlia eigentlich gar kein normales Mädchen ist, wird erst später klar....!

Es ist einige Zeit her, dass ich den Vorgängerband gelesen hatte, doch man war unheimlich schnell wieder in der Geschichte drin (was auch an dem Prolog lag).
Dahlia war anders, als die Hüter-Mädchen. Sie hatte ihren eigenen Kopf, ihre eigenen Vorstellungen von Liebe und Familie, und so passten die Götters-Kindern so gar nicht in ihre Vorstellung. Doch Dahlias Art ist schließlich genau das, was alles ändern wird!

Wir treffen unsere Jahreszeiten-Söhne wieder, Aviv, den Frühling, Sol, den Sommer, Jesien, den Herbst und Nevis, den Winter. Wie schon im ersten Teil hatte es mir der verschlossene Nevis am meisten angetan, wenn auch Jesien dieses Mal eine weitaus tragendere Rolle einnahm. Aviv und Sol, tja, was soll man sagen... Der Frühling und der Sommer halt =)

Die Geschichte war schon wie die erste sehr spannend, witzig und liebevoll. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen und freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil!


Fazit

Ich freue mich jetzt schon auf Band 3 (danke für den überaus brutalen Cliffhanger!) und wünsche, dass auch die anderen Söhne endlich ihre Liebe finden!!

★★★★

  (12)
Tags: dystopie, götter, jahreszeiten   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(743)

1.254 Bibliotheken, 34 Leser, 0 Gruppen, 249 Rezensionen

erotik, geneva lee, liebe, royal passion, royal

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Meine Meinung

Clara hat es endlich geschafft. Sie hat ihren Abschluss in Soziologie in der Tasche und freut sich auf ihren neuen Job. Doch auf der Abschlussfeier trifft sie auf einen mysteriösen Fremden, der sie ohne Vorwarnung an sich zieht und küsst. Völlig überrumpelt torkelt Clara zu ihrer besten Freundin Belle zurück und ahnt nicht, welche Ereignisse durch diesen Kuss ins Rollen gebracht wurden.

Der mysteriöse Fremde war niemand geringerer als Kronprinz Alexander von Cambridge, der Bad Boy Englands. Von da an taumelt Clara zwischen der Welt der Normalsterblichen und der Welt der königlichen Geheimnisse und Intrigen. Dass jemand wie Alexander auf Clara steht, scheint ihr zunächst unbegreiflich, doch sie lässt sich auf ihn ein - mit ungeahnten Folgen.

Clara ist eine zunächst relativ verschlossene Protagonistin. Am liebsten trägt sie Jeans und T-Shirt, doch als sie auf Alexander trifft ändert sich der Stil. Sie hat schlechte Erfahrungen mit Männern, bzw. einem Mann gemacht und weiß nicht, ob sie für Alexander (Mr. X.) nicht nur eine kurze Bettgeschichte ist.

Alexander ist ein Bad Boy. Er ist der Thronfolger Englands und muss sich dementsprechend in der Öffentlichkeit präsentieren - was er jedoch nicht wirklich macht. Er trinkt, hat diverse Affären und irgendwie erinnert er mich stark an Mr. Christian Grey... Er hat Geheimnisse und nach und nach kommen Bruchstücke davon ans Licht.

Das Cover des Buches hat mir gut gefallen. Jedoch habe ich mir alles etwas "königlicher" vorgestellt. Die ganze Geschichte spielt vielleicht zu 20 % im Palast, der Rest besteht eher darin, dass Clara und Alex sich näher kommen. (Was sie definitiv tun!) Dennoch hatte ich auf jeder Seite immer die Geschichte rund um Anastasia Steele und Christian Grey im Hinterkopf. Es waren so verdammt viele Parallelen zu der Geschichte, dass ich immer wieder den Kopf schütteln musste.

Eine biedere Protagonistin - Check!
Eine lockere beste Freundin - Check!
Ein überaus Attraktiver Prota - Check!
Einen schicken, adretten Bruder des Prota - Check!
Ein düsteres Geheimnis - Check!
Die böse Gegenspielerin - Check!

Was jedoch anders war: Clara kommt nicht aus einem armen Familienhaus. Sie ist reich und definitiv nicht auf Alexanders Geld angewiesen.


Fazit

Alles in allem hat mir das Buch dennoch sehr gut gefallen. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und freue mich schon auf die Folgebände!!! Ich kann die Geschichte jedem Empfehlen, der nicht zu tief in den Königlichen Regeln versinken will, aber dennoch einen Blick hinter die Kulissen werfen mag! Für den Schreibstil, das Cover und den Inhalt vergebe ich daher 4 Sterne =)

★★★★

  (1)
Tags: liebe;, royals;   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 35 Rezensionen

gestaltwandler, fantasy, naomi, liebe, roman

Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen

J. J. Bidell
E-Buch Text
Erschienen bei Elke Becker, 22.04.2011
ISBN B004XR5268
Genre: Fantasy

Rezension:


Zum Buch
Naomi Roberts hat endlich ein Stipendium für ein Auslandssemester in Maine erhalten. Als Naomis Großmutter plötzlich behauptet, Naomi würde sich bald in einen Panther verwandeln, wie ihre Urgroßmutter Romina, glaubt Naomi an einen letzten und verzweifelten Versuch, sie von der Abreise in die USA abzuhalten.
In Maine angekommen, genießt Naomi ihr Studentenleben mit neuen Freunden und ihrer ersten Liebe Roman. Selbst, als sie sich von einer mysteriösen Lichtung im Wald magisch angezogen fühlt, sich beobachtet vorkommt und zu Schlafwandeln beginnt, erinnert sie sich nicht an die Prophezeiung der Großmutter. Bis sie sich zum ersten Mal verwandelt. Und - Naomi ist nicht allein, was nicht nur sie selbst in Lebensgefahr bringt, sondern auch Roman.



Meine Meinung


Ich habe das Buch von Freunden empfohlen bekommen und habe gedacht: Na gut, ließt du es mal! Wahrscheinlich eh wieder nur so ein oller Gestaltwandler-Roman mit allen "Klischees"
Denkste!
Angefangen hat das Buch damit, dass Naomi zum Briefkasten rennt und endlich ihre lang ersehnte Zusage zu einer renomierten Universität in den Händen hält. Nur wie überredet sie ihre Oma, die absolut strikt dagegen ist?
Die Beiden unterhalten sich und Naomis Oma, Leandra offenbart ihr ein streng gehütetes Familiengeheimnis: Naomi soll ein Katzenmensch sein, dazu verdammt sich bei Vollmond in einen Panther zu verwandeln. Naomi glaubt, ihre Oma leide an einer Warnvorstellung und nimmt sie zu beginn nicht ernst.
In den USA angekommen, lernt Naomi Sammy kennen. Eigentlich war Sammy mir am Anfang sehr sympatisch, man hatte den Eindruck, einen "Freund" vorgestellt zu bekommen, was sich ja im nachhinein als falsch erweisen wird. Schade eigentlich!

Naomi lernt an der Universität auch Roman kennen und verliebt sich sofort in Ihn. Doch das Problem, welches sie vorher nicht kennt: Ein Katzenmensch liebt nur einmal! Und diese erste Liebe wird er nie vergessen! Zudem hat Sie nicht mit dem intreganten Sammy gerechnet. Die Stellen, in denen aus Sammys Sicht geschrieben wird, lassen den Leser schnell wissen, dass er etwas im Schilde führt.
Als Naomis Kräfte an dem Abend erwachen, als sie zusammen mit Roman auf einen Ball soll, wird man zeuge von Sammys "Rache". Zudem begegnet Naomi Kai, der ihr helfen soll, das sie sich in ihrem Panterkörper zurecht findet.

Ich könnte noch mehr erzählen, doch dann nehme ich dem Buch alle Spannung.


Fazit

Ich bin mehr als begeistert von dem Buch. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und an mehr als einer Stelle mag man Naomi einfach sagen: Mädel! Es könnte soooo einfach sein!

  (1)
Tags: fantasy, gestaltwandler   (2)
 
163 Ergebnisse