Schildi_88s Bibliothek

37 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Schildi_88s Profil
Filtern nach
37 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

arktis, spitzbergen, umweltschutz, gletscher, eis

Das Eis

Laline Paull , Dorothee Merkel
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.03.2018
ISBN 9783608503524
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

159 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

wasser, norwegen, frankreich, roman, klimawandel

Die Geschichte des Wassers

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 19.03.2018
ISBN 9783442757749
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte des Wassers ein Buch von Maja Lunde, welches bereits durch sein Cover überzeugt. Die Schlichtheit des Covers trifft genau den Kern. Eine einfache Überschrift "Die Geschichte des Wassers" und dann das Bild von einem Boot welches   auf dem Trockenem liegt. Sofort wird bewusst das hier etwas fehlt.
Das Buch erzählt zwei Geschichten die am Anfang nicht unterschiedlicher sein können. Signe, eine umweltbewusste, leicht rebellische Seglerin, die mit aller Kraft versucht den Gletscher aus ihrer Heimat zu beschützen. Die Menschen haben kein Auge mehr auf ihre Umwelt, sie nehmen die Veränderungen nicht mehr wahr. Bereits ihre Eltern nehmen verschiedene Stellungen ein und später wird sie immer wieder selber damit konfrontiert. Singe verliebt sich in Magnus, einen Jungen aus ihrem Dorf, beide beginnen eine Beziehung, die Anfang sehr harmonisch ist, doch nach und nach gehen sie verschiedene Wege. Erst im Alter treffen sie sich wieder, als Signe die Eiskisten von Magnus klaut und ihn zur Rede stellen will. 
Die zweite Geschichte handelt von David und Lou, Vater und Tochter. Bei einem Brand verloren sie Mutter und Bruder. David und Lou leben in einer Zeit, in der Wasser Mangelware ist. Die Flüsse sind ausgetrocknet, das Meer ist zu salzig um es zu trinken. Dürre ist im Land ausgebrochen. Nach dem Brand wollten sie sich mit Mutter und Bruder in einem Flüchtlingscamp treffen. Doch schnell wird klar, das Beide nicht mehr kommen werden. Der Alltag ist gleich und schon bald ist das Leben erdrückend. Aufregend wird es, als sie ein Boot finden, ein kleiner Hoffnungsschimmer und neue Hoffnungen sind geschmiedet. Doch ohne Wasser kann ein Boot auch nicht schwimmen, sie sind zu weit weg vom Meer. Im Camp bricht Chaos aus, das Personal ist geflüchtet in weitere Camps, das Wasser, Essen, alles wird knapp. David, Lou und später auch Marguerite, in die sich David verschaut hatte, verlassen das Camp und ziehen in das Boot und das Nachbarhaus. Klar ist, dass das Trinkwasser und das Essen nicht ewig reichen kann. Es muss endlich mal wieder Regnen, doch geregnet hat es schon lange nicht mehr. Ein kleiner Hoffnungsschimmer, sind die gefundenen 12 Kisten mit Wasser. 

Das Buch spricht ein aktuelles Thema an und zeigt uns auf was passieren könnte, wenn wir nicht bereits jetzt schon handeln. Die beiden Geschichten spielen in unterschiedlichen Zeiten, doch der Leser wird merken, dass sie mit einander verbunden sind. Durch die Aktualität des Themas, kann sich der Leser schnell in die Geschichten herein denken und sich identifizieren. Wie würden sie sich in einer Ausnahmesituation verhalten. Kein Wasser mehr und sie haben Durst, ein Kind ist auf sie angewiesen. Das Buch können sie nicht mehr weglegen und es packt bereits auf der ersten Seite. Die Schrift auf den Seiten ist schön groß und man kann auch gut bei später Stunde lesen. Eine Orientierung bietet der Name der Geschichte am unteren Bereich der Seite. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Ein Buch mit Wahrheiten. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

überfischung, ökothriller, fischerei, hörbuch, meer

Das Meer

Wolfram Fleischhauer , Johannes Steck
Audio CD
Erschienen bei Argon, 01.03.2018
ISBN 9783839816226
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Hörbuch „Das Meer“ zieht bereits ab der ersten Minute den Zuhörer in seinen Bann. Teresa, eine Fischbeobachterin, wird gefangen genommen und später kommt die Nachricht, dass sie verschwunden ist. Ihr Freund John macht sich Sorgen und verlangt eine Aufklärung des Falls. Die Geschichte wird immer spannender. Immer mehr Geheimnisse kommen ans Licht. Doch das alles ist noch nicht genug. Speisefisch wird vergiftet und Gäste im Restaurant brechen nach der Mahlzeit zusammen. Wer steckt dahinter. Später stellte sich heraus, dass der Fisch vergiftet wurde und eine Gruppe von Umweltaktivisten dahinterstecken. Je weiter man in die Geschichte eintaucht, desto spannender wird sie. Die Geschichte spricht ein aktuelles Problem an. Wer kann schon behaupten, dass er genau weiß, wo sein Essen herstammt und welche Inhalte dieses hat. Überraschung ist ein Thema, welches uns alle angeht und auf welches aufmerksam gemacht werden muss.



Aber nicht nur die Geschichte überzeugt, denn bereits das Cover des Hörbuches überzeugt. Darauf ist ein blutrotes Meer mit mäßigem Wellengang. Dahinter tiefe dunkle Wolken, die gesamte Stimmung sieht düster und gefährlich aus. Auf der Horizontlinie steht der Titel in roten Buchstaben. Ein Cover, das genau die Geschichte widerspiegelt. Highlight ist ein Zitat beim Aufklappen des Hörbuchs.



Johannes Steck liest das Hörbuch. Er schafft es, dass der Zuhörer den Wechsel der Personen schnell mitbekommt und sich schnell in den Szenen zurechtfindet. Durch seine Stimmvielfalt bekommt man allein beim Zuhören Gänsehaut. Einmal angefangen mit dem Hörbuch, kann man es einfach nicht mehr ausschalten. Eine Übersicht über die Kapitel und Figuren wären an einigen Stellen zur Orientierung hilfreich gewesen. Insgesamt, ist dieses Hörbuch nur zu empfehlen. Viel Spaß damit. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

biographie, wissenschaft, alexander von humboldt, biografie, 19. jahrhundert

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Andrea Wulf , Hainer Kober
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 11.10.2016
ISBN 9783570102060
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

boot, bär, gefahr, abenteuer, junge

Bär im Boot

Dave Shelton , Ingo Herzke , Dave Shelton
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.10.2015
ISBN 9783551314734
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.166)

1.925 Bibliotheken, 50 Leser, 1 Gruppe, 176 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, mord

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

diy, kochen, pixi, likör, mischung

Meine DIY-Küche

Agnes Prus , Yelda Yilmaz
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Stiftung Warentest, 19.09.2017
ISBN 9783868514599
Genre: Sachbücher

Rezension:




Dieses Buch überzeugt bereits durch sein Cover und seine geniale Form. Beim Kochen gibt es wenig Platz, wie soll da ein großes Buch noch hin? Mit diesem Buch kommt die Lösung. Das Inhaltsverzeichnis ist abgestimmt, mit der Zeit, wann man sich solchen Projekten widmet. Auf den ersten Seiten findet der Leser eine Liste an Ausstattung. Für jedes Küchengerät steht ein kurzer Abschnitt und beschreibt die Wichtigkeit. Anschließend beginnen die Einzeltitel. Auch hier überzeugt das Buch durch Genialität. Die Cover sind hier sehr fröhlich und einladend gestaltet. Für jedes Rezept gibt es Kategorien: wie schwer in der Zubereitung und wie lange dauert das Rezept. Der Leser kann sich durch die verschiedenen Fotos ein genaues Bild machen. Noch kein Hunger, spätestens hier bekommen sie ihn. Nach dem kurzem Überblick und einer Beschreibung, beginnt die Zubereitung. Der Leser findet eine kurze Zutatenliste und wird danach Schrittweise durch das Rezept geleitet. Die Schritte sind sehr deutlich und verständlich erklärt. Im unteren Bereich befindet sich sogar ein genauer Kcal pro Portion- Angabe. Ist das Gericht fertig, bekommt der Leser noch zusätzliche Tipps zur Verfeinerung oder Tipps für die Zubereitung. Hier wird niemand im Stich gelassen. Ingesamt ziehen sich tolle Überschriften durch das Buch- "Husch, Husch in Schälchen". Das Angebot erstreckt sich von Chips, Bonbons, Müsli, Kaffeelikör bis zum Brot. Tolles Buch !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

segeln, wasser, reisen, reise, junger freiheitskämpfer

Freiheit auf Zeit

Kristina Müller
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 10.07.2017
ISBN 9783667110756
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Freiheit auf Zeit"- ein Buch welches seinen Leser mit auf die Reise nimmt. Hier wird der Leser selbst zu Segler. Sie haben keine Ahnung von Segeln? Hatte ich auch nicht, aber nach dem Buch stimmt schon mal die Theorie und das Fernweh ist geweckt.
Der Leser findet sich mindestens in einer der 12 Geschichten wieder. Die Geschichten reichen von einzelnen Seglern bis hin zu Familien. Aus 3 Jahren wurden sehr schnell 4 Jahre. Aus einer Weltumseglung wurden am Ende 2. Kaum auf der ersten Reise, wurden bereits Entwürfe für ein neues Schiff gezeichnet.
Das Buch spricht nicht nur durch sein Cover den Leser an. Hier überzeugen Schreibstil, graphische Darstellungen und Einteilung der Kapitel. Ein Kapitel beginnt mit einem Bild und macht Lust auf das Kapitel. Die Aufteilung der Schrift und die Farbwahl, bieten dem Leser ein angenehmes Lesevergnügen. Zur besseren Veranschaulichung befindet sich auf der dritten Seite jedes Kapitels eine Weltkarte. Auf diese ist in auflockernder Schriftart die jeweilige Reiseroute eingezeichnet. An bestimmten Punkten sind Jahreszahlen eingetragen und in der linken oberen Ecken befinden sich gesamte Seemeilen, Reisetage und Abfahrt- und Ankunftsort. Neben den Reisebericht findet der Leser noch den Bereich in dem die Autorin bei den Reisen nachgehakt hat und dein ein oder anderen Tipp entlocken konnte. Hinzukommt das die Reisenden sich einem kleinem Interview unterziehen mussten. Dieses System des Kapitelaufbaues zieht sich durch alle 12 Reiseberichte. Am Ende des Buches befindet sich noch ein kleines nautisches Glossar.
Für mich als Leser waren die 12 Geschichten zu viel. Ich hatte das Gefühl, ich bin bei jeder Geschichte nur halb eingetaucht. Lieber hätte ich noch mehr über die Vorüberlegungen, Schwierigkeiten an Board oder innerhalb der Crew oder Erfahrungen an den Ankerstellen gelesen. Dennoch schafft das Buch eine neue Möglichkeit viele Reiseberichte unter einen Hut zu bekommen. Durch die verschiedenen Reiseberichte wird ein großes Spektrum an Leser angesprochen.
Beim Lesen sind die verschiedenen Bilder zwischen den Textpassagen sehr angenehm und geben dem Leser das Gefühl zur Teilhabe an der Reise. Grundsätzlich ist die Schrift sehr angenehm auf die Seiten verteilt. Wichtige und witzige Passagen aus den Reiseberichten sind in blauer Farbe und Schriftgröße nochmals hervorgehoben. Beim Lesen habe ich nach einer Weile aber dort vorbeigelesen, weil es sich dadurch um Dopplungen handelt. Interessanter wären dann nochmal kurze Zusammenfassungen gewesen und keine 1 zu 1 Kopie. Dennoch finden man dadurch schneller bereits gelesene Passagen wieder. Zu Orientierung in den Kapitel dient im unteren Bereich der Seiten, ein kurzer Hinweis auf die Reisenden. Der Leser findet sich dadurch sehr schnell in dem Buch zurecht. Finden tut der Leser nur schwer das kleine nautische Glossar. Hinweis befindet sich nur im Inhaltsverzeichnis. Die Idee ist genial und auch Laien werden dadurch kleine Segelprofis. Doch die Umsetzung hätte besser klappen können. Aufgenommene Begriffe hätten in dem Reisebericht durch Fußnoten hervorgehoben werden können. Der Leser hat dadurch einen direkten Bezug auf das aufgenommene Wort und würde dadurch viel häufiger das Glossar nutzen. Ansonsten ist man immer wieder am Blättern ob der Begriff dort zu finden ist.
Grundsätzlich ist das Buch zu empfehlen und bietet dem Leser eine kleine Auszeit vom Alltag. Genauso wie der Titel es verspricht "Freiheit auf Zeit" oder besser gesagt Freiheit von der Zeit, denn das Zeitmanagement nimmt uns immer mehr im Alltag ein. Das Buch zeigt dem Leser, dass kein Alter zu alt oder zu jung für eine Weltumsegelung ist. Kein Geldbeutel ist zu klein um seine Reise anzutreten, man muss nur das richtige Konzept haben. Auch mit Familie kann man seinen Traum verwirklichen. Doch eins sollte man, wie es der Zahnarzt in dem Buch geschrieben hat, seine Reiseziele nie ausnutzen, sondern manchmal auch etwas da lassen und einfach auch mal geben. Ich hatte mit dem Buch meine Auszeit und war in den letzten Tagen auf vielen Routen unterwegs. Sind sie nun bereit für eine Reise? Dann holen sich das Buch und damit auch die Welt nach Hause.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee

Andreas von Klewitz
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Parthas Verlag Berlin, 01.03.2013
ISBN 9783869640716
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

philosophie, klassiker, england, freundschaft, gott

'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'

Fynn , Helga Heller-Neumann
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 19.02.2015
ISBN 9783596812752
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(896)

1.847 Bibliotheken, 34 Leser, 12 Gruppen, 65 Rezensionen

thriller, freimaurer, dan brown, robert langdon, washington

Das verlorene Symbol

Dan Brown
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404160006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.309)

2.441 Bibliotheken, 22 Leser, 7 Gruppen, 121 Rezensionen

thriller, vatikan, verschwörung, rom, kirche

Illuminati

Dan Brown , Axel Merz (Übers.)
Flexibler Einband: 716 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.02.2003
ISBN 9783404148660
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(690)

1.340 Bibliotheken, 45 Leser, 7 Gruppen, 66 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, dante, dan brown

Inferno

Dan Brown , Axel Merz , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2014
ISBN 9783404169757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

leben nach dem tod, quantenwelt, jenseits, jesus, habgier

Die Jesus-Welle

Richard Marbel
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.11.2017
ISBN 9781979455572
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Die Jesus–Welle“- gibt dem Leser eine Vorstellung über ein Leben nach dem Tod. Der Hauptakteur ist Michael, ein Mann der seine große Liebe bei einem Unfall verloren hat. Seit dem ist er auf der Suche den Toten näher zukommen. Er zog nach Italien und war hier Priester. Dennoch hatte er noch nicht wieder sein Glück gefunden. Um so verlockender war das Angebot seines ehemaligen Chefs Carl Steinberg, seine tote Marcia wiederzusehen. Wie? Geheim! Neben ihm reisen noch die junge Rebellin Lucy, die Mitarbeiter von Steinberg Olivia, den Neurologen Stuart und Pierre, auch ein Mitarbeit von Steinberg mit. Alles Kandidaten denen das Leben einen harten Schicksalsschlag zuspielte. Doch nun bekommen sie die Chance in das Reich der Toten zu reisen, in die Quantenwelt. Aber sie sollen nicht ihre Verwandten finden, sondern mit Jesus Kontakt aufnehmen. Eine Interessante Vorstellung! Wie stellen wir uns Jesus vor? Sie werden überrascht sein, hier bekommen sie einen neuen Blick auf ihn. Doch nicht nur der Blick auf Jesus wird sich beim Lesen wandeln, sondern sie werden immer wieder neue Geheimnisse aufdecken. Der Leser findet sich schnell im Buch zurecht, hilfreich sind dabei die gut gekennzeichneten Kapitel. Durch die Länge der einzelnen Kapitel steigt die Motivation schnell an und um so schnell ist das Buch auch schon durchgelesen. Aber dies liegt nicht nur an der Länge der Kapitel, sondern ganz besonders an dem Schreibstil. Nach und nach tauchen neue Aktionen auf, die Akteure stehen vor neuen Entscheidungen oder Leser wird auf eine falsche Fährte gelockt. Um so spannender wird die langsame Aufdeckung. Sehr gelungen sind hierbei die verschiedene Wortspiele und damit die kleinen Denkaufgaben an den Leser. Keine Angst die Lösung werden sie schnell finden. Interessant ist das Buch aus religiöser Sicht zu betrachten. Hier gibt es einige Kritikpunkte, die zugleich aber auch den eigenen Standpunkt wieder vor Augen führt. Dennoch sollte der Roman im Vordergrund stehen, der kein religiöseste Werk darstellen soll. Sie sind ein Leser, der auch gerne abends liest? Ich auch! Dieses Buch ist genau dafür gemacht. Die Schrift ist schön groß und verteilt sich angenehm auf die Seiten. Auch angenehm ist das Cover, dieses ist schlicht, aussagekräftig und es scheint beschichtet zu sein. Dadurch liegt das Buch sehr angenehm in der Hand. Auch Herzensmenschen kommen ihr auf ihre Kosten. Nicht nur eine kleine Liebesgeschichte ist hier im Buch versteckt, sondern sie begleiten als Leser die Akteure noch im Leben nach den Erfahrungen in der Quantenwelt weiter. Dies ist sehr angenehm und lässt das Buch rund wirken. Sind Sie bereit für die Reise in die Quantemwelt? Dann ist dies ihr Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

An der Arche um Acht

Ulrich Hub
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783733504373
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Drei Pinguine stellen sich die großen Fragen der Religion. Zwei Tickets für die Arche und der kleine Pinguine soll nun ertrinken? Doch die Freunde halten zusammen und verstauen ihren Freund heimlich in einem großen Koffer. Um acht an der Arche, es hat bereits zu regnen angefangen, immer zwei Vertreter einer Art dürfen auf die Arche und dann auch nur mit Ticket. Türsteher ist eine Taube, die ihren Job sehr ernst nimmt, dennoch etwas vergesslich ist. Schaffen es die drei Pinguine auf die Arche? Einfach selber lesen und herausfinden. Dieses Buch spricht bereits mit seinem Cover den Leser an. Die graphische Gestaltung untermalt den Inhalt und bringt durch seine kindliche und humorvolle Gestaltung den Leser zum schmunzeln. Einmal mit diesem Buch angefangen, können sie es nicht weglegen. Hier werden die großen Fragen mit Humor und auf eine kindliche Weise besprochen. Nur zu empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

bildband, farbige aufnahmen, farbige bilder, farbige fotos, quallen

Quallen

Lisa-ann Gershwin
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 10.07.2017
ISBN 9783667110244
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(514)

1.022 Bibliotheken, 53 Leser, 0 Gruppen, 162 Rezensionen

thriller, flugangst, sebastian fitzek, flugzeug, psychothriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch gibt Ihnen eine Antwort auf die Frage- 7A. Doch der Platz ist nicht nur bei einem Flugzeugabsturz gefährlich, sondern er birgt noch ganz andere Gefahren. Genau dies musste Mats herausfinden. Seine hochschwangere Tochter wird entführt und soll das Flugzeug, in dem er sitzt, zum Absturz bringen. Mats ist Psychiater und am Board ist seine ehemalige Patientin Kaja. Er soll sie zu einer Waffe machen, die das Flugzeug zum Absturz bringen soll.
Der Thriller von Sebastian Fitzek spricht ein heikles und aktuelles Thema an. Der Absturz der Germanwings- Maschine im Juli 2015 hat uns mit ganz neuen Problemen der Flugsicherheit konfrontiert. Fritzek spricht genau dieses Problem an, aber er öffnet dem Leser die Augen und macht ihn sensibel für den weiteren Risikofaktor „Fluggast“. Soll ein Test nicht nur für Piloten und Crew durchgeführt werden, sondern auch für die Fluggäste?
Dieses Buch packt seinen Leser. In einem Moment denkt der Leser die Lösung gefunden zu haben, aber bereits auf der nächsten Seite ändert sich das Blatt und die Suche geht von vorne los. Dadurch ist es unmöglich das Buch aus den Händen zu legen. Das Ganze wird noch durch die Zeitangaben am Anfang eines Kapitels an die Spitze getrieben. Zur Orientierung ist es sehr hilfreich, dass die Namen der Hauptpersonen am Anfang stehen. Der Leser findet sich somit sehr schnell im Buch zurecht und er kann ohne Probleme nochmal in die Kapitel zurückblättern. Optisch ist das Buch sehr ansprechend. Das Cover zieht den Leser sofort in seinen Bann. Nicht nur das Buch birgt es etwas Geheimnisvolles, dieses schafft bereits sein Cover.
Insgesamt ist das Buch nur zu empfehlen. Der Leser kommt auf seine Kosten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

201 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

freundschaft, liebe, kindesentführung, entführung, surfen

Emmy & Oliver

Robin Benway , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734850189
Genre: Jugendbuch

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

goldmacher, nachkriegszeit, wunderglaube, nazigold, hitlerjugend

Goldmacher

Gisela Stelly
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Arche, 01.08.2012
ISBN 9783716026779
Genre: Romane

Rezension:

Der Goldmacher, eine Geschichte zweier Familien durch die Zeit. Sie beginnt im Jahr 1924 mit der Geburt von Anton Bluhm in Hannover und der Geburt von Franz Münzer in München. Beide Familien verbindet die Geschichte mit dem Goldmacher. Hubert Münzer, der Vater von Franz, lernte den General zu seiner Hochzeit mit Alexandra kennen. Er berichtet ihm von einem Wissenschaftler, Friedrich Tausch, der eine Formel entwickelt hat, um industriell Gold herzustellen. Beide unterstützen Friedrich Tausch und gaben ihm einen Raum auf dem Amselhof um eine erste Anlage zu bauen. Sie verkauften Anteilsscheine an andere Geschäftsmänner, so auch an Johann Bluhm, der Vater von Anton. Doch es stellte sich schnell heraus, das mit der Anlage kein Gold gewonnen werden konnte. Aber das war auch gar nicht die Absicht, denn die Anteilsscheine wurden weiterverkauft. Das investierte Geld floss aber nicht in die Anlage sondern in die Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei. Durch den Betrug hatte Johann Bluhm alles verloren. Anton Bluhm und Franz Münzer trafen sich das erste Mal, beim Hitler-Jungend Ernteeinsatz. Beide Jungen kennen die Geschichte vom Goldmacher. Zu erst gab sich Franz als Anführer aus und gab den restlichen Jungen Anweisungen, doch Anton widersetzte sich. Bald kommt es zu einem Kampf zwischen den Beiden. Jeder von ihnen war über den anderen überrascht. Sie freunden sich an und Anton wird von da an Anführer. Nach dem Einsatz trennen sich jedoch die Wege der Beiden wieder. Der zweite Weltkrieg bricht aus und beide Jungs wurden einberufen und müssen in den Krieg ziehen. Nach dem Krieg entscheidet sich Anton „Vom Untergang des Volkes der Dichter und Denker“ zuschreiben unterstützt wird er von seinem alten Kameraden, Hans- Ulrich. Zu der Zeit wird Hubert Münzer verhaftet, kam aber wieder frei. Franz heiratet Rosi und bekommt 4 Töchter von ihr. Zum 10. Hochzeitstag fahren die beiden nach Rom und treffen Anton mit seiner Geliebten Paula. Nach der Begegnung wurde die Freundschaft wieder intensiver und beide Besuchten sich nun regelmäßig. Die Freundschaft brach erst, als Anton in seiner Ausgabe über die Machenschaften von Hubert Münzer berichtet. Erst als Franz Luzie trifft und eine Affäre anfängt, suchen seine Töchter den Kontakt zu Anton, der Rosi und Franz wieder zusammen bringen soll. Anton heiratet Sissi und die beiden bekommen Zwillinge, Moritz und Simon. Die beiden leiten die neue Zeit ein. Beide Familien erzählen ihre eigenen Geschichten, die sich aber immer wieder in einander verstricken. Sie berichten von dem Leben vor, während und nach dem Krieg bis hin zum 11. September 2001. 


Gisela Stelly hat es in ihrem Buch ,,Goldmacher“ geschafft, zwei Familiengeschichten im Laufe der Zeitgeschichte so zu beschreiben, dass der Leser es nicht schafft das Buch zur Seite zulegen. Durch die immer weiter aufbauende Spannung, wird der Leser immer wieder gefesselt. Ziemlich am Anfang des Buches, wird von der Geschichte Franz und Laura berichtet. Aus der Zusammenkunft entsteht ein Sohn, den Sohn den sich Franz und Rosi ihr Leben lang wünschten. Doch Franz weiß nichts von seinem Sohn. Die Geschichte zieht sich bis zum Ende des Buches durch. Genauso wird der Leser an die Geschichte von Anton gefesselt. Er beginnt ein Werk „Vom Untergang des Volkes der Dichter und Denker“ zuschreiben, doch legt es zur Seite, erst am Ende beginnt er wirklich damit. Fesselnd ist weiterhin die Geschichte des Goldmachers. Erst der Glaube an die Herstellung des Goldes und die frustrierende Wahrheit. Die Wahrheit zieht sich durch das ganze Buch und betrifft nicht nur die alte Generation sondern auch die Zukünftige. Wunderglaube wird von Gisela Stelly aufgegriffen. Der Wunderglaube in Kriegszeiten und in der zukünftigen Welt. So war damals der Wunderglaube an die Herstellung von Gold relevant und später der Wunderglaube an Wirtschaft/ Wissenschaft und Technik. 
Auch der Humor kommt in dem Buch nicht zu kurz. Es gibt einige Szenen, bei denen der Leser schmunzeln muss. Z.B. Anton in München, Szene mit Mizzi : „Doch der Welle vom Glück folgte ganz plötzlich eine Woge von Übelkeit und sein ganzer Mageninhalt, die weiche Teigmasse des Kaiserschmarrns, durchmischt mit dem Malzbier, ergoss sich wie ein Sturzbach aus seinem Mund und über Gesicht und Schultern bis hinunter auf den vorspringenden Bauch des Riesen“ ( S.50). Auch eine witzige Szene, ist als Hubert versucht im Kasino sein Vermögen zu verlieren und dann doch immer wieder gewinnt (vgl. S. 274f). 
Neben den witzigen Beschreibungen, gibt es auch sehr viele bildhafte Erzählungen. Die Autorin beschreibt sehr detailliert die Umgebung der Akteure nach dem Krieg (z.B. S. 177). 
Faszinierend ist auch die Rolle des Buches „Moby Dick“. Ein geschicktes Einbauen des Buches in beide Familiengeschichten. Anton bekommt es von seinem Vater und gibt es an seine Söhne weiter. Franz ließt in das Buch hinein und sieht sich schon nach kurzen Seiten, als Kapitän seines Familienunternehmens. 
Interessant sind auch die beiden Hauptakteure, Franz und Anton, gestaltet. Franz der sich schon in der Hitler-Jungend als Anführer gesehen. Ihm sind immer wieder die Wettkämpfe wichtig, einmal sportlich und auch gegen seinen Vater, beim loslösen von ihm. Anton dagegen ist ein Denker. Er ließt das Buch von ,,Moby Dick“. Er fängt an zu schreiben und macht sich auch viele Gedanken über den Goldmacher. 
Einen Familienbaum und einen kurzen Überblick über die Geschichte findet der Leser auf den ersten Seiten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

new york, theater, schauspieler, tod, liebe

So it goes

Michael Tucker , Sigrid Ruschmeier
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Graf Verlag, 09.11.2012
ISBN 9783862200290
Genre: Romane

Rezension:




Ein Buch was mich gepackt hat. Es handelt von 2 Schauspieler die sich mit Anfang 20 getroffen und lieben gelernt haben. Herbie Aaron, ein ehemaliger Schauspieler den keiner auf der Straße erkennt, wollte mit keiner anderen Frau zusammen sein, ohne seine Anni. Die Beiden waren ein Herz und eine Seele und kannten sich in und auswendig. Sie hatten auch keine Problem, sich gemeinsam eine Liebhaberin zunehmen. Doch Blatt wendete sich, als Anni an Brustkrebs erkrankte. In der Zeit lernt Herbie in einer Bar die bezaubernde Olive kennen. Anni wollte unbedingt die Frau kennenlernen, die ihrem Mann anscheint den Kopf verdreht hat. Olive und Anni freunden sich an und schnell wird klar, das Anni für ihren Mann eine neue Frau sucht. Als Anni stirbt, fällt Herbie in ein Loch und kann sich noch nicht seinen Gefühlen zu Olive hingeben. Im Laufe des Buches entwickelt sich immer wieder ein hin und her zwischen den Beiden. Insgesamt beschreibt Michael Tucker mehrere schwierige Beziehungsgeschichten. Denn auch bei der Tochter Candy läuft nicht alles rund und sie zweifelt einmal zu viel. Das Buch ist packend geschrieben, mit vielen Eindrücken in Bezug auf Abschließen und Neuanfang. Aber das ganze unter den Gesichtspunkt, dass man keinen Menschen vergessen kann, den nahe stehende Menschen prägen uns Leben auch noch nach ihrem Tod. Interessant fand ich auch die Gefühlswelt von Olive, die nun als Schauspielerin anfängt. Der Leser bekommt einen sehr guten Einblick hinter die Kulissen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

reisen, ratgeber, langzeitreisen, sehnsucht, laura pattara

Pocketguide für Globetrotter

Laura Pattara
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 06.10.2014
ISBN 9783768838887
Genre: Sonstiges

Rezension:

Pocketguide für Globetrotter, lautet der Titel und genau das ist es auch. Aber nicht einer dieser ganz normale Pocketguide, nein, dieses Buch beinhaltet eine eigene Geschichte. Die Geschichte von Laura und Christopher, die mit ihren beiden Motorrädern durch die Welt reisen. Sie sprechen einfach jeden mit ihrer Geschichte oder Tipps an. Jeder fühlt sich angesprochen, weil die Autorin einfach jedes Problem aus allen Lagen beleuchtet. Es gibt für alles eine Lösung. Durch das Buch bekommen sie Mut, einmal selber auf die Reise zu gehen und das wahre Gesicht der Welt kennenzulernen. Nehmen sie es als Unterstützung zur Planung und später als Begleiter "Genießen sie unseren gemeinsamen Trip". Die Kapitel sind so aufgeteilt, dass bei ihrer Reise nichts mehr schief gehen kann. Das Buch fängt mit dem Kapitel " Eine Entscheidung treffen, die das Leben verändert" an. Hier erzählt Laura ihre eigene Geschichte und versucht dabei den Irrglauben vieler Menschen zu beseitigen. In den einzelnen Kapitel werden verschiedene Tipps geben und auch verschiedene Möglichkeiten durchgespielt. All die Möglichkeiten werden auf die Umsetzbarkeit durchgeprüft z.B. Rucksack, Fahrrad, Motorrad und der Reisende kann für sich das Beste raussuchen. Jedes Kapitel was sie aufschlagen, fängt mit einem Zitat an "Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt." Inhaltlich sind die Kapitel in kurze Passagen aufgeteilt, dadurch sind sie sehr übersichtlich gegliedert. Der Leser kann entscheiden, welchen Abschnitt er lesen möchte. Das Buch ist unterteilt in die Vorbereitung, das Unterwegssein und das Zurückkommen. Hier wird niemand alleine gelassen. Durch das Buch kann der Leser noch viel über seine eigene Persönlichkeit lernen. Auf einer Reise erwarten einem viele Höhen und Tiefen, wichtig ist es auf alles Vorbereitet zu sein und genau dass schafft das Buch. Aber nicht nur lehrreich ist das Buch, es enthält auch viele witzige Abschnitte z.B. Symptome und Heilmittel. Mit diesem Buch wird jede Reise ein Erfolg. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, usa, krebs, roadtrip, ausreißer

Heart. Beat. Love.

James Patterson , Emily Raymond , Stephanie Singh , Maximiliane Häcke
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.04.2015
ISBN 9783862314867
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Buch, welches in erster Linie Spaß auf Reisen macht. Zwei junge Menschen, die ihr Leben umkrempeln. 
Am Anfang zwei ganz normale Schüler. Aber allein schon wie ihre Reise beginnt, hat etwas außergewöhnliches. Mit einem 
geklauten Auto, weg von zu Hause. Auf die beiden wartete ein großes Abenteuer. Schnell wird klar, dass hier nicht nur die Reise im Vordergrund steht. 
In erster Linie geht es um die beiden Hauptakteure. Immer wieder klingt die "geheime Liebe" mit. Dass sich nicht trauen, Angst vor der Enttäuschung und deshalb das Gefühl ewigen Aushaltens. Der Leser macht sich bereits hier sein persönliches Happy End aus. Eine große Liebe, die sich auf einer aufregenden Reise gefunden hat.Doch es soll ganz anders kommen. Die Geschichte der beiden Jugendlichen macht deutlich, dass hier noch viel mehr im Spiel ist. Hier steht zum einen die ganz große Liebe im Vordergrund, aber auch die schwere Erkenntnis des tödlichen Krebses. Schnell wird klar, hier geht es um ein Happy End. Hier geht es um die Hoffnung des Überlebens. 
Ein Buch welches den Leser packt und ihn in seine Bahnen zieht. Weglegen, gibt es hier nicht. Immer wieder neue Erkenntnisse und spannende Informationen, die die Geschichte in ein neues Licht stellt. Die Geschichte ist begleitet von vielen Fotos, die ein ganz besonderes Leseerlebnis bietet. 
Kaufen und Lesen! Viel Spaß!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

afrika, bulli, abenteuer, kapstadt, reisebericht

Vom Kiez zum Kap

Bernd Volkens , Kay Amtenbrink
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 14.09.2015
ISBN 9783667103147
Genre: Sachbücher

Rezension:

Haben sie Lust auf ein Abenteuer von zu Hause aus? Dann ist dies genau ihr Buch! 
Allein das Cover hat mich schon angesprochen. Auf der einen Seite die Pyramide und links daneben der kleine Bulli der Abenteurer. Dieses Buch schreit schon nach spannende Erlebnissen. Mir hat sehr gut gefallen, dass es ein Weiches- Hardcover besitzt, somit konnte ich es ohne Probleme überall mit hinnehmen und es auch mal beim Lesen knicken. Im Innencover vorne und hinten kann der Leser sich einen Überblick über die Reiseroute machen. Sehr schön finde ich dabei die Gestaltung, hier heißt es weniger ist mehr. Die Karte ist nur mit wenigen Farben gestaltet worden. Beim Lesen habe ich immer wieder auf die Seite zurückgeblättert und geschaut wo die Reisenden genau auf ihrer Route sind. Sehr gelungen finde ich auch das Inhaltsverzeichnis, aufgeteilt in die Länder die durchfahren werden, dies bietet eine sehr gute Übersicht und die Möglichkeit schnell sich zu orientieren. Als sehr angenehm und originell finde ich die Vorstellung der Hauptakteure, den Mitreisenden und natürlich dem Bulli. Bei diesem Buch wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass der Leser ein Teil der Reise ist. Bereits ab dem ersten Kapitel ist man an diesem Buch gefesselt. Hier ist man live dabei. Dann ganze wird Unterstützt durch die Zahlreichen Fotos mit sehr passenden kurzen Bildbeschreibungen. Keine Frage bleibt offen. Dennoch kommt das Bild- Text- Verhältnis nicht zu kurz. Die Schriftgröße ist sehr angenehm beim Lesen. Ab Seite 17 geht die Reise dann so richtig los. " Hamburg- Istanbul"- der Leser weis sofort wo wir uns befinden. Rechts sind die durchfahrenden Länderflaggen abgebildet, darüber die gefahrenen Kilometern. Hier bleibt keiner zu Hause. Das Buch ist toll geschrieben. Immer wieder sind kleine Szenen bei denen der Leser einfach schmunzeln muss. Zum Beispiel auf Seite 18 erste Verständigungsschwierigkeiten. Aber nicht nur zum Schmunzeln ist was dabei, auch mitfiebern heißt es hier. Die ganze Nacht in der Wildnis und der Bulli droht voll zulaufen, Kräfte zerrend oder als der Bulli brannte. Ist das Abenteuer nun vorbei? Aufgeben gibt es hier nicht. Es gibt für alles eine Lösung und das merkt auch der Leser gleich. Fußball! Ich persönlich bin ebenfalls Fußball begeistert und habe auch eine Verbindung zum St. Pauli. Aus diesem Grund habe ich dieses Buch nur so verschlungen. Denn hier kommt auch der Fußballfan auf seine Kosten. Hat nicht jeder Fußballer schon mal davon geträumt, im Busch zu spielen? Unsere Reisenden hatten den Fußball immer dabei und merkten schnell wie die Sportart verbinden kann. Beide Hauptakteure schreiben von ihren persönlichen Hochs und Tief, von spannenden Grenzübergängen und genauso spannenden Reparaturen. Mir hat sehr gut der Epilog gefallen. Was ist mit den Beiden heute? Was hat die Reise für beide gebracht? Hier gibt es die Antwort. Als Abschluss nochmal alle Fotos vom Bulli bei den einzelnen Stopps. Durch dieses Buch habe ich Lust auf die eigene Reise bekommen und das Gefühl Afrika etwas näher zu sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

australien, reisen, reise, reportage, campingbus

Der weiteste Weg

Bruno Blum
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 10.04.2017
ISBN 9783667109149
Genre: Sonstiges

Rezension:




Bruno und Ivonne unternehmen mit ihrer Betty eine Reise durch die verschiedenen Kulturen. Start ist die Schweiz, über Russland, Kasachstan, Indien, Australien, Malaysia, Japan und die Mongolei geht ihre Reise. Es müssen nicht immer Jahre sein, die man herumreist. Bereits in kleinen Trips kann man neue Menschen und Kulturen kennen lernen. Für die beiden Reisenden ist das Wertvollste am Reisen, die Begegnungen mit den Menschen und genau dieses spiegelt sich im Buch wieder. Hauptschwerpunkt liegt hier auf die Beschreibung von Bräuchen, Kulturen und die Geschichte einiger Bauwerke. Der Leser taucht in die Geschichte der einzelnen Länder ein. Hier steht nicht die Anstrengung der Reise im Vordergrund, sondern der Leser wird mit in die einzelnen Länder genommen. Dies ist ein Buch wo jeder noch etwas lernen kann und von seiner eigenen Reise am Ende wiederkommt. Damit das Reisen nicht so schwerfällt befindet sich im Umschlag eine Reiseroute, auf die gerne immer wieder geschaut werden kann. Loslassen, bevor eine Reise beginnt steht das Thema des Loslassens an. Genauso hier im Buch. Es begann mit Träumen, die nun ausgelebt werden sollen. Kurz wird aufgezählt an was alles gedacht werden muss und trotz aller Mühe sind die letzten Tage vor der Abfahrt am Hektischsten. Doch davon lassen sich die Beiden nicht unterkriegen. An einem Frühlingstag geht es mit „Highway to Hell“ von ACDC auf die Reise. Trotz Reisestrapazen geht der Humor in diesem Buch nicht verloren. So treffen die Beiden bereits an den Rheinfällen auf Sikhs. Für Bruno und Ivonne ist es neu gemeinsam zu reisen. Doch sie lernen sich noch besser kennen und festigen ihre Beziehung. Nach den Rheinfällen geht es nach Sankt Petersburg. Hier wird der Leser nicht allein gelassen. Er bekommt genauste Hintergrundinformationen und fühlt sich wie auf einer kleinen Stadttour. Auch die genaue Beschriftung mit Seitenzahl und darunter der Kapitelname ermöglicht eine problemlose Orientierung in dem Buch. Als sehr positiv zu bewerten sind die ausgewählten Bilder und das damit Abwechseln von Text und Bild. Dies ermöglicht ein angenehmes Lesen und gleichzeitig eintauchen in die Kultur. Sehr gelungen sind die genauen Informationen über den Aralsee. Aber auch ein kleines Lächeln wird dem Leser ins Gesicht gezaubert, zum Beispiel S. 34 als das Polizeiauto im Bach landet. Wie kann man am besten die Grenzübergänge überwinden, hierzu lernt der Leser einiges. Auf den folgenden Seiten wird immer wieder deutlich, was für eine Organisation in der Reise steckt. Einziges Manko ist die Bildbeschriftung auf S.90, hier steht rechts und ganz rechts, dies verwirrt den Leser. 
Insgesamt ist dieses Buch nur zu empfehlen und bittet seinen Lesern einen Urlaub in verschiedenen Ländern. Sie müssen sich nicht ins Auto setzten. Sondern legen die Füße hoch und begleiten Ivonne und Bruno auf ihrer Reise und werden zugleich Teil davon. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrer Reise. Ich bin so eben wieder angekommen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

portugal, sommer, freundschaft, freundinnen, alltag

Sommer unseres Lebens

Kirsten Wulf
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462048896
Genre: Romane

Rezension:

Drei Frauen im Alter von fast 50 Jahren. Jede von ihnen steht mitten im Leben, ob mit Kindern, Mann oder Bar. Vor 25 Jahren haben sie ihren Geburtstag in Portugal gefeiert und geschworen zu ihrem 50 Geburtstag wieder zurück zu kommen. 
Doch in den 25 Jahren haben sich die Frauen weiterentwickelt. Eigentlich wollten sich die Frauen wegen ihrem Geburtstag wieder treffen, doch schnell stellte sich heraus, dass dies nicht der einzige Grund war. Natürlich spielt auch ein Mann mit. Sein Name war Sabastiao, er vertrete nicht nur Claude den Kopf, sondern auch Hanne. Vielleicht war Sabastiao die große Liebe von Claude, die auch von ihm schwanger war. Doch nicht nur sie war schwanger von ihm, Hanne hat eine Tochter von ihm. Drei Frauen die einfach nicht unterschiedlicher sein konnten, treffen sich wieder und reisen durch ihre Vergangenheit. 
Bereits das Cover erweckt ein sommerliches Gefühl. Drei Frauen am Strand mit der Sonne im Hintergrund. Wer denkt da nicht an seine beste Freundin und an das Meer. Einmal angefangen zu lesen, kann das Buch einfach nicht mehr weggelegt werden. Durch die verschiedenen Geheimnisse der Freundinnen, wird der Leser an das Buch gefesselt. Zwischen Abenteuer kommt auch der Romantiker auf seine kosten. Einfach ein Buch, welches bei keinem Urlaub in der Reisetasche fehlen kann. Kleiner Fehler ist mir auf Seite 86 aufgefallen, doppelte Verwendung von „war“. Ansonsten einfach ein Buch, welches ich nur empfehlen kann. 

  (0)
Tags:  
 
37 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks