SchwarzerPeters Bibliothek

35 Bücher, 8 Rezensionen

Zu SchwarzerPeters Profil
Filtern nach
36 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mein Weg vom Kongo nach Europa

Emmanuel Mbolela , Dieter Alexander Behr
Buch: 234 Seiten
Erschienen bei Mandelbaum, 03.09.2014
ISBN 9783854764564
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

auftragskiller, frankfurt, krimi, thriller, korruption

Tag Null

Leif Tewes
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 20.02.2015
ISBN 9783958482043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tom ist eine sehr sympathische Figur, trotz seiner Berufung. Man wird direkt in die Handlung hinein geworfen und mit seinem großen Fehler konfrontiert. Das fand ich sehr angenehm. Keine lange Vorrede oder ewiges Hinführen. Nach und nach erfährt man mehr über ihn, sein Leben und wie er dazu gekommen ist als Auftragskiller zu arbeiten. Das kontroverse, dass er kein Gewissen zu haben scheint bzw. es sich nicht mehr meldet, fand ich toll. Dieser Umstand appellierte an das eigene Gewissen und regte zum Nachdenken an. Wenn man etwas Falsches immer und immer wieder tut, fühlt es sich dann nicht mehr falsch an?

Menschlicher wirkt Tom außerdem durch seine beginnende Liebelei mit Hannah. Die Zwickmühle in der er steckt, verliebt sich, kann sich aber nicht völlig öffnen, da sein Beruf sicher nicht auf Verständnis bei ihr treffen würde. Das eröffnet dem Leser Einblick in sein innerstes und lässt ihn dadurch auch verletzlich wirken.

Der zweite Erzählstrang beleuchtet die aktuellen Morde, die Tom beging, aus Sicht der Polizei. De Ermittlungen laufen schleppend, es ist aber schnell klar, dass es sich um einen Auftragsmörder handeln muss, da keinerlei Verbindung zwischen den Opfern hergestellt werden kann. Kommissar Berg wird näher vorgestellt und auch seine Kollegin. Diese gibt dem Opfer Obdach und es entwickelt sich ein freundschaftliches Verhältnis. Auch hier wurde ich dazu angeregt über berufliche Verbindungen nachzudenken, die privat werden, vor allem in Hinblick auf die Verbindung Polizist-Opfer fand ich das Thema sehr spannend.

Die Entwicklung zwischen Berg und Tom führt letztendlich zu einem unmoralischen Angebot, dem Tom zum Opfer fällt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Figuren wurden toll gezeichnet. Ich konnte sie zu jederzeit nachvollziehen und hatte nie das Gefühl sie würden in ihrer Situation nicht rational handeln.

Die politischen Hintergründe waren sehr schön beschrieben und auch von der Länge absolut richtig gewählt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Aufschieberitis

Daniel Hoch
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei tredition, 29.08.2014
ISBN 9783849589653
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(803)

1.215 Bibliotheken, 22 Leser, 5 Gruppen, 102 Rezensionen

känguru, humor, berlin, satire, politik

Die Känguru-Chroniken

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.03.2009
ISBN 9783548372570
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

drücker, haustiergeschafte, krimi, fhl verlag, drückerkolonnen

Drückermorde

Lirot & Schlueter , , ,
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 02.03.2015
ISBN 9783958487017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drückermorde ist wieder eine Anthologie aus dem Hause fhl. Sehr gut gefällt mir hier das Cover. Es macht Lust hineinzusehen und die Geschichten zu lesen. Man wird auch direkt eingestimmt auf vergangene Zeiten, in denen die Geschichten teilweise spielen.

Ich habe es auch schon erlebt, dass es plötzlich an der Tür klingelt und jemand davor steht, der verkaufen will. In dieser Anthologie geht es den Vertretern an den Kragen. Mal versehentlich, mal wissentlich kommen sie zu Tode. Wie immer gibt es Geschichten, die einem besser gefallen und welche, die einem nicht so gut gefallen. Ich kann nicht sagen, dass mir eine Geschichte gar nicht gefallen hätte. Jede hatte etwas für sich. Gewürzt mit Humor, Boshaftigkeit oder Angst war ich immer mitten im Geschehen.


Der Mix aus „alten“ und „neuen“ Geschichten war für mich genau richtig. Die Geschichten von früher haben mir gefallen, weil sie genau dem entsprochen haben, was ich mir bei dem Wort „Drücker“ (das ja heute nicht mehr so gebräuchlich ist, weil Haustürgeschäfte auch eher selten geworden sind) erhofft hatte. Aber auch die Geschichten der Gegenwart waren sehr spannend.

Insgesamt eine tolle Abwechslung mit starken Geschichten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Anthologie des schwarzen Humors

André Breton
Flexibler Einband: 555 Seiten
Erschienen bei Rogner & Bernhard, 03.12.2013
ISBN 9783954030545
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

hamburg, krimi, selbstjustiz, rache, korruption

Kanakenblues

David Gray
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Pendragon, 16.02.2015
ISBN 9783865324542
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tage der Freuden (Ungekürzte Ausgabe)

Marcel Proust
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Ullstein, 01.01.1974
ISBN B007LZ5IAO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

klassiker, roman, new york, anwalt, schreiber

Bartleby, der Schreiber

Herman Melville , Jürgen Krug
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.07.2004
ISBN 9783458347347
Genre: Klassiker

Rezension:

Ich fand es faszinierend, wie er nach und nach alles mit diesem einen Satz ablehnte. Für ein „Nein, das mache ich nicht“ könnte man ihm böse sein, ihn abmahnen oder Sonstiges. „Ich möchte lieber nicht“ wirkt als hätte man Bartleby vor eine Auswahl aus mehreren Möglichkeiten gestellt.


Überraschend finde ich das Verhalten des Notars gegenüber dem Arbeit verweigernden Bartleby. Anstatt ihn direkt zu entlassen, lässt sich der Notar dazu hinreißen Bartleby nicht nur immer wieder die Arbeitsverweigerung zu verzeihen, er gewährt ihm schließlich sogar Unterschlupf in seinen Büroräumen, sorgt sich nach dem Umzug seiner Kanzlei um den Vergessenen und gibt letztlich dem Koch noch den Auftrag sich um Bartleby besonders zu kümmern. Es wird nicht erklärt aus welchem Grund er sich Bartleby gegenüber so verhält. An einer Stelle steht sogar, dass er sich sein Verhalten selbst nicht erklären kann. Ich glaube es ist die Mitleid erregende Hoffnungslosigkeit die er als Figur ausstrahlt. Man kann ihm nicht nur nicht böse sein, sondern tut auch alles, damit es Bartleby besser geht.

Der ständige Konsum der Ginger Nuts ist wie ein Lebenselixier der Kanzleimitarbeiter, die ihnen von dem Jungen, den sie nach dem Gebäck benennen, sozusagen als Energielieferant gebracht werden. Auch Bartleby versucht die ihn überkommende Hoffnungslosigkeit und Lebensunlust mit dem ausschließlichen Verspeisen dieses Gebäcks zu überstehen.


Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viel darüber nachgedacht, warum man in so einer Situation so handelt, wie es der Anwalt getan hat. Einen Mitarbeiter nicht rauszuwerfen, der nicht nur anfängt verschiedene zusätzliche Arbeiten nicht übernehmen zu wollen, sondern irgendwann auch nicht mehr tut, was das Mindeste ist und wofür er bezahlt wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

kunst, texas, thriller, paris, hass

Im Feuer

Eva Lirot , Hughes Schlueter
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 02.03.2015
ISBN 9783958486010
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Neben vielen kürzeren Erzählsträngen und mehreren Schauplatzwechseln, die sich angenehm durch das ganze Buch ziehen, kristallisieren sich am Ende zwei Stränge heraus, die im Mittelpunkt stehen.

Roger Cappell tauscht zu seiner Belustigung Koffer mit wildfremden Menschen aus, um in deren Privatsphäre eintauchen zu können. Als er in der VIP- Lounge des Frankfurter Flughafens den Koffer mit dem chinesischen Gangsta Rapper God Zylla austauscht, zieht er nicht nur die Aufmerksamkeit Kims auf sich, sondern nennt ab jetzt auch ein mit Diamanten besetzten Dildo sein gestohlenes Eigentum. Roger und Kim müssen fliehen. Sie kämpfen sich durch bis sie auf Rogers Stiefmutter Hilary treffen. Es stellt sich heraus, dass dieses Kunstobjekt das neueste und noch unbekannte Werk des berühmten Künstlers Daniel Hearst ist. Hilary verhält sich daraufhin sehr merkwürdig, als sie dann auch noch entführt wird, ist klar, dass sie in etwas verwickelt ist.


Der zweite Strang spielt in Texas. Ein Ich-Erzähler berichtet von seiner Kindheit und Jugend. Er kommt nicht so recht mit seiner Familie aus. Eines Tages flüchtet er von der elterlichen Ranch. Durch einen selbst falsch behandelten Klapperschlangenbiss muss ihm die linke Wade amputiert werden. Seine drei Retter sind nun seine Freunde, die sich rührend um ihn kümmern. Er verliebt sich in die jüngere der beiden Schwestern. Als es ihm endlich besser geht und er das erste mal so etwas wie Glück empfinden kann, geben sein Bruder und seine große Liebe bekennt, dass sie heiraten wollen und dass sie bereits schwanger ist. Blinder Hass treibt den Ich-Erzähler nun zu einer schrecklichen Tat.


Zwischendurch führt das Buch den Leser auch nach Paris, Florenz, London und Macao. Stück für Stück wird man durch Fälschungen der berühmtesten Werke der westlichen Welt in eine immer größer werdende Verschwörung hineingezogen. Ein Milliardär aus Fernost hat nach und nach alle Kunstschätze aufgekauft, um sie alle in einem riesigen Weltmuseum ausstellen zu können. Ob das wirklich der Grund ist?


Im Feuer ist rasant geschrieben. Die Figuren sind sympathisch (bis auf Hilary, aber in ihre fehlende Sympathie regt den Leser regelrecht zu körperlichen Reaktionen wie Kopfschütteln und Augenrollen an) und man fiebert dem Ende richtig entgegen, während dies so ausgeht, wie man es eigentlich erwartet. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem da es dem Leser durch die vielen verschiedenen Orte zu denen man mitgenommen wird, eine mentale Reise ermöglicht. Das Buch macht Spaß und man kann es nur schwer weglegen. Ich werde es auf jeden Fall weiter empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

mord, krimi, paris, tokyo, ,kirche

Sakrament des Todes

Andreas M. Sturm , Andreas M. Sturm , Martina Arnold , Jan Flieger
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 01.12.2014
ISBN 9783942829588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dieser Anthologie sind 13 wundervoll kriminelle Geschichten vereint. Das Thema der Anthologie sind Verbrechen und Kirchen. Dabei finden die Verbrechen nicht immer in den Kirchen statt, hängen aber mit den Gotteshäusern zusammen. Die Geschichten führen den Leser quer durch deutsche Kirchen, aber auch nach Paris und Tokyo.

Das Vorwort des Herausgebers Andreas M. Sturm erklärt auch direkt, dass es sich hier nur um katholische Kirchen handelt. Allerdings ist bereits ein zweiter Band geplant, der sich dann nur mit evangelischen Kirchen beschäftigt.

Besonders gefallen haben mir die Fotos der Kirchen, um die es in der jeweiligen Geschichte geht. Dass diese in schwarz-weiß sind, passt sehr gut zur Stimmung.

Jede Geschichte ist von einem anderen Autor, deshalb sind sie auch sehr unterschiedlich. Manche sind sehr erschütternd, andere sind eher witzig, und manchmal kann man sich selbst bei ein wenig Schadenfreude erwischen. Toll fand ich, dass auch Themen angerissen (es sind ja Kurzgeschichten) wurden, die die katholische Kirche kritisieren, wie Homosexualität aber auch… (ich will hier nichts vorweg nehmen, ich denke alle die das Buch gelesen haben, wissen was ich meine).

Eben eine tolle Mischung aus allem und für jeden auf jeden Fall mehrfach was dabei. Ich würde das Buch in jedem Fall weiter empfehlen. Auch wenn man sich nicht für die Kirche oder religiöse Themen interessiert, sollte das kein Grund sein, das Buch nicht zu lesen. Im Vordergrund stehen trotzdem immer noch die Mordfälle.

Wie gewohnt sind hier Motive wie der eigene Vorteil, Rache, Eifersucht oder Verzweiflung der Grund für die Morde, die man manchmal ganz anders erwartet, als sie am Ende kommen.

Das Cover finde ich sehr gelungen. Es zieht sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Düster mit Hoffnungsschimmern am Himmel fängt es die Empfindungen von Opfer und Täter sehr schön ein.

Ich möchte mich nochmal ganz herzlich beim fhl Verlag bedanken, dass ich mitlesen durfte und bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

leipzig, gehirnwäsche, arabischer frühling, folterknecht, ägypten

Gefährlicher Frühling

Sophie Sumburane
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Pendragon, 03.03.2014
ISBN 9783865323866
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gefährlicher Frühling von Sophie Sumburane ist ein Buch mit zwei Handlungssträngen. Im arabischen Teil wird der Arabische Frühling thematisiert. Im deutschen/Leipziger Teil ruft der Mord an einer Firmenchefin die Ermittler auf den Plan. Schnell gerät der Freund der Toten als Hauptverdächtiger ins Visier der Ermittlungen. Dieser hat jedoch eine Affäre mit einer der Ermittlerinnen. Diese lässt sich daraufhin versetzen und ein junger Ermittler nimmt ihren Platz ein. Der Hauptkommissar präsentiert der Öffentlichkeit kurze Zeit später den ehemaligen Angestellten der Firma, einen Araber, als Täter. Probleme mit den Papieren des Mannes und seiner Identität, sowie Charlottes siebten Sinn überzeugt der Verdächtige nicht. Sie vermutet nach wie vor den Freund der Toten als Mörder.

Der Teil des Arabischen Frühlings beschäftigt sich mit einem Folterknecht, der zur Polizei ging, um dann sein Studium finanziert zu bekommen. Es ist äußerst erschreckend geschildet, wie er mit der Zeit immer mehr abstumpft und die Folter als legitim ansieht. Auch die beschriebenen Kriegsszenarien und Aufstände wirken sehr lebendig. Schlussendlich wird er nach Deutschland geschickt um sich vor Ort um die illegalen Waffenlieferungen zu kümmern.

Das Buch ist teilweise kurzweilig, hat aber auch seine langen Passagen. Die Autorin gab sich viel Mühe Charlotte dem Leser näher zu bringen und mit Einblicken in ihr Privatleben Tiefgang und Sympathie oder Verständnis für die Figur zu entwickeln. Leider wurde ich mit ihr gar nicht warm und fand sie eher unsympathisch. Auch die anderen Personen, bis auf Mohamed, dem ich etwas abgewinnen konnte und dessen Probleme ich mit Spannung verfolgte, blieben für mich zu blass .

Leider muss ich auch sagen, dass es mir negativ aufgefallen ist, dass im hinteren Teil des Buches plötzlich andere An- und Ausführungszeichen verwendet wurden.

Alles in allem kann man das Buch gut lesen, aus den genannten Punkten kann ich aber leider nicht mehr Sterne vergeben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

london, obdachlosigkeit, krimi, mord

Lady Bag

Liza Cody , B. Szelinski , Else Laudan
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 01.11.2014
ISBN 9783867542227
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Angela ist die Frau ohne Gesicht, die durch die Straßen Londons streift. Ohne Ziel ohne Plan. Keiner interessiert sich für sie, sie ist allenfalls ein Ärgernis. Auch für mich blieb sie eine Figur ohne Gesicht. Was sonst für ein Buch hinderlich ist, funktioniert für Lady Bag sehr gut. Diese Figur muss und will dem Leser nicht gefallen. Trotzdem war sie auf ihre Art sympathisch. Analytisch reflektiert sie ihr Dasein, weiß woher sie kommt und weiß dass ihre eigene Naivität an ihrer Situation Schuld ist. Bewundernswert fand ich, dass sie trotz ihrer Situation die neue Frau von Graham vor diesem warnen wollte. Sie hat ein gutes Herz und dieser Umstand wirkte auf mich so, als hätte sie noch nicht alles aufgegeben.

Wer mir zuweilen etwas zu viel war, war Elektra. Schmister dagegen ist mir sehr ans Herz gewachsen und auch wenn ich ihn zu Anfang nicht einordnen konnte und nicht wusste, was ich von ihm halten solle und ob ich ihr wünsche, dass sie ihn wieder los wird, so machte er die Handlung aufregend und brachte ein wenig Glamour in die kalten Straßen Londons.

Lady Bag hat mir sehr gut gefallen. Die Erzählweise und nüchterne Selbstreflektion, auch wenn diese mehr dem Hund in den Mund gelegt wurde, machten Spaß und das Buch sehr kurzweilig. Trotz allem Witz und Schwarzem Humor, vergisst man als Leser nie die ausweglose Situation in der sich Angela befindet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

franny und zooey, erzählung, geschwister, salinger, sinn

Franny und Zooey

J. D. Salinger
Flexibler Einband: 158 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.01.2003
ISBN 9783499109065
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch fasst zwei, eigentlich getrennte Geschichten zusammen. Die erste Geschichte nach der Protagonistin „Franny“ benannt, erzählt von einem Abendessen mit deren Freund, bei dem sie sich über die Oberflächlich- und Scheinheiligkeit ihrer Kommilitonen auslässt und schließlich einen Nervenzusammenbruch erleidet. Im zweiten Teil des Buches, nach dem Protagonisten „Zooey“ benannt, geht es um Frannys älteren Bruder Zooey. Beide gehören der bekannten New Yorker Familie Glass an. Franny und Zooey sind die beiden jüngsten der insgesamt sieben Glass Kinder.

„Zooey“ setzt zwei Tage nach Ende der Handlung von „Franny“ ein. Die Mutter der beiden möchte, nach dem Nervenzusammenbruch, dass Franny in eine Klinik geht und sich dort behandeln lässt. Zooey ist dagegen und möchte selbst mit seiner Schwester über die ganze Sache sprechen. Nachdem sie sich ihm gegenüber sehr verschlossen zeigt, ruft Zooey aus einem Nachbarzimmer die Schwester an und gibt sich als der von ihr verwehrt Bruder Buddy aus. Nach einer Weile durchschaut Franny ihn, legt jedoch nicht auf, sondern fängt an sich zu öffnen.

Mir hat das Buch gut gefallen. aber an den "Fänger im Roggen" kommt es nicht ran. Salingers Figuren zeichnen sich immer mit einer anständigen Portion Arroganz aus. Die können sie sich auch leisten, sind sie doch sehr intelligent und wortgewandt. Für das durchschnittliche Alter der Figuren fast beängstigend. Franny und Zooey sind die einzigen Kinder der Familie Glass, die persönlich zu Wort kommen. Gegen Zooey wirkt Franny ein bisschen blass und geht meiner Meinung nach als Charakter unter. Zooey ist gewohnt frech und arrogant, nimmt kein Blatt vor den Mund und macht selbst bei der sich sorgenden Mrs. Glass keine Ausnahme, seine Gedanken sprachlich auszukotzen. Leider sind die Charaktere fast das spannendste an diesem Buch. Die Handlung ist eher unspektakulär, zuweilen etwas langatmig. Die Rückblicke auf das Leben der Familie Glass, die so kaputt ist, wie man es sich für die Spannung nur wünschen kann, bringen wieder ein wenig Farbe in die sonst etwas triste Handlung.


Alles in Allem ist es eben ein Salinger...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

78 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

aufstände, boheme, summer of love, armut, geschichte

Just Kids

Patti Smith , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.09.2011
ISBN 9783596188857
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

147 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

gewalt, england, drogen, dystopie, gesellschaftskritik

Clockwork Orange

Anthony Burgess , Wolfgang Krege , Walter Brumm
Flexibler Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.11.1997
ISBN 9783453130791
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

mord, kurzkrimis, reiseleiteri, erpressung, eifersucht

Stammtischmorde III

Hartwig Hochstein , Hartwig Hochstein , Bernd Merbitz , Jan Flieger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 15.10.2014
ISBN 9783942829267
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.576)

3.403 Bibliotheken, 46 Leser, 9 Gruppen, 68 Rezensionen

dystopie, klassiker, big brother, überwachung, utopie

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

beatnik

Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

William S. Burroughs , Jack Kerouac , Michael Kellner , James Grauerholz
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256554
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

frankfurt, wendekriminalität, krimi, bremsschläuche, russen

Tod eines Revisors

Olaf Jahnke
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 10.11.2014
ISBN 9783958486003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(710)

1.114 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 150 Rezensionen

katze, london, freundschaft, kater, straßenmusiker

Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte

James Bowen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.05.2013
ISBN 9783404606931
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

england, reise, geschichte, london, roman

Austerlitz

W.G. Sebald
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2003
ISBN 9783596148646
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Johnny Rotten - No Irish, No Blacks, No Dogs

Johnny Rotten , John Lydon , Brent Zimmermann , Kai Solting
Fester Einband
Erschienen bei Hannibal Verlag
ISBN 9783854451020
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

leipzig, krimi, island, tokyo, mord

Der Vierfachmord von Stötteritz

Jan Flieger
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 11.02.2014
ISBN 9783942829526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

565 Bibliotheken, 6 Leser, 5 Gruppen, 22 Rezensionen

utopie, zukunft, klassiker, dystopie, gesellschaft

Schöne neue Welt

Aldous Huxley , Herberth E. Herlitschka
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.01.1994
ISBN 9783596200269
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 
36 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks