Schwalbe71s Bibliothek

16 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Schwalbe71s Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

295 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"freundschaft":w=13,"kindheit":w=12,"rom":w=8,"zirkus":w=8,"liebe":w=7,"mütter":w=5,"kirchblüt":w=5,"familie":w=4,"aja":w=4,"erwachsenwerden":w=3,"erwachsen werden":w=3,"karl":w=3,"tod":w=2,"belletristik":w=2,"erinnerungen":w=2

Die hellen Tage

Zsuzsa Bánk
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.06.2012
ISBN 9783596184378
Genre: Romane

Rezension:

Mit dem Lesen dieses Buches, kann man sich dem Thema " Die hellen Tage" im eigenen Leben gut annähern. Zsuzsa Bánk ist eine durchaus empfehlenswerte Schriftstellerin. Ihre Schreiblust und ihre Fähigkeiten werden in diesem Roman deutlich. Sensibel und gut beobachtend, klar und nie überschnörkelt breitet Sie vor uns diese Geschichte aus, die die Sinne beim Leser in vielfältigster Art ansprechen. Mit diesem Roman kauft man eine Fahrkarte nach " Auszeit v.d. Alltag", wobei ohne kleinere (emotionale) Blessuren geht es nicht ganz. Trotzdem werden Sie die Jahreszeiten und so manch andere Dinge wieder zu schätzen wissen, wenn Sie den Roman beendet haben. Leider bedient sich die geschätzte Autorin am Stilmittel der Wiederholung auch für meinen Geschmack zu oft.Den Lobeshymnen mancher Kritiker kann ich ebenfalls nicht ganz folgen, aber der liebenswürdigen, lebensnahen und sensiblen Erzählweise kann man sich auch schwer entziehen, umgeben vom Alltag auf dieser unserer Erde. Lesen bereichert die Sinne! In diesem Sinne, bis zum nächsten Roman.....:-)  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ddr, der osten, erinnerungen, kurzbiographien

Der Osten ist ein Gefühl - Über die Mauer im Kopf

Anja Goerz
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2014
ISBN 9783423260305
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Anfang, es ist ein Buch. Die Arbeit der Autorin verdient Respekt, da Sie das Thema aufgreift und fleißig, kpnzentriert,aufmerksam beobachtet. Trotz inhaltlicher und struktureller Mängel kommt das Buch symphatisch daher und scheint alle Super-Illu Leser und ehemalige DDR Bürger in ihren Bann zu ziehen. Mich wundern die vielen positiven Stimmen zu dem Buch. Das Gute zu erst. Die Autorin macht ein Gefühl und die Geschichte dazu , die Erfahrungen und Erlebnisse der Menschen in der DDR  deutlich und zeigt auf, welche Wandlung die ehemaligen DDR Bürger teilweise durchmachen mussten. Das sind, auch nach 25 Jahren, wichtige Betrachtungen um zum Verständis für Ost und West beizutragen. Der Leser kann sich in das Thema einfühlen, sich Zeit nehmen den Osten zu entdecken und sich selber hinterfragen, wie ist das eigentlich bei mir und in meinem Lebensumfeld. Hier wird etwas klarer das daß Thema gesamtdeutsch nicht bewältigt wurde und somit viel Gesprächsstoff bietet. Ich selbst weiß von noch mehr Ossi Hass. Wie gerne das Buch gekauft wird, zeigt wohl auch wie groß das Bedürfnis der Leute ist, das jemand diesem Gefühl Ausdruck verleiht und das ist der Verdienst und dem Mut von Frau Anja Goertz zu verdanken! 
Das Spektrum der Personen die zu Wort kommen ist breit und man begegnet beim Lesen vielen Erinnerungen wieder.Letztendlich eine runde Sache mit größeren Mängeln in "der Tiefe".

Mir hat überhaupt nicht gefallen wer in dem Buch alles zu Wort kommt. Viel zu viele Prominente. Einige von Ihnen wurden im TV schon so oft "durcherzählt" . Andere haben so viel beruflichen Erfolg, "hüben wie drüben", nätürlich durch harte Arbeit, das man sich fragt wo bleibt der Normalbürger. Einfach zu viel Upper Class auf diesen Buchseiten,verkauft sich wohl besser. Gibt es da so wenige "Normalos" die für ein Buch erzählen können? An diesem Punkt wirkt das Buch mit zu heißer Nadel gestrickt, erfolgssicher.
Dem Buch fehlt "der Dreck der Straße" und die Kritikfähigkeit von DDR Opportunisten o.ä. Ich habe schon Lust etwas mehr zu dem Thema zu lesen, aber viel konkreter,noch ehrlicher,emotionaler,deutlicher.
Fazit: Es gibt schon einige wichtige Aussagen in dem Buch, aber es gibt auch Vieles das dem Buch fehlt.
Egal wie, Irgendjemand hat gut daran verdient und vielen Menschen hat es gut getan es zu lesen.

  (4)
Tags:  
 
2 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.