Saskia_HBs Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Saskia_HBs Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

jugendbuch, alina bronsky, buch, berlin, selbstfindun

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Du kommst auch drin vor“ ist ein Jugendroman von Alina Bronsky und erscheint 2017 durch die dtv Verlagsgesellschaft. Auf das Buch bin ich durch Vorablesen.de gestoßen. 
Zwei Schulfreundinnen,  Kim Josephine und Petrowna werden aus Ihrem ganz normalen Schulalltag geworfen. Jetzt fragt man sich warum und wie das denn? Ein Buch ist schuld. Ja ein Buch. Wer gibt in diesem Alter schon gerne zu ein Buch zu lesen und das auch noch freiwillig. Doch für Kim führt kein Weg daran vorbei, denn ihr Leben wurde  verfasst und das von einer Fremden. Auf einer Lesung die mit der Klasse besucht musste stößt sie auf ihre Lebensgeschichte. Doch das ist nicht das schlimmste für eine Person geht diese Geschichte gar nicht gut aus. Also versucht das wohlhabende  Scheidungskind Kim mit Ihrer besten Freundin die Geschichte zu ändern. Sie wollen Jasper vor dem Unheil bewahren.
Das Buch befasst sich mit der Identifikation von Jugendlichen was sie darstellen und wer sie sein wollen. Kim denkt nicht sehr viel mit Weitblick, möchte ehr im Hintergrund sein.  Umso schlimmer  ist es das ihr Leben veröffentlich wird. Niemand nimmt sie und den Ernst ihrer Lage ernst. Ganz anders Petrowna sie stellt ihre Familie als außergewöhnlich, chaotisch dar. Hilft ihrer Freundin mit durchdachten und rigorosen Ideen.  Jasper der Mitschüler der beiden gerät unwissend in das Theater der beiden hinein. 
Bei der Jugend sind das Erwachsen werden, soziale Umfelder, Vorurteile, Pubertät, die erste Liebe  und Patchwork Familien was die Probleme schafft. Das alles verkörpert die Autorin in Ihrem Buch. Es lassen sich die 190 Seiten locker und leicht lesen. Das  Cover deutet eine Spiegel an das durch einfliegende Pixel das Spiegelbild verschwimmen lassen für mich eine Andeutung auf den Inhalt.
Ich finde das die Autorin die Handlung interessant anfängt und auch versucht diese Spannung zu halten durch viele Handlungswechsel. Es wurde  immer seltsamer  und verwickelter. Zuviel verschiedene Versuche die Geschichte im Roman zu verändern kamen bei mir nicht gut an. Der Grundgedanke der Geschichte ist schön und macht das Buch lesenswert jedoch verspricht die Leseprobe mehr Spannung als das Buch hergibt.    

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, roofer, freundschaft, freiheit, roofing

Roofer

Jutta Wilke
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Coppenrath Verlag, 01.06.2017
ISBN 9783649627036
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Roofer“ ist ein Roman von Jutta Wilk und wird im Jahr 2017 im Coppenrath Verlag erscheinen.
Das Hardcover hat eine angenehme Oberfläche und Hebt durch die Änderung der Oberfläche den Titel besonders hervor. Das Cover spiegelt das Gesehen des Buches wieder. Aufmerksamkeit erweckt besonders der Titel, da man ihn nicht sofort deuten kann wenn man von Roofern noch nie etwas gehört hat.

Die Handlung spielt in der Gegenwart in Frankfurt am Main und wird hauptsächlich aus der Sichtweise von Alice beschrieben. Alice, eine junge heranwachsende stolpert durch ihrer lebehafte und frisch verliebten Freundin Nasti in eine Gruppe gleichaltriger. Diese Gruppe in der sich auch Nastis neuer Freund befindet, vertreibt sich die Zeit in dem sie auf die höchsten Gebäude der Stadt klettern und in schwindelerregenden Höhen Videos von ihren Balanceakten aufnehmen. Der Konkurrenzkampf zwischen Nastis Freund Trasher und Adrian einem anderen Roofer bringt Nasti schwer in Gefahr. Dies führt dazu, dass Alice zu Beginn aus Angst um ihre Freundin nicht wie sie es sich stets vornimmt aus der Gruppe austreten kann. Dieser Wunsch Abstand von diesen Lebensmüden Fremden zu nehmen rückt mit dem Kennenlernen von Nicolas immer mehr in die Ferne. Alice ist verliebt.
Wie oft gehen solche Balanceaktionen gut bis etwas passiert!? Alice hat es stets voraus gesehen und musste recht behalten. Dieses einschneidende Ereignis öffnet der Gruppe die Augen und ändert jeden einzelnen von Grund auf.

Zentral ist hierbei der innere Kampf von Alice, die sich zwischen der Liebe zur Freundin, dem Risiko erwischt zu werden und der ersten Liebe zu Nicolas hin- und hergerissen fühlt. Auch die Ängste und sozialen Hintergründe der Jugendlichen spielen eine große Rolle.
Als Einstieg in die Handlung wird ein schwammiger Einblick auf ein grausames Ende gegeben. So steigt die Neugier beim Leser erheblich.
Die Sprache, die Wilk verwendet, ist sehr jugendorientiert. Wahrscheinlich weil insbesondere junge Leser durch das Buch angesprochen werden sollen.
Sie verwendet kurze und prägnante Sätze. Sie verzichtet auf lange Beschreibungen und steigt sofort in das Leben der Jugendlichen ein. Frau Wilk vermeidet Fremdwörter und verwendet die moderne Alltagssprache in den Dialogen. Auch wahrscheinlich, damit die Geschichte der Gegenwart gerecht und die Aktualität der Handlung greifbar macht.
Das Geschehen wird einfach und verständlich wieder gegeben. Es wird nur bei den Hauptakteuren hinter die Fassaden geschaut und ein tiefer Einblick gegeben. Das führt nicht zu Verwechslungen und vermeidet zu lange Beschreibungen.

Der Roman „Roofer“ zeigt sehr lebhaft den inneren Unsicherheiten und Konflikte mit dem Gewissen einer jungen Dame, die sich zwischen Moral, Sympathie und Loyalität entscheiden muss. Wilk entführt den Leser hervorragend in die Innenwelt junger Erwachsener aus den unterschiedlichsten Schichten der Gesellschaft. Der Leser wird ermöglicht sich in die handelnden Personen einzufühlen.
Für Freunde der Liebesromane und Krimifans ist der Roman wahrscheinlich nichts. Vielmehr wird der Roman die ansprechen, die Gefallen am Mitfühlen und Einfühlen in seelische und gesellschaftliche Konflikte lieben. Jedoch auch für Schulklassen sollte diese Literatur aufgrund der Aktualität und der greifbaren möglichen Realität geeignet sein.

Für mich ist das Buch einen Kauf wert, da der Konflikt, den Alice und die anderen erleben, zeitlos ist und sehr gut rüberkommt. Deshalb konnte ich mich nicht nur gut in Alice hineinversetzen sondern auch parallelen zum eigenen Gewissen bilden – und das ist, was für mich ein gutes Buch ausmacht: es entführt mich in die Welt anderer es besitzt jedoch auch einen gewissen Teil Realität.

  (0)
Tags:  
 
2 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks