Schmoekermaedchens Bibliothek

161 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Schmoekermaedchens Profil
Filtern nach
161 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(544)

1.054 Bibliotheken, 48 Leser, 0 Gruppen, 170 Rezensionen

thriller, flugangst, sebastian fitzek, flugzeug, psychothriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.127 Bibliotheken, 17 Leser, 4 Gruppen, 212 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, julia adrian

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

133 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

jugendbuch, liebe, nana rademacher, freundschaft, theater

Immer diese Herzscheiße

Nana Rademacher
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401376
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sarah ist eine echte Göre. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt stets ihre Meinung, ist frech und respektlos. Ihre beste Freundin Dixi ist da keinen Deut besser. Als Sarah von ihrem Lehrer beim Dealen erwischt wird, bekommt sie eine letzte Chance: Entweder, sie wirkt bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule.  Dass es sich hierbei allerdings nicht – wie der erste Blick vermuten lässt – um eine klischeebehaftete, tausendmal gelesene Einheitsgeschichte handelt, wird bereits nach den ersten Seiten klar.

Die Story wird als Rückblick aus Sarahs Perspektive erzählt. Nana Rademachers Schreibstil ist hierbei ungewöhnlich, aber authentisch. Sie bedient sich verschiedener Schriftgrößen und die vielen Rechtschreibfehler passen sich an Sarahs Umgangssprache an, sodass man als Leser hervorragend in die Geschichte eintauchen kann.  Und das, obwohl mir einige Sätze manchmal wie Fingernägel auf Tafel vorkamen.

"Ach, das ist ja fast wie in der Toskana mit den Züpressen!"
"Da standen halt so eine Reige Tannenbäume in Töpfen um die Terrasse rum. Schicki beleuchtet, Das meint sie wohl." - S. 37

Die Geschichte bietet dennoch alles, was ein gutes Jugendbuch ausmacht: Spannung, Romantik, Freundschaft und eine Thematik, die aktuell und wichtig ist. "Immer diese Herzscheiße" ist ein Buch, das Mut macht, Veränderungen zu riskieren und sich den eigenen Ängsten zu stellen. Es zeigt, was ein ungünstiger Freundeskreis bewirken kann und doch schildert die Autorin kein Schwarz-Weiß-Denken. Auch dealende Freunde aus armen, sozial-schwachen Verhältnisse können eben Freunde sein.

Der sanfte, etwas schüchterne Paul, der zusammen mit Sarah an dem Theater-Projekt teilnimmt, bildet einen tollen Gegenpart zu ihrer ruppigen, spröden Art und es macht Spaß zu beobachten, wie er langsam das Eis in ihrem Herzen zum Schmelzen bringt.

"Mein Opa hat immer gesagt, man muss die Traurigkeit, die in einer Dose mit Hustenpastillen wohnt, in Liebe verwandeln." - S. 232

Sarahs Entwicklung, über den Verlauf der Handlung hinweg, hat mir gut gefallen. Die Story verläuft nicht schnurgerade und immer dann, wenn man das Gefühl hatte, die Protagonistin sei auf einem guten Wege und liefe einem Happy-End entgegen, kam die Ernüchterung. So bleibt es bis zum Schluß spannend.

Auch das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Nicht nur, dass es mit den kräftigen Farben einfach wunderschön gestaltet ist, es passt auch noch optimal zur Geschichte. Das junge Mädchen sieht genau so aus, wie ich mir Protagonistin Sarah vorstelle; die trotzige Haltung, der gesenkte Blick und die verschränkten Arme drücken ihre innere Einstellung perfekt aus.

"Immer diese Herzscheiße" ist ein tolles, emotionales Buch, das mir auch nach dem Lesen noch lange im Kopf herumschwirrte. Aufgrund der Umgangsprache empfehle ich es tendenziell eher den jüngeren Lesern, die sich vielleicht manchmal gut mit Sarah, ihrem Schulalltag und ihren Problemen identifizieren können. Aber auch allen anderen kann ich dieses herzerwärmende, unterhaltsame und sehr humorvoll geschriebene Buch ans Herz legen. Danke Nana Rademacher für dieses tolle Buch!

  (8)
Tags: chance, drogendealen, falsche freunde, hoffnung, jugendbuch, schule, sozialschwaches milieu, theaterprojekt, ungewöhnlicher schreibstil, zweite chance   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

578 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

fangirl, liebe, fanfiction, college, familie

Fangirl

Rainbow Rowell
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei GRIFFIN, 10.09.2013
ISBN 9781250030955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kurzgeschichte, krimi, mord, messerstiche, deutscher

Das fünfte Gebot (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Mildred Speet
E-Buch Text: 29 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 01.09.2017
ISBN 9783960872658
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kommissar August Lehmann und sein Partner Friedrich Peters werden zu einem Tatort gerufen. Eine Frau wurde ermordet. Mit mehreren Stichverletzungen im Unterleib liegt das Opfer in seinem eigenen, blutdurchtränkten Bett.
Sofort beginnt Lehmann mit den Ermittlungen und schnell stellt sich heraus, dass die Ermordete nicht so unschuldig ist, wie es scheint.

Trotz der Kürze der Geschichte - es sind knapp 29 Seiten - schafft die Autorin es, sowohl eine logische Handlung, wie auch einen gelungenen Spannungsbogen zu schaffen.

Trotz der wenigen Gelegenheiten die Charaktere zu beschreiben, erhält der Leser ein detailliertes Bild der Protagonisten. Nicht nur Kommissar Lehmann, der neben der Lösung des Falls auch noch mit den eigenen Geistern der Vergangenheit zu kämpfen hat, sondern auch die weiteren Figuren sind glaubwürdig gezeichnet.

Es bleibt bis zum Schluss spannend und das Ende bietet eine interessante Wendung. Selbst die Romantik kommt auf den wenigen Seiten nicht zu kurz.

"Das fünfte Gebot" ist ein idealer Kurzkrimi für zwischendurch, beim Warten auf den Bus oder um die eigene Fantasie zu beflügeln.

Eine klare Empfehlung!

  (12)
Tags: krimi, kurzgeschichte, mord   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(384)

871 Bibliotheken, 37 Leser, 2 Gruppen, 179 Rezensionen

dystopie, fantasy, tod, neal shusterman, scythe

Scythe / Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(641)

922 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 128 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

252 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

bibliothek, fantasy, parallelwelten, genevieve cogman, bücher

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman , Dr. Arno Hoven
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404208708
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Wedernoch von Stefan Bachmann (24. September 2014) Gebundene Ausgabe


Fester Einband
Erschienen bei null, 01.01.1600
ISBN B010IN5H1U
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

274 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

spinnen, thriller, horror, ezekiel boone, die brut

Die Brut / Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: amerika, katastrophe, spinnen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

619 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

nevernight, fantasy, jay kristoff, assassinen, rache

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

598 Bibliotheken, 5 Leser, 11 Gruppen, 111 Rezensionen

thriller, robert hunter, chris carter, fbi, mord

Die stille Bestie

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.09.2015
ISBN 9783548287126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

367 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 62 Rezensionen

thriller, chris carter, mord, robert hunter, los angeles

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548289526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: kaltblütiger killer, rasante handlung, spannung, telefonterror, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

thriller, veit etzold, unternehmensberatung, skin, mörder

Skin

Veit Etzold
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.07.2016
ISBN 9783404173754
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

97 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

veit etzold, thriller, tränenbringer, clara vidalis, spannung

Tränenbringer

Veit Etzold
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520697
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

262 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

thriller, berlin, veit etzold, serienkiller, kannibalismus

Der Totenzeichner

Veit Etzold
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.07.2015
ISBN 9783404172290
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

369 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

thriller, exorzismus, veit etzold, clara vidalis, berlin

Seelenangst

Veit Etzold
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.08.2013
ISBN 9783404168446
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: brutale mörder, exorzismen, exorzismus, okkultistische rituale, spannung, thriller, vatikan, veit etzold   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

845 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 107 Rezensionen

thriller, berlin, facebook, internet, mord

Final Cut

Veit Etzold
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.05.2012
ISBN 9783404166879
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

142 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

usa, politik, thriller, doggy rogers, fiction

Das Washington-Dekret

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess , Marieke Heimburger
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2015
ISBN 9783423215732
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

398 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

krieg, 2. weltkrieg, roman, freundschaft, jussi adler-olsen

Das Alphabethaus

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess , Marieke Heimburger
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2013
ISBN 9783423214605
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Arkadien-Trilogie

Kai Meyer
E-Buch Text
Erschienen bei Carlsen, 13.03.2015
ISBN 9783646927047
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

autismus, manuskript, banning, der, claiborne

Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning

Julia Claiborne Johnson , Iris Hansen , Teja Schwaner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.10.2016
ISBN 9783746632667
Genre: Romane

Rezension:

Julian Francis Banning ist der Inbegriff eines Gentlemans und Neurotikers im Taschenformat. Sein Verhalten, die Art wie er spricht, sein extravaganter Kleidungsstil; das alles macht ihn zu einem ganz besonderen, aber auch sehr anstrengenden Kind.


Wir erleben seine unglaubliche Welt aus Sicht der Protagonistin Alice, die mir schnell sympathisch wurde. Bei ihren anfänglichen Schwierigkeiten mit Frank und seiner herrischen Mutter litt ich regelrecht mit und konnte ihre Überforderung gut nachvollziehen.


Umso mehr Spaß macht es, die Freundschaft zwischen ihr und dem Jungen wachsen zu sehen. Sein Charme erweicht nicht nur das Herz der jungen Alice im Flug, sondern auch das des Lesers. Besonders die Hänseleien der Klassenkameraden und Franks Probleme in der Schule gingen mir sehr zu Herzen. Die eindeutig autistischen Züge des Jungen boten für mich einen interessanten Einblick in dieses Thema. Da ich mich zuvor nie mit der Krankheit Autismus auseinandergesetzt habe, bekam ich durch das Lesen des Buches vielleicht eine Ahnung davon, wie schwierig es oft für Eltern eines autistischen Kindes sein muss.


»Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning« ist eine herzerwärmende Geschichte über Freundschaft, Vetrauen und die besonderen Menschen unserer Gesellschaft. Sie regt - trotz ihrer humorvollen, unterhaltenden Art - zum Nachdenken an. Es gibt keinen echten Spannungsbogen oder eine geradlinige Handlung, doch Franks trockener Humor und sein unerschöpflicher Wissensschatz - den er zu jeder Gelegenheit preisgibt - sorgen für Unterhaltung. Die zahlreichen Zitate aus Szenen alter, amerikanischer Hollywood-Klassiker bringen sicherlich die Cineasten unter den Lesern noch mehr zum Schmunzeln als mich - ich kenne mich auf diesem Gebiet leider nicht gut genug aus, als dass ich alle Anspielungen hätte verstehen können :-)


Durch den flüssigen Schreibstil fliegt der Leser regelrecht dem Ende entgegen, welches dann noch eine überraschende Wendung bringt.

Es ist ein Buch, das keinen Preis für eine besondere Geschichtsentwicklung oder die Vielschichtigkeit der Charaktere gewinnt. Dennoch hatte ich viel Spaß dabei, in Franks magische und mit Filmzitaten gespickte Welt einzutauchen.

  (32)
Tags: für jede altergruppe, gefühlvoll, herzerweichend, regt zum nachdenken a, roman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

582 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

siena, jugendbuch, italien, thriller, ursula poznanski

Aquila

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.08.2017
ISBN 9783785586136
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story

Stell Dir vor, du wachst morgens auf und findest deinen Badezimmerspiegel beschrieben mit den Worten "Letzte Chance!" vor. Was du dagegen nicht finden kannst sind dein Handy, der Akku deines Laptops und dein Haustürschlüssel, sowie die Erinnerung an die letzten zwei Tage!

So jedenfalls ergeht es der jungen Studentin Nika, die sich für ein Auslandssemester in der italienischen Stadt Siena befindet. Das Letzte, an das sie sich erinnern kann ist, dass sie Samstagnacht mit einigen Freunden in einer Bar gefeiert hat. Seitdem ist auch ihre Mitbewohnerin Jenny ohne ein Wort verschwunden.

Als sie in ihrer Hosentasche eine selbstgeschriebene Liste mit unverständlichen Satzfetzen entdeckt, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Erinnerung und wird dabei immer tiefer in einen Strudel aus Geheimnissen, Intrigen und unfassbarer Grausamkeit gezogen, aus dem es kein Entkommen gibt.

"Sie befühlte ihren staubgrauen Haaransatz, strich vorsichtig über ihre Schläfe, dort, wo der Kratzer begann. Warum konnte sie sich nicht erinnern, was ihr zugestoßen war? Hatte sie sich den Kopf so hart angeschlagen, dass Teile ihrer Erinnerung verloren gegangen waren?"

Der Leser ist von Anfang bis Ende des Buches ebenso ratlos, wie Protagonistin Nika. Die rätselhaften Bruchstücke aus Nikas Erinnerung ergeben im Laufe der Handlung nur langsam ein Bild. In vielen Büchern passiert es, dass man schon beim Lesen eine erste Ahnung entwickelt, wohin sich das Ganze entwickeln wird. Hier ist das anders. In "Aquila" ist weder der obligatorische "Gärtner der Mörder", noch ist der Verlauf der Geschichte allzu offensichtlich. Man muss schon eine ziemlich gewitzte Spürnase sein, um die Zusammenhänge vorschnell erkennen zu können.

Leider ist dies auch ein kleiner Minuspunkt, denn ich hatte das Gefühl, dass hier und da etwas arg zugunsten der Handlung konstruiert wurde. Ein paar zufällige Begegnungen auf der Straße weniger, hätten es sicherlich genauso getan.

Charaktere

Protagonistin Nika, die nicht erst seit gestern allein in einem Auslandssemester steckt, wirkt für meinen Geschmack manchmal etwas naiv und kindisch. Die Beziehung zu ihren Eltern hat die Autorin zwar einleuchtend beschrieben, trotzdem fiel es mir oft schwer zu glauben, dass sie in all den brenzligen Situation, in denen sie sich befindet, keinerlei Hilfe von außen annehmen will.
Allerdings empfand ich mit der Zeit immer mehr Mitgefühl für sie und begann, ihre verzweifelten Handlungen besser zu verstehen. Allein, in einem fremden Land, dessen Sprache man nur halbherzig beherrscht; das lässt den gesunden Menschenverstand sicherlich nicht immer perfekt arbeiten!

Die weiteren Charaktere des Buches hatten unterschiedlich viel Profil. So gefiel mir die Persönlichkeitszeichnung von Nikas Mitbewohnerin Jenny ausgesprochen gut, die männlichen Protagonisten hingegen blieben – für meinen Geschmack – leider etwas zu blass.

Fazit

Trotz einiger kleiner Kritikpunkte habe ich das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Die Neugier darüber, was in den aus Nikas Gedächtnis verschwundenen Tagen mit der Studentin passiert ist und warum sie sich an nichts erinnern kann, ließ mir keine Ruhe. Die Story ist durchgehend spannend und vorallem das Ende überrascht noch einmal mit einer unerwarteten Wendung.
Durch ihre eindringliche Bildspracheschafft schafft Ursula Poznanski es, trotz all der Gänsehaut, dass man sich mitten in Sienas touristisches Treiben und die urigen Gassen hineinversetzt fühlt!

Ich empfehle das Buch jedem Krimi- und Psychothriller-Fan, der Lust auf unvorhersehbare, spannende Unterhaltung und ein verworrenes Netz aus Lügen, Hass und Intrigen hat und vergebe

4 von 5 Sterne

  (29)
Tags: geheimnisvoll, jugendbuc, poznanski, psychothriller, toskana, unvorhersehbar   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

294 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 153 Rezensionen

fantasy, horror, palast, expedition, abenteuer

Palast der Finsternis

Stefan Bachmann , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257300550
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

209 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

raj-waisen, hongkong, anwalt, england, liebe

Ein untadeliger Mann

Jane Gardam ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 24.08.2015
ISBN 9783446249240
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
161 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.