Schnutsche

Schnutsches Bibliothek

186 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Schnutsches Profil
Filtern nach
186 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

798 Bibliotheken, 73 Leser, 5 Gruppen, 114 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

~Erster Satz~

Bens Hände zitterten.

~Meine Meinung~

Natürlich musste auch dieser Fitzek sofort bei Erscheinen bei mir einziehen... Nach etwas Wartezeit, wegen einer längeren Leseflaute, hab ich es dann schließlich mit AchtNacht versucht. Und siehe da, die Leseflaute hat sich verabschiedet, wie so oft, wenn ich ein Buch von Sebastian Fitzek in die Hand nehme. Im Gegensatz zu den anderen Bücher,fand ich das Tempo der Story dieses Mal sehr gemütlich. Ist mal was anderes.. aber hat wunderbar gepasst für mich, obwohl ich sonst das rasante sehr mag. Ich kann nur sagen, zum Schluss des Buches war ich wirklich überrascht und bis dahin hatte ich auch keinen festen Verdacht, wer hinter all dem stecken könnte! Ganz nach meinem Geschmack also. (:

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

pinguin, biographie, südamerika, tom michell, tier

Der Pinguin meines Lebens

Tom Michell , Lisa Kögeböhn
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596036028
Genre: Biografien

Rezension:


~Erster Satz~


Der Badeort Punta del Este liegt auf einer Landspitze der Küste von Uruguay, wo der große südliche Bogen der südamerikanischen Atlantikküste auf das Nordufer des riesigen Flussdeltas Rio de la Plata trifft.


~Meine Meinung~


Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil eine Freundin von mir Pinguine liebt. Ich fand die Geschichte, die der Klappentext verspricht interessant und habe das Buch gekauft, um es ihr zu schenken, bevor ich mich spontan dazu entschieden habe, es vorher selbst noch zu lesen. Und ich bin sehr froh darüber, denn die Geschichte von Tom und Juan Salvador ist wirklich sehr rührend. Außerdem erfahren wir auch noch andere Dinge, wie zum Beispiel ein wenig über die Politik und damalige Situation Argentiniens. Obwohl ich mich überhaupt nicht für Politik interessiere, fand ich das sehr interessant. Die Erfahrungen, von denen Tom Michell berichtet, drehen sich auch nicht ausschließlich um die Zeit, die er mit dem Pinguin verbringt, sondern wir bekommen auch seine Abenteuer zu lesen, wenn er in den Schul-Ferien ohne den Pinguin unterwegs ist. Und was soll ich sagen, ich wurde zum Träumen eingeladen und habe das Angebot sehr gerne angenommen. Durch eine Karte am Anfang des Buches kann man schauen wo die einzelnen Orte der Reisen liegen. Ich finde das Buch sehr gelungen und empfehlenswert, denn es gibt einem auch ein paar Denkanstöße mit auf den Weg.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dalai lama, desmond tutu, glück, lotos verlag, freude

Das Buch der Freude

Dalai Lama , Desmond Tutu , Douglas Abrams , Helmut Dierlamm
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Lotos, 26.09.2016
ISBN 9783778782651
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

generationenkonflikt, wg, amore, mord, witzig

Die Oma und der Punk

Simone Jöst
E-Buch Text: 319 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 29.11.2016
ISBN 9783958247925
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~Erster Satz~


Im Fernsehen sah das ganz einfach aus.


~Meine Meinung~


Ich glaube, das war der erste humorvolle Krimi, den ich gelesen habe. Es war wirklich sehr, sehr lustig. Die beiden Hauptcharaktere Jule und Emma könnten verschiedener kaum sein, doch genau davon profitieren die beiden. Nicht nur, dass sich ihre Wege bei Emmas Ausbruch kreuzen, nein, sie verheddern sich im Laufe der Geschichte immer mehr. Und so wird ein gemeinsames Abenteuer aus der Geschichte. Es hat Spaß gemacht den Weg der beiden mit gehen zu dürfen und dabei allerlei Emotionen zu durchleben. Es gab schockierende Momente, sehr lustige Szenen, einen (vorübergehend) besonders nervigen Charakter, traurige Erinnerungen, die mir Tränen entlockten, also von allem etwas dabei. Die Charaktere sind teils sehr liebenswert, teils richtig ätzende Zeitgenossen, dennoch sehr lebensnah dargestellt, so dass man das Gefühl hat, man wäre mittendrin statt nur am Lesen. Am Ende des Buches bleiben keine Fragen offen, dennoch bleibt jede Menge Spielraum für weitere Geschichten mit Emma und Jule. Ich freue mich sehr, dass am 01. März ein Folgeband erscheinen wird und danach noch ein weiteres Buch über die beiden. Wer auf der Suche nach einer spannenden, lustigen Kriminalgeschichte, oder einem schönen Buch für zwischendurch, mit coolen Charakteren ist, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Außerdem hat es den lustigsten letzten Satz, ever! :D 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

201 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

poetry slam, julia engelmann, liebe, familie, leben

Wir können alles sein, Baby - Neue Poetry-Slam-Texte

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442484089
Genre: Romane

Rezension:


~Erster Satz~  

GERADE LEBE ICH ZWEI LEBEN,
EINS IST ECHT, EINS FANTASIE.  


(Die ersten beiden Zeilen des Intros)  

~Meine Meinung~  

Mir fällt es etwas schwer, mir die Freiheit zu nehmen, eine Bewertung über dieses Buch zu schreiben. Es steckt so viel Herz und Seele in den Gedichten und Texten, das ist doch wieder etwas anders, als einen Roman zu bewerten. Also ich muss sagen, dass Julia Engelmann mir in Vielerlei Hinsicht aus der Seele spricht. Sie beschreibt Situationen in ihren Gedichten, in denen viele Menschen schon gesteckt haben, über die aber nicht unbedingt geredet wird. Man kann in diesen Fällen genau nachfühlen, und fühlt sich gleichzeitig verstanden und nicht alleine damit. Außerdem liebe ich die Strichmännchen-Zeichnungen. Die sind einfach sooo wundertoll, dass man sofort lächeln muss, wenn man eine neue erblickt. Man kann es ja schon auf dem Cover erkennen, das außerdem eine wunderschöne Farbgestaltung hat. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ratgeber, persönliche weiterentwicklung, selbstliebe, sachbuch

Heirate dich selbst

Veit Lindau
Fester Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Kailash, 18.03.2013
ISBN 9783424630732
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

einhorn, fantasy, fabelwesen, englische literatur amerikas, belletristik

Das letzte Einhorn

Peter S. Beagle , Jürgen Schweier [Übers.] , Heinz Edelmann [Illustr.]
Flexibler Einband: 182 Seiten
Erschienen bei Stuttgart: Hobbit-Presse im Klett-Verl., 01.01.1975
ISBN 9783129007402
Genre: Fantasy

Rezension:

~Erster Satz~  

Das Einhorn lebte in einem Fliederwald, und es lebte  ganz allein.  

~Meine Meinung~  

Ich bin absolut hin und weg von dieser Geschichte. Peter S. Beagle hat mich mit seiner Art zu schreiben total verzaubert. Normalerweise verschlinge ich Bücher, die mir gefallen, doch dieses Meisterwerk war mir dafür viel zu schade. Das musste ich stückchenweise genießen. Ich habe mir sehr viele schöne Textstellen notiert. Meine Ausgabe ist von 1975, das heißt, der wunderbare Geruch von altem Vanilletabak hat mich beim Lesen der Geschichte ständig begleitet. In meiner Ausgabe gab es außerdem auf den ersten Seiten Illustrationen von allen Figuren, die eine Rolle in der Geschichte spielen, außer vom Einhorn. Ich habe mich in dieses Buch verliebt, das voller Magie und Fantasie steckt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

50 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

zen, bewusst leben, prioritäten im leben, gesundheit, sachbuch

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Alexandra Reinwarth
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei mvg, 09.05.2016
ISBN 9783868826661
Genre: Sachbücher

Rezension:


~Erster Satz~

Es fing damit an, dass ich zu Kathrin »Fick dich!« gesagt habe.

~Meine Meinung~

Auf dieses Buch wurde ich im Buchladen aufmerksam, da ich den Mittelfinger schon von Weitem entdeckt habe. Dann der Titel und die Blümchen, da war klar: das Buch muss ich lesen. Gesagt, getan. Ich habe es tatsächlich an einem Tag durchgelesen und ich musste währenddessen so oft laut loslachen, dass meine Tochter mich angeschaut hat, als wäre ich geisteskrank. Die Art,wie die Autorin schreibt ist mir sehr sympathisch. Zwischendrin habe ich mich ab und zu bei dem Gedanken erwischt, dass es wahrscheinlich richtig cool wäre Alexandra Reinwarth mal über die Füße zu laufen. Es ist wirklich keiner der üblichen Ratgeber, weswegen ich tatsächlich Spaß beim Lesen hatte. Normalerweise kann ich mit Sachbüchern und Ratgebern überhaupt nichts anfangen und komme oft nicht mal bis zur Hälfte, bevor ich aufgebe.  Aber dieses Buch hier kann ich echt jedem empfehlen, weil man trotz des Humors, auch Dinge daraus mitnehmen kann. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

300 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

thriller, ethan cross, gefängnis, ich bin der zorn, psychothriller

Ich bin der Zorn

Ethan Cross , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~Erster Satz~

Francis Ackerman junior bewunderte sein neues Gesicht auf der spiegelnden Seite des Fensters im Vernehmungsraum. 

~Meine Meinung~

Dieses Buch tanzt farblich aus der Reihe. Während die drei Vorgänger einfarbig waren, ist dieses hier rostig gefärbt, mit einem helleren Spot auf der Vorderseite. Die Oberfläche ist außerdem mit einer rauen Folie bezogen, wodurch die rostige Optik spürbar wird. Die Schrift erhebt sich wieder durchsichtig glänzend vom Untergrund und der Buchschnitt ist wie gehabt gefärbt, diesmal in einem passenden Braunton. Wieder eine gelungene Aufmachung.

Wir bekommen in diesem Buch wieder Puzzlestückchen für Puzzlestückchen vom Autor serviert, bis sich das Bild ganz zum Schluss zusammensetzt. Am Anfang hatte ich ganz kurz Startschwierigkeiten, da die einzelnen Kapitel aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben sind, und es natürlich einige neue Gesichter gab. Durch die Rückblicke an einigen Stellen des Buches, die es auch Leuten ermöglichen sollte erst im vierten Band in die Buchreihe einzusteigen, hatte ich keine Probleme wieder in die Geschichte hineinzukommen. Dadurch, dass die Kapitel so kurz gehalten sind, fliegen die Seiten an einem vorbei. Der Schreibstil von Ethan Cross ist wieder erste Sahne, man kann sich alles was beschrieben wird ganz genau vorstellen und versinkt somit ganz in der Geschichte. Francis Ackerman ist mir noch sympathischer geworden, als er sowieso schon war, Maggie hat mich das ganze Buch über tierisch genervt, Marcus hat mich wie immer fasziniert. Das Gefängnisthema ist normalerweise nicht so meins, aber der Rest der Story hat mich durchhalten lassen. Es war mir eine Freude dieses Buch lesen zu dürfen und ich hoffe ich bekomme in Zukunft noch viele Shepherd-Romane vor die Linse. Sehr empfehlenswert!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

345 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

wiedergeburt, humor, karma, reinkarnation, ameise

Mieses Karma hoch 2

David Safier , , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Holtzbrink Buchverlage, 30.10.2015
ISBN 9783463406237
Genre: Humor

Rezension:


~Erster Satz~


Der Tag, an dem wir beide starben, hat nicht wirklich Spaß gemacht.


~Meine Meinung~


Nachdem mir "Mieses Karma" so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch den Nachfolger lesen.
Ich dachte zwar beim Klappentext erst: Oh nein, bitte nicht... Hollywoodstar und so ne Olle... aber es hat sich herausgestellt, dass die beiden mir einen Haufen laute Lacher entlockt haben im Laufe des Buches.. Sehr, sehr cool. Wir treffen außerdem einen alten Bekannten wieder und müssen auch nicht auf Erinnerungen in Form von Randbemerkungen verzichten.. Und am Ende kann man sogar etwas schönes aus dem Buch mitnehmen. Ich habe einen neuen Titel auf meiner Favoriten-Liste eingetragen und empfehle diesen auch gerne weiter, obwohl ich glaube, dass man den richtigen Humor dafür mitbringen muss. (:

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

376 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

fantasy, ransom riggs, bibliothek, roman, london

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426520277
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

Das Monster stand nicht einmal eine Zungenlänge entfernt, den Blick auf unsere Kehlen gerichtet, das verschrumpelte Gehirn voller Mordgelüste.

~Meine Meinung~

Nachdem ich mit dem zweiten Buch fertig war, habe ich mir gleich das dritte bestellt, das gerade erst erschienen ist. Auch dieses Buch hat, wie die anderen der Reihe, die üblichen Verzierungen und Fotos mit an Bord, die immer Mal wieder an der passenden Stelle auftauchen. Dieses Mal bekommen wir am Anfang des Buches, bevor die Geschichte startet, unter der Überschrift "Glossar der Besonderen" Begriffserklärungen zu den Wörtern: Besondere, Zeitschleife, Ymbrynen, Hollowgast und Wights. Auch dieses Buch hab ich mühelos in zwei Zügen durchgelesen, obwohl es deutlich mehr Seiten hat, als die anderen beiden. Man möchte es einfach nicht aus der Hand legen. Kurz vor Schluss bekam ich nochmal fast einen Herzanfall und dann war die Geschichte zu Ende. Trotzdem hat mir irgendetwas an dem Buch gefehlt. Außerdem ist mir noch eine Frage offen geblieben. Deswegen gibt es dieses Mal nur 4 Sterne. Trotzdem absolut empfehlenswert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(944)

1.696 Bibliotheken, 61 Leser, 5 Gruppen, 271 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~Erster Satz~

Als Emma die Tür zum Schlafzimmer ihrer Eltern öffnete, ahnte sie nicht, dass sie dies zum letzten Mal tun würde.

~Meine Meinung~

Dieses Buch war mal wieder der Hammer! 
Die Optik muss zuallererst genannt werden. Ich habe zwar nicht die Jubiläumsausgabe im Karton gekauft, aber auch beim normalen Buch sind die Buchdeckel und der Buchrücken aus dicker Pappe und es sieht wie der Name schon sagt aus wie ein richtiges Paket. 
Im Buch selbst erfahren wir die Geschichte von Emma, abwechselnd in der Gegenwart und in Rückblicken erzählt, die aber ohne Zeitsprünge in einander übergehen. Sobald man in diesem Buch meint, man hätte des Rätsels Lösung erkannt, wird man kurz darauf eines besseren belehrt. Ich liebe diese Wendungen. Das Psycho im Genre ist bei diesem Buch, meiner Meinung nach, absolut berechtigt. Ich hatte beim Lesen stellenweise ein ganz ekliges Gefühl. So, wie es sein soll. Was ich sehr schön finde, ist die Idee, am Ende des Buches ausgewählte Leserbriefe abzudrucken und etwas dazu zu antworten. Ich habe sie zwar jetzt noch nicht gelesen, aber ich freue mich darauf, das noch nachzuholen. Obwohl ich mir dieses Mal extra viel Zeit genommen habe zum Lesen, sind die Seiten geflogen und die Geschichte war so schnell zu Ende. Absolut empfehlenswert! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

334 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

fantasy, besondere kinder, kinder, ransom riggs, london

Die Stadt der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426517185
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

Wir ruderten aus dem Hafen, vorbei an Booten, die auf dem Wasser tanzten und rostige Tränen aus den Schweißnähten ihrer Rümpfe weinten.

~Meine Meinung~

Nachdem ich den ersten Teil der Reihe gelesen hatte, musste ich gleich im Anschluss den zweiten Teil lesen. Bevor die Geschichte beginnt gibt es eine kurze Einführung, welche besonderen Personen eine Rolle spielen und welche Begabung sie haben. Auch die Charaktere ohne Begabung werden kurz vorgestellt. Die Handlung in "Die Stadt" der besonderen Kinder" schließt direkt an der Stelle an, wo sie im ersten Band aufhört. Wie bereits im ersten Band wurde ich auch hier sofort in die Geschichte gesogen und war an der Seite der besonderen Kinder. An manchen Stellen fand ich die Story sehr voraussehbar, an anderen Stelle wurde ich wiederum vom Autor überrascht. Das Ende des Buches ist dieses Mal sehr gemein und ich kann es kaum erwarten das nächste Buch in den Händen zu halten und zu erfahren wie es weitergeht. Natürlich waren auch diesem Buch wieder Bilder beigefügt. Weiterhin eine sehr empfehlenswerte Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

557 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

fantasy, ransom riggs, kinder, die insel der besonderen kinder, besondere fähigkeiten

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426520260
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

Gerade als ich mich an den Gedanken zu gewöhnen begann, dass dieses Leben keine großen Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas Seltsames.

~Meine Meinung~

Das Buch stand schon lange ungelesen in meinem Regal. Da ich mir nun den Film angucken wollte, musste ich natürlich vorher unbedingt das Buch lesen. 
Zuerst möchte ich sagen, dass mir die Aufmachung des Buches sehr gut gefallen hat. Nicht nur die Kombination aus Schwarz und Grün auf dem Cover, sondern auch die Muster auf den ersten und letzten Seiten, sowie auf den Anfangsseiten der einzelnen Kapitel haben mir sehr gut gefallen. Auch die Idee der abgedruckten Briefe und Bilder fand ich sehr schön, ebenso wie die Verzierung neben der Seitenzahl. Also das ganze Buch hat seinen eigenen Charme. 
Der Autor hat es geschafft, dass mich das Buch von der ersten Seite an gefesselt hat. Ich wurde in die Geschichte hinein gesogen und konnte mir haargenau vorstellen, wie ich als Jakes Begleitung die Geschichte miterlebte. Es ist lange her, dass mich ein Buch von Anfang an so begeistert hat was wahrscheinlich auch der Grund ist, wieso ich es so schnell fertig gelesen hatte. Die Seiten sind nur so geflogen und ich konnte es nur sehr schwer über Nacht aus der Hand legen. Ich freue mich auf die Fortsetzungen und weitere Bücher des Autors. Sehr empfehlenswert! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hogwarts, harry potter, wahrsagerei, 2016, mcgonagall

Short Stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies (Kindle Single) (Pottermore Presents)

Joanne K. Rowling
E-Buch Text: 68 Seiten
Erschienen bei Pottermore from J.K. Rowling, 06.09.2016
ISBN 9781781106280
Genre: Sonstiges

Rezension:


~Erster Satz~

The wizarding world can be a dark and dangerous place.

~Meine Meinung~

Das dritte eBook ist das, das mir am besten gefallen hat! Besonders gefreut habe ich mich auf die Geschichten von Minerva und Remus, da ich beide sehr gerne mag, aber auch das Kapitel über Sybill Trelawney hat mich neugierig gemacht, während mir der Name Silvanus Kettleburn erstmal garnichts gesagt hat. In diesem Buch habe ich mich am meisten über die Gedanken, bzw Anmerkungen von J.K. Rowling gefreut. Sehr empfehlenswert auf jeden Fall. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

slughorn, umbridge, geschichte der zauberei, harry potter, zaubereipolitik

Short Stories from Hogwarts of Power, Politics and Pesky Poltergeists (Kindle Single) (Pottermore Presents)

Joanne K. Rowling
E-Buch Text: 63 Seiten
Erschienen bei Pottermore from J.K. Rowling, 06.09.2016
ISBN 9781781106297
Genre: Sonstiges

Rezension:


~Erster Satz~

Every witch or wizard with a wand has held in his or her hands more power than we will ever know.

~Meine Meinung~

Das zweite eBook hat mich ehrlichgesagt von Anfang an am wenigsten interessiert. Macht und Politik sind ja so gar nicht meine Themen und dann fängt das erste Kapitel auch noch mit der Umbridge an... Naja, natürlich musste ich es trotzdem lesen. Und tatsächlich war ich überrascht, was man so alles erfährt. Gefreut hab ich mich allerdings auf das Kapitel über Peeves. Wir bekommen außerdem eine Liste der bisherigen Zaubereiminister, mit kurzen Infos zu den einzelnen Hexen und Zauberern, was mir auch sehr gut gefallen hat. Also auf jeden Fall ist auch dieses Buch lesenswert. :)  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zauberei, see, harry potter, king's cross, 2016

Hogwarts: An Incomplete and Unreliable Guide (Kindle Single) (Pottermore Presents)

Joanne K. Rowling
E-Buch Text: 79 Seiten
Erschienen bei Pottermore from J.K. Rowling, 06.09.2016
ISBN 9781781106273
Genre: Sonstiges

Rezension:


~Erster Satz~

We know quite a lot about Hogwarts.

~Meine Meinung~

Das erste der drei eBooks hat mir sehr gut gefallen! Wir erfahren neue Dinge über das Schloss, den Weg dorthin, seine Bewohner, die Unterrichtsfächer und die Geheimnisse von Hogwarts. Es war sehr interessant zu lesen und ich kann es nur jedem empfehlen! Ich lese so gerne Neues aus der Zaubererwelt und da ich Veröffentlichungen auf Pottermore nicht regelmäßig verfolge, habe ich es sehr genossen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

233 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, sterne, freundschaft, astrologie, jugendbuch

Zwischen dir und mir die Sterne

Darcy Woods , Astrid Becker
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737353991
Genre: Jugendbuch

Rezension:


~Erster Satz~

Zwei Ängste habe ich schon mein ganzes Leben, und heute muss ich mich einer davon stellen.

~Meine Meinung~

Nachdem ich mich auf Anhieb in das wunderschöne Cover dieses Buches verliebt habe, und ich auch die Themen Horoskope und Sterne faszinierend fand, ist das Buch direkt auf meine Wunschliste gewandert. Ich hatte erfreulicherweise das Glück, und wurde bei der Leserunde zum Buch ausgelost. Nachdem ich einmal begonnen hatte zu lesen, flogen die Seiten nur so dahin. Wäre mir nicht eine Grippe dazwischen gekommen, hätte ich es in ein, zwei Tagen durchgelesen. Die Charaktere im Buch waren mir anfangs alle sympathisch, was sich aber im Laufe des Buches immer mal wieder geändert hat. Wil zum Beispiel mag ich sehr, mit ihrer selbstironischen Art und ihren Sprüchen, doch teilweise hat sie mich echt an den Rand des Wahnsinns getrieben mit ihrer starrköpfigen Sicht auf die Horoskope. In solchen Momenten hab ich dann auch mal das Buch zugeklappt und 'ne Lesepause eingelegt. Auch mal eine neue Erfahrung. Im Großen und Ganzen war die Geschichte aber okay und der Schreibstil von Darcy Woods hat mir gut gefallen. Obwohl ich kein Freund von der Ich-Perspektive bin, hat es mich hier überhaupt nicht gestört. Von mir gibts drei Sterne.

Danke an Lovelybooks für die Leserunde und das Buch. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

874 Bibliotheken, 6 Leser, 8 Gruppen, 40 Rezensionen

black dagger, vampire, erotik, liebe, bruderschaft

Black Dagger - Mondschwur

J.R.Ward , Petra Hörburger , Corinna Vierkant , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 478 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453527720
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

Auf der anderen Seite wanderte Payne durch das Heiligtum.

~Meine Meinung~

In Vampirseele und Mondschwur erfahren wir mehr über John, aber auch über Qhuinn und Blay, was mich sehr gefreut hat. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie einige Figuren, oder deren Geschichten, miteinander verbunden sind, ohne dass die es teilweise selbst wissen. Es wundert mich außerdem jedesmal aufs Neue, dass man so eine Serie nach einigen Büchern immernoch so schreiben kann, dass am Ende alles einen Sinn ergibt. Und es wird einfach nicht langweilig "mit den Brüdern abzuhängen", was wohl mit daran liegen könnte, dass die Mischung aus Sex, Humor, Gefühlen und Schicksal so schön ausgewogen ist. Ich würde sagen: diese beiden Bücher sind bisher meine Favoriten. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(443)

917 Bibliotheken, 7 Leser, 9 Gruppen, 43 Rezensionen

vampire, black dagger, bruderschaft, xhex, lesser

Black Dagger - Vampirseele

J.R.Ward , Corinna Vierkant-Enßlin , Petra Hörburger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2010
ISBN 9783453527713
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

"Noch so ein verdammter Schmetterling."

~Meine Meinung~

In Vampirseele und Mondschwur erfahren wir mehr über John, aber auch über Qhuinn und Blay, was mich sehr gefreut hat. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie einige Figuren, oder deren Geschichten, miteinander verbunden sind, ohne dass die es teilweise selbst wissen. Es wundert mich außerdem jedesmal aufs Neue, dass man so eine Serie nach einigen Büchern immernoch so schreiben kann, dass am Ende alles einen Sinn ergibt. Und es wird einfach nicht langweilig "mit den Brüdern abzuhängen", was wohl mit daran liegen könnte, dass die Mischung aus Sex, Humor, Gefühlen und Schicksal so schön ausgewogen ist. Ich würde sagen: diese beiden Bücher sind bisher meine Favoriten. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(459)

953 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 40 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, fantasy, lesser

Black Dagger - Blinder König

J.R.Ward , Corinna Vierkant , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453533509
Genre: Fantasy

Rezension:


~Erster Satz~

Rehvenges Mutter trat um elf Uhr elf vormittags in den Schleier ein.

~Meine Meinung~

In diesen beiden Büchern erfahren wir mehr über Rhevenge und seine Familie, womit ich gar nicht so wirklich gerechnet hätte, da er kein Bruder ist. Natürlich habe ich mich gefreut, da mich der Charakter schon ziemlich neugierig gemacht hat, wenn er in den vorigen Büchern erwähnt wurde. Wie immer hat es J.R. Ward auch dieses mal wieder geschafft mich zu begeistern und mich dazu gebracht, die Bücher durch zu suchten. Sie hat wieder einmal die komplette Emotionspalette zum mitfühlen geliefert. Auch Überraschungseffekte gab es und langerhoffte Ereignisse sind geschehen. Ich kann einfach nicht genug von dieser Buchserie und den Vampiren bekommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(554)

763 Bibliotheken, 34 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:


~Erster Satz~

A busy and crowded station, full of people trying to go somewhere.

~Meine Meinung~

Als ich hörte, dass das Script des Theaterstücks, das an das letzte Harry-Potter-Buch anknüpft, als Buch erscheinen wird, war die Freude bei mir, als Harry-Potter-Fan, natürlich groß. Auch die Tatsache, dass es in der Schule  nichts schrecklicheres gab, als diese kleinen gelben Heftchen, mit den Geschichten in Script-Form, konnte meine Vorfreude auf die Fortsetzung nicht trüben. Und tatsächlich hat es mich beim Lesen überhaupt nicht gestört. Ich war direkt in der Geschichte drin und an der Seite der Charaktere unterwegs. Da mir außer "19 Jahre später..:" nichts  über die Geschichte bekannt war, und ich auch keine Lust hatte mich weiter zu informieren, bin ich ganz ohne Erwartungen an die Geschichte herangegangen. Ich hatte durch die Namen von Harry's Söhnen anfangs kurz Schwierigkeiten durchzublicken, das hat sich jedoch schnell gelegt. Ich fand die Geschichte so herrlich anders, als das was ich vorher kannte. Wenn einem Draco plötzlich sympathisch wird und man Harry nicht mehr leiden kann, dann kann man das in meinem Fall schon als überraschend und schräg bezeichnen. Zu der Story selbst kann man garnicht viel sagen, ohne zu spoilern... und ich mag keine Spoiler. Deswegen sage ich nur noch, dass ich froh bin, dass es dieses Buch gibt und ich es gelesen habe. Als Harry-Potter-Fan war für mich sofort klar, dass es eine Bereicherung sein wird und so war es auch. Ich würde es definitiv weiterempfehlen.

Das einzige was ich nicht gut finde, ist der Preis. Groß geschrieben, viel Leerraum auf den Seiten, wenige Seiten.. das Buch wird definitiv irgendwann den Weg in mein Regal finden, so wie alle anderen vor ihm auch, aber nicht für diesen Preis.

Also Leseempfehlung: ja, definitiv! Kaufempfehlung: nein, im Moment nicht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

der zauberer von oz, lyman frank baum, klassiker, mut, oz

Der Zauberer von Oz

Lyman Fr. Baum , Felix Mayer , W. W. Denslow , W. W. Denslow
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 31.07.2012
ISBN 9783866478565
Genre: Kinderbuch

Rezension:


~Erster Satz~

Dorothy lebte mit ihrem Onkel Henry, der ein Farmer war, und Tante Em, der Frau von Onkel Henry, mitten in der weiten Prärie von Kansas.

~Meine Meinung~

Endlich mal ein Kinderbuchklassiker, den ich auch als Kinderbuch sehe. Die Sätze sind einfach und kurz gehalten, ebenso wie die einzelnen Kapitel, so dass auch ein Kind selbst das Buch lesen könnte. Die Geschichte von Dorothy und ihren Freunden ist fantastisch und abenteuerlich und ich hatte Spaß dabei, die 5 Freunde auf ihrem Weg zu begleiten, auf dem sie jede Menge erlebt haben. Die Illustrationen haben mir in dieser Ausgabe vom Anaconda-Verlag zwar nicht so gut gefallen, dennoch mag ich es, dass die Originalillustrationen abgedruckt wurden. Im Buch gibt es außerdem einige sehr schöne Textstellen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alice im Wunderland und im Land hinter dem Spiegel

Lewis Carroll

Erschienen bei DAUSIEN WERNER, 01.08.1995
ISBN 9783768434140
Genre: Sonstiges

Rezension:


~Erster Satz~

Alice im Wunderland:
Alice wurde es allmählich leid, neben ihrer Schwester am Flußufer zu sitzen und nichts zu tun.

Alice im Land hinter dem Spiegel:
EINES war sicher: Das weiße Kätzchen hatte nichts damit zu tun - Schuld, hatte ausschließlich das schwarze.

~Meine Meinung~

Nachdem ich Alice durch die Anime-Serie kennen und lieben gelernt habe und den Disney-Zeichentrick-Film dazu sehr LSD-mäßig und schwer auszuhalten fand und wissen wollte, was wohl die Grundlage dafür ist, hab ich beschlossen, dass ich unbedingt die Bücher lesen muss. In der Hoffnung, dass sie nicht so schrecklich seltsam sind, wie der Disney-Film... Was soll ich sagen? ... Ich wurde eines besseren belehrt... Von Alice im Wunderland hab ich einen Alptraum bekommen und daraufhin erstmal Monate lang die Finger von dem Buch gelassen. Als ich mich dann endlich aufgerafft hab, hab ich immer nur häppchenweise gelesen. Ein Kapitel, oder zwei. Alice ging mir teilweise auf die Nerven und ich hatte manchmal den Eindruck, dass ich nicht mitkomme. Ich glaube, dass man als Erwachsener versucht Dinge zu interpretieren, oder zu verstehen, hinter denen es vielleicht gar keinen Sinn gibt. Kindern ist das egal, die erfreuen sich einfach an dem was sie gerade hören. Es gibt einige wunderschöne Zitate, die man aus dem Buch mitnehmen kann, Das hat mir sehr gefallen. Die Illustrationen in meiner Ausgabe waren leider überhaupt nicht mein Fall.Es sind aber auch nicht die, die im Original abgedruckt sind. Ich muss sagen, ich fand Alice im Land hinter den Spiegeln erträglicher, als Alice im Wunderland. Ich bewerte die beiden Bücher mit drei Sternen. Obwohl ich sie nur mittelmäßig finde, lassen mich die Bücher nicht los und ich werde sie mir noch in Englisch besorgen und mich ein bisschen mehr darüber belesen. Ich erinnere mich an das gleiche Gefühl, nachdem ich "Sturmhöhe" gelesen hatte und gehe davon aus, dass dieses Gefühl typisch für Klassiker ist. Deswegen würde ich dafür, wenn ich könnte, noch einen halben Stern draufsetzen. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

roadtrip, party, familie, roadstory, droge

Alles kann warten

Marc Hofmann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Conbook Medien, 01.01.2016
ISBN 9783958891098
Genre: Romane

Rezension:


~Erster Satz~

Robert sitzt bereits auf der Treppe und wartet auf mich.

~Meine Meinung~

Ja, was soll ich über dieses Buch sagen?! Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut.. Das Cover fand ich von Anfang an sehr ansprechend, mit der Berlinkulisse und dem Pfeil, der auf die drei Jungs in ihrem Wagen zeigt. Lustige Idee. Ich liebe außerdem Berlin und ich mag Roadtrips, ebenso wie die Vorstellung, wie sich drei Kumpel von früher zusammen tun und eben einen solchen machen. Kann doch eigentlich nur lustig sein. Ja, lustig war es auch an vielen Stellen. An anderen Stellen, war die Geschichte allerdings sehr realitätsfern und unwahrscheinlich. Zeitweise hat Immel mich zu Tode genervt und ich habe nicht verstanden wie die anderen beiden so cool bleiben können. Naja, was außerdem nicht mein Fall war: Drogen und Fremdgeherei... UND das Ende, das nach der ewig langen Fahrt so abrupt da war und vor allem vorbei war, dass ich dachte: Äh?! Ernsthaft jetzt?! Ich habe ca in der Mitte des Buches eine längere Lesepause machen müssen, weil ich keine Lust mehr hatte weiter zu lesen, eben wegen den beiden oben genannten Themen, dabei ließ sich das Buch an sich richtig gut und schnell lesen. Ich mag den Schreibstil und die Beklopptheit der drei Typen. Mir hat außerdem gut gefallen, dass hier sehr, sehr viele Lieder und Zitate aus Liedern erwähnt werden, die vom Text her zu den jeweiligen Situationen oder Emotionen passen. Also es hat wirklich größtenteils Spaß gemacht das Buch zu lesen. Von mir gibts drei Sterne. :)

  (0)
Tags:  
 
186 Ergebnisse