Schmusekatze69

Schmusekatze69s Bibliothek

143 Bücher, 87 Rezensionen

Zu Schmusekatze69s Profil
Filtern nach
143 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

russland, st. petersburg, historischer roman, zar peter, peter

Die Stadt des Zaren

Martina Sahler
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351543
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

band 1

Die Gaben des Todes

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 25.07.2017
ISBN 9781542096850
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

enge, liebesroman, spirituelle reise, neubeginn, liebe

Plus Size für die Liebe

Kari Lessír
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.06.2017
ISBN 9783743111431
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

postkarten, südamerika, 1905, abenteuer, london

Postkarten an Dora

Clara Gabriel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.06.2017
ISBN 9781547209880
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

mittelalter, werwolf, wölfe, burg, blut

Blut schreit nach Blut

Aikaterini Maria Schlösser
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.07.2017
ISBN 9783743187450
Genre: Fantasy

Rezension:

Den Inhalt werde ich hier nicht erläutern.
Jeder soll für sich dieses Buch lesen und selbst rausfinden, was passiert.

Fazit:
Ich muss gestehen, das ich erst etwas erstaunt war, das es sich neben einem Historischen Roman, auch um einem Fantasyroman handelt.

Da ich ein absoluter Historischer Fan bin, aber bis jetzt Fantasy gemeidet habe, war ich wahnsinnig gespannt, was mich erwartet……..Eine grandiose Geschichte, mit einer ehr guten Mischung von beidem.

Besonders gefallen hat mir die Beschreibung der damaligen Zeit. Sehr viele Details des Alltagslebens werden ausführlich beschrieben und man bekommt eine Ahnung davon, wie es im Mittelalter zu ging.
Man erfährt, wie Wolle gesponnen wird, wie gefärbt wurde, von der Herstellung der Kleider, dem besticken dieser und und und………

Wusstet ihr, wie kompliziert und komplex eigentlich ein Aderlass ist???? Nein, ich auch nicht.

Auch die Einblicke in die Burgküche und die Feststellung, das oft Hunger und Armut herrschte, waren sehr interessant.
Gerade diese vielen kleinen Details haben mich mehr als überzeugt und lassen mich auf weitere folgen hoffen und freuen.

Von der ersten Seite an hält die Geschichte einen in Atem, zum Ende hin ist die Spannung kaum auszuhalten und Fantasy ging mit mir manchmal mehr als durch-
Absolute Leseempfehlung.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

102 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

thriller, mord, amoklauf, schwestern, usa

Die gute Tochter

Karin Slaughter , Fred Kinzel , Silvia Kuttny-Walser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.08.2017
ISBN 9783959671101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

39 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

schottland, ermittlungen, mord, land und leute, ermittler

Totenkalt

Stuart MacBride , Andreas Jäger
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442485666
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Totenkalt“ ist neuste und schon 10 Teil aus der Reihe des Ermittlers Logan McRae.

Für mich war es aber der erste Band, den ich gelesen habe.
Mir war, weder die Reihe noch den Autor, bekannt.

Auch mit anfänglichen Schwierigkeiten, in das Buch zu kommen, hat mich der  Schreibstil begeistert.
Sehr bildlich wurde alles beschrieben, wie zum Beispiel das Knacken von Ästen unter den Schuhsohlen.

Der Schreibstil von MacBride ist gewöhnungsbedürftig , entweder man mag ihn oder man mag ihn nicht.
ich mag ihn und konnte das Buch kaum aus der Hand legen,

Spannend bis zum Schluss und ich schaffte es nicht, den wahren Täter zu entlarven.

Dieses Buch ist ein absolutes Highlight zum lesen und gehört mit zu eins der besten die ich je gelesen habe.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

australien, maly, saga, aborigines

Südsternjahre 2 (Australien-Saga)

Rebecca Maly
E-Buch Text: 68 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 06.07.2017
ISBN 9783955309138
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

australien, maly, saga, aborigines

Südsternjahre 1 (Australien-Saga)

Rebecca Maly
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 06.07.2017
ISBN 9783955309121
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

haydelberch, historischer roman, ratsherrentochter, hübschlerin, leichenschändung

Die Versuchung der Ratsherrentochter

Petra Waldherr
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839221600
Genre: Historische Romane

Rezension:

Für mich war es das erste Buch der Autorin und auch wenn es ein zweiter Teil war, lässt er sich sehr gut alleine lesen.

Das Buch entführt uns in das Jahr 1524.
Anna verlor ihr Kind verloren und ist dabei diesen Verlust so langsam zu verarbeiten. Ihr Mann Michael, steht aber an ihrer Seite.
Hinter Michael ist auch eine junge schwängere Hübschlerin her….Bertha.
Zu guter Letzt kommt auch noch Jost, ein kleiner Dieb zu der Truppe und gemeinsam wollen sie in eine andere Stadt ziehen.
Unterwegs finden sie die Leiche einer jungen Frau und alles kommt anders als sie dachten.

Die Protagonisten schließt man schnell ins Herz. Sie sind so gut beschrieben und viele Kleinigkeiten lassen sie lebendig werden.
Echt positiv zu bewerten sind die Fußnoten, die einiges sofort und sehr ausführlich, erklärt.

Man spürt sofort, dass dieser Roman sehr gut recherchiert würde.
Für mich ein toller historischer Roman, den es sich lohnt zu lesen.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

undercover, entführung, thriller, marcus hünnebeck, entführung;

Sommers Tod

Marcus Hünnebeck
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.06.2017
ISBN 9781521549117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Inhalt:

Carla (17) und Simon (8), Geschwister, gelangen wären einem Zirkusbesuch, in die Hand eines skrupellosen Kidnappers.
Lukas und Liesa, Polizisten, übernehmen den Fall. Durch Zeugenaussagen gibt es rasch eine heiße Spur. Beim Versuch die beiden zu retten, geraten sie in eine Falle, die sowohl tödlich als auch lebensgefährlich endet.
Undercover ergibt sich eine zweite Chance und er setzt er alles daran, das Verbrechen zu sühnen. Aber sein Gegner ist ihm immer einen Schritt voraus.

Fazit:

Spannend vom Anfang bis zum Ende. Eine Wendung im Buch…… Fesselnd geschrieben, Gänsehautfeeling pur, manchmal konnte ich vor Spannung kaum atmen.
Ein Thriller, bei dem die Gefühlswert Achterbahn fährt. Man bangt, hofft, zittert……was kann es besseres geben.
Ein absolutes Muss zum Lesen!!!!!!!!!!!!!!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

58 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Elisa Maria Brock
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 01.06.2017
ISBN 9783740700430
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch beinhaltet eine spannende Geschichte, in zwei Zeitspannen, mit originalen Tagebuchaufzeichnungen einer 18 jährigen jungen Frau Liselotte und den Feldpostbriefen ihres Bruders Carl, der damals 20 war.
Wahnsinnig interessant und irre spannend zu lesen, was 1944/45 für Probleme gab, welche Probleme herrschten, was wären der Vertreibung passierte, dem Hoffen und Bangen…….

2014 - Greta Geiser, eine junge 33 jährige Frau in einer alte Truhe, die sie restaurieren will,  unter einem zweiten Boden , ein Tagebuch und Briefe, die da versteckt waren.
Sie liest die Briefe und möchte wissen, was aus den Menschen geworden ist, die die Briefe geschrieben haben.
Bei der Recherche zu den Personen, lernt sie Matthias Jürgens kennen der bei der Kriegsgräberfürsorge arbeitet,
Er bietet sich an, ihr bei der Suche zu helfen und dadurch entsteht eine Freundschaft

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, kristina moninger, rom, wenn gestern unser morgen wäre, familie

Wenn gestern unser morgen wäre

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 28.06.2017
ISBN 9783945362297
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Dies war mein zweites Buch von Kristina Moninger und es hat mich, erwartungsgemäß, wiederrum mehr als positiv überrascht.
Bereits nach den ersten Seiten wurde ich in die Achterbahn der Gefühle der Hauptprotagonistin Sara gezogen. Sie ist eine erfolgreiche Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, ihr Gefühlsleben ist etwas langweilig, alles läuft nach strikten Plan, alles ist „perfekt“.
Dann trifft sie Matt , einen Lebensfrohen, spontanen, fröhlichen und kein bischen langweiligen Mann, der grundsätzlich nur das macht worauf er Lust hat. Mehr möchte ich nicht spoilern !

Im Roman geht es um Entscheidungen und die daraus entstandenen Konsequenzen, die von einem Augenblick zum nächsten, das Leben für immer grundlegend verändern können. Aber auch um Liebe, Freundschaft, Verlust und Hoffnung und eine zweite Chance.

Fazit:
Kristina Monninge schreibt wie gewohnt lockern und leicht. Die Gefühle kommen genau so wenig zu kurz, wie die Spannung. Dadurch fliegen die Seiten nur so dahin.
Was soll ich sagen???? Ich habe alle Höhen und Tiefen miterlebt, mit gelitten und mich mit gefreut. Es ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt! Vielleicht sollte man das Leben manchmal nicht so schwer nehmen und sowohl aus dem Herzen wie auch aus dem Bauch hinaus entscheiden.
Ein tolles Buch ich kann es nur weiter empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

steuerhinterziehung, drahtschlinge, lockvogel, mondscheintanzen, makler

Tödlicher Mut - Haverbeck ermitelt

Achim Zygar
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 22.05.2017
ISBN B0725RQWT2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Siegfried Haverbeck, ein Bielefelder Kriminalkommissar, wird nach Sylt geordert. Dort soll er helfen einen Mord aufklären. Der Tote, ein alt bekannter Millionär aus Bielefeld, der mit gebrochenem Genick in einer Toilette gefunden wurde. Es ist Kai Bernheim, Liebling der Schickimicki-Szene.
Kurze Zeit später, taucht ein weiter Toter auf und auf der Insel werden alle unruhig.
Als der ebenfalls aus Bielefeld stammende Reporter Ulf Sonderberg eine Enthüllungsgeschichte veröffentlicht, wird es erst richtig interessant. Viele Bewohner der millionenschweren Villen sehen plötzlich ihr Leben in Gefahr.

Fazit:
Der Autor Achim Zygar lässt Siegfried Haverbeck seinen sechsten Fall lösen.

Das Buch ist in einen flüssigen, gut lesbaren Stil, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die Protagonisten sind gut beschrieben, so dass man sich schnell auf sie einstellen kann.

Der Fall an sich ist verzwickt angelegt. Auch Haverbeck ist zunächst auf einer falschen Fährte, was er gerade noch rechtzeitig merkt. Die Spannung bleibt bis zum Schluss hoch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Was auch immer wir hatten (Hier und Jetzt)

Robin Lang
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 08.11.2016
ISBN 9783738091397
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch bekam ich aus einem gewinnspiel direkt von der Autorin.

Inhalt:
Dana kehrt Hamburg den Rücken, weil ihr Freund sie betrogen hatte. Zuflucht wird ihre Heimatstadt, genau gesagt bei ihrem „Freund“ Micha in einem Tatoostudio. Micha und sein lebendsgefährte David nehmen Dans auf, geben ihr eine Wohnung und Arbeit.
Dana muss erst einmal zu sich finden……..
Durch einen Zufall lernt sie den fünfjährigen Ben kennen und weil er so von ihr schwärmt, besucht er Dana mit seinem Vater Chris im Studio. Beide trifft der Blitz……..
Leider ist alles nicht so einfach wie man denkt. Chris ist Frauen skeptisch gegenüber, weil er sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht hat. Außerdem hat er noch ein großes Geheimnis…….
Trotz allem versuchen sie sich in eine neue Beziehung zu stürzen…….langsam und vorsichtig…….
……aber dann holt Chris seine Vergangenheit wieder ein……

Fazit:
Die Geschichte hat mich sehr in den Bann gezogen. Die Charaktere und Protagonisten sind einfach nur herzlich und liebenswürdig. Sie wachsen einem schnell ans Herz und man fühlt ständig mit ihnen mit.
Für mich war es das erste Buch von Robin Lang, aber es war nicht das letzte.
Ich durfte sie persönlich kennenlernen und so wie ihre Geschichte ist, ist auch sie…..herzlich!!!!
Ihre Bücher kann ich nur empfehlen!!!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, wien, hotel, humor, frühlingsglück und mandelküsse

Frühlingsglück und Mandelküsse

Emilia Schilling
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.04.2017
ISBN 9783641196639
Genre: Liebesromane

Rezension:


Charlie, eine junge Wienerin, hat ihren Traumjob gefunden. Sie ist gelernte Konditorin und arbeitet im Hotel Elisabethhof als Patissiére. Eigentlich könnte alles ganz toll sein. In Eddie scheint  sie ihren Traummann gefunden zu haben und die Zukunft scheint so süß wie Zuckerguß zu werden.
Doch es kommt etwas anders als geplant. Ihr Chef Richard wird ersetzt und eine neue Hotelleitung nimmt den Dienst auf.
Schon das erste Zusammentreffen zwischen Daniel und Charlie, ist eine absolute Katastrophe.
Dann kriselt es auch noch in ihrer Beziehung.
Das Chaos nimmt Fahrt auf, als Charlie die Zusage zur Pete-Fours-Messe gibt, ohne vorher mit dem Chef das abzusprechen.


Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an mitgerissen.
Die Prodagoristen sind sowas von glaubwürdig und ich konnte mir das Lachen oft nicht verkneifen.
Manchmal wusste man nicht, ob man zuerst lachen oder weinen sollte.
Jedes Kapitel beginnt mit einem herrlichen Backrezept, super erklärt und unheimlich lecker.
Ein rundherum gelungenes Buch, das Lust auf mehr macht. Ein Buch, was man nicht aus der Hand legen konnte, weil es einfach nur mitgerissen hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, italien, eis, verona, sommer

Zwei Kugeln Glück mit Sahne

Roberta Gregorio
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175468
Genre: Romane

Rezension:


Verona ist Auroras Leben.  Sie arbeitet in der Kundenbetreuung, eines Hotels in Verona.
Die Ehe mit ihrem Mann Matteo geht den Bach runter, aber sie versucht diese Ehe aufrecht zu erhalten. Matteo hat sich aber schon von ihr abgewandt und sieht keine Chance mehr. Die Bank Stellt ein Ultimatum, weil die Schulden so hoch sind. Schulden, die Matteo durch windige Geschäfte angehäuft hat.


Aurora sieht nur eine Möglichkeit. Sie fährt nach Italien und möchte ihr Familienerbe, eine Eisdiele in Maratea, verkaufen und somit Matteo wieder für sich zu bekommen. Gino, ihr Vater, und Olivia, ihr Tante, nehmen ihre Entscheidung gelassen auf.
Unter einer Bedingung, Aurora soll für eine Zeit in der Eisdiele mitarbeiten. Wird dieser Plan gelingen und Aurora zum Umdenken bringen?

Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, schafft es, die Leichtigkeit Italiens einzufangen.
Die Dialoge sind mitreißend und stecken voller Lebenskraft und Leidenschaft.
Die Protagonistin Aurora durchlebt ein Gefühlschaos.
Die Geschichte wechselt in unregelmäßigen Abständen in die Vergangenheit der Familie. Diese lassen die Leser, die Geschichte der Familie und der Eisdiele, noch besser verstehen.
Außerdem fangen die Kapitel mit der Vorstellung verschiedene Eissorten vor, das lesen noch sommerlicher machen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

freundschaft, liebe, neid, verrat, freunde

WO IST JAY?

Astrid Korten
E-Buch Text
Erschienen bei Amreko-Literaturverlag, 30.04.2017
ISBN B071RR4X37
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Zwei Frauen aus Aachen, Mia und Jay, verbindet eine langjährige Freundschaft.
Obwohl verheiratet, lassen sie sich ihre gemeinsamen Treffen allein oder mit den Kindern, der wöchentliche Stammtisch mit den Freunden aber auch endlos lange Telefonate, nicht nehmen.

Das jährliche Mädels Wochenende ist zu einer Tradition geworden. Beide entfliehen dem stressigen Alltag und genießen ihre Freundschaft. Sie reden über alles, es gibt keine Geheimnisse zwischen ihnen.
Nach so einem Wochenende, verschwindet Jay spurlos.
Mia kann es nicht glauben und es bricht ihre kleine heile Welt zusammen.
Nur Mia glaubt von Anfang an nicht daran, das Jay die Familie verlassen hat, sondern an etwas schlimmeres.

Doch mit dieser Meinung steht Mia vollkommen allein da.
Jays Ehemann Hugo und ihre Freunde sind davon überzeugt, dass Jay die Familie verlassen hat.
Mia ist verzweifelt und sucht, trotz Abratens, die Polizei auf.
Wo ist Jay??????
Komisch ist auch, das sich seit dem Verschwinden von Jay, die gesamte Clique anfängt merkwürdig zu verhalten.
Keiner will bei der Suche helfen und auch Mia muss schmerzlich erkennen, das Jay doch Geheimnisse vor ihr hatte…..aber nicht nur sie, alle haben welche…….

Fazit:
Das Buch fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite. Man möchte es nicht mehr aus der Hand legen.
Aufgeteilt in verschiedene Zeitabschnitte und Zeitsprünge fesselt einen das Buch sehr stark.
Bis zum Ende, gerät die eigene Gefühlswert arg durcheinander……Mitleid, Freude, Angst, Entsetzten, Trauer……..bis zum Ende……und was für eins…..unerwartet und erschreckend…….

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

thriller, liebe, jan hellmann, eifersucht, schriftsteller

Liebe ihn und leide

Harald Schmidt
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.05.2017
ISBN 9783744801270
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist nun mein 3. Buch vom Autor gewesen.

Mich fasziniert, das Harald Schmitt, in vielen Genre schreiben kann und jedes Buch auf seine eigene Art wahnsinnig gut ist.

„Liebe ihn und leide“ durfte ich als Testleserin lesen und ein klitzeklein wenig beeinflussen.

Inhalt:
Jan, ein Autor, hat eine gescheiterte Beziehung hinter sich und kann nicht so richtig loslassen. Selbstmitleid, ist momentan sein bester Freund.
Er ist bekannt durch seine guten Bücher und bei den Lesern sehr beliebt. Er braucht keinen Verlag um seine Bücher an den Mann zu bringen, er macht alles selber. Das weiß jeder und auch seine Probleme sich wieder ins normale Leben zu stürzen.
Dann taucht sie Auf, eine Stimme am Nachbartisch, die ihn magisch anzieht. Sandra ist Lektorin in einem kleinen Verlag, zusammen mit Vanessa, und möchte Jan als Autor für ihren Verlag. Sie wurde von Vanessa auf ihn angesetzt. Aber es entwickelt sich anders als erwartet.
Beide verlieben sich.
Von dem Moment fingen die Bedrohungen an.
Perfide und makabre Anschläge, Drohbriefe, Verwüstung der Wohnung……….
Wer ist dafür verantwortlich? Wem soll es treffen, Jan oder Sandra?

Fazit:
Ein spannendes Buch, von der ersten Zeile an. Neben dem Thriller auch eine hinreißende Liebesgeschichte. Zwischen schmunzeln und Atemanhalten alles dabei.
Ein wahnsinnig interessanter Thriller mit einem starken aber überraschenden Ende!!!!!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

venedig, musik, fiorenza, frauen, geige

FIORENZA DAL VIOLIN: Schicksal eines venezianischen Findels

Uta Ruscher
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.02.2017
ISBN 9781520539195
Genre: Romane

Rezension:

Mein Interesse, dieses Buch zu lesen, hat dieses tolle Cover und die Inhaltsangabe. Ich liebe historische Bücher, aber bin ein vollkommender klassischer Musik-Muffel.

Inhalt:

In einer Babyklappe in Venedig wird 1747 ein kleines Mädchen gefunden und auf den Namen Fiorenza getauft.

Auch damals schon wurden die Findelkinder in Pflegefamilien gegeben. Fiorenza kam in eine Bauerfamilie, ein leichtes Leben erwartete sie da nicht. Harte Arbeit, ständige Schläge, unvorstellbare Züchtigungen. Aber es gab einen Lichtpunkt in der Familie, Peppina, die Großmutter.

Peppina hat ihr die Musik nähergebraucht, summen und singen waren ihre Abwechslung in grausamen Alltag. Das hörte der Pastor und brachte Fiorenza wieder zurück ins Findelhaus, weil er ihr musikalisches Talent erkannte.

Sie wird eine Himmlische und in ihrem Leben dreht sich nur noch alles um Musik. Bis sie mit 9 Jahren einen Hörsturz erlebt. Danach nimmt sie die bekannte und berühmte Violinistin Anna Maria, Fiorenza in ihrer Obhut und bildet sie zur einer neuen begnadeten Violinistin aus.

Reisen durch Europa und Auftritte in großen Häusern, wird zu ihrer Lebensaufgabe. Selbst zu komponieren fang sie an und das zu einer Zeit, wo das alles eigentlich Männern vorbehalten war.

Fazit:

Sehr gute Beschreibungen der damaligen Verhältnisse, die bildliche Beschreibung der Töne, die Darstellung der Städte und reisen und das Gefühl bei der Musik, macht dieses Buch echt empfehlenswert.
Ein spannendes Thema, interessant bis zum letzten Satz. Über alles steht die klassische Musik und manchmal denkt man, die Töne sogar hören nur können.

Empfehlenswert, sowohl für historische Leser als auch Musikfans.

4 Sterne aber, weil mich das Ende nicht ganz überzeugt hat

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Wohnung

Marco Martinez
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei tredition, 01.02.2017
ISBN 9783734580185
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Was bei diesem Buch sofort auffällt ist dieses wahnsinnig gut gestaltete Cover.
Nach dem Cover zu urteilen, vermutet man einen Thriller hinter diesem Buch. Aber dem ist nicht so.
Erst beim zweiten Blick liest man Horror Roman!

Mmmhhhh, was verbirgt sich dahinter? In diese Richtung hatte ich noch nie gelesen und musste mich jetzt überraschen lassen.
Ich werde hier nicht allzu viel verraten.
Der Inhalt entwickelt sich zu einer Dystopie, einem Endzeitroman, dem ich gerne eine Altersbeschränkung von 18 Jahren geben möchte.

Fazit:
Ein Schreibstiel, der sehr leicht und einfach daherkommt und sich wirklich gut lesen lässt.
Die Prodagonisten Christina und David wachsen einen ans Herz und man hofft und fiebert mit ihnen mit.  Sie müssen in einer sterbenden Welt mit extremen Umweltbedingungen klarkommen und ihr Leben meistern. Immer mit dem Hintergedanken, jeder Tag könnte der letzte sein.

Bei dem Buch muss man auch zwischen den Zeilen lesen können, um die Botschaft, die der Autor vermitteln will, zu verstehen.

Schlecht war es nicht, nein wirklich nicht, nur ungewöhnlich und wenn man in Hinterkopf hat, dass es das erste Buch vom Autor ist, dann Hut ab!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

54 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

amalfiküste, brighton, italien, heimweh, leichte unterhaltung

Das Glück schmeckt nach Zitroneneis

Abby Clements , Sabine Schilasky , Susanne Zeyse
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.04.2017
ISBN 9783956496783
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover lädt zu einer Gedanklichen Reise nach Italien ein.

Man vermutet einen locker leichten Sommerroman dahinter.

Inhalt:
Im Mittelpunkt des Buches steht ein Eiscafé in Brighton und deren Besitzer Anna und Matteo. Matteo ist Italiener und hat Sehnsucht nach Italien. Daher beschließen beide, für einen Sommer ein Eiscafé in Sorrent zu übernehmen um festzustellen, wo sie in Zukunft leben wollen. Sie haben sich vorgenommen, Italien mit aufregenden Eiskreationen zu verzaubern. Ist sicher eine tolle Idee, wenn es nicht Matteos Familie geben würde. Sie sind eine landesweit bekannte Eisfamilie.
Probleme sind vorprogrammiert …….

Fazit:
Eine nette Geschichte, die mir aber viel zu leicht zu durchschauen ist. Manche Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar, stehen offen im Raum.
Keine Spannung kommt auf, es plätschert alles vor sich hin.
Nett, aber nicht anspruchsvoll.

Daher nur 3 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

irland, whiskey, krimi, humorvoll, spannend

Der Tote im Whiskey-Fass

Ivy Paul
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 20.02.2017
ISBN 9783940258557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wow, was für ein Buch!!!!!!

„Der Tote im Whiskey Fass“ war seit langem wieder mal ein Buch, das ich innerhalb kürzester Zeit gelesen habe, weil es mich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat.

Schon wenn man das Buch in der Hand hält, fällt einen sofort der Rabe auf und ein Cover, das sehr hochwertig ist. Ein wunderschönes Landschaftsbild entführt ein sofort auf die Insel.

Inhalt:
Die deutsche Loreena, mit halbirischen Wurzeln, möchte den letzten Willen ihres Vaters erfüllen und gleichzeitig ihre irischen Wurzeln/Familie finden.
Sie reist durch Irland und seinen wichtigsten Destillen, besucht sie und verstreut die Asche ihres Vaters. Ihr letzter Anlaufpunkt ist die Lieblings Destille ihres Vaters. Dort findet gerade die Präsentation eines neuen Whiskeys statt und genau bei der Veranstaltung wird die Leiche eines Mannes im Whiskey Fass gefunden.
Loreena wird in Intrigen, geheimnissen und Lügen verwickelt.
Warum gerade der Mann? Was hat er mit ihrem Vater zu tun? Vor allem, wer kennt ihre Familie und wo ist sie???

Fazit:
Von der ersten Seite an wird man in den Bann gezogen. Ein toller Schreibstil und wahnsinnige Landschaftsbeschreibungen nehmen einen gefangen. Man erfährt viel über Whiskeyarten und die Herstellung dieser.
Die Protagonisten wachsen einen ans Herz und man rätselt ständig mit.
Mich würde freuen, wenn die Geschichte mit Loreena weitergeht. Ich wäre sofort bereit, wieder mit auf der Reise zu gehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

historischer roman, preußen, napoleon, ehrenbreitstein, koblenz

Die Festung am Rhein

Maria W. Peter
E-Buch Text: 609 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 16.03.2017
ISBN 9783732539727
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Koblenz, 1822: Gegenüber der Stadt entsteht die preußische Feste Ehrenbreitstein, hoch über dem Rhein……
Geheime Baupläne verschwinden und Franziskas Bruder wird wegen Landesverrats verhaftet. Er wird verdächtigt, die Pläne an die Franzosen verkauft haben. Ihr Vater war ein Offizier Napoleons und das soll der Grund sein.
Um seine Unschuld zu beweisen, muss Franziska die Hilfe des strengen Leutnants Rudolph Harten annehmen. Ungern, weil sie sich nicht gerade sympathisch sind……denken sie…… Bei der Suche nach dem wahren Verräter kommen sich die beiden näher, näher als es sich für einen Preußen und eine Halbfranzösin ziemt.

Cover:
Traumhaft, authentisches und vor allem sehr passendes Cover. Es sticht, durch seine warmen Farben und den malerischen Hintergrund, sofort ins Auge.

Charaktere:
Die beiden wichtigsten Protagonisten sind Franziska und Rudolph Harten.
Franziska glaubt von Anfang an, an die Unschuld ihres jüngeren Bruders Christian. Sie  ist ein etwas sehr mutiges Mädchen, Starrköpfig und auch eigensinnig. Aber sie ist bereit  absolut alles für ihren Bruder zu tun. Franziska eine lebensfrohe und kluge junge Frau.
Leutnant Rudolph Harten ist ein disziplinierter, beherrschter und gefühlszurückhaltender Mann, der nach einer schweren Kindheit und einer schweren Verletzung, im Krieg, seine Bestimmung als Ingenieur gefunden hat.
Gemeinsam mit Franziska will er herauszufinden, wer der wahre Verräter ist.

Fazit:
Sehr gut haben mir die die schönen Ausführungen und Beschreibungen der Burg, sowie des Flusses gefallen. Beim Lesen hatte man das Gefühl, mitten drin zu sein, so bildlich war alles beschrieben.
Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit praktisch verschlungen und hat es mir außerordentlich gut gefallen.
5 Sterne für ein interessantes geschichtsträchtiges Buch….

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, ski fahren, freundschaft, tiffany, komödie

#Lenning

Larissa Schwarz
Flexibler Einband: 76 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 11.04.2017
ISBN 9783740728335
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Die Autorin der Eschberg-Reihe, Larissa Schwarz, hat wieder einmal ein etwas anderes Buch geschrieben.
Schon bei Tiffany schrieb sie außer der Reihe, aber was mit „Lenning“ passierte, übertrifft alles.
Geschrieben wie ein Bühnenstück/Theaterstück , aber unheimlich witzig.
Eine Geschichte, wie sie so oft im Leben passiert.
Larissa erzählt ein paar Wochen ihres Lebens, wie sie die große Liebe fand. Aus langejähriger Freundschaft wurde mehr. Alle wussten es schon immer, nur die beiden nicht…… was alles drum herum passierte.
Wahr und unverfälscht und das glaube ich ihr auch, weil ich sie ein klein wenig kenne und auch schon etwas an ihrem Leben teil haben konnte.
Es ist und bleibt….. Die besten Geschichten schreibt immer das Leben……und mit so einer Ommma ganz sicher 

  (1)
Tags:  
 
143 Ergebnisse