Schlauris Bibliothek

194 Bücher, 54 Rezensionen

Zu Schlauris Profil
Filtern nach
194 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=1,"englisch":w=1,"märchen":w=1,"original":w=1,"fairy tale":w=1,"melissa albert":w=1,"stay away from the hazel wood":w=1,"the hazel wood":w=1,"fairyloot":w=1

The Hazel Wood

Melissa Albert
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.02.2018
ISBN 9780141388663
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

136 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=3,"#kellymoran":w=3,"redwoodlove":w=3,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"tiere":w=2,"brüder":w=2,"oregon":w=2,"tierärzte":w=2,"kelly moran":w=2,"redwood":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

422 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 180 Rezensionen

"redwood love":w=11,"kelly moran":w=10,"liebe":w=7,"redwood":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"tierarzt":w=4,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3,"rezension":w=3,"autismus":w=3,"oregon":w=3,"kyss verlag":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Autor: Kelly Moran
Verlag: Rowohlt Verlag
Genre: Kelly Moran
Preis: 12, 99€
Seitenzahl: 364 Seiten

*Werbung Vielen Dank an den Verlag für das zugeschickte Rezensionsexemplar!




Klappentext
Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie
Inhalt
In Red Wood Love, es beginnt mit einem Blick, geht es um Avery, die nach ihrer gescheiterten Ehe, zusammen mit ihrer autistischen Tochter, nach Redwood zieht. Hier lebt bereits ihre Mutter seit 10 Jahren und hier will sie einen Neuanfang für sich und ihre Tochter Hailey beginnen. Denn Avery möchte für ihre Tochter nur das Beste und Hailey braucht einfach eine gewisse, besondere Aufmerksamkeit und das ruhige Örtchen soll ihr helfen sich wohler zu fühlen, mehr zu Ruhe zu kommen und auch mit der Hoffnung auf weniger Anfälle, zu der Hailey früher öfter geneigt hat.
Avery und Hailey werden von allen Bewohnern in Rewood herzlich aufgenommen und Avery bekommt so viel liebevolle Unterstützung, die sie aus ihrem alten Leben nicht gewohnt ist. Zudem bekommt sie eine Stelle in der Tierklinik im Ort angeboten und lernt dadurch auch die drei Brüder und Tierärzte Cade, Drake und Flynn kennen. Besonder lernt sie allerdings Cade kennen, der junge Tierarzt umgarnt Avery und versteht sich zudem auch noch prima mit Hailey.

Doch Avery ist es nicht gewohnt Hilfe, Liebe und Zuneigung zu erhalten und Cade ist eigentlich kein Typ für Liebe und Verpflichtungen. Kann das überhaupt funktionieren?
Meine Meinung
Avery ist eine wundervolle Mama, eine richtige Mamabärin, die für Hailey alles machen würde und einfach ganz toll mit deren Krankheit umgeht. Dass, das Thema Autismus in diesem Buch aufgegriffen wird, finde ich sowieso ganz toll. Denn hier handelt es sich nicht einfach nur um eine oberflächliche oder gar plumpe Liebesgeschichte, es zeigt einfach wie eine alleinerziehende Mama kämpfen muss und wie viel einer Mutter abverlangt wird.

In Redwood Love zeigt sich aber auch, dass man Hilfe annehmen kann, dass man nicht alleine kämpfen muss, sondern dass es Menschen gibt die einen Lieben und Unterstüzung bieten und dass man diese auch annehmen darf. Denn das ist, was Avery hier im Buch lernt, Hilfe und Unterstützung anzunehmen ohne sich schlecht fühlen zu müssen. Außerdem lernt Avery, dass sie nicht nur Mutter ist sondern auch eine Frau. Cade zeigt ihr, dass sie trotz allem eine attraktive Frau ist, begehrenswert und dass sie neben Mutter sein, sich auch mal gehen lassen kann und Spaß haben darf. Dennoch spielt Hailey natürlich nach wie vor die wichtigste Rolle in Averys Leben und Cade weiß und akzeptiert das natrülich, außerdem bemüht er sich sehr ein Freund für Hailey zu werden. Denn nicht nur Avery scheint von Cade angetan auch die kleine Hailey scheint gefallen an Cade und blüht nach und nach auf.

Im Buch bleiben sich alle Charaktere, in der gesamten Handlung, weiterhin Treu. So ist Avery nach wie vor, gehemmt was den Umgang mit Liebe, Vertrauen und Zuneigung angeht. Aber Stück für Stück versucht sie ihre hochgezogenen Mauern ein wenig einreißen zu lassen, aber sie bleibt dennoch im gesamten Buch sie selbst. Das gleiche haben wir bei Cade, der zwar immer mehr merkt, wie sehr er Avery begehrt, aber auch Unsicher bleibt, eine Beziehung einzugehen, aus Angst vor Enttäuschung oder den Schmerz, wenn es doch in die Brüche geht. Dass ist, was ich finde, das Buch so authendtisch macht. Hier wird keine eilige Liebesgeschichte inzensiert, es wird nichts überstürzt. Avery und Cade lernen sich nach und nach kennen und Lieben, wie es auch im Leben sein soll.
All dass hat die Geschichte so unglaublich schön gemacht, man ist richtig gefesselt in der Geschichte, fühlt sich Teil der Redwood Gemeinschaft und auch wenn nicht wirklich viel passiert, fliegen die Seite nur so dahin.
Schreibstil
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Avery und Cade erzählt. Der Schreibstil ist locker, lustig aber auch wunderschön. Man fühlt sich einfach Teil der Geschichte.
Fazit
Redwood Love – es beginnt mit einem Blick ist einfach ein richtiges Wohlfühl Buch und, wie ich finde, ein wunderschönes Herbstbuch. Mir hat es viel Freude bereitet und ich freue mich jetzt schon sehr auf den zweiten Band und wie die Reihe mit den anderen Brüdern weitergeht.

✰✰✰✰✰

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

408 Bibliotheken, 47 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"fantasy":w=7,"leigh bardugo":w=4,"das gold der krähen":w=4,"abenteuer":w=3,"knaur":w=3,"jugendbuch":w=2,"geld":w=2,"grischa":w=2,"kaz":w=2,"krähen-saga":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1,"gefahr":w=1

Das Gold der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.09.2018
ISBN 9783426654491
Genre: Fantasy

Rezension:

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Fantasy
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 592 Seiten

*Werbung Vielen, vielen Dank an den Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar


Klappentext
Sechs unberechenbare Außenseiter - ein unerreichtes Ziel - Rache! Das Abenteuer geht weiter!

Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken
Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Das sensationelle Finale von Leigh Bardugos Fantasy-Bestseller um den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte.
Inhalt
Kaz Brekker und seine Außenseiter sind zurück in Ketterdam und lüstern nach Rache. Nach ihrem absolute, genialen letzten Coup, wo sie in das Eistribunal eingebrochen und es lebendig ALLE wieder hinaus geschafft haben, wurde sie am Ende des letzten Bandes dennoch gelinkt.

Kaz ist rasend vor Wut, nicht nur weil er um sein versprochenes Geld gebracht worden ist sondern weil der reiche Krämer Jan Van Eck, ihr Phantom entführt hat.

Also setzt sich die Band zwei Ziele, das Phantom aka. Inej zurück holen genauso wie das versprochene Geld und wie wir alle Kaz kennen, wird er es mit diesen beiden Zielen nicht belassen sondern sich mehr holen und noch mehr anrichten.
Meine Meinung
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll..

Es gibt so viel, was so unglaublich gut in diesem Buch war, genauso wie schon im ersten Band. Leigh Bardugo hat eine so atemberaubende Welt geschaffen, geniale Charaktere, bei denen ich nicht sagen könnte wer mein Liebling ist, weil mir einfach alle SO ans Herz gewachsen sind.

Die Geschichte ist genau wie beim ersten Teil einfach nur grandios aufgebaut und reißt einen komplett mit. Ich hatte nur am Anfang ein paar Startschwierigkeiten, wieder in Welt von Leigh Bardugo hineinzufinden, was sich aber nach den ersten paar Kapiteln gelegt hatte.

Kaz ist mal wieder brillant. Er plant, schmiedet Pläne und ist auf alles unvorhergesehne gefasst. Seine Pläne sind unglaublich komplex und clever. Kaz selbst bleibt natürlich wie wir ihn kennen stets mysteriös aber trotzdem auf seine Weise vielschichtig und ist immer wieder für eine Überraschung gut.

Dennoch sind Inej, Jesper, Wylan, Matthias und Nina erst diejenigen, die die Bande vervollständigen und gefühlt zu einer Familie machen. Alle haben sie ihre Schwächen und Stärken mit denen sie sich gegenseitig vervollständigen und zu einem grandiosen Team werden. Jeder der Charaktere ist sich auch in diesem Buch treu geblieben, sie necken sich, sie albern herum aber sie sind immer für einander da. Kein Charakter wird von der Autorin verändert oder in eine neue Schublade gesteckt in der sich der Charakter nicht wohlfühlen würde, sie sind wie sie sind und auch wenn wir uns Leser manchmal etwas anders wünschen, habe ich immer wieder nachvollziehen können, warum Leigh Bardugo ihre Charaktere einfach hat „leben lassen“.

Besonders hat mir auch wieder die Atmosphäre gefallen, ich finde es unglaublich, wie diese im gesamten Buch eingefangen und beibehalten wird und besonders die Stadt mit den unterschiedlichsten Vierteln und den slummäßigen Barrels, wieder eine perfekte Kulisse dargestellt hat.

Immer wieder geht es einzig und alleine um den Kampf des Überlebens, auf sich alleine gestellt zu sein und die eisernen Willenskraft immer wieder aufs neue zu beweisen.

Erzählt werden die einzelnen Kapitel immer aus der Sicht eines anderen Charakters. So bekommt man nicht nur einen sehr guten Einblick in die Gefühle der einzelnen Charaktere, sondern man bekommt auch immer wieder ein Stück ihrer Vergangenheit erzählt und so versteht man, wie sie alle zu ihren außergewöhnlichen Persönlichkeiten entwickelt haben. Man bekommt auch mit, wie sich die Bande seit dem Einbruch ins Eistribunal verändert hat, wie jeder ein Stück weit gewachsen ist, wie sich die Freundschaften gefestigt haben und alte so wie neue Liebe gefunden wurde. Es gibt viele witzige und gefühlvolle Szenen aber auch Momente die unglaublich traurig waren und mich emotional sehr mitgenommen haben, weil sie mit so viel physischen sowie psychischen Schmerz verbunden war.

Alles in allem ist es ein Katz und Maus Spiel, in den alle irgendwie versuchen unversehrt aus der Sache wieder, mit einem gewissen Gewinn, herauszukommen. Es gibt immer wieder Herausforderungen zu bewältigen, jede menge Überraschungen und Wendungen der Geschichte, dass man einfach grandios unterhalten wird.

Mit dem Talent von Kaz, dem Geschick von Inej, dem Glück von Jesper, der Genialität von Weylan, der Kraft von Matthias und der Kunst von Nina bekommen die Krähen aber auch in dieser Geschichte wieder einiges, unvorstellbares zustande.

Das Ende hat mir auf gleicher Weise das Herz gebrochen, wie es mich unsagbar glücklich gemacht hat. Ich habe das Buch schlussendlich mit einem weinenden und einem lachenden Auge beendet.
Fazit
Das Gold der Krähen ist unbeschreiblich gut und konnte mich mehr als nur begeistern. Es hat mich Emotional zerrissen, ich habe so viel gelacht aber auch geweint und ich habe mit jedem Charakter mitgefiebert. Der Richtungswechsel, die Wendungen, haben dieses Bucht zu lesen in eine Sucht entwickelt. Die Kapitel und die Zeit flog nur so dahin nur so dahin. Ich kann eigentlich kaum in Worte fassen, wie gut die Geschichte eigentlich wirklich ist.

Einfach schon jetzt eines meiner Jahreshighlights und ein ganz klare Empfehlung!

✰✰✰✰✰

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"highschool":w=3,"tell me three things":w=3,"julie buxbaum":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"trauer":w=1,"teenager":w=1,"zusammenhalt":w=1,"romantisch":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"erwachsen werden":w=1

Tell me three things

Julie Buxbaum , Anja Malich
Flexibler Einband
Erschienen bei ONE, 29.06.2018
ISBN 9783846600726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Julie Buxbaum
Verlag: one Verlag
Genre: Jugendbuch
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 400 Seiten

*Werbung* Vielen Dank an den Verlag, für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt.

Inhalt


In tell me three tings von Julie Buxbaum geht es um Jessie, die nach dem Tod ihrer Mutter und der neuen Hochzeit ihres Vaters, von Chicago nach L.A. ziehen und dort ein komplett neues Leben bei ihrer neuen Stiefmutter, Stiefbruder und einer neuen Highschool, beginnen muss.

Dieses Leben könne nicht unterschiedlicher gegenüber ihrem alten sein. In Chicago war alles „normal“, Jessie hatte Freunde, eine beste Freundin und brachte einigermaßen gute Leistungen mit nach Hause. In der neuen Highschool und generell in L.A scheinen einfach alle reich, schön, schlank und erfolgreich zu sein - ja, auch die, die „nur“ auf die Highschool gehen. Jessie fühlt sie sich so fehl am Platz, wie noch in ihrem Leben.

Doch dann bekommt sie eine Email von SN. (Somebody / Nobody).

Er erklärt ihr in seinen Nachrichten, wie es auf der neuen Highschool so läuft, mit wem sich Jessie anfreunden kann, wem sie besser aus dem Weg geht und auch sonst, allgemeine Tipps zu ihrem neuen Leben.

Dank SN wächst Jessie immer mehr in ihr neues Leben hinein. Jessie will nichts mehr als herausfinden wer SN ist, zudem sie sich so verbunden und dankbar fühlt. Doch SN will weiterhin unerkannt bleiben…

Meine Meinung

Zu erst möchte ich anmerken, wie unglaublich leicht ich in diese Geschichte gestartet bin. Schon ab den ersten Seiten zieht einen die Autorin in ihren Bann und dass mit einer Leichtigkeit, dass es einfach nur Spaß macht, weiter zu lesen.

Jessie war mir auch direkt sympathisch, obwohl sie ein kleiner und anfangs auch trotziger Trauerkloß ist. Irgendwie fängt man direkt an sie zu verstehen und den Alltag mit ihr gemeinsam zu überstehen.

Es hat mir einfach Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen, weil es einfach diese leichte, Highschool- neues Stadt, neues Leben Handlung hat. Das ist überhaupt das Wort mit dem ich das Buch beschreiben würde „Leichtigkeit“, denn trotz dass der Tod von Jessies Mutter immer mal wieder behandelt wird, bringt das Buch einfach eine Leichtigkeit mit, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Allerdings gab es auch Längen in der Geschichte, wo die Handlung ein bisschen ins Stocken kam. Doch das hin und her, wer denn nun wirklich SN ist, wird zum Ende des Buches immer spannender und man selbst stellt unwillkürlich selbst seine Vermutung auf (psst, ich hatte mit meinerVermutung sogar recht).

Besonders das Ende hat mir nochmal gut gefallen. Einfach weil es schön war. Kein Besonderes Tarar oder super dramatisches Ende, aber es lässt nichts offen und ist, wie gesagt, einfach nur schön.

Fazit

Tell me three things bekommt von mir eine klare Leseempfehlung. Der super, leichte, humorvolle und dennoch emotionale Schreibstil der Autorin, hat mich so fesseln können, dass die Seiten nur so dahin flogen.

✰✰✰✰

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(330)

714 Bibliotheken, 40 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

"mona kasten":w=11,"liebe":w=8,"maxton hall":w=7,"save us":w=7,"new-adult":w=5,"monakasten":w=4,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"liebesroman":w=3,"reisen":w=3,"oxford":w=3,"ruby":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"schwester":w=2

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"marissa meyer":w=1,"heartless":w=1

Heartless


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN 9781250114860
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

40 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=3,"musik":w=2,"rockstar":w=2,"young adult":w=1,"lyx":w=1,"idol":w=1,"netgalleyde":w=1

Idol - Gib mir die Welt

Kristen Callihan
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 27.07.2018
ISBN 9783736307766
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"conni":w=1,"dagmar hoßfeld":w=1,"ganz in ordnung":w=1,"teenage lovestory":w=1,"unrealistisch und überzogen":w=1

Conni 15 4: Mein Freund, der Eiffelturm und ich

Dagmar Hoßfeld
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2018
ISBN 9783551260048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

300 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"liebe":w=9,"the ivy years":w=8,"sarina bowen":w=7,"schwester":w=6,"scarlet":w=5,"bridger":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"new-adult":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"eishockey":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rezension zu – The Ivy Years – Was wir verbergen Sarina Bowen

Autor: Sabrina Bowen
Seiten: 316 S.
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Preis: 12,90 €(Broschiert)
Quele: www.luebbe.de

Klappentext

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …

Inhalt

Scarlet ist von zu Hause weg um auf dem Harkness College von vorne anzufangen. Mit neuer Identität und ohne all den Stress aus ihrer Vergangenheit. Ein Skandal in der Familie hat Scarlet bei sich im Ort zur Außenseiterin und Ausgestoßenen gemacht, mit der neuen Identität will sie vermeiden auch auf dem College mit diese Ruf in Verbindung gebracht zu werden.

Schnell lernt sie in Harkness Bridger kennen. Die zwei verstehen sich auf Anhieb und aus Lernhilfe und Freundschaft wird bald schon mehr. Allerdings verrät Scarlet selbst Birdger nicht ihren wahren Namen und auch Bridger scheint Geheimnisse und Probleme zu haben, in die er Scarlet nicht einzuweihen scheint.

Meine Meinung

Mir hatte bereits schon der erste Teil der Ivy Years Reihe sehr gut gefallen allerdings konnte mich der zweite Band noch einmal mehr überzeugen. Mir haben die Charaktere unglaublich gut gefallen und auch die Story, war diesmal packender und mit mehr tiefe. In diesem Band hat man einfach einen viel besseren Einblick in die Hintergründe der Charaktere und deren Leben bekommen.

Mit Scarlet bin ich zwar nicht so ganz warm geworden weil sie mir im ganzen Buch immer etwas reserviert vorkam, dafür bin ich ein großer Fan von Bridger geworden.
Von ihm erwartet man quasi, dass es sich mal wieder um einen typischen Bad Boy handelt und ja in seiner Vergangenheit hatte er auch schon so das ein oder andere Mädchen, aber eigentlich ist er einfach nur total nett und ein unglaublich loyaler Freund.

Scarlet und Bridger waren von Anfang ganz natürlich, ohne großes hin und her oder irgendwelchen Intrigen. Sie sind von Freundschaft und Lernpärchen zum Liebespärchen geworden und dabei ganz glaubhaft geblieben. Die zwei sind einfach ein nettes, sympathisches Pärchen und haben mir zusammen sehr gefallen.

Es gab so viele Wendungen, die man nicht kommen sehen hat und Geheimnisse die gelüftete worden, dass man dieses Buch kaum beiseitelegen wollte.


Schreibstil

In diesem Buch schwingt eine besondere Leichtigkeit mit drinnen, denn anders kann ich mir nicht erklären wie ich so schnell durch die Seiten fliegen konnte. Mich hat die Autorin von Anfang an in den Bann ziehen können. Es kommen im Buch auch mal Längen vor, in denen nicht so viel passiert, wie passieren hätte können, wo mehr Luft nach oben gewesen wäre aber mich hat, dass gar nicht SO sehr gestört.

Generell gibt es diesem Buch, als in seinem Vorgänger, mehr Spannung, mehr fesselnde Momente und auch mehr „Liebesszenen“.

Fazit

Definitiv eine Steigerung zum ersten Teil und macht zudem Lust auf den nächsten, so dass man die Reihe weiter verfolgen möchte. Die Geschichte bringt ganz viel Liebe aber auch ungesehene Wendungen mit sich. Von mir eine klare Leseempfehlung!





  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

599 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 174 Rezensionen

"liebe":w=15,"rollstuhl":w=14,"sarina bowen":w=14,"college":w=12,"the ivy years":w=9,"freundschaft":w=7,"unfall":w=7,"eishockey":w=7,"lyx verlag":w=5,"new-adult":w=5,"corey":w=5,"lyx":w=4,"bevor wir fallen":w=4,"usa":w=3,"beziehung":w=3

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304505
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

69 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"morgan matson":w=2,"teenager":w=1,"ferienjob":w=1,"sommerjob":w=1,"cbt verla":w=1,"ein sommer auf gut glück":w=1

Ein Sommer auf gut Glück

Morgan Matson , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.04.2018
ISBN 9783570403570
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

163 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"never loved before":w=3,"liebesroman":w=2,"heyne-verlag":w=2,"monica murphy":w=2,"love":w=1,"teil 1":w=1,"new-adult":w=1,"ethan":w=1,"contemporary romance":w=1,"katie":w=1,"netgalleyde":w=1,"heyne <":w=1,"juni 2018":w=1,"never":w=1,"ausbaufähig":w=1

Never Loved Before

Monica Murphy , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453580657
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Jeder Tag ein Neuanfang

Jana Walter
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Community Editions, 25.05.2018
ISBN 9783960960324
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

141 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"feminismus":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=3,"zwangsstörung":w=3,"krankheit":w=2,"holly bourne":w=2,"spinster girls":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"jugend":w=1

Spinster Girls – Was ist schon normal?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423717977
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Holly Bourne
Verlag: DTV Verlag
Genre: Jugendbuch
Preis: 10,95 €
Seitenzahl:416 Seiten

Vielen Dank für das vom Dtv Verlag zugesandte Rezensionsexemplar! *WERBUNG


Klappentext


Wir sind stark, wir lassen uns nichts sagen und küssen trotzdem. Wir sind die Spinster Girls!

Alles, was Evie will, ist normal zu sein. Und sie ist schon ziemlich nah dran, denn immerhin geht sie wieder zur Schule, auf Partys und hat sogar ein Date. Letzteres entpuppt sich zwar als absolutes Desaster, dafür aber lernt sie dadurch Amber und Lottie kennen, mit denen sie den Spinster Club gründet. Doch schafft sie es auch, mit ihren neuen Freundinnen über ihre Krankheit zu sprechen?

Inhalt

Evie leidet unter Zwangsstörungen. Ist aber auf den Weg der Besserung, denn sie geht regelmäßig zur ihren Therapiesitzungen und die Medikamente werden sogar bereits runter gefahren. Jetzt muss sie nur noch „normal werden“ wie Evie es immer wieder betont.

Evie ist froh über den Neuanfang am College, da sie an der alten Schule den Stempel „die Irre“ aufgedrückt bekommen hat und den dann erstmal wieder wegzubekommen, quasi einer unmöglichen Aufgabe gleicht. Früher hatte sie immer die Unterstützung ihrer besten Freundin Jane. Doch seit diese einen festen Freund, Joel, hat, ist sie einfach nicht mehr dieselbe. Ihre ganze Persönlichkeit hat sie an Joel angepasst, statt blonden Haaren ist sie nun schwarzhaarig, statt Ballerinas trägt sie nun dicke, schwarze Boots und anstatt Klarinette versucht sie sich jetzt an E-Gitarre.

Läuft das immer so? Muss ich meine ganze Identität umwandeln um einen Typen zu gefallen? Dass sind Evies Fragen. Ist das normal sein?

NEIN.

Nein ist es nicht, aber das wird Evie noch rausfinden. An ihrer Seite hat sie dafür Lottie und Amber. Mit ihnen gründet Evie den Spinster-Club. Dieser Begriff beudetet eigentlich so viel wie ewige Junfer, aber die drei wollen den Begriff neu aufrollen und er soll für unabhängige, starke Frauen stehen. Die eben auch ohne Jungs auskommen können. Zusammen besprechen sie feministische Themen, stärken sich gegenseitig, helfen sich gegen Sexismus und sind füreinander da. Ganz ohne Drama. Einfach drei Freundinnen, die sich FÜR den Feminismus und GEGEN Sexismus stark machen wollen.

Nur das Jungs ja irgendwie doch immer eine Rolle spielen und es auch bei Evie Hoch und Tiefs im Liebeslieben gibt und auch bei Lottie herrscht Chaos im Liebesleben. Nur die große, rothaarige Amber scheint gegen all den Liebeswirr-warr immun zu sein.

Trotz dass die drei wie die besten Freundinnen scheinen und sich ansonsten alles anvertrauen, erzählt Evie ihnen nichts von ihren Zwang Störungen. Doch als die Medikation fast schon so gut wie abgestellt ist, hat Evie einen Rückschlag. Jetzt bräuchte Evie ihre Freundinnen eigentlich am allermeisten…
Meine Meinung
Evie Erkrankungen hat mich erschüttert. Es ist nicht das erste Buch, dass ich lese in dem es über Zwänge geht aber ich finde die Autorin beschreibt einfach unglaublich gut, was in Evie Kopf vor sich geht und man fühlt einfach richtig mit. Es ist erschreckend. Zutiefst ergreifen und manchmal möchte man einfach schreien – oder weinen – einfach weil man sich gemeinsam mit Evie so hilflos gefühlt hat.

Ich konnte das Buch so gut wie nicht aus der Hand legen weil ich die ganze Thematik so unglaublich gut fand. Das drei Mädchen sich zusammenfinden und ganz ohne das ganze Teenagergehabe sich helfen und für einander da sind und sich dann auch noch für Feminismus stark machen. Ich meine, natürlich gehen die drei auf Partys, natürlich finden sie Jungs toll, reden über sie und geben sich Tipps wie sie sich gegen über ihnen verhalten sollen. Aber das ist nicht alles. Mit der Gründung ihres Clubs zeigt sich, dass Mädchen über mehr reden können als über Jungs und Schminke.

Der Schreibstil war am Anfang etwas ungewöhnlich für mich und ich musste mich erstmal reinfinden, weil die Autorin in den einzlenen Kapiteln nicht nur aus Evies Sicht schreibt, sondern auch quasi Erklärungen/ Rückblicke einfügt, wieso Evie gerade so denkt oder wie sich ihre Gedankenstränge entwickeln. Das muss man gelesen haben um es verstehen, ist schwer euch dass jetzt genau verständlich zu machen …

Wenn man allerdings erstmal in den Schreibstil reingekommen ist, kann man, wie schon eben mal erwähnt, dass Buch so gut wie nicht mehr aus der Hand legen.

Ich habe mich von Evies Geschichte so mitreißen lassen, ich wollte wissen wie es mit ihrer Krankheit/ Störung weiter geht, wie sie sich entwickelt und ich wünschte ich hätte damals meinen eigenen Spinster-Club gehabt. Diese Mädels sind einfach nur beeindruckend und beneidenstwert.

(*Räusper* Jemand hier, der einen Spinster Club gründen möchte?)

Mit diesem Buch habe ich einfach wieder viel mehr über Feminismus und Frauenrechte gelernt. Wie verdreht die Welt ist. Das Gleichberechtigung eben immer noch nicht gegeben ist. Dass wir uns weiterhin zusammentuen müssen. So wie es Evie, Lottie und Amber tun. Man kann gemeinsam so viel erreichen.

Genau das zeigt dieses Buch. Das man sich zusammen finden muss. Dass man was verändern kann. Dass wir Mädchen füreinander da sein können, ohne Drama, Gezicke oder irgendeinen anderen Quatsch.

Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter über dieses Buch schwärmen, aber ich kann euch einfach nur ans Herz legen LEST DIESES BUCH.

Fazit

Ich könnte es einfach direkt nochmal lesen. Ich finde dieses Buch großartig und fiebere schon jetzt auf den zweiten Band der Reihe hin. Tatsächlich endlich seit langem mal wieder ein 5 von 5 Sterne Buch!
✰✰✰✰✰

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

329 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"liebe":w=5,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX - Bastei Lübbe
Genre: New Adult
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 400 Seiten (Taschenbuch)

Danke an Bastei Lübbe für das zugeschickte Rezensionsexemplar!

Klappentext

Eine einzige Nacht kann dein ganzes Leben verändern …
Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen – das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen ...

"Frech, humorvoll, sexy!" Mona Kasten über Der letzte erste Blick
Die Firsts-Reihe:
1. Der letzte erste Blick
2. Der letzte erste Kuss
3. Die letzte erste Nacht


(Quelle Bastei Lübbe)

Inhalt

Für Tate ist neben der Uni nur eines wichtig: herausfinden was mit ihrem toten Bruder passiert ist. Dieser wurde vor Jahren tot in seiner Studentenwohnung vorgefunden und der Grund wurde dabei nie wirklich oder gründlich genug überprüft. Das herauszufinden hat sich daher Tate zur Aufgabe gemacht, bisher allerdings ohne Erfolg.

Tate gibt sich als sehr unnahbar, sie ist das taffe Mädel, das kaum Gefühle zulässt aber für ihre Freunde alles tun würde.

Bis Trevor etwas in Tate erwachen lässt.

Mit Trevor hatte sie bisher eigentlich kaum bis wenig Kontakt und wenn, dann waren sie wie Feuer und Wasser, immer am aneinander geraten, immer gab es Reibung zwischen Ihnen Beiden. Auch was sie für einander sind, wurde nie wirklich definiert. Für Freunde haben sie miteinander zu wenig Kontakt, aber sie sind auch mehr als nur Bekannte.

Bis sie eine gemeinsame Nacht verbringen und diese Nacht, beiden nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Beide sind aber für eine Beziehung nicht bereit und während Tate diese Nacht, ganz ohne Gefühle, wiederholen will, will Trevor auf Abstand gehen und am liebsten diese Nacht ganz vergessen und ungesehen machen.

Denn Trevor hat es sich zwar zur Aufgabe gemacht, für Tate der stille Aufpasser zu spielen, allerdings will er für sie keine tieferen Gefühle entwickeln. Denn er hat ein Geheimnis, eine Vergangenheit, die im Zusammenhang mit Tates Bruder steht und sollte sie jemals hinter sein Geheimnis kommen, wäre all das was sich die beiden aufgebaut haben, Freundschaft hin oder her, zerstört.

Doch mit der Geheimniskrämerei steht immer wieder etwas zwischen den Beiden und Tate scheint langsam etwas zu ahnen…

Meine Meinung

Die Autorin baut eine unglaubliche Spannung in das Buch ein, damit, dass man vorerst nicht weiß was Trevor mit dem Tot von Tates Bruder zu tun hat und als man es erfährt, bangt man darum wann Tate dahinter kommen wird. Das hat mir natürlich super gefallen, weil es einfach nicht nur eine reine Liebesgeschichte ist. Dabei ist diese Geschichte, auch schon so absolut keine kitschige oder klischeehafte Liebegeschichte.

Tate ist eine tolle Protagonistin, nicht das nullachtfünfzehn Mädchen von nebenan, sondern sie ist stark, taff und vertritt immer ihre eigene Meinung. Auch wenn es anderen nicht immer in den Kram passt, wie sie denkt und was sie sagt. Von ihr könnte man sich also ab und zu echt mal eine Scheibe abschneiden, weil es Tate egal ist was andere von ihr denken könnten. Doch hinter ihrer taffen Fassade steckt auch ein Mädchen, was einfach nur für ihre Familie und Freunde da sein möchte und alles für diese tun würde.Vor allem aber hat der Tot ihres großen Bruders, Narben in ihr hinterlassen, die sie mit genau dieser Fassade, zu verstecken versucht.

Ein großartiger Charakter, auch wenn sie manchmal einen eher ruppigen Ton an den Tag legt.

Trevor ist stiller Beobachter, ein ruhiger Typ, der nicht viel von Smalltalk hält. Zuerst wusste ich nicht so richtig wie ich ihn einschätzen soll, aber weil er immer Hintergrund für Tate da war, fand ich ihn schon von Anfang an sehr sympathisch, wenn auch etwas unnahbar. Aber was Tate betrifft ist er fantastisch, er versucht für sie da zu sein und passt auf sie auf, wenn Tate sich mal wieder in Dummheiten stürzt.

Allerdings ist er nicht ganz ehrlich zu Tate und damit tut er einfach beiden kein Gefallen…

Schreibweise

Mit hat es wieder sehr gut gefallen, dass wir die Geschichte durch zwei Blickwinkel betrachten können. Zum einen durch Tate und zum anderen durch Trevor. Besonders Trevor hat man so einfach nochmal besser kennen lernen und verstehen können.

Allerdings gibt es stellenweise sehr lange Passagen, in denen die Charaktere nur innere Monologe mit sich selber führen und sich viel in ihrem Kopf abspielt. Es werden mir einfach zu viele Gedankengänge, Monologe aufgefasst als richtige Prologe. Das führt teilweise in den Kapitel zu unnötigen Längen.

Fazit

Die letzte erste Nacht von Bianca Iosivoni ist keine typische nullachtfünfzehn Liebesgeschichte, sondern vertritt eine starke Protagonistin, die eben nicht den Mann fürs Leben sucht oder überhaupt auf irgendeine Art von Hilfe angewiesen ist. Dass ist erfrischend anders und hat mir wirklich echtes Lesevergnügen verschafft. Trotz der teilweise aufkommenden Längen im Buch, ist man gut durch die Geschichte gekommen und hat sie durch zwei Blickwinkel der beiden Protagonisten, von der Autorin, erzählt bekommen.

Für mich definitiv ein 4 von 5 Sterne Buch und eine dicke Leseempfehlung, für die, die mal eine ganz untypisch Liebesgeschichte lesen möchten.


✰✰✰✰

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"europa":w=3,"senioren":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"reise":w=1,"jugend":w=1,"italien":w=1,"gefühle":w=1,"reisen":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"wien":w=1

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 18.01.2018
ISBN 9783734850349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Jen Malone
Verlag: Magellan Verlag
Genre: Jugendbuch
Preis: 17,00 €
Seitenzahl: 320 Seiten

Vielen Dank an den Magellan Verlag für das Rezensionsexemplar! ❤️

Klappentext

Aubree kann es nicht fassen: Ausgerechnet sie, eher Typ Couch-Potato als Globetrotterin, soll eine Europa-Busreise für Senioren leiten. Und sich dabei auch noch als ihre ältere Schwester Elizabeth ausgeben, der sie einen Gefallen schuldet. Das kann doch niemals gut gehen! Tatsächlich hat Aubree gleich von Beginn an alle Hände voll zu tun, um ihre Maskerade aufrechtzuerhalten und nicht von einem Fettnäpfchen ins nächste zu stolpern. Als sie langsam feststellt, dass ihre skurrile Truppe vielleicht doch gar nicht so übel und Fernweh keine merkwürdige Krankheit ist, stößt ein unerwarteter Gast dazu und wirbelt alles durcheinander – Aubrees Gefühlswelt inklusive. Nun muss sie entscheiden, wer sie wirklich sein will.

Inhalt

Aubree ist das Nesthäkchen der Familie Sadler, wird stark bemuttert, von ihren Eltern in Watte gepackt und ist damit vollkommen zufrieden. Aus ihrem Wohnort ist sie so gut wie noch nie raus und obwohl alle ihre Freunde sich ein Colleges weiter weg suchen, will sie in der Nähe ihrer Eltern bleiben.

Ganz anders wie ihre große, ältere Schwester Elisabeth, die schon immer wusste dass sie in die Politik gehen wird und von klein auf sehr selbständig und zielstrebig war und absolut unabhängig. Neben ihr steht Aubree immer etwas im Schatten und deren beides Verhältnis, ist nicht ganz das Engste von Geschwistern.

Doch als Elisabeth Aubree aus der Patsche hilft, als diese etwas in Schwierigkeiten gekommen ist und die Polizei vor der Tür steht, wird Elisabeth verhaftet.

Nun kann sie wegen eben dieser Vorstrafe nicht die Senioren Busreise leiten, weil sie, während den Verhandlungen, nicht den Bundesstaat verlassen darf. Aubree muss einspringen und endlich aus ihrer Komfort Zone treten und etwas neues wagen.

Natürlich ohne des Wissen, ihrer beiden Eltern, die so etwas niemals Aubree erlauben würden.
Klar, dass schon von Anfang an alles schief läuft, denn Aubree verliert im Flieger nach Amsterdam, wo die Busreise starten soll, prompt den Ordner ihrer Schwester, in der alle Infos über die Reise, die Orte und sämtliche weiten wichtigen Infos stehen. Dazu kommt, dass ihr einziger Ansprechpartner, nämlich der Busfahrer, nicht ein einziges Wort englisch spricht sondern nur spanisch und Aubree nun mal kein einziges Wort spanisch.
Während der gesamten Reise gibt sich Aubree also als ihre Schwester Elsbeth aus und das Artet in dem reinsten Chaos aus und als dann noch der Sohn, der Leiterin der Reisefrima, Sam, dazu stößt und es zwischen Aubree und ihm anfängt zu knistern, wird alles noch viel komplizierter.

Meine Meinung

Ich dachte ja erst naja, dass wird ein leichtes fluffig Buch, was man mal so neben bei liest. Dabei wird einem in diesem Buch soviel vermittelt, wie man über sich selbst hinaus wächst, wie man seine Comfort-Zone einfach mal verlassen muss und etwas neues, aufregendes zu wagen und sich vielleicht doch viel mehr zutrauen kann als man selbst von sich denkt.

Denn all dass, ist es was Aubree während dieser Reise über sich selber lernt, dass sie vielleicht zu Hause zufrieden ist, aber dass es da draußen viele Dinge zu entdecken gibt und man einfach nur ein bisschen Mut braucht um sich auf die Abenteuer des Lebens einzulassen.
Sehr charmant waren natürlich auch die Mitreisenden Senioren, von süßer Omi bis hin zu einem Schrägen Senioren Pärchen ist alles dabei und damit viele lustige Situationen verbunden.

Das Buch ist überhaupt nicht oberflächlich, sondern beinhaltet viel Gefühl, Humor, und auch ein wenig Traurigkeit ist dabei, aber vor allem ganz viel Wissen über das Leben und über sich selbst hinauszuwachsen. Aubree kann sich während der Reise viel von ihren älteren Mitreisenden abgucken, lernt dazu und auch Sam zeigt ihr, wie viel eigentlich in Aubree steckt, dass sie sich nicht immer nur im Schatten ihrer Schwester bewegen muss.

Natürlich wird es im Laufe des Buches immer schwieriger für Aubree, die Lüge, dass sie ihre Schwester Elisabeth ist, aufrechtzuerhalten. Jedem Moment rechnet man damit dass es auffliegen wird, aber spätestens als Sam dazu stößt, wird es immer spannender wie lange sie alles noch geheim halten kann.

Der Schreibstil

Ist sehr humorvoll, locker, leicht geschrieben und man liest schnell zwei, drei Kapitel weg weil man sehr schnell voran kommt im Buch. Die Autorin schafft es sehr gut, sich in Aubree hineinversetzen zu können und man erkennt schnell, dass in jedem ein bisschen (oder mehr) von Aubree´s Ängsten und Gefühlen steckt.

Ab und zu wurde es etwas langwierig, dass muss ich schon zugeben, wo ich mir gewünscht hätte, dass es im Buch einfach mal bisschen voran geht und vielleicht ein bisschen mehr passieren würde.

Fazit

Ich glaube nicht, dass ich dieses Buch zum letzten Mal gelesen habe, denn was sich anhört wie eine lustige, vielleicht oberflächliche „Kindergeschichte“, beinhaltet in echt, sehr viel Lebenswissen. Mir hat dieses Buch so viel Spaß bereitet und ist nicht einfach nur eine „nebenbei Lektüre“, sondern vermittelt etwas und bleibt damit locker, fluffig leicht.

Für mich eine 4 / 5 Sterne Geschichte!
✰✰✰✰

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

171 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

"homosexualität":w=5,"liebe":w=3,"becky albertalli":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"englisch":w=2,"love":w=2,"theater":w=2,"highschool":w=2,"gay":w=2,"contemporary":w=2,"coming out":w=2,"lgbt":w=2,"comingout":w=2

Simon vs. the Homo Sapiens Agenda

Becky Albertalli
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Balzer & Bray/Harperteen, 07.06.2016
ISBN 9780062348685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

247 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"rügen":w=3,"mein sommer auf dem mond":w=3,"psychiatrie":w=2,"adriana popescu":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"ostsee":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(677)

1.214 Bibliotheken, 60 Leser, 0 Gruppen, 232 Rezensionen

"mona kasten":w=20,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"maxton hall":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"james":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(599)

1.121 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

"geneva lee":w=16,"liebe":w=15,"erotik":w=14,"royal":w=12,"royal desire":w=12,"sex":w=10,"prinz":w=8,"england":w=7,"blanvalet":w=6,"königshaus":w=6,"london":w=4,"leidenschaft":w=4,"love":w=3,"romanze":w=3,"blanvalet verlag":w=3

Royal Desire

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734102844
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ausdauer, bewegung, bildung, depression, eis, fahrrad, finnischer weg, finnland, gesundheit, minimalismus, natur, sauna, secondhand, spiel, stressabbau

Sisu

Katja Pantzar
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 27.04.2018
ISBN 9783431040937
Genre: Sachbücher

Rezension:

Autor: Katja Pantzar
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Lifestyle
Preis: 20,00 €
Seitenzahl: 256 Seiten

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!


Klappentext

Sisu nennen Finnen die Haltung, auch in schwierigen Situationen den Mut zu bewahren und auf die innere Stärke zu vertrauen. Als Katja Pantzar nach Finnland zog, stellte sie auch schnell fest, dass die Menschen dort eine ganz besondere, zupackende Einstellung zum Leben haben. Neugierig machte sie sich auf die Suche nach dem Geheimnis von Sisu. Sie spricht mit Wissenschaftlern, Aktivisten und Freunden über die nordische Lebensweise, springt wortwörtlich ins kalte Wasser und stellt fest, dass man nackt die besten Gespräche führen kann. So weckte sie auch ihr eigenes Sisu und erklärt nun, wie wir alle dank Sauna, Liike on Lääke (Bewegung als Medizin) und einfacher Ernährung nicht nur gesünder, sondern auch glücklicher leben können.

Inhalt und meine Meinung

Der Ratgeber, Achtgeber SISU von Katja Pantzar soll vermitteln, wie man sich im Alltag mit kleinen Schritten, die finnische Lebensweise ein Stückweit erlernt und man so, zu mehr Achtsamkeit, Mut und innerer Stärke findet.
Katjar Pantzar ist ursprüngliche Kanadierin aber mit finnischen Wurzeln und so hat sie beschlossen, ihren Wurzeln nach zu gehen und nach Finnland auszuwandern.

Ursprünglich geplant waren vielleicht zwei Jahre, nun verbringt sie ihr Leben dort und zeigt wie sich ihr Leben gegenüber ihrem alten, in Vancouver, verändert hat. Wie sich ihre neue Lebensweise auf ihren Körper und Geist positiv ausgewirkt hat. Denn Katjar Paantzar litt lange unter Depressionen, ausgelöst durch unterschiedlichste Ängste, Stress und einem ungesunden Lebensstil.

Ihre Geschichte ist nicht nur deshalb so besonders, weil sie nach Finnland ausgewandert ist, was an sich schon ein bemerkenswerter und unglaublich mutiger Schritt ist, sondern wie sich selbst mit diesem Thema so sehr auseinandersetzt und nicht nur Fakten erzählt sondern nebenbei ihre eigene Geschichte.

In den einzelnen Kapiteln werden daher unterschiedliche Themen behandelt, wie zum Beispiel was Sisu eigentlich bedeutet, wie gesund saunieren ist, wie uns die Natur heilen kann und auch wie die Ernährung zu einem gesunden, geistlichen Lebensstil beiträgt und viele, weitere Themen.

Die Gestaltung des Buches, ist einfach nur wunderschönn: Nicht nur das Cover hat mich sofort angesporchenn, sondern besonders und vor allem die Bilder im Inneren, die Bilder aus Finnland zeigen und Einblick geben auf eine der wunderschönsten Landschaften - und ja nach diesem Buch möchte ich definitiv mal nach Finnland! –
Katjar Pantzar behandelt sehr ausführlich jede der einzelnen Themen in den Kapiteln und schildert neben vielen Fachmeinungen auch ihre eigene Geschichte. Das ist, was mir besonders gefallen hat, es ist nicht nur ein Sachbuch oder Ratgeber sondern gleichzeitig eine wahre Schilderung und zeigt, dass man mit ein bisschen Mut, sein komplettes Leben umkrempeln kann – zum Positiven-
Mich hat das Buch unglaublich inspiriert und ich werde bestimmt den einen oder anderen Tipp mit in meinen Alltag nehmen. Viel mehr kann ich euch auch eigentlich gar nicht zu diesem Buch erzählen, sondern euch nur ans Herz legen euch das Buch mal anzuschauen, es zu lesen und einfach zu genießen. Denn das ist genau das, was ich auch gemacht habe. Mich mit einer Tasse Tee oder Kaffe in den Gartenstuhl verzogen und in diesem Buch gestöbert und gleichzeitig selber ein bisschen SISU getankt.
✰✰✰✰

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

442 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"liebe":w=13,"erin watt;":w=12,"rockstar":w=8,"popstar":w=7,"when its real":w=6,"musik":w=5,"liebesroman":w=3,"new-adult":w=3,"real":w=3,"fake-beziehung":w=3,"familie":w=2,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"star":w=2,"bad boy":w=2

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492061087
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.941)

4.403 Bibliotheken, 77 Leser, 6 Gruppen, 349 Rezensionen

"selbstmord":w=102,"jay asher":w=47,"jugendbuch":w=43,"mobbing":w=42,"tote mädchen lügen nicht":w=35,"suizid":w=29,"kassetten":w=28,"tod":w=23,"liebe":w=16,"freundschaft":w=16,"thriller":w=14,"gerüchte":w=14,"schule":w=12,"schuld":w=11,"jugendliche":w=10

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(457)

810 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 179 Rezensionen

"john green":w=13,"freundschaft":w=8,"schlaft gut, ihr fiesen gedanken":w=7,"liebe":w=5,"jugendbuch":w=5,"johngreen":w=5,"roman":w=4,"angststörung":w=4,"zwangsneurose":w=4,"zwangsneurosen":w=4,"gedankenspirale":w=4,"verlust":w=3,"angstzustände":w=3,"zwangsstörung":w=3,"turtlesallthewaydown":w=3

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.11.2017
ISBN 9783446259034
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
194 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.